1906 / 35 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[86007] : Englischer Garten Aktiengesellschaft Lehe.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< benahrihtigt, daß in der ordentlichen General- versammlung vom 27. November 1905 beschlossen worden ift, gegen Zuzahlung von f 250 auf je eine Aktie Lit. A im Nominalwerte von 4 1000,— und auf je vier Aktien Lit. B zinsfreie Gewinuanteil- scheine über je # 250,— auszugeben.

Die Aktien, auf welhe Zuzahlung erfolgt, werden in Vorzugsaktien umgewandelt.

Von dem jährlihen Reingewinn der Gesellschaft werden zunä<hst die Gewinnanteilsheine ausgelost. Die Auslkofung geen in der ordentlihen General- versammlung. Nach vollständiger Amortisation der Gewinnanteilsheine erhalten die Vorzugsaktien aus dem Reingewinn vorab bis zu 40/9 Dividende ohne Nachzahlungsverpflihtung. Ein dann no< ver- bleibender Gewinn wird auf die Vorzugs- und Stamm- aktien gleihmäßig verteilt.

Das Statut wird demgemäß geändert.

Zum Zwe>ke der Inempfangnahme der Gewinn- anteilsheine haben die Aktionäre ihre Aktien bis zum 15. März 1906 bei der Leher Bauk A.-G. in Lehe einzureichen und die Zahlung zu leisten.

Lehe, den 7. Februar 1906.

Der Vorftaud. B. Janssen.

[86451

] Actien Gesellshaft Frankenberg.

Die dieéjährige Generalversammlung findet Samstag, den 3. März 1906, Vormittags 11 Uhr, in unseren Geschäftsräumen, Bismar>- straße 92, zu Aachen statt. Die Aktionäre werden hiermit zur Teilnahme ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Bericht der Direktion über die Lage des Ge- {äfts und dessen Fortgang im vergangenen Geschäftsjahr.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Ergebnisse der Prüfung der Jahresre<hnung und über die Er- teilung der Entlastung. -

3) Erteilung der Entlastung und Feststellung der zu verteilenden Dividende.

4) Wahl eines Viitglieds des Aufsichtsrats.

Bericht und Bilanz liegen in den Geschäftsstunden zur Einsicht der Aktionäre in unserer Geschäftsstelle ofen.

Aachen, den 7. Februar 1906.

Die Direktion. Nobert von Görschen.

[86717] SHSammonia

Reiners.

Bierhallen Actien-Gesellschaft in St. Georg. 16. ordentliche E der Aktionäre am Dienstag, den 27. Februar 1906, Vorm. 10} Uhr, im Bureau der Herren Dres. Jaques Stra>k Bagge Wetschky, gr. Theaterstraße 46. Tagesorduung :

1) Vorlage der Abrechnung, der Bilanz und des Jahresberichts für das Jahr 1905 und Beschluß- fassung über dieselben.

2) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

2 Slnutenmeige Wahlen zum Aufsichtsrat. iejenigen Aktionäre, welhe an den Beratungen und e Sage dieser Versammlung teilnehmen wollen, haben si< bis zum 24. Februar 1906, Abends 5 Uhr, dics Vorlegung ihrer Aktien in dem Bureau des Notars Herrn Dr. Vartels, gr. Bä>erstraße 13 in Hamburg, zu legitimieren und können daselbft die entsprehenden Eintritts- und Stimmkarten in Empfang nehmen.

Hamburg, den 8. Februar 1906.

Der Vorftand. Der Auffichtsrat.

[86675]

Credit-Verein Volkach, Aktiengesellschaft.

Unter Hinweis auf $ 17 der Statuten erlaubt si die unterfertigte Vorstandschaft, die Herren Aktionäre auf Montag, den 5. März 1906, Nachmittags L Uhr, zur diesjährigen ordentlichen Genueral- versammlung im ale des Gasthauses „zum Schwan“ dahier einzuladen.

Tagesorduung :

1) Bekanntgabe der Bilanz pro 1905 und Decharge-

erteilung. E

2) Festseßung der Dividende pro 1905.

3) Sonjuige Wünsche und Anträge. E

Bemerkt wird, daß die Bilanz pro 1905 14 Tage zur Einsiht der Herren Aktionäre im Vereinslokal ofen liegt. e

Im Falle der Verhinderung des versönlihen Er- \heinens wollen s< die Herren Aktionäre dur Privatbevollmächtigte vertreten lassen.

Volkach, den 6. Februar 1906.

Die Vorstandschaft. Franz Klübspies, Franz Leininger, Kontroleur. Direktor. A. I. Sgthlier, Kassier.

[86721]

Preußishe Portland Cementfabrik

Neustadt Wesipr.

17.

32 Uhr, auf der Fabrik. ü Tagesordnung : 1) Vorlegung und Entgegennahme des Geschäfts- berichts pro: 1905. 2) Genehmigung der Jahreëre{nung und Bilanz sowie der Gewinnverteilung pro 1905 und Er- teilung der Entlastung des Vorstands und Auf- ubtSrats. 3) Auffihtsrat8wahl. Aktionäre, wele dieser Versammlung beiwohnen wollen, haben ihre Aktien mindestens drei Tage vor dem oben gecnaunten Termin bei der Reichsbauk,

bei dem Bankhause Norddeutsche Creditanstalt |

in Danzig,

gracn Depotsein zu hinterlegen. Neustadt Weftpr. bruor 1906.

ordentliche Generalversammlung am Dienstag, den 6. März 1906, Nachmittags

Zemeutfabrik, den 8. Fe- |

[86577] Aktiengesellschaft für Verzinkerei und Eisenconstruction vorm. Iacob Hilgers in Rheinbrohl.

Unter Hinweis auf die von der außerordentlihen Generalversammlung vom 25. Januar 1906 be- \{lofsene, am 31. Januar 1906 in das Handels- register eingetragene Herabseßung des Grund- fFapitals um M. 225 000,— fordern wir hiermit die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre An- sprüche bei uns anzumelden. Rheinbrohl, den 6. Februar 1906. Actiengesellschaft für Verzinkerei und Eisenconstruction vorm. Jacob Hilgers in Rheinbrohl. Der Vorftaud.

7) Erwerbs- und Wirtschafts- L genofsenschaften.

Wir laden die Mitglieder unserer Genossenschaft zu einer ordentlichen Geueralversammlung auf Sonnabend, den 24. Februar 1906, Abends 6 Uhr, nah dem Restaurant Kluge, Berlin W. 8, Taubenstraße 46, ein.

TOSELOTIRUAN : 1) Bericht über die geseßliche Revision. 2) Jahresbericht und Bilanz per 31. Dezember 1905.

Entkastung des Vorstands.

3) Entlastung des Aufsichtsrats. 4) Verwendung des Reingewinns. 5) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern. 6) Wahl eines dritten Vorstandsmitglieds.

Vorstandsmitgliedern.

8) Festsezung des Höchstbetrags der aufzunehmenden Anleihen und Spareinlagen.

Berlin, den 1. Februar 1906. Der Vorsitzeude des Auffichtsrats der Creditbauk für Handel und Gewerbe

Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Hans A. Prahl.

[85994] Eisenbahnheim Borkum, e. G. m. b. H. Münster i/W. Am Dienstag, den 20. Februar 1906, Nachmittags 4 Uhr, findet im Hotel „Monopol“ hierselbst die diesjährige ordentli<he General- versammlung statt. Ta N 1) Geschäftsbericht fir 1905; Beschlußfaffung über die Verteilung des Reingewinns; Entlastung des Vorstands. 2) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern als Ersatz für ausscheidende. 3) Wahl der Rehnungsprüfungskommission. 4) Verschiedene Mitteilungen. Der Vorsitzende des Auffichtsrats : J. V.: Lueder, Geheimer Baurat.

8) Niederlassung 2. von tuen Rechtsanwälten.

In die Liste der beim Landgericht I in Berlin iu- gelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Paul Remak in Berlin, Lindenstr. 71, beute ein- getragen worden. Berlin, den 2. Februar 1906.

Der Präsident des Landgerichts I.

[86690] In die Liste der beim Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Recht8anwalt Dr. Hans Donner in Berlin, Chausseestr. 98, heute eingetragen worden. Berlin, den 2. Februar 1906.

Der Präsident des Landgerichts I.

[86685] Der Rechtsanwalt, Justizrat Albert Wasser zu Charlottenburg ist beute in die Liste der bei dem biesigen Amtsgeriht zugelaffenen Rechtsanwälte ein- getragen worden.

Charlottenburg, den 5. Februar 1906.

Königliches Amtsgericht.

[86688] Vekanutmachung.

In die Liste der beim biefigen dai ¡uge- gelassenen Rechtsanwälte ift beute der ihts- afsefsor Dr. Viermanns mit dem Wobrsißze in Cöln eingetragen worden.

Cöln, den 5. Februar 1906.

Der Landgerihtspräßfident. [86687] ;

In die Lifte der bei dem biefigen Landgericht zu- grlalanen Rechtsanwälte ift beute der Rechtsanwalt

r. jur. Giesbert eingetragen.

Duisburg, den 2. Februar 1906.

Königliches Landgericht. [86686]

In die Liste der bei der Königlichen Kammer für delssahen hierselbft zugelassenen Retsanwält it beute der zu M.-Gladbah wohnende Rechts- anwalt Ifidor Fürft eingetragen worden. M.-Gladbach, den 6. Februar 1906. Kal. Kammer für Handelssaen. [86692] K. Württ. Landgericht Stuttggrt. In die Lifte der diesseits zugelaffenen Rechts-

Georg Mayer in Eßlingen.

Den 6. Februar 1906.

Der Präsident: Weigel. Württ. Landgericht

|

[86693] K. art.

Schwarz in Waiblingen. Den 6. Februar 1906. Der Präsident: Weigel. [86691] Bek

Der gerihts gelöst worden.

: machungen.

7) Genehmigung der Anftellungsverträge mit den }[

anwälte ist beute eingetragen worden: Rechtsanwalt

Stuttg In die Lifte der diesseits zugelassenen Rechts- anwälte ift beute eingetragen worten: Recht8anwalt

auntmadhung. Rechtsanwalt Karl Wedekind in Greußen ist beute in der Anwaltsliste des unterzeichneten Land-

9) Bankausweise.

Wochenübekficht i der

Reichsbank

vom 7. Februar 1906. Aktiva. 1) Metallbestand (der Bestand an

[86854]

Mt

958-341 000 25 178 009 16 874 000

791 610 000 54 617 000

134 042 000 85 851 0C0

64 314 000 1278 980 000 497 036 000

kursfähigem deutshen Gelde oder ländishen Münzen, das Kilogramm E zu 2784 M berehnet) . 2) Bestand an Reichskassenscheinen . 2 x Noten anderer Banken 5 Lombardforderungen . 6 Effekten 7 sonstigea Aktiven . . Passiv D Das Grundkapital 10) Der Betrag der umlaufenden 11) Die sonstigen © täglich ‘fälli e sonstigen tägli< fälligen Verbindlichkeiten 12) Die sonstigen Passiva Reichsbaukdirektorium. Koch. Gallenkamp. Frommer. von Glasenapp. Sc<hmiedi>e. Korn. Goßmann. Maron. von Lumm.

an Gold in Barren oder aus- Wechseln Der Reservefonds Berlin, den 9. Februar 1906. 10) Verschiedene Bekann!

86683] N

Von der Deutschen Bank, bier, ist der Antrag ge- stellt worden,

$ 75000000 49% ige First Refunding Mortgage Gold Bonds, fällig am 1. Januar 1955, der Southern Pacific Railroad Company, eingeteilt in 70 009 Bonds von je $ 1000 Nr. M 1— M 70000 und 10009 Bonds von je $& 500 Nr. D 1— D 10 000 (Teilbetrag einer autorisierten Gesamtausgabe von $ 160 000 000), Kapital und Zinsen von der Southern Pacific Company unbedingt garantiert,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulaffen, Verlin, den 7. Februar 1906.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. E Kopetkv. [86682] i :

Die außerordentliche Delegiertenversammlung vom 25. Januar 1906 hat bes{lofsen, die Zabl der Auf- fihtsratsmitglieder auf 18 zu erböhen. Es wurden gewählt: Brauereidirektor Karl Moninger zu Karl8rube, als dessen Ersatzmänner Brauercibesißzer Julius Feierling zu Freiburg i. B. und Brauerei- direktor Felir Müller zu Ludwigshafen. Kommerzien- rat Humbser zu Fürth, als dessen Ersaßmänner Kommerzienrat Jean Reif und Brauereibesitzer eltner, beide zu Nürnberg. Brauereidirektor Georg ter zu Kulmba<, als defsen Ersatzmänner die Direktoren Hans Heufelder zu KulmbaGH und A. Semler zu Bayreuth. Ueberdies find die Direktoren E. Bürftinghaus und R. Riemer, beide zu Dreéden, als Ersatmänner für Direktor M. Bier zu Dresden gewählt worden. Der Vorftaud des Boykottshutzverbaud deutscher Brauereien, Verficherung®sverein a. G. zu Berlin. Rechtsanwalt a. D. Peltasohbn, Direktor.

Borussia, Hagelversicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin. Die Herren Mitglieder der Borussia, Hagel- versicherungs- Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin, werden zu der am Sounabend, den 24. Februar 1906, rer 11 Uhr, in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft bierselbft, Pallasfir. 12, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung biermit ergebenst eingeladen. Tagesorduung: I. Sahresberiht für 1905. IL1. Beriht der Des cargekommission für 1905. Erteilung der Decharge für 1905. IIT. Beschlußfaffung über die vom Vorstand beanftandeten Hagelentshädi- gungen. IV. Antrag auf Abänderung des $ 11 der Saßung (Termin der Generalversammlung). V. Wabl von Mitgliedern des Aufsihtérats und der Dechargekommiission. Berlin, den 9. Fzbruar 1908. Borussia, Hagelverficherungêë-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin. von Zitßewitß, Erster Direktor. [86579]

Société Anonyme du Chemin de Fer Keneh-Assouan.

Messieurs les Actionnaires sont convoqués en Assemblée Générale ordinaire, au Siège social au Caire (Bureaux de MM. Suares Frères & Co.) le Lundi, 12 Mars 1906, à 4 heures p. m.

Ordre du jour: Rapport du Conseil d’Administration, Approbation des comptes, Fixation des dividendes à répartir. Nomination du censeur.

Pour prendre part à cette assembIée, il faut êtres propriétaire de dix actions au moins et justifier du dépôt de ces actions qui aura être efectué dans les lieux et les délais ci-après désignés, sAvoir:

Au Caiïre: Au Siège de la Société

E de MM. Suares Frères et

A Alexamndrie: chez MM J. L. Menmasce

figlio & Co. n chez MWM. R. Rolso figli & Co., cing ours au moins avant la réunion, Soit au plus tard le 7 Mars 1906. A Berlin: à la Bank sür Handel und Industrie ou à la Berliner Handels-GeseIllschast dix jours au moins avant Ia réunion, soit au plus tard le 2 Mars 1996. - {84935] L’Admintistrateur-Délégué :

[86674] Am Sonnabend, den 24. Februar Abends 8 Uhr, findet unsere Generalversaze, lung in Richards Reftaurant, Kaßensprung 8, statt. 1) Festsebung der Bezüge für Kassenbe estsegung der Bezüge für Kassen i: 3) Wahl des Revisors. Se 3) BEERLIANa einmaliger außerordentlier Aus, gaben.

Magdeburger Kranken Versicherungs. Kasse (E. H.) zu Magdeburg. Der Vorstaud

Paul Brandenburg.

[85890]

Die Gläubiger der aufgelösten Firma Sáüler & Co, G. m. b, H. Strglih, Leon zollernstr. 3, werden aufgefordert, si zu melden. Der Liquidator :

Alfred Majer.

[85956] Die Inkhalatorien -GesellsGaft mit beschränkter Haftung System Dr. Heryng in Berlin, Potz damerstr. 10/11, ist mit dem 27. Januar 1906 in Liquidation getreten. Alle, welche etwas von der Gesellschaft zu fordern haben, werden hierdur< aufgefordert, ihre Ausprühe bei der Gesellshaft anzumelden. Berlin, den 27. Januar 1906.

Der Liquidator der

Fnhalatorien-Gesells<haft m. v. 9. System Dr. Heryung i. Liqu. Oscar Krause.

[85367 l A Dur Beschluß der Gesellschaficer vom 16. De, zember 1905 ist das Stammkapital der Gesellschaft auf 90 009 # herabgeseßt. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, ih bei der Gesellschaft zu melden.

Stettin, den 3. Februar 1906.

Hans Knust, Eisenbahn-Trajectschifffahrt und Wasserbau, -

Ge sellschaft mit beschränkter Haftung. Gottfried Wellmann.

[77877] Bekanntmachung. :

Die Niederrbeinishen Seifen- u Parfumerie Weike m b. H. in Crefeld-Oppum sind aufgelöft und in Liquidation getreten und der Unterzeichnete zum Liguidator ernannt. s

ie Gläubiger der Gesellshaft werden aufge- fordert, fi bei derselben zu melden. Crefeld-Oppum, den 1. Januar 1906.

Niederrheinische Seifen- u. Parfumerie Werke

m. b. D. in Liquidation.

Der Liquidator : Ludwig Mat>e.

[83414] Bekauntmachung.

Die unter der Firma „Timaeus «& Kleinhempel Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Caffel E und in Liq Die Gläubiger der Gef,

elden. Caffel, MWolfs\{lu<t 33, den 24. Januar 1906. H. Lohr.

Mecklenburgische Vank, [86684] Schwerin i. M.

mit Filiale in Neubrandenburg. Status ultimo Januar 1906. Aktiva. Kassenbestand, Bankguthaben und E i S Lombards, Kontokorrentdebitoren und Monatsgelder . . . - - Eigene Effekten und Beteiligungen , Nicht eingeforderte 60 9/6 des - IaDalE. + + s Bankgebäude in Schwerin und . Neubrandenburg . 22 R D s «ee A

E M6 23 345 249,00

Pasfiva. ® 4 S d 5 000 000,— E 245 211,91 Sparbü und L E 17 309 632,17 e 790 405,70 A 23 345 249,78

[86681]

Neuvorpommershe Spar- & Credit-Bank

Akt. Ges. Stralsund.

Status ultimo Januar 1906. Aktiva.

Kassenbestand, Agenturen, t- s s e el u. urm 0 M 1845 302,76

Darlehen en Unterpfand und O Kontokorrentdebitoren s 2 370 7E

é 3 570 822,8

14 464 488,19 1791 593,91

3 000 000,—

Aktienkapital . Reservefonds. . Kapitaleinlagen, ditoren . . Diverse

Aktienkapital Reservefonds Spar- u. Depositengelder, Kredi-

Toren :

S<he>konto u. Kontokorrent-

freditoren . A 998 244,28

Bieres

n

büdher . . , 2775105,98 3 773 350% E L a C M 1516 192,6 86580 Bekanutmachuug. s Ee alis der 18. Prämienkollekte d ait t Bt Lad is

a e l

20. urd 21. April 1906. im Rathausc # Danzig statt. Generaldebit: Lose-

H. vou Morftein, Borsizender des Aufficht5rats.

Erfurt, den 3. Februar 1906. Königliches Landgericht.

W. Pelizaeus,

Gesellschaft Kgl. Preuß. Lotterie-Einnehmt?- G. m. b. S. in Berlin.

t ist mit dem | Handelsgesellschaft ist m in heute \

n ge . ellshaft werden auf- * gefordert, ih bei dem unterzeihneten Liquidator u

M 35.

Sechste Beilage | zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 9. Februar

Inhalt dieser Beilage, jeidhen, ven Gebrauchsmuster, Ko

abboler au< du S eiger, SW.

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterr nkurse sowie die Tarif- und FiSrplanbelauntatecinacen der Ei

Zentral-Handelsregister sür

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für | 3 c die Königliche On des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußis n ilbelmstraße 32, bezogen werden.

ts- Bereins-, Geno enî enbahnen ai

1906.

D

as Zentral - Handelsregister für das Deutsche Spre 8 eträgt L Æ 50 für das Vierteljahr. Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30 A.

fts-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urbeberre<tseintragsrolle, über Wareus erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel eh grolle, über Waren

das Deutsche Reich. (1. 354)

Reich erscheint in der Regel tägli<h. Der Einzelne Nummern kosten 20 .&S.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden hente die Nrn. 35A4., 35B. und 35 C. ausgegeben.

Warenzeichen.

5s bedeuten: das Datum vor dem Namen den Tag

der Anmeldung, das hinter dem Namen den Tag der

Eintragung, G. = Geschäftsbetrieb, W. = Waren,

Beschr. = Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.)

84 521. S. 5431.

42. 11/8 1904. 2, Sester, Grofß- Königsdorf. 18/1 1906. G. : Fabrik pharmazeutischer Spezialitäten. M.: Pharma- jeutish - therapeu- ide Präparate, Tier-undPflanzen- ertilgungsmittel ; Konservierung®- mittel; Desinfek- tionsmittel; Arzneimittel und Verbandstoffe für Mensen und Tiere; ätherische Oele, Hautcreme ad medizinische Muder; Medizinal- und te<nishe Drogen und Veges» abilten, rämli< Kräuter, Wurzeln, Wurzelftö>e, Stengel, Stiele, Blätter und Blüten, Rinden, Samen, Früchte, Holzarien, Nußarten, ganz, ge- dnitten und in Pulverform; Moosarten; Säfte aus Blüten, Früchien, Pflanzen, Samen, Hölzern, Burzeln, Blättern und Rinden; Dele, Fette, Harze, Ritte, Leime; medizinisGe Seifen, namentlih Frost» eife; Honig, Karamellen, Bonbons, Schokoladen ind Kakaopräparate; Dünge-, Beiz-, Gerb-, Härte- nd Wtmittel, Puß-, Schleif- und Poliermittel, Bashmiitel, Parfümerien; Räucher-Kerzhen und Pulver, Feuerwerks. Säße, -Körper und -Bestand- eile; Oblaten und Kapseln; Umschläge- und Ein- prißpräparate; alle Serumarten; Medizinal-Weine ; vjel- und Oblaten-Verschließ-Apparate, Dis- enfierapparate und Stopfapparate sowie deren Teile ; Blutegel, Shwämme, Asthma- Zigaretten; Filtrier-, ergament-, Wachs», Seiden-, Guttaperha- und balpeterpapier; Pinsel, Trichter, Bürsten, Korken, Perslußkapseln, Watte und Verbandstoffe; Arznei- läser, „flashen, es{a<teln und -dofen; wasserdihte iterlagen und Betteinlagen; medizinishe und »gienishe Apparate und Hilfsmittel, nämli Sprigßen, nbalationtapparate, igatoren, Susvensorien, ru<bänder.

7 S4 621.

Bavaria

3/4 1905. Bayerische Betonbau-Gesellschaft,

. m. b, $., Nürnberg. 25/1 1906. G.: Her-

Tung und Vertrieb von Baumaterialien. W.:

Wulen, Träger, Konsole, Ballufter, Treppen,

penteile, Türen, Fenfter, Müblíteine, Schleif-

ne, Stu>rofetten, Linoleum, Rollshuzwäride. r.

7, 84 622.

(axuments\.

2/12 1905. Mozer «& Preiß, Reutlingen. 1 1906. G. : Baumaterialien- und Baugeschäft. >.: Steinbolzböden.

Nach Feierabend

K Gebr. Crüwell, Bielefeld. 25/1 E vid CLIOT W.: Rohtabak, Rauch-, per ate M Iigarren, Zigaretten und

9 84 624. V. 12 446. Malter Adolf Bintz 2/8 1905,

? Walter Adolf Biutz, Hamburg, “ars 4. 25/1 1906. G.: Agentur- und Kom- meges<äft. W.: Produkte der Gärtnerei, d Vert und Tierzuht, Sämereien, Arzneimittel e bandftoffe, pharmazeutishe Präparate und Ee Chemikalien. Tier- und Pflanzen- O Desinfektions- und Lebensmittel-Konser- uge mite. Kopfbedte>ungen, Friseurarbeiten. i E Kleider, Leibwäsche, Strümpfe, Korsetts, mig Hosenträger, Handshuhe. Beleuhtungs-, fe 1 Koh und Ventilationsapparate und -gerâte. i und Borstenwaren. Kämme, Schwämme, ert Toilette-, Pußgeräte. Chemikalien für ztoriums-, wissens<aftlihe und äbnliche-Zwede len für Photographie, Säuren, Alkalien, mittel, euerlô\<-, Härte-, 2öt- und Zahn- rmesdu tun und gi es 4. R und Jsoliermittel, H st. Dünge- - Nohmetalle, Metalle in teilweise bearbeitetem

V. 11970,

M. 8906.

C. 5927.

Den

ustange (au8genommen Edelmetalle). Bleche,

äbte, Stangen, Rohre und Verwandtes. Messer- shmiedewaren und Warkzeuge, aub Sensen, Sicheln und Sirobmefser. Nadeln und Fishangeln. Anker, Ketten, Nägel, Schrauben, Schlöfser, Beschläge, Sporen, Trensen, Hufeisen, S<hlittihube, Federn, Haken und Oesen, Schablonen, Buchdrud>lettern, Kassetten, Geldshränke. Fahrzeuze aller Art. Faranoffffe und Farben. Felle, Häute, Leder. irnisse, Lake, Harze, Klebstoffe, Wichse, Lederpuß- und Lederkoasecvierungsæxittel, Appreturmittel, Boÿnermafse, Garne, Bindfäden, Seile, au< Draht- seile. Gespinstfasern und Polftermaterial. Bier. Weine und Spirituosen, Mineralwässer, alkoholfreie Srudtgetränke, Quellfalze. Edelmetalle, Gold-, Silber-, Ni>el- und Weißmetallwaren, e<te und une<hte S&{mud>sachen, leonishe Waren. Gummi, Kautshuk und Erfaßtoffe in Platten, Röhren, Stäben, Shläuchen, Bändern, Pfropfen und Walzen, tebnishe und <irurgishe Hart- und Weihzummi- waren. Hand- und Neisegeräte. Brennmaterialien, Heiistoffe, Leuchtstoffe, tehnis<e Oele und Feite, Schmiermittel. Kerzen und Nattlichte fowie Dochte. Holz-, Horn-, Kork-, Schildpatt-, Fisch- bein-, Elfenbein-, Meersbaum- und Zelluloid-Waren, Dre<slerwaren. Aerztlihz und Gesundheitsapparate und Instrumente, Bandagen. Wissenschaftlihe und Meßinstrumente, Brillen, Signal-, Kontroll- und Sprechapparate, elektrishe und photozravhische Apparate. Maschinen, Mashinenteile, landwirte schaftlihe und Gartengeräte, Haus- und Küchen- geräte. Möbel- und Polsterwaren. Musikinstrus mente. - Cornedbeef. Fleis<h- und Fis<hwaren, Ge- müse und Obst, Konserver, Fruchtsäfte und Gelees, Speisefette und Speiseöle, Käse, Milch, Eier. Ge- treide, Mebl und Teigwaren. Tee, Kaffee und Kaffeesurrogate, Zuker, Gewürze, Senf und Essig. Kakao, Schokolade, Zu>kerwaren sowie Ba>k- und Konditorwaren; einschließli<h Hefe und Ba>pulver. Diâätetis&e Nährmittel, Nahrungsmittel für Tiere, Malz, künstlihes und natürlihes Eis. Papier, Pappe, Karton, Rob- und Halbstoffe zur Papier- fabrikation, Papierwaren. Photo- und litho- graphisWe Erzeugnifse sowie Erzeugnisse sonstiger vervielfältigender Künste und der Dru>erei. Glas-, Porzellan-, Ton-, Glimmer-Waren und Verwandtes. osamentierwaren, Besagartikel, Knöpfe, Spitzen,

tidereien, Sattler-, Riemer- und Täschnerwaren, Treibriemen. S<breib-, Zeihen-, Kontorutensilien und Verwandtes. Tinte, Tushe, Buchbindereiartikel, Lehrmittel. Schußwaffen. Seifen, Parfümerien, Waschmittel, Pußz- und Poliermittel, Fle>envertil- aungsmittel, Rosishußmittel, Schleifmittel und Toilettemittel, Stärke, . ätherishe Dele. Spiel- waren. Turngeräte. Sprengstoffe, Zündwaren, Zündbölzer, Feuerwerkskörper, Geshofse und Mu- nitioa. Steine und andcre Baumaterialien, auch Zement, Kalk, Kies, Gips, Asphalt, Teer, Pech, Nohrgewebe und Dachpappen. Rohtabak und Tabak- fabrikate. Teppiche und andere Fußbodenbeläge, De>en, Gardinen, Rouleaus, Portieren, Bettde>en, Bettücher, Kissen, Zelte, Sä>k:e. Uhren. Web- und

-

Wirkstoffe. S4 625, B. 12 462,

=————_—===

25/8 19058. Walter Adolf Vint, Hamburg, Alterwall 4. 25/1 1906. G.: Agentur- und Kom- missionsgeshäft. W.: Produkte der Gärtnerei, Pflanzen- und Tierzu<ht, Sämereien, Arzneimittel und Verbandstoffe, pharmazeutishe Präparate und pharmazeutishe Chemikalien. Tier- und Pflanzen- vertilgungs-, Desinfektions- und Lebensmittel-Kon- servierungsmittel. Kopfbede>ungen, Friseurarbeiten. Schuhwaren, Kleider, Leibwäsche, Strümpfe, Korsetts, Krawatten, Hosenträger, Handshuhe. Beleuchtungs-, Heizungs-, Koh- und Ventilationéapparate und «geräte. Bo!sten und Borstenwaren. Kämme,

wämme, p Toilette-, Puzgeräte. Chemi- falien für Laboratoriums-, wissenshastlihe und ähn- lie Zwe>e. Chemikalien für Photographie, Säuren, Alkalien, Erden, Salze. Feuerlösch-,

ârte-, L8t- und Zabnfüllmittel. Dichtungs- und

a>ungêmaterialien, Wärmeschug- und Jsoliermittel,

sbest. Düngemittel. Rohmetalle, Metalle in teil- weise bearbeitetem Zustande (ausgenommen Edel- metall e), Blehe, Dräkte, Stangen, Rohre und Verwandtes. Messershmiedewaren und Werkzeuge, au< Sensen, Sicheln und Strohmesser. Nadeln und Fischangeln. Anker, Ketten, Nägel, Schrauben, Schlösser, Beschläge, Sporen, Trensen, Hufeisen, Schlittshube, Federn, Haken und Oefen, Schablonen, Buachdrucklettern, Kassetten, Geldschränke. Fahrzeuge aller Art. Farbstoffe und Farben. Felle, Häute, Leder, Firnifse, Lade, Harze, Klebstoffe ise, Ler und Lederkonserv erungsmittel , preturmittel, ie rells Bara, Bindfäden, Seile, au<h Draht- seile. Gespinstfasern und Polítermaterial, Bier. Weine und Spirituosen. Mineralwässer, alkoholfreie

Fruchtgetränke, Quellsalze. Edelmetalle, Gold-,

Silber-, Ni>el- und Weißmetallwaren, e<te und unedte S{mu>sachen, leonis@e Waren. Gummi, Kautschuk und Ersaßstofe in Platten, Röhren, Stäben, S{läuhen, Bändern, Pfropfen und Walzen, tehnishe und <hiruraishe Hart- und Weichgummi- waren. _ Hand- und Reifegeräte. Brennmaterialien, izstoffe. Leuchtstoffe, tehnishe Oele und Fette, miermittel. Kerzen und NaŸtlihte sowie Dochte. Holz-, Horn-, Kork., Schildpatt-, Fischbein-, Elfen- beis-, Meerschaum- und Zelluloid-Waren, Drechsler- waren. Aerztlihe und Gesundbeitsapparate und In- ftrumente, Bandagen. Wissenschaftliche und Mefß- inftrumente, Brillen, Signal-, Kontroll- und Sprech- apparate, elektris@e und photographis<he Apparate. Maschinen, Maschinenteile, landwirtschaftlihe und Gartengerâte, Haus- und Küchengeräte. Möbel und Polsterwaren. Musikinstrumente. Cornedbeef. Fleisch- und Fleishwaren, Gemüse und Obft, Konferven, Sea alte und Gelees, Speisefette und Speiseöle, âse, Milch, Eier. Getreide, Mebl und Teigwaren. Tee, Kaffee und Kaffeesurrogate, Zu>ker, Gewürze, Senf und Essig. Kak2o0, Schokolade, Zu>erwaren sowie Ba>- und Konditorwaren; eins{lteßlih Hefe und Ba>pulver. Diätetishe Nährmittel, Nahrungs- mittel für Tiere, Malz, künftlihes und natürliches Eis. Papier, Pappe, Karton, Roh- und Halbstoffe zur Papierfabrikation, Papierwaren. Photo- und lithograpbishe Erzeugnisse sowie Erzeugnisse sonstiger vervielfältigender Künste und der Druckerei. Glas-, orzellan-, Ton-, Glimmer. Waren und Verwandtes. osamentierwaren, Besaßzartikel, Knövfe, Spitzen, Sti>ereien, Sattler-, Niemer- und Täschnerwaren, Triebriemen. Shreib-, Zeihen-, Kontorutensilien und Verwandtes. Tinte, Tusche, Buchbindereiartikel, Lehrmittel. Schußwaffen. Seifen, Parfümerien, Waschmittel, Puß und Poliermittel, Fle>enver- tilgung3mittel, Rostschußmittel, Schleifmittel und Toilettemittel, Stärke, ätherishe Dele. Spielwaren. Turngeräte. Sprengstoffe, Zündwaren, Zündbölzer, Feuerwerkskörper, Geshosse und Munition. Steine und andere umaterialien, au< Zement, Kalk, Kies, Gips, Asphalt, Teer, Peh, Nohrgewebe und Dachpappen. Rohtabak und Tabakfabrikate. Teppiche und andere Fußbodenbeläge, De>ken, Gardinen, Rouleaus, Portieren, Bettde>ken, Betttücher, Kissen, Zelte, Säde. Uhren. Web- und Wirkstoffe.

42. 84 627, B, 11 312,

BERCO

5/11 1904. Verr «& Co., Wien; Vertr.: Pat.- Anwälte A. du Bois-Reymond, Max Wagner, G. Lemke, Berlin SW. 13. 25/1 1996. G.: Ge- mishtwarenhandel. W.: Baschli>ks, Blusen, Damen- rôde, Einlegesohlen, Fäustlinge, Gletsherschleier, Gamaschen, Gürtel, Hosenknöpfe, Handschuhe, Hüte, Hauben, Hutklammern, Hemden, Halsbinden, Hosen, Hosenträger, Hosenhalter, Hemdhosen, Hemdenknöpfe, Ja>en, Kleideraufshürzer, Kapuzen, Kragen, Kletter- schuhe, Mäntel, Müßen, Manschetten, Manschetten- knôpfe, Ohrenshüger, Pulswärmer, Pantoffeln, So>en, Skimüßen, Strümpfe, Stuten, Stiefel, Strumpfbänder, Schlipse, Unterja>ken, Unterhosen, Westen, Kappen, Pelze, Uebershuhe, Azetylenlaternen, Bliglichtlampen, anle Kochapparate, Koch- maschinen, Magnesfiumlampen, Magnesiumfa>eln, Absatzeisen, Beste>ke, Fußeisen, Ketten, Karabiner- haken, Maulkörbe, Sicherheitsnadeln, Schuhnägel, Schlüssel, Uhrketten, Vorhängeshlösser, Muffs, ÄAn- bindeshlingen, Feldflashen, Feldtäshhen, Karten- <ußtashen, Provianttashen, Plaidriemen, Plaids,

eijetashen, Neisedeten, Stöde, Schlafsä>ke, Schirm- hüllen, Transportsäd>e, Tiinkbecher, Zelte, Stiefel- \<hmier*, Stiefelhölzer, Barometer, Kilometerzirkel, Kartenzirkel, Klinometer, Rasierapparate, Signal- apparate, Schrittzähler, Thermometer, Butterdosen, Büchsen, Behälter, Be>ken, Haarschneidemaschinen, Kannen, Korkzieher, Koppeln, Kleiderbügel, Salz- büchsen, Shwammbeutel, Schlösser, Taschenuhren, Uhren, Bilderrahmen, Bouillonkapfseln, Fleischextrakte, leishfonserven, Fishkonserven, Gemüsekonserven, lasen, Gummierfläshhen, Spiegel, Brieftaschen, Saltlerwaren, Stiefeltas<hen, Streichriemen, Sch :h- riemen, Wä\chetashen, Schminkstifte, Feuerzeuge, Zündhölzer, Oelsteine, Schleifsteine, Decken, Tür- yorleger, Teppiche, Tragmatten, Wollde>ken.

42, 84 628. A. 5063. //

Suffato:”

16/3 1905, Aktiengesellschaft Paulanerbräu u. Salvatorkeller), München. 25/1 1906. .: Bierbrauerei. W,.: Bier, alkloholfreies Bier, Malz, Hopfen, Hefe, Wein, Spirituosen, Liköre, Mineralwässer, Malzextrakte, Extrakte und Essenzen zur Herstellung von Getränken, CTrinkwürze, gun, Bru tsäfte, Limonaden, Färbeblier, Gerste, Treber, eh, Maljkeime, Abpußtgerste, Geläger, Bierzeug, Hefeextrakte, Futtermittel. Suppen, 2 Fleish-

waren, Fleish\speisen, Fleischextrakte, Speisewürzen, Geflügel, Saucen, Eter, Eterspeisen, Gemüse, Salat, Kompotts, Fische, ibe, Gem Mehl, Me

e

speisen,

« und

Brot, Gebä>, Fleish-, Gemüse-, Frucht-, Fi Suppenkonserven, Kaffee, Tee, Schokolade, Kakao, er, Zu>erwaren, ifig, Senf, Spelisedl, Salz,

Spundblehe, Schrauben, Klammern, Flaschendraht, Stanniol, Plombenstreifen, Strohbülsen, Zigarren, Zigaretten, Raub-, Kau- und Scnupftaba>, Bigarren- und Zigarettenspißen; Ansichtskarten, Briefbogen, Kuverts, Schreibmaterialien, Etiketten, Dru>sachen; Bieruntersäße, Gläser, Krüge, Kruken, Kannen, Becher, Humpen, Triakhörner; Teller, Schüfseln, Schalen, Tassen, Terrinen, Sauciteren, Menageren, Löffel, Messer, Gabeln ; Streichhölzer, Zahnstocher; Tischtücher, Servietten, Serviettenringe, Handtücher, Vorhänge; Ofenschirme, Garderoben- halter, Spu>knäpfe, Schirmständer, Zimmerventi- [latoren, Beleuchtung“geaenftände, Läufer, Teppiche, E) Tische, Stühle, Ho>ker; Kartenfspiele, Brettspiele, Kegelspiele; Musikinstrumente, Musiks und Verkaufs-Automaten; Fensters{eiben, Roll- jaloufien, Zelte; Ashbe<her, Waschbe>en; Menus- karten, Menukartenständer, Zeitungshalter, Zu>er- dosen, Zulerstangen, Krebs-, Hummerscheren, Salz- und Pfefferstreuer, Tishtuhklammern.

10. 84 629, Sch. 7862.

TRITON

__6/9 1905. Heinri<h Schulz, Dannenberg a. E. 25/1 1906. G.: Nähmaschinen- und Fahrrad- handlung. W.: Fahrräder und deren Zubehörteile, und zwar: Lenkstangen, Pedale, Naben, Speichen, Felgen, Fahrradlaternen, Fahrradständer, Fahrrad- reifen; Nähmaschinen, Nähmaschinenteile, Näh- maschinennadeln; Maschinenöl ; Wring-, Wasch- und S Emc iinen, Lampen und Lampenteile. teschr.

20 b.

Koeppel

15/12 1905. K. y. Koeppel, Pasing (Bayern) 25/1 1906. G.: Masthinenöl- und Fettwarenfabrik. W.: Schmiermittel; Maschinen-, Lager-, Turbinen- und Zylinder-Oele und Fette; vegetabilishe, anima- lishe und Mineral-Oele und Sai konsiftente Mineralöle; Kohlenwasserstoffe ; mier-Dele und Fette, die mit Graphit, Kautshuk, Gummi, Gutta- perha, Gips, Kalk, Soda oder sonstigen Verseifungs- oder Verdi>kungsmitteln verseßt sind; Oele und Fette zur Seifenfabrikation; ätherishe und kosmetische Oele und Fette; Speise-Oele und Fette; Asphalt- und Teer-Oele; Teer; Imprägnierungs- und Kon- servierungs-Oele und Fette; Leuhht-Oele, Erplofions- und Spreng-Oele, Brennöle, Erdwachse; Bienen- was; Ozokerit ; Ceresin; Paraffin; Baumwa>hs, Pflanzenwachs; Dichtungs- und Pa>kungs-Materialien wie Stopfbüchsenpa>kungen, Dampf-, Wasser-, Säure, 2c. Dichtungen, Dampf- und sonstige Hahnen- \hmieren ; Vaseline.

9b. 84 631. M. 8743.

MULCUTO

16/10 1905. Eduard Müller, Solingen, Wil- helmstr. 8. 25/1 1906. G.: Fabrikation und Er- port von Solinger Stahlwaren. W.: Scheren, Rasiermesser, Rasierapparate, Nasierhobel, Rasier- messer-Abziehmaschinen, Haar- und Bartschneide- maschinen, Tashen- und Federmesser, Tafel- und Dessertmesser, Beste>ke, Korkzieher , chirurgische Scheren, Zushlag- und Schiebesheren, Pinzetten, Nagelfeilen, Nagelzangen, Werkzeugtashen, Eier- föpfer, Scherenschnitte, Nagelknipser , Schreib- garnituren (Brieföffner und Papterschere), Brief- offaer und Hammerzangen.

10. 84 632.

84 630. K. 11 091.

P. 4711.

9/10 1905. Pope Manufacturing Company, artford (V. St. A.); Vertr. : Pat.-Anw. Albert Flliot, Berlin SW. 48. 25/1 1906. G.: Herstellung und Vertrieb von Kraftfahrzeugen. W.: Kraft- fahrzeuge.

16 b.

Weisser Rabe

10/3 1905. ermann Reichel, Leipzig, Nordstr. 26/1 1906. „2: Material-, Kolontalvaren- und Drogenhandlyng. W.: Likdre, Kognak, Branntweln und andere Spirituosen, Stillweln, Schaumwein,

8A 63G. R. 6611,

u Ra Obst, frisch, eingemaht und gedörrt, RNoh- und Speiseeis, er, Flaschen, Tönnchen, Si hons,

ä Flaschenkühler, e orfe und Kapseln, Kisten,

harmazeutishe Präparate und Arzneimittel, Zünd« dlzer, Kerzen.