1928 / 160 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Zeniralhandelöregisterbeilage zuin Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 159 vom 10, Juli 1928, S, 4,

SEASIID T

4 C. f 3A mit 9 Uhr, im Amkt3gerichts-1 den 8. August 1928, vorm. 94 Uhr, vor] Konkurses über das V Y D ; : ' - , ermögen des Kauf- 1 li sver Ö , lin J geb immer 9. Der Vergleih3- | dem unterzeichneten Gericht, Zimmer 45, | manns Fri Karl Ee is n Lde Serbien auf L E D Auge Boa Vergleihsverfahren : ili dur Aben

ä V4 y y vorschlag ist nebst Anlagen auf der Ge- | anberaumt. Der Antrag auf Eröffnun i : F j 7 L l a. g} bei Leipzig, all. Inhabers einer Groß- und | 1928 Ï | E n des Vergleichsverfahrens nebst Anlagen | Kleinhandlung in Radioartikeln s ‘der Zimmer Nr. M 10, festim U) “al ges Konkurses über das Very E E berg, den 6, Juli 1928, und das Ergebnis der Ermittelungen liegt , Un er- | Tischlermeisters Emil L Möge o Thür. Amtsgericht, Abt, I, E Las Gi büttsstolle Es n rie Gb tricd Ae Manie ia uen tpeos e Manta Dans Mete Gubener Str. 47 U i : l 2 ——— / G ; n | meyer in Nürnberg, Obere Turnstr. » S. em do A H Einsicht der Beteiligten auf. Leipzig, Pfasfendorfer Str. 13, eröffnet | telt. Der Antrag auf Eröffnung des genommene Vergleis nel Cl all d C i ist, Ang besi ° Â s 2

Stuhm. [35092] Das Konkursverfahren über das Ver- Bochum, den 6. Juli 1928, worden war, ist zuglei mit der Bestäti- | Vergleichsv l mögen des Kaufmanns und Schuh- / Das Amtsgericht. gung des im Vergleichstermine gra das L Ier weilen Grm G iozes es ee en Tage aufgeh E warenhändlers Reinhold Ricwe in|mectum. L [35098] D Juli 1928 angenommenen Vergleichs s auf der Geschäftsstelle, Zimmer erlin-Mitte i; 2 Mia Dis ua erfolgter Abhaltung | Ueber das Vermögen der Frau duard E vom gleihen Tage auf- | Nr. 460/0, zur Einsicht der Beteiligten : t A À 4 E hoben. ins hierdurch aufge-| Kate, geborene Johanna Heldemever, in} Amtegeriht Leipzig, Abt, 1 A1, ede F häftstelle des Amitsgeri A | 4 e Stuhm, den 3. Juli 1988, 6. "Sul 1928, nam, b Ubr. gur Ab: c wi E A Lens E o j ; j mtsgericht, j —— chirgiswalde. i : e v | L E E A 2 Wang, S „29s Vergleichs. Leipzig. [35106] Zur Abwendung des Konkurses S das Permoaeo des Kaufmanns e j l ; À E [35093] | wird dec Bankp 1 it Dipl uensperson | Zwecks Abwendung des Konkurses über | Vermögen des Tischlermeisters Oswald in Halberstadt, Jnhabers der Fi : L A : wiccenherns, B, loten! B geh Senrelu Di auinang 2s Vermögen ex Minna tende; Balle | Dle is Soll a; d, pre Me 168 (8) Lntenar & Co f l N : P) S da * | Tew . gew. Weinstock, geb. Bab, in Leipzig, | wird heute, am 5, Juli 1928, vormittags an S Go. in Halte G4 fahren über das Vermögen des Kauf- Tewes bestellt. Termin zur Verhandlung | Promenadenstr. 9, all Jnhaberin eines | 10 Uhr, das i 9g°| Gröperstr. 40, wird das gal d 59 î l manns Martin Rustien, alleiniger Jn- über den BETI eas wird auf den | ebenda unter der handelsgerichtlih ei öf 4 VaLge Lie Dergis Eer thten angenommenem bestätigt Ver ahren wll i Ÿ haber der Firma Martin Rustien | August 1928, vorm. 94 Uhr, vor dem | getragenen Firma „M. B ein- j eröffnet. Vergleichstermin am 4. August | heutigen Verglei gien Verglei P ° E Ea Co. i Tbon ; « | unterzeichneten i i z «M. Bab, Modefalon" | 1928, vormittags 9 Uhr. Vertrauens- ergleih8termine au Wu s Di i 14 s g0perints vom, 14 Full 1000 aus beraumt. Der Geri, Zimmer 15 des beute, om L Sei 1E Cnt I Sbiioa lte Di Kuteriiden Fau Halberstadt, den 28. Juni B Erscheint an jedem Wochentag abends. L D s C ehoben, Neuer Prüfungstermin wird Vergleichsverfahrens nebst Anlagen und} 122 “ubr d 8 Qui 1928, naMmittags | in Schirgiswalde. Die Unterlagen liegen ta Amtsgeriht, Bezugspreis al 9 A Alle Postanstalten nehmen O Un Lecgesoalie Ln Einbeitgeeile 1, e e e 2 C auf den 18, ‘August 1028, vormiltags das Ergebnis der Ermittlungen liegen auf | fabren eröffnet ger Ux ; Hemden sl Œ N nete ves Amtsgerichts | KCasseI. Beiellungen an, in x N tete 3 und die Geschäftsstelle Dee eien Ereig Pa nen T 18 Wilbelmste aße Lueigen nimmt Rie 4 M ‘1% ä i : S e L ; | . 45, m j | i e RO) e 5 E E E ial vi e, PiRnE 46, zur Einsicht Ñ i August La pt vormittags 84 Uhr. mtsgeriht S rgiewalde : E Pier cdaverfahren L Einzelne Nummern kosten 30 F, einzelne Beilagen kosten 10 Ky N Een Eee beschriebenem Papier v3? druckreif einzusenden, d E Das Amtsgericht. f Bochum, den 6. Juli 1928. Knode in Leipzig, y ei Vaeta t ul den 5. Juli 1928, mögen des Raa Fac M V Sie werden nur gegen 2 E nee M des Betrages | B 6 S (cinmal L A es e } FetidrnE ie Ly Fee Ÿ 6s Amtsgericht. Die Unterlagen liegen auf der ; | Sebnitz, Sachse eukonfektion und Jud ih ortos abgegeben. N strichen) hervorgehoben werden soll f i e U N Adv erden (34992) CMeltn: (35099) Beile “Amtsgerichts h Einsicht Tes ¿E Abwendung des Konkurses "iber E E vin tan Speer N 5 Serdmann 777 vor dem Cinrückungstermin "i f Gei e aen missen Tage : 4 A j 2A Mari ; ur Abwendung d ü , ermögen des Kaufman « Juli 1928 F | : 9 E E s O frup wird auf dessen Antrag das | Adam Stark in Chemnis, Markusftraße 29, ep ti | er Firma Gebrüder Endler da-| "g 199g t Mf r Reichsbankgirokonto Berlin, Mi V M Maa i wird heute, am 6. 1928, elbst die Herstellung künstlicher assel, den 3. Juli 1928. : . * . ertin ittwoch, den 11. Fuli, ab : : G bes Konkurses ai ¿s erin 115 Uhr, das Ceridligie Bertelbaven Mannheim. [351071 | betreibt, wird beute, am b. Suli 1928, Amtsgericht, Abt. 7, : Î , 9 : ends PoseiEcttanta s art Lt 1928 M B: Zuli 1928, vormittags 8 Uhr, er- uten nee On Herr einigte Spediteme & Sit Luna Dev: aleihaved abren extffnet, Beroleitiot E 1 Le E, (l : “nhalt d E iy ú d Y ( U U L i s t j / / j g «his B N C E E über | Zöllner in Dresden-A, t Por e b, Da Geschäftslokal in ‘Mannheim: am 26. Fuli 1928, vormittags 94 Ubr. | das Æ ae Bergleidhtverh Inhalt des amtlichen Teiles: Preußen. _ Abg. von Lindeiner-Wildau (D. Nat.) stellt fest, daß e Mitiwoch, den 1. August 1928 n Vergleichstermin am 6. August 1928, vor- | Nbeinstr. 3, wurde beute na@mittags | Bettrauensperfon: Herr Walter Heinrich, | wendung d Konkut 928 zwedi Y Deutsches Reich. Am 4. Juli d. J.. verschied in Berlin-Dahlem, im Abg. Heimann nit Veranlassung genommen hat, mit den Ver- 4 inittags 9 Uhr, bei i 198, vor-| mittags 10 Uhr. Die Unterlagen liegen | ° Uhr, das Vergleihsverfahren zur Ab- | bier. Die Unterlagen legen auf der Ge-| d ung des Konkurses über das Vei jeilung über den Empfang des neuernannten bolivi 66. Lebensjahre, der frühere Landforstmeister im Preußischen tretern der DeutsYnationalen im Haushaltsaus|[chuß vor deut A : gende anberolnt. Bon der Ernennun | Wcedinee G Btll zur Gnsit ders olneterson H Vetta Dr S it Sebi, ten L u 1 cis, Beile, 06 Dina 1 8 t wolnichon Gesandten. olvischen | Minisiecium für Landivirtscash Domänen und Forsten | 0 e lse Me fororecnistischen und deuts l ines Vertrauensmanns ist wegen der die ; , Rechtsanwalt Dr. D. | ntsgert j Poniatowsf tr. 8 (Geschäftslotal: 14 ennungen 2c. Dr. h. c. Wilhelm Trebeljahr. Er wurde am 7. April ; ird nun beschlossen, die kommunistishen und deuts{h- H nd t aGheit ; der Verhältnisse einst- A E, Abi, A 18, e E VergleiWstermin ist Mes Sebnigz, ten 9. Juli 1928, | straße 18/20, hand eige Pfli Ten d hung über den Londoner Goldpreis. 1863 in Durhwehna, Kreis Bitterfeld, geboren, am 25. Mai et E dg Kae den Nationalfeiertag, mit der A Alverdissen den 3. ui 1928 Erfurt A [35100] 44 Ühr, vor dem Amtsgericht IL, Stet Ueber das Verms des S iuin Sa ih cid ' Dl A tut nud Preußen 1891 G Dorsta sessot E: Nas Boi dio P are öu verbinden a E R (i len, den 3. Juli 1928. s A 3510011 S Hi L / : ögen des Fräulein | war, ist zuglei mit der Bestätigugß i : . zum Forstassessor ernannt. Nach Beendigung seiner Ves M Das Amtsgericht. Das Landgeriht in Erfurt (4. Zivil- E E Wertubre E O auline Mertens, Inhaberin der Firma | im Vergleichstermin vom 2 Ans teilung über die Verleihung der Rettungsmedaille am Ausbildung wax exr zunächst in L Regietuit L elicfen Reichsminister des Jnnern Severing nimmt hieraus 5 es Anbah E R N H kammer) hat übec das Vermögen der | lagen fowie das Er f ugs nebst An- | Anna Mertens in Stettin, Grenzstraße 36, | angenommenen Vergleihs dur Beis Bande. Hannover, Stettin, Merseburg, Cassel und Arnsberg mik das Wort. Seine Rede wird nach Eingang des Stenogramms Ñ i 3 ay ere, Tzgeb,. [35094] | Firma Levy Meierhof, Offene Handels- | Ermittlungen sind E b Ges weiteren [wird heute, am 5, Jult 1928, vormittags | vom leihen Tage aufgehoben word Betriebsregelungsarbeiten beschäftigt wurde am 1 t b veröffentlicht werden. : 2 g Bur Abwendung des Konkurses über das getellsdaft in Erfurt, Anger 30, Inhaber: | zur Einsicht der L hee eshäâftsstelle | 11 Uhr 45 Min,, das Vergleihsserfahren mtêgeriht Leipzig, Abt. 11 A1 1896 der Regierung in Arnsber ae 1 u ¿”1898 der räsident Löbe schlägt vor, die Redezeit für jeden Redner » Kirch gen S aufmanns Gustav Erich | Kaufleute Levy Meierbof, Erfurt, Wörth-| Mannheim, den 5. J t n Is elegt. | zur Abwendung des Konkurses eröffnet. den 5. Juli 1928. J Reaierun 9 Mi 18 Hil S hei am 2. «ZzUn? s auf eine halbe Stunde T renzen n A E [nnaberg, Alleininhabers der | straße 6, und Isidor Meierhof in Erfurt, | geriGt. B.-G. 5. uli 1928, Amts- | Der Handelsmakler Alexander Tobias in : Amtliches A eil inden als Hilfsarbeiter in Forstverwaltungs- Abg. Dr. Fri ck (Nat, E ci) erklärt diesen Vorschlag für a e E E „Firma G. Kirhbof Sophienstraße 40, Handel mit Webwaren, | a S R Stett , Kaifer-Wilhelm-Straße 48, wird | Lindau, Bodensee. (Bli 2 : sa ¡hs E C, 18, Mai 1902 wurde er unter Ueber- | un ulässi Die Redezeit könne nur begrenzt werden nah Vor- e get Len E E a 23, Zuni 1928 12 Uhr 30 Minuten, | München. [35022] 0 erra uen bestellt. Zur Ver- | „Das Vergleihsverfahren über Deutsches Reich. S R r erförsterei Katlenburg, mit dem Amts\iß jóla es Aeltestenxaes und dieser habe sih überhaupt nicht mit E Vergleichsverfahren eröffnet Vergl ih s Ab gerihtliße Vergleihsverfahren zur | Am 5. Fuli 1928, vormittags 10 Uhr Sth Tdne iber den Vergleihsvorshlag der | Zigatrenhändler Theo Weindl in fi Der Herr Reichspräfident hat heute den außerordentlichen indau a. Harz, zum Oberförster ernannt. Am 80. Juli 1907 | der Frage der Redezeit bei diesem Read der Tagesordnung L termin am 28. 7. 1928, vormittags9 Uhr. wendung des Konkurses eröffnet, Hier- | wurde über das Vermögen 1. der off. | 1928 nerin wird Terminauf den 3, August | ist nach Bestätigung des Vergleijz sandten und bevollmächtigten Minister von Bolivien Anze zum Regierungs- und Forstrat ernannt, wurde ihm vom | beschäftigt. Es trete daher die Vestmwreng Wi wona die R B Vertrauensperson Herr E ags! hr. | dur ist der das Konkursverfahren über das | Handelsgesellshaft Baureiß & Co. Holz- , vorm. 94 Uhr, Zimmer 60, anbe- | 2 Juli 1928 aufgehoben worden. F ria sowie den polnischen außerordentli d ze | L. Oktober 1907 ab die Verwaltung der Forstinspektion | zeit eine Stunde betrage, ohne UntersGied er Bride bel Er E Kauk in A err A. Emil Strunz, | Vermögen der genannten Firma eröffnende | handlung in München Geschäftsrä: [raumt. Der Antrag auf Eröffnung des Lindau, den 6. Juli 1928. Y ae p erordentlichèn Gesandten und Marienwerder-Czerst im Regierungsbezirk rienwerder | beantrage, daß die Redezeit für jeden Redner eine Stunde betragen Kaufmann in nnaderg. Die Unterlagen | Beschluß des Amtsgerihts Erfurt vom io M Str. 386, 2 des [tSraume: | Vergleidsverfahrens nebst seinen Anlagen Geschäftsstelle des Amtsgerihlt, * vollmächtigten Minister Knoll zur- Entgegennahme des | übertragen. Von August 1914 bis 1. September 1916 stand olle. Wenn man diesen Antrag ablehne, und willkürlich das der B iee Geschäftsstelle zur Einsicht | 31. Mai 1928 aufgehoben. Termin zur | Johann Baureiß, 3. de M aufmanns | liegt auf der Geschätfts|[telle, Abt. 6, zur ———— Mglaubigungsschreibens empfangen. er als Hauptmann r Landwehr i Frie di t [De Reden innerhalb und außerhalb des Hauses verbieten könne, d N Ainnabera Erzgeic: Lén C. Juli Verbandlung über den von der Schuldnerin | ehegattin Antonie Baureiß Peide Ge: Einsicht der Beteiligten aus. München. (Nl Charakter als Geheimer Regierungs t er i t 6 z 110 März werde man doch niemals die Bahrheit unterdrücken können. | g, Dau s en 6. Juli 1928. | gemachten Vergleichsvorschlag wird auf ellschafter der off, Handel Fell et- } Stettin, den 5. Juli 1928. Das Vergleichsverfahren über daz Y Der Fabrik ; 1918 l dais b Ne rat erhie t er am 19. Marz | (Lachen links.) mtsêgeridt. den 11. August 1928, 11 Uhr, Zimmer 50, Baue & Co. in sgesellschaft Das Amtsgericht. Abt. 6. mögen der Firma Letel u. Co. Masdi Ver Fabrikant Ferdinand Schramm ist zum Konsul des . Infolge seiner besondeven Befähigung und Tüchtigkeit Präsident Löbe: Jh habe mir nur einen Vorschlag zu : , Augsburg. [35095] t Aue Bertrauenöperson wird | wohnhaft in München Pre ingstr E Stuttgart. En [35114] Ges D ear B Ung, of: j ihs in Orsova (Rumänien) ernannt worden. i Mi erine für Landwiri! vat Do S S t Lin machen erlaubt. Jn voriger Wothe haben meine Opponenten 4 M u Das Amtsgericht Augsburg beschließt E, ard Gumpert in | das gerichtliche Vergleich8ve #7 Am 7. Juli 1928, vormittags 9 Ubr, | 30. S S Age U i : Po, d Forsten be- | darauf hingewiesen, daß neben der Geschäftsordnung der Gebrau B f beute, den 6. Juli 1928 vormittags | cfut, Schillerstraße 9, bestellt. Der | Abwendung de ahren zur | ¡ft ‘das Veraleichsverf. q hr, |30. Juni 1928 nah Bestätigung tes? ; ; : . | rufen, hier am 13. Februar 1919 zum Oberforstmeister und | des Hauses maßgebend sei, und der G war, daß ih sett M , Veragleichsv g des Konkurses eröffnet. eih8verfahren zur Abwendung | gleihs aufgehoben worden. E Die Gesandtschaft in Mexiko hat Herrn Teophil D or s : ot Ñ pg i ebrauch war, da e Pa n der Geshästssielle 16 des Uls Berttaneneperson i Lans pon es Nonfinjes über *Darmverwerkmigs- 9 a N tsgericht München, Desen des Reihs in Toluca bese | Márz 1919 war ec Mitglied ee Fersioberexcminations- | die ‘das Vorige wegen N r gra " t i : : Me - ung8- Sra iiiciemdiE ali tatpdid h : : % . E i Getebdemrobbändlen, “und der Siuma | en B20 in Gee e tei GaD L | strabe Ne, 23, baslelt, Dax Voigleids: |Pndeloaeillihaft in Sia Simon. offene | NonKcöNa. d | T Tol Bie Würde eines Doktors dee Forst | wihtigen Su Lh e Brome A fe V Koreale Nebrgeit inn uttermittel in Augsburg ‘A 212/16 die Iparkasse) werktäglich von 10 bis 12 Uhr L R E a I, L oen Balt in Stuibart-Gatdintg, as, Berit GBériahren über g Béltanntmachung Le bert ehrenbalber, Zum 1. nes Doktors der Forst- | halten, Hier handelt es sich aber um einen wichtigen Gegen» otte iu Lug burg, 16, die | eingejehen werden. Der auf den 7. Juli | {- ugust 1928, vormittags 8% Uhr, | Bert mstr. 1, eröffnet worden. Als | mögen des alleinigen Inhabers der (Mer den Londoner Goldpreis gemäß 2 der Ver isenschaft ehvenhalber. Fu 1. April 1928 trat ex mi tand, wie auch die Halt der Regi dok s ti t die Eröffnung des Vergleichverfahrens und | 1998 anberaumte Termin zur Gläublger-| Ludiwi shäftszimmer 72111, Pring: | Bertrauenöperson ist auf Vorschlag der | bandelsgerichtlih eingetragenen FWhnung zur Durchführung des Geseßes über wert Rictsicht auf {eine angegrisfene Gesundheit in den Ruhestand. | [9 Gegensiand als ersien an das Plenum gebratt hat. : G Ra en Bankdirektor a. D. Ludwig | versammlung und Prüfua “ang ger-} Ludwig-Straße 9, in München. Zu O Oigeruie dene bestellt: Fri Grabert, | Hermann Hackbush u. Co., Zahrik b Ftändi e H thek g 99 i1 55 wer In einem an pflichttreuec Arbeit und an Mühen, aber au iesen Begensta als exsten an das i lenum gebracht hat. ; A E fe I M n sburg, Prinzregenten- | meldeten Fordedungen wird e e diesem Termine werden die Beteiligten S und Treuhänder in Stutt- | Apparatebau, Kaufmann Wilhelm Hi f g \NGBl S 489, - Juni 1928. an Ehren und Erfolgen He Leben hat Dr. Trebeljahr, Präsident Löbe: Wenn si Widerspru erhebt und mein s D E A Ab ertrauenéperfon. Zur| Erfurt, den 4. Juli 1928 en, [hiermit geladen. Der Antrag auf Er- | 9b Königstr. 11, Vergleichstermin ist bus in Neukölln, Rosenstr. 14, wud . I S. 482.) “ausgestattet mit einer glänzenden Begabung und umfassenden Antrag von keiner Seite unterstüßt wird, lassen wir es bei einer “4 E ung über den Vergleichsvorschlag Das Amtsgert Mt öffnung des Vergleih8verfahrens nebst auf Dienstag, den 7. August 1928, vor- | folge rechtskräftiger Bestätigung des Y Der Londoner Goldpreis beträgt Kenntnissen, sich um die Förderung der deutschen Forst- Stunde. : E H: wird Termin auf Dienstag, den GENT seinen Anlagen und das Cte dec [miltags 9 Uhr, Olgastr. 6 11. Sto, | oleihs vom 21. Juni 1928 aufgehob p Fe Fuue Sen a E 38 Ln 10 d, wirtschaft hervorragende Verdienste erworben. Ganz besonders | für de M ionalfeiering ift noch umstritten ationa Ce caan | 4 ür ein Gramm Feingold demna . « 32,7294 pencs, wird sein Name mit der Entwilklung der preußis n Forst- hatten oft das Schilfsal, zunächst auf heftigen Widerstan j F ' d zu nee F ls im Jahre 1879 Da Sangösif e Republik den Tag des Bastille- N

7. August 1928, vormittags 94 Uhr, | Gleiwitz. [35101] | weiteren Ermittlungen ist auf der Ge- ne 134 belanne, Dex Atthrag auf e Att F Juli 1928, d mtsgeridtf, Ab g. A

j im Sigungéfaal 1 links, Erd Ueber d 3 ; * t t i : rdges{oß des r das Vermögen der Gitna häftsstelle, Zimmer 735/111, Prinz- seinen Anlagen und das Ergebnis “b E E Vorstehender Preis gilt für den Tag, an dem diese Bekannk | einrichtung für immer verknüpft sein. Sein lauterer es fie ï i e ie 2 h 4040 te Hoch- | sturms zum Nationalfeiertag erhob, fand er die Gegnerschaft der O

hung im Reichsanzeiger in Berlin erscheint, bis eins{ließlih des | und seine persönlichen Eigenschafte : » h ; schaften trugen 1hm gro ges, der einer im Reichsanzeiger erfolgten Neuveröffentliung ihäving L Verba aller Pa die ibm dies ih oder | Monarchisten und Konservativen. Längst ist die französische

S t Beg o dein Oleivig, Piavease Ne d, ne AM dee Delelliglen medeelet | g T f an 8 : , DIE D nd die , Pfarrstraße Nr. w iht der Beteili j i l ngen auf de s eem j S E geladen. Der An- | heute, am 9. Juli 1928, 18 Ubr, a Amtsgericht Mün E s{äftsstele zur Einsicht der Beteiligten Okerstein. [ausgeht ig und Ve : i t histen u i i d E utte des Vergleichsverfahrens Vergleichsverfahren zur Abwendung des R R B T I niedergelegt. Das Vergleihsverfahren über das ? Berlin, den 11. Juli 1928 außerdienstlih näher traten. Das Ministerium für Land- Republik über diesen Widerstand que Pagen epeuns übergegangen. pt einen Anlagen sowie das Gutachten | Konkurses eröffnet. Zur Vertrauens-| Nürnberg. (35110 Württ. Amtsgericht Stuttgart T. mögen der_ Firma Ernst Stein Villa ' ‘_ OUI i wirtschaft, Domänen und Forsten wird“ ihm ein dankbares | Es wird in Deutschland genau jo werden, wenn der National= er Handelskammer sind zur Einsicht der | Þer]on wird der vereidigte Bücherrevi Das Amtsgeri ü ] Sohn zu Oberstein, Inhaber Kausn Reichsbankdirektorium. Gedenken b feiertag erst einmal Geseß geworden ist. Die Republik holt nach, Beteiligten auf der Geschäftsstelle des | Wilhelm Schmidt in Gleiwi Wilh eti 6. Juli C Nürnberg bat. am| SyLce, 350241 | Ernst Stein Wilhelms Sohn, zu À Dreyse. Fuchs edenken bewahren. was das Kaiserreich versäumt hat. Die dynastische Zerrissenhe Amtsgerichts, Zimmer 44, niedergelegt, straße , bestellt. Termin zur B H di R wendun d gon 10 Uhr, zur Ab-| Auf Antrag der Witwè Bectha stein ist nah Bestätigung des sid) ausia Me R des Kaiserreichs ließ keinen nationalen Feiertag zu. Es gab inr Aintsgeri@t Konkursgericht. * über den Verleihsvorshlag wird au Ten nibgen des Ka Fes über das Ver-| Westerfeld, Fnhaberin einer Bäckerei | Vergleihsvorschlag der Schuldnerin ! Kaiserreih auf die Monarchen abgestimmte Hof-Feiertage, Tage 4 eier : 2. August 1928, 10 Uhr, Zimmer A Nürnberg Manns et Lehmann in | und Konditorei in Syke, ist heute, | 16. Mai 1928. ergebenden Vergleichs ü : des Heeres, Tage der Reserveoffiziere, aber das Volk blieb kühl, Ls ' , , « 38, Inhaber eines | 16,03 ‘Uhr, das Vergleichsverfahren | gehoben. Preufßen. Deutscher Reichstag. See 18. Janna ai: Tag der viasdt wird, if ter E mandes t eiten als Nationalfeiertag gewün ird, ist für diesen Zweck | thn zurückgeht, ist E aal vou

Ministerium des-Fnnern. i; ; i 7 7. Sißung vom 10. Juli 1928. ebrohen Die Fürstengeschlechter, die im Spiege

Das Preußische Staatsministerium hat mittels Erlasses Bo | h i (Bericht des Nahrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungsverleger. *) ersailles dem König Wilhelm von Preußen die Kaiserkrone E drängten, die er nur widerwillig annahm, haben ruhmlos ab«

Oberstein, den 29. Juni 1928, Amtsgericht, Abt. 3.

Weißwarengeshäfts, Geschäftslokal Haupt- | zur Abwendung des Konkurses er-

marktt 2, das gerihtlie Vergleichhsver- e Vertrauen3person: Geschäfts- gebroßen Die Verfassung, die au

Anugustusburg, Erzgeb. [35116] | bestimmt. Amtsgericht In dem Vergleichsverfahren über bu 5. 7. 1928. 6 7. N 6/28 d

Vermögen des am 2. 6, 1928 zu Wald- E f B :

kirhen-Zschopenthal y *|Klel. 351091 | fabren eröffnet und Vergleichstermin auf | führer Walter Elle j Rd Meh d Spielwarensabrifanten Bernbard Hermann e A 00 as Bauunternehmer Fa uero(ag, den S vin, os fts orm. S Ube Dre am 2. “guli 12e Tenor, is (51Min 8, bzw, 14. Juni 1928 verliehen:

m rd, nachdem das V , ofstraße 23, \ e mmer r. Der Eröffnungsantrag nebst ah gerihtliher Bestätigung dl i: “ri » e; : 3 illig ¿ i

erfahren | Fnhabers der eingetragenen Firma L betta: Als Bertrauendverion e, und Ergebnis der T genommenen Bercleis ist duch f heodor n Rettungs medaille CH Bande an: si CRMaSiG:, O eilalzler L Dis anten, Reichs: gedankt. Es würde der eschiht O ogik widersprechen jeyt

S E O

j Steffen in Rel i G : Severing, Reichsjustizminister Kv ch. in dem halben ahrhun i des Kai erreihs niemals die geseblihe

eier des 18. 7Fanuar ge[ordert.

von den Erben aufgenommen worden ift, ; Otto Arp, Kiel, wird heute am 7. Juli Rudolphstr. 13, bestellt. Der Antrag auf Er- Einsiht der Beteiligten niedergelegt. er 11. August ist troy allec a D

neuer Termin zur Verhandlung über den eingertihten Vergleihsvorschlag auf den 1928, um- 10,40 Uhr, das Vergleichsver- | zf 21. Juli 1928, vorm. 104 Uhr, fahren zur Abwendung des Konkurses öffnung des Vergleihsverfahrens nebst An- | Amtsgericht Syke, 5.7. 1928. \chulenbesißers Edu in Rell | Amtgericht Nt cbura beit: E dem über sein Vermögen eröffnet. Als urtes lagen und das Grgebnis der weiteren Er-|7zer. (35115 auf toben, G ny j 2A der Tagesordnung steht die erste Beratung des ier C l / Amtsgericht Augustusburg, den 4. Juli 1928. Rudolf S un in Miel D Aa Zimmer 460/0, zur Cis lten, Das gerichtliche Vergleihsverfahren tEa chat, aa ge, Ia M Ni cht tli ch 8 Geseventwurfes über den Nationalfe lee Bl B SO Ea ige Ie e aer E ie O ontn E : rage 21, ° 1 Vermögen des Schuhwarenhändlers as Amtsgericht. am CS. dem Entwurf ist Nationalfeiertag des deutschen Volles der | Grund b D diefes im: Jahrzehnt nie erlebte : 11, August als Verfassungstag. Er ist Fest- oder allgemeiner See O Bag E Bt: Bx ‘ein Aft der Gesel im Sinne reichs- und landesrechtliher Vor riften, B Uto ; Lîa gebung, es war eine weltgeshihtliche Wende, als die Deutschèn k aus dem Halb-

Bochum. 35 bestellt. Termin zur V teiligten niedergelegt. ae E De das Vermögen der offi G Ss Vergleichsvorshlag p gee RA Geshäftestelle des Amtsgerichts. wird E E L E 2 E ju ) | Möbelarbandlur E B Heiveuvet, ai biden Dea 10 Uhr vor dem] Nürnberg. (351087 | 8: Juli 1928 um 12,30 Übr p Aa ay verfa nts zur ae \traße 59—63, wied E 7 immer 12, G us L i 7 E C “oereta hat am pee Ran über den Zwangs- Karl E e Se N d E Aa, D | e Mwentas des L oe OMELRE nens nebst lvaevung. des Konkur es über das Ver: 1928, um 11 Ube, vor vere Amidus it Stumpiro® Leverha E Fir 1 Als Vertrauens A ner R ne, Ermittlungen liegen in O "Vel bali (ogen Q Eren, und Cafetiers Ie timmt. Als Vertrauensperson wird Hourittee Straße r wut rokurist Dipl.-Kaufmann Leo Waldeck in | des Unterzeichneten Gerichts, Ringiirabe 19, raserdgasle 1 (Gafs Fest) bas oecichulihe Breite Siraße 15, bestellt, Der ae ate E Ls d. Juli 1928 a | erglei L L Tag gun s angenommenen Belg!

ochum bei Droste & Tewes bestellt. | Limmer 7, zur Einsicht aus, —22 V.N,8/28. | V verfahren eröffnet und Ver-| auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens | aufgehoben. : Anlagen liegt auf der Geschäfts} Württ. Amtsgericht Stuttgart 1. *

Deutsches Reich. Feiertag | 0 ; J Am Nationalfeiertage sind alle öffentlichen Gebäude in den | gus tausendjährigen Monarchien zur Republik, Die Verfassung der

Der Reichsrat hielt gestern eine öffentliche un c h, die auf Wini # R aen ns A da Reichsfarben i beflaggen. Jn allen Schulen sind für | absolutismus zur Demokratie übergingen. nanzministeriums anberaumt worden war. Den Vorsiß Lehrer und Schüler verbindliche, der Bedeutung des Tages | Republik hat die deutshen Frauen und die deutsche Jugend zu hrte Staatssekretär D i t ächst handelte es entsprehende Feiern zu veranstalten; fällt der National- Staatsbürgern erhoben. Es ist die Verfassung, die viele Millionen ch um den A r, Zweigert. Zunuchst YandEe S | Feiertag in die Schulferien, so finden diese Gedenkfeiern bei | Arbeiter an den Staat herangeführt hat, die das pt tdagon von N Sand usschußbericht über den Geseßentwurf, betreffend | F lu ober Wiederbogitin N Ta a TH: relivfien; ja bévfolat haite et vate Wort Nation mehr ist andte De A A Le sevio Es e Abg. Stoedck er (Komm.) beantragt den kommunistischen ar ein Parteifiemensd: d, S e A P BOOER ; , ndes erstalteie. er jeßige Verirag mi f ; tj T A f i cs 11. August anerkennen. Ein kommunistisher Antrag wil! den 16BIg g Antrag, den 1. - Mai als Nationalfeiertag zu erklären, mit der | Mai ju gef n hen Feiertag machen. (her darres Mai als

biam tritt an die Stelle des seit 1921 geltenden Provisoriums ;

ie Ret V / : tung des Gesezentwurfes zu verbinden. Er erhebt dann Be- / : i: 7 y

ie allo e ber Nachrichionbüro “des Vereins jÖwerde darüber, bah der Vorsihende des HoushliSausschusses idt begriffen. ar Mal i (t 0 Ren Clan bes: tieiligtioña M er Abg, Heimann (Soz.), die don den Kommunisten verlangte roletariats, das Glaubensfest der sozialistischen nternationale.

Termin zur Verhandlung über den Ver, { Kiel, den 7, Juli 1928. gleihstermin auf Donnerstag, den 26. Juli stel 2 / elle 1, Z

Juli 1928, vorm. 114 Uhr, zur Ab-| 1 j wendung des Konkurses über das Vermö Das Bors [35120] wird der B : gen | Das Vergleichsverfahr 7 z Leo Waldeck O ri Apl, Mans tolputs. den B S, Nürnbere Fücthe SE. S n E g S a tats Dia p Raus a8 ero N N Mes bestellt; Termin bur Verhandlung | Das gerichtlihe Vergleichs [35105] | inhabers dér Bien Heinri Spahtholz, | 1928 nad or a ist am 30. Juni | gleihs dur Beschluß vom 5. Juli 1%

r den Vergleichsvorschlag wird auf! am 5 F i 1928 wed verfahren, das} Bürsten-, Pinsel- und Holzwarenfabrik in | ein rechtskräftiger Bestätigung aufgehoben worden. h

« Junk 1928 zwecks Abwendung des * Nürnberg, Fürther Str. 303, das geridit: Grie lee T e gehoben worden. | Amtsgericht Zwenkau, den 6. Juli [M

leihsvorshlag wird auf den 8. Das Amtsgericht. Abt. 2: 1928, vorm. 94 Lkr p s dem ees Leipzig. e L ets Sim "Mr ge n SiBungs E teiligten aus. fe 0ER Mes Mea Weaselburen % \e-Vollvers iht, Zimmer 45, anberaumt. j : ° ollversamm ü i Der Antrag auf Eröffnung - des ant f P Rai Sea uUrA Jes MonTeseE über Pet aruperion f Kaufmann Hans iy f Juli 1928. __ Durch Beschluß des gte! Utscher Zeitun n Ne a R i a9 des Vereins bet Abg, Heimann S0), die von ben Komnntnisien verlangte s z d (feidloverfabrens nebst Anlagen, uad das | Luther in Leipzig Windschelstrahe 9, bestellt. Der Antrag a Sou a Ha Ie Ambbgerit. Beit A L M A ? gveiterhin berichtete inisterialdire or Dr. Ho g namens gründung abgelehnt - "be, ‘die Mehrheit des Ausschusses habe 9 Es E lber Celemie S eiT an Feiertag man zu z tittlungen liegt auf der | früheren Inhabers ei ' | Vergleihsv neter e Ausschüsse : id ein d ) P rflárt. Die {ozialdemokratische Fraktion mache sh | (i. Dor 1 n Parta : i Geschäftsstelle, 1 r6 einer Ledergroßhand- g erfahrens nebst Anla ily L inf schüsse über den Gesezentwurf, ‘betreffend ein deut|ch- gen e! ¡ gu E Ee) s : : l der Arbeiter- der Beteiligten “pu anes ay 1 ¡Ritterstraße 10, wird beute, fd Ergebnis der weiteren Ermittlungen Besigheim. [35118] Annabme und gerichtliche. Bestäti wedisches Abko R At R tsgleichun der in- f vadurch mitsuldig an der Begünstigung des Baues D Anger: Hase, Mix De Sieg des Sozialismus * rann - biesen “Feier- Bochum, den 6. Juli 1928. m Li H 8, nahmittags 2 Uhr, das N. ¿n der Geschäftsftelle, Zimmer e Vergleihsverfahren gr Abwendung | Vergleichsvorshlags aufgehoben. 4 S Undischen Besteuerung, insbesondere zur Meviieldling der pre N S ) “exklärt die Vorwürfe des Abg tag einsegen, und dieser Sieg wird ihn einmal bringen. Das -Aintsgericht. er leihst Gia ren eröffnet. U ( , zur Einsicht der Beteiligten Z Konkurses über das Vermögen der Amtsgeriht Wesselburen oppelbesteuerung auf dan Gebiete der direkten Steuern. | Sioeck g. Le E nd Die Vorsizenden der Reichstags- Die Gegner des Nationalfeiertages von rets her sollten nicht Bien Dmge A n am 30. Juli 1928, vor- | !&dérge"egt. [Firma Karl Kleiner, gemischtes Waren- E O dieser Vertrag mit Schweden entspricht ganz den bisher mit ega E V nicht Beauftragte nur der kommunistischen übersehen, daß die A und republikanishen Arbeiter 4 M Ueber das Verms d [35097] Direktor ia Vertrauensperson : Herr eschäftsstlelle des Amtlsgerichts. h ahait in Besigheim wurde nah Be- Zw Ms ( / tderen Ländern über den elben Ge ciftand ab hl enen aus lgBiie Lien. rfi ende sei a Ros der Willensme rheit der massen bereit sind, ür die republikanische Staatsidee das nicht PSIERNN 4 Des eondes tes Die Fal |Dielor Wilbim Sni in Lia münde quetoo) («eere am Q 1985) tod que Pinendeng Lee Rente Mnn "fg M na f d Abgesdlosenen | Fran Die Vehrheit des Haushaisansstuses dabe {9 | sringen. ug dieser Opferwill verdient Achtung, Vor wenigen l den 6. Juli 1928, nam. 5 Uhr, zur Ab- | auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts 7 Dat Amtsgericht Nürnbera hat Se R: Tes “b dete Müllee in Fwentan, 4 Gäftgin bade \ ntwurf zu E Oer IRNIE Den Ges: O dincuaz erufung uta po ana bar bei arer: Jahren nos ank e 11. Mori nur ein Kampftag der Be Die 0 L G : : j i ; wesen. Jebt dürfen wir ihn als ihren Siegest rüßen. Die L L E kreuzerbau abgegeben, die von der großen Mehrheit des Hauses were Ne in bee deutj nationalen Volkspartei eweist, da x e tréng monarchistishen Partei die Za

Müller in Zwenkau, Leipzig eröffnet worden ist, ist gugleid wit A 17. März dieses Jahres hatte der Reichsrat einer gebilligt worden sei zum Unfallversicherun gogeleb zugestimmt, Abg. Sto e d e r (Komm.) erwidert, die Vorsigenden der Aus-

Vorin di % 9 die Unfallversicherung ganz erheblih erweitert wurde. | {üsse haben -die Verpflihtung, auch die Rechte der Minderheit per Beru eh onarchisten, Die deutsche Jugend A nee nationalistischen Richtungen, sehnt sich nicht nah Operettens

h 1 em aufgelösten Reichstag nicht mehr zuge- wahren ein : regierung hat nunmehr den Reichsrat ersucht, Abg. Dr. Hannemann (D. Nat.) beantragt, den 18, Januar : : änem damal semmung dazu zu geben, daß die Vorlage in. der | zum Nationalfeiertag zu erklären. Pn d a Aner Pete M hem Niederringen ttlärte sig offenen Fassung erneut eingebracht wird, Damit des Mammonismus. Wenn der Gedanke des Berfassungstages in ) der Reichsrat einverstanden. ervorgehobenen Reden | den leßten Fahren so weit an Boden gewonnen hat, N haben ein ergegeben sind. Hauptverdienst die Arbeiterorganisationen, das Reichsbanner und

wendung des Konkurses das Vergleichs- | Ur Einsicht der Beteiligten aus verfahren eröffnet. Als Bafccae Amtsgericht Leipzig Abt. [l A 1, lbst in E angeblich x Vernunft-Republikaner wahrscheinli größer ist als die der 18 V 0

*) Mit Ausnahme der dur Sperrdvruck der Herren Minister, die im Wortlaute wie