1885 / 160 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

150 - 154 ab Babn bez. schles. —, prenuss. mittel 145—149, do guter 150—154 ab Babn bez., rass. —, per diesen Monat und Juli-Angust 125 nom., per September-Oktober 131—131,5 bez., per Oktober-November 132—1325 bez, per November-Dezember 133 bez.

Mais per 1000 Kg. Loco fest. Termine —. Gekü digt Ctr. Kündigungspreis F, Loco 118—122 Æ nach Qual. per diesen Monat —, per Jnli-Angust —, per Ang .-September —.

Erbsen per 100 Kg. Kochwaare 146—2C0 #, Futterwaare 132—138 M nach Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 pr. 100 Kg. unversteuert incl. Sack. matt. Gekündigt 20C0 Ctr. Kündignungsp:eis 19894, per diesen Monat und per Juli-Angnust 19,80 bez. per Angust-September 19,95 bez, per September-OKktober 20,10 bez., per Oktober-November 20.39 bez.

Kartoffelmebl pr. 100Kg. brutto incl. Sack. Termine rutig. Gekündigt Ctr. Kündigungspreis Æ Loco 18,80 A per diesen Monat —, per Juli-August 18,60 A, Ang.-Sept. 18,80 A, Sept. Okt. —, Okt.-Nowv. —.

Trockene RKartoffelstärke pr. 109 Kg. brutto incl. Sack. Termine ruhig. Gek. Ctr. Kündigungspr.—. Loco 18,80 A, per diesen Monat —, per Juli-Azgust 18,60 Æ, Aug.-Septbr. 18,80 Æ, Sept.-Okt. —, OKktober-November —.

Feuchte Kartoffelstärke pr. 190 Kg. brutto incl. Sack. Ter- mine —, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #, Loco bez., per diesen Monat —.

OVelsaaten per 100 Kg. Gek, —, Winterraps #, Sommer- raps #Æ, Winterrübsen Æ#, Sommerrübsen

Rüböl per 100 Kilogramm mit Fass. Termine niedriger. Gekündigt Ctr, Kündigungspreis # Loco mit Fazs —, Loco ohne Fass A, per diesen Monat bez, per Juli-Angust bez, per Augnust-September —, per September- OKtober 48,3—43 bez., per October November 48 8—48,4 bez., per November-Dezember 49,2—48,8 bez., per Dezember allein 49,5 bez., per Januar allein 50 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco M Lieferung —.

Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten von 100 Ctr. Termine still Ge- kündigt Ctr. Kündignngspreis Æ Loco #, per diezeen Monat 238 Æ per Juli-Angust —. per Angnust- September —, per September-Oktober 24 Æ# per OkKtober- November —,

Spiritus per 100 Liter à 100% = 10 000 Liter °/4. Termine Anfangs matt, schliesst fester. Gekündigt Liter. Kündigungs- preis A Loco mit Fass bez. per diezen Monat 42—42,1 bez, per Juli-August 42—421 bez. per Angust-September 42,3—42,2—42,4 bez., per September-Oktober 43 3—43,2—43,4 bez, per OKktober-November 43 3—43,5 bez., per November-Dezember 43,3—43,5 bez.

Spiritus per 100 Liter à 1009/6 = 10000 °/4 loco ohne Fass

42,5—42,7 bez.

Weizenmehl No. 00 24,.00=22,00, No. 0 22,00—209,00, Roggenmehl No. 9, 21.50—20.25, No. 0 u. 1 293.09—19,00 per 100 Kilogramm brutto inkl, Sack. Feine Marken über Notiz bez,

Stettin, 9. Juli (W. 1. B)

Getreidemarkt. Weizen niedriger, ioco 160,00—169,00, pr. Juli-August 16650, pr. Septbr.-Okt. 170.50. Roggen niedri- ger, ioco 138,00—142 00, pr. Juli-Avgnst 147.09, pr. Sept.-Okto- ber 148,00, ZAütöl geechäftlos, pr. Juli 48,50, pr. September- Oktbr. 48,50. Spirites geschäftslos, loce 42.60, pr. Juli-Angnst 42,30, pr. August-September 42,69, per September-Oktober 43 50, Petroieum loco alte Usance 20 °/7 Tara Cassa $ ?/g 7,80,

Posen, 9, Juli (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 41,80, pr; Juli 41,80, pr. August 42,20, pr. September 42,60, pr. Oktober 42,60, Gekündigt 5000 Liter. Still,

Magdeburg, 9. Juli. (W. T. B.)

Zuckerbericht. Kornzucker, excl, von 96% 26,00 M Kornzucker, excl. 88% Rendem. 24,80 Æ, Nachprodukte, excl., 759 Rendem,. 21,39 A Unverändert. Gem. Raffinade, mit Fass 31,50 4, gem. Melis I.. mit Fass 30,50 A Sehr still

EBres12m, 10, Juli, (W. T, B)

Getreidemarkt, Spiritus pr. 100 Liter 100 ©/g per Juli-

Angust 41,60, per Avgnust-September 41 80, per September-Oktober |

42,50. Weizen per Juli 167, Roggen pr. Juli-Aogust 143,00, per August September 145, per September-Oktober 147.00, Rüböl loco per Juli-August nnd per September-OKktober 49,75. Zink: umsatzlos, Wetter: Veränderlich,

Köln, 9. Juli. (W. T. B)

Getreidemarkt Weizen loco biesiger 18,00, fremder 18,50, pr. Juli 17,40, per November 17,70. Roggen loco kiesiger 15,00, pr. Juli 14,50, per November 15,15 Hafer loco 14,50. Rüböl loco 26,40. pr. Oktober 26,60, pr. Mai 27,20.

Bremen, 9. Juli, (W. T. B.)

Petroleum (Schlussbericht) niedriger. 7.55, pr. Angnst 7.65, pr. Angnust- Dezember 7.85.

Hambarg, 9. Jali, (W. T. B.)

Getreidemarkt Weizen locs ruhig, loco 17000 bis 1500 Roggen loco rubig. mecklen- burgiscber loco 158,00 bis 162,00, russischer loco ruhig, 113,00 bis 118,09. Hafer still. Gerste rahig Büböi rubig, loco 50. Spiritus matt, pr. Juli - August 334 Br., pr. Angust - September 334 Br., pr. September-Oktober 332 Br., pr. November-Dezember 33{ Br. Kaffee rubig, Umsatz 2503: Sack. Petroieum rmuhig, Standard white loco 750 Br., 7,40 G4., pr. Juli 7,35 Gd, or. Aug.- Dezember 7 60 Gd. Wetter: Schön,

Wien, 9 Juli. (W. T. B.)

Getreidemarkt. Weizen pr. i pr. Frübjabr 8,50 Gd, 885 Ber. Roggen or. Herbst 7.17 Gd., 7,22 Br., pr. Frübjabr 7.40 Gd., 7,45 Br. Mais pr. Jali-Augast 6,30 Gd., 6,35 Br., pr. September-Oktober 6,38 Gd., 643 Br. Hafer pr. Herbst 6,60 Gd, 6,65 Br.. pr. Frühjahr 6,88 Gd., 6,93 Br.

Pet, 9. Juli -. A E)

Produktenmsrkt. Weizen loco verflaut pr Herbst 8,16 Gd, 818 Br. Hafer pr. Herbst 6.19 Gd. 6,12 Br. Mais pr Juli- August 6,04 Gd, 6.05 Br. Kohlraps pr. Angust-September 114 à 11Z, Wetter: Schön.

Amsteráanm, 9. Jali (W, T. B)

Getreidemarkt. Weizen pr. November 213, Oktober 151, pr. März 160.

Amsterdam, 9. Juli, (W. T. B)

Bancazinn 532,

Antwerpen, 9, Juli. (W. T. B.)

Getreidemarkt (SchinszbericGt).

Hafer rnhig. Gerete unbelebt,

Antwerpen, 9. Juli. (W, T. B.)

Petrolenmmarkt (Schlussberichi), Baffnirtes. Type weiss loco 182 bez. u. Br, pr. Augnst 183 bez., 183 Br.. pr. September 19% bes, 197 Br., pr. September-Dezewber 194 Br. Rnhig.

London, 9. Juli. (W. T. B)

A An der Küste angeboten 28 Weizealadnngen. Wetter: Schön.

London, 9, Juli (W. T. B)

Havanuazucker Nr. 12 17 nominell, 15$ schwankend.

Liverp9901, 9. Juli. (W. T, B)

Baumwolle (Schlussbericht) Umsatz 8000 B. davon für Spekuiation und Export 5C0 B. Stetig. Middl. amerikanische Lieferung : Juli-Angust 541/44 Werth, August-Septemb r 511/16 do., September 547/64 do, September-Oktober 511/16 d, do.

Liverpeaol, 9, Juli (W. T. B) (Offizielle Notirungen, )

Upland good ordin. 57/16, do. low middl, 5/16, do. nudl. 511/16, Orleans good ordin. 53, Orleans low ruiddi. 55, Orleans middl. 94, Orleans middl. fair 61/16, Ceara fair 53, Ceara good fai: 515/16, Pernam fair 53, Pernam good fair 61/16, Babia fair 59/16, Maceio fair 53, Maranham fair 58/16, Egyptian brown middl, 4}, Egyp- tian brown fair 511/16, Egyptian brown good fair 57, do white middI. tair 6%, Egyptian white gocd fair 65/16 M. G. Broach good 55/16, M.G. Broach fine 5&. Dhollerah fair 45/16, Dhollerab good fair 48/16, Dhoilerak good 5%, Dhollerah five 57/16, Oomra fair 43/18, Oomra good fair 411/16, Oomra gocd 415/16, Oomra fine 52, Scinde good fair 315/16, Bengal gocd fair 4. Bengal! good 45/16, Bengal fine 4°/16, Tinnevelly zccd fair 5316. Western good fair 45, Weatern good 43, Peru rough fair 63, Peru rough good fair 72, Peru rough good S3, Peru smooth fair 5}, Peru smooth good fair 51/16 Pern moderat. rough fair 6%, Peru mederat. rough good fair 6%, Peru moderat. rougn good 73.

GIasg@Ww, 9. Juli. (W. T. B)

Roheisen (Schlnss) Kired numbers warrants 41 sh,

Paris, 9. Jali. (W. T. B)

Produktenmarkt. Weizen bebauptet, pr. Juli 23.75, pr.

Standard white loco Alles Brief.

holsteiaischer

Herbst 8,45 Gâ., 8,50 Br.,

Roggen pr.

Weizen ruhig. Roggen fiau,

Rüben - Rohzucker

pr. Septbr.-Dezbr. 64,50, pr. Januar-April 65,59. Spiritus rubig, pr.

Juli 47,50. pr. Augnët 48,00, pr. September-Dezember 49,00, Pr. Januar-Á pril 50,00

Paris, 9. Juli. (W. T. B)

Robzucker 88° bebau,tet, loco 43,50 à 43.75. Weizager Zucker rubig, Nr, 3 pr. 100 Kilogramm pr. Jali 46.75, pr. Angnst 47,00, pr. September 47,30, pr. Oktober-Januar 50,10.

New-YerkK, 9. Jali. (W. T. B.)

_ Waarenbericht. Baumwolle in New-York 104, do. in New. Orleans 10, Raff. Petroleum 7Þ°/g Abel Test in New-York 814 Gd, do. in Philadelphia S5 Gd, rohes Petroleum in New-York 71 de, Pipe line Certificates D. 95% C. Mehl 3 D. 85 C. Rother Wiuter- weizen loco— D. 98 C., pr. Juli D. 994 C., pr. Angust 1 D. Ì C., pr. Septbr. 1 D. 25 C. Mais (New) 53, Zucker (Fair refining Mnscovades) 5,221. Kaffee (fair Bic-) 8,35. Schma's (Wilcox) 6,99, do. Fairbanks 6,80, do. Rohe & Brothers 6 90 Speck 6. Getreidefracht 2}.

Wetterbericht vom 10. Juli 1885, 8 Uhr Morgens.

| Barometer auf |

. 0 Gr. r. d. Mésres-| Stationen. |„iegel reánc. in|

Millimeter. |

Mnllaghmore | 765 Aberdeen , . | 763 Christianeund/| 763 Kopenhagen . | 768 Stockholm „| 767 Haparanda „| 766 St.Petersburg| 765 Moskau .. .| 763 Cork, Queens-| m] 764 Dies l 766 Heldez ...| 767 Sylt 768 Hamburg . 768 Swinemünde | fehlt Neufahrwass ,| 768 M 766 Paris —| 766 Münster . . ,| 766 Karlsruhe . , | 764 Wiesbaden , | 766 München ..| 767 Chemnitz , . 767 | Be 767 NNO Wien e H 764 NW Breslan Er _N He JdA 765 0NO Na 763 W He (¿5 762 |NO

Temperatur in 9 Celsins C4 R.

‘halb bed. | 15 wolkig | 13 heiter!) | 16 wolkenlos | 19 [wolkenlos | 18 wolkenlos 16 wolkenlos Fl wolkenlos 20 wolkig | 14 woikenl, 2) 14 wolkig 3) | 19 wolkenlos | 18 wolkenlos | ST wolkenl. 4) 21 heiter | 19 Regens) | 16 halb bed. | E wolkenlos | 20 wolkenlos 21 wolkenl.s) 21 wolkenlog 20 dunstig | 19 wolkenlos | 21 ¡bedeckt | 19 heiter 19

heiter) O dunstig®) 21

|Wolkenlos 25

| Win d, ; Wetter.

|SW

on m f en Ivo Ema Bom orto

D R Co O O Eo A O O D I dO V0 D d

1) See sehr rubig. 2) See rubig. 3) See sehr rubig, 4) Dunat, Thau. 5) See rubig, Nachts Gewitter, früh Regen. 6) Thau, gestern Mittag Gewitter. 7) See rubig, 8) See glatt.

Anmerkung: Die Stationez sind in 4 Gruppen geordnet, 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel]« europa südlich dieser Zone, 4) Südeurozpa. Innerhalb jeder Grupze ist die Richtung von West nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1=leizer Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = staeif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiget Sturm, 12 = Orkan. :

Uebersgicht der Witterung.

Am gestrigen Tage sind in Ungarn und Galizien. s80wie auch in Ostpreussen aufs Nene beträchtliche Begenfälle aufgetreten, und auch im Ma ngebiete werden Gewittererscheinungen mit geringem Regen beobachtet. Nachdam nun aber seit dem Abende das Barometer in Westrassland gestiegen ist. erstreckt sich das barometrische Maximum von Frankreich bis Finnland, nund die

Ebéeäatée

Neues Friedrich-Fiibelmstädät, Theater, Sonnabend: Zum 84, Male: Der Grofßmogul. Operette in 3 Akten (der 2. Akt in 2 Bildern) mit Ballet von Chivot und Duru, deutsch bearbeitet

von Ed. Jacobson. : Sonntag: Zum 35, Male: Der Grofßmogul.

Geboren: v. Göcne (Kl.

dorf). Gestorben: (Steglitz).

bruar 94 50, 48.10, PE Marques 51,10. Rüböl matt,

Verehelicht: Hr. Lt. Carl v. d. Gröben mit Frl. Ella v. Shack (Bad Kösen). Ein Sohn:

Hrn. Ritimeister Rich. Flottbeck in Holitein). Eine

Tochter: Hrn, Reg.-Baumftr. Démanget (Waren-

Hr. Geh. Reg.-Rath Dr. Ad. Küttge

Hr. Ober-Steuer-Insp. a D. Carl

Groener (Zielenzig). Hr. Baron Ernst Wilh. Alex. von Eberstein (Bohla).

Krolls Theater. Sonnabend: Gastspiel der Hr, Katharina Klafsky, Die Hochzeit des Figaro. t 3 Akten von Mozart. (Gräfin: Frau Klafsky.

Bei günstigem Weiter vor und nach der Vor- tellung, Abends bei brillanter Beleuchtung des Sommergartens Großes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des Hauses unter Leitung von J. C. Engel und des Kapellmeisters Hrn. R. Riedel. Anfang s, der Vorstellung 7 Uhr.

Sonntag: Gastspiel des Herrn Adolf Robinson. Der Vampyr.

Billets und Abonnementsbillets à Dutzend 9 K find vorber zu haben an der Kafse, bei den Herren Bac, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipziger- straße 50 a, C. Heine, Unter den Linden 3, und im Invalidendank, Markgrafenstraße 51a.

[8090]

beschuldigt,

Vergehen gegen Derselbe wird

lung geladen.

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

Iohann Carl Robert Lehmberg, am 21. Juni 1862 zu Rudelstadt, Kreis Bolkenhain, geboren, zu- leßt in Nieder-Hermsdorf, Kreis Waidenburg, wird

als Wehrpflichtiger in der Absicht, fb dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen resp. na erreibtem militärpflitigen Bundesgebiets aufgehalten zu baben.

Alter sich außerhalb des

8. 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.-G.-B. aus

den 22, September 1885, Vormittags 9} Uhr, vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- gerihte zu Waldenburg i. Sl. zur Hauptverhand-

Angust 23.90, pr. September - Dezember 2450, pr. November-Fe- __ Weh! 9 Marques rubig, September-Dezember 12, pr.

Belle - Alliance - Theater, Sonnabend:

Zweites großes Sommernachts-Fest.

Im prachtvollen Sommergarten: Doppel- Concert (Musikcorps Frese und die bedeutend verstärkte Haus- kapelle). Erstes Auftreten des Kärnthner Lieder- Sertetts Sallmeyer. Auftreten der 4 Sängergesell- schaften: der Wierer Duettisten Herren Shmußz und Kater, des Tyroler Trios, Geschwister Suchard, der „California-Diamanten“ und des Concertsängers Herrn H. Melter.

Abends: Bengalische Beleuhtung und brillante Jllumination durch 20090 Gasflammen. Im Theater: Gaftspiel des Hrn. Emil Thomas, Zum 8. Male: Der Aktienbudiker. Posse mit Gesang in 3 Akten von Anton Langer und D. Kalish. Musik von A. Conradi. (Neue Bearbeitung).

s Teig des Concerts 6 Uhr, der Vorstellung E,

Sonntag u. folg. Tage: Der Aktienbudiker.

Familien-Nachrichten. Verlobt: Ful. Elisabeth Naueiser mit Hrn. Dr. med. Leop. Münzberger (Koblenz—Mürster-Mai- feld). Frl. Marie Brandt von Lindau mit Hrn.

Lieutenant Claus von Reuß (Drewen).

Bei unents\chuldigtem Ausbleiben wird derselbe auf Grund der na $. 472 der Strafprozeßordnung von dem Herrn Civil-Vorsitzenden der Ersaß-Kom- mission des Kreises Bolkenhain über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklä- rung verurtheilt werden.

Waldenburg i. Schl., den 4. Mai 1885,

Der Staatsanwalt.

[12824] Oeffentliche Ladung. Der Conditor Georg Friedrich Dorfmüller, zu- lest in Dortmund wohnhaft, geb. am 28. Oftober 1862 zu Zülpich, Kreis Euskirchen, wird besculdigt, als Wehrpflichtiger in der Absicht, sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen oder nach erreichtem militärpflitigen Alter si außerhalb des Bundes- gebietes aufgehalten zu haben,

Vergehen gegen $, 140 Abs. 1 Nr. 1 Str. G. B.

Derselbe wird auf den 18, September 1885, Vormittags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Dortmund ¿ur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben wird derselbe

L Depression im pr. Juli 47.25, pr. August | schoben. Die November-Februar —,

pr. Juli 62,50, pr. August 62,75,

von dem Königlichen Landrath38amte zu Eus- kirwen über die der Anklage zu Grunde liegen- den Thatsaccn autgestellten Erklärung verurtheilt werden.

Zuglei@ ift dur Besbluß der Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Dortmund vom 21. Mat 1885 auf Grund des $8. 140 Str. G. B. und des 8. 326 Str. P. O. das im Deutschen Reiche be- findlie Vermögen des Angeklagten mit Besblag belegt worden, was mit dem Bemerken hbierdurch öfentlih bekannt gemacht wird, daß Verfügungen desselben über das Vermögen der Staatskasse gezen- über nidtig find. (M. 173. 85.)

Dortmund, 3 Juni 1885. Königliche Staatsantvaltschaft.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

(18383] Verpachtung des Königlichen Domänen-Vorwerks Zandershagen im Kreise Franzburg von Jokanni 1886 tis dahin 1904. Gefammtfläwe 473 033 ha darunter 3902 ha Gârten, 345 37ò ha Aer, 106024 ha Wiesen mit einem Grundfteuer-Reinertrage von 11 947 4

2. Bietungstermin am 83, August d, J,, ; __ Vormittags 11 Uhr, in den Näumen der unterzeichneten Königlichen Re- gierung.

Pacbtgelderminimum 15000 # Erforderliches Vermögen 98 009 4A

Leßteres vor dem dem Domänen-De- partemenisrathe, Woedtke nachiuweisen.

Pachtbedingungen in unserer Registratur während der Dienststunden einzusehen.

Stralsund, den 7. Juli 1885,

Königliche Regierung.

m Termin Negierungs-Rath von

[18385] Bekauntmachung.

Während der vom 7. bis 26. September bezw. bis 3. Oktober cr. stattfindenden Manöver der konm- binirten 2. Garde-D vision find für die Märsche der Truppen in den Kreisen Nieder-Barnim, Templin, Prenzlau, Ruppin und cinen Theil des Großherzog- thums Neu-Streliz tägli —-mit Ausnahme der Ruhe- und Liegetage zum Tranétport der Offizier- Cffekten ungefähr 90 zw:ispännige Wagen und zur Abfuhr der Verpflegungs- und Bivaksbedürfnisse von den in Gransee, Fürstenberg i. M., Lychen, Templin, Boizenburg und Strasburg i. U. zu er- richtenden Magazinen im Ganzen ungefähr 800 zwei- und 200 einspännige Wagen erforderlich.

Dieser Bedarf an Fuhrwerken foll an den Mindest- fordernden vergeben werden. Offerten mit Angabe

auf Grund der nach $. 472 der Strafprozeßordnung

des Preises pro Wagen für einen ganzen resp.

Südosten erscheint gegen das Schwarze Meer ver- Morgentemperatur liegt in Deutschland mehrere

Grade über der normalen.

De utsche Se ewarte,

halben Tag sind unter der Bezeichnung „Vorspann“ bis zum 25. Juli d. J. an die unterzcicnete Intendantur einzureicen, an welhem Tage früh 10 Uhr auf dem Bureau (Hollmannstraße Nr. 3, Stube 32) der Verdingungétermin abgehalten wer- den wird. Daselbst liegen auch die Bedingungen zur Eirsicht aus.

Berlin. den 8. Juli 1885,

Zunteudantur der 2. Garde-Znfanterie-Division, [18382] Bekanntmachung.

Zur Vergabe der Tischlerarbeiten zum Weiber- gefängniß bcim neuen Strafgefängniß in Pceungesheim bei Frankfurt a. M. im Mege des éffentliben Submissions-Vcrfahrens steht auf Mittwoch, den 22, d, M., Mittags 12 Uhr, Termin an.

Die Zeichnungen, die Submissions-, die allgemeinen und besonderen Ausführungsbedingungen, sowie die Offerten-Formulare liegen im hiesigen Baubüreau zur Einsicht aus, letztere können auch gegen Er- stattung der Kopialien daselbst bezogen wecden,

Die Offerten sind franco, rersiegelt, mit bezüg- lier Aufscrift versehen, ror dem Termin im hiesigen Baubureau abzageben.

Preungesheim b, Frankfurt a. M,, den 9. Juli 1885,

Der Baurath : Bedcker.

[18389] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerhöbften Pcivile- giums vom 14. August 1882 ausgefertigten An- leihesheinen der Stadt Zossen sind nah Vorschrift des Tilgungtsplanes zur Einziehung im Fahre 1888 ausgeloost worden:

a, Von dem Butstaben A. über je 500 4

die Nummern : 7 87 184 216 245 284 287 375 386 401.

b. Von dem Bachstaben B, über je 200 4

die Nummecn : 4 A0 A

Die Inhaber werden aufgefordert, die au8geloos3- ten Stadtanleibesckeine nebst den nochþ nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und den bierzu gehörigen Zinéschein-Anweisungen vom 1. Jaunar 1886 ab an unsere Kämmereikafse einzureißen und den Nenn- werth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Januar 1886 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihesceine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthbetrag vom Kapital abgezogen.

Zossen, den 8. Juli 1885.

Der Magistrat.

Der Reg.-Baumeifter : Dimel.

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer S

e T t pt | Das Abonnemeat beträgt 2 #4 59 ch&

für das Biertelijahr.

für den Ranm einer Druetßzzile 30 Des

Berlin,

und

K

taats-Anzeiger.

N E M Alle Posi-Anstalten nehmen Bestellung au;

für Derlin außer den Yost - Anstalten anch die Exye-

Sonnabend,

den 11. Juli, Abends,

dition: SW. Wilhelmftraße Nr. 32.

18S.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: i dem evangelishen Pfarrer Böttcher zu Pinne im ; Kreise Samter, dem Rentmeister a. D., Rechnungs-Rath ! Unger zu Hirschberg i. Schl., und dem Steuer-Einnehmer a. D: | Kornmehl zu Frankfurt a. O., früher zu Schönfließ N.-M., den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Legations-Rath, } Professor Dr. Brugs\ch zu Berlin den Königlichen Kronen- : Orden zweiter Klasse; dem Landrath a. D. von Bethmann- } Hollweg zu Hohen-Finow im Kreise Ober-Barnim, und dem Postdirektor Mittelhaus zu Dortmund den Königlichen

Kronen-Orden dritter Klasse; sowie dem Postsekretär Schotten | dem Telegraphen-Sekretär a. D. Holland zu !

zu Kassel, e J Stettin, dem Strafanstalts-Sekretär Streblau zu Celle, dem Post-Bureau- Assistenten Klink zu Breslau, und dem städtishen Verwaltungs-Sekretär Froi gh eing zu Düfseldorf den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse Ä verleihen.

Deutsches Reich.

Dem Herrn William W. Lang ist das Exequatur des Reichs als Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika in

Hamburg ertheilt worden.

BetanntmaGuUng, t betreffend Ergänzung der Anlage D zum $8. 48 des Betricbs-Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands.

Auf Grund des Artikels 45 der Reichs-Verfafsung hat der Ls a seiner Sizung vom 4. Juli d. J. Na(- ehendes beschlossen : l is „Jn der Anlage D zum $. 48 des Betriebs - Reglements für die Eisenbahnen Deutschlands i hinter Nr. XXXVIII unter Nr. XXXVIII a folgende Bestimmung einzuschalten : XXXYVIII a. Flüssiges (fondenfirtes) Ammoniak darf nur in Behältern aus Schweißeisen, Flußeisen oder Gußstahl, welche bei amtliher Prüfung einen Druck von 100 Atmosphären ohne bleibende Verände- rung der Form ausgehalten haben, zur Beförderung aufgeliefert werden. Ein amtliher Vermerk auf den Behältern muß deutlih erkennen lassen, daß die Prüfung hierauf, und zwar innerhalb Jahresfrist vor der Aufgabe stattgefunden hat. Die Behälter sind fest in Kisten derart zu verpacken, daß der vorgedachte Vermerk bei der bahnseitigen Annahme ohne Schwierig- keit sichtbar gemacht werden kann.“ Berlin, den 7. Juli 1885.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den bisherigen ordentlichen Professor an der Königlich bayerishen Technischen Hochschule in München, Dr, ohann Friedrih Wilhelm von Bezold, zum ordentlichen Pro- fessor in der philosophischen Fakultät der Universität Berlin, owie : | die Gerihts-Assessoren Pfannkuchen, Petsch, Peper- hove und Stange zu Amtsrichtern zu ernennen; ferner den Rechtsanwalt Warmbrunn zu Neisse, der von der dortigen Stadtverordneten - Versammlung getrossenen Wahl

Amtsdauer von zwölf Jahren zu bestätigen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- D

Jn der ¿0 Turnlehrerinnenp rüfung

angt:

Medizinal-Angelegenheiten. Verant tmäaqG una.

1) Emma Albrecht, Lehrerin zu Berlin,

2) Marie Becken zu Memel, : 3) Martha Böhme, Lehrerin zu Berlin,

nover,

5) Marie Bratuscheck, Lehrerin zu Berlin, 6) Helene Brunkow zu Landsberg a. W., 7) Elise Büttner zu Berim,

8) Selma Burghardt, Lehrerin daselbst, 9) Helene Depont,

gemäß, als Bürgermeister dieser Stadt für die geseßliche

im Monat Mai d. J. zu Berlin abgehaltenen haben das Zeugniß der Befähigung ad Ertheilung des Turnunterrichts an Mädchenschulen er-

4) Johanna Borchers, Handarbeitslehrerin ïz u Han-

Handarbeitslehrerin daselbft,

10) Anna Diedrich zu Kolbergermünde, 5 | 11) Margarethe Dittrich, Lehrerin zu Deutsh-Krone, ; 12) Antonie Eckardt, desgl. zu Berlin, : 13) Anna Fried, desgl. daselbft, ; i 14) Emma Friese, Handarbzitslehrerin zu Berlin, 15) Melitta Ger cke daselbst, L 16) Elisabeth Görner, Lehrerin zu Spandau, 17) Rosalie Grätsch, desgl. zu Berlin, 18) Helene Grell, Mgi. da), 19) Elisabeth Heinrich, desgl, daselbst, : 20) Auguste Heinrich, Handarbeitslehrerin daselbst, 21) Bertha Hensel zu Stegliß bei Berlin, 22) Anna Herfordt, Lehrerin zu Berlin, 23) Helene Kaiser, Zeichenlehrerin daselbst, 24) Elise Kalb daselbst, | E 25) Elise Kallmann, Lehrerin daselost, 26) Elise Karsten, Handarbeitslehrerin daselbst, 27) Marie Kaulicke, Lehrerin daselbst, 28) Marie Klamwitter daselbst, 29) Olga Klein, Lehrerin daselbst, 30) Margarethe Koch, Handarbeitslehrerin daselbft, 31) Helene Köth, Lehrerin daselbft, 32) Elisabeth Lent, desgl. daselbst, 33) Johanna Maschke, desgl. daselbst, 34) Agnes Meinedcke zu Blankenburg a. H., 35) Alma Mohrhoff, Zeichenlehrerin zu Hannover, 36) Emma Morszeck, Lehrerin zu Berlin, 37) Cäcilie Movius, desgl. zu Potsdam, 38) Anna Müller, desgl. zu Berlin, 39) Margarethe Müller daselbst, : 40) Anna Neumann, Lehrerin zu Berlin, 41) Lina Niemann, Lehrerin zu Lüdenscheid i. Westfal, 42) Emma Nöbel, esl. zu Eberswalde, 43) An na Ollendo rf, desg. zu Berlin, 44) Gertrud Passow, desgl. daselbst, 45) Magda Permwo, desgl. daselbst, : : 46) Marie Peronne, Handarbeitslehrerin daselbst, 47) Anna Philippson zu Hamburg, 48) Marie Rahm, Lehrerin zu Berlin, 49) Anna Reim, desgl. daselbst, 50) Rosa Reiwald, desgl. daselbst, 51) Anna Riet, desgl. daselbft, 52) Helene Röder daselbst, 53) Marie Rolappe, Schulvorsteherin daselbst, 54) Helene Sachse, Lehrerin daselbst, 55) Emma Schäfer, Handarbeitslehrerin daselbst, 56) Martha Schilling, Lehrerin daselbst, 57) Jda Schlötcke, desgl. daselbst, 58) Ernestine Schmidt, Handarbeitslehrerin zu Han- nover, i S 59) Anna Schröder, Lehrerin zu Berlin, 60) Hulda Schuls, desgl. daselbst, 61) Helene Schulze, desgl. daselbst, : 62) Margarethe Schulze, desgl. zu Pankow bei Berlin, : S 63) Hermine Shwalbe, Lehrerin zu Berlin, 64) Elise Seifert daselbst, i 65) Helene Simon, Lehrerin zu Berlin, 66) Rosa Singer, Lehrerin daselbst, i 67) Klara von Szczepaúsfi, Lehrerin zu Dreeß bei Neustadt a. D,, 68) Jda Tänzer, desgl. zu Berlin, 69) Margarethe Tamanti, desgl. daselbst , 70) Marie Tetner, desgl. daselbst, 71) Cäcilie Voller dae 72) Klara Vogel, Lehrerin daselbst, 73) Karoline Wallmann daselbst, 74) Bertha Wasewiß, Lehrerin daselbst, 75) Jda Wendel daselbst, e S 76) Thekla Willing, Lehrerin daselbst, ; 77) Margarethe von Winterfeld, desgl. daselbst , 78) Helene Wischhusen daselbst, . / 79) Katharine Zeiske, Handarbeitslehrerin da- selbst, und E : S 80) Auguste Ziegler daselbst. Ferner haben in einer Ergänzungsprüfung fn demselben Termine : f “—— 81) Luise Fromme, Handarbeitslehrerin zu Magde- und 1 j j N Margarethe Sarre zu Schöneberg bei Berlin das Zeugniß der vollen Befähizung zur Ertheilung von Lurn- unterriht an Mädchenshulen, und in derselben Turn- i Uf at i E E atis Kbhler zu Reinickendorf bei Berlin ein Befähigungszeugniß unter Vorbehalt einer Ergänzungsprüfung

erlangt. 5 Berlin, den 4. Juli 1885. : 5 Der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal- Angelegenheiten. Jm Austrage : Barkhausen.

i

! in Berlin, der Notar Schippers in Kirchberg in den Bezirk

JFustiz-Ministerium. Versetzt sind: der Amtsrichter Dr. Kronecker in Berlin

als Landrichter an das Landgericht T in Berlin, und der Amtsrichter Steinkopf in Gollnow an das Amtsgericht T

des Landgerichts zu Köln, mit Anweisung seines Wohnsizes in Ehrenfeld, und der Notar Schaefer in Mayen in den Bezirk des Landgerichts zu Bonn, mit Anweisung feines

: Wohnsißes in Bonn.

In der Liste der Rechtsanwälte sind gelöscht : der Rechts-

| anwalt Tietze bei dem Amtsgeriht in Suhl, der Rechts-

anwalt Lenz bei dem Landgericht in Schneidemühl, der Rechtsanwalt Binzer bei dem Amtsgericht in Brandenburg, und der Rechtsanwalt Bönner bei dem Amtsgericht in

; Attendorn.

In die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen: der

Rechtsanwalt Tieye aus Suhl bei dem Amtsgericht in

Eilenburg, der Gerichts-Asessor Pa vel bei dem Landgericht in Breslau, der Gerichts-Assessor Römer bei der Kammer für Handelssahen in Bochum, der Gerichts-Assessor Elgtbacher bei dem Landgericht in Köln, und der Gericht3-Afsessor Magnus bei dem Landgericht in Allenstein. Der Rechtsanwalt und Notar, Justiz-Rath Kremn1ig in Berlin, der Rechtéanwalt und Notar Dr. Mankiewicz in Dt. Krone und der Rechtsanwalt und Notar Struckmann

in Lüdenscheid sind gestorben.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten,

Bekanutm&äGung.

Die in Gemäßheit der Bekanntmahung vom 27. März 1878 (Centralblatt für das Deutsche Reih S. 160) beim Beginn des kommenden Winter-Semesters in der hiesigen Thier- arzneishule abzuhaltende thierärztlihe Fahprüfung be- dinnt al 15 D D e

Die Meldungen zu dieser Prüfung haben bis spätestens zum 10. desselben Monats bei dem unterzeihneten Direktor zu erfolgen. S

Berlin, den 9 Jui 1885. _—

Königliche Thierarzneishul-Direktion. Roloff.

Abgereist: der Ministerial-Direktor im Justiz-Ministe- rium, Wirkliche Geheime Ober-Justiz-Rath Droop, nach der Schweiz.

Bekanntmachungen, die Unfallversiherung betreffend.

VéektänntmäGuna,

betreffend die Anmeldung unfallversiherungs- pflihtiger Betriebe.

In Gemäßheit des $. 11 des Geseßes über die Aus- B der Uet und Krankenversicherung vom 28. Mai 1885 (Reichs-Gesebblatt Seite 159) in Verbindung mit 9: 11 des Unfallversiherungsgeseßes vom 6. Juli 1884 (Reichs- Gesetblatt Seite 69) hat jeder Unternehmer eines unter den 8, 1 des erstgenannten Geseßes fallenden Betriebes

mit Ausnahme des gesammten Betriebes der Post- und Telegraphenverwaltungen, sowie der Betriebe der Marine- und Heeresverwaltungen, endlih der vom Reich oder von einem Bundesstaat für Reichs- beziehungsweise Staatsrehnung verwalteten Eisen- bahn-, Baggerei-, Binnenschiffahrts-, Flößerei-, Prahm- und Fährbetriebe e binnen einer vom Reichs-Versiherungsamt zu bestimmenden Frist den versicherungspflihtigen Betrieb unter Angabe des Gegenstandes desselben und der Zahl der durchschnittlich darin beschäftigten D A Personen bei der unteren erwaltungsbehörde anzumelden. __, : 5 Fit una Ger E Des hat das Reichs- ersiherungsamt eine Anmeldungst E bis zum 20, Ali d. J GUsGuUe o festgeseßt und diese Frist dur Bekanntmachung vom 5s. Juni 1885 im „Centralblatt für das Deutshe Reih“ und im amtlichen Theile des „Reichs-Anzeigers“ veröffentlicht. .

Demgemäß werden die Untecnehmer der unter den Z. 1 des Geseßes vom 28. Mai 1885 fallenden, in die berufs- genossenschafstlichhe Organisation aufzunehmenden, im Stadt- kreise Berlin vorhandenen Betriebe hierdurch aufgefordert, binnen obiger Frist die Anmeldung bei der mit den Obliegen- heiten der untern Verwaltungsbehörde im Sinne des Geseßes betrauten Abtheilung IT des Polizei-Präsidiums, und zwar

durch Vermittelung desjenigen Polizei- Reviers, in welhem der Betrieb bezw. die Betriebsleitung stattfindet,

zu bewirken.