1928 / 163 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t. Nachdem aber jeit län

ichenden Anlaß dazu fehl , reiche h Jogu Fey fs wiederholt Anträge auf

Parteien von rechts und lin

Neih8- und Staatsanzeiger Nr. 163 vom 14. Juli 1928. S. 4,

rer Zeit | Stimmen der Linken angenommen. Desgleichen wird die dänische, gepackt 4,08 bis 4,16 4,

; : ie | 57,90 bis 59,00 4, Sped, inl., ger. 8/10—12/ h: mnestien | Entschließung Dr. Hanemann (D. Nat.) angenommen, die O Stangen 90 9/9 1,06 bis 1,10 4, Tilsiter Käse,

y ; ¿Sar ; Allg nd deren Ange- | Reichsregierung zu ersuchen,“ bei den Regierungen der an in politischen aJnter- Länder hin U ‘vitten; daß sie gleichfalls die Möglichkeit t

estellt und damit bei zahlreichen offnungen erweckt haben, ieje Frage bereinigt würde. Es ma irren der leyten Jahre ein

o gefestigt

n Bedenken zurü Gedanken leiten r dann erzielt werden

lag es im p

daß unter die umal E ae t f acheren Nachsicht U 3 chweren grundsäßliche eratungen von wirkliche politishe Beruhigu ie Amnestie nicht ein möglichst gleichmäß at entscheidenden

deshalb hre nd bei den

den Seiten erfolgt. Unsere Fraktion | des Geseßes bestehen b ert darauf gelegt, da den hat in der Auss{hu den Kommunisten bis zu : abex keinen Zweifel, daß diese ie legte sein muß, so aden N : | Beifall im Zentrum. i: U e : a, Vp.) wendet sih gegen die | besonders wohlwollender Weise berücksichtigt werden.

die Reichsamnestie auf die Damit ist die Tagesordnung erledigt. ; F möchte, jo erklärt er, vor Salben Lobe erbittet und erhält die Erlaubnis, den 29,004 G mnestie warnen, sonst wird | Reichstag zum Spätherbst wieder einzuberufen. Er spricht dann Daß diese | dem Abg. Herold zu seinem in den nächsten Tagen bevorstehenden

eratung, so

eine Einigkeit von en Deut Gua oa e sYließung, die ften, day Vers zu ersuchen, bei den

mnestie bis nicht die Geseygebung und

auf lange Heit Dem würden wir uns | licher Not oder aus Anlaß des pa

damit die Republik Sch nachdrücklich widerseßen. x Dr. leger (Vay de Justizministers, da it werden solle. lung einer beabsichtig iedung beitragen nge bei den ( en in diesem Hause widerlegt.

Ausführungen d Länder ausgede einer häufigen das Gegenteil von dem Vorlage zur Be Presse und die | auch bei den Vorgän die schweren Bedenken Amnestien. Es rtu einex verfassungsän i fönnten die schwersten Bedenken bef

Bei der Abstimmung wird die Vorla aller ' Abänderungsantvr nationalen und der N

ten Zweck. erreicht, Daß n den rd, ist dur die Artikel in der | 80, Geburtstage herzlihe Glückwünsche aus. L ) Auzslassungen der Partcien und | klärt er, daß die parlamentarische Arbeit angreift und zermürbt. Wir teilen | Um so mehr stärkt und beruhigt es uns, wenn wir sehen, daß des Zentrums gegen allzu häufige | einige wenigstens das 30 bis 40 Jahre aushalten (heitere Zu- ede Amnestievor

t werden, da b ; auf diese W

Mehrheit bedar eitigt werden.

d e E äge der Kommunisten, der Deut|c- E : lionalsoziálisien mit allen gegen die Handel und Gewerbe.

Stimmen der Bayerischen Volkspartei in der Ausschußfassung Berlin, den 14. Juli 1928, angenommen.

Stöcker (Komm.) erklärt in der dritten Le emokratischen Fraktion sei seinen

ung, das

reunden London, 12. Juli. (W. T. B.) Wohenausweis der Bank

Vor kurzex Zeit ist Mitgliedern unserer A : i flärt worden, daß die Amnestie | yon England vom 12. Juli (in E und Abnahme im

bei den Beratungen irgendwelche gen die Sozialdemokratie rich Wenn die So artigen Versuchen irgendeinen Preisgabe unserer ie stch damit auf dem Holzwege. ( sten.) Vor zwei Tagen hat der sozial- im Ra C des erer Fraktion mündlih und dann eis di i testievorlage nit zur An- | rischen Nationalbank vom 7. _Juli (in Klanimern he Fraktion niht | Zu- und Abnahme im Vergleich zum Stande am 830. Juni) (Lebhaftes Hört, | in Tausenden von Franken: Aktiva. Metallbestand 506 162 (Abn. ten. Zuruf: | 345), Golddevisen 197 739 (Zun, 2720), Wechselbestand 170 166 Er hat das sowohl mündlich erklärt als (Abn. 10 829), Lombards 84372 (Zun. 2937) ertschriften 2193 ialdemokratishen | (Abn. 4297), Korrespondenten 21 847 (Abn. 7999), Sonstige Aktiven eichnet | 16 144 (Abn. 2457). Paf i va. Eigene'Gelder 33 440 (unverändert), ih ex- | Notenumlauf 826 721 (Abn. 33 B täglich fällige Verbindlichkeiten Die Sozialdemokratie hat dadurch nur bon der Tat- 107 627 (Zun. 13 004), sonstige Passiven 30 837 (Zun. 679). e Amnestie schon vor vier Monaten Berichtigung. In dem in der ‘gestrigen Nummer des eine | N.-A." veröffentlichten Ausweis der Bank von Frankreih muß es ommu- | richtig heißen: Notenumlauf 60295 (Abn. 333).

Auftreten der soziald durchaus nit neu. Fraktion gegenU De Life 4 6+ 5 ; Gesamtreserve 57 746 (Zun. 1734), Notenumlauf 136 361 (Abn. 805), n E E ven | Sarvorrat 174 357 (Zun. 929), Wechselbestand 60 588 (Abn. 29 193), g / Guthaben der Privaten 104 703 (Abn. 22 126), Guthaben des Staates

ommunisten.) # zu machen und |} 16910 (Abn. 3477), Notenreserve 54 997 (Zun. 1727), Regierungs-

indruck auf uns

ahlich notwendigen Kritik

e Q rnes (Sebr | ficerbeiten 30 629 (Zun. 1860). Verhältnis der

veranlassen, so befinden si richtig! bei den Kommuni demokratische Abgeordnete Pe Reichstags zwei Mitgliedern un auch schriftlich erklärt, daß die Amnestievorlc nahme ïommen werde, wenn die kommunistis die Zustimmung zum Nationalfeiertag gebe. ( hört! bei den Kommunisten und Nationalsozialis\ So eine Sthiebung!) ( auch einen dahingehenden Antrag 1 Fraktion zur Abstimmun die Situation, auf Grun

tjache kenn eren die heutigen

sache ablenken wollen, daß dies zustandekommen l /

rklärung seiner Fraktion, in der es u. a. heißt: Die nisten stimmen der Amnestievorlage zu, weil sie eine Anzahl von

klassenbewußten proletarishen Kämpfern aus den Zuchthäusern und Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts

ängnissen bringt, in die sie eine brutale Klassenju\tiz geworfen hat. y er u i: Die A iee flinaien der Amnestie zu cio der Verschlechte- am 13. Juli 1928: Ruhrrevier: Gestellt: 24884 Wagen, nicht

runa, die sie gegenüber den früh

eseht Een gte E

tandefTommen der LUmne s ¡itwi i i ie binein- | deutshe Elektrolytkupfernotiz |

R IiNs or S En Sn N bon reffen | ¿0:4 F 140,00 6 (am 12. Juli auf 140,00 4)

exen Plänen aufweist, und die

tie Sa “N, Die nter Die Elektrolytkup [e rnotierung der Vereinigung für

gebrahten Ausnahmebestimmun auch proletarishe Gefangene.

ung für die ehterung de

ie een n des F ememörder angenommen und dafur / j s r Acrnestis für V proletarishen Ge- Berlin, 13. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs* affen. (Zuruf des Abg. Crispien (Soz.): Schamlose | mittel. (Cinkaufspreise des Lebensmitteleinzel- pien wird vom Präsidenten | handels für das Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.) erufen.) Für die Arbeiter- | Notiert durch öffentlih angestellte beeidete Sachverständige der der proletarishen Ge- | Industrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der Ver-

or allen Dingen müssen | braucherschaft. Preise in Reichsmark: Gerstengraupen, . ungeschliffen

Strafbegün eine Versch fangenen ges i Unwahrheit! Der Abgeordnete Cris wegen dieses Zurufes zur Ordnung g klasse’ ist der Kampf um die Befreiun fangenen M E Geseh s A on alen Mis sind N ölz un argies endli rei werden. Täglich sind neue , / Opfer der Klassenjustiz unter dem Proletariat zu erwarten. Es bis 0,54 4, Hafergrüßge 0,59 bis 0,60 S, Roggenmehl 0/1 / 0,39 ist und bleibt unsere Hauptaufgabe, die Klassenjustiz nieder- | bis 0,42 Æ, Weizengrieß 0,44 bis 0,45 #4, Hartgrieß 0,454 bis R P Ph cid (S a ua og. Dr. Breitschei 03z.): eabji ) i eine Auseinandersezung mit den Kommunisten ilber das Geseb | feinste Marken, alle Packungen 0,444 bis 0,57 4, Speiseerbsen, ehen. Wir nehmen unsere Haltung | kleine 0,45 bis 0,46 M, Speiseerbsen, Viktoria 0,65 bis 0,67 4, ßen ohne jede Rücksiht auf die Speiseerbsen, Victoria Riesen 0,67 bis 0,75 #, Bohnen, weiße, die Wohlfahrt unserer | kleine -0,54 bis 0,57 .#, Langbohnen, ausl. 0,55 bis 0,56 „H, n ein, wir lassen uns weder durch Beschimpfungen, | Linsen, kleine, leßter Ernte 0,50 bis 0,66 b, Linsen, mittel, letzter rüche der Kom- | Ernte 0,66 bis 0,86 4, Linsen, große, leßter Ernte 0,86 bis. (Läcm | 0,96 H#, Kartoffelmehl, superior 0,54 bis 0,99 h, Makkaroni, e bei den Kommunisten.) Was mich veranlaßt, noch- pes ware, lose 0,88 bis 0,92 4, Mehlschnittnudeln, lose 0,58 t die Behauptung des Abgeordneten is 0,2 ] Stoecker, daß die Sozialdemokratie durch Mittelsmänner auf die | 0,30 bis 0,313 M, angoon - Reis, inglaper! 0,38 bis 0,384 M kommunistishe Fraktion einwirken wollte in dem Sinne, daß wir, | Siam Patna-Reis, glasiert 0,50 bis 0,59 gen uns richteten, unsere | 0,55 bis 0,72 #4, Ringäpfel amerikan. prime 2,28 bis 2,30 weiter, daß die Sozialdemo- | Bosn. Pflaumen 90/100 in Originalkisten 0,68 bis 0,72 #, Bosn. kratie durch Mittelsmännecr eine Verbindung zwischen dem | Pflaumen 90/100 in Säcken —,— bis —,— H, entsteinte bosn. über “den Nationalfeiertag her- flaumen 80/85 in Originalkistenpadungen 0,64 bis 0,644 M, stellen gesuht habe. Jh erkläre im Namen und Auftrag meiner ali. Pflaumen 40/50 in Originalkistenpackungen 0,88 bis 0,90 M, ie sozialdemokratishe Fraktion zu keiner Zeit | Sultaninen Kiup Caraburnu Kisten 1,20 bis 1,24 M, Korinthen irgendeines ihrer Mitglieder zu Verhandlungen mit den Kommu- | choice, Amalias 1,24 bis 1,28 46, Mandeln, süße, courante, in Ballen nisten beauftragt hat. Wir würden in einem solchen Fall es für | 3,80 bis 3,90 4 Mandeln, bittere, courante, in Ballen 3,70 bis e unserer Würde halten, in Verhandlungen mit den Kommu- | 3,80 M, Zimt (Kassia v ausgewogen 2,90 bi nisten einzutreten.

Abg. Peus (Soz.): Jh habe in einem Artikel des Volks- | gewogen 5,00 bis 5,30 Æ, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 7,00 blatts für Anhalt meine Ansichten über die Amnestiefrage dar- | bis 7,20 Æ, Rohkaffee Santos Superior bis Extra Prime 3,96 ch habe meinen persönlihen Standpunkt im Reichstag | bis 4,30 4, Rohkaffee, Zentralamerikaner aller Art 4,36 bis 5,80 4, l den Kommunisten, sondern auch Mitgliedern anderer | Röstkaffee, Santos Superior bis Ertra Prime 4,76 bis 5,40 M, Parteien gegenüber dahin zum Ausdruck gebracht, daß ih als | Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 5,50 bis 7,30 4, Röftroggen, Grundlage für eine Amnestie ansehe die Anerkennung der Republik, Ee in Säcken 0,47 bis 0,52 H, Röstgerst mindestens aber eine anerkennende Behandlung der Republik, Jch | 0,4

abe einen Teil von den Ausführungen, die im „Anhalter Volks- | Kakao, stark entölt 1,50 bis 2,20 4, Kakao, leiht entölt 2,40 elegt, weil es mich inter- | bis 2,80 4, Tee, Souchong 6,50 bis 8,40 4, Tee, indi\ch 8,00

tige nit, auf | 100 kg-Säden br.-

und unsere Haltung dazu einzu zu diesem wie zu anderen G Kommunisten allein mit Rücksicht au Volksangehöri noh, was viel unangenehmer wäre, durch Lobs

u irgendeiner politishen Haltung b

mals das Wort zu nehmen, i

wenn die Kommunisten Angriffe Unterschrift zurückziehen würden, un Amnestiegeseß und dem Geseh

raktion, daß

latt“ stehen, den Kommunisten vor essierte, zu hören, wie andere Mitglieder darüber dächten, abe aber gar nicht im Auftrage der Partei gehandelt. (Lachen | 0,57# bis 0,625 4, Zucker, Würfel 0,66 bis 0,73 4, Kunsthonig in ei den Kommunisten.)

__Fn der Schlußabstimmu stimmten nux die Bayerische Hannoveraner

is t tli x, | 0,66 bis 0,74 M, Speisesirup, dunke), in Eimern 0,38 bis Ivar Unt die Deut 0,44 1, Marmelade, Vierfrucht, in Gimern von 124 E 0,68 bis egen die Vorlage. Präsident L ö b e stellt fest, A 4, Pflaumenkonfiture in Eimern von V kg 0,86 End woa el rel alex ReiGBlagsmitglicder | mus, in Eimern von 124 und 16 kg 0,72 bis 0,78 (4, Steinsalz in Drittel für E Gese eiti Ui en mehr als zwei | Säten 0,06 bis 0,08 6, Stéinsalz in HPadungen 0,09 bis 0,12 4, __Die Ent\ chließung Dr. Hanemann (D. Nat.), | bis 0,15 4, Bratenschmalz in Tierces 1,44 bis 1,48 4, Bratenschmalz die Reichsregierung zu ersuchen, zu prüfen, inwieweit den | in Kübeln 1,45 bis 1,50 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 1,42 Reichsbeamten, gegen die . wegen auf politishen Beweg- bis 1,45 e Purelard in Kisten, nordamerik. 1,42 bis 1,49 A, ründen beruhenden Dienstvergehen ein Disziplinarverfahren Berliner Ro C ta A C. ist, Begnadigung zu gewähren ei, derart, daß verhängte Strafen gestrichen und daß Beamte, | his 1,42 %, Molkereibutter 1a in Tonnen 3,72 bis 3,78 4, die mit Dienstentlassung bestraft sind, behandelt werden wie | Molkereibutter la gepackt 3,86 bis 3,92 4, Moltereibutter [1a in in den einstweiligen Ruhestand versetzte, bei Erreichung der | Tonnen 3,54 bis 3,66 4, Molkereibutter lla gepackt 3,68 bis 3,82 4,

Altersgrenze wird gegen die | Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 3,92 bis 4,02 4, Auslandsbutter,

wie pensionierte

der Beit sein, | ciner Begnadigung von Beamten prüsen, gegen die -wegen | g; 0 Glußstris) gema auf polilischen eweggründen beruhender Dienstvergeben be D alto hat | ein Ina eli da durchgeführt oder eingeleitet worden Abge

d | ist. ; „Han Mo daß aa (D. Nat.), auf die Regierungen der Länder dahin ein- ónne, | zuwirken, daß sie in den sogenannten Femefällen alsbald

links, sondern währen, zunächst aber die nah § 6 | röster und / Yas e A C E bleibento Gesängnisstrafe in Festung | mit 2,80—3,80 #4, für feinste Sorten bis 4,80 oxlage eine | umwandeln : nah Herkunft notiert. si i

ehnt wird dagegen eine Entschließung Dr. Hane-

Annahme findet dann die Aus \chußent-

onen, die aus wirtschaft siven Widerstandes straf- ällig geworden sind, bei der Ausübung des Gnadenrechts in

ändern dahin zu wirken, daß Pe

ir wissen, so er-

eie timmung). it den Wünschen guter Erholung erläßt der Prä- ete fin das Haus in die Ferien.

Schluß nah 4 Uhx.

Heute fand keine Börse statt.

Verglei zu dem Stande am d. Juli) in tausend Pfund Sterling :

C hous S4 Milli O

Passiven 47,76 gegen 38,22 vH, Clearinghouseum}ag 8: illionen,

gegen die entsprechende Woche des Vorjahres 119 Millionen mehr. Bern, 12. Juli. (W. T. B.) Wochenausweis der Schweize-

gestellt Wagen.

tellte sich laut Berliner Meldung des L B.“ am 13. Juli au ie | für 100 kg.

is 0,52 M, Gerstengrüßze 0,45 bis 0,46 4, Haferflocken 0,53

0,462.4, 70 0/6 Weizenmehl 0,35 bis 0,374.4, Weizenauszugmehl in : L va 0,424 bis 0,444 M, Weizenauszugmeh|,

is 0,83 M4, Eierschnittnudeln, lose 0,86 bis 1,37 # Bruhreis , Java-Tafelreis, glafiert

s 2,60 Æ, Kümmel,

holl, in Sätcken 1,00 bis 1,02 4, Pfeffer, schwarz, Lampong, aus-

e, glasiert, in Säcken bis 0,50 4, Malzkaffee, glasiert, in Säcken 0,54 bis 0,56 4,

ch | bis 12,00 A, Zuder, Melis 0,55 bis 0,574 4, Zucker, Raffinade 4 kg-Packungen 0,64 bis 0,65 #4, Zuersirup, hell, in Eimern

0,90 M,

rdbeerkonfiture in Eimern von 124 kg 1,40 bis 1,54 4, Pflaumen-

Stedesalz in Säcken 0,10 bis 0,11 4, Siedesalz in Packungen 0,12

\chma1z in Kisten 1,41 bis 1,44 4, Speisetalg 1,08 bis 1,24 46, Margarine, Handelsware T 1,32 bis 1,38 6, 11 1,14 bis 1,26 (4, Margarine, Spezialware 1 1,58 bis 1,92 M, Il 1,38

Börsenbeilage

zun Deutschen Reichsanzeiger unò Preußischen Staatsanzeiger Berliner Börse vom 13. Zuli

H | autiger } „Voriger

Corned beef 12/6 lbs. 14 1,90 bis

bis 2,12 46, echter Holländer 40 9/9 1,72 bis 1,86 46 mer 40 9% 1,76 bis 1,90 #4, echter Emmenthal omadour 20 9% 1,26 bis 1,36 4 er Kisté 23,00 bis 24,50 4, milch 48/14 ver Kiste 31,00 bis 38,00 4, Speiseöl, ausgewogen 1,30 bis 1,40 M.

Der Verbraucherpreis

wurde laut Meldung des „W. Händler, Sig

49Nr. 163. 1928

Kondensmilch 48/16 | Mater |. Voriger | Heatiger 1 Vorigen

| fatgu: r d | Boriger

Pfandbriefe und Schuldverschreib.

öffentlicher Kreditanstalten und Körperschaften.

chneten Pfandbriefe u, Schuld- en va den von den Instituten itteilungen alß vor dem 1. Januar 1916

ausgegeben anzusehen.

a) Landschaften.

Mit Zinsberechnung. Kur- un. Neumärk.

\hergenossensckch. „6 M.A 26, tg. 81 doó.do.A.6RB27,132

Hess.Ldbk.GoldHyp.

do.do.bo.R.7,tg.31 do.do.do,R.8, tg.32 do.do.do. N. 3,481 do,do. R.41.6,tg.31 i do.do.do.N.5,tg.32

Mitteld. Kom, A. d. Spark.Girov.,uk32

Deutsche Hyp.-Bank Gld.Pf.S.33,uk.31

u ose E T n , 3.4

GPfst. d 2: Gapbl Deutsche Hyp.-Bank| Gld.Kom,S.6,uk.32 Dts. Wohnstätten- Hyp.B.G.R.1,tg.32 do. do. R. 4, tg. 33 do, do. N. 2, tg. 32 Grant: fdbrb.Gd.-

do. do. Em.10,r5.33 do. do, E.7, rz.ab32 do. do. E.8,uf.b.383 do. do. E.2, rz.ab29 do. Gld-K.E.4,rz30 do. do. E. 6, rz. 82 do. do. E.9,uk.b.33

GothaGrundkr.GPf A. 3,3a,3b, uk. 30 do. do. Goldm.Pf.

Abt, 4, uk. b. 30 do. do.Gld.Hyp.Pf.

Abt.5,53, uk. b. 31 do. do. do. A.6,uk.31 do. do. Goldm.Pf.

Abt. 2, uk. b. 29 do. do. do. A1, uk.28 do.do.GPf, A7(Ligq.- Pf.) o. Ant.-Sch. Antelilsch.z.44}Lig.- Gld.Pf.d.Gothaer Grundkrd.-Bk. f. Z/9 do.do. G.-K.24,uk.20

Hamb Hyp=-B,Gold- Hyp.Pfd.E.F uk.32 do. dg, E. (7 uk.32 do. do. E. A, uk.28

Amtlich festgestellte Kurse.

1 Jranc, 1 Lira, 1 Löu, 1 Peseta = 0,80 RM, 1 österr. gulden(Gold) ==2,00RM. 1 Gld. österr. W.= 1,70 RM. oder tschech. W. = 0,85 NM. 7 Gld. südd. W. | y M. 1 Gld. holl.W.==1,70RM. 1 MarkBaneco | d -:150RM, 1 }ffand. Krone = 1,125 NM. 1 Schilling éer, W, = 0,60 RM. 1 Nubel (alter Kredit-Rbl.) 6M. 1 alter Goldrubel == 3,20 RNM. 1 Peso gold) = 4,09 RM. 1 Peso (arg. Pap.) = 1,75 RM. 1 Dollar = 4,20RM. 1 Pfund Sterling == 20,40 RM. 1Shanghai-Tael =2,50 RM. 1 Dinar = 3,40 NM. 1 fen = 2,10 RM. 1 Hloty, 1 Danziger Gulden & 0,60 RM. 1 Pengòö ungar, W, == 0,75 NM.

Die einem Papier betigefllgte Bezeichnung X be- iyt, daß nur bestimmte Nummern oder Serten

gut gerösteten K Ha As s M. mburg, am 13. d. V. für gute S für ein Pfund t

PAADNDO

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen. : T. B.) (Alles in Danziger Gu G, 57,74 B. Stheds: Lori . —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty - Aub 7,59 G, 57,74 B. ien, 13. Juli. (W. T. B.) Amsterdam 284,75, Berliy 168,45, - Budapest 123,33, Kopenhagen 189,10 London 34,414, N Yortk 707,75, Paris 27,70, Prag 20,968, Z 168,20, Lirenoten slowakische Noten 20,93 Ungarische Noten 123,1 g *) Noten und Devisen für 100 Pengö , 13- Jult. (W. T. B.) üri 650,17, Madrid 5595,00,

es

-JI a

Ostpreußen! ¡rov.NM-

Pommersche Prov, Gold 26,-r3. 31. 13.80 einprov, Landezb.| old-Pf., rz. a, 0. do. do, rz. 1 u do. do. Ag.1u.2 X

Au3g. 18, 1b, uk. 31 do. do. do. Ag.2, uk,31 Sachj. Pr. Reih3mark usg. 13 unk, 33

do. do, Ag. 15, uk. 26

do. do.Verb. 17 do. do. Aus3g. 16 A,2 Sachsen Prov.-Verb. Gold A.11 1.12, 1924 Schle3w.-Hol Rch3m.-A.A14, tg,26

n D

Danzig, 13. Juli. (W. Noten : Lotonoten 100 Zloty 57,70

: Gold 1925 uk. 29 do. do. S. 2, rz. 30 do. do. S. 4, rz. 31 do, do.S.11.3.x3.30 do.do. Kom.,tg.ab29

Preuß. Ld.Pfdbr. A. Gldm.Pf.N.2tg.30 do. do. R. 4, tg. 30 do. do. N. 11, tg, 33 do. do. N. 13, tg. 34 do. do. N. 5, tg. 32 do. do. R. 10, tg. 33 do. do. N. 7, tg. 32 do. do. N. 3, tg, 80 do. do.Kom.R12,33 do. do, do.R.6,tg.32 do. do. do.R.8,tg.32}

S@(lw.-Holst, Elktr. Vb.Gld.A.5, rz.278 do. Reichsm. -Anl. Ag.6 Feing., rz,29 do. Ag. 7, rz. 81 - do. Ag. 4, rz, 26

Westfäl. Pfdbr.-A. für Hausgrund|. Gld.-Pfdbr.,uk.82

do. do. 27R.1,uk.32

Württembg. Spark. Girov.Rm., rz.29

do. Wohnungskred, Au3g. 26, rz. 1932

8 sichergefielt. Ohne Ziusberecchunung. Dt. Komm.-Sammelabl.

dv. do. do, S. 3

A D D D die :

f

D A D R D AADNDRARP

rih 136,28, Ma Noten 12,40, Ties: Noten —,—, Dosllarnoten 704 *) Schwedische Noten —,— Belgrad 12,

Bo RNBRANRBRRR

90s hinter einem Wertpapier besindlihe Zeien ® jedeutet, daß eine amtliche Preisfeststelung gegen- pirtig nicht stattsindet, gie den Aktien in der zweiten Spalte beigefügten gifern bezeichnen den vorleßten, die in der dritten palte beigefitgten den leßten zur Ausschüttung ge- sonmenen Gewinnanteil. Jst nur ein Gewinn- ezebnis angegeben, so ist es da3jenige des vorleßten

fra fs zin

p p e p fe ba t

ugoslawische

—Ì I] I e

ba 098

- o2N

ps pes fred fut derts fred ted. N

fs ba be

gd. « Amsterdam 13,58}, Berly openhagen 902,00, Oslo Mailand 176,87, New Yor Stockholm 903,00, Wien 476,29, Polnische Noten 377?/,, Belgr

Budapest. 80,933, Berlin 136,614,

London, 13. Juli. (W. T. B.) l Holland 1208,18, Belgien 34,90}, Italien 92,82 Deuts Schweiz 25,24}, Spauyien 29,52, Wien 34,50. : (A nfang s notierungen)

n ra 803,50, Z om. ldsch.G.-Pfbr. o. do. Au3g.1 1.2

Prov, Sächs. Lnd\ch.

Gold-Pfandbr. do. do. uk, b. 30 do. do. Au3g.1—2 do. do. Au8g.1—2 Schlei. Ldich. G.-Pi, unkündb. b. 1.7.28

EREE Ds N A

arknoten 802,75, p die Notierungen für Telegraphische Aus.

ung sowie für Ausländische Banknoten hisuden sich fortlaufend unter „Handel und Gewerbe“. ze Etwaige Druckfehler in den heutigen gutsangaben werden am nächsten Börsen- ge in dexr Spalte „Voriger Kurs“ bes richtigt werden. Jrrtlimliche, später amts lih rihtiggestellte Notierungen werden möglichst bald am Schluß des Kurs alô „Verichtigung‘“ mitgeteilt,

Bankdiskonkt, Yerlin 7 (Lombard 8),

ps

RAAMIDAADN RBADD B DD=IN

(W. T. B.) Alles in Pengdö. Wie Zürich 110,50, Belgrad 1008,50.

do. RM-A.,A17,tg.32 New Bork 486 g.

do. Gold. A. 18, tg. 82 do. NM,, A. 19, tg. 32 do. Gold, A, 20, tg. 82 do. RM A.21X, tg.33 do. do. Gold-A. Westf. Landesbk. DoU. Gold R. 2 X

FEEFER 23 3 a 3 3 A a ao co

land 20,418, ) Paris, 13, Juli. Keine Meldung.

land 609,00, Bukaref

25,596, Belgien 356,29, 133,95, Schweiz 492,50, Spanien 420,75, Warschau —,—, Oslo —,—, Stockholm 684,50. 13, Juli. (W. T. B.) L 2485/4, Paris 9,722, Brüssel 34,68, Schwei 13,014, Madrid 40,91, - Oslo 66,424, Kopenbage Wien 35,074, Prag 736,50. Freiverkeh Budapest —,—, Bukarest —,—, Warschau

20,324, London % Ah Madrid §6 ockholm 139/08

ps

Bt

pas ps gs de fut derd fert jet

(W. T. B.) (W. T. B.) (Sch!1 u ß kurse.) Deuts —, Prag —,—:

ngland 124,28, Ho

Fs 10 fs 10 Drs fra T4 §4

A 3 A N I I I i A N fs A bes fs A I A I D ©09

ab 1.4.30 auslospfl. do. do. Em.D,uf.31 do. do, a Uns

(Mobilis.-Pfdbr.) do. do. Em.L(Liq.-

Pfdb.)o.Ant.-Scch. Anteilsch.z.4%/3Liq.- GPf.Em.Ld.Hams- burger Hyp.-Bank Hannov. Bodkrd.BE. Gld.H.Pf.R.7,uk30 do. R. 1—6, uk. 82

_

w. Holst. ls{ch. G. do. Au3g.1924 do. Au8g.1926 . do, Au8g.1927 . do. Au3g.1926 Lds\ch. Kreditv.

pes fend pes 9 p nr

Wien —,—, [land 1028,50,

[5 -2 “A O

F po P ps

=E

fs s fra fut fs Jet fut

do.do.do.27N.1, uk. 82

Obers{chl.Prv.Bk. Gold R. 1, rz. 100, uk. 31 do. do.Komm.Au3g.1 Buchst. A,rz.100,uk.31 Pomm.Prov.-Bk.Gold 1926, Au83g.1, uk. 31 Schle3w,-Holst. Prov. Ld8b.Gld.Pf.R1,uk34 do. do. Kom.N.2,uk.34

Ohne Zinsberechuung. Ostpreußen Prov. Anl.-| Auslosungsschein* E

uslo „Gruppe 1 do, 4 G Us 2

Rheinprovinz Anlethe- ungsscheine®* X

sungs{{ch.*} do. Westfalen Provinz-Ank.

uslosungsscheine*® * einscht. 1/, Ablösungss{chuld

Kassel. Ldskr. do.

Danzig 6 (Lombard 7), Anserdau 4%, Brüssel 4. Helsingfors 6. Jtalien 5%. London 4%, Madrid 5, Oslo 5%, sarls 88, Prag 5. Schweiz 3%, Stockholm 4, Wien 6.

Nuische festverzinsliße Werte.

Anleihen des Reichs, der Länder, êEchugzgebietsauleihe u. Rentenbriefe. Mit Zinsberechnung.

Heutiger | Voriger Ca

hagen —,—, Amsterdam 12,088, New 47,874, Jtalien 66,424, Stockholm 66,57, kurse: Helsingfors —,— I Yokohama —,—, Buenos Aires —,— ch-, 13. Juli. (W. T. B.) Paris New York 519,224, Brüssel 72,35, Mailand 2 Holland 208,95, Berlin 123,624, Wien 73,225 Oslo 138,774, Kopenhagen 138,82t, Warschau 58,15, Budapest 90,51 Konstantinopel 2645/5, Bukarest 31 Aires 219,25, Japan 239,75. *) Pengôò Kopenhagen, li

Berlin 59,16, Londoy „H!RMp.S!53b 6

1,4.16 [190,756 }

68 pt prt fk eri prt sers E O 7

Westf. LdsG.G.-Pfd entr. G .- h do, do. V4

7,756 (67,75b * eins{chr. !/, Ablöfungss{ukd (in ÿ des Auzlosung2w.) Ohne Ziusberechuung,

Gefkfündigte und ungekülndigte Stilcke, verloste und unverloste Stücke,

*DeuitshePfdbr,-Ansft. Pos. S.1-5, uk. 30-34 *Dresdn.Grundrent.- Anst.Pf.,S1,2,5,7-10 * do. do, S, 3, 4, 6X *do.Grundrentbr 1-3 Lipp. Landesbt. 1—9 Landessp. u.L.

Oldenbg. taa do, Fa

do. N.101.11,uk,32 do.do.Kom.N.1uk.33

Lanhwtsch. Pfdbrbk, Gd.HpPf.N.1(j.Pr. Pfandbr.-Bt.)uk.32 do. do. R. 1, uk. 32

Leipz Hyp.-Bk. Gld- Pf. Em.3, rz, ab30 do, Em.5,tilgb.ab28 do. Em.11,rz. ab 33 do. Em.12, rz. ab 34 do, Em. 13, rz. ab 34

Calenberg, Kred. Ser. D F (gel. 1. 10. 23, 1. 4, 24| —— 6—165 ÿ Kur- u. Neumärkische) ©3{§ÿ Kur- u. Neumärk. neue | —,— +4, 8%, 8ÿ Kur- u. Neumärk.

Sofia 3,744, Belgrad 9,13, Athen 67 j Helsingfors 13,07, Buen

B.) London 18,19, New 4,37, Berlin 89,15, Paris 14,75, Antwerpen 92,29, Rom 19,75, Amsterdam 150,75, Stockholm 100,25, 100,00, Helsingfors 944,00 Prag 11,1

S h 89,05, Paris 14,70, 150,40, Kopenhagen 9

Dit, Wertbest. Anlk,2. 10-1000Doll, f.1.12,3 B} do, 10—1000D., f.3.

G2

Er Ep

NL. 1—484 620

S:

o, do.

achs.-Altenb. Landb. o. do. 9.11.10. R. do, -Gotha Landkred.

‘do. „Mein. Ldkrd., gek. do. do. fonv., Scchwarzb.-Nud, Ldkx. do, do.

do. -Sonder3h.Lands- kredit, gek. 1. 4. 24 Pfandbriefamt ausgrundstüce.

+ Ohne Kinsscheinbogen u. ohne Erneuerungsschein.

n § des Auskosungsw.)

Ss

o A mam

3254, 4f.100GM, aus

(4 Preuß, Staatss *4, 8%, 8h Pommersche X, aus-

gestellt bis 31. 12. 17...... +4, 3%, 84 Pomm. Neul. Kleingrundbesiy, au3gestel;

1, Wien 52,85. B,) London 18,164, Berl e 72,05, Amsterd ashington 37302 Wien 52,75.

London 18,19}, Berlin BV Amsterdam 150,75, Zürich N 52,25; Stoholm 100,25, Kopenhage 70, Prag S Wien 52,85.

; \ ) 000 Rot Tou G

Sep

do. Em. 6, rz. ab 32 do. Em. 9, rz. ab 33 do. Em.2,tilgb.ab29

J

el 52,10, Schweiz. Plä 85, Oslo 99,85, 41, Rom 19,65, Prag 11,10, W. T. B.)

Fus EEES I fes DA A dus

. do. Ser. 29, unk. Schleswig-Holstein. A Rthbr.|4

ape t be

co £2 1 Co 1 C D e Go CE 1 r

Helsingfors Osl1o, 13. Juli. (

Da rug eo York 37

Helsingfors 9,

100,05, Rom M oskau, A: :

1000 engl. Pfund 944,38 G., 946,

1000 Reichsmark 46,29 G., 4

reditverb.} —,— itverein 43 Kreditbr. bis Ser. 22, 26—33 (vers do. do. 344 bis Ser.25 (1.1.7) *4, 3% Shéles. Altlandschaf ÿ Schles. landschaftl N, au3gest. bis 24,6.17117,3b 6 84 Schleswig-Holstein reditv. N, ausg. b.31.12.17| 7,76 G +4, 8%, 8 4 Westfälische b.3.Folge ausgestellt bis 81. 12. 17... Ÿ Westpr. NRitterscha —II m. Deckungsbesh. bis 81, 12. 17

Anteilsch.z.4/3Lig.- G.Pf.d.LeipzHp-B. do. Gld-K. È.4,rz.30 do. do. Em.8,rz.33

T 7

Kreisauleihen.

Mit Zinsberechnung. Velgard Krei3 Gold- Anl. 24kl., rz. ab24 do. do. 24gr., rz. ab-24

Stadtanuleihen.

Mit Zinsberechnung. Altenburg (Thlir.) Gold-A., kdb.ab31 BerlinGold-Anl.26 1.1.2.Au83g.,tg.31 do. do. v.24.2.1.25 Vonn Stadt RM-A. v. 1926, rs. 1931 Braunschwg, Stadt RM-A26/ kdb.31 Bres8lauStadt RM- Anl. 1926, kdb. 31 Dresden StadtRM- Anl.26 N.1, uk, 31 do. 26 N. 2, uk. Duisburg Stadt RM-A. 26, uk. 32 Düsseldorf Stadt

RM-A. 26, uk. 32 EisenachStadt RM-| I. 26, unk. 1931 Elberfld.StadtRM- Anl.26,uk.31.12,31 Emden Stàdt Golds Anl. 26, rz. 1931 Essen Stadt RM 26, usg. 19, lilgb. 8

Antwerpen

889

Bk. Gd.Pf.E.2,uk29 do. do. E.4, uk. b. 31 do. do, E.8, uk. b. 33 do. do. E.5, uk. b. 31 do. do.S,.1, uk, b. 28 do. do. Em. 7 (Liq.s Pf.) o. Ant.-Sch. Anteilsh.z4%3Liq.G Pf.Mckl.Hyp.u.Wb|f, do. Gld.K.E.3,rz.32 do. do. E.6, uk. b.82

Mel. «Strei. Hyp.B GHyp.Pf.S.1,uk32 Metn.Hyp-B. Gold- Pfd. Em.3, uk. b.29 do. Em. 5, uk. b. 28 do. Em. 8, uk. b, 31 do. Em. 15, uk. b.34 do. Em. 17, uk. b.33 do. Em. 9, uk. b. 31 do. Em, 11, uk. b.32 do. Em. 12, uk, b.31 do. Em. 2, uk. b. do. G.-K. E.4, uk.29 do. do.E.16, uk.b do. do, E.7, uk. b.32 do. do. E.14,uk.b.82 do. do. E,13,uk.b.31

Mitteld. Bdkrd. Gld. Hyp.Pf.N.2,uk.b.29

do.do. R.1,uk.30.6.27 do.do. R.2,uk.31.3.31 do.do.N.3,uk.30.6.82 do.do. R.4,uk,30.9,32

Pfandbriefe und Schuldverschreib. von Hypothekenbanken sowie Anteil: scheine zu ihren Liquid.-Pfandbr,

Mit Zinsdverechnung.

Bk. f.Goldkr. Weim. GoldSchuldv. R.2, {.Thür.L.H.B.rz29 do. do. N. 1,xrz. ab 28

Bayer. Landw.-Bk. GHPf.R20,21uk.30

Bayer. Vereinsbank G.Pf.S. 1-5, 11-25, 36-79,84,86,r329,30 do. S. 80-883, rz. 82 do. S. 90, 91, r5.83 do. S. 1—2, rz. 32

13. Juli. (W. T. B.) Silber (Schluß) 7h erung 271/16.

Wertpapiere.

Frankfurt a. M., 13, Juli. Kreditanstalt 34,80, Adlerwerke 111,00, A Lothringer Zement 92,00, D. Frankf. Maschinen (Pokorny u.

Silber auf Lie

ao

W. T. B.) Oesterreichi haffenburger Zellstoff 2218 Schéideanst. 203, 00, Hilpert Maschin ungs - Industrie 8M

(W. T. B.) (Schlußkurje.) Comm

s Sachsen Staat RM-| Anl. 27, uk. 1. 10, 35

s, a atas@ay

+ ohne Kinss{heinbogen u, ohne Erneuerung®sGein

b) Stadtscchaften.

Mit Zinsberechuung. Berl. Pfdb,A.G.-Pf. do. do.

Gold- u. Silber -

Wittekind) 71 Phil. Holzmann 143,00, Holzverkoh

Wayß u. Freytag 145,00 amburg, 13. Juli. u. Privatbank 181,75*), Vereinsbank 160,00, ntungbahn 6,590 B, Hambg a —,—, Nordd. Lloyd 60,00, Harb Alsen Zement 21 Guano —,—, Dynamit Nobel 1 Guinea 7,30 B, Otavi Minen —,—. F Salpeter 96,00, *) Am 12, Juli 184,00.

bundanleihe 106,45, 49/9 Eli 4 9/9 Elisabethbahn div. Stü Budweis —,—, 9 9/0 Karl Ludwigbahn

.- Amerika Packetf. 162,90, bur 183,50, Verein. Elbschif\ahrt bl! urg - Wiener Gummi 94,00, Un 4,00, Anglo Guano 72,00 20,00, Holstenbrauerei 226, reiverkehr.

é Schillingen.)

bahn Prior. 400 u. 2000 73,90, 5} 9/6 Elisfabet L bahn Salzburg—Tirol —,—, S , Rudolfsbahn, Silber 5,05, Zon ai

baer Prior. 12,90, #3 Türkische Eisenbahu Bankverein X

do. Ser. 2, rz. 82 do. Komnm.S,1—10

D R BDR=ADDD

do. S, A 1 Ds. Neichsp Goldstadts{k e.

Saß F. 11.2, rz,

Ohne Zinsber

felmans Asbes Tal -Auslosungss{ch

Berl. Hyp.-B.G.-Pf. Ser. 2, unk. b, 30 do. do. Ser.3, uk. 30 do. do. Ser.4, uk. 30 do. do.S.5u.6,uk.30 do. do. S. 12, uk. 32 do, do. S.13, uk,33 do. do. Ser,7, uk.32 do. do. S. 11, uk. 32 do. do, S. 10, uk. 32 do, do. S. 9, uk. 32/ (RILES Pfdbr.)

Pfdb.) o. Ant.-Sch.

do.do.R.3u.6,291.831 do. do. Nethe 9, 82 do. do. Reihe 10, 82 do. do. R.141.15,32

Gold-A. 26, rz. 32 Fürth Gld.-Anl. v. 1923, kündb. ab 2 Gera Stadtkrs. Unl. v.26,kdb.ab31.5.32 Kiel Stadt NM-A. v. 26, uk. b. 1.7.81 Koblenz Stadt RM- Anl.

0-3 t DD

————

_ ARNAADNDTDNINRS

do. do. Reihe 11, 30 do. do. N.2 1.12, 32 do. do. R.1 1.13, 32

Ohne Zinsberechnung. Berlin.Pfdbr.alte X ausgestellt bis 31, 12. 1917 4 Verlin. Pföbr. alt

e Berkin.Pfdbr. X, stellt bis 31. 12. 1917.4116,7b Laus Ca Pro randenb.Stadtschaft3

Vorkriegsstücke do. do. (Nachkriegsstück er Stadtpfandbr. instermin 1.1,7)} —,—

f Dhne Zinsscheinbogen u. ohne Erneuerungsschein.

c) Sonstige. Mit Zinsberechnung.

do. do. R. 16, tg. 29 do. do. R. 20, tg. 33 do. do. R. 19, tg. 33 do. do. M.17,uk.b.82 do.Kom.do.R15uk29 do.do.do.R.21, uk.33 do.do.do. N.18,uk.32

ch. Kom, Gld. 25 rozentrale)tg31 do. 26 A.1,tg.31 ge do, 26 A.1,tg.31

Bahn —,—, Staatseisenbahnges. Prior. bacher Prior. 15,75, 3 9% Kaschau - Oderberger Eisenbahn —,— L 37,15, Oesterr. Kreditanstalt 59,90, Wiener Oesterreichi| Gesellschaft

Staatseisenbahn - Gesellschaft 25,75, Sheidemandel,

fahl. 1), Ablösungss{uld (in § des Auslosung3w,) % Vertbest. Anl.

Dur - Boden

do.do.N.2, uk.30.9. do.do.R.3, uk.30.6.32| 7 do.do. N.4, uk. 2.1 do.do.R.1, uk.30.9.32| 6 do.do.M.1. Mob.-Pf.f 4 do. do.K.N.1, uk.33] 6

Dl, fäl, 2.9.85 Sen 1919 unk, 304

do. Kom.S.1, uk. 31 do. do. Ser.4, uk.33 do. do. Ser.2,uk.32 do. do. Ser.3,uk.32

Nationalbank 276,00, 50, Ferdinands-Nordba

hn 10,05, Fünfkirchen-Ba raz-Köflacher Eisenbahn- u. Bergb.-Ges. 1!

N M1 S112 #02, get.81.19.28/8 | 1.4.1

Braunschw. s Hann. G.Pf.,25 rz.31 0.1924,r3.1930 do. do.1927,r3.1932 do. do.1926,rz.1931 do. do.1927, uk.b,31 do. do. 1926 (Li Pfdb.) o. Ant.-Sch. Anteilsch. z.4%YLiq.-

Hannov. Hyp.-BU.}f.

R A, E. G-Union Elektr.-Ges. 37,00, L Brown Boveri - Werke, österr. 18.2 Daimler Motoren X

A. G. —,—

W. T. B.) 4# 9% Niederlau ) 0065/4, 7 9/6 Déutsche 00, Holländische A

Bemberg Certif. 102,00, Koninkl/ Nubber 230,50, Ho j erdam 674,00, » Zert ien Deutscher B Kalianleihe 106,00, Glanzstoff 139,00.

werk, österr. 21,3 Montan-Gesellscha

t, österr. 4 fodawerke i. fabrik (Steyr. Werke) 29,90.

Amsterdam, 13. Juli. i Staatsanleihe von 1917 zu 1000 fl. 1 Amsterdamer Bank 18

4 | 1.1.7 | 6,96b Eekündigte und ungekündigte Stücte, i verloste und unverloste Stüce.

Ju denb, agst,b.31.12.17/18,36 an0b. au3gst.b.31.12.17/21.2b ei.Nass,ag b.31.12.17/17,75 Q Urger,agst. b, 31.12.17/18,26 mm. auLgest.b.81.12,17/19b G ise, agt, b, 31,12.17| —,—

gest. b, 81.12.1713 ,agst.b.81.12.1721,8 b,81.12.17/19,26 G he, agst. b, 81.12.17/19,75b G olst.,agst.b.31.12.17/16,45b

Provinzialauleihen. _ Mit Zinsberechnung. burg, Prov,

Mülheim a. d. Nuhr

RM 26, tilgb. 31 Nürnbg.Stadt Gold 1926 unk. b. 1931

Dberhaufs. » Nhein

anleihe 105 do. E. 18, uk. 1.1.3 165,00, Reichsbank neue 200,25, 7 9/9 Americ. etroleum 404,75, Amsterdam in 74,60, Handelsvereeniging Amst Tabak 629,00,

7 9/0 Deutsche

2

o. do., unk. 81 do. do, do. 27, u?.31 do, do. do.,uk.b.28

Dtsch.Genoss.-Hyp.-| k.G.Pf.R.1,uk.27 do. do. N. 5, uk. 33 do. do. R. 8, uk. 81

SAE gor

PSS

do, do. -Anl.

Rg

WeimarStadt Gold

Zwickau Stadt RM- Anl. 26, uk. b. 29

Ohne Zinsberehuung. Auslosundae in 4 ck Stadt An

Cd us osung

“0D PADD 5

De oTNSN O0 mos 0D

ZEEFEFERFEZEZ

ore Pp

do. do. N. 2, uk. 81

Verantwortlicher Schriftleiter: J. V.: Weber in Berlin do, do, R. 8. uk.82

Verantwortlich für den Anzeigenteil: J. V: alte Meyer in Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (J. V.: Méye

Druck der Preußischen Druckerèi- und Verlags- Berlin, Wilhelmstraße 32.

Sieben Beilagen - (einschließl. Börsenbeilage und zwei Zentralha

D-

do. do. E.10, rz.ab32 do, do, E.12, uk.b.31

Se

D

ues S 2 nES

E. do, do.do.E.16,uk33 do. do. do,E.9, uk.32 do. do.do.E14, uk,32 do. do. do.E.13,uk31

Aftiengciellid

C

ndelsregisterbeila2