1885 / 168 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[24 Bekanntmathung.

Gemäß Artikel 243 u. 245 des Actienge\-ges geben wir biermit zur Kenntniß, daß die außZerordent- liche Generalversammlung vow 29. Mai d. Z, die Herabschung des Grundkx,pitals um einen

Betrag bis zu Æ 1380000 dur Rückauf von 6600 Actien Les{lossen hat und fordern E bcs gemäß unsere Gläubiger auf, i zu melden. Frauffvr,rt a. M,, den 16. Juli 1885. Frankfurter Baubaufk. ngelheim. pp. Fritzel.

£0050 . n Bazar-Actien-Gesfellschaft. Von den am 16. Juni cr. gemäß S. 37 unseres Statuts bebufs Amortisation ausgelooften Actten sind folgende Nummern noth nit eingelöst: A 75 82 123 136 166 209 332 542 636 711 760 1008 1085 1174 1278 149 1428 1482 1772 1785 2121 2169 2263 2317 2434 2470 2514 2530 2568 2713 2772 9911 , 2981 3087 3149 3176 3328 3401 3555 3566 3821 3868 3913. O , „ee, Die Inhaber der mit diesen Nummern bezeichneten Uctien belt: de Dee Bapendenscheinen und Talon gegen Empfang des Nominalbetr d . z¿ & ä He eu e an , u , Et Me pue BesWlußfassung Folgende E En vertreten war, fo werden die geehrten S f F. Nobert Bierling 1V.) gemäß 8. 32 des Statten E

find noch nit eingelöst, worauf wir

i az Mittwoh, den 12. Augnst 1885, 10 Uhr Vormittags, E,

im Saale dec Dreédner Kaufmannschaft, Ostra-Allee Nr. 9 hier, abzuhaltenden anderweiten e i außerordentlichen Generalversammlung

ergebenft eingeladen. Die Axmeldurg beginnt um 9 Uhr und wird um 10 Uhr ges{lofen.

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. ben biefelben nebft den 168, Berlin, Dienstag. den 21. Juli _1885,

1 nos E Ar E E ages und Genuß\Leines Î L

i n T L E L E D E R T R P R L ms G-A D P D —— D E S ——— i“ hierselbst, Französishe Straße Nr. 66/67, abzuliefern,“ - D er ä | Verloosung vom 18. Juni 1884: Nr. (54, Be citt L CE UZEg 4 Inserate nebmen au: die Annoncen-Erpetitiones des

Verloosung vom 21. Juni 1883: Nr. 80 1426 5, Indnstrielle Etablissements, Fabriken und & Vogler, 6G. L. Daube & Co., E. Sihlotte,

wiederholt aufmerksam machen. den 18. Juli 1885, Grosshandel f “: 6. Verschiedene Bekanntmachungen. Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren

E {19760]

Dresduer Lederfabrik

. (vormals F. Robert Bierling LUV.)

__ Da in der am 13. buj. abgebaltenen ordentlichen Gen

üter Abänderung der Siatuten erforderliche Anzabl Actien nit

Actionaire der Dresdrær Lederfabrik (vorm. bierturb zu etner

98 M Inserate für den Deutschen Reichs- und Königl, Preuß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels-

Bazar-Actien- Gesellschaft ; register nimmt an: die Königliche Expedition

afigy

. Steckbriefe nnd Untersuchnungs-Sachen.

u, dergl.

Zur Theilxnabme an der Generalversammlung ist jeder Actionair berecktigt und giebt j cti cine Stimme. Die Legitimation der Actionaire dat entweder dur Produktion e E e pr an uet Deo gien De M E dem Sarc hause Günther & Rudolph bier erfolate Niederlage. Die eposition bat mindesten age vor der Gen vers gei beb Si 9 s bieten Statuten.) g Generalversammlung zu geschehen. (Siehe S. 28 der revi Tagesorduung : Dresden, am 17. Juli 1885. Der Vorstand: Robert Bierling.

Akänderung der Statuten.

Der Auffichtsrath: F. A. Ruda ras

LROOE S Leipziger Feuer-Versficherungs-Anstalt. Ses und Sechszigster Rechuungs-Ab chluß, den Zeitraum vem 1. Juni 1884 bis 31. Mat 1885 umfafsend.

_Gewinn- und Verlust-Conto.

Debet.

M Î An Provisions-Conto Provifion an die Gene- ral- u. Spezial-Agen- ten, abzüglich des An- theils der Rückver- E An Unkosten: Conto Gehalte, Tantièmen, Reisespesen, Steuern, n: 347 281/07 An Actien - Zinsen- | Conto | Zinsen auf 1090 Actien E An Brandschäden- Conto be:ablte Brandschäden, ab;Ú [lib doe M de

Per Prämien-Conto

Vortrag aus dem Jahre 1883/84

L A 2 559 247, 0:

Prämien-Einnahme imJahre

1884/85 M 3 979 050. 70 ab Rütoer- ficberungs-

Prämien , 1 899 717. 24

212 746/75

E M4638 580, 51 ab zurückgestellte Prämien für die am 31. Mai 1885 noch nicht abgelaufenen Versicherungen, abzüglich des Antheils der Rück-

| , 2079 333, 46 |

24 00000 versiherer. . Zinsen- Conto Vere Mieth-Conto des Grundstückes in Leipzig “l Veretinahmte Mietbe . , , 21 090.00 884 088. 49 | ab Verwaltungskosten 22 zurückgestellt | Mieth-Conto des Grundstückes in Han- für \bweb. | nover Brand\cäd. vereinnahmte Mietbe. .

aus d Jahre ab Verwaltungékoften 1884/85, ab-

züglih des Antbeils der Rükversich. 42 710. 00 i 926 798, 49 ab Vortrag der Brand- \chäâden-Res. aus d. Jahre 1883/84 81187. 00 An Effecten-Conto Coursverlust an reali- sirten Effecten 145655 An Bilanz-Conto | 1018 96516

JIahresgewinn 2 450 061 02

Bilanz am 341.

e 20209 791 04

| 2112 E |

[209051] gli des Antheils r Rückversicherer

Bau-C

. M 5 094, 00

S Ütensilien- C8 (2

Cafsa-Con

Effecten-C Debitores

845 611/49 Net

Kohle Zinsen

2 450 061 02

Passiva,.

Activa.

Bilanz

O

| H T E Es

M. Documente über die Voll- einzahlungs - Verbind- lidfeit der Actionaire | 1200 000/09 Debitores in laufender M, 759 183/04 Debitores gegen hypothe- kfarishe Sicherheit . 2 989 900/00 ä 4189 629/25

Effecten .

Caffe . 109 347/48 A N 690 680 60 i : rundbesiß in Leipzig 300 000/001 2,7, P55 R Dink en ———— z Q Ï e Hannover 100 000 00 E E j 10 due 16 | | Nach Beschluß der Generalversammlung vom | 16. Juli cr. zu vertheilen wie folgt: | 10% zur Capital-Reserve M. 101 896. 52 | Superdividende à 4 696,00 | « G96 000. 00

pro Actie L Zur Spezial-Reserve für Di-

« 221 068 64 1 018 965. 16

Actien-Capital . i Creditores in laufender Rechnung Brandschäden-Reserve N Prämien-Reserve . Capital-Reserve E; Spezial-Reserve für Effecten-Coursverluste

M 442 813. 25 | ab Verlust an Effecten nab der S a | E

Coursannabme am 31. Mai Too

E 338 170 29 a S 42 710 00 2020 Gd 2 725 833/50

[20047]

e J 00 433 705 60

Werkzeu

Caffa Wesel

Katalog- | videnden-Aufbesserung |

| Gewinn-

j —_—_—.

10 337 840/37

10 337 810 37 Leipzig, am 18. Juli 1885,

E Direction der Leipziger Auguf Auerba@. S

Leipziger Feuer-Versicherungs- Anstalt.

Nach Vorschrift des 38. unserer Verfassungs - artikel nahen wir bierdurch bekannt, daß in der am 16, Zuli dieses Jahres stattgebabten General- versammlung unserer Uctionaire der aus der Di- rection ftatutengemäß ausgescbiedene

„Herx Consul Alfred Göhring als Directsr der Anftalt wiedergewählt worden ist.

Die Direction besteht demnach unverêndert aus Len Herren

August Auerbach. E Se onfu us Wilhelm Smidt und Consul Alfred als E “f N E ernst Julins Alera alé BeipUmäd tate S R Leipzig, den 18, Juli 3885. Leipziger Feuer-Versicherungs-Austalt, SaMBsenröder, Lemke.

a

Feuer-Versicherungs-Anstalt. : Smd, Alfred Göhring. Lemke.

Zinfen-C rg „Bei der heute stattgefundenen Auéloosung von 15 Stück unserer Prioritätsobligationen sind die Nummern 13 26 90 98 127 251 265 267 312 339 244 382 423 516 u. 571

gezogen worden. Wir machen dies mit dem Bemer- ken bekannt, daß die Beträge der mit diesen Num- mern versehenen Obligationen unserer Gesellschaft vom 2. Zanuar nächsten Jahres ab bei den Herren Hentschel & Schulz, Zwickau i. S, der Allge- meinen Deutschen Credit-Anstalt Herren Lingke & Go., Altenbura und auf dem Comptoir der Gesell- [aft gegen Einreichung der Stücke nebft Talons E no% nit fälligen Coupons zurückgezahlt _ Gleichzeitig fordern wir die Inhaber der {on [rüber auéêgelooften, zur Zahlung aber noch a E, ligationen Ne. 562 572 und 578

ermit auf, die Beträge dieser S [hei cbeitas n cibebE ge dieser Schuldscheine nun

Altpoderschau b. Meuselwitz, 18. Juli 1885, Braunkohlen-Aktien-Gefellshaft : ,-Grube Ernsi“,

Albin Hennig.

[20218]

zu Old

der Aktionäre

Herrn

Donner

1) Vorlegung

2) Bericbterst

[20049]

E Aufgewendete Baulosleu 11. Bestände in Baar und Effekten

TII, Wertbbestand an Materialien a C IV. Staatszuschüfsse zu den Betriebekosten incl. Ae r E Summa der Aktiva 11 491 016.0 Ä I, Stammkapital

IL. Zurüdzuzahlende Staatssubvention . S : III. Sonstige außerordentlihe Einnahmen des Baufonds E IV. Reservefonds N C,

V, Erneuerungsfonds . G VI. Nichtabgehobene Zinsen von VII. Materialien-Vorsbuß-Konto . , VIII. Zurüdzuzahlende Zushüfse des Stagt

Grundftück-Conto Oi Mascbinen- und Apparate-Conto .

Inventur-Conto

An Rüben .

Materialien .

Arbeitélöbne Reparaturen . Unkosten Amortisation

Harsum, den 16. Juli

An Patente- und Monopole- Conto Mascbinen-, und Material-Conto

Muster-Conto

O Mobtilien- und

Bureau- Utensilien-Conto . Conto-Corrent-Conto .

So0IlI,

Patentgebühren-Conto . Wechsel-Conto . Handlungä\pesen-Conto Organisations-Conto Wiener Ausëstellungs-Conto

Pferdebahn-Actien-Gesellschaft

Ordentliche Generalversammlung

ODber-Bau-Inspektors Catharinenstraße

11

Bericht der Revisoren und Decharge-Ertheilung. bezügl. Beschlü}

Münster - Enscheder Eisenbahn - Gesellschaft. Vermögeus-Bilanz am 1, April Iaugal Aktiva.

: E, 9 094 102 49 Reservefonds . ; Ei neuerungsfonds . Baufertigstellungéfonds Zinsenfonds s

L C4 C Oa e Wi 1 O e, 386 099,83

“t 1125

712 505,35 32 149,08 1652 259/48

Passiva.

a. Stammaktien

b. Prioritäts-Stammaktien S

« 22 . . . . . . . . . o. 4 . 2

50 050 109

000 M c. Prioritäts-Obligationen . s 009 : 462 000,00 618 202/32 76 105/09 250 289 25 “e 11,25

32 149/08

Prioritäts-Obligationen j s zur Deckung der Betriebsausfälle * nebst -

M a, Zuschüsse für die Zeit bis 1, April 1884 N b, 5% von dem Betrage ad a scit dem jedesmaligen Zahlungêtage bis ult. März 1885

1302 458,49 A 349 800,99 1652 259,48

Summa der Passiva 11291 016,4 (rechtsrheinische). s

Königliche Eisenbahn-Direktion Köln

Zuckerfabrik Harsfum.

Bilanz am 31. Mai 1885,

A H

i 42 786 46 368 398 93

398 561 58 16 960/56 6 354/23 129 096 25 40 000 C0 107 947 55

| 1110 10556 l Gewinn- und Verlust-Conto am 31, Mai 1885,

M S 320 343/68 + o L E SSOOO O 41 108/15

i 79 253/15

und Discont 17 564/99 49 538 06 10 297/17 34 200/19 38 851/09 7 348 42

1021 384 90 1885,

Passiva.

Á Actiencapital-Conto . l 75 0000 Anleihe-Conto S h S0 Accept-Conto E 9 163 30 Königl. Haupt-Steuer-Amt . 83 920 00 Creditores N 62 873 84 Gewinn- und Verluft:Conte 7 348 42

Conto D

. .

onto

1110 10556 Credit.

# 8 057 20 G P LOCEIDOOS N 9 177 61

steuer . . Aude.

Rückstände

Per Gewinn-Vortrag aus 1884

1

«Conto

1021 384 0 Der Vorstanv.

Keats Maschinen-Gefellschaft in Frankfurt a. M.

Soll.

Bilanz-Conto.

31, December 1884, Á. s 1,500,000

26,286 35 11473121 380|—

: 697192 17,767|55 3,300! (82) 300|—

A A 49,392/83 e Li 64,473/73 1,674,853 59 Gewinn- und Verlust-Couto. 31, December 1884,

Waben. É S Per Conto - Corrent-

C « Prioritäts - Dar-

leben-Conto. Actien - Capital-

Reservetbeile-

Hülfsmaschinen-, amaschinen und Mustermasbhinen-Conto

74,853 59

O Go Geräthscaften-Conto :

Conto

und Verlust-Conto

M - 5,924 42 2,949 12

133 14

37,450

onto , Mastinen-, Hülfs- maschinen-,Reserve- theile- und Mate- rialien-Conto Commissions- aaren-Conto , )2 «„ Bilanz-Conto 64,473 7

3 126,706

Per

O ;

15, C s 16,

3. 5 00, 4, 80,649 49 Der Vorstand der K Malta

er Dorsland der Keats Maschinen-Gesellschaft, James R. M-c Donald. A ri

6 c

17

3) Neuwahl des Auffibtsrathes.

4) Wahl zweier Revisoren. Viejenigen Aktionäre, welde an der ordentlicen Generalversammlung Theil nehmen wollen, baben ihre Aktien bis zum 3. August d. JI., von 10 Uhr Morgens bis 2 Uhr Nadbmittags bei Herrn Ober-Bau-In- \pektor Vermann Meyer in Oldenburg zu deponiren, wogegen ihnen von der Depositionsf\tekle eine Be- sceinigung über die eingelieferten Aktien ausgebhäâne- digt wird. Diese Bescheinigungen gelten für die Ab- stimmungen in der ordentlihen Generalversamm- lung. Nab fstattgehabter Versammlung werden die eingelteferten Aktien sofort gegen Rüdlieferung der

betreffenden Bescheinigungen wieder ausgeliefert. Der Aufsichtsrath.

enburg (Großh. Oldenburg). in Oldenburg in der Wohnung des Nremtan Meyer, t. L stag. den 13. August 1885, Uhr Vormittags, Tagesordnung : der Bilanz pr. ult,

Dezbr. 1884 ;

attung des Liquidato:s, event. darauf le der Generalversammlung.

8 400 000,00 U

1 Znigli 2.8 stati fgebote, Vorladungen des Deutschen Reihs-Anzeigers uud Königlich 2. Subhastationen, Aufge 5 g 3

Prenßishen Staats-Anzeigers: Berlin 8W., Wilhelm-Straße Nr. 32.

. Verkäufe, Verpachtnngen, Submissionen ets.

4, Verloosung,

; C L T —- -——————---—-- —- Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u, dergl.

[20082

n Sachen der Wittwe Braunschweig, Klägerin,

Minna Heyrath in wider E den Kothsassen Conrad Gummert in Denstorf, Be-

ton TURER, wegen 4500 G, E wird, nachdem auf Antrag der Klägerin die Beschlag- nabme des dem Beklagten gehörigen, in Derstorf sub No. ass. 37 belegenen Kleinkothbofs zum 2wecke der Zwangsversteigerung durch Beschluß vom 30. Juni 1885 verfügt , auc die Eintragung dieses Beschlusses îm Grundbuce am 30. Juni 1885 erfolgt ist, Termin zur Zwanaßsverfteigerung auf den 29. Oktober 1885, Nathmittags 3 Uhr, vor Herzoglihem Amts8gericte Vechelde in dex Meverhoffscden Gastwirthscbaft in Denstorf an- geseßt, in welchem die Hypothekgläubiger die Hypo- thekenbricfe zu überreichen haben.

Vechelde, den 8. Juli 1889.

Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

Aufgebot. :

Auf Antrág der Wittwe Elisabeth Panter, geb. Ploet, zu Piwniß, als Vormünderin des mi- norennen August Panter in Piwniy, wird der In- haber des auf den Namen des minorennen August Pantcr in Antrag-

[9946]

Piwnit ausgestellten, von der An ftellerin angeblid dem Gemeindevorsteher Michael Dombrowski in Piwniz und von diejem dem Kätb- ner Paul Rosenau in Piwniß zum Zwecke der Nück- gabe an die Antragstellerin übergebenen, aber ab- handen gekommenen Sparkassenbuchs Ma 2174 der Kreissparkasse zu Bra iara Vex (5 pt 74 „J bier- i fgefordert, spätestens in dem au] en 16, Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeicneten Amtsgerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte auf das Spar- fasfsenbu anzumelden und das Sparkassenbuch selbst vorzulegen, widrigenfalls die Kraftéloserklärung des Sparkassenbuchs erfolgen wird. Briesen, den 16. Mai 1835. Königliches Amtsgericht. I[.

945 Aufgebot. E i großjährige unverebelichte Louise Hesse und die Wittwe Hesse, Ernestine, geb. Pfüßenreuter, zu- gleich als Vormünderin ihres minderjährigen Sohnes Karl Hesse, sämmtlich zu Friedrichérode, haben das Aufgebot des von der Spar- und Dar- lehnskasse des Kreises Nordhausen hier duf den Namen des verstorbenen Leinewebers Friedri Hesse in Friedrihsrode ausgestellten Sparkafsenbus Nr. 16 474, lautend über 1050 A, behufs Aus ferti- gung eines neuen Buches, beantragt. Der Inhaber des Sparkafsenbuhs wird aufgefordert, ]pateslens in dem auf den 15. Dezember 1885, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer S 9: anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und das Buch vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird.

Nordhausen, den 30. April 1885. :

Königliches Amtsgericht, 111. Abtheilung.

15138 Aufgebot. e | S der fadinais Sparkasse in Gostyn auf den Voigt Jacob Gasiorowski zu Krajewice aus gestellte Sparkassen-Quittungsbuch Nr. 150 üver ein Einlagekapital von 197 4 10 F lautend, ift dem Inhaber verloren gegangen. j

Ein Jeder, der i dem verlorenen Buche irgend ein Anrecht zu haben vermeint, wird aufgefordert, fich bei dem unterzeichneten Gerichte und zwar spätestens in dem auf den 7. Zauuar 1886, Vorm. 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine zu melden und sein Recht näher naczuweisen, widrigen- falls das Buch für erloschen erklärt und dem Der- lierer cin neues an dessen Stelle ausgefertigt A g : es

ostyu, den 18. Juni 1885. BOE Königliches Amtsgericht. Wolter.

[20102] Aufgebot.

Es baben das Aufgebot :

I. 1) folgender Urkunden: _

a. des Hypothekenscheines über 480 4, Forderung der unverehelihien Friederike Elz in Möllensdorf, jeßt verchelihten Töpfer Gustav Kilz in Koswig, eingetragen auf dem Kofsathengute Nr. 8 în Möllenss dorf, aus dem Adjudikaiionsdokumente vom 31, Oktober 1863 und Kontraktsausfertigung vom 3, November 1863, L

b, des Hvpothekenscheines über 270 #4, Forderung derselben Gläubigerin, eingetragen auf demselben Gute, aus dem Kaufkontrakte vom 3. November

® ju a und b der Kessath Gottfried Dümhen

fu Möllen8dorf als Eigenthümer des ver-

T Ou E h

c, des Hypothekenschetnes Uo : run des Dienstknects Gottfried Falkenberg in SInY, eingetragen auf dem Hausgrundstücke_ Nr. L Görißz, aus dem Kaufkfontrakte vom 6. Februar f die ledige Friederike Falkenberg in Görig a s Eigenthümerin des di ‘va gy Grundf\tüds;

2) folgender Poiten: 4 deren Tilgung die Eigenthümer der verpfändeten

über 300 M, Forderung

a. der Forderung

eingetragen auf d Höhne in Görißz

Serno Blait 3

Grochewitßz, der

der

c

Urkunden,

vor dem é Aufgebotstermine

gedachten

Erbscvast, sowie

[20089] Die Bayer. bera

sehenen Wechsels

Inhaber dcr in dem auf

gebotstermine Urkunde erklärung der

Chemniîìt,

[20101] Der am 4.

testens in dem auf Freitag, 16. vorbestimmten zugeben, antreten,

überlassen wird.

u. 8. w. von öffentlichen Papieren. Grundstücke behauptet, durch_ Quittung der eingetragenen Glaubtger oder deren Rechtenacfolger, weil ihnen find, nicht nahweisen können:

Christian Paul in Serno, eingetragen am 24. Sep- tember 1842 auf dem Hau?grundstücke der Ghefrau des Häuslers Gotifried Genz, Sophie, in Serno Grundbuch von 6 b. der Forderung ron 150

in Göritz, aus dem Kontrakte vom

dem Hüfnergute Nr. 5 des Gottlieb tf

c. der Forderung von 45 Reinsdorf in GrocWewig, eingetragen 1840 auf dem Hausgrund|stü Wilhelm Winkler in Serno

a—c die Eigenthümer IÏ. 1) folgender Vcrsonen, welche seit länger als zehn Jahren vollen sind a. des Arbeiters Johann Gottlicb Friedrih în

Nbwpesenheitécurator, Eumicke in Koëswig. e b, des Oekonomen Franz Petermann îin Wörpen,

Abwesenheits i Friedri Nickel in Koswig, zum Zwedte der Todeserklärung; _

2) der unbefanuten Erben der vorgedachten beiden Personen, beantragt. Es werden htermit: i

N die Inhaber der urter I, 1a—e gedachten

9) die zu den Posten I, 2a—e Berewtigten, 3) die unter II, 18 und b genannten Verschollenen aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, den WBormitttags 11 Uhr, unterzeichneten UmtêEgertcbîe

zu 1) ihre Recte anzumelden und die L vorzulegen, widrigenfalls die Krasftloëerilarung der- selben erfolgen wird,

zu 2) ihre Ansprüche an dei n “gelt } macen, widrigenfalis fie mit thren Än|prucven auê- geschlossen und die Posten schung gebracht werden werden, _ L

zu 3) zu erseinen, widrigenfalls se für todt er- klärt werden werden. E

Die unbekannten Erben der unter T1. 2a, und b. Verschollenen 1 l rd, hierdurÞ aufcefordert, spätestens 1n demselben Ter- mine ihre Recbte geltend die Naclaßregulirung und

mation®attestes an die befannten legitimirten Erben, obne Rüksiht auf Diejenigen, welche \ic nicht ge- meldet haben, erfolgen wird. Koswig, den 9. Juli 1885. Herzoglicb Anhaltisches

I (ari) Reum

(L. 8.) Beglaubigt: Ulrich, Geriwte]ck@retver.

Notenbank Filiale Nürnberg in Nürn- Namens des i Weiden hat das Aufgebot cines vo in Hartmannsdorf unterm 23. gestellten und acceptirten, ( bei Ernst Petasch in Chemnitz „15. Juli 1865 zahlbaren mit dem Eiro genannten Mühlhofers ver

Urkunde wird aufgefordert, spätestens

den 3. Februar 1886, T ( H vor dem unterzeichneten Gericke anberaumten Au seine vorzulegen, wl1 | Urfunde erfolgen wird. den 16. ZUli 1889. Königlibes Amtsgericht.

November 1884 finderlos verstorbene Karl Ludwig Braunwarty von Daa es a dur Testamente vom 9. Januar 1880 p 2. E bruar 1884 die Johaun Braunwarths Wittwe da

selbst als Erbin seines t att eingeseßt, daß leßterer nah deren Been Fe die Kinder des verstorbenen Johann Ln Gn von Babenhausen, JUA I NOO es Ludwig Braunwarth in Ameriia, D S afentbalteort des Lettgenanntken e wird auf Antrag der Testamentserbin n E Braunwarth in Amerika hiermit aufgefordert,

Oktober 1885 : ï Aufgebotêtermin dahier Erklärung E ob er die Erbschaft als geseßlicer SEe oder die bezeihneten Testamente S zu Recht bestehend anerkennen will, widrigenfalls leß teres unterstellt und der

7 n tadt, den 13. "e Q 5 ck P L azeatti hes. Amtsgericht.

Amortisation, Zinszahlung

T f M

dur eine beglaubigte

dieselben unbekannt

Unn

VUVii

4009 M Muttergut für

S geb. Paul, Blatt 58 5 des Christian Senft 21. Dezember 1860, 18, uar 1861,

C

G au

Ercundbuch

Göritz

der Grundfiücke;

ver| {ollen sind: Bureau - Assistent

Ftichermeister

26

e.

Januar 1886, anberaumîien die Urkunden

den Posten -geltend zu

N

in dena Grundbüchern zur

und Verstorbenen werden machen, widrigenfalls die Ausantwortung der eilung eines Erblegitt-

zu

Erti

die

Amtsgericht.

Arfgebot. Z

F, Mühlhofer in Otto Keinert April 1885 qaus- en, an cigene Ordre und zwar am 15. Juli 1885

Kaufmanns

über 1050 M beantragt. Der

Vormittags 10 Uhr,

fd die Kraftlos8-

anzumelden die

Rechte widrigenfalls

A,

Börner.

Aufgebot.

hat

Nachlasses mit der Bestim-

fallen sol. Da

Vormittags 9 u, a s

Rawlaß der Testamentserbin Juli 1885,

Kullmann.

7. Literarische Anzeigen.

8. Theater-Anzeigen. 1 In der Börsen-

Annoucen - Bureaux. Lj

9, Familien-Nachrichten. / beilage.

Aufgebot. E Colon Georg Freitag, gnt. Ditarp, und der Amts8geri{btsrath B. SprickEmann-

[20090] Der Beelen der Sparkassenbücher, und zwar: ;

der Erstere das Aufgebot des für ihn auf den Namen :

Georg Freitag, gnt. Ostarp, zu Beelen aus-

gefertigten Sparkossenbus der Kreissparkafse Warendorf Nr. 7102 über 450 4 Einlage, das «m 1. Januar 1885- nah Hebung von

300 # an Kapital und Zinsen noch aus 150 «A 42 S IQUICT, nd der LeBrere das tamen :

Sprickmann - Kerkerinck, Kaplan zu, Frecken- orft efertigten Sparkassenbub8 der Stadtspar- fafse Warendorf Nr. 10700 über 450 Æ Ein- lage, das am 1. Januar 1885 an Kapital und Zinjen über 598 # 75 ck& lautet, beantragt.

Gs werden deéhalb diese Sparkassenbücher meinen, aufgefordert, dem au]

den 26, März 1886, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeiwneten Amtsgerichte an hiesiger Gerichtéstelle anberaumten Aufgebotetermine anzu- melden und die genannten Sparkasfsenbücher vorzu legen, widrigenfalls dieselben behufs neuer Ausferti- gung für fraftlos erflärt werden.

Warendorf, den 14. Juli 1885. Königliches Amtsgericht.

auf den

t

U Aufgebot des “Il L

alle Diejenigen, welche auf Ansprüche zu haben ihre Rechte vor oder

{ 20098] Aufgebot. _—,; : Die Ebefrau des Gutsbesitzers Friedrih Rennert, Christiane, geb. Berger, in Niemberg hat das Auf- gebot des angebli verloren gegangenen Sparkassen- bus Nr. 4592 der Sparkasje des Delißschen Kreises mit einem Einlagebestande von 1978,39 H, aus- gestellt auf den Namen „Gottfried Berger in Löôb- nig* beantragt. Der Inhaber des Buchs wird auf-

gefordert, spätestens in dem auf 5 len 16. Februar 1886, Vormittags 105 Uhx, vor dem unterzeichneten Gerichte, Rathhaus, 1 Treppe, Zimmer Nr. ò, anberaumten Aufgebotstermine seine Re »te anzumelden und das Sparkassenbuch vorzu- legen , widrigenfalls die Kraftloserklärung desjelben erlan O, Deli), den 9. Jun 180 Könli Amtsgericht.

ck Q öniglies

[20093]

1

Bekanntmachung. Das natbstehende Wecbselaccept : A I den 18. Juli 1884. Für Mark 876.— Sechs Monate nach hente zahlen Sie gegen diesen Prima-Wechsel an die Ordre von uns gelbst die Snmme von Achthundert sechs und siebenzig Mark den Werth in Rechnung und stellen solchen auf Rechnung laut Bericht Herrn Max Hübner in Breslau, _—, welcbcs zur Zeit des Verlustes der Unterschrift des Ausstellers noch ermangelte und an Stelle derselben nur die Worte „Bielefelder Nähmaschinen-Fabrik in Vordruck trug; 2) dex vou D. L 1871 an eigene Or rius Guido Saul zu €,

Max Hübner

andsberg zu Breslau am 1. Juli dre auf den Auktions8-Kommi}ja- gezogene, von dem

Bezogenen acceptirt mit den Blankogiros VOR B. Landéberg und B. Freund versehene Wee]el e BOO S 4 Muaauté 187 über 500 Thaler, zahlbar am 1. August 1871 i find angebli verloren gegangen und sollen auf Antrag zwar das Accept ad 1 S L e der Handlung Bielcfelder ® ähmaschinen-Fabrik Dürkopvy & Co. zu Bielefeld Wechsel ad 2 S us der minderjährigen JIgnaß Alfred und Laura, Geschwister Fabis, vertreten dur ihren Vormund Holzhändler Simon Les{Gniger zu Tarnowitz, dieser wieder vertreten duch den SL B (T E O A Rechtsanwalt Glaser zu Breélau aufgeboten werden. i ——

Demgemäß werden die Inhaber der vorbezeichneten

aat 9 uAatoton8 f S 0 u

Urkunden aufgefordert, spätestens in dem auf den 24, Februar 1886, Vormittags 11; Uhr, an Gerichtéftelle, Am S@weidnitzer Stadtgraben Nr. 2/3, Zimmer Nr. 47 des zweiten Stoles „An beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte bei dem uaterzeibneten Gerichte anzumelden und N, Ur- i r ton ent» C Ie T n kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloëer R 9 der Urkunden, beziehungsweise der betreffenden Ur funde erfolgen wird, A

Breslau, ven 4. Juli 1885,

Königliches Amtsgericht.

u Breélau

a ha J

und

Dor r

S Mar

[20085 ufgebot. : O erebelicbte E Alwine Lüder, geb. Dahike, zu Fernheide hat das Aufgebot des für die Anna Dakblke’sbe Kuratelmajje n Hammerstein ausgefertigten, ihr angeblich vertoren L gegangenen Sparkassenbuches der städtischen Sparkasse zu Konitz Nr. 2874 über 207 A 38 -) beantragt. Der In- haber des Sparfkafssenbuhs wird aufgefordert, späte- stens in dem auf "hen 10, Februar 1886, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr, 25, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und das Sparkassenbuc vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung desselben erfolgen wird. Konis, den 16. Juli 188d.

——--

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

Î zu j

Kerkerinck zu Ewmerih haben das Aufgebot folgens |

| [12606] Urkundenaufgebo. Folgende Personen haven den Erlaß eines Auf- gebots bezügli der nabbenannten angeblich verloren gegangenen Urkunden beantragt: i 1) Die Gesbwister Lehrer Christian Jens in Grômiy und unverchelihte Elite Jens in Quaal wegen einer von dem Bôdner Johann Hinrib Reese in Quaal an die Vormünder der Antragsteller, Hufenpäcbter Heinrib Siems in Quaal und Erb- pâäcbter Christian Jens in Poggenpobßl au®gestellten Obligation über 1168 7 vorm. Sl. Hlst. Cour. jeßt 1401 A 60 «S Darlehn, d. d. Lensahn, den E, L A 2) Die Wittwe Catharine Bargholz, geb. Göfel, zu Oldenburg i. H. wegen des auf ihren „Mädwen- namen Catharine Göôfsel lautenden Sparka}jenbucks der biesigen Spar- und Leihkasse, gezeichnet I. H. D. Fol. 84, lautend auf 420 A 40 _— : i: 3) Der Dr. Otto Wolterstor}f zu Osterburg, als Recbtsnacbfolger seiner verstorbenen Frau Anna, geb. Pfiuner, und als Vertreter ]etner minderjährigen Söbne Gottfried und Ecnft Wolterstorffff, bezüglich des auf den Mädcennamen seiner verstorbenen Frau lautenten Sparkasserbuds der hiesigen Spar- und Leibkase über 169 A 40 A, gezeichnet III. H. B. L MIZ. N "T Die Ehefrau Marie Paulig, geb. Pfißner, c. c. m. in Lübeck, bezüglich des auf ihren Mädchen- namen lautenden Sparkassenbuts der biesigen Spar- und Leihkafse über 248 M 75 &#, gezeichnet III. H. B. ol. L E S E In Stattgebung der gestelllen Anträge werden die rechtmäßigen Inhaber der vorbenannten Urkunden aufgefordert, ihre Rechte spätestens tn dem auf Mittwoch, den 30. September d. J., Vormittags 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine hieselbst anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kras]k- loerklärung der letzteren erfolgen wird. &ldenburg i. H., den 4. Juni 1889. Königliches Amtegericht.

[20094] Bekanntmachung. _ : i

Der Gemeéeindevorsteher Auguît Schulring zu Storkow, vertreten dur den Rechtsanwalt Zinzow zu Neustettin, klagt gegen den Eigenthümer Albert Dablke in Eschenriege, jeßt unbekannten Aufenthalts in Amerika, wegen 33 #4 Darlehn mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an ihn 33 A nebst 5% Zinsen vom Tage der Klagezustellung zu zahlen, au das Urtheil für vorläufiz vollstreckbar zu erflâren. und ladet den Beklagten zur mündlichen Berhand» lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts» eriht zu Neustettin auf : ‘den 13. November cr., Bormittags 10 Uhr,

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemat.

Neustettin, den 9. Juli 1885.

Nimm, N, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[20092] Befauntmahunug._ : A Die unbekannten Erben der naGstehend aufge librten Perionen : E 1) des am 3. August 1882 zu Breslau verstorbenen und ebendaselbst wohnhaft gewesenen Vieh treibers (Arbeiters) Paul Baumgärtner, der am 26, Januar 1884 zu Breslau verstgr- benen und ebendaselbst wohnhaft gewesenen un- verehelichten Hausirerin Marîe Kuscyel, geboren am 10. April 1850 zu Grunau, Kreis Franken- stein, i i werden auf Antrag der bestellten Naclaßpfleger und Rechtsanwalts

¡war : H ugo Bresla Breslau,

ad 1 des

ad 2 des Klempnermeisters Karl Lorenz ebenda, biermit aufgefordert, ihre Ansprücbe und Rechte auf den betreffenden Nacblaß spätestens în dem auf

den 26. Mai 1886, Vormittags 117 Uhr, an Gerictsftelle, Am Schweidnißer Stadtgraben Nr. 2/3, Termintzimmer Nr. 47, im zweiken Stodcke, anberaumten Aufgebotstermine bei dem unterzeich- neten Gerihte anzumelden, widrigenfalls sle mit ihren Ansprüchen in der Weise werden ausgesclofsen werden, daß der Nachlaß bezichungêweise die Nach- läfse den sich meldenden und legitimirenden Erben, in deren Ermangelung aber dem Königlichen Fiskus wird, beziehungsweise werden, verabfolgt werden, die sih später meldenden Erben aber alle Bersügungen des Erbschaftsbesiters anzuerkennen scbuidig, von demselben weder Rechnungslegung now Crsaß der Nutzungen zu fordern berectigt sind, d vielmehr mit der Herausgabe des noch Vorhandenen begnügen müssen. i Breslau, den 6. Juli 188. Königliches Amtsgericht.

Fabritzi zu

20096 y Bua Zwecke der Rückgabe der von dem verftorbe- nen Gerich1évollzieher Bitter zu Bünde bestellten Amtskaution werden hiermit auf Antrag des Köntg- lihen Herrn Ober-Landesgerichts-P räidenten u Hamm alle unbekannten Intere)jenten au gefordert, etwaige Ansprübe aus dem Dienstverhältnifse des Gerichtsvollziehers Bitter spätestens in dem auf den 8. Oktober 1885, Vormittags 9 Uhr, „vor dem unterzeihneten Amtsgerichte anberaumten Auf- gebotstermine anzumelden, vidrigenfalls die Rük- gabe der Amtskaution verfügt werden wird.

Bünde, den 16; Jult 188.

p Königliches Amtsgericht.