1928 / 185 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; e Erfte Anzeigënbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 185 vom 9. August 1928, S. 4, Zweite Mnzeigenbeilage s N Schultheiß-Patzenhofer Brauerei-Aktiengesellschaft (Fortseßung). N Bad Schandau a. E. : tee [eine L Miau m «Sg Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatSsanzeiger

5 Dampfkessel- und Gasometerfabrik | über RM 20,— oder RM 100,— : ; E : R Bilanz per 31. Dezember 1927. vormals A. Wilke & C 15, September 1928 eins e Schultheiß umfaßt zurzeit folgende Betriebe: S E E E E I Braunschweig. Ae bei der Allgemeinen ns . 185. B erlin, Donnerstag, den 9, August 1928

Abteilung I, Berlin N. 58, B Allee 36—39, Braueret, Aktiva. RM |Z3} Wir lad eit Mi R Credit-Anstalt i „Vel | ® T’ Borlin SW. 61, Lichterfel - t n L ir laden hiermit die Aktionäre Í [nstalt in Leipz E E n T Dessau, L R L Bt A Grbite 6 ; A 120 000/— Es 4 i E e E Stan, Hagnsa:-Haus Aktiengesellschaft [44251] Stammaktionär Bei den Vorzugsaktionären is eine Dreiviertel-, bei dew 7 19, Berlin:NiebersGöneweide, Berliner Stcähße 187 Braueret, | Grundschuld: ,: 2 - | 30000 | ember 1928, 12 Uht, im Sipungs. | während ber ubtihen Geiu 7 Ettlin [A aan Sa he ge Ablebens | e anang 0 Köln, | Bselbe Vorshuist gilt au für d chrheit der vertretenen Stimmen erford: n ' Royi C S Ee M R anat L E aal der Deutschen Bank Filiale: Braun- ureichen. Gegen eingerei . err Carl Wolff ist infolge Ablebens Bekanntmachung. ieselbe Vorschrift gilt auch für den Veshluß Uber Singequng : T ag A M rae und Mälzerei | Abschreibg. . . 2 000,— 23 000|— ai in Braunschweig stattfindenden | scheine, deren Gesamtnennwett jy il aften aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Auf Grund des Generalversammlungs- Gm Na e Lea es Als ein solcher Vertrag gilt jede Vereinbarung E y Spandauit Bei Westond bei Che oten nud: Sei aal Gi Rie E S 3000| | 47, ordentlichen Generalversamm- über RM 20,— oder RM 100 1e 0 bes{lusses vom 30. 8, 1924 und emäß | in irgendeiner Form darauf abzielt, eine Gemeinschaft oder einen Ausgleic i: m » [44370] der Bekanntmachung im Deutschen Reichs- | Gewinnes und Verlustes mit einem anderen Ünternehmen herbeizuführen.

Mälzerei zurzeit stillgelegt, das Grundstück und die 516 000/— | fung ein, ear Ul, WErDais [NLVE gurlidy

) 5 i : or! . i di inen f 3 ; ; ; i Inti i é r j i immung dex D etriebsräume sind an die neue C. A. F. Kahlbaum Pasfiva. 1 docl Ls O indi Loe medeten Gu N rch machen wir bekannt, daß E e vent 10 R E M SO ect R S f S RE Eine L E g ines A oder A.-G. (siehe unten) verpachtet, ; ATtehtata E e 50 000|— / sowie der Bilanz und Gewinn a6 nach Möglichkeit gern vermittel, |“ qlufsichtsrat3mitglied Herr | 16, Au ust 1928, mittags 121 Uhr, { und 10. März 1928 werden die nit | mehreren anderen Gesellschaften abgeshlossenen Fnteressengemeinshaftsvertrages i NO., Berlin NO. 18, Landsberger Allee 24—27, Brauerei, Hypothekengrunds{huld . . } 450 578/30 Verlustrechnu d ei das 47 G Anteilscheine, die nicht bis zu 1 und Fabrikbesißer Gustav |; Bs En bäude Ein ana, Neue Fri v Lat ; Qt Ant ilsGeine uns rer Gesell- | joll der Vorstand nur mit Zustimmung der Generalversammlung vornehmen, az NW., Berlin NW. 21, Stromstraße 11——16, Ecke Turmstraße 25, | Reservefonds . . . . 5 000! chäft jahr N E il 1997 bis tember 1928 zum Unnau M V Reinhardt, infolge Todes aus richst a B52, Lunater 160 1 So: oft für kr ftl s erklärt al beit nit der Jnteressengemeinschaftsvertrag ein anderes bestimmt. UVeber die Brauerei und Mälzerei, i Rückstellungen . . . 481,30 1 Mär 198, pril 1927 9 | aftien eingereicht find oder deren (M Aufsichtsrat - ausgeschieden N ais RM 6000 C*onvertierte Köln, La 10, M ust 1928 Genehmigung haben die Stammaktionäre und Vorzugsaktionäre zuerst gemein- j SW., Berlin SW. 29, Tempelhofer Berg, Brauerei zurzeit | Rückstellungen . . 4 500,— 498130| 2 Beschlußfassung über Genehmi- | nennwert die zum Ersaß dur 6 6 in der außerordentlichen Eisenwerk Kraft-Aktien Westdeutsche Buuunion A-G, | sam, dann beide Gattungen getrennt abzustimmen. Der Beschluß über die Ab- stillgelegt, teilweise verpachtet, Siderbet T 5 000 gung der Bilana. Und Vertaili aktien erforderliche Summe Mversammlung vom 26, - Juli eshlossen in einem Posten Der Vorstand änderung bedarf zu seiner Gültigkeit der Genehmigung von drei Viertelw dev « __N., Berlin N. 89, Schulzendorfer Straße 10—11, Ecke Chaussee-| Gm 440/40 des bittere ns erteiluns | eichen und uns nicht zur Verwen Mr Direktor Max Maurib in Artbur Bohne, amtlicher Versteigerer : Stimmen der vertretenen Stammaktien und Vorzugsaktien. Die gleiche Mehr Ie 64, Brauerei zurzeit stillgelegt, das Grund- S 3. Beschlußfassung über Entlastung | Rechnung der Beteiligten zur Vez ‘zum Mitglied unseres Auf- : : heit ist zur Kündigung eines derartigew Jnteressengemeinschaftsvertrages, ferner tück und die Betriebsräume sind an die neue C. A. F. 516 000|— des Aufsichtsrats A8 Des Be g gestellt werden, werden nah Mas ¡s gewählt worden ist. E E E E I E R I T E I E 1 Aenderung der Saßungsbestimmungen über die Gewinnermittlung bei be» _ Kahlbaum A.-G. (siehe unten) verpachtet, / Verlust- und Gewinnrechnung. stands i 9 | geseßlichen Bestimmungen für kr Mig, den 6. August 1928. [44038] Prospekt stehenden A zur Festsezung der Gewinn- s S E Diver EOLR G Tur UNB Ddo feabeit ——| 4. Wahl zum Aufsichtsrat flärt, Jm übrigen wird wie zul Schulz jun. SEURRSEEN ahn über RM 19 000 000 neue Stammaktien, iaent a eführte ktien bei Lai fa r. e Aenderung der vor- "n : N I Tenbraueret und Preßhesesavril), * Bef | f S G : orstand. i bes f E chend aufgeführten Sazungsbestimmungen erforderlich. s E s Rana Mee Ea Unkosten . MON, O 9, A O D E Aenderung S am Schlusse auÿ y Vors Stück “5 000 i Á E Mute H en SL9/ dar Das heschäftsiahr äuft vom 1, September bis zum 31. August des u trehlen (frühere Brauerei Jäckel Aktiengesellschaft), eib A ie Zte Bie ; . Verlä i olgenden Jahres. : f - Hindenburg (frühere Obersclesishe Bierbrauerei, Abt. der eer ee o t P Db rep. T Worte: oder die V C A urch machen wix bekannt, daß : stwer e 2 tiengesel haf in r in. u dd | Die Bekanntmachungen werden im Deutschen Reichs- und Preußischen : Ostwerke A.-G. Berlin), A rüber lautenden Hinterlegungs- Zwet Durchführung der Aufsichtsratsmitglied Herr Jn- Die Ostwerke Aktiengesellschaft ist im Jahre 1872 unter der S det Staatsanzeiger erlassen. Die Gesellshaft verpflichtet Ä, sie außerdem in einem Malzfabrik zu Pankow bei Berlin, Mi enstrase 6 3000—| 5 [eine der Reichsbank.) unserer ordentlichen Gener sv, Y und Fabrikbesiver Gustav | Breslauer Spritfabrik Actien-Gesellschaft mit dem Siy in Breslau Be e L Berliner Börsenblatt (bis auf weiteres im Berliner Börsen-Courier oder in dex 1 zu Schöneberg, Berlin-Tempelhof, Vessemerstraße 1, Haben Eingichung und Umtausch der | om 27. Mai 1925 hatt ie 1A » Reinhardt infolge Todes aus | worden. Die jevige Firma führt He auf Grund des Beschlusses O0) as Ls | Berliner Bega und ferner in je einer in Breslau, Hamburg und I zu Fürstenwalde a. d. Spree, Pacht L S 2:000 sämtlihen Stammaktien in Ge- | e nntmachung im Dani ir du Aufsichtsrat ausgeschieden | lihen Generalver|ammlung vom 6. April 1921. Jm Jahre 1920 ist der Siß | München erscheinenden agesgettung zu veröffentlihen, Zur Rechtsgültigkeit U zu Frankfurt a. d. Oder, C A s os O E mäßheit der Ausführungsverord- Cn IOinas L 0 S E ea daz in der außerordentlichen | der Gesellschaft nah Berlin verlegt worden. h Svritfabriken, Hefe- der Bekanntmachungen a ihre 2 Co ang im Reichsanzeiger. zu Groß Strehliß (frühere Stadtbrauerei Groß-Strehlißz 3000|—] 7 Gee dur Goldbilanz, Aktionäre auf lea t Abra versammlung vom 26. Juli Gegenstand des Unternehmens ist der B pon Gitór Is fen Q le Die Gesellschaft verpflichtet sich sodann, in Berlin, Breslau, Hamburg : G. m. b. H. vorm. J. Steiniy in Liqu.), Bad Schandau a. E, 20. Zuli 1926, 7 Ermähtigung des Aufsichtörats, die | nat lmtentioe virtoa Lie uf Mere Direktor Max Maurig in | fabriken, Brennen ung, Ver: r F n lanbibirislafte| d. Minchew Stellen. zu Unlerhalien Und Pagen, e a „ige sowie 136 in der Provinz gelegene Niederlagen und 69 eigene Äusschanklokale, Ringhotel A.-G. : nach dem Ausfall des Umtausches | ¿bey 1995 E U e A öumy zum Mitglied unseres Auf- wirtschaft, ferner Herstellung, Berarbeitung und Vertrieb s an Oa * | Dividenden und neue Dividendenscheinbogen erhoben, Bezugsrechte ausgeübt, ie sih teils auf eigenen ünditüden, teils in gemieteten Räumen besinden. Die Der Vorstand. H. Eckstein der Siammallien 1G als erfovder.} Wie verlän t hi A vf his C nzu Eis gewählt wovden ist, lichen Erzeugnissen und Gegenständen des landwirtschaftlichen R L je von | Aktien zur Teilnahme an den Generalversammlungen hinterlegt und alle jon tigen Betriebe können, insbesondere durh Erweiterung der Kelleranlagen, ohne Der Auffichtsrat ; lih ergebenden Aenderungen des frist bis E “Ee ie Einrei brunn, den 6. August 1928. | Nahrungs- und Ga die Beteiligung an anderem g er Vidal, die Aktien betreffenden, von den Gesellschafts8organen beschlossenen Maßnahmen Schwierigkeit auf eine jährliche Leistungsfähigkeit von 414 Mill. bl gebracht A. Shaufuß Vorsitzender Gesellshaftvertrags gu beschließen, einschließlich und f N ngesellshaft für Neuburger E ge a A ia E S mes Fostenlgs getraaen mere Pnnten, j tverden. Der Braurechtsfuß stellt sih auf 3859900 b1. Fn den Brauerei-| T, Der Aufsichtsrat der Ringhotel A.-G Die Slimmkarten zur Generalver- der noch nicht um a usch t n Kieselweiß. E O Ee e O R aft n rhält e eit feine Fabri- een M g 2e Reigemina, per Ie: B Beirieben werden qug 9h Yngosiefie nd (64 Mbeit? besgästigi, Der zu Bad Schandau a E, besiebt aut sa Bun oen 9201 § A Af, 1 | gen über PMt 1000, non Se eten nehme e hee Be Gele el esel geichricbenen Müetelngen, nad Hohtung dee der rem B “n Ber e i j ; | 9 E \ l h : ; ali 7 J . j . e C r 2 g Brindbeñs 2-ha E en umfaßt 106 ha 02 a 25 qm, der unbebaute P Bete aa S R L] ‘an der Kasse unserer Gesellschaft, diese Aktien bis zum vorgenannt: : Das Grundkapital der Gesellshaft von PM 150 000 000 (davon Papier» teilung der 4 % Dividende an die Stammaktionäre sowie der sagungsmäßigen 5 : ; - i i Hol i ufsihtsrats, bei der Deutshen Bank Filiale punkt ; durch machen wir bekannt, daß | mark 50 000 000 O betrug nah dex in der ordentlihew General- | Tantiemen an den Aufsichtsrat verbleibt, beschließt die Generalversammlung nah . Auf dem Konto Wertpapiere und Beteiligungen sind bei Schultheiß N p olm, Privatmann, Rahlstedt Braunschweig in Braunschweig, bei der Allgemeinen De Aufsichtsratsmitglied Herr Jn- | versammlung vom 31, März 1925 zl lossenen Goldumstellung RM 26 500 000, | freiem Ermessen, sie kann namentlih auch besondere Abschreibungen und Rück- i am 31. August 1927 im wesentlihen verbucht: s Bismarckstr. 23, stell-] hei der Deutschen Bank in Berlin Credit-Anstalt in Leipzi: und Pont eer Gustav | eingeteilt in RM 25 000 000 Stammaktiew und RM 1 500 000 Vorzugsaktien. it en vornehmen. ; : nom. RM 6 000 000 Aktien des damals RM 6 000 000, jeßt RM 7 500 000 S E S i: bei der Darmstädter und Nativiale bei der Sächsishen Staat d Reinhardt infolge Todes aus| ur Verstärkung der flüssigen Mittel wurde auf p Ae der Nen Besteht auf Grund eines Amleveleage na enen ein gegen- betragenden Aktienkapitals der Hartwig Kantorowicz-C. A. F. Kahl- S : er, Direktor, Leipzig, C. 1, bank Kommonditgesellschaft auf Leipzig Aufsichtsrat ausgeschieden | Genera versammlung vom 12. Januar 1928 das Aktienkapital um Rei Me seitiges Zewinnverrechnungsverhältnis mit einer anderen Gesellschaft, so ist baun Aktiengesellschaft in Berlin. Auf diese Gesellschaft, die im Januar chletterstr. 3. Aktien, Berlin, zum Umtausch in neugedruckte (daz in der außerordentlichen | 19 000 000 erhöht durh Ausgabe von 19 000 für das Geschäftsjahr 1927/28 vo eingewinn im Sinne der vorstehenden Bestimmungen der sich hiernach er-

1927 unter der Firma C. A. F. Kahlbaum Aktiengesellshaft zunächst als

IL. Der Vorstand der Gesellschaft ist: | vei der B ; aktien zu RM 1000,—, R qn! i | dividen cechtigt i St ftien übex je RM 1000. Von den neuen ; So H nte inshaftsvertrag vorsieht, daß Ge- l i ; ank des Berliner Kassen- Ö : ¡1 RM 100 alversammlung vom 2W. Juli | dividendenberehtigten neuen Stammaktrer 1 gebende Gewinn. Soweit ein Juteressengemeinschaftsvertrag j Vertrieb8gesellshaft mit einem Kapital von RM 1 000 000 gegründet Kaufmann H. Eckstein, Leipzig C. 1, Vereins, Berlin, iner Nassen-| M 20,— im Umstellungsvet h

err Direktor Max Mauriß in | Stammaktien wurden RM 18 750 000 von einem unter Führung der Deutschen | pinne nicht ausgeshüttet werden sollen, hat die Ausschüttung zu unterbleiben. H x

worden i in dio aof ; Dorotheenplaß 2II. j inter ; ; 100:1 einzureichen. Die Akti h itglied eres Auf- | Bank in Berlin stehenden Bankenkonsortium zum Kurse von 180 % üUber- An Dividenden wurden verteilt: 1923/24 und 1924/25 je 10 %, 1925/26 dureh Fusion auf fie übernegangenen E A. F. Kablbaum A tiengeselscaft IIL Die Bekanntmachungen der Gefell- R g o Ma Ee U Sas 1000,—, die nicht bis zun 15, Sep ) m lt Maé dle E nommen und den Bibabein der alten Stammaktien der Ostwerke Aktiengesell- | und 1926/27 je 12 % auf RM 25 000 000 Stammaktien. Ferner entfielen in nebst den erforderlichen Beständen und Grundstücken, besonders den A erfolgen nur noch im Deutschen | Effektengirobank ausgehändigt. 1928 eingereicht sind oder uns niseldorf, den 6. August 1928, haft und der E 6 Brauerei-Aktiengesellshaft derar! zum Er diesen Jahren je 6 % Dividende auf RM 1 500 000 Vorgzuggaien, t e Weinbergen, übertragen, ferner die wesentlichen Beteiligungen dec Mente Die Hinterlegung hat so geitig zu er- | erwertung A Rechnung de hemische Fabrik Düsseldorf, e V eboten, daß aus je RM 2000 alte O E N G winnausgleich gemäß nachstehend erwähntem Jnteressengemeinschaftsver ag ist alten Kahlbaum-Gesellshaft, besonders die Anteile der A. Wilhelny| San a N Ui 1928.) folgen, daß wischen dem Tag der | tigten zur Verfügung gestellt nt Aktiengesellschaft. ¡M 4000 alte e (en Bean N s L unterblieben, da die Ergebnisse der beiden Unternehmungen G. m. b. H. in Hattenheim. Jm Besiß von Schultheiß sind die von Ringhotel A.-G. Hinterlegung und dem Tag der Gene- werden nah Maßgabe der gese Der Vorstand. Stammaktien zum Kurse von 180 % edeneE werden tontkien, 0 e lebt euxteilungsschlüssel ungefähr entsprachen. S N Benotigen Werte verblieben, vor allem die wertvollen| D Beeftant Q nei S givei Tage frei bleiben übeiien Ut (wi E ser Bd ] PerIiGiE Di "cesilihen R 280 000 nenen Stammaktien wurden zum Nonn- Zwischen der Ostwerke Aktien bat und der Schultheiß-Payenhofer erliner Grundstü. 8 Aktienkapital von Kahlbaum wurde in Ver- En M Die Hinterlegung gilt auch dann als | adung am Schlusse au: teser V er Schulthei i-Afkti s überl it der i-Akti f "Berli i Ged bindung mit dieser Vermögensübertragung um RM 5 000 000 R E O R E I N D L O MUNGAN E erfolgt, w Akti machung am Schlusse ausgeführt Mittwoch, den 15. August | wert der Schultheiß- f Brauerei-Aktiengesellshaft überlassen mit de Brauerei-Aktiengesellschaft in Berlin besteht ein Schultheiß überlassene Aktien auf RM 6 Z 7 | [43915 mi A Ie O DIEN Lfahréit , werde ih im Börsensaal der | Verpflichtung, sie der Gesellschaft zur Verfügung zu halten, l - Interessengemeinschaftsvertrag bench Kahlbaum dur A E Verbälnis, ‘vor E N [ & A Gibituaes Elias Bei iele He He e eiae Ban Hu L, TL und III, 1 Fondsbörse, vorm. 11 Uhr: __ Das bei dieser Kapitalerdöun t te usgeld E es e (im folgenden J.-G.-Bertrag enannt), A Dauer bis un 21. Huao Borlin ail A 2 O e Aktiengesellschaft in A-G, Stadtilm i Thür. lm n zur Beendigung der Generalver- llee ri Nets Cte B Z E Giabe, Mien de L L S ita Avalea E s E erzielten Erlös aus den borher getündigt A : N Bestimmun “a sind in wesentlichen folgende: zl ) in den leßten drei Fahren keine Divi-| Bilanz am 31. D 1b 1927 ammlung im Sperrdepot gehalten | ari j gung ; f ‘wähmn 950 000 Verwertungsaktien ¡e oberste Entscheid in allen Fragen der J.-G. liegt beim Gemein- denden) und erhöhte zu diesem Zweek d i i Ï + Dezember 1927. S arithmetisch geordneten Nummelktien-Ges., Bad Laufick, vorstehend erwähnten RM 25 erwwertungSatten. i Ri Die oberste Entscheidung in al Ge N i S 7 500 000; die neue 3 ba A 2 A O a een aal H if Fällen zeichnisses zu erfolgen. Der Umtau(W § 290 Abs. 3 H.-G.-B. öffentlib| . Die neuen Stammaktien tragen die fa enten La en [Sa a D der Üitigräten 12, P A 15 E e P M Schultheiß übergegangen. Die Gesellschaft unterhält in Berlin unter S RM [3 | Sl oor G ie Allien bis nah | den Schaltern der obengenannten @Fietend gegen sofortige Barzahlung | Mitgliedes de Aufsichtörats und des Born er des Attienregisters. Ihnen äplih aus den Aussichtsräten der beiden Ges on NM 1 000000 aus- \ Der Firma C. A . Kahlbaum E n 'Sornvis Beute E N 46 00012 legt er Generalversammlung hinter-| is provisionsfrei, bei Einreichung im Meigern. 4 U A N U Aloendenlgeine e oetent Per laufende gesgit 2 Juivre ssengemeinschast Ostwerks-Shultheiß-Payenhose Gesellschaft mit antorowicz Aktienge chaft zwei Vertrie sgese s aften di it «0 E M T S a Die Hi t L . der Korref ondenz wird die libliche ibzig, den 8. August 1928. in . nur mt . ummern Cre i D z e - . . orf e G enannt) die der RM 50 000 Aktienkapital ausgestattet sind , die mit je | Gebäude und Betriebsein- Mit as erlegung von Reichsbank- bühr bereomet Heino Espenhayn Dividendenschein trägt die Nummer 1. beshränkter Haftung in Berlin (im folgenden G. m. b. Y, genannt, : . 1 | s ; ; ! Qt i i / i 5 500 000. Es besteht aus | s nshaftsgedankens innerhalb der V Sinai s e Mis i inde Blu E Sortbei ‘aas Sugangi 1927 7 709 36 9596 296/17 änderten Verwahrungbedtnqungen Les ide Alalat R bei n akler bei der Fondsbörse zu Leipzig. RM Â 000 000 auf Den Fah E "auten t O Gt: en n , es qu überwachen und siherzustellen, im brigen abe aus E R E hofer G. m. b. H. in Berlin verle-Squltheiß-Paßen- Fasse 4 596/41 av eiae echt zur Teilnahme an | sons gegen Rückgabe der über bie M 1 480 Stammaktien über je RM 150 Nr. na dem Wirtschaftsgebiete der beiden Gesellschaften der J.-SG. taumanno / eralversamml » ; le D] ber je RM 300 Nr. 1481— 3865 dustriell zu betätigen, gleihartige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, h ra u x Actie Sa, AOO Iolvagenon Attienkapiters der Breunstoffe V 1 adi gs: g 6 rechtausübung nicht mehr. r S L qus Ten Cut znubia Aktiengesellschaft für 06 250 Stemmatiien über je RM 250 Nr. 3 866—100 115 S in folien ‘zu ceiltgen unt überhaupt Sandelägeshaste aller Art in dew not RM 180 E O abrik in Breslau. ; aterialon ind nítige Braunschweig, den 8, August 1928. ens Die escheinigungen eralölindustrie, Regensburg. 19 000 Stammaktien über je RM 1000 Nr. 100 116—119 115 _ | verwandten Wirtschaftszweigen zu betreiben. Als exste Ges äftsführer dieser ati 180000 amilie) Ale der Gherwasdee Brauerei A6, in | Hue und sons n he | ame See R sedra dee (int bell aer ause veel "Scpiénber 1928, L (R L L dle: L RA O Ae anen Lor e | Begelgund - ouds a führer! bestlt, Dio rigen Beda sre eaen n Ga mb P ie Bel ieanteile det Ns Grundstüds- Schuldner . « « « « « +|__275533/19 lid A. Wilke & O C CARIS Aa E der (Wg, n E der N 36-0 M Die IRM 1 500 000 “Vorzugöaktien lauten au bes Zet de vom C Eau eran mit der Ma gabe, da L T t baltets s Raa E erwaltungsgesellschaft des Grund- S i ter igung zu en. Filiale egensburg, stall- i m. b. H. in Charlottenburg. Je enn: | ¿wei ordentlihe Geschäftsführer die Bezeihnung „Hauptgeschäftsführer“ erhalten; stücks Friedrichstraße 71). f E 941 129/24] Se mle r, Geh. Justizrat, Vorsibender. Leipzig, den 29. Mai 1928, den ordentlichen Generalver- e N C oeznglitiie, Rie in en: Generalversammlungen bei der Led Vie Saipi e baftsfühter muß derk Vorstand der Le cliheih-Gesellschaft ans- nom. RM 50 000 des RM 100 000 betragenden ; Pasfiva Handelsverei WELx eiuer Sorg L Aufsichtsrats | eh y stücks-Verwertungs-Gesellschaft m. S C N Gre Aktienkapital s . a [44037]. Diet & Ri fer--Gebrüder L 10 cagesorvunn ; S osung ber Sahungöänderung, Boe h len übrigen Füllen ge Bestimmungen des J.-G.-Vertrages sollen so verstanden und ausse hom. RM 90 000 des RM 100 000 betragenden Stammkapitals der eonN E (Ee 36 400174 | 1uT. Bekanntmachung der Handels- Aktien-Gesellschaft. Vorlegung des Berichts über das | ejne Stimme. : elegt werden, daß im Rahmen des rehtlihch Sulässigen die Verfolgung von is S u, Sasabrie G. m. b. H. in Brieg, Gia Mea Sons - . «] 838018/44] vereinigung Dieß & Richter—Ge- Lodde. Töpelmann. Weschäftsjahr 1927 nebst Vilang Die Eigentümer sämtlicher Vorzugsaktien erhalten aus dem verteilbaren orderinteressen ausgeschlossen ist. Die J.-G. bezieht sh auf die gesamten Ge- s Julius Bde s S RM 2700 000 betragenden Stammkapitals der Abbe bu E 9 707/20 | brüder Lodde Aktien-Gesellschaft GETGE E arme d Gewinn- und Verlustrechnung. | Reingewinn mit Vorzugsreht vorx denen der Stammaktien für jedes Geschäfts- | shäfte und Unternehmungen der Gesellschaften. ondergebiete estehen 2E RM 594 162 56 Beteiligung T Grundstücksgemei Eb bis Ende 1926 231 743,81 SVeipzig. ’| [44221] O PAE T As jahr eine E R is A A % des B ie na, Cbätiziade der E Ah und tönnen aus midi ba E an E: es sich een ; a : 5 tndjstuäSgemein 1 Vewinn- un erlujstrechnung. i tei wi ni U. 1n e ¡ y armahun( \ i , s J : ge Bögow g Erben. E : 1927 88 652,36] 8320 396/17 R 50 iam Siller & gamart A. G., Bc Entlastung des Vorstands und des inatiin, qt Zahlung Vieses bevorrehtigten Dividende von 6 % niht aus, Sondervermögen einer Gesellschaft Airfechald dieser J.-G. ist nux für den weiter none, M 1308 000 Utilen dee Hartwig fanitroeits C A H. Kahlbaum | Geninnsalvo 5112 199 A G A : I ) orowicz-C. A. F. Kahlbaum innfaldo 31. 12. zur Durchführung der Verord b beschlußfassung über Aenderung | zu zahlen; reihen auch diese nie aus, 2 Z cs 22 n ; inaureitem fi Aktiengesellschaft in Berlin (s. oben) 41 933,51 Goldbi rordnung über A | i ; l j | bil tellen, die der G. m. b. H. einzureichen sind. ; : . j oldbil ftiva. «Mes § 12 Absabß 1 der Sabßungen | gewinn der folgenden Geschäftsjahre nahzuzahlen lihen Richtlinien Vorbilanzen aufzustellen, L : cet o 260 400 Aktien der Breslauer Actien-Malzfabrik in Breslau} Gewinnin1927 41 673,18 83 606/69 (iner Mac NAEEE e Lb: PRonas Se «sooo el 1600 Quas Be A E A 9 Bei Liquidation E Gelellihst e d np Are Höhe des B O A0 De csamiergebnis dét, Y.-G, das ih N Anleihezinsen t i S í , s i i iermi ; ebäude ... o... 217 arüber lautenden Hinterlegungs- ien vor denen dex Stammaktien BVesriedtgung c DOYE L nnyoës 4 U er Vorzugs§alt1 i i E ETs ; E i a Geschäftsanteile der Lagerbierbrauerei E. Haase G. m. das d Verlust R 129/24 Bogen nit Dioibenbeasbei Me B inen “e Sve 1000 pre der Reichsbank“), @ i Lir Vorzuagoflien. An dem darüber bingus erzielten Liquidationserlös sind die Schultheiß-Gesell hast U L U ih Prei Abu L a x Ges d M - und Vertiustrechnung : * por | Oleisanlage. . e. 6: Teilnahme an der General- | Vorzugsaktien nicht beteiligt. S x _| beteiligt. Ueber den hierna c: Ge / h i T Die Gesellschaft’ ist Mitglied des Vereins der Brauereien Berlins und d vom 1. Januar bis 31. Dez. 1927. | {M uad E R: BT Brüdckenwage . « « s. 3(Mnmlung T Ausübung des Den Vorstand der Gesellschaft bilden folgende Herren: a) als gene meinshaftsausshuß festgeseßten Wshreibungen und Rückla En verbleibenden Be» Umgegend (E. V.), Berlin, und verschiedener anderer lokaler verb Die pätestens 15. September 1928 ein- Modelle .. . o ooo 3 (Wnrechts sind diejenigen Aktionäre | Vorstandsmitglieder: Generaldirektor Ludwig Ma ee en tes n, trag! tan jede her: Lowen Bee rie Ls veri Miriebôta ital einschließlich handhab A e I von Vereinbarungen über allgemeine Geschäfts-- Cat U Genet M [8 /\chlieulie Werften A 20 E ja aa E anca Pre eri Eri tus ino Berlin; Lubibi eier, Wandsbet, Moris as ‘Ber in; Aneressongemein Haf lea Reserven vorhandenen darf in Met 'Gesamtsumme ndhabung, Bierpreise, Flashen- und Kastenpfandverträge und deral. Als : , | bei der Allgemeinen Deutschen | Werlieuge « « « «e «} 180 or der anberaumten General- | Berlin; Erih Pengin, S rio ndsmitali ! ig V ky, Hindenburg | p; ; j t8ausshusses durch Ausschüttung an die itglied des Vereins der Brauereien Berlins und de us rgl. Uno S 356 830/35 Credit-Anstalt in Leivzig od Kasse E R CBLE 2inmlung während der üblichen Ge- | b) als stellvertretende Vorstandsmitglieder: Ludwi Mandowsky, Hindenburg | nicht ohne Zustimmung des Gemeinschaft8au libaften ist bere tigt iu ellschaft an den Vertrag über die Regeluná ivi r Umgegend ist die Ge- | Steuern, Abgaben und bei -e pzig oder Warenvorräte 396 sstunden bei der Gesellschaftskasse | (O. S.); Leo Shlesinger Breslau; Arthur Tänzer, Berlin. Aktionäre geshmälert werden. Jede derx beiden Gesellschasten 1st be gt, ; ; ¿ g wirtschaftliher Verhältnisse in der ial ei der Sächsishen Staatsbank L j A indestens 5 und höchstens 20 von der | ej i Dividende an ihre Stammaktionäre auszushütten, als es nah der erliner Brauindustrie (Blauer Vertrag) vom 15. Oktober 1924 in d ilde R 59 146/66 Leipzig Debitoren . « . . . . | 2690 bei nachstehenden Banken: Der Aufsichtsrat A aus mindesten Ul A s ren | eine geringere ividende an ih La Ldacten Betrag als eigenes vom 22. Dezember 1926 gebunden, der îm besonderen i di in der Fassung | Abschreibungen auf Gebäude, während der üblichen Geschäftsstund Kraftwagen... 100 ection der Disconto-Gesellschaft, | Generalversammlung s wählenden Mitgliedern, zurzeit aus & Gle n Der de Schlüsselberehnung mögli wäre, und Tie a Sch ffel ilt auch für die Vers Mindestpreisen für die Erzeugnisse der Vereinsmitali s ie Festseßung von | Betriebseinrihtungen und einzureichen. Gleichzeiti tlâre stunden Aufwertungsausgleichskonto 31 (iliale München, Kommerzienrat Dr. Walter Sobernheim, Generaldirektor der SQu B Sondervermögen zu behalten. Der E, il effengemeinshaft; hierbeë Dieser Barttan läuft bis zum 30. September 1929 ieder zum- Gegenstande hat. | Grundstü. . . . 88 652/36 | beri l eitig erlláren wir uns | Hr] ust 389 utsche Bank, Filialen München, | hofer Brauerei-Aktiengesellshaft, Berlin, Vorsivender; Gustav Pilster, Den, | ensauseinandersezung bei Beendigung der Jntere}]jengemein[cha}!; déD i / : e und verlängert sih jeweils | Gewi t ereit, Aktien unserer Gesellschaft über} E - i ‘Nü i ( i ; Si d Bodenheimer, Geschäftsinhaber der Darmstädter | wird der Wert des Vermögens jeder Gesellshaft ohne Berücksichtigung der um ein Fahr, falls er niht drei Monate vor Ablauf gekündigt wird e 41 673/18} RM 20,—, die in einem entsprechend j Sue, LUOEG teUlv, Vorsiüen der) S di ( k Berlin; Fabrikbesißer | Hj ri d d ls seßbuches festgestellt, und zwar is, der gemeine Der BVierausstofß beitrug 1924/25 2586 000 Ul, 19 6 2 546 30 Gesamtnennwert eingereicht E s s /_1 198 yerische Hypotheken- und Wechsel-| und Nationalbank, Kommanditgesellschaft Q danke t. Bul fel, Direktor der Vilanzvorshriften des Bl : ilt ür W ren: ber Großhandelspreis, bei Wert- 1926/27 2 818 000 h1. R T D 2/95 | Aktien über RM 100, oder RM 1000, Pasfiva. bank in München, Filialen Regens- | M. Flegenhoimer, |. Fa. T) i Breslau: Sr O E Tuben Tee M en ba e ereert auch der innere Wert der Beteiligung zu be- __ Der Absat, der infolge ei i Gewinn, E | Aktienkapital . . . . , , | 500(Murg und Nürnberg, Dresdner Bank Filiale Breslau, Breslau; Heinrich Graezer, Wi e rauerei | rageren it neben dem Nur wer an E tg Setellroee Blait ada Wte drt aof Vie: |Noeimabt nag 00s | P tin aen ages gn Wah H d | E e Bega lagt E m g, Petit Ld D O E hu: u Uh e Lee erb Wid Ras ee Pay seten cu genden Monate ungünstig beei ih | ind i i s zuu 330 1 , Flltalen Mcunden, R e T C N | 4 7 : * Fri -| 4 , 4 ix , sofern sie von einem Sea wehoten und M ba je ala! Bere end tar” MeEIH O | Oberin, den 2. August 1088“ % (bon Men hee M29 u veiangen (EanE n: : I UD n Md am daoveten Lernen, Beinen, Belite Erediibant, Frankfuri a M Fen Bao | (dn Bel Oast us Bea and und Ausschtbret iur sustimmen twerden, raue í ; , P / / ; E | ie i i , R ' P ; S - h E 5 i i tei , hat der Ges ann abe Qu auf Lag erbe Mente Wtr i tet Rente: mm Dol mann (eei "shs Ullemehie eorg |Oitnben ie friheieà Be. | U n os eo etrage: slrdanjted des Saulen. Bar, Bein 2 Om Got po Saug, Lor: nade dee, Gan a bonn els doi futicen Umfange dee dos idende gerechnet werden. den | mee | ist, Um die Ausreichung v t Et E N 58 00 eränderten Verw E j R I d Zielenziger, Berlin. zj 5 Gesellshaft eine weitere Beteiligung am 5rgebnis und, i ; 43916 : tusreihung von Kleinaktien ¿(inmun or Reichêbank gewährt | Kommerzienrat Alfred Zielengiger, in Fa. Alfred Zielenziger, ,__| Kapital erhöhenden Gesellscha 1g! ; Rae Ler Eiguledcis-Patenhofer Brauerei-Attiengeselschaf E E den Fel der uin er d Ge tgaugepuses edarf, zu ihrem Zustande s Dr. Sobernheim L Di --G., Stadtilm i, Thür. Spibenausgleih herbeizuführen. Gébinn 4 L 26 88 ein Recht zur Teilnahme an | gewinns, ines für die Aktionäre bestimmten Betrages von 4% des ein- | ommen der Zustimmung von %4 der Abstimmenden. ird das Kapital ohne / ie dur Generalversammlungsbes{chluß| Diejeni ; : i A Generalversammlung nicht mehr. | nah Abzug eines für die y L 9 Gemeinschaftsausshusses erhöht, so findet eine Ver- Auf Grund des vorstehend j vom 2. August d. J. auf 6% für die die O, L E D, S S O m: 1 198 E egensburg, im August 1928. Gans C Nit ‘den nah Berlin einberufen. Je RM 10 Kid é solchen Beh luß Pape n d v nal bersGreitet die Erhöhung der M 11 enden Prospektes sind Vorzugsaktien und 10 0/6 füc die St E T L PENIEEL ZAES ino Gewinn- und Verlustrechnun! Der Aufsichtsrat Die Generalversammlungen wee Sti M 6 Nennwert einer S ke M 8 si aus dem Verhältnis zwischen dem 500 000 neue Stammaktien, Stück 11500 über je |aftien festgesegte Divider amm | gereicht sind, werden nah Maßgabe der 31, D 27. Wr. von Donle, Vorsihender Nennwert einer Stammaktie gewährt eine Stimme, je RW a bisherigen Beteiligung das Maß, welhes li aus bedarf es außerdem der RM 1000, Nr. 124 701—13 L estgeseßte Dividende gelangt gegen | geseßlichen Bestimmungen für kraftlos er- per 31, Dezember 1927. - onle, Vorsizender. i | chlußfassun über Saßungsänderung, Beseßung | neu zugeführten und dem bisherigen Kapital ergibt, so bedarf e Brauerei-Aktiengesellschaft pg Bes Schultheiß-Patzenhofer | Vorlegung des Dividendensheins Nr. 5 flärt werden. Die an ne D für E (4 | M nis ver Auflbsung der Gesellschaft 3:4 Stimmen, in allen Zustimmun beider Generalversammlungen, und zwar mit der in den Sayzungen zum Handel und zur Notierung an der Berli Bör und mit einem Abzug von 10/6 Kapital- | kraftlos erklärten Aktien auszugebend andlungsunkost ; \anubia Akti ü A állen eine Stimme. Ju den erwähnten drei Fällen stehen somit | Fer beiden Gesellschaften für Aenderungen der Borschriften des Je G emer ragen Z Berlin, im Zuli 1928 ner Börse zugelassen worden. Ba i s heute ab E Deutschen | neuen Aktien unserer Gesellschaft oetEas Hie E ) éralo lia S P ura O 000 Siturinen der NM 44 000 000 Stamnmaktien Gefell haft vorgeschriebenen Mehrheit. Hierbei wird E T IN Kanal us A eutsche Bank. Commerz- und Privat-Bank Uk ant, Siliale Crfurt, zur Auszahlung. |nach Maßgabe des Geseßes verkauft. D Abschreibungen « » » 5. ie im Reichsanzei 7. No- | Sti ver RM 1 500 000 Vorzugsaktien gegenüber. Die Gejell(cha]! s{nittlihen Berliner Us Kassakurs) der legten X Ratenderrage 2 Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesell Mg eiae, Das turnusmäßig ausscheidende Auf- Erlóôs wird abzügli Ri L N b ARCEEE O O a na i lung das Vorzugsaktienstimmreht derart | Tage der über die Quotenerhöhung beshließenden Siyung des Gemein- ells abzüglih der entstandenen | Gewin . „ooo er 1927 d tliGung | wird in dex nächsten Generalversammlung 2 / S em Tage der Ü Dresdner Bank. Mitteldeutsche Creditbank. "*Aatquler S Eteucins. C. Cron Crinet Sutve wiedegahie las: an die Berechtigten ausgezahlt E l Oktober 1927 als Tafilos er- abändern lassen, daß auf RM 12 Nennwer? emer Vorzugsaktie 1 Stimmen shaftsausshusses S Er änzungen des J,-G.-Vertrages im allgemeinen E. J. Meyer. Für das durch Tod ausges Siedenè M fichts: e A r sie hinterlegt. 8 niht eingereihten Aftien entfallen. kann, soweit dies geseßlih zulässi ist und | 1g nit Zustimmun der Aufsi isräte der beteiligten Ve ellshaften verein- , . mtausch der Anteilscheine. | Warenrohgewinn « « « I 1966 und 15 388 sind zu berichtigen Etne Aenderung dexr Saßung kann, : 122 Sti | Tonnen «mis nung E » i i Aenderun Kassel-Wilhelmöböhe, fand etis Eee O Eini s. 5 der 2./5. Verordnung Me Nummern 1806 bgw 15 283 unbeschadet der nachstehend E A Bed p a Beshluh über Sahungs L MEDIA U AUUE Des L S E e ieîaa Seit ) . mshöhe, fand eine Ersazwahl | zur D e ; ; : ; Í neben bedarf jeder Be iber ee | n Seite.) nicht statt. ien Soldbilanzeno for en o l F L ex Vorstand. Dn P Buou 18 N eee N rien Abstimmung seitens der Vorzugsaktionäre und der (Forisepung auf der folgenden S

D Oberilm, den 4. August 1928. aber von Anteilscheinen “IHeinrih Siller. Max Sill! Vorstand, Der Vorstand, Holtmann. haft über je M O Po dres Se