1885 / 165 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eb. Wagner, cingetrag-nen Kaution von 661 Tklr. 60 Groschen, 5 :

hat das Königlicde Amtegericht durd den Amtérihter Neumann-Vartmann 4. Iuli 1885 für Ret erkannt: Ss Alle Diejenigen, welbe Ansprübe oder Recbte

rade Band I. Blatt 19 in der driiten Abtheilung unter Nr. 1 eingetragen ftehen, wel&e Post dur Gession vom 9./15. November 1864 an die Ghesrau Maria Catharina Schütt, geb. Jürgensen, în Rinkenis übertragen worden, ist na Mens Aufgebot dur< Urtheil des unterzetwneten Sert Alle Die , welÞbe Än ; “gy T Juli d, J. für kraftlos erklärt. -.-. „- j auf die auf dem Grundstück Neuties Qo e D Flensburg, den 11. Juli 1885. «#5 | tbeilung Tir. Nr. 12 fur die Frau © f a E Königliches Amtsgericht, IT. Abtheilung. harne Friederike von Rerin, grie err T Brüjkmann. getragene Kaution von 661 Tklr. 60 Sro}@en Yacen, E Li solche aber bisher nit angemeldet haben, werden mit ibren Ansprüchen auf bezeichnete Poft aué- geschlossen und das übe Poît gebildeteZDotu- ment wird für kraftlos erfl e Die Kosten des Verfak hat der Antrag1telicr,

den zahlt, eingetragen aus der Urkunde vom 14. August 1845 und 24. Dezember 1846, für ausges&lofen erklärt und werden die Kosten den Antragíftellern zur Last gesetzt. Hörter, den 10. Juli 1885. Königliches Amts8gericht.

40) Emil Michaelis Julius Menz, geb. am 14. No- vember 1863 zu Berlin, 41) Garl Eduard August Michaelis, geb. am 13. November 1863 zu Berlin, E 42) Errst Richard Müller, geb. am 4. August 1863 zu Berlin, . 43) Carl Robert Marx Neyen, geb. am 5. Juni 1862 zu Berlin, 44) August Felix Julius Nathanson, geb. am 25. August 1862 zu Berlin, 45) Eduard Noa, geb. am 27. Oktober 13€2 zu Derlin, 46) Carl Paul Bernhard Neumann, xçeb. am 23 Mai 1862 zu Berlin,

107) Færmann Emil Otto Völker, geb. am 16. Ok- | tober 1/363 zu Berlin,

108) Kaufmann Gustav Hugo Wirth, geb. 1. O ober 1859 zu Berlin,

109) Wilbelm Emil Wittkopp, geb. am 20. vember 1860 zu Berlin,

110} Kaufmann Franz Carl Weber, geb. 26. März 1860 zu Berlin,

111) Steindru>er Friedri Wilhelm Günther Wilke, «seb. am 17. Januar 1860 zu Berlin,

112) Klempner Iosef Daniel Willis, geb. 1. Dezember 1860 zu London,

113) Mechariker Carl Eduard Walther, g-b. am 27. November 1860 zu St. Peterébura,

Abschätzungen und andere das Grundftü> betreffende Nathweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen können in der Gerichts\{hrciberei, Neue Friedrich- straße 13, Hef part., Zimmer 42, eingesehen werden.

Alle Realbere<tigten werden aufgefordert, die nit von selbst auf den Ersteher übergehenden An- sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermerks nit hbervorgina, insbesondere der- artige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- kebhrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Ver- fteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspricht, dem Gerichte glaubhaft zu

Iobann Stanislaus Drofte zu Allendorf eingetragen steben, ferner von 6) Flur I. Nr. 33 am kleinen Oedenberg, Hol-

(18411) Anirag des Herzogl. S. Meiningen'séen |

Ì _>eefisfus roctden alle ticjenigen Personen, welbe zung, 24 a 97 qm, : Ÿ E A Besluß des vormaligen Landgerichts | 7) Flur I. Nr. 37 daselbft, Weide, 29 a 58 qm, a ecm 19. September 1864 in gerichtlibe 8) Flur I. Nr. 320 im Felbechofe, Wiese, 24 a Ber cestration genommenen, z. Zt. si< auf circa 64 qm, 70 4 belaufenden Na(laß der Marie Dorothea 9) Flur I[lI. Nr. 191 an dem grünen Berge, Le "eride Lachmund, ge. Döll, von bier, verebeliht Aer, 39 a 93 gm, Î air un mit dem Schuhmacher Johann Georg 10) Flur III. Nr. 352 am Stautenberge, Aer, L und aus Salzungen, zuleßt in Kalamazov im 28 a 51 qm, y E Nordamerika, Erbrechte haben,

Ä ; L Es icbigan in E Flur Iv. Nr. 70/1 vor der niedersten Paarte, , aar” E in dem au arten, 1 a 22 qm Ÿ Hiermit

f : ;, deu 16. Dezember 1885, 12) Flur 1V. Nr. 142/2 im Haspel, Garten, 1 a Mittwoch

¡u Tiegenhof

anI Nos-

am [19521] A Es ift beut auf Antrag der Sciffteignerin Wil- belmine Schulze und des Sciffésteuermanns Gustav Sabin zu Beeskow nachstehendes Auss{lufurtheil ergangen : #

Die Ges%wister Anna Margarethe und Friedrich Wilbelm Sabin und deren unbekannte Rechtsnacb- folger werden mit ihren Ansprüchen an die 1m

am [19473]

Dur Aus\{lußurtheil vom 10. Juli Svarkafsenbub Nr. 2693 der Gnefener Kr ) kae über 57,53 Æ (ungere<bnet die Zinfen), aus

F. Vorrnittags 10 Uhr,

47) Theodor Mar Hermann Natusth, 11. Juli 1863 zu Berlin,

48) Garl Ferdinand Mar Nicolaus,

. Oktober 1863 zu Berlin,

geb. am

geb. am

Ce

g Oscar Alfred Pieztzols, r 1861 zu Berlin,

er Iobann Friedrih Richard Plat, geb. ust 1861 zu Berlin, ¿s Gottfried Ghristian Pahlke, geb. am 62 zu Berlin,

geb. am

geb. am

geb. am am

geb. am

geb. am

geb. am

ged. am

maun, geb. am 13. August 1862 zu Berlin,

15. Juli 1862 zu Berlin,

Wohnsitz beschuldigt,

tritie in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bunde8gediet verlassen oder nah erreichtem militär- pflichtigen Alter sid außerhalb des Bundesgebietes

114) Mechaniker Georg Weinlandt, geb. 20. Juni 18€0 zu St. Petersburg,

geb. am 5. September 1861 zu Berlin, 116) Mechaniker Friedri gcb. am 22. Juli 1861 zu Berlin,

geb. am 19. August 1861 zu Berlin,

1861 zu Berlin, 119) Eugen Paul Wolff, geb. am 31. Janua 1861 zu Berlin,

29. Arril 1861 zu Berlin, 121) Wilbela Georg Weißhand, 19. Januar 1862 zu Berlin,

geb.

6. Juni 1862 zu Berlin,

24. April 1862 zu Berlin,

24. Dezember 1862 zu Berlin, 125) Baugewerks\<hüler Richard Traugott mann MReinbcld Wagner, geb. am 13. O 1862 zu Berlin,

126) Photograph Otto Leopold Eduard Will geb. am 12. Oktober 1862 zu Berlin,

5, Mai 1862 zu Berlin,

28. September 1862 zu Berlin, 129) Ludwig Wronsky, geb. zu Berlin,

zu Berlin, 131) Stndieeus techn. Leon Wiener, geb. 15, Juli 1862 zu Berlín,

geb. am 4. Dezember 1863 zu Berlin, 133) Rudolf Eduard Carl Weiße 10. August 1863 zu Berlin,

134) Adolf Max Weiz, geb. am 14. August 1863 zu Berlin,

geb.

1863 zu Berlin, 136) Paul Friedri< Wilhelm Werner, geb. am 12, März 1863 zu Berlin, 137) Bâdter Ecnst Albert Heinrih Westphal, geb. am 10. April 1863 zu Berlin, 138) Hermann Fedor Ernft Weyrauth, geb. am 18, Dezember 1863 zu Berlin, 139) Richard Julius Wilhelm Winser, geb. am 29. April 1863 zu Berlin, 140) Leopold Anton Wohlrab , geb. am 3. Juli 1863 zu Berlin, 141) Musiteleve Friz Wrousky, geb, am 13. Juli 1863 zu Berlin, 142) Musikus Otto Albert Hermann Welke, geb. am 22, November 1864 zu Berlin, 143) Fleischer Wilbelm Friedrih Wolff, geb. am 2. Dezember 1864 zu Berlin, 144) Musiker Gottfried Ziegler, 12. August 1859 zu Berlin,

145) Swlofser Heinri<h Carl Richard Ziegler, geb, am 9, März 1560 zu Berlin, 146) Seemann Ernst Johannes Paul Zäkel, geb. am 7. Mai 1860 zu Berlin, 147) Gymnasiaft Heinrih Oscar Dimitri Zabel, geb. am 13 /1. August 1860 zu St. Petersburg, 148) Willy Victor Zimmermann, geb. 14. Februar 1862 zu Berlin,

149) Commis Dito Carl Ferdinand Zabel, geb. am 13. Oktober 1862 zu Berlin,

150) Gustav Hermann Felix Ziele>e, geb. am 9, Februar 1862 zu Berlin,

151) Tapezier Johann Mar Hermann Zimmer-

geb. am

am

152) Mechaniker Wilbelm Ferdinand Zierrath, geb am 17, Mai 1862 zu Berlin, 153) Otto Emil Auzust Carl Zoeller, geb. am

jämmtlich unbekannten Aufentbalts, deren leßter oder Aufenthaltsort Berlin gewesen ist,

als Wehrpflicbtige in der Absicht, si< dem Ein-

am

gel, am

z am

aufgehalten zu haben.

vor Strafkawmer I. des Königlichen Landgerichts L,

Verge“en, gesezbuc8. Dieselben werden auf Gen 2. Segtember 1885, Vormittags 9 Uhx,

strafkar nah S. 1401 Strafe

_AUlt-Moavit M, 1/2 1, eal 9 ur Hauptverhandlung geladen. Bet unentsz!ldigtem AuEbleiben werden dieselben

am 115) Mectariker Carl Heinri Bruno Wünsch, Carl Alfred Wens, 117) Kellner Berthold Emanuel Rudolf Winkler, 118) Friedri< Mar Emil Wilsch, geb. am 7. Mai

120) Häinri< Arikbur Robert Weber, geb. am am 122) Hermann Paul Hugo Wulfert, geb. am 123) Julius Hermann Robert Wolff, geb. am 124) Ioharn Wiibhelm Valentin Waitz, geb. am

Her-

ftober

127) Paul Franz Carl Wojciechowsky, geb. am 128) Victor Albert Emanuel Werner, geb. am am 21. April 1862

130) Arbeiter, jeßt angeblib Gymnastiker Albert Julius Robert Wisch, geb. am 6. Februar 1862

am 132) Kaufmann Carl Friedrich Albert Wehrfeld,

am

135) Ferdinand Otto Wenning, geb, am 21. Juni

L

machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nit berü>si<htist werden und bei Vertheilung des Kaufgeldes gegen die berüctsichtigten Ansprüche im Range zurü>treten.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grund- ftücks beanspruchen, werden aufgefordert, vor S{luß des Versteigerungstermins die Einstellung des Vers fahrens berbeizuführen, widrigenfalls nah erfolgtem Zuscblag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspruch an die Stelle des Grundstücks tritt. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 10. Oktober 1885, Mittags 12 Uhr, an Geribtsftelle, Neue Friedrichstr. 13, Hof part., Saal 40, verkündet werden. Berlin, den 4. Juli 1885.

Königliches Amtsgericht T., Abtbeilung 53.

[19445] Der zur Zwangsverfteigerung der dem Scbuh- machermeiîter Ernst Rash bier gehörigen Grund- stüde auf den 18. Juli c. anberaumte Termin wird dem Antraae des Verwalters im Konkurse des 2c. Rasch gemäß hiermit wieder aufgehoben, dagegen follen dem Antrage desselben gemäß am 29, August d. J.,

Vormittags von 11 Uhr ab, im Gastibof zum weißen Roß bier die nob bes{hrie- benen, dem Scwuhmacerneister Ernst Rasch und dessen Bruder Valentin Rasch bier gehörigen Grund- stü>de öffentliÞh im Wege der Zwangsvollstre>ung versteigert werden. Die näheren Nachweisungen über den Versteige- rungsgegenstand und die Verkaufsbedingungen föônncin auf der Geribtss<reiberei des Herzogl. Amtsgerichts eingesehen werden. Unbekannte MRealgläubiger werden aufgefordert, ihre Anfvprüche an den Erlös bei Vermeidung des Aus\<{lufses von dexr M.fse bis zum Versteigerungs- termin geltend zu machen.

Zella, St. Blasii, den 13. Juli 1885.

Peepgs Amtsgericht. 5

Halm. Grundstü>…s-Beschreibung :

1) 09 Ar ein Wohnhaus mit Zubehör in der

Hinterzelle, Brand-Kat. Nr. 240, Flurb,

Nr. 253, taxirt auf 5580 4, 2) 29,2 Ar Wiese und Land am Kopvfbrunnen,

Flurb, Nr. 496, tarirt auf 1000 4

K 6/85. [19446] Bekanntmachung. Zur Anßbörung der Genofsensczafter mit ihren etwaigen Erinnerungen gegen den vom Vorstande der Kreditgesellshaft zu Muldszen Eingetragene Ge- nossenschaft mit dem Antrage auf Vollstre>barkeits- erklärung eingereichten Vertbeilungsplan ist gemäß 8. 53 des Geseßes vom 4. Juli 1868 Termin auf den 6. August 1885, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgericht anberaumt. Der Vertbeilunasplan liegt vom 3. August c. ab zur Einsicht der Genossenschafter bei dem Gericht, Zimmer Nr. 22, offen. Wehlau, den 8. Juli 1885. Köntalicbes Amtsgericht. Fald>enthal.

[19455] _ Anfgebot, Das angebli verloren gegangene Sparkassenbu der Sparkasse des Kreises Münster Nr. 1101 über 99,61 M4, ausgefertigt für den Wilhelm Alovsius Kadel, soll auf den Antrag der Dienstmagd Caroline Kadel zu Münster bebufs neuer Ausfertigung auf- aeboten werden, Der Inhaber des vorbezeichneten Sparkafsenbuchs wird aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 10, Februar 1886, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten Gerichte, Terminszimmer Nr, 27, fein Recht anzumelden und das Buch vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung dessel- ben erfolgen wird. | Münster, den 8. Juli 1885,

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung VI,

[19453] Aufgebot.

Auf den Antrag des Nachiaßipflegers Re<ht8anwalt Smit zu Münster werden die unbekannten Rechts- nafolger der am 11. August 1884 in Mürfter verstorbenen Wittwe des Schuhmacbers Iohann Kronz, Sophie, geb. Pieper, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine

__ den 12. Mai 1886, Vormittags 11 Uhr, ibre Rechte und Ansprüche auf den Nachlaß der Wittwe des Shubmacbers Johann Kranz, Sophie, geb. Pieper, im Werthe von 137,39 4, bei dem unterzeiwneten Gerichte, Zimmer Nr. 27, anzu- melden, widrigenfalls der Nacblaß ih

den meldenden und legitimirenden Erben, in Erman- gelung dessen aber dem landesherrlichen Fiskus würde verabfolgt werden; der h später meldende

53 qm, 13) Flur V. Nr. 8 in der Wamme>e, A>er, 45 a 74 qm,

14) Flur V. Nr. 9 das., Weide, 14 a 76 qm,

15) Flur V. Nr. 106 in der Sthli>ersclade, Aer,

0a 71 qm,

16) Flur VI. Nr. 176 auf dem Steinkliappert A>er, 25 a 60 qm,

„:17) Flur VI. Nr. 251 Etter dem Hahnenknochen, Adr, 34-a 75 gm, :

E Flur VI. Nr._373/1 im Kolkenéesiepen, Wiese, 20 a, A

19) Flur VI. Nr. 374/1 daf, Wiese 1 a 99 qm,

der Steuergemeinde Allendorf, wele im Grund- buche no< nicht berichtigt sind, zum Zwecke der Besigtitelberihtigung gemäß dem Gesetß vom 7. März 1845 Gesez-Sammlung Seite 160 und bezw. (zu 6 bis 19) gemäß S. 135 Ne. 2 der Grundbuch- ordnung beantragt.

Bezeichnete Parzellen werden laut vorliegenden amtlichen Attiestes vom Antragsteller besessen und war derselbe bereits am 1, Oktober 1872 im Besitze.

Es ergeht daher an alle bekannten und unbe- kannten Eigenthuméêprätendenten die Aufforderung, ihre Ansprüche und Rechte auf obige Grundstü>e svätestens im Aufgebotstermine am Gerichtstage in Allendorf i. W. den 3. Dezember 1885, Vormittags 11 Uhr,

nzumelden, mit der Verwarnung, daß im Falle

nicht erfolgender Anmeldung und Bescheinigung des vermeintlichen Widerspruchérecbts der Ausschluß aller bekannten und unbekannten FigenthumSe&prätendenten und die Eintragung des Besißtitels für den Antrag- teller erfclgen werde.

Balve, den 6. Juli 1885,

Königliches Amtsgerißht.

[19447] Aufgebot. Infolge Antrags des Landboblsmannes Marcus Nielsen auf Aaroe, als gerichtli<h bestellten Vor- mundes des unbekannt abwesenden Seemannes Niels Erisen von Aaroe, eines Sohnes der ver- storbenen Abnahmeleute Erich Jepsen und Kirsten, geb, Iepsdatter daselbst, auf Todesertlärung seines genannten Mündels, werden der genannte Seemann Niels Erichsen und seine unbekannten Erben hier- mittelst aufgefordert, sich spätestens in dem auf Donnerstag, deu 10. Dezember cr.,

Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine zu melden und ihre Rechte geltend zu machen, widrigenfalls der Niels Erichsen für todt erklärt und sein Nacblaß seinen bekannten Erben ausgehändigt werden wird. Hadersleben, den 14. Iult 1885,

Königliches Ar, Vbth. II.

. C) Joy.

Veröffentlicht: Ketelhohn, Erster Gerichts\cbreiber. [19452] Anfgebot. Behufs Eintragung einer Verpfändung des Schiffes Sophia Catharina, Unterscheidungs-Signal K. D P. E. von Oldersum (Eigenthümer Swiffs- capitain Gerriet Wiers zu Emden, früher zu Older- sum) in das Sciffsregister wird ein Aufgebot dahin erlassen, daß etwaige frühere Verpfändungen dieses Schiffes spätestens in dem auf Mittwoch, den 16. September d. J., . Vormittags 10 Uhr, damit anberaumten Termine bier anzutclden sind. Der Gläubiger, welcher die Anmeldung unterläßt, verliert sein Vorzugsreht gegenüber den Gläubigern welhe in das Swciffsregister werden eingetragen werden. Emden, den 12. Juli 1885, Königliches Amtsgericht. T. Hadce.

[19519] _ Aufgebot. Das Sparkassenbuch der Kreis-Sparkafse zu Hal- berstadt, Nr. 6433, über 113 4 94 F nebst Zinsen, auêgefertigt für Fräulein v. Rahden, ift angebli verlocen gegangen und soll auf den Antrag der Gigenthümerin amortisirt werden. Es wird daher der Inhaber des Buchs aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine, den 27. Zanuar 1886, Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. H seine Rechte anzumelden und das Buch vorzulegen, Ra die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Halberstadt, den 8. Juli 1885.

Königliches Amt8zeriht, Abtheilung IV.

[19454] Aufgebot.

_Der Halbmeier Heinri< Meyer No. ass, 51 zu Gelmbaw hat glaubhaft gemact, daß er das Eigenthum eines, in seinem Besitze befindlichen auf Goimbacter f |

?

bestimmte und ihre G ¡u bescheinigen, für verlustig era

N wiesen werden.

n Aufgebotstermin dahier zu ers{einen Erbrechte an den Nawblaß anzumelden und bei Vermeidung, daß fie derselben <tet und der Nablaß denjenigen welhe die nächsten Ansprüche eventuell dem Fiskus wird Über-

des Auss{hlufßurtheils

vez G de ni

Erschienenen,

der S 2 besceinigen,

daran

Termin zur Eróffnung wird aus a two, den 23. Dezember 1885, au Vormittags 10 Uhr, bestimmt. E , den 7. Juli 1885. D I. Amtsgeriht, Abth. I.

Oskar Müller.

Bekanntmachuug. S ; cines E Reno Hes V - Eintragung als Eigenthümer im Grundbducbe seiner ° Biesenbauer Hrinrih Katthoefer zu Neuen- firen das Aufgebot folgender Grundftü>e: Flur 14 Nr. 100, 101, 102, 103 und 104 der Katastralgemeinde Neuenkirchen, als deren Eigenthümer der Aufktions- fommissar Joseph Schul zu Neuenkirben Band I. Blatt 79 eingetragen ift, nach den Borschriften des Gesetzes rom 7. März 1845 beantragt. i Es werden daher alle Diejenigen, welde CEigen- thumzansprüde an dieten Grundstüen geltend zu achen habe e l } S a hiesiger Gerichtsftelle auf den 18. Oftober 1885, Morgens 10 Uhr, anberaumten Termine anzumelden, mit der Warnung, daß die Ausleihen- den mit ibren etwaigen _Realan’prücen auf die Grundstüce präfludirt werden, und ihnen deéhalb ein ewiges Stillsbweigen auferlegt wird. Rietberg, den 9. Juli 185d. Königliches Amtsgericht. 450 Eßlingen, Bs Aufgebot. h F Die Christiane Marie Haller, Kutschers-Wittwe in Stuttgart, als Recbtsnacbfolgerin der See Hahn's Wittwe in Wäldenbronn, hat das Aufgebot von dem jg. Gottfried Hahn, ledigen Weingärt- ner in Wäldenbronn, dem Wachtmeister Christian Scwarz im K. 4. Reiterregiment 1n Stuttgart laut U.-B, von Eßlingen, Thl. 5 Bl. 2.60 vom 16, Juli 1852 über ein tro. 25, Juni à d ‘/o verzin8licbes Anlehen von 80 Fl. umen. angeblich verloren g n Pfand!cheins beantragk. y : iter Hes Sbeke zugelassen und wird gemäß Beschlusses vom 9. Juli 1585 der unbekannte In- haber des Pfandscbeins ausgesordert, feine Rechte pätestens in dem auf i its Samstag, den 30. Januar 1886, Vormittags 9 Uhr, i vor dem diesseitigen Gericht anberaumten Aufgebots8- termin geltend zu machen und den Pfandscein vor- zulegen, widrigenfalls der leßtere {ur frafilos er- klärt wird. 1 18d Den 9. Zuli 10009. : göniglihes Amtsgeridt. May ser, Gerichtsschreiber.

9449 q Zur lEclangung

es

Lo

19465 Auss{lußurtheil., _ . i Ae den gn des Grundbesiters8 Gottlieb Sender in Alt-Kelbonken erkennt das Königliche Amtsgericht zu Sensburg dur den Gericht8-Assefsor Sanio, daß die unbekannten Berechtigten mit ihren Ansprüchen auf die im Grundbu von Alt - Kel- bonken, Bl. 22 Abth. IILI. eingetragenen Posten: Nr. 2 und Nr. 3 mütterlide Erbtheile des Jo- bann Danielzi> und der Louise Danielzik von je 5 Thlr. 22 Sgr. 2 Pf., eingetragen auf Grund der Erbtheilungéverhandlung vom (. und 8. Ui 1814, e ] - wie biemit gesbicht, auszuschließen und die Posten im Grundbuche zu löschen. Sensburg, den 6. Juli 1885. Königliches Amtsgericht.

{19464]: Ausschlußurtheil. Auf den Antrag des Grundbesigers Samuel Killish in Krummendorf erkennt das Königliche Amtsgericht zu Senéburg durch den Gerichts-Ahessor Sanio, _ —- i daß die unbekannten Berewtigten mit ihren An- \sprücen auf die im Grundbuhe von Krummendor! Bl. 11 Abth. 11x. eingetragene Poft: 5 _ Nr. 2 128 Thlr. 16 Sgr. 5 Pf. mütter- lies Erbtheil des Johann Killisch, eingetragen axs der Erbtheilungsverhandlung vom 3. De- zember 1834 gemäß Verfügung vom 8. Sep- temSer 1835, wie hiemit gescbieht, auszuschließen und die Poft im Grundbute zu löschen. - Sensburg, den 6. Juli 1885.

Grundbuche von Beeéskow Bd. IY. Bl. Nr. 33 und 50 in Abtbeilung III. unter Nr. 1 aus

[19457]

Neumark / Amtt Stuhm durch den Amtsrichter Dr. Deutschmann

n, aufgefordert, dieselben spätestens in [19456]

getragenen Släubiger resp

seph Kosmatka, in Sady bei Wongrowiß mit der für sie auf dem Grundstü>e der Frau Mitterguts8- besißerin von Rogalinska zu Królifowo, Mycielewo Nr. 9 Abtheilung 111. Nr. 1 eingetragenen Legaten- forderung von 100 LThbalern

Testamente vom "30. April

dem Wirth Michael Kujawa gebörigen Grsondstücke Podgorzyn 1 Vertrage vom 20, November 15 14 vember 1842 eingetragenen Erbtheile von 38 Thlr.

dem Grb-

rgleide vom 18. März 1811 für die bezeichneten

e)hwister Sabin eingetragene Refthypothekenfor-

rung von 29 Thaler 29 Silbergroswen 8} Pfen-

aen Vatergut ausges{lofsen.

Beeskow, den 13. Juli 1885,

Königliches Amtsgericht, Abtheilung I. A gez. Hecht.

In der Franz Isdepski’ schen Aurgebotssache von j 1

erfennt das Königlihe Amtsgericht zu

für Recht: 2 Brie L

1) Alle Diejenigen, welche fih nicht gemeldet baben, werden mit ihren Ansprüchen auf die im Grund- buche von Neumark Nr. 21 Abtb. 11I. Nr. 2 für den Kaufmann Moriß Marcus zufolge Ver- fügung vom 26. September 1843 eingetragene Post von 4 Thlr. 4 Sgr. 6 Pf. und 10 Sgr. 6 Pf. ausgeschlossen,

die Kosten des V rfahrens werden dem Antrag- steller zur Last gelegt. e

Verkündet am 30. Juni 188d,

v. Studzienskv, Gerichis[{r

2)

eiber tes Königlichen Amtsgerichts. T.

Dur Urtheil vom 10. Juli 1885 werden die ein- sp deren Rech1snachfolger it ihren Ansprüchen auf folgende Hypothekenposten: a. die Marianna, geb. Madai, verehelihte JIo-

dem

300 #4 aus 1862,

b. die Anna Kcémider mit dem für sie auf dem

19, Februar

Nr. 8 Abtheilung 111. Nr. 3 aus dem 1841 uno 1/0. Bos

17 Sgr. 44/5 P71. 115 # H ausge|<losjsen. Schubin, den 10. Juli 18858. Königliches Amtsgerit. [19478] Amtsgericht Hamburg. Auf Antrag des Recht8anwalts Dr. J. Cohen, in Vollmawt von Rosa Mandl, ist die Lebens versiwerungepolice Nr. 6714 der Caisse génuérale des familles zu Paris, ausgestellt laut Policenbuch8 der General-Ägentur Hamburg Nr. 59, am 12. Ia- nuar 1865 auf Albert Magnus und den Betrag von Frc3. 20,0090 lautend und in Folge der Nichtzahlung der Prämie auf Frcs. 3000 reduzirt, tndoljsirt an Fräulein Rosa Mandl Seitens Albert Magnus im Februar 1868, fállig dabier zur Zahlung am 20, De- zember 1884, dur Urtheil des unterzeichneten Amtsgerichts vom 2. Juli 1885 für kraftlos erklärt. Den 11: Juli 1885, Das Amtsgericht Hamburg, Civil-Abtheilung V. (gez.) Gerid>e, Dr. Zur Beglaubigung: : Romberg, Dr., Ger1ichtssekretär. [19458] Befauutmachung, Dur Austs&lußurtheil des unterzeiwneten GVe- ri%ts vom 10. Juli 1885 find folgende Hypotheken- urkunden für kraftlos erklärt worden: _ L a. das Hypothekendokument uber 300 #4 Darlehn, eingetragen auf dem Grundstü> Nr. 2 Großendorf Abtheilung 111. Ir. 9 für den Zimmergesellen Carl Langner und dessen Ehefrau Ernestine, geb. Methner, in Steinau a. V.; b. das Hppothekendokument über 240 Thaler Kaufgelder, eingetragen auf dem Grundftü>k Nr. 1 Barr] Abtheilung 111. Nr. 3 auf Grund des Kaufvectrages vom 20. Juni 154 für den Ruszügler und Tischler David Herrmann in Barts<; c. das Hypothekendokument über 100 Zhaler Darlehn, eingercagen auf dem Grundstücke ir. ( Borschen Abtheilung 111. Nr. 8 auf Grund der Verschreibung vom 26. März 1850 für die Holz- bändler David Herrmainshe Mündelmafse von VBart]<(. tian a. O., den 10. Juli 1885. Königliches Anitsgericpt.

[19463] Bekanntmachung. S Dur Auss\@&lußurtheil des unterzeichneten Ge- ricté, ve:Tündet am 6. Juli 1885 ijt Jur Recht rfannt; e E E i Die Uikunde über die im Grundbude von Walterkehmen auf Grund der Schuld\<rist

Im Namen des Königs! a

[19466]

fertigt für die Joseph Nowaczyk für fraftios erflärt worden. Gnesen, den 11. Juli 1885. Königliches

[19474] i Dur Auss{lußurtbeil des Königlichen Amts- Juli 1885 ift das Hypothekendokument über die im Grundbu von Nächstetre> Blatt 76 in Abth. III, unter Nr. 11 eptember t ein- 18 Sgr.

eri&ts zu Schwelm

us dem Uebertragsver 868 für den Johann

getragene Restforderung von 434 11 Pf. für fraftlos erklärt.

[19472] 5 Durch Auss<lußuriheil vom 10. Juli 1885 ist die Hypothekenurkunde über die auf dem Grundftüd>e Szczytnik Ne. ( : Jacob und Marianna, geb. Nowak-Wolekschen Che- leute zu Szczytnik eingetragene Forderung von 286 Tblr, 5 Sgr. für kraftlos erklärt worden. Guesen, den 11. Juli 1885.

Königliches Amtsgericht.

A,

Friederike Louise, geb. kennt das Königliche

kraftles erflärt und

und seiner Ehefrau gez.

U. 2) [19477]

anwälte Dres. O. S1

ist der Cöôln - Min los erflärt.

Civil- Zur

[19469]

E,

1865

Abtheilung 3. Februar 15, März - Gerichtéfkaje mühl übereîignete

etr

dokuments, bestehend schrift des über die 14 U L Sar.

187, V, 9/85, hat

E

UVD

erfannt:

getragene ,

forderung von 42,65

Königl

[19462]

für Recbt :

vont

Abth.

Auf Antrag ‘Andreas l Lichtenau in Ofipreußen, vertreten dur die Recht2- und Sc{hroeder, Prämien - Antheilschein Serie 1093 Nr. 54632 nebst Talon und den dazu gehörigen Coupons vom 1. Oftober 1880 an bis

zum 1. Oktober 1884 inkl. dur Urtheil des unter-

In Sachen, betreffend das Au | ] im Grundbucbe von Smolary Hauland Nr. 16 in

Nr. 2 aus dem Erbrezesse vom

und

Amtsgericht,

Li.

trage Caspar

n V

TEE,

Jm Namen des Königs! Verkündet am 7. Juli 18 gez. Hering, als Gerichtsschreiber. i Auf den Antrag des Halbadtermanns Joachim Friedri Wilhelm Kleinau

und Bor@ert, Amtégericht

4 - L Louise, geb.

Dobberkau zur Last gelegt.

Reus<ler.

g, Assistent,

Leichke zu

Y

ammann, Nolte

dener

Den 14.ZJuli 18859. Das Amtsgerit Hamburg,

Abtheilung V. Beglaubigung:

*) 2 getragene und

für dieselb

ganze 183

ments und dem Abzweigungévermerke

Königliche Amtsgericht zu dur den Amtsgerihis-Rath Richter

daß die über die im Grundbuche Hauland Nr. 16 in Abtheilung 111. i1 für die Gerihtsfasse des vormaligen Kreisgerits Schneidemühl subtngro]nirte Erbiheils- (6 gebildete Zweigurfunde für kraftlos zu erklären und die Kosten des Verfahrens dem Antragsteller zur Laft zu legen. Rogasen, den 20.

Juni 1889.

vom 23,

Thir.

Nr.

p S oDecven

ZA L

4 iür

00.

seiner Ebefrau zu Dobberkau, er- zu Bismark dur den Amtsrichter Reus(ler für Recht : Das Hypothckendokument über die im Grund- buive von Dobbéerkau Band I Blatt Nr. 3 in Ab-

theilung 111 unter Nr. 6 eingetragene Illatenforde- rung von 190 Thlr. (Einhur.dert Thaler) wird für die Kosten des Aufgebot8ver- fahrens werden dem Halba>kermann Friedri Kleinau

Borchert,

Die Richtigkeit des Auëzugs beglautigt : Herling, Assist : als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Amtsgeriht Hamburg.

Sc<önsee

Romberg, Gerichtssekretär.

Jm Namer des Königs! : Aufgebot des über die

demnäcbst der

von S

ies Amtsgericht.

In Sachen

; Cf Li of

betreffend das Aufgebot von Hypothek

erfennt das Königliche Umtégert<! dur den Amtsrichter Kaliscber

Die Hypothekenbriefe

Im Namen des Königs! Verkündet am 9, Juli 1589. Wienandt, Gerichtsschreiber.

tra

ice Pupillenm Hos

die

zu

bei

zeichneten Amtsgerichts vom 6. Juli 1885 für kraft-

es vormaligen Kreisgerichts Schneide- e subingrossirte Erbtheilsforderuxg von 42,65 Ff gebildeten Zweig- aus einer beglaubigten Ab- Erbtheilsforderung von Pf. lautenden Hauptdokus- vom 4. Juni

Roga!en für Recht

Smolary Nr. 2 einge-

en-Dokumenten zu BUütotwv

r Iobann Penrer zv Neukirch, zu tragen.

di val Von Rechts Wegen.

[19481] Oeffentliche Zustellung. i Das Altonaiste Unterstüxzungs-Inftituë zu 2 vertreten dur< den Rechtéanwalt Jesten da klagt gegen A 1) den Privatier Friedri% Carl Klingspohr ¿a Hamburg, Hobenfelderitr. 17 I, 2) den Kaufmann Wiihelm Alexander Roher zu Hamburg, gr. Burstah 25IL., jeßt unve- kannten Aufenthaltsorts, . wegen am 1. Mai d. Is. ewesener halbjäbr- licher Zinsen zum Betrage 8,75 M für cin in dem Grundfstü> des Beklagten Rohwer, verzeiwnet im Wandsbek'er Sculd- und Pfandprotokoll Tom. IX. Fol. 127 ¡u Gunsten der Kilägertn vere fidertes Kapital von 3500 F mit dem Antrage a2 Rerurtbeilung der Beklagten in solidum zur Zab

+6 E Tautg g von

4

DAPLUng von 78,75 4M sowie auf vorläufige Voustre>barkeit3- erklärung des Urtheils und ladet den Beïlagten Robwer zur mündliben Verbandlung Rebts- streits vor das Königliche Amtsgericbi zu Altona auf den 27. Oktover 1585, Vormittags 11 Uhr. Zum Zwed>e der öffentlicen Zuftellung wird die!er Auszug der Klage bekannt gemacht.

Leißnig, N Gerichtsschreiber d:s Königlihen Amtsgerichts.

Abth. II1þ.

of Des

[19494] Oeffentliche Zustellung. L Die Ebefrau Stloñer Heinrih Kiegeler, Wil- helmine, gcb. Krampf hier, vertreten dur den Rechtsanwalt Sa> hier, kiagt gegen ihren genannten, seinem gegenwärtigen Aufenthalte nad unbekannten Ekemann, weil er dur Aussc{bweisungen un uncrdentlive Wirthschaft sih selbst außer Stande gesetzt habe, sie zu ernähren, mit dem Antrage auf Trennung der Ebe, und ladet den Beklagten ¿ar mündliben Verhandlung des Rechtsstreits vor die dritte Civilkammer des Königlichen Landgerichts zu Fisen au len 20. November 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Geri&te zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der ôffentliden Zustellung dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Efsen, den 7. Juli 1889.

Hiri,

tal Qt ort AtR des Königlichen Landzerits.

wird

Gerichtss>&reiber

[19488] Oeffentliche Zustelunk Die verehelichte ‘Arbeiter Karpinski, Marianr.a, geb. Szczepanska, zu Brandenburg a, Ô,, Neuît., Heidestraße 59, vertreten dur den Re<t8anwalt Kabiliréfi in Graudenz, klagt gegen ihren Ebemann, den Arbeiter August Karpinski, zuleßt in Brandcä- burg a. H., jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen boélider Verlafiung, Namens der Klägerin wird der Prozefbevolimächtigte derselben beantragen, d zwisdhen Parteien bestehende Band der Ebe trennen und den Beklagten für den allein schuldig Theil zu erklären, und ladet den Beklagten ¿1 mündlichen Verhandlung des Rewtsstreits vor di erste Civilkammer des ' Königlichen Landgerichts raudenz, Zimmer Nr. 27, auf s 22. A 1885, Vormittags 10 E, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ges riwte zugelassenen Anwalt zu bestellen. i, Zum Zwe>e der öffentlichen Zuftellung dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Grandenz, den 14. Juli 1889. Meißner, Gerichtsschreiber des Königlichen L

A

1 en ur e

1

4‘ i

wird

n dgerii8,

[19487] Anszzug. ; Im 12. November 1856 hat Johannes Spodrer E Lcinenweber, zu Leistadt wobnend, etgenen Namens und als Bevollmächtigter [ciner gewerblos bei ibm wohnhaften Ehefrau Elifabetha Debus, zufolge Boll» mat vor K. Notär Martini zu Duerkheim vom 94. Oktober 1856, mit der Sparkasse zu Grünstadt vor dem K. Notär Haa3 allda folgenden Schuld- und Pfandvertrag ges<lo}en : 1) Eheleute Spohrer haben von der Sparkaîie cin baares Darlehen von 1:0 Fl. erbalten und ver- vflicten sid solidaris, dieses Darlehn mit 5 / 0 jährli an Martini zu verzinsen, von den verfalle-» nen Zir sen wieder Zinsen zu entrichten und das Darlehen selbst na jederzeitiger, jedem Theile zue stehender, drcimonatlicer Aufkündigung zurü>zuzahs len, au< alle Zahlungen in der Wohnung des je weiligen Rechners der Gläubigerin zu Grünttadt ¿u leisten. - C, 2) Zur Sicherheit der Gläubigerin fur Yaupk- und Nebensache verpfänden die Solidarsculdner : Plan Nr. 5704, 1 Tagwerk 39 Dez. Aker und Win- gert am Frobnberg, Bann Leistadt, zwischen Matbias S@raß Wittwe und Jacob Gans, aud seßt Cbe Belaufe

vom 1., gemäß Verfugung vom 8. September 1859 eingetrageien und am 20. Vezemver 180 für die Pfarrer-Wiltwen-Ka}]se zu

frau Spohrer die Gläubigerin bis zum Détau ibrer Gesammtforderung in das ihr gegen thren She» mann zustehende Legathypothekarre<t. A

Der Ausfertigung dieses Schuld» Und Fan vertrags ist dur< den K. Notär Hel in Grünstadt als Verwakbrer der Urschrift, am 27. April 1885 U Ansehung der Hauptsache und der Zinien und Zinhes E D S Et 9 D 25 be 1883 aca:n di zinfen daraus seit 31. Vezembder 1000 gg?

L 4 7 Ho T 5y Kinder und Erben der obgenannten nun verlebten Eheleute Johannes Spohrer I und Glisavetha Debus auf Grund einer Bescheinigung des Bürgermeiiter- amts Leistadt vom 25. April 1885 die Bolttredung8- kiauscl beizeseßt. E

Die Gläubigerin erklärt dem Johannes Spoh- rer, Tagner, früher in Leistadt wobnend, nun un- befannten Aufenthalts, als heutigen Pee

q e A Ee 2 R ho A4 Cv on 1111s T G ö ! beziehurgtweise Mitbesizer des odbescricbenen Grund Ns m Bauten dee SEmaS: ide? daß die Beschlagnahme tes leßteren bei dem

In Sachen, stücke?, daß die De|@ as L R N fgebot de Hr1 e des l K. Amtsgerihte Duerkheim teantragt werde, we! betreffend das Aufgebot der im Grundbuche des Amis gt werde, 1 Grurvstdds Neukir< Nr. 4 Abth. 111. Nr. 12 für | nik innerhalb ciues Monats die Zah mng | c A e M ay 2 Z E Ur h erin ie fo n der die Frau Rittmeister Johanna Friederike von Nexin, 1 Forderung der Gläubigerin, wie dieje in der < -

Königliches AmtêEgericht.

Geldmarf belegenen U>erstü>3 Nr. 15 der Il. Wanne Bracfeld zu 2 orn 2 [IRutben, als Zubehör des Hofes No. ass. 51 erworben habe, und hat behuf Eintragung dieses Grundftüd>s in das Grundbuh das Aufgebots- verfahren beantragt. Demnacþ werden Diejenigen, welhe ein Recht an dem Grundftüde zu haben vermeinen, aufs gefordert, ihre Ansprüche bis zu dem auf den 23. September 1885, ____ Morgens 11 Uhr, an Gericbtsftelle anberaumten Lermine geltend 1 machen, unter dem Rechtsnachtheile, daß na< Ab- lauf der Frist der Besitzer als Eigenthümer in dem Grundbuce eingetragen werden wird und daß, wer die ihm obliegende Anmeldung unterläßt, sein Recht gegen einen Dritten, welcher im redlichen Glauben 9 i 1827 {an die Richtigkeit des Grundbuchs das Grundstü> # __ und der Uckunde vom 3. Mai 1524, 94 S erworben hat, nit mehr geltend :nacen fann. l 2) Abtheiluna 111 Nr. 6: 11 Thaler 22 Sgr. Stadtoldendorf, den 13. Juli 1885. 6 Pf. Abfindung für die Hermine Heiter zu Herzoglih Brauns&weigi)ces Amtsgerist. Luchtringen, jet in Amerika, und eine Aus on aer? Deecte, i von 260 Thaler dafür, daß die Regine P Veröffzntliht: Shünemann, Gerichte shreiber. Ehefrau Johann Krkeler, die Nachlaßschul-

1) über die auf dem Grundftüde Zetti

in Abtheilung 111. Nr. 1 und Zettin E 300 s =— Abtbeilung 11]. Nr. 4 für dea Bauern Hêëln- Waltetlehmen umgezwrrevenen D He, ern ric Nie> eingetragene Forderung von 600 H, C0 # eVse DURER, veNeDeES e E 9) über die auf dem Grundstü> Zettin E L F t “ba, - 4 (ito 0 ) E U L E L Hypothekenbuczéauézuge vom 8. Scplemoer R ina I Die. 2 in Höhe von 450 t für

4 vi asts

è F T y ao A i 0) ? s A S Z 1859 mit Eintragung8vermerf vom 29. Sep den Bauern Heinrich Rie> eingetragene Forde- rung,

tember 1859 und den Umschreibungsvermerkten von 14, DIHODRE SOTE R Dezember über die auf dem Grundstü> Neu-Colziglow Ne. 14 in Abtheilung 111. Nr 8 für den Kauf-

1880, E wee (e ae An 1885 mann Marcus Sécfeld cingetragene Forderung

umbinnuen, den 6. Juli 1889, L As RPa it PAEROA werden für kraftlos ertlârt_ und werdcn die Kosten E des Verfahrens den Antragstellern auferlegt.

) Bekanntmachung. S R N edits pati

wt 4 unierm 2. November 1852 zwischen dem Don Rech Lege

Hofbesizer Johann Jörgensen zu Rinkenisfeld und der Witiwe des weiland Hans Petersen Damm in Baurup, Elisabeth Damm, geb. Jensen, und deren Kindern erridtcte Kaufkontrakt über eine Erbfseze- hufe in Kinfkenisfeld, aus welhem 3600 Restl- fuufgelder im Grundbuch vou Rinkenis, Kreis Apen-

auf Grund der gemäß $. 472 der Strafprozeß- ordnung von den Ersaßzbehsrden ausgestellten Er- klärungen verurtbeilt werden.

_Berüa, den 16. Mai 1885.

Staatsanwaltscbaft beim Königlichen Landgericht I. Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen æ Dergl.

19435 j

(84) Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstrekung soll das im Grundbuche vou der Louisenstadt Band 66 Nr. 3165 auf dex Namen bes Maurermeisters Robert Niemeyer etngetragene, in der Wasscrgafsse Nr. 38 hierselbst belegene Grundstü> N E am 10. Oktober 1885, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Geribt an Gerihts- stelle Neue Friedrichstraße Nr. 13, Hof parterre, Saal Nr. 40 verfteigert werden.

Das Grundstü ist mit 5360 A Nutzungswerth zur | 21 Gebäudefteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrifi des Grundbu<blatts,

Ecbe alle Verfügungen des Erbschaftsbesiters anzu- erkennen \s{uldig und weder Rechnungslegung no& Ersaß der Nußungen, sondern nur Herausgabe des ao Vorhandenen zu fordern berechtigt sein soll. Münster, den 8. Juli 1885.

Königlies Amtsgeriht. Abtheilung V. Se. __ Ausgebot. Der Sägemüller Friy Droste junr. zu Allen- dorf i. W. hat das Aufgebot von 1) Fur 1 Ne 89 in dex Aer, 22 a 9 qm, 2) Flur III. Nr. 13 aufm Hemert, Aer, 19 a 54 qm, 8) Hlur 111. Nr. 223 im Ha>emesser, 16 a 43 qm, 4) Flur 1IV. Nr. 163 vor der S<hmitten, Garten, 2a 60 qm, 9) Flur VI. Nr. 68 auf der Linde, A>er, 25 a qm, [ welwe im Grundbuche von Allendorf Band I. etwaige I Blatt 9 für den am 12, Sebruar 1837 verstorbenen

At

{19475] Verkündet am 10, Juli 1885. Hoppe, Gerichtsfchreiber. 5 Auf den Antrag des Maurers F. W. Höken get.

Heike und der Ehefrau Ioharn Müller, Therese,

geb. Höken, zu Lüchtringen, hat das unterzeichnete

D S Sep

«H , ”_ ,

Königliche Amtsgericht in seiner heutigen ¿ffentlichen Sitzung für Recht crkannt: Die eingetragenen Gläubiger oder deren unbekannte Recttznacfolger werten mit ihren Ansprüchen auf die im Grundbucbe von Lüchtcringen Vol 15 Fol.j732 eingetragenen Posten, nämli: 1) Abtheilung 111. Nr. 4: 29 8 e Pceuß. Tourant mit 5/9 Zinsen und Koften

für den Reitkne<ht Vit. Deppe zu Lüchtringen

am 3) D

am

Seilme>e,

25 Thaler Darlehn l

Aer,

Berlin, 54) August Bernhard Praetsch, geb. am 3. Dezem- Her 1863 zu Berlin, 55) KeUner Carl Albert Otto Maximilian Ro- senthal, geb. am 27. November 1860 zu Berlin, 56) Albert Georg Hermann Richter, geb. am 5. September 1861 zu Berlin, 57) Hugo Rathe, geb. am 30. Juli 1861 zu Berlin, G 58) Otto Guftav August Reinke, 25. August 1861 zu Berlin, 59) Wilhelm Otto Franz Reinke, 26. Oktober 1861 zu Berlin, 60) Alexander Iohann Friedrih Rofin, geb. 14. April 1862 zu Berlin, 61) Kaufmann Julius Iosef Rieß, 24. Oktober 1862 zu Berlin, 62) Kaufmann August Wilhelm Schneider, geb. am 8. Juni 1860 zu Berlin, 63) Buchhändler Wilhelm Kurt Leopold Silber- Tchmidt, geb. am 13 Februar 1860 zu Berlin, 64) Paul Julius Rudolf Schmidt, geb. am 8. No- vember 1861 zu Berlin, 65) Arbeiter Emil Gustav Hermann Stein, geb. am 14. August 1861 zu Berlin, 66) Rudolf Richard Otto Salem, 19. September 1861 zu Berlin. 67) Paul Richard August Shwisselmann, geb. am 17. November 1861 zu Berlin, 68) Carl August Heinrih Richard Siegfriedt, geb. am 21. Februar 1861 zu Berlin, : æs 69) Klempner Georg Heinrih Rudolf Seiden- topf, geb. am 17. März 1861 zu Berlin, 70) Mar Ludwig Ernft Sachs, gcb. am 24. Mai 1861 zu Berlin, 71) Carl Emil Albre&t Schoenfeld, geb. am 25. Februar 1861 zu Berlin, 72) Julius Wilhelm Carl Schulz, 28. Mai 1861 zu Berlin, (3) Hutmacher Friedri Wilhelm Bernbard Schuaß, geb. am 23. Oktober 1861 zu. Berlin, 74) Carl Su>, geb. am 13. August 1861 zu Berlin, 75) Albre<t Emil Paul Seidler, geb. am 14. De- Zember 1861 zu Berlin, 76) Siegfried Silberstein, geb. am 27. August 1861 zu Berlin, : 77) Louis Paul Richard Schoenewerg, geb. am H. Februar 1861 zu Berlin, 78) Robert Samuel Steltuer, geb. am 24. Ok- tober 1861 zu Berlin, 79) Commis Aibert Hermann Mar Schoof, geb. am 17. Juni 1861 zu Berlin, 80) Seemann FriedciÞd Wilbelm Walter Marx Schwerin, geb. am 11, September 1861 zu Berlin, 81) Theodor Heinrib Hermann Schneider, geb. D QO 1861 zu Berlin,

2) Johann Heinri DTroft, geb. am 2. Fe 1861 z2 Berlin M E 83) Otto Richard Treibig, geb. am 12. Oktob 1861 zu Berlin, cls ca

84) Civilsupernumerar Johann Friedri August Troje, geL. am 16. September 1861 zu Berlin, 85) Tifcbier Johann Carl Schneider, geb. am 27. Januar 1862 zu Berlin, 86) Scbriftsezer Carl August Oscar Uhlig, geb. am 24. Dezember 1862 ¿u Berlin, 87) Guftav Adoif Karl Spieß, 22. N zu Berlin, 88) Arbeitez Johann Franz Otto oenberner, geb. am 9. August 1RGI Berlin, Liz s 89) Tischler Theodor Edmund Max Sicbert, geb. am 23. Juré 1862 zu Berlin, / 90) Gustav Theodor Hermann Schultze, geb. aw 24. 2lovember 1862 zu Berlin, 91) Stlädter Guftav Cax! George Vettin, geb. am 30. April 1862 zu Berlin, _ 92) Auguft Friedzih Wilbelzu Sanne, geb. am Le. September 1863 zu Berlin, 93) Carl Eduard Rudolph Schildktte&t, geb. E November Ne zu Berlin, Hermann Leozold Schie 7 E. 13. N LEEE zu Berlin, ¿dit ea 95) Max Hugo Ludolf S 26. F Ua 1863 ¿u Sali: ia 96) Paul {Tonrad Friedrih S , - o 1863 zu Beriix S 97) Hermann Mar August Shönta# eb, 17, Auguit 1863 zu Berlin, Gia Le __98) Adolf August Friedrih Schres, geb. 23. April 1863 zu Bexlin, E Ka J 29) Carl Louis Oëcar Segzröder, geb. am 12. ver ee zu Berlin, Nar Gustav Paul Schwarze, geb. 9. April 1863 zu Berlin, | A O 101) Tiscbler Ernft Wilhelm Semmler, geb. 5, Februar 1863 zu Berlin, 102) Student Ernst Wilbelm Silaf, geb. am 8. August 1863 zu Berlin, 103) Siffer Friedri Albert Emil Spril, geb. am 18. September 1863 zu Berlin, 104) Robert Suter, geb. am 12, Oktober 1863 ju S 5) Ludwig Georg JIohannne b. 22, Auquft 1963 L bie d es R geb. am Richard Albert Hugo 19. Dezember 1863 zu Beeiia, F 0 A

ps O