1885 / 169 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Anfgebot. Nr. 15546. Der Rectsarwalt rath Dr. Brü> von Wiesbaden ftitut8vorsteherin von da das Aufaebot und Talons mien-Anlehens vom Fabre 1867 ler Scrie 1530 Nr. 76 467, S und Serie 893 Nr. 44 623, deren B luft glaubhaft gemacht wurde, haber der Urkunden werden au

Da die hinsi Berechtigten u 4 Tilgung diese

<tli% dieser Abfindung t find, der 2c Ebut aber die r Abfindung glaubhaft ge- werden auf dessen Antrag ale Die- eingetragene

ihre Rechte

Js., Morgens 10 Uhr, fi Herzoglichen widrigenfalls die gung erfoigen wird. dea 17. Juli 1885.

Verzoglicbes Amtsgericht.

(gez) Seebaß. Zur Beglaubigung:

Bremer, Gerichtsschreiber.

gegenwärtig _ Bekanntmachung. u8s@lußurthcil vom 13. Juli 1885 ift Sfertigung eines neucn, das Recnun sichen Bankvereins ¡ Fol. 420, lautend über no< | Winkler zu Breslau, für kraftlos erklärt. Breslau, dea 13

borenen Kinde „Adolf®, vorauszahlbaren age der Geturt de dessen zürü>gelegtem 14. Lebez8 sodann von 150 M Kindsb nebst 5 9% Zinsen die Kindömultter, obengenannten Geribts vom Freiíag, 30. Vormittags 9 Uhr nab erfolgter Bewillig lung geladen. München, den 20. Juli 1885. Der geschäftsleitende Königl. Vagenauer.

[20409] Kaiserliches Amtsgericht ffeutliche Zuftellung ( atharine Füllhardt, Wit zu PDocfeiden, vertretcn durch in Straßburg, Weadiing, Ader:r, und beide früher zu

zur Zablung eines U.

In I 4 F 4; s D i 1nd Notar Iustiz gSvelirages don

L hat Namens der Fraulein Amalie Helene Ader : Obligationen

Dm AE

behufs Aus

s 25 #4 vom T i des Sble

mat kat, zu Breslau Nr. 5172

nebs Cou- für Ernft

Eisenbahn-Prä- über je 100 Tha- 1530 Nr. 76 468 esiß uad Ver-

; : „S8 eitkosten und Entf Kapital macber, damit aufgefordert,

spätestens in dem auf den 26. September d. anberaumten Amtsgericbte geltend zu ma Löscdung der fragliten Eintra Gandersheim,

xw 2 Cr

Juli 1885. éffentlihe Sit Königliches Amtsgericht.

Oftober 1885,

, SiBßungszimmer Nr ung der öffentlichen

Im Namen des Königs! Verkündet am 6. Juli 1885. Gerichts\<reiber.

sgefcrdert, \pätestens

Freitag, den 15. Oktober 1886, Vormittags 10 Uhr, gerichte bierseibst I. Stod, Aufgebotstermine

h Friedrich, Auf den Antrag 1) des Rechtsanwal Wirths Fri

ts Paul Weißermel zu Osterode, zi> zu Peterswalde, nowsfki in Osterode, erg in Seobersdorf, zu Liebemühl, Smolinski in Seubersdorf, Rechtsanmait

K M

vor dem Gr. Amts Zimmer Nr. 1, ihre Rechte anzume en, roidrigenfalls die den erfolgen wird. Karlsruhe, den 9. Juli 1885. Gerichtsschreiberei Gr. Atatsgericts :

edrih Send Hausbesizers F. Czeha Wirths Samuel Fromb Uderbürgers Carl Hein Wirths August

anberaumten lden und die Urkunden vo Kraftloserklär ing der Urfun-

© er

Hohfelden, Der Fuhrmann Hypothekenschein

des ihm eigerthümlich ge! an dr Eisenbabnstrafe 9 Joli 1873 auf den S1

Joachim Wiese hieselbst bat den üter die Fol 4 A. zu Stadtbuch örigen Hauses c. p Nr. 1628 zteselbst eingetragene, am eidermeister Carl Schwarz umge’<ricbene Kapitalforderung von 200 gebract und angezeigt, daß dies lung getilgt sei, daß cine re<hts- Quittung aber nit beigebrat werden | seinen Antrag werden daber

Die Marie ( dur< den [ Weißermel zu Ofterode,

erkennt das Königliche Amts dur< den Amtsrichter

Die rachstebend bezeichneten Urkunden :

A. Das aus ciner Aus September vom s. April 1 von demselb

Ca

klagt gegen den dessen Ehefrau Mar Ingeahcim i, Els, und Aufenthaltsort PDarlchen mit dem eilung der

Aufgebot. Der am 4. März 1847 Kolberg-Körlin geborene rocder und dessen Ebef-au Charlotte, geb. Bonncß, spätere Sleisergesele Johann August

Meyer für Recht zu Simoetzel )alern Courart kei

l fertigung des Kaufvertrages Kapital dur< Z

( 1848, dem Hypothekenschein 849 und dem Ingrossationsvermerk en Tage bestehende über das im Grund-

wesend, au folidaris<e Verurth lung von 137,53 A mit 1881 und ladet die

S Beklagten zur 9 °/o Zins vom zur mündlichen Vex

[N R <téanwalt Junge ift in die Liste der beim

jeri<t zugelassenen Re%tsanwälte mit dem

e Elze heute eingetragen.

Zuli 1885,

Közaiglicbes A:ntsgericht. I, Baring.

Verkäufe, Verpachtungen,

Submisfionen 2c.

276] Bekanutmachung. (s toll I. den 11. Angust cer. im Deutscen sje zu Peiß aus der Oberförsterei Tauer, MNe- „rungébezirk Frankfurt a. D. naccbstehendes Holz Belauf Kleinsee = 29 rm Eichen Scheit An- ‘96 rm Eichen Knürpcl, 232 rm Kiefern Belauf Scdönhöhe = 159 rm Eichen 494 rm Eichen Sccit Anbruch, 285 rm hen Knüppel, 735 m Kicfern Sccit, 313 rm f Knüpxel. Belauf Tauer = 352 rm Kief.

1, den 28. August cer. im Deutschen Hause zu aus Belauf Dolk = 885 rm Kief. Scheit, ‘rxm Kief. Knüppel. Belauf Dubrau = 1638 rm ies. Scheit, 316 rm Kief Knüppel. Belauf Drac- hausen = 605 rm Kief. Scheit, 46 rm Kief.

S QL

"f c 1

Kr irpyel

Swroedec, hat sich im Jahre 1870 aus Simoe

b l Î [L des eingetragenen Recbtes rü>- entfernt und ift sein Aufenthalt seitdem

n Fol. 4 A. zu Stadtbuc des

welche der Tilgung

E Ir. 9 in Ab. 11, unter ntli des gedachie

anne, geb. Nowakowski

Gr. Groeben

L von ( i handlung des Retsstreits vor das Kaiferliche Amts, Nr. 4 für die Adam und Sus gericht zu Hochselden auf

unbetannt.

im Wege der Lizitation öffentli< an den Meist-

‘Hietenden aeaen ¿leib baare Bezahlung von Vors, mittags 10 Lbr ab verkauft werden.

Nachrichten von ihm sind angebli nit Bei sciner Eatfernung war er un zeine Eltern, deren cioaziges Kind er ist, Jahren 1856 und 1358 verstorben. Onkels, des Altsitzers Gott-

6, p, Nr. 1628 für ben Schneidermeister warz iatabulirten Kapitals Courant widersprechen zu ks emptorish geladen, ihre Ansprüche

den 6. Oktober d. im Nathssizung

Kalkstein’schen Eheleute und Grundbu@e deffelben unter Nr. 1 für die Geschwister Gottliebe Kalkstein eingetragen von 75 Thlr.

gleichzeitig über die im 01) T, Udam, Samuel und e Erbtheilsforderung nebst Zinsen gebildete Hypotheken-

Yiittwoch, den 28, Ol : Vormittags 9 _ Zum Zwoe>e der öffentlichen Z Auszug der Klage bckannt gemacht. Hochfeldeu, den 20.

C Gerichts\c{reiber des

tober 1885 verheirathet, ò,

sind bercits

voa 300 Thalern inen glauben,

Grundstücks ütefi lung wird diese

1Þputefiens in

J., Mittags 12 Uhr,

szimmer im Rathhause, anberaumten Termine geltend zu machen,

Auf Antrag seines Sul 1885 eleisbergeselle Johann dert, ron seinem L-:ben im Termine

August Schroeder aufgefor- aus ciner Aus

e : E fertigung des Kaufvertrages vom 8. August 1872,

Kaiseriichen Aintsgerihts, dem Hypothekenschein vom :

C* , Q Taner b, Pcit, den 18. Juli 1885, Dex Oberförster. G. Winkler.

(17185) Bekanntmachung.

Verpacbtung des Königli&en Domänernvorwerks

PKamiß im Kreise Franzburg von Jolanni 1886

6. September 1872 vom 24. September 1872

denselben auszes<lossen werden sollen und die Tilgung des Postens im Stadtbucbe verfügt werden wird.

! : N dem Eiatragungsvermerk den 20, Februar 1886, Vormittags

Amtsgericht Rosheim. an hiesiger Gericbtsftelle

, Zimmer Nr. 8, Nachricht

dahin 1904, Gesammifläbe 317,518 ha

darunter 2,394 ha Gârten, 213,735 ha Ader,

Grundbuche von Peterswalde Nr. 108 in O. L

Oeffentiiche Zustellurg. für die Carl und Wilhelmine, geb.

Gerber Alexander Lotter in O vertreten dur den Geshäft8agenten

widrigenfalls er für todt erflärt werden 2 den 13 ult 1885 8 A.

Der Magistrat.

Schwerin i, 2 E 85,987 ha Wiesen mit eixem Grandsteuer-

Nein-

drtrage von 4254 M © Zireiter Bietungstermin am 27, Zuli d, J,,

Tulodzic>t- Sonntag’ den Altsiter Sterna’shen Fheleuten zu

[hen Ehéleute eingetragene und Samuci- und Julianne, geb. Dombrowski- eterswalde an Zahlungs-

Tiator daselbft gewerblos; 9) 3) Côlestine Staebler,

Kolberg, den 13. Mai 1885,

D EJ . A Burgmanyn Königliches Amts8gerit. Il.

klagt gegen 1) Magdalena Staebler, Theresia Staebler, gcive

Bekanntmachuu

Vormiitags 11 Uhr,

[gn den Räumen der unterzeichneten Regierung.

gewerblos, Ehefrau von E nannten Emil Georgler, malen ohne bekanuten abwesend, und 6

statt überwicene

unverzinslide Kausgelderrestforde- rung gebildete

Hyvpoihetendokument, ctner Ausfertigung dcs notariellen om 16. Januar 1856, det Hypo-

mil Georgler; 4) den g2- ae vier von Nosheim, der- Wohn- und Aufenthaltsort Genossen, wegen Theilung, mit dem

î Scbulring zu cn Rechtsanwalt Zinzow mer UÜlbert

Aufgebot. : E dem Eigenthümer Moa- Grundfstüs

Gemeindevorst-her

vertreten dur | zu Neustettin, kiagt gegen den Eigen Dablke in Escbenriege, jeßt unbekannten Aufenthalts

I. Im Grundbue thias Dudek aus Airmb:ide

] Kaufvertrages v d in Viéiheilur

thefenbus -

Padútgelder- Minimum: 800) 6 Erforderlides Bermögen: 62000 M4 Leßteres vor dem Termin dem Domänen-

E cpartements8rat1h, Regierungsrath von Woedtke ac ;uweisen.

Auszuge vom 19, D dem Eintragungsvermerk vom 14. stehende über die im Grundbuche

Verurtheilung mit dem Kläger als eins gewiesener Gläubigec der Erbrecte des Schuhßüiaters Joseph Staebler in Resheim bis zum Bel

ezember 1857 und | Antrage auf Januar 1858 be-

des Grundtüfs

ister Polas8zerwëfki: Margarethe, lena 21 Thlr. 19 Sqr.

l) zu Nr. 1! für dic fünf Ges Bolihasar,

d. Catharina, e.

wegen 93 Darlehn mit dem Antrage, den Beklagten zu verurtheilen, an ihn 33 4 nebst

in Amerita,

Packtbedingungen in unserer Negistratur wäßrend

ider Dienststunden einzusehen.

99% Zinsen vom Tage der Klagezusfiellung zu zahlen, auch das Ucth-il für vorläufiz rollstre>bar zu erklär und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- r das Königliche Amts-

2sterode N Wittwe C5 Htarie Scha>witz, geb. M3iezer,

299 in Abtb. 111, unter Nr. 1 für die Wießzer und die

Guthabers zur Theilun Auseinanderseßzung

J evenluell Veräußerunz und

Nacwlasses der zu Roéheini verlebten und wohnhaft gewesenen Eheleute Michael Staebler, Krämer und Rek manu,

1028/24 Pf. Erbtheilsforderung,

jedes 4 Thlr. 8 Sgr. 6119/19 P

) zu Nr. 2: für die drei Gescbwister Witkowski: a. Petronella, b. Anton, c. Marianna 9 Thlr.

und zwar eingetragene, später Commandantur

M, 4a Adds INechtsftreits

und Marta Anna

Stralsund, den 1. Juli 1885, Königliche Regierung.

y ) 1 F 19 288)

geriWt zu Neustcttin auf den 13. November cr., Vormittags 10 Uhr. - ichen Zuftellung wird dieser

August Richard Valentin S( Kaufgelderrestforderung gebi aus dem (Fin Grundbuch8aus Ausfertigung des

Eppiager, zu \<reiten; Spi zu RNosheim als Theilungs- bezieh Bersteigerungsbeamten zu ernennen ; des Verfahrens aufzuerlegen und vollsire>bar zu erklären, und ladet d

hadwiß übergegangene demgemäß den Kais. Notar ldete Hypothekendokument, tragung8vecnerk? e vom 11. Oftobec 1881 und ciner aufoertrags vom 1. Juni 1881,

Sar. 91/12 Pf. Erbthcilsforderurg, und Zum Zwee der öffentl! ; der Klage bekannt gemacht. Neustettin, den 9. Juli 1885.

ferner die Kosten das Urtheil für ie Beklagten zur

nebft 52% Verfügung : ovember 1844,

zu Nr. 5: für Marianna Witkowska 52 Thlr.

Eisenbahn - Direktionusbezirk Erfnri.

Königliches Eisenbahn - Betriebs - Amt __ (Berlin-Anhalt).

Gia 20009 kg Fettgastheer und 2000 kg

Kohlenwasserstoff, welche im Laufe des Semesters guli-Dezember 1885 in hiesiger Oelgas- Anftalt vor- Witti auffo:nmen, foller. an den Bestbietenden rfqauft werder.

fowie einer Ausferti ung des Recbtsstreits ror das lung vom 1. Juni Grundbuche des Grundstücks L Abth. 111. unter Nr. und Bertha, geb.

mündlichen Verhandl Kaiserlihe Amtsgericht zu Nosheim quf Dieustag, den 27. Oktober 1885, Bormittags 9 Uhr,

Zuk Zwe>e der öffentlichen dieser Auszug der Klage bekan Schaffner, Gerichts\creiber des Kaiserlichen Amtsgerichts,

gung der geritlißen Verhand- 26 Sar. 73/; Pf. nebs den Cinziehungskotten und 5 9% Zinsen als Muttererbtheil, auf Grund des Erbrezesscs vom 29, August 1850 zufolge Berfügung vom 4. Dezember 1850, zu Nr, 6: für Lon Ciwi 59% Zinsen ziehungskosten, auf Grund der Obligation vom September 1850

(Berichisscreiber des Königlißen Amtsgerichts.

S icbdemühl Nr. 245 in 7 für die Weichensteller Adolf Lach Lucka'\<hen Eheleute in Pod- zingetragene mit 69%, ve Kaufgelderforderung gebildete H E. das aus dera Eintragun

Verschollenheits verfahren. Die ledige Juliana Altenburger, ge- borer am 16. Februar 1856 zu Altenburg, bat fich am 22, VDfktober 1289 von Hause entfernt un scither weder dahin zurü>

Zustellung wird

F! = a » Brant Platz 5 nsit aus Sadlogoszcz it gemacht. Wuilser Platz 5,

ypothekendokument,

ú , : Ul He ot i gekehrt, noch bat sie irgend Die Gebote sind uuter

Berfügung vom Auf Antrag

Verkaufsbedingungen sind beim Bureauvorsteher, l von 9—3 Uhr, einzusehen und ten gegen Erftatiung von 50 „$ verabfolgt.

Anerkennung der Be-

gungen bis zum 2, August, Vormittags

GrundbuchLauszuge vom 3. Februar 1877, gung des Agnitionsktescheides vem 17.

Oeffentliche Zustellung.

4, Dezember 1850,

ihrer Ȋbsten Verwandten wird dieselb etriigetra(en.

Oktober 1877

ühr, an uns einzureiben untec der Bezeichnung :

PSebot auf den Arkauf von Nebenprodukten der Wels Anstalt.

dert, innerhalb Zahresfrist Nachricht geben, widrigenfalls sie ihc Vermögen sorglihen Besitz 15, Zuli 1885. gerihts: Tröndl

von sich zu {ür verschollen erklärt und ihren muthmaßlihen Erben in Waldshut, den Gerichtés<reiber Gr. Amts-

uni 1876 üker Über 105 Á ie im Grundbuc@e des Grundstücks 16 in Abth. 11]. unter Nr. 12 für in Seubersdorf Wecbsclfordecung vcn 165 6. nebst 69/0

und den beiden Wecbseln von 13. I E T vom 1. September 1876 le Ludowika L

haft, in ihrer Ei

IT. Ferner sind im Grundbucbe des dem thümer Mathias Dudek aus Armkheide Grundstü>s zu Nr, 1 für die

a. Simon, b. Rosalie 54 Tr. Erbtheiléforderung nebst

evy, ohne Gewerbe, zu Walf wohn- genscaft als Gläubigerin des Fer- and Ruff und der mit feiner verlebten Ebe Salomea Kieffer erzeu RNecbtéanwalt

Kieffer, Tochte

60 A und bestehende über d Sceubersdorf Nr, Stellmacher eingetragene

Abtheilung III. esdwifter Czolgos8z: 22 Sar. 8 Pf,

ben würde.

r

vertreten durch Ruland, klagt gegen die Josephine

gten Kinder,

L Derlin, der, 19, Juli 1885,

11077 1] Bekanntmachnng. L um Neubau der Kasernements für 2 Bataillone

Mlianterie tierse!b sollen :

r des verstorbenen Johann Kieffer ¡u e bekannten Wohn- und Aufenthalts- mit dem Antrage auf Aus- heilung der zum Naclasse der Josephine Bel, Stotheim gehörtgen det die Beklagten Rechtsstreits vor des Kaiserlichen

, Vormittags 9 Uhr, dem gedachten nwalt zu beftellen. : Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser der Klage bekannt gemacht.

9% Zinsen und den für jedes 27 Thlr. Erbrezesses erfügung vom

Zinsen seit dem 9. Oktober 1876; und einem Ko ; g'bildete Hypotheken- Stopheim, ohn ort, und Consorten, einanderseßung und T am 1. Januar 1880 Wittwe von Johann Kieffer von Immobilien zu verordnen, und zur mündliwen Verbandlung des die Abth. 11. der Civilkammer Landgericbts zu Kolmar i. E. auf den 8, Dezember 1885 der Aufforderung, Gericte zugelassenen

Einziehungskosten, und zwar 3 Pf. auf Grund des vom 19. Juli 1848 zufolge V 18, Oftober 1851 eingetragen.

end bezeihneten Posten sind angebli tilgt und sollen im Grundbuche gelö!<@t

vaus<quantuin Der am 14 Man 1885 ¡ut Iutroscbin ve: Lol bene ‘Arbeiter Franz Olechowsfi seitizen Testament vom 13 Mai 188 seine Kinder Maria, Erden eingesetzt.

Da der Aufenthalt der Miterben

tat in dem we< | 9 scinec Ehe- Anna und Jose

F, dos aus einer Aus vom 4. Oktober 1847, 31, Mai 1848 4, SGuii 1848

fertigung des Kaufvertrages dem Hypothekenschein vom und dem Eiätragurgsve-merk vom das im Grundbuche Nr. 42 in Abth I], in und Maria, geb, Hol- Sheleute, bezw. jeßt now gleihzeitig über das Nr. 5 für dieselben eute eingetragene Pflegekapital ete Hypolhekendokument werden

verstorbenen __Die vorstel sämmtlich ge bestehende Über des Grundfstü>s Seubersdo:-f

unter Nr. 2 für die Mart zermann-Smolinski’scen für die Maria Smoliné! ebendaselbst in Abth. 111, unter Suwmolinékischen EChel von 100 Tklr. gebild für krafilos erflärt.

Dic Kosten ces V stellern auferlegt.

M oentlicher Subn

es Jcojef Olehowski keinem wird derselbe hier- fenthaltsort bei dem «anzumelden und scine Ge-

thümers werden aufgeführten Hypo- <t8nabfolger aufge- hte avf die Posten

gs 10 Uhr, geriht anzumelden, prücben auf die be- geschlossen werden,

Iuli 1885.

Königliches Amtsgericht.

Auf Antrag des genaanten E deshalb die oben zu I. und Il. thekengläubiger oder deren Ne Ansprüche und Re [pätestens im Aufgebotstermine

den 15, Oktober 1885, Vormita unterzeibneten Amts widrigenfalls se mit ihren Anf zeichneten Posten werden aus

Labishiu, den 9.

beTannt ist, so

durch aufgefordert, scinen Au

unterzeibneten Gerichte

re<tsame wahrzunehmen. JZutroschin, den 17. Iuli 1885,

Königliches Amtsgericht. Schaumburg.

S ecfabrens werden den Antrcag-

Mey «r. <t Hamburg. <e Zustellung. nbein & Detle

Landgericht3-Sekretär. Auf Antrag des Föcmers Wilhelm Bo- E bei Hannover, vertretea Maschec zu Ve>kechagen, gert{<t zu V

t zu Linden dur den Färber Heinrich zal tas Königlihe Amis- Zuli 1885 für Recht

Bekanntmachung. e Dur< Beschluß der I. Cioilkammer des Kail. Landgerichts zu Met vom 17. Zuli 1885 wurde die Joseph Hergat, Kauf- mann, zur Zeit in Konkurs, und Marie Clementine Mion, seiner gewerblosen mit ihm zu Sier> woh- dene Gütergemeinschaft mit Juli 1885 für aufgelöst erklärt ; g ihrer Vermögensrechte wurden Notar Fromholt zu Sier> verwiesen, Publizirt gemäß Ausf.-Ges. vom 8. Juli 1879. Mey, deu 20. Juli 1885. Der Landgerichts-Sekretär ;

Metzger.

Anitsgeri

Die Kaufleute Krux 1 Branadétwiete 7, vertreten dur Dr. Kirger, klagen gegen den

Reicbc.rdt, früher hierselbft, entha!ts, aus gelieferten

Antrage auf koftenvflicti Verurtheilung

N Un erem Aufgebot.

August Buller und Anna, zu Warendorf haben zum Zwecke g als Eigenthümer zum Grundbuche im Grurdbuche Band V, Blatt 1249 und Band für den verstorbenen Andreas Ant Warendorf eingetra Stadt Warendorf Flur 4 Nr. 196 am breden Weqe, Garten 9 a

Flur 4 Nr. 415 in der 3a48 qm

C e e>erhazen am 14. Die Eheleuie Wirth fs zu Hamburg, b den Necht8anwalt Kaufmann j: t unbekannten Auf- Schneidecrarbeiten mit dem vorläufig vollstre>bare | des Beklagten A 132, 70 S nebst 6% Ziasen und laden den Beklagten zur handlung bes Rechtéftreits vor das burg, Civil-Abtheilung VIII, D II7, Sto>, Zimmer Nr. 56, guf Sonnabend, den 31 Vormittage der offen;li<{en dieter Auëzug der Klage bek Hamburg, den 20. J

B Gerihtss<{reiberachülfe de Civil-Aktheilun

Ler Jakob Liebert wirs an der Band X. Biait 2103 Hypothekenbuchs von 33% Thaler H d. Februar 1829 auëêgefh!ossen. Beerhagen, den 15, Zuli 1885. Königliches Amtsgericht, Kleinmann.

mit seinen Anfprücben General-Währichafts- Beerhagen eingeiragencn Poft aus Vertrag vom

threr Eintragun Warendorf ŸI. Blatt 1678 on Kalthof zu genen Grundstücke der Gemeinde

nenden Ehefrau bestan Wirkung vom 16. zur Auseinanderset Parteien vor seit dem Klagetage mündlihen Ver- Amtsgericht H

Heuslraße, Aer 1 ha ammthorstraße 10

Bekanntinachung. g des Eigenthümers Robert Schulz Ma'ie, geb. Boebnke,

das unterzeibnete Gericht heute

Die Hypotbeken-Ur des Grundstücks Pr; in Abtzzeilur.g 111

auseigenthümer Brit bei Berlin eingetco 3000 M nebst 5 Prozent

Posen, ten 153. 385, . Königliches Umtsgericht, ‘Abtheilung IV.

Auf ten Antr und seiner Ehefrau zu Danzig,

. Oktober 1885, für Recht 2r-

8 werden des aufgefordert, ' Grundftü>e spätestens

den 2. De

vor dem unter stelle anberau zwar unter der Verwar olgender Anmeldung und Be meintlihen Widerspruchsrec<ts - Cigenthuméprätendenten un

Eheleute Buller als Ei

' Grundftüö>te im Grundbh Warendorf,

halb alle Eigerthuméprätendenten prüche und Ne Hte auf diese in dem auf

zember 1885, Bormittags 11 Uhr, zeibneten Amtsgericht an der Gerichts- botstermin anzumelden, unv daß im Falle nicht scheinigung des ver- der Aus\{luß aller d die Eintragung der genthümer der bezeihneten ube erfolgen wird.

den 16, Juli 1885.

Königliches Amtsgericht,

Aufgebot. Auf dem dem biesigen Ku ' S>hut gebörigen Wohnh Zubehör ift na Auswei3 de Saudersheim eine Abfindung für ! dandelsmarns August Tafelstein, C ut, in Braunschweig aus dem

. Januar 1847, Proze ind Protokolle vom

In der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Rechtsanwälte hat heute Löschung des Eintrags hinsichtlih des Rechtsanwalts und Notars, haei hierselbft stattgefunden, da d. Mts. verstorben ist. Lüneburg, den 20. Juli 1885. _ Der Präsident des Königlichen Landgerichts. v U

tunde über die im Grundbuche Vorstadt Fischerci Nr. 71, für den Biennereiver- Décar Freytag zu ¡ne Kaufgeldforderuug von Zinsen wird für kraftlos

annt gemacht.

Iufttizrath Matt

mten Aufge derselbe am 18.

18gerihts Hamburg,

Königliches Am Abtheilung In Sawenu der Kuratel der led. großij. hier, ecftere vertceten dur Joh. Karl Zedzne in Mün der Kindsmutter Maria S<bäct durch Nechtéantoalt Helbling bier, Stanislaus Katwwecki aus Kolo1 Maler, früher hier, enthalts, Biklagten, Berhandtlung foster.fällige Veructiheiluye, erkennung der Vaterschaft mutter am

tsgeriht München X., - für Civilsachen. über „Adolf“, ül. nat. Maria Schächtl von den Hof-Hutfabrikanten ais Vormund, und ,„ Beide vertreten Klagetheil gegen nea (Galizien), nun unbvefanntea Auf- wird Letterec zur mündlichen Antrag auf des Beklagten zur An« von der Kinds- Dezember 1884 außerehelih ge-

Im Vollzuge der deutschen Recht8anwaltsordnung

vom 1. Juli 1878 $8, 20 wird hiemit veröffentli“,

geribte Nücnberg zugelasse#€

Joseph Mohr auch zur Reté-

Ober-Landesge ichte

Nürnberg zugelassen und in dessen Nechtsazwaltsn

liste eingetragen worden ist.

Nürnberg, den 21. Juli 1885.

Det Beurlaubung des K. Präsidz.nken : Schmauß,

Im Grundbuche von Gevelsber in Abth. Il]. vntec Nr. 5 aus de 6. Oftober 1815 für den Wuppermann#kof ein gem. grcb Silber Courant eingetcagen. i Hypothekendokument ist dur erihts vom 13. Juli

g Blatt 31 fteht r Obligation vom

L S daß der beim K. Land Fricdri< Wuppermann zu

Rechtsanwalt Dr. anwaltschaft

rzwaarenhändler Ludwig 21 hieselbst 3 Grundbuchs von die Ehefrau des areline, geb. E>- Testamente vom yverg"eihe vom 7. April 1853 11, Saruar 1850 eingetragen,

dem Kal.

Urtheil tes unt 1885 für fraftlos erflärt.

Schivelm, den 14. Juli 1885, Königlibes Amtsgericht.

erzei neten Amtsq tlägerischen

B) die Swmiedearbeiten inkl. Materialien-Licferung, veran|dagt auf circa 11 000 M, die Lieferung von 4, 149,5 Mille Verblend- und ‘9% 399 Stück Formsteinen, D, 4000 Mille Hintermauerungsziegeln heilt c omssion, im Ganzen oder in Loose E l, vergeben werden und ist zu diesem Zwe> M Lermir guf Dienstag, ten 4, Angust er., N nier Vormittags 11 Uhr, ie erem Gesctäftelokal (Trynek 4) anberaumt. E ole nd veregelt und postfrei mit be- i Ms Guirift versehen bis zu diesem Termine s Mng ien, woselbst auch zu dieser Zeit die bct e r Engegangenen Angebote in Gegen- Di, tt\ienenen Bewerbec stattfinden wird, E Gon uad Koftenanschlöze 2c. können während e erslstunden, Vormittags von 8 bis 12 Uhr, Glei Amtszimmer eingesehen werden. P ‘wis, den 16. Zuli 1885. : Königlihe Garnison-Verwaltung. 037 E ( L Bekauntmachung. In u ung von ca, 13 500 K& Schmiede- n u1d Arlkern, Gittern, Thoren, Treppengeläri- t asgefüng olebbekleidungen zum Neubau des T e nisses in Preungesheim bei Frank- Won ver Ms im Wege der öffentlichen Sub- Mittwod Da, und steht bierzu Termin tags 12 1 en ò, August dieses Jahres, hr, im hiesigen Baubureau an.

) , ven 0 7 Er c , , besonde die Submissions-, die allgemeinen

Cre H S . c , R “lusführungsbedingungen, sowie die . fnnen diee Liegen daselbst zur Cinßcht aus, lien po, dieselben gegen Erstattung der Ko- Di: Ogoen werden,

li der Auf ged versiegelt und portofrei mit Een Nauh Uk versehen, vor dem Termin im b Wdureau einzurciden.

J 1835 heim b. Frankfurt a, M., 18. Juli

Der Reg. Banmeister ;

r Baurath; tr. 2 Dimel.

Be>

9] Ei S

Dic Gefr bahn-Direktiongbezirk Elberfeld.

et b: il ties Paar ge\ohlten und mit

e Bedinez, i\te;eln joll vergeben werden,

Wilei bierselb e liegen in unserer Central-

le derselhen Einsiht ofen, auch können

lar vo, hegen Einsendung von 20 „Z$ für

10. get eden l Kanzlei-Vocsteher Peltz hier

M ebote neb C

Ter Ausshrite tobestücken sind versiegelt und

Ÿ aanaebot ou} Lie

Pn d s A ? T

Mal. F; “Ugust o leider Magazin hie

ferung von Filzstiefeln“ D. portofrei an das rjelbft cinzusenden.

Die Eröffn#ng der Angebote der ctwa erschienenen Bieter a Vormittags 11 Uhr,

Elberfeld, den 20.

Königliche Eisenbahu-Dir-kftion.

findet in Gegenwart m 8, August d. J.,

Juli 1885.

nod nab 10-—15 Jahren ten Ein Holzes erwiesen gilt dies au liegen tommen, wie Vor öligen oder \ und Schwefelsäure ntt genug

Auw von den und Asphalt-Fi gen uud Anstriche hâlt obige Firma Lager.

Bekanntm

Dem Provinzial-Landta dessen nä>st-m Zu Oberbeamten ( selbe muß en Berwaltungêdienst Anstellung erfolgt auf Lebe scüherer Dienstzeit sow fangêgchalts wird be Demnächst Alterézulage von lichen Marim

dru> gnt zeuen Selbstverstäntl:< die in feubte L <wellen, Unterlagen, P tark ric<heuden oder : henden Mitteln kann

sib gut bewährten Carbol- sen zu allen Imvprägnirun- von Holzwerf im Freien

lung der Erben | Abtheil. 2, zu Fra ECSTdnet und ten

Dat das Kör kurt a./M. u:?terzeineten eftellt, gleichzeiti; aber g: Pfleger sid mit dem lazerihie der Be i. d. Schweiz in V veranlafse, aub über den bier b Verfügung zx trefez;.

Auf Anordaung der VezirksfHrxeiberci heim werden nun hiermit alle weile behaupten, ESrbariprüc genannte Wittwe

al. Amtsgeri{t IL,

c Ga ge E TILO tmaßen wat. eine Pflegshaft ans

für Hölzer, 1Zeordret, daß der tigen Schweizerischen artéldreib:rei Arlesheim und dasselbe efindlichen Nadlaÿ

- ( d Verschiedene Bekanntmachungen. g e Épory v

] Uebersicht der Activa und der Osipreußischen landshaf

Darlehnskasse am 30, Juni 1885,

erbindung setze

diejenigen Persone e ggen die Eingan Maria Magdalena Meßger aufgefordert, mplaren bis zum 15, Fra#furt anzumelden und teben, ob sich die Ansprüche ; oder avf Bluts3- Im ersteren Falle ift die und die Person, cder Amts- zu bezcibnen, im Berwandtsh<«ft genau a0 werden alle Diejenigen, welche

den bezeicbneten Nach!

aßung. ge von Sw{lefien wird dei le Wahl eines neuen {lagen werden. Der- amte oder höheren e befäbigt Die Anre&bnung Normirung des An- | arung vorbe-

n zwet Ere lammentritt die Landeêraths) vorge zum Nicbter

Casfsa-Conto , Cffekten-Conto ; Contocorrent-Conto À Lombard-Conto A.

Conto pro Diverse ÜUtensilien-Conto 5 Hypotheken-Vorschuß-Conto Wecbsel-Conto .

Capital-Conto Reservefonds-Conto . Depositen-Conto L. .

167,973, 18,

i Töngesgasse Nr. 3 181,376. 62.

in der Anmeldung anzu _lettwillice verwandti<aft gründen

F Treppe,

telle, welche in

lc dcren Besitz ift, leßteren Fa

wird nah je lle der Grad der 500 A jährli b algehalte von 9000 geldzushuß w Betrag von 660 A j Oualifizirte Be fälligen Gesuche brer Oualifikations- Bewerbungsbedingu gen, Anfangsbesoldung herer Dienstjahre, bis Ende Jahres an den Landeshauptn g?langen zu laffen. Hicrbei wird bemerkt, eine zweite Lard wiederbesetzt we dim Provinzial-Landtage d rätbe aus der Zabl der B rets vakarte Stelle, empfol Breslau, den 16. Der Landeshauptmann vou Schlesien. In Vertretung: Schneider.

ffeutliche Aufforderun

_Am 24. Jonuar 1885 ift Schweiz die ¿Frau Maria

A I A E A

is zu einem jähr- è Á gewährt. ird außer dem ährlih bewilligt.

werber werden ersu<ht, ihre dies- unter Beifügung eines

P assíiva. Forderungen an vermeinen, aufgefordert, ebenfall 1885 ihre Ansprüche gabe des Schuldg Vemerkt wird, daß in einem Insatz

: ag zw baben alls bis zum 15 _\<hrifttih in zwei

Á 1,500,000. Gehalt ein

CTremzlaren rundes mir einzureicben. cr hier befindlihe Nacbl: I (14 99 4 feit dem 1. Januar 1884, hiesigen Grundstü>k blaue

} Lebenslaufs Attefte unter Angabe ondere bezügli der atgen Anrecbnuxg frü- September dieses tann von St{lesien

nebst 49% E ruhend avf dem Dandgaffe Nr. 11, bc-

Contocorren Lombard-Conto B.

Conto pro Diverse

Contocorrent-Conto B. . Tilgungskassen-Conto Tratten-Conto . 7 CTommissions-Conto . Ostpr. LandschuftisGeiv

t-CGonto A. ; und der etw

Frankfurt a. M., im Jul Der gerichtlich bestellte Pfleger : Dr. Me yer

lischaften auf Aktien ngesellschaften.

daß vorauésihtli% ne< eSratbsftelle vakant urd und daß in die) ie Wahl zweice èr um die jett len werden wird. Iuli 1885,

e G“

Fommanditg

rden wird, T und Aktic

Königsberg, den 30. Juni 1885" Der Verwaltungsrath der Ostpreußischen land Darlehnskasse

Außerordentliche Generalve der Actionaire der

. - d f Hy 7

Actien Gesellschaft des Sophienbades in Reinbe>.

Am Sonnabend, den 8. August E Nachmittags 23 Uher, Ootel zum Weidenhof, Ha Tagesordnuug : Mitgliedes des Aufsichtsraths. gegen Vorzeigung

rsammlung schaftlichen

Der Haussiwamzum ist ein fast unv Gost der feuchten Gewölbe, dain tbeils »erwand'en Holzwerks8, Zeit, wogegen das {en Patent-Antimernlion

Gustav Schall burg in dergleichen Anlagen

ermeidlicer | Keller und Eiskeller |

¿zu Ifolirungen oder sonst und zerstört dasselbe in kurzer Dr. H. Zerenner- aus der Chemischen ehn in Magde-

iwprägnirte Holz

Wahl eines Die Stimmkarten Actten vom 24 Juli a s. Herren Notare Dres ar. Bäckerstraße 13, stunden zwischen 9—12 Uhr entgegen Die Direktion,

zu Binningen i. Magdalena (H Wittwe des M,, gestcrben, g und Verwalturg des Bier be- derselben, sowie zur

>fleth, Bartels & Des Arts, in den Vormit ¿ui nehmen.

Meßger zu Fraukfurt a,/ “Behufs Gr )altun( findliden Nachlaffes

Berlin-Dresdener Eisenbahn- Bilanz per ultimo März 1

Fabrik von

Gesellshafl

Beta

im Einzelnen] im Ganzen Passiva. im Ganzen

T IEE Nel

Bau-Conto . N Materialiez-Bestände : a. Bau-Materialien b. Diverse Materialien Diverse Debitores incl, Courswerth der Effec- tenbestände Fonds, sowie Nominal- werth der unbegebenen Prioritäts - Okligatio- nen INtt A, 5 Caffsa-Conto Mehrbedarf für triebéfkosten : a. pro 1877/8 März 1883 « Binsen für vom Tage Abhebung bei der General-Staats-

März 1885

92 617 515/59

tos ¡Lf, Nr.

Actien- und Obligations-Conto : Siamm n Stamni- Prioritäts-Actien i ». Prioritäts-Obligationen Litt. A; a. bis ultimo Mär davon ausgelooft

10 COO DOO! 263 694/33 15 750 009

268 224/14

Co

20 777 500 M

E O O

776 400 6

z 1885 begeben .

#. bis ultimo Mär; 1885 unbegcben . Amortisations-Conto . Z:nsen-Conto Diverse Creditore® i Grnezerungsfonds incl. 907 344,30 M 293 70774 Beamten-Pensions- und Ünterstützur

Courêwerth der vorbanß

Vetriebs-Krankenkasse incl. 1 5:

denen Effecten . i i

a. Erhobener Staats¿us<uß zu den bis ultimo März 1885

b, Zinsen für die

22 938 900|—

54 438 900/—

46 100 209 831/50 1457 872/40 300 009|—

103 564/83

4 432 473/56 144 048/96

I V a OS DD

Courswerth der vor-

A a E gs-Casfse incl. 162 265 enen (Ffecten N 92,90 46 Cour8werth der vorhan-

J

Go

O

Betriebskosten pro 1877/8

erhob. Staat8zusbüs er General-Staatsfkasse bi Reft-Aus8gaben des Betrieb8-Fonds Betriebsertrag pro 1884/85:

incl. 44 291,44 A Rest-Einnabmen und A! p. 1883/4 fowie Aus8gabe d. Res.- u. E

2160 145 83

je vom Tage der Abhebung Uno Dot Ie

M 2 Co

a. Einnabme u. 3741 268,52 kneuerungsfonds= 2 069 911,44 S mithin Uebers{uß 273 603,89 M4 934 987,50 Reinertrag 11472475 M’ zushüsse =: 348 040,94 462 765,69 6

«xcl. Einnahme

Derselbe wird verwendet : zur Rücklage in den Berzinfsung der

Erneuerungsfonds | toritäts-Obligat:onen 1 208 591/39 | 462 765/69 Vertvendung des NReinertrages : | veisung in den Amortisationsfonds == g von Zinsen der Staats

. Zur Uebert b. zur Tilgun

) 060 791 94 winn- und Verlust-Re<hnung prs 188

: Bera im Einzelnen] im Ganzen

E Vetrag im Einzelnenl| im Ganzen

f. Nr.

Betriebs-Ausgabe pro 1884/85; . Persönliche Ausgaben i b, Allgemeine \äclihe Ausgaben . . Unterhaltung der Bahnanlagen 2c. d, Bahn-Tranêport 2c. i , Grneuerung bestimmter Gegenstände f. Benuzung fremder Betriebsmittel In diesen Ausgaben sind die de Erneuerungsfonds betr. Ausgabe Nücklage in den Erneuerungsfonds, abzüglich der beim verre<neten Ausgabcn des Er-

Betriebs-Einnahme pro 1884/85 : a, Ertrag des Personen- Verkehrs . ¿ Güter-Verke5rs. Ï 0 fue eb Betriebêmitteln u. (Frträge aus Veräußerungen Berschicdene Einnahmen . Ueberweisung an den Bctriebéfonds Rest-Ausgaben pro 1882/84 , Staatszushüsse nebst Zinsen .

814 748/14 103 604/12 238 493/51 424 430 74 220 683 10 493 365/52

erlaung von Bahnanlagen 2c.

u, Bahnanlagen m Reserve- und n mitenthalten

D

| Reservefonds | 2 295 325/13 E 3 814 590 43

Betriebsfonds Neuerungen Verzinsung der Prioritätê-Obligationen trag, welcer verwendet wird: E

sung in den Amortisationsfonds. von Zinsen der Staatszuschüsse .

A 2 598 529 69 165 303/55 934 987/50

L)

114 724/75 348 040/94

a, zur Ueberwei | 462 765/69 Verlust-Conto: | | a. Unter-Bilanz pro 1877/8 348 319/86 b. 473 834 38 260 911/35 359 205/55 278 575 22 439 299/47 331 169/80

D R M

atszus<üsse bis ‘ult. März 1884

. Zinsen für tie Sta k pro 1884/85

2 598 529/69 645741156

„ben 15, QUIi 1885.

Königliche Eisenbahu - Direction,

| 645741156