1928 / 155 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E dS Se 7 Zweite Zentralhandelsregisterbeilage zuin Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 154 vom 4. Juli 1928, G. ®, E / L

E

& tel ‘novfliht bis 25. Juli 1928. Erste j Herstellung von Möbeln aller Art be- Abhaltung des Schlußtermins hierdurch | Altona, Elbe. [83051]{ Neurode. [83058 o E / R Me E eirnlung und allgemeiner S hat, wird heute, am 2, Juli aulgezohan, / Veber das rg a des Kaus- Zux Abwendung des Konkurses übel / P Prüfungstermin am 4. August 1928, | 1928, vormittags 9 Uhr, das Konkurs- mtsgericht Diden, Ae, IL manns Emil Carl Adolf. Herb, zugleich | das Vermögen des Guts- und: Säge, / E 2 Uhr, vor dem Amtsgertiht, hier, | verfahren eröf\net. Konkursverwalter: den 29. Juni 1928. M ee BELNr Gardinen Brm u D e beer Aitag, L L, Biaamer Be S Herr Rechtsanwalt Dr Yaruje 198. | V'atda, (830411 | Teppichhaus, Altona, Königstraße 147, | um 12 Uhr das Vergleihsverfahren

nd

alberstadt, Pétex4hof, 30. Juni 1928. | Anmeldefrist bis zum 10. Augu Des Konk über das Ver- b S "E Se LA, ; 27. Juli 1928, nah-| 2 onkur8verfahren über r°- | wird heute, am 28. Juni 1928, vor- | eröffnet. Der Termin zur Verhandlun e 4 Le E E n Ube Neüfanasternin 4M mögen des Kaufmanns Heinrich Brehler | mittags 11 U r, zum Zwedcke der Ab- igs den Vergleihsvorshlag wird auf

stelle 4 deb 7 l ttags 3 Uhr. : P O a lit bis aufgehoben. Das Honorar des Konkurs- | Vergleihsverfahren exöffnet. Zur | bestimmt. Als* Vertrauensperson wird

cs

in Fulda wird nah dem Schlußtermin | wendung des Konkurses das gerichtliche | den 27. Juli 1928,- mittags 12 Uhr,

je.

fon: LE 7D

u l : 1 irt | Au Lertht ) i: es p Auslagen guf 43,76 RM festgeseßt, Schuldners werden die beeidigten | Mittelsteine bestellt. Der Antrag - au F F Wilhelm Baecker sen. in Hattingen is S ia E N V d dan 27. 6, 1928. Bütherrevisoren Theodor Drews, | Eröff des Vergleich8vexfa rent Ea mnd df E e E S e E En R worden. Konkuraerwa r ingen. (S Nach Einstellung des--WMciche-| G 30963 iestmeyer L, rgstraße „f zur Ein er Beteiligten utedergelegt, | eht8anwa Hatting ch \ 9.2 Bebitögen der Ds e Vicilieilitifilren as e Altona, zu Verträuensper\onen bestellt, Neurode, ‘den 80. Fun R E | : n : d

S Wattingen, Muhr. [33026] | Offener Arrest mit S ees wirs aue 100 RM, seine} Priitere hren eröffnet, Zur | bestimmt Als Vertrauens wis heute, 13 Uhr, der Konkurs eröffnet ne Trr 736. Aeuelbesrist bis D r iniiverte Zux Verhandlung über den Vergleichs-} gericht

Ueber das erien des Kaufmanns | zum. August 1928 worden. Konkursverwalter is D zum 28. Zuli 1928. Anmeldefrist bis | Firma Arminiuswerke in Rostock, JFn- | Vermögen der Handelsfrau Hedwig Gut- dorhdlag ablung gber den DermeigE i 1

um 15. ugust 1954 Erste Giôubiger-| haber Kommergienra? Withelm Vis in gelt in" Viah f ermin zur Shsuß- [21 Fu 1938, vormitiags 11% Uhr, [Soran X. H n A E cdgen Amtsgericht, Bahnhofstraße 9, | 18. Funi 1928, vormittags 10% Uhr, | 11 Uhr, anberaumt. (3. N. 8/27.) or dem unterzeichneten Gericht, Altona, | Ueber den Nachlaß des Kaufmanns Exscheint an jedem Wochentag abends. Ed, N Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,05 ÆK Ga immer Nr. 8. Prüfungstermin am| das Konkursverfahren eröffnet. Kon-| Glaß, den 20. Juni 1928 Allee 131, Zimmer 254, Termin an- [Oskar Preußner zu Sorâu,, N.-L, g Bezugspreis vietteljährlich 9 Æ& Alle Postanstalten nehmen L i einer dreigespaltenen Einheitszeile 1,75 BK Anzeigen nimmt an die f. eater E e kurgverivalter: Nehtanwali De, “Amtsgericht. des Vergleihöverfahrens nebst [einen | das Verglei , wird heute umt-9 Uhr Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer au die Geschäftsstelle I T Geschäftsstelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druekaufträge ¿ “HattinFen- unÿ/ 1928. Zschimmer în Rosto. Aer! e tat B ai erg t Ero das Vergleichsverfahren gemäß Geseg i 8W. 438, Wilhelmstraße 32. ARAE RRLL S sind au! einseitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, ; f "O 27, uud vssente Arrest Mi Anzeiger] Q S, 6 g [R ittlur a : f d i E Ge ä t t lle, g Es L E ne BIE ach / Einzelne Nummern kosten 30 4, einzelne Beilagen kosten 10 Ay F O insbesondere ist darin au anzugeben, welche Worte etwa durch Sperr-_ A ( [bis zum S. Zuli 1928. Erste Gläu- | Das Konkuvsverfahren über das Ver-| Bin T e ihtnahine der Be: | oebson wind der R ocucadt und f Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages i dru ck (einmal unterstrihen) oder durh Fettdruck (zweimal unter- . Mildestkeim. [33027] | bigerversammlung am 18. Fuli 1928, mögen des Schneidermei ters Jakob Libiadee qi aa elegt: ocber pee Se usti e Ebuib i Kleefeld. 3 einshließlich des Portos abgegeben. DDN DAERAG strichen) ervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 doe ¿ Ueber FE Se e in Hiltes- e s i: N net Pei I E O uni Mane X abaef ‘tiniia L Altona, 28. Juni 1928 S V. N 4/28 E D ! L bestellt. Zu ay Verhand: Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573. ; U LCCE vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein. ngenicurs Rudo rnecke in Hildes- / r in am | fiigba e: 114 i E , 2. 0x: , t, N.-L., ; : de D heim ist heute, am 30. 6. 1928, um | 15. ‘August 1928, voryyÄagsP4y Über stehen: 1895,83 RM bevorre figte Amtsgeviht, Konkursgeriht. 4. lung über den Lergles fvarihias O M 0 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. | daselbst. Amtsgericht s A Forderungen, 5858,98 RM nichtbevor- H A A j e Rie A L F L H ares i l Goldbere E E Cme lân: Schlei [33049] E u er ibtosbeiverA *- | Cöthen, Anhalt. 33052] | Gericßt, Zimmer Ne. 19, bestimmt, Der ITL. 155. Reichsbankgirokonto. Berlin, Donnerstag, den 5. Fuli, abends. Postscheckkonto: Berlin 41821. 1928 bicerbuemulnn . ‘98. 7. 1928 um | Uehordas Vermögen des Käufmanns Man. erihts, I- Gotha, zur Einsicht aus Auf Antrag der v? iw & Müller | Antrag auf Eröffnung des Vergleihhs- Éaiiiniaiis in M S 9 Uhr. Milgemeitee Prüfungstermin: | und Maklers Asmus Nicolai in Schles-| Gotha den 2. Juli 1928. “|Haus- und Lol Ce En verfahrens nebst seinen. Anlagen und S E E A i S 1928 um 9 Ühr Anmeldefrist bis | wig, Mannsteinstraße 2 eo Mi, que i Rechtsa it B A UA 30. Jai 1 S n R E s m 0E, MIIEE S Der GENCNEZTE Atl. lt des li Teiles : Stellung unter den Nationen zu sichern und in aufrichtiger Zu- Vor eine weittragende Aufgabe wird uns die komanende Ents 31. 7. 1928. OffeneAwest mit Anzeige- | 23. Juni 1928, vorm. 10 Uhr, das Kon- als Konkursverwalter. 30. Juni 1928, vorm. 10 Uhr, das Ver- | lungen ist. auf der Ga Ras Ab- Fnhalt des amtlichen Teiles: B E du qu bie voli »_| withng in der Reparationsfrage stellen. Es bedavf richt des pflicht bis 15. 7. 1 kursverfahren eröffnet. Konkursver- Fami gleihsverfahren eröffnet. Bertrauens-] teilung 2, ama 3, zur Einsicht: der F i sammenarbeit mit den anderen Regierungen auf die politishe und | wicklung in der Rep L o Amtsgerìi ¡iesbtut walter: Kaufmann Peter Thaysen in.| Wannover. [33043] nta ist der beeidete Bücherrevifor | im § 27 Abs. 2 der Vergleichsordnung | Deutsches Reich. wirtschaftliche Konsolidierung Guropas hinzuwirken. (Bravo! bei Hintweijes, daß die Behandlung diesex Frage für Me gesamte Wir Z Schleswig. Anmeldungen bis zum | Die Konkursverfahren über das Ver- | Han Kroitsch in Cöthen, Aribert-| genannten Personen L ; Bekanntmachung, betreffend die Festseßung des Börsenpreises | den Sozialdemokraten und in der Mitte.) Ernste und wichtige | schafts- und Finanzlage Deutschlands auf lange Fahre hinaus von es . Köln, 33028] | 95. August 1928. Erste Gläubigerver- | mögen 1. des Restaurateurs Willy straße 20, Termin zur Verhandlun Sorau, N.-L., den 28. Juni: 1928.- i der Ws nd machen es uns zur Pflicht, alle | entscheidender Bedeutung sein wird: Dur den Sachverständigen- E Kaul Bko «blr Wolf ene sammlung am 21. Juli 1928, vorm. | Weißenborn, 2. 5 seiner Ehefrau Marie Mett der 955 Dl 1 8 via E oon E L gin für ihre befriedigende Segeln einzusezen plan und die Londoner Abmachungen vom Fahre 1924 is es ge- La 28. ‘Juni 1928, 11 Ube bas Kon e oe E hr E: edo Tangete Masse É vftellt Ter: 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- E 2 Jch nenne zunähs: die Frage der Befreiung der noch beseßten lungen, das Repavationsproblem des politischen Charakters zu eno fursverfahren eröffnet worden. Ver- | Arrest Angzeigéfrjst.—bis zum | min zur Abnahme der -Silarfzvenin ¿n | riht, Zimmer 6, bestimmt. Der Antrag | Barmen, [830601 Gebiete am Rhein und des Saarlandes. Jn Uebereinstimmung kleiden und aus ihm eine finanzielle und wirtschaftlihe Frage zu walter ist der Rechtsanwalt Heilbronn | 95, 1928 9 ô des Konkursverwalters und Fest g auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens| Jn dem Vergleichsverfährèn A das E j obie s / A | in machen. Seither ist die Durchführung des Sachverständigenplans in Köln, Hohen! i O 2 H : E estsezung | nebst Anlagen liegt in der Geschäfts- Lr dri Einsel A tli S i mit dem ganzen deutschen Volke ist die Reichsregierung von E s : n Köln, Hohenstaufenring 50. Offener | Da tsgericht in edri Einse m es. L aas at dl (asortige Befcciitiia reibuneslos erfolgt. Deutschland hat seine Verpflichtungen regel

wig, Abt. IV. | der Vergütungen am 11, Juli 1928, Î E Vermögen der Firma * 74 Uhr, hierselbst, Am Justizgebäude 1, stelle 5, Zimmer 14, zur Einsicht der Be-| Söhne G. m. Í H. in Barmen-U., mäßig und pünktlich erfüllt. Die Sachverständigen selbst Haben

L Arrest mit Anzeigefrist bis zum | 4

; A s ; Hn teiligten aus. j 3 ist in d leihstermi A : R ifall. C So l F ea bevdckes Sue Ersie Gli | MprBdore, laß d E V SDRT 16. 6. 1928. Côthen den 30. Funi 1928. E ata 1998 Las A [eichs Deutsches Réich. E S E ite L od e ihren Plan indes nur als eine vorläufige Regelung bezeichnet und bigerversammlung am 27. Juli 1928, | oten ahlaß verstorbenen dae Änhaltisches Amtsgericht. 5. vorschlag der Vergleichs\{huldnerin Bekanntmachung. a : es als notwendig hingestellt, diese vorläufige Regelung dur eine 14 Bir, und «ollgemetner Prüfungüe (P en S PTLOT N n e [33042] —- von - der Mehrheit der Gläubiger an- E g lung der leyten Jahre die gegebenen Schlußfolgerungen noch | daülti rsegen, sobald die Verhältnisse dies ermöglichen. termin am 20. August 1928, 10 Uhr, an Drin Ela ove Brom ar s Das Konkursverfahren über das Ver-| Dresden, [33053] | genommen Ee Durch Beschluß des Auf Grund des § 9 der Bekanntmachun , betreffend die | immer nicht gezogen haben, und daß es aus diesem Grunde bisher e A führun api Planes während eines Zeitraumes von hiesiger Gerichtsstelle, im Justizgebäude S Braß in endäcf Offener mögen der Schuhwaren- und Kleider-| Der Antrag des Schuhfabrikanten unterzeichneten Gerichts vom | gleïhen Feststellung des Börjenpreises von Wertpapieren, | nicht gelungen ist, in den wechselvollen Erörterungen über die nabe vier Mita hat die Erkenntnis der allgemeinen Voraus» am Reichenspergerplaß mer 223. | Arrest mit Anzeigebfliht bis zum | händlerin Sara Basiler in Han- | Gustav Pape in Dresden-N., Hubertus- | Tage wurde der Vergleich bestätigt und vom 21. November 1912 (RGBI. - S. 537) in der Fassung Räumungsfrage ein praktisches Ergebnis zu erzielen. Nur noch eau vier Jz R a L: BaiC A ies Ms M eia E “78 1. September 1928. Anmeldefrist bis L a aa E E dergeitverfahren gur « Ablvenung E ag ernt A gor a der Verordnung Vet a ie (RGUL L O79) e anderthalb Jahre trennen uns von dem für die Räumung der en Dios bee Qa (punkt für die aacgeiisaline der End- Ii. SAECTLENGg (0. pam 1. September 1928. Erste Gläu- | 2 UBTermTt oen. " : i A A hiermit folgendes bekannigemacht: Ï | ; ü dert, r Zei Jnang L : Cas l : i Amtsgericht Hannover, 27. 6. 1928. | des Konkurses zu eröffnen, wird ab- S E e L ; ertpavierbörse, in Berlin | sweiten Zone vorgesehenen leßten Vertragôtermin, (Zuruf von | zung si eute noch nicht genau übersehen lassen, so ist do Veber das Venzaöfien | der Complex 10 Uhr, im hiesigen : zige hericht ; : Eide Ta rge i: u hn dem gerichtlihen Ver ihêver- hat Se ega bie, Breite S A Caibbertcreibungen den Völkischen: Vorgeschen!)) Wir wissen alle, daß es etnes die eres iveit ters fortgeschritten, um in allen beteiligten Registraturen “und Oraanisations- | Zimmer Nr. 6. PrüfuugKermin am E O nluemeriabren übe E 1928. acenritinas 11 ü ogs das dne fahren zur Abwendun des: Konkurses von 1928 der J. G. Farbenindustrie Aktiengesell- Appells an die Treue und Geduld der Bevölkerung der beseßten Kreisen Raum für die Ueberzeugung zu schaffen, daß die baldige Aktiengesellschaft in Köln, Karthäuser- R f 2 d “uni “aag mögen der Margarete Loß, Spezial- ema 2 ren über das Vermögen des | über das Vermögen des Kaufmanns haft in Frankfurt a. M,, die mit 6 vH zuzüglih eines | Gebiete selbst dann nicht bedürfen würde, wenn es notwendig Herbeiführung dieser Endlösung niht nur wünschenswert, sondern H wall 30/34, ist am 28. Juni 1928, E E N e i hâft feiner Handarbeiten, wird nach | Antragstellers eröffnet. Konkurs- E N Aikecllienae h a vg Ain von der Dividende der Aktien der Gesellschaft abhängigen | wäre, bis zu den leßten Vertragsterminen auszuharren. (Sehr | auch möglich ist. Der Erfolg aller Bemühungen um die endgültige 4 verfahren ‘eröffnet worden. Verwalter g E z E E E E Reichel in Doréden Gerotftraße E der eingetragenen Firma F. Leuthier Bas h 1. N E find mit I N! wahr! bei den Sozialdemokraten und inder Mitte.) Käme es aber | Regelung des Reparationsproblems wird davon abhängen, daß sie ift der R Dr. Die in Kzsn | Zwickg«t, Sachsen, 33035] | IChoven. En Lie fe anl & Co., Königsiraße 2, einen Groß- auf Umtau egen _ en ausgestatiel ind, vom Lage de wirklih dahin, daß die Räumungsfrage einfah dem Zeitablauf llen beteiligten Seiten mit dem erforderlichen Maß von Weit- s Se isen Rie mins Dr e S Veber“ das Vermögen des Korb- a t Se 6. 1928. even S E Æ: M L omi handel mit Polstermatezialien, zen Einführung an der Börse ab in U e 4 bf 1 der. | üperlassen bliebe, so wäre damit eine bedeutsame Gelegenheit ver- a q E E E p E n : D nes Ag Arrest mit Anzeigefrist bis zum es N M Karl , 8% Uhr. Prüfungstermin am 7. August | und“ baumwollenen Geweben betreibt, erwähnten Bekanntmachung (zu vergl. Abs. aselbst) ohne fäumt, die Politik der Verständigung in die Tat umzusehen, ob- | szändigung nach den Methoden einer vernünftigen Wirts hafts- 4. August 928. Ablauf der Anmelde» | «¿tra oa A Ran '8 “lian, Minden, Westf. [33045] | 28, vor aoe 9% Uhr. Offener | ird auf den Anirag dex eann: Berechnung von Stückzinsen festzustellen. wohl alle Voraussezungen dafür gegeben waren. (Sehr wahr!) | politik und selbstverständlich unter Sicherung einer angemessenen Lier, is B T haus “Inhabed Bruno Lattn Tin | Das Konkursverfahren über das Ver- “A de: L eros A 015 S e rrokge erth e nttiagi Berlin, den 4. Juli 1928, Für uns is in dieser Frage neben dem selbstverständlichen | Lebenshaltung des deutschen Volkes vorgegangen wird. Deutsch- 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin | Llaniß-D., Aeußäz, Zwikauer Sir. 21, e ber AitiorialvaE S Dobuera Amtsgericht Dresden, Abt. T1 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Amlts- : Der Reichswirtschaftsminister, Wunsh nah freier Ausübung der deutshen Souveränität im | land wird es seinerseits nicht an der loyalen Miiwirkung fehlen u. W0, ugut 1928, 10,15 Ahr, an Mittag 1 ‘br, das RorduiMve-lrbien der Firma: Georg Nordhaus in Minden den 30. Juni 198. va D g ps pru J. A.: Heinßye. Rheinlande und nah Befreiung der Bevölkerung von den Lasten | lassen, um die Frage endgültig zum Abschluß zu bringen, die Um Neid bios ine —fidti eröffnet. Könkursverwalter: Hérr | ê: W, wird näch erfolgter Abhaltung des i E ' Stellungnahme zu bem Borgleichsvor- dex Besegung vor allem der Gesichtspunkt maßgebend, daß es si | sowohl für die deutsche Wirtschaft als auch für die Weltwirtschaft

von größter Bedeutung ist.

3054] | shlag des Vergleihss{chuldners. (T T darum handelt, endlih diese noch aus der Kriegszeit dastehende N i Des Fndem ih darauf verzichte, die sonstigen Aufgaben uiserer

Rechtsanwalt Lehmann 111. hier. An- Schlußtermins hierdurch A Frankfurt, Mai: mtsgeriht Dresden, Abt. 11, Sranke niederzulegen, die der Begründung eines wirklichen Ber-

y 3305 meldefrist bis zum 14. August 1928, | Minden, den 27. Ueber das Vermögen des Kaufmanns

u Wahltermin am 28 i Das Angerich : Le ) : : J ; JUli 1928, vor- nba Bernhard Neumann, alleinigen Jn- am 30. Zuni 1928... eder die : : (09 Lars Mitte t L e L ötisch oda mittags 10 Uhr. Prüfungstermin am | ou s bers d irma „Fei L e b Z trauensverhältnisses zwischen den Völkern im Wege steht. (Sehr | Außenpolitik, wie sie sih aus unser ziehung en ei Ms Der Antrag, tes A ermeifters Baal 29. August. 1988, Bri fung 10 Uhr. | Neuenbürg. d 33046] Sa Rear ie T rantuEE Köln, O n EOOS] Nichtamtliches. richtig!) Wir erwarten auf das bestimmteste, daß dieser Gesichts- | zelnen Ländern ergeben, besonders aufzuführen, wende ih mich | Richard Höhme in Radebeul, Serkowißer | ffener Arrest mit Anzeigepflicht bis ie Ét Me eee ie dladn das Ver-| q. M., Geschäft: Schäfergasse 44,| Das Vergleihsverfahren „zur Ab- : punkt in gleihem Maße nunmehr au von den an der Beseßung | nunmehr den Fragen der inneren Politik zu. Ausführung des E O ee Ami e Bt 8 via: i bers i Auto nietungao His pie S prtaße Magd meg N Ee er een T Deutsches Reich. beteiligten fremden Regierungen gewürdigt wird. Wir erwarten | Sachverständigenplans, Wiederaufbau der Weltwirtshaft und handelsgerichtlich niht eingetragenen Amtsgericht Zwidau, den 90. Juni 1998, T L Get Ae a oerichtli V rlclbgwe cane Tue Ab: gesellschaft mit b cEnfer bastung ix Der Königlich großbritannische Botschafter Sir Ronald | auch, daß bei ihnen jeder von anderer Seite unternommene Ver- | eigene Interessen der deutschen Volkswirtschaft fordern gleiher- j j HD ¿ öbel- ; : ergleihsverfahre - 1 ge 1 ) Hastung l 4 ' : Y j t : üschlerei Madebenl B E: 16 leite e a Lee e den, Bie wendung des Monfurses erbffnet. “Ver- öln, Kurfürstenstraße 10, it dur Lindsay ist von hier abberufen worden. Bis auf weiteres | su, den Sathverhalt durch das unberechtigte Hineingiehen anderer | maßen Erleichterung und Pflege des Handels8verkehrs. He über ihr Vermögen das Vergleihsver- | *2naberg, Erzgeb. [33036 | gleihstermin vom 26. Mai 1928 ange- | gleihstermin wird bestimmt auf den | Beshluß des Gerichts vom 25. Juni ¡hrt Botschaftsrat The Hon. Harold Nicolson die Geschäfte | Probleme zu verwirzen, vergeblih bleiben wird. (Sehr gut!) Reparationszahlungen können nah den eigenen Worten der Sah- t erbffnet ‘Died cte Beda ris mögen ‘der Firma ito Zier, fräftigen Besu vom 26, Mai 1929 be Vmtageriht, Abt. Ua hie “Zeil 42 | Äwangsuergleis anzenownen nd be: der Botschaft. Das Räumungsproblem ist einfah und klar. Es bedarf nur des | verständigen auf die Dauer nur aus wirklihen ia "Zugleich nt C Emailli axt, G, m. i holz, | L E E Sto, Zimm r 92. Alé Ver: | stätigt w i pie i O Wille Lebhafte Zustimmung.) der deutshen Wirtschaft ge"-"tet werden. Die Weltwirtschaft i id wi L U ie?wexk, G. m. b. H. in Buchholz, | bestätigt worden ist, nah Abhaltung des | 1, Stock, Zimmer Nr. 22. Als Ver-} [tätigt worden ist. guten Willens, um es zu lösen. (Lebhafte g tschaft ge-"te Zuglei, wird Fen § 24 de: e wird eingestellt, da sich ergeben hat, Schlußtermins am 23, Funi 1928 auf- | trauens jon wird HeGisaiivalt Dr. Köln, den 25. Zuni. 1928. Der treuen Bevölkerung am Rhein und Saar entbieten wir krankt am Protektionis1 Die deutsche Wirtschaft bedarf zu vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren | 8 an uer den Kosten des Ver- E M , Erih Salfeld in Frankfurt a. M.,| Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle unseren herzlichen Gruß. (Beifall ) Die Reichsregierung ist sich ihrer vollen Entfaltung . Entwicklung und Vertiefung ihrer über das Vermögen des Antragstellers | obrens nenden Konkursmasse | Mr E ui R |dfnung ‘des Becglebwersapens mnebst| Tee Pa Deutscher Reichstag. e e de chafilichen Not bewußt, die dort infolge ber | weltwirtschafilihen Veziyangen. Infolgebessen wird die Non" öffnet. Konki : Li S : “A . offnung. ergleihsverfahrens nebst : r ————— ugang: | : ßt, E VerrraStiti Vollöwirt Steinhardt, Radebeul. An: R E E. de) lottteren Sceatiicud L f G auf de y Das Vergieichöper ahren. beziglich des 4. Sigung vom 3. Juli 1928, Bens Ten ien S R Mi ey D Sa s Laeisticten inb set ihre ‘araft dea U dur Pflege is OONE bis zum 30. Juli 1928. Wahl- g . Das Konkursverfahren über das Ver- shäftsstelle des SciGaen bie nied ¡1 Kaufmänn: lfred ““Mlingberg in Nahtrag verhältnisse noch verschärft wivd. Wir werden ieser Wirtschafts- Érivetiéring bec ivellintrts@aftiißes Bétiitigièng U deaisben 9 Uhr. Vrsfugdiermin G ‘13. August Dns ge znku 3verfahren über d Sen Gesellschaft nit beschränkter S E gelegt. : E GeahilS- Fame eng Up es ei ätigung Die Rede, die der R ichsfanzl ; Müll e r sogleich nah NOL UIISTE DeE[ONSEIE S L EE E Wirtschaftskräfte zu stärken. (Bravo! bei den Sozialdemokraten.) i, ( na : c onkur3verfahren über das Ver- | S (Gast 1 2 , . M. : - angenommenen hs -auf- i ie Rede, die der Reichsbanzker : L, : A L E / : | j b 5 1928, ver itogs 9 Uhr,/-Os}ner Arrest en des Kaufmanns Oskar Henkels, Berulin-Neukölln, Treptower Str. 36/43, eise "Alteilne Tia 1928. pnaeE worden. Neurode, den 26, Juni Eröffnung der Sitzung gehalten Vat, lautet s dem vor- j Mit der Grundlinie unserer Außenpolitik Yang nee Be Die neue Reichsregierung nimmt s vorbehaltlose An eigepfliht bis . JU “des Alleininhabers der Firma Oskar | wird nach erfolgter Abhaltung des . 1928. - Amtsgericht. AEE Pei V4 EHEZP A liegenden Stenogramm, wie folgt: tätigung im Völkerbund aufs engste zusammen. Wir sehen im | erkennung der Ergebnisse der Genfer Weltwirtschaftskonferenz A riht Kößsche : nine Seidenbandfabrik in Barmen, R LE hierdurch aufgehoben. H O R Le 33055] R Mets Brin lad ‘Herren! Jch habe die Ehre, dem Hohen Völkerbund einen der wichtigsten Faktoren des internationalen | dur die bisherige Reichsregierung auf. Sie wird zu ihrem Teil köln [32197] | i grad n L, Aen. I Nerlliie, bés M Juni 1928 Für den Elektrotechniker Leopold | Waltershausen.. __ [33065] E cet voricllen; bas aus dem am | Lebens und damit au der Förderung der nationalen Juteressen. | für ihre Verwirklichung sorgen, sih insbesondere an den Arbeiten Ueber das Vermögen der Firma Gebr. if ie Ame GEAE Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts C M gon T UE ied Gia A bilipp D ai Ge R acer ist. (Unruhe und Wir sind entschlossen, an allen Aufgaben, die in Genf zu lösen | zur Senkung der nah dem Krieg fast überall erhöhten Zolltarife Me, Vereinigte Mhaces-Silberwaren- ä * |heute, am 2. Juli 1928, 10% Uhr, zur | erogen es Saum D : ewählten Reichs! cine ind, loyal mitzuarbeiten. E inbarungen tatkräftig beteiligen. (Sehr brifen R Inhaber „fouis gleichen "age bestätigt i E Merbicrh eten, Tage Lea [33048] Köwending des „Konkürses das Ver- papa anae N Un ales auf: A von 0 i E n He ns, DUE e en A Ele udäpiGlenin Ri 0E In T Ac ea i 0E E atkräftig beteiligen. (Seh Rosenberg in Neukölln, Glasowstúq, 68, | aufgehoben. Jn dem Konkursverfahren über das | 8 A E t en worde ewiesen, daß das deutshe Volk nah den eren * L Doi ad Un A eig Kie: Aas: ber: cllüntétiten Ab- É G L e Us ret Ebuldiée der Mose Lite Tx Ube amd. Juni 198, vidm: Amtsgericht Barmen, den 30. Funi 1928. Vermögen des Bigarrenhändlers E Peisewibtr. R R n E Waltersha tsén, den 26. Juni 19828. jahren in eine Periode ruhiger und steter Entwicklung getreten kd (Sehr E A S tas Sglglbuntbattn vin Séiliden Mas ne E is E f s A E öffnet E E Van Ee | Braak Ü i Ver ie: n usrechnung des Ver- über t agi anlus f mf“ anges E fette neirmtlennwens L du n S E e L E aur a die ties Demokraten. Zurufe von den Kommunisten.) Die Entwaffnung | zur Beseitigung von Hindernissen im Austaush der einzelnen Ie Verwalter: Kaufmann Max Das*Konkursperfahxen über das Ver- walters, zur Erhebung von Einwen- 1 Au rin E, Le e 08 am|witeenN [83066] stehen sicher und unerschütterlich, (Erneute Zurufe von den Fom- Deutschlands ist bis zum legten Ende durchgeführt, und kein Staat | Volkswirtschaften. Die Erweiterung inferèe: haadeldveriräglißen Gintelstttge Z Beit are Mee T des Sa s E L mgen gegen das Schlußverzeihnis der | ¿uts Ï Zimmer 32 Er oh Dée n dem Bergle abe: sanion r Ab- munisten.) Die Reichsregierung hat die Aufgabe, auf dem nun | hat jo viel für die allgemeine Sicherheit getan wie Deutschland. | Beziehungen, insbesondere auch zu den bftliG und {üdöstlich ge- der Konkurüfordermn e 1nd Dle inhabers der Firma K, Apumus, Forbian s i dr Bess E “is ray aus Eröffnung De Anlagen b iy Lf ati E Ma E festgeslgten Grune WeIIETgIGUeT, und unablässig eti Hh (Zustimmung.) Das beweisen die Verträge von Locarno, unsere | legenen Staaten, sieht die Reichsregierung als eine wesentliche T Arreste mit Anzeigepfliht bis 25. Juli | Eiergroßhandlung daselbst, wird, nah- der Gläubiger über die M Ì Beet Les aud rgebnis etwaiger weiterer dercs : J lea na B n M wirken, daß die Wunden des Krieges. und der Nahkriegszeit si ¿ohlreichen Schiedsverträge, die Annahme der Fakultativ- | Aufgabe an. (Sehr gut! in der Mitte.) Sie begrüßt es. daß j 20 Suli 108 vor A UE res E 19" Ma rg O ge 2E grn Vermagei tee fowie ar 74 stelle 12/9 zur ‘Ensiht dee” Betti ia mann in Witten: ¡Der in. éin: Ver- L edr [A U N R A Ce rid i klausel des Weltgerichtshofs und unsere aktive Mitarbeit im | die Verhandlungen mit dem stammesverwandten Oesterreih zu termin am ‘9 Wi ust Ns reen vergleich dur 2 skräftigen Beschluß Ea cor nza eau ne E P Amtsgericht Hannover ‘| gleihstermine vom 27. Juni 1928 an- arbeit geleistet wird, denn nur entschiedenes FOE Lg Letteit auf | Genfer Sicherheitskomitee. Deutschland isst der erste Stäat ge- | einem endgültigen und abschließenden Handelsvertrag in Wien S: e a56 Gerightägebäude, Berliner vom en Tage bestätigt ist, ‘pier: run ) ‘iner Vergütung an die Mil: estätigt, "Das Verg A versaicen wied pi ARON LS O IY politischen Fortshritis entspricht dem wesen, der dein neuerdings von“ den Vereinigten Staaten von | eingeseßt haben. Straße 9, Zitme 70. i gea aufgehoben. i Jeder des S Bara Hs der | Landeshut, Schles. [330567 | au “De E E P Willen, den das deutsche Volk bei der Reichstagswahl bekundet hat. | Amerika vorgelegten allgemeinen Pakte zur Achtung des Krieges Die Reichsregierung wird auch den dritten Weg. bandels- R den 28. "Tati 1928. mtsgeriht Barmen, 30, Funi 1928. | Schlußtermin L den 16. Jul? 1928, | Ueber das Vermögen des Ju- itten, dèn 27. Juni 1928. (Zurufe von den Kommunisten.) Solchom Ziele dient die Zu- | ohne Vorbehalt zugestimmt hat. Wir werden auch weiterhin das | politischer Betätigung einschlagen, den die Welkwixtschaftskoufèreng des Fitsgeridh f D j 33039 geriht, Eterselbft Linen Dem Va Lea DOIEE, Ls gr E E a 124 sammensegüng der Reichsregierung, CDAER E -N Kom- |- Unsrige tun, um diesen großzügigen Plan zu verwirklichen, der die | in ihrem Streben nah Erleichterung des Warenausfausches Nortorf O [33031] In beta Pot Sveunhren üter bar 5 Ohdenbur i, Golf 96 Zuni 1928. mis u Seó Bor N 2E mi E E nmunisten.) Beruht sie au nit auf. koalitionsmäßiger Grund- | Sicherung des Friedens auf die denkbar breiteste Grundlage stellt. | empfohlen hat: autonome Maßnahmen auf dem Gebiete des Zoll- Ueber das Vermögen des Kaufmanns Deemligese dad Pacenvrs Frit Frans, Das Amtsgericht. _smittags 1114 Uhr, Veraleihs-| Q. (Manie S I lage, so hai doh ihre Zusammensehurng die Zustimmung der in Alles das gibt ‘uns das Recht und die Pflicht, mit allem | tarifs. Sie wird daher die vom Reihhswirtshaftsrat bereits bes E N#olaus Bee Se, ist am 13. Juni | hier, Spielmannstr. 12 a, ist auf An- [33050] perfahren Ur Abwendung des Kon- 8. Verschiedenes. Betrach kommenden Parteien gefunden. Auf dieser Basis hat Nachdruck die Forderung zu erheben, daß jeyt endlih mit der gutachteten Vorschläge einer autonomen HZollsenkung für in 4 1928, 17,50 Uhr® Konkursverfahrdn er- | rag des behinderten Heyfkursverwalters | Schmiedeber kurjes eröffnet, Der Geshäftsführer] T atr das neue Reichskabinett seine Tätigkeit ausgenommen. (Wieder- d A 7 “bbibeeuaglen nit beriweribare: industrielle Positionen : dest / der aus den b. J b O ere A REE i i ndesh 27 A i Durchführung der allgemeinen Abrüstung Ernst gemacht und so H g ch C2 öffnet. Konkursverwalter: Prozeßagent | der auf den 5. Jitl bestimmte besondere | Das Konkursverfahren über das Ver- Franz Giesel in La ut, Schles., | [32735] holte Zurufe von den Kommunisten.) Es wird die kommende | tex sehnlichste Wunsch der Völker, die durch den furchtbaren Krieg | deutschen Zolltarifs den geseßgebenden Körperschaften zur Be-

E A do 5 if nas . ¿ L s N L IT : i s L Z \ j Weiland. Allgemeiner Prüfungstermin: | Prüfungs». und Shlusztermin auf den | mögen der handelsgerichtli nicht ein- | Bird Zur Bertrauensperson ernannt. | Llhe Erböbung ver Fahrpreise politishe Arbeit nah dem folgenden Programm gestalten, das | gegangen sind, erfüllt wird. Die Welt muß sih darüber klar | schlußfassung vorlegen.

26. Juli 1928, 91 ijt 18. August 8, vorg1s 9. Uhr, verlegt. | gotr ; 4 j * | Vergl ate: O j Fa P politi t Le offener Arrest ‘mi du ige lit bis Braun weig, den 2. Juli 1928 Die haus Inh. Apel é miede- 1998, ‘vormittags 10% Uhr, vos Ten die” lttijhen Straßenba enn ‘abl ih die Ehre habe, Jhnen vorzutragen. werden, daß es auf die Dauer ein unmöglicher Zustand ist, daß Wichtig für die Gestaltung der Ausfuhr sowohl als für die 23. Juli 1928. : Geschäftsstelle des Amtsgerichts. 2. Lens i. R, wird nah erfolgter Ab- | Unterzeichneten Gericht, Zimmer werden die Fahrpreife' im Wechselverkehr Jn der auswärtigen Politik ist der Weg, den die Reichs- | ein großes Land wie Deutschland einseitig abgerüstet sich inmitten | Sicherung eines angemessenen Reallohns der werktätigen Be- Amt in Nortorf. cid E 330407} baltung des Schlußtermins hierdurch Eröffnun e era tSLer Lazh l “S E e R Ves regierung gehen wird, klar vorgezeihnet. Die deutsche Außen- | von Ländern befindet, die bis zu den Zähnen bewaffnet sind. völkerung ist die Preisgestaltung auf dem deutschen inneren U: das Werragéu? h (33032) | Das Konkursverfahren über das Ver- [8 S ledeberg i KR., 24. Zuni 1928 nebst seinen Anlagen liegt auf der Ge- | erhöht. 7 0 ugt TTNTaO politik verfolgt ihre Ziele in dem Willen zur friedlichen Ver- | (Sehr wahr! in der Mitte und bei den Sozialdemokraten.) Es | Markt. Zu ihrer Beeinflussung dient neben einer auf die Er- “me ters Eduard Albert Norekat in Bernstein S De Eee Das Amtsgericht. ““ |[chäftsftelle, ‘Zimmer 31, zur Einsicht _ Auskunft ‘erteilt vas" Verkehtébüro in ständigung und unter Verzicht auf den Gedanken der Revanche. | wird Aufgabe der nächsten Bundesversammlung im September | haltung der Wettbewerbsfähigkeit zielenden Handelspolitik vor Riesa, Klöger Straße Nr. 1, der die | Wohnung: Marschallstr, 37 11, wird nach L ma O im: ae ¿ Köln, Ubierring 1l i 00 An dieser Grundlage werden wir festhalten. Von ihr aus werden | sein, Klarheit über den Weg zu schaffen, den der Völkerbund | allem auch die richtige Einstellung des Staates zu den großen in S / . “Amtsgericht in Landeshut, Sthles. C O wir das Ziel weiterverfolgen, Deutschland eine gleichberechtigte | künftig in dieser ernsten Frage gehen will. Kartell-, Trusts- und ähnlihen Formen unser Wirtschaftsleben