1885 / 152 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Cróöllwißer Actien-Papierfabrik. L Li e ilshuldvershreibungen macen wir hiermit die Anzetge, g Eiuliese N Besidern unserer Tite Reihe Zinsquittungsscheiue nebst Talons dur das Bank-

j in Halle a. Saale zur Ausgabe gelangen. E A e Dectis Ps i die Herren Delbrück, Leo & Co. und

L ivzig die Herren Beer & Co. und E die Leipziger Bank

eien Vermittelung bereit erklärt. E fofenznR E den 1. Juli 1885.

Cröllwißer Actien-Papierfabrik. Die Direction.

[16733]

[16670

‘Mallißer Ziegelei- und Bergwerks-Gesellschaft.

Außerordentliche Generalversammlung. Die enes werden bierdur zu der am Donnerstag, den 23. Juli d. J., Nach-

emäß 8. 14 des Statuts in Hamburg im Bureau der Recbtsanwälte Herren Dres. mittags L ee lera Neuerwall 93 I. statifindenden außerordentlichen Generalversammlung der

iegelei- “werks-Gefellshaft in Malliß eingeladen. Mallißer Ziegelei- und Bergwe O I eLRRLL:

änderung der Statuten. 7 7 ita M welce an der Generalversammlung Theil nehmen wollen, werden ersubt, ihre Actien zur Abstempelung und Empfangnahme einer Eintrittskarte zur Generalversammlung bis spätestens den 20. Juli d. I., Nachmittags 4 Uhr, bei den Herren Crasemann & Stavenhagen Ham-

burg, Bohnenstraße 21 einzureichen.

i 29. 1885. Malliß, Juni 29. 1885 Der Aufsichtsrath.

iniate Fabriken photographisher Papiere. Der „E der F unserer E aro, Ci Hk gezogenen Actien kann von heute

\ Fomvptoir erhoben werden. : q Gan unserem Roma e vorjähriger Verloosung ift Actie Nr. 3996.

en 1. ba ¡li 1885. Dresden, den Y Der Vorstaud. E. Sulzberger.

Sebunitzer Papier - Fabrik vorm. Gebr. Zust & Co E E Fn der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde die Dividende für das Betriebsjahr

a So g Ph pee Melle eines 1884/8 ieselbe kann von heute an gegen Rückgabe des Dividendenscheines 4/85 a bei Herren Eduard Rocsch Nachfolger, Dresden, M. Schie Nachfolger, Dresden, . Günther & Rudolph, Dresden, der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt, Leipzig, und auf unserem Comptoir in Sebniß

[16662]

[16671]

festgeseßt.

erhoben werder.

ven 27. Juni 1885, Sebnitz, den 27. Juni Die Direction.

Sebniter Papier - Fabrik vorm. Gebr. Just & Co. , Bei der beute stattgefundenen Ausloosung von 35 Stück unserer Prioritäten wurden folgende

Nummern gezogen: E Z E ck : 71 104 136 159 343 364 475 548 594 672 689 754 911 1025 1038 1078 1092 1243 1278 1292 1585 1647 1726 1744 1765 1790 1898 2009 2052 2094 2299 2353 2389 2418 2476. 5 Der Betrag für die ausgeloosten Stücke kann unter Anrechnung der noch nit fälligen

Herren Eduard Rocksch Nacbfolger, Dresden,

M. Sthie Nachfolger, Dresden,

Günther & Rudolph, Dresden, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Leipzig, und auf unserm Comptoir in Sebniß

[16672]

Zinsen bei

erhoben werden. E L Die Verzinsung obiger Nummern hört am 31, Dezember 1885 auf,

Sebnit, den 27, Juni 1885. E N Die Direktion.

[16681] Waltersdorfer Actienziegelei. ? f Bilanz (Schluß 1884).

K c Passiva. M [d Grundstück und Lehmlager . S1 000 l Aen R 165 000 Gebäudewerth , 101 824/71] Hypotbekenforderung und rückständige | Se 14 920/84 S 24 618 75 Ziegel- und Kohlenvorrath . 8 804/05 | Guthaben des ScWuldentilgungsfonds 106106 D C 27 745/79 | Unerhobene Dividende i 339 Bestände an WeW{seln und Kasse S 082/081 Greotloen 6 208/39

La Geschäftsgewinn ; 12 150/27 209 877 47 / 209 877 47 Verlusi und Gewinn.

Soll. e [d Ï Hat. K [2 Remuneration . . E 200 —|| Geschäftsgewinnvortrag 946 99 Zinsencontoausgleih . 744 06|| Provision, Stempel, Decort 191/10 Verluste bei Debitoren 176 40} Zinsen von Debitoren 38 75 Abschreibung auf Bauconto, Mon- | Beni 11/70

tagekosten, Reisen E 392 40] Ertrag des Ziegelge\{äfts . 17 470/20 Provition aus Koblen « ; « 64 07} Ertrag des Kohlenge[chäfts 318/46 Einzahlung an den Reservefond und |

den Sculdentilgungsfond j 5 250 | Geschäftsgewinn i : 12 150/27 18 977/20 18 977 20

Kleinwaltersdorf, 10. Juni 1885. Der Verwaltungsrath der Waltersdorfer Actienziegelei. Hermann Breithaupt, d. Z. Vorsitzender.

Bilan

der Société commerceiale de 1’Océanie

für das 9, Geschäftsjahr abgeshlossen am 31. Dezember 1884. Borgelegt in der ordentlichen Generalversammlung am 30. Juni 1885.

[16673]

Activa. ___Passiva.

M 0 M Q

Société commerciale de l’Océanie | Actien-Copital-Conto: | in Papeete A P LOOESGLI4O 230 Actien à 4 5000.— . . 11150 000|— Nordd. Bank in Hamburg Banksaldo 407/57} Diverse Creditores . i 500 000

Gewinn- und Verlust- | |

Gonto ultimo 1883 6 317 175.42 |

ab: Gewinn des |

Jahres 1884 . 199 444 44 117 730 98 | 1650 000 —| 1 650 000|—

8, e, & om.

Hamburg, 31. Dezember 1884.

Société commerciale de l'Océanie. Joh. Chr. Thomsen.

[16664] Dittersdorfer Filz- und Krazentuchfabrik.

Dittersdorf b. Chemuit,

Activa Bilanz am 1. Fanuar 1885. Pair C d La 4 La ade aude- | E Gei 1 BEERRE 156 655/76!| Accept-Conto, laufende Accepte 3 94 098 93 Maschinen-Conto ; 1983 266/18 Din Toni E 16 0a : zeuge, ev. - ¿»o 2. g tert ad S 24 995 12|| Abschreibungs-Conto, Amortisation: h Betriebsvorräthe-Conto 10 302 60 v. 30. Septbr. 81 bis 31. Dezbr. 82 4 26 755,80 Conto der Materialien, | Lu 85 „0. «S » 30 114,40 fert. u. halbf. Fabrikate 271 77479 «E 5 E Bl, 84 32 658,40 ls E E 5 245 69|| Conto-Corrent-Conto, Creditoren... . 190 657 90 Weehsel-Conto 4 8 749 58]| Gewinn- und Verlust-Conto, Reingewinn zur Ver- L L Conto e Corrent - Conto, S E H 32 Gs Debitoren s 130 274 34} 5 806 264 06]! 806 264 06 S011. Gewinn- und Verlust-Conto. iat. i K É Per Filz- und Kraß 8 h 96 777 03 er Filz- und Kratzen- E In bretallpesen-Contò 17 145 97) tu-Conto 147 685 53 E ia A 8 361 85 | Zinsen, Provisions- und Decort-Conto . . 17 092 54 WVerwaltungskosten-Conto, Gehalt der Direc- | toren und Aufsichtsräthe . R E Reparaturen-Conto . « 2113 d « Unfallversicherungs-Conto 417 91 82 608 30 Abschreibungen: S | An Grundstück- u. Gebäude-Conto 5/0 # 832,80 s apt dur ndd, m S) Fúb . 10% 19 826,60 Werkzeug-, Utensil,-, FuHr- : - 2c. C . 20% 4999,00 werks» 2c. Conto z. 658 40 Gewinn-Saldo . 32 418 83 E 147 685/53 147 685/53

Die Dividende von 6 °/s, also 30 Mark, pro Actie auf das abgelaufene Ges%äftsjahr wird gegen Einlieferung der Coupons von der Gesellschaftskasse in Dittersdorf vou jeht ab bezahlt. Dittersdorf, am 29. Juni 1885. Der Vorstand. Arthur Gehlert.

Sáchsische Fluß - Versicherungs - Gefellschaft zu Leipzig. (Ursprungsjahr 1838.)

Rechnungsjahr 1. April 1884/85. Einnahmen :

[16659]

Neue

A 287.

i ilbarer Rest 1883/84 . S 1) nit vertheilbarer Res 698. 98

9) nit erhobene Rückprämien . . . . «- S l S A 3) Prämien-Einnabme S S ) PramtieneGinnal « 97370. 20

4) Zinsen-Einnahme . A 59 462. 98

Ausgaben:

M 10/0839. T

1) Prämien für Rückoersiherungen und Rabatt im direkten Geschäft

2) für Schäden und Ueberwinterungskosten abzüglich der Rückversicherungen G4, 2L 3) Unkosten aller Art inkl. Agenturprovisionen, abzüglich Antheils der Rütvericherungen; Sleuern Gehalt e 9 381. 01 2 4) Netto-Prämien- und Schaden-Reserve . - 1682.99 y 2402,98 A. 32 000, Hiervon ab: : e 1) Statutenmäßige Tantième an die Direktion und den Bevollmächtigten H 1920. 9) zur Bildung eines Spezial-Reservefonds zu verwendende 5 °/g Zinsen vom Messern r

verbleiben zur Vertheilung A. 27 680, und zwar na §, 48 des revidirten Statuts zur Hälfte als Dividende an die Aktionäre und zur anderen Hälfte als Rückprämie an Diejenigen, welche, gleichviel ob Aktionäre oder nicht, im Rechnungsjahr 1884/85 bei der Gesellschaft versicherten. ;

Demnatb würden zur Vertheilung kommen: Dividende auf 20 Mana e Rücckprämie: 38 %% auf berechtigte 35723. N... s 18505,

Und: ein Unverthellbarer Melt verblion Un S 305, M 24 680. Fn der am 26. Juni in Leipzig abgehaltenen ordentlihen Generalversammlung ift vorstehender Rechnungsabschluß genehmigt worden. Das autscheidende Mitglied der Direktion, Herr General-Konsul Alfr. Thieme in Leipzia, ist wiedergewählt worden, so daß das Direktorium gegenwärtig durch die Herren Alfr. Thieme, General-Konsul , Wilhelm Lücke in Leipzig, Victor Opiy sen., Fr. Hornig, Richard Nibschner in Dresden gebildet wird und Herr Richard Roch in Leipzig als Bevollmächtigter fungirt. Von Aenderung des Statuts wurde vorläufig Abstand genommen. Leipzig, den 29. Juni 1885, Neue Sächsishe Fluß-Versicherungs-Gesellschaft. Alfred Thieme, Vorfißender. Richard Roch, Bevollmächtigter.

Neue Sáchsische Fluß - Verficherungs - Gefellschaft zu Leipzig. Stand des Gesellshafts-Vermögens

am 31. März 1885,

M 13 800,

Activa. Bilanx. Passiva. Mk d M S 1) SolaweW{sel der Akticnäre . e 258 750|—|| 1) Grundkapital in 230 | 2) Gffekten: E E | Aktien à 500 Thlr. | 345 000|— M 35 000 39/6 Königl. äs. Rente 1878. 2) Reservefonds-Conto 48 000|— e 3300 39/6 Kal. \ächs. Staats-Sch.-S. v. 1855, 3) Spezial - Reserve- | « 22 800 49/0 Kal. sächs Stazats-Sch.-Sch.1852/68. fond8-Conto . 16 324/60 « 18 900 49/9 Leipzig-Dresdener Eisenb.-Anl. 1866. 4) MNetto-Prämien- und | 4500 49/9 Leipziger Stadt-Sch.-Sch. 1850/64. Schaden-Reserve 20 236/91 5 690 59/0 Allgem. Deutsche Credit-Anst.-Pfdbr. 5) Creditores in laufen- e 1000 4°%/6 Allgem. Deutsche Credit-Anft.-Pfdbr. der Rechnung 815/70 « 18 300 49/6 Kgl. preußise konsol. Staats-Anl. 6) Tantième . ë 1 920|— 6400 4%/9 Kronpr. Rudolf-Bahn Prior. (Salze Gewinn . 27 680 kammergut-Bahn). A100 GCourswerth am 31. März 4 107 507. 609, an-

genommen zum Buchwerthe 6 101 305 E 76 950|— 4) Kassenbestand und Guthaben bei der Allg. Deut- |

schen Credit-Anstalt S 18 903/75 5) Debitores in laufender Rechnung . s 3 315/96 Sa o L 752/50

499 97721

459 977121 Leipzig, den 31. März 1885. Das Direktorium: Der Bevollmächtigte : Fr. Hornta, Wilh, LUCe, Bictox Optù aéù, Richard Ro ch. s Richard Nivschner. Vorstehender Rehnungsabschluß ist nah den Büchern geprüft und mit denselben übereinstimmend befunden worden.

Alfred Thieme.

Leipzig, den 5. Juni 1885, Für die Revisions-Kommission :

Emil Beyer. Leopold Louis Franke.

M 152.

i Dritte Veilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 2.

Juli

A,

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auch die im §. 6 des Gesetzes. Über den Markenshußtz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseg, betreffend das Urheberreht an Mustern und Modellen,

vom 11. Sanuar 1876, und die im Pateutgesetß, vom 25. Mai 1877 vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint aub in einem besonderen

Central-Handels-Register für das Deuts

andels - Register für das Deutsche Reich kann durch alle Post - Anstalten , für ‘oniglihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats8-

Das Central - Berlin aub dur die K Anzeigers, SW., Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

che Reih. (x. 152.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Abonnement beträgt 1 # 50 S für das Vierteljahr. ] Insertionspreis für den Raum einer Druck(zeile

latt unter dem Titel

Dat Einzelne Nummern kosten 20 4. D i.

as Patente.

PVateunt-Anmeldungen.

Für die angegebenen Gegenstände haben die Nacb- genannten die Ertheilung eines Patentes nachgesucht. Der Gegenstand der Anmeldung ift eiustweilen gegen unbefugte Benußung ges{Üüßt.

Klasse. :

I. B. 5648, Zange zum Fesiflemmen der

Federfahnen für die Herstellung eins pelz-

ähnliden Stoffes aus Federn. Bacher &

Leoz2 in Berlin.

S. 2772. Zange zum Befestigen von Knöpfen an Stoffen. Franklin Augustns Smith in

Providence Rhode Island, V. St. A.; Ver-

treter: Julius Möller in Würzburg, Domftr. 34.

X. H. 3208, Neuerungen an Natron- Dampfkesseln. Moritz Honigmann in Grevenberg bei Aachen.

XKVI. P. 2409. Neuerungen in der Herstellung von Dungmitteln. Walter Seldon Pierce in New-York; Vertreter: Brydges & Co. in Berlin, Königgrätzerstr. 101.

XVIL. C. 1575. Neuerung an Kälteerzeugung8- maschinen. Nathan Woodhul] Condlet jun. in Jersey City, Hudson County, New- SFersey, und Thomas Rose in Brooklyn, Kings County, Staat New-York, V. St. A.; Vertreter : F, C. Glaser, Königl. Kommissions- Rath in Berlin SW.

ÆKVILIE,. H. 5025. Ruvolofen. Jens Hansen in Helsingoer, Dänemark; Vertreter: J. Brandt in Berlin 8SW,, Anhaltstc. 6. :

XKXK. K. 3901. Vorrichtung zum Scließen des Stromkreises für seibstthätige elektrisde Brems- vorrihtungen an Eisenbahnwagen. H. Kuerts, Lebrer in Neuhaldensleben.

XXKXLIV. Z. 6505. Neuerung an Feuerungs- anlagen. Von ZychlinsKi, Königlicher Garnison-Bau-Inspektor, und Gebr. Bock in Magdeburg.

XXV. C. 1586. Regulirungsvorrihtung für das Mindern am Wirkftuble. August Clauss in Hohenstein-Ecnfttbhal, Sachsen.

XKVKI. R. 3044, Coupé-Gaslampe mit Hell- und Dunkelstellung. Firma L. A. Riedinger in Augsburg.

A ZE, E. 5680,

Formen zur Erzielung pa- ralleler Seiten bei Stahblblöcken. William Beardmore und James Mac Callum Cluerrie in Glasgow, Parkhead Forge and Steel Works, Grafschaft Lanark, Nocdbritannien ;

Bertreler: Carl Pieper in Derin SW,, v neisenaustr. 109/110. . XKXKI1V. B. 5612, Als Wiege benußzßbarer

Kinderwagen. Franz Ludwig Böhm in Dresden, Schäferstr. 22.

XLV. B. 53375, Neuerungen an Hakmaschinen. (6, Bölte in Oschersleben.

XLVIZ. O. 663. OHvdraulisch bewegter Ab- \sverrscwieber mit Stellhemmung, Otis Brothers & Co. in New-York, V. St. A.; Vertreter: Firma C. Kesselzr in Berlin SW., Königgräter-Str. 47.

XLIK%K. E. 1470, Neuerungen an Druckstücken für Biegemashinenz Zusaß zum Patente N. 30637. Ernst Moritz Eckardt in Dreéden.

LIUI. C. 1696. Neuerung an dem Verfahren und der Einrichtung zum Aufnäyen von Soutache 2c. an Stik- und Nähmaschinen ; Zusaß zum Patent Nr. 28 206. Emile Cornely in Paris; Vertreter: J. Brandt & G. W. von Nawrocki in Berlin W., Friedrichstr. 78.

LX. W. 3359, Eleftrish gesteuertes Droffel- ventil mit Abscbluß bei Unterbrechung des eleftrishen Stromes. Peter William

Willans in Ihames Ditton, England; Ver- treter; Julius Möller in Würzburg, Domstr. 34.

LXV. W. 3487. Selbstibätiger Bootsdetachir- apparat. J. Warnecke in Steinwärder bei Hamkburag.

LXXK. C. 1714, CGoptrpresse. Max Cohn in Leipzig. LXKX KIDL. B. 5699, Minimals{arten. Alfred Bussière in Paris; Vertreter: Carl Pieper in Berlin,

Grneifenauftr. 110.

LXXEV. G. 3190, Glodenktlöppel für scalen- fôrmige Glodten; Zusaß zur Patentanmeldung G. 3061. Gebr. GloecKner in Is\chWirn» dorf bei Halbau.

LXXVIZL. C. 1620, S{wimmshuß. Franz Cambensy in New-York, V, St. A.; Ver- treter: Anton Cambensy in München, Frühling- ftraße Ver. 811, L

« W. 3591, Neuerung an Luftshußwaffen. Otto Witte in Berlin, Sebastianstr. Nr. 13.

LKXXK. S. 2712, Neuerung an cinem Apparat zum selbstthätigen Entfernen von Tbonplatten und dergl, aus der Preßform. Paul Servaisz in Chranga.

LXXZXV. F. 2348, Neueruxg an Pumpen mit bydraulishem Gestänge. Wilbelm Fritz in Tübingen.

LXXXVIIL. W. 3608, Horizontales Wind- und Wafsecrad. Hermann Wagenknecht in Chemniß. a Berlin, den 2. Juli 1885.

Kaiserliches Patentamt. Stüve.

Bersagung von Vatenten. Auf die nachstehend bezeicnctcn,

Geschüßführung für

[16761]

im Reichs"

Anzeiger an dea angegebenen Tage bekanut ge"

afi EAD

machten Anmeldungen ift ein Patent versagt worden.

Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als

nit eingetreten.

KIasse.

XITII. C. 1583. RKefselstirnplatte mit geflanshten Robransägen. Vom 26. Februar 1885.

XXIV. K. 3780. Luftzuführung8vorrihtung für Feuerung8anlagen. Vom 10. November 1884. Berlin, den 2. Juli 1885.

Kaiserliches Patentamt. [16762] Stüve.

Uebertragung von Patenten.

Die folgenden, unter der angegebenen Nummer der Patentrolle im Reichs-Anzeiger bekannt gematen Patent-Ertheilungen sind auf die nachgenannten Per- jonen übertragen worden :

KIasse.

XITE. Nr. 31 240. Firma Dr. F. von Heyden Nachfolger in Radebeul bei Dresden. Verfahren zur Darstellung von Carbonaphtol- fäuren (Oxvynapbtoësäuren). Vom 19, Septem- ber 1884 ab.

XLVEIL. Nr. 27 391, Offene Handelsgesell- schaft Erdmann & Gross in Berlin, Brandenburgstr. Nr. 80. -— Sicherung für Riemenscrauven. Vom 25, September 1883 ab.

XLIX. Nr. 28606, Muntz’'as Metal Company-Limited in French Walls- Smethwick b. Birmingham; Vertreter: F. C. Glaser, Königl. Kommissions-Rath in Ber- lin SW., Lindenstr. 80. Verfahren und Appa- rate zur Herstellung gebogener Röhren. Vom 7, März 1884 ab.

L. Nr. 288375. Jobaun Carl Hermarn Dietz in Berlin, Mittelwalderstr. 41, Bürstmaschine

mit rinförmigen Röhren als Saugkanäle. Vom 12. Januar 1884 ab. Berliu, den 2. Juli 1885. Kaiserliches Patent-Amt. [16763]

Stüve.

Erlöshung von Patenten.

Die nachfolgend genannten, unter der angegebenen Nummer in die Patentrolle eingetragenen Patente sind auf Grund des §. 9 des Geseßes vom 25. Mai 1877 erloschen.

Klasse.

LV. Nr. 24191. Neuerung an Mitrailleusen- brennern.

VIIE. Nr. 24275, Maschine zum Pressen wollenec und anderer gewebter oder gefilzter Fabrikate.

Nr. 29 344. Hammer-Walke.

XLI. Nr. 24 562. Albumsch{loß.

XIIX. Nr. 430. Selbstthätiger Condensaiions- wasser-Ableiter. i S

e. Nr. 24220, ElektrisWer Wasserstands-

anzeiger mit Alarmvorrichtung für Dampfkeffel.

XIV. Nr. 19835. Neuerungen an Apparaten zur Erwärmung und Abkühlung von Flüfg- keiten.

XXK. Nr. 15 253, Weichen- und Signal-Stells vorrichtung. :

Nr. 28 255, Kraftsammelnde Bremse.

Nr. 28 269. Weichensiwerung. XKXITA,. Nr. 26 418. Verfahren zur Herstellung von Schwefelzink und Strontiumoxydhydrat. XXLV. Nr. 13169, Veränderung an RKuß- fängern für Schornsteine; Zusaß zu P. R. 6960.

Nr. 24 754. Dampfzerjeßungs-Apparat für

Feuerungs8anlagen.

Nr. 29501. Gaserzeugungs-Apparat.

XXXK. Nr. 25 206. Neuerung an Zahnzangen.

Nr. 25303. Elektromotorisher Handbohrer für zahnärztliwe Operationen. -

XXXKXEL. Nr. 12205, Verfahren zur Herstiel- lung fürstliher Blumen durch Zusammenfügen von Blättern, welche aus Glasröhren aus freier Hand geformt und mit Farben versehen werden.

RAIE, Nr. 24 970, Bügel für Koffer-Reise- aschen.

« Nr. 28776. Zerlegbare Tornifter, deren Theile den Zusammenbau eines Zeltes ermôg-

lichen.

XXXLIV. Nr. 28399, Automatisch wirkende Kartenprefsse.

XXXV,. Nr. 28265, Winde mit felbstthätiger Bremse.

Nr. 30 371. Seilaufzug.

XXXVLI. Nr. 31532, Wasfserheizapparat.

XXKVIEL. Nr. 24308. Support zum Auf-

spannen der auf der Bandsäge zuzuschneidenden

Holzkämrne. E Nr. 29715. Klemmhaken für Tischler, Bildhauer und dergl. XLEIIL. Nr. 16 565. Zrodenapparat. «„ Nr. 26184, We@selsystem für akustische

Telephone. E e Nr. 27 334. Trockenapparat mit Damps- beizungs-Einrichtung; Zusay zum Patente Nr. __ LO 060. N. S236 Krattmenaara XLIV. Nr. 21 0138, Erxcentervers{luß an ; Cigarrenabscneidern. x Nr. 23 852. Swlagfeuerzeug mit Windschuß. | Nr. 28 940. Neuerungen an Knöpfen mil __ Stoffbuyte. XLYV. Nr. 15437. Vorrichtung zum Ausheben der Schare an Bodenbearbeitung8geräthen.

Nr. 23 894. Kartoffelerntepflug.

Nr. 24 014, Zweitheiliges Wechselrad.

Nr. 24 588. Buttermascine. :

Nt. 25 058, JInjektionzapparat für Weins j stôck2e und andere Pflanzen zur Vertilgung der } Reblaus und ähnlicher Parasiten. i

Klasse. XLYV. Nr. 25 505. Ein während des Ganges aus-

rüctbarer Vorshubmechanismus für Hâäsel- ; maschinen.

XLVI. Nr. 26122. Heißluftstrahl- Apparat.

XLVIL. Nr. 2908. VBViertheilize Rundschuur- verbindung.

XLILTXK. Nr. 28350. Löthofen.

e Nr. 28 941. Selbstthätig nahrückende Dreh - banf-Brille zum Conisch-Drehen.

LI. Nr. 3291. Neuerungen an Accordeon8. e Nr. 4891. Neuerungen an Accordzons; Zus saß zu P. R. Nr. 3291.

LIL. Nr. 21151. Nähmascwhin?: zur Herstellung einer aus kurzen Oberstihhen und langen Unter- stichen gebildeten Naht.

LVII. Nr. 32114. TIrodenplattenkasten.

Nr. 32270. Objektiv-Verschluß.

" LIX. Nr. 1191. Verbesserungen an Pulfometer-

pumpen, insbesondere zum Speisen von Dampf- |

kesseln.

LXI. Nr. 25 707. Koffer zur Rettung Schiff- brücbiger.

LXVII. Nr. 20605. Werkzeug zum Shärfen von Futterschneide- und anderen Messern.

e Nr. 29 037, Durchziehpolirmascine.

E Nr. 24192, Automatisher Thüc-

{&ließer.

LXKX. Nr. 23801. Uekbungstafel für den Scbreibunterricht.

L XXVI. Nr. 7862. Neuerung an Spindel-

lazern für Spinnmascbinen.

LXK&AVEL. Nr. 28 938. Spieldose mit Windrad.

Nr, 29 789, Mechanismus zur Befestigung

von S@littshuhen, Eis- und Shneesporen an Stiefelabsäßen.

e Nr. 831695, Apparat zum Anzeigen dos Kartengebens beim Skatspiel.

LXXTK. Nr. 256723. Neuerung an Wickel- tischen für Cigarren und Cigaretten, bestehend in einer Saugevorrihtung zum Anfaugen und Spannen des Dekblattrandes während des Widckelns,

LXXXIL. Nr. 29 640. Verfabren, vie Diffu- stionsrüdstände der Zuckerfabrikation und dal. für

die Entwässerung durch Pressen geeignet zu machen. LXXXIIL. Nr. 28531. Unabhängiz felbst-

wirkende Krafthemmung für Pendeluhren und Chronometer. Nr. 29 596. Automatisch elektrischer wecker mit Antwort-Control-Vorcrichtung. LXXXV. Nr. 23807. Sadfilter. «e Nr. 24 048. Ventilhahn mit Entleerung. LRANAVE, Ne 19472. Einrihtung zur Fadenappretur an Spulmaschinen. e Nr. 23189, Maschine zum Einziehen der Kettenfäden in die Sdäfte. LXXXIK. Nr. 24805. Neuerungen im Ver- fahren zur Absheidung von Stärke. e. Nr. 253207. Rübenmühle. Berlin, den 2. Juli 1885. Kaiserliches Patentamt. Stüve.

Ferns-

[16764]

In den Hafen von Antwerpen liefen nah dem |

„Deutschen Handels-Archiv“ im Jahre 1884 ein: 395 deutshe Schiffe und zwar 268 Dampf- chiffe und 127 Segelschiffe, darunter 25 (10 Segel- schiffe und 15 Dampfschiffe) in Ballaft. 1 Segel- \chif wurde für deutshe Rechnung angekauft. Von diesen 396 Fahrzeugen gingen im Jahre 1884 wieder aus 379 Schiffe und zwar 263 Dampfer und 116 Segelschiffe, davon 130 (57 Segelschiffe und 73 Dampfschiffe) in Ballast. Am Jahress{chluß blieben 17 deuts%de Schiffe (12 Segelschiffe und 5 Dampf- chiffe) im Hafen.

Das „Deutsche Handels-Archiv® berichtet über den Handel der Schweiz mii Deutschland. Die seit dem zwischen Deutschland und der Schweiz abgeschlofsenen Handelsvertrag vom 23. Mai 1881 verflossenen 31/2 Jahre genügen, um die Wirkungen desselben auf den \chweizerischen Handel und Verkehr mit Deutschland beurtheilen zu können. Die vom deutschen statistishen Amt veröffentlihten Zahlen ergeben, daß vom Inkrafttreten des neuen deuts@en Zolltarifs bis Ende 1883 die Gesammtausfuhr der Schweiz nah Deutschland sowohl als die \chweizerishe Gesammteinfuhr aus diesem Lande bis Gnade 1883 beständig zugenommen hat. Die Ausfuhr nach Deutschland hat fich um 49 Mill, Franken gehoben und zwar von 180 auf 229 Mill, wobei indeß zu beachten ist, daß von dieser Ver- mehrung 25 Mill. auf ungesärbte Seide, Floretseide und Watte, und 2 Mill. auf Edelmetalle entfielen. Eine weitere Vermehrung von 11 Mill. Franken betraf die Taschenuhren, war aber nur \{einbar, weil diese von 1883 an doppelt so hoc als früher gewerthet worden sind. Diese drei Artikel aus8ge- nommen, reduzirte sih also die Vermehrung der \chweizerishen Ausfuhr auf ungefähr 11 Millionen Franken, woran die wichtigsten Artikel, wie folgt,

| betheiligt waren: Vieh im Werthe von 14 700009 Fr.,

Seidengewebe im Werthe von 11 100 009 Fr., Baum- wollengarne und Zwicn im Werthe von 7 890 000 Fce., Käse im Werthe von 5 300 000 Fr., Baumwolen- gewebe im Werthe von 1210 000 Fc., Spigen und Stickercien im Werthe von 1700000 Fr., Holz-

\{nitz- und Flewtwaaren im Weithe von 1 500 000+

Franken, Kurzwaaren und Schmucgegenstände im

SBerthe von 2 200000 Fr., literariswe und Kunfi- }

gegenstände im Werthe von 2 400 009 Fr., Maschinen im Werthe voa 2000 000 Fr. 2c. Die Einfuhr aus Deutschland hatte sch von 1880 bis Ende 1882

um 11 Mill. Franken vermehrt, und zwar von 221 ( auf 232 Mill. Franken, ift aber bis Ende 1883 um 4 Mill. zurückgegangen, so daß fb im Jahre 1883 der Werth der Einfuhr auf 228 Millionen | Franken belief. Von der Verminderung der Ein- | fuhr fielen indeß 3 Mill. Franken auf ungefärbte Seide und 2 Mill. auf Edelmetalle. Das Prozent- verhältniß des \{chweizerischen Verkehrs mit Deutsch- land zum Gesammtverkehr dieses Landes gestaltete ch wie folgt: Die Ausfubr aus der Schweiz nach Deutschla:d betrug im Jahre 1886 5,01 9%, im Sahre 1881 525 2%, 1882 561 %. 1883 557 9% die Einfuhr aus Deuts@&land in die Schneiz 1880 i 570 9%, 1801 9,89 ‘o, 1882 9.02 lo und 1883 ! 9,39 a

Im Jahre 1884 sind in den Hafen von Krons- stadt 213 deutshe Sciffe und zwar 181 Dampf- | \biffe und 32 Segelschiffe ein- und ausgegangen, ¡{110 derselben (109 Dampfibiffe und 1 Segel- ¡ if) famen leer und 5 (Segelscbiffe) in Ballast, 19 Sciffe (13 Dampfer und 6 Segelschiffe) gingen | in Ballait aus. Nichtdeutsde Sciffe kamen aus | deutschen Häfen 50 und zwar 19 britishe Dampfschiffe | (leer), 10 \{wedisbe (9 Dampfer und 1 Segelsciff, | davon 8 Dampfschiffe und 1 Segelschiff leer) 5 nor- wegishe (3 Dampfer und 2 Segelichiffe, erstere i leer), 12 dânishe (11 Dampfer und 1 Segelscbiff, erstere leer), 1 niederländishes Dampfschiff (leer) und 3 russishe Segelschiffe, darunter 2 in Ballast. : Nicbtdeutshe Schiffe gingen nah deutschen Häfen ; 30 und zwar 9 british2 Dampfschiffe (darunter 2 in | Ballast), 4 s{chwedishe (3 Dampfschiffe, 1 Segel- | \chiff), 3 norwegische (2 Dampfer und 1 Segel\chiff), | 8 dânishe Dampfschiffe und 6 russishe Segelschiffe.

Nach dem „Deutschen Handels-Archiv® ift |

| das Ergebniß der deuts{en Dampfschifffahrt in | Helsingör im Jahre 1884 nicht sehr glänzend { gewesen. Der sichere und tiefe Ankergrund în der | unmittelbaren Nähe ter Stadt und die sonstigen Er- | leichterungen, welche Helsingör den dort anlangenden i Schiffen darbietet, sind im Laufe des Jahres durch | die 1883 begonnene Ausdehnung und Vertiefung des | Hafens bedeutend erweitert worden. Der Hafen | Tann jezt Schiffe bis 20 Fuß tief gehend auf- | nehmen und die Einfahrt ift bedeutend breiter und | besser geworden. Von den Swiffen, welche 1884 j den Hafen passirten, kamen 1588 aus der Ostsee und 967 aus der Nordsee, im Ganzen 2555 Schiffe, deren Führer, um sich mit Kohlen, Proviart oder | sonstigen Bedürfnissen zu versehen, in Helsingör ans j Land kamen. Unter diesen Schiffen waren 249 | deutsche, 684 norwegische, 465 schwediscbe, 425 bri- | tiscbe 2c. Von fremden Plägen wurden in He!singör | im Jahre 1884 einklarirt zusammen 685 Schiffe von / 65113 t, darunter von Deutshland 34 Sciffe | von 4085 t, von Schweden 532 Scbiffe von | 22 397 t, von Gagland 83 Swiffe von 32 021 & 2c. | Ausklrairt wurden 737 Sviffe von 64827 t. | Von den eingegangenen deutshen Schiffen kamen 8 mit Kohlen und Eisen aus England, ? mit | Reisabfall und Mehl aus Bremen, 3 mit Vik- ; tualien aus Schleswig, 2 mit Mais aus Koven- * hagen und Altona, 2 mit Roggen aus Kösaigs- ; berg und Libau, 1 mit Salz aus Liverpool, 1 mit | Kartoffeln aus Stralsund, 1 mit Cement aus | Pahlhude, 1 mit Klete aus Amsterdam, 1 mit | Steinen aus Flensburg, 3 in Ballast, 12 zur Aus- | besserung von Schäden und 2 wegen Verlusts von | Anker und Ketten. Die Einfuhr direkt aus dem Auslande bestand hauptsächlich aus: 75741 460 Pfund Steinkohle, 2261 782 Pfund verarbeiteres Metall, 1 266 726 Pfund Salz, 1022171 Pfund rohes : Eisen 2c. Die hauptsäcblihsten Ausfuhrartikekl waren 5 951 120 Pfund Steinkohle, 961 136 Pfund Eisen zum Umgiéeßen, 175 408 Pfund Schiffsbrot, 122 568 Pfund Eisenwaaren, 73990 Pfund Rind- fleisch 2c. Süddeutsches Biatt Nl. 26.

Bankt- Und Handels» Snhbalt: Deutschland und

der Weltverkehr. Staatlihe Mobiliar-Feuer-

versiberungs-Anstalt in Bayern. Der weib-

lihe Commis, Finanzielle Handels- und Ver-

sfiwerungs-Natrihten. Courstabelle. Anzeigen. Handels-Regifter.

| Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sacsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmftadt veröffentlicht, die beiden erfteren wöchentilic, die, leßteren monatli. Altena. Bekauntmachuug. [16618] In unser Firmenregister ift heute unter Nr. 1915 cingetragen : der Kaufmann Alexander Friederih Tümler zu Hambura. Ort der Niederlassung: Hamburg mit Zweig- niederlassung zu Ottensen. Firma: Regulir-Jalousie-Fabrik von Alex. Tümler. Altona, den 29. Juni 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung II a.

| 10 000 O Handelsregister 116807] des Königlihen Amts3gerihts L. zu Berlin,

i Zufolge Verfügung vom 1. Juli 1885 sind am

| selben Tage folgende Eintragungen erfolgt:

: In unser Gesellshaftsregister, woselbst unter

| Nr. 7741 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma i

| _Gayemeier & Unger Nachf.

{ vermerkt steht, ift eingetragen :