1928 / 200 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Anzeigénbeilage zum Reichs- untd Staat8anzeiger Nr. 200 vom 28, August 1928, S, 4,

[49068]

Aus dem Betriebsrat is der Former err Paul Nowack, Berlin, in den Auf-

chtsrat entsandt. Berlin, im Juli 1928, Eisengießerei-Aktiengesellschaft

vormals Keyling & Thomas, Berlin.

Dv, Kevlfng, Or, Abendroth.

[49031] L Badische Elektrizitäts- Aktiengesellschaft, Mannheim.

An Stelle der Betriebsratsmitglieder

August Berg und Friy Hockenberger, beide in Mannheim, sind die Betriebs- ratémitglieder Jojef Kramer und Franz Thiele, beide in Mannheim, in den Auf- sichtsrat gewählt.

Stroedter-Werke Akt.-Ges. i/L., __ Wiesbaden-Biebrich. Zufolge Beichluß der Generalversamm- lung vom 18. Juli 1928 i} unsere Ge- fellshaft unter dem 28. Juli 1928 in Liquidation getreten. Wir fordern die

Gläubiger unserer Gejellsdaft gemäß O H.:G.-B, hiermit auf, ihre An- prüche anzumelden [48381]

Wiesb.-Biebrich, den 18. August 1928.

Merz. Wiesinger. Wirth. [47928]

In der Generalversammlung vom 2. Juli 1927 wurde beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um 100000 4 herabzu- seßen. Dieser Beshluß wurde durh- getührt und fordern wir hiermit unsere Gläubiger auf, ihre Forderungen anzu- melden.

Kaolin- und Tonuwerke Aktiengesellschaft, Meißen. [48679]

Wir fordern hierdurch alle Gläubiger auf, event. Ansprüche unverzüglich bei unserer Gesellschaft, die aufgelöst wird, anzumelden.

Eitenburg, 25. August 1928. Bergbau A. G. Eilenburg i. Liqu.

Der Liquidator.

[48891] Heinsberger Lehranstalt sür Korb- ilechterei, Heinsberg, Rhld.

Zu der am Mittwoch, den 19. Sep- tember d. J., nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale zu Heinsberg statt- findenden Generalversammlung lade ih die Herren Aktionäre erg2benft: ein.

x Tagesordnung:

1. Erstattung des Geschäftsberichts für

das abgelaufene Geschäf!sjahr.

2. Vorlage der Bilanz, der Gewinn-

und Verlustrechnung, Genehmigung

derselben. R . Entlastung der Gesellschaftsorgane. . Ergänzungswahl des Aufsichtsrats. - Beschlußfassung üb:2c die Abände-

rung verschiedener Bestimmungen

des Statuts, die sih auf den ge- meinnüßigen Charakter der Anstolt

beziehen, und zwar der 88 4, 19

und 20 sowie der Zusäße, die gemäß der Generalversammlungsbeschlüsse

vom 3. 8. 1917 und 23. September

1921 gefaßt worden sind.

Geschäftsberiht, Bilanz, Gewiun- und Verlustrechnung liogen von heute ab im Geschäftslokal zur Einsicht der Aktionäre offen.

Heinsberg, den 27, August 1928. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Freiherr von Sheibler. E S E O E S E E T S E S T TETRCAE

[49078 Johann Walter van Munster A. Ges. L Gewinn - Verlustrechnung Bilanz per 31. Dezember 1927,

C A C9

] k |Z] Hirschberg, Rsgb., 25. August 1928 U 35 965/87 S : L E Gehälter und Löfme . ; , 28 482/48] Handelsmühlen-Aktien-

AOTEIUNI. 46 Bd es gesellschaft Hirschberg.

65 244 39 Der Aufsichtsrat. Betriebsuberschuß. . « « « . |64370|92 Bormann, Vorsiender. Und. A 300/65 E P E S I E ASN.7 P LEE SERE I Is P Ir T E S Belt A C 573/48 | [49074] ; 65 24435 Bilanz ver 31. Dezember 1927. Köln, den 15. Mai 1928 Fcfti : (ftiva. NM Der Vorstand. Grundstücke und Gebäude . | 155 700|— [47714] Gebrüder Koch A-G. Betriebsinventar. . 97 700 Plusd-Fabrik, Bad Lausick, Sa. e anlees Bank- 7 obdlis

ilanz per 31. De; 927. O e C 4 E E E E m E E ber 19 2A En und Hypotheken-

Aktiva. NM AUNDETTUNG: 5 (a A 14 054/90 flüssige Mittel "7759/99 H R Ns Sffeften Cr S200 E O E 43 646/67 Hypothekenaufwertung « . | 21 366|— | Verlustvortrag a. EA, 34

B a N C 193 025 |2€ ; S E Borräte E T o88 346 80 Verlust in 1927 77 111,66] 149 612/50 Maschinen und Gebäude . 417 815|— ¿ 97 Gewinn- und Verlustkonto 68 911|— Passiva E 977 624 09 | Aftienkapital . .. . . , | 600 000|— A Passiva, DeELDINdIIMlellet 363 272/27

A d 480 000|— 963 272/27 OUDOLEE e o N S O70 ; s Schulden . , » « , % « « |_379 545/09 V ne Q, Vote igons

| 977 624/09 :

Gewinn- und Verluftrechnung. Vortrag Ta a P

Soll. RNM Generalunkosten. . 206 497/26 H a Sleuern . 176 93808 Abschreibungen . 19 048/57

TEIDUNDEN. v Li 10 059/95 25 ) Verlustvortrag aus 1926 , 93 952/21 Haben L 240 950/18 |Nohgewinn : e, 148 434/17

L Haben. T OCTLUIT n Loe «e 149 612/50

U E 172 039/18 298 046/67 Verlust 1926. . 5395221 Verlust 1927 14958,79 | 68911|—| ¡gz tersaGfenberg, den 31. Dezember

240950118] F. A. Vöhm Aktiengesellschast.

[48895] Sächsische Leinenindustrie -

A.-G. in Freiberg in Sachsen.

weis auf § 20 unseres Grundgeseßzes werden die Aktionäre unserer Gesell- haft zur außerordentlichen General- versammlung, welhe Donnerstag, den 20. September 1928, vor- mittags 11 Uhr, im Sibßungsziminer des Geschäftshauses der Gesellschaft in Freiberg stattfindet, hiermit eingeladen. Tagesordnung: 1. Mitteilung an die Aktionäre ge- mäß § 240 Abs. 1 des H.-G.-B. 2. Beratung und Beschlußfassung über Beschaffung von Mitteln zum Weiterbetrieb des Unternehmens, gegebenenfalls über die Auflösung der Gesellschaft.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die zur Teilnahme an der General- versammlung erforderliche Hinterlegung der Aktien hat spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung bei

der Gesellschaft in Freiburg,

der Allgemeinen Deutschen Credit Anstalt in Leipzig und deren Filialen,

der Dresdner Bank in Dresden

oder einem Notar

zu erfolgen. Jm leßteren Falle ist die Bescheinigung über die Hinterlegung spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bei uns einzu- reichen.

Freiberg in Sachsen, 25. August 1928. Der Vorstand. Paul Merkel.

[48892]

Die Herren Aktionäre unserer Ge-

sellshaft werden hierdurch zu der am

18, September 1928, nachmittags

4 Uhr, in Hirschberg i. M im

Preußishen Hof, Promenade 12a, in

dem im exsten Stock belegenen Sißungs8-

saal stattfindenden ordentlichen Gene- ralversammlung eingeladen. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts \o- wie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1926/27.

2, DUGA Mng über Genehmigun der Bllang und Gewinn- un Lea sowie über Ent- lastung von Vorstand und Auf- ihtsrat.

3. erung und zwar von 8 (Name und Zweck), § 10

(Mindestzahl der Au Sie A 8 13 (Aussihtsrat§- vergütung) und § 16 (Aktienhinter-

legung). 4. Versie zum Aufsichtsrat. 5, Verschiedenes. Diejenigen Aktionäre, die an der Ge- R NTES teilnehmen wollen, haben nah § 16 des Gesellschaft8- vertrags die Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeihnis während der üblihen Geschäftsstunden bis spätestens den 13. September 1928 bei der Kasse der Gesellshaft in Hirshberg i, Rsgb.,, Preußischer Hof, oder bei der Kommunalbank für Nieder- shlesien öffentlihe Bankanstalt Filiale Hirschberg 1. Rsgb. gegen Empfangsbesheinigung zureichen, Die Hinterlegung von Depotscheinen der Reichsbank gewährt wegen der ver- änderten Berwabtungs edingungen dieser ein Recht zur Teilnahme an der Generalversammlung niht mehr.

ein-

Der Vorstand. M. K och. H. K o ch.

Gesell: schaft vormals H. C. Müller « Hirt

Gemäß § 17 Abs. 3 und unter Hin-

Nördlinger & Pollock A.-G.,

[49044] Stuttgart. Aufforderung zum Aktienumtausch.

Wir fordern hiermit die Fnhaber der Stamm- und Vorzugsaktien unserer Gesellschaft auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen Gewinnanteilscheinbogen mit laufenden Getwinnanteilscheinen unter Anfügung eines Nummernvergeich- nisses in doppelter Ausfertigung bis zum 31. Januar 1929 (einschließ- lih) zum S in Aktien über NM 100 einhundert Reichsmark bei der Kasse der Gesellschast in Stuttgart, bei der Filiale der Rhei- nischen Creditbank in Freiburg oder bei der Württ. Vereinsbank, Filiale der Deutschen Bank in Stuttgart einzureichen.

Gegen Ablieferung von 5 Aktien über je RM 80 achtzig Reichsmark werden 4 Aktien über RM 100 ein- hundert Reichsmark mit Gewinn- anteilsheinen ausgereicht.

Die N der neuen Aktien und Urkunden erfolgt nah deren Fertig- stellung gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien ausgestellten Emp- fangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von der .die Bescheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheini- gungen \ind nicht übertraghar. Stellen sind berechtigt, aber nicht ver- pflichtet, die Legitimation der Vorzeiger der Empfangsbescheinigung zu prüfen. „_ Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über NRM 80, die nicht bis zum 30. Juni 1928 eingereiht worden sind, werden nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von einge- reichten Stamm- und Vorzugsaktien, die die zum Ersaß durh Stamms- bzw. Vor- zugsaktien unserer Gesellshaft über RM 1090 erforderliche Zahl nicht er- reihen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden Stamm- oder Vorzugsaktien unserer Gesellschaft über RM 100 werden nah Maßgabe des enes verkauft. Der Erlós wird abzüglih der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bgw. für sie hinterlegt.

Die Fnhaber der umzutauschenden Aktien über je RM 80 können, soweit die Zahl der in ihrem Besiß befindlichen Aktien nicht Jann Empfang einer Aktie über RM 100 ausreicht, innerhalb von 3 Monaten nach Veröffentlihung der Bekanntmachung tm Reichs3anzeiger, jedoch noch bis zum Ablauf eines Mo- nats na Erlaß der leßten Bekannt- machung über die Aufforderung zum Umtausch, durch \chriftliche Erklärung bei unserer Gesellshaft Widerspru gegen den Umtaush erheben. Außer der Abgabe dieser Widerspruch3erklärung bei unserer Gesellschaft ist zur ordnungs- mäßigen Einreichung des Widerspruchs erforderlih, daß der widersprechende Aktionär seine Aktien oder die über sie von einem Notar, der Reichsbank oder einer Effektengirobank ausgestellten Hinterlegsheine, entweder bei unserer Gesellschaftskasse in Stuttgart, Reuchlin- straße 4 b, oder bei den obenbezeihneten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Ein etiva erhobener Widerspru ver- liert seine Wirkung, falls der Aktionär seine hinterlegten Aktienurkunden vor Ablauf der Widerspruchsfrist zurück- eri rreihen die Anteile der Jnhaber der Stamm- oder Vorzugsaktien über NM 890, die rechtmäßig Widerspruch eingelegt haben, zusammen den zehnten Teil des Gesamtbetrags dieser Aktien, so wird der Widerspruch wirksam und der Umtaush der Aktien der wider- sprehenden Aktionäre unterbleibt. Die Urkunden derjenigen JFnhaber von Aktien über je RM 80, die nit Widerspru erhoben haben, werden auch in diesem Falle auf Grund freiwilligen Umtausches in Urkunden über RNM 100 umgetauscht, sofern nicht von den Aktionären bei Einreichung ihrer Aktien zum Umtaush ausdrücklich ein gegen- teiliger Wille erklärt ist.

Stuttgart, den 18. Januar 1928. Nördlinger & Pollock A.-G. Der Vorstand.

J. Pollock. S. Nördlinger. H. Pollock.

E E E r a Etem ean mm

Schleswig-Holsteinische Treuhand A. G., Altona. Bilanz vom 31. Dezember 1927. Vermögen. NM Dans 25 5502

Schulden. Aktienkapital L 6 20 000|— Uet L 5 550|— 25 550| Gleichzeitig geben wir gemäß § 244

H.-G.-B, bekannt, daß die Herren

Bürgermeister a. D. N. J. Dohrn, Wesselburen, und

__ Kaufmann Heinrich Bös, Altona,

infolge Ablebens aus unserem Aufsichtsrat

(Unterschriften.)

ausgeschieden sind. Neugewählt wurden die Herren : Hofbesißer Georg Huesmann, Wessel- buren. und D Nee Hermann Eyler, Elms- orn. Altona, den 24. August 1928, Der Vorstand, [48705]

Die | 1

[49317]

Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammlung der Aktionäre der Weißensee-Guß-Aktiengesellschaft in D R enfee auf Freitag, den 14. September d. J., 104 Ubr, im

Gesellshaftslokal in Berlin-Weißensee, Franz-Fosef-Str. 110. Tagesordnung:

1. Bericht über die Lage des Geschäfts und Vorlage der Bilang nebst Ge- winn- und Verlustrechnung per 31. März 1928.

2. Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 31. März 1988.

3. Entlastung des Vorstands und Auf- siht8rats.

4. Wahl zum Aufi an Stelle des nah § 10 des Gesellschaftsver-

trags ausscheidenden Aufsichtsrats- mitgliedes.

5. Aenderung des § 17 Abs. 2 des Gesellschaftsvertrags in der Form, daß zur Ausübung des Stimm- rechts die Aktien von den Aktio- nâren außer bei der Gesellschaft auch bei in- und ausländischen Banken, welche in der Einberufung zu begeichnen sind, hinterlegt werden können.

R DEINEIO) den 27. August

Weißensee-Guß-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. 9

[48671] IL. Bekanntmachung. Franz Geiffert & Co. Aktien- gesellschaft, Berlin.

Auf Grund der 5. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen und des Generalver- B e S “unserer Gesell« chaft vom 11. Mai 1928 fordern wir die Fnhaber unserer Stammaktien über RM 160,— zum zweiten Male auf, ihre Aktien nebst den dazugehörigen Ge- wwinnanteilsheinbogen mit laufenden Gewinnanteilscheinen unter Beifügung eines arithmetish geordneten Nummern- verzeihnisses bis zum 6. November 1928 einschließ;lich bei der Commerz- und Privat- Bank Aktiengesellschaft in Berlin, Hamburg und Fränk- furt a. M.,

bei der Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien in Berlin, Hamburg unv Frankfurt a. M.,

bei dem Vankhause A. Hirte Berlin

während der üblichen Geschäftsstunden gun Umtaush in Stammaktien über M 1000,— einzureihen. __ Gegen Einlieferung von 25 Aktien über [e RM 160,— werden 4 Aktien über je RM 1000,— + Dividenden- hein Nr. 1 ff. ausgefolgt.

O der Gesamtbetrag der von einem Aktionär eingereihten Aktien nicht RM 4000,—, so wird füv je RM 1000,— Aktiennennbetrag eine Aktie über RM 1000,— aus8gegeben, effektiv darstellbare Spißvenbeträge sind æœn der Börse zu regulieren, während nicht effffektiv darstellbare Spißenbeträge von den Umtauschstellen vermittelt werden. j Den Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen haben, wird keine Provision berechnet. Desgleichen ist der Umtausch provisionsfrei, falls die Einreichung der Aktien an den Schaltern der obigen Stellen erfolgt. Fn anderen Fällen wird die üblihe Provision in Anrechnung gebracht.

Der Umtaush der alten Stamm- aktien in die neuen Stücke erfolgt nah Prüfung möglichst Zug um Zug. Die alten Stammaktien über RM 160—, die niht bis spätestens 6. November 1928 bei den vorgenannten Stellen zum Umtausch eingereiht worden sind,

werden gemäß § 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt, Ebenso werden solche Stammaktien sür kraftlos erklärt,

welche nicht in einem Betrage ein- gereiht werden, der die Durchführung des Umtausches ermögliht, und nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Stammaktien auszugebenden neuen Stücke werden für Rechnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten ge- halten werden. Berlin, den 28. August 1928. Franz Seiffert « Co., Aktien- gesellschaft.

[48689]

[49080

werden hiermit zu einer am tag, den 20.

Ge und

pet cha

neralversammlung geladen. Tagesordnun 1. Beschlußfassung über

1929 dividendenberechtigt. aktien unter Ausf [uß

Beschlußfassung Über dung der neuen Aktien:

W. Gurlt G. m. b nahmevertrages, mark 2530 000,—

zu 1

zu Fassungsänderungen. Zu 1 und 2

aktionäre statt.

sammlung und zur D Stimmrechts sind diejenigen

drei Tage vor der

bei der Kasse der Berlin-Tempelhof, bei der Commerz- Aktien esellschaft in Ber burg, Hannover, Kiel, bank, nover, Kiel, Berlin,

vereins Meno Oberwa glieder des hinterlegen.

gesteltte Hinterlegungsscheine

tien hinterlegt werden. Hinterlegu

scheinen berechtigt

niht Stimmrechtausübung.

Der Vorstand. G. Wolf. R. Will E, Sabersky.

[47275]

] C. Lorenz Aktiengesell Verlin-Tempelhof.

Die Aktionäre unserer Gesellschatt

Grundkapitals um nom. mark 3 230 000,— ab 1.

sortium, mit der

nom. RM 2 324 000,— zum

anzubieten. j Beschlußfassung über

Einzelheiten.

Donners,

September 1998 mittags 12 Uhr, im Sißungssaal dex

_Privat- 4 t, Berlin W., Behren traße 46 attfindenden außerordentlichen Ge: ergebenst

Aktien

eins

Erhöhun de Reicht, 1

Fan r Stan des gesche

lichen Bezugsrechts der Aktionäre,

Vertven« |

a) in Höhe von nom. Reichs 700 000,— zweds beru

x . H., Berli unter Genehmigung des Ueber

b) Begebung der restlichen Reichs, an ein Kon- Perpflidiung

zuge

weitere

2. Aenderung des § 4 der Saßung zwecks Anpassung an die Beschlüsse

Ermächtigung des Aufsichtsrats

findet getrennte Ah- stimmung der Vorzugs- und Stamm-

Zur Teilnahme an der Generalver- Ausübung dez

Aktionäre

berechtigt, welche ihre Aktien [püteslent

im ung,

den Tag der Hinterlegung und den Ver- sammlungstag nicht Me net,

sellschaft in

und Privat-Bank

lin, Ham-

bei der Darmstädter und National- Kommanditgesellschaft auf

Aktien in Berlin, Hamburg, Han- bei dem Bankhause Hagen & Co,

bei dex Bank des Berliner Kassen-

t), Berlin,

straße 3 (nux für Mit- iroeffektendepots),

Statt der Aktien können auch von einem deutschen Notar aus

über die

von Reichsbankdepob mehr zw

Berlin-Tempelhof, 27. August 1928. C. Lorenz Aktiengesellschast.

ner,

A.-G. Kath. Vereinshaus Pforzheim, Bilanz auf 31. Dezember 198.

Aktiva: Immobilienkonto 85 000 Mobilienkonto « . 2 300/— Effektenkonto . . . I Nequisitenkonto . « .. 1 Kontokorrentkonto . . . 17 18462

RM |__104 4862

Passiva: Aktienkap.-Kto. 44 000/—

eto: | 1168 1er).-Dyp.-RÎ0. . « «

Reservefonds . 12 836

RM | 104 45?

Bilanz auf 31. Dezember 1927.

Aktiva: Immobilienkonto 85 000|— Mobilienkonto. . . « - 9 300|—- n S N E

equisitenkonto . i: es Kontokorrentkonto . . . 16 911/86 NM 104 213/86

Passiva: Alktienkap.-Kto. 44 000 f

eda”. | 100 erh.-Hyp.-Kto. . . . ( Neservefonds . .. 12 836/—

genehmigt.

RM Vorstehende Bilanzen wurden in d Generalversammlung vom 27. Febr. 1

o 7

104 21

=

C

S B

Pforzheim, 18. August 1928. Der Vorstand. Otto Wolf.

R a F R E I E E E E E E I C6 S S T S M P I E M E ¿i A Aktien-Gesellschaft für Kohlendestillation i. L., Düsseldorf.

Mänchen, Vorsißender; Direktor Gisber wanger, von Möller, Berlin-Wannsee.

„Uinstellungsbilanz (Goldmarkeröffnungsbilanz) per 31. März 1928... 8 Aktiva. RM |ck

l. Entshädigungsansprüche bewertet mit ....... E Í 2, Forderungen auf Rückzahlung von Lquidationsquoten . . « « « 3 289 6( 158 289/60

Passiva U a 0

L, WIUNDIODIAL E E E C C C 100 000/- V t C 51 848 9, UNNTEUUNgSr E Cs E L C A 6 44160 158 289160

Der Auffichtsrat besteht jetzt aus fol enden Herren: Justizrat Dr. E. Strauß

ilhelm Groos, Köln; Jacob Feuhb

Bankier, München; Bergassessor a. D. Carl Huperz, Stuttgart; Der Liquidator; F. Shmacks, Krefeld, Morihstraße 88.

oland

E

Nr. 200.

p ——

7. Atktien- gesellschaften.

49082] preußische Ceniral-Vodenkredit- Aktiengesellschaft.

Auf Grund der 5. und 7, Verordnung ur Duxchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir die Fnhaber unserer Aktien über 60 RM und 120 RM auf, ihre Stücke mit Gewinnanteil- heinen Nr. 59 u. ff. nebst Erneue- rungsschein unter Beifügung gzahlen- mäßig geordneter Ce 1m Umtausch in Aktien über 1200 R ho. 300 RM bis spätestens 1. Fe- hruar 1929 in ps bei der Kasse der Gesell-

aft, bei der. Direction der Disconto- Gesellschaft, bei dem Bankhause S. Bleichröder, in Dresden bei dex Direction der Disconto-Gesellschaft, Filiale Dresden, bei der Allgemeinen Deutschen

Credit -: Anstalt, Abteilung Dresden, în Frankfurt a. M. bei der

Direction der Disconto-Ge- sellschaft, Filiale Frankfurt Ÿ

a. M., in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, bei dem Bankhause M. M. War- burg «& Co., in Köln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. « Cie., bei dem A. Schaaffhausen' schen Bankverein A.-G., în Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt während der üblichen Geschäftsstunden eingureichen.

Für etnen eingereihten Nennbetrag von 1200 RM wird eine neue Aktie im Nennwerte von 1200 RM niit Gewinnanteilschein Nr. 59 u. ff. nebst Erneuerungs\chein ausgereicht, :

Soweit Aktionäre Beträge besißen, die 1200 RM nicht ervsihen oder nit durch 1200 RM teilbar sind, werden für den niht in 1200-RM-Abschnitten, aber in 300-RM-Abschnitten darstellbaren Teilbetrag Stücke zu nom. 300 R mit Gewinnanteilsheinen Nr. 59 u. ff. nebst Erneuerungsscheinen ausgegeben.

sondere Stückelungswünsche werden vn den Umtauschstellen nach Möglich- eit berüdsichtigt werden. :

Die niht durh 300 RM teilbaren Peträge sind durch entsprehenden Epibenan- oder -verkauf bei den oben- nannten Stellen abzurunden oder uns [a Verwertung zur Verfügung zu

en.

Der Umtaus} érfolgt am Schalter der vorgenannten Stellen provisions- rei, Falls er im Wege des Brief- wesels stattfindet, wird (soweit es si niht um in Sámineldepots bei Giro- effektenbanken ruhende Aktien handelt) E e Provision in Anrechnung gebracht.

Gelegentlich dieses Umtausches fönnen auch Aktien über 300 RM provisionsfrei zu freiwilligem Um- tausch in Stücke über 1200 RM umitgeliefert oder für sich allein in solche umgetauscht werden.

Die Fnhaber -der umzutauschenden Aktien übex 60 RM sind berechtigt, innerhalb dreier Monate, jedoch noh bis zum Ablauf eines Monats nach der

dritten Bekanntmachung dieser Um- MiYauliorberung d. h. bis zum 0. November 1928 einschließli,

durch sriftlihe Erklärung bei unserer Gesellschaft Widerspruh gegen den Um- tlaush zu erheben. Hierzu ist Ge lh, daß dec widersprehende Aktionär [ine Aktien oder die über sie von einem Notar, einer Effektengirobank oder einer der obengenannten Umtauschstellen aus- e Hinterlegungsscheine bei uns interlegt und e bis zum Ablauf der Viderspruchsfrist beläßt. ordert der Aktionär die hinterlegten Urkunden vor- jeitig zurück, so verliert der von ihm erhobene Widerspruch seine Wirkung. Der Widerspruch wird nur wirksam, benn Jnhaber der Aktien über 60 RM, deren Stücke den zehnten Teil des Ge- samibetrages dieser Aktien erreichen, dem Umtausch widersprêhen. Die Ur- lunden derjenigen nhaber von Aktien über 60 RM, die niht Widerspruch er- hoben haben, werden auch in diesem alle in dex Annahme des Einver- andnisses mjt dem freiwilligen Um- kaush in Abschnitte über 1200 RM bzw, 300 RM gea: geren nit bon den Aktionären bei Einreichung hrer Aktien ausdrücklich das Gegenteil emerkt ist. Die Aktien über 60 RM und 120 RM, die nicht bis spätestens 1. Februar 1929 bei den vorgenannten Stellen zum Um- tausch ingereiht worden sind, werden gemäß L 290 H.-G.-B. für kraftlos ex- «art, Ebenso werden eingereichte Aktien über 60‘ RM und 120 RM für kraftlos Urt, deren Nennbetrag eînen Um- taush in Stücke zu 1900 RM oder RM nik zuläßt, und die uns nit

Zweite Anzeigenbeilage 4 q zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

ausdrüdlih zur Verwertung zur Ver- fügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien über 60 RM und 120 R auszu- gebenden neuen Stücke werden für Rech- nung der Beteiligten verkauft. Der Erlòs wird nach Äbzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten werden.

Sowohl die alten als auch die neuen Aktien sind an der Börse zu Berlin bis M 30. Januar 1929 lieferbar. Von

iesem Tags ab wird der Börsenvorstand die zum Umtausch einzureihenden alten Aktien über 60 RM und 120 RM vor- aussihtlich für nicht mehr lieferbar erklären.

„Formulare zu den Nummernverzeich- nissen werden kostenlos von uns ver- sandt, sind auch bei den obengenannten Stellen erhältlich.

Berlin NW. 7, Untex den Linden 48/49, deit 25. August 1928.

Preußische Central-Bodenkredit-

: Aktiengesellschaft. Lindemann, Hartmann. Oesterlink. Wrede.

[48670] Vankverein für Schleswig- Holstein Aktiengesellschaft,

Neumünster.

Erste Aufforderung zum Umtausch der Aktien über RM 40,—. Wir fordern hiermit auf Grund der 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung Uber Goldbilanzen vom 7. Juli 1927 und des Beschlusses der ordentlichen Generalversammlung vom 13. März 1928 die Jnhaber der Aktien unserer Bank, lautend übex je RM 40,—, auf, diese Aktien nebst den dazu- ehöôrigen Eee oden mit aufenden Gewinnanteilsheinen in Be- LNA eines arithmetisch geordneten ummernverzeihnisses in doppelter Ausfertigung bis zum 31. Januar 1929 (einschließlich) zum Umtausch in Aktien übex RM 1000,— bzw. RM 100,— bei uns und unserer Bank ps Altona, Kiel und Rendsburg

oder in Berlin: bei der Deutschen Bank

Und bei U Vankhaus Paul Krause v., in Hamburg: bei der Deutschen Bank Filiale: Hamburg während der Ublichen Geschäftsstunden einzureichen. L j i egen Einreihung von 25 Aktien über je RM 40,— wird eine Aktie über RM 1000,— und gegen Einreichung von 5 Aktien über je RM 40,— werden 2 Aktien über je RM 100,— aús- gereiht. Der Umtausch erfolgt jeweils mit laufenden Gewinnanteilscheinen.

Beträgt der Gesamtnennbetrag der von-

einem _Aktionär eingereihten Aktien nicht RM 1000,— oder RM 100,— oder ist er nicht durch 1000 oder 100 teilbar, so wird für je RM 1000,—

Aktiennennbetrag eine Aktie über RM 1000— und für RM 100,— Aktiennennbetrag eine Aktie über

RM 100,— ausgereiht. Die Umtausch- stellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spißtenbeträgen für die Aktionäre zu vermitteln.

Den Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen haben, wird keine Provision berechnet. Ebenfalls erfolgt der Umtaush provisionsfrei, falls die Einreihung der Aktien an den Schaltern der oben genannten Stellen erfolgt. Jn anderen Fällen wird die üblihe Provision in Anrehnung ge- bratht, y i Die Aushändigung der neuen Aktien- urkunden erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien aus- gestellten Empfangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, bei der die Ein- reihung vorgenommen wurde. Die Be- scheinigungen sind niht übertragbar. Die N VEIiG sind - berehtigt, aber nicht verpflichtet, die Legitimation der Vorzeiger der Entpfangsbescheini- gungen zu prüfen. j

Die Lieferbarkeit der neuen Aktien an den Börsen in Berlin und Hamburg wird rechtzeitig beantragt werden.

Diejenigen Aktien unserer Bank über je RM 40,—, die niht bis zum 31. Fa- nuar 1929 eingereiht worden sind, werden nah M ahgg e der geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden. Das gleiche gilt von ein- gereihten Aktien, die die zum Ersaß dur eine Aktie unserer Bank über RM 1000,— oder zwei Aktien je RM 100,— exrforderlihe Zahl nicht er- reihen und weder in Aktien über RM 1000,— odex. RM 100,— umge- tausht, noch uns zuv» Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- fügung gestellt worden sind, Die auf die für kraftlos erklärten Aktien über je RM 40,— entfallenden Aktien unserer Bank über RM 1000,— oder RM 100,— werden nah Maßgabe des Gesehes ver- kauft, Dex Erlôós wird abzüglich der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt D: für diese hinterlegt.

Die ) habey der umzutauschenden

Aktien übe RM 40,— können nah

Berlin, Dienstag, den 28. August

Maßgabe der geseblihen Vorschriften innerhalb von drei Monaten nah Ver- offentlihung dieser Bekanntmachung im Reichsanzeiger, jedoch noch bis zum Ablauf eines Monats nach Erlaß der leßten Bekanntmachung über die Auf- forderung zum Umtaush durch s{hrift- liche Erklärung bei unserer Bank Widerspruch gegen den Umtausch er- heben. Außer der Abgabe der shrift- lihen Widerspruchserklärung gegenüber e Bank ist zur ordnungsgemäßen Erhebung des Widerspruchs erforderlich, daß der widersprehende Aktionär seine Aktien oder die über sie von ei Notar, der Reichsbank oder einer Effektengirobank ausgestellten Hinter- legungssheine entweder bei unserer Effektenkasse Neumünster oder bei einer der oben bezeihneten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Wider- spruchsfrist beläßt. Ein etwa erhobener Widerspruch verliert seine Wirkung, falls der Aktionär die hinterlegten Aktienurkunden vor Ablauf der Wider- spruchsfrist zurückfordert.

Erreichen die Anteile der Fnhaber der Aktien über RM 40,—, die rechtmäßig Widerspruch eingelegt haben, zusammen den zehnten Teil des Gesamtbetrages der Aktien über RM 40,—, so wird der Widerspruh wirksam, und der zwangs- weise Umtausch der Aktien nah Maß- gabe des Gesehes unterbleibt. Die Urkunden derjenigen Fnhaber von Aktien über RM 40,—, die niht Wider- spruch erhoben haben, werden auch in diesem Fall als freiwillig zum Ums- tausch eingereiht umgetauscht, sofern niht von den Aktionaren bei Ein- reihung der Aktien zum Umtausch aus- drücklih das Gegenteil bemerkt ist.

Neumünster, im August 1928. Vankverein für Schleswig-Holstein

Aktiengesellschaft. Der Vorstand: Frahm. Lürig. E at E E I D E R E E [48706] Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1927.

Soll, RNM |s Verlustvortrag per 1. 1. 1927 1975/14 Handlungsunkosten . « « « 15 228/86

ausunkosten . . . « « «} 226 771/56 lektrisher Strom « « « » 5 131/87 Hypothekenzinsen « o « « 32 014/05 Banklzinsen .\« « o o o «1 204995/47 Sen e626 s Gd e 62 511/54 548 628/49

L Haben, Mieten . o e 9-090 377 268 12 Wertpapierzinsen « s « - 22 499/76 Botlus’. . «s o «f (8860/61 548 628/49

Berlin, den 31, Dezember 1927. Haus der Technik Aktiengesellschaft, Berlin,

Der Vorstand.

Henze. Pfeffer. E R E rp T T T ep zeeT [48688] Bilanzkonto. Areale e o o T 002 768|—

ANabeitand s e 2 804|— Effekten eo 94 311|— Vorräte ee ooooo 53 095/90 S N 94 195/73

__9547 17463 Aktienkapital ooo, 330 000|— C 2310|— ote N 16 250|—

elervefonds « e. o « 27 554/85 Wechsel. . . o 0.0 00 11 081|— Kreditoren « - . « + « „| 159 830/64 Verbleibender Uebers{Guß . 148114

547 174/63 Gewinn- und Verluftkonto.

Ausgabe,

Nüben und Rübensamen . | 428 72872 Betriebsauëgaben . . . .| 220 626/17 Vbschreibungen. . « « « 5 14 262|— Verbl. Ueberschuß « « - 148/14

663 765/03

Einnahme.

Zucker und Schnitzel.. . . } 663 765/03

663 765/03

Fort, den 18. Juli 1928. orstand der Actien-Zuckerfabrik

Jmmendorf. Aug. Brüggemann. OttoHelms. W. Klages. Nob. Lattemann.

W. Johns. Die Nevisionskommissfion: Alb. Burgdorf. Jul. Sgoering, Der Aussichtsra, H. Meier. Geprüft und mit den ‘ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend

gefunden. JImmendorf, den 19. Juli 1928.

Lang, Treuhänder, durch Willer.

Der Auffichtsrat besteht zurzeit aus den Herren: Hh. Meier, Adersheim, Alb. Burgdorf, Beddingen, Jul. Eggeling, Loemerle H. Niehoff*Henze, Immendorf,

k Po, Watenstedt, Alb. Stoot, Hallen- dorf, Carl Lohse und Friy Wolters,

Dipl.-Kaufm. Willer u. Dipl.-Kaufm.

[48691]

Vilanz per 31. Dezember 1927.

Grundstücke . S: 00.0 M 933 440'/— Gebäude 0E D S6 1 309 274|— Wanne und Oefen , » o - 75 000|— Fabrikeinrichtung « « s « 50 000|— U a C 1 |— Sena s L 1|— Wertpaptere « » d é 1|— ypothe. „o. 8 118/96

ohmaterialien, Halbfabri- kate, Fertigware . . 1 169 908/66 Außenstände. « « « « « . | 1041 949/99 R O 50 318190

Bankguthaben u. Kassen- bea v s S 55 807/80 4 693 821/31

Passiva,

Aktienkapital e eo. 3 000 000|— Geseßlihe Nücklage « « «| 302 400|— Delkrederekonto . « « « 65 000|— Doe E 9 294|— läubiger . . . . + e «1 1276 803/68 Neingewinn für 1927 « 40 323/63 4 693 821131

Gewinn- und Verlustrechnung ber 31. Dezember 1927.

Salder, Alb. Johns und Alfr. Diederich, Leinde.

Soll. M S Allgemeine Unkosten ein\ch@l.

(04 11 E E N 684 880/77 Abschreibungen « « e «e «| 37d 316|— Delkrederekonto « » « «« 65 000|— Saldo . e e 2 ego 80 40 323/63

1 165 520/40 Haben. Vortrag aus 1926 . « « « | 206 363/20 Warenkonto s ate l DAG ONIAT Vebertrag von allgemeiner Gde s 12 399/73 1 165 520/40

Herr Ernst Bierer ist aus dem Auf-

sichtsrat ausgeschieden, hinzugéwählt wurde Herr Bankdirektor Franz Blumenfeld, Karlsruhe.

Fürth, den 21. August 1928. Bayerische Spiegelglasfabriken Bechmann-Kupfer Akt.-Gef. Der Vorstand.

Paul Bechmaánn. Luitpold Offenbacher. Bruno Offenbacher.

E E I E R C M R E E E [48687] Bilanz vom 31. Dezember 1927. Soll, RNM |s Rae 02g Postscheck s LAGTIO Neichsbank . 163,09 2170/31 Debitoren a L U S 186 303/06 Warenbestand « « « - « -|} 124 620/46 ZENVENTAT S 60S 6 a 6 000|— S. a 006 17 000|— Maschinen L E E I E I) 4 000|— Grundstück e o eo. 77 000|— Dad e is 4 000|—

Verlustvortrag 1926

8 050,77 Lraelpertult ¿15 762,80 Verlust a. laufen- dem Jahr. . 2541,08 26 354/65 447 448/48 Saben, Aktienkapital . . « « « + | 200 000|— Reservekonto « « e o o 16 350|— ELCDITDIEN: o 6 06 122 320/56 ypotheken Cie a 0 40 000|— T s dle e 0e 68 777192 447 448/48

Gewinn- und Verlustrechnung

vom 31. Dezember 1927. Soll, RM s Verlustvortrag aus 1926 . 8 05017 Generalunkosten « « « « « } 143 005/51 NOICHDELLLT e 6206 15 762/80 U r e Es 12119183 Abschreibungen: a, Disagio « « 7 000,— Diverse. . . . 1 826,5 8 826/55 187 765/46 Haben. Warenkonto. . . « « « «| 14071918 Grundstückskonto . . 20 691/63 Verlustvortrag aus 1926 , 8 05077 Ma N C 15 762/80 erlust a. laufendem Jahr 2 541/08 187 765/46

Magdeburg, den 1. Juni 1928.

Cat GEN R

Vorstehende Bilanz, Gewinn- und Ver- lustrechnung stimmt mit den ordnungs- gemäß geführten, von mir laufend ge- prüften Geschäftsbüchern der Firma Carl Stange Aktiengesellshaft überein.

Magdeburg, den 1. Juni 1928.

Johannes Riedel, beeid. Bücherrevisor.

In der ordentliGen Generalversamm- lung am 30. Juni 1928 wurde das turnus- i ausscheidende Mitglied Herr Nechts- anwalt und Notar Helmuth Kortüm, Magdeburg, einstimmig wiedergewählt.

Elektricität Weidenau Bilanz per 30. Zuni

928

R

Actien-Gesellschast für Gas und

in Köln. 1924,

i

Aktiva, An Baukonto « Kassakonto .. Konto pro diy. Debit. Vorrätekonko . - - Beteiligungskonto .

871 151/06 __871 151/06

M |S 802 484/44

4 938/31 37 088/79 26 e 52

Beteiligungékonto « -

Pasfiva, Per Aktienkapitalkonto . e Neservefondskonto . Konto pro div. Kredit, « Kautionskonto . « « « é VIRNdeIVIN «e 660

888 154/33

Passiva. Per Aktienkapitalkonto . 160 000|— Reservefondskonto . . 16 000|— e Konto pro div. Kredit. | 682 175/76 » Kaufionslonto «#4 2115|— ¿ VMeingewinn o - 10 860/30 871 151/06 Gewinn- und Verlufikonto._ | Debet, M An Unlosleli a o o 0 128 6416 e Neingewinn » e o o -| 10 860/30 _139 501/99 Kredit. Per Einnahmen aus Gas, Strom, Waren u. Mieten 139 501 99 139 501199 Bilanz per 30. Juni 1925. Aktiva. A |g An -Bautonto o ss 815 798184 Nafsalonto . «+ + » » 174/39 Konto pro div. Debit. 53 65970 Vorrätekonto « . « «

18 519/40 9|—

160 000|— 16:000|— 704 625/63 2 115|—

9 413/70

: Debet, An Unkosten o eo 000. « Reingewinn , « « « -|

Gewinn- und Verlüst fonto.

240 962/05

888 154/33

fo 2359/54835 5 413/70

Kredit. Per Gewinnvortîag . . « 10 860/30 » Cinnahinên dus Gas, rom, Waren un Mieten . - s E E 230 101 75 if lens 240 962/05 Bilanz þper 30. Juni 1926. Aktiva. M |9 An Baukonto „. »+ « «1 ‘8759/46704 5 ROUO s x S 22/03 Konto pro div. Debit. 46 491/26 ¿ WIOLTRCTONIO ove +6 17 958/73 « Beteiligungskonto . 2|— |__939 941/06 Passiva. | Per Aktienkapitalkonto . . | 160 000|— » Reservefondskonto « . 16 000|— Konto pro div. Kredit. | 760 347/18 « Kautionskonto .. 2 395| « edo: « « 6% 1198/88 939 941/06 Gewinn- und Verlustkonto. Debet, M 2 An Unkosten . « « « »- « | 2665345 « NReingewinn « « « «|} 1198/88 _267 733/43 Kredit, Per Gewinnvortrag L 5 413/70 Einnahmen aus Gas, trom, Waren ünd E a __262 319/73 267 733/43 Bilanz per 30. Juni 1927. Aktiva. A [S An Baukonto .….. .|} 882 700|— A i a S TL5— # Konto pro div. Debit, 41 997155 BoOtetoo ¿« «s 19 282/97 Beteiligungskonto . . 2|— 944 697/52 _ Pasfiva. Per Aktienkapitalkonto . . | 160 000/— Nésérvefondskonto , . 16 000|— « Konto pro div. Kredit, | 766 181/01 « Kautionskonto . . 2 325|— e Veingewinn. ».« » 191/51 944 69753

Debet, Al U « 6a 406 »„ Reingewinn « « « « «|

Kredit. Per Gewinflborkrag . « « « Einnahmen « h trom, Warên Und teten - o. . . *

(48690) Der Vorsiand,

Gewinn- und Ver luftikonto.

E A

Gh. thg,