1928 / 165 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

OesterreichisGe Nationalbank® 276,00, Donau - Dampfschiffahrts- Berichte von auswärtigen Warenmärkten. Gejellschaft 95,90, Ferdinands-Nordbaha 10,05, Fünfkirchen-Barcjser London, 16. Juli. (W. T. B.) Heute wurden an der Eisenbahn —,—, Graz: Köflacher Eisendahn- u. Herg-Bs, 11,95, | Wollauftion 9815 Ballen angeboten, von denen 800) Ballen Staatseisenbahn - Gesellschaft 25,74, l, A-G. 1. chem. l l

A. E. G. Union Elektr.-Ges. 37,45, Siemens-Schuckert- | hauptet. Der Vorrat umfaßte vorwiegend feine, gewaihene und | Brown Boveri - Werke, österr. 18,1 er Motoren A. | 249,00. Oesterr. Waffen- | häufig zurückgezogen. Kreuzzuchten im Schweiß zeigten eine gute

Scheidemandel,

werk, österr. 21,15, ] Montan-Gesellschaft, österr. 40,70, Daiml 10,65, vorm. Skodawerke i. Pilsen A. G. fabrik (Steyr. Werke) 29,90. Amsterdam, Staatsanleihe von 1917 zu k anleihe 105,00, Amsterdamer Ba 168,95, Reichsbank neue Aktien 201/50, 7 0/9 Ar etroleum 411,75, rde iin 74,75, Handelsvereentgt 75, Zertifikate Kaltanleihe 106,00, Glanzst

E Bulk Of fl 100,75, 7 9% che

50, Nederl. Ind. Hd! 2%, Holländische Kunsiseide berg Gertif. 102,00, Koninkl. Nederl. | „igte sich eber etwas mebr Geschäft tür den unmittelbaren Bedarf

pat aat An aa os E d“ perinns zu festeren Preifen. Spekulative Anschaffungen in 1päteren Sichten

von Aktien Deutsher Banken —,—, of 137,00. :

T. B.) 43 °/0 Nlederiäadtide Wollen blieben behauptet. Gewaschene Queensland Merinos Marke

7 9/0 Deutf

1 Üntersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangöversteigerungen, 3. Aufgebote,

e 5) i

“Ä

Reichs8- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 17. Juli 1928. S. 2,

abgeseßt wurden. Die laufenden Preije waren im allgemeinen be-

ien | 1chweißige Merinos, die an heimihe und deutshe Firmen abgelezt err. | wurden. Infolge hoher Verkaufslimite wurden aber |pekulative Loe

Auswahl ;. bei stetigen Naten wurden fle gut abge)eßt. Punta Aranos-

- } Boomah“ wurden zu 48. Neujeeland Merinos Marke , Jollie- 1ébE. | braemar* zu 47 d das Ptund an fontinentale Händler verkauft.

Bradford, ‘16. Juli. (W. T. B) Am Wollmarkt

erfolgten aber nicht.

Öffentlicher Anzeiger.

8. Kommanditgesell| 9. Dentsche Kolonia In Gesellschaften m.

Nr. 30 des „Neichsministerialblatts* (Z für das Deutsche Reich) vor 1. Fustizwesen: Aenderung des Verzeichnisses der mit der von Gerichtêfusten betrauten Behörden (Kassen). Beka einer Vereinbarung der Länder über die Vollstreckung von F straten. 2. Konsulatwejen : Ernennungen Exequaturertei! 3. Maß- und Gewichtswesen: Bekanntmachung über die bigung der Aneroid-Barometer. 4. Medizinal- und Veterinz wejen: Vecorduung über Einlaß- und Unter\uchun : in das Zollinkand eingehende Fleisch. 5. Steuer- und Verordnung über vorübergehende Aenderung d beftinmmungen zum Branntweinmonopolgesez. Aenderung des Niederlage-, Privatiager-, Weinlager- Regulativs. Verordnung über Aenderung der Postzollv 6. Verforgung8wefen: Abschiußprüätungen der He Marina, fachschulen für Verwaltung und Wirtichaft. 7. Wohl fahrtéwesen; Ergänzung der Vereinbarung der Länder über die gegenseiti | kennung der staatlich anerfannten Woblfahrtspslegerinuen.

Warmboldt. Die etiva erbbereh- Personen dieser Verwandten der

hiermit öffentlih 8 2958 Ahs. 2 B. G.-B. , die ihnen zustehenden Erb- nzumelden. Nah Ablauf von en seit der ekanntmahun nah Maßgabe i rgebnisses erteilt werden. den 6. Fuli 1928. Das Amtsgericht.

13. Juli 1928 hat folgend aiser zu Hottenbach hat das enba a

Band 4, Artikel 113 in Abt. 111 für die

géstellen für dz 8 vorliegenden

er Ausfü

‘Wittenberg, Verordnung über s

Ausschlußurteil von heute wurde ihnete Urkunde tür kraftlos erklärt: r hein über 50 Aftien im \nnwert von je 1000 Reichsmark Nr. 2381 4 9430 der Rheinischen Verkehrsgesell-

eres- und

Durch Au 1928 sind

m

haft A,G. in Köln 11, den 7. Juli Amtsgericht. Abteilung 71.

Abt, 111 Nr.

N Ausschlußurteil von heute sind

ch Urkunden für kraftlos er- it worden: 71 F 262/27. Das auf Namen der Ehetrau Ernft Ködderitih Honn-Süd lautende Sparbuch der ciélparkasse der Landkrei)je Köln und jlheim in Köln Nr. 3083. s auf den Namen Wilhelm Volberg Kirenbroih lautende Sparbuch der jssparfasse der Landkreise Köln und Núlheim in Köln Nr. 13743, 71 F

Amtsgericht Uetersen.

71 F 280/27. Kriege vershollenen Pa eb. am 22. Kreis Grevenbroi in M.-Gladbach,

zuleßt bei dec Na

uleßt wo rihten-Kompagnie Ja, auf Ehe

und 6

trafsachen. Wer gebäude im 2. Hof | lorengegangenen Hypothekenbriefs über | Kri

teckbrief. ng Berlin, Kartenblatt | die am 22, An 1 in das Grund- | Dex bezeichnete J Gegen den unten beschriebenen Walter | Nr. 139, Parzelle 53, 9 a 81 qm groß, | bu von Groß Heere Band II1 Blatt gefordert, ih spätestens in dem auf den rich Scharmer, geboren am I2. Of- i.

1898 in Elmshorn, welcher flüchtig 10

ist oder sich verborgen hält, ift die Unter- suchungshait wegen Konkurévergehens und everbrerhens 2c. verhäpgt. Es wird ersucht, ihn zu verhaften und davon \{leunigst

Mitteilung hierher zu machen. Landgerich

andgericht Hambrrrg.

Der Untersuchungsrichter, 5. J. V.: Ta ck.

Beschreidung: Alter: 29 Jahre, Größe 70 m, Gestalt: |chlank, Haare: dunkel, tirn: gewöholich Bart: keinen, Augen- brauen: dunkelblond, Augen: blau, Nase: gewöhnkich, Mund: gewöhnlich, oben Gebiß, Kinn: Gesichtsfarbe: ge)jund, Sprache: deut}. Bet}ondere Kennzeichen: keine.

ermutterrolle

17 280 Æ#, Gebändesteuer- | seinen Namen eingetragene

8 K. 245. 27. von 30000 Æ beantragt. Der Yno er | Gericht anberaumten Aufgebotstermin

Berlin, den 6. Zuli 1928. iu ris eb a g A E zu melden, widrigenfalls d j Ï in-Mitte. Abt. 85. estens in dem auf den i i

Aniügeriht Berlin-Milte. Abt, 6. | 7928, voruittags A Uhr, vor dem| uns

j 7 wel [37414] angsversiecigeruug. unterzeihneten chè anberaumten E Beciaaenen zu erteilen vermögen, fra

Grundsfteu rolle Nr. 947.

dec Aw 12. Oktober 1928, 12 , an

11. Stock

Vorderwohnhaus mit

2. Jwaugs- versteigeruugen.

[37412] Zwangsversteigerung

Im Wege der Zwangsvoll foll am 27. Septembe j der Gerichtsstelle, Neue Friedrichstraße | Nr. 12/15, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlin, Chausseestraße 37, belegene, im Grundbu vom Oranienburgertorbezi Band 18 Blatt Nr. 512 (eingetragene Eigentümerin am ö. Juni 1928, dem dex Eintragung des Versteige- cungsvermertks: Automobil - Gesellschaft H. in Berlin) eingetragene Grund- a) Vorderwohnuhaus miit Garten und Laube, gebäude links,

8 a (8 qm rolle Art. Mark, Gebäudeste 85 K. 162. 29.

sireckdung | rx 1928, 10 Uhr, an |

e Dege der Zwan . Se

ptember 1928, vorm. | fordez 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Zimmer | termin dem igeri werden das im d-| Gelsenkirchen-Buerx

s machen. ¿ Band X Blatt Das Amtsgericht Buer. Den 21. Mai 1928.

ch von edstedi Amtsgericht Nagold.

Nr. 577 (eingetragenex Eigertümer am dea f Gerste “nnggvermerts ert: Das Jugeudamt in Gelsenkirchen | [27426] erun : e i Ls ( ter Peter Grünbera in Bredsiedt) | Buer, Vertoaltungsstelle Ente, Der E Stau, Wirt in Eb-| bleiben, Geundstüf Gemarkung | hat als Vornund über den Edmund | fauen, ele peiteE rienbl. 11 Parzelle Nr. 85 | Harter, geb. ant 13. 12. 1920, beantragt, ers inder, Proze Grundstemerunttter- } den vers enen Franz Robert Du- | n L fei rt. 624, Nußungswert 75 M, Ge- | nois, . ant 27. Januar 1897 zu B geboren am 19.

Seitenwohn- e) Querwsohngebäude, d) Werfkstaii rechts, e) Autogarage iur | 9. Hof links mit kl. Queranbau, 1) Werl- statt und Waschhalle im 2. Hof rechts, erlin, Kartenblait |

, 24 a 89 qm groß, Gruud- steuermutterrolle Art. 499. hungs- 19690 A, Gebäudesteuerrolle Nx. 499. 87 K. 95. 28.

Berlin, den 6. Juli 1928.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 87.

eingeiragerte

fieigert werden die im Grundbuch von | richt, rholiecr Straße 7, anbe- Rutenberg Vand 11 Blatt 66 (einge- | raumten Aufgebot3termin zu melden, widrigenfalls die Todeserflärung er- | oder Tod des L E eraus

. Ausforderung,

Zwangsversteigerung. Wege der Zwangsvollstreckung oll am 24. September 1928. 10 Uhr, an Gerichtsftelle, Neue Friedrichstraße Nr. 12/15, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Berlin, Kopenhagener Straße 2, be- ndbuch vom Schönhauser- torbeztrk Band 34 Blatt Nx. 997 (ein- getragener Eigentümer am 11. Fanuar 1928, dem Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: Chatm Hofstäter in Wien) eingetragene Vorderwohnhaus rechtem und linkem Seitenflügel und of, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 94, arzelle 16, 5 a 96 qm groß, Geund- stenermutterrolle Art. 1402, Nußzungs- 12200 fÆ, Gebäudesteuerrokle

1008 bem Tore der Ei A Se Ver folgen wird. An alle, welhe Auskunst ö eht di L intragung er- | folgen wird. An alle, vermögen, €rg ie 1 37428 Aufforderun : erks: der Landwirt | übex Leben oder Tod des Verschollenen 8 im Aufgebotstermîn dem || Es A io die Erbrecte an

legene, im

Grundstü: | von Beenzgz,

Nußungswert 240 rolle Nr. 31.

Art. 947, | Nr. 119 Abteilung 11 lfd. Nr. 1 auf |

angsvoll

»xks: | preußen, vertreten Re alt

dem Tage der Ein- | Peterswalde, Kreis Osterode, Ost- i Le Dfierebe, hat Keatiten Z 2

rechtem und

Uher, vorx dem unterzeihneten Ge-

ätest im Aufgebots- E E Es

richtsfielle ver- | 10 Uhr, vor dem unterzeilhneten Ge- jons tstermin m

49, 57, 66 ha groß, Reinertrag 78,01 | Jn dem Aufgebotsverfahren zum | rich Köhl, Rechts onsulent in | Taler, Grundfteuermuttercolle Act. 37 | Zwecke der Todeserklärung des am |brücken, hat beantragt, den verschollenen : et 51 von Rutenberg, | 16. 9. 1861 in Groß Oelsa geborenen, | Josef Jakob Ziegler, geb. 14. Zuli | anderer Erbe als der Fisfus

Nr. 1402. 87 K. 219. 27.

hat hören lassen, wird Aufgebotstermin abetha

Berlin, den 6. Fuli 1928, Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 87.

Zwangsversteigerung. F ge der Zwangsvollstreckung oll am 5. Oktober 1928. 12 Uhe, an x Géerichtsftelle, Nene Friedrichstraße Nr. 13/14, drittes Stockwerk, Zimmer Nr. 113/115, versteigert werden das in Wilhelm-Stolze-Str. 16, legene, im Grundbu vom Frankfurter- torbezirk Band 50 Blatt Nr. 1474 (ein- agene Eigentümer am 1. Mai 1988, Tage der Eintragung des Ver- 1. Kausmann rmann in Charloitenburg, Obermann in

Familienfideikommiß d Der Fideikommißbesiher erklärung erfolgen wird. Ferner werden tStermin meld j

hat die sofortige freiwillige Auflösung alle, die AuXunft über Leben oder an ues nit av or ad e vel des Fideikommisses beantragt. Termin | Tod des Verschollenen zu erteilen ver- | alle, welche Auskunft über Leben oder ane den von ihm ermittelten L migeioevr, spätestens im Auf- | Tod des Verschollenen zu erteilen ver- | no

die Aufforderung, spä- | handen sind: 1. des am

tstermin dem Gericht | in Weferlingen_ a Andreas Gottfried 12. Juli 1928. 21. Mai 1822 daf

zum Familienschluß am 20. August | mögen,

1928, vormittags 1024 Bar, im Ober- | gebotstermin dem unterzeihmeten Ge- mögen, ergeht : lande3gericht zu Düsseldor l Auf Eiwa nicht geladene Anwärter wollen | Amtsgeriht Kößschenbroda, 10. 7. 28. | Anzeige zu ma

ch hiex melden oder im Termin er-

2. Kaufman Menachem Berlin, 3. Kausmann Davis Obermann ; Kausmann Abraham

, Zimmer 29. | riht davon Mitteilung zu machen. testens im

z ett), für tot zu erklären.

ershollene wird auf-

ruar 1929, hr, vor

erfo k usfkunst über Leben oder Tod Aufgebotstermin seine Rechte ang u- ergeht die Aufforderu on melden und die Urkunde vorguéegen, A igten dem elle, Neue Friedridstcaße | widrigenfalls die Kraftloserklärung der zu machen. 12/15, Zimmer Nr. 113/115, | Urkunde evfolgen wird. ; igert werden das in Amtsgericht Bockenem, 9. Juki 1928. Amtsgericht. Vexlin, Mariavaennie: 7 dals R u [37422] He S eit uch von utjen n . . | [37425 Angebot. L Fa (Engeteimener Eigentümer | Der Arbeiter Friedrich Lunk in S is Sigmeliderainee R am 90. Ì ,

gerungSverm ann Menacem Obermann in f Döhring s L 4 eingetragene Grundstück, | den p Bergmann Friedrt Septembe Karl lenfeld, eb. am 10. Sep- von da anfangs der 70er linkem Seitenslügel, unterkellertem tember 1881 zu 8walde, zuleßt | Nmerika ausgewandert l, B i Hausgarten mit Laube. Gemarkung | wohnhaft in Buer-Erle, für tot zu er- | \hollen zuleßt wohnhajt in Spielberg, | lagen sowie die Gläubiger, de Kartenblatt 47, Parzelle 885/250, | klären. Der belm Verschollene | fr tot zu ecklären. Der * bezeichnete } Erbe

oß, Grundstenermutter- | wird aufgefordert, fi spätestens in dem ene wird Nugungstvert 18 550 E März 1929, vormittag®s | testens în dem auf

uerrolle Nr. 1787. | L 29 r L

richt Anzeige

fine Walz, | Vermächtuissen und idi oline b Ehen von dem Erben nut

. Mayer, in Stuttgart, Falkertstr. 64, it Befriedigung verlangen, l

den verschollenen Jo- | 1! (Beer, egebenen am | e Pie Webers 5 T1

j A

x in Jahre nach | chuß ergibt. Die G er aus Pilihh

S

rit, terholter Straße 7, anke- | § Uhr, vor dem unter

Berlin, den 11. Fuli 198 U i d p rrig ern ju melden, MELEGENEE, nal tSgEri tin-Mt t. 85. j e Er- | melden, twidrigenf

Pr D eti fs E folgen wird. An alle, welhe Auskunft | erfolgen wird. An alle, welche Aus- | Zwecke der Ausf

gerung: über Leben odex Tod des Go kunft über Ln Page Tod Sans ; Bewe gläubigern des am 1.

g8vo ; u erteilen vermögen, er dite - en zu ertet ermogen,

R E eung, - E geh Ie mebr

ugeige zu machen. | gebotstermin dem 28, i 1928. i

Aufgebot.

leger des' Wil- vollm.: Erwin Ebhau verschollemen

n, mana in

die Todeserklärung Ï alle, welhe Auskunfi über Leben

Sir aubt: ed-| nater das u Straubing, p is jeismeten Gericht anzumelden, widri

alls das Gericht feststellt,

b, auf den 14. Dezember 1928, vorn. | l Zweibrücken, 3 Aufgebote x6 Uhr, anberaumt. Es exgcht an De E Ee späte f 4 * Ernst Robert Graf die Aufforderung, Fire 20. März 1929, vor- si spätestens im Aufgebotstermin zu mittags 8%4 Ühr,

G von | melden, widrigenfalls seine Todes- : Auf- | teilunæa eines gemeinschaftlihen 7 raf n zeimeten Gericht e puviggras “var bre ¿ | sheins nah der Genannten gu

en wird. An | vermag 4

chollene wird auf-

Todeserklärung er

Sa Es weibriüdcken

i : 11. \chaften, Seriuft ur, Fundsachen k E Dee e E 6. Aus w. von Weripapieren, : fauswe 7, AttieaesoMchaften, 14. Verschiedene Bekanntmachungen. Ï Ì i 741 ot. M 1916 eingezogen zum Kriegs- [ Kesseljiraße 24, vertreten durch Ret f: Untersuhungs- Bitte eingetr iein "* Grundstü: l Der früher e amt jeßige Alten- Vent und ias ; f Junfanterieregî- cene S Oppenheim in Kassel Wi Borderwohngebaude mit linkem Seiten- | teiler Albert Lohse in Sehlte | ment Nr. 48, 4. Komp., zulezt wohu- | das Ausgebotsverfahren Doppelquergebäude und zwei | a. Jnnerste hat das Aufgebot des ver- in Buch (Krankenwärter im | Auss{liezung von N

An alle, | voc dem unterzeichneten

Verbindlichkeiten aus

er vVer-

treu

ihre QES na ón

li 1876 in , als sich nach

bäudesteuerrolle Nr. 112. Buer-Behausen, jezt Gelsenkirchen- | Eehausen. ledigen Schmiedgesellen, zu-| it % ta Besried P a E G: zuleht B m n EL, F lepi woh nhaft in Ebhausen, für tot zu | ein Ueberschuß ergibt. Auch h u Bu E senkirhen , Lanferbruchstr ären. Der bezeihnete Verschollene Nachlaßgläubigern, soweit ihnen nißl Nr. 45, für tot zu erklären. Der be- | wird aufgefordert, spätestens in dem | ¡hre Forderungen unter 1 vorbehalit Be Ée der So Case edun fee en 8 sg ga -- Ln ul enâtag, den « Jaunar sind, nah der Teilung d | a 28 s A atel in dem auf den | 1929, nachmittags 3 Uhr, vor dem | jeder Erfte nux für den seinen sollen am 21. I r | E2, rz 1929, vorurittags | nt ichneten Gericht anberaumten enisprehenden Teil der indlié! Leit Dée Ie x widrigen-|__ Y. P. 17/27.

[gen fi erteilen

ch Krüger in Beenz) eingetragenen | zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- Ï ige zu machen. Grundsiüde; Ader, Weide und Holzung, | forderung, fpätestens3 os Aufgebots-| Den 21. Maîï 1998. as Fr : t E, „ain 1878 Ader, Scheune, Stall, Wohnhaus mit | termin dem Gericht Anzeige zu machen. W. Amtsgericht Nagold. 0 borebonen , dau da 6 Pferde-, Kuh- und Schweinestall, Ge-| Gelsenkirhen-Buer, 10. Juli 1928. | M S Sebi in e: wv im nrarkung Beenz und Rutenberg Karten- Das Amtsgericht Vuer. [37427] Aunfgebot. | g A ufgefordert s s blatt 11 Parzellen 20/2, 21/3, 22/4, 23/5, ad Der Pfleger des Josef Jakob Ziegler, | machen, a et e beit unies 53/8, Kartenblait 3, Parz. 69/9, 70/9, | [37424] geb. 14. i 1867

M, Gebäudesteuer- i 1867 zu Straubing, Bildhauer, Sohn | handen ist. A N D D n ero Gu Mie Graf P he der früher in Straubing und später In Bordesholur, den 13. a 198 Lychen, den 4. Juli 1928. aut 1. Oktober 1891 nach Amerika | Zwerbrücken wohnhaft gewesenen d Das Amtsgericht.

Das Amtsgericht. (Chikago) au8gewandert ist und seit | daselbft verlebten Eheleute Fosef Jako [37431]

1. Oftober 1892 nihts mehr von sich | Ziegler, Gefä Ee A a Der Pfleger der am 9.

ür tot zu erklären. | 19256 zu Wittenberg, ihre Wohnsiß, ohne leziwillige

tens in dem auf | verstorbenen l Klara

R ana: a. D. vor dem unter- | bexg, beabsichtigt einen

inen. 37423 bot. weibrückem. ensionärs i u Präsident des Aujlöf is jür l E u Rudolf Tuumpa I E i mol n dasekbst v iengüter in Düsse : in Kaukehmen, Bleichgasse, hat be- | [37429] Aufgebot. Barbiers Christop malz, #. ehmann, antragî den en | Die Witwe Minna Ebeling verw. | 30. November 1 f h S | - Musketier Hermann Trumpa, seit | Kaiser, geb. Brüssow, in Berliw N. 4,1 Witwe Wilhelmine Elis S

16/27. Der am 6. März 1926 in Köln 1 Vilhelm Bünger ausgestellte und am Juni 1927 fällig gewe)ene Wechsel über 0 RM, der auft Anton Bach in Köln ogen und von diefem angenommen ist. 9. Dezember P) Köln von Theodor Honert in tin-Nippes ausgestellte und von Theodor ge Köln-Nippes an dhiel über 75 RM, März 1927 in Köln-Nippes. 71 F 9/27, Der am 23. November 1925 in oje Maue! in

1. Garde-Regts. zu

usschlußurteil vom 4. Juli 1928 den verschollenen Paul J

Grevenbroih, zuleht M.-Gladbah, Mark

des anr 21. 3, 1928 în torbenen Bauunternehmers | Brüssow beaniragt. Die Nalzji

e Forderungen den daé dem unterzeihneten des verstorbenen rmann Brüs

da ätestens in dem auf den 17. f ie Todes- rv 1928, vormitt

rafenstraße

1, Garde-Regts.

zahlbar am | Als Todestag g

ln von Sattlermeister in ausgestellte und von Theodor Fideler shenich angenommene Wechiel über , zahlbar am 15. Januar 1926 in [

E A gg aure rg Mtoits m T 7 F bei diesem riht anzumelden. spätestens im Kazntiung hat die Angabe des Gege stands und des Grundes der Fo dert ch j enthalten VBeweisstücke sind in 1 Kaukehmen, den 11. Zuli 1928. jn oder in Abschrift beizufügen. 7 [aßgläubiger, die sih micht meld

tfönnen unbeschadet des Rechts, vor di

ihtitetlSred W

Ausschlußurteil vom 20. Juni vershollene Matrose Hambur

Bi Ae Baba anwalt Urg, 29 | frau Anna Lina Henriette Metz, geb. | [37452] Oeffentliche Zustellung.

der Eheleute Schuster Carl Krieger Grupp, unbekannten Aufenthalts, Us Die Arbeiterfrau Stanislawe Neu- 1565 B. G.-B. mit dem Antrage, die | mann, geb. Borowski, in Klausdorf,

traße, guleyßt ; ; : ata wohnhaft in O E für tot erklärt Botlaote Ra e i diEeen und. die | Prozeßbevollmächtigter:

worden. VII. F. 7

henih. 71 F 364/27. rireibung der Ablösungsanleihe der adt Köln Buchstabe B Nr. 4515 über RM Nennwert mit Ausklosungsöschein der Nummer und über denselben

inwert. Köln, den 7. Juli 1928. Amtsgericht. Abt. 71.

Die Schuld-

Wilhelm Franz Krie 10. P S 1

und Anna St

Oldenburg, hannis

pothekenbrief über die im

Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 17. Juli 1928. S. 3,

Aus\chlußurteil. mann in Beuthen, O.S,, klagt gi zwei ivi i 6 A 1 n, O.S., klagt gegen | zweite Zivilkammer des Meckl.-Strel. Fn Ausfgebotssachen des Schmieds | ihren Ehemann, den Häuer Josef | Landgerichts zu Neustreliß auf Dieuns- rit in Oberstein Ab Nitak, früher in Beuthen, O.S., | tag, den 20. November 1928, vor- dos D E 2 dur | Kaminer Straße 19, jeßt unbekannten | mittags 94 Uhr, mit der Aufforde- Recht exka N, R 2 L ivius für Aufenthalts, auf Grund des § 1565 | rung, einen bei dem genannten Gericht L e ane fan e apa e: B. G.-B. auf Scheidung der Ehe aus | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum uhe von Weiden Versulden des Beklagten. Die Klägerin E a Es Zustellung wird s: s et den Beklagten zur mündlichen | dieser Auszug der vraie einr g Bever R gt adi 06 Verhandlung des ReHhisstreits vor die f pan : ark werden mit ihren Rechten an der Bein E T S E E, a R N

ypothek. ausgeschlossen. Die Kosten 1928 ) Eberstein, teck, Su I forderung, sich durch einen bei diesem i Landgerichts.

i Gericht zugelassenen Recht8antwwalt als j

Amtsgericht. Abt. 2. Prozeßbeollméhti ten vertreten gzu | [37451] Oeffentliche Zustellung. ; lassen, und dur diesen etwaige gegen | Kieniß, Fanny, Maschineninspektors- sschlußurteil vom 22. Juni | die Klagebehauptung vorzubringenden | frau in Regensburg, die dem Rentner Johann Einwände und Beweismittel unver- | straße 8/1, Klägerin, vertreten dur in Scholenfleth gehörenden | süglih in einem Schriftsaß dem Gericht | Recht8anwalt Justizrat Dr. Seiy in othekenbriefe über die im Grund- | und dem Prozeßbevollmächtigten der | Regensburg, von Haselau Bd. I, Bl. 20 in Klägerin mitzuteilen. 3. R. 53/27. Friedrich, Maschinentinspektor.. , 4 und 5 eingetragenen | Veuthen, O. S., den 5. Juli 1928. | Regensburg, jeßt unbekannten Aufent- Hypot ken von 800 M., M. und Der Urkundsbeamte halts, Beklagten, wegen Ehescheidung 240 M. für kraftlos erklärt. der Geschäftsstelle des Landgerichts. mit dem Antrage, zu erkennen: I. Die ¿A Ehe der Streitsteile wird geschieden, (972883 E eses. i E s R Su 8 der e rau ilhelm n g. TI, eklagte hat die e n Todeserflärung des An hausen, Gertrud geb. Jansen, in Beuel, | Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die

U

ra ae 6, in Limperich, et unbekannten Aufent- | Regensburg, I.

at das Amts8-

oun, den 13, Juli 1928. Klage mit Ladung, welche mit Beschluß Amts3geriht M.-Gladbach. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle. au L S 1928 bewilligt wurde, be- S anntgemacht. [37447] Oeffentliche Zuftellung. Regensburg, den 14. Juli 1928.

Der Arbeiter Wilhelm Paul Mey,

ingye, klagt gegen seine Che-

F Albers, in

klären. Der Kläger ladet die B

Veltenhof Band 11

att 86 und Blatt 88 in Abteilung T1I er Nr. 4 bzw. 3 zur Gesamthaft für lm Grimminger Veltenhof eingetragene Darlehns- othek über 300 Æ ist durch turteil vom 3. Juli 1928 für kraft-

draunschweig, 4. Juli 1928. tier 21.

in Schankwirt Wi ränkt haftet, werden dur t ä» | das Aufgebot nicht betroffen. ienstag Kassel, den 9. Juli 1928. nachm s Ami ihneten Geri

termin [37430 Tabeneeilärnig E. d deux Un sgeiataatin

eptember 19

+ ¡Mi 1. [87443] Oessentti Es klagen: 1. Fr

bevollmächtigter: - geßbevollmäctigter ete B, E [37449] Oeffentliche Zustellung. treten zu lassen. Krüger, früher |, Der ne, Johann Wüimberger | Schneidemühl, den 14. Zuli 1928. ngotfing, E Der Urkundsbeamte shut, beantragt | dey Geschäftsstelle des Landgerichts.

N

Nt hypothekenbrief des Amtsgerichts Wgéshausen vont 15. November 1

die im Grundbuch von d 11 Blatt 70 in Abteilung 111 4 für den Halbspänner Ludwig japer in Querum eingetragene Rest- | P tfgeldhypothek über 2400 RM d Aus\hlußurteil vom 3. Juli 1928 t frafilos erklärt.

Braunschweig, 4. Juli 1928. Amtsgericht. 21.

%] Aus\chlufturteil.

Die Gläubiger, die im- Grundbuche n Apensen Bd. 1 Blatt 4 in Abt. 111 è frau Katharina dag, geb. Augustin, in Altkloster ein- en von 100 Taler und Abt. 111 unter Nr. 7 für jtiotte Marie Dorothea Reit in Mer eingetragenen ) A werden mit ihren Hypothek ausgeschlossen. Buxtehude, 12. Juli 1928.

wieg, Neukölln Obermüller 0

ebenda, 20. R. 21/28. 2. Frau Erna Hoff- 1 eb, Windfelder in Jundia 4 R.-A. üllner, L

Caixa 32, Fazenda Ermida Est, Sao | egen seine Ehefrau, die Taglöhners-

in Oldenburg verstorbenen Auktionaiot gitchens im -| Wilhelm Cordes, Oldenburg,

rit Anzeige Fus du Auss{lußurteil vom. 12. 1928 29 Gläubigern ihre änge In en den obén genannif ahlaß vorbéhalten worden. Ne übrigen Maa s e Get S obrehtstr.

ónuen, unbeshadet des Rel 2 Di

vor den Verbindlichkeiten aus Pflihh teilsrechten, Vermächtnissen und As

n, lagen befriedigt zu werden, von de ilhelm Eben me insoweit Befriedigung be la riedtigung

walt Lange,

r. 2 für die

genen Hypot

rozeßbevollmähhtigter:

oneberg, Bozener

h / Oldenburg i. Oldbg., 14. Juli 198 ftseinlage au

Amtsgericht. Abt. V.

1, 7, 1926, 32. O. 266/28. 5, Die Firma

| N A ; Gericht zugelassenen Cointreau G. m. b. H. Bln.-Charlotten- s in Lüneburg, DAN B ae, Prozeßb E mächtigten

7 „| frühex in Bevensen, Krummer Arm 13, | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung S UreT, Prozeß g Ee Aufenthalts, wegen | wird dieser Auszug der Klage bekannt- m

08 unterzeichnete Geri t am li 1928 den Supotbekeabri über von Rotthausen M 4 Blatt 186 in Abt, [Il Nr. 3 11, Juli 1905 cingetragenen, . Mai 1909 an die Minderjährigen

rmark für traftlos erklärt, firhen, den 10. Juli 1928. Das Amtsgericht.

im Grundbuch Zlsenburger Straße 15, vertreten bevollmächtigter: Berlin, Königin-Augusta-Straße 23, | E gen C. Bußmann, früher Berlin, | E otsdamer Straße 656, auf Grund des | Beklagten

t8anwa

eingelösten . Januar 1928, au 688,75 RM nebst 1928 und -17,40

tedt hat fol- , assen: 1. Fn gel des Doktors Werner von Davier | Be „agdeburg-Buckau werden die Hypo- tnbriefe über die im Grundbu y T7 Bd. 1k] Bl. 51 in Abtei- E L unter Nr. 16 zu 6000 4 und

7 zu 4000 X für die Ehefrau estvers Richard Graßhoff, Korte, in Helmstedt ein- Ï potheken zu 6000 #{ und

für kraftlos erklärt. Die Kosten eller zu tragen. 2. Fn rikanten Gustav Meyer m neuen Ha echtsanwalt P er, wird der Hypot

i von Helnisted 75 in Abteilung 111 für tav Meyer in

Ur kraftlos erklärt. eller A tragen.

, Juli 1928. Fr Das Amtsgericht.

eriht Helm 1ßurteile er

E ves] en L auf den vor die 20. auf den 3. 1. Kammer Nr. 204, au mittags 10

0, 1928

hr, mit der Aufforderung, durhch einen bei diesem Gericht zu- | der Erben folgender Pexsonen 5 en

13, Mal 4 mächtigten vertret den 14. Juli i Geschäftsstelle des Landgerichts 11. | rüttet habe, und hat beantra

Mt eingetragene rau Marie

angburg i. Pommern,

gebäude, Sievekingplay), auf den 9. Ok- | B

Hamburg, den 9. Juli 1928. ci ;

ues. eh: | Der Urkundöbeamte der Geschäftsstelle der Aufforderuna i derr tine Vei

Weiß, Neukölln, Steinmebßstr. 100, Pro- des Landgerichts. diesem Gerichte zugelassenen - Rehts- t SA antvalt-als Prozeßbevollmächtigten ver-

rogzeßbevollmächtigter: gch g

rau Anna Wimberger, zurzeit un-

Prozeßbevollmäch- Kant [37453] Oeffentli

wo, im Klageweg Scheidun entliche Zustellung. Berlin, oan 2 Lu A der Ehe aus ihrem Verschulden, un Prommersberge Lehrex a. D. Herbert in Berlin-Neukölln 26. R. 345/28, 3

mächtigter: Rehtsan Lindenstr. 101/102, gegen Frau Helene ih SAbnén, geb. Eckhard

„R, 28: eidung. 4, Kaufma

ladet i: wirtisfrau von fmann, zulet | Wu t d Uo Br DUN | dur Recjtsantwali

Prozeßbevoll-

ne | ihrer Vertretung einen bei diesem Ge-

ahlung von | Die Ehefrau Anna Rein

hemann, den Arbeiter

t Exiner,

escheidung, mit de ntrage, die | gemacht.

ahlung von den Beklagten zur mündlichen Verhand-

f Z ! an R D G E insen seit 3, 3. | lung des Rechtsstreits vor die 2. Zivil- | [37454] Oeffentliche Zustellung.

We N e osten: kammer des Landgerichts in Lüneburg | Die Auguste Eppler, geb. Bublis, in

18. P. 72/28. Die Kläger laden die | auf, den 13. November 1928, vor- | Rietheim, O.-A. Spaichingen, Klägerin,

ten zur mündlihen Verhandlung f

des Re tsftreits vor das Landgericht 11 | sih dur einen bei diesem Gericht zu- | Seeger T. und Seeger 11. in Stuttgart, R Ufer g S181, ena Ra ena als Prozeß- | Königstraße 53, 1, klagt gegen ihren

und zwar: zu 1 vor die 10. Zivil-

Zimmer 207, auf den 14. 11, | Lüneburg, den 12. J j j

1928, zu 2 vor die 16. Zivilkammer, | Die Geschäftsstelle 2 des Landgerichts. | Finkenstraße 9B, Il, mit unbekanntem

Zimmer 144, auf den 25. 10. 1928,

utittag8 94 Uhr, mit der Aufforderung, | vertreten durch

evollmächtigten verteten zu lassen. Ehemann Emil u

ivilkammer, Zimmer 106, | zu * Neubrandenburg, rozeßbevoll- | Königsberg (Ostpreußen) u 6 vor die | mächtigte: Rechtsanwälte Dr, Wilda | Ehe der Parteien wird geschieden; der ür Handelssachen, Zimmer | und Neckel, Neubrandenburg, klagt | Beklagte wird für den allein huldigen den 18. 9. 1928, vor- | gegen ihren Ghemann, den Bäcker Emil | Teil erklärt. z Diehe, unbekannten Aufenthalts, unter | Kosten des Rechtsstreits zu tragen, und hauptung, daß der Ghemann die ladet den Beklagten zur mündlichen enen Rechtsanwalt als Prozeß- | Klägerin böswillig verlassen habe und | Verhandlung des Rechtsstreits vor die en zu lassen. daß er wegen Trunkenheit und wegen | Zivilkammer 7 des Landgerichts zu 1928. Stuttgart uf Freitag, den 12. Ok- e Ehe | tober 1,928, vormittags 104 Uhr, C Ti T O T der Parteien zu scheiden und den Be-| mit der Aufforderung, einen bei diesem Oeffentliche Zustellung. klagten für den alleinshuldigen Teil zu | Gericht zugelassenen Anwalt zu bestellen. Nitak, geb. Bu(- | erklären, auch ihm die Kosten des Ver-} Stuttgart, den 12. Juli 1928.

rohn, Kreis | fahrens aufzuerlegen, Die Klägerin Gese&häftsstelle des Landgerichts.

r evoll- | ladet dén lagten zur mündlichen Not .-Prakt. Steinbauser. Recht8anivalt Dr. Reich- | Verhandlung des Rechtsstreits vor die Bi nee tis

Mißhandlung der Ehefrau die Le S gers-

[37455] Oeffentliche Zustellung.

Rößler, in Eilenburg, Schulstraße 12, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechts anwalt Bluhme in Torgau, klagt gegen ihren Ehemann,. den Arbeiter Adam Stuckert, z. Zt. unbekannten Aufent- lts, auf Ehescheidung aus § 15672 i: und Schuldigerklärung des Beklagten gemäß § 1574 Abs. 1 B. G.-B, ägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts streits vor die 1. Zivilkammer des Land- gerichts in Torgau auf den 2. No- vember 1928, vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sich durch einen eriht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Torgau, den 9. Fzuli 19288.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts,

[37456] Oeffentliche Zustellung. :

Die Ehefrau Karoline Lenhardt, geb. M., Mainberg- stræße 30, Prozeßbevollmächtigter: Reht8- anwalt Böcker in Höchst a. M., klagt gegen ihren Ehemann. den Weißbinder Karl Lenhardt, früher in Höchst a. M., jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Ehe- \heidung aus § 1568 B.G Schuldigerklärung des Beklagten gemäß 1574 Abs. 1 B. G.-B. et den Beklagien zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor den elrihter der 2. Zivillammer des in Wiesbaden auf den 19, September 1928, vormittags 1x Uhr, Zimmer 51, mit der Auf- forderung, sich durch einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten

Obermünster- | bei diesem

Scharlach, in

Lüngen, | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt | Klägerin ladet den Beklaaten zur münd- ugust 1894 in Pristerath, | Wieland in Bonn, klagt gegen den Ar- | lihen Verhandlung des Rechtsstreits in f beiter Wilhelm Vellinghausen, früher | die öffentlihe Sibung des Landgerichts

i Zivilkammer, Einzel- Die Klägerin

eidung aus 88 1565, | rihter Oberlandesgerihtsrat Bogner, ß des Betlagien gemäß 1504 Abs, 4 | 1928, vormittags 9 Uhr, Geschäfts:

ericht Abt. i s e agien gemä y L , vor g r, aft3- I1 in M.-Gladbach durch B. M Die adler eiber es ee bei Lake L iht A ena

n i; agten zur mündlichen e dlung j tinen vet diejem Gertchte zugelassenen

ugust 1894 in Vriesterat eb an | des Redtsstreits vor die 1 Zivils | Rechtsanwalt zu seiner Vertretung zu wohnhaft in | kammer des Landgerihts in Bonn, | bestellen und die Einwendungen und

i zu- | Zimmer 45, auf den 19. September | Beweismittel gegen die Klage in einem

er Nawhrichten-Kompagnie | 1928, vorm. 9% Uhr, mit der Auf- Schriftsaze bis zu diesem Termine dem für tot erklärt. | forderung, si durch einen bei diesem | Gerichte sowie dem obengenannten Ver- | lass ag der Ratifi- | Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als | treter der Klägerin bekanntzugeben. ierung des Friedensvertrages. Die | Prozeßbevollmächtigten vertreten gu | Dieser Auszug der Klage wird zum : me Ns Sens fallen dem Nach- | lassen. Zwecke der öffentlihen Zustellung der asse zur Last.

Wiesbaden, den 3. Fuli 1928. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Landgerichts

[37462] Oeffentliche Zustellung. Der minderjährige Gerhard Staller zu Köln, vertreten durch den beauf- tragten Amtsvormund Büroinspektor Wilhelm Müller in Köln, Prozeßbevollmächtigter: Theodor Dowe in Köln, klagt gegen den Kaufmann Wilhelm Leiser, zuleßt wohnhaft in Köln, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, da Vater des Klägers unterha ei, mit dem Antrag, den Beklagten ostenfällig zu verurteilen, den Kläger vom Tage der Geburt, den 8. April 1928, ab bis zum vollendeten 16:Lebens- jahre eine vierteljährlihe Rente von M im voraus, die rückstandigen Beträge sofort, zu Händen des Vor- munds zu zahlen und das Urteil für vollstreckbar zu erklären. n Verhandlung des *Rechts- streits wird der Beklagte vor das Amts- Reichenspergerplay 1, immer 170, auf den 5. September 928, vorm. 9 Uhr, geladen.

Köln, den 6. Fuli 198 MasselteL, Fustizobersekretär, als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[37465] Oeffentliche Zustellung. Die minderjährige ( Osterwaldt in Barleben, vertreten dur das Jugendamt Wohlfahrtsamt Wolmirstedt, klagt gegen den Gärtner Kurt Könnecke, früher in Barleben, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Unterhalts, mit dem Antrage, den Be- klagten zu verurteilen, a) dem Kinde 3. O. des Jugendamtes Wohlfahrts- amtes Wolmirstedt von seiner Ge- burt, d. i. vom 27. April 1928 ab eine Unterhaltsrente von 75 RM viertel= zux Vollendung 16. Lebensfahres, und zwar die rück- ändigen Beträge sofort, die künftig älligen am 27. Juli, 27. Oktober, 27. Januar und 27, April eines jeden f | Jahres zu zahlen, b) die Kosten des Rechts\treits zu zahlen, €) das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. mündlihen Verhandlung des Rechts- streits wird der Beklagte Amiktsgeriht in Magdeburg, Abt, Neu- stadt, Umfassungsstr. 76, auf den 3. Ok tober 1928, mittags 12 Uhr, geladen. Magdeburg, den 6. Juli 1928. Der Urkundsbeamte des Amtsgerichts.

[37467] Oeffentliche Zustellung Das uneheliche ed bah in Amtshainersdorf, vertreten durch den Amtsvormund, das Wohlfahrts=- und Jugendamt des Bezirksverbandes Prozeßbevollmächtigter: waltungsinspektor J d klagt gegen den Schweizer Friedri in Amtshainersdorf bei Sebniß, jeßt unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß te der Mutter des Klägers, ulda Mühlbach in Amts§- in der geseß- ihen Empfängniszeit, d. h. vom 1. 3. 1926 bis 30. 6. 1926, beigewohnt habe, mit dem Antrag zu erkennen: Beklagte wird verurteilt, dem Kläger eine im voraus zu entrihtende Viertel- jahrs8rente von 75 Reihsmark auf die eit vom 28. 12. 1926 bis 27. 12. 1942, e rückständigen Beträge \ zahlen und die Kosten des Re zu tragen. Das Urteil is vorläufig Der Beklagte wird zur des Rehts-

gericht Sebniy auf n 28, August 1928, vormittags 9 Uhr,

den 12. Juli 1928. ndsbeamte der Ge ei dem Amtsgeri

Geschäfts y vertreten durch den Rechts- des Landgerichts Regensburg. e ————_———

4 Rechtsanivalt igen Teil Ju dre Dr. r in Schneidemühl, klagt L agte | gegen ihren emann, den Arbeit CALEErE: A I E ur mündlihen Verhandlung des | Johann pan ey früher ie Klaus- rid A dei imes echtsstreits vor das Landgericht ‘in | dorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, Hamburg, Zivilkammer 8 (Ziviljustiz- | auf Sas euie E 1568 . G.-B. un: uldigerkläru 4. 9 li [tober 1928, vormittags 94 Uhr, | Beklagten gemäß § 1574 Abs. 1 B.G.-B. z e ent e mit der Aufforderung, fi dur einen | Die Klägerin ladet den Beklagten zur bei diesem Gericht zugelassenen Rehts- | mündlichen Verhandlung des Rechts-

ustellungen, [nal ol Protebbevällmäctigten ver- | reis vor die 2. 8

1 d ivilkammer des Landgerichts in Schneidemühl auf den

Herta Elfriede

Katharina,

übner, | Jerbandiung vor das Landgeriht | Cevirt von Gswendi, nun in Ainerita Nr. 95/0, mit der Aufforderung, zu | eten nfenthalts, wegen Ehe-

¡ ge, zu er-

f, früher ebenda, | iht zugelassenen Rechtsanwalt zu be- | ennen: 1: die Che der Streitzteile wind 1-8 auf CEhe- | leer, Zum Zwette der öffent Bu- | qn der Scheidung. 2. derselbe hat di un Kurt Schün- tellung wird dieser Auszug bekannt- q. 4. e hat die

j 1 | ien- | Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Die f, Berlin-Spandau, Yeueniir. 66; | emacht. Die Sahe wurde als Ferien Klaterin ladet den Beklagten Ee münd-

eht8aniwalt | lahe erklärt. k: li Ve / Berlin-S andau, Breite- andêhut, 13. Juli 1928. en Ta U g des BEMR E Ia gen den Franz Wosenack,| Geschäftsstelle des Landgerichis, des „Landgeri Straubing au i 37450] Oeffentliche Zustelluug. onnerêtag, den 18. FOBS traße 9, wegen Rück il einer | [37450] Oeffentliche Zust et Geb. vormittags 9 Uhr, Zie Nr. 2, : ahn, in Lüneburg, Ritterstraße Nx. 15, | 1 Stockwerk des Landgerichtsgebäudes, E s L Hen jert hem Progebbevollmädhtgter: e t8anwalt | mit der Eng, Een S E e a

Straubing

E p L L S5 7

E aa

e der teien zu scheiden den | Straubiug, den 12. Juli 1928, “für L etarGRieR Der Urkundsbeamte Wechsels vom | Teil zu erklären. Die Klägerin ladet | der Geschäftsstelle des Landgerichts.

Rechtsanwälte

i Chauffeur, i 1928. uleckt in Stuttgart - Karlsvorstadt,

L Ut R Aufenthalt abwesend, Beklagten, wegen ivilkammer, Zimmer | [36859] Oeffentliche Zustellung. Ehescheidung, mit dem Antrage, die am 5. 11. 1928, zu 4| Die Frau Bertha Dietze, geb. Sievert, | 3. 5. 1920 vor dem bang terer na

geshlossene

bei Sehni

D E EA O R S I N P T T I

Der Beklagte

vollstreckbar. mündlihen Verhandlun eits vor das

bgueteNe