1928 / 188 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

üsseldorf. [44734] D Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Der aus Krefeld, Wallstraße 13, gFFnhaber eines i eshafts in seldorf, Kasernen-

fra e 2, tvird *na< erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< au oie Düsseldorf, den 1. August 1928. Amtsgericht. Abt. 14.

Düeseldorf. _ [44733] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Fa. G. H. vom Stein & Co. G. m. b. H. zu Düsseldorf-Oberkassel wird nah ecolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Düsseldorf, den 2. August 1928, Das Amtsgericht. Abt. 14.

Gehren, Thür... [44735]

Das Konkursver}@hrek über das Ver- mögen der Metallwerke Langeiviesen, Paul M. Knoefel- & *Co,, Kommandit- gel oalt in. LangewidFsen, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Gehren, Thür., den 30. Juli 1928.

Thür. Amtsgericht.

K ellinghusen. [44736]

Das Konkursvevsahren über das Ver- oben des Kornhhändlers und Gastwirts Johann Ratjen in Kellinghusen ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

elinghuten, den 7. August 1928. as Dinter,

Kreuzburg, Ostpr. [44737] ‘Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gutksbesißers Oskar Kuhn aus Strutwe, boi Kreuzburg ist mangels Masse gemäß $ 204 K.-O, eingestellt: _Amtsgedicht- Kreuzburg, Ostpr.) den 3.August 1928. \ x

Landeshut, Schles, [44738 mögen des am 16. Februar 1927 ver- storbenen Eisenbahninspektors Bruno von Euen in Landeshut, Schles, wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Lande$- hut, SHlA., den 7. August 1928. Amts- geriht. :

Lübeck. , [44739] Das Koùûsudsverfahren über das Ver-

mögen "des Ehefrau Rosa - Koopmann, geb. Li , «nhaberin derx nicht ein- getragenen»: Firma Schuhhaus Koop-

mann in 6Lübe>, Markttwiete 2, wird, nachdem die! Schlußverteilung erfolgt ift, Hiermit aüfgehöben. Lübe>, den ‘8, August 1928. Das Amtsgericht. Abteilung 2. München, [44740] Am 7. August 198 würde das unterm 9. Juni 1927 über das Ver- mögen des, «Fngenieurs Robert Roth in München * eröffnete N OUPUDSGETFAEEEN als durch Zivangsvergléih beendet *>uf- gehoben, “- _ Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

Miincheg, : [44741] Am 7. August 1928 wurde das unterm 13. Juli 1927 über das Vermögen der Bigarrengeschästsinhaberin Marie Ebner in München, Lindwurmstr. 1583, er- öffnete - Konkursverfahren als dur< Schlußverteilung beendet aufgehoben. “Amtsgeriht München, Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

Rotenburg, Fulda. [44742] Das dér Dicna er er e Ver- mögen der Firma Josef Oppenheim zu Bebra, Fnhaber Kaufmann - Adolf Fa, dort, wird, nachdem der in dem Vergleichstermin ‘vom 19. Juli 1928 angenommene Zwangsverglei<h dur< rechtskräftigen Beschluß vom gleichen Sage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. eseßt’ werden die Auslagen des Konkursverivalters auf 16,03 RÎM, seine Vergütung auf 400 ¿ Rotenburg a. F., den 4. August 1928. Amtsgericht.

Schlawe, Pomm. {44743

Jn dem Konkursverfahren über da Vermögen - der Frau Bäckermeister Minna Messer, geb. Brandenburg, in Schlawe wird ein Termin gur Anhörung der Gläubigerversammlung übex Ein- aus des Konkbursverfahrens wegen Woangel an Konkursmasse auf den 23. August 1928, 11 Uhr, Mi

Schlawe, den 6. August 1928.

Das Amtsgericht.

Sobernheim, [44744]

Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermöge des Kaufmanns Wilhelm Kehrein TIL -in Pferdsfeld wird ein- Ta weil cine den Kosten des Ver- fahrens entsprehende Masse nicht vor- anden ist,

Sobernheim, den 3, August 1928.

Das Amtsgericht.

—————————————————

Spremberg, Lausitz, [44745]

Beschluß. "e der Konkurssache über das Vermögen der Firma Paul Mattka und Söhne, MOMLaL E ade A. G. in Merkur bei Drebkau, N. L., wird, nach-

dem der bisherige Konkursverwalter S : Duschka in Senftenberg, jeßt ürstenwalde a. Spree, sein Amt

niedergelegt hat, der “Rechtsanwalt

Dr. Stbimnelbuteg in. Spireibeaa als

Konkursverwalter ernannt. Spremberg, L., den 6. August. 1928. Amtsgericht.

Lis, ] 1 T Das Konkursverfahren über das Ver- h

Zweite Zentralhandelsregifsterbeilage zum Reichs- uns Staatsanzeiger Nr. 187 vom 13. August 1928, S, 4,

Gunzenhausen, [44756]

Stettin, [44746] Das Amtsgericht Gunzenhausen hat

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen. der Firma E. FJacobi-Teeß, Damenpuy, Fnh. Frau Elisabeth JFacobi-Teep tin Stettin, Bismar>- Fiaje 19, wird eingestellt, da eine den

osten des Versalirons entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist, Der Prüfungstermin am 25, August 1928 fällt fort.

Stettin, den 7. August 1928.

verfahren zu Abwendung des Kon- unterm 7. August 1928, nachmittags | kurjes eröfn Als Vertrauensperson 3 Uhr, das Fs Vergleichsver- | ist Rechtt8anwa! Friedrih Freuden- fahren zur Abwendung des Konkurses | reih in Mün<henWaximiliansplayß 16, über das Bermögsß des Großkaufmanns | bestellt. Der Aeralei®termin ist be- Ludwig Faulstih *in Gunzenhausen, | stimmt auf Montag, 3. September 1928, Marktplay: 17, erdssnet. Als Ver- | vormittags 9% Uhr, im Geschäfts- trauenspersonen sind ‘Diplomkaufmann zimmer 725/11, Prinz-Ludwig-Straße 9, L. Sapper in Nürnberg, Fosefsplaß 3, | in München, Zu diesem Termin werden und Rechtsanwalt Kündinger in Gunzen- | die Beteiligten hiermit geladen. Der

C A gerichtliche Vergleichs- nel

auf der Geschäftsstelle, Zimmer 735/11,

Prinz-Ludwig-Straße 9, in München

zur Einsicht der. Beteiligten niedergelegt, Amtsgeriht München.

Pegau, [44763]

Zur Abwendung des Konkurses über das E der Handelsfrau Doris verw. Pöhland, „alleinigen Fnhaberin der a auer Trikotagen- und

Jm Konkursverfahren über den Nach- | Sißungssaal Nr, 1 des Amtsgerichts laß des am 24. 10. 1927 verstorbenen, | Gunzenhausen. Der Antrag auf Er- in Ulm-Söflingen wohnhaft gewesenen dismung des Vergleihsverfahrens mit Schneidermeisters Johann Wilhelm | allen Anlagen, die Akten über das Er- Röser ist Termin zur Abnahme der | gebnis der weiteren Ermittlungen, vor Schlußrehnung des Verwalters, zur | allem das Gutachten der Fndustrie- Erhebung =von Einwendungen gegen | Und Handelskammer Nürnberg sind auf das Sclhlußyerzeihnis und zur Än- | der Ae (Zimmer Nr. 6) zur

e

örung der Gläubiger über die den | Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Mitldoet L Gläubigeraussc<usses Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

für ihre )äftsführung zu ge- s Wäschehaus Mak Dille in Pegau, Markt währende Vergütung bestimmt auf | Walberstadt. , [44757] | Nr. 261, wirdWhäute, am 1. August 1928, Samstag, den 8. September 1928, | Beschluß. Ueber das Vermögen des | nahmittags Uhr, das vorm. 9 Uhr, Justizgebäude Saal 65. | Gärtnerei- und Baumschulenbesißers | Verglel{hsverfalfeèn eröffnet.

Adolf W. Bürzer iz, Halberstadt, Jn- | termin am 31. August 1928, vormittags-1

Der Beschluß über die Festseßung der

Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

heute, am- 3, Au Amtsgericht Ulm. 9 Uhr, das gerids ihè> Vergleichsver- | auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der

in Halberstadt, Martiniplaß 14, wivd zur Vertrauensperson bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorshlag wird auf den 1. September 1928, vormittags 9 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Petershof, Zimmer Nr. 15, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens8 nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle 4 des Amtsgerichts, Poi Zimmer Nr, 10, nieder-= ge eg 0d D Halberstadt, den 3, August 1928.

Das Atrtsgericht.

Das Amtsgericht.

Rochlitz, Sachsen. {44764] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen: der Firma uhfabrik ermann Thieme in Rochliß, Leipziger traße, wird heute, am 8. August 1928, vormittags 10 Uhr, das gerichtliche Ver- e eröffnet. Vertrauens- erson: rnold, hier. Vergleihstermin am 7. Septembexr"1928, vormittags 10 Uhr. Die Unterlägen liegen auf. der Ge- schäfts\telle a Einsiht der Be- teiligten auN 9 Amtsgericht Rochliß, den 8. August 1928.

Rüstringen. [44765]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heino Lüschen in Rüstringen, Me havener Straße 20, alleinigen Fnhabers der Firma Heino Lüschen (Pußgeschäft) in L, Ae heute, 4 Ube mach- mittags, zur Abwendung des Konkurs- ve rens das gerichtlihe Vergleihs- verfahren eröffnet. Vergleichstermin wird auf den 30. August 1928, vor- mittags 9 Uhr, vor dem Amtsgericht, Abt. II1, wRüstringen bestimmt. Als

Das E über das Ver- mögen der Schiväb. Bauernbank e. G. m. b. H. in Ulm, Sedelhofgasse 20, wird nach Abhaltung des lußtermins und Vornahme der Schlußverteilung gemäß 8 163 K.-O. aufgehoben.

Amtsgericht Ulm,

Werdau, [44749] Jm Konkursverfahren übex das Ver- mögen des Mühlenbesißers Arno Bu(- , Jnhabers der Firma Arno Bu>- ) in C S A wird Termin zur rüfung der nahträgli<h angemeldeten Forderungen auf den 28. August 1928, nahmittags 4 Uhr, bestimmt. Werdau, den 2. August 1928. Das Amt3gericht.

Köln. Y [44768] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Franz Seifert in Köln-Deuß, Kon- stantinstraße 786, ist am 31, Juli 1928 um 12 Uhr ein gerichtlihes Vergleihs- verfahren „zur Abwendung des. Kon- furses eröffnet worden. Vertraueng= person: Rechtsanwalt Dr. Picard in Köln, Mittelstraße 35a, Vergleihs3= termin am 20, August 1928, 9 Uhr 30 Min,, R ogeae am Reichens=- pergerplaß, Ziinmer 223. Der Antrag nuf Eröffiung deF Vergleihsverfahrens ne

Braunschweig. [44752] „Ueber das Vermögen des Zigarren- Miiririda Richard Biander, raun- <weig,“ Wendenustr. 5, wird auf An- trag des Schuldnets Heute, am 8. August 1928, 1244 Ühr,d Vergleichsverfa ren u Abwendung des Konkurses eröffnet,

der Schuldner zahlungsunfähig ist. Bie Vertrauensperson wird Herr Wil- elm Schreinert zu

i

1 ( Braunschweig, st seinen Anlägen hd das Ergebnis 5 Kaiser-Wilhelm-Str. 22, bestellt, Es | der vom Gericht angestellten Ermitts R elm3haven bestellt wird zur Verhandlung über den Ver-| lungen sind auf der Geschäftsstelle des | h Rit

gleihsvorshlag des Schuldners vom | unterzeichneten Gerichts zur Einsicht S ne A ne np hateiBe

30. Zuli 1928 Termin auf den 7. Sep-| der Beteiligten niede t, i ; i

tember 1928, vorm. 10 Uhr, Zimmer 5,| Köln, den 831. Juli 1998. L dor * Beslüfiosielte mee Erie Ba im Gebäude des Amtsgerihts Braun- Das Amtsgericht. ( Abt. 80. Betten Ce MEL, GIRIE DEL shweig anberaumt. Der Antrag des E MeYer(EzeAl.

Köln, 44759]

Ueber das Vermögen der Ehefrau Heinri<h Langenbach, Karola geb. Schoengen, JFnhaberin der Firma Jer- mann Könemann, Musikalienhandlung

Rg G) den 6. August 1928. mtsgeri<ht. Abt. ITLI.

Stolberg, Rheinl.

Schuldners sowie seine Anlagen liegen auf der R 4 des Amts- gerichts zu Braunshweig zur Einsicht der Beteiligten aus.

den 8. August 1928. Die Geschäftsstelle

Braunschiveig, [44766]

etragenen offenen Handel3gesellschaft Gustav Freund in Chat lebe Grolmanstr. 34—35, mit Zweiggeschäften Georgenstr. 11 und Puttkamerstr. 19 (Handel mit Automobilen und Auto- reparaturiwerkstatt), ist am 8. August 1928, 14 Uhr, ein gerihtlihes Ver- gleichsverfahren eröffnet. Vertrauens- person: Handelsgerihtsrat Paul Minde, Berlin - Schmargendorf, Hundekehle- straße 11. Vergleic)stermin am 1. ey: tember 1928, 11 Uhx>\an Gerichtsstelle, Zimmer 254. Der “Antrag uf Er- offnung dos Vergleih8verfahrtns nebst seinen ‘Ankbagen und das Ergebnis der vom Ferne, angeeian Ermittlungen r

termin am 81, August 1928, 9 Uhr 30 Min, Justizgebäude am Reichens- pergerplaß, Zimmer 228, Der Antrag auf Eröffnung des Vergleich8verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergeb- nis der vom Gericht angestellten Er- mittlungen sind auf dèr Geschäftsstelle des unterzeichneten Gerichts zur Ein- siht der Beteiligten niedergelegt. Köln, den 2, August 1928, Das Amtsgericht, Abt. 80. Köln, [44760 Ueber das Vermögen des ia tnbeaee Friedrih Oberstenfeld, alleinigen Jn- habers der C rogenel Firma Fried-

geren und seine Zahlunasunfähigkeit dargetan hat. Termin zur Verhandlung über den Vergleihsvorshlag sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\<z[}[èz wird auf, den 4, September 1928, vor- mittags, 926 UhHr, vor dem junter- zeihnetê Geriht Sivungs[Wl anberawt. Die Gläubiger wollen in ihrem eigensten Fnteresse ihre Forde- rungen , alsbald unter Angabe des Schuldgrundes anmelden. Urkundliche Beweisstücke sind beizüfügen. Antrag au! Eröffnung des Vergleich8verfahr.ns nebst seinen Anlagen und das Ergebnis’ der weiteren Ermittlungen ist auf der

nahmittags 6 Uhr,

as geriili Vergleihsverfahren eröffnet. is Vers 8

Als Ver- 298.

immer Der Antrag auf Er- | straße 39, handelnd unter der Firma

öffnung des Vergleichsverfahrens nebst | Kunsthandlung F. Vonderbank, Jn-

———_———

Ra L; Dn 52, A M Der ntrag auf Eröffnu es Vergleihs- verfahrens und das Er ergie ba Geschäftsstelle Birnen f auf der

ej<afts]telle, Zimmer 51, zur Einsicht der Beteiligten leber ailen n

Das Amtsgericht, Abt. 80. Adelsheim, Das Vexgleichsverfahren über das

Mörs. [44761] | Vermö Ueber das Vermögen des Drechslers | Link e M S e Adels

Wilhelm Schweiger, in Mörs am Rhein heim,“ wurde “erfol Bestäti

L - L tatigun Neustraße, wi te, am 6, August Verglei GL. Aug. ss 4 1928, vormittag& 10 Uhr, das s geho T F e M p daa

O Thüringi) mil8geriht. Abt. L. | gleihsverfahren Köffndt, Von der Be= l ate einer Vebdrauensperson wird Be sbäftostells dos onlGo Ln

Geldern. [44755] | Abstan i : : genommen, Termin zur Ah- pat Abg des onfiess fler | fam ne 1 gef ator dag | Br Me eieversehnen 3 en j „Üb, ; vtember , vormitt n dem Vergleihsverfahren über das as Vermögen des Kaufmanns Heinrich | 19 Uhr, Zimmer Nr. 22, S Vermögen ber en e

Geschäfts\telle des Amtsgerichts, 447691

Brü>k in Geldern wird heute, vor- Mörs, den 6. A i 1 H p / , August 1928. Bandwebstuhl- und Spulmaschinen- es 12 Uhr, eröffnet. Als Ver- Amtsgericht, abrik a ¡a & Co., Alleinin nein rauensperson wird der Kaufmann Leo iaimdfiiiiiidiie d hefrau Artur Käseberg, Paula geb [44762] | S dit t

SQUME in Geldern bestellt. Miinchen, hâfer, in Barmen-Näwhstebre> ist in

eldern, den 6. August 1928, Am 8. August 1928 wurde übex das | dem Vergleihstermi L M, j n vom 4, Amtsgericht. Vermögen der Firma Kunst im Dru> | 1928 der VeraleiSvorscle By g zu —— G. m, b. H. in München, Thalkirhner | gleihss{<huldnerin von der Mehrheit der

Gläubiger angenommen w Beschluß des Ÿn ten GA M nd ee GS estätt un as Verglei aufgehoben. greiGsverfgh

Bischha; Vermögen . der Sobee

Wal pre Zementwarenfab

Das Amtsgericht. Abt. 6, ausen bestellt. Vergleichstermin ist | Antra { Erö î : ] g auf Eröffnung des Vergleichs- | & E lele auf Freitag, den 7. Sep- Uns nebst fun Anlagen e dae L Ulm, Donau. [44747] | tember 1928, nachmitiags 3 Uhr, im | Ergebnis der weiteren Ermittlungen ist

Kappeller, Ster des Konkurses termin vom 8. August

L

Crimmitschau.

das zur gers das Vermögen des rgleihs= 8

graben Nr. 14, eröffnet worden is ÿ

Vergütung und Auslagen des Ver- | haber der Kunst- undHandelsgärtneret, | 9 Uhr. Vertrauensperson: Herr Wirt- | & walters it auf der Geschäftsstelle zur | hier, An der Wester Lt Sts wird [Paitebezater Erich Pabst N Leipzig, 1928, vormittags

udwigstraße 98. Die Unterlagen liegen gugl ih mit der Bestätigung dez j

LRGLRAN fahren zur Abwendung des Konkurses | Beteiligten aus. Be S Lt Vergleihs durh Y Ui. Dovia: [44748] | eröffnet. Der Vücherrevisor Otto Hinve| Pegau, den 1. August 1928. [< vom 4, August 1928 aufgeho : orden.

Gronau, Westf. 4479

Lippintboff jun. zu 6 inkhoff jun. zu u, Ves Am Schwänenteih. J ber dos od

Herr Rechtsanwalt Gerhard ift durd Beidlus de

na<hdem der genommen und, gericht

Halberstadt. 1 Beschluß. Fn dem SergleiGsverian urses über di

Be Abwendung des Kon

in Ha angenommenem bestätigten Vergläß

gehoben. j

Wechi

on wird der Kaufmann j- ermögen des Danie Der Hedingen wird nah rechtskräftiger V

Herford.

das Vermögen des „Kaufmanns Qtt Menge, Fnhaber der Firma Menge 8 : v Weihe, Wäschefabrik in Herford, Biel Ueber ds- Vermögen des Kaufmanns gee Straße 6, wird der si

Köln,

Meng des Konkurses über

mogen de

in Köln, Pfälzer Straße 38, Alleib

Logers der dle o<hmann in Köln, Pipinstraße 8, |

dur B hei

D: Ja 928 geen worden, ? L

bestätigt worden ist.

Pirmasens,.

sind auf häfts\telle, Abt. 40 rich Obersterffe f ; G Wr Cinficht. niederge cene? eleftrotehnif(e Groß- | Geschäftsstelle des Amtsgerichts zux | Beshluß vom 7. August 1988 d Charl fe ; uy 8. August 1928. M ed O Me » 28, Einst der Beteiligten L Vercleibspectehren ARE Abwenduth Die Ges äftsstele ilidges 92S um 13 Uhx ein | Stolberg, Rhld., den 7. August 1928. | des Konkurses über das Vermö! des Amtsgerichts. Abt. 40. O L E Mitte e N A Amtsgericht. E ema Lenhen Hornung-Votl Sn [44754] worden. Vertrauensperson: Bücher- k my voor qi Oa M i n n Ueber das Vermögen der Frau ien N, Koopmann in Köln, Hohen- | Aachen. [44767] | geshlossenen Zwangsvergleihs - a Df tf Om ein Jane 1 Geptenbae 1009) Ut “1 ‘Wie | e O Rer D Reeretret [P hemtügerite Pirmasens ai

irtshaft i i «T Ai e | Über ermöoñen mtsgeriht Pi : <ast in Wutha, wird heute, Justizgebäude am Reichenspergerplaß, | Wil lm Mahr in Aachen, E Beschluß ad 7, August 1 gs d Vet

bw

des Wilhelm Pirmasens, als S urlaubten Konkursverwalters Reh anwalts Lindemann für tie Zeit M 10. bis 30. August 1928 den Rei anat Justizrat Heußler in Pirma estellt. '

Mt gol, Dosse

Vermögen Robert Grünspahn in Wittstod nah erfolgter gerihtliher Bestä des Vergleihs aufgehoben,

des unterzeichneten Geri

der Verg /

Amtsgericht Barmen.

irma Mölley ndelsgesells{af d

UWSCTI, In dem „de Fina M übe

er, offene

ut), y Per fut 4 « Und Gy zhausen, zur Abwenz i der im Verle

„198 ; G V

nlih haftende Gesellscha arl Möller, Waldkaphe

eiae Fahre ergleihs8verfahren ist aufgehobe Bishau en, jan 8. U 180 er Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Amtsgerigt

Das

LSCT: Un erihtlihe Vergleic<h8ver fg bwendung des eiber 3 V Kaufmanns g, riedvih Hugo Goldberg alleiniy nhabers der Firma C. T. Goldbu Co. in Crimmitshau, Am Mj

ergleïihstermin vom 2. August 15

Crimmitschau, den 4, August 1 Das Amtsgericht n N

Das Erg e EErfapren übe | es Kaufmanns Joh

haber des gleij äfts, dortseli des unterzeine uli 1928 aufge obi Han TEDEeg eis ai ih bestätigt i Gronau, Westf., den 2. August 1 Das Amtsgericht. |

erihts vom 31,

{44

a des Kaufmanns Peter Mi erstadt ivird das Verfahren n

m - heutigen Vergleichstermin q

Halberstadt, den 1. August 1928. Das Amtsgericht.

ngen, 4471 Das SorGeiMertatten übe did andenberger il

dg 9 des angenommenen Ver leih8s aufgehoben.

ehingen, 2. August 1928. Amtsgericht e L e rAdTO In dem Vetrglei<hsverfahren üb

aus ‘den

[4476 ur as Vet

S Ou

Das Vet So D A s Kaufmanns Moritz irma M, Sirxaus d des evi<ts bd wangsvergleih angenommen url

Köln, den 1. August 1928.

Das Amtsgericht. Abt. 80. [4477

Das Amtsgeriht Pirmasens hat mi

sverfahren zur endung d

leid

onkurses über das Vermögen

t i i / u Bed Wale in Eisena. Kale seinen Anlagen und das Ergebnis der haber Wilhelm Mahr“ in Aachen, | Firma Charlotte Hummerih, Teri traße 61, bestellt. Termin zur Ver-| 2m Gericht angestellten Ermittlungen | Büchel 39, wird gemäß $ 69 V.-O, auf- | waren in Pirmasens, na< Bestätigt ndlung über den Ve gleih8vorshla sind auf der Geschäftsstelle des unterzeih- ge oben. E iy R des ab Blat f S A

wird auf den 7. September 1928, vorm, erra Mg r euA ape Einsicht der Be- hen, ben 31. Juli 1928. U 5 |

11 Uhr, vor dem Thür. Amtsgericht, | @bsn, den 2, Aucut 1026. Ae Meran 4. Bes ¡N vom ug asen ti Mol [44768] | Konkur8b en über das Vermö]!

andvogt, Restaurätur"

tell

vertreter des !

ens

irmasens, 8. August 1928.

Geshäftsftelle des Ymtsgerichts. (4478

eihsverfahren üper des Schuhwaren

Das Verg

Wittsto>k, den 31. Juli 1928. Amtsgerichk.

Preußischer &

Deutscher Reichsanzeiger aatsanzeiger.

Tis

Bezugspreis R Bestellungen an, in

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen kosten 10 Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages

le

erordnung über die Höchstbezugsdauer der Krisenunterstüßung

fr ältere Arbeitslose. : l über Personenkreis und Dauer der Krisenunterstüßung. },

chung der Auslosungsrechte der Anleiheablösungsshuld des Deutschen Reichs. |

itteilungen über die Verleihung der Erinnerungsmedaille für Rettung aus Gefahr, bzw. der Rettungsmedaille.

ennungen und jonstige Personalveränderungen. fanntmachung, betreffend die Genehmigung von Saßungs- änderungen der Frankfurter Hypothekenbank.

über

unterstüßung für älteve Arbeitslose.

des Amtsgerichts. 4. M aaa as E ist am inne R E Lad ot ¿ er «Cert <lag dos N ter v 4 : Î l um 12 Uhr ein geriht- e anusakturwaren- . un ou- j #. ult ergeben: ergleih bu G iber Arbeits- | 5 llhet WvrdleiGeCihren: gur Äbwen fektionsgeshäfts in Büsbach mit Zweig- | stätigt und zu [eich das Verglei 80er Auf Grun mg D L L 4 li 1927 Charlottenburg. [44753] : : ed ; : ermittlung und Arbeitslosenversicherung vom 16. Zul Zur Abwendung des Konkurses über ug 2 R E worden. } i T A t en I 15 Ube fas “Berfort Ten 25. Juli 1928 REBl, I S. 187) wird nah Anhörung des Verwaltungsrats das Vermögen der handelsgerichtlih ein-| Fzsn, Am S 0:28 Be geE ei Becgleichbberfahren erbttnet. - du bex *Amitazcit t Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosen- Schuldner den Eröffnungsantrag selbst ————————— ersicherung hiermit verordnet:

n Artikel 3 Abs. 3 Sah 1 der Verordnung agung für Arbüitslose vom 28. September 1927 (RGBl. I d, 915) in der KOBl, I S. 110) aer von 39 Wochen“ fort,

Diese

Berlin, den 13. August 1928.

iber Personenkreis und Dauer der Krisen-

Für

weiteres folgendes: i . 1 rp Rose er ao darf als Krisenunterstußung

f) g

h) UN-=-

Alle zur Veröffentlichung im Reichs- und Staats- zeiger bezw, im Zentral-Handelsregister bestimmten 1>aufträge müssen völlig dru>reif eingereicht rdenz es muß aus den Manuskripten selbst auch <tlih sein, wel<he Worte durch Spþperrdru> oder tdru> hervorgehoben werden sollen. Schriftleitung dGeschäftsstelle lehnen jede Verantwortung für etivaige f Pershulden der Auftraggeber beruhende Unrichtig- ¡ten oder Unvollständigkeiten des Manuskripts ab. “S

i Grund des $ 101 Abs. 1 des etmittlung und Arbeitslosenversicherung \GBl, 1 S. 187) bestimme ih

tundsäßli “U hräntun nad Nr. 1, 2 und 3 dieses Erlasses) den Angehörigen

olgender Berufe gewährt werden: a) der E Tal (mitenthalten in den Berufsgruppen

1 und 2 der A Ee b) der Glasindustrie

ruppe 4 b), c) N e etallverarbtitung und JFJudustrie der Maschinen (Berufsgruppen 5 und 6), d) der Lederindustrie und artiger SRol Le (Berufsgrup e) des Holz- un

) Bühnenmitgltiedern einschlie

Erscheint rg S Wochentag abends.

erlin SW. 48, Wilhelmstraße 32.

einshließli<h des Portos abgegeben. Fernspreher: F 5 Bergmann 7573,

188. Neich8bankgirokonto.

Fuhalt des amtlichen Teiles: Deutsches Reich.

mean:

Preußen.

Amtliches.

Deutsches Reich.

Verordnung , die Höchstbezugsdauer der Krisens-

Axtälkléêl 1. über Krisen-

assung der Verordnung vom 23. März 1928 y les die Worte „bis zu einer Gesamthöchst-

Artikel 2. : Verordnung tritt am 20. August 1928 in Kraft.

Dex Reichsarbeitsminister. F. V.: Dr. Geib.

Erlaß

unterstüzung. Geseßes über Arbeits- vom 16. Juli 1927

den Personenkreis der Krisenunterstüßung gilt bis auf

(vorbehaltli<h von Erweiterungen un in-

mitenthalten in der Berufs-

Ats leder- e 11), Schnißstoffgewerbes (Berufs-

ruppe 12), : s8gewerbes (Berufsgruppe 14 es Bekleidung ge Sig Bs pu Liht-

spielaufnähmen verwandten darstellerishen Personals

(mitenthalten in der Berufsgruppe 19 b), i und angelernten Fabrikarbeitern (mit- enthalten in der Berufsgruppe 23), die seit Jahren nux in Gen Betrieben tätig gewesen sind, in denen vor- wiegend Angehörige der nah Buchst. a bis g zugelassenen Berufe beschäftigt worden sind, dort mit den Angehörigen

9 ŒM& Alle Postanstalten nehmen C ür Selbstabholer au<h die Geschäftsstelle Be

8 95 des Ge ) versicherung niht erfüllt, wenigstens 13 1 [ gung gestanden haben (Arbeitslose mit kurzer Ua als au< für Arbeitslose, die den Anspru auf Arbeits

stüßung nah $ 99 des Geseßzes ershöpft haben S eile

darauf hin, da Außen- i j i Krijenunterstüßung zuzulassen sind. Die a ee M der Landes- f | arbeitsämter und t i Berufsgruppe 23 nah wie vor ganz besondere Sorgfalt widmen müssen. Fh wiederhole meinen früheren Hinweis, daß die A 7 l i e | his 90 000 der Auslosungsrehte der Anleiheablöfungsschuld

es Deutschen Reichs finden am Montag, den 3. September 1928, von 8,30 Uhr vormittags an öffentlih in unserm Dienst-

gebäude, Oranienstraße 106/109, statt.

4 teilung Lene dazu führen darf, nunmehr möglichst vie

nah Anhörung des Verwal- ngsrats der Reichsanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung:

Anzeigenpre einer dreigespa Geschäftsstelle sind auf eins

Berlin, Dienstag, den 14. August, abends.

des Arbeitsmarktes und na<h ihrer berufli<hen Ver- angenheit niht in Frage kommen, i) Angestellten (Borufsgruppen 25, 26 u. 27). Das gilt sowohl für Arbeitslose, die die Anwartschaft nah eyes übex Arbeitsvermittlung und Arbeitslosen- E aber in der dort bezeihneten Frist Gen in einer versicherungspflihtigen Beschäfti-

osenunter-

Bet der SReNs der Ae Gu Buchst. h) weise ih die ebenfalls in der Berufsgruppe 23 enthaltenen

und Gelegenheitsarbeiter ebensowenig wie bisher zur

er Arbeitsämter werden dieser L i der

Arbeitslose in die Untergruppe S aufzunehmen, nur damit sie die Unterstüßung erhalten, :

Weitere Berufsgruppen zur e bolt zuzulassen ei es für das ganze Reichsgebiet, set es für bestimmte Teile des- (bon, in denen besondere Notstände bestehen —, muß ih mir einstweilen vorbehalten. :

2, Die Vorsißenden der Landesarbeitsämter

is für den Naum einer fünfgespaltenen Petitzeile 1,05 K ltenen Einheitszeile 1,75 Zuacigen nimmt an die Berlin SW. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Dru>aufträge eitig beshriebenem Papier völlig dru>reif einzusenden,

insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa durh Sperr - ru E untersirichen) oder dur<

strichen) hervorgehoben werden sollen. Befrist : l vor dem Einrü>kungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen fein.

Fettdru> (zweimal unter- Fefs Anzeigen müssen 3 Tage

Postscheckkonto: Berlin 41821. {1928

IV,

Dieser Erlaß tritt am 20. August Mit dem

1928 in Kraft.

gleichen Tage tritt der Erlaß über Personenkreis und Dauer der

tiseniutnterstäging vom 23. März 1928 IV 3408/28 (Reihs- arbeitsblatt 1 S. 95) außer Krast; bei Anordnungen, d S dieses Erlasses ergangen sind, behält es jedo<h sein Be- wenden. f

ie auf

Berlin, den 13. August 1928. Der Reichs8arbeitsminister. J. V.: Dv. Geib,

iehung der Auslosungsrehte der Anleihe- d Blafin B GuIS des Deutschen Reichs.

Die erste und die zweite Ziehung für die Nummern 60 001

f “i

W E f,

¿ 94 Ê

sind zu folgenden Erweiterungen des Personenkreises er- mächbigt: 9 S Die Vorsißenden der Landesarbeitsämter dürfen Ab- rundungen des Personenkreises zu 1 vornehmen, soweit das zur Vermeidung offensichtliher Ungleichheiten ers - forderlich ist. Diese Vorausseßung ist gegeben, wenn im leihen Bezirk und im e en Produktionszweig eine inderzahl gelernter Arbeitnehmer troß glei unt- günstiger Arbeitsmarktlage nur deshalb anders behandelt ‘werden müßte als die Mehrheit der Arbeitnehmer, weil die Arbeitsmarktstatistik stein Berufsgruppen führt für i die die Krisenunterstüßung nit zugelassen ist. eispiel: â einzelne Unterarten der Fachatbeiter in der Spielivaren- . é industrie, bei der die Mehrzahl der ea terstü Berufs- grup n angehört, für die die Krisenunterstüßung zu- elassen ist. H b) ja Vorsitzenden der Landes8arbeitsämter dürfen Ans- hörige des Fen ewerbes E zur Krisenunterstü ung zu allen, soweit ein Bedürfnis dazu besteht. Die Zulassung kann auf bestimmte Teile des Landesarbeitsamtsbezirks sowie auf bestimmte Unter- gruppen von Arbeitslosen dieses Gewerbes beschränkt

werden. i 4 | c) Die Vorsißenden der Landesarbeitsämter dürfen die Krisenunterstüßung auf weitere Berufsgruppen ür Gemeinden mit ni<ht mehr als 25000 inwohnern ausdehnen, in denen infolge außer- gewöhnliher Ereignisse oder Umstände ein lang- anhaltender <werer Notstand auf dem Arbeitsmarkt be- teht. Ein solcher Fall liegt z. B. vor, wenn în einem ezirk mit Pera ee Bl eringen Arbeitsmöglih- keiten ein größeres Werk stillgelegt wird und ein großer Teil der Arbeitnehmer troß e Bemühungen in E Zeit s<hlehterdings niht anderweit unter-

ubringen ist. i s fr Si dinden mit mehx als 25 000 Einwohnern

behalte i< mir vor, entspre<hende Maßnahmen selbst zu treffen. 3. Die Vorsizenden der Landesarbeitsämter und die BVor- sißenden dex Arbelcglimter (der öffentlichen Arbeitsnachweise) be- auftrage ih, die Krisenunterstüßung innerhalb der na<h Nr. 1 grundsäßlih zugelassenen Berufsgruppen für solche Bezirke, Be- rufe oder Berusdarten einzushränken oder anu elen, für die sie nah der Lage des Arbeitsmarktes entbehrt werden kann, Die Sri eamte s darf ihrem Fürsorgeharakter gemäß nur bei wirklihem Bedürfnis gewährt werden. IT. ur Dauer der Kvisenunterstüßung im Einzelfalle bemerke ih folgendes:

1, Nah der Verordnung über die Höchstbezugsdauer der i tübßung für ältere Arbeitslose, die unter dem heutigen Deine Disasen V darf die Krisenunterstüßhung Arbeitslo]en,

Datum erlassen wir tüßun die das 40. T ieraioie überschritten L in Fällen besonderer

ärte ni<ht nur, wie das bisher der all war, bis zu einer Ge- amthöchstdauer von 39 Wochen, sondern au<h darüber hinaus be- assen werden. J<_ ersuche jedo<h, Unterstüßungen vorläufig ay tübereine Höhstdauer von 52 Wochen hinaus zu Lewilligen. Arbeitsloje über 40 e die aus der Krisen- unterstüßung auge ieden sind, weil sie die bisherige Höchst- bezugsdauer von 3 ochen N haben, haben beim Vorliegen der sonstigen Dorgulemagen An gus auf den Rest der Krisen- unterstüßung bis zur esamthöchst A von 2 etn E

9. Für jüngere Arbeitslose bewendet es einstweilen vel

Göhstbeaugöbauer von % Wochen (Artikel 3 Abs. 1 der Verord- nung über Kri enunterstügung). Jch behalte mir vor, die Höchst- dauer auf 39 Wochen zu verlängern, wenn eine er eblihe Ver- \hle<terung des Arbeitsmarktes das erforderli<h macht.

II.

i der Ausführung dieses Erlasses bleiben die Dienststellen der Vel bbanftalt Ina Nblcidvermtilung und Arbeitslosen- versicherung meinen Weisungen unterworfen, die ih Aus Er

mittlung des e ist mix - der Reichsanstalt erteilen werde.

vom 17. Juli 1928 dem S Altenwerder, Kreis Harburg, un Masteit in Schaaksvitte, Erinnerungsmedaille liehen.

vom 21. Julí 1

präsidenten,

_ Berlin, den 14. August 1928. k i L 2 _- Reichs\huldenverwaltung p | 2E 1 4 # F | I E Preufßen.

hat mittels Erlasses hrer Joachim Beer in dem Fischer Friedrich Kreis Königsberg i. Pr., die für Rettung aus Gefahr ver-

Das Preußische Staatsministerium

Das Preußische Staatsministerium hat mittels Erlasses verliehen:

Die Rettungsmedaille am Bande an:

Karl Gröne, Oberfeuerwehrmann, Berlin,

Karl Busch meyer, Polizeianwärter, Be Willi e Obersteuersekretär, Greifenberg in Pommern,

Eugen Kroner, Polizeioberwachtmeister, Berlin, Jakob Künz, Schneidergehilfe, Bad Godesberg, Wilhelm Sch midt, Maschinenseßer, Halle a. S.

Berlin-Spandau,

Das Preußische Staatsministerium hat den Regierungs- Staatsminister a. D. Lüdemann in Lüneburg zum Oberpräsidenten der Provinz Niederschlesien ernannt.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Die Oberförsterstelle Wordel im Regierungsbezirk

Köslin (0 zum 1. Oktober 1928 zu besezen; Bewerbungen

müssen bis zum 5. September 1928 eingehen.

Bekanntmachung.

Der Reichsrat hat in seiner Sizung vom 19. Juli 1928 die von der ordentlichen Generalversammlung der Altionäre der Frankfurter Hypothekenbank am 30. April 1928 beschlossene Saß ungsänderung gemäß $ 1 Abs. 3 des Hypothekenbankgeseßes genehmigt.

Wiesbaden, den 10. August 1928. Der Regierungspräsident. F, A.: Schulte.

E E E E E E Nichtamtliches.

Verkehrswesen. 5 ; ahme des Postüberweisungsverkehrs m

F na Am 20. August wird der Postüberweisungsverkehr mit Frankrei aufgenommen. Demgemäß können die po ieg Beträge von ihrem Postshe>konto in Deutschland auf ein Postsche>« konto bei den Postsche>ämtern in Ajaccio, Vagee Bordeaux, Clermont-Ferrand, Dijon, Lille, Limoges, Lyon, arseille, Monts, pellier, Nancy, Nantes, Orleans, Paris, Rennes, Nouen, Straßburg und Toulouse und umgekehrt die französischen Postshe>kunden Be- träge auf Postshe>konten in Deutschland überweisen. Die Ueber- weijungen nah Frankreich, zu denen die innerdeutschen Ueberweisungs- formblätter zu verwenden sind, können in Reichsmark und Reichs- pfennig oder in französishen Franken und Centimen ausgestellt werden. Der Betrag ist unbeshränkt. Die Gebühr beträgt 5 Rpf. für je 100 RM, mindestens 20 Rpf. Mitteilungen für den Empfänger sind auf dem Abichnitt der Ueberweisung gebührenfrei zugelassen. Das französishe Postsche>kundenverzeichnis kann vorläufig ntt bezogen werden, da die leßte Auflage vergriffen ist und ein Neudru> erst später stattfindet. Außer mit Frankreich besteht zurzeit no< Postüberweisungsverkehr mit Danzig, Belgien, Dänemark, Lett-

lere Maßnahme ist mir ebenfalls dur< Vermittlung des Präsi-

eichsanstalt pu berichten.

age Bes onenkreises (oben I 2) sind in der

s Per

dieser Berufe zusammengearbeitet haben und für eine Vermittlung in andere Beschäftigungen nah der Lage

Erweiterungen

Regel auf höchstens drei efristen.

onate zu

land; Luxemburg, den Niederlanden, Oesterreih, Schweden, der Schweiz, der Tschechoslowakei und Ungarn.

se t igt,

4

L C E D