1885 / 168 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„A, Seidenbexg & Cie.“ Otto Horn von Weida, wohnhaft In Wrra, Zu Bd. 11. O.-Z. 1056: Georg Gotilieb Limpert in Rudolstadt vertrags- E In Kôolit und als A S ellícha after die daselbst ift als Prokurist bestellt. irma Emil Mayer in Pforzheim. Emil | mäßig seit dem 9. Juni d. J. übergegangen ift, ä Z wobnenden Kaufleute Andreas Seidenberg und Wil-| Lörrach, den 14. Juli 1885, ayer ist seit 23. Mai 1885 verheirathet mit | wurde laut Anzeize vom 29. v. M. und 11. d. Mis. 4 D r l t t e I e î l a q belm Ball vermerkt steben, beute die Eintragung Lau>. Gtarlotte, geb. Weber, von Landau und ift nach | ins Handelregister unter Nr. 171 beute eingetragen. 4 erfolat, daß die Gesellschaft aufgelöt worden ift E A i [20015] dem de Pforzheim p - E, M Os cbgel@rosser Pößne>, g 14. E ee at E E , : E s - - Ab id daß die Liguidation der aufgelöften Gesellschaft | Marienburg. Bekanutmachung. 5 nen Ehevertrag die ebelide Gütergemein|<aft au erzoglies Amtsgeri Sj i R 38-:A d f l ah E E Mitgesellschafter Andreas In unserem Genossenschaftsregister ift bei der einen beiderseitigen Einwurf von je 100 6 be- Schaller. 2 zul cll enl cl e nl cl (T Un 0 l Tell l en E) dd - IZeIgeT. Seidenberg, Kaufmann u Ma, E Ne ns: ge Me Dee Beet 4 Á fer Bd. 11. O.-3. 1342: I din S 168 : c i: E “i G ai le, in Liquidation“ ernersdors É. G.“ vermerft worden, daß dur nter 0 - a ad gj Q Tas S Ci q Beschluß der Generalversammlung vom 15. Juni Firma Thcodor Frauk in Pforzheim. Inbaber | RudoIlstadt. Oeffentliche Bekanntmadnac] Mi 0 Berlin, Dienstag, den Zi. Juli 1. Köln, den 14. Iuli 1885. 1885 als Vorstandsmitalieder für das Jahr 16. Juni dijouteriefabrikant Theodor Frankf in Pforzheim. Im bicfigen Handelzregifter ist zufolge Beschlusses j Der J Inba lt d ieser Beilag L Ta ndldee a e i S E E E in weier au die F. 6 S Lo F Die den Markenschug, vom 30, November e sowie die iz dem Sesey, betreffend das Urheberre$t an Mustern und Modellew,

Keßler, 1885/86 , Derselbe ift seit e April 1867 verbeiratbet mit | vom beutigen Tage auf Fol. 120 die Firma A. Bo@ : S y E Di E Bn d 1) der Hofbesizer Ferdinand Magendantz, erster | Louise, geb. Weber, von Ettlingen und ist na | in Rudolstadt geldi <t worden. vom 11. Ja:uar 1876, und die im Pateutgesez, vom 25. Mai 187 enen Bekanntmacwvungen veröfentli%t werden, ersbeint au in einem besonderen Blatt unter dem A

critss{reiber des Königliben Amtsgerichts, b : : Gerichiohüre: Abtbeilung V1 E E Voriteber, dem zu Ettlingen am 2. April 1867 abge- | Rudolstadt, den 15. Juli 1885, t @ riet 2) der Hofbesizer Jacob Neufeld zu -K. Montau, \{lofsenen Ehevertrag die ehelide Gut ergemein- Fürstlich Sw. Amtsgericht. en l'âl - ati els- Neai ér Ür 1Waf beiderscitigen Einwurf von je Wolffarth. E éU é¿ ct & O. Sit

Königsberg i. n Handelsregister. [20008] 3) der Hofbesiger WBecnhard Claaffen zu Wer- iwaft auf einen 2s E < kann dur alle t Anstalten , für ral - Handels - Regifter für das Deutsche Reich ers eint in der g I täglih.

Die am biesigen Orte urter der Firma F. E. E 50 Gulden beschränkt. p : Das Central - Handels - Regiîter für d g 7 Möller bestevende Handelsgesellschaft if dur den | wieber aerählt worden sind. s Unter Bd. 11. D.-Z. 1343: [L [29028} : erlin aub dur die Könialibe Erpeditior des a tien Re Æ tali Yre1 n e s - m s L C E E N Tobi ; en 1 ! é Firma ‘Wilh. Stöffler in Pforzheim. Jn- j RuloIlstadt. Oeffentliche Bekanntmachung, 5 Anzeigers, SW., Wilbelmitraße 32, bezogen werder E E n POTORKE PreiOes E |Tbonnen Fl L400 | M E, Y ile 7 m Einzelne Nummern osten 20 4. & E gts Ute CLTiC dzet G É

s Tod des Miteesellshafters Friedrih Garl Fabian Yiarienburg, den 16. aufgelöst. B08 5 E Könlgliche Amtsgeri i Der 6 Bijo g a pcitant Es Slyller zu „E ge d bletgea Handeléregister ift die Firmx ; ati Mf “radiatoc rance aro Dieses ist în unserem Gcselischaftsregister sub ———— forzheim, erselbe ift seit Dezember 187 eil in Rudolstadt und als deren Inbaber der L E s Nr. 453 am 15. Juli 1885 L tragen. [20016] verheirathet mit Bertha, geb. Weber, von Pforz- | Bucbändler Karl Keil daselbst zufolge Beschlusses Î Vom ‘Central: Handels-Regifter für das Deutsche Neich“ werden beut die Nrn. 168A. und 168B. ausgegeben. Königsberg i, “Pr. den 16. Juli 1885. Meiningen. Unter dem 8. d. Mis. ist sab beim und ist na ten zu Pferzheim am 15. De- | vom 15. Juli d. J. eingetragen worden. Sas Dre Benkeie, König lices Amté( geriht XII. Nr. 266 des Handels are isters die Firma: zember 1871 abges{lofenen Ghevertrag die che- Rudolstadt, den 15. Juli 1885, « 05 A ché in Af pit dd

i&e Ñ in\haf uf et iderseitigen * - : S6 s s

S Ledermanu, Schuhgeschäft_ in Meiningen, ice Gütergemeinschaft auf einen beiderseitigen _Fürstlib Sw. Amtsg gericht. : ar A ivstematis Eee: |

|

j

|

Belgien und De esterreid) bezeihnen die Geschäfts- lage als im allg emeinen nicht ungünstig, weil in den Papie rfabrifen eine usgedehntere Verwendung der

ecanise ; Weberei in Blaubeuren und die ver- | Ura, Ravens sburg, Geislingen, Munderkinge cbicdenen Jacquard-W Zebereien in Laichingen haben Ew; O eil bezeibnet die Ergebnisse des re Webftüble Cbr: in Beziehung auf Ver- s sogar als erbe bli besser ; Berichte lung der Muster sind R Fortscritte gemabt l Friedribébhafen und Blaubeure | Sulfitcellulose stattgefunden hat, aud in Folge des vorden.“ Weiter berihtet die Kammer in Ulm, daß | finden gegen die Lage glei geblieben | Waffermang els in der zweiten Hälfte des Iahres ine Weberei in Langena u, welcbe leinene, baum- n ) tei verschlechtert. b i hu der Absatz si E, Eine Fabrik n Ho : »ollene und wollene Stramine und leinene Stramin- brikati ) Hünftiges 18 Seißlingen, | und Hol ¡papve : im Kalwer Kammerbezir de>en fertigt und in verschiedene Länder er- günstiges aus Ulm, Ebingen ur teuren be- | die Gedrü>theit der Preise, an der die

_—

sd i

j

j

j

i S f

C L [ - A L

Königsberg i. Pr. Handelsregister. [200082] j als deren Fnhaber Kaufmann Simon Ledermann Einwurf von je 50 Gulden beschränkt. __ Wolfferth., : E der Königlichen Centralstelle Am 15. Juli cr. ist eingetragen : bier und als Profurift Kaufmann Emil Ledermann Zu Bd. I. D.-Z. 678: : : Q : für Gewerbe und Ha ndel, fönnen die Ergebnisse der I. im Firmenregifter sub Nr. 757: bier eingetragen worden. A Firma Carl Kat in Pforzheim: Die Fi:ma isi | Saarbrücken. Handelsregister [20029] Bz mwolenspinnerei im Bezirk Heilbrorn im

Í Teppich zu (lt. Anmeldung v. 7. Juli 1885.) erloschen. des Königlichen Amtsgerichts zu Saarbrüden, Go S g als befriedige end becicinet denjenigen des

légesbäft des | Meiningen, den 16. Juli 1885. Zu Bd. I]. D -Z. 920: Gemäß Erklärung vom 18s. und Verfügung vom No E e By bt annäherrd glei gestelit

Kaufmanns Fatian Teppich als Handels- Herzogliches Amtsgericht, Abtheilung T. Firma Philipp Kistner in Pforzheim: Die | 17. Juli cr. wurde beute unter Nr. 1340 des 5 wil L wetl die ena lie Konkurrent auf den deut- portirt, si vergrößert, aub eine Bef s T ite E M. s E S

geicllshafter eingetreten und die nunmehr v. Bibra. Zu B h g erloscen. Siewenregnent M Firma „C, Reinard“ mit dem iben Mackt edri hat: „Ain Rheia intbesondete | Absazes 16 orten bac i G Hl C E E Bare af alie ae L NNAY jEEN i | Zante, ibr Folge der ungebeur E

unter unveränderter Firma Lestehende Landels- E 7 u Bd B E 751 2 Be zu 8 ugen und als deren Inhaberin das i » die e Spinncréi viel in Garnen abzu- f e de G er ; f doD “P t E N N l Ven aer d Te, E at E n geselishaft unter Nr. 877 des Gesellshafts- E [20017] | Firma J. Be> in Pforzheim: Die Firma ift | Kauffräulein Katharina Reina arß daselbst eingetragen. reti bie ugaiGe E allerdings in Aud ilra@t des E E En betta fen S tats ren: tr L B pg eaen nfs Den Pr n Thei registers eingetragen. Meiningen. Unter dem 8. Juli 1885 ist als Einzelfirma erloschen. Saarbrüd>en, den 17, Juli 1885. j erböbten GarnzcÜes, mar<mal rur mtt Verlust ge- | Von Kirheim u. T, wird de r Kammer in Reut- Fabrikation von Reisekoffern u p T2 L O R, 5 E

II. im Gesells&aftéregister zur Firma L, v, Eye in Meiningen (Nr. 70 des L, Zum Gesellshaftsregister: Der Königliche Gerichtss<reiber. lungen ift: die nactheilige Rücwirkung 0 lie | ias Ke, ME ra t in BeEE H ation von fofern und -Taschen. | Papt hernd auf dem

Col L Mit S7 früber Nr. 757 des Firmen- Handelsregisters) QURLTTa gen MALSER Hu D E M G : Di Kriene. j R [be Spinnerei konnte nidt ausbleiben. Wie | Jahre 1884 E ih be p nennen als l registers. a. daß die Firma je8t lautet : Firma S Stahl u. Cie. in Pforzhcim: Die Ge- ———, j E solben Umständen obre die neue Zollgesez- | 1883. Wenn aub nos N En talw, Gen Ren 1, isse Col. 2. F. Teppich. L. v. Eye's Buchhandlung sellschaft ist auf gelost und die Firma erloschen. Sehleswig. Bekanntmachung. [20030] 7 gebung 5 o le den wobltbätigsten Eir fluß; auf unseren Verdienst geklag t wird, j Me frage N | (ba Sei, E R L BIE rif von Pre hner de 1 g e

Col. 3. Königsberg i. Pr. (Gustav Schrage) in „Bn, Urter Bd. II. 53. 633: i E In das biesige Firmenregister ift am heutigen Induitrie ¡weig ausübt, für die Baumwollspinnerei | den Leinenspinrzern wie i geste igert. n Lts 1 Aba faß s gefunde G A S im gemeine E a

Col. 4. Die Gefell|<after sind: b, daß deren jeßizger Inhaber Bubhändler Gustav Firma iränn und Böhringer in Pforzheim. | Tage unter Nr. 761 eiagetragen die Firma „Ferd, bestellt wäre, ist leiht ¿u Burtbeilen. Erfreulich | Die Fla sspinnereien sind N L C L A E en 18 ci in S L ven | Die Bee A ¡u E g, $

1) der Kaufmann Fabian Teppich, Schrage hier ift, E Theilhaber der seit Je Zuni 1885 bestehenden Peins In _Tönning und ‘als è deren Inhaber der ist die Wah rnehmung, daß das Scutzollsystem im s<âftigt und ist es li erfreuli ß sid âtben gefel e bes & in Ravens f r i E Pepite N fen f g Be e q U A 2) der Kaufmann Ém il Teppich, [t, An me ldung 1 vom 2. Juli 1885, offenen Handelsge] ellfSaft sind die_Bijouterie- | Kaufmann Ferdinand Peins in Tönning, Laufe der Zeit imm: 5 aide Kreise für sid ge- | unsere größte württe. R R S 1 X e E L S os e L terfabriken ein efserung de: Ab-

Be eide R R En, 16, Juli 1885, fabrikanten Jakob Vöbringer und Otto Braun, Schleswig, den 17. Juli 1885. E t, und” daß auch an die Einführung crhöbter | spinnerei Ura, wesentli ve t j ie N e rage N / R A E lz a Laa Er VE ni E .

SFuli 5 ,s Amtégeriht. Abtbeilung I. Beide in Pforzheim. Jakob Bößbringer ist seit Königliches Amitsgericht, Ab i dun, U IAE e tre a 4 A ; y t gi y N Ein Anhang „entbält auyer ver]@tedenen (

hat am L. Iuli Herz og ¿es f g r S A AS 5 A V V theilung E, ôlle aus (Betretde gegang[{n wird Du den | Iptnniît verbefert bat, îío af o i i é :1 ta tisti 4 N A. z 111 einen Bericht

gonnen. / y. DIbrL 28. April 1883 ohne Abschluß „eènes Ghevertrags J. B.: Zuthorsl Scuy der Agrikultur werden si die Nerbältnifse Nr. 5s üs e med. Le berei L tel: . Cid fe i peeAy ven! a agr a E etilbeung d L t Pein E SUOER A

IO. im Prokuren register sub Nr. 782: y verbeiratbet mit Pauline, geb. Miehlich, J oon ——— auf dem Lande wesentli bef sern. Dem Landmar | A ede Po ee TeR “vge Aether Pr She Ra, va. » Mas Ma atte h 1y unt 1888 e D E un emei dis Col 8s Die Profura des Emil Teppi Memel. Bekauntmachung. [29018] Kirchbierlingen und hatte z jur Zeit seiner Ver- | Schleswig. Bekanntmachung. [20031] wird der Absatz seiner Bode enerzeugnifse zu annehms | Aud unsere Webereien waren ollftändia besch äftig ú iede if in Ravens bezeicbnet die Gesbäfts- ; 2 cas E,

erloschen. Die Milchmagaziu-Geuossenshaft zu Memel beirathuxg Wohnsiß in Pforzh heim. „Dito Braun | In Co]. 4 Nr. 109 unsercs Ge!ellscaftsregisters bareren Preisen ermöglit, »rund und Boden ge- | und sind es bis heute in no verstärktem Maße. Die | lage als be 1d sle eter, d die Preise | troß des | Deuts de Töpfer- und Ziegler- Zeit

Königsberg i. Pr., den 16. Juli 1885 E. G. hat in der Generalversammlung vom | ift seit 1. November 1884 ohne Ab i<luß eines | ift betreffs der daselbst aufgeführten „Tönninger winnen wieder an Werth, und im Zusammenhang Nacbfrage na b guter a Reiter id namentli | Zolls fehr g Bra ) ünfti Nr, 2 Jubalt! Zie elei: Draa aaa E

Königliches Amtêgerit X, 17. Juni 1885 zu neuen Vorstantêmitgliedern den Ehevertrags verheirathet mit Emma, geb. Shwarz, Darlehnsbank“ beute Folgende s eingetragen worden : S damit werden Industrie und Gewerbe sib heben; | gegen Ende Bericbtéjahres, Die Preise sind | Fracbtv L ge be enadtheiligt Ah Die Holzspiel- Ÿ Sd Son Tfepei e gina egte e baft

T

Col. 6. Der Kaufmann Emil Königsberg ift in das Hande

tr E

4 Haf 3 e Pf d zl Ber- Y : Q R A c i i; E s Generalpähter R. Haéford - V mann U den von P Es, O hatte ei Zeit seiner Ber „Der Direktor Theodor Körner in Tönning ift S dern die Einkünfte des Landmanres sind von | zwar rit in Meibew Ma ße mit den Rohmateria- | waaren- Branche flagt immer e daß der Export | (S{luf:.) Mundftü> für Thbonröbrenpressen zur KÖsLin. Bekauutmachung. [20010] | Gutsktefiger s he Scheu-Loebarten an Stelle der heira Ans 2 LW g Say Pforzheim. am 15, Juli 1885 aus der Direktion ausge- E eins<neidender Wirkung auf das ganze Er- | lien gestiegen, aber immer! din, zufriedenstellend. Daß | dur fortwährende Zollerhöhungen beeinträcbtigt Herstellung von Röhren verschiedener Weite.

In unjer Firmenregister ift unter Nr. 347 zufolge ausgeschicdenen Vor standémitg plare, Ee In Od, B 2 M Frank in Pforzheim: n und an seiner Stelle Herr Friedrich A werbéleben.* Bon einer Baumwollspinrerei im | dieser bessere Ges<äftsgang in erster Linie den Ein- | werde und das Geschäft in Deutsland unter einer | Submissionsbedingunaen für Liefe erung von Oefen. Verfügung vom 11. Juli 1885 am 15. Juli 1885 E E G L s Die Ge eseliswaft ift seit ¿4 Mai 1885 aufgelöst Rottet? in Tönning zum Direktor gewählt E Reutlinger Mm E wird berichtet: „Die Ge- | wirkungen des Zolltarifs zuzuscreiben ist, unterliegt übermäßigen Konkurrenz leide, Eine Fabrik von | Marktberiht des Berliner Baumarkt. Sub- die Firma Ó. Knofffe, alé Ort der Nie Ferlafung Miszeiken ICIDANLT, T Ee E (of S 8 d F \<âfts [age ar weniger günstig als 1883, __Vle feinem Zweifel, in zweiter Linie bat aber au das | Hobeln und Polzwerkzeugen, welhe na allen missionen. Ziegelei-Berufsgenossens<aft. - Wijo Köslin und als Inhaber der Firma der Kaufmann | Dieses ist in das hiesige GenossensGaftsregister | und die Firma erloschen. 6 Die Liqui E ee E<leswig, den 17. Juli 1885. H ollverbältnifse haben im allgemeinen einen günstigen | günstige Ernteergebniß des [etten Jahres bierzu | Ländern Europas erportirk, Hezeichnet laut Bericht | zeigen.

Hermann Knoffke zu Köëlin eingetragen, eingetragen. —— von den laat aan Theil e aa Sepr 4e ed qut er Königliches 47 geridt, Abtheilung III. E Finfluß geäußert. Es sind aker au eine ziemlich beigetrage ly Die bedeutendste r thrik DberManens der Ulmer Kammer die Geschäftélage im Allgemeinen | Köslin, den 10. Juli 1885, Memeï, den 11, Juli Amtsg E A E D: ? gr cat aftli Delorgt. I. V.!: Zurhorft. E große Anzahl neuer _Spinneieten in Veuts<land | dieser Branche (Robleinen, Zwil, gebleichte $ Leinen, | als günstig, es e nicht ÎA ‘Absay gefehlt, dow | ‘Sprewsa Königliches Amtsgericht IIT. Königliches Am L. Zu Bd E 3 E E 2 errihtet worden, was wenigstens zurn Theil gleich- Jute, Pa tus, Sâdte, Wagende Fen 2c.), welche im | verlange man überall Preisreduktionen. Ebenso be- Thonwaaren-J: Ind ( “XVIN, L 29 j Firma Stahl u. Böhringer in Pforzheim: [20032]? E T EN der Zölle 3 H A J N 0 E, E A Z ; 2 gang 29 Die Gescllschaft ist jeit 1, Juni 1885 tgelôst | Sehö j A falls der Er ogung Der Youe zug] {rieben werde leßten Jahre 20 /o mebr Arbeiter einstellte, \cildert zeichnet etne e ciglin ger Holz ¡manufaftur die Ges | Inhalt : Berufsgenossenschaft : [20013] | Minden. Haudeläregister [20020] I E af A lo E ntt A N A D a [E GPPEmatodt. Im biesigen Handels Sre gister i; darf, wodur die inländische Konkurrenz nit un- | der Kammer in Ravenéburg die Ges bâf télage als shâftélage als etwas besser. Von Laupheim wird | Protokoll der ersten Sig ang ‘der VII. Seftion.

Krefeld. Der Kaufmann Moritz Rosenthal, in | des Königlichen Amtsgerihts zu Minden. u m E a Le dn Fa b Böh- ilt bei der daselbst Fol, 4 eingetragenen Firma M wesentli gesteigert worden ijt,“ Im Bezirk Kalw | gleidb geblieben. Die Zölle für Leinenwaaren, | in der Fabrifation von Schaufeln, Recenstielen, | Zu alt. Sonntagsrube in England. Korre- Moers wohnhaft, hat das von ibm daselbst snb In unser Firmenrezister ist unter Nr. 543 die S hi n E E E S C. 2. „Döttiuchem an Schöppenstedt beute ver- A war das Ergebniß kein befried igendes . Dagegen | obglei nieder bemefffsen , en von günstiger | Holzwerkzeugen, Hobeleiser “und Weidenkörben ein | \spondenzen u. #. w. "Veeenluez Die Elemente der Firma L. Rosenthal geführte Handelsgescbäft mit Firma: E E ns d s merki, daß laut Anmeldung vom beutigen Tage dem schreibt cine Fabrit für Näbg arne, Date l-, Sti>- und | Wirkung, Eine Fabrif in Jêny, welcdbe Seidenzwirne reges Geschäft gemeldet. Bo einer größeren Ulmer | Gefäßbildnerei mit besonderer _Berü>sihtigung der allen Aktiven und Passiven und der Firmaberecti- Hermann Denzer zu Minden Zu Od. Fri N Wseber in Pfo heim: Nab E sfübrer Otio Quandt von hier Prokura er- Stopfgarnen im Bezirk Heilbronn : „Urser Absav | u. dgl. fertigt, konstatirt einen unzünstizeren Ge- | Fabrik, wele unter Anderem feinere Ho lzmöbel in die | Keramik. Ornamentale Fragmente für das

: Firma Friedri e rz theilt ift. bat si< 1884 wesentli vermehrt und ift in steter icäftägang. Die Strumpvfwaarenfabrikation in | Schweiz ausführt, wird be richtet, die Nachfrage nah | Kunstgewerbe. WVademecum des Ornamenten-

: RRZ E | 8 ber der Kaufmann Hermann ng unterm 6. Juli 1885 auf E zu Moers woh- | und als deren Inhaber s A M . i 9 gu Art. 1 des von dem Theilhaber Louis Weeber Schöppeustedt, den 17. Juli 1885. ; Zunahme begriffen, wenn auc die Verkaufépreise in E zen und Scbwenninagen ging flott, die Preise | soliden Fabrikaten habe sich gebessert, die Zollerhöhung | zeihners. Stilisirte Blumen aus allen Kunsft-

Sil g|D zu Mnn am 16. Juli 1885 eingetragen C nenden Kaufleu ute Adolph h Oster und Sibilla Zanders enzer zu nden ‘V BEISGHLEN Z E 6 = i \ s D mit Julie, geb. Fahrner, von Pforzheim am Herzogliches Amts gericht. / Folge der Scleuderpreise der mächtigen englischen er waren gedrüt. Dasselbe gilt von der zFabri- fomme der süddeutsben Möbelindustrie gegenüber epodber. Per'onalangelegenheiten. Todtenschau.

Übertragen. Diese baben zur Fortseßung des Ge- e adl LTEG R G eiNnR E kts : : | _von de : le g C ou ß 4 Mts. ab „dine Me Hande dels- Oschersleben. Bekauntmachunug. [20023] 19, Juni 1889 eé: ah V dOn enbg rar die Nibben trop. c Koz-kurrenz, die kein Mittel s<eut, ihre deuts<en “erd von Jagdwesten und Unterbosen in Kalw. | der früber sehr ftarken Wiener und Pariser Kon- | Beschreibung jen deutsber Reicbspatente mit JIlluftr. i Z s ebelide Gütergemeinscast auf einen beiderseitigen f Konkurrenten aus dem Seschâft zu bringen, ehr | In 3 Fabriken von Strumpf- und Tricotwaaren im | kurrenz fehr zu statten. Die Arbeitslôhne seien Eintragungen i in das Musterregister. Redafktions-

ao

E Af ; S; ufolge V ( heute ift in unfer Genofsen- : D z : esellshaît mit dem Sie in Moers unter sib |_ Zufolge Verfügung von S; S E La x E ) i E E EVl Eintr l B e und für diese vi bis ¿berige Firma L shaftéregister unter Nummer 13 folgende Eintragung M NOE e L vesranit, Seelow. Bekanntmachung, [20034] Ah niedrig sind. Die angestrebt e Zollerböhung würde Ravenéburger Bezirk war der Umsay nit geringer infolge Mangels an „(üchtigen Arbeitern, gestiegen. | Briefkasten. Inserate. Rosenthal beibehalten. Die Mitaesellscafterin erfolgt: Unter I S i In unser Firmenregister ist unter Nr. 142 folgende i diesem Gebahren der Engländer wohl ein Ende | als im Jahre 1883, die Preise aber gedrü>t. Jun A E Möbelfabuik in Tuttlingen berichtet über

; F Firma Philipp istner_ in Pforzheim. Das Eintrags ung erfolgt : machen.* Die Jacquardweberei im OHeidenheimer | Ebir gen nimmt die Tricota genfabrikati on an Be- | ein befriedigendes Ge [wâftsjahr ; ebenso E Gesundbeits-Ingenieur. Nr. 13. Inhalt :

anders hat auf das Ret, die Gesells nan zu ver- Firma: d E T el ; 1g e ] 3 i | u | Emnzelficma bestandene Ge]chäft ist mit Bezeichnung des Firmeninbabers : Bezirk nahm einen glei <mäßigeren Verlauf als | deutung von Jahr zu Jahr zu, so daß leßt dort ein Berid <t aus Scþwenningen über die Möb Prüfung der Gesunds heits-Beamten in London.

biéher als reten und deren Firma zu zeicnen, verzichtet, so da Consum-Verein UL. zu Neutwegersleben, 26 E : - B j l [e au! venr L die 1 v gat ) L 6 Aktiva und Passiva auf eine seit 1. Juli 1885 Scnittwarenbhändler August Perret. Y in den vorhergehenden Jahren, do< maren | und in Thailfingen mindestens 800 NRundstühle und | fabrikation günstig. Die Goldleistenfabrikation hatte Neues amerikanisbes Kloset. Untersubungen des

rg PH M itaef T T s eingetragene Genossenschaft, : E , 7 1 [ n! Bor itebendes ‘wut bem Mane el'baftez Oster zuste Siy der Genofsenscbait: bestehende offe e Er e g Ort der Niederlaffung: die Preise zurü>. Die mewanishen Baume | ca. 1000 Näkmascbinen im Gange sind, wodur | sid v Berichten De E Ea Seile Wafferleitungé wafsers. Erdgas und seine 1941 des Har dels-Firmen- und resp. sub Nr. 1638 _Neuwegersleben, * I BON Bus E p E beraeaganae Groß Neuendorf. wollenwebercten im Bez irke Ulm hatten | mindeftens 2500 Personen regelmäßige Beschäftigung etnes een 1 Geschäftsjab1s zu erfreuen. Vie Senn zu Fabrifations-Zwe>en (Scbluß von des Gesellschaftsregisters hicsiger Stelle cingetragen. Reb tv A , F L H Deide G po E. Sa. Bezeichnung der An ; \iecteren, im Bezirk Heilbronn besseren, in den | baben. Ueber die Fabrikation von Stri>kgarn, | Uhrenkaftenshreinerei in Scbwenningen hatte das | Nr.12). Ein neues Klosetbe>en. Robrlegerscule.

Krefeld, den 15. Juli 1885. Bec enstand des Unternehmens ist, den Mitgliedern Pdilipp Kininer 1j E B oiine, geo, A. Perret. A Bezirken Heidenheim und Rottweil „Unveränderten | Estremadura und Doppelgarn wird der Kammer | ganze Jabr vollauf zu thun und war n Hydraulishe Aufzüge. Literaturbericht.

Königlites Amtêgericht. unverfäl\ ten guten Branntwein und Spirituosen Pf, Pan, Si Brors eim, und l nas dem zu Eingetragen zufolg e Verfügung vom 16. J A Geschäftsgang, Die Buntweberei in Biberach hatte | in Reutlingen berichtet : «Wir erxportiren | Stande, die sehr gedrü>ten Preise etwas zu | Auszüge aus deutschen E n. Kleine

gegen Vaarzablung zu gemähren, Pforzheim A (. Márz 1867 aue eschlossenen Ghe- 1885 am 16, Juli 1885. an größeren Umsay, erzielte aber \s{le<tere Preise. | einiges nab Italien, Holland, Belgien, au Ruß- | Heben ; „diejer Indusftriezweig bemühte id, Mittheilungen. Submissionen. L dete und

[20012] Der Gesellscaftévertrag datirt vom 1. Juli 1885. LeiiA die f Ge E S O p A S (Aften über das Firmenregister Bd, FII. 274) / Bon Reutlingen wird bcri<tet, daß das Gelait a e n San a I die e E Waare in den Handel ju bringen; | ertbeilte Patente.

Krefeld. Bei Nr. 12 dcs Genofsensbaftsr Zum Vorstande des Vereins ist der Kaufmann | beider\eitigen Einwurf von je 1 s Scelotw, den 16, Juli 1885, in baumwollenen Bettde>en, wel<e vorzugsweise | Gescbäfiflage nit geändert. Die deutsben Zölle | ein Geschäft, welbes haupt âäclich stilisirte m

E E ° Seno)jen\Maslregifters | q ugust Kabmann zu Neuwegersleven bestellt. Der- ränkt. Adolf Hartmann ift ledig. Königliches Amtsgericht S nach Eagland, Auftralien und Süd-Amerika exportirt | rügen speziel unserem Fabrikat wenig, da: zegen er« | Ubrenkästen fabrizirt, batte gleibfalls genügenden o A RE Register bicsiger Stelle, betr. die Genossenscaft sub Firma: selbe zcibnet für die Gesellschaft dadur, daß er Zu. D 1 S 502: S S werden, ähnli wie 1883, befriedigend gewesen sei. | weren die ôsterreibisben und italienischen, insbe- | Absay, es wurden Übicngehäuse von ganz außer- g! a, „Heerdter Darlehnskassen-Verein eiugetragene | deren Fitma scinen Namen beifügt. In derselben | ereinträge aus dem Königreich

E B ‘etl in Pf orzheim: Der E 4 2 R A \ 2brifa- | sondere al : f und a8 di wöhnlichen Di b stell bof E Firma Sm u, De ein Ps\orz G Das Gleiche wird über die Gescbäfstélage der Fabrika- | sondere aber die boten ru!î\<en und reuerdinags die | gewohnltcwen ‘intenfionen ergestelli, die den vesten E Genossenschaft mit dem Sive in Heerdt, wurde Form afolgen die von der Genossenschaft autgehen- | Sbeilhaber Gustav S Smidt ift seit 15. Mai | Seelow. E S [20033] tion gestreiiter buxter Hemden und Schürzenstoffe be- | \<weizerisben Zölle die Ausfuhr. Damit | Erzeugnissen erster Fabrikationspläße an die Seite önig reib Württemberg und auf Anmeldung heute eingetragen, daß dur< Be- den Bekanntmachungen dur Giarüdung in das | 1885 verheirathet mit Luise, geb. Wagner, von

In uner Firmenregister ift zu Nr. 102 bei der ribtet. Auch bei der Fabrikation von Manwefter, Halb- | möchten wir uns aber nit als Gegner i gestellt werden dürfen.“ Die Ulmer Maser-Pfeifen- Hessen werden Dienstags"

{luß ver Generalversammlung vom 1, März 1885 Oschers hen er Kreiëblatt, Ausruf in Neuwegersleben Pforzheim und ift na dem zu Pforzheim E Firma: wollstoffn, Barchent, farbigen Baumwolltücvern 2c. | g genwärtigen deutschen Zollsystems erklärt haben, fabrikation, die ihr Absatzgebiet v besondere in Wür ttembd erg) unter d er Rubrik

an Stelle des aus de Vorftande auégescicdenen und Auébang im Geschästslokale vok werden Ein- | 15. Mai 1885 abgeschlossenen Ehevertrag die eb I. Mie>ley sei der Absatz befriedigend gewesen. Ein Ge- | im jegentheil glauben wir dasselbe den Interessen | Desterreid hat, findet die Geschäftslage nit ver- : : und Darmstadt

Stellvertreters, des DBereinévorstebers Heinrich Ale u Gener alversammlungen vom Vorsi en- | lihe Gütergemeinscaft auf einen beiderse eitigen folgender Vermerk eingetragen worden : ibâft in Rottweil, das Barmwollwaaren, glatte ea - Industrie entspre<enb." Im | ändert. Rohweicselholz ist um 25—30%6 g gestiegen, | veröffentli E H ‘ersteren wödentlih, diz Scbmittmann, Rentner in Heerdt, der Aderer F Gran | ven Ep Auf N x lasen, ge B Einwurf von je 109 beschränkt. Spalte 6. Die Firma ift erloschen. Bettzeuge Ls Hrualen E 00 m solden, | Bandel mil StiS mud Wee baarnen in Wolle | wegen der drüde: den Konkurrenz fönne ma E jedo eßteren monatli.

Anton Hermes zu Heerdt in den Vorstand gewählt Dies wird L mit dem Bemerken bekannt e Bd. L W.-Z, 2481 M T IeN iulolge Berfügung vom 16, Juli 1886 fowie mit anderen Manufakturwaaren Handel treibt, | und Baumwolle war die Geschäft slage etwas die Verkaufspreise nit entsprehend erhöhen. Die [19967]

worden ift, : gema<ct daß das Verzeichniß der Genossenschafter Actiengesellschaft des Pforzheimer E am 16, Juli 1885. a : z klagt über stetiges Ueberhandnehmen der Hausirer | besser. Die englishen und französishen Fa- | Wagenfabrikation n Heil e befand sid nicht | Aachen. Zu Nr. 1544 des Eelell) caftsregifters,

gema, daz das D | c : (Aften über das Firmenregister Band YII. F und Deta Het RAE Die mecwaniicbe Drillwe eberei | brifate werden in Württemberg dur deutsche | in günstigerer Lage als im Vorjahr. Dagegen | woselbst eingetcagen ist die zu Jülich unter der

Göppingen (Bett-, Korsett-, Hosens, \tôbel- und | Fabrikate immcr mchr verdrängt. Ueber die Fabri- | hatte si< das Ge schäft in der Korbflecbterei | Firma Alex Schoeller et Bro>hof bestehende

n 16 U [i 85, T s , e 9 Î , on 9 Krefeld, d “S3 Mee A 7M Ä jederzeit in der Gerichtsschreiberei I. eingesehen wer- inftituts : O Es smitglieder find S. 273.)

öniglices Amtsgerict den fann, 1) Fabrikant Wilbelm Wild, I. Verstand, "A l 16. i anr h S j it z ; T

eelow, den Juli 1885. Scbubdrille, Ervort na Rumarien, Türkei, Tunis, | kation von Lamvendodten und Möbelgurten wird | zu Mebingen Vev. n dn 2 Verbältniffen Comman ditgesell!<aft, wurde vermerkt, daß die

y chers i 5 i 1885 Fabri Moriz Hansá N91 Oschersleben, den 15. Juli 1885. 2) Fabrikant Moriz Hans, II. en Bu N i vor j g Krotoschin. Befauntmachung. [20014] Königliches Amtsgericht. 3) Kaufmann Friedri Engler, Kass Königliches Amtsgericht. L Holland und Dänemark) bezcichnet die Geschäfte lage von Göppingen berichtet, daß die Geschäftélage si | der Clfenbein- R „Dein fabriken bat sich nich <ts ge- | Firma in Alex. Schoeller et Cie. umgeändert “Ber aTrE e Dae Ee S E B Fe, S : als unverändert. Die M E Bietig- | ntt verändert habe; in Lampendocbten finde Ablas arti nur das e N Ber laleeise sanken, Die warde ift E 5 è es | na n Welttbeilen ftatt; die Preise der Ro ammer zu Heidenh flagt über die Konkurrenz achen, den 16. Juli 1885. Borschu verein, eingctragene eno en G -: Unter Bd. II. D.-Z. 635: ; : anu. 1 beim erzielte befriedigende Resultate. Lage der | na< allen é le um r die irre ; den 16. Ju I Juf g ß Genossens jaft Osnabrück. Bekauntmachung,. [20024] Firma J. Be in Pforzheim: Das bisher als Eh Genoffen sGaftöregiitn bei Me 1 : Tu- und Buksfkinfabrikation im Be zirt Reutlingen stoffe seien infolze der größeren Produktion gefallen. | des Nordens in billigen Pianos. Der Orgeltau in Königliches Amtsgericht. V. l regifter ist bei Nr E Bei der Fabrikation von seidenen, wollenen, leinenen | Kirbheim u. T. hat si geboben, auc die Har- E

zu Koschmin in Spalte 4 Folgendes vermerkt : (8 S » Ana E E A d F z R : Folge Zu der Fol, 43 des hiesigen Handelsregisters als | Einzelfirma bestandene Ge]chäft ist auf Ableben Genossenschaft: Der Havelländishe Spar- und yat si Ot geändert. Aus Kalw n E E A S t und | mönionfadeilntion in Ulm btsèud G in añnitiger [19966] j ¡e Konfu ; Norddeuiscblands und der Rheinpfalz. | und baumwollenen Lißen und Schnüren mit un n V in gunitig E 9g

An Stelle des F. Podlaväki ift F ofene Handelsgesellscaft eingetragenen Firma: des seitherigen Inhabers Johann Michael Be> s i | Ir ! E S ) Sie Gras n E A L s „Rudolph Richter“ mit Activa und Pasfiva auf eine seit 30, Juni g i eri: D E E a MORERETREN y Immerhin e war es mögli, Absaß zu finden | obne Gummifäden (E:port nab dec Schweiz, aud egn Di e Strobbutf abrik in Schramberg scre1bt Aachen. Zu Nr. 1620 des Ge!ell\castsregisters, stand der Genossenschaft eingetreten und zwar it vermer!t: 1885 bestehende offene Handelsgesellschaft zwischen : i 0 Spalte F A s und denselben etwas zu steigern, was dem neuen | Defsterrei< und Rußland) hat si die Se] a}ts- Mitte ammer in Rottweil, aas tate f dec günstigen woselbst eingetragen ift die zu Aachen unter der als Direktor; cingetragen auf Grund der Ver- Col. 3. 985 1) Etuisfabrikant Johann Michael Be> Wwe,, Rechtsverhältnisse der Genoffenschaft: Zolltarif zu danken ift. Die Arbeitslöhne mußten | lage laut S der Kammer in Ulm gebefert. É C E Abj o der La ri T, E G Mea S E este hen 1de Handelsgese ell- fügung vom I Juli 18 85 am 18. &Fuli 1885, Bur den am G, - Fuli E T dur Tod aus der Elisabetha, geb. Dürr, Dur Beschluß der Ge nera [versammlung vom 2 merflic erhb werden, troßdem ift der Mangel In der B erb indstofffa! rifatton (Heidenheim)_ ves R d a ihre ige, cits E “St. in bbn S S inb wurde ermertt, da dem Theilh aver Gustav Wi>, Gerite schreiber. ofsenen Handelsge! ells aft ausgeschiedenen Kauf- 2) Etuisfabrikant Eugen Be>, 7 T 1. Juni 1885 ift der bisbe eria ie Norst d, li: i an gut ausgebildeten JUngeren Arbeitskräften cinträchtigt das Anerbieten Le Mon Te En menden, dur E neuen E utnähmasc Nen S alomon, Kaufmann e Turin, “die Berechtigung Krotoschin, den 13. Juli 1885, mann Robert Hilger ift dessen Wittwe und 3) Etuisfabrikant Hugo Be>, Alle in Pforzheim, | * 7 I. der B fie (l stand, nämli | zu beflagen.* Ueber die Fabrikation von wollenen | Seitens der Konkurrenz das reelle Geschäft ; cin | n0 d ( geförderten Prod ution, die Preise immer mebr | zur Vertretung der Gesell\> caft ertheilt worden ift. Recbtonacfolgerin Doris Hilger, geb. Richter, übergegangen. Eugen Bek ist seit 2. Mai 1882 II ea P S rid, und halbwollenen Teppichen und von la nellen neuer Artikel | „Holzwolle“ findet T AER Ver- ! zurückgehen. Bei diesen Verhältnissen sei es no< Aachen, den 16. Fuli 1885. . Li 1

Königliches Amtsgerich : f O : E 1A E C, aa U Es E , ias ger il selbe gdes kar dr eg ufe op dey ohne Abscluß eines Gheverirags verheirathet mit IIT. der Büchsenmacher Geri>e : \breibt die Kammer in Heidenheim, daß auch în | wendung. Die d Württ. Leinenindustrie“ ge- | gut, daß der inländishe Markt infolge des erbôhten Köntgliches Amtsgericht V. E getreten, dieselbe zeibnet die Firma jedo nicht. f A j 1884 eine Ve es L bf aßes s eingetreten fei. | bôrende Blaubeurer L ( Unge ( E E E i: Hermine, geb. Gißler, von Pforzheim und hatte für die Zeit vom 1. s 1885 bis 1. Juli 1888 584 eine Vermehrung des À R A L os "beid : in Betrieb geseßt, welche | ausländiswe Waare wie vor 1889 übers<wemmt [19968]

(I )— 5 ® Q

ce Tr ry «o o I Gs +7 S N r

co

D = = n Gr _

\

V

ahe Bleicbe hat in Uln ihre reu | Eingang2zolls auf Strohhüte nit auch durch billige, c

Liebenwerda. Belanutmatun 19997 Das Geschäft wird unter der bisherigen er s MWobni forte ‘D S Die V ; der woblfeiler | eingeribtete Gar: | i 4 S . Bet dem unter Ner. 7 Unseres Genof en séafts: Firma unverändert fortgeführt. s E Ry O a qs Bie Geselischatt wiedergewählt warde Qu : dev Sa ne muten andes Ueber- | mit sehr gutem Erfolg arbeitet ; die Stüucbleiche sei | werden fann. Einzelne Sorten inesisher Stroh- | Aachen. Das zu Nenenhammer unter der registers eingetragenen Col 9 wird vertreten dur die Theilhaber Johann Gingetragen zufolge, Verfügung vom 11. Juli 1885 N produktion wegen hberabgesezt werden. Die Kammer | gut beschäftigt gewesen. Die König liche Bleicb- und | geflehte haben infolge geringeren Imports | Firma Ph. Wilh. Hoesh bestehende Handels8- Consum-Verein zu Lauchhammer, Ges Kaufleuten Michael Be> Wittwe, und Eugen Be> am 13. Juli 1885, i in Kalw Br ei bt: Die Fabrikation von Wollde>cn | Appreturonstalt Weißenau Lezeidnet die Gesbäfts- | eine wesentlihe Preissteigerung erfahren, ebenso in | geschäft ist mit dem Ableben des Firmeninhabers, des eingetragene Genofseuschaft, Georg Freitag und Unter Bd. Il. O-.- -Z. 636: i: Spandau, den 13. Juli 1885, hat E ehrte Absatz, was einerseits ¡er wie die vorjährige; Beseitigung | Yolge größerer Nachfrage die groben und feinen | Kaufmanns Friedrib Wilbelm Hoesh zu Neuen-

p nter alte 18 permeHrIen / as G Cwwarzwälder Strohgeflebte. Ueber die Filzhut- | hammer auf den Jakob Krings, Kaufma mnn zu Zweis-

5 # la S | ift heute in Colonne 4 nastebende Eintragung: August Hobe Firma Gebrüder Heinz in Pforzheim. Theil- Königliches Amtsgericht. M dem neuen Zolltarif zu darken ist, welcher der in- | der engliswen Konkurrenz wird als besonders erwünsbt | Sb Q

ned gering ( ncd ger1

Als Wai pr gd TE G Stelle der mit it Prok von i haber der seit 15. Juni 1885 bestehenden offenen ländisden Fndustrie den inländishen Markt s aue et. Au von Heid e ag ior: bs Pin e F der | Ie Cel A ae E Ar Sriabaee Hi, r A diesem unter un- dem 30, Funt 1885 ausge]<iedenen 1! roTura erthetlt. i 7 ub n 0 Fristerz wieder fitergestellt | Lohn icheret fr letnene und aumwoLler C E Ga 1, | P E var ea ee "e LETUNDETLE elle Wilhelm Rose und Osnabrü>, den 16, Juli 1885. San E La Pie “Dee bas danbeibe: Ma E, Z ichtne und E n u eits Ta Siivitligen der gese egneten | wie für baumwollene Garne als glei gedrüdt wie On E Verkauf bei S De Es wurde daher Ph. Wilh, 3 a e und unter Friedri Pech Königliches Amtsgericht I deim. Jakob Heinz ( andels-, Genofenscafts-, Zeichen- E Ernte La brifate waren in der | im Vorjahr bezeibnet. Die Lage der Färberei be- | erschwert. Von Ebingen dagegen wird berichtet : | gelöscht die Firma oes< und unter ¿ S E, i ger Es ° einz ist ledig, Gottlieb Heinz ift Musterregister betreffenden Veröffentlibungen werden e rnte. Die Preise für die Fabrikate 5 E S N ftalteie sid Fah b J el ige : y d E 2 eit gee E t G 0 e 6 ungünstig. | „«Günstig geftalteie si das Iahr für die Hutfabri- Nr. 4197 bst wieder eingetragen dieselbe Firma Busbalter Emil Waldau, Swreiber. ohne Absluß eines Chevertrags verheirathet mit | im laufenden Jahre diesseits durÞ den Reichs-An- | erften Hälfte des Jahrs, wenn aub be aber d u o eichnet ein fonfettions [daft im Umer Be zirk fation, indem sich für Haarfilz hüte ein nachaltiger | für den vorge nannten I Jakob „Frings. E G E S E EERDS E geb. E von pat und Hatte zeiger, die S! esisde und die Bres Tat er Zeitung doch „annehmbar, in E zweiten „Hält e E Das „Herren S NRorfa gegen | Begeb gte, d r dur v verlängerte Arbeitszeit A 16. Juli 1885, : 3 j ° id das ge Ô G 8 Wintergeschäft ebe te erde ite; e ) e öniglihes Amtsge beri „29, Juni 1887 gewählt, Pforzheim. Handelsregister- ‘Einträge. Hucenfeld. E Stadtblatt erfolgen. i mäßizung." Die Filzfabrikation hat saut Bericst ette das É S pétiabr und das Winterge! tâft ebe nfo E n mi Lee nale liter Vorbe ies Je ge Baitaai den 13. Juli 1885 Zum Bandes: register wurde cingetragen und zwar: Ede, J den 15. Juli 1885. Tarnotwviz, den 16. Juli 1885, uus Heidenheimer Manier Latte e ene R e M Se “Absag in der Konfektionsbrance ge- \critte zu verzeihnen, welwe eine ge | Berlin. vaudelsregister [20195] Reiides S i y Bd. 1, S, H Firmcnregister : Großh. Bad. Amtsgericht. Königliches Amtsgericht. i Lun u veri E, e T: s M baa Le Auch die Hemde nfabrik Rottweil hat ein felgeete Nachfrage i pr Folge E hatten. t des Dos Amtsgerichts L. zu Berlin. 8 8geriæ1. 11. ———— : z von E R “pt S br zu verzein insbesondere | Pinsel- und Bürstenfabrikation befanden fic na ufolge Verfügung vom 20. Juli 1885 sind am —— n a Hch, Wankel in Pforzheim: Die Firma 1 (20026] L i Brillantcord und Schuhblättern E E M befseres bia (“i E E s ie E) n Baidles ber Namen u Raventburg aer (ta age Is E Einigen crfalat: [19998] ist erloschen. PössnecK. Daß die offene Handelsgesellschaft | ; Redacteur: Riedel. lingen eine unerhebliche Besserung beri et. E jei im Frük 5 Ae ‘Mang Zell an guten Arbeits- | Ulm in befriedigender Lage. Die Holzstoff- In unjer Gesellschaftsregister, woselbst unter Lörrach. Großherzogl. Amtsgericht Lörrach. | Unter Bd. II. O.-Z. 1341: Hammaun & Schmitt hier aufgelöst und deren | Derlin; Teirentindustrie in Blaubeuren und Lat@ Dn 884 erben E E S “Œlue tiäfias Besserung der | fabriken des Kammerbezirks Ravensburg (‘Absaß- | Nr. 9262 die hiesige Hanadelsgesellshaft in Nr. 10912. Zu O. Z. 59 des Firmenregisters } Firma Osc. Diebold in Pforzheim. FJunhaber | Geschäft mit der abgeänderten Firma: „R. Ham- Ve rag der Expedition (S< olz.) laut Bericht dex ege N n N O die E Gerberei “tonstatiren Berichte aus Ebingen, | gebiet Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, | Fi Ï eisten Ar re l V Ag E :

Wilhelm Conrad in Lörrah wurde eingetragen ; Kaufmann Oscar Diebold, ledig, in Pforzheim, maun's Nachfolger hier“ auf den Kaufmann Dru>: W,. Elsner.