1885 / 167 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

FMlasse.

LXI. Nr. 32755. Rettungsapparat zur Be- nußung in Feuer8gefahr. E. Sailer is Ravensburg. Vom 15. März 1885 ab.

LXV. Nr. 32713. Stleppboot ¿ur Ausnußung

der Strêömung bei der Bergfahrt.

Gaillard in Livron, Frankrei; Vertreter: Bryâges & Co. in Berlin SW., Königgräher- 1901. Vom 8. Februar 1885 ab. Nr. 32 718. Verfabren zur Herft-lung von Panzerplatten. B. S. M. de Riceci Hambvton Court, England; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt a. M. Vom 14. Januar

traf

1244

3 F] - b

von Swiffen mittelst erplodirender Gase. 8. Secor und J A, Seecor in Broofklvn, New- Bork, V. Sit. A.; Vertreter: Wirth & Co. in Franffurt a. M. Vom 11. März 1885 ab. LXVEIL. Nr. 32772. Ihürbemmung mit dreb- barem, zur Kolbenverscbiebuna dienendem Gvlin- dez C. TarnefsKy ir Berlin, Prenzlauer-

Allce 41. Vom 8. Januar ‘1885 ab

e Nr. 32773. Neuerung an Geldscbrank- \{löfern mit Tagesfalle. H. Magnus in Berlin, Landsbergerstr. 16. Vom 17. Januar

1885 ab.

LXIK%. Nr. 32 728. Befestigung ron mcser- und Gabelklingen. F. W. Grah in Solingen. Vom 19. Dezember 1884 ab

LXX. Nr. 32 710. Bleistifthalter. J. Welm- reich und W. G. DinKkelmeier, i. F Helmreich & Dinkelmeier, in Nürnberg.

29, März 1885 ab.

bruar 1885 ab.

e Nr. 32734. Bleistifthalte? mit Magazin

ür Stifte. S Mordan «& Cie. o

in Tunbridge Wells, Grafschaft Kent, England; Vertreter: Wirth & Co. in Frankfurt

Bom 22, März 1885 ab.

LXXIE. Nr. 32694. S&6loß für ein Hinter- ladegewchr J. Duval in Laprairie, Graf- \chaft Laprairie, Prov. Quebec, Britishes Do- minium Canada; Vertreter: C. Pieper in Ber- lin SW., Grneifenauftr. 110. Vom 21. Oktober

1884 ab.

e Nr. 32701. Neuerungen aa dem unter Nr. 9637 geschütten Magazine. Oesterreichische Waffenfabriks-Gesellshaft in Steyr; Treteri J. H. F, Pallwvits in Berlin N. 6 Albrechtstr. 6. Vom 8. Februar 1885 ab.

„Nr. 82702. Swlagbolzenzünder. ; Pfund, Senie-Major in Rolle, Schweiz, und A. Schmid in Züri, Schweiz; Vertreter:

(

Lenz & Schmidt in Berlin W., Genthinerfir. 8,

Vom 26. Februar 1885 ab.

-= Nr. 32740. Swnellladegewehr mit Fall- blodckvers{luß und links vom Vershlufse anhäng- barem Magazin. 6. Ritter von Dormus, k. f. Hauptmann in Wien; Vertreter: C Kess8eler

in Berlin 8W., Königgräzerstr. 47. 19. Juli 1884 ab.

» Nr. 82 741, Chlinderver\{luß für Hinter-

[adegewehre. (G. V. Fosbery in

England; Vertreter! Robert R. Schmidt Berlin W,, Potsdamerstr. 141. Vom 10, August

1884 ab.

« Nr. 32742, Schnellfeuer-Ges{büß. A. St. Maxim in London, England; Vertreter: Robert R Schmidt in Berlin W., Potsdamer- ftraße 141. Vom 25. September 1884 ab.

. N. 3e 40 Sewehr-Blockvers{luß, Dr. phil. K. L. H. Gerecke in Berlin, Von

25. November 1884 ab.

» Nr. 32770. Merkzeihen für geladene Dr. jur. G. Flaischien in Jassy, S Golia 568, Numänten; Verireter: Dr. med

Flaischlen in Berlin SW., Oranienstr, Bom 1. März 1885 ab.

- Nr. 82779, Masthine zum Sichten Patronenhülsen na ibrer Länge. F. Bisson | und Ch. A, Bernard in Paris, 15 rue de la

Chapelle ; Vectreter: Wirth & Co. in

furt a. M, Vom 14. Dezemker 1884 ab. - Nr. 32780. Gewehr-Vlockverschluß. Dr.

phil. K. L. H. GereKe in Berlin, 20. Novemker 1884 ab.

LXXV. Nr. 32691, Verfahren und Apparat zur Gewinnung von Ammoniakwasser aus cinem Gemenge von Kohlerashe (von Puddel- und | Schweißöfen) bezw. Koksasche, Kohlenshlamm | und Weißkalk unter Zuführung von Koksäofen- aalen. P. FrauvenKkron ynd H. Strack

in Gelsenkirben. Vom 5. Juni 1884 ab.

LXXVEZ. Nr. 32757, Knäul-Bebälter

¿Faden-Duplirung, Frau Mariette

SChorner in Dresden N, Schönbrunn

Bom 21. März 1885 ab.

» Nr. 32759. Krempelsaß für gefilztes Vor- garn. D Girrès in Paris; Vertreter :

Wirth & 00. in Franksurt a. M. 31. März 1885 ab.

- Nr. 32760. Puzvorribtung für Rifel- l in Val-des- Bois près Warmeriyille, Franfreich; Vertreter :

F. C. Glaser, Kgl. Rommissionsrath in Berlin SW, Lindenstr. 80. Vom 14. Oktober 1884 ab. LXXXITE. Nr. 32746, Neuerung an Knovf- aufzügen bei Tascbenuhren. H, Becker jr.

in Burgdorf, Hannover. Vom 2. Dezember

walzen. HWarmel Frères

1884 ab.

LXXXVEI. Nr. 32747. Swrauben\&lüfel mit verstellbarer Maulweite, CIlarfela & KöcKler in Sfserlohn. Vom 2. Dezember

1884 ab. Berlin, den 20, Juli 1885.

Kaiserktiches Pateutamt. [19930]

Stüve.

Benezolanisches Gesetz über dite Erfindungspatente.

(Aus dem Patentblatt.) Der Kongreß der Ver-

cinigten Staaten von Venezuela verordnet:

Art. 1. Ieder, welcher irgend ein neues und nüßlides Gewerbe, eine Maschine, ein Fabri- kation®8verfabren oder cine Stoffverbindung oder aub eine neue und nüßlice Verbesserung solcher Objekte erfunden oder entdeckt bat, kann gegen Entrichtung der in diesem Gesetz festgestellten Ge-

4 be der Übrigen darin ge- __ Bestimmungen vorauêgaefeßt, ß die Erfindung, Entdeckung oder Verbesserung nit bereits bekannt, oder von anderen im Iniande Wobnenden angewendet ift, weder patentirt noch in einer ôffentlichen, in der Republik cder im Auslande ersbienenen Drues{rift rden ift, und daß sie \sich währe der leßten zwet Jabre vor dem Antrage im Verkauf och der Beweis, daß derfelbe aufge

uf oder Ve klärt wird, mit Ausnahme des gesechcnen ersten Falles.

Irt. 1 e den Patentgesuben beigefügten Gera, der 17. Juli 1885. Beschreibungen, Zei&nungen uxd Proben sollen bei Fürftlibd Reus Amtsgeribt E E i E Su Heu Amtsgericht dem Fomento-Ministerium deponirt bleiben. f l l Patentgesu bei

Vercinigten n von Venezuela von der Bundes- gefertigt und von dem Fomentce-Minister

nur gaecaengaeczet

tr. 32 722. Vorriwtung zur Fortbewegung

è Regierung verbürgt weder die Nichtig- noc die Prior ng oder Gntdeckung.

‘¿r, der ein Patent zu erlangen wüns{&t hat seinem Gesuch eine Beschreibun be:üglichen der Komposition oder der um die es sich handelt, den Gegenstand klar an- erforderlichen Zeichnungen

angeordnet, das Patent aber (im Falle paten!1rten ieser Bekanrtm g der Erfiadung Pi liden Sicherheit, n nacbthbeiliaen oder neuen Gewer

Eirziger Paragraph: Pharmaceutische ) e jeder Art und Form dürfen auc 3) der Kaufmann Grn nicht patentirt werden, sondern unterliegen aut | überceg ngen, -welchbe eine andern Gesezen und | gebildet haben; es ift jed

3

»nsverfahrens,

oder Erfindungen, beizufügen,

Medikamente

F, 9 R M D oil „E e c erner den bierauf erlaîsenen beso

Vorschriften,

Pateutgesub hat

__ Außer den im Art. 6 vorgesehenen | beiden zur Vert:etung der Gesellschaft berecbtigt ciben Patente wirkun l Y ; ; rihte erflärt wird, daß fing gen a Juli 1885 tbeil der Recbte Dritter “Rad, B Ee e a 1s le Ausübung des patertirten Gewerbes Königlibes Amt3gerit, Abtbeiluxa 4 ganzen Jahres unterblieben ift, ohne “De Blanckenborn E ergesebene Fälle oder böbere Gewalt als : E E r Unterlassung vorlägen. Bergeben gegen das dur&b ein Patent werden den bezüglihen Ge- von den Bundesgerichten abgeurtheilt. . Das über dieselbe Materie erlassene ß rom 20, Mai 1878 wird aufgehoben. _ Gegeben im Palaft des gesetzgebenden Körper2 des Bundes zu Caracas am 25. Mai 1882 2c. (Unterschriften.)

Fabrikationsver- Verbefserung er das Patent beantragt, und j welcher die Richtigkeit dieser Er- ist vor den Bundes-

aeben möôdbte,

Nr. 32 7833. Liniiravparat. Benutel]- 7. F ¡ewöhzliher Berathung vo::

rTocK &@ Comp. in München. Vom

te werden für fünf, t hrt und ses Monate, na der Ertheilung nichti cfindung oder Entdeckung, criangt wurden, während jener Frift nicht _Das Patent soll die Zeit s A und feiner Dauer angeben; Lauf desselben bezinnt mit dem Tage der Aus-

Eigentbum

n; Bertreter: G. Uilczewski in Frankfurt a. M, Untermainquai 22. Vom 26. Februar

Frankfurter Gewerbe- u. Handelsblatt. Inhalt: Unser Wocbentbema (Kredit- | utibland) (Fortsetzung). riawen des Niederganges des Zwischen- rkebrsleben der | ( j Reichspatent Mittheilungen des Reichsversiche- n die provisorisGen Genossenschafts- ( Bekleidunas-Indu-

tei durch Vermittlung des F

S wW Co es m

eses Gesetz vorgeschrie- géaefellscaft für D

o

Artragstelle

a 2 T4 —+- ten O -

e

Erfindung, Verbesserung

L 4

Saramelmapve. Neue Ausstellung. Unbestellbar. Unter falscber Flagge. Ein Aktienunternehmen. lgen. Neu eingetroffen. Berliner Ausflelung.

dem urten angegebenen undes8-Grekutive jento-Minifters das Wesen i Beschreibung der Er- r Gntdedckung enthalten, sowie die aus- ung dées Patentinhakers, seiner den Gegenstand der ustellen, anzuwenden

Ivo: Versicherung 1 Arbeitslofakeit. che Weinauéstellung. chbliwrme Folgen. einstellung. l Der bayerische il ngoSeinstellung. Gerichts- 5 feiner Cessionare ng. Firmenanzeiger. Konkurse. Inserate. Erfindung oder Entdeckung herz oder zu verfaufen :

e Der Präsident der des Vundekëratbé:

„In Anbetracht, daß . vorstellig geworden ift un eantragt bai zum Zw

iblers Neue Zeitschrift für Nr. 2, Inkbalt: ndustrie in Kanada. Unter-

Bebäufelungs- u Von Prof. Dr. E. Wollny in Münwen. Neuerung an Verdampf- und Vorwärm- Apparaten. Von Jofcf Kasalorsky in Prag. Patentangelegen- heiten. Uebersicht über die von den Rübenzucker- deuisden Zollgebiets versteuerten ite Einfuhr und Auffuhr t 1885. Nachweisung . Januar bis 30. Juni 1885

Republik mit Zustimmung Die Lage der Zu der Bundes- ein Patent 1 eck der Ausübung (folgt ¿s Gewerbes), wird demselben, nachdem er den dur das hierauf bezügliche Gesetz vom 49. Mai 1882 gestellten Bedingungen genügt Urt. 8 des vorerwähnten Gesetzes Vereinigten Staaten von ârtige Patent für die Dauer

und Kamm-

er den dur das fabrikanten NÜb 19on io RÜbenmengen, sowie von Zuter im Mona der in der Zeit von

hat, gemäß

O

spru auf Zoli- und Steuerverg

x ung abgefertigten Zudckermengen,

isten seiner Geben oder Cessic- ‘d, daß die Bundesexckutive ihkeit, noch die Ricbtigkeit, noch tentirten Entdeckung oder

H Ÿ S

Handels-Regifter. HandelEregistereinträge Sachsen, dem Ks Großherzogthum Hef

l s dem Königrei ch reih Württemberg und jen werden Dienstags, : ends (Württemberg) unter der Rubrik g, rejp. Stuttgart und Darmftadt betden crsteren wöczentlih, die en monatli. Handelsregister E alichen Amtsgerichts L. zee Berlin, Zufolge Verfügung vom 18. Juli 1885 sind am è folgende Eintragungen erfolgt:

Gesells(%aft8register , 1manditgesellshaft auf Aktien in

_vom beutigen Tage ab, soll das Wirkung verlieren, wenn da rend dieser Frist nicht zur Ver-

L

Bundeépalast : . Di, tan +5 ov lte

Die Patente unterliegen der Zahlung von 80 Bolivars (80 Fres.), Erfindung oder Entdeckung, (60 Fres.), wenn es sib um

einer Jahres Beriizn i um ctne Erfindun i hz und von 60 Bolivars

Verfahren handelt.

wähnte Gebühr fließt in

ähnte bühr den Nationalshaß des offentlihen Dienfîtes,

i Nr. 8431 die K ein Patent

Ieder, der, Gewährung E irt. ( an die Bundeë-Erekutive wendet, bat feinem Gesuh den Nachweis beizufüg r Hôlfte der verlangten Scutfrist Gebühr gezahlt hat.

„Gutenberg“ Kommanditgesellschaft anf Actien : (Fischer, von Laugen & Co.) mit dem Siye zu Berlin und Zweig zu Bielefeld, verm

in Gemäßheit des

[ nt niederlaffung ) rft steht, ist eingetragen:

Der bisherige pcrsönlih baftende Gesellscbafter Hauptmann a. D. Alfre i dorf, ist aus dicser Stellung ausgeschieden.

entsprechende Wenn zufolge der B das Patent nicht bewil Antragsteller t ie eing

¿stimmungen dieses Gesetzes igt werden kan d le etngezaßlte Gebührensumme verlieren und zwar zu Gunften des Volksunterribts, thm das Patent bewilligt, \ die Gebühr auf die Summe in Anre&run welche der Antragsteller für die Ges Patents zu bezablen hat, Einziger Paragraph: Die von der im Art. 9 dieses bühr diejeni oder Crzeugnisse befreien können, nung na dieser Gunst würdig sind.

_ Jeder, der ein Patent erlangt bat, darf | atjsawe in Ankündigungen un zeiwen bemerken,

d von Langen zu Düfsel-

iesem Falle g kommen, ammtdauer des

In unser Firmenregifter, wos die hiesige Handlung “C. Feister'she Buchdruckerei vermerkt ftebt, ist eingetragen :

dur rb Major z. D. as Me “U Beust vêrgl. Nr. 16217 des

| woselbst unter Nr. 14,894 in Firma:

Bundes-Erxckutive \oll L Gesetes festgeseßten Ge- Stsinder gewerbliwer Entdeckungen

Berlin über welche ihrer Mei- x

Firmenregisters. nrâcbst ist unser Firruenregister Nr. 16,217 die Firma:

s F _C. Feister'she Buchdruckereci mit dem Sige ¿u Berlin und als deren Jrhaber &reiherr von Beust hier

digun; d auf Fabrik- „bemerke ohne daß diese Angabe eine Vürg der Regierung fur die Qualität de ritat der Erfindung oder Ent- zend welche Bedeutung zum eines Dritten zu baben

der Major z. D oder die Prio ingetragen worde dedung begründe, oder ir ia aws » 8 F pr S f 8A ç 5 5 f 15

il des besseren Rechts Die Gesellschafter der hierselbft unter der Firma: A 5 Bürger & Str

der für eine Erfindung oder T A l lande ein Patent erbalten hat, kann aud bier ein Patent erlangen, vora ;_es noch kein Anderer erhalten hat. Einziger Paragraph: In diesem Falle foll das e no$ anstehende Frist bis zum 8 tin dem fremden Lande gewährt

am 1. Juli esellschaft (Eeschäftélokal: Brun sind die Kaufl Strud, Beide Dies ift unter Nr. 9587 unseres Gesell\chafts- registers eingetragen worden.

offenen Handels- unnerftr. alter Vieh- 1te Adolf Bürger und Mar zu Berlin. :

Entdeckung im Auéê

Patent nur für die Ablauf des Patent

In unser Firmenregister

ist mit dem Site zu Berlin unter Nr. 16 : E

216 die Firma: A. Thronicker Nachfl.

Nachdem die Dauer eines Patents ab-

gelaufen ift, soll die Veröffentlibung der Beschreibung

Oficiel“ erfolgen, und von diesem AugenktEliF an soll die 1 In fma! tedri f C Und von die gent oll die f Inkaber der Kaufmann Ern FriedriH Lu»; Verwerthung dieser Entdeckung oder Erfindung jedem } Slorius Pflug bier eingetragen E A 23listeben, ebenso die Fabrifation oder der Verkauf der Berlin, den 18. Iuli 1885. h dur das Patent ges%üßten gewerblichen Erzeug- Königliches Amits8aeritbt I. Abtheilung 56 I

Pottlich.

dts Die eres = wenn das Patent. bevor es zur Verwerthung gelangt | Gera Bekan 9s

Q 2 D ES 2 s L v . nta ung. IER7

ift, gemäß Art. 6 dieses Geseßcs verfällt, oder wena Auf Fol. 69 unseres E (Siat 2887]

rfall für null und nitig er- } ist beute dec Kaufmarn Emil Karl Genfel von bie

in Art. 18 vor- } als Prokurist der Firma Emil Gensel in Gera

eingetragen worden.

Abtbeilung für freiroillige Gerichtsbarkeit.

Af, i ' der Richter Bundées-Exekutioe eingegangen ift, foll die bierauf Es vezUsglite Bekanntmachung in der „Gaceta Oficial“ | KasseI. Handelsregister [197987 der Er- Nr. 1480. Firma Carl Beck i E S : : E 1400. 5trma eck in Kassel. beilung) nit vor Ablauf von dreißig Tagen na Nab dem Ableben des Gesel E 1 N avsgehändigt werden. L E E E der Gesundheit oder der öffent- | geschäft auf dessen Kinder:

sen. f das ven demselben betriebene Hande

S; S s - F s E Pn E älteren 1) die Ebefrau des Dr. med. Friedrich Merker rfindu Verbesserungen Johanne, geb. Be&, zu Kassel E rfen nidt patentirt werden, 2) den Fabrikanten Karl Beck zu Wekblbeiden Stoffe und. und “aas Beck zu Kafel

s

L

offene Handel2gese „Haven; es ift jedo nach Vereinbarunz der Gesellsafter Fabrikant Karl Beck zu

dur laut Anmeldung vom 9. Juli E E ertheilt find, Kaffel, den 10. Juli 1885. Kattowitz. Befanntmahung. [191727

L stein“ eingetrageren Handelsgefell\chaft sind: 1) der Ditporent Salo Riesenfeld,

(N Aa C : 2) der Disponent Zsidor “Danziger, | S Beide zu Kattowig, in unser Profurenregister unter Nr. 28 am 10. J,

D

1885 eingetragen worden. Dieselben sind nur

Firma ermättigt. Kattowitz, den 10. Juli 1885. Königliches Amtsgericht.

merkt stebt, folgende E:ntragung bewirkt worden :

wäblt wordea.

1885 am selbigen Tage Lübbecke, den 6. Juli 1885, Königliches Amtsgericht.

tragen :

inserirt. Peine, den 14. Juli 1885, Königlicbes Amtsgericht. T. Schuster.

j 1885 eingetragen :

Colonne 2. Firma der Genossenschaft: Molkerei-Genofseuschaft in Stötheim, Eingetragene Genossenschaft.

Colonne 3. Sig der Genossenschaft:

Stöckheim.

Colonne 4. Recbtsverhältnisse der Ge- nossens%vaft:

Der Gesellscaftêvertrag vom 18. Juni 1885 ift

auf unbestimmte Zeit ges{chlosen. Der Gegenftand

des Unternehmens ist die Verwerthung der Mil

der Mildkübe der Genossenschafter durch acmein-

\caftliven Betrieb und Kredit. Der Betrieb kann

durch Verpachtung oder Administration der Molkerei

erfolgen.

Den zeitigen Vorstand bilden der Ackermann

Joacbim Lagemann zu Stöckheim und der Ater-

mann Joachim Benecke in Stöckheim.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen

unter deren Firma und UntersGrift des Vorstandes

dur die Salzwedel-Gardelegener Zeitung.

Mit rechtliher Wirkung zeichnen für die Ges

nofsensbaft die Vorstandsmitglieder dur Hinzu-

fügung ibrer Namensunterschrift zur Firma der

Genossenschaft.

Das Verzeichniß der Genossenschafter und die

Zeichnung der Unterschriften kann zu jeder Zeit

während der Dienststunden in der Gerichtsschreiberei

eingeseben werden.

Salzwedel, den 25, Juni 1885.

Königliches Amtsgericht.

Stepeniîtz,. Bekanntmachung. [19888}

Die uxter Nr. 10 unseres Firmenregisters einge?

tragene Firma Otto Allmers zu Ganserin ift er- loschen und zufolge Verfügung vom 12. Juli 1885 am 13. Juli 1885 gelö\{t worden,

Stepeniz, den 13. Juli 1885, Königliches Amtsgericht.

[19818]

Tilsît. In unser Register zur Eintragung der Ausschließung der Gütergemeinschaft unter Kauf-

der bez. Entdeckung oder Erfindung in der „Gaceta | (Geschäftslokal; Potsdamerstr, 112) und als deren !| leuten ift heute unter Nr, 229 folgender Vermerk :

is ciLs

Daf ng f s

Als Profuristen der am Orte Kattowitz unter den Kaufleuten Abraham und Joseph Goldftein

daselbst beftch enden und im Firmerregister sub Nr. 3 (35) unter der ¡Firma: „Gebrüder Gold- E L

u 75 H

meinscaftlich zur Zei&nung und Vertretung de

E - - [19799 Lübbecke. In unfer Genofsenscaftêregister if bei Nr. 1, woselbst der Nahdeuer Vorschußverein etugetragene Genossenshaft zu Rahden vzr-

In der Generalversammlung vom 23, Fe- bruar 1885 sind in den Vorstand an Stelle des von Nahden verzogenen Kaufmanns C. F Heidsieck der Oekonom August Bückendorf zu Rabden als Kassirer, und an Stelle des Oefko- nomen August Bücendorf zu Rabden der Guts- besißer Bock ¡u Rahden als Controleur ge

Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. Juli

Peine. __ Bekanntmachung. [19800] Auf Fol. 327 des Handelsregisters ist zur Firma Actiengesellshaft Jlseder Hütte beute einge-

In _ der Generalversammlung am 13. d, M. if das Statut mit dem Gesez vem 18. Juli 1884 in UVebereinstimmurg gebract und es sind insbesondere A E E N 20 21, 20, 29, 30531 32 30 a0 39 0 412 in der vom Aufsibtsratbe vorgeschlagenen Form ge- ändert. Oeffentlibe Bekanntmachungen werden bis auf weitere Bestimmung nur im Deutschen Reichs-Anzeiger und im Hannoverschen Courier

l | î i | f l f

Salzwedel. Bekanutmachung. [18492] In unser Genossenschaftsregister ist snb Nr. b ufolge Verfügung vom 24. Juni 1885 am 25, Juni

„In der Ebe des Kaufmanns Christoph Stashull von Tilsit mit Amande, Artschwager, ift nach erreidter Großjährigkeit der Leutern die bisber fusrentirt gewesene Ge- meinschaft d:r Güter und des Erwerbes auch für die Zukunft ausges&lossen und dem Ver- mögen der Ebefrau die EigensÞbaft des durch Verirag Vorbehaltenen beigelegt“

einaetragen. i Tilsit, den 14. Juli 1885.

Königliches Amtsgericht.

Torgau. Befanntmackchung. Die in unserem Firmenregifter unter Nr. 147

eingetragene Firma:

Oscar Hundertmark zu Torgau ift zufolge Verfügung vom 3. Juli 1885 am 6. Juli

1885 gelöst worden. L Torgau, den 6. Juli 1885.

Königliches Amtsgericht.

Torgan. Befanntmachung. Die in unserem Firmenregister unter Nr. 223

eingetragene Firma:

_A. Richters Sohn zu Torgau ift mittels folgenden Vermerks3: as Handelsgeschäft ift auf den Kaufmann

, V

Karl Hermann Gottbelf Kühne zu Torgau übergegangen, welcher dasselbe unter der bis-

herigen Firma fortseßt“,

ufolge Verfügung vom 13. Juli 1885 am näm-

3 lien Tage gelöscht worden.

Daaegen ift unter Nr. 272 desselben Registers die Firma „A. Richters Sohn“ ¿u Torgau und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Hermann Gotthelf Kübne zu Torgau zufolge Verfügung vom 13. Juli 1885 am nämlihen Tage

worden. O Torgau, den 13. Juli 1885,

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

[19819]

mögen von:

Jacob Lorch Sohn, Kaufmann, und dessen Ehefrau Elisabeta Brumm, beisammen in Ann- weiler wobnbaft, bezw. der Firma:

Sohn daselbst,

den Konkurs eröffnet; Georg Pasquay, Geschäft agent, in Annweiler wohnhaft, als Konkur ernannt. Termin anberaumt zur erften Gläubiger» versammlung auf 10. August l. J., die Anzeigefrist auf 3 Wowen, die Frift zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 31. August nä&wsthin und den Prü- fungétermin auf 21. September 1885 festgeseßt und bestimmt, daß die Termine im Gerichtssaale dahter, Morgens 9 Ubr, abgehalten werden.

Annweiler. deu 16. Juli 1885,

Die K. Gerichtsschreiberei: (1. 8): SttelbEorger, K. Sekretär.

L (19934) Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht Augsburg e Vormittags 11 Uhr, auf Antrag der Bierbrauerei- besißerswittwe Karcline Müller in Augsburg bei deren Zahlunggunfäbigkeit den Konkurs über das Vermögen der Gesucbstellerin eröffnet.

Konkursverwalter: Kgl. Advokat Jang in Augs-

bura.

Anmeldefrist bis zum 12. August d. Is. eins{lüssig. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters und über die Bestellung eines

Eläubigeraus\{ufses

Freitag, den 14. Auguft 1885, Vormittags 9 Uhr,

allgemeiner Prüfungstermin

Freitag, deu 21. Auguft 1885, Vormittags 9 Uhr,

jedesmal im Situngssaal Nr. III,

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1

1885 eins{chlüssig. _ S Augsburg, den 17. Juli 1885,

Gerichts\ch{reiberei des Königl. Amtsgerichts. Der Königl. Sekretär :

(L S) Schuster.

(199560) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Cigarrenfabrikanten Karl Robert Beck in Deuben, i habers der Firma „Karl Robert Beck“ daselbst, ist am 17. Ult 1890, Dormitiad 5 biesigen Königl. Amts8geriht das Konkursverfahren eröffnet worden, Verwalter Herr Nechw12a Jents% zu Potsappel. Offener Arrest mit An- zeige- und Anmeldefrist bis zum : 1885 einschließlich. Erste Gläubigerversammlung 17, Aqu 1880 Vorm. 10 Uhx,

tags 10 Uhr. Döhlen, am 18. Juli 1885.

Der Gerichtsschreiber des Königlich

daselbst.

S V: Stier.

[19938]

Yeber das Vermögen des Handelsmanns Jakob Wertheim zu Wabern ist heute, am 17. Juli 1895, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursver?, ; öffnet. Konkursverwalter ift Privatsekretär August Ludwig zu Frißlar. Offener Arrest mit Anjzeige- frist und Anmeldefrist bis 13. August 1859. C76 Hy 13. Augnst 1885, Vormittags 10 L, ads f den 27. August

zur Wahl eines definitiven

Allgemeiner Prüfungstermin 1885, Vormittags 10 Uhr. Fritzlar, den 17. Juli 1885,

Königliches Amtsgericht.

Wird veröffentlicht. : (L, S) Säuberlin,

Erster Gerichtsschreiber. [19 932) Konkursverfahren.

Ueber das Bermögen des Steinbruchbefizers und

Wirthes Niklaus Gilg in Lohr wi 17. Juli 1885, Nachmittags d Uhr,

verfahren eröffnet.

Der Gerichtsvollzieher Groß in

¿um Konkursverwalter ernannt.

bei dem Geri&bte anzumelden.

anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf

und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf

vor dem unterzeichneten (Berichte Termin anberaumt.

gehêrige Sache in Besi baben oder zur Konkurs- mafe etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni{ts an den Gemeins&uldner zu verabfolgen oder zu leisten, aub die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welde sie aus der Sache abgesonderte Befries digung in Anspru nebmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. September 1885 Anzeige zu machen.

(199221] Konkursverfahren.

machers Fr. Amrhein in Mannheim ist heute, Vormittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Georg Fisdber bier. Offener Arreft mit Anzeigefrist bis zum 24. August 1885 einschl. An- meldefrist bis zum 24. August 1885 eins{chl. Erste Gläubigerversammlung: Montags, 3. Auguft 1885, Vormitt. 9 Ubr. Prüfungstermin: Donuerftag, 3. September d. Js., Bormitt. 10 Uhx, vor dem Großh. Amts8gerit II. dabier.

eingetragen

[19925] Oeffentlihe Bekanntmachung.

Das K. Amtägeridt Annweiler (Pfalz) hat dur Beschluß von heute Morgen 9 Uhr über das Ver-

hat über das Vermögen des Lederhänudlers Moriß Wohl hier, Zweigstraße 4, am 17. Juli 1885, Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet.

desselben und Frist ¡ur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 14. August 1885 einschließlih be- nimmlt.

eines anderen Verwalters, Bestellung cines Gläubiger- aus\chufses, dann über die in $8, 120 und 125 der

Geschäftszimmer Nr. 5, anberaumt,

Geschäftszimmer Nr. 6, festgeseßt.

hat Heute, [19936]

ist am 16. Juli 1885, Vormittags 11 Uhr, der Kon- furs eröffnet und Amts7otar Meyer von Bopfingen als Konkursverwalter ernannt worden.

bis 13. August 1885 einsc{ließlich.

alleinigen ÎIn-

Rechtsanwalt 1. September allgemeiner

Prüfungétermin 22. September 1885, Vormit-

en Amtsgerichts

rfabren er.

rd heute, am das Konkurs-

Lütelftein wird

Konkursforderungen sind bis zum 1. Oktober 1885

Es wird zur Bes%lußfafsung über die Wabl eines

Mittwcech, den 12. August 1885, Vormittags 10 Uhr,

Mittwoch den 21. Oktober 1885, viachmittags l1¿ Uhr,

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse

Kaiserliches Amtsgericht zu Lüzelstein, den 1E Juli 1885, Röhrig.

Nr. 27892, Ueber das Vermögen des Uhr-

Mannheim, 17. Juli 1885. Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgeri chts: eter,

Das K. Amtsgeriht Münthen L., Abtheilung A. für Civilsachen,

Konkursverwalter: Rechtsanwalt Durlacer hier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist auf Grund

Wakhltermin zur Beschlußfassung über die Wahl

onkfur8sordnung bezeichneten Fragen auf Freitag, den 7, August 1885, Bormittags 9 Uhr,

der allgemeine Prüfungstermin auf: Freitag, deu 28. August 1885, Vormittags 9 Uhr,

München, den 18 JUli 189 Der geschäftétleitende K. Gerichtsschreiber : G4 5) Hagenauer.

Kön, Württ, Amtsgeriht Nereëheim. Ueber das Vermögen des

Jacob Hennes, Ellenwaareuhändlers in

Bopfiugen,

Offener Arrest mit Anzeigefrist und Anmeldefrist

Grste Gläubigerversammlung uxrd allaemeiner Prüfungstermin Freitag, den 21. August 1885, Vormittags 9 Uhr, in dem Rathhausjaale zu Bopfingen.

Den 17, Juli 1889.

Gerichtsschreiber : Stikel.

[19911] Konkursverfahren. Ueber den Nathlaß der am 8. Juni 1884 zu Szul- kinchlen verstorbenen, in Kussen wohnhaft gewesenea unverchelihten Emilie Klein, wird, da die Ueberschuldung des Nawtlafses dargethan ift, auf Antrag des Fiskus als geseßlichen Ecben, vertreten durch den Königlichen Regie- rungé-Präfidenten der Regierung zu Gumbinnen, beute, am 9. Juli 1885, Vormittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. S :

Der Gerichtssekretär Brandtner hierselbst wird zum Konkursverwalter ernannt. :

Konkursforderungen sind bis zum 4. Auguft 1885 bei dem Gerichte anzumelden. y

Es wird zur Besblußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Släubigeraus\chufies und eintretenden Falls Über die in $. 120 der Konkursordnung bezeiwneten Gegen- tände sowie zur Prôfung der angemeldeten Forde- rungen auf z Dienstag, den 4. August 1885,

Vormittags 10 Uhr, i vor dem unterzeineten Gerichte Termin anbe- raumi. ;

Allen Personen, welche eine zur Konkur8stnafse ge- hôrige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmafe etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinsculdner zu verabfolgen oder zu leisten, aue die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem E bis zum 3, Auguft 1885 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht, zu Pillkalleu.

Schulz.

(19905) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Heinri Emil Zeh in Plauen wird heute, am 18. Juli 1885, Nachmittags 3 Uhr, das Konkuréverfahren

öffnet. : T Fonkirsverwalter : Rechtsanwalt von Einsiedel

in Plauen. H Ei c : Stoner Arrest mit Anzeigefrift bis zum 8. August 1885 eins{ließli. A

Anmeldefrist bis zum 15. August 1885 einschließli.

Prüfungêtermin am 24. August 1885 , Vor- mittags 10 Uhr. Plauen, am 18. Juli 1855, Königliches Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Fla, G.-S.

[1980] Konkurs-Eröffnung.

verstorbenen Kürschnermeifters Wilhelm König ift am 17. Juli 1885, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

fammlung 10. August, Prüfunastermin 15, Sep- tember 1885, Vormittags 10 Uhr. 1885.

(19777) Konkursverfahren.

Schnelke, Catharina, geb. Schick, in Alfhausen, ist beute, am 15. Juli 1885, Nachmittags 4 Uhr, das Konkuréverfabren eröffnet.

Verwalter: Kaufmann Tbediek sen. in Alfhausen. ffener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. September 1885,

sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus und eintretenden Falls üb Konkursordnung bezeichneten Gegenftände

(L. 8.) Volkmann, Gerichtsschr.-Anw.,

Ueber den N2chlaß des am 24. Juni 1885 hier

Verwalter: Kaufmann Ed. Linde hier. Anmeldefrist bis 29. August, erft

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 29. August

Pritzwalk, den 17. Iuli 1885, Wollmuth, : Gerichtss{reiber des Königlichen Amtsgerichts,

Ueber das Vermögen der Haudelsfrau Ehefrau

2

1 S

Ende der Anmeldefrist: 21. September 1885. Termin zur Wabl eines anderen Verwalters, 1

] c e Me i S 120 DEE

Montag, den 17. August 1885, Vormittags 10 Uhr,

und zur Prüfurg der angemeldeten Forderungen Montag, den 12. Oktober 1885,

Bsrmittags 10 Uhr.

Quakenbrück, den 15. Juli 1885. Königliches Amtsgericht Bersenbrück.

N

D,

(gez.) Brandenburg.

y L

Ausgefertigt zur Veröffentlichung : Gerichtss{reiber Königliben Amtsgerichts Bersenbrück.

] Beschluß * In Sachen, ketr. das Konkursverfahren Über das Vermögen der Handelsfrau Ehefrau Schnelke, Catharina, geb. Schick, in Alfhausen, “b. “L. Ferner wird zur Sidberung der Vermögen8mafse f [ke jede Veräußerung, Verpfän- dung und Entfremdung von Bestandtheilen der, Masse biermit untersagt. Quakenbrück, den 15. Juli 1885. Königliches Amtsgeri&t Berseubrück, L (gez) Brandenburg. zur Veröffeutlicbung : S} B nn, Gerichts\chr.-Anw., Gerichtsschreiber Königliden Amtsgerichts Bersenbrüc.

[19984] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgeriht Regensbura I. hat über das Vermögen des Drahtwaareunfabrikanten Hermann Scholz dahier auf dessen Antrag vom 13., praes, 14. ds. Mts., gestern Vormittags 11} Uhr, den

o e Lan A _. - =

r C

Konkurs eröffnet und den Auktionator Alois Gufler dabier zum Konkursverwalter ernannt Offener Arrest crlassen mit Anzeige- und Anmelde- frift bis Montag, den 24. Auauft 1885. Erfte Gläubigerversammlung: Mittwoch, ten 5. August 1885, Vormittags 10 Uhr. Prüfung8termin : Donnerstag, den 17. Scptember 1885, Vormittags 10 Uhr, an Geritäftelle, Gesb.-Zimmer Nr. 28/TL Regensburg, 15. Juli 1885. Der geschäâftsl. K. Sekretär : E Hen cky.

Qo 4 Q -

[19953) Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Küfermeisters Karl Schult in Schiltigheim ift beute, am 17, Juli 1885, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Generalagent Schulz in Straß- burg zum Konkurêé verwalter ernannt worden.

Anmeldefrist bis zum 21, August 1885.

Termin zur Beschlußsassung über die Wabl eine anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eine Gläubigeraus\chbuses und eintretenden Falls über di in $, 120 K.-O. bezeichneten Gegenftänt:

Freitag, den 7. August 1885, Vormittags 9 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin den 28. August 1885, Vormittags 9 Uhr.

Anzeigefrist bis zum 1. Auguft 185d.

Kaiserliches Amtêgericht zu Schiltigheim. Klein.

[19906] Konkursverfahren.

Ueber den Natlafß des zu Gevelsberg verstor- benen Pfanuenschmieds August Ebbinghanus wird beute, am 14. Juli 1885, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. - .

Der Kaufmann Carl Friedr. S{&midt zu S{welm wird zum Konkursverwalter ernannt. S

Konkursforderungen sind bis zum 25, Auguft 1885 bei dem Gerichte anzumelden. S e

Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschbu}es und eintretenden Falls über die in $. 120 der Konkursordnung bezeihneten Gegenftände auf

den 10. August 1885, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19. September 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Geribte Termin anberaumt.

Der ofene Arrest ist erlassen und die Anzeigefrist aus $. 108 K.-Ord. bis zum 25. August 1885 aus- gedehnt. I

Königlihes Amtsgeritt zu Schwelm.

8 e

tember 1885, die erfte Gläubigerve Freitag, den 7. Auguft 1885, Vo

der allgemeine Prüfungétermin auf Donnerstag, den 17. September 1885, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtélokale, alter Bahnhof, Kom- missionszimmer, und Endtermin zur Anmeldung von Konkursforderungen auf den ò. August 1885 festgesetzt, sowie der offene Arreft erlas

[19957

Ueber das Vermögen der Büdnerin Auguste

Möller, geb. Hane, z2 Haselholz, ift am 18. Juli d. I., Mittags 12 Ubr, Konkurs eröffnet.

Verwalter: Herr Rebtsanwalt Beet hieselbst. Offener Arrest mit Frist zur Anzeige von Ver-

mögensftüden an den Verwalter bis zum 1. August

. I. einschließlich.

a

Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen beim

Gericht bis zum 1. September d. I. einschließli.

Erste Gläubigerversammlung: 5, August d. J.,

Mittags 12 Uhr.

Allgemeiner Prüfungstermin: 9, September

d. Z., Vormittags 11 Uhr, Zimmer 7 (S{öfen- gerichtssaal) des Amts8gericbtsgebäudes.

Schwerin, den 18. Juli 1885. Großberzoglibes Amtsgericht. Zur Beglaubigung: Der Gerichtsschreiber: (LS) F. Meyer, A.-GzSekretär.

[19935] Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. Els.

Kontursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handel3gesellshaft

Les fils de F. A. Lachapelle, Sange!traße Nr. 102 hierselbft, wird beute, am 17. Juli 1885, Nabmittags 5f Uhr, das Konkursverfahren

eröfnet T) 25 f y { J 5 M H F itofar Der Licentiat der Rehte Adolf Müntz, Stefans-

1

E roriol ht tr A R ner ano rmalto l CTICLOTL, WILO zum MOoniursbverwaile plan 17 hiersel 1m K r ter

ernannt.

C; s nobel 2 Va C c c d 4 P da Die Anzeigefrift (S. 108 K.-OD.) ift auf den 4. Sep- bigerversammlung auf

Vie Nichtigkeit des Auszugs beglaubigt : Pirxo, Gerichtsschreiber.

_ Naiserlihes Amtsgericht Straßburg, 09 Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des S. Alerander, in Firma Simon Alexander, Hemdenfabrikaut in Straßburg, Meisengasse Nr. 22, ift heute, am 18. Juli 1885, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren ercfnet und der Kaufmann Fedor Richter hierselbst, Nußbaumgasse Nr. 6, zum Konkursverwalter ernannt worden. Die Anzeiges rut S, 108 K, O. U auf den 20, Anguit 13886, die erste Gläubigerversammlung auf Donnerstag, den 13. August 1885, Vormittags 11 Uhr, der all- gemeine Prüfungstermin auf Samstag, den 22. Auguft 1885, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Amtsgericht?lokale, alter Babnhof, Kommissions- zimmer, und Endtermin zur Anmeldung der Konkur8- forderungen auf den 19, August 1885 festgeseßt, \o- wie der ofene Arrest erlaffen worden. Die Richtigkeit des Auszugs beglaubigt: Centner, Gerichtsschreiber.

(19907 Bekanntmachung. Das k. b, Amtsgeri&t Stvaubing hat am 14, Juli 1885, Nachmittags 5 Uhr, auf den Antrag der Firma Gebrüder Oppenheimer in Würzburg vom 13. und 14. ds, Mts3.. sowie auf den Antrag des Alois Klimmer, Jnhabers der Firma Th. Staimer, Shuhwaarengeshäft in Straubing, vom 14. d. Mts, über das Bermögen der genannten Firma Th. Staimer das Konkurs3verfahren eröffnet, den k. Advokaten und Rechtéanwalt Alois Müller dahier als Konkursverwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkursforderungen eine Frist bis zum Montag, den 17. August l. Js. einschließli festgeseßt und zur Beschlußfassung üker die etwaige Wabl eines anderen Konkursverwalters, die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}ses und über die in den 8. 120 und 125 der K. O. bezeichneten Fragen auf Montag, den 10, Angust l. Js., Vormittags 9 Uhr, sowie zur allgemeinen Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Montag, dcn 24. August l. Js3., Vormittags 9 Uhr, jedesmal im diesgerichtliden Sißungssaale Nr. 6 Termin bestimmt.

Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse ge- bôrige Sache im Besiß haben oder zur Konkurs- masse etwas schulden, wird aufgegeben, Nichts an den Gemeinschuldver zu verabfolgen oder zu leisten auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Satbe und von den Forderungen, für welche f

aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An spruch nebmen, dem KonkurEverwaltec bis Montag, den 17. August l. Is., Anzeige zu machen. Straubiug, den 15. Juli 1885. Geritsschreiberei des k. bayr. Amtsgerichts Stranbing:

(L, 8) Cdenhofer. (19912] K. Württ. Amtsgericht Urach,

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Christian Fricedrich Bausch in Mittelstadt ift am 17. d. M,, Nachmittags 45 Uhr, vom hiesigen Amtsgerichte das Konkursverfabren eröffnet worden. Konkursverwalter Amt3notar Krauß in Metzingen. Anmeldungéfrift für Konkurs-Forderungen bis zum 31, August 1885. Termin zur Beschlußfaffung über die Wadl eines anderen Verwalters, über Bestellung eines Gläubiger- aus\chufses und über die in $. 120 der K. O. be- zeichnetes Gegenstände sowie gleizeitig zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ift auf 14, Sep- tember 1885, Vormittags 9F Uhr, beftimmt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. August 1885 ift erlaffen.

Den 18. Juli 1885.

Gericht8\chreiber: Riker.

[1991] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpfwebers Gottfcicd Bauendahl, zu Viersen wohnhatt, ist

R

e ©o

"heute, am 17. Juli 1885, Vormittags 11 Uhr, das

Konkursverfahren eröffnet.

Erfte Gläubigerversammlung und allgemeiner