1885 / 165 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ftreckungeflausel angefü sowi sei 5; Fungeflausel angeführt, sowie der seither a ztg Mens e Dor gy O fer entBane | E ae Nie Zesiiiaag, [19483] Oeffentlich ; Degen ge ezweckt di nn Wilbelm S ; G eNen e | B Bona berilligte sffentliche Zustel: fe E n „Kedtsanmalt “Bes D e Der, E Lleidermaermeiler August Weber in Firma E Brems ens Beschlagnahme. 1g obbezeibneter Urkunden und Erklärung an ob - en Freiherrn Egon von Landsberg, | dur ake's Nacfolger zu Magdeburg, q, Zur De]tuß der Strafkammer des Kais genannten abwesenden Johannes Spohr ob- | früher zu Kettwig a. d. RuE4r wohnhaft, j andsberg, | dur den Geheimen Justiz-Ratb Stei g, vertreten | Landgerichts bierselbst vom 27. Jun aiserliä, Grünstadt, den 14. Juli e ads Fr, los im Auslande umbe or wobnbaft, jeßt domicil- | klagt gegen de Rath Steinbach daselbft, | im Deutschen : . Juni 1885 if 5 Der a: Ber Bone Dage g E Es Zoo e K EErTetsedN, wegn Bs zu Magdeburg, Tee ie vabctcaui E Karl Reinhardt, eboren am 5 Bermögen : 3 Iw c i t e A) d î l â c (Unters&rift) K. Sekretär s em Stuld\%eine vom 9. März 1881, mi us | wegen Fertigung und Lieferun j nbeit, | Biscbweiler, zuleßt in Saushei i 864 g TUPSTIS Gde en L trage, den Beklag - 3 , mit dem An- beziebun sei l g von Kleidungsstücken, welchen das n auLzheim wobnend, a ° . [19493] Oefentliche Zustellung, A P E ebnet e E gende S Uen Y zum Deutschen Reichs-Anzeiger un nialich Preußischen Staats-Anzeiger i, vercbeioee Glas Ma l und das Urtheil für vorläufi oll rage auf Berurtheilung ur ? n- rafgesezbub und 8&8 326 . bs 7 ( ad S7 ( ( eb. K se, zu Lar. des Socdaoti, Pauline, flären, g vo streckbar zu er- nebft 69 : ; ¡ur Zahlung von 244 M | ord : c ï und 480 Straf us \ 6 - des, Sranls, n Aan deves, vertreten dur den Recbts- Berbandlung n "Ls zur mündlichen streckbarkeitéorklär seit dem 21. Mai 1884 und Voll- Mülhanfs Desélag belegt worden. [Proze M 165 ç ; , T Saar Meils aat gegen ibren Ebemann, | kammer d des Recbtsftreits vor die T1. Civil- | Bekl rung des Urtbeils und ladet den en i./E., den 9. Juli 1885. ae 0 Berlin Freitag den 17 Juli == s Sd uhmacher Robert Sockol, früher zu e i E er des Königlichen Landgerichts zu Münster auf | f eklagten zur mündliwen Verbandlung des Recht Der Kaiserliche Grfte Staatsanwalt : E E : E L Fideid Ft _AIERLEN Aufenthalts, wegen Ehe- I A E ae oma 1885, Vormittags 9 Uhr. E P Amtsgericht zu Magde: Veit. Y L d i I 000 E tr r eidung, mit dem Antrage: | forderung, einen bei d : ' 9, Zimmer 7, x : ; i M | » T E E E E E A für e der Parteien zu trennen, den Beklagten N nes zu bestellen E: G L a teg 1885, 'iDewaliiags 9 Uhr. | [19499] V E R E s N é él Î cer nzeiger / 1 u en allein \{uldiaen Tkei E : E ede er 6 j E z wede der ô i F gr ME erms f. S 8-Anzetaer X E D e / A ihm die Kosten des Recbtöstreits eran, und | dieser Auszug der Way - ay M us, wird } Auézug der B E L R wird diefer | Dur E M SeCSagnahate, | E g E E un Ee erem Z D Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des legen, s zur Last zu | Münster, den 7. Juli 1885 G Magdeburg, den 109. Juli 1885 geribts Stuttgart vom 23. Ju a K. Lari, reaîïster nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen. 5. Industrielle Etablissements, Fabriken und „Juvalidendank“, Rudolf Mosse, Haasenftein avb lab vi Bie S lia q S Seeren ria ffs G Deutschen Reiche befindlie a ift das jy des Deutschen Reichs-Anzeigers uud Königlich 2. Snbhastationen, Aufgebote, Vorladungen Grosshandel. i & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Schlotte / Fandiang Hs Les. ues je tdlichen BVer- | Gerictsscreiber des Königlicen Landgerichts Geribteschreiber des Königlihen Amtsgerihts. | 1) Gottlieb Adam Alber, ernten P Ds Q 3. VerKiuié, Verpachtungen, Submissionen et § Tiions Dedetaimaciamten. Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren nmer des önitali Q T LS Sen iebe e G C . . ottlie i i; c . : n, Submisslonen etc. . Literarisch i { O a 27. N E T De T „ente Zuftellung Kal R OEIE e 1862 in ao R T, n Berlin 8§W., Wilhelm Straße Nr. 32. 4, Verloosgung, AIe anan, Zinszahlung 8. s E In der Börsen- Annoncen - Bureaux. n Rätemlier tus er Taglöhner Jose »U} I al, Württ. L aglöbner, . . &. Ctuttazr E n. s. w. von öffentlichen Papieren. 9, Familien-N A : | mit der Aufforderung, Ms, E 7 Uhr, treten dur TeGttiaa Sb D ver- | [19479 “n Mer gj e ma 2) Jakob Heinrich Hanselm T Subhaftationen, Auf bot : Edi Ee Lame Oa —— Ï n E pugelaistzen Anwalt zu blen acten Se- R gegen seine Ebefrau Marie Christine D, G, Uhrmader Gebhard iger in Wat [2 PRs 1862 in I sat een cftgren, di M : u anan, e, Vorladungen ron une geven Ea M den 23. Oktober 1885, Vormittags 10 Uhr | 1) Eugen Wendlina eborèa ant 2, März 1863 Zum Zwecke der öffentlichen Z 7 i , von da, gegenwärtig mit unbekannte rene | hâusle, Gemeindebezirks Bod - | gart, Bauer, « -. &. Stuti Fi E y erüber beim hiesigen Gerichte zu machen. mit der Aufforderung, einen bei dem gedacten Ge- | z A L diclee Ada vex Kláge besanat gema wird | haltsorte abwesend, we mit unbekannten Aufent- | in Bodneg; ini negg, klagt gegen den | 3) Christi : 9654] Selb, den 11. Juli 1885. ite zugela alt zu befi : e | zu Bishweiler, zulegt in Mülhaufen wobnhaL; ? g der Klage vefannt ge bwesend, wegen bösliber Verla} F ag ftationirt gewesenen Landiäger S ristian Mater, geboren den : [19594)_ L i + E ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 2) Alois Grams R E e E O Hirschberg, dez: 109 Juli M mat. dem Antrage, die zwis r Verlassung, mit | jeßt unbekannten A ; andjäger Saum, | 1862 in U E en den 24. Novem; In Saen, betreffend die _Zwangsve eiae Königliches Amtsgerit G Le r ,T ; s s Gram3ammer,-gevoren am 22. Januar Den 1 N 885. d Z , zwischen Parteien bestehende G nten Aufenthal!8orts, we : , E ntersielmingen A. O Send R n S : essen Bi wangsverstelaerung A : Zum Zwecke der öfentliben Zustellung wird 1863 zu Hagenau, zuleßt 1 Bitichwei b f Oa em Bande na i ende Ghe | Beflagt Sr , gen einer dem | S . D, A, Stuttazr M 8 ; * 4torí Der Königlide Odber-Amtsrichter. Aus s 5 ; it, zureT in Dr bweiler wohnhaft. Gerichtéscreiber ves Königlichen L ; den fGuldigen E L die Ode für Gylinderube iur Werthe in e 1884 geliehenen 4) Karl Friedrib Schol n S. Wegner in Sihedori aut Poel Rae N : Malm, A ane a Mage i 1886 E Lu E,, den 9. Juli 1885. E E zur mündlichen Berdandlina c Reis: E einer Uhr im Bic D 3 d 2 1862 in Birkah A. O. A L wed M Gartens Nr. 568aII[. in Wiêmar vor dem Alt- | L E Gleichlaut der Ausfertigung mit dem (L. S.) Hofrath Stroeder L Brit E 19301 Ï reits vor die dritte Civilka s Rets- | mit dem Antr c N : o 5) Gbristi e. e Start, SOUImad Mi wismarthore auf dem platten Ca 8 ae | riginal. Gerichts\{rei es Grof l. Me‘ E [ Nr. Lor Ls A, ; Landgerichts zu e Ee des Königlichen | zur Zahlung O L E e Beklagten | 13. Juni 1869 ¿Deiedeid : Waller, geboren d; E herzog‘iche Amtsgericht zur Lp de L E Selb, den 13. Juli 1885. M Ms A I Dan Z E : Abel Thunim, g r Zeise Earl | den 28, November 1885, Vormittags 9 U klagten zur mündlicben Sei a "a Be- | Fabrikarbeiter, n, A, D. A. Stuttgar F des Konkursverwalters, zur Erklärung über den Metan des Königlicben Amtsgerichts. i s [19497] _ Bekanntmachung. zu Pforzbeim, vertreten 0e. Zimmermann, it bér Aufforderung, einen bei dem gedachten Er: L vor das Königliche Amtsgericht zu Mere gegen welce das Hauptverfahren wegen V L Theilungsplan, fowie zur Vornahme der Verthei- . 8.) Fifkentscer, K. Sekretär. [19486] Oeffentliche Ladung. Durch Beschlu der I. Cioilkammer des Kais. daselbst, Hagt aegen ibren. Ébenaa Ae Ses D E Auwalt zu bestellen e nus ay L ens- e Depts eröffnet ist, gemäß S ia : [ung E 4 do [19451] M Metzgerswittwe Georgina Küêpert und der E es VOE 14. Juli 1885 wurde dle wm A S 2 Sue J L ede de F : 9 L Á o e ._S 2 , L ) \_ ¿A ; L E 5 pr 1 be : ußere : s Q M77 ê en veleuten Ludwig Sufßsel, F O L e A E tw wie Orten E Auszug der Mae Mis E wird dieser Zum L La as 9 Uhr. St. P. S T LIROS S8, 480 und 326 ia E Mittags 12 Übr, ee s Auf dea Antrag des Justiz-Raths Daecbsel hier- E Ma ay hey Mbrgecen zur Zeit in Konkurs, a Gar e e Berunglimpfung, T bcoeitee var 6A grober Wiesbaden, den 11. Juli 1885 Auszug der Klage bekannt N R wird dieser | Beschlag belegt dden etrage von 800 4 n: bestimmt. Der Theilungsplan und die Recbnung des selbst als Abwesenheitsvormund des Bäers Christian | den Meggergesellen Johann Hofmann von Wun- beisammen wohnhaft, bestandene Gütergemeinschaft laffen und Vernacblässigung der T E G (L.-8.) Kleinf bmidt, Den 13. Juli 1885. Dieser Beschluß wird hiemit veröffentli E Konkursverwalters sind zur Einsicht der Betheiligten S AEEL geboren am 22, Dezember 1835 | sedel wegen Vaterschaft und Alimente Klage gestellt mit Wirkung vom 13. Juli 1885 aufgelöst erklärt ; aus L.-R. S. 212 und 214, mit de N Pflichten Beriht8schreiber des Königlichen Landgerichts E Gaver Stuttgart, den 14. Juli 1885 ntlit. E auf der Gerichtsschreiberei, Abtheilung für Zwangs- E N f, e ber zur See gegangen sein soll und | und beantragt, den Beklagten E Auseinandersezung ibrer Vermögensrehte wurden Ausspruch der Ebescheidung, t Tae au 4 : Geridtsschreiber des Königlichen A i Kal. Staatsanwaltscaf . vollstre#ungen und Konkurse Zimmer Nr. 9 seit dem Jahre 1874 vershollen 1k, werden der ver- | 1) zur Anerkennung der Baterschaft zu dem am Parteien vor Notar Marßloff in Mey verwie]en Le Aa Ai g, und ladet den Beklagten | [19433] gliWen Amtsgerichts. Gleß, Hülf nwaltscaft. niedergeleat. \collene Christian Eduard Koldiß, sowie dessen etwa 7. November 1883 gebornen Kinde, Einrä Publizirt gemäß Ausf.-Gef. vom 8. Juli 1879 die 11, - Giviskammer D Luh Netöftreits vor Gescháäfts:U L ,_Dilsofiaaltanvali. E Wismar, den 16. Juli 1885. von ihm zurüdgelafsene unbefannte Erben und Erb- des gesezli besbränkten Erbrects, nraumung | Mes, den 14. Juli 1885. T die 1. Giolfammer des Greßerectian n der Unfallversi s-Uebersicht —Y gerivisibreiber 166 Groblen nehmer aufgefordert S ns D E tg | 2? salsigen Keanfbeits- und Beerdigungbtoiten, G J E eridtsIMretbe es f 5 ageridts . C , a r, c 1Ehettés Beerdi 8E nfto M eBger. L November 1885, Einnah G EU ngSgeno \\e n \ ch a ft u C 2 E bts R Großberzogl. Amtsgerichts. anberaumten Aufgebotstermine inner Nr. 10 | 3) E o ee ébrticden Al calenbeiteages j lt vir Calais age 4a In6._ für das Verwaltuugsjahr 1884, z h emunuiîisbv h; [19655] im neuen Sclofte hierselbst bei dem unter- von 60 M bis zum zurücgelegten 14 Lebens- | [19443] Bekanntmachung E E E ai L gedahten Ge- P aa f Geueral-Abrehnung 1884. i É Rave E der im Zwangsversteigerungê- zeichneten Geri! V B echoller E zu Ó labre, E : E Unter Bezugnahme auf §. 20 Rep Rechtsanwalts- um Zwede der öffentlich N na ite Gt n Prämien-Eingang . E M Ll ODeB., Ausgabe, verfahren verkauften, früher zur Konkursmasse deg | Melden, widrigenfaus der Verschollene für todt er- ntribtung von 25 #4 für Tauf und Kindbett, Ordnung vom 1. Zuli 1878 wird bierdur bekannt A Ls Made S E iee . S. c N T | Per Renten-Cap.-Rü 1A e M Erbpächters I. Wegner zu, Fährdork auf L rfrheen T i ngerhausen, den 3. Juli 1888 E Dee Proze oes gemacht, daß der Rebtéanwalt Smidt beer Karlsruhe, 10. Juli 1885, a t 139 266, 18 | | Schä ap.-Rücklage . . 70 130 Á 4A 05 hörigen Grbpacthufe Nr. 5 daselbst das Verfahren | ger ents s L zu verurtheilen. : - selbst unter Nr. 2 der Liste der beim Königlichen Ran abz, für Rückprämien 24 775. | E chädenregulirung u. Reserve 655 47 —_ ans S (8 Mol, 1 VeV Verordnung vom 24. Mai Königliches Amtsgericht, I. Abtheilung. Termin zur Verhandlung steht auf Amtsgericht Charlottenburg zugelassenen Recht8an- Gerichtsschreiber des Srofikiralis H i . Zinsen-tébertul 5. 87 |__11449031| 61325041 -„ Gehalte und Provisionen « [655 473 43] 725 603 4 1879, betr. die Zwangsvollstreckung in das unbeweg- Gappell. __ | Montag, den 19. Oftober 1885, Vorm. 9 Uhr, | wältke eingetragen worden iît. es GSroßberzogliGen Landgerichts. * Zau erhebende Nach-Prämie y, 1834 | 7985/32 - E incl. Jusp.-Reisen S E E B - e Vermbgen wegen Geldforderungen, stattgefunden | [194711 Belauttuiaiiuns : 2s S nEA X e „dahier an, wozu Beklagter, | Charlottenburg, den 7. Juni 1885. 1 Ms | E E 3 350 18 at, Frt g i :ameiwSMBlae Es 0 nug. N etten Ausen1 T ist, gelade ird, Zntalicbes 2 8aeribt. [19484) Oeffentliche Zustellung, gemäß 8. 11. der Statuten, auf E E P iy Frist nit IIRSN ne a Bod | n, e lliaciime d Nacblaß- | Wunsiedel, den 15. % aua gi anfan haven, E Q Mroß zu Wilhelms- : R | 245 300 16 M 613 250. 41, L e vefoud auf t herzoglicen Amtsgericht Termin zur Abnahme der gläubiger und Vermättnißnebmer des am 3. Ja- Gerichts\reiberei des K. Amtsgericts. [19442] Bekanntmachung. agt tadt l D è tSanwalt Port in Kolmar, ——— Uebershuß N D | 76 656 E Rechnung des Sequesters und zur Rüzablung der nuar 1885 zu Wettin verstorbenen Gürtlermeisters (T: 5) Fischer. Es wird hiermit zur öffentlichen Kenntniß ge- gegenwärtig H Pg ras Leon Berna von Hâäuffern, | _Aetiva. | 866 535 89 S 657 bestellten Sicherheit an den Käufer angeseßt auf und Agenten Knatbs ist das Verfahren beendet. E E braht, daß der Rehtsanwalt Boelling hierselbst ort, wegen Eh Eim eta V und Aufenthalts- H. B = Bilanz 1884 I 56 —-F Sonnabend, den 25. Juli 1885, Wettin, P i N T ; [19478] Oeffentliche Zustellung. heute in die hiesige Rechtsanwaltsliste eingetragen ostenfällige Verurtbdilung dis Dellecten aue Sal 118 | An Effecten-Bestand aus 1883 # d # D E Pa ard Ï u B Zimmer Nr. 8, Ontglices [mtégeriht. ú Der eg Bintow ski zu Wreschen O a burg, den 11. Juli 1885 ung von 79,50 nebst 5 0 L zur ad- aus p 417 846/75 [2 „D. SSÍVA, es Am Sger1MI3ge audes. S . 19459 agt gegen die Maad Catharina Pawtowska qus | 5 r enourg., en E Zul BBOD., Sagan und ladet m, E Mt. 0 S | 107 | Per Special-Reserve-Conto É S A E „Die Mime Le Seis s 8 le Dante i D vit M N. Gerichts vom Weiten, jeßt unbetannlen Aufenthalts, aus der Königliches Amtsgericht. i O des Rechtéstreits vor das Kaiser- Chemn. St.-Anl. M 134 485 | 1 L unerledigte Schäden aus E rungéverfahrens ist mit den Belagen ur Einficht 10. Juli 1885 ift daë Sparkassenbuch der Kreis- Antrage "u O O Peraribeilun 0A on [19518] Bekanutmachunug. gericht zu Kolmar i. Els. auf M 31500, 4 9/ E | | L | Lr Beifeil E Dage 8E E Sparkasse zu Steinau a. O. Nr. 7578 über ge Berurt eilung der Be- Ae, 10063. In dié Mf : L deu 10. November 1885, Vormi Gb s 0 | | 104 , Leibrenten-Fond-C A 352 998 u M er Betheiligten 1n der Geritsscreiberei, Abthei- | 551 64 A und Zinsen E Ff flagten zur Zablung von 120 , und ladet die Be- Nr. 19053. In die Liste der bei Gr. Land- Zum Zwecke der öffentli , Dormittags 9 Uhr, eimn: Sb-Anl „32134. 50 | Bestand End outo 2004 E lung für Zwangsvollstreckungen und Konkurse | S1; i UR insen, ausgefertigt [ur August | Aagte zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits geridte Mannheim eingetragenen Rechtsanwälte Auszug der Klage Le Mie Zustellung wird dieser S 000. 4°/o Pr. | Zu aeg «l O | M Zimmer Nr. 9 niedergelegt. e le Krehlau, E fraftlos ertiaet worden. vor das Königliche Amtsgericht zu Wreschen auf © | wurde eingetragen : :

i E O ae v: Gla Real E va | M Wismar, den 16. Juli 1885. Steznau s O A N E deu 24. September 1885, Vormittags 104 Uhr. | 5 Herr Rectsanwalt Dr. Kas 2 Mannheim, Gerichts\{reiber des aitetliven dit is Reibs-Anl /o D. : T dias | M L H. Fiswer, i P A EgertMI. Die Einlafsungsfriit it auf 14 Tage festgejept. ves gs I der Rechtsanwaltsordnung biermit i a 8gerits. Æ 40000, 49/9 Weste L | v. Spec. - Res. - Conto 5. | E Gerictssbreiber des Großherzogl Amtsgerichts. [19461] Jm Namen des Königs! Zum Zwecke der öffentliwen Zustellung wird dieser “wnd pi g N Zuli 1885

[19489] Oeffentlich preuß. Pr.-Anl. 2 40 720 | | Be O | M E Auf den Antrag des Aersmanns Theodor Rade- Auszug der Klage id aa ¿ ‘Gr. Laudaericht. Bet Abel fa Me Bubellumg, M 21000. 4% s . | Reserve-Fond-Conto , 24 090, | [4360] _ . Aufgebot. _ S / madcer in Hülsdau, Kspl. Polsum. erkennt das Gerichtéscreiber des Königlichen Amtsgerichts Der Vorsitzende: E genannt N i Ee, Geiuris Berra. Prior. . 21210 =— 270 859 50 / On... Was 60 192 606/60 F E T e d g ere Ms N ch vereus | S : | (Unterschrift) atharinenhof a./F vert / uêdorf, jeßt zu s U | —— | Nr. 873 Fo 92 über 205 M (l -, au8gesertig : : für Recht: [19195] i De Elaiata in Sa ertreten durch Rechtsanwalt _Abgang Ende 688 708/35 z 912 74711 M für Adolf Wozab zu Belk, it angeblich verloren ge- Die Hypothekenurkunde vom 30. April 1835 über ae ; I [19441] Bekanntmachung. ales g in Kiel, klagt gegen seine Ebefrau A. 70 000, bof D 1884, | | dur S as 1884 | M gangen und soll auf den Antrag der Geschwister | die in L Vol 37 Abiblg l, Ne 1 Des Das Königliche Landgericht zu Aachen hat durd | Der Rechtsanwalt, dete t Czarnifow in in Klausdorf E Landt, geb. Möller, früher Reichs-Anl. M 72370 | | v frei gewdrvene Capit “4 M M | F Ricbard und Mathilde Wozab, der Kinder des Grundbuches eingetrageren Abfindungen der Ge- age L E s vom 21, Mai L} Sondersbaujen A am 5. d. Mts. verftorben un weden Webcids E ug Aufenthalts, Æ 20 100. 44 % L | | a. v. Res.-F.-Cto E 70 | F Adolph Wozab, zum Zweck der neuen Ausfertigung | s@wister Elisabeth, Heinri, Anna Maria und “0 g 20 vei 2) tav belassenen Ba deshalb in der Liste der bei dem unterzeineten trage, die zwischen Pacióen aut 1 oa Et tai Magd.Halb.Prior. 20 883, 90 | b. , Schäd. - Regul. is a | E A A 8 f osepb Naeme "n , Hülodau, Kfpl Poljum, | und ihrem daselbst A olnenben Ehemann Cen N U Ens ugelafsenen Rechtsanwälte ge- A letene Cbe dem Bande e “0 qu A ges H Drite GSutin- | Gonto i 515 Tei lie i A vcigierini Sa ici E wm swanzig N ee R E Müller, Bäcker, beftandene eheliche Gütergemein» e M E val 18 fla E è na zu trennen und die _ Lüb. Prior. - | | _ . | M dert, e ebotstermin schiedenen Naturalausru}tung®- egenständen wird | fyagft für Far L a A0 aumburg a. S., den 211. Juli 1885. und e die al TNORE, Theil zu erklären, f. Convert. Präm. eis | | 101 | Per R e 51 661/89] 461 0859 ' den 26. November 1885, Vormittags 11 Uhr, | \Ur fraftlos erflârt. y ae g uni nes Gütertrennung au?gé- Königliches Ober-Landesgericht. des Recbtéstreits G mündliben Verhandlung auf # 9000. 43% | | er Reserve-Fond-Conto S 1085/2 bei dem unterzeibneten Gericht (Zimmer 51) seine Königliches Amtsgericht Eöni lid N dn E eutieten vor dem Brandenstein. E bor die IlI, Givilfammer des Werrab. Prior. 45 | | Bestand Gnde 1883 . . 281 938 | Rechte anzumelden und daë Bub vorzulegen, “Müller L a 5 a E I und dem En ai ts zu Kiel auf r V. 94 298 90 | Zugang 1884 e 69 | widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen [19468] Bekanntmachung. A E e Ds Oen, 65 MUNIONERIO E MON [19440] Bekanntmach o, den 9, Dezember 1885, Bestand Ende 188: ZIL 107 35 dur Div.-Rücklage aus E wird. 468) das am S, Juli 1885 verkündete Urtheil | ®* Kgcheu, den 11. Juli 1:8: 40) ige dée bet dem Kaiseri, Landgerichte E L ormittags 10 Uhr, M 115 000. 49/4 D S S e 2 H Rybuik, den 21. April 1885. des unterzeihneten Gerichts ift der mit der Schuld- acheu, den 11. Zuil +209. in pie Alte des N R erl. Landgerichte zu mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten G 40 900. 40/6 4 . R.-Anl. à 103,70 | 119 255/— | v. Leibr.-F.-Conto V 2 | M Königlides Amtsgericht. Abtheilung IIl urkunde vom 31. Oktober 1871 verbundene Hypothe- R, Sîraßburg zugelassenen Rectsanwälte wurde heut ribte zugelassenen Anwalt zu bestellen i E 4 13 500. de Pr. Gonsols à 103,25 41 300 « Svpec. - Res. - Conto E | E G : fenbrief vom 7. November 1871 über die auf der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. eingetragen: i y Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dies S 500. 4/6 K. Sâcbs. Anl. à 102,65 13 857|75 | 1883 : nto | [19448] A b Freistelle Nr » 2uelau Abtbeil TII. Nr. 16 —— Rechtsanwalt Alfred Meyer in Straßburg. Auszug der Klage bek n Zustellung wird dieser M 1000. 3'/o K. Sächs. Rente à 84,20 D405 | die L L Que * MRIS H | E eva cat aua e fei leg anathay térwnr, T Nr. 16 für | [19498) Straßburg, am 14. Iuli 1885 S 6 S r gemacht. M 160 000. 459/ Chemn. Stadt-Anl 842 |— | ür Na&prämie a. 1882 | E Auf Antrag des Scmiedemeïilters Thiel zu Kölm- | dîe verwittwete Kaufmann Friederike Löwenthal, geb. Die A Maria Swieffer, Ebefrau des * Dir Ober-Sekretär , , Juli 1885. A nl, | | eingegangen . . 105. 22 - Sen als Vormundes der minderjährigen Geschwister | Schenkalowêky zu Oels zufolge Verfügung vom A N dl A s erau de Aterers Zwi 5 s Greitioflireiber Its A 81 000. 40/6 Cbemn. Stadt-Anl 163 200 | - Kostenrückerstattung , 44. 20 |_ Hering ebenda, werden die Nachlaßgläubiger des am | 6. November 1871 eingetragenen 500 Thaler Dac- O O es (him 4 LEN F Neubodden- E otéshreiber des Königlichen Landsgerihts jemn. Stadt-Anl. | | M Bes ER J. Juni 1885 zu Kölmcben verstorbenen Brauerei- | lehn für kraftlos erklärt worden. verg, tag ) gegen ihren genannten Chemann da- E e M 16000. 49/6 Danzi & 10170 89 417/25 | , Capit. - Rückl. per 9 638, 78 | F vädters Emil Hering aufgefordert spätestens im | Oels, den 8. Iuli 1885. [aoiL 2) gegen 9 Rechtsconsulenten Deer Verkäufe, Verpachtungen [19480 + 40 0C0 49 anzigerSt.-Anl. à 100 16 000|— | 1884 ; h Aufgebotstermine i d &znialibes Amtsgericht zu Opladen, als Verwalter des Konkurses von Submissionen 2c f 80) Oeffentliche Zustellung, e / 4/0 Westpr. -Prov.-Anl. 76656, 30 | 149 282/69 m 28. September 1885, Vormittags 9 Uhr R A C Sre ar IAMeE } 19434] Holzv rft ias “e C : ageichrift E ; ; ns I | T5 32138] E ; dr Us E L ie Beklagten zur mündliwen Der andlung des 341 Holzverftieigeruug para K, Landgeribte Landau U der Pfälz, Civil- 4 60 000, 4/9 Mainz-Ludwig-Prior. 049 | d Abgang 1884 1E Ses | : H Ansprüche und Recbte auf den n Sigungosaale po on e Metanntm a Rug. sversicherungs- Rechtsstreits vor die I]. Civilkammer des Königlichen in der Königl. Qberförsteret Ville. a u E E Cer, ledige Dienft- o 30 000. 419/ Sus Ba . 60 660 | C EREA Gon 24 | E anzumelden, widrigenfalls sie gegen die Benefizial- Aktien-Gesellschaft zu Stettin, ausgestellten Policen Landgerichts zu Düse BE Voénittáad 9 Uh 1 Rgunersiag, den T idirthe L D anwalt Swoller in Landau ver âgerin, dur Recbts- “a 100 r, | für Entscbädi o ¿6-24 099, | | F erben tbre Ansprühe nur noch insoweit geltend | Nr. 262 562, 136 067 und 136 068 sind für kraftlos } nj *M ree t, S t, | Brübl die letzten Vorräthe Vel A E tre A : c G i: E | vadtgungen | J ais 5 R ELT E : mit der Aufforderung, etnen bei dem gedachter rühl die legten DorrarHe des diesjährigen Derb- Georg Zot 11, Ackersmann, ertreten, gegen Johann Á 29 000. 49/9 Gutin-Lübeck Pr. à 100 e T | per 1878 % 40. | | M men fönnen, als der Nachlaß mit Aue[Qlus aller S iu, ben 11. Juli 1888 Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. geda } holz-Einsblags aus den Förstereien Villenhaus, eolbelt, plet’in Pertbesm nete dder Be O 1880 - 2608. E R L Bater, Köttiagen und Burbas in größeren Kaufloosen ver klagten, Forderung betreffend, E] 18 t A - 1881 , 14463. 21 | | F Nuynnge L lost wird. E wéi Macao gde Geridtsscreibergeh. des Königlichen Landgerichts. sleigent werden n V 54 Gichen- und 6 150 n besprehe an den Beklagten für Darl ß, E Opfer Behand aus 1883 88 250 594 407/26 o 1008 « S6 NEO: Le | F Karolat 9, Juli 1885 [19271] Oeffentliche Zustellun Bucben-Stämme, 280 rm Eiben und 1270 rm | i, B hieraus zu 5% vom 19 Saiuer 122 bgang 1884. ._. : T7 M | C Ie S7 | | E utte Königlides Amtsgericht Der Kaufmann Herrmann Corn zu Kolmar i. P., | [19496] Klage-Auszug. Ouen O U S, e f F | R vex Ci, 1880 mt Kw u Ren Dona nd Es : 176 250 10 s 75 844! g 0 ¿af Neat A vertreten durch den Justizrath Gaebel in Sóneide- Die Anna Maria Regina Hubertina Radermaer, Dex ie e e e Ve 13, Ini Sn. teren Zinsen p B A T M 4 H, mit weis» 95 F B SEBaUY e 6 ; ; | 8 303/26 3 Per Gnthaben der Agenturen (2044/87 349 3761 b [19520] Ausfertigung müßhl, klagt gegen den früheren Eigenthümer Johann Ehefrau Jof. Goor, zu Raeren wohnend, vertreten e Der Oberförster E D klagter leiste in Güte s . Juli 1885 an; Be- | 103/124 | * Ane d | 1 000|— Provision a. Nachprämien E E s Mietzner zu Radwonke wegen einer Forderung für durch Rechtsanwalt Justizrath Veling, klagt gegen E : Sölußantrage: A L eine Zahlung, und mit dem | 122 | Guthaben bei den Agenturen i | 16 458/10 Ueberschuß in diesem Jahre | 4135/1 F Auf ebot, in den Jahren 1879 bis 1884 aus dem Geschäfte | den Lambert Joseph Goor, früher Handelsmann, | [19430] Aeribie ben Brrlagten M gefalle cs dem K. Land- q Außenstände v. Präm, - Nahz. | 9 919/78 E 65720 Die ledige Shuhmacberstoter Margareta Bucka | desselben entnommene Waaren, mit dem Antrage | ießt obne Geschäft, zu Aacen mit dem Antrage: Bekanntmachung. fôr Daclekati 16 bex P E, an Klägerin | 123 Prâ E | A Ÿ von Selb if im Jahre 1845 mit dem Büttner | auf kostenvflichtige Verurtheilung zur Zahlung von „Königliches Landgericht wolle die Aufhebung | Die unmittelbar bei der Stadt Strelno im Kreise 4€0 A 4 mit erebneten Zins die Summe von | 124 Prämiengelder-Außenstäude | 807/94 | Paulus Pöhlmann von Selb na Nordamerika aus- | 112 30 4 nebst 6 /o Zinsen seit dem 1, Januar der bestehenden ebelihen Gütergemeinschaft zu | Inowraczlaw belegene, 20 km von der mit einer 2. Juli 1885, i Gm D Zinsen zu 50% vom | 125 A mas detachirte Coupons . | 115 612/35 | F gewandert und daselbft im Jahre 1846 mit Hinter- | 1885, und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Gunsten der Klägerin, demzufolge Güter- | Chaussee verbundenen Kreisftadt JInowraczlaw und au das ergebende U e Fra oren zu bezahlen, am en-Nachzahl, auf 1884 3 532/50 E lassung eines 26 Wochen alten Sohnes verstorben, | handlung des Recbtsstreits vor das Königliche Amté- trennung versugen. N 16 km von der ebenfalls mit einer Chaufsee ver- Berufung rlä rtbeil trop Einsprub oder (S. 115 d. Statuten) | z | - über defsen Aufenthaltsort und Leben scitdem nichts gericht zu Margouin auf Klägerin ladet den Beklagten zur, mündlicen | bundenen Stadt Mogilno beide Orte Stationen E A "ee u vollstreckbar zu erklären, t [—— __245 300/16 | | M weiter bekannt geworden ist. den 17. November 1885, Vormittags 11 Uhr. Verhandlung des Rechtestreits Lor die I. Civil- | der Posen-Thorner Eisenbahn, entfernte Königliche arf den 22. Oktober 8s Verbandlungêtermin Chemnis, den 31. D | 11167 591/44 | | Gegen den lande8abwesenden Sohn der 2c. Mar- | Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird kammer des Königlichen e Weite T Aachen auf | preußishe Domäne Waldau mit den Vorwerken anberaumt ift, dem Beklagten r Gr Uhr, , den 31. Dezember "Aut A T5510 E goreia Bus ist von p04 Kurator Porta dieser Auszug der S 1a gemacht. Diensiag, Le (ags 5 Uhr. 885, Waldau Bus Müblgrund - „Natfeentuy und ofentli ; e rund eines di nfallv | ( 5991/2 M ristof Thomas von Se die gerichtliche Tode2- ytlil, é 9 lumenberg, soll am Moutag, deu . Augu uis S Ns S des I s rg E 8genossenshaft zu Chemnigz E arfiäruno beantragt ind R Kbuiciidea Landgerichte Gerihtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, Aacheu, ven e Zuli 1B aifistent d, Fi Vormit ¿ags 10 Uhr iur Siynugzsaale Aufforderung ö L A “anmit mit der f ammer. : f: of dem Antrage stattgegeben worden. i T A Le , es hiefigen Neg erungs3gebändes, vor dem Vo- x A 1806 Uieiisainis S Nrh Ende 180 Ms A Kiailiden Bandgeitit, | mnen» B Rubee 20 Panl 188 d einen Rebtsanwalt 1 S iBUng®] 4 Dur (4 Löhnen, 858 55 Es orderung: Die Frau Anna uh, geb. Wittendurg, [r r s S ] Strücker, auf die 18 Jadre pon ohannis 1886 bis en Recbtsanwalt zu ersbeinen, ch 276 Giablifferients wovon auf Preußen Saa Ael: M 57 F Prämien, J 1) an E Berschollenen, spätestens im Aufgebots- | zu Schwerin, jet zu Wismar, vertreten dur den | [19502] Bermögensbeshlaguahme, dabin 1904 öffentli meistbietend verpachtet werden Dex Geribtss& Sp 1885. nts mit 8 903 681 Æ Löhnen, 197 470 M 49 - termine vom Rechtsanwalt Rennecke zu Schwerin, klagt gegen den | Durch Bescbluß der traffammer des Kaiser- | und zwar alternativ im Ganzen, resp. in zwei Pacht- Wolff er des K, Landgerichts: 5497, worunter 46 Todes- und „Unfälle ereigneten fi : 3 Prämien. _ Samstag, den 8. Mai 1886, Tischler Franz Schub, früher zu S{hwerin, jeßt un- | lichen Landgerichts hierselb vom 18. Juni 1886 | \{lüfseln. [f K. Obersekretär. 8- und 273 {were Fälle im Schädenbetrage von 725 603 E: ormittags 9 Uhr, bekannten Aufenthaltes, ihren Ehemann, wegen böôs- | ist das im Deutschen Reiche befindliche Vermögen Indem wir Pachtbewerber zu diesem Termine hier- 1348, worunter 13 Todes- und O N auf Preußen entfallen : on 725 603 & 43 , persönlich oder riftli sid beim hiesigen [licher Verlassung un? Chescheidung, mit dem Antrage der nachgenannten Personen, gegen wele das Haup!t- dur einladen, bemerken wir Folgendes: schwere Fälle im Schädenbetrage von 24 Y Amtsgerichte anzumelden, widrigenfalls er für | aus Steidung der zwischen den Parteien bestehenden verfahren wegen Verleßung der Webrpflicht eröffnet | X. Die Gesammt - Domäue Waldau enthält on 241 290 M 03 s, : todt erklärt werden würde, Ebe dem Bande na, und ladet den Beklagten | ift gemaß S. 140 Abs. 2 des Strafgesezbuches und | 1 493,040 ha, eins{ließlid 1 225,036 ha Acker und H 2) an die Erbberetigten, ibre Interessen im Auf- | zur mündlicen Verhandlung des Rechtsftreits vor 8&8, 326 und 480 der Strafprozeßordnung bis zum, 183,229 ha Wiesen. H gebotsverfahren wahrzunehmen, die Erste Civilkammer des Großherzoglichen Land- | Betrage von 11€ 32900 A mit Beschlag belegt Das Pachtgelder-Minimum ift auf 45 000 M fest- S gerichts zu Schwerin auf worden. gesetzt und ift nehen versönlicher Qualifikation der

3) an alle Diejenigen, welche über das Leben des