1885 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erbsen per 100 Kg. 126 —134 nach Qual.

Roggenmehl Nr. 0 n. 1 pr. 100 Kg. nnversteuert incl. Sack. fesíer. Gekündigt 2000 Ctr. Kündigungspr. 19,75 Æ, per diesen Monat nund per Juli-August 19,75—19.89 bez. per Augnst-Septem- ber bez., per September-Oktober 20,25—20,30 bez., per Oktober-November 20.40 —20,45 bez.

Kartoffelmebl pr. 100 Kg. brutto incl, Sack. Termine rubig. Gekündigt 1200 Ctz. Künthigungspreis 18,70 Æ Loco per diesen Monat —, per Juli-Anuguer 18,70 Æ, Aug.-Sept. 18,90 , Sept.- Okt. n. Okt.-Nov. 19 M

Trockene Kartoffelstärk2 pr. 109 Kg. brutto inel. Sack. Termine rubig. Gek. Ctr. Kündigungspr # Loco -—, per dieszen Monat —. per Juli-Aagust 18,70 Æ, Ang.-Septbr. 18,90 4, Sest.-Okt und Oktober November 19 Æ Feuchte Kartoffelstärke pr. 190 Kg. brutto incl. Sack. Ter-

Gekündigt -—- Ctr. Kündigungspreis #, Loco

per diesen Monat —. Oelsaaten per 100 Kg. Gek —, Winterraps #, Sommer- raps i, Winterrübsen -- #. Sommerrübsen --

Rüböl per !00 Kilogramm mit Fass. Termine niedriger. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #Æ# Loco mit Fazss t, Loco obne Fass #, per diesen Monat vez, per Tnli-Angust -- bez.. per Anugnst-September —, per September- Oktober 48,2 —48,1 bez, per Oetober November®48 6 --43,5 bes,, per November-Dezember 49,1--49 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco Á Lieterung —.

Petroleum (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass h Paten von O Or. Termine rig (0e- ktindigt —- Cor, Kündigungaprei. -— A. Loco 23.5 Æ. per diasen Yonar 235 M per snli-Anguit ver August- Santembter --, per September-Oktober 23,8 Æ., per Okrober- November —. i

Spiritus per 100 Liter à 100% = 19000 Liter ‘“/g, Termine behauptet. GSekündigt 700000 Liter Kündigungspreis 41,7 M i mit bez. per dizzeo Monat 41,7—41,9--41 8 bez., per Juli-August á41,7--41 941.8 bez, per Angusr- September 42 6—42,8—42.,7 hez.. per September-Oktober 43.6—43 7 bez. per Oktober-November 43,7 bez. per November-Dazember 43,7—-43,8 bez.

Spiritus per 109 Liter à 100%, = 100 loco obne Fassg 42.2 bez.

Weizenmehl No. 90 2400—2200. No. 0 22.00—20.00, Roggenmeh| No 90. 21.29--20 00, No 2 1 19,75—19,00 per 19 Kilogramm brutto inkl. Sack. Feine Marken über Yotiz bez.

Stettin, 2. Juli (W. T. B.)

Fetreidemarki. Weizas behauptet. ?o20 160,00—167,00. pr. Juli-Aagust ‘64 00 70 00. Rogge» unverändert, i0co 1380; --14100 pr Juli-Angust 1445), pr. September-Okto- her 14750. RULO! atl, pr, Juli 48,00. vr. Septbr. .-Oktbr. 43859 Spirita- fester loco 41,20, pr. Juli-August 41.30, pr Angust-September 42,29 per September-Oktober 430), Petrolaum loco alte Usance 20 °/; Tara Cassa } 9/9 7,80,

TP'ogsen, 2. Juli (W. T. B)

Spiritus loco ohne Fass 41,10, Angust 41.90, pr September 42,40, gr, digt 30 000 1, Bebhanuptet

reslau, 3, Juli iW. T. B)

Getreidemarkt. Spiritus pr. 100 Lite: 100 2%, per Jnli- Anugnst 41 40 per August-September 42 10, per September-Oktober 42,90. Weizen per Juli 167, Rogger pr. Juli-Angust 14400. par August September 1146, per September-Oktober !48,50. Rüböl loce per Jnli-August und per September-Oktober 49,50, Zink: umsatzlos. Wetter: Schön.

Magdebnrg, 2. Juli. (W. T. B) Zuckerbericht. Kornzucker, excl Kornzucker, excl, 889 Kendem. 25,00 A, Nachprodukte, excl, 759 Rendem. 2150 Æ Rubig. Gem. Raffinade. mit Fass 31,70 M. gem. Melis 1. mit Pass 30,5 & Still, Klin, 2. Juli. (W. T. B) (Fetreidemarkt Weizen loco hiesiger 18259 pr, Juli 1020, per November 17,80. hiesiger 14,75, pr. Juli 14,40, per November 15,20. 1450 Rüböl loco 26,40 pr. Oktober 26,90. remen, 2. Inli. (W. T. B)

Patroleun (Schlnaabericht) niedriger. Standard wbite locv 740 b-z., or. Angnust 7.55 Br.. pr Angust- Dezember 7,75 Br. Hambnrg, 2 {uli (W. T. B.)

Getreidemarkt Weizen loco 10600 1800 E F600. Roggen loco matt, maecklen- burgiscber loco 158,00 bis 162,00. russischer loco matt, 11400 bis 11800, Hafer sUúill, Gerste rig. BübBI still loco 60 Spiritus still, pr. Juli-Augnst #24 Br. ppc. Augnst-September 324 Br... pr. September-Oktober 334 Br., pr, November-Dezember 334 Br. Kaffee fester, Umaatz 3000 Sack. Petroleum matt, STANGATdA WIILe 1000 (40) D (30900 V U (30 G0, 08 Augnst-Dezember 7.60 Gd, Wetter: Schön.

Wien, 2? Juli. (W. T. B.)

Fetreidemarkt. Weizen pr.

Kochwaare 146—2(0 #4, Fntterwaare

mine bez...

La) - Dass

pr. Sept.-Okit.

-

E U 4 LO E Vktober 42,40. Gekün-

von 96% 26,30 A

18,00, fremder äcggen loco Hafer loco

fla, Hholsteinischer

Herbst 8,47 Gd., 8,52 Br.

pr. Frühjahr 8,80 Gd. 885 Br. Roggen or _Herbst 7.20 Q

S PELALELT Nenes Friedrich-Wiihelmstädt. Theater. Sonnabend: Zum 77. Male: Der Großmogul. Operette ir 23 Aften (der 2. Akt in 2 Bildern) mit Boll-t vor Chivot und Duru, deuts bearbeitei von (Fd. - Jacobson. Sonntag: Zum 78. Male: Der Großmogul.

tbeilunçen von

Garten 59 S.)

Gastspiel des Hrn.-Emil Thomas. Zum 2, Male: Der Aktienbundofker. An on Musik von A. Conradi. Anfang des Concerts 6, der Borl|tellung 7 Uhr.

Sonntac: Zum 3, Male: Der Aktienbudiker, Doppel-Concert u. st. w.

7.25 Br. pr. Frübjabr 55% Gd., 7,60 Br. Mais pr Znli-Anugust 6,38 Gâ., 6,43 Br., pr. September-Oktober 6,60 Gd., 6.65 Br. Biafer pr. Herbst 6,57 Gd., 6,62 Br. pr. Frühjabr 6,83 Gd, 6,88 Br

Pont, 2. Juli (V. T. B.)

Produktenmarkt. Weisen loco fest pr Herbst 8,21 Gd., 823 Br. Hafer pr. Hervst 6.06 Gd. 6,08 ß8r. Mais pr Jali- August 6,14 Gd., 6,16 Br. Kohlraps pr. August September 12 à 121, Wetter: Schön.

Amateräam, 2. Juli. (V. T. R}

Getreidemarkt. Weizen pr. November 213. Oztober 150.

Amsteräam, 2

Banecazinu 534,

Antwerpen, 2. Juli. (W, T. B}

Petroleummarkt (Schlasahericht). weiss loco 184 vez und Br., pr 187 Br., pr. September-Wezember 194 Br.

Antwerpen, 2, Juli. (W. T. E}

Getreidemarkt (Schiussbericht). Rogzren flau. Hafer unbelebt. Gerste still.

London, 2 Juli, (W. T. B)

An der Küÿste angeboten 7 Weizenladtnzen. Prachtyoll.

London, 2. Juli (W. T. B)

Havannazucker Nr 12 17 nomiuneli zu 155 Verkäufer, matt, Centrifugal Cuba 18.

Liverpool, 2. Juli. (W. T. B)

Baumwolle (Schlussbericht), Umsatz 80006 B., Spekulation und Export 1000 B. Stetig. Middi, amerikanische Lieferung: September 52/3 Werth, September-Oktoher 511/16 d. d».

Liverpool, 2. Juli (W. T. B)

Upland good ordin, 57/16, do. low middl. 59/16 do. n dl, 51/16, Orleans good ordin. 3}, Orleans low middl 5è, Orleans middl. 92, Oricans middl. fair 61/16, Ceara fair 54, Ceara good fai: 515/16, Pernam fair 54, Pernam good fair 61/16, Bahia fair 59/16, Maceio fair 54, Maranham fair 59/16, Egyptian brown middi. 44, Egyp- tian brown fair 53, Egyptian brown good fair 6. Egyptiau white fair 69/16, Egyptian white good fair 63, M. G. Broach z00d 55/16, M.G. Broach fine 5}, Dholleran fair 45/16, Dhollerah Dhollerah good 5%, Dhollerak fine 57/16, Oomra fair 43/16,

Roggen pr.

n (N. T. B)

Raffnirtes Type August 183 Br., pr. September Weichend.

Weizen behauptet. Wetter:

Rüben - Rohzucker

Oomra

00 fair 411/15, Oomra good 41/16, Oomra fine 5. Scinde good fair |

315/16, Bengal good fair 4. Bengal! good 45/16, 4°/16, Tinnevelly yo0d fair 53/16, Wes‘ern good tair 45, good 43, Peru rough fair 6}, Peru rough good fair 74, Peru rough good 83, Pern smooth fair 53, Peru smooth good fair 515/16, Peru moderat. rough fair 6%. Peru maderat. rongh good fair 6%, Feru maderat. rougl good 72. GlasgeWw, 2. Juli, (W. T. B) Roheisen. (Schluss.) WKixed numbers warrants 40 F'SAVIS, 2. Jul, (W. T B) Prodnkte2anmarkt Weizen rubig, pr. Angust 23 30, pr. September- Dezember 24.10. pr bruar 2425 Meh; 9 Marques ruh‘g. pr. Juli 46.75 47.60, pr. September-Dezember 50,75. pr. November-Februar 12 Margues 51,00. Rübö! ruhig, pr Juli 63,50, pr. August 63,75, pr. Sept.-Dez. 65,75, pr Tanuar-April 6650. Spiritus fest, pr. Juli 47.00. ur. Augusi 47,0. pr. Secptember-Dezember 49,00, pr. ’anuar-A pril 50,00, Paris, 2 Juli. (4 Robzucker 82? träge, loco 43,50 à 4490, Weisser träge, Nr. 3 pr. 100 Kilogramm pr Juli 46.00, pr pr. September 46,50, pr. Oktober-Januar 42,50. New-York, 2. Joli. (W. T B} Waarenbericht. Baumwolle in New-York 104, do, in Xew- Orleans 10, Raff. Petrolenm 70%, Abel Test in New. TYorx 8% (d, do. in Philáädelphia 8 Gä, Pipe line Certiúcatez —- D, 907 C. Mehl 3 D. 75C RBorvher Winrer- weizen loco 1 D. C. pr. Juli D. 993 C. pvr. Anguat 1 D. Is C, 01 Sept. 1D 30 Vas Ce) 589 Zucker (Wair refining Wuscovades} 5,25, Kaftos (tair Rio-) 8,35, Schmaiz

Bengal fine

8h,

Jul 2000. L. November-Fe-

D) Zncker August 46,25,

{Wi!cox) 7,00, do. Fairbanks 6,90. do. Robe & Brothers 6,96 Speck 6}, |

Getreidefracht 2}.

4

“is Be

(Getureide- uud tro An unserem ‘je

Frankfurt a. M., daktonbericht von JoseLeun;ransgs.} treidemarkt scheint auf einma! sei. Fs kann dafür kaum eine andere Erklärang gefrnden wer- den, als die. dass Deutschland wegen der Zollerhöbnvg bisher

weit über Bedarf gekauft hat und üt ersättigt ist, Voy wussgichtlich Denutsechland | dass es wieder regelmässig kaufend | daher vor dem Ferbst kaum eine | Weizan, ist |

wird es längere Zeit währen. ehe der Kovsum in All-s so0weit absorbirt har. avftreten kann und wir dürfen lebhaftere Entwickelung des Gescbätts erwarten. ncch Keine Besserung z11 berichten. die bezatltz:n Preis» legen

Zeugniss ab,

Roggen büsste weiter im Werthe ein, nachdem sich von aus- wärts Verkaufslast eingestellt hat. Wir lassen: Bulgarischen 1457—} M. Nicolajeff 144—15. sonstige Sorten nichts gethan.

Posse mit Gesang ia 3 Ab-

Langer und D. Kalisch. | Hohmann in Gernrode beantragt

Î vor dem unterzei{neten Gerichte, (Sonntag: Entrée für dea en und die Ur!unde vorzulegen,

Sonnabend: Der Trom- Romantische Oper in

‘rolls Theater.

peter vou Säftingen. 3 Aftten von Emil Kaiser.

Bei günstigem Wetter vor und na der Vor- ftelluna, Abends bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens Großes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des Hauses unter Leitung von I. C. Engel und des Kapellmeister Hrn. R. Riedel und dem Musikcorps des I. Garde-Feld-Artillerie- Regiments unter Leitung des Musit-Direktors Hrn. Baumgarten. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag: Lebies Gastspiel der K. K. Hofopern- fängerin Frau Rosa Papier. Der Prophet.

Billets 1. Parquet à 3 4, 11. Parquet à 2 M, Logen 1 #4 50 4, Entrée 1 X, Abonnements- Billets à Dußend 9 4 sind vorher zu haken an der Kasse, bei den HerrenBach, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipzigerstraße 50 a., C. Heintze, Unter den Linden 3 und im Invalidendank, Markgrafen- straße la.

Verlobt:

Geboren: büttel). (Neumünster). (Det aold).

Berndt

von

Familien-Nachrichten.

Frl. Emma von Rakowska mit Hrn. Pastor Fromholz (Forth. Dölig).

Verehelicht: Hr. Dr. Ludw Wunderlich mit Frl. Henni Kellner (Göttingen).

Ein Sohn:

Lippitsch. Hrn. Frhrn. von Bothmer (Wolfen-

Hrn. Postinspektor Rohrig (Leipztg).

EineTochter: Hrn. Lieutenant von Herwarth

Hrn.

Gestorben: Hr. Geh. Kanzlei-Rath a. D.

Viereck (Berlin). Hr. Kreis-Thierarzt Moritz (Berlin). Caeimmerer (Me von Porickau (Göôttingen). Fr. Gräfin Fiyck Findecnstein, Machnow). Friße (Züllihau). Hr. Major a. D. Hugo von Moellendorff (Bieberich a. Rh).

Geribts*hreiber Herzogl. A

[16915]

Hrn. Graf Einsiedel- Der

Theophil Pastant, Ehefrau voa Paul Gladelle, Moyeuvre wohnend, z. Zt ohne 1nd Aufenthaltsort abwesend, Waaren, mit dem Antrage auf

Rôttken Œd.

Oberförster

Hr. Oberst Ï. D, Rud. B). Hr. Oberprediger em. L. | die Beklagte zur mündlichen RNecbtéstreits voc das Kaiserliche

Diedenhofen auf Mittwoch, den 28. Okto

geb. von Knobloch (Groß Hr. Ober-Stabsarzt Dr, Carl

Auszug der Klage bekannt gemacht.

Belle - Alliance - Theater. Sonnabemdb: Zum 1. Male: Eine Sommernaht im Bellc- Alliance- Theater.

Im prachtvollen Sommergarten: Großes Doppel- Concert. (Musikcorps Frese und die bedeutend ver- stärkte Hauskapelle.) Auftreten des Tyroler Trios, Bescbwister Suchard, der „California-Diamanten“, bder Wiener Duettisten Herren Shmutz und Kater und des Concertsängers Herrn H. Melzer.

Abends: Bengaliswe Beleuchtung und brillante Jllumination durch 20000 Gatsflammenr. Im Theater: | p.

[9495

gung der

Subhaftationeu, Aufgebote, Vorladungen

Der Rentiec Christian Franke zu Radisl:ben, als Vollstrecker des Testaments tes Günther daselbft, Schuld- 28./29. J'ni 1875 über 2400 # Forderung Günther, früher des Rechtsanwalts Carl Ulrich

Schweißzter, Gerichts\chreiber des Kaiserlicher

u. dergl.

Avfgcebot. {169121 Oeffentliche Zufßtell

Der Frit Reutlinger zu Frank treten durch die Rechtsanwälte D Selzer îin Offenbach, klagt Brehler, Wirth zum Nordpol, vor

Rentiers Andreas hat das Aufgebot dec Ausferti-

und Pfandverschreibung vom des

davon für |

(Offizielle Noti: unen. } |

2000 fair 41/16,

VWesgtern |

0d |

pr. August |

rohes Petroleum in New-York 7:2 de. |

alle Kanflust geschwunden zu |

dass die Eigner den Muth verlorez1 und sich Kon- zessionen unterzogen haben; ab unserer Umgegend 18}-—} M, | frei hier 18¿—} Æ., fremde Sorten hier momentav kein Markt '

in Ballenstedt, a1 ven Kaufmann Wilhelm Walck- | hoff in Gernrode, früher an den Fleischer August

Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 1, Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr,

anberaumten Au*gebo1stermine seine Rechte anzumel-

Kraftloserklärung, der Urkunde erfolgen wird. Ballenstedt, den 18. Mai 1885. Herzogliches Amtsgericht. gez. Heinemann. Ausgefertigt: Höhne, Sekretär,

Oeffentliche Zustellung. Kaufmann Moyeuvre wohnend, klagt geaen die Melie Frarçois, früher

urtheilung der Beklagten durch vorläufig vollstreck- bares Urtheil zur Zahlung von 199,52 M nebft 5% Zinsen vom Tage der Klagezustellung ab und ladet Verhandlung

Bormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser

gegen

unbekannt wo? abwesend, aus Wechsel vom 28. Fe- bruar 1885 im Wechselprozesse, mit dem Antrage

Gerste, Brauerwaare ohne Geschäft 175-18} Æ nomine] Mahlgerste 123 A Hafer stilt aber nicht flau und Prejs, unverändert, die Notiz 15—§+ Æ bleibt, exquisiter darüber. Raps neuer noch nichts gehandelt. Hülsenfrüchte kann genannt Buntes Mais (mixed) obne Handel nell. Ueber Mehl ist diese Woche sehr wenig zu berichtey Handel und Fluktuationen waren sowohI hier als auch an de; Haupíimärkten von geringer Bedeutung Auf Lieferung wurd: wenig gemacht, da die Spekulation unthäthig blieb. F; fehlt zwar nicht an Angebot von neuer Waare per Sep. tember- Dezember, Speculanten und Verbraucher glanben abe; im Hinblick auf ¿ie Wahrscheinlichbkeit einer guten Ernte durch Zuwarten mit Lieferungskäufen Vortheile zn erringen Course bleiben: hiesiges Weizenmehl No. 0 33—34 M. Nr. 1 27; —284 M, Nr. 2 26—27 Æ, Nr. 3 24-25 M, Nr. 4 173—184 «A Nr. 5 16}3— 175 A. Milchbrod- und Brodmehl im Verband 52 —545 Æ Norddeutsche und westfälische Weizenmehle 06 23:_ 24 ab Statioa. Roggenmehl 0/1 ab Berlin 20 -—21 Á, Nul! allein Æ darüber, die schwarzen Sorten verlassen, Roggen. kleie 9—t M, Weizenkleie 44 Æ ohne Kaufust. Rühbs im Detail 55 M.

Eisenbahn-Einnahmen. Crefeld - Uerdinger Looalbahn. Im Juni cr. Mecklenburgische Strass0n-Bisenbahn. im Juni cr. in Rostock 4027 y 6520 M.

32994 A

N Betriebs-Einnahme in Schwerin 2493 e, zusammen

Generalversamminmnzgzgen. 4. August, Landwirthschaftliche Bank zu Berlin. (Gen.-Vers. zu Berlin.

Auss8erord

Wetterbericht vom 3 Juli 1885, 8 Uhr Morgens. E R anf | | 9 Gr. n. d. Mesrga- T7 3; |8piegel rednce. in W ind Millimater 1 [897 763 SW 761 767 NO 767 O80

| Termperarnu! | Wetter. in 9 Celein: 59 C.=- 4B,

(bedeckt | 14 halb bed. | 22 (heiter!) 17 bedeckt 15 [wolkenlos 20 [wolkenlos 13 [wolkenlos | 15

Stationen.

Mullagbhnmore Aberdeen , Christiansund Kopenhagen, . Storr | Haparanda 767 S Moskau 766 NW Cork, Queens- i N town 767 |SW [bedeckt | 14 Bi 766 |0 | —9 | _ | Helder i: 767 |080 [bedeckt 3) | 16 Sylt , 767 | 1 WOIRIG 16 | Hamburg 767 [80 bedeckt 16 Swinemünde | 76 |NO bedeckt | 18 Neufabrwass .| 767 N

‘bedeckt | T Memel... .| 767 0 halb bd. 4) 21 | Paris (E N e

wolkenlos 15 Münster . ., 767

[bedeckt | 14 | Rarlsrohe , „| (67 (halb bed. | 15 | Wiesbaden , 767 [halb bed. | 16 München 769 [bedeckt | 15 Chempitz .. 767 [bedeckt | 14 Bea 766 [wolkig | I Wien 766 [wolkig | 18 | Bresiau . 766 | Ile d'Aix 60 NO 3 0

m _— [n p S

pk D D

Tao _ e d

|NO |[SW |W NW [WNW S)

pi t l BO RD

balb bed. 5) 18 heiters) | 21 [wolkenlos | 23

bedeckt 19 Nizza 767

Triest . 766 | sti

s A!

1) Seegang schwach. 2) Seegang schwach. 3) See sehr rubig. #) Ses gehr rubig. *) Seegang mässig. ®) See sebr rubig.

Anwmerknng: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet. 1) Nordeuropa, 2) Küecenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mitte!- europa südlich dieser Zone, 4) Südenurecpa. Innerhalb jeder Gruppe ist die Richtung von West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: 1=leiser Zug, 2 = leicht, gchwach, 4 = mäszig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif. | 8 = stürmisch, 9 = Stnrm, 10 == starker Sturm, 11 = heftige: Sturm, 12 = Orkan. Uebersicht der Witterung.

Durch beträchtliches Steigen des Barometers im Gebiete des Bottnischen und Finnischen Busens ist die Druckvertheilung eine ziemlich gleichförmige geworden, indem ein breites Band höheren Druckes von Nordrussland bis zu den Pyrenäen sich erstreckt. Aufiallend wolkig, mit höheren Morgentemperaturen ist das Weiter iu Centraleuropa, nachdem im südlichen Theile desselben von Neuem Regenfälle aufgetreten sind. Am heutigen Morgen | wurde Regen nur im nördlichen Norwegen und Schottland beob- | achtet,

: S Deutsche Seewarte.

9

òò =

auf Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung von ixtaufend Mark nebst 6% Zinsen seit dem 31. Mai 1885 und Sechs Mark drei und fünfzig Pfennig Protestkosten und Spesen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dte Großherzogliche Kammer für Handelssachen zu Offenbach auf Freitag, den 28. August 1885, Bormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Berichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffenilihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage G aemacht. ub, Gerichtsschreiber der Grrherzolihen Kammer für Handelssachen.

Der Inhaber der

Zimmer Nr. 9,

widrigenfalls die

mtsgerichts.

u Groß- n 017) Sale Aupuiians,

Der Georg Schneider, Weinhäntler zu Saar- brüdcken, Kläger, vertreten durb Rechtsanwalt Justiz- Rath Bolt, klagt gegen den Ludwig Reitler, Bäder und Wirth, früher zu Fenne, \päter zu Moline in der Grafschaft Rock-Jsland im Staate Ælinois in den Vereinigten Staaten von Nordamerika, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, Be- klagten, wegen Forderung, mit dem Antrage auf Berurtheilung zur Zahlung der Summe von 637,03 nebst Zinsen zu 69% seit dem Klagetage und den Koften, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die I, Civil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Saar brüden auf den 23. November 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforckerung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwede der öffentlihen Zustellung wird vteser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Saarbrücen den 27. Juni 1885.

Koster, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

zu Großes bekannten Wohn- wegen gelieferter kostenfällige Ver:

des Amtsgericht zu

ber 1885,

1 Amtsgerichts.

ung. furt a. D, veye r. Hoffmann und den Benedict 1 Offenbach, z. Zt.

12} M nonm:-

Deutscher Reichs-Anzeiger

Und

öóniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

Dos Abonnemeat betcugt à # S0 ch für das Bierteljahr.

H

V2 154.

E See E Rb EE

S e. Majestät derx Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : : E

dem ständigen Hülfsarbeiter im Ministerium für Elsaß- Lothringen, Regierungs-Rath Baron du Prel zu Straßburg, und dem aus dem Justizdienst des Reichslandes beurlaubten, gegenwärtig als Nichter bei dem gemischten Appellhofe in Alexandrien fungirenden Grafen von Marogna die Er- laubniß zur Anleguna der ihnen verliehenen Ordens-Jnsignien zu ertheilen, und zwar Ersterem: des Ritterkreuzes erster Klasse des Ordens der Königlich württembergishen Krone, Letterem : des Kaiserlich russishen St. Annen-Ordens zweiter Klasse.

Deutsches Neidch.

Dem Konsul Jacob Stiebel in Frankfurt a. M. ift Namens des Deutschen Reichs öas Exequatur als Konsul der Republik Bolivia ertheilt worden.

Der Kaiserliche Notar Kayser in Hochfelden ist in seiner Amtseigenschaft als Notar in den Bezirk des Landgerichts Zabern, mit Anweisung seines Wohnfißes in Zabern, verseßt warden.

Bebtanntmaœuni Die Postverbindungen nach den Nordseeinseln Norderney, Borkum,

Suist, Langeoog, Spiekeroog und Wangeroog gestalten sich in der Zeit /

Juli wie folgt:

L Ma Moderne, 1) Von Norden nach Norderney über Norddeich mittels Güterpost bezro. Dampfschiffs in eiwa 2 Stunden: am 16. Juli 12 30 Ut Mo, Un Lo0 U Daum, am 1e ou 110 Ubr Nachm. und 1,45 Uhr Nachm., am 18. Juli 1,45 Uhr Nachm. Ur Naim, am 19, JZUl 2/30 Uhx Nachm. amn 20 Ulli 3,80 Uhx Nam. Und: 4,10-Uht Nachm. aut 21 ZUlt 5,30 Übr früh und 5,15 Uhr Nahm, am 22, Zuli 6 Uhr früh und G6 Uhx Abends, am 28. Zuli ( Uhr ruh und 649 Uhr Abends, am 24 Sul 9,20 Ubr uo Uno G90. Ube bens am 20, U 9,80 Uhr Vorm. am 26. QUult 9/30 Uhr Vorm, am 20 Zuli 945 Me Vorm, am 25 Sr 1080 Ube Vorm, am

29 Juli 11 Uhr am 30, Zuli 11.30 Uhr Vorm, am al. Zul 12/10

vom 16. bis 31

WBorm., Nachm.

2) Von Norden nach Norderney über Hilgenriedersiel rotttels Wagen durh das Watt in etwa 34 Stunden (Briefpost): n 10 U O É U, am L Su Go Ube U ant 18, Un C00 De Un, am 19 U SZO UIDÉ Tru am 20 U Lo, Ur 20m, am 20, Sul 2,0 Ube Nam, am 26. Ult 240 Ubr Nam, A 20 U 380 Ubr TuOO, an 29 U 4 LOTOÉ feu aut S0 ul 440 Ubr ub am 31 Sul 910 URBE Meub. 3) Von Leer nach Norderney mittels Damvfschiffs in D Stunden (Bevo): am 21 2 23 24 20, 28. une 80. 11 Ühr Vorm.

II. Nah Borkum.

Von Emden nah Borkum regelmäßig täglich 12 Uhr Mitt.

mittels Dampfsc;iffs in ctna 3 Stunden.

I. Nad Fut

Von Norden nah Juist über Norddeich miitels Personen- wagen bezw. Fährcschifs in etwa 3 Stunden: am 16. Juli 9,45 Uhr Vorn., am 17, Juli 10,5 Uhr Vorm., am 18, Juli 11,45 Uhr Vorm., am 20. Juli 1,45 Uhr Nachm., am 21. Juli 2,45 Uhr Nachm., am 22. Zuli 4,45 Uhr früh, am 23. Juli 5,15 Uhr früh, am 24. Juli 5,45 Uhr früh, am 25. Juli 6,465 Uhr früh, am 27. Juli 7,45 Uhr früh, am 28. Juli 815 Uhr früh, am 29, Juli 8,45 Uhr früh, am 39, Jult 9,10 Uhr Borm,, am 31. Juli 10 Uhx Vorm.

etwa Juli

; í L K A C CCEINCai

i 1V. Nach Langeoog.

Bon Esens nach Langeoog über Bensersiel mittels vat-Personenpost bezw. Fährshifs in etwa 24 Stunden: 16. Juli 12/30 Uhr Mam, am 17 Juli 120 Uhx Nam, 18, Juli 2,5 Uhr Nachm., am 19. Juli 2,50 Uhr Nahm., am 20 3,39 Uhr Nahm, am 21. Juli 4,50 Uhr Nahm., am 22. Juli 920 Ur Jn, am 25 Sun (0 U v, an 22 S 8,9 Uhr früh, am 25. Juli 8,50 Ubr früh, am 26. Juli 9,35 Uhr Borm., am 27. Juli 10,5 Uhr Vorm., am 28. Juli 10,35 Uhr Vorm., am 29, JSull 115 Uhr Borm., am 30. Juli 11,35 Ube BVorm., am 31, Juli 12,5 Ubr Nachm

/ V, Nab Sptekero0og.

_Bon Esens Hvach Spiekeroog über mittels Privat-Perfonenpost bezw. Fährschifffs in etwa 24 Stunden : aw 16. Juli 1,15 Uhr Nachm., am 17. Juli 1,45 Uhr Nachm., am 18, Juli 2,30 Uhr Nacbm,, am 19. Juli 3 Uhr Nachm., am 20, Juli

Pri- am

am Zuli

3,45 Uhr Nahm., am 21. Juli 4,15 Uhr Mam, An 22. Zuli 910 1 j Hannover.

Uhr Na%m., 1m 23, Juli 6,45 Uhr früh, am 24. Juli 700 Ubr ruh, am _ 2d. Juli 8,15 Uhr früh, am 26. Juli 9,15 Uhr Vorm,, au 27. , Juli 10,15 Nhr Vorm,, am 28. Juli 11 Uhc Vorm., am 29. olt 12 Uhr Mitt, am 30. Juli 12,45 Ühr Nachm., am 31. Juli 1,153 Übr Nahm. 2

A L Na Wangero . y Ny on Zever nad Wangeroog über Carolinensiel mittels Privat-Personenpost bezw. Dampffähre in etwa 4 Stuüden: am 16. Inli 11 Uhr Vorm., am 17. Juli 12 Uhr Vill, am 18, Juli 1 Ur Nachm. am J Nacm., Nachm., 25. Juli

am 21, Juli 3,15 Uhr Nachm., am 22. am 23. Juli 5 Uhr früh, am 24. 6,399 Uhr früh,

am Un 4 Ubr 44. Juli 6 Uhr früh, am Am 29, QUIi ( Ube fru, am 2. Suli

Insertionspreis für den Raum einer Pruúizeile S0

Berlin, Sonnabend

uni f

und 3 Uhr Nachm., }

Uhr j : L Und beigedrucktem iglichen Fnsiegel.

|

ass

8 Uhr früh, am 28, BVorm., am 30, Zuli

fanntmachung vorbehalten.

L

S ¡e Zoß-Anstalies seymen Sestellung an:

{ér Seci:an anßer den Voi - Anstalten au die Expe-

v.

s

Zuli 9 Uhx Borm., 10 Uhx Borm., am 31. Ju Wegen der Verbindungen vom 1. August ab

T4

am 29. Zuli 9,30 Uhr Juli 11 Uhx Borm, bleibt weitere Be-

Oldenburg , den 30. Juni 188d. Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. Starklof.

gießer in Magdeburg zum Provinzial-Schulrath, Rath, und

im Regierungsbezink Danzig, gui treter, zum Seminar-Direktor zu ernennen ; sowie

{ vei Schulrath mit dem Range eines Rathes vierter Klasse zu ver- leihen.

betreffend die Anlagen

1 4 «h d +51 H 4 Verarveitung v

und Verwaltungsgertichtsbehörden, was folgt :

Magistrat, Veränderung der laut Bekanntmachung i vom 31. Januar d. J, (Neihs:-Geseßbl, S. 8) in das Ber- zeichniß der konzessionspflihtigen gewerblichen Anlagen (8. 16 der Gewerbeordnung) aufgenom1nenen Anlagen zur VDestillatio! oder zur Verarbeitung von Theer und, von Theerwasser.

| Brovinzial-Schulkollegium in Kassel üverwiefen worden.

Neuharlingersiel !

19, H Ï c Cx : | 9 e : » Ult 2 Uhr Nam., am 20, Juli 3 Uhr | Amtsgericht in Kosten, der Gerichts-Assessor Pie \ch bei dem [

| in Stralsund G nn L ¡ Mohr daselbst sind zu. stellvertretenden Mitgliedern bei der

| Gerichts-Assessor Jellrih Müller bei dem Landgericht in ! Aurich, der Gerichts:Assessor Goldbaum bei dem Landgericht

NoOoutigreis Pren en.

Se. Majestät der König haven Allergnädigst geruht : den bisherigen Regierungs- und Schulrath Kanne-

den Landrichter Kin del hierselbst zum Ober-Landesgerichts-

den bisherigen Professor am Klerikal-Seminar zu Pelplin Lic, theol. August Rosen-

dem Seminar-Direfktor Hermann Worst zu Ottweiler feinem Ausscheiden aus dem Amt den Charakter als

)

E, zur Destillation oder§ur

L und von DShéerwaliér.

on Deer Bom 11. Ma1 1885, Wilbeim, von Preußen 2: : : verordnen auf Grund des 5.-109 Ab}. 2 des Gesetzes vom 1. August 1883, betreffend die Zuständigkeit der Verwaltungs-

ir Bottes Gnadeu König o00n

den einem Landkreise 10 000 Einwohnern der auf Genchmigung oder des Reichskanzlers

Der Kreis- (Stadt-) Ausschuß, in angehörigen Städten von mehr als beschließt über Anträge

Urkundlich unter Unserer Höchfieigenhändigen Unterschrift Gegeben Berlin, den 11. Mai 1885. (E S) Wilhelm. E U oen Vaniiter für Handel und Gewerbe

pon Puttkamer. von Boetticher.

Ministerium dex geistlichen, Unterrichts- und

Medizinal-Angelegenheiten.

Der Provinzial - Shulrath Kannegießer ift dem

Der bisherige Rektor Gustav Platsch in Lissa ist zum Kreis:Schulinspektor ernannt worden.

Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Badt am «ohannes-Gymnasium in Breslau zum Oberlehrer an der- jelben Anstalt ist genehmigt worden,

Dem Seminar- Direktor Lic. theol, Rosentreter ist das Direktorat des Schullehrer- Seminars zu Berent verliehen

worden. Ministerium des Jnnerxrn.

VoetannimaGung.

Die Bibliothek und das Lesezimmer des Königlichen Statistishen Bureaus bleiben während des Monats August des laufenden Jahres geschlossen.

Berlin, den 6. Juli 1885. Der Direktor des M Nen SaNIGen Bureaus, Blendck.

Justiz-Ministerium,

Verseßt sind: der Amtsrichter Reimann in Schmiegel das Amtsgericht in Bentshen und der Amtsrihhter

an y i Reinhau)jen an das Amtszgeriht in

Münchmeyer in

Der Kaufmann Moriß Christian Friedrich Kindt und der Kaufmann Johann Frie dridch

Kammer für Handelssachen in Stralsund ernannt.

Jn die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der

den 4. Juli Abends,

| und üÜberschießende Einnahmen 1807 # 50

in Duisburg, der Gerichts-Assessor a. D. Pinner bei dem

: Amtsgericht in Reppen, und der 'Berichts-Assessor Plinzner |

bei dem Landgericht l in Berlin.

dition: «W futsheimftraßr Nr. 32.

31

1885,

PE

RKriegs- Ministerium.

Verwaltungs-Uebersicht über das Vermögen der Kronprinz-Stistung und der Elber- felder Stiftung zur Unterstüßung der Fnvaliden aus dem Feldzuge von 1864 und der Hinterbliebenen der in demselben Gefallenen für den Zeitraum vom 1. April 1884 bis Ende März 1885. A. Einnahmen. Laut Verwaltungs-Uebersicht vom 9, Juni 1884 bestand Ende 1884

l, das Vermögen dex Kronpritiz-Stislung in 1885 M 68 S baar, 1 118 550 M in Dokumenten. Dazu: die Einnahmen bis Ende März 1885: a. Beiträge und patriotische Gaben 545 # 95 9H baar, þ. Zinsen von Dokumenten 49 939 M 12 # baar, c. Beträgezweier gekündigten und zurückge- zahlten Hypotheken von resp. 67 800 / und 84 000 Æ, zusammen 151 800 A baax, d. durch Ankauf von Werthpapieren 67 800 4 in Dokumenten, e. Erlós durch den Verkauf von Werthpapieren 233 613 M baar, f. durch Erwerbung zweier Hypotheken von resp. 180 000 / und 138 000 Æ, zusammen 318 000 S in Do- fumenten, g. Geldwerth für die an Titel T B der Fonds zu milden Zwecken abgegebenen Werthpapiere 3236 A 40 Z baar, h. aus der Elberfelder Stistung hierher übertragene, zur Verwendung als Unterstüßungen bestimmte Zinsen und über- \chießende Einnahmen 1623 # 65 H baar. Summa der Einnahmen bis Ende März 1885 442 643 # 80 .„Z baar, 4 504 350 M in Dokumenten ;

| das Vermögen dex Elbertelder Stiftung

in Dokumentén. Dazu: a. Betrag einer ge- ndigtèn und zurüdgezahlten Hypothek 39 000 F. baar, b. dur Ankauf von Werthpapieren 39 000 # in Dokumenten, c, dur Erwerbung einer Hypothek 42 000 M in Dokumenten, d, Erlóvs für verkaufte Werthpapiere 42 546 #4 baar, e. Zinsen baar. Summa der Einnahmen bis Ende März 1885 83 353 # 50 F F baar, 123 000 Æ in Dokumenten D MNUuSdaaven.

L Der der Kronprinz-Stislung bis Ende Mars 1885: a, zur Disposition Sr. Kaiserlihen und Königlichen Hoheit des Kronpiinzen pro 1885/86 von dem reservirten Kapital von 75 000 M, 3375 Á baar, b. durch Zurückzah- lung zu Hypotheken von resp. 67 800 /6 und 84 000 #, cont, der Einnahmen, 151 800 / in Dokumenten, c. für den Ankauf von Werthpapieren v?2rwendet, conk. d der Ein- nahmen, 69.6050 46 89 A baar, d, dur Bertauf zUL Ver- ausgabung kommender Wer! hpapiere, conf. e der Einnahmen, 228 000 s în Dokumenten, e. für die Erwerbung zweier Hypotheken, cont. f der Einnahzen, 318 000 M1 baar, f. durch Nbgabe oon Werthpapieren an Titel 1B der Fonds zu milden Zweden, conf. g der Einnahmen, 3100 /( in Dokumenten, g. an Renten und Unterstüßungen : aa. an Renten 34 173 4, bb, an Unterstüßungen 8792 4, ce. an Bade-Unterstüßunaen 1812 M 64 A, zutammen 44777 4 64 S Z baar, h. Re- munerationen 1200 /( Vvaar, i. Beitrag an Kopialien für Anfertigung der Rechnung der Königlichen Militär-Pensions- fasse über die Fonds zu milden Zwecken, sowie für die An- fertigung vori Abschriften verschiedener Justifikatorien 86 M 95 baar. Summa der Ausgaben bis Ende März 1885 437 044 M. 94. Z baar, 382 900 A in Dokumenten.

1 Bei ver Elberfeld Sliiting dis Gude März 1885: a. dur Zurüc@zahlung ein.r Hypothek, conf. a der Einnahmen, 39 000 Æ in Dokumenten, b. für den Ankau! von Werthpapicren, confk, b der Einnahmen, 39 729 M. 85 S baar, c. für Erwerbung einer Hypothek, conf. c der Einnahmen, 42 000 ¿6 haar, d, durch Verkauf von Werthpapieren, conf, I ver Einnah:nen, 42 000 s, in Dokuroenten, e. an Zinsen und überschießenden Einnahmen nah DecCung des Zuschusses beim Ankauf von Werthpapieren auf vie Kronprinz-Stiftung über- tragen, conf. e der Einnahmen, 1623 # 65 Z. Sumnma der Ausgaben bis Ende März 1885 83353 50 A baar, 81 000 M in Dokunienten.

Rekapitulation.

A, Kronprinz - Skistung. Einnahmen 442 643 M 80 4 baar, 1504 350 in Dokumenten. Ausgaben 437 044 46 94 9 baar, 382 900 J in Dokumenten. Mithin bleibt Ende März 1885 ein Bestand von 5598 4 86 F baar, 1121450 M in Dokumenten.

B CGlberteloer Slitiuna Einnahmen 83 353 M 50 4 baar, 123 000 M in Dokumenten. Ausgaben 83 353 #4 50 S baar, 81 000 4 in Dokumenten. Mithin bleibt Ende März 1885 ein Beftand von 42 000 {( in Dokumenten.

Von der Kapitalsverwendung der Kronprinz- Stiftung zur Gewährung : on Renten sind ausgeschlossen: außer den im 8. 5 des Statuts erwähnten 75 000 1, nach spezieller Be- stimmung der Geber resp. 35 532 und 12 000 M

¿Ferner 1st von der statutenmäßigen Auflösung ausge- lossen: die Elberfelder Stiftung.

Berlin, den 23. Juni 1885.

Kriegs-Ministerium, Departement für das Fnvalidenwesen. von Grolman. Wischhusen.