1885 / 176 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

; ö F, vrû ibte ie die für Gewährung der im Gine Erböbung des Grundkapitals if nach Mafßs

und Handel die Verbesserer veranlassen, den ursprüng- | zu entribten, wie | ( E E Buri B E 9147 E E d L, L A s E » P 2 724. S&litis@ubbefeftigung lier Ers dern eine entsprechende Geldertschädigung | Art. XVII erwähnten. i gabe der geseßlichen Vorschriften für zuläsfig erklärt. h. Auf Gericbtsbes&luß [31473] Tantième von fünf Prozent von dem sid} Der Tbeilbaber Iosef Hirs Zimmern ist aus der und allgemeiner Prüfunz2termin am 26. September LXXVEL. Nr. 22 724. S Se U aggr fta R : S IL. Autführungsbeftimmungen. (S. 2.) f Á Aa E 79 E 5 4s TSDel E t A beutigen beim Gefchäfteabslufi berautftellenden Rein- f Gesellshaft autgesbieden. Lettere wird von den | dieses Jahres, Vormittags 9 Uhr.

Nr. 25 328. Nett ormiger Luft E, el E T Badartinkaber müssen auf ihren r- Nachdem die Patentgesezz veröffentlicht worden Die Berufurg der Generalversammlung erfolgt j Tage Ul Ge ichte di S SRETLEers des unter- gewinn des Geschäfts feftzuseßen, das Minimum f drei übrigen Theilbabern Heinrih Zimmern, Adolf Germersheim, dex 27. Zuli 1885.

Nr. 28570. DBewegungsvorri@lung Rude ‘das. Datum u-d die Dauer des Patentes | sind, werden biermit diejenigen Verocdnungen befannt } unter Wahrung der Formen und Fristen des Ge- zeineten Gerichts Bg M von sebéhundert Tk Zimmern und Josef Zimmern, fortgeseßt. Der Gerichtsschreiber des K. Amts8gerihts daselbit. aen, Nexerungen an Tor- bea Wenn die Natur des Gegenstandes die | gematt, welde bei dem Erwerb von Patenten zu | sezes (§. 13); öffentliche Bekanntmacungen_ der ai d „E 5 T s eas fallen sol. e 14) D.-3. 133 des Ges.-Reg. Bd IV. zur Firma Ko, Kgl. Sekcetär. LXKVILIL. Nr. 7170, Nezerungen an Engen. Aen Be S Mr S A Gesellshaft ge!beben durch einmalize Veröffent- in zaruroda und as deren Znoaver der Kaus- } b, Beschluß vom 28. Juni 1881: „Öelmreich, Moll u. Cie.“ in Maunheim: E L Anbringung eines solhen Vermerts aut ließt, so | beobachten find. E t : aut a E in Wilhelm Ferdinand Franz Licht in Magdebur ton F; E A : F 2 unelIn : j pedobooten. l . ftrisben Apva- | Aüfen Detum und Dauer auf der Verpackung oder Den 18. April 1885. : lidung im „Deutschen Reichs-Anzeiger“ und in E mann Zl nl OODIOOE L (ag 3 Den Aktionären fiebenzebn Amortisations- Die Gesellichaft wurde dur den Austritt des | [214 Bekanntmachun

Nr. 8653. Neuerungen an O E gebradt werden. gez. Herzog Sanjo Sanetomi, denjenigen Blättern, welhe in Zufkunst eiwa noch C T E Juli 1885 iWeine nad anliegendem Sema auf je at- | Theilbabers Eduard Woll unterm 1. Juli 1885 E e E g. 7 œ..Iî raten zum Leiten, Controliren und gamen S E Di M «ister über Patentinhaber, sowie : Premier-Minister. gesezlih vorgeschrieben werden sollten. (S 6.) Eisenach, am S N E De Abteil zebn Mark lautend, verabfolgen zu laffen, um ] aufgelöt; das gesammte beweglibe und unbeweg- J K. Amtsgeridt Sünzburg bat am 27. Juli Torpedobooten ; Zusa zu P. R. 7170. id A 4 ribtgp-a Z gez. Graf Matzukata Masayoshi, Der Aufsictérath bisteht aus höchstens 5 und j Großherzog!. S. Amtêgerict, Abtheilung IV. als Amortisation8quote jedes Jahr vorab be- | lihe Vermögen nebft den Paisiven gebt auf die am | d- F, BVormitt2gs 10 Ubr, beschloffen:

Kronegold & e

. E Cn 3 o Es 2 E, A C L Bts it der Minister fur Aerbau _ V E E E s r c K efi Z E ) A a E E N ak e Nr. 11488. E an. Zas MORE E E zur Einsicht vorlegen Vertretender Minister mindestens 3 Mitgliedern; alljährlih scheidet ein f Keßler. n 2hlt zu werden. i aleiben Tage unter der Firma SHelmrei u. Cie. „oleber das Bermdôgen der Firma Krox 2

M U gw s A P. R. 7170. af G E: j i des Miristeriuums für Ack@terbau und Handel, Mitglied aus. (§8. 11.) [21471] 6 1j n s 27. Jun 2: erribtete ofene Handelsgesellschaft über. DELOEE in Us na der Konkurs erôffnet.“ Als

und Abfeuern derselvenz ZU!aß zU P. M. e | (asen. A E Eingaben 2c, welche si auf Patente Das notarielle Protokoll vom 13 Mai d. Js. S 2141} ) unter Aufhebung des bisberig der 15) O.-Z. 134 des Ges.-Rea. Bd. IV. Firma ; | Konkursverwalter ift der K. Eerittévollzieher Faist

I. Ne BAGER S E Ra E Edean Postaitinbaler den Aas do E, L E ars thg G La oder f und die g d sind in glaubhafter mine, G a S T Heutigen Dividendenscheine A U, uten } „Helmreich u. Cie.“ in Maunheim : L "L et mit A igefrif apparaten. DLEMIITLENNY SELLAA Ne E I rae c Stadte odor Qand- Bozirk-) dem Minist-rium | Form binterlegt. Tage tit Fol. 2 des Dandelêreattiers des unter- neu i ; ; Die Gesells§after nd: 1) Frau Philippine Helm- Tener Arrest mit Anzeigefrift bis 31. August 1855

LXXKXV. Nr. 11684. Einribtungen zur Be- | wechseln, so muß dem Minister für E E für Aerba! rer remde M uta s G Alfeld “den 22. Juli 1! zeichneten Gerichts die Firma: Fassung des E reib, geborene Deiß "Witwe des. E eo erlafien, mit weldem Tage au die Frist zur An- seitigung und Umwandlung der Unraths- und Handel kiervon innerbalb dreier Monate Anzetge S e S Gesu n E Patent lia ' Königliches Z : 5 Hugo Bachmann genommenen i mann Wilbelm Helmrei, its 9) Et Sobn Carl meldung der Konkursforderungen endigt. Gläubiger-

Xbfallfteffe dur D E Don direft us die- E R d aieite veisicver tes GAÉ E aleede Ss L e See L | in Eisenach und als deren Inbaber der Kaufmann ) den ArE Gar ah E inuten | Helme Fabrikant Beide in Mannbelta wobnend Eng: Freitag, 14. August 1885, Vo-mit- selben wirkenden actpannten Dämpfen und Gasen. Art. X111. Wenn Patente v OVET SESEIN 1 BN C R Ag Ï : ugo Babmann in Kafsel, sowie als Prokuristin wie folgt abzuändern: Die Gesellschaft Juli 1885 beaonnen. | tags 9 Uhr; allgemeiner Pcüfungstermin auf Freita e Nr. 29 270. &Slodenheber zum Entleeren | wurden, so müssen dle Patentinhaber bei dem D E die p ige E ard Le Clara Marie Ba%mann in Eisena eingetragen Die Diuideaben fallen des Walltkkttalkitàs Ae Meiretue L A fem 18, September 1883 Born.!ttags 5 oe, 8, von Ke from u, L Bitt f Ne Eervan und Handel um Auéstellung neuer na Patentgebübr R E e L ebcais l As Bi aA [21466] e L É ar an A der Stodt Jfe:rlohn zu, wenn þ.der Firma ift nur der Gesellschafter Carl Helmreic Gün g, 27. I

ZLXXKWL Nr. . egulalor Jur | ju@en. 2 Tz 5 t son an der Erfindung betbeiligt sind, so | In das hiesige Handelsregiiter ijt heute Blatt 141 E S Aa leselten nit ein Jabr nab dem Fällig- | berectiat M S o D,

ais ebf Art. X1V. In den nachstehenden Fällen sollen | eine Perfon an der Erfindung vekhetitgt 1nd, In das Hieh1ge PandelSregl ta E06 ai ds Großherzogli S. Amtsgeriht. Abtb. IV Feitêtage crbobe Pa E S EO a Œt 2 y ck: Serich18s\4retberei E L mcchanische Webfcühle. rel, 2 L E E M7 bab All di 5) Las ° c ° d C WckLEP “h o L. . eitêtage erboden werden. 16) L -Z 152 des Mea Bd TTL. zur § . SerlMIS1Mre!De A. Amtsgeri{ts. . E Ï aps Í #, ie dem Ministerium einzureichenden zur {Firma : s Ke B 2 des Xirm.-Keg. Bd. . zur Firma : L V Ne 29182, Einrichtung zur zeitweiligen | die Patente für ungültig erklärt und deren baben e dem is dri : eßler. L z S 2 E. 00 E D Le e L ; zu unterzeidne rih Titgemeyer in Alfeld s R oewe u. Eschellmann“ in Mannheim: E Entlastung des Shußwächterhebels an mecwanischen ftellung angeordnet Werden, ch3 3H; Dokumente Seri ag i ben über Sdilderungen, | Blatt ps ns Ds 9 Did : .. s ; Die dem Valentin Eschellmann tai Prokura | 751 4- Wekbstüblen. 1) wenn ein Zuwiderbandeln gegen die Beftim- | Art. III. Sctriftlicbe Angabe 2 E vei way i p g R e in Siaiiriin Geestemünde. Bcfanntmahung. [21473] | Iserlohn. Handelsregifier [21476] | ift erloscben. l C [21459]

T XKXKVIL. Nr. 255680. Neuerung an mungen des Art. IV oder A i Konstruktion, SERERA int versiege „n k F. Lum r : Auf Blatt 346 des biesizen Handelsregiste if des Königlichen Amtsgerichts zn aterias O-A 37. des Sef-Nea: Bb. U zue Newa Ueber das Vermögen der Spezereihändlerin Nummerirzanaen für Kunístgärtner. 2) wenn falsche Darstellungen von Thatsacben in | Fu-cho (Präfcktur) L E C ALAE e E D E Strie E heute zu der Firma: : L Unter Nr. 48 des Gesells@aftsregisters ist zu der | „Geschwister Gutherz Nachfolger“ in Mau , | Wittwe Gerhard Wint, Therese, gevorue Nr. 28 523. Taschen-Plambenprefse. den \criftliden Eingaben uo Ms Angaben | an us P für Ackerbau und Handel weiter | Blatt 29 zur Se. O ; Seeßen Gebrüder in Geestemünde Fi j s G heim: fog G } Qemuis, zu Köln wurde am 27 uit 1885

E * 98792 orf it Tiscalodcke ber di d de ¡rden. z ôrdern. » LD (Commanditgesellschaft) L - E Uf 16 aufaeTac E e Vormittags 11 Uh nkars eröffnet. d Nr. 28 723. Korkzieher mit Tischalocke. über die Erfindungen entdeckt wurden : zu ves E e 4 a E ; g J. D. Kot Die Gesellschaft ist aufzels z E Bormittags br, der Konkärs eröffnet. - 9 ® E f 7 S "T, G 5 d b) 7 Falgondo ah Te n etn D tn o (C ALEEE pm ni Cr M 0E. Î c .. e ele Mast if ausgeioit und di ¿Firma €r«- M “E p

" Nr. 29093. Werkzeug zum Oeffnen von | Art. XV. Patente werden ungültig in den fol R Ey. Folgenhe Angahen nesen in, anem t E Glashütte bei Lamspringe der Schiffécapitain Johann Fokfen in Esens als Pro- | zu Grünenthal bei Letma!he, am 27. Juli 1885 | losben. E 4 A Verwalter: Rebtsanwalt Niezen zu Köln

NBlebbücbsen. genden Fällen: Patentgesucbe reblen: eingetragen : furift der Gesellswast eingetragen. vermerkt: 18) O.-Z. 395 des Ges.-Reg. Bd. I. zur Firma Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. August

r L -

v 1b b

: ie Erfi ibt i [ i 1) der Name der E-findung; „Die Firma ift erlofben.“ Geeftemünde, den 24 Juli 1885 CoNTTÄ afts A 185 LXXXVIRK. Nr. 20610. Horizontal um- 1) wenn die Erfindungen nit innerhalb ffigis E Ee E E E a a Tags ceste de, Den 24. Juil 1889, Der Gesells%after Johann Diedrih Koch ift | „Alftadt u. Mayer“ in Manuhei t : laufender Windmotor. Jahre, vom Datum des Patents an gerechnet, | 2) die Dauer des nacbgesubten Patentes ; Alfeld, den M u cribt. 1 Königliches Amtsgericht. T, gestorben, der Gesellschafter Friedrid Ko ist | niederlassung in per E erve gang Det Ablauf der Anmcldefrift am nämlichen Tage. . Nr. 24 434. Sc(raubenflügel für Windräder. öffentli praftise Verwendung gefunden haben L s Erklär S, Van Tie Den MINEMINURIIA MERUGES I u Barähausen. aus der Gesells baft auëgescicden, und zufolge | Die Zweigniederlassung in Ludwigshafen am Rhein | Erfte Släubigerversammlung am 25. August d. J8., LKKXLK. Nr. 20883. Verfahren zur oder wenn deren Ausführung während zweier _nicht ¡uwiderläuft; s bie dililiGes lis a A e . Uebereinkunft der Fabrikant Carl Hassel zu | ift aufgehoben. 2 Ss S und allgemeiner Prüfurgétermin am 8, Septembcr Trennung der Zuckerkryftalle aus den Füllmafsen Jahre unterlassen wurde, ohne daß die Behörde | 4) eine Erklärung, daß in der 1@rifft@en b S Hamm. Handelsregister [21474] Oeftrib in dieselbe eingetreten. A 19) O.-Z. 154 des Gef.-Rea. Bd. IIL ¿ur Firma | de I.- jedesmal Vormittags 9 Uhr, auf Zimn: von dem denselben anhaftenden Syrup. unter Anführung der Gründe hierfür benah- gabe sowohl wle in der Beschreibung 2c. fal]che [21468] des Königlichen Amtsgerichts zu Samm. Die Inbaber der Geselischaft sind somit: _Gebrüber Nilson“ T Mannleiin: d Im Nr. 4 des Juftizgebäudes am Avp:lUbofsplat: Nr. 31611, Rahmen-Abzug für Knochenkoble- richtigt war ; i Darstellungen nit enthalten e: / 2 dels-Fi Register ift Bei der in unserem Gefell\haftsregister unter 1) der Fabrikaut Heinrich Diedrih Koh in | Der Siß der Gesellschaft ist nach Ladenburg | Kölu, den 27. Juli 1885, Glüböfen. 2) wenn patentirte Erfindungen vom Auslande | Art. V. Jn den näheren Angaben muß Fol s Barmen. _In unser Han els-Firmen-P egiiler 1 Nr. 78 eingetragenen Firma W. Meqyne & Grünenthal bei Letmathe verlegt E E Keßler, eriicili sein: unter Nr. 2174 zu der Firma J. H. Stein junr. Lipperheide mit dem Siye der Gesellschaft in 2) der Fabrikant Carl Hassel zu Oestrich. 0) D) -2 215 des Gef -Nea B. Il. zur Firma Gerichtsschreiber des Kgl. Amtéegerihts, Abth. VII.

1

Berlin, den 39, Juli 1885. importirt und verkauft wurden. : E X Marti g e t iy fn A il em 6 efellscaft ir L y Kaiserliches Patentamt. [21552] | Art. XVI. Die Gewährung von Patenten, die 1) der Zweck der Erfindung und eîne G zu Barmen eingetragen felat i erk: Hamm ist zufolge Verfügung vom 27. Juli 1885| Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, stebt | „Gustav Maas“ in Maunheim: C 16

N eyer. Ungültigkeitéerklärung oder den Verlust derselben über deren Wejen; L . „Die Firma ist ertosen : am 28. Juli 1885 in Colonne 4 vermerkt: jedem einzelnen Theilhaber zu. Kaufmann Ernst Maas. wobnhaft dabier. ist als | (21489]

wird das Minifterium für Aerbau und Handel 2) eine Erklärung des Modells, wenn Barmen, den 25. Juli 1889, Die Liguidation ist beendet und die Firma ÉEttiidiR ia E A Set MRROs, WEYRIats dahier, 6

offentlib bekannt machen.

| Ueber das Vermögen de Antiquitätenhändlers Y E erbreitet wird; Königliches Amtsgericht. I. sen. i Juli 158: N i E f an L E AGCCACNGO R DTYT Gl Ó b ach i A „, Unterbreitet E is Gai J t erloschen : ins el. Handelsregister [21477 Maunheim, den 14 Juli 1585. Wolf Nathan Rosenthal zu Lübeck ist am des Patentrets ist nab einem Urtheil des | Art. XFIL. Personen, welche Patente nahsuen, 3) cine detailirte Be.breibung der Anfertigung, C | y T 5 s S he ita E Großh. Amtsgericht. I SreS ten; Pg Dorm. 104 Uhr, Koukurs exóffnet. Reibsgericbts, I. Civilsenats, vom 21. - März | baben die nadftehenden Gebühren zu entrichten: Form, Zusammenseßung und der Anwendung [21469] Iserlohn. Handelsregister (21475) & Fel 33, Firma Frauz Heinr. Thorbecke zu Son Verwalter: Rechtsanwalt Dr, Ferd. Febling. Offener A i&t ¿uständig, in defsen Bezirk di Bemerkung: Sollten die schriftliden Ein- der Erfindung; j Barmen. F ser Handel8-Firmenreaifter ift des Königlihen Amtsgerichts zu Zserlohnu. E s . S , i Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis ¿zum d. J., das Gerict zuständig, in en VDezirt die e H s i G 4) die veribiedene Verwend welbe die Er- * n un]e A Bd ter Nr. 35 des Gesellscaftsreaisters is Nab dem Ableben des Gese ers Wil- N E - d, September d. J. ein!1chpl Erste Gläubi nad der Behauptung des Klägers sein Patentrecht | gaben zurückgewiesen werden, so werden die Ge- ) die verschiedene Derwendung, weiche dle unter Nr. 2608 eingetragen die Firma Karl Wilh. „Unter Nr. 2d des Gesellsaftösregisters ist zu der | sn Meldenbauer in Kefel f t einkunft 16441 Lime À Bone L Ens Ie verletzende Handlung des Beklagten begangen worden bühren wieder erstattet. S 5 findurg bieten könnte; _ » ett A Türk ¿zu Remscheid und als deren Inhaber der E „Zserlohner „Ga3actien-Gesellshaft*“ d mit Ls Ges Ma Gandeléges@lt mit is “a maun M euttiie M BuatiSe De A ist, wenr aub der Beklagte in einem anderen | 1) Personen, welbe um Patente für die 5) Rang, Name und Adrefse des Erfinder®. | Perleger Karl Wilh. Türck daselbft. JZserlohn am 25. Iuli 1585 vermerkt: ape allen Abiiven tund Deiürn ur Le E E s. Faris Landgeriit zu Mey, gemeiner Erlfungstermin 19. Geptember d, Z., E D L E Dauer von 5 Jahren nadbsucven Art. V1. Das Modell und defsen einzelne Theile Barmen, den 25. Juli 1885 E In der Generalversammiung vom 30, Zuni 1885 | L eln Uno Pa niven auf eit nde Im biesigen Handels- (Firmen-) Register wurde | Vorm. 11 Uhr, Zimmer Nr. 2. Ee E f 2) Solche für die Dauer von 10 Ja i müssen mit Bucbstaben cder Zahlen versehen fein, " Königliches Amtégericht. 1 sind folgende durch das Aktiengeses vom 18. Juli | Se'ell!wafter Franz Hrinrich Thorbecke zu Bamberg | beute die Firma S. Wertheimer zu Metz und als | Lübeck, den 27. Juli 1885. E f - - „D e 4 welche mit den Erläuterungen korrespondiren S 1884 bedingte Aenderungen der Statuten beschlossen gegangen : deren E der daselbst wohnende Kaufmann Das Amtsgericht. | i : , l i Eriäute E a S a N geganger Simon Wertheimer eingetragen ur Beglau Japauisches Patentgesct. 4) Personen , welche um Uebertragung, ; Art. YH, Vêerlen1ge, we - E VEB C _ V 9 e R S nmo Q : E Zee Ee b Zur ODet3tau (Nab amtlicher Mittheilung, Parx.-Anw.). Erwerbung oder den getheilten Besiy einen Theil des Patentrecht8s in D D Ra E i In Artikel at Absag eins vorlctte Zeile A am nag s L ; TEN, den 27. Zuli E: A , In Vertr.: Dr. Achilles : E n ela mnts i : ¿r Reaulaticnen zu Ü ag -| Barmen. Sn unter Dandel8-Se]eulWa!lSregtiter F binter dem Wort „Geldbeträge“ die W - ZIngeTragen am U 15389, er Landgerichts-Sekretär: Lichtenthaeler 5 E E: : I. Geseß. von Patenten einkommen. . . . mit Art, VIT. der Regulationen zu Ubertragen de- | V D R ; Da L T s ins a S de Juli 1885 i A Ò î Es wird hiermit bekannt gemacht, daß die folgen- 5) Personen, welhe um Zusatpatente absidtigt, muß zwei Eingaben und eine Abschrift | ist unter Nr. 262 zu der Firma BViefhaus & Comp. A en „na Maßgabe des Artikels bundertdreiund- A S A I Eu E Konkursverfahren den Patentbestimmungen veröffentliht worden find a. der zwiscen den Parteien getroffenen Vereinbarung, | zu Barmen eingetragen folgender Vermerk: Die F actziga. H. G. B.° i 5 U amtsgerit. Abtbeilung 4. ; E lebe s Vermög h dab e 0E 1 L E E ae 6) Personen, welhe um neue Patente ebenso wie das Patent und die erforderlibe Gebühr | Wittwe Friedri@ Viefhaus, Bertha, geb Hüc…ing, E Stelle des zweiten Absatzes desselben Dr. Blandenhorn, Mülheim a. d. Ruhr. In unser Firmen- E aas Bermöaen des Restaurateurs Beznerkung: Die Verordnungen über Pa- A E E : E am 30. Juni 1885 aus der Handelsgesellschaft # Artifels tritt folgender Absap „An Stelle der E E 11e uer L Er e Nies: S L 101 Ee L E Mat Mia tente vom 7. April 1871 und diejenigen des Er- Art. XVII1. Beamte, welche über die Gewährung Art. VIIL Personen, welwe um eîn Dae auêge]@leden _ E | erloswenen Vktien werden neue ausgegeben“. …,, | Mannheim. Handelsregistereinträge. [20689] T8 Goes Herm. VEMAERKRAN G fe! 4 anda C e e Gai lasses Nr. 105 vom März 1872 {sind aufgehoben. | von Patenten zu entscheiden haben, dürfen Patente | Patentret av saden wlissen dies nah den Vor- gas S wird von dem arkezen_Theillabar N 3) De! e des Artifels zwölf erbält | In das Handelsregister wurde cingetragen : mer ges E QUUes Er SEGEUR L E taate ili D Oa Den 18. April 1885. nit nabsuchen. 1chriften der Art. 11 und IL[i thun. E [bert Ursprung unter unveranderter Firma forl- F augei In Auêfugrung des heute zu IV. gefaßten 1) D.-Z. 746 des Firm.-Reg. Bd, I. zur Firma | jg E E fe DRUDE A Offener Artelt mit Arzcigefeift dib aut 20 Auanii Auf Befehl Sr. Majestät des Tenno. Art. XIX. Wenn der îin Art. Y bezeicnete Art. IX. Personen, welche nach_ den Bestim- | geführt. M # BVesblusses folgende Fassung: „Alle öffentlien | „S. Gormanns“ in Mannheim: i 10. Ault 1885 eingetragen Crt aas daa Mee Mil Anzeigesritt div qui 20. August gez. Herzog Sanio Sanetomi, Vermerk feblt, so dürfen irgend welche Regreß- | mungen des zweiten Theils des Art. TX der Regu- Demnätst unter Nr. 2610 des Handels-Firmen- M Oel nntmacungen an die Aktionäre erfolgen dur Die Firma ift mit dem am 39. Januar 1885 Mülheim a. d. Rubkr, den 10, Juli 1885. e eldefrift bis ¿um 22, August 1885 Premier-Minister. ansprüche nit geltend gemacht werden. [ationen eine spezielle Erlaubniß zu erbalten wün- | Registers die Firma Viefhaus & Comp. zu F Zn'ertion in dem Deutschen Reichs-Anzeiger, der | erfolgten Tode des Kaufmanns Simon Gormanns S M SIEBE Erste aale jan rine, 1A âaa ff 1885 bér Barmen, als deren alleiniger Inhaber der Kauf- # Jierlchner p und dem Fferlobner Kreis- | auf dessen Wittwe Helene Gormanns, geborene Ntuána. C Tas N ee E räheren Umstände einsenden. mann Albert Ursvyrunz hier. F anzeiger, und baben dann die Wirkung spezieller | Aberle übergegangen, wel s Gesdbäft fortfüh s; C 1 “aifter | Vrüfungötermi S5 s e i g 3 c CIHC g ' & che das Gesbäft OriTuC F, Mülheim a. d. Ruhr. In un!er Neat ter PDrüfungétermin: C 1 August 1855, Nachm.

gez. Matzukata Masayoshi, Art. XY. Personen, welche patentirte Erfindungen | sen, sollen zwei Eingaben unter Angabe Minister für A&erbau und Handel. nachgeahmt baben, sie vom Auslande importirt oder unz dier. F anzeige1 | Art. T. Erfinder nüylicher Gegenstände, welche | Patente unrechtmäßig benußt haben, werden mit Art X Wenn wie die Art. E und N dex Barmen, den 27. Juli 1889. Y ibriftlider Einladung oder Bekanntmachung“. 2) O.-Z. 320 des Firm.-Reg. Bd. I. zur Firma r S Ee E E 3 Unl aal N 45 ls t den alleiniçen Verkauf derselben wünschen, haben um | Gefängniß nicht unter einem Monat und nit über | Regulationen es vorschreiben, die Anzeige gemacbt Königliches Amtsgericht. T. F 4) In Absay zwet desselben Artikels fallen die | „C. Clemm-Lenuig“ in Mannheim: Diese Firma betreffend Ausschließung der Suükergemetn]baft det | L Mat j B E O LE OUIIIENVGRDE dieses Privilegium bei dem Minister für Ackterbau | 1 Jahr und einer Geldstrafe von niht weniger als | wird, daß sch der Name des Patentinhavers ge- e A Worte „Den Vor ftand“ weg und werden ersetzt | ist erloschen. E Kaufleuten, ift beute unter Nr. 23 eingetragen : f M ae E 28, Juli 1885 und Hande! nabzusucen. Der Ministec wird, wena | 4 ven und nicht über 40 yen belegt. ändert hat, fo wird der Minister für Ackerbau und : Îdur die Worte „Die Generalversammlung mit ein- 3) O.-Z. 399 des Ges.-Reg. Bd. I. i „Kaufmann Georg Hermann Hempelmann anz, E D orte L es angezeigt erscweint, besondere Erlaubnißscheine für Art. XX[. Personen, welbe um Patentirung von | Handel dies auf der Rülseite des Patentês ver- | Werlin. Handelsregister [21588] Mfaber Stimmenmehrheit“. / „E. u. A. Beutel“ in Mannheim: hierselbst hat für seine Ebe mit Johanna von Großherzogliches Amisgericht. deren aus\chließlihen Verkauf ertheilen. Gegenftänden nacbsucben, welche den unter Patent | merken. des Königlichen Amtsgerithts L. zu Bcecelin, y 9) In Atsaß drei desselben Artikels werden am| Die Gesellshaft ist ausgelöst und die Firma Strünk dur „gerichtlichen Bertrag vom 10. Zulî g eft a E Art. 17. Der schriftlichen Eingabe um Ertheilung | angefertigten glei sind und Bezeichnungen anbringen, Art E E 1885 jede Art der Gütergemein\cchaft_ "716 adliaa Rothen s R in iber uit O09, U i & + }4 1 H PHCLI L T r eien.

Wenn Jemand na Art. XIIT um ufolge Verfügung vom 29. Juli 1885 sind am S dbluß die Worte hinzugefügt, „nachdem die Ein- | erlosben. i t de

eines Patentes ist eine genaue Beschreibung der Er- | welcbe den von den Patentinhabern benußten täuschend | ein neues Patent nab1ut, so muß ein ausführlicher | selben Lage folgende Eintragungen erfolgt: tragung im Handelsregifter vorher erfolgt ifi“. 4) O.-Z. 13 des Ges.-Reg. Bd. I. zur Firma Mülheim a. d. Ruhr, den 2 findung, fowie die erforderliwen bildliben Dar- | ähnlih sind, werden mit Gefängniß nicht unter | Nachweis über die näheren Umstände miteingesandt In unjer Gesellscbaftsregister, woselbft unter E 0) In Artikel vier und zwanzia Absatz zwei fallen | „Friedrih Koch u. Cie.“ in Mannheim: Königliches Amtsgericht. [21454] s - - ftellungen anzuschließen. Nöthigenfalls ift der er- | 14 Tagen und nicht über 6 Monaten und einer | werden, Nr. 9480 die hiefige Handelsgesellschaft in Firma: fdie Worte „unter Angabe des Zwecks* weg; die Die Geselischaft ift aufgelöft und die Firma er- E Konkursverfahren. fundene Gegenstand selbft oder ein Muster desselben | Geldstrafe von nichi weniger als 2 yen und nicht 5 Art. XU. S ein Patentinbaber E n Nathan Flatow & Co, Worte S i E A U S O L vorzulegen. über 20 yven belegt. er in der Eingabe eiwas verge}jen, falsch an- | vermerkt steht, ift eingetragen: E: 5 ete wein Bwanzigîitel des Aktienkapitals“; am 5) D.-3. 293 des Ges.-Reg. Bd. Il. zur Kir E, E r ir. 1900 des } 1 Ii i S O

Art. 121. Die Dauer des Patentrectes soll fünf- Art. XXY11. Personen, welche in Zuwiderhandeln | gegeben, etwas binzuzufügen oder zu verbessern hat, Dur den in Sachen des Kaufmanns Adolf Stluß werden die Worte hinzugefügt „Bei Ein- | „Gebrüder Körner“ in e L O eliscbastsreaifters ift die am 22. Juli 1885 unter Ry ret g H O M ONERE t. Ao0, LENME. zehn Jahre niht überschreiten, gerehnet von dem } der Art. XX und XYI und mit Kenntniß der That- ß n mit genauer Berichtigung | Behmack hierselb gegen den Kaufmann Nathan erufung einer jeden Generalversammlung ist der | Die Firma ift dur Verlegung des Sites nat | 22 irma Geschw. Weidenbah & Co. erridbtete | nittags 10 Ubr, das Konkuréeverfabren eröffnet. Datum des ‘Patentes, sache Gegenstände verkauft haben, werden mit Geld- | und Ausführung der näheren Umstände einsenden. | Flatow hierselbst erlassenen Beshluß des Königlichen wet anu S Oestringen dabier erloscen. s ene Pandelsge!ell\cast zu Mülheim a. d Ruhr Sonfuraverwälier: Necblöanwali Dr Sahannes

Art. L®. Patente können niht nachgesucht werden | strafe nict unter 4 yen und nicht über 40 pen belegt. | Wenn hingegen durd LandgeriÞhts I, zu Berlin, I1, Ferienkammec für : In Artikel fünf und zwanzig fällt der dritte | 6) O.-Z3. 121 des Ges.-Reg. Bd. I.- zur Firma | 2M 2d. Zuli 1889 eingetragen und smd als Ge- | Müller n Tae E für Gegenftände natstehend aufgeführter Art. Art. XX1I1. Die unter die Art. XX, XYI und | ein wesentlicher T er C Handelssacben, vom 23. Juli 1885 ift im Wege der 1as8 fort (Artikel vier und zwanzig). „Joh. Konr. Reihlen“ in Mannheim als Zweig- | |(*|&lte „vermerkt: L A E Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20 August iligen Verfügung angeordnet : Artikel scchs und zwanzig werden die | niederlassung mit Hauptsigz in Friedensau: 1) Fräulein Maria Weidenbach, 1885 eins@licßlid. E e

E Aumeldefrift bis zum 25. August 1885 eins §ließlick. 4

: de )

,

werden durch die Worte | loschen. 2 [21478] Vor bos en O Z i Mülheim a. d. Ruhr. Unter Nr. 1 s Ueber das Vermözen der Handelsfrau Karo- l

1) Gegenstände, welche bereits früher von Anderen | XXII fallenden Gegenstände sowohl, wie die Gerätbe, | Veränderung | einstweiligen j 1 : rtili 1 8 M e f. erfunden. welber man si zur Begehung der Uebertretung | stattgegeben werden. Daß der Gelellshaftec, Kaufmann Nathan Lorte „entsceidet der Vorsittende“ durch Bo Diese Firma ist in Folge Umwandlung in eine e Yraulein Emilie Weidenbach,

Bemerkung: Diese Vorschrift bezieht | bediente, find zu konfisziren und dem Patentinhaber Art. X11]. Wenn Patentinhaber durch gegen- Flatow sib jedweder Vertretung der Handels» et „gilt der Antrag als abgelehnt“, Aktiengesellschaft erloschen. 3) Geometer Mar Weidenbab, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner sib nicht auf Patente, wele von dem Inhaber | auszuhändigen, und für den Fall, daß die Gegen- | seitiges Uebereinkommen Anderen die Verwerthung gesellswafr in Firma Nathan Flatow & Co. In Artikel sieben und zwanzig Absay zwei 7) O.-Z. 129 Geîï.-R'a. Bd. IV, Firma „E, U jammilich biersclbît wobnhaft. - Prüfungstermin n 2 September 1895 Was- übertragen wurden. stände vorber verkauft wurden, soll deren Werth | des Patentes zugestehen, jo muß dies angezeigt und hierselbst inébesondere des Zeichnens der Firma ird bei a. am Sw&bluß hinzugefügt „Genehmigung | Blum u. Strauß“ Mannheim. Die Gesel- Zur Bertretung der Selen vajt ie nux der Seo mittags 10 Uhr.

2) Geaenftände, welche allgemein in Gebrauch oder | ron dem Uebertreter eingetrieben und ebenfalls dem | das Dokument, von beiden Theilen unterzeichnet, und des Einziehens von Außer ständen bei Ver- er Vilanz und der ewinn- und Verluftrechnung, | scafter sind: 1) Elias Blum, Kaufmann aus Nèeder- meter Mar Weidenbacb oesug E l bekannt waren, ehe dée Patente nachgesucht | Patentinbaber übergeben werden. eingesandt werden. meidung einer Geldstrafe von 50I 4 in Bucb- [v1 Beschluß über die Vertheilung des Rein- | kirchen, wohnhaft in Mannbeim, und 2) Sally Mülheim a. d, Nuhr, Z D at Königliches Amtsgericht. wurden. Art. XX1V. Personen, welche unter falschen Vor- Art. XIV. Wenn ein Patent nach den Vor- staben Fürfhundert Mark event. einer ent- fd R S : i Strauß, Kaufmann in Manubeim. Königliches Amtêgericht. Zur Beglaubigung: Flach, G.-S. 3) Gegenstände, 4velche geetgnet fand die öffentliche | spiegelunaen oder mit nabgeahmten Patenten Rechte | riften des ersten Theiles des Art. IV der Reau- sprechenden Haftstrafe für jeden Koutraventionss ) In Aksaß vier desselben Artikels wird in Die Gesellschaft hat am 30. Juni 1885 begonnen —— E Nuhe zu stôren, den guten Sitten zuwidezlaufen | zu erwerben suchen, werden mit Haft nicht unter | lationen durch deren Nichtbefolgen als ungültig fall zu enthalten habe. zwei hinter dem Worte „muß“ das Wort | und ist ein jeder der beiden Theilhaber berectigt, [21527] | [21455] oder gesundheitsschädlich find. 14 Tagen und nicht über 6 Monaten und einer | erklärt wurde und der ursprüngliche Erfinder fucbt E einge]chaltet. Ù f h die Firma zu zeibnen und die Gesellshaft zu ver- | NecKarbischosfsheim. Eingetragen wurde Ueber das Vermögen des Johanucs3 Rall 4) Arzencien. Geldstrafe nicht unter 2 yen und nicht über 20 yen | wieder um ein Patent nach, so darf die Dauer | Jn unscr Gesellschaftsregister, woselbst unter Artikel dreißig Absatz eins werden in der | treten. j unterm Heutigen in das Firmenregister unter O. Z. | Kürshners und Secklers, Inhaber der Firma Art. V. Dex Mirister für Ackzxkau und Handel | belest desselben nit die des ersten Patentes überschreiten. | Nr. 8436 die hiefige Handelsgesellschaft in Firma : binter dem Worte „Gesellschaft“ die Der Ebefrau des Theilbabers Elias Blum, Ida, | 28 der Firma Nathan Böhm von Wollenberg: | „Christian Renz Nachfolger Johs. Rall“ in wird keine Patente für Erfindungen gewähren, ele Art. XXV, Personen, welDe es unterlassen, die Art. XÿV. Personen, welche na dem zweiten Hüllinghorst & Schollwer ieost einer Gewinn- und Verlustrebnung“ | geb. Strauß, ist Prokura ertheilt. Inhaberin ift Lena Böhm von Wollenberg, welche | Reutliugen, ist von dem K. Amtsgericht MReuts- Kriegszwecken diczen Zönnten sder dezen allgemeine | nah den zweiten Abschnitten der Art. VI und X11 | Theil des Anhanges der Bestimmungen die Erlaub- } vermerkt stebt, ift eingetragen: er jebsten Zeile hinter dem Worte „Werthe“ 8) O.-Z. 195 des Ges.-Reg. Bd. Il. zur Firma ut testamentarisher Verfügung ibres verstorbenen | lingen am 27. Juli d. I., Nawmittags 3 Uhr, der DBenuzung als wicbtig erscheint; die für solche fräher | bestimmten Fristen für die Anzeige einzubalten, | niß der Verwerthung von Gegenständen zu erhalten Der Gesellscvafter, Kaufmann FriedribHülling- ? „Und jedenfalls nit bôber, als der Ein- | „Gersdorf u. Bodenheimer“ in Manuheim : Sbemanns Nathan Böhm von Wollenberg, da das | Konkurs eröffnet, der Gerich!8notar Belthle in r 1 yen | wünschen, müßen zwei Gesuche einreichen, in welcen bort, ift durch re(téfrâftiges Uetheil aus der (" BDES Herstellungépreis* eingefügt. Die Gesellschaft ist aufg-löst und die Firma | Handelsgescbäft auf sie übergegangen ist, die Be- | Reutlingen zum Konkursrecwalter ernannt, der ofen : e Zn Artikel ein und dreißig werden binter dem | erloscen. rebtiaung bat, die Firma fortzuführen. Arrest erlafjen, die Anzeigefrist des §. 138 der Konk. „Vilanz“ in der dritten Zeile die Worte 9) D.-3. 155 des Ges.-Reg. Bd. Ill. zur Firma Neckarbischofsheim, den 26. Juli 1885. Ordn. und die Anmetldercist auf drei Wochen, bis

gewährten Patente kann er annukiren. Der Minifter | werden mit einer Geldstrafe von nicht unte 1 : eei et für Acker£ay und Handel wird den Evfindern oban | und nit über 1,95 yen belezt. genau ihre frühere Benutung anzugeben ift. (Aus Gesellschaft aus8geschlofsen und dieselbe dadurb- „der Sewinn- und Verlustrechnung* einge- | „Julius Eglinger & Cp.“ in Mannheim: _ Gr. Bad. Amtsgericht. 31. August 1885, der Wabl- und allgemeine Prü Kaufmann Ludwig Seeger if am 18. Mai 1885 (L. 8.) Kiefer. sangstermin auf Donucrstag, den 10. Septembcr

bezeichneter Erfindunger. entsprehende Seldent]chädi- Art. EXVI. Auf Zuwiderhandlungen gegen diese | dem amtlichen „Patentblatt“.) aufgelöst. n Artikel drei und dreißig wird in der ersten | durchþ Tod aus der Gesellschaft ausgescieden ; letztere 1855, Vormittags 9 Uhr, festgese G. Wt

gungen gewähren. : Bestimmungen sollen die im Strafgeseßzbuch ange- Der Kaufmann Hermann Sttollwer zu Art. V1. Die mit Ertheilung des Patentes er- | drohten Strafen über das Zusammertreffen mehrerer Berlin seyt das Handelszeschäft unter der Wworbenen Prévilegien somie die Patente selbst sind | strafbarer Handlun nicht in Anwendung kommen Firma: ien P E SUREE E M E | Itrafb Handlungen nit in Anwendung kommen Z nter dem Worte „wird“ eingeschaltet „auf | wird von den beiden weiteren Tbeilhabern Theodor Uelzen Bekanntmachung [21480] ; Ko «Torf na , Qs oh f c g P ge (N G7 C : Q E A aSS Generalversammlung 2 A Gunzert und Wilhelm Klepper fortgeseßt. Im biesigen Handelsregifter ist auf Fol. 106 zur Ven 26. Juli 1885. Sn Artikel sieben und dreißig fallen die Worte 10) D.-Z. 111 des Gées.-Neg Bd. I. zur Firma Firma: 5 da S K. Amtsgericht.

erblid. e : Art. XXV11. Die in den Art. XX, XXI und Fabrik für Gas- und Wafserrohr-Aulagen Derztenige, welcer ein Patent erbt, Hat hiervon | XXII erwähnten Uebertretungen sollen nur auf H. Schollwer nur dann gültig gefaßt werden, wenn der | „Milek u. Hochstetter“ in Mannheim: A ; Geritsireite É A T U b 0D 5 TDCTU , c F u L E S H 11 0 A. S n tin Uel en erihis\c{reiter Dambachb. ‘er Veratbung bei der Einladung auêdrück- | Der Theilhaber Johann Mil:k ist am 13. Januar alleiniger „e Mes e Ne 2 lfde. Nr. 2 C

vem Minister für Ackebau und Handel Anzeige zu f Antrag der Patentinhaber verfolgt werden. Handels-Register. fort. Vergl. Nr. 16,234 des Firmenregisters. N T [20842

machen. Art. XXFVL¿11. Wenn Patentinhaber eine Klage : A L N Demnätst ist in unser Firmenregifter unter Nr. Art, VI1, Fersonen, welde ein Patent auf einen | einreichen, ss fann der Rubter den zeitweisen Ver- Die O rege M r yi ares 16,234 die Firma: | D ; als Anderen Übertragen, von einem Anderen erwerben | kaf derjenigen Gegenstände fuspendiren, auf welche N T, i Mr Dientiaas Fabrik für Gas- und Wafserrohr-Anlagen “etaunt gemat ift, und“ fort. (Artikel vier | 1885 dur Tod aus der Gesellswaft autgescbieden, beute eingétragen: 8 odez mitbesiten wollen, Eaben die Erlaubniß Hierzu | si die Klage bezieht. ba Sroß Cal prr M L Setten R R o H. Schollwer M Q a i j; x dagegen ift gleiczeitig dessen Wittwe Anna Milek, Steinde Gas Bucbbinder in Uelz:n K. Württb, Amtsgeribt Schorndorf. von dem Ministec für A@ckerkaa und Handel ein- Anhang. S Os E S Dar 1 Ri mit dem Sigze zu Berlin und als deren J5haber M gg On Artifel drei und zwanzig Absaß eins fallen | geborene Kaufmann, als Theilhaberin, jedo obne | Uelzen, 24. Juli 1885. e Ueber den Nachlaß des verstortenen Taglöhners zubolen. Peersonen, weiche den au2schLicßlihen Verkauf der Sd ati C eines dde und zbentlid, di der Kaufmann Otto Reinhardt Hugo Rudolf Her- 5 ‘orte „geric!lider, notarieller oder von der | das Recht der Firmenzeichnung, in die Gesell‘caft Rousalihes Antaacricht I David Schanbacher von Rohrbronn, Vderamts Act. VIL Wern ein Patentinhaber Verbesse- | nad der Veröffentlichung dex Patentbestimmungen | “tröffentlicht, nte T TETE Leo, V} mann Stwollwer. hier eingetragen worden. e beglaubigter“ fort. : eingetreten. E Scorndorf, wurde beute, Vormittags 727 Ubr, das rungen an seiner Ec&ndung gemact hat, so kann er | vom T April 1871 und vor Ler Veröffentlichung eleren monat. j ¿rem find in der gedachten Generalverfamm- | 11) O.-Z. 130 des Ges.-Reg Bd. IV. u. O -Z. 207 ns Konkursverfahren eröffne. Konkursverwaiter: Amtes um cis neus Patent nachsucea. S dieser KRegulationen erfundenen Gegenstände, und | Alfeld. Bekanntmachung. [21465] Gelöscbt ift: eh bitchenden in früheren Generalversamm- | des Firm.-Reg. Bd. 111. zur Firma „M. Blum“ - noiar Speidel in Schorndorf. Forderungêanmelde- Bemerkung. Die Wickungen des Zusat- | welcbe ia Nachachtung der Zusatbestimmungen des In das biesige Handelsregister ift heute Blatt Firmenregister Nr. 699 dic Firma: n gesazten Beschlüsse behufs Eintragung in | in Mannheim: Konkurse. frift bis 13. August d. Js. Wahl- und Prüfungs- patents dürfen nicht über die des ursprünglichen | im März 1872 veröffentliwten Erlasses Nr. 105 | 203 ff. zu der Firma: W. Lohmeyer. e gtiter bestätigt worden! _ : Die Gefellshaft wurde dur den am 4. Juli 1885 [21458] K termin, zuglei zur Bescplußfafssung über die 1n den binausgeben, den Behörden anaezeiat warcn, zu erhalten wünschen, „Eisenwerk Carlshütte“ Berlin, den 29. Juli 1885. E bluß von 28. Juni 1859, betreffend Grati- | crfolgten Austritt des Thbeilhabers Moriß Blum onkursverfahren. S8. 120 und 122 der K. O. bezeichneten Geaens- Art. IX. Personen, welche Patente für Gegen- | können bei dem Minister für Ackerbau und Handel | eingetragen : Königliches Amtsgericht I. Abtbeilung 56 I. M p ion der Borsiandsmitglieder. 2 aufgelöst; der Theilhaber Alphons Blum übernimmt Ueber das Vermögen von: stande am Donnerstag, den 20. Aug. d. Js., fände zu erhalten wüns{en, welche Verbesserungen | iunerhalb 6 Monaten, von dem Tage des Inkraft- DurH Beschluß der Generalversammlung vom Pottlich. E N H vom 28. Juni 1881, betréffend | das Gesâäft mit allen Aftiven und Passiven und I. Johann Adam Hoffmann, LTäx1, Ackers- | Vorm. 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefritt bis auderer patentirter Erfindungen find, müssen sich die | tretens dieser Bestimmungen an gerechuet, um Pa- | 13. Mai 1885 sind die 88. 7, 8, 15, 21 und 22 a Beih[. ation des Aktienkapitals. _ E führt dafselbe unter Beibehaltung der Firma als mann, in Neupfoß wobnbaft, und 13. Aua. d. Js. Eiuwilligung des ursprünglihen Patentinbabers | tente für dieselben nahsucyen, gleichviel ob dieselben | des bisherigen Statuts aufgehoben und die §8. 2, E Ne Uh vom 27. Juni 1882, betreffend kürzere | Einzelfirma fort. G II. dessen Ehefrau Maria Eva Kuhu, ge Den 23. Juli 1885. sihern. Sollte dec ursprünglite Patentinhaber seine | allgemein im Gebrauch oder bekannt sind. 3, 6, 13, 14, 16—20 in der Weise abgeändert, wie | Vielerseld. Handelsregister [21470}. s P erlährungsfrist der Vividenden und ander- 12) D.-Z. 131 des Ges.-Rea. Bd. IV. zur Firma werblos, daselbft wohnhaft, ÜÄmltsgericvtsschreibder: Hagenbu. Einwilligung verœweigera und dec Minister für Acker- Personen, welche oben bezeibnete Erfindungen vor | es das dem notariellen Protokolle vom vorgedachten | des Königlichen Amtsgerichts zu Bielefeld. D iere Se Derwendung der verjährten Dividenden. | „Gebr. Matter“ in Mannheim: | wurde beute, Nachmittags 6 Uhr, ; - bau und Handel der Ueberzeugung sein, daß der Er- | der Veröffenilihung dieser Bestimmungen verwerthet | Tage anltegende „Revidirte Statut“, welhes an die Die unter Nr. 932 des Firmenregifters einge- «“ e. Veichlüsse lauten wie folgt: Die Sesellsbaft wurde unterm 1. November 1884 | verfahren eröffne#W Konkuréverwalter : 8 } [21562] findung felbst die Verweigerung nachtheilig wird, | baben, können bei dem Minister für Ackerbau und | Slelle des bisherigen Statuts tritt, erschen Iäßt. tragene Firma: ; uy vont 28. Juni 1859: s aufzaelêft; die Liquidation wird von dem bisherigen | Pfaffmann, GescäWagent in NRheinzabern. ne K. Württb. Amtsgericht Schorudorf. jo fann er dem Verbifserer Spezialerlaubniß er- | Handel um ein Patent für déren allcinige Verwer- Aus letzteren wird inêbesondere Folgendes bervor- „G. Vorländer“ l E Anfange des „laufenden Betriebs- | Tbeilbaber Gustav Matter allein besorgt. | Arrest mit Anzeigefrist bis incl. 29, Auc 885, | Ueber das Vermögen des Johaunes Höfer, (Firmenhaber: der Apotheker Guftav Vorländer zu ladores (ersten Mai dieses Jahres) ab die 13) O.-Z. 132 des Ges.-Rez. Bd. IV. zur Firma | Anmeldefrist für Konkursforderungen bis einsließ- | Taglöhuers in Adelberg, wurde am 28, Juli j 1

4 L. e S r! - 04 I QUE Plauen, am 28. Juli 1855. Lili “-

a r eo O

F

=1 co

d Gut

o

S

ter d S bus E

e, S n Ld

R Gs

fa pl O 2 pi L)

4)

3 2N

E S co c

+ ® g

- o er Aa

F

4

Cid

“K

L P,

theilen, die ursprünglihe Erfindung zusammen mit | thung innerhalb eines Jabres, von dem Tage des | gehoben : : : E L 43 Hustas Dori N Gratifikati E S E a - A : zur a j À el Ssorderungen | dem verbesserten Theile zu benugen. Inkrafttretens diefer Bestimmungen ab gerechnet, Das Grundkapital besteht aus 750000 4 und | Gadderbaum) ist gelösht am 27. Juli 1885. : dag lfitaflon der Borftandémitzlieder fur ) „Gebr. Zimmeru 4 P. m Mannheim mit | li 1. September darauf. Ecste Gläubi ramm 1558-:, Vorm. 107 Uhr, das Konkursverfahren er- F & _

In solchen Fâllen soll der Minister für Ackerbau 1 nahsuchen; sie haben alédann dieselben Gebühren ! ist in 1250 Aktien zu je 600 H zerlegt.

Mübezxaltung zusammen auf cine è Zweigniederlassung in Heilbroun: