1928 / 155 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichs8- und Staat3anzeiger Nr. 155 vom 5. Juli 1928, S.,4,

100 kg-Säden br.-f.-n. 0,425 bis 0,444 4, Weizenauszugmebl, feinste Marken, alle Packungen 0,444 bis 0,57 #, Speiscerbsen, Fleine 0,45 bis 046 „Æ# Speisecerbsen, Viktoria 0,63 bis 0,66 4, Speiseerbsen, Victoria Riesen 0,66 bis 0,74 #, Bohnen, weiße, Fleine 0,50 bis 0,53 M, Langbohnen, Linsen, kleine, leßter Ernte 0,

0,55 bis 0,56 M, bis 0,66 4, Linsen, mittel, leßter Ernte 0,66 bis 0,86 4 Linsen, große, leßter Ernte 0,86 bis 0,96 4, Kartoffelmehl, superior 0,54 bis 0,55 .#, Makkaroni, artgrießware, lose 0,88 bis 0,92 4, Mehlschnittnudeln, lofe 0,58

is 0,83 .4, Eierschnittnudeln, lose 0,86 bis 1,37 .#. Bruchreis

Reis, unglasiert 0,374 bis 0,384 H, Siam Patna-Reis, glasiert 0,50 bis 0,59 .#, Java-Tafelreis, glasiert amerikan. prime 2,25 bis“ 2,26

riginalkisten 0,68 bis 0,72 4, Bosn. flaumen 90/100 in Säden —,— bis —,— M, entsteinte bosn. flaumen 80/85 in Originalkistenpackungen 0,64 bis 0,643 A, lif. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 0,88 bis 0,90 M, Kisten 1,20 bis 1,24 4, Korinthen hoice, Amalias 1,24 bis 1,34 .4, Mandeln, süße, courante, in Ballen 3,80 bis 390 L, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 3,70 bis ; imt (Kassia vera) ausgewogen 2,50 bis 2,60 .#, Kümmel, holl, in Säcken 1,02 bis 1,03 4, Pfeffer, shwarz, Lampong, aus-

gewogen 5,00 bis 5,30 .#, Pfeffer, weiß, Munt

bis 7,30 .Æ, Rohkaffee Santos Supertior bis

bis 4,30 X, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,36 bis 5,80 4,

Nöstkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 4,76 bis 5,40 H,

Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 5,50 bis 7,30 Æ(, Röstroggen,

glasiert, in Säcken 0,47 bis 0,92 1, Röstgers 0,47 bis 0,50 #4, Malzkaffee, glasiert, in Kakao, stark entölt 1,50 bis 2,20 #, Kakao, leiht entôölt 2,40 bis 2,80 #, Tee, Souchong 6,50. bis 8,40 #, Tee, indi|ch 8,00 bis 12,00 M, Zuder, Melis 0,554 bis 0,574 &, Zucker, Raffinade 0,57} bis 0,624 #4, Zucker, Würfel 0,66 bis 0,73 Æ, Kunsthonig in E kg- Ba M E bis 0,65 M, Zuckersirup, hell, in Eimern 0,44 X, Marmelade, Vierfrucht, in Eimern von 124 ke 0,68 bis 0,71 #, Pflaumenkonfiture in Eimern von 12 Erdbeerkonfiture in Etmern von 12# ks 1,40 mus, in Eimern von 12§ und 15 ke 0,73 bis 0,78 4, Steinsalz in adungen 0,09 bis 0,12 M, l iedesalz in Padungen 0,12 L ierces 1,44 bis 1,48 6, Bratenschmalz in Kübeln 1,45 bis 1,50 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 1,42 Purelard in Kisten, nordamerik. 1,42 bis 1,45 4,

schmalz in Kisten 1,41 bis 144 #, Speisetal Margarine, Handelsware I 1,32 bis 1,33 4, T1 1,14 bis Margarine, Spezialware I 1 42 #4, Molkereibutter Ta i Molkereibutter Ta

0,30 bis 0,314 4, Rangoon -

0,55 bis 0,72 M, Bosn. Pflaumen 90/100.

Sultaninen Kiup Caraburnu

ausgewogen 7,10 rtra Prime 3,96

glasiert, in Säcken en 0,54 bis 0,56 M,

Speisesirup, in Eimern kg 0,86 bis 0,90 M, is 1,54 , Pflaumen-

Säten 0,06 bis 0,08 Siedesalz in Säcken 0,1 bis 0,15 1, Bratenschmalz in

Æ, Steinsalz in

bis 1,45 M

8 bis 1,92 M, 3 onnen 3,62 bis 3,68 A, : epackt 3,76 bis 3,82 (A, Molkereibutter Ila in Tonnen 3,44 bis 3,56 46, Molkereibutter [Ia gepackt 3,58 bis 3,72 4, in Tonnen 3,84 bis 3,94 ,

57,50 bis 59,00 4, Sped, inl., ger. 8/10—12/14 1,90 bis 2,10 M, | Allgâuer Stangen 20 9% 0,96 bis 1,04 6, Tilsiter Käse, vollfett 1,90 bis 2,10 6, eter E i “L 1,76 s 1,92 Æ, echter j echter Emmenthaler, vollfett 3,20 bis 3,30 4, Allgäuer Romadour 20 9/9 0,80 bis 1,10 L ungez. er Kiste 23,00 bis 24,50 #, gezuck. Kondens- e 31,00 bis 38,00 Æ, Speiseöl, aus8gewogen

Auslandsbutter, dänische

s dänische, gepadckt 4,00 b Au landsbutter,

1bs. per Kiste

Edamer 40% 1,80 bis 1,96 M,

Kondensmilch 48/16 milh 48/14 per Ki 1,30 bis 1,40 6.

C e i E

Sveijefette. Berit der Firma Gebr. Gau]e, Berlin, l Butter: In der Marktlage ist auch mit Be- ginn des neuen Monats keine Veränderung eingetreten. Die Ein- gänge inländisher Butter sind noch immer reichlid, während die Nadtrage . nah wie vor nur als ruhig bezeichnet werden fann. Die amtlihe Preisfestsezung im Verkehr zwi|chèen Erzeuger - und Groß-

vom 4. Jult 1928.

If

handel Fracht und Gebinde gehen zu Käufers Lasten war am 3, Juli 1928: la Qualität 1,663 M lla Qualität 1,49 s, ab- fallende 1,32 Æ Margarine: Stilles Geschäft. Schma tz: Der Beginn der Berichtswoche brate einen Tendenzumshwung des Schmalzmarktes, wobei die Preite bei fester Haltung wieder anziehen konnten. Die Konsumnachfrage bletbt andauernd ruhig. Die heutigen Notierungen sind: Choice Western Steam 69,90 #4, amerikan. Purelard in Tierces 70,50 4, kleinere Packungen 71 #, Berliner Bratenschmalz 71 #.

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen. Noten : Lokonoten 100 Zloty 57,49 B., 57,63 B. Schecks: London lung 57,48 G., 57,62 B., London telegraphische Auszahlung

York 708,35, Paris 27,80x, Prag 20,988 Zürich 136,53, Marknoten 168,85, Lirenoten 37,40 Bl : s X sdhed

*) Noten und Devisen für 100 Pengs.

Pra g, 4. Juli. (W. T. B.) Amsterdam 13,60, Berlin 8055/2, Zürich 650,55, Kopenhagen 903,75, Oslo 903,25, London 164,54, Madrid 555,75, Mailand 177,40, New York 33,75, Paris

Polnische Noten 377,50, Belgrad 59,39.

Budapest. 4. Juli. (W. T. B.) Alles in Pengs. Wien 80,86}. Berlin 136,96}, Zürich 110,564, Belgrad 1009,00. b - London, 4. Juli. (W. T. B.) New York 487,53, Paris 124,22, Holland 1209,43. Belgien 34,914, Italien 92,77. Deutsh- land 20,417, Schweiz 25,284, Spanien 29,49, Wien 34,58.

Deutschland 608,00, London 124,22, New York 25,48, Belgien 355,75, Spanien 421,00, Jtalien 133,90, Schweiz 491,25, Kopenhagen 682,50, Pans 102700, Oslo 681,75, Stockholm 683,75, Prag 75,60,

Paris, 4. Juli. (W. T. B.) (Sch lu ß kurse.) Deutsch- land 608,75, Bukarest 15,60, Prag 75,50, bien 4 aus uo a 25,473, Belgien 356,20, England 124,25, Holland 1026,00, Jtalien 134,00, Schweiz 490,75, Spanien 420,50, Warschau —,—, Kopen- hagen —,—, Oslo —,—, Stockholm —,—

478A 66,454, Stockholm 66,574, Wien 34,974, Prag 735,50. Freiverkehrs- kurse: Helsingfors —,—, Budapest —,—, Bukarest E Warschau

Züri, 4. Juli. (W. T. B.) Paris 20,363, London 2,29, pohaud 209,10, Berlin 123,86, Wien 73,10. Stocholm 139,15,

Erste Anzeigenbeilage en Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 5. Fuli

Dólo, 4. Jult. (W. T. B.) Paris 14,72, New York 373,62, Amsterdam 150,60, Zürich Helsingfors 9,42, Antwerpen 52,25, Stockholm 100,30, Kope; 100,15, Nom 19,70, Prag 11,10, Wien 52,65. A (W. T. B 946,81 G., 948,71 B 194,53 B., 1000 Reichsmark 46,40 G,, 4

London 18,21, Berlin 89

um Deutsch

Moskau, 1000 engl. Pfund

1928

Bilanz vom 31. Dezember 1927.

00 Dollar 1941

r. 155, 3. Aufgebote.

ühle G. m, b. S. roldstraße 3, vertreten walt Kurt Frank t das Aufgebot des an- rlorengegangenen 1,86 RM, L Dgesllt am 16, No- 996 von der Firma Grewe & Inhaber Kauf- uns zu 0 r raße 9, gegogen auf un hes Ges Firma Steingrube (Jnhaberin Ehefrau Gustav Düsseldorf, Bilker Allee 98, Sanuar 10926, beantragt, der Urkunde wird * auf- testens in „dem auf den vormittags hr, unterzeichneten Mühlenstr.. 84, Zimmer 306 IIL Aufgebotstermin umelden und die. Urkunde widvigenfalls. die Kraftlo3- er Urkunde erfolgen wird, Düsseldorf, den 26. Juni 1928, Amtsgericht,

Aufgebot. Der Rechtsantoalt ard i. Pomm., hat als Nachlaßpfleger r am 28. Oktober 1927 verstorbenen ditwe Auguste Steffen, geb. Claassen, 1s Aufgebotsverfahren zum Zwede der usschliezung von Nachlaßgläubigern antragt. Die Nachlaßgläubiger werden her aufgefordert, hre Forderungen Megen den Nachlaß „der verstorbenen uguste Steffen, geb. Claassen, \pä- stens in dem auf den 31. Oktober 1928, D Uhr mittags, vor dem unterzeih- eten Gericht, Zimmer Nr. 7, anbe- aumten Aufgebotstermin bei diesem ericht anzumelden. at die Angabe des Gegenstandes un es Grundes der Forderung gzu ent- alten; Beweisstücke sind in Urschrift

von Meßsch b) Frau C

ustellung.

geb. Steinway, in Berlin, | [83081] Oeffentliche Zustellung. [ter Prußt, der

Stein-| Die minderjährigen Kinder Ernst Guttmann, vertreten dur

Prozeßbevoll- tigter: Rehts8anwalt Dr. reslau, klagen: gegen den Dekora- früher in | Breslau, unter der Behauptung, daß agte als ihr Vater von Unterhalt verpflichtet Antrage, den Beklagten an sie zusammen 80 Reichsmark monat- im voraus seit Klagezustellun ä Zur mündlichen Ver des Rechtsstreits wird der Bek das Amtsgericht in Breslau, Nr. 166, auf den 22. August 1928, vormittags 914 Uhr, geladen. Breslau, den 24. Juni 1928.

Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[33452] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Kinder Paula, und Erna Lommer, durch den Pfl

raße 136/0, flagen oahim, Fmmobilienhändler, ünchen, jeßt unbekannten Ausfent- halts, und beantragen, den Beklagten verurteilen, an die Kläger als Unter- alt vom Tage der Klagezustellung ab eine vorauszahlbare, jeweils am 1. des Monats fällige Rente von monatlich je 40’ RM vierzig RM —, zusammen . Der Beklagte Lommer, Foachim, wird hiermit zur mündlihen Verhandlung streits auf Mittwoch, den 19, D928, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgeriht München, Justiz- mmer Nr. 58/0, geladen, ünchen, den 2, Juli 1928. Geschäftsstelle des Amtsgerihts München.

[33453] Oeffentliche Zustellung.

[33454] Oeffentliche Der Lagevverwalter rich Harder und der rmann Gaedke, zuleßt in rnoro, jeßt unbekannten ufenthalts, klagen gegen die 1 Büßhower Korbindustrie Voth & Co. in ü dio dh omi dr von „E ur Fortseßung r mündlihen Verhandlun or de Kammer für Arbeiter werden die Kiäger auf Montag, den 20. August 1928, vormittags 9 Uhr, vor das Arbeits- gericht în_ Rostock (Staatsverwaltungs- mmer 40) geladen.

den 28. Juni 1928.

eamte der Geschäftsstelle

des Arbeitsgerihts A. C. 593/27.

ara B: Rains, - geb. y, in Los Angeles Kal., hat das Amisgericht in Seesen durch den Amts- gerihtsvat Meier für Recht erkannt: W Der über die im Grundbuch von Seesen [1 Band IV Blatt 35 in Abteilung Ill | unter Nr. 2 aus der Schuldurkunde vom | teux Herbert 21. November 1891 mit 4 % jährli verzinsliche Darlehnsforderung 30 000 # eingetragene Hypothek aus- Hypothekenbrief ‘vom 26. No- 1891 wird ‘für kraftlos e t ven 27. chuni 1928.

“Das Amtsgericht.

Kraftloserklärung.

Das am 12. Mai 1923 dem Sanitäts- rat Dr. med. Paul ‘Erdmann erteilte Testamentsvollstrekerzeugnis nah dem am 1. Oktober 1921. mit dem Wohnsiß zu Charlottenburg verstorbenen Hilfs- arbeiters im Reichsmarineamt Friedrich Wilhelm Rose wird für kraftlos erklärt. Berlin-Charlottenburg, 30. Funi 1928.

Das Amtsgericht. Abteilung 6.

6. VI. 588. 23/5.

4. Mffentliche | ustellungen.

Oeffentliche Zustellung. Die Ehefrau Agnes Brzezycha, geb, Blasczek, in Süpplingen, | mächtigter: Rechtsanwalt Herrmann in Königslutter, klagt gegen ihren Ehe- mann, den Arbeiter Wilhelm VBrze- r in Süpplinge ufetithalts, auf Behauptung, daß ihr Ehemann Ehe- bruch getrieben habe, mit dem Antrag auf Scheidung der Ehe und “Erklärung des Beklagten für den alleinschuldigen Teil. Die Klägerin ladet den Beklagten Verhandlung

(W. T. B.) Silber (Schluß) 279,

Silber auf Lieferung 278/16:

Wertpapiere.

Juli. (W. T. B.) tanstalt 34,90, Adlerwerke 112,00, ÄAschaffenburger Zellstoff 230

L: 3 Adler 1 30, Danzig, 4. Juli. (W.T. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Franfi. D en r D. QUN l rer S R RER 29

Debitorenkonto . Warenkonto Neichsbank, Weh Kassakonto . - Utensilienkonto

rankfurt a. M., 4.

S

Düsseldorf, jisseldorf, ha

Kredi

ankf. Maschinen (Pokorny u. Wittekind) 76,00, Hilpert Maschi

Mos G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty - Aus- Way Se Freviag 148.7 E t dais ß

amburg, 4.

ur Zahlung ei, mit dem verurteilen,

Kreditorenkonto . Aktienkapitalkonto Neservekonto . Delkrederekonto . Gewinnvortrag -

furie.) Comm - Büchen 86

i Ei n.

- Wiener Gummi 00, Anglo Guano 71,

75. Juli. (W. T. B.) (S

2,00 G., —— B. Wien, 4. Juli. (W. T. B.) Amsterdam 285,52, Berlin | Sara G10 E Ee e

169,11, Budapest 123,51, Kopenhagen 189,70, London 34,944, New | Südamer

6,12, Hambg.- Amerika Paket] , Nordd. Lloyd —, ,

awishe Noten 12,444, Tichecho- | Eyanon Abel 1,00, Harb

\lowakische Noten 20,97, Polni che Noten —,—, Dollarnoten 706,25, L A Ungarische Noten 123,36*), Se Noten —,—. Belgrad 12,46. Guinea 6,85, Otavi Minen 59,00. 2 eat E Slomy Salpeter 96,00.

bundanleibe

t von der

llig am 16. er Inhaber fordert, [pa

Gewinn- und Verlustrechnung. _

Beichluß vom 3. Juli 1928: Es klagt vor dem Amtsgericht Werdau die eîn- . Willy Müller, Chemnitz, Morißzstraße 38, Prozeßbevoll- Rechtsanwalt Renatus in Chemnitz, gegen den Kaufmann Oito y in Steinpleis bei Schillerstraße 15, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Forderung von 359,20RM, e, den Beklagten zu ver- urteilen an die Klägerin 360.20 NM nebst 59/0 Zinsen von 359,20 NM vom 91. bis 30. August 1928 und 9%/9 Zinfen von 359,20 NM vom 1. September 1928 Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits einshließlich des etwa vorausgegangenen Arrestes und Arrest- vertahrens zu tragen. Das Urteil ist vor- läufig vollstreckbar. (Eventualantrag: Der Beklagte wird verurteilt, der K durch gerihtlihe Hinterlegung von 500KM Sicherheit zu leisten.) Der Beklagte wird zur Güteverhandlung auf den 7. Œuguft 928, vormittags S4 Uhr, vor das Amtsgericht Werdau i. Sa. geladen, Werdau, den 3. Juli 1928. Der Urkundsbeamte der Gescäftsstelle bei dem Amtsgericht.

88 (W. T. chillingen.) Völk 40/6 Clisabethbahn div Stüte 74.2, 54 0/9 Elisabethbahn Lir 13251, Stodckholm 905,50, Wien 475,65, Marknoten 805,25, | Budneig 100 do) Elisabetbbahn Salitm. Thel 1920, G

Karl Ludwigbahn

Handlungsunkostenkonto . Körperscha|sts- und V mögenéfteuerfonto . Gewerbesteuerkonto Delkrederekonto . «

Bilanzkonto

mächtigter :

Rudolfsbahn, Sil Bahn —,—, Staatseisenbahnges. Pri

Pa: Dux - Boden rior. —,—, Türkishe Eisenbahn Wiener Bankverein 26,80 Donau - Dampfschiffahrtz

Edmaier, Max, Theresien- egen Lommer,

Prior. —,— Kafschau - Oderberger Oesterr. Kreditanstalt 59, Nationalbank 282,50, erdinands-Nord -Köflacher Eisenbahn- Prod E G, Unia Elcttr-Ger, 3700 Siemend-Schug 7 s Cre « Unton eTir.- . v, emenS- u mänien 15,55, Wien 35,80, Belgrad 45,90. werk dflerr, 21.565, Brown Boveri - Werke, dsterr. 18 7 erb Daimler Motoren A. A. G. 244,50, Oesterr.

T. B.) 4X3 % Niederländi Staatsanleihe von 1917 zu 1000 fl. 101 18, euts R ie

3 1, New York S8, Paris §744, Brüssel 34644, Söhweiz | 178,00, Rei E E O 320 * OUER

talien 13,05, Madrid 41,024, Oslo 66,424, Kopenhagen | 219/50, 7 0% Americ. Bemberg Cer

etroleum 4091/2 ex, Amsterdam NRubber 22 ndelsvereeniging Am! ertifilate von Al

New York 518,824, Brüssel 72,15, Mailand 27,26, Madrid 86,70, | 0 Beutlhe Kalianleihe 106'/, Glanzsto

3% Dur - Bodenbacher P

mit dem Antra

Paris, 4, Juli. (W. L. B.) (Anfangs notierungen.) Getiret

Eisenbahn 141,00, Staatseisenbahn - Gef

Warenkonto Gewinnvortrag aus 1926 .

ab zu zahlen.

Berlin, den 29. Juni 1928. Wolfs & Jaeoby Aktiengesellschaft,

Montan-Gesellschaft, österr. Der Vorstand. Jacob

kodawerke i. Steyr. Werke) 30,20. Amsterdam, 4. Juli.

10,60 fabrik ( roze ßbevoll- u bezahlen.

Bilanz per 31. Dezember 1927.

Amsterdam, 4. Juli. (W. T. B.) Berlin 59,254, London | anleibe 1055/ Ind. Hdlshk,

Holländishe Kunstseidt 50, Koninkl. Nederl, Holland - Amerika 00, Deli Batavia,

Debitoren .

—,—, Yokohama —,—-, Buenos Atres —,—. Tabak 98 00

Bankkonto . Postscheckonto . . Verlustvortrag 1925/1926

Die Anmeldun

Sd 0 ¿S D S

C0 I F L jim A DO Fs

mündlichen

lo 138,85, Kopenhagen 139,00, Sofia 3,744, Prag 15,374, aria 241 Bube 99004, Balgrtd 9.18 Men 6,74 nstantino ,90, Bukare 0, rxs 13,07, Aires 221,00, Japan 2405/4. *) Pengö A S

100,00, Helsingfors 942.00 Prag 11,09, Wien 52,70.

Helsingfors

Ruth Helene . Warenbestand .

minderjährige n, vertretew durch

Scheinert in Dresde Amtsvormund ; Prozeßbevollmächtigter: ewverwaltungsinspektor Dresden, klagt

Max Vaorin, un

tssteeits vor die 1. Zivilkammer des Landgerichts in Braunschweig auf den 27, September. 1928, vor- mittags 1014 Uhr, mit der Aufforde- rung, si dur einen bei diesem Gericht gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- evollmächtigten vertreten zu lassen.

Braunschweig, den 18. F Geschäftsstelle

der in Abschrift beizufügen. Die Nach- gläubiger, welche sich *nicht melden, nnen von dem Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, als sih nah Befriedigung der nicht ausgeschlossenen läubiger noch ein Uebershuß ergibt. Die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten, Permächtnissen und Auflagen sowie die Bläubiger, denen der Erbe unbeshränkt aftet, werden durch das Aufgebot nicht

Ï Pomm., 14.’ Funi 1928.

Verkehrswesen.

¿ Luftpostpakete und Luftpostzeitungen na talien Kopenhagen,- 4. Juli. (W. T. B.) London 18,20, New | Die Luftpost Berlin—Venedig—Rom, ab Berlin A N d York 373,75, Berlin 89,20, Paris 14,80, Antwerpen 52,25, Zürich | fortan auch Pakete bis 10 k 72,10, Rom 19,75, Amsterdam 150,70, Stockholm 100,20, Oslo ger P s P (M5) Ds Zeitungsnummer) nah : talien. e Pakete werden nur enedig mit Luftvost be Stocckholm, 4. Juli. (W. T. B.) London 18,17, Berlin | fördert und dort der Eisenbahn übergeben, da die oe M Ra r A Be D E, Pläve edi Laut es E noch ne Pakete befördert. 29), 90, 89, Washington „T9, | werden auf der ganzen Strecke befördert, sie dürfen nur nah Venedig | 939 Rom 19,65, Prag 11,10, Wien 52,60 oder Rom gerichtet sein. Näheres bei in Postanstalten. e e :

5. Verluît- und Fundsachen.

ommen: Deutsche Ab- tosunggrecht) zu 25 RM R A O Buchst. D Gr. r. k Berlin, den 4. 7.1928. (Wp. 81/28.) Der Polizeipräsident. Abt. IV. „D. J. 4,

Kreditoren Neservefonds . Aktienkapitalkonto . Gewinn 1927

n ‘den Schiveizer nnten Aufenthalts, üher in Pirl, Kreis Liegniß, unter er Behauptung, daß die Klägerin am 24. Dezember 1927 von der ledigen usangestellten Gertrud Marie Helene

inert in Börnchen bei Dittersdorf, Bezirk Dresden, außer der Ehe geboren worden ist, ¿und daß der Beklagte der

und Zeitungen (leßtere nur von Ver-

1 Lo DO ms e e. e e eo

Abhauden gek z6schuld (Aus

des Landgerichts. t. B Gr. 41

ffeutliche Zustelluug. hen der Ehefrau Marie Hansen, . Magnussen, in Flensburg, H

Gewinn- und Verlustkonto.

Luftyosizeitungetn

An Handlungsunkostenkön Mietekonto

Stargard i

Öffentlicher Anzeiger.

1. Untersuhungs- und Strafsachen, 2. Zwangsversteigerungen, 3, Aufgebote,

9. Deutsche Kolonia 10. Gesellschaften m.

4, Oeffentliche Zustellungen, N 11. Genossenschaften,

Verlust- und Fundfachen,

Auslosung usw. von Wertpapieren, , e e E b ershiedene Bekanntmachungen.

Aktiengesellschaften,

Seitenflügel,

2, Zwangs-

Doppelquerwohngebäude, | [31500] eingetragene Hypothek von 1500 K g2e-

2 Höfen, wovon der erste gönglich, der |Jm Obergericht von Südwestafrika. | bildeten Teil zweite teilweise unterkellert ist, abge-| In Sachen Karl Sib MIaL S Der baber

versteigerungen.

[33428] Zwangsversteigerung.

Jm Wege der Zwangsvollstreckung. soll am 10. September 1928, 10 Uhr, an der Gerichtsf\telle, Neue Friedrichstraße Stockwerk,

rolle Art. 24 7838, Nubßungswert 183 400 Nr. 113/115, versteigert werden das in

Mark, Gebäudesteuerrolle Nr. 406, |atrifa hinterlegten Klage nebst Klage- toren wird.

Berlin, Kaiser-Wilhelm-Straße 89, be- | 87. K. 108. 28. legene, im Grundbuch von der König- stadt Band 84 Blatt Nr. 4372 (ein- getragene Eigentümerin am 6, Juni 192, dem Tag der Eintragung des Ver-

\steigerungsvermerks: Boa-Schuhgesell-

begründung aufgefordert werden, inner-

Verlin, den 26. Juni 1928. halb von 2 (zwei) Monaten nach Wer- Amtsgericht, Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87, | öffentlichung e Beoba in Ep I E E E Ét lia das Verfahren einzutreten und innerhalb [33434] Aufgebot.

Das Verfahren zum Zwecke der lichung dieser Bekanntmahung Ihre | burg, Blasiistr. 5

ivangsversteigerung der in zw, Arnsdorf bel atiän, im von Fellendor Blatt 143 au wirts Bruno Kosche in etragenen Grundstücke wird aufgehoben. | 95; Funi 1909

beschränkter Haftung zu eingetragene Grundòdstück: Vorderwohnhaus linkem „Seitenflügel, Doppelquerwohn- us mit rechtem und linkem Seiten- l, zwei unterkellerten Höfen, zwei

öfen und abgesondertem Klosett

Vlatt 8 und Arnsdor Ca ae bd i Prozeß, in welhem Karl Bernhardt bean-

rundbuch ] oder Gegenkl i U R genklage einzureihen in einem | g geb. 9A

Cteas Klagebeantwortung, Klagebeanstandung 1A August B urg, zuleßt won

ruht: a) Löschung einer Sicherheits-

Das Amts3gericht.

Aufgebot. Am 28, 190. 1927 ist zu Allenherz beî r., in der Heil- und Pflege- uste Steffen, ie mutmaß- und Martha Geschwister

vollmachtigter:

losser Johannes nsbuxrg, jeht un-

Mutter des klagenden/ Kindes innerhalb lichen Empfängniszeit at, mit dem Antr veruxrteilt, der : mber 1927 ab bis ein- \hließlich 1. Januar 1928 eine Unter- halisrenie von täglich 1 RM RiM auf die Zeit vom 2. 30, Januar 1928 29 C für Behandlung und Verpflegung in der

43,50 RM, auf die F u Vio R fix Be 1928 52 Tage zu 3, N für Be- andlung und Verpflegung im Stadt- Dresden - = 182 RM, vom 23. M m Tage der Entkassung aus dem tädt. Findelhause, Weinbergstraße, eine altsrente von 2,99 RM tägli bis einshließlih 23, De- m Unterhalt eine Fähtes- war die rüdck-

Provisionskonto Steuerkonto .

Rechtsanwalt S e a

burg, gegen den S Hausen, früher in F bekannten Aufenthalts, w scheidung, ladet die Klägerin den Be- en zux mündlichen Verhandlung des tsstreits vor die III. Zivilkammer des Landgerichts in Flensburg auf den 15. Oktober 1928, 9 Uhr, mit der sich durxh

Der Versicherungs\hein Nr. L 244 775, ausgestellt auf das Leben des Herrn Oscar Scearlett, Prokurist in Mainz, ist ab- handen gefkominen. Falls ein Berechtigter fih innerhalb zweier Monate nicht meldet, ist der Versicherungs\chein außer Kratt. Köln, den 3. Juli 1928, Gerling-Konzern Lebensversiherungs- Aktiengesellschaft.

E E O E S E 2 T

7. Aftien- _gesellicasten,

Der vom Betriebsrat in den _Auf- tsrat d eni Heinrich reker, Hörde, ist ausge|ieden, ist eingetreten der Kontrolleur Gustav

Lokfalbahn- und Kraft: werke-Aktiengesellschaft, Berkin,

V V LVV 2s a‘

eb. Claassen, verstorben. Erben Fran Llaassen, beide in E dex Verxstovbenen, haben frist- und form- þ eschlagen. Auf Antrag des Nahlaßpflegers, Rechts- inivælts Axel . Schmidt , Pomm., werden diejenigen Personen, velchen Erbrehte an dem Nachlaß efordert, diese Rechte ugust 1928 bei dem unter- i Gericht zur Anmeldu dringen, widrigenfalls die Fe en wird, daß ein anderer isfus nicht vorhanden ift. Pomnx., -23. «Jani 1928. Das Amtsgericht.

Per Warenkonto

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien,

FIRaRen, zu 1,60 RM

Bernhard Hadra Medizinisch- Pharmazeutische Fabrik u. Export Aktiengesellschaft, Berlin.

perecht die Erb,

einen bei enen - Reht3-

forderung, rd | diejem Gericht zugelasser

vogeßbevollmä en. 6. R. 149/27. Flensburg, den 20. J: Dex Urkundsbeamte der des Landgerichts. *

? | [33448] Oeffentliche Zustellung. Der Malecgehilfe Emil Kaxl Richard Rathmann in Hamb den Rechtsantoalt ( klagt gegen seine Ehefrau Mathilde enriette Elfriede Dora Rathmann, geb. nuten Aufenthalts, aus B., mit dem Antrag auf

Der Klägex kadet die ux mündlichen “Verhandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in ivilkammer 10 (Ziviljustig-

5, Oktober 914 Uhr, mit der eimen bei nen Rechtsanwalt als ächtigten vertreten ‘zut lassen. Hamburg, den 29. Juni 1928.

Der Urkundsbeamitie * ' der Geschäftsstelle“ des 'Ländgerichts.

12. Unfall- und Invalidenversicherungen,

anwalt als

treten zu la [31082] Vermögensausweis

am 31. März 1928.

Geschäftsstelle Vermögen.

Bahnanlage Wertpapiere der E rungêrüdcklage Vorräte . « «

widrigenfalls die Todeserklärung er- folgen wird An alle, wel über Leben oder Tod des erteilen vermögen, ergeht die A as im e icht Anzeige zu machen, Stargard i. Pomm., 21.

Das Amtsgericht.

à ried ag Bana Ea r Urkunde wird au sondertem NKlosett, 2 Lichthöfen und | gegen die unverchelihte Marie Probst, | gefordert, Pbeltens in dem au Garten, b) Theatergebäude quer mit | Beklagte. ag, den

rechbem Vorflügel, Garderobenhalle und Lichthöfen,

und von da ab

rtreten dur p zember 194

Tannentwvald,

, / 1, Dezember 192 1 An die unverehelihte Marie Probst, | mittags 9 Uhr, vor dem unte Ä Gemarkung Berlin, | augenblicklich unbekannten Aufenthalts. | neten Gericht anberaumten Aufg L IEIODsS 45, Parzelle 981/86 usw.,,| Sie werden hiermit davon in Kenntnis | termin seine Rechte anzumelden und die

a 18 qm groß, Grundsteuermutter- | gesezt, daß Sie auf Grund einer beim | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Negistrar des Obergerichts von Südwest- | Kraftloserklärung der

RM, und 5

werdende in vierteljährlichen, am 24. 3, 24. 6. und ám'’ 24, 9. jeden fälligen Vorauszahlu u gewähren und die eits zu tragen. 2. äufig vollstre

] Durch Auss{hlußurtèil vom 2. 7. 1928 ind die in Feldberg am 5. 8. 1927 von r Firma Fr. Schmidt & Co. in Feld- verg ausgestellten. Wechsel, angenommen 1) über 200 RM, b) übev 165 RM; i von dem. Landwirt Alexander erthmann in Ballin, zu b von dem ader Georg Schulz in Furstenhagen, kahlbar am 5. 11. 1927 bei der Mecken- Vurgishen Depositen- und Wechselbank, igentur Feldberg, für kuafilos exklärt.

ldberg i. M., den 2 Juli 1928. Das Amtsgericht.

[33440] Jm Namen des Volkes!

Aktienkapital . . Erneuerungsrücklage

osten des Rechts- Sonderrücklage

Das Urteil ist vor-

8 Rechtsstreits wird der Beklagte vorx das Amisgericht in Pary- ch wiß auf den 26. September 192 von rchivig, den 20, Juni

ar , A Der Urkundsbeamte der G des Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

1 Jh, der unterzeihnete Kaufmann ldema ü als alleiniger Geschäftsführer der Gesellschaft mit be- bung in Firma „Boden- esellschaft am Bahnhof Pankow- Heinersdorf mit beschränkter Haftung" in Berlin N., Lothringer Straße 76, der ntümerin des im Jahre 1921 ver-

ischen der Kronprinzenstraße und Heimdallstraße ge

renzlau, den 29. Juni 1928. ot der Thorer

neider A. G. i. L. Die Gesellschaft ift aufgelöft. fordere die Gläubiger auf, ihre Anf bei mir anzumelden [8 Leivzig, den 27. Juni 1928.

Or. Otto Nauen, Liquidator der Thorer Karl Adolf Schneider A. G. i. L, Leipzig, Nitterstraße 31/33.

Gläubigeraufgeb Karl Adolf

vormíttags Aufforderi

Gericht zu- d Verlustrechnung

von 4 (vier) Monaten n Fent-| Der Kaufmann Friv Puff, Quedl naten: nah Veröffent F ff, 1927/28.

und der Abiwwesenheits- ürmann, Quedlinburg, t, den verschollenen Willy ril 1879 zu Quebdlin- uedlinburg,

Gewiun- un für

1928. eshäftsf\telle

Ansgaben. Verlust aus 1926/27. « - Betriebsausga

Fellendorf ein- | hypothek für 4500 .#, eingetragen am | {ür tot zu erflären. Der bezeihnete Ver-

r auf den 9. August 1928 bestimmte | Kindhuk-Stadt Band 11 Blatt 39 auf | !n dem auf den

im zweiten Hof, Gemarkung Berlin, | Termin fällt weg.

Kartenblatt 40, Parzelle Nr. 1605/154, 14 a 2 gm groß, Grundsteuermutter-

rolle Art. 14 129, Nußungswert 43 130

anderweitige Abhilfe und e) die Kosten

Mark, Gebäudesteuerrolle Nr. 2156. 87, K. 97. 28, Verliu, den 22. Juni 1928, z Amtsgericht Beclin-Mitte. Abt. 87,

[38429] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 13. September 1928, 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Neue Friedrich- straße 12/15, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlim, Friedrichstraße 218, belegene,

antworten, to werden Sie von der Prozeß | 15 Aufforderung, | Zahlungssperre. verteidigung ausgeschlossen und a p 244“ wetns dem G Auf Antrag. des Scha]meisters Gottfried | nannte Gericht wird erjuht werden, Ver-| J eplinb G ¿1928 Henze in Mitteldorf (bei Pustleben) Nr. 28 | säumnisurteil gegen Sie zu erlassen. Del Antäeri an 40, Brtlk ert Dot „ju ASRDUSEN un, S Ae 1928. mtsgericht, TE er angeblich abhanden ._R. er, P R B S I gekommenen Schuldver|hreibungen der | Anwalt des Klägers, Windhoek, Kaiserstr. (83436) Aufgebot.

Anleiheablöfungs|chuld des Deutschen Neihs| Jac. P. le Noux Eiterhuysen, Masi B Augu

von 1925 Nr. 82964 über 25 NRM und| stellvertr. Registrar des Obergerihts | 1841 in Massow gebor

Nr. 61 617 über 50 RM und der Aus- von Südwestafrika.

Ga t, v ie (Pin t. 24 über f und Gr. 3] [33432] Aufgebot. ewandert ist, seinen leßt hnsiy in-

Nr. 01617 über 50 RM verboten, an| Der Stellmachermeister Ferdinand | Stargard ie E iet a 6

einen anderen Inhaber als den oben- | Thiel n! ¿ Auf- | klä i j aennnten Anitüasteilee: eine Lift 26 hiele aus Schönwerder hat das Auf- | klären, Dex bezeichnete Verschollene wird

im Grundbuch von der Band 6 Blatt Nr. 397 Eigentümerin am 11, Juni 1928, dem Tag der Eintragung des Versteigerungs- vermerks: Fnternationaler Warenaus- tausch Jwa Aktiengesellschaft in Berlin) eingetragene Grundstü; wohnhaus mit

riedrichstadt eingetragene

ebot des über die im Grundbu von | aufgefordert, sich späte Schönwerder Band 5 Blatt 29 in Ab- guigeto Mr 1009,

Amtsgeriht Berlin-Mitte, Abt, 216, | teilung 111 Nr. 65 für Frau Stellmacher- | vor dem unterzeichnete i E r ' N : - n Gericht anbe- F, 513, 28, den 4, 7, 1928, meister Thiele, Anna geborene Schreiber, l raumten Bsa o tateruin “s melden,

ete Architekt Erneuerungsrü Berlin-Pankow, Wollank- er ih das vorbezeichnete Grundstück zum Zwecke der Bebauung Woh sern durch notariellen * Vertrag vom 7. Juni 1928 gekau! kündigen hiermit das Pa Úl j dem verpachteten n Pächern, und gustellu U on f artig dd : na ustellung ex Mitteilung, erlin, den 25. Juni 1928. E Waldemar Hans Brose. 96.11. 893/1928,

gesellschaft ngesell\cha ankow-Heinersdorf G. m. g ie Pächter des der g(- t Gesellschaft Berlin - Heiner8dorf ‘pringenstraße, Fdunastraße und e belegenen Geländes, Name und Adressen unbekannt sind, wivd bewilligt. | Berlin, den 28. Amtsgericht Berlin

Sans Brose, Berlin S&lachter Jacob Abraham Cohen Marktstraße, Prozeßbevoll-

Rechtsanivalt ß in Aurich, klagt gegen seine Ehefrau Jette Cohen, geb. Heß, zurzeit unbekannten Aufenthalts, Aurich, unter der Behauptung, daß rau Cohen den Kläaër“ und [ f unmündigen Kinder böswillig ver- n hat und nachdem -die der Be- en gemachte Schenkung widerrufen t dem Antrag, die Beklagte koslen- itig zu verurteilen, den im, G

von Aurih Band VIlî

Nr. 208 für die Beklagte cingetragenen Grundbesiß an den Kläger aufzulassen. Beklagte zur

des Recht3- Kivilkammer

gebotssäache der Firma C riebe, Stettin, Große VLastadie 77/78, vertreten durch die Mecht8anwälte Justizrat Dr. Waldow und Dr, Hübner in Stettin, hat das mtsgeriht in Stettin für Recht er- annt: Folgende drei Wechsel, au8ge- ntragstellex, a) am 17. Fuli 102,50 Reichsmark, b) ‘den ,55 Reichsmark,

her A.-G., Wismar A M. Als weiteren Gegenftand der Tageß- ae: g Bete Fuli 1928, Uhr, in das „Hotel eingeladenen

im Landregister von | |Hollene wird gusgesorzert, in Aurich,

Nus: mätigter:

Elsa, Kauf- in Terracina Rechtsanúva t

to, Kaufmann, nthalts, Beklägten, nicht vertréten,

idung, mit dem Antxag, zu der Streitsteile

[33449] Oeffentliche Zuste infenkonto . .

ordnung der au mbuchung der Wertpapiere nachmittags 4 Uh nach Wismar 27, ordentlichen Generalversamm- lung unterer Aftionäre geben wir befannt: Beschlußfassung über Aenderung der erfassung unserer Gesellschaft in 30 Abj. 2 Zeile 4 und 9 unter tireihung der Worte . « « « « oder Hiuterlegungsfcheine der Reichsbank". ä Weiter geben wir unter Hinweis auf die Einladung zur 27. ordentlihen Ge- neral versammlung imMReichsanzeiger Nr.143 bekannt, da Hinterlegung von Neichsbankdepot! ivegen der veränderten Verwahrungsbedin- gen der Reichsbank ein Recht zur Teil- nahme an der Generalverfammlung bzw. bung nit mehr ge-

a. vor dem unterzeichneten

Amtsgericht Liegniß, 29. Juni 1928. Darin 2 Blatt 16 der Flurfarte von | N, 7, anberaumten Aufgebotstermin : indhuk (jeßt Grf. Nr. 455), b) eventuell zu melden, widrigenfalls die Todes-

des Verfahrens. erklärung erfolgen wird. An alle, welche

: Sollten Sie verabsäumen, in das Ver-| Auskunft über Leben oder Tod des Ver- 3. Aufgebote. fahren einzutreten oder die Klage zu be- Goleuen gu erteilen vermögen, er eriht Anzeige zu

mannsfrau Klläg E vertreten duvch

gegen Schmi

früher in

Einnahmen, Betriebseinnahmen . « » « Anleiheab1öfungss{huld . . Zum Ankauf von Schwellen

vom Magistrat Polkwiß Betriebs8zus{chuß « . + -

V A

zwar zum

23. Juni 1926 über ©) vom 14, ‘Oktober 1926 über 549,70 Reichsmark, zu a, b, c akzeptiert von x Paul, zahlbax an den ig je am 17. Oktober

egen erkennen: 1. Die Ehe wird aus Verschulden des Beklagten ge- chieden. 2. Der Beklagte hat die Kos 8 Rechtsstreits zu tragen. Die Klà Bo Stun des Rochtsttr its vor die rhandlu: trei da Dilt Landgerichts 1 auf Freitag, den 19. Ok- tober 1928, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, Gericht zugelassenen zeßbevo!

Zum Zwecke der Zustellumg wird dieser Aus3- bekanntgemacht. n, den 27, i 1

. Müller,

emselben Art!

ntragsteller , 23. September 1926 und 14. Ok- r 1926, werden für kraftlos erklärt.

en zur mündli Das turnusmäßig . ausscheidende Auf-

fichtsratsmitglied Brandt, Polkwi Stelle des verstorbenen Aussicht Herrn Geheimen Regierungsrat h. Hausding, Berlin-Nikolas- rr Dr. Thilo von Westernhagen

Petermann in Bürgermeister den am 30. 9. ow geborenen Shuhmacher

etermann, seinen

Kläger ladet mündlichen Verhandlung REN er die ziveite

richts 20. September 1928, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, si durch einen bei . diesem Gericht augelassenen als Prozekbevollmäch-

ävilfkammer

Ausschlußurteil. sichtsratsvor- gin der Aufgebots\ach- der Erben des Planofortefabrikanten Williom Stein- H in Necw- York: l.

riv. von Bernüth, geb. Steinway. fn. York, 2. Herrn William R, Stein-

i Lo 3. Herrn Theodore Steinway in New York,. 4. Frau geh. Maud E. L. k, 5, a) Fvau Gertrude

Ine Bahnhof

der im Fahre 1868

nach Amerika aus-

Frau Paula Dr-Jng Berlin, gewählt. s Berlin, den 26. Juni. 1928. Polkwitz-Raudtener Kleinbahn-. -Geseäschaft. E eee Der Vorstand.

zur Stimmrechtausü

r, den 2 Juli 1928. Hérmann Braun ‘Geh. Kommerzienrat.

tigten zu bestellen.

Rechtsanwalt tigten vertretên zu lassen. Aurxih, den 27. Das Landger

stens in dem auf mittags 12 Uhr,

8, [33701]

iht, Zivilk, 2.

itte. Abteilung 9.