1885 / 169 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nr. 20, v. Görne, Major z. D. zum zweiten Stabeoffizier bei dem Bez. Kommando des Res. Landw. Regts. (1. Berlin) Nr. 35 ernannt. Wolf, Major vom Inf. Regt. Nr. 64, zum Bats. Commandeur ernannt. v. Hake, Hauptm., bisher Comp. Chef, von demselben Regt., zum überzähl. Major, Coch ius, Pr. Lt, von demselben Regt., zum Hauptm. und Comp. Chef defördert. Schilling, Oberst-Lt. z. D., zum Bez. Commandeur ves 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 60 ernannt. v. Weltzien, Major vom Füs. Regt. Nr. 90, als Bats, Commandeur ia das Infanterie - Regiment Nr. 50 verseßt. v. Weise, Hauptmann, bisher Compagnie - Chef vom Füs. Regt. Nr. 90, der Charakte!: als Major verliehen. Voß, Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 90, zum Hauptm. und Comp. Chef, v. Falkenhayn, Scc. L. von demselben Regt., zum Pr. Lt., be- fördert. v. Bloedau I., Pr. Lt. vom úInf. Regt. Nr. 96, à la suite des Regts. gestellt. v. Eellhorn, Oberst-Lt. z. D., zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 72 ernannt. v. Petersdorff, Major vom Garde-Regt. z. F., als Batailions- Commandeur in das Infanterie-Regiment Ne. 93 verseyt. v. Hol- ba<, Major aggregirt dem 4. Garde - Regiment zu Fufk, in die erste Hauptmannésstelle dieses Regiments einrangirt. Höpfner, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 23, zum Hauptm. und Comp. Chef, Dirlam, Sec. Lt von dems. Regt., zum Pr. Lt., be- fördert. v. Karlinski, gen. x. Carlowiß, Major vom Füs. Regt. Nr. 38, zum Bats. Com:nandeur ernannk. v. Khaynach, Major, aggreg. dem Füs. Regts. Nr. 38, in die erste Hauptmanns- stelle diescs Regts. einrangirt. Walther, Major vom Inf. Regt. Nr. 51, zum Bats. Commandeur ernannt. v. Chorus, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 51, in die erste Hauptmannsftelle dieses Regts. einrangirt. Behm, Hauptmann und Compagnie-Chef vom Fnfanterie-Regiment Nr. 51, dem Regiment, unter Beförderung zum überzähl. Major, ciggregirt. Neßler, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 51, zum Hauptm. und Comp. Chef befördert. v. Stechow, Pr. L. agareg. dem Inf. Regt. Nr. d1, in dieses Regt. einrangirt. Bauer, Oberst-Lt. z. D., zuleßt Major im Inf, Reat. Nx, 63, zum Bez. Commandeur des 1. Bats. Landw. Negts. Nr. 63 ernannt. Enneccerus, Major vom Inf. Regt. Nr. 69, zum Bats, Com- mandeur ernannt. v. Förster, Hauptm. und Comy. Chef vom Inf. Regt. Nr. 29, unter Beförder. zum überzähl. Major, in die erste Hauptmannéstelle des Inf. Regts. Nr. 69 versetzt. Neff, caral- teris. Hauptm. aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 29, unter Beförder. zum Hauptm. und Comp. Chef, vorläufig ohne Patent, in das Regt. einrangirt. Kamlah, Major aggreg. dem Inf. Regt. M 0 als Pas. Commar deur in dieses Regiment einrangirt. Lütgen, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 86, zum Pr. Lk. befördert. Fritze, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 84, à la suite des Regts. gestellt. Frhr. v. Werthern, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr 76, unter Beförderung zum überzähligen Major, in die crste Hauptmannëéstelle des Füs. Regts. Nr. 86 versetzt, o Qoae Ver M vom Ins Neat. Mie, (0) zum Hauptmann und Comp Chef, v. Dbeuntg, SeG El. von demselben Regiment, zum Hremier-Lieutenantk befördert. Kossak, Major z, D., zuleßt im Füs. Regt. Nr. 86, zum Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regiments Nr. 85 ernannt. Freusberg, Premier-Lieutenant vom Füsilier-Regiment Nr. 73, zum Hauptmann und Compagnie-Chef, Bertram, Sec. Lt, von demselben Regiment, zum Pr.-Lieutenant, Frhr. Grote, Sec. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 14, zum Pr. Ll, bes fördert. Wettich, Hauptm. vom Inf. Regt. Nr. 67, zum Comp. Chef ernannt. Rudolp b, Vy, Lt. vom Inf. egt. Nr. 90, in das Inf. Regt. Nr. 67 verseßt, v. Knoblauch, Pr, 2. à la suite des Snf. Regts. Nr. 83, in dieses Regt. wiedereinrangirt. v. Weise, Major z. D. und Bez. Command, des 1. Bats, Landw. Regts. Nr 81, der Charkter als Oberst-Lt. verl. v. Velsen, Maî vom Drag.-Regt. Nr. 16, unter Entbind. von dem Kommando als Adjut. bei dem Gen. Kommando des II, Armee-Corps, als etatsmäß. Stabsoffiz. in das Drag. Regt. Nr. 5 vecseßt. v. Hennigs, Riütm. vom Ulaa. Regt. Nr. 7, in seinem Kommando als Adjut. von ver 28. Div. zum

Gen. Kommando des II. Armee-Corps übergetreten. von der Schulenburg, Rittm, à la snite des Hus. Regts. Nr. 2 und bis»

her versönl. Adjut. des Hochseligen Prinzen Friedri Carl von Preußen Königl. Hoheit, unter Entbind. von diese: Ber- hältniß und unter Wiedereinrangirung in das Regt., als Adjut. zue 28 Di Omma, v aus, De <2 vom Dia N N 2 u a E S Ordonnanzos “iz. bei des Prinzen Carl von Baden Großherzogliche Hoheit fommandirt. Stephan y, Rittmeister à la suite des Drag. Regts. Nr. 21, als Eécadr. Chef in das Regt. wieder einrangirt. Oldenburg, Major z. D. und Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 129, in gleicher Eigenschast zum Res Landw. Bat. Nr. 97, Gaertner, Major 3. D, und Bez. Commandeur des 9 Bats. Landw. Regts, Nr. 54, unter Verleihung des Charafters als Oberst-Lt., in gleicher Eigenschaft zum 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 129, versetzt. v. Suckow, Major z. D., zum Bez. Commandeur des 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 54 ernannt. von der Lippe, Major vom Inf. Regt. Nr. 24, unter Entbindung von dem Kommando als Adjut. bei dem Gen. Komraando des IX, Armee- Corps, als Bats. Commandeur in tas Königs-Gren. Regt. Nr. 7 verseßt. v. Ploet, Hauptm. und Comp. Chef vom Gren. Regt. Nr, 2, als Adjut. zum Gen. Kommando des IX. Armee-Corps kom- mandirt. Ilberg, Pr. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 2, zum Hauptm, und Comp. Chef, Gené I, Sec. Lt. von temselben Negt., zum Pr. Lt, befördert. Wohblgebohren, Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 32, dem Regt., unter Beförderung zum Üüber;öhligen Major, aggregirt. Eschenburg, Hauptmann, aggregirt dem Snfanterie-Regiment Nr. 32, als Compagnie - Chef in dieses Regt. einrangirt. v. Mosengeil, Pr. 2t. vom S VIcal, I. 92, zum überzähl. Hauptm. befördert, Melms, Hauptm. und \Lomp. (Chef vom Füs. Regt. Nr. 38, dem Regt., unter Besörder. zum über- zähl. Major, aagreairt. Pavel, Pr. Lt. vom Füs. Megt. Ne 38, zum Hauptm. und Comp. Chef, Gros<, Sec. Lt. von dems. Negt., zum Pr. Lt. befördert. Metsner, Hauptm. und Comp. Cl'ef vom Inf. Regt. Nr. 28, dem Regk, unter Beförder. zum übcrzähl. Major, aggregirt. Frhr. v. Eynatten 1, Po, Ll, vom Dis, Meg, Nr, 20, zum Hauptm. uüd Comp. Chef, Neuhauß, Sec, Lt. von dems. Regt., zum Pr. Lt. befördert. Mahr, Haupim, und Comp. Chef vom Gren. Regt. Nr. 12, dem Regt., unter Beförd. zum überzähl. Major, aggregirt. Hoffmann, Hauptm. àla suite des Gren. Negts. Nr. 12, unter Entbind. von dem Kommando als Adirt. bei der 24. Inf. Brig., als Comp. Chef in das Negt. cinrandut. QDennig, Pr. L. vom Füs. Regt. Nr. 35, unter Stellung à la suite dieses Regts., als Adjut. zur 24. Inf. Brig. kommandirt. S<midt, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 12, unter Beförder. zum Pr. Lt., in das Füs. Regt. Nr. 35, Geh r, Hauptm. vom Inf, Regt. Nr. 128, unter Be- förder. zum überzähl. Major und unler Belass. in seinem Kom.mando als Adjut. bei dem Gen. Kommando des 1. Armee-Corps in das Inf. Regt. Nr. 44, verseßt. Dannenberg, Pr. Lt. à la suite des Füs. Regts. Nr. 33, unter vorläufig. Bela}. in seinem Kommando als Ädjut. bei der 22. Inf. Brig., zum überzähl. Haupttn. befördert. Henke, Hauptm. und Comp. Chef vom Füs. Negt. Nr. 80, dem Regt., unter Beförder. zum überzähl. Major, aggregirt. Nowina v. Ârt I., Pr. Lt. vom Füs. Regt. Nr. 80, zum Hauptm. und Comp. Chef, Nowina v. Art 11, Scc. Lt. von dems. Regt., zum Pr, Lt, befördert. v. Ende, Pr. Lt. à la suite des Füs. Regts. Nr. 80, der Charakter als Hauptm. verliehen. Czygan, Major vom Inf. Regt. Nr. 97, ein Patent seiner Charge verliehen. v. Holbach, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 81, Jacobi, Pr. Lt. vo;:n Inf. Regt. Nr. 43, zu überzähl. Hauptleuten befördert. Kutscha, Sec. Lt. von der 1. Ing. Insp., in das Inf. Regt. Nr. 87 verseßt. Von der Mar- wiß I., Rittm. und Escadr. Chef vom Drag. Regt. Ne. 19, dem Regt. aggregirt. v. Blumenthal, Rittm. vom Drag. Negt. Nr. 2, als Escadr. Chef in das Drag. Regt. Nr. 19 verseßt. Graf von Schwerin, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 2, zum Pr. Lt, vor- läufig ohne Patent, befördert. Gemberg, Hauptm. à la guite des Feld-Art. Regts. Nr. 14 und Lehrer bei der Kriegs\{ule in Engers, als Battr. Chef in das Feld-Art. Regt. Nr. 10 verseßt. Wolll- mar, Hauptm. à la suite der 1. Ing. Insp. und Lehrer bei dec

, in das Feld-Art. Regt. Nr. 13,

Oberst-Lt. z. D., v. Schroeder,

des 2. Ba!s. Landw. Regts. Nr. und Ertheilung

bind. von dieser Stellung, in die Hauptm. à la suite der 1. Ing.

unter Entbind. von Kersting, Hauptm.

+ Bat. Nr. 13

das ‘eld-Art. , Graf v. Norma

Kriegs\{ule in Mey, unter Ent 3. Ing. Insp. einrangirt. Fnip. uad Lehrer bei der Kriegsschule in Neisse, dieser Stellung in die 3. Ing. Insp. einrangirt.

à la suite des Fuß-Art. Regts. Nr. 1, in seiner Stellung al von der Kriegsschule in Neisse zur Kriegsschule in Engers verseßt, tleute bleiben jedo bis zum S{luß des gegen- fommandirt in ibren biéherigen S tm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. tegts., als Lehrer zur Kricgs- Ing JInsp., unter Lehrer zur Kriegsschule in Met, Stellung à la suite

von der Stellung als Bez. Command,

unter Verleihung des Chargtt,,: Erlaubniß zum Tragen Gellhorn, Fnfanteric-Regziment Nr. 93, unter Verleihung des Charakters „(1 mit Pension zur Disp. gestellt. 5 Inf. Regt. Nr. 58, v. Miplaff, Pr. Lt. vom Vlan. als Rittm. mit P-:nsion und der Regts. Uniform der Abschied 5, Burrucer, Mojor vom Füs. Regt. Nr. 38, E d der Uniform des Gren. Negts. Nr. 4, Geis als Oberst-Lt. mit Pension

tis. im Fuß-Art. Bat. nn-Ehrenfels, Sec. Lts. im et Regt. Rr. 29, in das Fuß-Art. Bat. Nr. 13, zum 1. Engels, Sec E ri. j

Son E la ngen. Imaktiven Heere. 10. Juli. Brig., in Geneh- mit Persion zur Dit p. gestellt, Major und Bats Commandeur im Gren. ton und mit der Art. Regt. Nr. 13, unter Verleihung des Charakters Armec-Uniform

sbewilligu en Lt und Commandeur der 51. Inf. Abschiedegesuches

die genannten Haup wärtigen Kursus no< als Raßmann, Haup Nr. 7, unter Stellung à la suite \{ule in Neisse, Clausius, Hauptm. von der 2 Stellung à la suite dieser Insp., als Geißler, Pr. Lt. von der 3. Ing. Insp, unter dieser Insp., als Lehrer zur Kriegëscule in Neisse, verseßt. vom Feld-Art. Regt. 7, zum Hauptm. u. Battr. Chef, Winterstein, Sec. Lt. v. dems. Regt., Mertens, Hauptm. à la suite des Feld-Art. Regts. Nr. 10, ux-ter Entbind. von seinem Kommando zum Herzogl. Braunschweig. Kon- tingent als Chef der Herzogl. Braunschweig. - er. zuin Major, als etatêmäß. Stabs8offiz. v. Falkowski, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 10, unter Stellung à la suite f Braunschweig. Kontingent und zwar als Chef \<weigischen Batterie kommand. Thomé, Nr. 4, unter Belassung in seiner Stellung als Vorstand des Art. Art. Regt. Nr 10 versetzt. Reinid>,

Qin >, Gen. Lt. mit Penfion un E erreuter, ler, Major vom Inf. Regt. Nr. 51, ) und der Uniform des Füs. Regts. Nr. 38, Vollimhauß, Se giment Nr. 63, Graf v. Oriola I., Pr. Lt. yz, Urmee-Unifon

{8., Uniform, Havenstein,

vom JInfanterie-? " mit Pension und Husaren-Regimen ; Schulß-Schultenstetin,

Ulan. Regts. Nr.

Premier-Lieutenani à als Rittm. mit Pens. nebst Aussicht auf 9, stellung im Civildienst und der Regts. Unif., der Abschied bewilli» . à la suite des Kür. Regt Nr. 1, auëgeschieden und zu den Res. Offizn. des Negts. übergetret:; , von der Stellung als Bez. Comm deur des 1. Bats. Landw. Regts Nr. 63, unter Ertheilung der Er, laubniß zum Tragen der Uniform des Inf. Regts. Nr. 43, entbunder v. Benedlkendorff v Regt. Nr. 15, Ln, Megt. )

¿um Pr. Lt. befördert.

Graf v. Betkusy-Huc,

Nicjtamili<es. Deutsches Neich.

Se, Majeität der König sind gestern Abend 6 Uhr in bestem ¡den in Gastein eingetroffen.

„W. T. B.“ berichtet, betrate1 Regens das Badeschloß niht über die Freitreppe, den Wagen vor dem des Schlosses und begaben Statthalter

in das Regt. ein- | v. Lukowtß, des MRegts., L der Herzogl. Hptm. vom Fuß-Art. Regt

zum Herzogl. A 99 Sylt U v. Hindenburg, Preupeli. 22 Juli, der Abschied bewilligt.

Genehmigung

"23

v. Lengerke, Major von scines Abschiedsgesuches z¿[: Regiments-Uniform N und Niemsdorff,

Depots in Hannover, in das Fuß- Majestät wegen Sec. Lt. von der 1. Ing. Insp., zum Pr. Lt von der 1. Zug. Pillau, unter Beförderung zum Major, zum Rotte, Sec. Lt. von der 1. Ing. Insp., zum Garde-Pion. Lenß, Wolf II, Sc<obbert, in dia 4. Ana. Insp. verleut. 4 Fnd, 25010. Um

Fn der Gendarmerie.

« Reaiment N . 1fi dit riücfwärts fv. Se>kendorff, Major vom Füs. Regt. Nr. $

der Regts. Unif.

andern verließen. ; : Inder Ves

Regts. Unif., G i mit Pens. und

Stabe des Ing. Corps, ed bewilligt. . D.,, von der Stellung als Bez. Command:y ts, Landw. Regts. Nr. 85, unter Ertheilung der Erlaubni if., entbunden. Frhr. v. Manteuffel t. Nr. 67, mit Pens, 4 jor und etat

ov Ten - Der Ian der Landeshauptmann Graf Chorinski und egrüßung anwesend

è

Reinbre Hauvtm. von de Minister Szapary, Der i ng. Offiz, L Tol M Ae —— A er Bürgermeister Straubinger zur Ems, 14. Juli gadier der 3. Gend. Brig., zum Ohcrst-Lt. bef Beurlaubtenstande. von der Res. des 1. Garde-Regrs. z. F, Gill- Haugsdorf, Stamer, Müller III., Frhr. v. Fun> des 2. Garde-Regts. z. Reserve des 3, Garde-Grenadi Graf v. S< werin I., Pr. Lt,

zum Tragen seiner bisher. Un Hauptm. und Comp. Chef vom Inf. Reg der Regts. Unif., v Trotta gen. Dreyden jf ODra7. Regt. Nr. 5, als Oberst-Lt, des Drag. Regts. Nr. 4, Frhr. Schenk v1; S<mittbur g, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 23, der Abscbied bewilligt Wachs, Rittm. und Eécadr. Chef i

aren.

Se. Majestät richteten an Feden der Anwe Kurkapelle während das zahlrei<h anwesende Publikum den thufiastishen Kundgebungen begrüßte.

Majestat ershienen darauf wiederholt am Fenster de

Major und Bri senden einige Stuben- ) e mit Pens. und der Unif Polkshymne, : vom Drag. Regt. Nr. 21, mi und der Regts. Uriform der Abschied bewilligt. Smidt ag. Regts. Nr. 13, ausgeschteden und y S s îo S O C O

Sec. Lts. von | < Amann, v Marg, Sec, Lis. von der zu Pr. Lts., von der Res. des Regts, der Gardcs aure, Landw. Megt., unter Veförder. zum Pr. Res. Offize. verseßt und als folcer Schulß I1, Rehdans, Sec. des 2. Bais. Landw. Regts. Nr. d. von der Landw. Inf. des

Domansky, S . Schöning,

. à la suite des Res. Offizieren D., von der Stellung als Bez. Commandeur des Res. Nr. 97, unter Ertheilung der Eclaubniß zum Tragen der Uni Regts. Nr. 13, entbunden. v. Su>kow, Major N-, 7, mit Pension zur Disp. gestellt. ><m t. Negt. Nr. d, cu8geschieden und zu den R

Bismarä, S in

Regiments a y k Regiments, en Kirhe war eine Ehrenpforte er-

or der evangelisd ridhtet und der Kurort rei beflaggt. früh nahmen Se. Majestät der Kaiser das erste ann um 10 Uhr auf dem Kaiserwege eine Fuüußpromenade und kehrten von dort zu Wagen nach dem Yadeschlosse zurück.

Zun Diner sind der ¡au<h und andere Personen von Rang geladen.

übergetreten.

Yad, machten so

Cr S

-

der Landw. Inf. i c. Lts, vom Fel fizieren des Megts. übergetreten. vom Reit. Feldjäger-Corps, als Pr. Lt. v Bau, Uno «Corps, auëgeschieder. und, unter glei<zeitig fizieren der Landr. Jin:

I

au DY, Lis, d . Bats. Landw. Regts. Nr. 45, zum Haupt-

I“

Statthalter Graf Thun, der General

y von der Lando es 1. Bats. Sec. Lts. und Feldjäger vam

Landw. Regts. Nr. 42, Gerstenberg, Sec. Lt. von 5 2

" Landw, Mets, Ny, 2 Piper, S0

Lxandw. Regts.

Reit. Feldjêég derung zu Pr. Lts., za den beurlaubten D übergetretc:1

Seurlaubtenstande. > Garde-Landw Nethwisch. Sec. Lt. vom 4. Garde-Landw Landw. Regt, Schubert, Sec. Lk, o 3. Garde-Sren. Regts, Spirgatis 1, Sec. Lk, t Ref. Landw. Bats. Ne. 33, Ruck, S Bats. Landw. Regts, li von der Landw. Inf. desselb. Bats., Lieber ». Sonnenberg, Hauptm. von der Landw. Inf. des 2. D mit seiner bisherigen U Hauptm. von der Landw. Inf. des 2 seiner bisherigen Unif., Pohlmann, Pr. Lt, Þ 2, Bats. Landw. Regts. Nr. 45, mit bt Gutsche, S

nf, des 1. Landw. Kav.

DA Lt, von der Landw. In\.

Piever, Se. es 1. Bais. Landw. Regts. Nr. 20 zu Pr. Frhc. v. Se>tendorff, Pr. Lt. von Mi < del,

Die BVeschädigun g oder da Pferdebahntransports sällt, nah cinem Urtheil des Reihsgerichts, II. Strafsenats, vom 19. Mai d. 3, nicht unter die Strafbestimmungen der betr. die Beschädigung resp. das iransports.

Ems, 14. Juli. Prei ser, S Fngesahrseten eines der Nes. des : t, Janyen, S . Garde-Gren. der Mes]. des 3. der Landw. Inf. der Landw. Inf. Mau, See

T S4 E Go, Blo, ol6 Cw G-B, der Mes. des Inf. F Fngezahrfeßen cines Eisenbahn- Dittrich, Sec. Lt. von der Res. des Ulan. a SlIgeit zen canes C IIE Sec. Lt. von der Lantw. Inf. des 1. Bats. Grupe, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des Nr 16, Dien e; Se Ll von Regts. Nr. 56, V 39 4 De L!8,, 1, Bats. Landw. Rec der Landw. Kav. des

QDellwvtg, Mt 2 vers, Regts. Nr. 95, Landw. Regts. . Bats. Lando. . des Füs. Regts. Dry, Ll von der Lando av. des um Hmn, raun, Bats, Landw. Regts. ndw. Inf. des 2, Bats. Landw. Regts. Lingemann, Pr. Lt. von dexr Landw. Nes. Landw. Bats. Nr. 73, zum Hauptmann, Behrends, t. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 74, zum Pr. Lt, of L, Veo L vin Der LAndw, Sn Nr. 79, zum Hauptmann, Ludwig, Sec. Lt. von der Res. des von der Landweh:: -Infan- zu Premier- Lts, leföcdert. den Landw. Jägern des 1. Bats. Landw N Comte De N von Der Res. des ¿zeld- Art. zu Hauptleuten,

Raue, 20 Qu Me Karler Bas meldet: Wie alljährlich, so hat au vorgestern, Samstag, den 18. d. M., die Vereinigung der Offizier-Corps der Gar- nisonen von Konflanz, Weingarten, Lindau und Bregenz in Konstanz stattgefunden. Seine Königliche Hoheit der Großherzog hatte diese Offiziers:-Corps eingeladen, die iesen Fall ein

q Cf Q Landw. Inf. des

Quo ssek, Sec. Lt. von der Res Lando. Regts. als Mator PtlMhowsri,

Regts. Nr. 44, mit

Landw. Armee-Unis., und hatte

Snfel Mainau Dampfschiff zur Verfügung gestellt. Gegen 6 Uhr traf zweihundert Ojsfiziere auf einem badischen und einem ösier- Salondampfer auf Mainau Königliten Hoheit dem Großherzog und Sr. Großherzoglichen Ludrig Wilhelm empfangen 1 Der Großherzog führte persönli einen Theil der Gartenanlagen und beaustragte dann Höchst- seinen Flügeladjutanten Major Müller mit der Führ dur) das Schloß spielte die österreichische, württembergische und die Musik des 6, Vadischon Jnfanterie-Regiments Nr. 114 in den unterei abwechselnd

; | Hauptm. von

ndw, Regts. (2, Berlin) Nr. Po Ll V0, Lando, S deff. w. SLUV, Des 2

zum Hauptmann,

bish. Unif. Schilling k Pohle, Sec Lt. vou der Land Hauptm. von der Landw. Sn, Des 1 Ds:

, mit seiner bisher, Unifocm, S, deszelb. Bats,,

Regts. Nr. 111, terie des Reserv v. Cosel

Helmbold, andwehr-Bat8. Nr. 99, As AA L N | Ellenberger oheit dem Prinzen

9 Bats. Landi. Regts. Nr. 67, mit die Offiztere durch

Landw. Inf. des Armee-Uniform, der Abscbied Landw. Iaf. des Res. Landw. Herhältnissen Landwehr - Kavallerte v. Modlibowskt,

Seyfarth, 1. Bats, Landw. Negts. Nr. 2, des 1. Garde-Feld-Art. Megts., Behrens, Pr. Lt. von der Landw. Feld-Art. des 1. B Nr. 110, Wels, Pr. Lt. von der Landw. Fuß-Art. ves . Lardw. Regts, Nr. 85, zu Hauptleuten, SPohn, Pr. L. von den Loadw, Pion. des Res. Landw. Bats. Nr. 34, Baur Pr. L. ren Landw. Pion. des Res. Landw. Bats. Nr. 36, von den Landw. Pion. des Res. Landw. Regts. Nr. 40, Pr. Lt. von den Landw. Pion. Hauptleuten, des Train-Bats. Nr. 7,

ats, Ne. 86, aus Vremier-Lieutenanl Landwehr - Regi Sce. Lt. von der Landwehr-K “Landw. Megts. Nr. 59, Job mann, Sec. Lt, von des 2, Bats. Laxdw. Regts. Nr. 10, als Pr. : Res. Landw. :

D M zu Pr. Lts., 1.dw, Regts.

Landw. Feld-Art. des

von der Mes. Scholt, und die Kirche. Während

Bataillons

vridhioNoN E Landw. Inf ver}c<1edene v. Dalwig, Major von dec Landw. Kav. des Nr. 38, mit seiner bisher. Unif., Stieler, Pr. Lt. v nf. desselben Landw. Negts.,, mit f Sec, Lt. von ver Landw. Inf. des 2 Messer\<midt, Sec. Lk, von der 00% E Co, Nets. Ne, 22 Deuts bein, S U von E el, R äFnfanterie-Regiments Nr. 114, wehr- Infanterie des alé Hauptm., Wel p, Sec. Lt. Landw. Regts.

Ma-estät

Terrafsenthurm anyrte. hatte Se. Majesiät die Regiments:Commandeure und selbständigen Bataillons- Commandeure vorstellen zu lassen, und unterhielt Sich huld- mit denselben. 4 orps 1hrxen Nundgang beendet und nahmen auf dem Weg am See, der von mächtigen Linden beschattet ist, Auf- slelung, um Se. Majestät den Kaiser zu begrüßen, Aller- höhstwelcher zu Wagen unter ihnen erscheinen wollte. von Jhrer Königlichen

des 2, Bats. L1ndw. Regts. Nr. 46, einec bisher. Unif, Landw. Regts mand vollst einige

an en Snzwischen Offizier 6.01 ;

dessen Kommando in eine vacante ctais s. Stelle dieses Bats. bis ultimo ODftober cr. verlängert. be Stolberg, Ae P L

| Herrmann, O woehr-Regiments

Bats. Nr. 10, Gumpert, Stiia L C L inan, S L von ' Ltg. befördert. | Abschiedsbewilligungen. v. Colomb, l seines Abschied2ge‘uches, des Feld-Art. Negts. Nr. 5 uns Komnunandant Genehmigung seines Abschiev8gesuches, Steffen, Oberit und Com- $9, mit Pens. und der Regté. Uniform Stoe>el, Oberst z. D., von der Stellung v, Regts. (1. Breslau) Nr. 38, zum Tragen der Uniform des Gren. Derzberg, *andeur des Infanterie-Regiments Nr. 91, in Genehmigung seines Abschiedsgesucbes , v. Sommerfeld und

Bataillons Land von der Landtv. 18, Ntemoller 1

2. Bats. Landw. Regts, Ne. 15, der Landw. Inf. des 2. Landw. Armee-Unif., Heu 1. Bats. Landw. Regts.

Landw. Inf. d Lt, von der Lar

i vom Garde-2andw. von der Res. des Schles. Train-Bats. der Nef. des Garde-Train-Bats.,

_—— A2

: 0 10 Se. Maiestä Anhbeißer, Pr. Majestät,

Landw, Megts. Vor Ll von der L Rauer S 8 1. Bats. Landw. Regts. / 1, Bats. Landw. Megts. hr-Iufanterie VLEle L ; andw. Acmec-Unif., der Abscied bew andw. Kav. des 1. Bats. Landw. ** Armez-Unif.,, b>e, Sec. ©

1 Q R S S Begarüßur L Und Kommandan! Ta Le. Der! BUN(

vsterreichischen, dann der bayerischen und d Offiziere entgegen. Die betreffenden Commandeure begleiteten Fweils den Wagen Sr. Majestät längs der Front ihrer E Als Se. Majestät an das Vifizier-Corps des 0, Badischen Infanterie-Regiments Nr. 114 gelangte, erbat N tar Negiments-Commandeur bie Ehre, dem Kaiser einen oial mit Wein gefüllt anbieten zu dürfen, und brachte e Se. Majestät ein endlojen begeisterten Widerhall fand, die Reihen verlie gaben und mit begeisterten Gefühle

von Kassel, in Wilhelmi,

Genehmigung Oberst à la suite von Glogau, Major mit Pens., zur Disp. g mandeur des Inf. Regt der Abschied bewilligt. als Bez. Commandeur des MRej. Landw. unter Ertheilung der Erlaubniß entbunden.

Negts. Nr. 40, mit der Hascbe, Sec. Lt. von d Nr (6 my der Land. Landw. Inf. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 8 Armee-Unif, Stever, Sec. Lt. von dec Res, des Kür. è v Werben, Heydenreic, Sec. Lt. von der Negts. Nr. 81, Jost, Sec. Lt. von der Dav erborn, 1ts. Landwehr-Regiments Pr. Lt. von der Landw. Kav. des 1. Bats. So mann, V L Regts. Nr. 111, als Hauptm., Siemers, S ndw. Regts. Nr. 13, voa der Ref. des 1. Garde-Feld-Art. Regts , 2. Bats. Landw. von der Landw. Feld-Ar Sontag, Sec. Lk. von Art. des 2. Bats. Landw. Regts. Nr. 96, Landw. Fuß-Art. des 1. Bats. vom (Sarde-Landw. P Train des Res. Landw. Bats. Nr. 86, mit der Landw der Abscbied bewilligt.

XKEEN. (Königlich Württembergisches Beförderungen

dreimaliges Hurrah wobei die Offiziere den Kaiserlihen Wagen hohges<wungenen Kopfbede>ungen ihren N vot S n einen ergreifenden Ausdrud> üben Ce. len S Los Sich im Wagen, danlkte huldvoll bewegt nach erf aminelie, und trank auf eine dauernde Ka A melien Dffiziere. wangen der Militärmusiken se

Landw. Inf. des 1. ©

Disposition Landw. Inf.

Fce.lkenhayn, Gen. Major und Comman- deux der 39. Inf. Brig, in Genehmigung seines Absciedsgesuches mit Pens, Graf v. Bethusy-Huc, Inf. Regis. Nr. 18, Pension und der Regts. end Commandeur des Inf. Regts. Nr. 19, Abschiedsgesuches,

Oberst und LFommandeur des | Lando. Inf. des 1. eines Abschiedsgesuches, mit Uniform, von: dem Knesebe>, Oberst in Genehmigung seines err, v, Cleved,

Pens. und der Regts. nnd Inspecteur der 4. În- : Abschiedsgesuches, von der Groeben, Sec. Lt. vom ite des Huf. Regts.

in Genehmigung f ¿eradschast der

Unter anhaltendem Jubelruf und den M M. e gte der Kaiser mit der Groß-

Ie S Fahrt weiter fort, während der Großherzog n< fie f den Offizieren aushielt und von ihnen verabschiedete, ne n< wieder einschifsten, um heimzukehren. Darmstadt, 21, Juli. ist mit seiner Familie gestern Nachmittag nah ruhiger Ueberfahrt wohlbehalten auf Schloß 1e, Insel Wight, eingetroffen.

chsen - Weimar - Eisenah. Weimar, 21. Bo, ) Das heute scüh ausgegebene Bulletin über top, etinden Jhrer Hoheit der Prinzessin Elisabeth

von der Landw. Inf «e Qt! ec, Lt. von der N

als Gen. Maj. mit Pens., und Commandeur

Abschiedsgesuches,

Feld-Art. des 1. j ot, d Dörinclcl- D, 6 nehmigung Uniform, Sandkuh!, genieur - Inspektion, mit Pens, zur Disp, gestellt. nf, Regt. Nr. 41, Hoepfner, Pr. Li. à la sn , Graf v. Reventlow»-Criminil, Sec. Lt. vom Drag. Regt. Nr. 3, der Abschied bewilligt. z. D., unter Entbinv. von der Stellung als Bez, Commandeur des 9 Bats. Lar. dw. Regts. Nr. 20, mit seiner Pens. und der Unif. des nf. Regts. Nr. 65 der Abschied bewilligt. úInf. Regt. Nr. 64, mit Pe z. D., von dec Stellung a Regts. Nr. 60, unter nf. Regts. Nr. 45, entbunden.

Regt. Nr. 50, unter Verleihung des Pens. zur Disp. gestellt. Commandeur des 1. zum Tragen ter Unif. des Gren. Regts. Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 93, ausgeschieden des Regts. übergetreten.

Spirgatis,

Regts. Nr. 68,

TI: s

in Genehmigung À ß (Darmst. Ztg.) Der herzog

ndw. Regts. 9 WUmmer,

Nr. 1, mit Pens. v. Maré es, Oberst-Lt.

e-Corpd. B :

Ernennungen, Gm alliven ODeere. Chef im Feld-Art. Negt. I Bat. Nr. 13, Schmid, Hauptm. und Comp. A als Battr. Chef in das Feld-Ark. R Wulz, Pr. Lt. im Feld-Art. Regt. Koramando

| . v, Gôrne, Major vom nj. zrir Disp. gestellt. Sievert, Vberst- Lt. ls Bez. Commandeur des 2. Bats. Landw. Ertheilung der Erlaubniß zum Tragen der Unif. des Schilling, Major vom Jvf. Charafters als Oberst-Lt.,, mit D., zuletzi Bez.

Haupt. Lf

tr. 13, als Cemp. L

Rekonvaleëcenz macht langsame und ftetige Fortscriite ;

ang aus der rerleßten re<ten Nasenhälste gänz- Dr. Praer.

at der Blutab;

Bär. Nr, 13, lid aufgehört,

Nr. 29, unter Adjutant der Feld - Ärtillerie - Regiment d. J, verscht. Mennel, Pr. Lt. im Feld-Art. Stellung à la snite des Regts., als Adjut. zur 19, 1, Oktober d. I. kommandirt. vel

v. Bodungen, Majer 3. ; Landw. Regt. Nr. 19, die Erlaubniß

v. Forster : und zu den Res. Offizn.

v. Branden- Krenzler,

Oesterreich - Ungarn. Wien, 22. Juli. (W. T. B.) Das „Fremdenblatt“ schreibt : Die Bevölkerung Oesterreichs sieht alljährli<h dem Besuch des Deutschen Kaisers in Gastein mit den wärmsten Sympathien entgegen und heißt den ehrwürdigen Greis auf dem deutshen Kaiser- throne herzli<h willkommen. Wir Alle kennen und preisen das Freundschastsband, welches die Herrscher der beiden großen Nachbarreihe und ihre Nationen zum Segen des friedebedürftigen Welttheils eint, und er- bliden in der Begegnung der beiden Kaiser, zu welcher die Gasteiner Kur alljährli<h Anlaß giebt, stets ein erneutes Zeichen dieser innigen Wechselbeziehungen. Die herzlichsten ehrfurhtsvollsten Wünsche des österreichischen Volkes begleiten den greisen Kaiser Wilhelm bei seiner Kur, der ihr alter Erfolg auch in diesem Jahre treu bleiben möge.

Die „Wiener Abendpost“ sagt: Der Deutsche Kaiser hat heute den Boden Oesterreichs betreten, um, wie seit Jahren, in der Alpenluft Gasteins Kräftigung und Erfrishung zu finden. Der aufrichtigen Freundschast, welche die beiden Kaiserhöfe und Reiche segensreih verbindet, gedenkend, be- arüßen die Völker Oesterreich - Ungarns den Monarchen Deutschlands freudig in den Marken ihres Vaterlandes.

Groftbritannien und Fríand. London, 20. Zuli. (Allg. Corr.) Jm Auswärtigen Amt wurden am Sonn- abend von Seiten des chinesishen Gesandten am Hofe von St. James, Marquis Tseng, und des Marquis von Salisbury die Natifikationen des zwishen Großbritannien

a

und China geshlossenen Opium-Vertrages ausgewechselt. Der Vertraa verfügt in seinen Hauptpunkten die Abschaffung der Binnen-SHranken für Opium und die Einführung einer gleihsörmigen Opiunisteuer. Der gleihförmige Steuersaß oder „Lekin“ beträgt 80 Taels pro Kiste, während die dur) den Tientsiner Vertrag hergestellte Exportsteuer von 30 Taels vro Kiste unverändert bieibt,

Aus Simla wird u. d. 18. Juli gemeldet: Die afgha- nische Grenzkommission kampirt jegt in Tunian, in ciner Entfernung von 17 Meilen von Herat. Die nah tem Gilgitlande entsandte britishe Mission unter ührung des Obersten Lock hart ist durch starken Schneefall aufgehalten worden.

21, ult, (W. D. B) Das Oberhaus yar yeute die Bill, betreffend die Errichtung eines Ministeriums für Schottland, in dritter Lesung angenommen.

Im Unterhause richtete Morgan C00 Die N de an die egierung: 00 es Way I daß Ruß- nd, während es auf der Position bei Zulfikar bestehe,

in Wirklichkeit Meruschak begehre und eine dementsprechende Proposition zu machen beabsichtige. Der Staatssekretär für Indien, Lcrd Churchill, erwiderte: der jeßigen Regie- rung sei kein derartiger Vorschlag gemacht, und fie selbst beabsihtige übrigens nicht, einen solchen Vorschlag zu machen.

_ 20, Sul, ub, L.) Die „Morning erfährt: während der leßten Tage have zwischen Lord Salisbury und dem englischen Botschafter Thorn- ton in St. Petersburg, sowie zwischen dem hiesigen russishen Botschafter von Staal und dem Minister von Giers ein unausgeseßter ielegraphischer Berköehr Fattgefüunden. Die russt}<e gierung habe neue

J J Vors<hläg S fts in der afghanischen

Me e bezüglich des Streitpuntkt Grenzfrage gemaht.

Frankreich. Paris, 21. Juli. (W. T. B.) Die Deputirtenkammer hat heute rait 258 gegen 200 S1 den Antrag Ballue's, betreffend die admission tem poraire von Baumwollengarnen, abgelehnt.

Das Marine-Ministerium hat keine amtliche Mittheilung aus Portonovo bezüglich eines Ang Li S des Königs von Dahomey gegen die dortigen Dörfer ; die Jnformauionen darüber stammen bis jeßt nur aus Privat- forrespondenzen und den vom französishen Konsul in Lagos übermittelten gerüchtweisen Nachrichten. Das Ministerium bat von den Kolonialbehörden Bericht eingefordert; wegen dec mangelnden telegraphishen Verbindung mit Guinea kann si die Antwort jedo verzögern.

Eine Depesche des Generals de Courcy aus Haiphong konstatirt, das in Tongking die Ruhe no<h dur Banden gestört wird, welhe im Norden und Wesien des Delta auftreten. Der General hot, die neue Regie- rung von Hue werde einen glü>lihen Einfluß auf die Situation ausüben. Ein Bataillon hält das Fort Dong- hein beseßt und s<neidet auf diese Weise die Berbindungen zwischen den Banden in Thuyet und iu den Grerzprovinzen von Tonlkin ab.

Sirkei. Constantinopel, 18 Juli Qa, Corr) Die allgemeinez Reineinkünfte der Verwszltung dev türfishen StaatssGuld aus drei abgeiretenen Einkünften beliefen si im Juni, einschließlih der fixirten Zahlung von Seiten ver Regie und Ost-Rumeliens und der Pránumerando- beiträge der Regie für Juli und August, auf 296 408 tür- fische Psunde gegen 293 843 türkische Pfunde im Juni 1884.

Rumänien. Bulkarest, 21. Juli, (W. T. B.) Der Minister-Präsident Bratiano wird si<h niht nah “Marienbad, sondern nah Aix-les-Bains begeben.

Süd-Amerika. Venezuela. (A. C.) Der Gesandte Venezuela's in London hat von dem Venezuelischen Konsul in Trinidad das folgende Telegramm erhalten: „Die Regierung hat einen vollkommenen Triumph errungen. Margarita ist beseyt. Jn der ganzen Republik herrscht Eco EN

Afrika. Egypten. Kairo, 21. Juli. (W. L. D.) Eine Depesche des Kapitäns Chermside meidet: die Auf- ständischen hätten aw 15. und 16. v. M. mit großer Viaht die Vorstädte von Kassala angegriffen, seien aber von der Garnison von Kassala nah hestigem Kampfe zurü >- geschlagen worden. Die Ausständischen hätten 3000 Todte gehabt; die Garnison von Kassala habe denselben gegen 1000 Ochsen und ebensoviel Schafe abgenommen, au<h 700 (Bewehre erbeutet.

Der „Bosphore“ veröffentlicht einen Brief des aus Ber- ber entwichenen Mechanikers Berti, welcher versichert, daß Olivier Pain sih noch lebend in Berber befinde.

Suakin, 18 (C Cine Qulile des 1. Bataillons der leichten Shropshirer Jnfanterie ist von hier nah Cypern abgegangen, wo sie 6 Wochen bleiben und dann na< Suakim zurü>kehren wird, um die andere Halfte des Bataillons abzulösen, die darauf ebenfalls nach Cypern gehen wird.

Zeitungsftimmen.

Die „Danziger Allgemeine

folgende „Zeitbetrahtung“:

Kaum jemals früher haben die Þpo MWetterprop>eten des deutschen Fortscrittlerthums fo \{blecbte Ge- \châfte gemacbt, wie während der ¡eßten Monate des laufenden Ja Das dritte Quartal hat bereits heran. Zeitungs8schreibe Partei an die perlamentariscwen C tschecidungen der vorigen Reich8- tags- und Landtagssession kaüpften, ist getroffen. Bis zur Stunde läßt die vomphaft angekündigte „volkês jung der landwirth-

Herbstwahlen rüc>en aämätlih aber, wel<he die Nedner und

seinen Anfang

thümliche" Bewegung gegen die beschlossene Er schaftlihen Zölle ebenio auf sich warte::;, wle theucrung ter Brot- und Lebenêsmittelpreije.

mäctigen freisinnig-fortschrittlicen Rathgeber.

L L

1dlich zu Hülfe zu kommen }

Gewerbe und Verkehr haben die neuesten Tar

slörend cingewickt. Das neu befestigte Bertrauen der Landwirthschaft theilt si allwähli<h den übrigen Becds

und mehr zu bezreifen beginnen, daß die Gesundun Wirthschaftslebens dur< eine erträgliche

breitetsten aller deutshen Gewerbezweige wejent

da, wo ursprünglih reichlihe Neigung vorhanden 2 reidcproduttioa

A v A 45 . Zu Vera ITICff,

4 unserer Woald-, Str

G h einer Klasse von Staatksbpurgern

É . 168 4 4 i L T G heute der Einsicht niht mehr vers@licßen, da

L s Dr rno J f, rom nt 7 eciscben Körner- Üecberschwemmung

L S É S A AVA A c : ur.d Nott wehr geworden 1, von

7 r: 00 117 » Kno 27! ) \{Glicßen durfte, ohne hinter den

gestatteten Ländern des Kontinerts 1e}tört, foadern

ven ift demgemäß nicht nux nitt

otoTtia SAR 1 monacot inf ort » F vefestigt, das Zusammengetöriglettegejudol

e vY \ i lf A "A flassen neu belebt und ‘dadur

5 (4 und Wel

Sr H

cine curopaiscbe ( land sich nicht Mate >t g (atur rei) augs* n, Dex innere Frte in erfreulicher Weise denen Berufs8-

welcer Deuts]e ltrigen, von

ll o

5 EnltronNo H tatt » Rado ont:naon N Ipetuziirenden Agitation der Boden enTzogen wo

Fe éntschiedener die Empfängli Verhetzungen abnimmt, um einer nücternen, prak abwartenden Auffassung der Dinge gestalten si die Auësichten in die politishe und fozia j [GE scheint

oth g op Mao liAutis Heich8 und letner Angcyortgen. +11f 24 tio Lts, ,

S1 zU S Dien U

T C

weldbe an der Tarifresorm der ch mährend des inzwischen ve itetig vermindert, mit dies Berminderung des fortschrittlichen Die gleiche Erscheinung läft sid warten, dessen Gegnec seit Jahr No

M bali dn a6 o 2/2 o C Criro Ungen aus elne UngewNe

—- In der „Norddeutschen Allgemeinen Z

lesen wix:

Per eMteW-2 L de faniihcn Frethandel8phantasten fahr bringen

4 L genannte Blatt sagt: : f

Yorkexr Herald?

L No Y an el2aCci ori ¡L nung®* ändert hicran nichts und nur wie lol die i mit ihena Anschauungen c Um 0 Uber Da nungs-:ufe im Larde selbst so wir daran machen, Deutschland den

s

in seia ficheces Verderben laufe.

<keit de

RrolNO » OICIer X52

1 und andere gerathen siad und thren K Zukunft ver

M A

ollen. 0er Jahre

1rflossenen Zeitraums minderung aber i Einflusses Hand in Hand gegang dem Zollta

U; Kieinmuli H

d

L = L} i=+# > r 4s U G wi »+ DeL DeIr Unter [R ALFCA 6 Le E ¿C Vit ici

)

Ali zu

A4 L K C L O A ALIPA S A L iht in die Fußstapfen Amerikas trete, da es auf dic]em

es ¿8 Der deute

L

174 a p vor »y Gd » tor too genug, was ec thut, wenn er 1c der hier wie

L E A Koln Lo IRS Mir nh 6 mafcebenden handelspolitishen Richtung anschließt, ihm jolchergestalt zu Theil werdenden Bevormundung in keine

ON -; 7 Fs o l io ton SrothanSolE J »> ho Man dar] ge]pannt ]eîn, ov die deutschen FreihandelSorgane eben ihren Lesern

so beflissen sein werden, diese „amerikanis{e

:u unterbreiten, wie sie sich

Sinne zu verwerthen.

kürzlich

becilten,

Post - Dampfscbiffverbindungen

patsMwen Landern.

a

Statiftische Nachrichten.

Die Zwangs8versteigeru

Preußen 1884. (Stat. Corr ) ciner e 20 vom 26. Sum 1 interessante Uebersicht dcx im I Zwangêversteigerungen. Nach de den entsprechenden Uebers e betr1g 188 die Zau! dee V endeten Zwanç8-o versteigerungen .. 10 528 der Fläcyeninhalt der verstciger:en Grund- U ha (9268 der Gebäudesteuer -

nußzungswerth der-

Le c 4 A 4 475 615 ihr Grundfteuerrein-

Ct ire (Oi C22 dienten von den ver“

steigerten Liegen-

chaften hauptsäch-

lich zur Land- un

Forstwirthschaft . , 5 731 in Proz. 4,4

5

oen von Grundstücken as Justiz-Ministerialblatt liefert in in verschiedener L e 1884 in Preußen ftattgehabten vier Tabellen bezw.

¿ne in

n betreffenden er drei Vorjahre nämlich

1883

19 060

7 102 52,8

Die vorstehende Zusammenstellung ergiebt von

woch, daß

die Zahl der Zwangsversteigerungen im

Gesehes vom 18. Juli 1883 von

19 740

26,7 9/6), in den übrigen Landestheilen aber 2660 (d. h. um 6,1 92/0) heruntergegangen

in dem ecrstgedahten Gebiete alle vor dem 1. November 1883 be- antragten Subhastationen no<h na den älteren Vorscbrifter. erledigt wordzn sind, prägen fich die Wirkungen des neuen Gesetzes, welches bekanntlich ohne Befriedigung oder Uebernahme der den Rechten des äu ige en Verkauf des Grundstücks nicht zuläßt, in der verringerten Zahl der Zwangkverfsteigerungen bereits

Gläubigers vorgeherden Rechte

deutlich aus,

Zeitung“ enthält litiscen Wettermacher und genommen, Von dena Vorherfagungen reinigen

int esse n

e

vorherge\sagte Vers tirgends verräth fich cu nur die Spur von „Reaktion* gegen das nationale Wi system, nirgend zeigt die Masse der Nation irgend welche Empfä für agitatorishe Unternchmuagen und Kundgebungen ih An dem Behagen der städtischen Bevölkerungen haben die zu Gunsten der bedrohten Land- wirthscaft ergriffenen Maßregeln richt tas Gerin ¿unebmentem Maße macht sih vielmehr die Em daß die deutsche Geset:gebung ledigli eire dringende Fflicht erfüllt habe, indem sie tem wichtigsten aller im Vaterlande getriebenen Ge- werbe, dem landwirthschaftlichen, e daß der vielbesprochene Gegensatz ländlicher und städtiscer Fateressen 1n Wahrheit gar nicht vorhanden ift. Auf die W iterentwi>liung von Handel,

(ferungéflassen mit, des allcemeiren

otoromi!

der verschîi dec auf allgemeine Unzufc

c Nation für agitatorisc<e

und zunächst deito gunlUger

t cine merkbc

e

Ausführungen Umständen if dercn War- irfungslos verhallen, si< nunmebr Naih Lf x f

ganz Europa

l } e eine in Schützensfest- ¡timmung gefallene Aeußerung eincs Deutscoameritaners

H) : en ) Au ereuvo- Zusammengesiellt Mitte Juli 1885.

E A

Jahr zu Jahr cine Abnahme der subhasticten Grundstä>ke an Zabl, Flächeninhalt, G2- bäudestzuernutzungswerth und, mit Au?nahme des Jahres 1884, auch an Grundsteuerreinertrag. Desgleichen ist der Prozentsaß der übers wiegend land- und forstwirthschaftlicen Zwecken dienenden Grund- sie, welcher bis 1883 gefallen war, 1884 wieder etwas gestiegen, Bemerk'enswerth erscheint besonders von 1883 zu 1884 Geltung8ßercide äu! (Les O. b. 2833 auf