1885 / 175 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kartoffelmeblpr. 100 Kg. brutto incl. Sack. Termine unverände:t, Gekündigt Ctr. Kündigungspreis #Æ# Loco #. per diesen Monat —, per Juli-Áugust 18,50 A, Ang.-Sept. 18,50 A, Sept.-OKkt. 18,60 Æ. Okt.-Nov. —.

Trockene Kartoffelstärke pr. 109 Kg. brutto incl Sack. Termine Unverändert. Gex. Ctr. Kündigungspr.— Æ Loco #. per diesen Monat —, per Juli-August 18,50 #, Aug.-Septbr. 18,50 A, Sept.-Okt. 18,60 Æ. Oktober-November —.

Fenchte Kartoffelstärke pr. 190 Kg. brutto incl. Sack. Ter- Gekündigt —- Ctr. Kündigungspreis #, Loco per diesen Monat —, Oelsaaten per i006 Kg. Gek. —, Winterraps #, Sommer- raps #. Winterrübsen Æ# Sommerrübsen

Rüböl per !0 Kilogramm mwit Fass. Termine niedriger. Te- kündigt Ctr. Kündigungspreis Loco mit Fas- bez. Locc cine Fass Á, per diesen Monat bez, per ¿uli- AÁnguetr bez... per ÁAugust-September —, September- Oktober 46,5—4b6.1 bez, per October November 46 9—46,5 bez., per Novbr.-Dezbr. 47,3 —46,9 bez., April-Mai 1886 418 9—48,5 bez.

Leinöl per 190 Kilogr. loco Lieteruug —.

Petroleum. (Raffinirtes Stanäard white} per 100 Kilogr. mit Fass in Posten von 100 Crr Termine stiil. Ge- kündigt Cu Kündigancsprei: M. Loco . pe diesen Monat 236 Æ per Juli-Angu-t per Ánugust- September —, ver September-Oktober 23,8 F, per Okwber- November —.

Spiritus per 100 Liter à 100% = matter. Gekündigt Liter

mine bezZ.,

Day

10 000 Liter */6. Termine Kündignungspreis F oco ILit ass dae Monat 41 4—-41.5—412—41,3 bez., per Juli-August 41.4—41.5 41,2—41.3 bez.,, per Anugnust-Sep- temver 41,4—41.5—41,2—41.3 vez. per September-Oktober 42,4— 42 6—42.2—42 3 bez... rer Oktober-Navember 42,.7—43—42 6—42,7 bez. per November-Dezember 42,7—43—42,6—42,.7 bez., per Dezember Januar —. i

Spiritns per 100 Liter à 100% = 109 42,3 bez.

Weizenmehl No. Roggenneh]l No. 9, 21.25—20.00, 100 Kilogramm brutto iukl, SacKZ.

WROCTEIR, 27. Juli, (M. 1. 8)

Getreidemarkt. Weizen fan, 020

or. Jwuli- August 16550. pr. Sept.-Okt. 16650. ¿oco 138. 00— 140 90. pr. Juli- Avgust 143 59, pr. September-OKto- ber 146 50, Etité! unverändert, pr. Juli 47,09, pr. September-ktober 4700. Spiritus flau. ioco 42,20, pr. Juli-August 4160. pr. Áugust-September 41,69. per September-Oktober 4269, Petro- ¡erm loco alte Usance 20 ‘/g Tara Casea } 9/9 7,80.

Pogen, 20 (V. 1. B)

Spiritus lcco ohne Fass 41,89. pr. Angust 41.80, pr September 42,10, pr. Oktober 42,00,

Breslau, 28. Jali, (W. T, B)

(@erreidemarkt., Spiritns pr. 100 Liter 106 °?/g per Juli- áaguzt 41,20, per August-September 42 00, per September-Oktober 24090, Weizes ser Juli 160. Rogger per. Juli-Aagust 142.09.

r Angust September 142, per September-Oktober 144.50. Eüböl co per Juli- August 47.50, per September-Oktober 47.50, Oktober- vember —.—. Zink : Umsatzlos, Wetter: Veränderlich,

Magdeburg, 27. Juli. (W. T. B)

ZnckKerbericht. Kornzucker, excl, ven 96/9 25.70 A Kornzucker, excl, 88° Rendem. 24.00 Æ, Nachbprodnkte, excl, 759 Rendem. 21.00 Æ Bezsser. Gem. Raffinade. mit Fass $1.25 #, gem. Melis I.. mit Fass 30.00 & Unverändert.

Sn, U (W. T. B)

Getreidemarkt Weizen hiesiger 1825, pr. Juli 1690, per November 1740 iesiger 14,50, pr. Juli 14,60, per November 14.80 i450 Rübö! loco 25.70, pr. Oktober 25,60. pr. Mai 26.40,

Bremen, 27. Juli. (V. T. B.)

Petrolenm (Schingabericht) rubig. Standard =hite !9co 7.60, pr. August 7,60, pr Angnust-Dezember 7.80, Alles bezahlt, Hamburg, 27 Juli. (W. T. B.) Gerreidemarkt Weizen !oco

ECOOO. Dies 174 O0. Roggen loco 156,00 bis 162,00, rmssischer loco rubig, 114 09

Hafer still, Gerste matt. Bübtöl flan, loco 49. still, pr, Juli-Anenust 33 Br. pr, August-September pr. September-Oktober 334 Br, pr. November-Dezember Kaffee rubig, Umsatz 2000 Sack. Petrciens matt,

S DEZ, PEr

} 2/0 leco ohn

00 24.00—22,00, No. 0 22.00—20.00, No. O u 1 19,75—1900, per

Feine Marken über Notiz bez.

Un

ui 4180. Matt.

loco IOCO

rubig, holsteinischer ruhig mecklen-

loco 1020 burgischer bis 118,00 Spiritas 55 Br,

334 Br.

Standard white loco 7.55 Br., 7.45 Gd., pr. Juli 7,45 Gd, or. Aug.- | T

jezember 765 Gd. Wetter: Schön, Ie, 2 Jul, CW. T. B) &etreide RAarzt.

Herbst 8,20 Gd., 8 pr. Frübialr 00D Gd, 9,9 Br. 7,

Roggen pr. Herbst

25 Br 29

10 ad. S V EAtee

Neues Fricárich-Wiiheimstüdt, Theater, Mittwoch: Zum 102. Male: Der Großmognul. Orecette in*3 Akten (der 2. Akt in 2 Bildern) mit Ballet Chivoi und Duru, deuts bearbeitet «on Ed. Jacobson. Mußk von Eduard Audran. In Scene gesetzt von Julius Fritsche.

Do g: Zum 103, Male: Der Großmogul.

Verlobt:

VerehbeliHt: Helene Gräfin Geboren:

“An “ly

7 i. Í

lrolis Theater, Let: \spicl des Hrn. Adolf Robinson. Han Romantische Oper in 3 Akten von Marschae Heiling: Hr. Robinson.)

Bei günstigem Weiter vo îtellung, Abends bei brillanier Beleuchtung des - ommeraartens Großes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des Hauses unter Leitung von F. C. Gngel und des Kapellmeisters Hrn. R. Riedel und dem Musikcorps des I. Fuß unter Leitung des Königliwen Musik-Direktors Hen. G. Meinkerg. Anfang 5, der Vorstellung 7 Uhr.

Mittwoch:

T nd WOMITEL:

r und pa A - ““

I 4 Ls

der Vor- Rittnistr. Ra Amtnm. Garde-Regiments zu Hr. Kal Breslau).

7.15 Br., pr. Frübjabr 7,33 Gd., 7,38 Br. Mais pr. Jnli-Augnst 6,08 Gd., 6,13 Br.. pr. September-Oktober 6,08 Gd.. 6,13 Br. Bafer pr. Herbst 6,68 Gd., 6,73 Br., pr. Frühjabr 6,98 Gd., 7,03 Br.

Pest, 27. Juli (W. T. B.)

Prodnkteumarkt. Weizen Gd... 7.89 Br. Hefer pr. Herbst Juli-August 5,73 Gd., 5,75 Br. 115, Wetter: Trübe.

Armmsterdam, 27. Jali (W. T. B)

Getreidemarkt. (Schlnssbericbt). Weizen auf Termine flau, pr. November 214. Roggen loco flau, auf Termine niedriger, pr. Oktober 146, pr. März 157. Rüböi loco 28, pr. Herbst 265.

Amsterdam, 27. Juli. (W. T. B.)

Bancazinn 56,

AMtWerPpen, 27. Juli. (W. T. B)

Getreidemarkt (Schinssbericht) Weizen fan. rabig. Hafer vernachlässigt. Gerste unbelebt,

Antwerpen, 27. Juli. (W. T. B.)

Petrolenmmarkt (Schluzsbericht), Baffßnirtea, Type weiss loco 193 bez. u. Br, pr. August 193 Br.. pr. Septem- ber 19t Br.. pr. September-Vezember 19È Br. Rutbig,

London, 27. Juli (W. T. B)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Sämmtliche Getreide- arten rohbig, englischer Weizen 1 sh. niedriger fremder nominell, unverändert sehr schwer vye:käuflich, Hafer fest, # sh theuerer als vorige Woche

London, 27, Juli. (W. T. B)

Havannazucker Nr. 12 15} nominell, Rüben - Rohzucker 15è rubig. An der Küste angeboten 5 Weizeniadungen.

GIasgew, 27. Juli. (W. T. B.)

BRobeisen Mixed nnmbers warrants 41 sh, 6 d, bis 41 sh. 65 d.

LiverDooIl, 27. Juli. (W. T. B.)

Baumwolle (Schinssbericht), Umsatz 600) B., davon für Spekulation nund Export 1900 B. Rubig. Middl. amerikanische Lieferung: September-OKktober 57/16 Känferpreis, Oktober-Nov-mber 9% Werth, Dezember-Januar 5%/a Känferpreis, Januar-Februar 525/64 d, Verkänferpreis, Weitere Meldung, Dhollerah, Bengal und Oomra 1/16 niedriger.

As, 27 U. (N. T. B)

Bobzncker 88 9 rnhbig, loco 42,50, Weisgzer Zucker rvhig, Nr, 3 pr. 100 Kilegramm pr. Juli 47.25. pr. August 47,50, pr. September 47,80, pr. Oktober-Januar 50,60,

Paris, 2/6. ul (N. T. B)

Prodnktenmarkt. Weizen ruhig. pr. August 2290 pr. September - Dezember 2359, pr. November-Fe- bruar 2375 Hehl 9 Hargques träge, pr. Juli 46,40, pr. August 46 90, pr. September-Dezember 12 Marques 50,10. pr. November- Februar 50 60, Rübö] rubig, pr. Juli 61.75, pr. August 61,75, pr, Septbr.-Dezbr, 63,25, pr. Januar-April 64 50. Spiritns behauptet, pr. Juli 47,00. pr. Auguet 47,25, pr. September-Dezember 48,25, pr, Tanuar- April 49 25.

(N: T. B)

New-ToerK, 27, Juli. Waarenbericht. Baumwoile in New-Yerk 103, do. in New- Orieans 93, Raf. Petroleum 70% Abel Teest in New-York 8}G8., do. in Phuadeiphia 84 Gd, rohes Petroleum in New-York Ti. do, Pipe line Certificates D. 985 C. Mehl 3D. 85 C. Bothez Winter- weizen loco D. 983 C., pr. Juli D. 98C., pr. Angnst D. 985 C., pr. Septbr. 1 D. # C. Mais (New) 5124. Zneker (Fair refining Mnscoyadea) 5025. Kaffee (fair Rio-} 8.50 Schmais

loco matt, pr. EHerbst 7,87 G16 Ga. C15 e Vals ver Koblraps pr. August-September

BRcggen

5 /

Sun 2200 E

{ Wücox) 7,00, do. Fairbanks 6,87 do, Rohe & Brothers 7 00. Speck 63.

Getreidefracht 21,

AusWeis über den Verkehr auf dem Berliner SehlIachtviehmarkt vom 27. Juli 18855. Anftrieb und Marktpreise nach Fieischgewicht mit Ausnahme der Schweine,

| S

Familien-Nachrichten.

3 Frl. Bertha Dann mit Hrn. Prem.- Lieut. Krahmer (Berlin). mit Hrn Vâä>ermeister Luke (Bornina—Berlin). Or. von Tiele-Win>ler mit Frl.

Ein Sobn: Hrn. Dr. Hahn (Ber- lin). Hrn. Bredow (Charlottenburg Contring (Berlin) Hrn. Graf von der Scbulen- burg-Burgscheidungen (Burgscheidungen). Eine d Hrn. Dr. Bentsh (Berlin). Hrn. Carlo von Vegesa> (Ritterg. Badenhof bei Len- val 1. Livland). Gestorben: Hr. Or. August von Swrôöter (Berlin). Hr. : a. D. Héinrid Maria Graf von Still- friede Rattoniß- Buchwald (Buchwaid). Ï Wilhelm Pastor Smidt Sohn Hans (Welsigkendorf). Reg.-Rath Richard

welche nach Lebendgewicht gehandelt werden.

Rinder. Auftrieb 2399 Stück. (Durchschnittspr. für 109 ke.) L. Qualität 108—116 Æ, TI. Qualität 96—104 Æ, III. Qualität (8— 84 M. IV, Qualität 66—74 M

Schweine. Anftrieb 5992 Stück. (Daurchschnittspreis für 100 kg.) Mecklenburger 104—106 6, Landschweine: a. gute 9I6— 102 Æ, b, geringere 90—94 M, bei 29 % Tara. Bakony A. Serben M, Russen A

Kälber, Anftrieb 1495 Stück. (Durchschnittepr, für 1 kg) I. Qualität 0.72—0,88 4, IL. Qualität 0.52—0,64 A

Schafe, Auftrieb 38158 Stück. (Durchschnittspr. für 1 kg)

| I, Qualität 0.86—1,00 Æ, II. Qualität 0.72—0,809 Æ, III. Qualität

G

Berlin, 27.

sui, (Bericht über Provisionen von Gebr. Ganse.) Butter:

Die vorwöchentliche kalte Witterung, ver-

bunden mit häufizem Réegen, muss Wohl allgemein nachtheilig auf

die Prodnktion gewirkt haben, indem der weitaus grösste Theil der Zufuhren molkig, käsig oder sonstwie qualitativ mangelhaft

friedenébru<#, der Ecregung und Verübung groben Unfugs Mix 9 Es 8 wird erf Es Frl. Anna Hinte Es wird erfucbt, denselben zuliefern.

) 3ots en 23. Juli 1885 Grote (Varcdentin). Potsdam, den 23, Juli 1885. Landgerichte. Alter 26 Jahre, Vaare

Oberst a. D. Friedr. Graf von AGbuna t ). Hrn. Adolph von | Delreibung:

Statur fräftig,

Mund

gewöhnli, Sprache

A Cr

1 graues Jaquet zeichen :

frummgebsgen.

und Stiefel. Kanzlei Rath Ferdinand Krüger. >;: Seine

Papiere

Hr dem 2 Photographien bei si, Meyer (Beeskow).

Carl Fran (aus [21391] __ Slendries,

Begin den H

Donnerstag: Gastspiel der Fr. Carlotta Grossi:

und Abonncmentsbillets rher zu haben an der Kaße, l den Linden 46, Li : fie 50a, C. Heintze, Unter den Linden idendank, Markgrafenstraße 51a.

[21318] Gegen den

zu Priüwitz,

E L : berbaften nee- theater. Mittwocb: Ertra-

Beschreibung: Statur \<{lank,

Musßifcorys Arnold Hauéfapzlle.) Auftreten des S 1arte!is, der Wiener Duettif Laber, des Tyroler Trios ( 0 Reltzer. : (21317] j Brillante Illuminati : ) Gegen den r. Anfang des Concerts 6 L B Lusch, früher z [ Ubr. flit g: Vorletßtes Gastsviel i Aktienbudiker.

î

/ HraM? deuti><

Wil v Li Cy,

. lian t ® V o

44

dn Akbar luhungébafît

fudten Mordes,

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen.

unten beschriebenen S<läcbtermeister | . Ernft Louis Burmeister, geboren: am 1. März 1857 | l welcber sid verborgen UntersecbuncS8baft wegen Heblerei in den Akten J, IVa. E 197. 84 verhängt. und in Berlin, Alt-Moabit 11/12, abzuliefecn. Berlin, den 25, Jali 1885. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I.

S Haare Sc<nurrbart, Augenbrauen blond, pi, Mund gewöhnli, Zähne vollständig, vi, Gesicht s<mal, lângliw, Gesichtsfarbe gesund, C

unten beschriebenen ; ist oder si verborgen bält, ift die wegen

awten Pi der Bedrohung mit der eines Verbrechens, der Sachbeshädigung, des Haus-

S f< verborgen h Betrugs verhän

Steckbrief.

geben. , 0 E 9 don 9 oor bält, ift die liltoua, den 85,

Steckbrief,

Es wird ersucht, denselben zu das Untersubungêégefängniß zu

* A S Alter 28 Jahre, Größe blond,

1,70 m, Stirn ho, Bart Auaen klau, Nase v Kinn

verbängt. Œs8 wird das nâbste Gericbtägefängniß abzuli hierber zu den Aften c./a Krause fort Nachricbt zu geben. Ste>brief. en b Arbeiter August tösdam, wel<er Unter- des ver- Begehung

{21342] Gegen den L geboren ar ch verborger Betrugs ver i Es wird ersucht, denselb

cie 7A + 4 L 4 Stolpe bei Po

; Ï M A4 2 dringenden Verdachts

hier ankam. In Folge dessen fand wirklich frische, gesnnde k. A Gebirgsbutter mehr Beachtung zu den zeitig notirten Prefoen: aue Durchholang höherer Preise ist der Konsum noch zu Schwach Mittelsorte und insbesondere „gestandene und gelittene“ Waare fand selbst zu billigsten Preisen wenig Beachtung. Notirungen (biesioa Verkaufspreise): Feine und feinste Mecklenburger, Ostprenasizct Priegnitzer Butter 95—102 Æ, II. Qualitäten 75—9%0 4. feine Amts- n. Pächterbutter 80—95 #, Pommersche T70—7z; F Prenssische, Litibauer 70—75 Æ, Netzbrucher Niedernngzez 70—75 Æ. Schlesische 70—80 H, Bayerische Sennbntter 85— 90) M, Bayerische Landbutter 70—75 Æ, Hessische, Thürinzez 80—85 M, Böbmische, Mährische 70—75 Æ Galizische 65 0a Bayerische Schmelzburter, garantirt rein, 100 Æ, WMargarinbnttez 50—61 Á Schmalz: Bei unveränderter Geschäftslage kbe sich die letztwöchentlichen Preise behauztet. Die hentigeg Notirungen sind: Choice Steam 42 Æ, Fairbank 42 e, Armonr & Co. raffinirt 42 #. Hamburger Stadtschma!z 45 Æ, Kopen. hagener Tafelschmalz 45 Æ, bei Partien Spezialpreise. n GeneralversammInngen. 10, Angust. Rathenower optische Industrie - Anstalt vormals Emil Busch, Ord. Gen.-Vers. zn Rathenow

19, Emder Heringsfischerei, Aktien - Gesellsohaft, 0; “-(Zen.-Vers. zu Emden, aa

35, Deutséhe Handels - Gesellsohaft, Ansserord. Gn. Vers, zu Frankfutzt a. M, D

Wetterbericht vom 28 Juli 1885, 8 Ubr Morgens. S auf | 0 Gr. z. d. Meer . | sr eviegel C in W 1 n d. Wetter. Millimeter.

Temperarze in ° Celzing C.— 40 R. halb bed. B wolkenlos 16 Nebe11) 10 heiter | 17 wolkig | 14 wolkig 15

Stationen.

Mullaghmore | Aberdeen , . | |

M O

Christiansund| Kopenhagen . | Stockholm ,.| Haparanda Cork, Queens- town E Helder Sylt i Hamburg , Swinemünde Neufahrwass,

J] I O O D A f

| MMMM I

| | l \

neblig 18 bedeckt 2) | ‘wolkig 3) wolkig bedeckt bedeckt 4) heiter) wolkig ©) wolkenlos | bedeckt | wolkenlos ! heiter Regen bedeckt wolkig bedeckt Regen?) heiter S) heiter?) wolkenlos |

Münster . .. Karlsrahe , . Wiesbaden . München Chemnitz , . Bon, Wien Breslan

Ïle d'Aix A. Triest . .

b A O O D A O O A O OI| DO DO I E M L Hn C

1) Seegang mässig. 2?) Seegang schwach. ?) Seegang schwach, #4) See ruhig. °) Nachts Than. #) Nachts starker Than, See sebr rubig. 7) Gestern Nachmittag Regen. #*) See rubig. rubig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geordnet; 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone von Irland bis Ostprenssen. 3) Mittel« europa stidlich dieser Zone, 4) Südeuropa, Innerhalb jeder Grupre iet de Richtung von West nach Ost eingehalten. :

Skala für die Windstärke: 1=leiser Zug, 2 = leicht, 3 = echwach, 4 = mässig, 5 = frisch, 6 = stark, 7 = steif, = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger Sturm, 12 = Orkan. |

Uebersichkt der Witterung.

Die am 24 Juli im Osten von Memel aufgetretene Depressicn hat jetzt bei einer Tiefe von 752 mm das Schwarze Meer er- reicit, anf der ganzen Strecke zwischen Haparanda und Leina beträgt indessen der Luftdruck nur 760 mm, während derselbe in dem Maximum über Schottland 773 mm erreicht. In Dentschland dauert deshalb die Kräftige nördliche Lnftströmung fort: das Wetter ist meist wolkig, mit Regenfällen im Osten und die Tem- peratur wieder niedriger als gestern.

rubestörenden Lärms verhängt.

wi ( : zu verbaften und in das bicsize Gcrihtsgefängniß, Lindenstr. 54/55, ab-

E bellblond, blonder Scnurrburt, Augen blau, Nase gewöhnli, In | deuts< und kräftige Ausfprawe, Kleidung: 1 Jo>evmüßtze (meblbestaubt), _Jaquet und Besondere Kenn- Ver kleine Finger der linken Hand ist 1 ) lauten Muüllergesellen Auguft Lusb, und trägt er aukßer- ] L ) die in einem Atelier Hrn zu Berlin, Rosenthalerstrafe, gefertigt sind.

ausirer Nobert Sonnenfeld, welcher

alt, i!t die Untersuchungshaft wegen E,

Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in

das nâchste Gericbtégefängniß abzuliefern, aub davon hierher sofort ¿zu den Akten I. 1. 1401/84 Nachricht

éanwaltscaft.

n den Scieferde>er Julius Krause, geb. am uar 1844 zu Landsberg a. W,, ift die Unter- ingsbaft wegen Betrugs und Urkundenfälschung ersucbt, denselben zu ver

fe S.

Friedri Educrd Neumann, m 22, ber 1861 zu Ucbingen, welcher lf, ift die Untersu$ungEhaft wegen

zu verhaften und in

C Deut SCewarisa

das nätbste Geriht8gefängniß abzuliefern, auch davon vierher lofort zu den Akten I. I. 1401/85 Na(hritt zu aeben. Altona, den 22. Juli 1885. Königlibe Staatsanwaltschaft.

Der Untersuchungsrichter bei dem Königlichen F E

Ste>briefs-Zurüc>knahme. gegen den Tischler (Arbeiter) Carl Oskar Nagel, geboren am 14. September 1858 in Zörbig, Kreis Bitterfeld, 2) den Töpfer Oskar Paul Fleshmanun, ç:- boren am 2. August 1863 zu Charlottenburg, inden Alten V. R, Lt 21 de l88T J L C 600, 84. rep. wegen gemeinscaftlihen Haut- friedenSbruh8 und gemeiascaftliher Körperverleßung unter dem 25. Oktober 1884 erlassene Ste>brief wird zurü>zenommen. Berlin, den 24. Juli 188 Staat8anmwalts<haft beim

Größe 1,57 m, Bart: kleiner

auf den

D. niglicben Landgericht I.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [21353] Bekanntmachung.

Die Lieferung des Bedarfs an Brennbolz und Stcinkohlen für die Dienstlokalien der Abtheilung I. des Königlichen Ministeriums für Landwirthschaft, Domänen und Forften, Leipziger Platz Nr. 8 und 9, während der Heizungëperiode 1885/86, bestehend in ungefähr 450 Kubikmetern Buchen» oder Eichen“ kloben-Borkholz und 900 Centnern Steinkohlen, soll dem Mindestfordernden überlaffen werden.

Lieferungéunternehmer werden aufgefordert, ib \<riftlicen Svybmissionen zur Uebernahme dieser Lieferung unter Angabe der Preise pro 15 Kubik- meter Bucen- und Eicbenkloben-Borkbolz resp. pro 60 Centner Steinkohlen und der Nevenkoften bis spâtestens

den 30. August d. J. 5 | versiegelt an den Vorsteher der Geheimen Re* giflratur I. des genannten Ministeriums, Geheimen Kanzlei-Rath Niedlib, Leipziger Platz Nr. 9, ein zureichen.

Berlin, den 27. Juli

aften und in n, au davon I. 904/85 \o»

L, A t

r

Deutscher Reichs

und

-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

s A

6 für das Vierteljahr. | Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile 30

M 179.

Berlin, Mittwoch,

S. —K

B

E , : M Alle Post-Austalten nehmen Bestellung an; ;

für Kerlin anßer den Post-Anstalten auch die Exrpe-

den 29. Juli, Abends.

dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32.

18S,

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : N

dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Staats- Minister Grafen von Haßfeldt-Wildenburg, die Erlaub- niß zur Anlegung des von des Königs der Belgier Majestät ihm verliehenen Großkreuzes des Leopold-Ordens zu ertheilen.

Se. Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht : P e den nahbenannten Beamten im Resort des Auëwärtigen Amts die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Ordens-Insignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes des Großherzogli med>Œlenburg- s<hwerinsc<en Greifen-Drdens: A dem Dolmetscher:Eleven bei der Kaiserlichen Gesandtschaft in Tokio, von Zansen genannt von der Osten;

ferner :

des Kaiserli russishen St. Stanislaus-Ordens

zweiter Klasse:

dem Kaiserlihen Konsul in Tiflis, Lamezan;z;

des Kaiserlich

Freiherrn von

öfterreihishen Ordens der Eisernen Krone dritter Klasse: dem Kaiserlichen Konsul in Kairo, Dr. Schmidt; des Großherrli< türkishen Osmanie-Ordens dritter Klajs]je: dem Kaiserlichen Konsul in Smyrna, Tettenborn; des Gr oßherrli< türkishen Medschidje-Ordens fünfter Klasse: dem Dragoman des Kaiserlichen Konsulats in Smyrna, Garabet Condjian;

des Ritterkreuzes des Königlich spanischen Ordens Carls 1Il,:

dem Hofrath Wollmann im Auswärtigen Amt ; des Offizierkreuzes des Königlich belgischen Leopold-Ordens: dem Kaiserlihen Konsul in Kairo, Dr, Schmidt; des Ritterkreuzes desselben Ordens: dem Geheimen Sekretär und Chiffreur im Auswärtigen Amt, Taegen;

des silbernen Ritterkreuzes des Königlich griehischen Erlöser-ODrdens:

dem Kaiserlichen Konsul in Port au Prince, Freusberg;

des Großoffizierkreuzes des Königlich

siamesishen Kronen-Ordens:

dem Kaiserlichen Konsul in Bangkok, von Kren i.

Deutsches Rei.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den bisherigen Konsul in Cincinnati, Dr. jur. Vttmar von Mohl, zum Konsul in St. Petersburg zu ernennen geruht.

Verordnung, betreffend die Ermächtigung der Lokomotivfabrik Krauß & Comp, in München zum Bau und Betrieb

einer s<hmalspurigen Straßenbahn von Kolmar nah Winzenheim.

Vom 10. Juli 1885.

Wir Wilhelm, von Goites Gnaden Kaiser, König von Preußen 2c. L N : verordnen im Namen des Reichs , für Elsaß-Lothringen, auf Grund des Gesetzes vom 3. Mai 1841, was folgt:

Deutscher

Königreich Preußen.

Ministerium der geißlighen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. Die Beförderung des ordentlichen Lehrers Dr. Her wegen am dalaunitasin Köln zum Oberlehrer an derselben Anstalt is genehmigt worden.

Angekommen: Se. Excellenz der Staats-Minister und Minister der öffentlihen Arbeiten, Maybach, von Langen- s{<walba<. Abgereist: L Rath A Präsident der Seehandlung, Rötger, Schweiz.

der Wirklihe Geheime Ober-Regierungs- nach der

Personalveränderuugen. Königli<h Preußishe Armee.

Ernennungen. Beförderungen und Versegungen. Im EELiBED S CTE Mainau, 18. Juli. Eltester, E. und Comv. Chef vom Füs. Regt. Nr. 39, à la suite des Inf. © 16s. Nr. 30 gestellt und zur Dienstleist. bei dem Inf. Regt. Nr. 92 id mandirt, bei welcem er die Führung der vakanten Comp. zu U 4 nebmen bat. Bothe, Hauptm. aggreg. dem XU]. Regt. Nr. 39, als Comp. Chef in dieses Regiment einrangirt. Koh, Pr. Lt. von dems. Regt., zum überzähligen Hauptmann befördert. v. Hedemann, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Nr. 8, in das Inf. Regt. Nr. 65 verseßt. Hein zel, Zeug-Pr. Lt. vom Art. Depot in Glogau, zum Zeug- Hauptmann, Sulz, Zeug-L. vom Art. Depot in Küstrin, zum

Zeug-Pr. Lt. befördert. des Krieg: aiflers; 18. Juli. Bendel,

Dur Verfügung des H ut i i Haupim. à la snite des Füs. Ke. Nr. 8, Subdir-ktor gs E

Fabrik zu Spandau, zu derjenigen in Vanzig, Daun, V a des Inf Regts. Nr. 23, S Seri n d (134 Erfurt, zu derjenigen in Spandau, Presflet, #l. L o i éaito ves Sus, Reats. Nr. 91, Direktions-Assist. der Munitions- fabrik zu Erfurt, zur Gewebrfabrik daselbst, Papprißb, Pr. Lt. s Inf. Regt. Nr. 52, kommandirt zur Dienstleist. bei der Me în Erfurt, zur Gewehr- und Munitionsfabrik in Maa, Le i

Abschiedsbewilligungen. ImaktivenHeere, Aainau, 18. Juli, Hensoldt, Zeug-Hauptm. von der 4. Ari. Po I als Zeug-Major mit Pension und seiner bisherigen Uniform der 40- schied bewilligt.

[died CUIL, (Königlih Württembergisches) Armee-Corps. Grnennungen, Beförderungen und Mer lennnger, Fm aktiven Heere. 21. Juli. Frhr. v. Zupin, Obers “un Commandeur des 3. Inf. Reats. Nr. 121, unter Stellung N des Regts, mit der Führung der OL. Inf. T rig._ Ms é Renner, Major im Inf. Regt. Nr. 124, als Lins. Comaee in das Gren. Reat. Nr. 123, Stieber, Hauptm. und Gomp. Se im Gren. Regt. Nr. 123, in die erte Hauptmannëstelle 2e h Reats. Nr. 124, Scheuermann, Pr. Lt. im Inf. Regk. S Z unter Beförder. zum Hauptm. und Comp. Ghef, in das Gren. S egt. Nr. 123, Meßner, Sec. Lt. im Inf. Regt. Nr 126, unter Me förderung zum Pr. Lt., in das Inf. Regt. Nr. 124, verse 6 Böhringer, Pr. Lt. im Inf. Regt. Nr. 120, ein Patent seiner Tharge verliehen. S Kaiserliche Marine. Beförderungen, Verseßungen 2c. Klett, Lt. zur See, als Kapitän-Lt. mit im Civildienst und setner Wagner, Unter-Lt. zur der Abschied be-

Ernennungen, Mainau, 18. Juli. i : enstion nebst Aussiht auf Anstellung Bere Uniform der Abschied bewilligt. / See der Seewchr vom Res. Landw. Bat. Nr. 34, willigt.

Nichtamtliches. Deutsches Reid.

Berlin, 29. Juli. Se. Majeität der 1 wie „W. T. B.“ aus Gastein Flügel-Adjutanten, Oberit- Spaziergang auf dem

Preußen. Kaiser und König machten, meldet, heute in Begleitung des Lieutenants von Petersdor!s, einen i Kaiserwege. Zur Tafel E | von Rauch und Oberst von

sind die beiden Grafen zu Dohna, General Cosel geladen.

L Der Lokomotivfabrik Krauß & Comp. : en n die Ermächtigung zum Vau und Betrieb einer {hmalspurigen Straßenbahn von Kolmar nach Winzenheim hierdurch ertheilt. Q

S

Di äheren Bedin für die Aus- Die Feststellung der näheren Bedingungen für : | führung and den Betrieb des Unternehmens wird dem Ministerium für Elsaß-Lothringen Uvertragen. ,

Actuntlie unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Kaiserlichen Fnsiegel. Gegeben Bad Ems, den 10. Juli 1885. (L. S.) Wilhelm. Jn Vertretung des Statthalters: Der Staatssekretär. von Hosmann.

zu München wird !

j Wegen fahrlässiger Tödtung oder Körpérverttzung i unter Außerachtlassen der Aufmerksamkeit, zu welcher E Thäter vermöge seines Amtes, Berufes oder e t sonders verpflichtet war, is na< einem Urtheil des 2 O, gerichts, 1V. Strafsenats, vom 16. Mai d. Vi der gin niht nur dann zu bestrajen, wenn er Des DOTIEN gr fahrlässigen Handlung in einem Amte, Beruf oder Ee thätig ift, sondern au< dann, wenn die De Ü 4 haupt in den Kreis seiner Amts-, Berufs- oder N E lungen fällt. „An verschiedenen Stellen der e Le wird festgestellt und besonders betont, daß der ngeklagte Ingenieur und als solcher auch für die von ihm vorgenommene

¿ruf und die selbstgewählte Lebensstelung eines O ins hat, und daß diejenige Handlung, welche jie als eine fahrlässige bvezeihnet, 1n den Kreis jener Berufs- handlungen fällt, daß er deshalb bei ihrer Vornahme die- jenigen Kenntnisse und Erfahrungen zu verwerthen verpflichtet war, welche ihm vermöge seines Berufs inne wohnten, Wenn die Strafkammer denno< den Ab}. 2 des F- 222 Str.-G.-:B. für anwendbar nicht erachtet, 10 liegt die Vermuthung nahe und erscheint zum Wenigsten die Möglichkeit nicht P \{lofen, daß sie mit Rückficht auf die Bedingungen der mus stellung des Angeklagten und auf den dur hie beshrän ten Kreis seiner Thätigkeit als Angestellter bei der Grubenver- waltung nur diejenige Handlung desselben als unter den Ab- sag 2 daselbst fallend angesehen hat, welche innerhalb seiner Funktionen als Angestellter (bei der Grubenverwaltung) liegt. 3st sie aber von dieser Ansicht ausgegangen, }0 trifft der Vorwurf eines Rechtsirrthums zu.“

S. M. Kreuzerfregatte „Bismar>“, Kapitän zur See Karcher, ist am 28. d. M. eingetroffen.

Sachsen. Dresden, ; (Dr. ist von seiner Reise im Regierungsbezirk Zwi>au Hoflager zu Pillniy wieder eingetroffen.

Württemberg. Friedrihshafen, 27. Juli. (Sk- A. e) Süern traf die Prinzessin Luife von Preußen von Schloß Montfort aus zu Wagen hier ein, nahm bei Jhren Königlichen Majestäten das Diner ein und begab sih sodann wieder nah Montfort zurü.

Sachsen - Weimar - Eisenah. Weimar, 28. Juli. (Weim. Ztg.) Das heute früh ausgegebene Bulletin über das Befinden Jhrer Hoheit der Prinzessin Elisabeth lautet: l S i

er Prinzessin ist zufriedenstelend. Ihre Hoheit eebeibhen E Stuben R dea Tages in ruhender Lage auf dem Sopha und füblen s heute dur anhaltenden und erquienden Schlaf sichtlich gekräftigt. Dr. Pfeiffer.

Kommandant in Kapstadt

28. Zuli, (Dr. J.) Der König gestern im

Oesterreich-Ungarn. Wien, 27. Zuli. (Wien. 3g.) Vom 1. August d. 73. an wird der Postanweisu ngsdienst im Verkehr von Oesterrei<-Ungarn mit Bulgarien eingeführt. Von dem bezeihneten Lage an können bei den österreihishen Postämtern Anweijungen bis zum Betrage von 200 Fl. ö. W. nah 35 Fürstlich bulgarischen Postanstalten und von diesen nach allen österreichischen Postämtern bis zu dem Betrage von 500 Lew = 500 Fr. zur Abfertigung ge- langen. Für diesen Verkehr sind dieselben Gebühren wie für den internationalen Postanweisungsverkehr festgeseßt. i:

29. Juli. (W. T. B.) Wie die heutigen Morgen- blätter melden, werden der Kaiser und die Kal}ertn zum Besuch des Kaisers Wilhelm am 6. August Abends in Gastein eintreffen und daselbst bis zum nächstfolgenden Abend verweilen.

ien. Die Einweihung des neuen Hafens s aen hat am 26. d. M. in Gegenwart der belgishen und der niederländischen Majestäten in (GAeE Weise stattgefunden. Die Feter war mit einer Regatta un einem Festzuge verbunden, in welchem alle Nationen E Die großartigen neuen Hafenbauten haben 100 Millionen Fran s gekostet. Ein Quai von 3500 m Länge und einer dur<s<nitt- lichen Breite von 100 m ermögliht das Anlegen der größte Schiffe bei jedem Wasserstand.

Großbritannien und Jrland. London, 28. Zuli. (W D. D) i Der heutigen Sißung des L berhaujes erflárte Lord Salisbury: die Emission der egyptli- \chen Anleihe erfolge mit Zustimmung aller Mächte ; er hoffe, daß die Lage der egyptischen Regierung dadur er- leihtert werden würde. Ueber die hierbei in Betracht tom- mende sehr verwi>elte Frage wolle er jeßt keine Aufklärungen geben, da die Schriftstücke, welche volle Ira Ds geben vermöchten, bald vorgelegt werden würden. Die S f welche die Entziehung des Wahlrechts wegen ärztlicher Behandlung von Seiten der Armenpflege aufhebt, wurde in

iter Lesung angenommen. S _ uis Im Unterhause erwiderte der Schaßkanzler Hids- Beach auf eine bezügliche Anfrage: Drummond Wolff sei beim Sultan in einer auf die egyptishen Angelegen- heiten bezüglichen Spezialmission akkred itirt und werde zur Ausführung derselben Mission später nah Egypten gehen. Die englishe Regierung beschäftige ih mit mehreren ernsten und schwierigen no<h unerledigten Sragen An Egyptens und hoffe he soweit als möglich zu regeln. Die dur< den Firman vom Jahre 1879 dem Khedive unterstellten Gebiete müßten gegen eine Wiederholung von Unruhen, wie sie in den leßten Fahren vorgekommen jeten, geschüßt und ihnen die Segnungen einer guten Verwaltung und des Friedens möglihst gesichert werden. Zur Erfüllung dieser Pflicht sei die besagte Mission beshlossen worden. Es

_ M bit E L it L a erstelung der Seilfahrtseinrihtung_ Fahmann sei. Stu somit die Vorinstanz an, daß der Angeklagte den

sei übrigens niht üblich, die einem Gesandten gegebenen Jn=-