1928 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

A 4

L ad

G E li A E T R G t Ér E E E fie d Tg Series

Zweite Zentralhandel8registerbeilage zum Reichs: ind Staatsanzeiger Nr. 153 bom 3. Juli 1928, S, 4,

———

anth, L

E Prüfung der nahträglih ange- meldeten Forderungen wird in der Konkurssache des Kaufmanns Heinrich Gottshlich in Kanth Termin auf den 17. Juli 1928, vorm. 10 Uhr, bei dem Amtsgericht in Kanth, Zimmer 6, an- beraumt.

Kanth, den 27. Zuni 1928.

Amtsgericht.

Koblenz. [32649] Jn der Konkurssache über das Ver- mögen der Landwirtschaftlichen Bezugs- und Absaßhgenossenschaft, e. G. m. b. H. in Kobern, ist Gläubigertermin zur Er- klärung über die Berehnung des Kon- kursverwalters gemäß $ 107 * Gen.-Ges. festgeseßt auf den 7: Juli 1928, vor- mittags 9 Uhr, Saal 6, vor dem hiesigen Amtsgericht. Koblenz, den 23. Juni 1928. Preuß. Amtsgericht.

Lage, Lippe. [32650] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bauunternehmers Friß Windt în Lage ist nach Anhörung der Gläubigerversammlung eingestellt, da eine Konkursmasse nicht vorhanden ist. Lage, den 26. Juni 1928. Das Amtsgericht.

Landsberg, Lech. [32651] Das Amtsgericht Landsberg a. Lech hat mit Beschluß vom 26. Juni 1928 das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwarengeschäfts- inhabers Leonhard Hübsh in Greifen- berg mangels Masse eingestellt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Leipzig. s [32652] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Leander Meisel in Leipzig, Elisenstr. 67, all. Fn- habers ciner Möbelstoffgroßhandlung unter der im Handelsregister niht ein- getragenen Uma Georg Leander Meisel, daselbst, wird hierdurch aufgehoben, nah- dem der im Vergleihstermin vom 30. April 1928 angenommene Zwangs- vergleih durch rechtskräftigen Beschluß vom gleihen Tage bestätigt wordew ist. Amtsgericht Leipzig, Abt. IT A 1, den 25. Juni 1928.

Liebau, Schles, [32654]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Dragon «& Necht in Liebau f. Schl. wird na erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Liebau i. Schles, den 25. Juni 1928, Amtsgericht.

Liegnitz. [32653] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Karl Rosenberger K. G. in Liegniß wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Ainksgericht Liegniß, 23. Juni 1928.

Ludwigshafen, Rhein. [32655] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Michael Herr, SFnhaber einer Textilwarengroßhand- lung in Ludwigshafen a. Rh., wurde am 29. Juni 1928 als durch Schluß- verteilung beendet aufgehoben. Amtsgeriht Ludwigshafen am Rhein.

Müinchen. [32656] Das Amtsgericht München, Konkurs- gericht, hat mit Beschluk vom 28. Juni 1928 das unterm 28. Januar 1927 über das Vermögen der Firma Johann Gleißner, Obst-, Südfrüchte-, Gemüse- und Kartoffelgroßhandlung in München, eröffnete Konkursverfahren als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben. Amtsgeriht München, Geschäftsstelle des Konkur3gerichts.

München, : [32657] _ Am 28. Funi 1928 wurde das unterm 29. April 1927 über den Nachlaß des am 25. November 1926 verstorbenen kaufm.

Direktors ns Edmund Heindl in München, nthaler Str. 64, er- öffnete Konkursverfahren al3 dur

Schlußverteilung beendet aufgehoben. Amtsgericht München, Geschäftsstelle des Konkursgerihts.

Münster, Westf, [32658]

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma A. Gerhard Alt- hoff, hier, wird Termin auf den 21. Juli 928, vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht in Münster, Gerichtsstraße Nr. 2, Himmer Nr. 24, mit folgender Tage8ordnung anberaumt: a) Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses, b) Ab- berufung des bisherigen und Neuwahl eines anderen Konkursverwalters.

Münster, den 27. Juni 1928.

Das Amt3gericht.

Namslau. [32659]

In dem Konkursverfahren über bas Vermögen des Kaufmanns Johannes Spallek in Namslau is infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 16. Juli 1928, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Nams- lau anberaumt, Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Gläubigeraus3- (uses sind auf der Geschäftsftelle des Konkur8gevihts zur Einsicht der Ve- teiligten niedergelegt.

Amtsgeriht Namslau, 80, Junt 1928. Naumburg, Saale. [32660] Das Konkursverfahren über den

Nachlaß des verstorbenen, zuleßt in

1j Naumburg a. S. wohnhaft gewesenen ] Boc

Geheimen Justizrats Georg Evers wird

nah Anhörung der Gläubigerversamm-

lung eingestellt, weil sich ergeben hat,

daß eine den B des Verfahrens

entsprechende Konkursmasse nicht vor-

handen ist. : Naumburg a, S., den 28. Juni 1928,

Amt3gericht.

Osnabrück, : [32661] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bäckermeisters Friedrich Steinbrügge in Osnabrük, Große Nosenstraße 8, und das Konkursver- ahren über das Vermögen seiner Ehe- au, Luise geb. Kunze, daselbst werden eingestellt, da den Kosten der Verfahren entsprechende Konkursmassen nicht bvor- handen sind, : Amtsgericht, VIlL, Osnabrüd, 19. 6, 28,

Reutlingen. [32662]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Julius Wurster, Kolonial- warenhändlers in Pfullingen, wurde mangels einer den Kosten des Ver- ens entsprehenden Masse heute ein- gestellt.

Reutlingen, den 30. Juni 1928,

Amtsgericht.

Schkeudi(z. [82663]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Max Krempler in Schkeudiß, Fnhaberin: Marie Krempler, geb, Vogel, in Schkeudiß, wird zur Prü- ung der nacchträglich angemeldeten forderungen esonderer rüfungs- termin auf den 28. Juli 1928, vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzetch- neten Gericht anberaumt.

Schkeudibß, den 25. Juni 1928.

Das Amtsgericht,

Siegburg. i _ [32664]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bädckers Josef Herchen- bah in Hangelar wird die Gläubiger= versammlung gzwecks3 Beschlußfassung über die von dem Konkursverwalter vorgenommenen Gyundstücksverkäufe auf den 17, Juli 1928, vorm. 11 Uhr,

helmstraße 18, berufen. Siegburg, den 29, Juni 1928, Das Amt3gericht.

Urach. j [31414]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Eisenhändlers Jakob Erbele in Urach ist zur Prüfung nahe träglih angemeldeter Forderungen, zur Abnahme der Schlußrechnung und zur

Schlußverzeihnis Prüfungs- und Schlußtermin besiimmt auf Dienstag, den 24, Juli 1928, vormittags 1014: Uhr. Amtsgericht Urach, den 26, Juni 1098,

Jm Konkurs des Jakob Erbele, Eisen- händlers in Urach, ist—-zur Verteilung untey die unbevorrechtigten Forde- rungen von 27358 M 76 Pfa, eine ver- fügbare Masse von 14901 87 Pfg. vorhanden, von welcher jedoch noch die Kosten abgehen.

Urach, den 18, Juni 1928.

Konkursverwalter: Bezirksnotar P feilstickeL Wormditt, [32665]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Kau annsfrau Bertha Skowronski, geb, Greiff, in Wormditt wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben,

Wormditt, den 27, Juni 1928.

Das Amtsgericht,

Werden, Ruhr. [32666]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Quack & Co. G. m. b, H. in Werden, Ruhr, wird, nachdem der im Vergleichstermin vom 183, Juni 1928 angenommene Zwangsvergleich olcide rechtskräftigen B chluß gleihen Tage bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. ;

Werden, Ruhr, den 28, Juni 1928,

Das Amt3gericht.

Zella-Mehlis. [32667]

Beschluß im Konkursverfahren über das Vermögen der Frau Käthe Kuhnert, geb. Brandt, als alleiniger Jnhaberin dex Fa, Kuhnert $; Co. in Ses. Das Konkursverfahren wird, da eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse nicht mehr vorhanden ist, eingestellt.

Hgella-Mehlis, ben 15. Juni 1928.

Thüringisches Amtsgericht.

Berlin. [32668] Auf Antrag des Möbelhändlers M, Glasberg, Berlin, Prenzlauer Straße T7/8, ist am 28. Juni 1928, 11s: Uhr, zur Abwendung des3- Kon- fkurses das gerihtliche Vergleichsver- fahren eröffnet worden. 83 V. N. 32, 28, Vertrauensperson ; Kauf- mann Otto Gebler, Berlin W. 80, Bayerischer Pas 138/14. Termin gur Verhandlung über den Vergleich3vor- {lag am 25. Juli 1928, 1134 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedri straße Nr. 13/14, IIT. Stock, Zimmer 111/118, Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der Evrmittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einficht der Beteiligten niedergelegt, Geschäftsstelle 83 des Amtsgerichts

T E T E Er ZETAON

Berlin-Mitte,

Zimmer 8 des hiesigen Gerichts, Wil- 1

Erhebung von Einwendungen gegen das | D

vom | stad

hum, [32669] Ueber das Vermögen des Kaufmanns B, Wiener in Bochum, Rottstr. Nr. 32, wird heute, den 80, Juni 1928, 11,50 Uhr vormittags, zur Abwendung des- Kon- kurses das Vergleichsverfahren eröffnet, Als Vertrauensperson wird der Rechts- anwalt Dr. Cohn in Vochum bestellt. Termin zur Sus über den Ver- gleichsvorshlag wt auf den 26. Juli 1928, vorma 10% Uhr; jor dem unter- zeichneten Gericht, -Silnmer 46, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs8verfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen liegen auf der Geschäftsstelle, Zimmer 46, zur Einsicht der Beteiligten auf,

Bochum, den 30, Juni 1928,

Das Amtsgericht,

——

Castrop-Rauxel, [32670]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Moriß Kleestadt, Herren- und Knaben- bekleibdung8geschäft in Castrop-Rauxel 1, Wittener Straße, wird heute, um 12 Uhr, das Vergleich3verfahren zur Ab-

Rechisan Me ay en eröffnet, Der

Rechtsanw&lt Dr. els, Hier, wird zur Vertrakknsperson bestellt, Termin zur Verhandlung über den Vergleich3- vorshlag wird auf den 16. Juli 1928, 114 Uhr, Zimmer 11, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichs=- verfahrens nebst Anlagen ist auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Bez teiligten niedergelegt. Castrop-Rauxel, den 27, Juni 1928, Das Amtsgericht,

Darmstadi, gade Ueber das Vermögen des Kaufmann Alfred Wagner, zugleich al3 YAllein- inhaber der Firma Blusen- und Mode- haus Alfred Wagner in Darmstadt, Wilhelminen Straße 29, ist am 28, Juni 1928, mithgs 12 Uhr, das Vergleichs- verfahren Fur Abwendung des Kon- kurses eröffnet worden, Der Amts3- gerihtstaxator Dr, Michel in Darm- stadt, Georgenstraße 9, ist zur Ver- trauensperson ernannt. Termin gur Verhandlung über den Vergleich3vor- {lag ist auf Montag, den 28, Juli 928, vorm. 916: Uhr, vor dem Amts- gericht I in Darmstadt, Zimmer Nr. 226, anberaumt. Der Antrag auf Er- öffnung des Verfahrens nebst seinen SO und at Ee Gt rmittlungen sind auf der äftsste zur Einsicht der Beteiligten E Darm tadt, den 28, Junt 19828.

ssisches Amtsgericht 1.

Des “S k 72] “Auf Antrag des K&ufmanns Willy Krüger in Dêssau, all. Jnh. der Firma Anhalter Henttifugen » Vertrieb3- Unirale Jakubowiß & oigen in essau, Herbster Str. 655, st am . GUni 1928, mitiags 12 Uhr, das Vergleichsverfahren eröffnet. Ver- trauensperson ist der ücherrevisor Vitense in Dessau, Herbster Str. Nr. 76. Termin zur Verhandlung über den Ver- L Se 108 ist ar Montag, den 28, uli 1928, vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgeriht, Zimmer Nr. 16, bestimmt, Der Antrag auf Er- Mienen liegt leder GEN Us lagen liegt in der Ge e 8 Amtsgericht a sicht aus. Dessau, den 29. Juni 1928. Anhaltisches Amtsgericht. Abt, 6.

s, Zimmer Nr. 23, zuv Ein=-

————

HWalberstadt. j [32673] „Ueber das N Une des Lederwaren- Händlers Peter Meid, Sees der Seite enea handlung eler Meid, Halberstadt, „Schmiedestr. 8, wird heute, am 27. Juni 1928, 18 Uhr, das geriht- liche Vergleichsverfahren zur Abwen- des Konkurses eröffnet. Der errevisor Otto Hinte in Halber- t, Martiniplan, wird gur Ver- trauensperson bestellt, Termin zur Ver- handlung über den epaleihEvorsclag wird auf den 25, Juli 19 , vorm.

10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, ß

Petershof, Zimmer 15, anberaumt, Der An auf Eröffnung des Verfahrens nebst Anlagen und der Vergletich3vor- sQlag sind auf der Geschäftsftelle zur insiht der Beteiligten medergelegt, Halberstadt, den 27, Juni 19828, Das Amtsgericht, Abt. 4.

Leipzig. [32674] „Zwecks Abwendung des Konkurses über das Vermögen der Agnes verehel. Schlothauer, geb. Gaebler, in Leipzig, Sternwartenstraße 12, all. JFnhaberin Bu d Gh Ans, gerihtlich niht eingetragenen Firma é Ricleap Sghlothauer Jnhaber Fm Schlothauer“ betriebenen Kurz- und Papierwarenhandlung, 28. Jitia 1928, leidgp a 8 2 Uhr, das

erihtlihe Vergleich8verfahren eröffnet, ergleihs8termin am 80. Zuli 1928, vormittags 9 Uhr. Vertrauensperson err Direktor Wilhelm Sauerbier in cipzig, f ber euie 1. Die Unterlagen liegen auf der Ge bas van des Amts- M zur Einsicht der Beteiligten aus,

Amtsgericht Leipzig, Abt. T1 A 1, den 28. Juni 1928.

[32600]

Marienberg, Westerwakld. Ueber das Vermögen F Kauf- manns Theodor Hoffmann in Ailertchen (Westerwald) Li mes mittag 12 übr

der handels3- |

wird heute, am;

das Vergleichsverfahren zur Abwendung | Brake], Kr. Höxter. [3268

des Kontur es eröffnet, Der Rentner | Das Vergleichsverfahren pur. A

Josef Flügel in Limburg à. d, Lahn O des Konkurses über das Ver, e

mögen der Firma Josef Möller in Bad Driburg ist nach gee Bestätigung des angenommenen ergleich8vorsclagt aufgehoben. rakel, den 23. Juni 1928, ¿Das "’Amisgericht. 4

DeutZch Kre. [32082 Das Vergleihsverfahren zur ] Wes des Konkurses über das Ver. mögen des Gutspächters Friß Brand in Klausdorf wird nach Bestätigung des Vergleihs aufgehoben. Amtsgericht Dt. Krone, 29. Juni 1928.

[82683]

wird zur Vertrauensperson Lvestellt. Termin zur Verhandlung über den Ver- gleichsvorshlag wird bestimmt auf den 3, August 1 vormittags 10 Uhr, imer 9 des Amtsgerichts in Marien- erg. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und das Ergebnis der Ermittlungen liegt auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts zur Einsicht der Beteiligten offen. Marienberg, den 28, Juni 1928, Amtsgericht.

Mörs, i [32675] „Ueber das Vermögen des Fahrrad- NUtas Ea ühweide junr, in

einhausen-Hochemmerih, Friedrih- A Le ERDE, wird Jes am 29, Juni 1928, vormittags 1 Uhr, das Ver- felng iner eröffnet. Von der Be-

Duisburg, Das Vergleihsverfahren

mögen der Firma Fakob Frish & Co, ithaber Frau Regina Frisch, geb, andau, Duisburg, Beeksir. 8, wird aufgehoben, da ein Vergleich und bestätigt wörden ist. Aue den 28, Juni 1928. *

ellung einer Vertrauensperson wird bstand genommen, Termin zur Ab- stimmung über den D I tas am 20, Juli 1928, vormittags 10 Uhr, Bimmer 22, des hiesigen Amtsgerichts, Mörs, den *29. Juni 1928. Aintsgecicht.

as Amfé*gericht,

Dauisbu S. L [32684]

Das Vergleihsverfahren zur Ab- ivendung des Konkurses über das Ver- mögen der Firma Ferd. Faber, Komm.- Ges. Duisburg, Deer wird auf- gehoben, da ein Vergleih geschlossen und bestätigt ist.

Duisburg, den 28. Juni 1928.

Das Amtsgericht.

Elberfeld. [32685] In dem des RotEE N zur Aba wendung des Konkurses über das Vermögen der offenen Handels E Men n Firma Hugo Haas, Elber- eld, Wülfingstr. 22—26, wird der n dem ine, G Vergleichstermine an-

Neckarbishofsheim, [32676] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Schreinermeisters Karl Wüst in Neidenstein wird heute, nacmittag 3 Uhr, ein gerihtlihes Ver- gleihsversahren eröffnet. Der Kauf- mann Oskar Leichtmann in Heidelberg, Kronprinzenstr. 32, wird zur Ver- trauensperson bestellt. Termin zur Ver- handlung über den Vergleihsvorschla vor dem hiesigen Gericht wird bestimm auf Mittwoch, den 18. Zuli 1928, vorm. 9/2 Uhr. Mk‘Antrag nebst seineu, An- Ea Ergebnis der Eddtitt- lunge$Ssind auz der GeschäftsstelleWtktr Einsicht der Votelligten niedergelegt. Neckarbischofsheim, den 28. Juni 1928. Amtsgericht,

genommene Zwangsvergleich hierdurch gerihtlih bestätigt. Das Vergleichs- verfahren wird wieder aufgehoben,

Flberfeld, den 28. Funi 1928,

Amtsgericht, Abt. 13.

Nürnberg, Í [32688

Das Am Es, Nürnberg hat am 28. Juni 1928, nahm. 5% Uhr, zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Baer, Nürnberg, Firma 19 [lein-

inhabers der Firma Kaufhaus N Baer in Nürn erg, Ludwigstr. 14, da Mien sSverfahren eröffnet

Leipi: F. 32686] Das Ferihtlihe Wr Leiiöverfahren das am 830. Mai 1928 ¿wecks Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen des Kaufmanns Heinrich Ardel in Leipzig, Luppenstraße ‘28, all. Jn- ee einer Rauhwarenhandlung und ürschnerei unter der handels e nri e 39/45, mit

gerichtlèche

unv Ba leithsterm n. uuf Donnerstag, den 12° Zuli 928, Worin: 94 Uhr, im Sitzungssaal Zimmer Nr."452/0, he- stimmt. Als Vertrauensperson ist Kauf- mann Hans Münch in Nürnberg, Humboldistr. 139, bestellt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens

Ardel“ in Leipzig, Nikolaistra eröffnet worden war, ist sug ei der Bestätigung des im Vergleihs- termine vom 25. Juni 1928 an- genommenen Vergleihs dur Beschluß vom gieichen Tage aufgehoben . worden.

lich eingetragenen Firma j

nebst Anlagen und das Ergebnis der| Amtsgericht Leipzig, Abt. Il A. 1, Gescbüttgte eemittlungen j L auf Fe den 27. Juni 1928.

eue, HImmer u ine siht der Beteiligten niedergelegt. Nürnberg. [32687]

Das Amtsgericht * Nürnberg hai unterm 28. Juni 1928 das Vergleichs- Perle al zur Abwendung des Kon- kurjes über das p CERUIIR der ema Metallwarenfabrik Friedrih Schönhut, G. m. b. H. in Nürnberg, Spohrstr. 12, als durch rechtskräftigen Zwangsver« S beendigt ausge E

eshäftsstellor es A

Pitmascis; (32689] ‘Das Amtsgericht Pirmasens hat mit

gleiêve vom 26. Juni 1928 das Ver- on

Geschäftsstelle des Amtsgerichts,

Nürnberg, 132677] Eger? Nüznberg hat am

29. ini 1928, vorm. -10 Uhr, zur Ab- wend g ds Konkurses über das Ver- mogen des Kaufmanns Hans Eber in Nürnberg, TuSEcgartenlinats 15, Allein- inhaber der Firma M. Eber, Wäsche- Aus{stattun geschäft in Nürnberg, ose haplah 16, das gerihtlihe Ver- gleich8verfahren eröffnet, u Ver- e Stermin auf Donnerstag, den . Zuli 1928. vorm. 914 übe, im

Sibungssaal, Zimmer Nr. 452/O. be- timmt. Als Vertrauen8person ist “der ufmann Julius Kost in Nürnberg,

Sverfahren zur Abwendung des über das Vermögen der rma Philipp Ludy, Schuhfabrik in irmasens, Bis8marckfstr. 5/7 909 Be- stätigung des abgeschlossenen Verg eihes

urse

Molikestraße 11, bestellt. Der Antrag

auf Erhöhung des Vergleihsverfahrens | U ehoben.

nebst Anlagen und das Ergebnis der irmasens, den 29. Juni 1928. A Ermittlungen sind auf der Ge- Geshäftöftele des Amtsgerichts,

[haftostelle, Zimmer Nr. 450/0 zur Ein- sicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Pirmasens. [32690] Das Amtsgericht Pirmasens hat mit Be deve vom 26. Juni 1928 das Ver-

leihsverfahren zur Abwendung des onlurses Uber das Vermögen 1. des Otto Preiß, S WpsaWilant, 2. dessen Chefan Luise Preiß, Feb. Jung, ge- werbsds, nach Bestäti. des ahe geschlossenen Vergleichs a fochoben. irmasens, den 29. Juni 1928. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Reichenbach, Schles. [32678] _ Ueber das Er en der Firma Selma, Druschke, Zühaberin Ima inimer,*in Dberlangenbielau, Dierig- [raßé 27,* wird heuteam 28. Juni 1928 um 12% Uhr, da® Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Kon! urses eröffnet, Zur Vertrauensperson wird der Kaufmann A. Scchwenzer in Reichenbach i. Sl. ernannt. Ver- g Stermin am 1. August 1928 um 0 Uhr vor dem unter tiEuetia Gericht, Bimmer 13. Die Unterlagen liegen auf der Ges gltoitelte, Himmer 14, zur Einsicht der Beteiligten aus. Reichenbah i. SŸl., 28. Juni 1928. Amtsgericht. (6 V. N 4/28.)

das zur

wendu das Vermög des

eröffnet worden ist, ist zugleih mit der Bes gun des im Vergleichstermine vom 25. Juni 1928 angenommenen

Vergleihs durch Beschluß vom 25. Juni 198 ge 4 mtb V, V41/28, | aa, 2 5, Funi 1928. \\

N AmMk3gericht. Wipperfürth. (326921

Das Vergleihsverfahren zur Ab- wems des Konkurses über das Ver- mögen der Aktiengesellschaft

AItdamm, __ [32679]

Das Vergleihsverfahren liber das TAOUs des Kaufmanns Willy Böhm in E nwalde, Langestr. 8, zur Ab- wendung des Konkurses ist nah rechts-

kräftiger Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden. [tda verwertung in

mm, den 16. Mai 1928. i m Eröffnung des Konkurses über thr Ver-

R t8geriht. D A E B ul: S [32680] | mögen erledigt. ¿Na gerichtliche Vergleichsverfahren s gericht Wipperfürth.

cen zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver« F

s B E

ges{chlossen :

Sayda, Erz n 32691]

Das “reridtlide Bergleichsverfahren. 4 des Konkurses über en des Schneidermeisters Ernst Robert Matthes in Sayda, | alleinigen Jnhabers der Firma Mode- warenhaus Robert Matthes in Sayda,

lz- f perfürth ik Bird j

Das Am g O das E ee g Lma 1 | udwig orte eininhaber er] Wipperfürth. 32693] irma Gebrüder Korte in Bonn, | Das Vergleichsverfahren t Ab- |

assestraße 2, Zigarrenfabrik, haft in Bonn, Koblenzer Straße 82, wird nach Bestätigung des Vergleichs aufgehoben. onn, den 22, Juni 1928, Amtisgericht, Abt, 18,

wohn-

mögen der ns ourniex u. Sperr-

pas abrik Georg Blandck, G. m. b

n Wipperfürth ist durch Eröffnun

Konkurses über ihr Vermögen erledigt. Das Amtsgericht Wipperfürth.

ch

R

Me ltng des Konkurses über das Ver- | e

ordnun

E Lian

E

‘Deutscher Reichsanzeiger '

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis vierteliährlih 9 ÆFX Alle Besteltungen an, in

SW. 48, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 30 F,

einshließlich des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573,

einzelne Beilagen kosten 10 A Sie werden nur gegen bar oder vorherige Esksenbana des Betrages

tanftalten erlin für C gdbaler aud u Geshäftotl

ITL. 154. Reichsbankgirokonto. L ils L

Juhalt des amtlichen Teiles:

Deutsches Reich. kanntmachung über den Londoner Goldpreis. kanntmachung, betreffend die 8prozentigen Goldmark-Kom- nug Ls verschreibungen der Staatlichen Kreditanstalt Oldenburg. zeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 30 des Reich3- pesezblatts Teil Il.

Preußen. ens über die Verleihung der Rettungsmedaille am ande. i nungen und sonstige Personalveränderungen. dnung zur Ausführung des Betriebsrätegeseßzes.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung

über den Londoner Góöóldpreis gemäß 8$ 2 der Ver- zur Durchführung des Geseßes. über wert- beständige Deren vom 29, Juni 1923.

RGBl. I S, 482.)

Der Londoner Goldpreis beträgt r eine Unze Feingold. . . . . . , 84 sh 10 a, ür ein Gramm Feingold demnah . « 32,7294 pence, Vorstebender Preis gilt für den Tag, an dem diese Bekannt- machung im eien gele in Berlin erscheint, bis einschliéßlih des Tages, der einer im Reichsanzeiger erfolgten Neuveröffentlichung

vorausgeht. : Berlin, ‘den 4. Juli 1928. . Reichsbankdirektorium. Fuchs. Ehrhardt.

Staatliche Kreditanstalt Oldenburg.

Wir geben hiermit bekannt, daß der Herr Preußische Minister für Handel und Gewerbe unter dem 1, Juni 1928 für die von uns ausgegebenen GM 5 000 000,— 8% ige Goldmark - Kommunal - Le Med es der Staatlichen Kreditanstalt Olden- urg:

Serie IL Lit. A Nr. 3001—3350 zu je 100 GM

é LL B 2001—2800 500

¿l Q; 40S O ck

U De BOL=HOO 2000

R S 1— 350, , 5000 , gemäß $ 40 des Börsengeseßes (RGBL. 1908 S. 215) die Befreiung vom taväng angeordwet hat. Mit dieser Anordnung gelten bom Prospetzwang angen I chæxeibungen an der Börse in ia I Bberbeit des Kapitals nebst Zinsen haftet der Frei r die Svcherhei apitalls n insen et der Frei- Decku L dienen ferner Goldmarldarlehen

staat m g mng ( an eas Körperschaften des Freistaats. Oldenburg.

i verschreibungen lauten auf den ZJnhaber. | Jedem Anleihestück wird bei der Ausgabe ein Bogen mit 20 Zinsscheinen und einem Erneuerungsschein beigeg ? ; Erneuerungsschein berehtigt nah Ablauf der ersten Zinsschein- roihe zum ug eines weiteren s mit 20 Zinsscheinen und Einem Erneuerungsschein. Die Zins\heine sind ig am-1. April und 1, Oktober eines jeden es, erstmalig am 1. April 1928. …_ Seitens des ers sind die l {reibungen un- kündbar, ve ung erfolgt im Wege der olung mit ¡ährlich tens 1 % der begebenen Summe. Die Staatliche Kreditanstalt Oldenburg zahlt den Betrag der Goldmark- Ang LabSanldwerhreibungen drei Monate nah erfolgter Audslos vom e der Auslosung gerechnet, zum Nennwert gurüdck. ie Auslosung is erstmalig am 1. Juli 1929 zum 1, Oktober 1929 zulàä

ine verstärkte Auslosung bis jur Gesamtsumme der Emission if zulässig,

t vom 1. Juli 1932 an

Erhöht sich banah die jährlihe Auslosung über 1% hinaus, lämn fie in eei au Lies Rückauf exfolgen. / Die Ti muß bi3 zum 1. Oktobex 1959 beendet sein. y

„“ Kapital ind Binsen werden bei Fälligkeit „in gieIliGen Hahlungsmitteln gezahlt. Für jede geshuldete Goldma t er m währung : aus8gedrückte Preis von 1/2700 kg Feingold zu ahlen, Diesex - Preis ist - der Al U der Verordnung dent 29. Ls l. t A im Er L

ndoner Be veis, bend ist hierfür die vor fa g 1: Tage des der atio) vorangehenden Montts er-

scheinende Bekanntmachung. Die es Goldprei

erfolgt nah dem Mittelkurs der Berliner Bi e f Auszahlung

London auf Grund der leyten amtlichen Notiecung vor dem

wölften des dem Fälligkeitstage vovangehenden Monats. ibt [ih aus dieser Umrechnung für das Kilogramm Fein-

als gal Preis von mehr als B20 RM und nicht weniger

s 2760 RM, so ist für jede te Goldmark eine Reichsmark ichen n

ibu n betreffenden Bekannt- rte für die fälligen age und

e Nummern der enen uni

im DeutsFen eiden und P E, taats

l u: eich reußischen -

îngeigex sowie im Berliner Börsen-Courier erlassen. .

der in öôsten

eben. Der |

Anzeigenpreis für den Raum einer fünf einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,75 A Geschäfts\telle Berlin 8W. [n aut E nsbesondere i dru ck (einmal unterstrihen) oder dur strichen) ervorgehoben werden sollen. vor dem Einrückungstermin bei der Ges

Verlin, Mittwoch, den 4. Zuli, abends.

Die Staatliche Kreditanstalt wird in Berlin Stellen unter-

hallten, bei denen koste

piere und die ausgelosten Stü i : werden und im è Konvertierung erfolgt,

insscheinlbogen tierung der Anleihe

ei dîe

Ñ

Oldenburg, den 28, Juni 1928. Staat8bankdirektion.

eingelöst,

nsscheine vorstehender Wert-

rner die neuen

Bekanntmachung.

Die von

Falle einér Konver-

heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 30 des Reihsgeseßblatts Teil 11 enthält: die Bekanntmachung über die vorläu

fige Inkraftsezung des. am 24. März 1928 unterzeihneten Handels s

- und Schiffahrtsvertrags

zwischen dem Deutschen Reihe und Griechenland, vom 21. Juni 1928,

die V vom 25, Junt 1928,

die Bekanntmachun Abkommens zur Verein,

erordnung zur Anlage C der Eisenbahn-Verkehrsordnung,

über die Natifikation des Internationalen

ahung der Zollförmlichkeiten und des dazu-

ehörigen Protokolls vom 3. November 1923 durch Finnland, vom

über den Shuß von Erfindungen, Mustern er Ausstellung, vom 28. Juni 1928, und die Bekanntmahung über die Geltung der Internationalen

6. Juni 1928, die Ruy und Warenzeichen auf ein

Uebereinkommen über den Eisenbahn-

sowte den Qlegtabe-lta Fürstentum Liechtenstein,

Personen- und Gepäckverkehr

dtverkehr vom 23, Oktober 1924 für das vom 8. Juni 1928.

. Umfang | Bogen. Verkaufspreis 0,15 NM. Berlin, den 3. Juli 1928. Geseßsammlungsamt. Dr. Kais enberg.

Das Preußische Staatsmini verliehen:

vont 2. Juni 19

Preußen. L fsterium-des Jnnern.'

Die Rettungsmedaille am Bande an:

öôn, Kaufmann, olizeioberwachtmeister, Berlin,

E82

Berlin,

elix S ohann Klinke, st Schütt, Polizeiwachtmeister, Berlin,

Georg Strempel, Egon Fischer,

Der Regierungsrat Dr. Müller in S Regierungsrat Dr. Sendler in Schwerin (

Landräten ernannt wor

den.

Polizeiwachtmeister, Berlin, Polijeiw Gen R Eer lire

lücht s

sterium hat mittels Erlasses

und der sind zu

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Zur Ausführung des Geseßes vom 28. F Abänderung des Betriebsrätegesezes (RGBl. Nr. 6 Tei im Namen der mitbeteiligten

S. 46) E Ministerien folgende

den $8 23 Abs. 3 Sahß 2 und 99 A Sofern der Betrieb (Verwaltung,

ih zuglei us N LCELeL minngen, O A 2:

cht der Gewerbe-

üro)

n

aufficht (Bergaufsicht) unterliegt, ist antragsberechtigt

kreisen: der Landrat, in Stadtkreisen : der Bür

bürgermeister).

Berlin, den 30. Juni 1928.

Der Minister für Handel und Gewerbe. J. V.: Dr. von Seefeld.

E S E E E A Nichtamtliches.

Preußen. Uebersicht.

über die preußishenStaatseinnahmen und'-ausgaben |

ebruar 1928

(T

Zu

in Land-

germeister (Ober-

in den Monaten April S aa des Rehnungsjahres

(Beträge in Tausend Reichsmark.) A. Ordentliche Einnahmen und Ausgaben.!) Bemerkung: Zu? Beginn “des “Nechnungsjahres 1928 \tanden

zur Verfügun

1, der Betriebsfonds dèr ‘Generálstaatsfkasse mit... 2. die zur DeEUng refi@er Verpflihtungen aus dem

Rechnungsjahr l

18 034 2)

7 zurüdckgestellten Nestbestände von 219 867

zusammen - 237 901

Haus- haltsfoll

+ Vor- jahresreste

st - Einnahme oder A Ist - Ausgabe

im April

im Mai

zusammen

I, Einnahmen. i. Steuern .. ,., Davon ab: UVeberweisungen anGe- meinden (Gemeinde- verbände) ujw. - .

Verbleiben

3 324 489/

1604569 -77 184

150 088

309 084

152 46

459 172

229 650

1719 920]

72 904

156 618

8) 229 522

Preußischer Staatsanzeiger.

en Petitzeile 1,05 K nzeigen nimmt an die Alle Druckaufträge

t darin au anzugeben, welhe Wo

Befri

espalten A

, Wilhelmstraße 32. beshriebenem Papier Dla druckreif (fnlendon, e chSperr-

ettdruck (zweimal unter- ete Anzeigen müssen 3 Tage äftsstelle eingegangen sein.

1928

Posftscheckkonto: Berlin 41821.

etwa dur

E E E E E: E Haus- Jst - Einnahme oder L Ist - Ausgabe jahresreste| im April | im Mai zusammen 2. Uebershüsse der Unter- nehmungen und Be- ebe L 98 707 53 009 9788| 4) 62 797 g age ab: g uschüsse an Unter- nehmungen u. Betriebe ¿ ¿ Z ci Verbleiben . . 98 7071 53 009 9788| 4) 62 797 3, Sonstige Einnahmen : (1911 L 205 803 8127 14511 22 638 Wissenschaft, Kunst | i und Volksbildung . 23 502 1 452 1 790 3242 Vebrige Landesver- waltung b 412 861 44 707 27 529 72 236 Einnahmen insgesamt | 2460 793] 180199] 210 236| 390 435 (abzüglih der Steuer- überweisungen an Ge- meinden usw. und der Zuschüsse an Unter- nehmungen u. Betriebe) IL Ausgaben L uu “Tal # 335 772 23570| 27111 50 681 . Wissenschaft, n und Volteblldung) k TT1 934 51 741 63 879| 116 620 3, erde ge twerbslosenfürforge®) . é @ . L j 4. Wohnungswesen . 206 7 168 15 436 15 604 G Sduldendienst é 53 913 616 4 354 1970 x 8 ü E e ¿oi iruA ico 7. Sonstige Ausgaben . 911/994 12411 64746) 135987 Ausgaben insgesamt | 2486 916} 163 964] 192 985] 356 949 Mithin: Mehrausgabe . 96 123 5 7 ; j : Mehreinrahme ¿ | 16 235 17 251 38 486

1) Hier sind die planmäßigen Einnahmen und Ausgaben und die

außèrplanmäßigen Einnahmen und Ausgaben (aus\{[.

berüdsichtigt. 2) Aus dem Betriebsfonds von

nd abgedeckt dieFehlbeträge derNehnungsjahre 1925 N und 1926 mit (121 588 -++ 20 266 =) zusammen 141 854

Aus dem Restbetrag von werden beansprucht :

ur Deckung des Fehlbetrags des Nehnungsjahres G 1927 n Ä B M s 112

zur Deckung von Ausgaben für das Rechnungsjahr

\taatsfasse von

8) Darunter Reichsüberwei ungssteuer 136 291, Grundv steuer 26 181, Hauszinss\teuer ( Tao narf) 44 887,

Sp A D020 U

des Haushalts

de Da 40 000 zusammen

bleibt ein Bestand beim Betriebsfonds der General-

nleibefonds)

40 112 18 034,

ermögend-

4) Hierin sind enthalten 51 380 Ueberschuß der Forstverwaltu

bis Ende Forstwirt|chaftsjahr 1928.

März 1928 aus dem neuen, seit 1. Oktober 1

5) Aus1hl. Versorgungsgebührnisse {siehe 6.

s) Siehe unter B, IL, 3.

927 laufende

B. Einnahmen und Ausgaben auf Grund von Anleihegesetzen.

Bemerkung: Uebertrag aus dem Rechnungsjahr 1927, und ¿war: Mehrausgabe, die aus späfèren Anleiheerlösen zu decken ift, ein-

{ließlih der im Vorgriff

auf kommende Anleihegesetßze mit parla-

mentarischer Fu mmung geleisteten Ausgaben (64 450 + 44784 =)

zusammen 109 234,

e Ist-Einnahme oder Ist-Ausgabe im im zu- April Mai sammen I. Einnahmen. Uet L ius (darunter: Anleihen) Il. Ausgaben. 1. Landeskulturwesen „... 8 6087 5 99 2, Verkehrswesen . . . A 293 1 320 161 3. Wertschaffende Erwerbslosen- E ra v2 2030| 11660| 13690 4, Wohnungswesen .. .. Ä B 5, Sonstige Aufgaben der Hoheits- verwaltungen E ° e 6. ausse und Neninpe lieren [ür Unternehmungen und Betriebe sowiè Vermögen .....,., 2867 2 703 5 570 darunter: Domänen und Forsten . . (142) 1484) (1 509 E a d (2 050) 150)} (2200 Verkehrsunternehmungen . ( á ; Elektrizitätswerke A Ausgaben insgesamt . .. 5102| 21770 |- 26872 Mithin: Mehrausgabe . . 5102| 21770} 26872 Mehreinnahme . z s