1928 / 153 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A ; a: \, Í L i v WN a

Neichs- ‘und Staatsanzeiger Nr. 153 vom F. Yuli 1928. S. 2,

A

Ausländi\che Geldsorten und Banknoten.

Haushalts- Nechnungs- |

JIst-E innahme

Ist-Ausgabe Soveretgns

20 Fres.-Stücke

Gold-Dollars .

Amerikanische: 1000—5 Doll

2 und 1 Doll. Argentinis Brafiliani Canadische Englische: g

IL. Einnahmen. Jnsgesamt darunter: Anleihen . « « -

IIT. Ausgaben: 1. Wohnungs- und Siedlungs-

2. Juli Brief Geld Brief

V 120 482

4,184 | 4,161 4,181 4184 | 4161 4,181 1773| 1754 1774 u 0,488 0,508 4,168

90/458 | 20,364 20,444

20/445 | 20,36 20,44

1 £ u. darunter Türkische. .

2 D S 0:50. R

[lolenfür)orge 3. Verkehrswefen (Ausbau d.

G A S 50

58,94 | 68,63 68,77

112,32 | 111,80 112,24

Wasserstraßen) Dänische . 4. Darlehen zur Fortführung

begonnener Eisenbahnen

81,77

1052 | 10,49 10,53

16,49 | 16,435 16,495 169,11 | 168,26 168/94 2216| 2208 22,16 2236 | 2221 22,29 7362 | 734 T36 112,12 | 111/66 112,09 59/33 | 59,069 9,29 59,69 | 59,38 59,62

b. Neparationszahlungen 6. Innere Kriegslaften . 7. Sonstige

® - “Bet E

olländische . . talienische: gr. R ger ugoflawische . Norwegische . . sterreih. : gr. 00S. u.dar. Numänische: 1000 Lei und neue 500 Lei unter 500 Lei

Ausgaben der Hoheitsverwaltungen « «

Ausgaben insgesamt . Mithin: Mehrausgabe « Mehreinnahme . . «

AbsMhluß. A, Ordentliher Haushalt.

Bestand aus dem Vorjahr (vgl. L) Mehreinnahme aus den Monaten April und Mai 1928 . 127,6 ,„

100 Schilling 100Silling|

647,1 RM

d L Sd W009

2/56

2,58 2,94 2,96

112/54 | 112,03 112,47 80/94 | 8057 80,89

wedisdhe . weizer: große 100Frcs.u.dar. Spauische . T\checho - slow. 5000 Kr |

Ergibt Bestand am Schluß des Berichtsmonats (Mai 1928) 774,7 RM

B. Außerordentliher Haushalt. Besland aus dem Vorjahr (vgl. T). Mehrausgabe aus den

81,31

r 430,3 RM 100 Peseten

onaten April und Mai 1928 .

80 81,16 68,96 6881 69,09

12,44 } 12,366 12,425 12,48 12,404 12,464 73,05 7269 72,99

1000Kr. u. dar.

5 509,2 RM Ungarische E

Jnsgesamt Bestand A und B E

Ergibt Bestand am Schluß des Berichtsmonats ( 1928) A 100 Pengs

Anmerkungen.

r Kohle, Koks und Briketts Nuhrrevier: Gestellt: 26931 Wagen, nicht

1. Aus den Steuereingängen im Monat April 1928 sind im ellungf Mai 1928 noch 117,5 Mill. NM, aus den Steuereingängen im M Mai 1928 sind im Juni 1928 noh 39,1 Mill. RM ge|eyliche Anteile an die Länder ausgezahlt worden.

2. Die außergewöhnlich hohe Ausgabe bei den Ansäßen für die

a am 2. Juli 1 gestellt Wagen.

Die Elektrolytkup

ernotierung der Vereinigung w fih laut Berliner Meldung W. T. B.“ am 2. Juli auf 139,50 6 (am 1. Juli auf 139,50 4)

Krisenunterstüzung (ord. Haushalt) und für die wertshaffende Ar- | deutshe Elektrolytkupfernotiz stellte aushalt) im April 1928 ist dadur ür diese Zwecke, die bisher bis zur Ahb-

rehnung mit den beteiligten Stellen bei den Vorschüssen nachgewiesen

beitslosenfürsorge (außerord. verursacht, daß die Ausgaben

Berlin, 2. JIuliïi. Preisnotierungen für Nahrungs- mittel. ECinkaufspreise des Lebensmitteleinzel- handels für das Kilo frei Haus Berlin in OriginalpaŒckungen.) Notiert durch öffentlih angestellte beeidete Sachverständige der andelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver- reise in Reichsmark: Gerstengraupen, ungeschliffen 0,45 bis 0,46 4, Haserflocken 0,53 0,60 4, Roggenmehl 0/1 0,39 bis 0,43 4, Weizengrieß 0,44 bis 0,45 4, Hartgrieß 0,457 bis ehl 0,35 bis 0,38} A, enauszugmehl in iseerbfen, Viktoria 0,63 bis 0,66 4,

wurden, nunmehr endgültig beim Etatsfonds verbucht worden sind, eine einmalige Mehrausgabe entstanden ist, die in den aus findet. Auch beim Aus- usgaben im April 1928

dem Vorjahr übernommenen Resten Deckun wärtigen Amt (ord. Haushalt) haben die den Monatsdurl)\chnitt erheblihß überstiegen, was mit dem Abrech- nungsverkehr mit den Auslandsbehörden zusammenhängt. 3. Die ausführliche Uebersicht über den Stand der Reichsshuld | wird jeweils am Schluß des Vierteljahrs vers 4, Der Stand der \{webenden R tan:

Industrie- und | braucherschaft. 45 bis 051 M, Gerstengrüße s 0,55 M, Hafergrüze 0,59 b

gla

ffentliht werden.

0,467.4, 70 9 We 100 kg-Säden br.« feinste Marken, alle kleine 0,45 Speiseerbs

. Zahlungsverpflichtungen der Begebung von Schaßza

bis 0,46 Æ Spe Victoria Riesen 0,66 bis 0,72

Bo weiße

ausl. 0,55 bis 0,56 Æ, bis 0,66 .#, Linsen, mittel, leßter oße, leßtex Ernte 0,86 bis

co

Sicherheitsleistungen . . + Darlehen von der Post . . . Umlauf an Neichswechseln .

Davon am offenen Markt

S Ses

0 is 053 M, feine, letzter Ernte 058 ,66 bis 0,86 Æ, 0,96 HM#, Kartoff re, lose 0,86

o O pi

gr erior 0,54 bis

A O

55 „M, Makkaroni,

0,92 Æ, Mehlschnittnudeln, lofe 0,56 0,83 4, Eierschnittnudeln, lose 0,84 bis 1,37 4 Bruqreis

P ins

0,30 bis 0,32 .4, Rangoon- Reis Siam Patna-Reis, glafiert 0,50 0,55 bis 0,72 M,

fiert 0,37 bis 0,38 4, , Javya-Tafelreis, glasiert 25 M,

amerikan. prime 2,20 bis 2, n 0,68 bis 0,72 Æ, Bosn.

Bosn. Pflaumen 90/100

riginalfiste flaumen 90/100 in Säâdcken |

Parlamentarische Nachrichten.

18 —,— A, entsteinte bosn. ungen 0,64 bis 0,643 M

Der Aeltestenrat des Neichsta

L L 1 a 8 ist für heute vor- miitag zu einer Sihung einberufen, um die Ge

80/85 i iginalki dhäftslage des Neichs- flaumen 80/ n Originalkif

Kalif. Pflaumen 40/50 in O

en 0,87 bis 0,88 4,

Kisten 1,14 bis 1,20 4, Korinthen 6, Mandeln, süße, courante, in Ballen Mandeln, bittere, courante, in Ballen 3,70 bis imt (Kassia vera) ausgewogen 2,50 bis 2,60 .4, Kümmel, effer, s{chwarz, Lampong, aus- |

tags zu besprechen.

Der vorläufige Reihswirtschaftisrat veröffentlicht eine Uebersicht über die ihm zurzeit vorliegenden Danach beschäftigt sich der Wirtschafispolitische Ausf wirtschaftsrats mit einem von dem Industriellen C. F. gereihten Snitiativantrag, betreffend Behandlung der wichtigen

Caraburnu Amalias 1,34 bis 1,35 bis 390 M

Sultaninen Kiu

Arbeiten. des Neichs- iemens ein-

äden 1,02 bis gewogen 5,00 bis 5 bis 7,30 M,

Muntok, ausgewogen 7,10 bis ime 3

S ,96 Zentralamerikaner aller Art 4,36, bis 5,80 4, “ames bis Ertra Prime L, bis 5,40 é,

i aller Art 5,50 bis 7,30 4, Rösicaggen,

äden 0,47 bis 0,52 A, Röstgerste glafierh in S glafiert in Säden 0,54 bis 0,56 , 4, Kakao, leiht entölt 2,40 ong 6,50 bis 8,40 #4, Tee, indi}ch 8,00 ) 554 bis 0,597} e, Zuder, Naffinade 0,57} bis 0,627 M, Zucker, Würfel 0,66 bis 0,73 #, Kunsthonig in udezsirup, hell, in Eimern

bis 4,30 4, Ro NRöôöstkaffee, Santos Nöstkaffee,

47 bis 0,50 4, Malzkaffe ‘akao, stark entôlt 1,50 b

ragen unseres binnenländishen Verkehrs vom Standpunkt des volks- wirtshaftlihen Interesses, und mit minister erbetenen Gutachten über die Führung des Meistertitels. Dem Sozialpolitislen Auss{chuß liegen zurzeit u. a. Entwürfe eines Arbeits\{huß- und eines Berufsausbildungsgesezes zur Be- gutachtung vor.

einem vom Reichswirtschafts-

Tee, Zuder, Melis 0

Handel und Gewerbe, Berlin, den 3. Juli 1928.

F kg-Patungen. 0,64 bis 0,65

0,66 bis 0,74 M, Speisesirup, : dunkel,

in Eimern 0,38 bis

0,44 (4, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 kg 0,68 bis

Telegraphische Auszahlung 4%, Pflaumenkonfiture in Eimern vou

0,86 bis 0,90 M, 10 Ls i M, Pflaumen- 73 bis 0,78 F, Steinsalz în

Ee en 0,09 bis 0,12 Æ iedesalz in Packungen 0,13

ierces 1,44 bis 1,48 M, Bratenschmalz Purelard in Tierces, nordamerik. 1,42 Purelard in Kisten, nordamerik. 1,42 bis 1,45 M,

\{chmalz in Kisten 1,40 bis 1,44 M, SHG lea 1,08 ndelswazre I 1,32 bis 1,38 #1, 11 1,14 bis

pezialware I 1,58 bis 1,92 Æ, I[ 1,38 butter Ta in Tonnen 3,62 bis 3,68 4, yadckt 3,76 bis 3,82 #4, Molkereibutter IIa in

onfiture in Eimern von 124 k mus, in Eimern von 12} und 15 kg 0, Sâäden 0,06 bis 0,08 Siedesalz in Säcken 0,1 bis 0,15 4, Bratenshmalz in in Kübeln 1,45 bis 1,50 4,

é, Steinsalz in

Buenos-Aires . bis 0,11 M,

Canada « « « « apan . ....

Konstantinopel London. « + New York. .. Nio de Janeiro .| 1 Goldpeso

1,24 #4, Margarine, 26 A4, Margarine s 1,42 M, Meolkexveibutter Ia

Tonnen 3,44 bis 3,5

4,1845 4,1925

Ams\terdams- 4, Molkereibutter [Ia gepackt 3

58 bis 3,72 M,

in Tonnen 3,84 bis 3,92 46, Auslandsbutter,

4,08 M, Corned beef 12/6 1bs. per Kiste 8/10—12/14 1,90 bis 2,10 M, ] 04 M6, Tilsiter Käse, vollfett Holländer 40% 1,76 bis 1,92 MÆ,

Auslandsbutter, dänische,

he, gepadt 4,00 bis [50 ,00 é, Sped, inl. Aügäuer Stangen 20 % 0,96 90 bis 2,10 Æ, eter amer 40 9/9 1,80 bis

. | 100 Gulden 100 Drachm.

. otterdam 168,66 169,00 Brüssel u. Ant- werpen eo...

d e. . Budapest echter Emmenthaler

echter vollfett 3,20“

omadour 20% 0,80 bis 1 10 H, ungez. er Kiste 23,00 bis 24,50 , gem Kondens- edt,

bis 3,30 , Kondensmilch 48/16 mil 48/14 per Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speis 1,30 bis 1,40 G.

lsingfors . . | 100 finnl. 4 Sugoslawien.

Kopenhagen . . 112,08 112,30

ausgewogen

Reyktavik . . . | 100 isl. Kr.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Lissabon und

. | 100 Escudo Dev is evisen.

ig, 2. Juli. (W.T. B.) (Alles in Danziger Gulden.)

oten 100 Zloty 57,43 B., 5 "57,42 G., 57,56

4 . 57 B. chweiz 0,040 Sold tus 6

Scheck8s: London ars@au 100 Zloty- - Aus-

122.663 B. Rovenhagen tele: 4 “4 e s 128 G,, 137,472 B, s

T. B.) Amsterdam 285,95, Berlin 169,30, Budapest 123,58, Kopenhagen 189,95, London 34,557, New

Spanien …. Stockholm und Gothenburg .

100 Peseten - Reichsmarknoten 122,357 G., ische Auszahlun

ien, 2, Juli.

112,24 112,46

112,18 112,40 58,97 59,09

100Schilling 58,915 59,035

Öffentlicher Anzeiger.

169,0, E 3744 : - a

Noten 20,973, l Noten 1 E

*) Noten und Devisen für 100 Pengö. . (W. T. B.) Amsterdam 13,60,50, Berl} 50,55, Kopenhagen 904,00, Oslo 903, 00, Mailand 177,624, New Wien 475,52},

g 20,997, Zürich 136,55, Marknote, oflaw Noten 12,46, Tscheg

he Noten 79,26, Dollarnoten 706,5 dwedishe Noten —,— Belgrad 12,4

1. Untersuhungs- und Strafsachen, angsversteigerungen,

8. Auf L Zustell

entli ustellungen,

. Verlust- und F . Auslosung usw. von Wertpapieren, Aktiengesellscafteu,

8. Kommandttgesellshaften auf Aktien,

do

9, Deutsche Kolonia 10. Gesellschaften m. 11. Genossenschaften, 12. Unfall- und Invalidenversicherungen, 13. Bankausweise 14. Verschiedene

lgesellschaften, rag, 2. l i Lkri 6 b. D. , Madrid 9557,

Polnishe Noten 377,50, Belgrad -59,41. Juli. (W. T. B.) Alles in Pengds. Wie 2 Belgrad 1009,50. New Vork 487 65, 2 B, Italien 92,72 Deuts

L

arknoten 8057.

=I N

\ Bekanntmachungen.

Berlin 137,034, Zürich London, 2. 124,16, Holland 12102, land 20,41 B, Schweiz 25,30, Spanien 29,93, Wien 34,62. P Wb (W. T. B.) Deutschland 608,00, London 124,29, New York 25,47, Spanien 420,00, Italien 133,90, Schweiz 490,50, Kopenhagen 682,50 olland 1025,75, Oslo 681,00, Stockholm 683,00, Prag 75,50, mänten 15,60, Wien 35,80, Belgrad Paris, 2. Juli. (W. land 608,50, Bukarest 15,65, Prag 75,60, 95,48, Belgien 356,00, England 124,22, Holland 1026,90, Italien ijen 419,00, Warschau ——, Kopen

(W. T. Belgien 34,9 straße 63, vertreten durch die Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Berlin, betr. die Aktien nebst Gewinnanteil- und Er- neuerungss{heinen der Aktien Nr. 66 655, 121220 über 600 RM der Rheinischen ür Braunkohlenberg- abrikation in Köln. en Zahlstelle aber der ge-

testens in dem auf den 17, Februar 1929, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten

fällig am 18, August 1928, sämtlih an die eigene Order der Antragstellerin ausgestellt, auf sie gezogen und von ihr (18, F, 84/28). chmidt in Frankfurt a. M.-Niederrad, Hardtwaldstr, Nr. 23, hat das Aufgebot folgender Wechsel: 1. über 750 RM, fällig am 2, Juli , über 1500 RM, f 6, Juli 1926, 3. übey 1250 RM, fällig am 10, Juli 1928, 4, über 1500 RM, ä am 156. Juli 1928, 5, über 1500 am 15, Juli 1928, am 20, Juli ntragsteller an

2. Fwangs- versteigerungen.

ngsversteigerung. 8vollstreckung soll

s notierungen,) ; Belgien 355,75

4. Leffentliche Zustellungen.

e Zustelluits. erta Hänssel, in Aachen, bevollmächtiater: in Aachen, klaat Walter Hänssel, jeßt unbekannten Aufent- eid, ouf Grund em Antrag auf eidung. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verh l echtsstreits vor die erste Zivil- anme ak Es in Aachen, ongreßstraße , Himmer e den 19. Oktober vorm. 10!4 Uhr,

Zimmer Nrv. 18,

melden, widrigenfalls die Todeserklä- rung exfolgen wird, An all Auskunft Uber Verschollenen zu erteilen vermögen, er- orderung, spätestens im gebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Bad Oeynhausen, den 14. FFuni 1928.

Amtsgericht.

er Hugo Gold

(Sch! u H kurse.) Deuts, Aktiengese

[a2681] Zwa ? E m e

Si e ail 6, September 1 s\telle, Neue Fried tockwerk, Zimmer

rt werden das in Berlin, e 29, belegene, im Grundbuh von oabit Band 100 Blatt Nx. 3985 (ein- etragener Eigentümer am 15. F 928, dem Tage dex Eintragung des Versteigerungsvermerks: Siegfried Loewe getragene Grunds

132543] Oeffentli ausangestellte

l Leben oder Leßterer oder einer so wird verboten, an den nannten Paptere eine wirken, insbesondere neue ewinnanteilscheine auszustellen. ] ranz Tepper in Köln, Breitestr. 69/71, betr. den verloren- egangenen, am 3, 10. 1927 in Köln- indenthal ausgestellten und am 10. 1.

allig gewe

133,75, weiz 490,50, hagen ——, Oslo 682,50, Stockholm 683,00. Amsterdam, 2. 12,099,6, New York 24 47,824, Stalien 13,05,

atcbstraße 3

/115, ver- echtéanwalt

W. T. B.) Berlin 59,26, Londoy rueuerungs-

ris 9,747, Brüssel 34, rid 40,89, Oslo 66,42è, 66,50, Stockholm 66,60, Wien 34,95, Prag 735,00, Freiverkehrs kurse: Helfingfors —,—, Budapest

—,—, Yokohama —,—,

New York Ag

71 F 84/28. ihsmark, fälli 6, über 1000 RM, fälli 1928, sämtlich von dem eigene Order ausgestellt und auf den Molkereiprodukte Frankfurt am Main, Bornheimer Land= i ogen und von diesem akzeptiert, beantragt (18. F, 90/28), Die Snhaber der Urkunden twerden aufge- rdert, spätestens in dem auf den . April 1929, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht g

rankfurt a. Main, Zeil Nr. 42, I, Sto,

immer Nr, 283, anberaumten Auf- gebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Ur- kunden erfolgen wird.

Frankfurt a. M., den 28, Juni 1928.

Amtsgericht, Abteilung 18,

E nachvezetchnelien haben das Auf

antragt: 7

A E KoHls . G.-B,, mit “ahe Bukarest 4 Warschay i j Buenos Aires —,—. . Suk. ._T. B.) Paris 20,38, London 25,29 74, Brüssel 72,424, M olland 209,074, Berlin 123,964, Wien 73,074, Stockholm 139,20 Oslo 138,927, Kopenhagen 139,00, Sofia Warschau 58,15, Budapest 90,484 Konstantinoyel 264?/s, Aires 220,50, Japan Kopenhagen,

Aufgebot. i Der Pfleger des Nachlasses dex in verstorbenen Johanna Karoline Renger, geb. Riehl, der Rechtsanwalt Dr. Herbert Fiegel in Berlin hat beantragt: 1. den am . November 1845 zu Briesni borenen Johann He 2. den am 15. Fuli 1855 zu erdinand Rober

al in Berlin) ein- Richard Köhler, d: Vorderwohnhaus

mit linkem Seitenflügel und teilweise

arzelle 1070/117, 5 a | q rundsteuermutterrolle Art. 2182, Nubßungswert 8120 K, Ge- bäudesteuerrolle Nr. 2182, 85. K. 92, 28. Verlin, den 22. F Amtsgevriht Bexrlin-Mitte. Abt. 85.

ailand 27,28, Madrid 89,60 irma Compagnie straße

rfums D’Or öln-Lindenthal gezogen und von angenommen worden ist. 71 F 97/28. A. Schaaffhausen’scher ü -G., betr. die 4% Hypo- npfandbriefe Serie VII Lit. C 11 331, 8647, 8962 und 9804 über e 1000 L dex Westdeutschen talt in Köln. Leßterer

ahlstelle wird ver- aber der genannten u bewirken.

unterkellertem H

Prag 15,374 Sartenblatt 12,

Athen 6,77, 00, Helsingfors 13,07, Buendot D

2, Juli. (W. T. B.) London 18,20, New York 373,50, Berlin 89,25, Paris 14,80, Antwerpen 52,25, Züri 12,05, Rom 19,75, Amsterdam 150,60, Stockholm 100,20, ODsle 100,00, Helsingfors 942,00

Stockholm, 2.

mit der Auf- sich durch einen bei diesem lassenen Rechtsanwalt als mächtigten vertreten

rmann August forderung, Gericht zu

Nees a

en. Be Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

] Oeffentliche Zustellung.

anna Klauser in Neu

rozeßbevollmächtigtert| antel in Braunss

en Guts

t unbekannten Ausent- lis, unter dexr Behauptu eklagte sie bösw mit dem Antrage auf Eh

Bankverein

eborenen Fohann i ) iehl für tot zu exklären. Die bezeih- erschollenen werden a estens in dem auf den 10. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 12, anberaumten Auf- ebotstermin zu melde ie Todeserklärung erfo

Prag 11,09, Wien 52,695. ] (W. T. B.) London 18,17}, Berlin 89,15, Paris 14,70, Brüssel 52,15, Schweiz. Plätze 71,95, Amster Kopenhagen 99,95, Osl Wal!

,384, Nom

Bodenkreditan odex einer boten, an

71 F 101/28. Weiden, Bez. Köln, betr. das Spa Nr. 1658 der Kreissparkasse der Land- kreise Köln und 71 F 117/28, Sélahthofdirektor Dr. mmenburgstraße 20,

[32532] Zwangsversteigerung.

Jm Wege der Zwan am 7. September 1928, Gerichtsstelle, Neue. Friedrich]tr. 13/15, immex Nr. 113/115, das in Berlin, Dan- traße 70, belegene, im Grundbuch -vom Schonhau”sertorbezirk Band (eingetragene Eigen- tümerin am 16. Fauuar 1928, Tage dex Eintragung des Versteigerungs- rau Eugenie Lempert, geb. n Sosnowice) eingetragene

rundstuck: Vorderwohngebäude mit linkem Seitenflügel, Doppelquergebäude

Parzelle 8, 6 a 86 qm steuermutterrolle Art. 532,

t 11970 M Ge ied

widrigenfalls gen wird, An Auskunft über Leben oder rshollenen zu erteilen ver- mögen, ergeht die Aufforderung, spä- testens im Aufgebotstermin dem zu machen. ? 23. Juni 1928, Amt3gericht.

Die Frau Jo Powunden,

Rechtsanwalt Dr. ; berg, klagt gegen den frü

b 0 E fhington 372,75,

19,65, Prag 11,10, Wien 52,55. - 2, Juli. (W. T. B.) London 18,214, Berlin 89,35, ork 373,50, Amsterdam 150,60, Zürich 72,10, elsingfors 9,42, Antwerpen 52,2, Stockholm 100,30, Kopenhagen Prag 11,10, Wien 52,65.

E T. B.) 48,84 B., 1000 smark 46,38 G,, 46,48 B.

: IITL, Stockwer aris 14,72, New Y Berechtigten

chuldbriefe tragt: 71 F 34 rauhaus Fried. Winter in Köln-Lindenthal, über die im Grundbüch von Köln 15284 in Abt. Il Nx. 8 für den ver- storbenen Kaufmann Simon Meyer jr. in Köln. eingetragene 8500,—. T1

100,15, Nom 19,70, im über 2000 M.

Moskau, 30. Juni. 1000 engl. Pfund 94 194,53 B., 1000 Nei

owunden, je

Blatt Nr. 410

Fn Ts\cherwonzen.)| Cu S iE G!

Rusche in Bonn, betx. die Aktien Nx. 1628 un tige ellscha

esheidung und eklagten für den s{hul- adet den Be-

ologisher Garten, nhaber der Urkunden rdert, spätestens in dem 929, vor- vor dem unter- t, Reichenspergerplaß 61, anberaumten Auf- gebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- alls die Kraftloserklärung der Ur- unden erfolgt. Köln, den 26. Amtsgericht. Abt. 71,

and 883 Blatt Hypothekenbriefe, v

huldvershreibungen 1. über die im Grundbuch von Nor- gaardholz Bd. 1 Bl, 6 in Abt, II1 Nr. 5 ene Hypothek von 1400 Æ, e beiden zweiprozentigen Teil- s{huldvershreibungen der „Neuen Har- jn Flensburg Nr. 184 und Nr. 185 zum Nennwerte von je 500 Papiermark, 3. über die im Grundbu Flensburg Bd. 103 Bl. 3067 in Abt. Î11 Nr. 8 ein von 25 000 PM vnu tragene Hypothek von 6800 die mit 398,75 RM bgt. ufgewertet sind, 4. über die von Glücksburg Bd, 8 eingetragene 5. über die rup Bd, T Bl, 1 r, 12 eingetragene Hypo- thek von 2022,36 Æ{, 6. über die int von Lindewitt - Lüngerau Bd. 11 Bl. 50 in Abt. 111 Nr. 2 ein- etragene Hypothek von 3000 M, 7. über ie im Grundbuch von Flensburg Bd. 80 Bl. 2374 in Abt. 111 Nr. 6 ei Hypothek von 5000 PM, 8. f verlorengegangenen, . Juni 1927 in Gottrupel aus- ellten und am 18. September 1927 g gewesenen Wechsel x von dem Landmann Gottrupel, auf den Godber Andresen, chäft in Handewitt, ge von diesem angenommen wo ar bei der Cr

\ digen Teil. Die Klägerin * | klagten zur mündlichen Verhandlung des den Einzelrichter der des Landgerichts in Braunsberg, Ostpr., auf den 17. Sep- tember 1928; um L Aufforderun diesem Gerichte

werden au

mittags 11. ihneten Geri r, 1, Zimmer

London, 2. Juli. (W. T. B) Silber (Schluß) 27?/ Silber auf Lieferung 272/s. : : P A

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 2. Juli. Kreditanstalt 35,00, Adlerwerke 114,00,

ver Sernent So | 1ff. Maschinen (Poko , Phil. Holzmann 154,00,

u. Freytag 148,50.

amburg, 2. Juli. (W. T. B.) (S u. vatbank 190,00, Vereinsbank 161,50, ambg.- Amerika Paetf. d. Uoyd 157,50, Verein.

Hypothek von F 74/28 Kirchen- farrgemeinde i oln, über die ln-Rondorf Band 6 Blatt 217 in Abt. III Nr. 5, 10 und 12 farrgemeinde St. Johann ln eingetragenen upo

Rechtsstreits vor

Kartenblatt 11. Zivilkammer

al: Ge ungstwwver1 rolle Ne, 532. á Berlin, den 22. F Amtsgericht BVerlin-Mitte. Abt. 85.

S Sdann Bett . Johann ist in im Grundbuch

T. B.) Oesterreichisd Zellstoff 236,50, ideanst. 205

Uhr, mit der

ugelassenen. Rehts-

anwalt als Prozeßbevollmächtigten vers

treten zu lassen. ; Braunsberg, Ostpr., 28. Juni 1928, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

. Gold- u. Silber - rny u. Wittekind) 77,50, Hilpert Maschine olzverkobluugs - Industrie 94,00

Bus

Ür die kath.

t T1 F 100/28 Kaufmann P

art, aufmann Peter Bleser in Köln-Deuß vertreten durch die Re Court I. und Court II1. in Köln, über l von Kriel Band 58 Blatt 2302 in Abt. I1T Nr. 15 für ihn

von 000,— 8 Gebr. Wilh.

[32530] Zwangsversteigerung. t soll am 6.

tragene H

bung der Ge= tembex 1928, | l ; , an der Gerichtsstelle, Neue riedrihstraße 13/14, dvittes Stocklwerk, immex Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlin, Kaî belegene, im Grundbu and 11 Vlatt Nr. 87 Eigentümer am 10. Tage der Eintragung

Zinnenstr. 27, 8anwälte J.-R.

Schantunghbahn Südamerika 208 Calmon Asbest 52,00, Harburg -W Alsen Zement 219,00, Anglo Dynamit Nobel —,—, Holstenbrauerei 212, Freitiverkehr.

In Schillingen.) Völker Ge 8 n A 9,80 , H1 0/9 Elisabethbahn Qu |

32623 :

Es Haben nachstehendes Sammelauf- : g) die minderjährige in Klein-Wilkawe, vertreten durch ihren Vormund, das Jugendamt Breslau, die Kraftloserklä- rung des Sparkassenbuches Gen Spark

in Klein-Wilkawve. b) d Kaxl Girlih in JFagatschüß, die Aus\s{ließung der unbekannten | h der im Grundbu aatshüb Blatt Nr. 2 in Abteilung III . 7 seit dem 24. Februar 1869 für die Witwe Helene Dimer, geborene zJerathe, ngetragenen 161 Talex n, Die Bereits ten

] 2. R. 540/26. Oeffentlihe 3 Die verehelihte Fleis eb. Doren asernenstraße echt8anwalt Dr. egen ihren Ehemann, ampel aus Albreht8- ci Breslau, früher in Breslau,

ß alts, auf Ehescheidung ur mündlichen treits vor die

dgerihts in mber 1928,

Papiermar 38,08 RM a im Grundbu Bl, 234 in Abt. 111 Nx. 4 Hypothek von 704,87 RM, im Grundbu

in Abt. [11

t ; die im Grundbuch

Eisen —,— Guano 71,00, Merd rlotte Ludwi

Guan k

Guinea 6,50,

Salpeter 96 B. Wien, 2. Juli.

bundanleihe 106,90, 49/0

eingetragene Papiermark. & Jos. Siefer in Köln, Domstr. über die im Grundbuch § | Band 27 Blatt 1070 in Abt. 111 Nr.

Ler die eingrrraene d, TL 126 \er in Köln, Richard Wa im Grundbuch

E F De eee in Abt. IlIl r, r ihn eingetragene von 2000— Mf. 71 F 136/ Elise Gerber

14, Prozeßbevollmä Bohn in

Otavi Minen —,—. eingetragene t rei T, E ersteigerung

ì n Meyer (Max änkel und der Kaufmann Manue in Berlin) eingetragene Grund-

asse zu Prausniÿ, Breslau, klagt

Elisakethba! 4 9% Elisabethbahn div. Stücke Budweis 46,00, 5 9% Elisabethbahn Salzburg—Tirol —,—,

Untersuchungs8ge bekannten Aufen und ladet den Beklagten Verhandlung des , Zivilkammer des La Breslau auf den 13. Nove 914 Uhr, mit der Auf-

durh einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rehtsanwalt als Prozeßbevollmächhtigten vertreten lassen. Breslau, den 28. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts.

32533] Oeffentl l Es ln fe T Bafernn Käths n Bruhfal,

E, Nieder- gnerstr. Si

Karl Ludwigbahn —,

erx Prior. 15,00, Kaichau - Oderberger Eis Kreditanstalt 60, dische Nationalbank 280,00, Donau - Damypfschiffahrts —,—, Ferdinands-Nor î \ «Köflacher Eisenbahn- u aft 26,01, Scheidemandel,

eftr.-Ges. 37,00, Boveri - Werke, österr. 1 Daimler Motoren A. A. G. 241,00, Oesterr. Waffe

% Niederländisd lo ä die

M woge gg np Silber 5,65, ne . 3% Dux - Boden

Prior. 15,77, 4 9 enbahn 12,66 Türkische Eisenbahnanleih 0, Wiener in 26

bges GemarkunsF Ne “U T ran 2k 6, steu L , 1 a3 qm groß, Gru er- mutterrolle Art. 12 603, 3290 M, Gebäudesteuerrolle Nx. 296. 87 K. 127. 27. Berlin, den 22. Funi 1928, Amtisgeriht Berlin-Mitte. Abt. 87.

vormittag forderung, si

in Ja üß ei , geb. Hünermu 18 Jagaishüg 8dorfer Allee 24, vertreten der vorbenannten rdert, ihre Ansprüche | A und Rechte bei dem untergeihneten Ge- testens in dem auf den r 1928, um 9 Uhr, an Ge- ts\telle anberaumten Terutin anzu- | Al den, widrigenfalls die Kraftlos- funde sowie die Aus- ng aller bekannten Berechtigten ren Rehien und Ansprüchen er-

rausnig, den 29. Zuni 1928. Amtsgeriht. Krause.

Aufgebot. Firma Joh. Kremenegky, Glühlampen in Hamburg m. b, H, i Hamburg, Bugenhagenstr, 6, vertreten durch Rechtsanwalt Oskar Strack in

urg, Alter Wall 69/70, hat das ufgebot des angeblich verlorenen - | Wechsels über 282,98 RM, ausgestellt Hamburg am 18. Januar 1927, fällig am 18, April 1927, zahlbar bei der ihkasse der Stadt Elms- eller Albert

ahn —,—, F

b.-Ges. 9,85 er 800 RM,

fenbahn —,—, Gra Staatseisenbahn - Gese A. E. G. Union österr. 21,65, -Gesellschaft, österr. 41 vorm. Skodawerke i.

(Steyr. Werke). 30,01. Amsterdam, Staatsanleihe von

. M. über die im Gru Kriel Band 34 Blatt 1348 in Abt. III eingetvagene aufgewertet ldmark 4984,80. 71 F 137/28 er, Lagerhausgesellshaft in Konstanz, über die im Gru Köln Band 318 Blatt 12 695 in Abt. IlI Nr. 6 für sie €i grundschuld von 71 F 142/28 Eheleute i E Boe Mee" gch ‘fals

rut von pes, Krei Ne Stadt, Band 62 Blatt 2442 ne: 6 für sie einget

meister Karl Werker in Köln-Kletten- berg, Luxemburger Str. ch Rechtsanwälte Dres. nhei ubrich în Köln, über die 1m ch von Köln Band 1

Blatt 4964 in Abt. I[I1 Nr. 13 für thek von 1800,— RY v Naaf in 11, über die î ch ippes, Kreis Köln- Stadt, Band 69 Blatt 2747 in Abt. II1 AROIA ne Grundschu ie Tee, A ien r esten ober 1928 11 Uhr, vor dem unter- ihneten Gericht, Reichen immer 361, anberaumten termin ihre Re Urkunden vorzulegen, widri Kraftloserklärung der Ur

folgen wird, ln, den. 27. Amtsgericht. Abt. 71.

ee utsbesizer Rei

73, n hbe- enen A April

uni 1928.

er 60, Alpin

19. Septem

editbank e. G. m.

. in Flensburg, werden für kraft-

los exflärt.

Das Amtsgericht, Abt. 11, den 19. Juni 1928.

[32629] Zwangsversteigerun Wege der angsvo

0 Coptenbee | rihts\telle, Neue T traße 13 s, drittes Stockwerk,

das in Berlin, legene, im Grundbuch von der stadt Band 10 Blatt Nr. getragene Eigen

Versteigerun waltungsges

M. Strome

. die geb. Eberle, i

Rechtsanwalt rankfurt a. M., gegen den einrich Hartmann, zuleht t unbekannt wo, auf Gru

1 B. G.-B. auf Ehescheidung 4.R. 48/8 —; 2. die Ehefrau Kres Hafensteiner in Fra ollmächtigter: Recht8- ( aul Hahn daselbst, gegen ihren Ehemann Karl Ba 25 bekannt wo, früher in Frankfurt à. M, ße 12, auf Grund des § 1568

ga Lege, geb,

(W. T. B.) 43 erklärung dex 00, 7 9/6 Deuts

00, Nederl. Jud.

. Juli. ; 1917 zu 1000 fl. Amsterdamer Bank 18 ánk neue Aktien 277,25, Holländische Certif. 105,00, Koninkl. Nede ubber 218,75, Holland - Amerik‘

enug

Eigentümer- wergstraße

ramm Fein-

anleihe 1058/ 169,00, Ne 215,00, 7 9/6 Americ, Bember roleum 416,76, Amsterdam i

70,00, Handelsvereeniging Amsterdam 678 ex, Deli Batavis Tabak 518,50, Zertifikate von Aktien Deutsher Bank 7% Deutsche Kalianleibe 106,25, Glanzstoff —,—.

32519] : Durch Aus\chlußurteil des hiesigen Amtsgerichts vom 21.

1924 über die auf dem stüde Nr. ass. 305 in

Juni 1928 i der

î II A pothefenbri

tümerin am 7. Januüar ypothek von

dex Sag ft Wilhelmstraße 12 t mstraße

Berlin) eingetragene : a) Vorderwohnhau xechtem Seitenflügel, 2 unterkellerten Höfen, wovon der erste überdacht ist, und abgesondertem Klosett, b gebäude mit rechtem Sei maxrkung Berlin,

ra ni

18 996 A 4

87 K. 1. 28. Verlin, den 26. J Amts3gericht Ber

Aufgebote.

Aufgeboi! E ufgebo d F 3

in Mariahütte,

r Minerva Retroce

* Gesellscha 1 F (6198,

Barz, geb.

aen Broseh

adtoldendorf, von Stadtoldendorf Band 111 Blatt 78 in der dritten Ab- unter Nr. VIII für die Firma Lamm & Co., Kommanditgesell- in Hamburg, eingetragene Dar- Sforderung von 170 Gr. x kraftlos exklärt. ! n 21. Juni 1928. Das Amtsgericht. | heim,

S R Cd ti in anwalt Dr. gegen den

für eleltris

Verkehrsweseu. Geschäftsstelle

Zu den in Groß Berlin bereits bestehenden Fernsprehvermi lungsstelen mit Selbstanschlußbetrieb tritt in der Nacht vo1 8. Juli die Vermiitlungsstelle Lichtenber | elle Lichtenberg werden die Teilnehmer der alte Vermittlungsstelle Lichtenberg zugeteilt. Lichtenberg werden teilnehmer in der Lage sein, \cheibe ihres Apparates alle auderen Selbstanschlußteilnehmer u mittelbar zu wählen. Die näheren Bestimmungen hierüber sind in de Vorbemerkungen zum Fernsprechbuch und in der Anweisu die den Teilnehmern von Lichtenberg besonders zugeht. anfchlußteilnehmer erreichen Tei lungsstelle ohne Selbstanshlußbetrieb a des Nul|zeichens der in F ch Ansage der Nummer an die sich Handamtsteilnehmer (mit Apparaten oh ne Nummernscheibe) müss im Verkehr mit Selbstanschlußt

Beamtin meldet;

Bodenheim

E A S 4 E By D S p E nb 2) Pra

Vermittlungsft 38/98 —; 3. die Klingemann, in Frankfurt a, M. „Prozeßbevollmächtigter: Recht8-

lesh R Frankfurt

t wohnhaft dase wo. Grund d | , 1568 B. G.-B, auf Ehe- idung 4 R. 60/28 —; 4. die Frau na Schard, geb. See in Frank-

. Dr. Wuxrzmann E Ehemann, Kauf-

chard, i E di Rio Rua Bbeuttn n 1924 die ches n habe und na

andert fei, ohne

i zl mern, 3 R. 6/27 —. Die die Beklagten zur münd- ehtéêstreits vor

TLF 150/28

Köln, Lohrbergstr.

Teilnehmer wo wie alle bisherigen Selbstans{!luÿ Drehen der Nummern

flügel, Ge- Stadtoldendorf, Ungetrennter t vermessen, Nußungswert bäudesteuerrolle Nr. 1823.

Spar=- und

horn in Elm . Behm, Akze! Ilmshorn, bean! Urkunde wird aufgefordert, den 11. Januar 1929, 10 Uhr, vor dem unter- geihneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermin seine Re und die Urkunde vor tlogerklärung dex Urkunde

Feriensache erklärt. Shorn, den 29, Juni 1926. Das Amtsgericht,

Dee Firma Clbdeutsche Handels é s elf Martin Gomma C

das Aufgebot folge vi vit: fs , über 700 R s am

A S R 2 P A s

Nr, 10 für sie ei von 3000 GM. kunden werden a: in dem auf den vormittag

rteil vom W. Juni

t D A Aus\{luß us\{lußu 7 igentümer des Grund-

1928 sind die stücks Blatt Pyttel und dessen mit ihren Rechten ausgeschlossen. Amts- geriht Oppeln.

ragt, Der

i 1928. eine Vermitt lin-Mitte. Abt. 87, durch Wähl

E en

, der an : nge)chlossen ist, rau Marie

fommenden Vermittlungöstelle un meldende Beamtin.

vormittag

Aufgebo s

anzumelden und die

echt3antwalt daselbst, gegen mann Heinr

te anzumelden

Qs CEES une achten, daß dieser Beamtin sind Amt und Nummer des ( wünschten Teilnehmers anzugeben; es ertönt sodann ein alle 10 funden wiederkehrender kurzer,

eihen, daß auf Beantwortung des Anrufs gewartet

it diesem unterbrohenen hohen Summerton darf das Besettzeiche d. i. ein dauernder, tiefer Sum J andamtsteilnehmer (mit Apparaten ohne Nummer! nander tritt eine Aenderung in der bisherigen Betrieb? weise nit ein. Alle Teilnehmer sparen Ze vor jedem Anruf aus dem Fernsprechbuch fesistellen, ob der gewüns@ ahme DAEE, OIA óftelle gilt vom 8.

[32620] Durch Au gerichts Raven wurde der Karl boren am Ul. November L Feld Gèmeinde Ebersbach, Ober- in Ravensburg, itpunkt des Todes Januar 1908, nah- mittags 11 Uhr 69 Min. festgestell ten des Verfahrens fa laß zux Last. N vensburg, den 28. Ju Württ. Amtsgericht.

s\chlußurteil des rg vom 5. Juni 1928

Braun, Glasmäáler, Espevanca, unter der

1E, Micbnanc verl e nung verla Südamerika au weiter um die

liger laben

lichen Verhandlung des das Landgericht in Frankfurt a. 19, Oktober villammer, er 1928,

Berechtigten Summerton; es ist dies d

von Beulwi E Nr. 79 nd Rückversicherun Köln über 1000 d. belhans in Köln, Unter Kästen 5/7,

rbu Kreissparka e Landkreise Köln und autend über 114,93 RM. Frau Elise Hammerschlag,

ulgau, zuleßt

D Le wurde der

und Bruno Rother in E

antr r E or Rother Bad Ou 1

u ären. Der chollene wird gufgefordert,

Verkehr der

\ceibe) unter : Verdruß, wenn | en dem Nal- L auf den Í vorm. 9 Uhr, vor die 3.

zu 2 auf den 19, Okt

9, Teilnehmer infolge der , es E etwa eine neue Nummer erhalten ha | : ú ars besonders für Anrufe, die an Teilnehmer der Vermittlungsste!

Lichtenberg gerichtet find.

Mülhei 71 F 80/28. 1928, 8. übex 600. am 11, August 1928, 4, über 888,06 RM,

@ Uhr, vor die 7. Zivil-

geb, Frank, in Berlin W. 15,