1928 / 161 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

M

[33938]. «l i: 7 ! ; : E aae ; : / 4 Nugtzholz Aktiengesellschaft Bruct-Bräu Aktien-Gesellschaft in Wasserbur a. : Gewinn- und Verlustrechnung sämtlicher Versi f: D î O1 : / 4 E R O Bilanz LOERD M 6 L: Bilanz am 31. anm 1927. g Fnn / für das Geschäftsjahr vom 1. C bis zu Dezembe vit L tte nzeigenbeilage E 4 Ms er 31, Dezember 1927. j N \ , / R L ja 7 Vermögen. RM [3 RM D Einnahme. RM eut enNe - o. j E S Aktiva. RM [5 | Immobilien ..«« - C R E S ; 3 a L. Vortrag aus dem Vorjahre . . « « « e «o N R Z a d B St ÍS i E A Debitoren . ., «e 63 247 26 | BrauereieiniBtund «a ada Ea) , j e 2, Uebershuß aus der Nl an El Er un reu L en aa 7 anze ger | 4 Ma assa und Wechsel « « « Gama 1 B E T A fas Feuerversiherung . ..««. . L S Ï : L sj S da0 00 Fase # : H 84 434 Einbruchdiebstahlversicherung O . 0 Berlin, Donnerstag, den 12. Fuli | A Jf Piibltien T 8d E L E E S1, E Pa s S 9409) 65 s L g, s Zuli 1928 O h erfonto . e ou 8 946|— C L C T N E S E Cte R e T : i E f : Anteile : L 2 100,— Hhpothekbatlehen e r a a Ta a 2 A ha A b) Pit E O : E 10290 201 694/89 Aktien- ies Prospekt der wenigstens 2 Wochen v im. Deut R L arenbestand . « « «5» 98/87 * —|= ede, Tat : r 1g]LER ochen borher 1m Qu i i i i] Weie RM 55 000,— z S 468 692/86 ab Bakeifos den einzelnen Abteilungen verrechneten 92 07 T Frantfurcter Hypothekenbank Zeitung befauntgemadt / P BEADEIAIE Oas S D E | E s 28 nale | Ba Da —| Deb (i ie e eee o e e |- -O2 07219 ll t ; j | : anutmachungea derx Gesellshaft haben im Deutsch Zanzei 773 las Ae N q C E L 108:000L- 4, Sonstige Einnahmen: Aktienumschreibegebühren . „T7 109 ese d en. in E Main und ed Vranbiitrtér Keitung zu et N im Dentschen Reihsangoiger oto Ea El 9266 779|76 1. RM 1000 000,— S : ie von der Generalversammlung vom 30. April 1928 genehmigte Bilang Cttionlant E F E N 123 800|— Ab rende Gala T A S 4, Ausgabe, d Attiengesellwah gei autend au den Inhaber Uns einaattil in Mou 31, Dezember 1927 lautet: f j Freditoren E 4 240410190 | DeleD E 4s E e Us L Sun e G tao R as "uud andel and ae R 1927 1000. Strie. gu. je RM 1 Cie Es J Nr. 1918—2917 L Bilauz, L j R Ta 34 422/19 | Kellerneubaurüdlage . ... 6 A 2 bir Sa ; mäßiger Kursverlust auf Wertpapiere « - « 11z per 2 E 9, ; a O “L ankbürgschaften 55 000,— Sie aaia aus dem Vorjahre e e o o o ee 3 478/41 4 O I Verwendung: : “ade 9 Atiiva, I nit Lisaadibae toe 1 April Es 4 O eren ie Ba 4 i ; [50 661 209/56 | 5 i | T ohgewinn . . . „eee oe « 27504,63 0 i oooooo eee oa iee 2 oe E 1|— lautend auf den Jn ber und eingetei uslosungsfkfonto. .. „ooo a ooo 1 397/09 L i Réivinks div Act ; Abschreibungen: ' N gageianee Ge quauten des Aufsichtsrats 3 8701/64 e A E GM 5 000 000,— = 1000 Stück zu 4 GM S000 lt in A Nr. 1—1000 Rentenbankhypotheken . « « «e o oa ooo 417 631/50] 102 865 814/39 | 2 D f o. Fastagen 30% « « « «+ « « - 7 666,60 ortrag auf Jahr 19288 „eo o 28 723/24] -9 M 89 767/62 a 2800 000,— 1400 2000, » N ' Zinsen von Goldhypothek üd j s Soll, - RM |9 Fuhrpark 15% R i ea d Sts « 0 800 000,— = 5800 , 7, 7 1000, - x C L 15800, Goldkommunaldarlehen Preußische r ra 3 720 000|— | : E ì uhrpark . 30% L T 020 Vermäi L M F 4 198 E a 00 O Le 1100 000/— 2900 E M A "n r 1 insen v G t E E E E e 0 A Unkosten . «ee L S Immobilien 2% « - « « « « « 1604/14 13 262,74 | 14 241/89] 17 720/30 rmögensübersiht am Schlusse des Geschäftsjahres 1927 97 906/60| j, L Ap O R t B 4 O Kaste einschließlich Giroguthaben bei der Reichsbank A A 5 : i i t eine Akt S d kfurter Bank sowi j u E | | : aben. Passiva. E ie Frankfurter Hypothekenbank ist eine Aktiengesell und Frankfurter Bank sowie Guthaben beim j A Haben. - Soll. Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1927. Haben. 1. Forderungen an die Aktionäre für noch nit einge- M N ny pial «ooooo 50 000|— | Siß _ in Frankfurt am Main; sie wurde am 28. Steue 168 is Pale W Postscheckdamt aao 211 902/22 f Warenbruttogewinnt “+ + « « 138 672/03 E zahltes Aktieukapital „oe apital «o ooo 250/49 | register eingetragen. Sie ist eine rèine Hypothekenbank im Sinne des Reihs- ertpapiere, darunter eigene Emissionspapiere mit ; Vilanzkont 5 RM H RM [N | 2. Grundbesiy O 2260 12, 47 656/11 | gelebes vom 18. Fuli 1899 und betreibt d die Ges | n, M 20801784 aao no o 2 | Oi s 6 dan d O NS D eauasen oe ee | 23 604/90} Saldoerlös aus Bier, : U 106 S je. Das st. Zt. erteilte und anläßlich der Erhö e rundfapitals D R P a ras 0 P I O P H : 62 005/68 | Bef Bt alatten ooo e} 8470439] Brauereiabfällen - a) bei Banken. . . . .. E E 983 059/21 97 906160 | wiederholt A Privileg zur Ausgabe von Fnhaberpapieren wurde laut SheW. aae eee oa eo oe ooo} BT28682 75 323/89 : 2 Fs Unterbalt b a C 56 563/32 und Sonstigem . | 8386 899/97] b) bei anderen Versicherungsunternehmungen T 528 258 winn- und Verlustkonto Beschluß des þpreußishen Staatsministeriums vom 19. April 1924 dahin ergänzt Debitoren: (00 vie s L E er Brauereieinrichtung 38 886/11 c) im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anal 43 er 31. Dezember 1927. daß auch wertbeständige Schuldverschreibungen auf den Fnhaber nah Maß: a) Guthaben bei Bankhäusern. « « - e. o 2 656 047/73 | fv aid m A. G., Abschreibungen B S a N 62 teilig auf das laufende Zahr treffen . . « « « - 9 935/68] 1 521 Soll Kt 5. Hei y Wsüornun He Von: dest M Ministerien zu genehmigenden 2 S anca e E 514 068/45 B H - : E R E La LARE N L ( ürfen. ie 55 : O S i 5 : 0.00.0 6.00 D: 00 M b 2 Vilanz per 31. Dezember 1927. {f Rohgewinn « «ooooo 27 504/63 : i L Ry pie A C Es Ev Eis 61 i, C O S agr i gebbet mit andexen Vhpothefenbanten der Arbeitsgeminscaft 21 Immobilien: Ra S i 5 808 910/10 20 , z Aktiva. 386 8991/97 a) Pfandforderungen i R ea E Ie S T ; Haben. eutscher Hypothekenbanken an. BUNIOCDAUDE e ce av ao ae e v 500 000|— h mati ¿Mrs | Wohirevues «Sh, iga al Bene O S ort O E L e A D e L L r | utokonto . «1. 9732— j A orjtanDd. De 6, Einrichtu S E ? P E E e x arung von 0,— Vorzugsaktien zuleßt ——— -— Gebäudekonto, A 156 620|85 Die Uebereinstimmung R a Abschlusses mit den Büchern bestätigt inrihtungen oi ha oto s R es E o s G SE G fe LAO/ADSIE L tus g a Ms _'erhbht wordem. E leber S der Goldmarkerösfnimgs- Aktienkapital: Passiva, P | 4 aen de 43 779/15 mim iiat i G G E EN R E E G En G d j 9 708/41 | autenden Stammaktien zu RM ‘120,— und 1000 auf den Sade Tautaten a) Stammaktien . « « «ee oooooo e +9000 000 E Kassenbestand 779/29 | [32809]. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschä 1 : i Soll. / it, den 27, Juni 1928, Vorzugsaktien zu RM 5,— Nennwert. Nachdem die außerordentliche General- b) Vorzugsaktien. « « « eo ooo aa ooo 5 000[—| 9 005 000|— s Postscheckbestand » « « * 870148 vom 1. Januar bis 31. Dezember 1h O 2. Resetocfonns S C E orstand, Tre Ct Lee F ite zivecks Verstärkung der Betriebsmittel die | Reservefonds: : ' Ea A 91 021|— Trans portversiherung. : 3, Wertausgleich für den Grundbesiß Mr. 2 der Gut- 0 j betrag s a 0 O Due Ble e M T E N A E A P 2A Af, 0108188 mT09 2850 P F C g De gun eronto «e 280 000/— Einnahme I haben)... E R N 6OLI BVrinnißer Aktiengesellshaft | im Fahre 1927 zunächst nur die Er Mata auf RM 9 005 A Ne eft Pfandbriefagi M f a r O L 216 397/99 | 1, Schadenrüdcklage aus dem Vorjahre RM |9| RM [3,/4. Prämienüberträge: errenbefleidung, Breslau. | und für die damals neugeschaffenen Aktien die Zulassung zum Handel UnD are Deut L E t R ct Ss F üte « « « « | 53326346 | 2, Prämienüberträge aus dem Wortahte a s E 0 00 434 918/63 Transportversicherung « « « « RM 262 731,17 für den 31. Dezember 1927. | Notierung an der rankfurter Börse im August 1927 erwirkt worden. Die Er- C L E f T 5. Prämieneinna S C bor dab L A 19 s N Ste cWetiiia . 1 N ü Aktiva P S Ht im ‘apitals um A en gu 1 000 000,— auf Reichsmark 8% Reihe 1 3 900 000|— L . Kapi e 0 0-0 D M j j 2 Á t März cr. erfo . " fa hi8 E attient R ooooo | ®) Binsen, anteilg . s». «so «o «e e e e 00 20808 5, Rüdftellung für hwebende Versicherungs}: A e att E D ASOE E Diese -nou tas Handeis S P Reservefonds . . . - , ¿| 15000—|- b) Mietserträge, antelig. . . . « ++-«»-+-+- [3441610 6471408 E Bal fonto . » 6 | 10 221/75 Seh, e Meneraversomiklung vom Id Stammaktien, singateilh nas m S n Sat att Dea tit T oGe 100 4 Co Rest t a i An A a O S 34 429/80 Einbruchdiebstahlverficherung . 6431/32 | 830 066/08| 1318 tfonta a Ln 4 I LE Alien Cencätnenag, e entsprechend der von E Generalversammlung E “N | Gewinn: ' Ae : 1 13622 736|58 | 6. Guthaben anderer Versicherungsunkernehmungen : 641 A Aktionäre von einer er Auss{luß des gesezlihen Bezugsrechts der 5 ; G A einex unter Führun î L L i 46 555 600|— i Boris B Aer 2 3 209100) L. Nücbversi Ausgabe. s: Gere B L e E Ee R e 100 894 642/91 | stehenden Bankengruppe e eni E E NUE Tiber, Mie dee 413% 5 Liquidationspfandbriefe « « « - 50 662 600] 97 218 200— inn aus 1927 „, 2013/43 | Pr E Ren C Ae CaAG S E A R C ee Ra E Aa A 9 Passiva. s dieje Aktien den bisherigen Attionären derart anzubieten, daß Goldkommunalobligationen 6% R,1 « « + -+ 215 700|— 1573 297144 | Ros S Verwaltungskosten. . . .. . S 315 784/87 Tia pitalkonto . . . « | 250 000|— | auf je RM 0600 Nennwert alter Akbien eine neue Aktie von RM 1000,— zum | Sinsen von Goldpfandbriefen und Gold-K.-D, : . Gewiun- und Verlustrechnung £4 D Aba abzügl. des Anteils der Rückversicherer 910 113/97 Neu in den Aufsichtsrat sind gewählt: Wi E A 178 0D ae Verpa ‘nit 10 N DORUIY, Borsen nat stenep ranta Stg bezogen E Bu I im R T L 213 41 = . B ü E Ea ean es 9, ; l j j E kann, er Zinsscheine per 1, 4, A 4 878 B ns L Sade E A E Pers nen Stammen, Bo ab 1, Jay (8 gy an Gin de | Uneiharen H sa sat d6 Girgitina a 5 26000 l L j angentrecho! vortrag eilnehmen, sind voll eingezahlt. Das Agio fließt der geseßlichen | Arr eins{chl. RM 865 661,80 Einzahlung au Caosen S ° E a s Feuerversicherung. 3 622 736/58 A EALS oraO Sit 1008, f e in 1927 44 773,96 | 146 398/79 Reserve A Die Kopilalvertehösizuer witd on 8 Bebcacibra aus ee ihr & vori zu liefernde Goldpfandbriefe L ; 2 483 911/13 E E / s ; n Mehrerlös von 5 % erstattet. CODHen L «e660 Le S ee 6 2122 871/53 Einnahme. ce e | 894 642/91 Das Aktienkapital beträ i a Reingewin Jahre Per e) he =2=]4, 6) Schüden aus ben Een, cinfi Chat I P „Globus Versicherun s-Aktien-Gefellschaft. Wi vinn- und Verlustkonto | besteht aus RM E O O Ma APSO, arent tieuL E Lln 1 25198632) 1 345 215/40 abritationsüberst ermittelungsfosten, abzügl. des Anteils der Rück- Sxays Cóblét: Carl Silad E Stn D ven 31. Dezember 1927. Diese neuen RM 1 000 000,— Stammaktien lauten auf den Fnhaber, sie ikfationsübershuß" . . } 795 854/01 versicherer: j : rader. Alwin Möller, tragen die faksimilierte Unterschrift je zweier Mitglieder des Aufsichtsrats und ERT O0 THOS ewinnvortrag aus 1926 3 369/90 a) gezahlt ...... , RM 46 368,40 l l Fonto P Ld 176 853/34 | des Vorstands, ee die cigenhändige Unterschrift eines Ln inten und IL, Gewinn- und Verlustrechnung. 709 223l91 b) zurügestellt .. .....…. 20 289 60 66 658 [35554]. Blank & Co. : [33980] Mont 2 537/95 | die Angabe der Seite, auf der die Eintragung in das Aktienbuch erfolgt ist. Die h a L L Ee b) Schäden i ela: L a Aktiengesellschaft, Berlin. Barbara Werk, Aktien-Gesellshi göunkostenkonto . | 750 773/21 | neuen Aktien sind mit Gewinnanteilschein Nr. 67—74 und einem Erneuerungs- Einnahmen, RM [2] RM [9 ) Schäden im Geschäftsjal Or. Chadenermitie- | { em Erneuerungs : Aua audaz iden L euge lungsfosten, abzü A d B RH L ito roe: Vilanz per 31. Dezember 1927. Bil E n i nnvortrag ias hein versehen. Zuxzeit muß der Gewinnanteilschein Nr. 67 auhaften 8 t aua L020 v n S e 61 986/32 9 : q / : anz per 31. Dezember 101 624,83 i ° j insen aus: E E B) G C Dre C e O URUT A OLDS ads ovtlés s G R E A j M D U Î E n. 1927 44 773,96 146 398179 | aftic A O uns a E t OIL R d levtere Spo teen E EBSOO 059 70! 2 é eneral- f N S ; 35 897/61 | Jnventarbestand am 1. 1, 27 2 613/50 tiva, unbeschadet des höh Sti "3 C Soldfommunaldarlehen « e « . «o oe ooa0 121 844/31 direktor Dr. Paul Müller,, Köln, als Mit- | 2- Ueberträge auf das nächste Geschäfts) Ï i 1 074 563/29 | ewi eren Stimmrechts nach Art. S Abs. 3 des Statuts : , ; j f ¿ NOM, a ; T Le G jahr sür noch nicht Zugänge - «o 1 420|71 | Grundstücke. . . .. A 64 w i j Vet Rentenbankhypotheken „eo 23 251/98 glied des Ae gewahlt. ht Df ine abzüglih des Anteils det Rüd- 7034/57 | Werksanlage Gladbeck . . | 174 rtrag. « » « « « | 101 624/83 d ieeo e arie Pon NM 1.000,— Me Ta aeai Sni A Lombardbarlehen, Wechseln, Kontokorrent und i rstand. abla A pt C O E A E S 196 155/66] 10% Abschreibungen . 403/— | Vorräte . «6 ól lonto «o. 113 690/60 | Stimmrecht erhöht sich für die Vorzugsaktien auf den. zehnfachen Betrag A E Ls E A R 49 113/72] 5 490 269/71 E | ialtungskosten, abzüglich des Anteils der Rülk- » s Schuldner . . «+5 691 O «#0. C 858 203/06 | bei Beschlußfassung über die Besetzung des Aufsichtsrats, Aenderun Darlehensprovisionen . „e «oooooo A E008 EONTT Bilan 3 a) Becannriden an Vertreter Guthaben bei Banken, auf 3 631/21 | Kasse und Postscheck « « fonto . « » o 1 044/80 | des Gaselscpwfropeetrags und Auflösung der Geellschaft. In solchen Verwaltungskostenbeiträge « « « « + «2. « : 100 914/89 „Bilanz per 31, Dezember 1927. b) sonstige Verwaltu a Ée a os e oos N 105-0081409 Postscheckonto u. Kassen- Beteiligung. « «e « « «| 60 1074 563/29 | Fällen stehen 250 00 Stimmen der Stammaktien §0000 Stimmen | Lon den Hypothekenschuldnern ersezte Stempelsteuern 110 932/41 ! ungsfosten «e» « « « þ 176 611|25f 281 704/74] bestand 11 10 Brn E der Vorzugsaktien gegenüber. Die Vorzugsaktien sind au der Ver- Sonstige Einnahmen « « « e ee ooooooo 932 678/39 bausgrundstück 105 500, R A C Ss 54 839/19 Wertpapiere E N 4 500|— Avale RM 0 E y fehr ge E ee Boe i ährlichen N P a bee liGase daf 7 034 933/89 j _ K y e ; n 31. , Von dem jährlichen Reingewinn der ell t Abschreibung "650, | 104 850/— i : “Taâs soflgo t MtotorrentdEbitoren » 95 240/86 R T7 z per 31, Dezember 1927. | erhalten sie vor den Stammaktien eine Dividende vot v E T : Ausgabe, Debitoren .-——__.— | 284125|84| 1 - Ausgabe. G EROS 114 479/67 , Attiva. mit dem Recht auf Nachzahlung für etwaige Fehljahre; sie erhöht si, Binsen von: Aufwertungsausgleich8- ° Pobeeiage aus dem Vorjahre: Passiva. __ Passiva. j indstüé 970 000,— alls auf die Stammaktien mehr als 10 % verteilt werden, um sechs Goldpfandbriefen. . . . -- oooooo e | 4045 45581 posten . . . 95 000,— b) le mt verdiente Prämien . .... . . , . | 185 167/03| Aktienkapital .. 6 000 | Aftienkapital . 360 reibung T 800,— | 962 200|— ehntel des darüber hinausgehenden Divivendensates. . Jm Falle der Goldkommumalobligationen- «e eo o d « * 8 831/86] 4 554 287/67 Abschreibung 14 000,— | 81 000|— für zurüdgestellte Schäden . . . . . . . . . :| 7470294] 259 869/07 | Reservefonds L .. .| 2000/— Gläubiger « „+118 L lin ties NADRDR dire, MEENIER L FEREN e rag E den Staums- | Rentenbankdarlehenszinsen . - « « - E 28-9780 Uebergancite 1 238/58 | 2 Prämieneinnahme abzüglich der Rückgaben . . q O N | Reservefonds IL : : - 1e Me os l O t G eugt B E n e par en Einzahlungen zuzüglih 6% Zinsen vom | Verwaltungskosten . « « «e eo oa aao ooo 662 054/06 768,39 sicherungs\cheine « «e «eee Reingewinn 1927 . . T 788/29 vale NM 300 000000— nt ist, etwa rückt E Ce E und ein Aufgeld von | BVarabfindung der Pfandbriefe Serie 22 « + - 60 333/07 Verlust in 1927 2349/30 8 11769 4. Kapitalerträge: .. 7 010/45 . Tis ' ae Á ihres Nennwerts. vem weiteren Gesellschaftsvermögen haben | Reingewinn des Jahres 1927 « « « - ¿u v 6e» 14 283 22908 d a) Zinsen, anteilig . . . T 1 ddules / 114 479/67 Giabbet s ket 4870 614/97 | 2e orzugsaftien keinen Anteil. Gewinnvortrag aus 1926 . « « « + S 61 986/32] 1 345 215/40 | h 474 332/11 | b) Mietserträge, anteilig . ..... S 13 173/386) 24 771107 Be Velustre nung adbe Len den L N Passiva, cis Dee lea Bt term “irrci gien E Vas der ernst 1 7 034.933|89 assiva. er 31. Dezember 1927. . ; l erwählten Mitgliedern, zurzeit, nahdem Herr Vtto Haul am i : ; ; . L Altienkapitt A 2 «ved i: i : G68 507120 J 7 T E s Ee * « « « « « | 1000 000|— | 30, April cr. sein Amt niedergelegt hat, s den Herren Moriß P Meyler Die Gewiuuverteilung für 1927 geshah wie folgi: 6 % Dividende Reservefonds e Einbruchdiebstahlversiherung. An Debet A Bil l 8 oie s nta 74 766/96 | Bánkier in Frankfurt a. M Vorsißender; Kommerzienrat Dr. G ra | auf RM 5000,— Vorzugsaktien RM 300,—, 9 % Dividende auf Reichsmark | ypotheken A A 2 76 add Abschreibung auf Jnventar vol2 Bilanz per 31, Dezember i Ee a « « . « | 3670 000|— | von Doertenbach, Privatmann in Stuttgart; Carl Graf von rechsel-Deuff e, 9 000 000,— Stammaktien RM 810 000,—, ‘Ueberweisung an die geseßliche ufwertungshypothel i ; Einnahme. RM [5,[| RM Hänblunadunköstén é 8A Akti RN n t S 2 028/36 | Exz., Privatmann in München; Alexander ürst zu Erbah-Schönberg in ón- | Reserve RM 237 658,54, Ueberweisung an die Pensionsanstalt unseres Fnstituts Srabitovon L C E ; 12 000L-- é ¿) fle nb verbiint “BaA M Reingewinn 1927. - 788/29 | Beteili unadtento! 130 e 16 341 | auen! A eg Bara e nau E S igconto-Gesellshast in V uts uf 1988 KM 66 163.06 M E e 4A Uebergangsposten . . 308/28 | b) für ) iente Prämien . . « « «. « « « « « 123 346/07 ck Guthahbe 272 E D a A | Mannheim; Max von Grunelius, Bankier in Frankfurt a. M.; Alexander Hauck, | P9rirag as co 4 : ; S (E s d zurüdkgestellte Schäden « « » « « 101 679 N ap e orirag 1, 1, 19271 : i itali Z n den Jahren 1923 und 1924 war di teil - | Grunderwerbsteuerrüd- 2 Migatiecicin s O « « « « « | 3786/66) 27 132/73 : (dh - Ta 35886,17 Dan rank Raa E A iris Hau, Vorstand ge on Les Gean E, Für Dos ‘und 198 wurden au RM 5000, er iadektien je 6% stellung . e «- o. 1805|— |3 Ñ teinnahme abzüglih der Rückgaben . . .…. 85 538/61 Per Kredit. in 1927 71 593 48 ror 478lds _ r Bank in Frankfurt a. M. Zeheimrat Felix Al mann Borfanz enigen RM 2 280 000 St rti 1 j A t Je ¿ B . Nebenleistungen der Versicherten: Gebühren für Ver- Gewinn an Provisionen . | 101 679/70 Passiva 000 y r Reichs-Kredit-Aktiengesellschast in Berlin; Dr. Wilhelm F. Kalle, M. d. R, auf ¡— Stammaktien für 1925 44 % und für 1926 8 % Dividende A E 474 33211 i P S Ra C R 1 660/55 101 670/70 Aktienkapitalonto" 19 000,— ep e S an (2 E n irie De in Hann R L alter Ziffer 2 bezeichneten “GM° 45 000000 8. %ige deiddia l ewinn- und Verlustre . italerträge: s R rt qa. . un ar Franklin enheimer, Bankier in Frank- L E, N per 31. D aeibes 18 K Ls a) Zinsen, anteilig ...... R 1 210/90) E Gesebliher Reservefonds inn- und A surt a. M. Aus dem Betriebsrat sind in den Aufsichbérat entsendet die Herren | munalobligativnen Nei 2 (1 Goldmark = */2700 kg Feingold) in der oben u d tete ntg 10/1: wurdo: TEESRE sd C le Gelegliher Reservefonts . | Mer 41 Vegemaen gogen | Nat Sutlelgorhand desen Mitglieder vom Aussihtorat gewäh! angegebenen Sun lauten Mh bebe twerden. Sie tragen die satsimilieie er ï e C + e orsta en ieder vom ä - . 1er Berlustvortag 1. 1, 1927 . | 70899 ¿ Tis 18/26 | __ bilanz am L Januar 1924, | sor R 29346 1: Toll sieht gunjeit aus den Herren Fustizrat Dr, Hermann Gütnthez ‘nodisanwali Ümerscrift je zweier Mi lieder dés Aufsihtdrats und des Vorstands sowie die 4 andlungs E, usgabe. / A : s | | Eugen Brink, Anton Ahrens (jtelv.) un essor Rudolf Haug (stellv.), sämtli D LEL V a ; sie weisen weiter auf die E 6 anblungunfosten . - « - - | 1478 | 1, 2) Schäden ans den Voehten, einschl, Echabenermitie- Aktiva, I-20 00 Vormas n0funtosien . , . | 26 84519 in Frankfurt’ a. M da Baug (el, smt | fie Vegeiniging des Treudänders dee Band iber das Fg nent L chreibung .… . - «- « - « [14650|— lungsfosten, abzügl. des Anteils der Rückversicherer: Kassakonto: Kasse . 17/84 164 biaia A 47/85 Zum Treuhäuder ist von der Aufsichtsbehörde Herr Notar Ma Neus- | der vorschriftsmäßigen ung und deren Eintragung in das Goldkommunal- : ; T AAZS 2 Dea R s e a Ca M B 39 Devisen . . 915/60| Bocholt i. W., den 31 Dezember! n De ooo oe 1 2 800/— c prets, L NEDLEYF Ee Treuhänder Herr Geh. Justizrat Carl Volt, Sire 00) P toncmunalosli ationen sind sihergestellt durch Darlehen, -di ( ' ; Le :W, , Dez va L n “M. i Daulehen, -die an L ) surüdgestellt eee eo ooo 1369,86 | 3787/24 Zahlungen der Aktionäre. 260|— Gewinn- und Verlustrechn!ck has : En eli en Reingewinn ist der zehnte Teil in die Reserven ein» preußische Körperschaften des öffentlichen echts oder gegen Uebernahme der L Haben. ) See im Geschäftsjahr, einschl; Schadenermitte- | “T 1183/44 RN 142 271/69 ustellen, Die Pee lerttätem una kann eine andere Regelung treffen, wenn Gewährleistung durch eine solche Körperschaft gegeben find; sie sind daher in ' zuer R e 120 168/14 ungskosten, abzügl. des Anteils der Rückversicherer: Baukonto . . . . . 13 307]30 | 9{usgab g Haben, E bar eseulihe Reservefonds den zehnten Teil des Grundkapitals siberschreitet Preußen mündelsicher. l : h 8 A 16S «o «4 8117/69 B) geaahtt ° f e eo RM 16 640,19 Eo O E E 4 126|— Rid Ax A usw. . ortrag L, 1, 1927 35 885/17 Soda find nah Berücssihtigung der Ansprüche der Vorzugsaktionäre 4 % des Der Gesamtbetrag der im Umlauf befindlichen Goldkommunalobligationen E 4 23 285183 zurükgestelltt ......... 6061,47 [21 601/66} 26 388/90 rund-“und Bodenkonko . . |_4495/26 | Kapitalertragsteuer - - - - A 49... « « | 10494652 Grundkapitals als Dividende an die Aktionäre zu verteilen und hierauf die | 1 in ble des Nennwerts jederzeit durch Goldmarkdarlehen von mindestens K R : GrundstüsgesellschaftWindscheid 2. Ueberträge auf das nächste Geschäftsjahr für noch nicht i 19 1 inf ive, Sim &Herding| 2 P Tagll etwa von der Generalversammlung beschlossenen außerordentlichen Abschreibungen leiher Höhe und mindestens gleihem Zinsertrage gedeckt sein. Als Ersaß- 3 ; Fraße 19 Aktiengesellschaft. -] verdiente Prämien, abzüglih des Anteils der Rückver- Passi el e ¿ erg. Schm. & Herdng 19 25 y 143 27169 Oder Rücklagen aus dem Reingewinn zu entnehmen. Von dem verbleibenden eckung sür die Goldkommunalobligationen können nur solhe wertbeständige Ÿ osenblatt. B. Hirschberger. 3 E E H E I E 28 522/32 | Aktienkapit Q 4s E 989 lin, den 26, April Vetrag kommen in Abzug die statutar{\9e Fantidume, das Aufsi G ura enn ceftellt oder gewührlei N Die Brat darf Wotdtommunzlablia A Ta Geprüft und mit ben ordnunasgemäß | Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Rückver- i nlapitalklonto . . . «. | 5 000/— vag, Porz pril 1928, er keine außerordentlichen Rüdcklagen beschließt 10 %, nah au erordentlihen | gestellt oder gate: sind. Die Bank darf Goldkommunalobligationen nur ' geführten Büchern der Gesellschaft fiber sicherer: Kreditorenkonto . 14 112/— | Bruttoei s 98 Atti orzellan-Vertriebs- | Rüdlagen 15 2 des verbleibenden Betrags, jedoch keinesfalls mehr als die 10 % m Rahmen des N g geseatG festgelegten Umlaufverhältnisses ausgeben. R einstimmend gefunden. er-] a) Vergütungen an Vertreter . . .. T, 417 278[10 : / 1911|] Fn e ea 2 2A 9 senblati eschaft, ! im ersteren Falle), die vertragsmäßige Tantieme des orstands und die Ver- | ie Goldkommunalobligationen sind seitens des Jnhabers unkündbar. O Berlin, den 21. Mai 1928 b) sonstige Verwaltungskosten . . .. ... . . . . [35337|76] 52 612|95| Berlin-Schlacht R N rüft und 1 2 Hirshberger. ' gütung an Beamte; über die Verwendung des Restbetrags beschließt die General- | Die Bank ist berehtigt, sie durch Kündigung oder Verlosung zum ersten Werk- Union Treuhand Aktien : L G U | O ensee, 30, Jan, 1928, | Bocholt i. W,, den 28. Zuni ! ten Vi mit den ordnungsgemäß versammlung. tage eines Kalendervierteljahres mit mindestens einmonatiger Frist, frühestens Etian Gru M IGE eo o Cg oe a dle 10 394/09 Grundstücks evag, a7.0e (scha dhiehb ger der Gesellschaft über- Das Geschäftsja x ist das Kalenderjahr. : jun 1. April 1983, einzulösen oder dur freihändigen Rülkauf aus dem BVer=- : ' T orâiea Peer igs A, G, Handelsaktiengese | Treuhanv: Cb | Die Generalversammlung hat innerhalb der ersten 6 Monate des E, zu ziehe Jn längstens 50 J vom 1. Ahril 1933 ab gerechnet, muß + Yayn, Paul Herdins- | Schimann Ge Oa Jahres stattzufinden. Die Berufung der Generalversammiung erfolgt durch die | in jedem Falle die Ein sung bewirkt sein, Kündigungen und Verlosungen - Orubert, irektion oder den Aufsichtsrat. Ort und Zeit der Generalversammlung werden Gortsezung auf der folgenden Seite.)

Su