1928 / 175 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“R

Zweite Yentralhandelsregisterbeilage zuni Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 27. Juli 1928, S. 4,

alle, Saale. E dem Konkursverfahren über da

Vermögen des Kaufmanns Arthur Bohn, Zigarren, Zigaretten und Tabak

în Ban a. S., ist zux Abnahme der ußrehnu

fo

des Vevwalters, zur Er- er vou Einwendungen gegen, das chlußverzeihnis der bei der Es zu berü tigenden Forderungen 1 ux Beschlußfassung der Gläubiger über 24 nicht verwertbbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 30. August 1928, 104 Uhr, vor dem Amtsgert On Preußenring 13, Zimmer 4, estimmt. Halle, Saale, den 23. Juli 1928. Das Amtsgericht, Abt. 7,

Hirschberg, Schles, Ln Das © Konkursverfahren über da Vermögen der verwitweten Kaufmann Amalie Vanselow in Firma Amalie Mebner in Bad “Warmbrunn, «vird nah erfolgter Schlußverteilung . auf- gehoben. (2 N 18 a/27.) Hirschber i. R., den 21. Juli 1928. Amtsgericht.

Iíiel. [40467] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Midorl Friese, zurzeit in Stock@holm, Jnhaber der eingetragenen Firma „Norddeutsche Hutfabrik Rudolf Friese, Kiel“, wird auûfgehoben, da die Schlußverteilung stattgefunden hat. 22 N. 100/26. Kiel, den 23. Juli 1928. Das Amtsgericht, Abt. 22:

K onstanz,- 7 {40468] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Arthur Grießhaber, Schuhwarenhändlers in Alensbac,

wurde n Abhaltung des Schluß-

ternmins- au aen. : N en 21. Juli 1928.

A mtsgericht A IIT.

Münéhen., [40469] Am 823. Juli 1928 wurde. das unterm 9. Februar 1927 über das Vermögen der Firma Thomas & Mareis G. m. b. H. in«Liquid., Fette und Oele engros, München, früher SHelingstraße 72/73, jeßt ohne Geschäftslokal; - eröffnete Konkursvexfahren als durch Shluß- verteilung beendet aufgehoben. _\?Amtsgeriht München, Geschäftsstelle des Konkurs8gerichts.

Miinchen, {40470] Am ‘282 Juli 1928 wurde das unterm 24. Febêltär 1928. über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Sensburg, Päthterde3 Vergnägungspalastes „Groß Münyea“ in NEE, Colosfeum- 1 4, ‘eröffnete Konkursverfahren als durh ‘Zwangsvergleich beendtt auf- gehoben. Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Konkurs8gerihts.

München. [404714] Am 24. Juli 1928 wurde das untern 29 Oktober 1926 dinha A en cs reincreige[chäftsinhabers Max A eopelatergee in “München, Baader- straße 43/9, E eel Konkursverfahren als dur Sé&hlußvertetlung beendet auf- gehoben. Anitsgeriht München. : Geschäftsstelle des Konkur3gerihts.

_—_—_———

M.-Giadbach. s [40472] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kauffräuleins Regine

Rütten,- hier, Mühlenstraße 132, wird hierdurch ckufgehoben. M.-Gladbach, dert 20. Fuli 1928. mtsgericht. -

Neidenburg. _{40473] Jn dem KonkurSverfahren über das Vermögen der Kaufmannsfrau Marie Ñoeder, geb. Kollakowski, Fuhaberin der Es M. Kollakowski, Glas», Porzellan-, Wirtschaftsartïikel- und Spielwarengeshäft in Neidenburg, findet: am 15: August 1928, vorm.

10 Uhr, in Himmer 4 Termin gur] a

Saat nacträglih . angemeldeter orderungen und Sestsebung des Ver- tvalter- und Gläubigerauss{chuß- mitglicederhonorärs statt. ecidenburg, den 19. Juli 1928, Amtsgericht. Oberkausen, Rheinl, [40474] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Louis Polak in Oberhausen, Fricdrih-Karl-Straße 57, wird, nahdem der in dem Vergleihs-

termin vom 2W. E “f nd génommene anasvergleì ur rechtskräftigen Beschluß vom 2. Juni

198 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben. Amtsgericht in Oberhausen. (7 N. 9/28.) Oldenburg, Oldenburg. [40475] Jn Konkursfachen über das Vermögen des Dekorateurs Johannes Wessels in Oldenburg, vg e) Str. 68, wird das E nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. ldenburg, den 20. Zuli 1928. Antt3àeriht. Abt. V1. (N. 37/28.)

Oppeln, [40476]

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der t schaft _in Zirkowig wird die Vornahme der Swlußverteilung genehmigt. Ter- min gur Abnahme dex S lusßrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das SHluswor-

des Honorars des Konkursverwalters wird auf den 2. August 1928, vorm. 10% Uhr, Zimmer 16, bestimmt. Amts- gericht peln, den 21. Fuli 1928.

Osnabrück. L [40477] Das Konkursverfahren über das Ver-

mann (Barren, rink 12),

des Sthlußi Amtsgeri1

in Osnabrück, Möserstr. 50

act Q T L. ..20

P archin Das Kon mögen de händlers V aufgehoben, teilung stat Parchim Mecklb

E atibor.

Jn dem Vermögen i in Ratibor Dobrzinsky der Schlußri Erhebung v Schlußverze zu aeLens zur Beschlu die niht ve sowie zur A die Erstatt1 Gewährung Mitglieder i Schlußtermi vormittags : hierselbst be Amtsgericht

Reichemli Das Konl mögen der Mylau i. alleiniger J lich nicht ei Hofmann, daselbst, Har ladentvaren, Swchlußtermi V Aft q

Viecchtac

Jn dem |

Vermögen d

Steinliefera!

Triefenriecd \.

anwalts Justizrats Eckart in Viedttad mit Beschlu des Anits8gerichts Vicchta vom 11. Juli 1928 Genossenschafts- verwalter Franz Sommer in Ruh- mannsfe]den als Konkursverwalter bestellt. Geschäftsftelle

des Amt3gerichts Viehtach.

Wittmund. [40482] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen hes Bahnhofswirts Albert Schmitte in Wittmund is Termin zur Prüfung der nachträglih R Forderungen auf den 3. August 1928,97 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Witt- mund anberaumt.

Amtsgericht Wittmund, 23. Fuli 1928.

Wolgast. , [40483] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Karl Stahl in Wolgast ist Schlußtermin auf. den 9. August 1928, vormiitags 9 Uhr, an- beraumt. *

Wolgast, den 23. Fuli 1928.

Amtsgericht.

Bad Kreuznach. {40381] Ueber das Vermögen der Automobil- e Fnhaber Manfred Marx, aufmann in Bad Kreuznach, wird das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses um 11 Uhr 30 Minuten ‘an- r. ur Vertrauen8s8person wird lt Kalefeld in Kreuz- bestellt. Zur Beschlußfassung über die Bestellung eines äubigerans- {usses sówie zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag wird Termin auf den 16. August 1928, vormittags 10 Uhr, auf Zimmer Nr. 12 des Amts- erichts Bad Kreuznach bestimmt. - Der ntrag auf Eröffnung des Vergleichs- verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der etwaigen weiteren Er- mittlungen sind auf der Geshä téftelle des Amtsgerichts, Zimmer 2, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Bad Kreuznach, den 19. Juli 1928. Das Amtsgeritht. Dr. Ruppert, Amisgerichtisrat.

Bautzen. {40382] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen der schäftsinhaberin

Marie Elise verhel. T eb. Steyer, in Bauten, als alleinige erin der Firma / A. Räße & Sohn (Wäs@he-

eute, am 23. Juli 1928, vormittags Uhr, das geritliche Vergleich8ver- ahren eröffnet. Vergleichstermin am . August 1928, R ere 1114 Uhr. Vertrauens8person Herr Rechtsanwalt Dr. Raschke, Baußen. Die Unterlagen liegen in der Geschäftsstelle des Amts- att es gur Einsicht der Beteiligten aus. mtsgericht Baußen, den 23. Funi 1928.

feu in Bauten, Kaiserstr. 4, wird

Besigheim, R Ueber das Vermögen des Gottli

ze:0vis sowie zur Anhörung dèr Gläu- igerverfammlung übex den Anspruch auf Erstattung der baren Auslagen und

mögen des Kaufmanns Friedrich Siele-

Zigarrenfabrik in Kirchheim a. N., wurde am 21, Juli 1928, nachmittags 5 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Ab- wendung des Konkurses eröffnet. / Als Vertrauensperson wyrde Begzirksnotar Mauck in Lauffen a. N. bestellt. Zur Verhandlung über den Vergleichsvor- lag des Schuldners ist auf Donners-

g, ben 9, August 1928, nachmittags

Dr Ms Maamatas dama

Uv Uge A U D YUITuH 4. Uy. at am 24. Juli 1928, vormittags 0 Uhr, das Vergleihs8verfähren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Artur Tauber in Mannheim, Parkring 4a,

Jnhaber - eines óbel- und Aus- S unter der Firma

uber & Co, ‘in Ludwigshafen m Rhein, Ludwigstraße 11, eröfsnet. Zur Verhandlung über gent VergleithSvor- {lag ist Terntin bestimmt auf Mitt-

woh, den 22. Angust 1928, nathmittägs 8 Vhr, im Amtzgeriht8gebäude zu Lüd- wiashafen, a. Rh, immer 14. , Als

VétttauenSsperson ist“ det .-Diplom- taufmödDr Ludwig ckKirshnex „in LudwigWäfen - a. Rh., Wredestraßs® 20, bestelli. Der Antrag auf Erösfnung des Vergleihsverfahrens nebst Aklagen und. das Ergebnis der Een L- mittlungen ist zur t Be- teiligten auf der Geschäftsstelle des Í Rh. niederg x

Amktsgerihts Ludwigshafen a. elegt. : Amtsgeriht Ludwigshafen a. Rh. Mannliecim.

40386]

Ueber das Vermögen der Sirme Badenia-Bazar Max Pagelsohn in D N E wurde _= ci s 28, vorm. 1 r, das Vergleih8- A O zur Abwendung des Kon- fur}cs eröffnet. Vertrauensperson ist A. Herkommer, Bücherrevisor, inn- M A9. 18. Vergleihstermin î stimmt auf Dienstag, den 14. Anga 1928, vorm. 9 Uhr, Mäeniér Nt. 219, Saal V, II. Sto des Amisgecihts. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- Bee rens nebst seinen Anlagen und das nis der Ermittlungen ift auf der Geschäftsstelle des Auits- gerits, mer Nr. 819, 1I. Sto, zur Einsicht der Beteiligten niéder-

VLa rientelle dee Amibgerihe BG. 13.

Mülheim, Zur,

Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma Bernhard Kau; in Mülheim-Broih, Fn- geber Bernhard Kaufmann und Frl.

runa Lan daselbst, wird zur MEL Ia des Konkurses das E, Ï chsve heute

t t (Als is M

be-

Ka Wilhelm Ber hierjelbit, Sa. 73, bestellt. rue rhand den Lergieihs:

[40387]

ung über vorevlas wird auf den 1928, vorm. 10 Uhr, Zimmer timmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleihhsverfahrens nebst Anlagen ist auf der Geshästsft Zimmer 18, par Ô insiht der iligten nieder- gelegi.

Mülheim-Ruhr, den 24. Juli 1928. Amtsgeritht.

Neuss. [40388] Auf Antrag des Max Müller in

Mak, Fabrikanten in Kirchheim ‘a. N., AlleininHhebers der Firma Gottlieb Mak,

Neuß, Markt 1 wird über sein Ver- mögen am 21. Zuli 1928, 12 UYr mit-

tags, da eih8verfahren Zur Ab- ng des Konkurses Le Aue Dees

mil «zur andlung; über den Ver-

glel Ai wird« anberaumt äuf n 13. (dwWzehnten) August“ 192

1514 Uhx, vor dem Amtsgericht in Ne

am Rhein, Breite Str. 46 Lntrner 13. Als Vertrauensperson wird der Syndi- [us Dr. Peren in Neuß, Hindenburg-

YeIraqwWull 11 IVVDaAW) D, W-PvvUurg, Pl warenfabrik, die Eröffnung des eriht- lichen Vexgleihsverfahrens und best den Kausmann Emil Neidiger in Coburg, Neuevweg 4, als Vertrauens- E. Zur De E über den Pan wird Termin be- stimmt auf utag, den 20. August 1928, vorm. 10 Uhr im

Gläubiger geladen. auf Eröffnung des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen ur Einsicht der Beteiligten auf der Ge- Lr auen des Amtsgerichts nieder- gelegt.

Amtsgeriht Konkursgerißht.

« [40392

W esermiünde-Gecstemünde: Ueber das Vermögen Des Kaufmanns

Alfred Kammandel in Wesermümde- Geestemünde, Georgstraße 14, wird Es am 20. Fuli 1928, 19 r, das

ergleihsverf zur Abwendung des Konkurfes e L ZULV - handlung über den Vergleisvorshlag wird auf den 14. Au 1928, vorm. 19 Uhr, anberannt. s Vertrauens-

erson wird der beeidigte Versteigerer

Marx Pommeresch in We ü a Í

meg Ls Vergehen

o T seinen Anträgen ft in der ä fiele des E zur Einsitht der Betei- ligten niedergelegt. 4 Wesermünde-Geestemümnde, 209.7. 1928. 1 Das Amtsgericht. j

Wilhelmshaven. [40393] Veber das Vermögen des Kaufmanns

Peter Meyer - in wird

1528, nahmitiogs 5% E a n

An , da = ,

öffnet. See: vorzujhla

A

A tn Lie= gleilcen Raten ehus infen TN Vier o

1. Oktober 1928, 1. L; Ï e er On 1 As L, S

trag auf Eröffnung des rens nebst seinen Anlagen das 8 der weiteren Ermittlungen fst. if der Geschuftsstelle bes 1s, Zimmer Nr. 17, zur Einficht

i t E i “Withelmöhaven, den 21 Zul O

————————

Wilsdäruf 49394]

E, [ Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des ters Bruno Panl Löbf{h- in Srumbóch j;

} Vermögen j Folie Walt: be | if aas Mer Ruberg in Wi

| Vermögen des

?) | aufgehoben. - Mannhei

Ftr- Verlei | Stettin.

au Dresden) wird e, am 23. vormittags 10 hr, das geriNithe 23 eröffnet. Vergleichz August 1928, nahmittagz 24 Uhr. Vertra erson: Hey Ortsrichter Gerlach in Wilsdruff. J! des Hefe Hegen auf dec Gesh tsfiell en ertiMts der Beteiligten ank, R T

Wilhelm Goerliß in Hayenau, Garlêl- e, Tiegt der Antvag auf Eröffnung n G e Een M 1 T \ G L aus. Haynau, den 23. Zuli 1998. j . ‘Das Amtsgeri@ht.

Iserlohn. ns Das Stern über Vermö 8 Sägewerksbesißzers und des Vergsei termins au: e

Serlohn, den 23. Zuli 1928. Das Amtsgericht. n

Mannheim, F [40401] Das Vergleith8verfahren "über dat Mittelstraße 8, J haber de:

s D, T Heinen & Töller t, wid heim, den 16. Juli

1928. Bad. Amtsgeriht. B.4. 14.

Das ihtlihe V iht ; (Das geriitlide Verglehwer sol das Vermögen der Firma Ernst Sn

mit änkter n R L a ms uen

7 äti bim ergleih8termin vol gleiche durch Beschlu ‘vom gleichen Ta e

n Amis, Hp ivgiswalde,

e

———————

40408)

Dos gerithtlihhe Vergleithsve Sn 08 Vermögen der “p , Fr , offene gege i ellen, i

ng n Vergl aufgéhoben.

raten den 23. Zuli 1928.

Da3 Amtsgeritht- E

ein Ve

ätiat : ne Slettin, den 24 Juli 1928. Das Amtsgericht, Abt.

angengmmen

29 /

i 2

Deutscher

L 175. Neichsbankgirokonto.

E

Ernennungen 2c.

Verordnung zur Aenderung einer Hafenzollordnung.

Bekanntmachung, betreffend Ausgabe von Goldschuldverschrei- bungen durch die Hessische Landesbank.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Yummer 35 des Reichs- geseßblatts

Ernennungen und sonstige Personalveränderungen.

Der Herr Réeichspräsident hat an Stelle des verstorbenen misgerihtsrat von es in Oppeln den Land- und mtsgerichtsrat Dr. Jani Mitglied der Reichsdisziplinarkammer in Oppeln ernannt.

E A und Verordnungen 1909, Nr. 54, Reichsministerialbl. 1927 S. 440) werden die Uferstrecken der Untertrave vor den Grundstücken der Firmen

s) Schiffsverwertungsgesellshaft m. b. H.

þ) Travewerk der Gebr. Goedhart A.-G., ersheinungen haben c) Wbecker Oelmühle A.-G. (vorm. G. E. A. Aêmus), r

ä) Friedrih Ewers & Sohn, /

e) Flender-Aftiengesellshaft für Eisen-, Brücken- und Schiffbau,

£§) Chemische Fabrik Schlutup, Dr. Max Stern, g) Kay & Klumpp,

hb) Emil Meyer,

i) Æübeckter Kreidewerke Heyne & Co.

k) Fishhalle G. m. b. H

unter Vorbehalt des Widerrufs gu gollamilih erlaubten Lösch- und Ladepläßen erklärt.

Berlin, den 26. Juli 1928.

die Ausgabe von

abe ih die Genehmigung gur j / reibungen nebst zugehörigen Zinsscheinen erteilt, und zwar: 1. als Reihe 1, e

Darmstadt, den 26. Juli 1928.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 35 des Reihsgeseßblatts, Teil II, enthält:

das Gesey über das Abkommen zwiichen dem Deutschen Reich und dem Königreich Schweden gur ländi\hen Besieuerung, _besteuerung auf dem (

Berlin, den 28. Juli 1928.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugapeeis vierteljährlih 9 M Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin sür Selbstabholer auch die Geschäftsstelle W. 43, Wilhelmstraße 32. :

Siehe mens Fusten id Eee aegen a B n

erden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben. Ñ 9 Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

ALch e

Reichsanzeiger Preußischer Staatsanzeiger.

Anzeigenpreis für den staum ein

i er fi nfgespalten V einer tfielielle Bel Cinheitöszeile 1,76 A Zneigen é

Geschäfts

pt au

dru dck

strichen)

Verlin, Sonnabend, den 28. Fuli, abends.

m E

Juhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

eil IL. Preußen.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Steuern,

Der Privatdozent, Barmen ist zum orden Operationslehre an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover ernannt worden. ;

E E O O Ta

Preusten.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen

und Forsten.

Professor Dr.. Paul Mae feffor für

enkels aus hirurgie und

Nichtamtliches.

Deutsches Reich,

Berichtigung,

In der im „Reichsanzeiger“ veröffentlichten Uebersiht der E Zöllen und Abgaben für die Zeit vom 1, Aufkommen an Wechselsteuern für diesen

30. Juni 1928 ist das 75 RM angegeben, während es tat-

Zeitraum mit 12 748 627 / sächlich 12784 627,75 RM beträgt,

!

nóhesondere 1 uma!

vor dem Einr

(Nr. 166) vom 18, Juli d. 7F, innahmen des Reichs an April his

sek in Oppeln zum stellvertretenden

Verordnung

Vom 26. Juli 1928.

zu klagen

zu a bis e in Siems,

b. H., zu f bis k in Sc{hlutup,

Der Reichsminister der Finanzen. %. A.: Hoßfeld.

Bekanntmachung,

Gold\chuldvershreibungen dur | f

die Hessishe Landesbank betreffend. E Ae Vom 26. Zuli 1928.

Landesbank (Staatsbank) zu Darmstadt u Taeade von Goldschuldver-

Goldschuldvershreibungen im

Gesamtbetrage von 000 000 Goldmark am 27. April

nuar 1928,

D s Pee

Bekanntmachung. st in erst

lange nit a dieiem Frühjahr der

erbrauhs

Berbxauchsgüterindustri Binnenmarkts und be mangel bzw. die nächste Zeit erseint Beschäftigung gesichert. Die Aufnahmefähi NArbeitslose im ersten Ha é e des Vorjahres nicht unbedeutend zurückgegangen. Höhepunkt der Ärbeitölosigkeit, bis Ende Jun

llein 1343710 verfügbare Arbeitsuchende -oder zeß wieder eingegliedert

nde Januar, vorigen Jahres a | 53,0 vH der Gesamtzahl in den Wirtschafispro werden fonnten, waren es in diesem Jahre nur 806 207 oder 40,1 vH irtichaft wieder aufgenommenen im Vorjahre das Baugewerbe *), die Industrie Die Entlastung in

Im Monat J junktur nur wenig fortgeseßt. in der Hôhe des weiteren Feierichidhten fohlen- und Kalibergbai erzielt. Jn der Großei! zweiten Junihälfte eine

Statistik und Volkswirtschaft.

Veber die Arbeitsmarkt- im Juni 1928

eigende Entwicklun läufigen Bewegung

lay gemacht.

ebt n lle Wirtschastszwe saisonmäßigen Entlastun markt entgegengewirkt und diese nicht in dem g Borjahr in die Erscheinung treten in den Produftionsmittelindustrien libergegriffen, [ nur iterindustrien über ein Nachlassen in der Beschäftigung

lassen. leßten

teilt D N Da eitel itlgaittlage ; L as „Ie itsblatt“ folgen mit: zur Aenderung einer Hafenzollordnung. Im Derfloflenen Birtshaitébalbjahr 1928

er u en x elner

at die auf- \chwach rüd- ersten Viertel des Jahres

- Auf Grund des § 89 des Verzinszollgesezes vom 1. Juli | hat zwar die Produktion noh den verhältnismäßig hohen Stand des 1869 ( undegeteymlat S. 317) inckVerbindung mit § 3 des | Vorjahres behauptet, im zweiten rtel wurde jedo bei Regulativs für die Zollbehandlung Fes Ein- und Ausgangs (E Reibe tor Gewerbeuweigen s e ang i des Zstrkgen

und von der Trave vom 15. M: (Sams Abschr us Ps t noch in engem Rahmen und hat noch

ige ergriffen. Immerhin hat sie in E g auf dem Arbeits- leihen Maße wie im

Die Ermüdungs- Monaten auch auf einzelne nachdem vorher nur die

atten. Die Grsinde für die Entwicklung liegen bei den

dem

Dabei entfielen von den in die Arbeitsträften diesmal allein 11,5 vH gegenüber 9,7 auf die ausge) prochenèn Außenberute, das, der Steine und Erden und die Landwirtschatt. e G den übrigen, nit unmittelbar von der Jahreszeit Ginneaes Berufen ing jomit in diesem Jahre bedeutend langiamer von

Monats Mai im großen und ganzen behauptet. i den Arbeitsnahweisen versügbaren Arbeitsuhenden fiel von Gnde Mai 000 aut 1206000 Perjonen. Die dem Vormonat beläuft \sich auf rund 3,4 vH denen von den

bis Gnde Juni um weitere 49

Besserung gegenüber Dabei ist aber die

leichen e um rund e

VBormonats;

Zahl der arbeitsuéhenden Frauen, Arbeitsnachweisen eine Stelle niht vermittelt werden konnte in der

16 000 oder 5,4 vH gestiegen. Diese Zunahme

jedoh der gegenwärtige

feit der Wirtschaft

r Linie auf die weitere Abshwächung des Geschäf

tellen ist weiter gefallen.

Ausgleichung der in- und aus- insbejondere zur Vermeidung der Doppel- biet der direkten Steuern, vom 2%, Juli 1928,

Umfang 14 Bogen. Verkautspreis 0,30 NM,

Gesezsammlungsamt. J. A.: Kühn,

77 M

Handel und Gewerbe. Berlin, den 28. Juli 1928.

Jai per ultimo Zuli 1928 i Fußnote muß es 4 (nit 77 vH)

um Shluß richtig heißen : ...

Heute fand keine Börse statt.

r ——_—

éstand Die Bahl der bei

en in der Hauptsache in der Sättigung des { den Produftionsmittelindustri in den Absazichwierigkeiten nach dem

en im Kapital- Ausland. Für Stand der

fr bjahr 1928 is gegenüber der gleichen Während von

i

tatten als im

u vi hat sich der langsame Rückgang der Kon-

Der Koblenabsau hielt \sich ungefähr Arbeiterentlafsungen und Einlegung von waren jedoch nicht zu vermeiden. Im Braux- u wurde ein verhältniésmäßig günstiger Abiaß en- und Maschinenindusirie machte fih in der Abschwächung im Singang von Bestellungen

1927 bemerkbar. In der elektrotechnischen Industrie war die Lage be- 2. als Reihe 2 8% ige Goldschuldverschreibungen im P Le dagegen ‘hat sie sih in der Textilindustrie weiter ver- t ' 0 echtert.

Gesamtbetrage von 5-000 000 Goldmark am M I0- Auf dem Arbe itsmarkt wurde der Beschäftigun des

an im Spinnstofs- und Bekleidun be zurüdzuführen. Das Kei, angebot an veriügbaren offenen S

*) Ginschließlich der Bauhilfsarbeiter.

Berichtigung. Bei den pefiewteaetfieiLiebtar Seesen » ein Abschlag von

en Petitzeile 1,06 M | nimmt an die e Berlin 8W, 46, Wil elmstraße 39, Alle Druckaufträge seitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, t darin auch anzugeben, welhe Worte etwa bur perrs- untecstrihen) oder dur eitbruck (zweimal unter- ervorgehoben werden sollen. Befristete ¡neigen müssen 3 Tage dungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein,

Postschectkonto: Berlin 41821, L928

e ————

estellung für Kohle, Koks und Briketts

Wagen h Wagen, nicht

am 27, Zuli 1928: Nuhrreyier: Gestellt: 24 027 gestellt Wagen.

Die Gleftrolytkupfernotlerung der Vereinigung für deutsche Élektrolytkupfernotiz ftellte fi laut Berliner Yieldung es „18, E am 27, Sulí auf 139,75 #4 (am 26. Juli auf 139,75 A) füc 100 kg,

Berlin, 27. Juli, Preisnotierungen für Nahrungs- mittel, (Cinfkaufsyreise des Lehensmitteleinzel- andels für das Kilo frei Haus Berlin in HVrigiualpackungen,) totiext dur öffentlih angeslellle beeihete Sachyerständige derx Zndustrie- und Handelskammer zu Berlin und Vertreter der 2 prauMer Ges, reise in Reichsmark: Gerstengraupen ungescliffeu 0,45 bis 0,52 M, Gerstengrüge 045 bis 046 M, Haserfloden 0,93 bis 0,56 M, Hafergrüße 0,59 his 0,60 M, Roggenmehl 0/1 09,39 bis 041 M, Weizengrieß 0,43 bis 044 M, Hartgrieß 0,45 bis 0,46 M, 7709/9 Weizenmehl 0,344 his 0,37 M, eizènauszugmehl iu 100 kg-Säden br.-f.-n, 042 bis 044 A, Weizenauézugumehl, feinste Marken, a Paeungen 0,44 bis 0,55 e, Speiscerbsen Heine 046 bié 047 M Gpeileerbsen, Viktoria 0,69 bis 0,67 4, Speiseerbsen, Victoria Riesen 0,67 bis 0,79 t, Bohnen 4 fleine 0,54 bis 0,57 M, Yangbohnen, ausl. 0664 bis 0,06 M, nsen, kleine, leßter Ernte 0,93 bis 0,66 M, Ünsen, mittel, legter Ernte 0,66 his 0,86 M, Linsen, große, legter Ercnate 0,86 bis 0,96 M, Kartoffelmehl, superior 9,94 bis 0,99 M, Mallarouk Partgriehwere, lose 0,84 bis 0,92 A, Mehlschnittauvelu, lose 0,5 is 0,83 M, Giecshnittnubeln, lose 0,86 bis 1,37 A, Bruchreis 0,38 bis 0,385 M,

VBer-

DEL his a) bis 009 4 Jaba-Taielreis, alasiert am Patna-Reis, gla 5 59 M, Javya- 1eis, glafi 0,55 pl 0,72 A, Ring el, amerikan. prime 2,28 bis 2,30 M,

osn. Pflaumen 90/100 in Originalfisten 0,68 bis 0,72 A, “Bosn. flaumen 99/100 s den 0E e M, eniienke n }

flaumen 80/85 Driginaltisien Ae S 8 S t I Étabias [la 20 bi 1,24 A, Kórinthen oice, Amalias 1/24 bis Mandel, süße, courante, in Ballen

1/28

3,80 bis 3,90 M, Mandeln, bittere, courante, in Ballen 3/79 bis 3,80 A, Simt (Kassia a ausgewogen 2,90 bis 269 A, Kümmel, holl, in Säden 1,00 bis 1,02 M, Pfeffer \chwarz, Lampong, aus- gewogen 5,00 bis §,30 M, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgewogen 6,90 is 710 M, Rohkaffee Santos Superior bis Extra Prime 3,90 bis 4,30 4, Rohfkassee, Zentralamerikaner aller Art 4,30 bis 9,80 , Nöstkasfee, Santos Superioc bis Gxtra Prime 4,76 bis 9409 M, Röstkaffee, Zentralamerikaner aller Art 9,40 bis 7,39 4, Röstroggen, lasiert, in Säcken 0,47 bis 0,92 4, Röstgersie, glasiert, in Säcken 47 bis 0,50 A, Malzkaffce, glasiert, in Säâden 0,54 bis 0,96 afao, stark entôlt 1,50 bis 2/20 4, Kakao, leicht entólt 2,40 bis 2,80 4, Lee, Southong 6,50 bis 840 4, Lee, indi\ch 8,00 bis 12,00 M, Zuder, Melis 0,9% bis 0,974 4, Zuder, Raffinade 0,574 bis 0,624 #, Zudter, Würfel 0,66 bis 0,78 M, Kunsthonig ia ¿ Ze-FoGugen 0/64 bis 0,65 4, Zudersirup, Hell, in Eimern 66 bis 0,74 # Speisesirup, dunkel, in Eimern 0,38 bis 0/44 4, Marmelade, Vierfruht, in Gimecn von 124 kg 0,68 bis 0,72 4, Pflaumenkonfiture in Eimern von 124 Le L 16 0,90 4, Erdbeerkonfiture in Eimern von 124 kg 1,40 bis 1,60 4, Pflaumen- 124 und 19 Kg 0,72 bis 0,78 M, Steinsalz in

Sâten 0,06 bis 0,08 e, Steinsalz in GOAGeN 0,09 bis 0,12 4“ Siedesalz in Säcken 0,10 bis 0,11 #4, Siedesalz in Packungen 0,18 bis 0,15 4, Bratenshmalz in Lierces 1,46 bis 1,90 4, Bratlenschma in Kübeln 147 bis 1,51 4, Purelard in Tierces, nordamerif. 1,49 bis 1,48 4, Purelard in Kisten, nordamerik. 1,45 bis 1,48 4, Berliner Rohschmalz in Kisten 1,42 bis 144 4, Speisetalg 1,08 bis 1,24 A, Margarine, Handelsware 1 1,32 bis 1,38 4, U] 1,14 bis 1,26 (, Margarine, Spezialware I 1,58 bis 1,92 4, U 1,38 bis 142 4, Moltereibutier Ia in Lonnen 3,54 bis 3,90 4, Molfereibutier La gepadt 3,98 bis 4,04 4, Molkereibutter Ila in Tonuen 3,60 bis 3,72 4, Molterecibutter LLa gepadt 3,74 bié 3,88 A, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 4,00 bis 4,10 4, Auslandsbutter, dänische, gepackt 4,14 bis 4,22 #4, Corned beef 12/6 lbs. per Kiste 97,90 bis 59,00 Æ, Sped, inl., ger. 8/10—12/14 2,00 bis 2,19 M, Allgâuer Stangen 209/96 1,06 bis 1,12 4, Lilsitker Käse, volisett 1,94 bis 2/10 M, eiter Peiner 400%/9 1,96 bie 2,12 Æ, echter Edamer 40 %/9 2,00 bis 2,12 M, echter Gmmenthaler, vollfett 3/20 bis 3,30 4, Allgâuer Fomadour 20% 1,26 bis 1,322 M, uungez. Kondensmilch 48/16 per Kisie 23,00 bis 24,20 M, gegud. Kondens- MLY Me E Kiste 31,00 bis 38,00 A, Speiseol, ausgewogen

mus, in Eimern von

Der VerbrauchGerpreis für gut gerösteten Kaffee wurde laut Meldung des ,W. 2. B.“ vom Verein der fiecgroß- rôster und Händler, Siß Hamburg, am 27. d. M. für gute Sorten mit 2,80—3,80 M, für feinsie Sorten bis 4,80 4 für „ein Pfund je anch Herkunft notiert.

d Berihte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Dev isen.

Danzig, 27. Zuli. (W.T.B.) (Alles in iger Gulden.) Noten : Lofonoien 100 Zloty 57,60 S. 57,T4& B. : s O 0G. b 74 D Mew Vort telegcebile Audiablung

ung 97, 97,74 B., New 135 G, 5,15,15 B. G AIARNE ATEO

Wien, 27, Juli. {W. T. B.) Amsierdam 23455, Berlin 168,91, Budapest 123,39, Kopenhagen 188,8, London 31,274, New

4%

E:

L R

mipn a Ir wu ck -

Tr M ‘ne E A

a: S S 3 ck S i