1928 / 176 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R L

BE 2

“Amd S A E E

B L S ut

R G-A: E

Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 176 vom 30. Fuli 1928. S, 4.

[41

Hypothek ausgeschlossen. F. 10/27. Elsfleth, 18. Juli 1928. Amtsgericht.

D bla Ra T L I E S E Ei E

O E Ln

. Veffentlich Zustellungen.

[41095] Oeffentliche Zustellung.

Die Ehefxau Marie Traute, geb. Berg, in Riga (Lettland) Helenen-

straße 22 B 2, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Nordheimer in Hannover

flagt gegen ihren Ehemann Karl Traute, früher in Hannover, jeßt un- bekannten Aufenthalts, n Grund des

G.-B. auf. Ehe- scheidung. Die Klägerin ladet den De- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II1. Hivil-

S 1000 A, 2D;

fammer des Landgerichts in Hannover auf den 5. November 1928, vor- mittags 10 Uhr, mit der Zuges rung, Eo dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Hannover, den 25. Juli 1928. Der Urxkundsbeamte der Geschäftsstelle 3 des Landgerichts,

[41097] Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau Klara Hundsdörter, geb. Hoffmann, verw. Sakolowski, in Berlin- Wedding, Sparrstraße 22, Querg. 1 Tr, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Ziegler in Kassel, klagt gegen den Böttcher Gustav Hundsdörfer, früher in Berlin, jezt unbekannten Autenthalts, mit dem Antrage, die unter den Parteien geschlossene Ehe zu heiden und den Beklagten tür den alleinshuldigen Teil zu erklären, thm auch die Kosten des Rechtéstreis aufzu- erlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die II. Zivilkammer des Land- gerichts in Kassel auf den 1. Dezember 1928, vorm. 10 Uhr, mit der Auf- forderung. sich durch einen bei diesem Ge- riht zugelassenen Hiehtsanwalt als Pro- zeßbevollmächtigten vertreten zu lassen,

Kassel, den 24. Juli 1928.

Geschäftsstelle des Landgerichts.

[41091] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährige Ehefrau Tea Siemsen, geb, Martens, Elmshorn, ver- treten durch ihren geseßlichen Ver- treter, die Mutter, itwe Marie Martens in Elmshorn, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Ahrendt in Altona, klagt gegen den Kaufmann Max Siemsen, früher in Elmshorn, wegen Darlehnsforderung mit dem An- trage, den Beklagten kostenpflichtig uno vorläufig vollstreckbar zu verurteilen, an die Klägerin 1500 RM nebst 2% über Reichsbankdiskont Zinsen seit LAM E zu zahlen, eventualiter den Betrag von 15600 RM an die Klägerin drei Monate nah Klagezu- stellung nebst 2% über Reichsbank- diskont Zinsen von diesem Zeitpunkt ab zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts\treits vor die 83, Zivilkammer des Landgerichts in Altona auf den 30, November 1928, vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, i durch einen bei diesem Gericht zus gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen.

UAltoua, den 20, Juli 1928,

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

T, Dae Zustellung. 1, Die Frau Dorothea Meyer, geb. Wolff, in Breslau, 2. der T E clitrie Martin Meyer, 3. der minderjährige Helmut Meyer, zu 2 und 3 in Breslau wohnhaft und vertreten durch den Rechtsanwalt Lahmann 1 in Breslau, als Pfleger, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Lachmann 1 in Breslau, flagen gegen den Händler Bernhard Meyer, früher in. Breslau, auf, Grund der Behauptung, daß der Beklagte als von der Klägerin zu 1. gel enEner Und i für allein- shuldiy. „erk E enann Zur Gewährung ‘vön- Untérhalt * ver- pflichtet sei, mit dem Antrage, den Be- flagten kostenpflihtig durch vorläufig vollstreckbares Urteil zu verurteilen, monatlich an die Klägerin gu 18 RM, an den Kläger zu 2 20 RM zu Händen des Pflegers und an den Magistrat der Stadt Breslau zugunsten des Klägers zu 3 monatlich 32 RKM, und zwat%«die ab 1. Januar 1928 bis Ur Verurteilung fälligen Beträge so- „\yrt_ qund, somsinn jeweils am 1. eines jeden Monats, und zwar für den Kläger zu 3 bis zuïn.wvollendeten 14. Lebens- jahre und von da ab zu Händen des Pflegers für den Kläger zu 3 monatlich 90 RM zu zahlen. Zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits wird der Be- flagte vor das Amtsgericht in Breslau auf den 17, Oktober 1928, vor- mittags 10. Uhr, Zimmer 166, geladen.

Breslau, den 24. Juli 1928. Der Uxkundsbeamte dexr Geschäftsstelle.

Geschäftsverbindung chnung noch 8815,10 Zinsen schulden mit 1. die Beklagten als uldner kostenpflichtig zu ver- an den Kläger noch 8815,10 r nebst 1214 % Zinsen von RM seit dem 1. Januar 1928 1928 und von 8815,10 mark seit dem 8. Mai 1928 zu 9. den Beklagten zu 1 ferner zu wegen dieser Summe nebst en und Kosten die Zwangsvoll- ung in das eingebrachte hefrau, der Bekla 3. den Bekla

[41578] Oeffentliche Zustellung. minderjährige geb, 15. 6. 1928, vertre Jugendamt rozeßbevollmächtigter : obersekretär Krudtenber gegen den Arbeiter

in Celle, Braunehirschstr. Aufenthalts, 328 Z.-P.-O. ostenpflichtige Verurteilung gUr Zahlung einer vierteljährlihen Geld- rente von 99 RM statt der bisherigen Geldrente ab Klagezustellung bis zur Vollendung des 16, Lebensja Zur mündlichen Ver des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Celle auf Freitag, den 5. Oktober 1928, 9 Uhr, ge-

Amtsgericht Celle, den 183. Juli 1928,

[41099] Oeffentliche Zustellung.

Der minderjährige Hartmut Reimer Kerst, früher Möller, geb. am 8. Juli 1924, geseßlih vertreten dur das städtische I flagt gegen den Josef früher in Eßlingen, fanntem Aufenthalt abroesend unter der Behauptung, daß der Beklagte der Kinds- mutter während dergesezlichen Empfängnis- zeit geschlechtlich daher als Vater dem Antrag:

klagten aus einer mit laufender Re Reichsmark nebst folgendem Antrage:

090]

Durch Auss{chlußurteil hiesigen Amts- gerichts vom 18. Juli 1928 ist der Gläubiger der im Grundbuch der Ge- meinde Berne zu Artikel Nr. 368 in Abteilung 111 unter Nr. 2 am 13. Mai 1867 für den Kaufmann Heinrich Diedrih Daniel Warns in Oldenburg eingetragenen Generalhypothek von 75 Thlx. G. mit seinem Recht auf diese

ten durch das in Lüneburg,

Magistrats- g in Celle, klagt Adolf Hatrkseld, unbekannten m 7. Mai Grunb § 1708 B. G.-B., mit dem Antrage auf

und vollstreckbare verurteilen,

Gut seiner

3 Gesamtschuldnern ch die Kosten des Arrestverfahrens erichts Creuzburg, 4, das Urteil für erklären. Der

G. 17/27 des Amt3g Oftpr., aufzuerlegen, vollstreckbar zu det die Beklagten zur münd- Verhandlung des Rechtsstreits 1, Zivilkammer des Landgerichts Bartenstein, 21, September 1928, vormittags mit der Aufforderung, en bei diesem Gericht zuge- echtsanwalt als Prozeßbev [l en vertreten gzu lassen. ) des E a Ä ist diese Feriensache erklärt,

Bare in 26, Juli 1928. Geschäftsstelle des Landgerichts.

ndamt Dortmund, laus, Mechaniker, zurzeit mit unbe- Sache zur

Bartenstein,

beigewohnt habe des Klägers gelte mit Der Beklagte hat an den Kläger zu Händen seines jeweiligen Vor- munds* vom Tage der Geburt bis zum vollendeten 16. Lebensjahr vierteljährlih im voraus eine Geldrente von 990 NM 1d die Kosten des Rechtsstreits Das Urteil ist vorkäufig voll- streckbar. Der Beklagte wird zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Eßlingen auf Freitag, den 7. September 1928, vormittags 10 Uhr Zimmer d, 1. Stock ge-

O Amtsgerichts

Oeffeutliche Zustellung. Gewerbebank zu Neugers in Neugersdoxr\ i. Sa:

Rechtsanwal flagt gegen den

e. G. m, b. H, in Prozeßbevollmächtigter: itterlih daselbst, Handelsmann Gustav Neugersdorf î. fannten Aufenthalt dex Beklagte einem von ihr eing Betrag von 1557 2 trage auf kostenpflich zur Zahlung der 1557

mündlichen Verhandlun eits vor die 2. Zivillam gerichts zu Baußen au vember 192 mit der Auffor: m Gericht zuge

zu zahlen ur 8, untex der Be- hulde ihr aus elóôsten Scheck den RM, mit dem An- L

n. \{äfts\telle de Ef mer des Land- f den 19. N ittags 9 Uhr, ch dur einen assenen Rechts- ls Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Der- Urkundsbeamte d bei dem Landgericht.

41094] Oeffentliche Zu [ ] rakt. Arzt Dr.

Oeffentliche Zustellung. minderjährige Jlse Franziska? Schmidt i. Oberursel i. T., vertreten durch das Jugendamt iw Bád Homburg v. d. Ö, gegen den Kaufmann Ernst Lunkenheimer, jeßt unbekannten Auf- enthalts, früher in Frankfurt a, Main, Elbestraße 46, I. Stock, b, Degner, unter der Behauptung, daß der B Kindesmutter Lucie Schmidt in der Zeit vom 831. Januar 1927 bis zum 1, Juni 1927 geschlechtliÞ beigewohnt hat, mit dem Antrage, auf kosten- pflihtige Verurteilung gur Zahlung einer vierteljährlichen im voraus zahl- baren Unterhaltsrente von 105 RM vom 29, November 29, November 1943. Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Frank- Zimmer 182, auf den 26. September 1928, vormittags 9 Uhr, geladen.

Frankfurt a. M., den 24. Juli 1928. Geschäftsstelle des Amtsgerichts, Abt. 43,

er Geschäftsstelle

rthur Böhler i. Br., Karlstr. 42, Prozeß-

Recht8anwalt i. Br,, kla Frauenfe

in Freiburg bevollmächtigter: ld in Freibur Architekten Kar Stuttgart, Be bekannten Ausew eines Baukostenvorshu der Mietsvereinbarung vom 27. 1925, mit dem Antra zur Zahlung von 291 1. Juli 1928 weiterer den Zinsen hieraus diskont seit 1. April 1 Kosten des Rechtsstreits zu Der Kläger ladet den mündlichen Verhandlung - de den Einzelrichter ivilkammer des Landgerihts zu Donnerstag, 15. November 1928, vorm. Der Beklagte ist aufgeforde ten Gericht u bestellen. 4, Juli 1928. Bad. Landgericht Freibur Der Urkundsbeamte der Geschä

t gegen den , zuleßt in arterstr. 42, jeßt un-

1927 bis zum alts auf Zahlun

Zur mündlichen

den Beklagten ferner auf RM nebst Reichsbank- owie zu den verurteilen. eklagten zur 8 Rehts-

furt a, Main,

[41102] Oeffentliche Zustellung. Frau Katharine Galster, Breslau-Bischofswalde, bet bevollmächtigter : mann in Nimptsch, klagt gegen den Land- wirt Wilhelm Galster, zuleßt in Karschau, Kreis Nimptsch, auf Zahlung von 240 NM Unterhaltsforderung. flagten zur mündlichen Verhandlung des vor das Amtsgericht Nimptsch auf den 6. September 1928, vormittags 9 Uhr, mit dem Antrag, ahlung von 240 NM kosten- pflichtig zu verurteilen.

Nimptsch, den 21. Juli 1928.

Der Urkundsbeamte des Amtsgerichts.

Be Bus pn uè, Prozeß- Rechtsanwalt

rt, einen bei

dem geda zugelassenen

Sie ladet den Be- Rechtsstreits

[41580] Oeffentliche Zustellu 1, Heinxich Preßburger,

mann in Rexi . Elias Froli klagen gege ekanntem Aufent

Breitenreuter, O.-A. Freudenstadt, u 1: wegen Kaufs, zu 2: wegen Dar- erung und beantragen, den Beklagten kostenpflichtig zu an den Kläger insen seit 1. läger zu 2 Zinsen seit

en, O.-A. Horb, und Handelsmann, da- n den mit

[41104] Oeffentliche Zustellung. [lt abwesenden Fo-

Der am 3. Januar 1928 in Kelling- busen geborene Karl Heinz Steiner, ver- treten durch das Jugendamt des Kreises Steinburg in Itzehoe, im Prozeß vertreten durch Rechtsanwalt Börnsen in Ueter|en, flagt gegen den Arbeiter Martin G towsky, zuleßt wohnhaft gewesen in Neuendeich bei Uetersen, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf vorläufig vollstreckbare, tostenpflihtige Verurteilung zur Zahlung einer vierteljährlih im voraus zu zahlen- den Geldrente von 90 RM vom Tage der Geburt, dem 3. Januar 1928, bis zur Vollendung des sechzehnten Lebensjahres. Termin zur mündlichen Verhandlung ift auf den 27. September 1928, vor- mittags 10 Uhr, anberaumt. Zu diejem Termin wird der Beklagte hiermit geladen. Die öffentliche Zustellung der Ladung ist

Uetersen, den 13. Juli 1928. Ge!chäfts\telle des Amtsgerichts.

[41092] Oeffentliche Zustellung.

Der Tiefenthaler Spar- und Dar- lehnsfkassenverein, nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pfliht in Tiefenthal bei Ostpr., vertreten durch seinen Vorstand

( erförster Wild in Wilmsdorf, Klägers, Prozeßbevollmäh- tigte: Rehtsanwälte J: Dr. Bötticher in Barten

ittlen8weiler,

verurteilen, M nebst 8 % ärz 1928 und an den 67954 RM nebst 8 % 8. November 1927 zu be- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dem Amtsgericht reudenstadt ist unter Erklärung zur

Montag, den 17. September 19 nahm. 3 Uhr. Hierzu wird der Be- flagte geladen. (C 726 u. 728/28.) Freudenstadt, den 27. Juli 1928. Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[41100] Oeffentliche Zustellung.

Der Telegraphenal!sistent a. W. August Lönniag und dessen Ehetrau Martha Lönnig, geb. Klugmann, in Grätenhainichen klagen gegen den Ingenieur Johann Heinrich Boese, früher in Gräfenhainichen, tet unbekannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß im Grundbuche von Gräfen- hainichen Band 18 Blatt 712 Abteilung II Nr. 2 für den Beklagten ein Recht auf Auflassung aemäß dem Kaufvertrag vom eingetragen fei, schung die Grundstückseigentümer gemäß 8 10 a. a. O. verlangen können, wenn der Bau und Betrieb des beabsichtigten bergmännishen Unternehmens innerhalb 10 Jahren nicht in Angriff genommen ist mit dem Antrage den Bekagten kosten- pflichtig und vorläufig vollstreckbar zu ver-

eingetragene Creuzburg,

Gutsbesißer l Tiefenthal und 7. März 1891 ustizrat Lange und tein, klagt aegen , den früheren Gutsbesißer Enzio Weimann, 2. dessen Ehefrau Gertrud Weimann, geb, Hohberg, beide früher in Adl. Hollstaedt, jeßt zu 1 unbekannten

Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht in Gräfen- hainiden auf den 31. Oktober 1928,

vormittags 9 Uhr, geladen.

Gräfenhainichen, den 23. Juli 1928.

Das Amtsgericht.

[41101] Oeffentliche Zustellung.

Der Konrektor Wedekind in Halberstadt als Vormund der minderjährigen Ge- \{wister Emma, Erich und Heinz Nach weibe in Halberstadt, klagt gegen den Arbeiter Karl Koch, zurzeit unbekannten Aufenthalts, früher in Halberstadt, unter der Behauptung der Nichtgenehmigung eines Vertrages, mit dem Antrage au! L. Herausgabe von 2 eisernen Bett|\tellen,

1 Deckbett, 2 Unterbetten, 2

1 Schrank, 1 Komode, 1 Wasserbank, 1 Wälcheleine, getragener Kleider und Leibwäsche oder Zahlung von 69,50 RM, 2. die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, 3. das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlichen Verhandlung ch | des Nechtsstreits wird der Bellagte vor das Amtsgericht in Halberstadt, Land- gerihtsgebäude, Zivilkammersaal, auf den 3. September 1928, vormittags

83 Uhr, geladen:

Halberstadt, den 12. Juli 1928. Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle

des Amtsgerichts.

[39992] Oeffentliche DUge lnng, ; öbel-

Der Firma Martin Koh,

fabrik, agold, Württemberg, Klägerin, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt J. Hankamer in Köln, klagt gegen den | [ Kausmann Albert Beer, früher in

Köln-Sülz, Emmastraße 5, jeßt un-

bekannten Aufenthalts, wegen

rung, mit dem Antrage, den Bellagten kostenfällig und vorläufig vollstrebar u verurteilen, an die Klägerin 100 eihsmaxk (einhundert Reichsmark)

nebst 7% Zinsen seit dem Klage- gu ane ju zahlen. Zur münd- ] ung des Rechtsstreits

A Mridve Vor ae L Sa n Köln, Rei A aß, Zimmer ber 1928,

ihen Verhand

Nr. 150, auf den 5. vormittags 9 Uhr, geladen.

Beschluß vom 28. 3. 1928 isb die öfsent-

liche Zustellung bewilligt Und

[as worden.

Köln, den 16, Juli 1928, N Rösemann, Aktuar als Urk

undsbeamter der Geschäftsstelle.

41098] Oeffentliche Zustellung. Nöhrl, Maria, Kartonnagenfabrikantens- ehefrau in München, Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt J.-R. Hans Weil in München, flagt gegen Eberl, Anton, Fabrikant in Santos in Brasilien, Zustell- adresse unbekannt, Beklagter, niht ver- treten, wegen Ansechtung einer Hypothek- bestellung, mit dem Antrage zu fennen: T. Die zugunsten des Bekla auf dem Anwesen der Frau Käthe Pi B Nr. 1321, 1321b und 1322b der teuergemeinde Perlah im Grundbuch des Atntsgerihts München für Perlach Band IX Seite 197 Blatt 705 auf Grund Eintragungsbewilligung zu Urkunde des Notariats München L vom 283. 7. 1927 Nr. 3643 am 28. 7. 1927 eingetragene den | Sicherungshypothek bis zum Höchstbetrag von 8000 Goldmark wird der Klägerin graeneer für unwirksam erklärt. II. Der eklagte wird verurteilt, mit der in Ziffer I bezeichneten Sicherungshöchstbetrag8hypo-

thek von 8000 Goldmark der zu

der Klägerin auf dem in Ziffer T bezeih- neten Grundstück eingetragenen Sicherungs- bôdistbetragshypothek von 5000 R Nange auszuweichen. IIL[. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen und zu erstatten. TV. Das Urteil wird, evtl. gegen Sicherheitsleistung, für vor- läufig vollstreckbar erklärt. Die Klä ladet den Beklagten zur mündlichen handlung des Rechtsstreits vor die 5. Zivil- fammer des Landgerihts München 1 auf Freitag, den 12, Oktober 1928, vor- mittags 9 Uhr, Sißungssaal 85/1, mit der Aufforderung, einen bei diesem Ge- richte zugelassenen Rechtsanwalt als

zeßbevollmächtigten zu bestellen.

Zwecke der öffentlichen Zustellun diejer Auszug der Klage bekanntgemacht.

München, den 24. Juli 1928.

Der Urkundsbeamte des Landgerichts

München L.

41103] Oeffentliche Zustellun

Die Deutschen Industrie Werke gesell\chaft in Spandau, Freiheit 4/7, Klägerin, klagen gegen die Firma Alfred Husen, früher Bordesholm, Kiel, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, unter der Behauptung, daß die Beklagte der Klägerin aus dem Wechiel vom 15. 8. 199% die am 15. 11. 1925 fällig gewesene Wecselsumme von 2946 RM nebst Zinsen seit dem Fälligkeitstage vershulde, mit dem Antrage : die Beklagte zu verurteilen, an- Klägerin 2946 NRM (zweitausendneun- hundert)ech8undvierzig Reichsmark) nebst 11% Zinsen jährli teit dem 19. 11, 25 sowie 58,95 RM Wechselunkosten zu zu zahlen. Zur“ mündlichen Verhandlung des Nechtöstreits wird die Beklagte vor das Amtsgeriht in Spandau auf den 4. Oktober 1928, vormittags 10 Uhr,

geladen. Spandau, den 14. Juli 1928, Das Amtsgericht.

[41204 Berichtigun

Aufenthalts, zu 2 wohnhaft in Berlin,

L urteilen, in die Löschung des oben bezeih- unter der Behauptung, daß die Ve- neten Rechts zu willigen, Zur mündlichen

Jn der in Nr. 169 d, Bl. v. 21. unter Nr. 838 800 veröffentlichten

zeige, betr. Beschluß vom 14. 7. 1928, muß der Name des Beklagten rihtig heißen: Arthur Arno Staps und nicht wie gedruckt Stops.

Amtsgeriht Treuen.

7, Attien- gesellshasten.

Bekanntmachung. J. N. Eberle & Cie. A.-G. Als 4. Punkt der Tagesordnung für die am Freitag, den- 10, August, stattfindende Generalversammlung ist bestimmt worden: „Aufsichtsratswahl“. Augsburg, den 28. I F. N. Eberle «& Cie. Aktiengesellschaft. Nil.

Bekanntmachung. Rollmann & T Aktiengesellschaft, Ahlen, Westf.

Levison, Düsseldorf, - ist durch Tod aus unserem Aufsichtsrat ausgeschieden. Bankier Nobert C\ser, Köln, ist in den Autsichtsrat unserer Firma hinzugewählt Vom Aufsichtsrat wurde H zum- Vorsitzenden gewählt, Der Vorstand. NRollmann.- Tovar.

Nobert Esser

j ] M, Wulfsohn & Co... Aktiengesell- schaft in- Leipzig.

Der Kaufmann Willy Fein und der Kaufmann Hans Ludwig Hauptmann sind aus dem Aufsichtsrat ausge|hieden. Durch Beschluß der Genera 7. Suli 1928 sind zu D sichtsrats gewählt worden : Der Kaufmann fohn in New York und der Louis Wultsohn in New York. Der Vorstand. James Wulfsohn,

Iversammlung vom titgliedern des Auf-

Max Wult Kaufmann

a. Hermann Kriens A. G. in Oberlahnstein ist gemäß Beschluß d ch | Gesellschaftervers 1928 aufgelöst

Die Gläubiger der Gesellschaft werden 297 H.-G.-B. aufgefordert, agen vom Tage der Ver- öffentlihung ab ihre Ansprüche geltend zu

Oberlahnstein, den 23. Juli 1928. Sermann KriensA.G. in Liquidation, Oberlahnstein.

L 1 ammlung vom 15, M annd vom 16, Juli 1928 ist die Ein- und in Liquidation ge-

ungsfrist auf 14 Tage festgeseßt

hiermit gemäß innerhalb 30

] Fabrikbesißer Albert Wertheim in aus dem Aufsichtsrat aus- Sn der Generalversammlung uli 1928 wurde der Aussichts- rat wie folgt neugewählt: Professor Dr. jur. Hermann in Dresden, Vors Professor Wilhelm Fabrikdirektor Friß Look, Dresden; als Vertreter der Arbeitnehmer: Martin Preusche, kaufmännischer An- gestellter, Dresden, ohannes Nichter,

Haus Bergmann Zigaretteufabrik

vom 29. J

Poetter, Essen,

Tabakfacharbeiter,

dung zur 36. ordentlichen Ge- neralversammlung der Aktiengesell- ergbahn, Barmen, 24, August 1928, im Nathaus zu Barmen,

schaft Barmer B auf Freitag, d vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr i Tagesordnung :

1, Vorlage des Ge! Genehmigung des sowie der Gewinn-

nung. 9, Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3. Aufsichtsratswahl. Barmen, den 27. Juli 1928. Der Vorstand.

chättsberihts und NBermögensstandes und Verlustrech-

J Vermögensaufstellung von Vermögen:

Mieten 9105,25, Verlust Akt.-Kay. 6000, NRtA. 29 828,95, l d. Siedl. 1561,89,

510,65, Nückst. Schulden: Gläub. 1304 32, Hyp. -Gagfah 66 000, Zah Rückstellung 27,48. Gewinn- lustrechnung.

vom 1. 1, 1927

, zu der Mittwoch, den 15. 1928, nachmittags 2% Uhr, im Saale des „Hotels zum Rosenkranz“ zu Markraustädt abzuhaltenden dies- jährigen ordentlichen General- versammlung eingeladen. Feder Aktionär muß sich beim Eintritt in den Saal durch Vorzeigung seiner Aktien oder durch den Depotschein einer Bank

E EeT, Der Saal wird Punkt

2065,90, Unf. 589,25 Gewinn: Mietverträge 2351,82, Zin Einnahm. 82,80, Verlust 220,93. den 31, Dezember 13. März 1928. - Gemeinnützige Heimstätten Aktien-Gesellschaft Cleve. Dr. Steggewenßg. tath

Verantwortlicher Schri S V:: b i Verantwortlich für den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Menger in g, Be lin

Verlag der Gee (Mengeri

n Drudckerei- ellschaft, Berlin, ilhelmstraße 32.

Bier Beilagen

einschließli wei géntrehaltelttgiter

und Nea

Ir. 176.

J Srfte Anzeigenbeilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußische

Berlin, Montag, den 30. Fuli

7. Attien- gesellschaften.

[41595] N Orkla Grube-Aktiebolag.

Für das Durchführen von den Maß- nahmen, welhé in dèr Géneralversammlung am 15. Juni 1928* bes{chlossèen wurden, wollen fich die Aktionäre entweder an den Direktor Aug. Nachmanson, Kuagsträd- cârdsgatan 101, Stockholm, Schweden, oder an die Orkla Grube Afktiebolag, LWkken Verk, Norge, wenden.

[39856] Mannesmann - Mulag (Motoren- und Lastwagen-Aktien-Gesellschaft). Wir geben hierdurch bekannt, daß sich der Aufsichtsrat unserer Gesellshait nah der. am 20. cr. stattgefundenen außerordents- lichen Generalversammlung wie folgt zu- sammenseßt: Direktor Erih Niemann, Berlin, Vor- fizender, Direktor Paul Mohn, Berlin, stellvertr. Vorsitzender, Direktor Arthur Feder, Berlin, Direktor Walther Andreae, Berlin.

Vom Betriebsrat entsandt: Heinrich

Schmitz, Aachen, Josef Jansen, Aachen. Aachen, den 21. Juli 1928. Der Vorstand.

[40746]

Einladung zu der am 18, August 1928, vorm, 114 Uhr, im Fischerei- haten-Restaurant zu Wefermünde-F. statt» findenden 20, ordentlichen General- versammtung der Erften Denutsthen Dampflebertran-Fabrik Oscar Ney- naber & Co: A.-G. zu Wesermünde-G.

Tagesordnung:

1, Bericht des Vorstands und Aufsichts- rats über den Vermögensstand und

die Verhältnisse der Gesell|chaft.

2. Feststellung der Bilanz nebst Ge- winn-- und Verlustrechnung sowie Bejchlußfassung über die Verteilung

des Reingéwinns.

3. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat. 4. Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind die Aktionäre, welche ihre Aktien bis zum 15. August, abends 6 Uhr, beim Vorstand, bei etner inländishen Bank oder einem deutschen

Notar hinterlegt haben. Der Vorstand. Oscar Neynaber.

41284]

iehverwertnng Aktiengesellschaft, Berlin 8W. 61, Waterlooufer 19.

Die MAttionáre der Viehverwertung laden wir hiermit zur ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 5. September 1928, nachmit- tags 414 Uhr, in den Geschäftsräumen unserer Firma, Berlin SW. 61, Water-

looufer 19, ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, der Gewinn- und Ver-

lustrechnun

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und über die Ge-

winnverteilüng.

Z. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands und Aufsichtsrats.

4. Enthebung und Neuwahl von Auf-

ichtsrat8mitgliedern. 5 Vor thiedenes.

Aktionäre, welche sich an der General- versammlung - beteiligen wollen, haben P am 1. September 1928 bis

Uhr abends ihre Aktien bei der Gesell- enne oder bei einem deutschen

otar zu hinterlegen. Verlin, den 27. Juli 1928. Der Vorstand der Viehverwertung A.-G. Bernhard Bruno Kolski.

[41121] Zuckerfabrik Markranstädt. Aktien-Gesellschaft.

fabrik Markranstädt - werden

Die Herren Aktionäre der Hlecmit i

3 Uhr Ee

i agesordnung: 1. Bericht des L ibe

2. Bericht des Vorstands über die Er- gebnisse des verflossenen Geschäfts8- jahrs und Antrag desfelben auf Erteilung der Entlastung an die

Verwaltung.

3. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der vorgelegten Bilanz. Bes

wendung des Ueberschusses. 5. Beschlußfassung über Anträge.@

6. Wahlen. / Markranstädt, den 5. Fuli 1928. Der Vorstand ver Zuckerfabrik

Markranstädt. Os c. Seidler, Vorsißender.

ermit ugust

lußfaffung über die Ver- e

[41251]

Die Aktionäre der Weinkommissions-

bank A.-G., Düsseldorf, werden zu einer am 27. August 1928, nachmittags 5 Uhr, im Sißungssaale der Conemer Und F

dorf, stattfindenden ordentlichen Gene- versammlung eingeladen.

ndustrie-Aktiengesellschaft, Diissel-

Tagesordnung:

1. Bestellung eines Liquidators.

2. Genehmigung des pw g na beshlusses vom 81. August 1926.

3. Genehmigung der- Bilanzen für die [eßtverflossenen Bes eas so- wte der Gewinn-- und Verlustreh- nungen.

Aktionäre, welche an der Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum Ablauf des 4. Wothentages vor dem Tage der Gene- ralversammlung entweder bei der Ge- sellshaftskasse oder bei der E und Jndustrie-Aktiengesellschaft, Düssel- dorf, oder bei einem Notar zu hinter- legen und die P Se spatestens am 2. L

ag vor dexr Generals versammlung bei der Gesellschaft bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen.

Die Bestimmungen des § 26 der

Saßzungen sind zu beahten.

Weinkommissionsbank A.-G.

Düsseldorf. Der Auffichtsrat.

[89036] Vermögensaufftellung vom 831. Dezember 1927,

Zinseinnahmen 49,50.

9, März 1928. Gemeinnügige Seimstätten Aktien-Gesellschaft Dortmund. Dr. Bordihn. Mathy

ranz Möller. [41241]

Gewinn- und Verlustrechuung ber 31. Mai 1928.

Hanunfwerke

Gemäß § 244 H.-G.-B | Tannt, daß in der am 3. Juli 1928 \tatt- undenen Wahl nachstehend genannte Betriebsrats in den

Bayerische Spiegelglasfabriken fer Aktiengesellschaft, Fürth i. B.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | haft werden hiermit den 21. Augu

Becpmayn Bu

zwei Vertreter des | Aussichtsrat unserer Gesellschast neu- wiedergewählt wurden : 2 Herr Meinrad Stanecker, Füssen, Herr German Fijcher, F Füssen, 26. Zuli 1928. , Der Vorstand. Friß Kaispel.

E E S)

Dieustag, vormittags 11 immer unserer tattfindenden eingeladen.

im Sißhungs- Gesellshaft in Fürth Generalversammlung

Tagesordnung: 1. Vorlage der Bilanz sowie der Ge- winn- und Verlustrehnung. . Bericht des Vorstands und des

Füfssen-Fmmenstadt A.-G, . geben wir be-

lanz per 30. Juui 1927.

Aufsichtsrats. . Genehmigung der Bilang sowie der Verlustrehnung, ferner Entlastung der Verwaltungs-

2 Aufsichtsratswahlen. . Abänderung derx Statuten: 8 11 Anstellungsve Eau unter

§ 14, 8 18 Unterzeihnung der Auf- sihtsratssißungen, 21 Vergütung an den Auf-

8 27 Frist für Anträge an die _ Generalversammlung. Die zur Ausübun gemöß § 22 des erforderliche Hinterlegun interlegungs Effektengirobank

des Stimmrechts esellschaftsvertrags von Aktien einen æiner

Aktiva. Kasse und Baukguthaben . Aktionärekonto

S chck: E

4 0087,98 H %% Abschr. s Transportmittel 19 338,— 10 % Abschr. . S 38 408,30 992/ Abschr. - Baukonto . Abjchreibung - Tankanlage und Ma}chinen 250 000

349,88 1 .934,— 1920,30

I D6LTT

1 280,77

50% Abshr. . 12 500,—

Grundstück und Le 24 ?% Abschr.

7 900,— 5 198,—

Fpûtestens am 18. August dieses n muß, findet außer bei der Kasse esellshaft bei der Dresdner Bank iliale Nürnberg, Berlin oder Frank- urt am Main ftatt. Fürth, den 27. Der Vorfißende

Beteiligungen . . .

Vermögen. Siedl. 49 675,—, Bank- | de guthaben 1990,36. Schulden. Afkt.- Kay. 5000, —, Gläub. 2443,69, Zuschüsse: Gagfah - Hyp. 27.023,30, NA - Hyp. 13312,30, Instandhaltungen 550,85, Rü- \stellg. 3205,25, Gewinn 129,97. Gewinn- und Verlustrechnung. Verlust, Unk. 56,25, Gewinn 129,97. Gewinn. Gew.- Vortr. 16,86, Ertr. a. Miete 119,86,

es Aufsichtsrats: Maier Bechmann.

O ee t a S mt at tit r eie e]

„Konditoreinkauf““- Aktiengesellschaft, München.

Pasfiva. / Aktienkapital „a - * Kreditoren » . 6 . s . . Vortrag anf neue enun... 4.

Gewinn- und Verlustrechnung.

Berlin, den 31. Dezember 1927 /| Bilauz per 31. Dezember 1927.

Abs{hreibun

Aktiva. Immobilien 39 522,40 | Vortrag a

2 9% Abschr. 822,40 . 1133,09 100 9% Abschr. 1 132,09 ._. 134,60

Aus dem Aufsichtörat ausgeshieden ist | ay Ea Kleine. Hinzugewählt wurde Herr

Auso 100% Abs Maren . . 39/0 Abschr.

. , 129 148,— 109%/9 Abschr.

sel 2 B Abschr.

An Soll. | Rüben und Betriebsunkosten f 1 125 820/32

Effekten . ….

Devisen

Darmstädter und National-

uf neue Rehnung .

Vortrag 1926 « « o o o Nettoüberschuß . « «2» » -

Berlin, den 20. November 1927.

Mineralöl- und Asphaltwerke Aktiengesellschaft.

KarfunTel.

[41252] Zuckerfabrik Schottwiß.

Bilauzkonto am 31. Mai 1928,

B d l A etnc at Postscheck.… - « - s + . s saktien (Forderunç en am Konsortium) . . s é

Maschinenanlage, Trans- missionen und Betriebs- inventar . « » Z 354 000 Büroinventar - « : 1000

93 000

Ansc{hlußgleis » - eldbahn . - « «. » « «} 138000 elddant . »- «a 2’. o 10000; übenwäsche C ha 2A

Säâdcke Vorräte und Betriebs\toffe 23 384

Passi Aktienkapital . . Geseblicher Reservefonds . } Außerordentliche Reserve . Delfkrederereserve A Aufwertungsreserve

Abschreibungen . . - « « 37 918/53 Saldo 502 {D P 2 e . . . 634 88 1 164 373173 Per Haben. Gewinnvortrag aus 1926/27 286/31 Zuckter, Melasse und Neben- A 6, d! ol ea 1 164087 42 Kass 1164373173 Bilanz ver 31. Mai 1928. An Vermögen. Grundstücke und Gebäude . } 267 000|— MWasseranlage . . . . . - 1 400|—

Spark.

Genossensthaft - Trausitoren . . Dividende, ni

@t erhoben . Gewinn- und Verlustkonto, Vortrag 1926 2489,11 Reingewinn 1927 12 023,11

Mertpapiere und Kasse. . | 178740 Diverse Debitoren . . . «} 160 426 Nübensamenverpflihtung - 9 000

1 173 952

Sli QASU1 14-4

Per Schulden.

uud per 31. Dezember

Aktienkapital d M S S 925 600 E Zuckerdarlehn . . . . ..} 128 024/05 Rückllage (Transitorium) . 25 013/99 Diverse Kreditoren . . „4 651 114/59 Darlehn S # 00 0-0“ 6 600|—

NVertriebsunkosten dlungsunkosten .

Gehälter und Löhne s

E ERES

Aktiva. abrikgebäudekonto Neubaukonto | Maschinen- und Tro nungß8anlage Wohngebäude . . - « « Grund und Boden - « + Eisenbahnanschlußgleis . Büroinventar-. «. « - Utenfilien . .-. Effek Ten s Q. e... Posts@Weckonto. . . Seiagung an Zuck|

d d 0 V

Bestände . s «- | Kaffenbestand .

d

erfredit-

2:

Passiva. | Aktienkapital . . Reservesonds . - » Dispositionsfonds . | Kreditoren . - « -

Vexrfügbarer Betrag

Ò éo oss S D.P D. 0! 9/0 D. 0.0 S

Gewinn- und am 31. Mai 1928.

Löbbedcke. Vorstand

Friedrichs. W. Hogrefe. Kunßten. . Beutnagel. B s G. Weile, H. Kraus, beeidigter Bütherprüfer. Für {eidenden Herrn wählt. Für den

genommen.

Körperschaftssteuer 60

Allgemeine

Abschreibungen: 29/0 auf Immobilien 822,40

100 % auf JIn-

100 °% auf Auto 133,60 10% auf De-

D gee Ls G A 115 213/26 Unbezahlte Rechnungen usw. 21 751/31 Gewinn- u. Verlustrechnung 634/88 1 173 952/04

Auffichtsrat

der Aktien - Zuckerfabrik Broitzem. des’ verf

etrages:

der Aktieu - Zuckerfabrik Broitem. Gratifikationen

S hs 4 576,30 Vortrag auf ueue Nechnung -

a WaBImuth, O. Hornburg.

Debet. abritationskosten . schreibungen Bilanzkonto S

ügbaren 65 000,— 18 200,

._. 647,56

den aus dem Aufsichtsrat aus-

S Heike ist Herr

Hermann Ebeling, Groß Gleidingen, ge- ausge\chiedenen Herrn

O. Beutnagel is Herr edrih Horn, Broïi ín den Aufsichtsrat gewählt. A18 Érsazmänner des Aufsichtsrats sin tür den ausscheidenden Herrn Em MWasmus Herr Wilhelm Paul, Bleckten- stedt, und für Herrn Fr. Horn Herr Otto Dierling, Gerfelde, gewählt. Herr H. Gehrs ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden; für ihn is eine Ersagwahl niht vor-

Wedhjel - 1878,79) Bilanzkonto, Reingewinn .

Shnitzel . .

Warenkonto, Bruttogewinn i: Bestände... ch ch -

Hausertrag s 187 312/50

München, den 14, März 1928, Der Vorstand. Trautmann.

O. Ss

88 423,86

Kredit, Saldovortrag - - - « - { Erlös für h Melasse

Schottwitz, den 26. Juli 1928. Der Vorstand.

E. v. Schweinickhen.

arlfinger.

n StaatSanzeiger _1928

Georges Geiling & Cie, Aktiengesellschaft in Bacharach. Die für Freitag, den 3. August 1928, pormittags 11 Uhr, anberaumte ordent- Generalversammlung nicht ftatt.

Der neue Termin der Generalversamms- lung wird noch bekanntgegeben werden. Bacharach, den 28. Juli 1928. Der Aufsichtsrat. Ludwig Deutsch, Ftellvertr. Vorfißender.

uüfjen.

Victor Clicquot Quenardel Nachf. Aktiengesellschaft in Freitag, den 3. August vormittags 104 Uhr, anberaumte o Generalversammlung nicht statt.

\ lung wird noch Bacharach,

Bacharach,

Termin der Generalversamms- bekanntgegeben werden, den 28. Juli 1928,

Der Aufsichtsrat. LudwigDeut\chG, stellvertr. Vorsitzender.

Aktien-Gesellschaft,

Frankfurt a. M | Die Aktionäre unserer Gesells{haft werden | zu der am Montag, d ut 1928, nachmittags roten Zimmern des S furt a. M., ordentlichen __ {sammlung eingeladen. Tagesordnung 1. Vorlegung des Geschäft Bilanz und Gewinn- reWnung per 30. Fun 2. Bes(lußfassung über dit l gung der Bilanz und über die Ge-

ber die Entlastung d des Auffichtsrats.

Aw | 20

Saalbau-

6# Uhr, in den aalbaues, Franf-

4A « S É nin: . S n “S âbt w ad E it E L R E e e i R Bi R L L L E A i E D s

beridts, der und Verlust-

die Genehmî-

winnverteilung. 3, Bes(hlußfassung Ü

des Vorstands und 4. Wablen zum Auffichtsrat. 5, Wahlen zum Vorstand. Zux Teilnahme au der Ge 3 | lung find nur di ; spätestens am dritten Werk- der Generalversammlun ch den gescgliäen Be-

dem Bankhaus

Hinterlegung na stimmungen den h Nummernverzeichnis bei er, Frankfurt a. M., der Gefellschaftsfafse, Junghofstr

furt g, M.,

einem deutschen Notar na

Frankfurt a. M., den Der

erie und bsibau Akt, Ges.

argg Bilanz per 31. Dezember 1927.

Kassenbestand . - Postscheckguthaben . Geschäftsbeteiligung Außenstände

Beerenobstanlage Lebendes Inventar « « - « Totes Inventar: t. -4, 1927

Bs

|

s

R Fl

. 22 935,—|

alli

ugang dur Iunang m 13 037,70)

Absreibung für Abnußzung

E

SEA|

i: Pasfiva. Aktienkapital . . Reservefonds . . Verpflichtungen Gewinnvortrag 1926 244,40 Gewinn 1927

S818

E S E L E r G

119 353/13 Gewinn- und Verlinustrethn

4

Reparaturenkonto . Sâmereienkouto . Futtermittelkonto Gehalt- und Lohnkonto Too s e und Mietekonto . íFnventarkonto . »

Steuernkonto - = - * « j Gewinn 1927

S S da

Warenkonto Lebendes Jnven

54

K

Der Aufsichtsrat. vou Loeper. Der V

o é Erhard Seraphim. Vorstehende Bilanz haben wir und mit den ordnungsmäßig Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 9. M 28. Holles JFnustitut Buchstelle und Steuerberatung, Adamschefs ki,

e-2-

F - A B E M 9 E e E pi Qui E S; f I w org u ny y F » : X 5 ch F

Dis g G j e p Ï e h

E * L G S i x ri e i: A E Ai R R i d S R S Ee R Sis i Uer L K P E E z Ä is Ä Ac ie Fe - f Ede