1885 / 170 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ar f f

E e L e,

Fenchte RKartoffelstärke pr. 1909 Eg. brntfto incl. Sack. Ter- indigungspreis M, Locs

mine —. Gekündigt Ctr. bez., per diesen Monat

Oelsaaten per 190 Kg. Gek. —, Winterraps Æ#, Sommer- aps M. Winterrñübzen M. Sommerrübsen M Fest. Rübéëi per ¿0 Kilogramm mit Fass. Termine matt. Ge- | ADÉWEerBer, 20. Juli. (7 kündigt Ctr. Kündigungspreis Æ Loco mii Fas |

Loco obne Fass Æ, per diesen Monat bez. per Jnli- per ÎSeptember-

Angust bez., per Angust-September —,

Mgrember-Dezember 48,9—48.8 bez.

Leinöl per 100 Kilogr. loco Æ Lieternng —. Petroleum. (Raffinirtes Standard white) per 190 Kilogr. mit

Roggzer unbelebt. Hafer flau.

pad

L e mw 1. 2: E

D

p 1

engl. Fafer 488, fremder

Antwerpen, 29. Juli. (W. T. B.)

Petrolenmmarkt (Schlnssbericht). Raffinirtes . weiss. loco 187 bez. u. Br., pr. Augnst 187 bez., 19 Br., pr. September 19} Br., pr. September-Dezewber 19} bez., 19} Br.

T. T

Getreidemarkt (Schlnasbericht). Weizeaa behauptet. 5 Gerste ruhig.

Londoen, 29. Joli (W. T. B)

Oktober 48 1—48 bez, per October November 48,5—48 4 bez, per Die Getreidezufuhren betrugen in der Woche vom

Weizen 3185, fremder 104 759,

gl. Gerste 154, fremde 21 488, engl. Malzgerste 17 110, fremde 76 646 Qrts. Engl]. Mehl 11 647,

Fass in Posten vcn 1090 Ctr Termine s till (Fe- emdes 17018 Sack. kündizt Ctr. Ktindignngsprei: M. Ioco #. per London, 29. Juli. (W. T. B)

diesen Monat 236 Æ per Jui-Angast

3er Ángnust-

September —, per September-Oktober 23,8 Æ, per Oktober- | arten rubig, englizcher Weizen

9

November —.

Getreidemarkt (Schlussbericht}, Sämmtliche Getreide-

etetig, fremder anziehend, mit-

unter böher bezablt angekommens Ladungen fest, ordinärer Hafer

Spiritns per 109 Liíer à 100%, = 100900 Liter °/,. Termire | § sh. tienuerer, gegen Vorige Weche,

fe-t uud böber. Sekündigt 10009 Liter. Kündignungspreis 42,6

London, 29. Juli. (W. T. B.)

Locc mit Fass hez.. per dicsen Monat 425-426 bez.. per Havanuazucker Nr. 12 16 nowine Rüben - Rohzucker Inli. August 42,5—-42,6 bez.. per August-Szptember 42.6—42,8 bez. | 143 flau, An der Khzte angeboten 13 Weizenladungen.

er September-Oktober 43,5—43,7 bez... rer Oktober-Norvewber 43,9—44.1 bez. per November-Dezember 43,9— 44,1 bez., per

Dezember-Januar —.

Spiritus per 100 Liter à 190% = 1909 °/;

43.1—43.3 bez.

Weizenmehl No. 90 2400—22 M. No. RoggenineB} : N per 190 Kilograum brutto inkl. Sack Notiz bez,

Stettin, 20. Jui (F. T. B)

Geir2aidemarkt. Weizer unverändert, ioco 162.09—169,

n 4 T. Ma V4 . Feine

Spekulation und Export C0 B.

ZiVerpDool, 20. Juli. (W. T. B. Baumwolle {Schlussbericbt). Umsatz 7000 B., davon für

Amerikaner unverändert, Snrats

ec; obne Fass | rubig. Middl. amerikaniscbte Lieferung: Angust-September 57/64

Verkäuferpreis, September-Oktober 52% Werth, Norvember-

2200— 2.00, | Dezember 55 Känferpreis. Dezereber-Januar 53 do., Januar-Februar

1 2000—19,09,

5B 22 Verkänferpreis, Februar-Müärz 57/16 Känferpreis, Weitere

Marken über | Meldung: Bengal good 4f. do. fine 44.

-

3 pr. 109 Küogramm pr.

Fr 20. Jun. (T B) Robzucker 88° rubig, loco 42 50,

Vereiaser Zucker träge, Jnli 46.25. pr. Angust 46.50,

: E; p:. Juli-Aug. 166.50, pr. Sepibr.-OEtbr, 168.50. Roggez unverändert, | pr. September 47,00, pr. Oktober-Januar 49,59.

loco 138 09—-140 09, pr. Jnli-Avgust 144.59, pr. September-OKkto- ber 147 00. Rüb8! nnverändert, er. Juli 48,00. pr. September-Oktober 48,90. Spiritns still lioce 42.29, pr. Juli-Auguet 42,00, pr. Angnzt-September 42,09 per Septemter-Oktober 430), Patro-

1

ler 'oco alte Dsance 20 Pesem, 20. Juli (W. T. B) Spiritus loco ohne Fass 41,

Anugnst 41.70, pr September 42,29. pr BresIaz, 21, Jali (W. T. B.)

- (‘)

Pr.

Tara Cassa È 9/g 7,70.

j n 4170, e, . Oktober 42.29. Matt.

Tanuar-April 50.00

Paris, 20. Juli. (N. T. B)

Produktenmarkt Weizen ruhig pr. Juli 23.39. pr. August 23 50, pr. September Dezember 2399. pr. November-Fe- bruar 2410, Met! 9 Marques rubig, pr. Juli 47.00, pr. August 47.40, pr. September-Dezember 12 Marques 50,40. pr. November- Februar 50.90, Rübö! fest, pr. Juli 62,00, pr. August 62,25, pr.

Septbr.-Dezbr. £400 pr. Jannuar-April 65,00. Spiritns behauptet, pr. Juli 47.50, ur. August 48,00, pr. September-Dezember 45,75, pr.

Getreidemarkt. Spiritzs pr. 100 Liter 109 °/g per Jali- New-YorK, 29, Juli, N T B

D F B : Ps M Anznast 42,09. per Augnust-September 42 29, per September-Oktoher | Waarenbericht. Baumwolle in Ne7-Yorz 19, do. in Nez- 4260. Weizcees per Juli 167. Roggen pr. Juli-Angust 141.09, | Orieans 93, Raf. Petroleum 70°/ b

B o Abe! Test in New-York 8% Gd. per Augnst September 143. per September-Oktober 145.50. Btindl | do. in Phindelphia 8 Gd., robes Petroleum

E cer P

(ew-York 7% dds,

inco per Juli: Augnst 48 00, per September-Oktober 48,50. Zink: | Pipe line Certificates D. 933 C. Mehl 3D. 85 C. RBothez Winter-

Hobenlobemark - Anugust-Lieferung 13,25 bez. Wetter: Schön, Weizen iccó 1D. C, E. 1D C. F Auoust 1 D, Magdeburg, 20. Juli. (W. T. B) 2% C., pr. Septbr. 1 D. 4} C. Vaie (New) 524, Zucker (Fair Zuckerbericht. Kernzncker, excl, von 96 °/ 25,30 A | refûning Mnscovades) 4975. RKaffesz ({iair Rio-} 8,35, Schmalz

Xomzncker, excl. 889 Rendenm, 23.80 #, Yachprodnkte. excl {Wücox) 7,10, do. Fairbanks 7,19 do. Eobe & Brothers 7.05 Speck S1.

9E 9

75 Rendem. 21.00 A Geschäftslos, Gem, Raffinade, mit | Getreidefracht 2#é.

Fazs 31,50 Æ, gem. Melis I. mit Fass 39.25 Æ Sebr still.

Köln, 20, Juli (W. T. B) Getreidemarkt Weizen loco hieziger

18,25, pr, Juli 17,0, por November 17,65. bieziger 1500, pr. Jnli 14,59, per November 15,15. Hafer loco | welche nach Lebendgewicht gehandelt werden. O) Bübö! loco 26.00, pr. Oktober 25,99. pr. Mai 26,90,

145 Bremen, 20. Juli. (W. T. B)

Poetrolenm (Schlussbericht) fest. Standard white locc 7,50, pr. Angust 7.50, pr Angast-Dezember 7,70.

Hamburg, 209. Juli, (W., T. B) Getreidemarkt Weizen loco rubig.

loco 1000 Vas La. Roggen loco rubig. burgiscber loco 156,00 bis 162,00. russischer loco rubig, 11400

Answeis über den VerEehr auf dem Berliner

18,09, fremder j SchlachtviermarEkt vom 29. Juli 1885. Anftrieb Boggen ioco | und Marktpreise nach Fleischgewicht mit Ausnahme der Schweine,

Alles bez.

120 E holsteiniacher | 96 M. b. geringere 82—90 M, mecklen- | Serben #Æ, Russen A

Þ41

Rinder. Anftrieb 2528 Stück. (Durchschnittepr. für 199 kz.) I. Qualität 108—116 Æ, II. Qualität 96—104 Æ, III. Qualität 78— 84 Æ IV. Qualität 66—74 Æ

Schweine, Aufirieb E730 Stück. (Durchschnittspreis für g.) Mecklenburger 98—102 #, Landschweine: a. gute 92—

bei 29 % Tara. Bakony #.

älber. Anftrieb 1652 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg)

bis 118,00, Fafer still, Gerste matt. BKBüböl rubig. loco #0. | I. Qualität 0,72—0.88 , II. Qualität 0.52—09,68 Æ

Spiritus still, pr. Juli-August 33 Br., pr, Angust-September 33+ Br, pr. September-Oktober 335 Br., pr. November-Dezember

334 Br. Kaffee rubig, Umsatz 2000 Sack.

Standard white loco 7,45 Br.. 7.40 Gd., pr. Juli 7,35 Gd, pr. Ang.-

Deszewber 765 Gd. Weiter: Schwül. Wien, 20 Juli. (W. T. B) Tetreidermarkt.

pr. Frübjabr 8,62 Gd, 8,67 Br, Roggen pr.

Gi Br, pf. Früliahr (99 Gd (989 Br, Unis

6,13 Gd., 6.15 Br, pr. September-Oktober 6,12 Gd. pr. Herbst 6,58 Gd., 6,63 Br.. pr. Frühjahr 6,85 Gd.,

Pest, 20. Juli (W. T. B)

Prodnktenmearkt. Weizer loco flan, (9 Gd, 151 E Ia p Ferie Gli Mais vr. Jnli-August 5,72 Gd., 5,74 Br. September 113, Wetter: Heiss,

Amsterdazm, 20. Juli. (W. T. B.) Getreidemarkt, (Schlussberticht".

Veizen pr. Herbst 8,20 Gd

hin Weizen anf Termine unverändert, pr. November 216. Roggen loco nnd auf Termins

Schafe, Auftrieb 35 818 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg) I. Qualität 0.86—0,96 Æ, IT. Qualität 0,72—0,89 #, 1II. Qualität Petroleum rubig. | M

2 S2 De Herbst 7,12 Gd., | nur die Bedarfsfrage war recht pr. Tuli-August | fuhren batten durch die Wärme 6,17,Br. Hafer 6.90

Berlin, 20. Ssnli, (Bericht über Previsionen von Gebr. Gause) Butter: Das Fvorwöchentliche Geschäft zeigte in eeinem ganzen Verlanfe wiederum eine Rückwärtsbewegung ; nicht schwach. sondern aueh die Zu-

und häufige Gewitterzchwüle

qualitatiy zu leiden und gaben Veranlazsung zu allerhand Be- „DU BE, mängelutugen. Stimmung und Preise matt. Notirungen (hiesige Verkaufspreise): Feine und feinste Mecklenburger. Oëtprenssische,

pr. FHerbat | Priegnitzer Butter 95—100 Æ, II. Qualitäten 75—90 Æ, feine

Gd.. 6,13 Br. | Amts- n. Pächterbutter 80—95 Kohlraps pr. Angust- | Prenussische, Litthaner 70—75 70—75 M. Schlesische 70—80 : S9— 90 , Bayerische Landbntter 70—75 Æ, Hezssische, Thüringer 80—S5 M, Bötmische, Mährizche 70—75 Æ Galizische 65—T0O 4, Bayerische Schme!zbutter, garantirt rein, 1009 Æ#, Margarinbutter

unverändert, pr. Oktober 151, pr. März 160, Raps pr. Herbst | 50—ß61 Æ

293 Fl. Bübö! loco 282, pr. Herbst 271, Amsterdam, 20), Jali. (W. T. B) Bancazinn 55#,

M, Pommerzche 70—75 #, ÁM., Netzbracher Niederunger #, Bayerische Sennbutter

Schmalz: Die Tendenz des Marktes hat sich in dieser Woche weiter befestigt und zn erhöhten Preisen haben sich s0- Wohl in Locowaare als anch auf Termine gröz:sere Umeätze voll-

zogen. Die heutigen Notirangen sind: Choice Steam 42 Fairbank 42 Æ, Armour & Co. raffinirt 42 . Hamburger Stadtschmalz 45 #, Kopenhagener Tafelschmalz 45 #, bei Partien Spezialpreise.

Eisenbahn-Einnanmen.

Warschanu-Wiener Eisenbahn. Im Juni cr. 664150 BbL (— 26 237 Rbl ), bis ult. Juni cr. 3 923 601 Bbl. (— 137 038 Bbl.)

Warschan-Bromberger Eisenbahn. Im Juni er. 81234 Rbl (— 11855 RbL). bis nlt. Juni cr. 455 557 RbL (— 29520 Rbl )

Baltische Eisenbahn. Im Mai cr. 327988 Rbl (+ 10 §865 RbI.), bis ult. Mai cr. 1529618 BbI. (— 216 828 BblL)

Gesellschaft der Grossen Russisochen Eisenbahnen. Im Mai cr. 3 713 706 Bbl. (+ 19 817 RBbL), bis alt. Mai cr. 15 272 977 Rbl. (— 980889 Rbl)

Schweizerische Centralbahn. Eigenes Netz. Im Juri cr. 856 900 Fr. (— 2916 Fr.), bis ult. Joni cr. 4682 234 Fr. (— 168 529 Fr.). Verbirdungsbahn in Basel. Im Jnni cr. 19 090 Fr. (— 507 Fr.), bis ult. Juni 105 128 Fr. (— 17 875 Fr.). Aargauische Südbahn. Im Jani cr. 90009 Fr. (— 984 Fr.), bis ult. Juni cr, 548 586 Fr. (— 40318 Fr.).

Hessisoche Ludwigs-EiSenbahn. Nicht gar. Linien im Juni cr. 1202961 Æ (— 32422 Æ), bis alt. Juni er. 6613573 s (— 98 829 Æ); gar. Linie2 im Juni cr. 139 5984 (— 11417 A), bis ult. Juni 897 463 Æ (— 59524 M).

Königlich Württembergische Staats-Eisenbahnen. Im Juni cr. i 878 M (+ 342549 M). bis ult. Juni er. 13752200 M + 18576 Á..

Wetterbericat vom 21, Juli 1885. 8 Ukr Morgens

_SaArUIGiS: Au . L emDeratl:

Stationen. E E Wind Wetter. in ° Calalina

Millimaier. 59C.= R Muollaghmore 768 0 4 bedeckt 13 Aberdeen .. 770 N 3 heiter 14 Christiansund 761 WNW 6 Regen!) 8 Kopenhagen . 761 NW 3 bedeckt 14 Stockboim . 497 W 2 bedeckt 15 Moskau ..…. 765 WSW 1 bedeckt 21

Cork, Queens-!

town 7E9 S 1 wolkig 16 Brest 770 NW 1 bedeckt ?) 17 He?dez 768 N 1 ‘bedeckt3) 15 S 765 NNW 4 wolkig) 13 Hamburg 766 N 3 bedeckt S) 13 Swinemünde 762 NW 5 bedecEtS) 16 Neufahrwass 760 WNW 1 bedeckt 7) 21 adl... TEO SSW 4 bedeckEt*) 21 Paris 769 N F 1 bedeckt 17 Münster 767 NW 4 bedeckt 14 Karlernhe , . 766 SW 5 bedeckt 22 Wiesbaden 768 NW 3 halb bed.*) 21 München 769 SW 2 wolkig 22 Chemnitz 764 NW 4 wolkig 19 Do 762 NW 2 Regen Ie n 764 WNW 3 bedeckt 22 Dea 763 WNW 5 blb. bed,19) 21 s A 7709 NNO 3 wolkenl,11) 19 N; 764 0 2 wolkenl.12) 24 Ae 763 still wolkig 26

1) Seeganug mässig, ?) See sebr rubig. ?) See sehr ruhig. ‘) Leicht böig, *) Nachts Regen. #§) Böig, Nachts Regen, T) Gestern Nachmittag und Abend Gewitter mit etwas Regen. *®) Seegang schwach, Nachts Gewitter mit Regen. °) Gestern Vormittag etwas Regen. !%) Gestern Nacbmittag Gewitter mit Regen, Nachts Wetterleuchten mit etwas Regen. 11) See ruhig. 12) See sehr ruhig,

Áánmerkung: Die Stationen sind in 4 Grappen geordnet : 1) Nordenropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittei- europa sfüdlich dieser Zone. 4) Südenuropa. Innerhaib jeder Gruppe ist die Richtung von- West nach Ost eingehalten.

Skala für die Windstärke: = leizger Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan.

Uebersicht der Witterung.

Der Zustand der Luftdruckvertheilung und Witterung hat sich sehr Schnell verändert, Das Depressionsgebiet, welches sich gester von Nordnorwegen bis zur Mitte der Nordsee erstreckte, lagert heute über der östlichen Ostsee. während über Schottland ein Maximum von 770 mm aufgetreten ist. Die gestern südlichen Winde sind deshalb zwischen Nordschweden, England und Nordfraukreich unter Regenfällen uud Gewittererscheinungen überall nach Nord- West umgegangen, und die Horgentemperatur daselbst um 2 Gr. bis 8 Gr. niedriger geworden. In ganz Frankreich hberrscht hoher und gleichförmig vertheiltez Luftdruck mit trockenem Wetter. Deutsche Seewarte.

Si E Ee E L G

E PEATEL Neues Friedrich-Wiihelmstädt., Theater,

Mitiwoch: Zum 95, Male: Der Großmogul. Operette in 3 Akten (der 2. Akti in 2 Bildern) mit Ballet von Ghivot und Duru, deuts bearbeitet von Fd. Jacobson.

Dornerstag: Zum 9s. Male: Der Großmogul.

Krolis Theater, Mittwo%: Gaftspiel des Herrn Adolf Robinson, Ein Maskenball. Oper in 5 Akten von Verdi. (Renato: Herr Robinson.)

Bei günstigem Wetter vor und nach der Vor- stellung, Abends bei brillanter Beleuchtung des S ommergartens Großes Doppel-Concert ausgeführt von der Kapelle des Hauses unter Leitung von J. C, Engel und des Kapellmeisters Hrn. R. Riedel und dem Musikcorps des Il. Garde-Regiments zu

3 unter Leitung des Königliben Musik-Direktors G. Meinberg. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Billets und Abonnementsbillets à Dutzend 9 #4 sind vorher zu baben an der Kasse, bei den Herren Bab, Unter den Linden 46, Lindenberg, Leipziger- strafe 50 a, C. Heintze, Unter den Linden 3, und im Invalidendank, Markgrafenstraße 51a.

Belle - Alliance - Theater, Mittwog: Ertra-Vorftellung zu halben Kafsenpreisen. Parquet 1 MÆ, Entrèe 50 S4. Gaftsviel des Herrn Emil Thomas, _Leyte Woche: Zum lezten Male: Deficit. Sc{wank in 4 Akten von Julius Rosen.

Im prachtvollen Sommergarten : Doppel-Concert (Musikcorps Arnold und die_ bedeutend verstärkte Haus fapelle). Auftreten der Sängergesell schaften.

Abends: Bengalishe Beleubturg und brillante Zllumination dur 20000 Gasflammen. Anfang des Cozcerts 6 Uhr, der Vorftellung 7 Uhr.

Donnerstag und folgende Tage: Der Aktien- bndiker,

Hreitag : Erstes Concert des auf der Durchreise nach seiner Heimath befindlichen \chwedis{hen Doppel-Yuartetts Lutterrann.

Familien-Zachrichten. Verlobt: Verw. Fr. Marie Goetsch mit Hrn.

Dbersi-Lieutenant Gustav v. Kornatßki (Swine- münde—Minden). Frl. Bertha Schaver mit Hrn. Premier-Lieutenant Hans Fink (Hamburg). Verehelicht: Hr. Graf v. Bassewitz-Bristow mit Frl, Grâfin v. d. Schulenburg (Trefsow). Geboren: Ein Sohn: Hrn. Staatsanwalt Muhle (Nordhauser). Eine Togwbter: Hrn. Staatsanwalt Lippert (Berlin), Hrn. Mar.- Stabsarzt Dr. Braune (Wilhelmshaven). Hrn. __ Graf Swulenburg (Swloß Lieberose N.-L.). Gestorben: Hr. Geb. Rechnungs-Rath Carl Rübl (Berlin). Hr. Hofavotheker Wilhelm Hoffmann

(Potsdam). Hr. Ober-Amtmann Ed. Sprengel (Gr.-Bubaine). Hr. General-Lieutenant z. D.

Carl v. Keiser (Berlin). Hr. Oberst-Lieutenant a. D. Moriß Lucas v, Cranach (Freiburg, Baden). Hr. Rendant FriedriG Gutbknect (Lutau).

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl. [20262! Aufgebot.

Es ift das Aufgebot folgender angebli abhanden gekommener Anleibescheine beantragt worden ;

a. der Schuldverschreibungen der konsolidirten 4¿°/9 igen Preuß. Staatsanleihe Litt E. Nr. 58 975, 58 976, 58977, 58978, 58979, 58981 über je 100 Thaler, Läátt. F. Nr. 15454, 15 455, 15 458, 15 457, 15 460 über je 50 Thaler,

beantragt von der Wittwe Caroline Rieschel, geb. Gânsebals, ¿u Rottleberode a. Harz;

b. der Schuldverschreibu-rg der fkonsolidirten 4E°/o igen Preuß. Staatsanleihe Litt. C, Nr. 47 848 über 500 Thaler,

beantragt vom Presbvterium der Kirchengemeinde Valdorf, vertreten durch den Pfarrer Delius, für die dortige kir{lihe Armenkafe ;

c. der Schuldverschreibung der 44%/0 igen Preuß. Staatsanleibe Litt. B. Nr. 50 761

über 1000 Thaler,

konfolidirten Rentiers Johann Fricdrid Auguft Maeder von

a

bier, vertreten dur den Ober-Poft-Direktions Seïretär Wagner hier, Bernauerftrauße 37.

beantragt von der Frau Auguste Mertens, gek, Die Inbaber der Anleibe-Scheine werden aufs

Bauermann, zu Solingen,

d, der Schuldverschreibungen der konsolidirten 44°%/9 igen Preuß. Staatsanleihe

gefordert, spätestens in dem auf den 6. Oktober 1886, Mittags 12 Uhr, Litt. E. Nr. | vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrichs

123 092 über 100 Thaler, Litt. L. Nr. 17931 und | trafe 13 Hof parterre, Saal 32, anberaumten

27 702 über je 300 M,

Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die

beantragt von dem Altsiger und Rendanten der | Anleibe-Steine vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Kommunalkafe Heinri Christian Repentbin in | erklärung der Anleibe-Scheine erfolgen wird.

Kletzke, e, der 42% igen Preu Nr. 38 652 über 109 Tbaler, beantragt vo

ß. Staats8anleibe Litt. E a

agt von der separirten Frau Elisabeth Nowak bier, Große Frankfurter Strafe 4 b, ; | [20282] f. der Schuldverschreibung der

Berlin, den 23. Juni 1885. i Königliches Amtsgericht I., Abtheilung 49.

Bekanntmachung.

konsolidirten In Saten der Schreinergehüilfensfrau Maria

44%/6 igen Preuß. Staatsanleibe Litt. E. Nr. 11 635 Fischer bier gegen deren Ehemann Lorenz Fischer,

über 100 Thaler,

z. Zt. unbekannten Aufentbalts, wegen Ebescheidung,

beantragt von dem Protokollführer Reinhold | bat das K. Landgeriht Münden I. mit Beschluß

Müller bier, Lübeckerftraße 42 ;

vom 13. dîs. Mts., die öffentlide Zustellung der

S. der Sculdvershreibungen der konsolidirten | Klage des K. Advokaten und Netsanwalts Vorbrug 4z°/cigen Preuß. Staatsanleihe Litt. M. Nr. 4147 | hier bewilligt und wurde zur Verbandlung über diese über 200 Æ und Litt, L, Nr. 20 870 20 871 20 872 | Klage die öffentli&e Sitzung der I. Civilkammer

über je 390 M,

beantragt von dem Andertbalbhüfner Martin Pöskin zu Drabbausen als Vormund der ver- ehelihten Hoschke, Anna, geb. Hoschke ;

h. der Schuldverschreibung der

vom Mittwoch, den 2. Dezember lfd. Jhrs., . Vormittags 9 Uhr, bestimmt.

konsolidirten Hiezu wird der Beklagte mit der Aufforderung

44%/ctgen Preuß. Staatsanleihe Litt. E. Nr. 105 4€0 | geladen, rechtzeitig einen bei diefseitigem EGerichtz

über 100 Thaler,

beantragt von dem Regierungs-Rath Freiberrn "rc e E

_ Senfft von Pilsach zu Erfurt ;

1. der Schuldverschreibungen der konfolidirten

zugelassenen Recht8anwalt zu bestellen. Beantragt wird, Urtbeil dabin zu erlassen: I. die zwischen den Streitstbeilen bestehende Fhe wird für ungültig erklärt, eventuell

439/tgen Preuß. Staattanlcibe Litt. B. Nr. 28 808 I]. die zwis{hen den Streitätheilen bestehende Ebe

über 1000 Thaler, Lätt. C. Nr. 500 Tbhlr., Litt. D. Nr. 50127 über 200 Thaler, Litt. F. Nr. 35510 über 50 Thaler,

beantragt von dem Fräulein Ellen Elise

10474 über wird aus Verschulden des Mannes geschieden ; letzterer wird in die Strafen der Gbescheidung, soweit sie civilrewtilih no& in Geltung sind, verurtbeilt, und hat die Koften des Verfabr2#3

Margarethe Steinicke in Apenrade; zu tragen

k. der Sthuldverschreibung der

44°/oigen Preuß. Staatsanleihe Litt. C. Nr. 26050 Uber 500 Thaler, beantragt von den Erben des verstorbenen l

L agen. E n Müntcu, den 15. Juli 1885. Der Kal. Obersekretär : (L. S.) Rodler.

konfolidirten

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

öniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

R f Das Abonnement beträgt 4 # 50 A

für das Vierteljahr.

A

p

¿ 170.

Insertionspreis für den Ranm einer Druckzeile 30 «s.

Berlin, Donnerftag,

K

A 2

M

2 Fr

A

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Post-Anuftalten anch die Expe- »

den 23. Juli, Abends.

_-— 233

dition: 2W. Wilhelmftraße Nr. 32.

r

1D

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: dem Major von Kampßt im 4. Garde-Grenadier-Regi- ment Königin, und dem Hauptmann Braumüiler von dem- selben Regiment den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Forstkass-n-Rendanten a. D. Prag zu Heinrichswalde im Kreise Niederung, dem Revierförster Hillgenberg zu Rosen- bera im Kreise Labiau, und dem Hegemeister a. D. Hollen- der zu Brandenburger- Heide im Kreise Heiligenbeil den Königlien Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Förster Reduth zu Frishenau, vordem zu Reufwalde im Krei)e Wehlau, dem Förster a. D. Regeler zu Nowaweß im Kreî)e Teltow, früher zu Grünort im Kreise Osterode i. Pr., und dem Steuer-Ausseher a. D. Müller zu Gutschdorf im Krei}e Striegau das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Deutsches Reich.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs an Stelle des auf seinen Antrag entlassenen Konsuls Roth den Ingenieur Baptist Zäringer zum Konjul in Volo (Griechenland), fowie : S

den Kaufmann F. Knoblauch zum Vize-Konsul für

Neu: Kaledonien, mit dem Sige in Nouméa, zu ecnennen

geruht. ! K

je Referendare Gravenhors und North in Straß- burg snd auf Grund der bestandenen Staatsprutung zu Gerichts-Affsessoren ernannt worden. S Bekanntmachung.

Am 15. d. M. ist auf der mecklenburgischen Südbahn zwischen den Stationtétt “Klein: Llasten und Möllenhagen _die Haltestele Kraase für den Wagenladungs-Verkehr eröfsnet agde L

Berlin, den 23. Juli 1889. i

In Vertretung des Präsidenten des Reichs-Eisenbahnamts : Körte.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Kreis-Schulinspektor Johann Theodor Bauer zu Düsseldorf, zur Zeit Hülfsarbeiter an der Königlichen Regierung zu Münfter, zum Regierungs- und Schulrath zu ernennen.

Ministerium der geistlichen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der Regierungs- und Schulrath Bauer is der König- li ¿aierung zu Düsseldorf überwiesen worden. lihen Regierung zu DÜ) eldor] n worden. Y Der ordentliche Professor an der Universität Halle-Witten- berg, Dr. Rudolf Leonhard, ijt in gleicher Eigenschaft an die juristishe Fakultät der Universität Marburg ver}eßt worden. N - A Am Sgullebrer-Seminar zu Franzburg ist der bisherige fommissarishe Hülfslehrer Diebow denmtiv angestellt worden.

Königliche Bibliothek.

Jn der nähsten Woche vom 27. Juli bis 1. August d, J. findet nach §. 37 der allgemeinen Bestimmungen über die L nugzung der hiesigen Königlichen Bibliothet die allgemeine ueS lieferung aller aus derselben entliehenen Bücher u 4 werden daher alle Diejenigen, welche Bücher der Königli u Bibliothek in Händen haben, hierdurch aufgefordert, 10 he während dieser Zeit in den Vormittagsstunden zwischen 9 r 1 Uhr gegen die darüber ausgestellten Empfana}chzemne zurud- E auriiinalune der Bücher erfolgt nach alphabetischer Ordnung der Namen der Entleiher:

von A—H am Montag und Dienstag, J—R am Mittwoch und Donnerstag, 7, 8—Z am Freitag und Sonnabend. Berlin W., den 20. Juli 1885. Königliche Bibliothek.

r”

Ministerium der öffentlichen Arbeiten,

Dem von der Königlichen Eisenbahn-Direktion zu Berlin refsortirenden Königlichen Eisenbahn - Betriebsamt zu Görlis ist die Leitung des Baues und demnächstigen Be- triebes der durch das Geseß vom 21. Mai 1883 (Geseßt- Sammlung Seite 85) zur Ausführung genehmigten Eisen- bahn untergeordneter Bedeutung von Mitte l- sieine bis zur Landesgrenze in der Richtungauf Ottendorf innerhalb der den Königlichen Eisenbahn- Betriebêämtern durch die unter dem 24. November 1879 Allerhöt|t genehmigte Organisation der Staatseisenbahnverwal- tung zugewiesenen Ressortbefugnisse übertragen worden. Berlin, den 19. Juli 1885. : Der Minister der öffentlichen Arbeiten. Jm Auftrage: Brefeld.

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bekanutmachung.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars bewirkten Verloosung der für das laufende Jahr zu tilgenden Stamm- Aktien der Niedersthlesisch-Märkishen Eisenbahn sind die in der Anlage aufgeführten 1785 Stück gezogen worden. Dieselben werden den Befißern mit der Aufforderung getündigt, : i E den Kapitalvetrag zugleih mit den Zinsen für das 2. Halbjahr 1885 vom 15. Dezember d. F. ad gegen Quittung und Rückgabe der Aktien nebst den dazu ge- hörigen Zinsscheinen Reihe IX Nr. 5 bis 8 und Anweisungen zur Reihe X bei der Staal G AUgungslasie hierselbst, nstraße Nr. 29, zu erheven., i :

Fau e érigige von 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags, mit Auss{hluß der Sonn- und Festtage und der leßten drei Geschäftstage jeden Monats. i Die Einlösung geschieht auch bei den Regierungs3- Hauptkafsen und bei der Kreiskasse zu Frankfurt a. M, E

Zu diesem Zwede tönnen die Aktien nebst Zinsscheinen und Anweisungen einer dieser Kassen hon vom 1s. November d. J. ab eingereiht werden, welche fie der Staatsschulden- Tilgungskasse zur Prüfung vorzulegen hat und nah erfolgter Feststelung die Auszahlung vom 15. Dezember d. F. ab

irft, i Gi 1. Fanuar 1886 ab hört die Verzinsung der gekündigten Dokumente auf. 5 :

Zugleih werden die bercits früher auzsgelooìten, auf der Anlage verzeichneten, noch rückständigen Dokumente wieder- holt und mit dem Bemerken aufgerufen, daß deren Ber- zinsung bereits mit dem 31. Dezember des Jahres ihrer Ver-

sung aufgehört hat. i E A n be etwa fehlenden, unentgeltlih abzuliefern: den Linsscheine wird von dem zu zahlenden Kapitalbetrage zurückbehalten. S S Formulare zu den Quittungen werden von den oben bezeihneten Kassen unentgeltlih verabfolgt.

Berlin, den 1. Juli 1885. s

Hauptverwaltung der Staatsschulden. S Sudow.

Nichtamtliches. Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 23. Juli. Se. Maiestät Der Kaiser und König unternahmen, wie „W. T. B, aus Gastein meldet, gestern Abend 6 Uhr, von dem General: Lieutenant Grafen Lehndorff begleitet, bei \{chönstem Wetter eine einstündige Spazierfahrt nah Böfstein. I

Zum Diner war außer den bereits genannten Personen er General Lavai geladen. S i e e it Se. Majestät der Kaiser nah dem Bade mit dem Flügel-Adjutanten Oberst-Lieutenant von Peters- dorff eine Promenade auf dem Kaiserwege. ;

Zum Diner sind heute ketne Einladungen ergangen.

Der Bundesrath hat in der Sißung vom 18, Juni D, beschlossen, den Beschluß im §. 117 der Protokolle von 1883 (Cirfularverfügung vom 29. März 1883) dahin ab-

zuändern, daß Talg (eingeshmolzenes Fett von Rinde oder

Minifterium für Landwirthschaft, Domänen und For|jten.

Dor Forst:-A\sesor Grebe ist zum Oberförster ernannt

Der Forst-Asse}or t z )berförster ernann

und demselten die durch Versezung des OVberförsters Boetel

erledigte Oberförsterstele zu Bredelar im Regierungsbezirk | 100 kg unter amtliher Aufsicht denaturirt wird.

Arnsberg übertragen worden.

Schafvieh), auch wenn er bei einer Temperatur von ¿as a | 15 Grad Reaumur s{hmalzartige Konjsistenz zeigk, nah Nr.

1 des Zolltarifs zum Saß? von 2 M abgelassen werden | darf, sofern er bei der Abfertigung durch Vermishung mit

Unter Bezugnahme auf die Bestimmung in Ziffer 1b

der durch die Verfügung vom 11. April 1883 IIT 4668 qit- getheilten Ausführungsbestimmungen zur Kaiserlichen Ver- orduung vom 6. März 1883, betreffend das ? erbot der Ein- fuhr von Shweinen, Schweinefleish und Würsten amerifani- hen Ursprungs, hat der Finanz-Minister unterm 18. d. M. im Einverständniß mit dem Reichskanzler bestimmt, daß bei der Einfuhr von Schweinefleis einschließli der Speckseiten aus Franfkreich nach_ Deutschland auÿ solhe Ursprungszeugnisse zuzulaßen mnd, welche von der betreffenden französishen Ortsbehörde ausgestellt und von dem zuständigen deutshen Konsul bezw., wo ein solcher nicht be- stellt ist, von der Kaiserlihen Botschaft zu Paris lega- lisirt find.

Die Bedrohung mit einer an sih als Verbrechen oder Vergehen zu erahtenden Handlung (es handelte si im vorliegenden Falle um einen Jagdpächter, welcher zwei Handwerk8gesellen, die er irrthümlich tür Wilddiebe gehalten, mit Erschießen bedroht hatte) ifft nach einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Strassenats, vom 11. Mai d. J-, nicht widerreGtlich und nit strafbar, wenn der Thäter zu der an- gedrohten Gewalt auf Grund erlaubter Selbsthülfe, Nothwehr oder eines anderen gleihwerthigen Rechtes befugt war, oder auf Grund thatsählichen oder civilrechtlihen Frrthums befugt zu sein glaubte. : Der Königlihe Gesandte bei den Großherzoglich mecklenburaishen Höfen und den Hansestädten, Geheime Legations-Rath von Kusserow, t von }einem Urlaub nah Hamburg zurückgekehrt und hat die gesandtschaftlihen Geschäfte wieder übernommen.

Der General-Jnspecteur der Artillerie, General- Lieutenant von Voigts-Rhet, it zur Vornahme von Besihtigungen auf den Schießplägen bei Stettin, Königsberg und Lockstedt abgereist.

Potsdam, 22. Juli. (W. T. B.) Jhre König- lihen Hoheiten der Prinz und die Prinzessin Wilhelm fuhren heute Vormittag um 9!/4 Uhr von hier mit dem Königlihen Dampfer nach Spandau, von wo aus die Frau Prinzessin, begleitet von der Hofdame Fräulein von Gersdorff, die Reise nah Doberan antrat.

Danzig, 23- Juli. (W. T. B.) Die auf der hiesigen Marinewerft zum Ersaß für die „Medusa“ erbaute Glattdecks-Korvette erhielt bei dem heutigen Stape l- lauf den Namen „Nirxe“. Die Taufe vollzog der Contre- Admiral Pirner. Die „Nire“ is als Schul\chif für Kadetten und Schiffsjungen bestimmt.

Sachsen - Weimar - Eisenach. Weimar, 22. «Fuli. (Weim. Ztg.) Das heute früh ausgegebene Bulletin über das Befinden Jhrer Hoheit der Prinze1hin Elisabeth

[autet : Bf : t ao A on Feter * „Prinzessin haben die Nat gut ges{lafen. Dr. Pfeiffer.

Oefterreich-Ungarn. Wien, 20. Juli. (Pra. Abdbl.) Sämmtliche Städte Böhmens haben sih in Folge einer Aufforderung des Ministeriums des JZnnern bereit erklärt, wöchentlihe Berichte über die Sanitätsverhältnis)e betreffenden Stadt zu veranstalten und diejen Bericht der statiftishen Centralkommission zur gemern}amen Publikation mit den Sanitätsberichten der übrigen Städte Oesterreichs zu g Juli. (Wien. Ztg.) Der Oberste Sanitäts- rath beschäftigte sich in feiner Sißung vom 18. Juli d.» F mit der Frage: welche Maßregeln für den Fall anzuordnen wären, wenn die Cholera die renzen Spaniens über- shreit-n und in folchen Verkehrspunkten zum Ausbru ge- langen sollte, welchen hinsichtlich der Gefahr der Einschleppung der Epidemie in die österreihish-ungarishe Monarchie eine größere Wichtigkeit zukommt. Derselbe spra ih dahin aus, daß in diesem Fall die im vorigen Jaÿ9re gge 4 geführten Maßregeln wieder ins Leben zu rufen seien, und zwar sei in erster Linie die Anmeldung und ärztliche Unter- fuhung der aus Cholera-Gegenden kommenden Reisenden, und in zweiter Linie, wenn die Cholera sich in einem un- mittelbar an die Monarchie grenzenden Staate zeigen sollte, überdies die ärztliche Revision der Reisenden und ihres Gepäces an den entsprehenden Eisenbahn - Grenz- stationen 2c. durchzuführen. Bezüglich der Frage von Cholera- JImpfungen gab der Oberste Sanitätsrath sein Gutaglen dahin ab, daß nach dem gegenwärtigen Stande der Cholera- forshung es nicht rathsam erscheine, Cholera-Jmpfungen über- haupt zu gestatten. e E ' Z

Pes, 21. Juni. (Wien. Abdp.) Eine Verordnung des Unterrihts-Ministers unterjagt den griechish-ortho- doren und griechisch:katholischen Kirchenbehörden, Lehrer von ibren Stellen zu entheben, ohne vorher die Genehmigung

| 1 kg gewöhnlihen Petroleums (Brennpetroleums) auf je

des Ministers nachgesucht zu haben.