1928 / 166 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Anzeigeubeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nv. 166 vom 18. Juli 1928. S. 2,

[36987]

Die Wieler & Hardtmaun Act. Ges. u Danzig mit gewerblichen Nieder- assungen in Danzig, Hamburg und Stettin beruft hiermii eine Versammlung der Besiger der im Juni 1926 ausgegebenen Schuldverschreibungen au! Sonnabend, den 4. August 1928, vorm. 10 Uhr. Die Verijammlung findet in den Ge- \chäftsräumen der Gesellshaft Danzig- Neutabrwasser, Weichielstraße 1 (Russen-

hof), statt. , Tagesordnung :

Bewilligung - einer «Stundung für die

inen der ‘von -der Gesell\ihatt im S 1926 - ausgegebenen Schuld- ver)chretbungen: / :

Gezählt werden nur die Stimmen der- Jenigen Gläubiger, welhe ihre Schuld» ver\chreibungen spätestens am 2. August 1928 hinterlegt haben:

Hinterlegungsstellen sind:

1. Reichsbank in Berlin,

2 alle deutschen und Danziger Notare,

3. die Kasse der Gesellshatit in Danzig,

4. folgende Bankstellen: /

Sarislowiky & Co., Bankge|chäft, Berlin, Danziger Commerz- und Depositen- bank, A -G., Danzig, Danziger Bank für Handel und Gewerbe, A.-G., Danzig. Danzig, den 13. Juli 1928.

Wieler. & Hardtmann Act. Gef. . Der Vorstand.

[37529]. Graphischer Blo Aktieugesellschaft, Verlin. Vilanz per 31. Dezember 1927.

Aktiva. Bankguthaben «- «- « o - 530|— Wertpapiere «o... 166 092/26 Schuldner « - «ao. 101 655/45 268 27770 Passiva, Aktienkapital d Q E C: 04 100 000|— Reservefonds . . . « -- 52 500|— Gewinn- und Verlust- rechnung - . .,- 115 777/70 3 268 277/70 Getwoinin- ünd Verlustrechnung. Soll. Verwaltungskosten z 18 408/28 Gewinnvortrag aus 1926 77 003,21 Reingewinn 1927 . . . 8877449 | 115 777/70 134 185/98 Haben. Vorirag: Gewinn 1926 87 003,21 Ab10% Divi- dende auf A100000 190 000,— 77 003/21 Zinsen, Dividenden und sonstige Einnahmen . « 67 182/77 134 185/98 Grap hischer Blo

* Aktienge Na, G. Po hl. E E E E E E E I I E E R R Ri [33982] Aktiengesellschaft „„Herseler Erziehungs-Anstalt“‘ zu Sersel b, Bonn.

Fnventar und. Bilanz per 31. Dezember 1927.

Aktiva, H |S Kassenbestand, . …. « «. «. - 780/90 íSmmobviliarkonto « « « - 365 500|— Bankkonto . AE 480/ch= Ausstehende Pacht- und

Miettéslä «6 322158

367 083/48

Passiva.

Aktienkapital .. 215 000|— Hypotheken- und Kaufpreis-

Teste N ; 133 974/60 Schuldentilgungsfonds 480|— Gebäudeerneuerungstonds

11 570,—

=+ Zuschreibung

in 1927 3 030, 14 600| Geseßl. Neserve}onds

1 200,85

-+ aus 1926 . 172,91 1 37376

Reirgewinn . . . 1 655/12 367 083/48

Gewiun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1927.

Soll. H | Ausgabe an diversen Ge|schäfts- \ 557l66 unfosten und Versicherungs- 978157 prämien N do. an Steuern E 2000 do. an Hypotheken- und Kauf- preisreltzin}en 14 834/28 Zuschreibung zum Gebäude-

erneuerungsfonds . . « 3 030|—

Meingewinn é : 1 655/12 Davon : 5 9% zum gesehlichen Reservefonds 82,75

zum Vortrag auf

neue Nehnung 1572,37 1 659,12

25 782133

Haben. Gewinnvortrag aus 1926 . . | 3 285|— Diverses aus 1927 . . , . , 122 497133

25 782133 Hersel b. Bonn, den 2. Juli 1928. Herseler Erziehungs-Unstalt. Der Vorstand. Elite Müller.

[37476]. [37478]. [37519]. [37517]. Süddeutsche - Deutshe ZJmmobilien Verkehrs- Vilanz zum 31. Dezember 1927. Siegener Eisenindustrie ündho1z- Aktiengesellschaft, ftiengesellshaft, Verlin. T ; Aktiengesellshaft, Siegen. Vilanz per 31, Dezember 192, | Bilanz per 31. Dezember 1927. ai J M ; D L Ñ Vilanz per 31. Dezember 1927. B i: agevermögen - « « - a.

Aktiva. Betriebsvermögen: Aktiva. RM |N |[Noch niht eingezahltes Grunödstücke «+1 1826 000|/—| Wertpapiere und Beteili- Beteiligungen und Wert- Kapital . . . . . . - 300000 Beteiligungen «- - « - + 120 000|— gungen . 134 157,65 papiere . « « « « « « | 0 406 255/45 | Kasse und Bankkonten . . 27 8980) Debitoren - - 64 347/94| Vorräte . /1 706 517,42 all E ias wle 869/14 | Jmmobilien u. Maschinen 4 715 2414 Aufwertungs8ausgleichskto. 667 200|—| Kasse . . . 3389,79 Forderungen . . . « . - 90 273/10 | Rohmaterialien, ertig- :

2 6771 54794 Vankguthaben 40 390,36 Avale RM 650 000,— * ware usw... . 391 381 S | Debitoren 1369 406,52 | 3 253 861/64 i 6 497 397|69 Debitoren . . « . - 162 367)

Passiva, Sicherheitshinterlegun Gewinn und Verlust « | 299 645 Aktienkapital ano do: L R Ra Passiv | D S E E Aftienkapital d, | 2300 000|— N 8 686 401A

ypothekea - « « « « « | 1131 800/14 / 5 011 252/98 | Geseßliche Rücklage « » - | 163 041/56 Passiva. . editoren “E E Cs N N Le 41 230/80 Passiva. Verpflichtungen eo o 0 2 954 742/70 Kapital a8 D: E O S 5 000 m 7 677 64794 | Aktienkapital . . . « « « | 3000 000/—|Gewinn « «7° s 79 613/43 | Agiokonto . « « « « « « | 12944)

: A Geseßliche Reserve - « « 100 000|— | Avale RM 650 000,— Kreditoren . . « « « « - 3457 034

Gewi d Verlusikonto seblihe Reserve N e L ee beine Os Steuern eo oe 21 480/51 5 497 397/69 8 086 40A

Ausgaben : keine. ek E S 108 033/18] Sewinn- und Verlustrehuung Gewinn- und Verlustrechnun,

Barlia M, & ben 1, Wai 1E o: [Bai schulden - « « « « « | 106 348/31 per 31. Dezember 1927. * n De tien esellschaft. chrô- | Atzepte . « + « « « « « | 801 658/21 ot. T RM [5 | Verlustvortrag aus 1926 . | 18 Midbelmann. ; S A S E Unkosten... « « «« | 48425/37 Herstellungskosten, Ver- 4 Is E R e e L Reingewinn « « « « + « |_79 613/43 | kaufss- u, lannige Spesen (37474) 5011 252/98 SIRiea es chließlih Stillegungs- ; : Gewinn- und. Verlustabrechnun —| spesen. 632 62 Bilanz per 31. Dezember 1927. R E aohgewi aen: R B TN S M + 4 0 L Mliva, e RM \H ; Soll, A S5 Tas Glas Haben. s D od micht eingeaallies | g 000 | Soziale Lasten «7 « « | 11300517] Siegen, den 12. Juli 1928 ahe mia Bi he s K trag L LIRENE 3 174/84 Steuern Cd 0. S E: 6-0 114 079/76 g "D V ta d n nahmen En S) E 3 514 7344 assen estan ea 6 & s 23 63947 Abschreibungen N 111 191/78 er orf anD. Bilanzoerlust co E 299 6490) Efsetenbestand S L S PENA T S eee MO E 3 764/43 v Éb aaa 3 816A 200 [37482]. tlichen Generalveria Debitoren L 392/08 342 041/14] Sad- u. Salinenverein Dürkheim e A E Aa A h O Haben. Menge e ear Bad Dürkheim. | 3 Uhr, wurden die statutenmäßig g 658 924/14 | Gewinnvortrag aus 1926 3 482[70 | Gewinn- und Verlustkonto 1927. PReSA Mital V: N : scheidenden Mitglieder des Aufsicht Passiva, Betriebsüber] 00. 338 558/44 wieder ewählt. Aktienkapital . . + « « « | 500 000|— 342 041/14 | G H RM |K | Verlin, den 29, Juni 1928, Reservesonds . « + « - 50 000|—| Düfßseldorf, den 11. Juni 1928. Stun bilèen Abs iung. “T 130012] niu . Der Vorstand. Kreditoren "Bic 7 Maschinenfabrik,„Rheinland“A.-G. | Mobilien, Abschreibung - « « | 1100|— | [37516]. Gewinn- und Verlustkonto | P T B pen E Ae e a3 S F A O Mete n, Z eparaturenkfonto « . o... a +, G. Hannover-Linu Gewinn- und Verlustrehnung ver Rede nau ee r def, Für Vice s «o o | 3058/25] Vilanz per 31. Dezember T per _ 31. Dezember 1927. Aluminium-u. Metallverarbeitung, | Lartkhotelklonio «» 10 311/70 Aktiva. KM

Soll, RM [F Aktiva S Grundstüde « « - » « | 2608 Gehälter, Unkosten, Rülk- Gebäude / 96 000|— | „, Per Haben. Maschinen . « - - + 43 914

stellungen Steuern und : Aas R Badhausbetrieb A E E A 8 536/61 Wagenpark S 0. O/S 0A 8 500A Abschreibungen « | 491 789/23 Me 6 E n Brunnenbetrieb .. « « « « « 22 870/87 | JFnventar . . - - o +5» 32. Gewinnsaldo . - « « - - 990/56 x 7/7 13360 Weinbaubetrieb . « « » « «_ | 1362/83 | Patente und Schußmarken 1h i S L Schnitte f 1330,— 120 102|— Zinsen und Mieten « «- - 600178 | Debitoxen . . . « - s 115 620

__492 779/79 STRTE Gee Verlustkonto 1927 , « « . . | 7085/64 | Kasse und Postscheck . 1 360

Haben. Efettentout an gut aven L 2 68 7 40 461 73 Vorräte L E 0G 53 680 Provisionen und Zinsen . | 491 781/41 E O De j per Gewinnvortrag aus 1926 998/38 r B T O bib Vilanz per 31. Dézember 1927. lens 7109

j 492 779|79 | Warenvorräte . « « « « | 114817/22| An Aktiva. “RM |H | Aktienkapital . . - + + + | 2250 Vexlin, im Juni 1928. Vortrag: Verlust 1926. 161/36 | Jmmobilien . « « . - « | 16223806 | Reservefonds « « « « - - 99 500 Der Vorstand der Deutschen 46 389/11 | Mobilien « - « + « + -+ | 2096459 | Kieferanten «„. .++-| 1618 Leon hand, Altieugesetws t für Passiva, AURNTOS WL Deo Son ‘o T Banken und Diverse. - - af Schwoon. Mankiewiß. Humpert. | Aktienkapital « « « + « | 200 000/— Diverie Debitoren” ch : [ib V4 | gibrttet 2 14-4 Jm Verlanf des Geschäftsjahres sind | Obligationen « « « « -- 125 000|— | Hypothekenaufwertungs- Voltrebderé 2 2D LN /% 7 000 aus dem Aufsichtsrat auageldieben: Herr | Verpflichtungen « - « + } 121 303 20 | - ausgleichskonto « « - « 8 676|— | Gewinn . « « 34 570,66 Dr. H. C. Andreas Wilhelm Cramer, | Gewinn 1927 « « «»- 85/91 | Verlustkonto « ch - » - + 7 085/64 | Ab Verlust- y Präsident der Bremer Baumwoll-Börse, 446 389|11 | Kassenbestand . « « - « a EE vortrag « - 31 917,85 2 652 Bremen, Herr Leo Lehmann, Hildes-| @Gewinn- und Verlustrechuung. 210 807/59 471d heimer Vat, Hildesheim. Per Passiva. Gewintn- und Verlustrehnw Soll. Aktienkapital 9 20 04:0 150 000|— [37476]. Geschäftsunkosten « « - « + 54 014/46 | Hypotheken . . . « « 18 176|— Soll, NM Bilanz am 31. Dezember 1927. Abschreibung . « - o o. 1 330— | Hypotheken Parkhotel « « 8 750|— | Generalunkosten «s « 174 88 Gewinn 1927 « . «.. -. 85/91 | Diverse Kreditoren « » - 33 881/59 | Abschreibung « » o. - 16 M E ss bte RM 55 430/36 a 210 807 |59 | Gewinn . s 34 nf édänhe Und Genelite Haben, Vad Dürkheim, den 30. Juni 1928, 2 Abschreibung 1 717,45 84 166|— | Mieteertrag 1927 « ooo. 2 244/82 | Der Vorstand. Karl Rottenheußer. Haben. | Maschinen . « 141 465,24 Fabrikationsgewinn « « « « | 53 185/54 | umz | Fabrifationsüberschuß . - 224 16 1 Lugang «+ . 33 121,62 55 430136 | [37480]. : 924 1M : 174 586,86 Freudenberg, Krs, Siegen, den Badische Holzwerkzeugfabril A.-G. | anu Abschreibung 20 958,68 | 153 628/18 1.9 April Wo. i via ü vorm. Fo Tanger «& Cie. me heimer Maschinenfabi! i . « 49 005,08. euvonia-#LCeric -Ge}). Jur c p * T Dana 2 7 893 14 Aluminium», u.Metallverarbeilung. Bilanz am 31, Dezember 1927. Ä N ae bim (Bai t iften. / q : 56 898,22 Fen An Attiva. A [5 |" Vilanz per 31. Dezember 19, orte . oe Bilanz per 30. Juni 1927 der aschinenko nio . « « » a. 4 albfertige Arbeiten « « 9 209/54 ana per 20: Jun A.xG., Werkzeugkonto . » «- - 3 018/75 irr sh A Io S 1039 Pian 1: 2: 7 | "3 O00 | —Sagen ari Sub L Ee Uenilentenio . al | Sue, Meenias 4M. p A ellen « «e. «f I-M 4 Kassakonto . - - - - , . | 2401/99 | Maschinen, Werkzeuge und / Kasse . «o ooo 2 076/74 Fobritgrundstle, Geblude E da Delitorentonto Ea o 36 353/95 Geräte 14 L M Di 33008 655 49371 etriebseinrihtungen, Warenkonto « --. . 113 99973 | Fuhrpak «+ ««.* 1E [—| Maschinen . . . . - « 23 6572|— | Holzkonto . - + « . 86 905/80 | Lagerbestände . . . , « | 12499

Passiva, Außenstände, Guthaben « | 74 212/98 346 07543 | Andustrieobligationsbank Si eet 928 0001 | Sea Wechsel - » » * | F301) | Per Passiva 1a. 1 N Boe ge ran E R 10 000|— F a reve 100 E E 388/53 Attienkapitalkonto « » « | 200 000|— | Baugenossen haftanteil j 16

editoren . .. . « - . [104 382/45 | Warenvorräte « « « « 96 520/44 | Reservefondskonto « « - 20 000|— | Gewinn- und Verlustrech- a Magistratsrat C. Brügelsche —|— | Kreditorenkonto. «- « . - 73 619/50 | nung, Verlust per 1927 93 20 Stistung . . «- - . - - 9 253|— 163 262/39 | Bankkonto . . - « « . 31 300/07 368 08 Nicht eingelöste Dividende 962/10 Schulden, Lohnsteuerkonto « « + « 245/20 / Reingewinn - » «- - 37 896/16 | Attienkapital . . . « « « | 108 000|— Mendoinio S7 188/40 A Mais: 21000 555 493171 | Laufende Schulden « « « 7758/64 | Hypothekenkonto (Auf- ienkapital . . . « - | Gewi d V Rückstellungen . . . «5 21 069/07] wertung) . -. « « 12 489/90 | Gläubiger und Akzeptver- V g E 1D eri ea naa Reservefonds, geseßlih « « 3 293/25 | Gewinn- und Verlustkonto 8 232/35 | bindlichkeiten . « « + 17 +_DEF . Rüdtellung, Kraftver- S 346 075|42 | Industrieobligationsbank 2 4 Soll. RM [Sb Uen L E 00— | Gewiun- und Verlustlonto 1927. E Handlungsunkosten (Löhne, Reingewinn «- * » + 18 132/43 L Gewiun- und Verlustrechn"" Gehälter, Steuern usw.) 501 132/44 163 252]39 | An Soll, s M per 831. Dezember 19 7, eseeibungen. «P M ees | einne unv Vorinsiceunng R Dien 1:4 / [30d Soll 8B e .0- 00 00,0 8 L n 0.0: 90-0 S6 . 567 394|55 Verluste. RM \|H | Gewinnsaldo „« «ooo 8 232/36 | Handlungs- und Betrieb3- | Abschreibungen . « « - - 5 318/14 T7733[10| unkosten, Steuern und | 79 Haben. Betriebsunkosten « « « « | 98 606/47 Sozialversicherung - + Y st 1 16 618 Vortrag aus 1926 . 378/11 | Handlungsunkosten « « » 53 242/116] Per Haben, Abschreibungen + + - « - f Bruttogewinn aus 1927 . | 567 016/44 | Rüekstellungen . “+ e « - 3 674/04 | Vortrag aus 1926 . « - - + 112 089/18 110 40 567 394/55 | Stenemn . . o 3 841/18 | Fabrikationsgewinn - « « « « [655 632/92 n „Die Uebereinstimmung der in der Vilanz E 0 I S S s A E abritaticcetontos 27 1 i erlustrechnung an- ex Generalversammlung vom C e O e M eee A E ges Ausfzeichnungen Gewinne S R N ues wurde D 0 ver- A 110 4 / ejtálig ? e en Reingewinn v 8 232,36 Ausbvath, 31. SAIEIs, pie vragy 48 E a eUS auf ets Rochus p en, Die vorstehenden Vorlagen wurden Vayer. Trenhaud- Aktiengesellschaft E E o 02 | Das statutgemäß ausscheidende Mit- | der Generalversammlung eint u Nürnberg. 177 814/42 | glied des Aufsichtêrats, Herr Rechts- | nehmigt und ebenso dem Borstar, In Dr. Stiegler. Suhl, den 18. November 1927, anwalt Dr. Ernst Berg in München, | dem Aufsichtsrat r ie 8 : 1928 Auddad res N Bed A á L Der Bor and wae s ieder Vorge M Ci db S006 Aud, Lex wt 8 M . + G, erner. ing. „.WBaden-Do ¿ , er Sor x L. Brand. Der Aufsichtsrat. A. Flegel. Der Vorstand. Heinrich Mans. | Cosulich, Inwinkl, Schild.

G

74 ctrolea Aktiengesellschaft

für Mineralöl-Produkte, Berlin.

quf Grund des Generalversamm- (ungsbesch[us es vom 17. Märg 1928

ren wir hierdurch unsere Aktionäre ihre Aktien nebst Gewinnanteil- in Erneuerungsscheinen binnen g Vochen an unserer asse, Charlotten- aße 49, gur Abstempelung zwecks Zu- summenlegung einzureichen.

Aktien, welhe bis zum 81, Dezember 1928 nicht eingereiht find, werden nah Maßgabe der geseblichen Bestimmungen für fraftlos erkflävt werden.

Verlin, den 16. Juli 1928.

Der Aufsichtsrat. Taggesell,

| p

[36685] i:

Vereinigte Freiburger lhrenfabriken Aktiengesellschaft incl. vormals Gustav Veäer Freiburg-Schlefien.

11, Aufforderung an die Aktionäre zuin Umtausch ihrer Aktien im Neun- etrag von je RM 80,— in neue Aktienurkunden zu RM 100,—.

Gemäß Artikel 11 der 7. Verordnung ur Durhführung dexr Verordnung über Poldbilanzen vom 7. Juli 1927, Reichs- esepblart 1927 S. 175, werden wir an telle unserer Aktien im Nennbetrag von RM 80,— neue Aktien im Nenn-

betrag von RM 100,— ausgeben.

Vir fordern demgemäß unjere Aktio- näre auf, ihre Stammaktien im Nenn- betrag von RM 80,— mit laufenden Gewinnanteilsheinbogen und Erneue- rungsshein unter Beifügung eines arithmetisch “geordneten Nummern- verzeihnisses in doppelter Ausfertigung zum Zwecke des Umtausches bei Ver- meidung späterer Kraftloserklärung ge- mäß den in Absaß 1 aufgeführten Be- stimmungen, in Verbindun mit Y 290 und 219 Abs. 2 H.-G.-B. dis zum 1, Oktober 1928 einschließlich während der üblichen Gen bei einex der folgenden Stellen ein-

zureichen: in Breslau: Sao E. Heimann, Schlesisher Bankverein Filiale der

aus,

eutschen Bank Commerz- und. Privat-Bank Aktien- gesellshaft Filiale Breslau, Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien Filiale Breslau, in Berlin: Deutsche Bank, Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschaft, Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien, in Stuttgart: Württembergische Vereinsbank Filiale der Deutschen Bank,

Ee und Privat-Bank Aktien- gesellschaft Filiale Stuttgart, ' Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellshaft auf Aktien

Filiale Stuttgart.

Für je RM 100,— Nennbetrag ein-

e Aktien wird eine Stammaktie ber RM 100,— mit Gewinnanteil- nen Nr. 1 fff. ausgereiht. Die ver- leibenden Spißen werden zur best- möglichen Verwertung entgegen- enommen, Die Umtauschstellen sind reit, den An- und rkauf von Spihenbeträgen füx die Aktionare zu vermitteln,

Den Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen haben, wird keine Provision berechnet. Desgleichen U der Umtausch provisionsfrei, falls die

inreihung der Aktien an den Schaltern der obengenannten Stellen erfolgt. Jn anderen Fällen wird die übliche Pro- vision in Anrechnung gebracht.

Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfoigt. nah deren Fertig- stellung gegen Rückgabe der über die eingereichten Aktien ausgestellten Enpfang8bescheinigungen bei derjenigen Stelle, von der die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheini- Enn n sind niht übertragbar. Die

tellen sind berechtigt, aber niht ver- pflichtet, die Legitimation des Vor- zeigers dex Empfangsbescheinigungen ¿u prüfen,

Diejenigen Aktien unserex Gesellschast il M 80 —, die nit vis zum 1. Oktober 1928 eingereiht worden fud, werden nah Maßgabe der geseß- neen Bestimmungen für kraftlos er- art werden. Das gleiche gilt von den tingereichten Aktien, die die A Ersaß urch neue Aktien unserer Gesellschaft er RM 100,— erforderliche Zahl nicht erreihen und uns nit zur Verwertung ar Rechnung der Beteiligten zur Ver- lgung geste t werden. Die auf die n kraftlos exklärten Aktien ent- (lenden neuen Aktien unserer Gesell- ast über RM 100,— werden nah Erl gabe des Geseyes verkauft. Der g 0s wird abzüglih der entstehenden posten, an die Berechtigten ausgezahlt S: für diese hinterlegt. Attio, Inhaber der umzutauschenden : len über je RM 80,— können inner-

„von drei Monaten nach der ersten D entlihung ea Bekanntmachung Abl tidanzeiger, edoch noch bis zum nud eine onats nach Erlaß der

ên Bekanntmachung über die Auf-

sipetung zum Umtausch, dur j

lärung bei unserex Gesellschaft jewderspru gegen den Umtausch ex- en Außer dex Abgabe dieser \rift-

n Widerspruchs8erklärung gegenüber

nserer Gesellschaft ist zur oxdnungs-

Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 166 vom 18. Juli 1928. S. 3.

mäßigen Erhebung des Widerspruchs 7 ; :

erforderli / Den Aktionären, die ihre Aktien dem | [37738] Cal M 4 er „widersprechende Sammeldepot angeschlossen haben, wird Aus unserem Autsichtsrat sind dur von einem Notar, der Reichsb La r sie [keine Provision berehnet. Desgleichen | Tod ausgeschieden: Herr Geh. Kommerzien- einer Effektengirobank cike Met ist der Umtausch provisionsfrei, falls die | rat Dr. Felix Deutsch, Berlin, Herr Hinterlegungsscheine B e Q Einreichung der Aktien an den Schaltern | Generaldirektor Dr. Adolf Wiecke, Dresden, unserer Gesellschaftskasse in veibids der obigen Stellen i En L Generaldirektor Sigfrid Winkler,

in Schlesien oder bei 3 | Fällen wird die üb eichneten Stellen hinterlegt und. au Anrecnung gebracht. An Stelle des Dieira hes ram Len

is zum Abl : : Der Umtausch der alten Stammaktien | Schleiniß wurde der beläßt. Ein “etl cchodenér Wien in die nouen Stücke erfolgt nah |Rädisch ho Betriebsrat neu in den Auf- verliert seine Wirkung, falls s der | fung möglichst Zug um Zug, sichterat ent'\andt.

Aktionär die hinterlegten Alktien- _Die Fnhaber „dex umzutauschenden | Hennigsdorf, den 16. Juli 1928. urkunden vor Ablauf der Widerspruchs- Stammaktien übêr je RM 50 können | Stahl- und Walzwerk Hennigsdorf frist zurückfordert. f innerhalb von drei Monaten nah Ver- Aitiengesellschaft.

b rreichen die Anteile der «Fnhaber Os tes Zin Umtausch- A. Hennedcke. Goebel. neäkig Widorser h ein S Laden Zu 4 eiger, ebot r ua E A

ammen den zehnten Teil des Gesamt | [gg L E 2 anz am 31. Dezember 1927.

etrags der Aktien über je RM 80,—

o wid dee Mit i 7—» | Aufforderung zum Umtausch, d. h. Aktiva,

E Umtaus won Ner S D bis zum 18. August 1928, burt Kassenbestand »„« « « 1 42177 ‘recchenden Aktionäre unterbleibt Die | Hriftlihe Enklärung bei unserer Ge- | Bankguthaben . + + - D rkunden derjenigen Inhaber von | [e [haft Widerspru gegen den Um- Poiticedguthaben a = 9: BIG Aktien über ie RM 0 die nit ta erheben. Außer der Abgabe U s ads s 487|—

Widerspruch erhoben haben, werden dieser shriftlihen Widerspruch8erklärung fas, A NS 01S MTA 9 156/05 auch in diesem Kalle als freiwillig | genüber unserer M K zur Cffen «e 3 125— umgetauscht in Urkunden über ordnungsmäßigen Erhe ung des Wider- Warenbestand am 31, 12.1

RM 100,— umgetauscht, sofern nicht | [pruchs erforderli, daß der wider- 1927:

ihrer Aktien zum Umtaush ausdrücklich | e RM- 50 oder die über sie von einem b) im Barverkauféverkehr

das Gegenteil bemerkt ist. Notar, einer Esfektengirobank oder einex | nicht eingelöster Quit-

Bei diesem Anlaß wièderholen wir | der obengenannten Stellen ausgestellten tungen It. be]onderer

d-8 frühere Angebot des Umtausches | Öinterlegungssheine entweder bei Aufstellung . . «- 43 244/9%

unserer Aktien in solche der Gebr. Jung- | Unsever eas in Aschers- 103 795/95

hans A.G. in Schramberg, und zwar in | leben oder bei den obenbezeihneten

interlegt und dort bis zum Passiva,

Wi 7 Aktienkapital 0+ 0:0 S S 40 000|— Z iderspruGchöfrist beläßt. Reservefond® . . . - . 4 159/41

dem Sinne, daß gegen fünf Aktien | Stellen unserer Gesellschaft im Nennwert von | Ablauf le RM 80,— vier Aktien der Gebr. | Fordert der Aktionär die hinterlegten : unghans A.G. im Nennwert von Urkunden vorzeitig zurück, so verliert O ad e 0p: O je 100,— mit Gewinnanteilscheinen |der von ihm erhobene Widerspruch seine Unerhobene Dividenden . 243/95 Nr. 1 ffff. geliefert werden. Soweit ein | Wirkung Der Widerspruch wird nur Reingewinn... . 2 731/39 Aktionär einen Nennwert von |wirksam, wenn Fnhaber der Stamm- 103 795/95 RM 1000,— in ea Aktien besißt, [aktien über RM 50, deren Stücke den Verluste und Gewi kann erx auth die Lieferung einer Fung- | zehnten Teil des Gesamtbetrags dieser am 31 Dén b Ia s R S M E e Len oen erreichen, dem Umtausch E - fordern. rbleibende | wi ehen. Die Urkunden derjeni Spizen über RM eh D Lo Vi Verluste,

i 100,— oder | Fnhaber von Aktien über RM 50, die

RM 1000,— hinaus werden zur best-| nicht Widerspruch erhoben haben, MOCRIOn tonen L 2 29 möglichen Verwertung entgegen- | werden auch in e Falle als frei- 0 S

genommen. ch eingereiht um- 59 887/60

Gewinne,

willig d Umtau t ihrer Aktien zum | Hruttogewinn . . . - « «

Freiburg, Schles, den 18. Mai 1928, w u n Vereinigte Freibur er Uhren- Me i Gen e IEn Mie Mo 55 887/60

inreihu fabriken Aktiengesellschaft incl. | Umtausch drt das Gegenteil ee Mea De Laden | Bu Cid E ¿ Dr. . Die alten Stammaktien über RM 140 ens und RM 50, die nit Pateians bis Hefsenkauj Aktien Gesellschaft. zum 8. Oktober 1928 bei den oben- G Ee

3T52T : K li ke U sleb ettaunten Stellan elitasvei den | Vorstehende Bilanz nebst Verlust- und aliwerle scher even. f a é emäß 8 S B. für Gewinnermittlung habe ich geprüft und Dritte Aufforderung zum Umtausch | kxaf ate e L” [mit den ordnungégemäß getührten Büchern Len E fti ber NM 14 raftlos exklärt; ebenso werden die- in Uebereinsti fund M T US jenigen alten Stammaktien für kraftlos | "7 8) F Simon ag os i erklärt, die niht in einem age ein- * ‘vereidîgter Bücherrevisor

Auf Grund der 5. und 7. Verordnung peres: werden, der die Durchführung | Die tUedereinfilumuna vorstehender Aus- zur Durchführung der Verordnung über | des Umtausches E t, und e fertigung mit dem Originalprotokoll und Goldbilanzen und des Generalver}amms- j zur Verwertung zur Verfügung gestellt der Abschrift der Anla a int veiiêaiaen ag rey el unserer Gesellschast vom | worden sind. Die an Stelle der für | die dem Ori inalprotokoll beigeheftet fi d, 8, Mai 1928 fordern wir die Jnhaber | kraftlos erklärten alten Stammaktien | h, 1gubige i hiermit g 0%) un 0A Sen er n na On neuen Stücke werden Ae Darmtiabt den 15. Juni 1928 U auf, ihre ien ne bogen echnung der Beteiligten verbauft. Der Kleinshmidt, hes. Notar.

n bis

da örigen innanteilschein Erlós wird abzüglih dexr entstehenden O S mit laufe en Gewinnanteissheine Kosten an die WreHtigten Cbeeratit Laut einstimmigem Beschluß der Ge- zum 8. Oktober 1928 einschließlich | bzw. für diese hinterlegt. neralversammlung vom 4. Juni 1928 zum Umtaush in neue Stammaktien | Sowohl die alten als atc die neuen wird eine Dividendenverteilung von lber RM 1000 bzw. RM 100 bei nach- | Stammaktien sind an den Börsen, an | 4 % auf den Coupon Nr. 4 vorgenom- Pes Stellen untex Benutzung der | denen sie gehandelt werden, bis zum | Men, der Rest des Reingewinns wird { diesen hierfür vorrätigen Formulare | 3. Oktober 1928 lieferbar, alsdann dem Reservefonds überwiesen. Ausge- während der üblichen Geschäftsstunden | werden die Börsenvorstände die zum | shieden aus dem Aufsichtsrat sind die einzuveichen: Umtausch einzureichenden alten Stamms- | Herren: Ludwig Kolb und Emil Brill, bei der Direction ver Disconto: |aktien voraussihtlich für nicht wehr Darmstadt, und Karl Stamm, Bad Gesellschaft in Berlin und deren | liéferbar erkläven. M on Neu ingugennn wurden

a

Niederlassungen in Bremen, | Aschersleben, den 18. Juli 1928. die Herren: Oskar elt und Adam Essen, Frankfurt a, M., Han- Kaliwerke Aschersleben. Lulay, Darmstadt, und Friy Staubach, nover, Magdeburg, Mainz, Der Vorstand. Friedberg, so daß sich der Aufsichtsrat

nunmehx aus folgenden Herren gzu- sammenseht: Otto Ohler, Oskar Mayelt, Adam Lulay, Heinri Roßmann,

bei dex Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipaig und | [36279 deren Niederlassung in Magde- ilanz per 31. Dezember 1926.

burg, Georg Weiler, sämtlich in Darmstädt, bei dex Commerz- und Privat- Aktiva. RM |.g | Adam Röth, Hammelbah, Karl Hille- Bank Aktiengesellschaft in | Debitoren . . 9 621,20 mann, Bensheim, Georg Lang jr., Berlin und deren Nieder- | Forderung gegen Reich 37 262,80 | 46 8384| Groß Umstadt, Friy Staubah, Fried-

berg. Die Aenderung des Gesellshafts- 46 884|— | vertrags wurde einstimmig wie folgt Passiva. E: Vorstand und e: 46 950|— | beantragen die Aenderung olgender

634| - O cit Sit fataeude

wird gestrichen und e olgen!

46 884|— | Fassung: Der genstand des Unter- Gewinn- und Verlustrechnung. nehmens ist: 1. Großhandel in Kolo- nialwaren, Lebensmitteln, iris und

lassungen in Bremen, Essen,

ranffurt a. M., Hannover, öln, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Mannheim, MAPLAE L e000 As

bei dex Darmstädter und National- |Gewinnsaldo . « « « -

bank Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin und deren Essen, Frankiu in Brenien,

Essen, Frankfurt a. M., Han-

nover, Köln, Leipzig, Magde- i Debet. RM |s | allen sonstigen Artikeln dieser und ver- burg, Mainz, Mannheim, Unkosten . „ooooo 100|— | wandter Branchen, 2. Kommission, bei dem Vankhause Delbrück Gewinnsaldo. . o - o o o 634|— | Spedition und Lagerhausgeschäfte, Schickler « Co. in Berlin, 734. | 8. Beteiligung und Errihtung von hei dem Bankhause Hugo J. Herz- Unternehmungen, welche dem Berufs-

tand der Aktionäre dienen. § 3 behält eine Fassung wie folgt: „Das Grund- kapital der Gesellschaft beträgt 40 000

feld in Berlin Kredit. j bei der Mitteldeutshen Credit- | Zinsen «ooo +734 bank in Berlin und Frankfurt —734

i Li

a. M. und deren Nieder- Reichsmark, eingeteilt in 2000 Aktien lassungen in Essén, Hannover, Bilanz ver 31. Dezember 1927. | zu 2 Reichsmark. Die Aktien lauten Köln, Leipzig, Magdeburg, Aktiva RM |9 auf Namen. Sie sind nux mit Zu- Mainz, Mannheim, Debitoren add stimmung dex Gesellschaft veräußerli

bei dem A. Schaaffhausen'schen ; y Die Zustimmung wird durch den A » Bankverein A in Sn Forderung gegenReih 37 262,80 145 752/80 | fichtsrat erteilt, der diese Befugnis bei der Süddeutschen Disconto- | Verlustvortrag . . « - » 497/20 on Vorsißenden oder einem Aus-

Gesellschaft A.-G. in Mann- 416 9590| | huß übertragen kann. Die Ueber- heim. s Passiva. ragung geschieht durch Jndossement,

Für einen eingeveichten Nennbetrag Kapital 46 250|— und solange die Aktien nicht aus- ird ei e Stamm- R ——|— | gegeben sind, durch Umschhreiben im von RM 1000 wird eîne Lene h 46 E A tienbud Die Aktien können auch zu

1 Gewinn- und Verlustre{nung. als dem Nennbetrag nebst Erneuerungös{ein ausgereicht, So0-

8 4 wird ge- i ktion räge besiyen, die Debet. RM |. | strichen, § b jeyt & 4, § 6 jeyt § 5, RM di00 nicht erreichen En vit | Unkosten. « . « + + « - « « |_| 630/99 21 jopt L 6, e jeßt § 7, § o feht 8, durch RM 1 teilbar sind, werden 1 630l99 10 jegt § 9, § 11 jeßt § 10, § 12 jeyt ür den nit durch RM 1000, aber 5 8 13 jeyt § 12, j 14 h 13,

0 0 9:09. ®

aktie im Nennwert von RM 1000 mit l Gewinnanteilsheinen Nr. 1 und ffff. einem

ausgegeben werden.“

i teilbaren Bet Ab- Kredit. 15 jeyt § 14, wird in der srüheren

n R RM 100 mit ‘Vewinn- Vortrag aus 1926 » + - | 634/— | Form gestrihen und eut olgende

anteilsheinen Nx. 1 und ff. nebst Er-| Zinsen «e409 499/75 | neue Fassung: „Jm Falle der Auf-

neuerungs\hein ausgegeben, Verlustsaldo » « + « « « «+ + |__497/20 lösung wird aus dem Liquidations- ph KM 100 teilbaren

Die niht dur 1 630/95 ers us t r Me dee un

i nde “jan die re au R

Beträge ind dur tal hen oben | Deutsche Hol-Geselshaft für Oflasrifa, | übrigen vesGließt über die Vertweidun nannten Stellen abzurunden oder zur Berlin. | des Vermögens der Gesellschaft die auf-

rwertung zur Verfligung au stellen. lösende Generalversammlung.“

[37833]

Transport-Actien-Gesellschaft

(vormals F.Hevedce)in Hamburg. Dritte Aufforderung.

Gemäß der VII. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Golh- bilanzen vom 7. Zuli 1927 fordern wir die Jnhaber derjenigen Aktien unserer Gesellschaft, deren. Nennbetrag auf Gold- mark 40,— lautet, hiermit auf, ihre Aktien, begleitet von den Gewinnanteil- scheinen für 1927/28 und die folgenden D und den Erneuerungsscheinen

is spätesteus 31, August 1928 während der üblichen Geschäftsstunden bei der Vereinsbank in Hamburg, Alter Wall 22, unter den nachstehenden Bedingungen zum Umtausch einzureichen, Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß für 5 Aktien im Nennbetrage von je Goldmark 40,— eine neue Aktie im Nenn- betrage von RM 200,—, mit Gewinn- anteilsheinen für 1928 und die folgenden Jahre und mit Erneuerungsscheinen ver- sehen, ausgehändigt wird.

Den An- und Verkauf von Spihen ver- mittelt die Vereinsbank in Hamburg.

Der Umtausch erfolgt provisionsfrei; soweit die Einreichung der Aktien am Schalter der Vereinsbank in Hamburg erfolgt. Findet der Umtausch im Wege des Brieswechsels statt, wird (falls es sich nicht um in Sammeldepots bei Giro- efsektenbanken ruhende Aktien handelt) die üblihe Provision in Anrechnung ge- bracht.

Die Jnhaber der umzutauschenden Aktien sind berechtigt, innerhalb dreier Monate, jedoch noch bis zum Ablauf eines Monats nach der dritten Bekanntmachun dieser Umtauschaufforderung, dur \hriftlihe Erklärung bei uns Widerspru gegen den Umtausch.zu erheben. Hierzu ist erforderlich, daß der widersprechende Aktionär seine Aktien oder die über sie von einem Notar, der Reichsbank oder einer Effektengirobank ausgestellten Hin- terlegungs\cheine bei uns oder der Verein8- bank in Hamburg hinterlegt und dort bis um Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Lordert dex Aktionär die hinterlegten Ur- funden vorzeitig zurüdck, so verliert der von ihm erhobene Widerspruch seine Wir- kung. Der Widerspruch wird nur wirk- sam, wenn Jnhaber der Aktien über GM 40,—, deren Stüde den zehnten Teil des Gesamtbetrages dieser Aktienckerreichen, dem i widersprechen. :

Auf Wunsch werden von der Vereins- bank in Hamburg über die eingereichten Aktien niht übertragbare Kassenquittun- gen ausgestellt, gegen deren Rückgabe die neuen Aktienurkunden nach Fertig- stellung ausgehändigt werdén. j

Alle Aktien über Goldmark 40,—, die niht bis spätestens 31. August 1928 bei der Vereinsbank in Hamburg zum Um- tausch eingereicht sind, werden nach Maß- gabe der geseylichen Bestimmungen, #o- fern niht gegen den Umtausch wirksam Widerspruch erhoben worden is, für kraftlos erklärt. Ebenso werden alle Aktien über Goldmark 40,— für kraftlos erklärt, die niht in einem Betrage ein- gereiht werden, der die Durchführung des Umtausches ermd att) und nicht zur Verwertung gur erfügung gestellt werden. Die an Stelle der für krastlos erklärten alten Aktien ausgegebenen neuen Stücke werden für Rechnung der Beteiligten verkauft, und der Erlös wird nach Abzug der Kosten zur Verfügung dex Beteiligten gehalten werden.

Hamburg, den 18. Juli 1928.

Der Vorstand der

Transport- Actien-Gesellschaft (vormals J. Hevecke) in Hamburg. E r

[37041] Knesebeckstr. 3 Aït. Gef. Bilanz per 31. Dezember 1927.

PERDES D S A

Aktiva. P) Wohnhaus Charlottenburg, Knesebeckstr. 3 76250,—

Ab|chreibung 1 200,— 75 050|— Debitoren «e 6 6s 1849/19 U s e Cat 352177 Verlust « .. 06 250,—

Verlust . .. 4397,23

6U 647,23 Vortrag 1926 . 1849,19 58 798/04 136 0560|

Passiva. Aktienkapital .. 10 000|— Hypotheken 295 % von

G M es 66 250|—

Kreditoren 2 900,— Kreditoren 650,— 3 550|— Grundschuld . « « «+ «"+ 56 250|— 136 050|—

Gewinn uud Verlust þer 31. Dezember 1927.

Verlust. S |S

Ausgaben an Steuern, Ver- waltung, Instandsezung 2c. | 25 402/28 Körper)chaft- und Vermögen- E 124 1 1028/60 Ab)chreibung auf Grundstück 1200| Au)gewertete Forderung / Fr. Salman . . . « « « [56 250/— Handlungsunkosten . « « + - 650 84 530/88

Gewinn. Vortra aus 1926 d. D 1 849 19 Mietseinnahme . . . + « . « 123 883/65

84 530/88 Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Verlust . « . « « « «+ » « «(98 798/04

Ï

t s

B F D: M O T M T A T A iq n A I Ee ues

E ae is E dee L L

e F s T F F