1906 / 34 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F Die Ansfphe der „añbéeea Barer E Anbulteleer eug- ¿ Yefer eine aweife lhafte, Frit in New Yaul ie 0s F A es Marne ¿0 ns gerviehhof in 0 : nisse die olle spielen, e on Jahr zu Jahr egen | mit dem Export von un en befaßt, find der Berliner riedr elde. weine- und Ferkelmarkt am i und ist 1s ahre 1905, nah einer Steigerung um 75 Millionen | Handelskammer vertrauliche Mitteilungen zugegangen. Interessenten | den 7. Februar 1906. Mittwog, V î E r t E B E [ a g E :

der Haupigr 0 nus N, un A Minionen fn Matter derjenigen erba tra Ane aTE iraße 718 im Verkehrsbureau der Berliner Sey G E Z d h i è V ; i er Hauptgruppen zurüclgebliedben. e industrielle Ausfuhr stehen andelskammer, Dorotheenstraße 7/8. weine . . . 7 9 ? T di tal r das ganze Jahr noch nicht Verfügung, V b lesi Kohl kt berihtet di U. 1698 5 F j D t Reich Î Q d K ial St Í di Besser jt et! gam Jab nobenidt qur Bertgung aber | o c Bom ober) Mle/i sen, foblenmartt feriiet de | erSUS viele: Moe Gelat; Unfer mb beta ite: Y ditt SCUL]EN ZLEI sanzeiger und Fömglch Preußishen Staatsanzeiger.

daß der Export von Baumwollenwaren um mindestens 22 Millionen | auch im Januar 1906 seine günstige Lage. Obwohl mit A snahme ¿ j E een der ersten falten SFanuartage Dee inter E ollkcinman versagte, Preis wurde gezahlt im Engroshandel für : ] 0 34. Berlin, Donnerstag, den 8. Februar 190 G @

Doll., der von Kupfer um 10 und der von Eisen und Stahl um 11 Millionen gestiegen ist; außerdem zeigten sich Steigerungen bei | erhielt sich die NaWhfrage nah Hausbrandkohlen aufrecht. Nachdem Läufershweine: 6—7 Monat alt . . . Stück 47,00—69,00 4

Eisenbahnwagen, Leder, Schiffsvorrat, Oelen usw. der Wagenmangel besei qt war, konnten die Bestellungen prompt er- 3—5 Monat alt... „» 36,00—460, 5 g s nde sind fast gänzlih geräumt. Im Januar Ferkel : mindestens 8 Wo alt... „» 25,00—35,00 1, Üntersuhungssaßen. 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesell\c.

(denen Importartifel an de: Ege ene Bundes © bee | wurden 208 358 Waggons Kohlen verla 183 963 Waggons i ter 8 Wochen alt 20,00—24,00 (nee bote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. | Gl ° 9 verschiedenen Importartikel an der Steigerung des Handels be- | wurden aggons Kohlen verladen gegen aggons im unter 0 tue E le ; 00 *, 9, Aufgebote, { e « dergl, s : Î ; merkenswert. Nur bei wenigen Waren trat hie dur besondere | Vorjahr. Ret umfangreich bleiben die Bestellungen in Industriekohlen. Os 7 fl und Invaliditäts: 2e Versicherung, D cutlî i An et er 4 Peter Hai nonen Gatlen. Verhältnisse bedingte Verminderung des Bezuges vom Ausland ein; | Die nas Se der Zuckerrübenkampagne von verschiedenen Seiten er- 4, Verkäufe, Verpach Worte ier ingungen 2e. i * 9. Bankau3weise. Y so aing der Import von Kaffee um 10 Millionen Doll., von Tee um | hoffte Erleichterung in der Versorgung der Industrie mit diesen Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten. j, Verlosung 2c. von Wertpapieren. 10. Verschiedene Bekanntmaungen.

2 E rote zuris: A E, e e D co er |- Sorten H euila e geaen, S A O DOREN Seen geht Hambur g: 7. Februar. (W. T. B ) (Sé&luß.) Gold M “P 7 : ngeführt, troßdem stieg dee Fmportwer er infolge der Prets- | zwar na ußland, da der Berkehr dorthin aber tageweise wegen : i í Î r . November 1906, Vorm. 9 ü er 20. o steigerung. Im übrigen aber ist die steigende Tendenz bei allen | Ueberfüllung der Grenzbahnhöfe gesperrt werden muß, so ist es für I Al ckcauin R R N F 2784 G., Silber in Barren: 1) Untersuchungssachen; K. Amtsgerichte Kusel anberaumten Mf det D Ee MEARN D Et bestimmt, Gs Ee bierbics bien S ú Hauptartikeln der Einfuhr erkennbar, wie aus nastehender Zu- | die oberschlesishen Gruben besonders günstig, daß die heimatliche Wien, ‘8. Februar, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. 9) M10] Bekanntmachung. j ihre Rehte anzumelden und die Sparkassenbücher | behaupten, das Auf den Namen des Friedri Lö8\ch | 1) an den Verschollenen, sich späteftens im Auf- sammenstellung für die ersten elf Monate 1905 as D Industrie gn fortgese eigenen Ae cer An Gin. 4 Reue M.N. E. M, o Bald E Bo Rente Was unterm 19. Fe 1892 hinter -dem Stein- s widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- U Ameri Pngeixagene Drittel (4) an dea in der gerer, zu MELe widrigenfalls auf Antrag für Januar/November markt berihtet die „Rheinish-Westf. Ztg.“ u. a.: Außerordentlich | 40/% Rente n Kr.-W. 96,15 Türkische ‘eose per M. d. M. 4 ilhelm Bul B entferne Sa usel, den 3. Februar 1906. : S eiti GRRGARSt- MAMERenD Guse 2) bg alle C eriNgen H: v U oder Tod è 1905 1904 1903 | [ebhaft war im Januar der Abruf dec Eisenindustrie, die nicht nur | Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, Nordwestbahnaktien Lit. y Ms. A e Hf ebe P K. Amtsgerichtsschreiberei 1) Flur V Nr. 143 2144 qm Aer vor der Verschollenen zu erteilen vermögen, \ at ia In 1000 Dollars für den täglihen Bedarf reht bedeutender Mengen bedurfte, sondern | per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 669,00, Südbahn. dungsersu en 4. Februar 1906 _ Christmann, Kgl. Sekretär. Langböll l f T | Aufgebotstermine dem Gerichte Anzei E Tae fir Chemikalien 63508 58086 60264 | auch bestrebt war, ihre durh den Wagenmangel und dur | gesellschaft 129,50, Wiener Bankverein 563,50, Kreditanstalt Oesterr, P da l ‘Staatsanwaltschaft [86072 “Aufgebot. 9) Flur VI Nr. 70 912 qm Ader im Rauher | maten. E Kaff 77342 53824 | andere Umstände zurückgegangenen Vorräte zu erneuern. Weniger | per ult. 673,00, Kreditbank, Ung. allg. 789,50 Länderbank 44200. P k? D ] R Aufgebot. 13S. R. 2/06. Weg, 4 *| Falkenstein, am 6. Februar 1906 Kupfer, roh und verarbeitet . . . . 20508 16631 16023 | lebhaft war das Geschäft in Hausbrandkohlen, da die | Brüxer Kohlenbergwerk ——, Montangesellshaft, Oefterr. Aly, 0 ¡„Der Firma DreYsler & D-cker in Chemniß ist |* z)'Flut VI1 Nr. 332 763 qm Acker unter d Königliches Amtsgericht. Baumwollenwaren 48632 42091 47611 | Witterung im ganzen vorigen Monat bis auf einige wenige | 537,00, Deutsche Reichsbanknoten per ult. 117,42. f Bn der Untersuungsfache gegen den Fahrer Karl | ein von ihr unter dem 1. November 1905 auf Oskar Rottern E T MONEN [85326 . O O L Ton-, Stein- und Porzellanware . . 11378 1096 10881 | Tage zu milde war. Die Anfuhren der Ruhrzehhen nah den Rhein- ' London, 7. Februar. (W. T. B.) (Schluß.) 24 9% Englische uard Veier der 4. Batterie 5. Feldartillerie- Martin, Buchdruckereiinhaber in Chemniy, gezogener, 4) Flux 1X Nr. 23 387 qm Wingert auf d D ] Fleis „Auf ebot. F 6/05. Flachs, Hanf usw., roh 36625 32947 31654 | hâfen waren namentli in der ersten Hälfte vorigen Monats ziemli | Kons. 901/16 ‘Plaßdiskont 37/5, Silber 303/16: Bankeingang 110 000 ments Nr. 64 wegen abnenflu t wird auf | von genanntem Martia angenommener, am 25. März Thalhöbel : q g em G er FSleisGermeister Dtto Wenk von hier und desgl., verarbeitet 40832 35829 36547 | umfangreih, da der Wasserstand im allgemeinen nit ungünstig war. | Pfd. Sterl. zt ind der $$ 69 ff. des Militärstra (eeDouds sowie | 1996 fälliger Wechsel über 552 4 85 4 abhanden 5) Flur 1X Nr. 252 469 qm Wingert, Mantel Slten Ewe ter Frau Ida Rothe, geb. Wenk, in rüchte und Nüsse 24677 22391 - 22668 | Sehr störend war es, taß vielfah Sperrungen der Kipper stattfinden ‘Paris, 7. Februar. (W. T. B.) (S{luß.) 3 9% Fra gs 366, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | gekommen. Auf Antrag der genannten Verluft- | «wann * E E L e baben beantragt, ihren verschollenen Bruder, Dele und Pelzwaren 18967 14603 13990 | mußten. Dann waren es während des Frostes die Waschprodukte, | Rente 99 37 Svrezkanalaktien "T7 0 Pranj, Warhaldigte bierdurch für fahnenflüchtig erklärt. trägerin wird das Aufgebot die’es Wechsels ¡weck3 8 6) Flur 1X Nr. 253 469 Wingert d in S uGmaser Cerdingutd Weuk von hier, zuleßt {ute 67772 52690 49594 | die nit angeliefert werden durften, dann wurden sämtliche Madrid, 7 Februar. (W T. B.) Wesel auf Paris 21,325 Dresdeu-N., den 3. Februar 1906. Kraftloserklärung eingeleitet. Der Juahaber des selbst . qm Wingert da- | in St. Louis im Staate Missouri wohnhaft gewesen, autshuk 46386 40047 33013 | LUeferungen wegen Hochwassers aufgehoben und zuleßt machte _ Lissabon, 7. Februar. (W. T. B.) Goldagio 5. 92%, Wonial. Sächs. Gericht der 3. Division Nr. 32. | Wesels wird aufgefordert, spätestens in dem auf 7) Flur IX_ Nr. 317 825 qm Ack e daselbt für tot p eiden Der bezeichnete Verschollene wird * Eisen und Stahl 23913 19946 39516 | Ueberfüllung weitere Zufuhren unmögli. Der Bedarf an Koks New York, 7. Februar. (Schluß.) (W. T. B.) Die Ge, W312] Fahnenfluchtserêlärung. den 29. Oktober 1906, Vorm. 11 Uhr, be- | g) Flur X Nr. 63 760 qm Aer i D vi zu Leine L O spätestens in dem auf deu 19. Sep- Juwelierwaren C 34861 259687 28867 | infolge der günstigen Eisenindustrie und der starken Beschäftigung der | säftstätigkeit an der heutigen Börse hielt sich in engen Grenzen; n der Untersuchungssache gegen stimmten Aufgebotstermine sein Recht bei dem unter- | g) Flur X1V Nr. 327 450 m Aer u 1 Ri N E T - Vormittags 9 Uhr, vor dem Leder und Lederwaren 11 746 10 068 10 917 HoBhöfen nôtigt die Fofereien A Ln ero Dent G t die Tagesspekulation begnügte sich mit den kleinsten Gewinnen, M) den Nekruten Josef Ulmschneider, - geb. e E f fr O8 crtlket See durch Ersizung erworben zu haben Si 'babai is N ante Daeigedoidiermine ele . rikettmarkt liegt ebenfalls sehr fest, auch in Briketts sind die Zechen ; v erü S ho 5, 1882, Gerte rden ° F f E, ita “o i r ung erfolgen Sag, verde 1E 2088 10008 | p wie mende MIME oen Eo t Snnin, Sn fe: | When Golbeporte, Spllebin, maren e Kure Hur fonet |F i, deuten Mbert Mill ori, 0 | "Ehemuig, ay 31, Janior 1908 dur MgMtusuriell dén Cleentunberned- dund) | ded Dersefleien ju erteilen vermögen, g: e8gl., verarbeite elangt, |o lind }jamllige Fnduslrielohten außerorden ebhaft be- | Shwankungen unterworfen. Europäische, besonders Pariser und M. 1878, Köntaliches N Ersizung festzust-Ven und di Mut atio s 2 S E C 3: i e i r z¡usteUen ü e Mutation der Brund- | Aufforderung, fpätestens im Aufgebotstermine ) den Rekcuten Emil Elhzuer, geb. 22. 11. 83, glich 8 Amtsgericht. Abt. B. stüctstrittel auf ihren Namen zu verfügen. Nach | Gericht Svitlde u E Aufgebotstermine dem

99306 810533 58162 ehrt. Namentlich Gas-, Gasflamm- und Fettförderkohlen sind in | Berliner Firmen kauften in umfangreihem Maße amerikanische Bonds, den 13087 15212 15762 | N : h lte o den Rekruten Heinrih Emil Morgeuthaler, | [86073] Aufgebot. 4 F 11/05. 6. | Art. 8 des bess. Gesetzes, die Uebertragung von | Gotha, den 31. Januar 1906

achfrage. Grobe Nüsse, die infolge der Kippersperre zeitweilig ill | Die den Heinzeshen Bergwerkbesiß betreffenden Verhandlungen nehmen F) i 2066 21319 | lagen, werden wieder gut abgenommen. Kleine Nüsse sind dagegen nicht | einen langsam taana. ir Rechnung Londons wurd 1, 1. 1883, - Die Firma Arn. Kieckert Söhn2 in Heiligenhaus inbetäentit E: ; tai ; Labak, unverarbeitet 15074 16105 | in genügenden Mengen zu beschaffen. Ebenso stehen in Kok3- und Fett- ais 8 000 eit ‘Aktien vetluit. Sah willig. Aktienumsee ) den Wehrpflichtigen August Lichteuberger, bat dur ihren Bevollmächtigten, den Rehtaenwule Stun E A E le M Herzogli S. Amtsgericht. 1, Hol und Holzwaren 26136 25845 | feinfohlen genügende Quantitäten bei weitem niht zur Verfügung. | 760 000 Stück. Geld auf 24 Stunden Dur@schn.-Zinsrate ö}, 18. 10. 1887, MOEN E:nil Shumarn in Leipzig, Klostergasse 9, das Auf- welche Ansprüche. auf die Grundstüdcke “erheben zu Laa) L Aufgebot. f E A Ñ e t Les it L Ai gy V B E ain cia iee do. Zinsrate für letztes Darlebn des Tages 33, Sn sel auf London a dem Werbe Sira burg, éin Eblosfen pas A gegangenen, an dem | fönnen glauben, die Aufforderung, bei Meidung des Wütänafie Fen L ae M” Mle gl., ° , e ne 60 83,95, b sfers 4,87, hnenflut, werden au rund der . de er Oskar Ludwig in Bad Ks , S D s l ‘l, C gt, seinen in Ameri Tage) 4,83,95, Cable Transfers 4,87,90, , Commercial 18. Januar 1905 autgestellten Mar at Peten Rechtsnachteils der Anerkennung dec Ersißung ihre ber Janeiro) vershollenen Bruder Fulin8 Slibwia

itärstrafgeseßbuchs sowie der $3 396, 360 der Ansprüche spätestens in dem auf Mittwoch, den | Hermann Hüsfer, geborcn 10. August 1835 ta

Obgleich der Uebershuß der Warenausfuhr größer war als im Sorten glatt untergebracht werden können. Hochofenkoks werden | Bars 655/z. Tendenz für Geld: Leicht. j 415,4 Milli Doll.), ite di d- | in derartigen Mengen abgerufen, daß deren Herstellung augenblicklih , i: y ; itärstrafgeriht8ordnung die Beschuldigten hier- | Wechsels an eigene Ordre über 150 lbar i : Vorjahre (447,6 gegen Millionen Doll.), erreichte die Gol Nio de Janeiro, 7. Februar. (W. T. B.) Wesel auf [chuldigten h Kösen am 18 April 1905 an die Sten A Stet 16. Mai 1906, Vorm. 9 Uhr, anberaumten endbausen, Sohnes des Pastors Hern ann Hüser

infvbr abzñalid der Ausfuhr nur einen Wert von 3,45 Millionen | nit mögli ist. ‘Auch Gießereikoks werden sehr flott bestellt. Breh- | London 177/16. E s Lane L i L as S Boris Geis fu n /16 trasiburg, den 24. Januar 1906. Söhne in Heiligenhaus beantragt. Der Inhaber des A aas s s Es Ea Prbaft f t et E a J , für to: zu erflären.

Doll. Immerhin war das Verbältnis günstiger als im Vorjahre, | koks finden in allen Sorten \{lanke Aufnahme, auch Knabbel- und ; , Gericht der 31. Division. Wechsels, auf dem #ich irgend welche Indossamente Alzey, den 2. Februar 1906. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert sich

joo neben dem Warenausfubrgberscuß uod ein solcher der Goldaus, | pinmen, Briketts sind in allen Sorten über die Probuftion binuus | FursberiGte von d (edi Bortaug, nit befden, witd auscefor:ert, spiteslens in d uhr von 36,41 onen Doll. zu verzeihnen war. m Januar n. n en U odullion hinau 8berichte von den auswärtigen Warenmärkten. 3 : efinden, wird aufgefortert, spätestens in dem ; e : fuhr z j I : ur chte von den g ren en 13] Verfügung auf dèn D. Vaueniber 1906, Vormittags Großherzogl. Amtsgericht. spätestens in dem auf Mittwoch, den 31. Ok-

1905 war der Abfluß von Gold sehr bedeutend; im | begehrt. of i un ge O N A Ha S N L Der Abel der Süddeutf&eu Bodencreditbauk Magdeburg, 8. Februar. (W. T. B.) Zugckerberi@t. f aen ten E S ee A1 bv: vor dem üitertäbleton Gericht git [86074] Unufgedot. F 1/66. | ber 1906, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- ; iht ei ' | hat in seiner gestrigen Sißung beschlossen, der auf den 6. März ein- | Kornzucker 88 Grad o. S. 7,70—7,85. NaHhprodukte 75 Grad o. S, : : , : 2 ¿ | beraumten Aufgebo!ster ei Die Ekhefcau des Bauunt:rnehmers Wilhelm | zeichneten Gerichte, Zi 96 E lovertore 2 der jedoch nit einen solhen Umfang annahm, wie man bei der \ gestrig gung beschloffen, f j T 3 erlassene und am 12. November 1903 in ufgebo!stermin seine Rechte anzumelden s : 1 ä chte, Zimmer 26, am .Clevertore 2, großen Spannung im Geldmarkt hätte erwarten sollen. Die Bilanz zuberufenden Generalversammlung die Verteilung der gleihen Dividende 6,05—6,25. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade 1 o. F. 17,62—17,75. | 367 des Deutschen Reid:sanzeigers veröffentlichte und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- Schäfer, Lina geborene L3ges, in Derenthal, hat das | anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- des Edel metallverkehrs gestaltete sich im leßten Jahrzehnt im | wie im Vorjahre, d. i. 8 °/o, vorzuschlagen. Kristallzuder T mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 17,25—17,50, WA c fluhtserklärung wird eman 8 362 der M- | loserklärung tec Urkunde erfolgen wird. Aufgebot einer ihr angebli abhanden gekommenen, | falls die Todezerklärung erfolgen wird. An alle Verglei mit 1905 folgendermaßen: Laut Meldung des „W. T. B." betrugen die Bruttoeinnahmen Bemablene Melis mit Sack 16,75—17,00. Stimmung: Ruhig, :G.-O. aufgehoben y E : Naumburg a. S., den 1. Februar 1908. für den Rademacher Karl Bickmeier in Meinbrexcn | welhe Auskunft über Leben oder Tod des Ver- Gold Silber Zusammen | der Ortentbahnen vom 15. bis 21. Januar 1906: 177526 Fr. Meer L: Anm fei L Dao D Fern legensburg, 5. Februar 1956. Königliches Amtsgericht. qul E E erihtlichen Obligation vom 6. Sep» | schollenen zu erteilen vermögen, ergebt die Auf- 4 = Mebhreinfuhr, = Meÿßrausfuhr (mehx Zu E A F592 Ke. R peirugen Ds ania l n di l t 6, L Gd 1 630 Br. : ‘1 R Mai D Gericht der 6. Division. ANLOO] L Aufzebot. F 2/06. 1. folle ‘vén 2. mg M thes 17S eaetlfen Ae: E n n Eee Se, 4R R No T Nova- Zagora (80 kw) 3732 Fr. (mehr 531 Fr.), seit 1. Januar | 16,40 Gd, 16,50 Br., —,— bej. August 16,80 Gd., 16,80 Br, E Shrodt, bat R raus B t retten ren kunde über 450 Taler, weldhe auf dem zu Derenthal | Haunover, den 22. Januar 1908. 33 777 11432 Fr. (mehr 588 Fr.). Mazedonishe Eisenbahn | —— bez. Still. j G olleutnaat * Kriegsgerichtsrat. straße 7, bat vas NufeL M lib papaere | unter der Versicherungsnummer 31 belegenen Klein- Königliches Amtsgericht. 20. _— 95 579 (Salonik— Monastir) ‘vom 15. bis 21. Januar 1906 (Stammlinte Cöôln, 7. Februar. (W. T. B.) Rüböl loko 55,50, per : En aegatidéet du 20 e e C R etten kothofe der Antragstellerin als Hypothek eingetragen | [85335] “Uufgebot. F. 1/06. 2 + 141 969 24 666 219 km) 30 205 Fr. (mehr 7617 Fr.), seit 1. Januar 85 321 Fr. Mat 56,50. 7 b W. T. B Bz Tußiberibt. E 5 5 E EPT Wechsels L a, Kray den 20. Juni 1903 Gas Sa sind, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Dér Landwirt Elias Stekeisabn in Walirchs bat 0.966 99 618 (mehr 10 405 Fr.). Die Einnahmen der Anatolischen Eisen- Bremen, 7. Februar. (W. T. B.) rsenshlußberiht.) A b t V l t- d- ber von ibe cu? ben Wilhelm Bülow Sas, ace aufgefordert, spätestens in dem auf den 19. Sep- | beantragt, seine verschollene S{wester Susarne * 1 12614 96 121 bahnen betrugen vom 15. bis 21. Januar 1906: 108655 Fr. eum Gs O E Ls L O Fi E M All ge ote, BCT usti- u. Fun | und von diesem angenommen ist betragt, Des co dos 1906, Vormitiags 10 Uhr, vor | Marte Mathilde Siebensohn, geboren am 25. De- 3022 24491 (+ 17 325 Fr.), feit 1. Januar 1906: 347 683 Fr. (— 53 375 Fr.). | Hoppe L euawollbörse Baumwolle. Steti e Men, ustellun dergl, | Inbaber der Ürkunte wird Ede Mifleslens | Le SEIRQRTLEN GEOYIE NATEIGUIKTEN Aufgebots- | zember 1841 in Wallrabs als Tochter des Landwirts 4+ 8163 _— 92 870 London, 7. Februar. (W. T. B.) Nah dem Handels- otierungen der Baumwollbörse. aumwoue. etig. Up f ngen U. Tg + [Ta-dém auf den 25, Oftober P A V termin seine Rechte- anzumelden und die Urkunde | Johann Peter Siebensohn und dessen Ebesrau, A Dn gusweis betrug im Januar die Zunahme der Ginfuhr gegenüber | 10 Bur, ‘7, Februar. (W. T. B) Petroleum. Luft, Fi] Zwangsverfteigerung. Tru ven 25, Oetober L906, Vormittags | vorlegen, widrigenfalls die Kraftloterklêrung der | Margarethe geb. Neumaun, weiland in Wallzabs, 36 408 24 048 AnNUar + Sterl, die Zunahme der Ausfuhr | Si andard white loko 7,10. A î Me Ie ersteigeriilià. arbeit s T NEN R e | Urtunde erfolgen wird. : wohnhaft bis zu ihrer Auswanderung Ende der ¿ Í 10. Win Wege der Zwangsvoll nberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- olzmiuden, den 16. 1906. „U g Gnde der + 3452 21621 N e D T W. T. B.) Die [klei Sth iffs- Hamburg, 8. Februar. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- lin, Neue Hochstraße 6 Felenenei\ soll das n | melden und die Urkunde vorzulegen, widrige:falls die x Bi ogliches Amts S ez) Alpers. 1869 iger Jahre nah Amerika in Wallrabs, zuleßt L / ; ; ; : London, 7. Februar. ( ) Die kleineren Sh iffs , belegene, im Grundbuche | @ ftloserkl g zog gericht. (ges) Alpers im Jahre 1878 wohnhaft in New York in Nord (Nah Thse O ir: ht xy Chronicle und nah eehts in Pap an Le Lgen A me D N Mes E g- C 40" Zas. SEEA Gr h d bi ai N Bn A S Berlins „Band 41 Blatt S E aas O a i0igen wird. su eia | Aner nud an¿èbliv Uerbéiräiät M eft U . 1! 5 s i o N sn ' r Zeil der ntra gN : á , ° L g Z ero ih, ekretär, eri gf B h: H - C | Sre den B Tip inen Don biw R OE "&s A ih ca i markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Basis 88% F:rks auf den Namen A A R Königliches Amtsgericht. ade 7 Stets, SerilosMreiber Charles Leipold dortselbst, für tot zu erflä:en. einen Sciffsbestand von 132 Schiffen mit einem Gesamttonnengehalt | Rendement neue Usance frei an Bord Hamburg Februar 15,9%, ec zu Bcrlin eingetragene Grundstü am | [86078] Uunfgebot, [86321 Friedri ebo n befrau Karoli pit S Bene wird aufgefordert, fich i Ausshreibungen. von 272 747 t; als Betriebékapital sind 20 Millionen Yen vorgesehen. Bea Len Mai 16,40, August 16,80, Oktober 17,05, Dezember 17,15. trt A000 Vormittags 10 Uhr, durch | Der frühere Gerichtsvollzicher Nickel, früher in L ire G. 2wangeu, Gemeinde Meiteaberz, ahev 1906, Boraaas po e A t Ln Mde S E bd a e Bee “Vest, 7; Februar. (W.: T. B) Raps per Augus Pgidnete Geriht ün A Mr G mea O E e R O N wen hat beantragt, glet Ee A enen M L MES, Gers i anberaumten Auf- . Ma j ' I t CEEY l 1 I : : l ed: ucchmaun, | gebolslerm , wid Todes- Yuacatán, beabsichtigt, eine Eisenbahn von San Ignacio nach Hunucma i 27,80 Gd., I E W. T. B 960 J loto 113/115, versteigert werden. Das Grundstüdck und hat die Zurückgabe seiner Amtskaution beantragt. en S 8. Februar 1869 E: Birkenhördt, Res: Erklärun Melgen wirb. An "Ce Vals Ausbunse zu bauen. Die Konzession zum Bau dieser Bahn ift s{chon vor aßer Die Preisnotierungen vom Berlinèr Produktenmarkt sowie O Lb E Be . b J Tie A aae h 11d 1 der Grundsteuermutterrolle noch nicht ein- Auf Antrag des Königlichen Oberlandesgerichts- | Pfalz, Sohn des Friedrich Buchmann und der | über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen Zeh de Dis Je konnte aber A er S 203 er die MNE C j jy r e pry Vir Marktpreise in Wert. h. : M enrohzucker loko ruhig, : ' E in der S opesiaernene unter P enen E u gdbera i. Pr. werden diejenigen Er tbe geb. Hoffmann, zuleßt wohnhaft in See- | vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im K G lifati j d Wass f i A L eee E E E E London, 7. Februar. (W. T. B.) (Schluß.) Chile-Kupfer Wungswert von 15 909 A e M E S selben Ansprüde aus seiner Amtöfükrure t Den h / ne B R D t E i Oder taten, Dea fgeioe Maa, analisation un asserversorgung in anàos, E : stetig, 77 für 3 Monate 741. Gebäudesteuer ¡ährli@ veranlaat, D E E S (} er bezeihnete Ber]chollene wird aufgefordert, urghausen, den 2. Februar 1906. i j L 2 40 ° t j s Grund» glauben, aufgefordert, während d t ; / ; M

S e T L N L E y ; Liverpool, 7. Februar. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay: estcht: a. aus Vorderwohnhaus mit Seiten: | Auf ehoistermine ober spätestens im Ausgcbotsterraine oos Vormittags 9 Uhr, I bein (86079) Dertogties Age t Vil ir die Kanalisati d Wasservers der Stadt Manàos sowi Berlin, 7. Februar. Bericht über Speisefette von | 12000 Ballen, davon für Spekulation und Export 1000 B. Tendenz: linfs und Quergebäude mit Hof und þ. aus feTbit ihre Ansprüche und Nechte anzumelden, widrigen- ichncten Gericht, Zi Nr. 1, anb t S j ichte ist das Auf für die Kana ation un asserver]orgung der ad anao sowie “s ; Rubig. Amerikanische aood ordinar Lieferunaen : Stetig. wohnge ( í " R c, 5 unterze chnc en eri), 3 mmer r. 1, anberaumten Bei dem uz terzeickneten Amt3gerichte ist das Auf-

Gebr. Gause. Butter: Bei guter Nachfrage nah allen Sorten hig gebäude mit Vorflügel links und rechts. | falls sie mit ihren Rehten an der Amtskauti

die Kostenanschläge usw. genehmigt. (The Brazilan Review.) | riser Butter konnten die Einlieferungen au zu den erböhten Preisen | Februar 5,73, Februar-März 5,73, Márt-April 5,75, April-Mai Versteigerungsve Mai t a 18 N Ma ‘pu Nie] werden e aes{loffen U LA ñ a eUE Ars E, E A eee geboteverfahren zur Herbeiführung der Todeserklärung U [abr cefragt und bleiben f Qualitäten sind zum 120 | dst» Sevtember 5,79 P Sectémiber S i e A0 eiober Merio9) Grundbuch etngetragen. as Nidel persönli balten können. Aufgebotstermin e ien ader Tov des Verschollenen zu erteilen vere | Maschinentecnikers Email Ati Veceeniana axf t efragt und bleiben knapp. Von frischer russischer g (9, 0d, Rigligte 29, Januar 1906. wird auf den 29, März 1906, Vorm, 10 Uhr, | znögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- Antrag des Privatmanns Hermann Otto Petermann “lg Amtsgericht 1. Abteilung 86. bestimmt. : gebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. in Dahlen. cingeleitet worden. Als Aufgebotstermin

Mena ih fehr : olkereibutter trafen wieder Zufuhren ein, die Forderungen bleiben November 5,56. Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts aber sehr hoch. Die heutigen Notierungen sind: Hof- und Genofsen- Glasgoro, 7. Februar. (W. T. B.) (SWhluß). Roheisen M4] E. Allenburg, oen 3. Februar 1906. S oe borf, den 0 Santa: 1006: E Ie S neter Geeldt wird DeuaerEtag

am 7. Februar 1906. i , Middle3b ts 51/5. F \haftsbutter Ta Qualität 118 bis 120 bis 121 «4, Ila Qualität | flau Middlesborough Ra E T. B.) (Shluß i) Rohzucker „F 8/05 19. Die BekannimaGung 82787 vont Königliches Attögericht. Großh. Amtsgericht. . (gez) Kiefer. der 25. Oktober 1906, Mittags 12 Uhr, er

Ruhrrevier Oberschlesishes Nevter 1147 bis 118 « Schmalz: Während die Vorwoche noh in fester Paris, 7. Februar. Vanuar 19 i j iti ; j i i ff A der W i iz 6 i ruhig, 889%/ neue Kondition 194—204. Weißer Zudcker ruhig, Nr. 3 1906 wird dahin berichtigt, daß der | [86075 1. F. 1/06. __ Dies veröffentlicht : bestimmt. Es ergeht hierdurh die Aufforderung Gesel 2200 O Lenders floß, licß diztelbe infolge groberer S evn ire Ham, | für 100 kg Februar 234, März 28'/, Mai-Juni 241, August F yngg trgree Nandbrief die Nummer 8084, b itermiifur S ebt O Bertya b, Heff, | Der Gerichts\chreiber: Ph. Baushliher. 1) an den Verschollenen, si spätestens im Auf- Nicht gestellt . . burg und hier eingetroffenen Partien sind größere Posten in den September 253. Wenkfu rägt. mann, Sh E Be E ute À ba, Straîê- | [86408] Aufgêbot. P. 1/06. 2. gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- Konsum übergegangen, sodaß Lokoware, welche wesenlich unter amerika- Amsterdam, 7. Februar. (W. T. B.) Java-Kaffee good Ge lie M., „den 3. Februar 1906. burg ves durch J F Ruh es i O Ten, Der Haussohn Ludwig Schmidt - in Celle, Lüne- erklärung erfolgen wird, E nishen Preisen angeboten war, eine merklihe Befestigung bei höheren ordinary 31. Bankazinn 1007. 8 hes Amtsgericht. Abt. 18. haben das Aufgebot tes über di 4 ft Abte i rie burgerstraße 4, hat beantragt, seine verscholleaen 2) an alle, die Ausfunft über Leben oder T des Nathweisung Preisen zeigt. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam Antwerpen, 7. Februar. (W. T. B.) Petroleum I Aufgebot. Nr. 32 b. bezw. 122 þ dba Grie Ia Slätter ns L Brüder L E L UMOENeN “Ju Fran Vernzebgen, spütetlens im über gestellte und niht gestellte Wagen für die in den | 464 bis 467 (6, amerikanisches Tafelshmalz (Borussia) 483 4, Berliner | Raffiniertes Tvpe weiß loko 194 bez. Br., do. POrvar 194 Br, * Ger der Lebens- ersiherungs-Actien-Gefell- bezw. 916 Briesen gebildeten, auf die- Antragsteller |* Friedri ch Georg: Schmidt, geborea zu Celle Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Eisendabudirektionsbezir en Magdeburg, Halle und | Stadtshmalz (Krone) 48 4, Berliner Bratenschmalz (Kornblume) | do. März 1N Br., do. April - Mai 20 Br. Ruhig. hs gamania zu Stettin ausgestellte Police | Umgeschriebenen Teilbypotbekeabriefes v 10 Juni 4, “Februar 1866, ‘und Leipzig, den 24. Januar 1906. Erfurt belegenen Koblengruben. 50 d in Tierces bis 66 « Speck: Fest bei anziehenden Preisen. | Se ort, 7 Sti ruar. (W.-T. B.) (SHluß.) Baumwoll- F A R Grpgovember 1882 über 2000 | 1801 über 300 M beantragt, Der A Ne | 9) De, ed SWmidi, geboren, M Nei Sbidoza fe D Us wall 1e s Lait preis in New York 11,25, do. für Lieferung April 10,84, do, für A 11 Kinatióbing, 4 4 M Caccallaces: L Scri mt TLAU spätestens in dem aufden | am 3. Dejemv: Sin Celle wohnhaft aewesen und | [86413] - Musgebot. : 1906 s wur ber A auf 10 t ieferung Juni 10,95, Baumwollepreis in New Orleans 10° (1 M S. Buenos Aires wohnhaft, ift angebli ver- | vor dem unterjéihneten G ichte ttags 10 Uhr, wclche beide zuni «ch4 Bricbane (Queentland, | Der Kaufmann Ncbert Süßkind in Czempin hut einet, Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner | Petroleum Standard white in New York 7,60, do. do. in Philadelvb {egangen und ihr Aufgebot von dem vorbe- | gebotstermine seine Rechte erichte anberaumten Auf- | ,:de März 1885" n. P. für tot zu erklären. | als Pfleger beantragt, den versholleuen Israel Monat | Tag | gestellt | nicht gestellt S@lahtviehmarkt vom 7. Februar 1906. Zum Verkauf stanten | 7,55, do. Refined (in Cases) 10,30, do. Credit Balances at Oil v Verehtigten beantragt worden. Der In- | kunde vorzulegen, widrigen Zonen und die Ur- | Auftz»[ien) a"sgewandert “arden aufgefordert, | Jacob, geboren am 27. August 1845 in Czempiy 512 Rinder, 2467 Kälber, 1142 Schafe, 13539 Schweine. Markt- 1,58, Schmalz Western steam 8,00, do. Rohe u. Brothers 8,10, Ge My cer Urkunde wird aufgefordert, spätestens | der Urkunde erfolgen w N alls die Kraftlozerklärung | Die bejeihneten Versch Aae * Novembe- | zuleßt in Lissa wohnhaft, für toi zu ertlätea. Dex tes Januar 5302 8 reise nah den Ermittelungen der Preisfestsezungskommission, | treidefraht na Liverpool 2, Kaffee fair Rio’ Nr. 7 8/16, do. Ko F uf den 14, Mai 1906, Vormitta s | Briesen, den s Usa ar 1906 sich spätestens in Ce E tes “ride | zeunete V7, wpolleié iolrb ausgefordert, L wätestens P 5240 7 Bezahlt wurden füs 100 Piuny er 20 x8 Schlachtgewiht in Mark | Nr. 7 Mons G 91775 N 200) - DUGeE S O Zun f t Zur vem unterzeichneten Géeriht, Elisabeth, " Königliches Amtsgericht 19206, Vorzuiitags 9 Uhr, ver dem un S mibin 6. tember 1906, Vormitt w. für und 1n .): 100 00,195, 1 0TLOUVe J 1 , ande ¿mi î l , Aba -eptecmber p N O O 19 (bez e elber: 1 feinste Pt afträlber (Vollmilmast) und beste Saug- lebe anzumelden E E TEE E Tinine eaA L tüteriaine T E Nr. i anberaumten Auf j u. “he, vor dem unterzeichneten Geriä;t, Z uuicr 4948 288 fälber 87 bis 91 A; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber ._ Malls die Kraftlozerk(ärur der Urk egen, | F. 4/05. Betr. Aufgebotsverfahren zu erklär fol, en, widrigenfalls die Todes. | 10 1. hr- beraumten Uufgebotstermine ¿u meldcn, ie 71 bis 84 A; 3) geringe Saugkälber 58 bis 69 4; 4) ältere gering Die Nrn. 1 und 2 (38. Jahrgang) der „Mitteilungen fü! FF vird. ruyg’ der Urkunde er* | per Ersigung von Immobilien durch Jakob K e L über Leben odea wird. An alle, welhe Auskunft | Nr. 25, Ks die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, 5008 E) genährte Kälber (Frefser bis M f die öffentlichen Keueever s erungs- Anstalten“ haben u. 2 Fin, den 10. Januar 1906 Erben in Framersheim. E verm in cine gen dr Verschollenen zu erteilen | widrigenf, unft über Leben oder Tod des Ver- 5022 S chafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 78 bis 81,4; | folgenden Inhalt: Nr. 1: Geschichte der Provinzial Feuer «Fi M önigliches Amtsgericht. Abt. 26 Aufgebot. Aufgebotstermine Sn G. forderung, spätestens im | welhe Au. “rteilen vermögen, ergeht die Auf forte, 5022 2) ältere Masthammel 73 bis 75 4; 3) enährte Hammel | sicherungs-Anstalt der Rheinprovinz. Bericht über die Geshäftt- F Vekanntma E 1) Die Witwe des Müllers Jakob Kundel 11 riedrich Schmidt ist it eat Anzeige zu maqhen. | shollenen zu im Aufgebotstermine dem Gericht, 5051 t S (Merushals 2E 63 a N Holsteiner Niernngs s L A o N e 4s L e ia der Vereinigten ver | e Murmtegericht dabier hat am Heutigen c ale besttsit, MENa deb. Fuma, für ch Mär 3900 verschollen Heinri) Same l bat in A i spätesten, 1906 4930 e bis #, für nd Lebendgewiccht bis K jet Wi in ulgebot erlassen: Der M Jakob | Kind erireterin ihrer minderjährigen | Brisbane im Dienste der Fi n | Anzeige zu mae, "uuar : 4980 Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) unglückte Feuerwehrmänner für das Jahr 1904. Kurzshluß- ;, M Ulmet hat das Auf epger JZakod | Kinder Barbara Kundel, auch Babette gerufen, Ltd. gestanden, ist rma Thomason-Chater | Lissa, den 25. J. Amtsgericht. der Feuer Aufgebot der angeblich | Josefine Kundel, beide zu Framersheim ls und feit 1 April 1809 terte U ondon übergesiedelt Königl, * Zustellung.

0 bzug: 1) vollfleishige, fkerni Zum Begriffe des groben Vershuldens und der Erhöhun E! gegan j ] mit 20/0 Taraabzug: 1) vollfeishige, kernige Schweine seimeret gefährlihkeit. Anleitung zur Ordnung des FeuerlôsGwe ens auf ‘endfa t Üer a er T ERON Bus 3) per Kaufmann Jakob Kundel zu Mcnnbeim Celle, den 26. Januar 1906. [86104] Oeffenuicy R T i : ¡ { : Y L agner in

Entstehung®- F 78 ’. m. u. H. die Elisab uen ferne | Webee, 2/90 #4, auszestellt für die minderj. | heim, sabetha Kundel, ohne Gewerbe zu Mann- Königliches Amtsgericht. 1Y. Aufgebotsv n: zum Zroecke

31 4743 bis M; 2) fleishige Schweine 72 bis 74 4; gering entwickelte | ursaen der Brände bei 31 deutschen ò entlihen Feuerver Milo er? - : : 2 : ü 4) die E ; ; [86103] u Auf Antcag vo Y m St.

d E E T 69 bis 71 M: Ge und Eber 71 bis 4 anstalten im Jahre 1901: Statistik der Entftehungöräume j. E 510,03 4, ausgestellt für den | Ev 4 ah Foeirau des Fabrikaufschers Wilhelm Zepp, | Das unterzeichnete ufge Pt ‘bat c S R 37/06. | Nodalben, ist s ot en, uledt u: emannes,

zu stehungsräume und Entstehungsursachen. n undel, zu s L Durhgnitilid für {1906 4859 E M19 ler 100 80 é, ausgest Ï thres E annheim, unter Zustimmung verfahren zur Herbeiführung der Todeberkläute es ar prodeerTigrung des Verscholle, «ad Uufgebots- r M. zGenst ¿Weber , ausgestellt für den Ss Katharina Kundel, ohne Gewerbe in Sianfniris Deiaes d Setten i. V.“ geborenen berger von Si A Nee 8 Dia

inni | » é j _— -] Vanau, und otthold t . ZFngbert eingeleitet “ungssaale

aufgeford eiw. die Inhaber der Bücher | 6) der Müller Georg Kundel in Frámerbeim, Fatlalftein, auf Antrag des Fl RSLET! zulegt in } termin bestimmt Auf Montag, la L ive uf-

z s shermeiste:s * spätestens in dem auf den ! als die geseglihen Erben der Christine Kundel und | geborgen er, în Rodewisch eingeleitet. "Als Au: | des Ko, Ainttgeridts, dabies e Mit

gebotstermin vor dem unterzeichneten Geridht wird | forderung:

28 its 29 4949 Rafsen und deren Kreuzungen, höchstens 1} Jahr alt: a. im Gewicht 30 4937 Na bis 280 Pfund T8 bis Á; b. über 980 Dfund lebend (Käser) | dem Lande. Verwaltungsergebnisse. Nr. 2

r b ert,