1928 / 176 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die amtliche Großhandels index ziffer vom 25. Juli 1928.

Die auf den Stichtag des 25. Juli berechnete Grofß- | handelsindexziffer des Statistishen Neichsamts beträgt :

Preußen.

Uebersicht

über die preußischenStaatseinnahmen und -ausgaben in den Monaten April/Juni des Rechnungssahrs

1913 = 100

(Beträge in Tausend Reichsmark.)

A. Ordentliche Einnahmen und Ausgaben.!) Bemerkung: Zu Beginn des Rechnungsjahrs 1928 standen zux Verfügung: 1. der Betriebsfonds der Generalstaatskasse mit . . .. 2, die zur Deckung restliher Verpflihtungen aus dem Nechnungsfahr 1927 zurückgeftellten Restbestände von

Indexgruppen

I. Agrarstoffe. Pte Nahrungsmittel . .

ck

-

Vieherzeugniss e Futtermittel

-

Agrarstoffe zusammen .

-

Papi a8

18 034

219 867 237 901

_-

[+1 ++| ech emb bumnà P C pem

A

ORNO s D r

olonialwaren . . I1I, Jndustrielle Robst

©

C D D E A

®

S (E Dw d 200

s E Ed «Tff aa uam I

S

JFst-Ginnahme oder Ist-Ausgabe

zusammen

-

ild D

s 8. Metalle (außer Ei 9, Textiflem . äute und Leder 11, Chemikalien*) 12, Künstliche Düngemittel . 13. Technische Oele und Fette 14. Kautschuk

S

j I. Einnahmen. 1. Steuern Davon ab: Veberwroeisungen anGe- meinden ( verbände) ujw. « »

S

3 324 489) 459 172

o pt

-

O00

681 103

339 844

15, Papîerftoffe und Papier « « le Rohstoffe und N Den S t

. Industrielle Fertigwaren. 17. Produktionêmittel m 18. Konfumgüter . . . Industrielle Fertig!

+|#+ + [+6

-_

Verbleiben .

2. Ueberschüsse der Unter- nehmungen und Be-

1719 920}

m O90

16. Baustoffe

| S

ck

-

Davon ab: Zu\hüfse an Unter- | nehmungen und Be-

| br S

_-

varen zuf

2) 341 259

9) 78 643

6G # S § G @

V, Gejamtindex *) Monatêdurchschnitt Jumi.

Die Gesamtindexziffer if demnach gegenüber der Vorwoche | um 0,5 vH gestiegen. Von den H Da N JInderziffer Inderziffer

Ms O

Verbleiben . . | 3. Sonstige Einnahmen: | schast, Kunst und Volksbildung J Landesver=-

+| OS

S S -G® S-W -Y

g hat sich die ür Agrarstoffe um 1,6 vH erhöht, während die ir Kolonialwaren um 1,0 vH

auptgruppernt zurückgegangen ist.

9 78643 37 015 5 120 101 213

Einnahmen insgefamt (abzügkich der Steuer- überweisungen an Ges» meinden usw. und der ZusGüsse an Unter- nehmungen u. Betriebe)

II. Ausgaben.

sti | 2. Wissenschaft, { und Volksbildung) .

werbslofenfürforge®) . 4. Sara den N 5. Schuldendienft . . 6. Dersocgegigedlho»

niffse 7. Sonstige Ausgaben

Die Jnderziffern für industrielle Rohstoffe und Halbwaren und für industrielle Fertigwaren weisen einen leichten Rückgang auf. _ DieSteigerung der Jndexziffer für Agrarstoffe ist auf die zum Teil saisonmäßig bedingte Erhöhung der Preise für Schlachtvieh (insbesondere Schweine) und für Vieherzeugnisse (Milch, Eier) zurüzuführen. Unter den pflanzlichen Nahrungsmitteln reise für Brotgetireide und Mehl weiter nach- en liale Futter E standen rüdckläufigen i e Futtermittel Preiserhöhungen i R segenmer. L A E O Von den Einzelgruppen der industriellen Nohstoffe und Halbwaren wurde in der Gruppe Eisen eine Preins E a für Feinblehe durch einen Preisrückgang g i Unter den Nichteifenmetallen sind die lei und Zinn gestiegen, der

haben die P geben. Jn der G

bruch ausg

Preise für 206 603] 34087]

reis für Zink da-

563 250

78 144 174925 30 027 6 482

5L 090 201 813

gegen ist zurückgegangen. Jn der G

n ist extilien lagen die Preise für Baumwolle, Rohjute und E E adibrians, der

Ausgaben insgesamt | 2486 916} 356 949

542 48k

reis für Baunnwyo Ö j er dana der S S an de an S e mit ist auf einen Preisrückgang für rohes Berlin, den 25. Juli 1928. Statistifches Reichsamt. J. V.-: Dr. Plager.

Mithin : Mehrausgabe . Mehreinnahme

O Ie pee me Eigen C und Ausgaben und die igen i berüdsitigt. M nnahmen und Ausgaben (aus\{l. Anleihefonds) 2) Darunter Neihsüberw steuer 46 474, Hauszinsfteuer ( bis Ente Mrz 1928 aus dem neuen, seit 1. Oktober 19 nde ars aus den neuen, s 1927 Ferliwtatiboitmhete 1928. 5 \ ober laufenden us ersorgungsgebührnifse siehe 6. Siehe unter B, IL Î. if siche

B. Einnahmen und Ausgaben auf Grund von J Anleihegesetzen. emerkung: Uebertrag aus dem Rechnungsjahr 1927, und zwar: Mehrausgabe, die aus späteren Anleiheerlöfen zu decken ist, ein- {ließli dex im Vorgriff auf kommende Anleihe, e

mentarischer Zustimmung geleisteten Ausgaben (64 450 -+ 44 784 =) aufammen 109 234,

ische Oele und Fette einóöl zurückzuführen.

Bekanntmachung,

betreffend Umshuldungs5skredite für die Landw irischaft. .

Dem Badischen Sparkassen- und Giroverband mit seiner Bankanstalt der Badischen Girozentrale in Mann- eim ist durh Entschließung von heute im Einvernehmen mit 1 Finanzen und der Justiz auf Grund des 8 795 BGB. und § 14 der badischen allgemeinen Ausfüh- staatlihe Genehmigung erteilt

en Ministerien der

rungsverordnung hierzu die worden, si

20 769

mgésteuern 181 276, Grundvermögens- anzbedarf) 75 375.

Forstverwaltung

geseße mit parla-

Ausgabe von Schuldverschrei- den Jnhaber dur die Deuische Landesbanken- in Berlin bis zum Betrage von 750 000 Dollar

Siebenhundertfünfzigtausend Doklar

bungen a zentrale A.

Fst-Eirtnahme oder Ist-Ausgabe

ju- sammen

zu beteiligen.

Karlsruhe, den 26. Juli 1928. I. Einnahmen.

Fnsgesamt .

ter: Ankeißen)

: Il. Ausgaben.

: 1, Landeskulturwefen 2. Verkebrswefen

3. Wertschaffende

freue.» - -

ohnungêwef 5. Sonf#tige Aufgaben

Der Minifter des Jnunern. RNemmesle.

0: E M

Erwerkbskosen-

Preußeu. Bekanntmachung.

x Ausgabe gelangende Nummer 31 der Preußishen Gesezsammkung enthält unter

Nr. 13369 das Gesez über die Vereinig i Walteck mit dem Freistaate Preußen, Dou 95. aues 1998, S en

Nr. 13370 die Verordnung über Gewährung einer einmaligen Dienftbelohnung an Schuhpolizeibeamte, vom 19. Jult 1928, und

Hoheits- vermalimgem 6. Zuschüsse und Neuinvestierungen fürUnternehmung sowie Vermögen

Domänen und Forsten . .

Die von heute ab en und Betriebe

erf hr8unternebmungen . Elektrizitätswerke

7 687 7227

16 756

9 791

(2347) (4 000)

Nr. 13371 die Verordnung über die Aenderung von Famikien-

namen, vom 25. Juli 1928. Ausgaben tnsgesamt . . .

41 461

Mithin: Mehrausgabe . . Mehreinnahme .

Abschkuß. A. Ordentliche Ginnahmen und Ausgaben.

Bestand aus dem Rechnun r 1927 A Frenna dms aus D h

S S S. Qu. S P S E Lp

Verkaufspreis 0,40 NM.

Zu beziehen durch: N. v. Decker's Verk S m E E: E E E

Berlin, den 30. Juli 1928. Schriftleitung der Preußischen Gefeßsammlung.

Umfang 14 Bogem.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Der österreichische Gesandte Dr. Frank? hat Berlin ver- lassen. Während seiner Abwesenheit führt S Sagen Dr. Pacher die Geschäfte der Gesandtschaft. Bleibt Bestand Stand der schwebenden Schulden Ende Juni 1928: Schatzanweisungen. « - « - o o o.

41 461

._. . 97901 onaten April/Juni 20 769

B. Einnahmen und Ausgaben auf Grundvon Ankleihegefeyzen.

Vorschuß aus dem Rechnungsjahr 1927 . .

BErIENGEADE aus den Monaten April/Juni

E E 0E A0 M 00

« 109234

41 461 150 695 107 975

117 777

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 30. Juli 1928. S. 2,

Parlamentarische Nachrichten.

\{ließung angenommen,

Der sozialpolitische Ausschuß des Vorläufi Reichswirt)\haftsrats hat, wie bereits furz A4 Au die legten beiden Abschnitte des Arbeits|hußzgeseßes gutachtlih verab, schiedet. Damit hat er seine Beratungen über das Arbeitös{ußgeseh die etwa eineinhalb Jahre in Anspruch genommen haben, abges{lossen, Nach dem Bericht des Nachrichtenbüros des Vereins deutscher Zeitungs: verleger wurden zu dem Entwurf auch einige Entschließungen anges- nommen, die si auf eine reichseinheitliche Regelung der Schulpflicht und auf die Behandlung der Schwarzarbeit beziehen. wurf ist die Arbeit von Kindern unter 14 Fahren verboten und die Arbeit von Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahre unter eins{chränkende Vorschriften gestellt. _Da die Dauer der Schulpfliht in den ver- schiedenen Ländern nit einbeitliß geregelt if und infolgedessen Kinder hon vor dem 14. Lebensjahre aus der Schule entlassen werden, aber nit in ein Arbeitsverhältnis genommen werden können, wird in einer Ent)cließung eine einheitlißhe Regelung sowohl im Interesse der Jugend als auch der Eltern aks notwendig bezeichnet, Bezüglich der Schwarzarbeit wuIRe mN ringer chel eine Ent« l ür ein gefeßliches Verbot der Schwarzarbeit einfeßt. Die Tr beiliedritérpettceter brachten in einer Erklärung Bedenken gegen diese Entschließung zum Ausdruck und be- tonten, daß diese Frage für eine gefetzlihe Löfung nicht geeignet sei und durch Erziehungsarbeit der Organisationen, besonders auf tarifs lihem Gebiete, geregelt werden follte.

Nach dem Ent«

deutshe Elektrol

viehpreise in Neichsmark je

Ochsen Bullen Kühe

Färsen

fres er

Schafe

Handel und Gewerbe. Berlin, den 30. Juli 1928. Telegraphische Auszahkung. 30. Juli 27. Juli ; Geld Geld Brief Buenos-Aires „| 1 pap.-Pes. 1,766 1,764 1,768 Canada « « - «(1 kanad. § 4,181 4,178 4,186 apan aco 1 Yen 1,898 1,896 1;900 airo « « « « «| 1 agypt. Pfd. | 20,84 20,84 20,88 Konstantinopel |1 türk. L 2,133 2,127 2,131 London... . [12 20,327 20,318 20,358 New York. [1 41845 4/1925 | 4,183 4,191 Nio de Janeiro | 1 Milreis 0,4980 0,5000 0,4980 0,5000 Uruguay - « « -„| 1 Goldpefo 4,281 4,271 4,279 Amj|terdam- tterdam .| 100 Gulden | 168,27 168,61 168,22 168,56 Athen . . . . | 100 Drahm. 5,395 5,395 5,405 Brüssel u. Ant- werpen « « | 100 Belga 8,22 58,22 598,34 Budapest . . «| 100 Pengö 72,91 72,90 73,04 Danzig . « « « «- | 100 Gulden 81,31 81,26 81,42 N agror « « | 100 finnl. Æ | 10,529 10,532 10,592 talien „. «- 100 ire 21,895 21,895 21,935 Jugoslawien. « | 100 Dinar 7,393 7,395 7,369 Kopenhagen . . | 100 Kr. 111,78 111,68 111,90 Neykiavik . . « | 100 isl. Kr. |. 92,16 9216 92,34 Lissabon und porto « « « [100 Escudo | 18,73 18,73 18,77 Olo. ¿ « « + 1400 Nr. It 111,67 111,89 aris » « « « « | 100 Fres, 16,38 16,37 16,41 Prag .… » « + « | 100 Kr. 12,402 12,422 | 12,399 12,419 chweiz « « « « | 100 Fres. 80,56 80/595 80,71 Sofia . « « « « | 100 Leva 3,017 3,017 83,023 Spanien . « « « | 100 Peseten 68,84 68,86 68,99 Stockholm und | Gothenburg . | 100 Kr. 111,97 112,19 111,96 112,18 Wien. «. « « «| 100Schilling | 59,04 59,005 59,125

Ausländische Geldsorten und Banknoten.

Rumänische:

Sovereigns . 20 Frcs.-Stücke Gold-Dollars . Amerikanische: 1000—b Doll. 2 und 1 Doll. Argentinische . Brasilianische . Canadische . Englische: große 1 £ u. darunter Türkische eee Belgische . « « Bulgarische Dänische . . « «

Danziger. « « + \ is ee... ranzösßische « « olländisdhe . - talienise: gr.

; Sti: ugoslawische . Norwegische . Oesterrei. : gr. 100Sch. u.dar.

1000 Let und | neue 500 Lei unter 500 Lei Schwedische . . S er: große 100Frcs8.u.dar. Spanische Tschecho - low. 5000 e... s. 1000Kr. u. dar. Ungarische .

Mar f vorzuschlagen. fonfortium zu 239 vH

am 28. Juli 1928: R

100 Schill 100 Shilling

100 Lei 100 Lei 100 Kr. 100 Fres. 100 Fres. 100 Pefeten

100 Kr. 100 Kr.

100 Pengs

30, Juli Geld Brief

20,41 4,197

4,161 4,161 1741 0/484 4,155

20,295

20,29 2/105

58,35

111,57 81,14 10,505 16,41

167,99 21:98

7,325

11153 59,03 59,18

2,54 111,73 80,69 80,74 68,61 12,376

12,42 72,75

n

27, Juli Geld Brief 20,39 20,47 4,161 4,181 4,161 4,181 1,741 1,761 0,484 0,504 4,155 4,176 20,298 20,378 20,299 20,376 2,105 2,126 58,35 58,69 111,45 111,89 81,14 81,46 10,507 10,547 16,40 16,46 167,99 168,67 22,01 22,09 21,98 22,06

7,325 7,346 111562 111,8 59,01 59,2% 59,08 59,32

2,54 2,56 111,70 112,14 80,69 81,01 80,74 81,06 68,76 69,04 12,37 12,43 12,41 12,47 72,77 773,07

In der Auffichtsratsfitzung der Polyphonwerke Aktien- efellschaft, Berlin, vom 28 ür den 29. August 1928 einzuberufenden Generalversammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 4 e follen Les gs B e j ommen werden mit der Verpflichtung, le im Verhältnis von 5 : 1 zum Kurse von 240 vH den bisherigen ftionären anzubieten. 1 748 000 RM sollen in Verbindung mit der Einführung der Aktien an der Londoner Börse Verwendung Die Einführung erfolgt dur die Union Corporation Lid., London. Der Zeitpunkt der Einführung und der Kurs wird im Einverftändnis mit der Gesellschaft festgefetzt.

. d. M., wurde beschlossen, der

Millionen vom Banken-

finden.

Die restlichen 200 000 RM Aktien,

agen.

die gleichfalls bezugsberechtigt sind, dienen gur Nücklieferung vok Geor Aktien, die in Verbindung mit der Börjeneintührung in ondon früher bereits der Union Corporation überlassen worden find,

Wagengestellung tür Kohle, Koks und Briketts estellt Wagen Am D Sul 1928: R Ao S LLEI f 458 E . U q :

§182 Wagen, nicht gestellt uhrrevier

S

Gestellt

Schweine

v Sauen »

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für vtkupfernotiz \tellte fih laut Berliner Meldung des 108 D am 28. Juli auf 139,75 M4 (am 27. Juli auf 139,75 A)

r g

Nach den Mitteilungen der Preisberichtstelle beim Deutschen Landwirtschaftsrat stellten sih die Schlacht- Zentner Lebendgewicht wie folgt :

Berlin

Ha 28. Juli 24, u. 26, Juli 24. u. 26. Juli

I 60—65 T 56—09 50—93 42—47 96—D8 92—bD 49—dö1 44—47 43—48 34—41 25—31 20—23 98—60 90—59 42—48

ä 35—46

.

"

Kd No ULPN ARAGS T Ao P

älber 79—84 60—72 48—98

"e "”

E N A A L E

p R D P

1 56—61 IT 62—59 46—53 32—40 71—72 73—T4 13—74 71—73 68—70 64—65

——

"” n .

o No TPAO S

Speisefette. Bericht der Firma Gebr. Gause, Berlin, vom 28. Juli 1928. Butter: Die Abs{chwähung, die fich in der

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 30. Juli 1928. S, 3,

machte, seßte sich nicht li unverändert, mit A die Notiz um 6 Kr. per Kilogramm das Geschäft in ruhigen Bahnen, ch feine größere Steigerung er- om Înlande nehmen langsam ab. Die amt- Verkehr zwi)hen Erzeuger und Großhandel Gebinde gehen zu Käuters L Ila Qualität 1,74 A, Ila Qualität 1,57 M, ruhige Nachfrage. e Tendenz bei langsam, aber Die Konsumnachfrage ist un- tierungen sind: Choice Western fan. Purelard in Tierces 72,50 M, kleinere 73 M Berliner Bratenschmalz 73,590 .

ersten Hälfte der Berichtswoche bemerkbar fort; die Hauptpläge notierten nahme von Malmö, woselbst zurückging. Im übrigen bewegt sich und 1äßt die Konsumna Die Zufuhren v Preisfestseßung im Fracht und und 28, Juli 1928:

Schmalz: Der Markt hat seine fest ständig anziehenden verändert |{chwach.

Steam 71,

am 26. Ju Kopenhagen, chfrage no 72,20, Rom 19,70, 100,05, Helsingfors

asten war am 26. 89,27, Paris 14,67, Brü

150,45, Kopenhagen 99,85, Déslo 99,89, D Helsingfors 9,42, Rom 19,69, Prag 11,15, Wien 2,79.

Os1 o, 28. Iuli. (W. T. B.) London 18,194, Berlin 89,50, aris 14,70, New York 374,50, Amsterdam 150,79, Zürich 72,16, Antwerpen 52,2%, Stockholm 100,25, Kopenhagen 70, Prag 11,10, Wien 52,89.

Juli. (W. T. B.) (In Tscherwonzen.) 12 G,, 945,00 B,, 1000 Dollar 194,15 G, mark 46,35 G,, 46,45 B.

Margarine:

reisen behalten.

¿ ; S ie heutigen No elsingfors 9,45

100,10, Nom 19,

Moskau, - 1000 engl. Pfund 943, 194,53 B., 1000 Reichs

50 M, ameri

Berichte von anu8wärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 28. Juli (W. T. B.) Börse ges{lossen.

Juli. (W. T. B.) Geschlossen. (W. T. B.) Geschlofien. Zuli. (W. T. B.) Geschlossen. W. T. B.) New York 485,78, Paris 34,902, Italien 92,82. Deutsh- panien 29,51, Wien 34,43.

(11,05 Uhr.) Berlin 610,00,

rag, 28. Juli. udapefst, 28. London, 28. Juli. ( 124,09, Holland 1207,81, land 20,337, Schweiz 25,223, Paris, 28. Juli. (W. T. B.

Konstantinopel 2649/,, Bukarest 316,00, Helsingfors 13,074, Buenos

Aires 219,50, Japan 235,00. *) Pengó.

28. Juli. (W. T. B.) London 18,19, New

York 374,75, Berlin 89,49, Paris 14,75, Antwerpen 92,29, Zürich Amsterdam 150,80, Stockholm 100,25, Oslo

944,00 Prag 11,12, Wien 52,99.

Stockholm, 2. Juli. (W.T. B.) London 18,154, Berlin fel 52,10, Schweiz. lige la Amsterdam

hington 373,75,

London, 28. Zuli. (W. T. B,) Silber (Schluß) 27%, Silber auf Lieferung 27°/g,

Wertpapiere.

rankfurt a. M., 28. Juli, (W. T. L Geschlossen, amburg, 28. Juli. (W. T. B.) Geschlossen. Wien, 28. Juli. (W. T. B.) Fondsbörse geschlossen, Amsterdam, 28. Juli. (W. T. B.) Geschlossen,

England 124,07, New York 25,94, Stalien 133,65, Schweiz 492,00, Kop Stockholm 683,29, Wien 35,80, Belgrad —,—- Amsterdam, 28. Juli, (W. York 248,66, Paris 9,734, Madrid 40,90, Oslo 66,37, 5 03, Prag 736,00. Freiverkehrs- Bukarest 150,00, Warschau

33, London 25 ,18, Madrid 89,49, Wien 73,274, Stockholm 139,00, Prag 15,382, Belgrad 913,00, Athen 6,79,

elgien 355,50, Spanien 420,29 enhagen 682,00, Holland

) IT 63— 66 I Prag 75,60, Rumänien 15,50,

Oslo 681,75,

T, B.) Berlin 59,38, London 12,0713/14, New Brüssel 34, 47,873, Italien 13,01, 66,36, Stockholm 66,51, Wien 3 fors 623,00, Budape ama 113,50, Buenos Aires 104,75.

98. Juli. (W. T. B.) Paris 2 rf 519,30, Brüssel 72,274 , Berlin 124,024,

lo 138,70, Kopenhagen 1 Warschau 58,20, Budapest 90,54*),

Öffentlicher Anzeiger.

Würzburg. ständigkeit von Haupt Magdeburg. PWVeror

: Hel E A

, Mailand 2 land 208,

Sofia 3,79,

Nr. 33 des „Reihsministerialblatts* {Zentralblatts für das Deutsche Reich) vom 27. Juli 1928 hat folgenden Inhalt : . Konsulatwesen: Ernennungen. Exequaturerteilungen. 2, Steuer- und Zollwesen: bahnzollordnung. Veror

Nerordnung über Aenderung der Eisen-

dnung über die Neuregelung der örtlichen Zuständigkeit von Finanzämtern im Bezirke des Landeéfinanzamts Nerordnung über die Neuregelung der örtlichen Zu- z¡ollämtern im Beztrke des Landesfinanzamts dnung über die Neuregelung der örtlichen Zus Ftändigkeit von Hauptzollämtern im Bezirke des Landesfinanzamts Dresden. 3. Berichtigung. 4, Versorgungswesen: Verzeichnisse der den Versorgungsaüwärtern vorbehaltenen Stellen, die im Wege des Privatdienstvertrags zu besezen sind Württemberg Körpers \scaftsdienst.

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9. Deutsche Kolonial. lschaften m. 11. Genossenschaft

13, Bankauswei 14. Verschiedene

1. Untersuchungs- und Strafsachen, angsversteigerungen,

tlihe Zustellungen,

NVerlust- und Fundsachen, Auslosung usw. von Wertpapferen, Aktiengesellschaften,

Uschaft E en,

en, S e Bekanntmachungen.

2, Jwangs- versteigerungen.

[41074] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung Ee das im Grundbuch von Helligensee

and 4 Blatt Nr. 133 eingetragene Grundstück in Heiligensee, Sandhausener Straße und am Schifferberg am 20. September 1928, vormittags 9 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 87 Ul, versteigert werden, Kartenblatt 6, Par- zellen Nx. 8310/64, 307/65, Grundsteuer- mutterrolle Art. 131, Gebäudesteuerrolle

A mit Hofraum und Hausgarten, estaurationsgebäude an der Havel, Pferdestall, Di clomlanE Azetylen- häuschen sowie Wiejenland, 42 a 25 qm groß, Reinertrag 0,21 Taler, Nußungs- wert 2797 M. Der Versteigerungs- vermerk ist am 8. Juni 1928 in das Grundbuch eingetragen. Als Eigentümer war damals die Witwe Auguste Ziekow, geb. Riewendt, in Heiligensee, ein- getragen. 6 K. 63. 28.

Berlin N. 20, den 25. cFuni 1928,

Das Mgen R,

[41075] ever E «Fm ge der Zwangsvollstreckung oll das im Grundbuch von Lübars

and 7 Blatt Nr. 198 eingetragene | F

Grundstück in Lübars, Acker und Wiese auf den Buchholzenden und an der Triberger Straße am 20. September 1928, vormittags 94 Uhr, an der Gerichtsstelle, Bexlin N. 20, Brunnen- pag Zimmer Nr. 87 IlI1, versteigert werden. Kartenblatt 2, Parzellen Nr. 233/106, 240/93, 302/94, 303/96, 304/97, 305/98, 1265/115. 1266/95. Grundsteuermutterrolle Art. 180, 10 ha 382 a 2% qm groß, Reinertrag 22,89 Taler. Dex Versteigerungs8vermerk ift am 3. Februar 1928 in das Grundbu eingetragen. Als Eigentümer war damals der Fngenieur Albert Flögel in Charlottenburg eingetragen. 6 K. 5.28.

Verlin N. 20, den 27. Funi 1928.

Das Am “aa

[41076] augsver Leere,

R ge der Zwangsvollstreckung soll am 25. September 1928, 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 5, versteigert werden das 1m Grundbuhe von Burg a. Fehmarn Band V1I Blatt 573 (eingetragener Eigentümer am 12. Juli 1928, dem Tage der Eintragung des Ver- stelgerungwerme n Kaufmann Friy osenberger in Burgstaaken a. F.) ein-

e gebildeten Hypo-

aufgefordert, ätestens in dem auf den 5. 929, vormittags D Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht Aufgebotstermine zumelden und die

\{chuld von 3000

and 312/24, 6,72 a groß, Reinertrag efes beantragt.

Grundsteuermutterrolle Art. 647, Nuzungswert 7565 RM, Ge- bäudesteuerrolle Nr. 485.

Fehmarn, 20. Juli 1928. Das Amt3geritht.

Beschluß. Das Verfahren versteigerung des in S im Grundbu reibexrhau Band 3 Blatt 106 Haus, lait 98 auf den Namen des Oberingenieurs Berlin - Zehlendorf Grundstücke wird aufgehoben, da die N Gläubigerin Nr. 93. Das Grundstück umfaßt: Wohn- | gezog

unde erfolgen wird. Herford, den 23. Juni 1928. Das Amtsgericht.

0,02 Talex, lärung der Ur

Aufgebot. anberaumten

Die Firma Diete eb, hat das Au riden gekommenen Reichsmark, Au

öhler in Sayda

els über 100 teller: Max Müller, Fr. da Martin i. Martin in am 17. Januar 1 ällig am 16. April 1928, Zahl- emeine Deutsche Credît- Marienberg in , beantragt. Der Jn- aber der Urkunde wird aufgefordert, ätestens in dem auf Freitag, . Februar 10 Uhr, vor dem unterzei anberaumten Aufgebotstermine anzumelden und unde voxzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen

Marienberg, den 18. Juli 1928- Amtsgericht.

; E

rma : z Bie nahebn Neckarau, vertreten dur Rechtsanwälte Oppenheimer, Mannheim, gebot des angeblich verlorengegangenen, am 15. Januar 1927 in W i gewesenen Wechsels Uber eih8mark, ausgestellt von der Firma Westerburg, ge- gen auf den Friseur Julius Hombach en und von diesem angenommen, [bar bei dem Friseur Julius Hom- in Wissen, Sieg, beantragt. Der

dex Urkunde wird , spätestens in dem auf den 29, vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht an- Aufgebotstermine Rechte anzumelden und die Urku vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Wissen, den 21. Juli 1928- Amts3geriht.

Bekanntmachuug. Familienshluß über die freiwillige Auflösung des von Auer - Goldshmiede

Königsberg, den 14. Juli 1928. Auflösungsamt für Familiengüter.

Urkunde vorzulegen,

widrigenfalls die Kraftloserklärung der

Urkunde exfolgen wird.

Heinrichswalde, den 20. Juli 1928. Amtsgericht,

zum Zwedcke

Aufgebot, :

Landwirt Johann Kreikebohm hat das Aufgebot des fenbriefs über die im Grundbu von t\che Band IX Blatt Nr. 407 in Ab- teilung 111 unter Nr. 3 für Knappe ene Aufwertung mark beantragt. ; des Briefes wird aufgefordert, spätestens in dem auf d 10 Uhr, vor dem unter anberaumten Au Rechte anzumelden und den Brief nfalls die Kraftlos-

rfolgen wird.

telle die Allg Marienberg i.

eingetragenen

hat. Der auf den 8. 1928 bestimmte Termin fällt weg.

Hermsdorf (Kynast), 20. Fuli 1928. Amtsgericht.

vormittags

eichneten Ge-

3. Aufgebote.

_ Ausgebot.

Die Witwe Fanny Klopfer, aus Schmölln, hat das angeblich verlorenge- am 16. Januar 1928 resden ausgestellter und am 1. Ï fällig gewesener über je 3560 RM, die von der Firma Graeniy & Reichel in Dresden auf die

fsartikelzentrale G. R. Schoch i die Antrag-

vorzulegen, widri erfiiiritas des Briefes e Amtsgericht Meseriß,

ohaun Borchers in ormund der minderjähri Kinder des Vollhöfners Gerd Hinrich inck in Ohrel hat beantragt, den ver- hann Hinck aus Ohrel,

el, für tot er bezeihnete Versthollene ätestens in dem 929, 8 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 6, Aufgebotstermin

Ohrel als t das Auf-

eboren am 1. t in Deutschland, in ister Fuld in zu erklären. wird aufgefordert, sth stellexrin indossiert sind, beantragt. Der der Urkunden wird auf- spätestens in der auf den vormittags vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 68 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wixd. Eisleben, den 24. Juli 1928. Das Amisgericht.

anberaumten melden, widrigenfalls die Todeserklä- rung erfolgen wird. An all Uber Leben oder nen zu erteilen vermögen, er- eht die Aufforderung, spätestens im ufgeboistermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Das Amtsgeriht Bremervörde,

24. Fuli 1928.

94 Uhr,

beraumten

Bekanutmachung. Das Amtsgeriî auf erläßt fol- vt:

Braumeister8witwe Margarete Schönweiß in Lauf a. d. P. hat den An- ihren Sohn, den ver- ann Schönweiß oren am 18. De- am 17. März | [4108

Die Fi Dur & “Magerstadt

e Firma Ru ager zu Berlin §0., Köpenidter Str. 109 a, ver- treten dur Lücken & Boemer in

amilienguts ehtanwälte trag gestellt, \hollenen Kellner Jo von Lauf a

s 18 Der zember 187

s mit Protest- urkunde, datiert vom 3. Mai 19 455,90 Reichsmark, der von ihr aus- stellt und von Paul Röhricht in beantragt. Der e wird u

0 Uhr, vor dem Himmer 16, an-

¿ d. D e gangenen, a e A | L England auswanderte, für tot zu erklären. Dex Verschollene wird aufgefordert, si Freitag, den

ot.

Louis Babst in Gr. Friedrihsdorf, 2. der Kaufmann Emil Stih in Gr. Marienwalde, ver- , | treten durch den Rechtsanwalt Adeberg in Heinrichswalde, haben das Aufgebot Grundbuch von riedrihsdorf Bl. 11 in Abt. 111

\fgeb exr Kaufmann

rd akzeptiert i

anberaumten

ns N widrigenfalls

vormittags unterzeihneten Gericht,

des über die u melden,

schollenen Auskunft zu exteilen vers

mögen, spätestens im Aufgebotstermiit

dem Gericht Anzeige zu machen,

Lauf, den 26. Juli 1928. Amtsgericht Lauf a. d. P.

armen

[41087] Ausgebot. L

Der Ratsangestellte Helmuth Schwarg e als Nachlaßpfleger für die un- ekannten Erben des am 14. Mai 1928 in Waren verstorbenen Kaufmanns Otto Behrndt das Aufgebotsverfahren um Zwecke der Ausfc{ließung vom ahlaßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- gefordert, ihre Forderungen gegen dem Nachlaß des verstorbenen Vito Behrndt spätestens in dem auf den 20. Oktober 928, vormiitags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermin bei diesem Gericht an- zumelden. Die Anmeldung hat die An- abe des Gegenstandes und des Grundes er Forderung zu enthalten. Urkund- lie Beweisstücke sind in Urschrift oder in Abschrift beizufügen. Die Macenge gbuviger, welde sich niht melden, ónnen, unbeschadet des Rechts, vor deni Verbindlichkeiten aus Pfli tteilsrehten, Vermächtnissen und agen bevrlüd- e zu werden, von den Erben nur

insoweit Befriedigung verlangen, als nah Befriedigung der niht aus- geshlossenen Gläubiger noch ein Ueber- [uß ergibt, Auch haftet ihnen jeder he nah der Teilung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprehen- den Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Ver- mähtnissen und Auflagen sowie sür die Gläubiger, denen die Erben undbe- [ränkt haften, tritt, wenn sie ih niht melden, nur der Rehtsnachteil ein, da jeder Erbe ihnen nah der Teilung des Naclgÿjes nur für den seinem Eppteil Us f dexr Verbin t

[41088] Vekanntmachung.

Die von dem Landwirt Bruno Masuhr in Barten dem Architekten S Loskowski in Barten bei Rehtsanwali Grundner in Rastenburg erteikte Generalvollmacht vom Mai 1928 wird für kraftlos erklärt. Dig öffentliche Zustellung ist bewilligt.

Amtsgericht Varten,

. Juli 41089] E S Durch Aus\hlußzurW vom 25. Juli ;

1928 ist der Hypothekenbrief vom

estens in dem auf | 2. November 1894 über die im Grund-

Februar 1929, vormitiags 9 Uhr, vor dem unter- fertigten Gericht ebotstermin Todeserklärung

buch von Braunschweig Band 56 B Blatt 1 Abt. TU Nr. 1e für die Jüdel- stifstung eingetragene Darlehnshypothek von 5000 Mark für kraftlos erklärt. Braunschweig, den W. Juli 1928. i Das Amtsgericht, 23,

beraumten Aufgebotstermin seine für die Eheleute Heinx Ferner ergeht Aufforderung an alle, en oder Tod des Ver-

ae Grundstücke, Senacis rg, Kartenblatt 13, Parzellen 9311/2

anzumelden und die Urkunde vorzu- Friederike Stich eingetragene

R E

s 7 V be A f G F s d upt Y Mf 3 3 Di ei arri L D L V A E V R E T T E L e S E E rei) 7e O das 5, D 2 a p L, ddr (1E U j .