1885 / 177 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rehnungs-Abschluß Actien-Zuckerfabrik Liessau

für das Geschäftsjahr 1884/85. Fabrik-Abichluß. M 1d 36 892/93 139 044/45

103 616 30 3 317/65

ebirgisher Steinkohlen-Aktienverein. i [21584] Bie Ae und leßte Einzahlung zu den neuen Aktien, welhe auf woe e vg ans zum Bb R t Bn

ro AInterimsscein zuzügli 10/9 Konventioualsirafe un o BVerzu je Mart Ceves r Dereins Allgemeine Deutsche Creditanstalt in Leipzig, George Meusel & Cs.

i ablstellen des l L n Bea ‘Wilh. Stengel in Zwickau, Vereinshauptkafse in Schedewigz.

j : Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 17d Berlin, Freitag, den 31. Juli E SBD.

Der Inhalt dieser Beilage, in reelder auch die i u ea cas m vom 11. 1876 im P ie im S. 6 des Geseßzs über den Markenshutz, vom 30. November 1874, sowie di ses, b, 1 E ind Januar , und die im Pateutgesez, vom 25. Mai 1877 vorgeshriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, céséeiat D bi e Kit Biatt a Tos Tad S I B,

Central-Handels-Register für das Deuts{e Reich. x: 177,

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich k f ü Berlin aub dur die Königlibe Expedition des Deutsche gen ann durch alle Poft - Anftalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint i N ïgli Anzeigers, SW. Wilbelmsft a E en Reichs- und Königlih Preußischen Staats- | Abonnemert beträgt 1 A5 s Vierteljahr. Einz e Muda E D A zeig belmstraße 32, bezogen werden. Ansertionoureis ke E S D leit DE M E E E

[21583] Ét äflufivtermin / L folgende Interiméscbeine 4736/4750 nit geleiftet

Passiva.

M Li 480 000 74 257 45 15 616 34 42 000

1 287 50

78 000 9 230 88 40 000 144 20 009 20 000 24 000 69 114 57

Activa.

Actien-Capital-Conto . Reservefond-Gonto . . . - Special-Reservefond-Conto . Grundbusculdbrief-Conto . . Grundbuhs{uld - Verzinsungs8- E L Grundbubs(uld - Amortisations- E a e Gs E a i a Guts-Hypotbeken-Tilgungs-Cont Dividenden-Conto A Fabrik-Verbesserung8-Conto . Wäfsterreinjgungs-Conto . .. Dividenden-Ergäñzungs-Conto . Saldo als Reingewinn s

D

Fabrifgrundftück Liefsau Gebäude-Conto . Maschinen-Corto . Inventar-Conto . Gasfabrifkf-Conto . . Guts-Anzabhlungs-Conto Effecten-Conto c Wecsel-CGonto Rübensamen-Conto . Gespann-Conto Neubau-Gonto . E Marienburger Privatbank,

„Deutsches Volksblatt““, Act.-Ges. für Verlag und Druderei, Stuttgart.

Rechnungs-Abschluß per 31. Dezember 1884. 00 n (Aetien-Capital-Cont Verlags-Gonto . . - . -+ - M9 —. ctien-Capital-Conto Derzaad Se catae-Conto - a T 20. Creditoren-Conto A Stereotyvie-Inventar-Conto . . 205, 76, | Dividenden-Conto IV. Mobilien-Conto Í E j L Le L L L Swnellprefsen-Conto . : +4 L * E : VIII..

Gaêëmotor-Conto . E E Reservefond-Conto

Sa EME L

i -Conto:

B Erneuerungsfond . . . . « Gewinn- und Verlust-Conto .

[21630]

Haben. 4658 215. —. 10 792. 46. 85. 50. 93.

Soll.

17 334/95 6 008/75 6 699 65

38 939 88

95/53

85 714 18 7 515 42 206 378 55 86 001/50

873 650/74 Gewinn- und

des Kreises Freiburg i. B. für das er meisten Branwen nit viel günstiges zu berihten. | Eisenbahn - Einnahmen. Versiherungswesen : E a dS Us E ETe Thal : B. für das Jahr 1884 Se flagte man aus Kreisen des Manufaktur- und | „Germania“, E E en : | Blankenhain. Bekanntmathung. Bei den landwirthsca ftliben Produkten war das olonialwaarenhandels über \{lechten Geschäftsgang, | zu Stettin. New-York, Leben versiberungs-Ges Jahr für Getreide bei mittlerem Ertra in F e theils veranlaßt dur die geringen Erträgnisse in | Realkredit- und Hypotbekenbankwesen : Der der niederen Preise ein ungünstiges ebenso für Tab ge aer E Es, sowie den Preisfall verschiedener | Maurerstcike in Berlin. Die normativmäßige B7- bei einem Durschnittépreis von 18—19 M für de rtikel wie Kaffee und Zucker: theilweise dur die leibungêgrenze. Landwirthscaftlihe Statistik im Centner das Weivinhe 1006 war ein de E E Konkurrenz von autwärts in Folge der 5-Kilo- | Königreich Sachsen. Deutsche Geundkredit-Bank L E E lange nit einmal die Koften ‘der S ele s e Ra K N D s | zu Gotha. Literatur. Inserate. auf die Reben verwendeten Auslagen, ebenso war | ift es in de 2 O S r aub der Obsftertrag ein geringer ; die Futtergewäcbse geschäft e e, e E

enh 21633 In unfer Handelsregifter ift auf Fol. 10 a bez dort vermerkten Firma: ; _ R. Merker in Blankenhain

gemäß Beschlusses vom heutigen Tage der Weg- fall des bisberigen Inhabers Rudolf Merker und an dessen Stelle Theodor August Max Merker in Blankenhain, welcher das Geswbäft unter der bisherigen Firma fortführt, eingetragen worden.

Blankenhain, den 27. Fuli 1885.

Der Jahresbericht der Handelskammer

5 202 1

E 4 S Liessauer Guts-Conto Cassa-Conto As Corto tro Diverse . Betriebs-Conto

Sl 11 SS

a. Bank-Debitoren 4 F 4 e b. Hauébau-Conto 39010. 95. f ; c. Verschiedene * 19779. —. , 65 224. 95. O .. (‘22 2 948. 43. M 89 119, 28.

Gewiun- und

873 650 74 Credit.

#4 89 119, 28. Haben.

268. 21.

Verlust-Conto. M

Verlust-Conto. Per Bilanz-Conto : . Gewinn-Vortrag aus 1883 .

S011. Debet. An Allgemeines Unkosten-Conto: S Handels- und Gewerbe-Zeitung. Nr. 39.

. weniger | Inhalt: Leitartikel: Die Vortheile der Lebens-

Gehalte, Honorare, Telegramme, Miethe, Porti 2c. Mobilien-Conto: E Bilanz-Conto: Gewinn-Vortrag aus 1883 Rein-Gewinn von 1884 o

M 268. 21.

9918 11, 9486, 32

M 20 544, 11.

Geprüft und ritig befunden. Stuttgart, 7. Juli 1885.

Von der neunten ordentlichen Generalversammlung vom 15. Juli in Gmünd ist vorstehende Vertheilung einer Dividende von 5%/o des Aktien-Kapitals beschlossen worden.

des Dividenden-Coupons Nr.

Bilanz genehmigt und die

Die Einlösung von Æ 1. 50. A Stuttgart, 18. Juli 1385.

L E 154. 79.1 ,

Disconto- und Zinsen-Conto: Zins-Gewinn. . ._. Dividenden-Conto III.: Verjährte Coupons . Allgemeines Betriebs-Conto: Brutto-Gewinne d. Betr.-Conti „Deutsches Volksblatt“, N Sonntagsblatt“, „K. Volks- 5 u. Haus-Kalender*, „Buch- E 5

s O N T 11.

715, 08, 96.

Die Revisoren: A. Sélee. R. Hägele. in Bertr. L. Stoo ß.

LX. erfolgt daher von heute ab ¡um Betrag Act.-Ges. „Deutsches Volksblatt“.

[21738]

Maschinenfabrik Eßlingen.

Bilanz pro 31. März 1885.

Passiva.

M E

Immobilien u. Mobilien | 6 245 956/42/| Actien-Conto:

Vorräthe an Material, Halbfabrikaten und Fabrikaten .

Caffa - Wesel Effecten .

Ausftände .

1976 701 58

253 491 76 859 659 31

9 335 809 07

und Creditoren Gewinn- uud

S011.

A 5 Unkosten Saldo .

783 931/78

Obligationen-Conto Reservefonds-Conto . Conto der Abschreibungen

i Verlust-Conto Gewinn- und Verlust-Conto.

644 265 75 Saldo vom Jabre 1884. . 139 666/03 Generalfabrifation8-Gonto .

ÂÀ Mi M A 3 000 000

Prioritäts-Actien . 800 000

Stamm- Actien . 3 800 000 1 500 000'— 109 358/07 9 472053 60 131472137 139 666 03

9 335 809 07 Haben.

M 1A

7 228/79 776 702 99 783 931 78

[217391 : - Maschinenfabrik Eßlingen.

In der heute abgehaltenen 37, Generalversamm- lung unserer Gesell\chaft wurde die Dividende für die letzte Geschäftsperiode auf Dreißig Mark für jede Prioritäts-Aktie festgestellt, welde von heute ab bei: der Württembergishen Vereinsbank in

Stuttgart,

der Württ. Bankatistalt vorm. Pflaum & Co. in Stuttgart, / der Deutschen Vereinsbank in Frankfurt a. Main und an i der Caffe unserer Gesellschaft dahier gegen Einlieferung des Dividenden-Coupons Nr. 3 erboben werden kann.

Eßlingen, 29. Juli 1885.

Maschinenfabrik Eßlingen. [21706]

Münchener Trambahn-Actieu- Gesellschaft.

Die [I]. ordentliche Generalversammlung findet Samstag, den 22. August 1885, BVor- mittags 10 Uhr, im Kunstgewerbevereinshause statt.

Die verebrlihen Herren Aktionäre werden unter Hinweis auf §. 13 der Statuten zur Theilnahme eingeladen.

Da in der außerordentliben Generalversammlung vom 30. Juni d. J. die auf Grund des §. 18 der Statuten erforderliche Höhe des Aktienkapitals zur Beschlußfassung Über die beantragte Statutenände- rung nit vertreten war, wird die ordentliche Ge- neralversammlung zualeich als außerordentliche zweite Generalversammlung zur Beschlußfassung über denselben Gegenstand na Ziffer 3 untenstehender Tagesordnung einberufen und zugleid nah Maßgabe des obigen Paragraphen darauf binacwiesen, daß diese Generalversammlung ohne Rücksicht auf die Anzabl der vertretenen Aktien na einfaher Majo- rität der Erschienenen entsceidet.

München, den 28. Juli 1885.

Auffichtsrath. nd.

I. M. Gerdeissen, E. Graziadei.

Vorsitzender. Direktor. Tagesordnung:

1) Gescäftsberidt und Recbnungs8ablage

2) Prüfung der Bilanz und Gewinnvertbeilung.

3) Abänderung der §8. 16, 18, 19, 20, 35 und 37

der Statuten. . :

4) Die Wahl der Revisoren gemäß §. 17.

Vorstand.

[21736] Verloosung.

Bei der am 2. Juli d. I. stattgebabten Aus- loesung früherer Cöthen-Beruburger Eisenbahn- Aktien, jetziger Magdeburg-Halberstädter 23 °/o Rentenpapiere, sind zum Zwecke der privileg- mäßigen Amortisation folgende Nummern gezogen :

9 321 323 354 479 725 745 858 1026 1058

9805 2809 2843 2910 2912 3001 3226 3245 3571

1733 1830 2102 2117 2380 2384 2424 2647 2764

3865 3888 4035 4113 4184 4278 4280 4478 4541 4585 4598 4644 4668. Die Verzinsung der ausgeloosten Stüdke hört Ende E Die Einlösung derselben erfolgt vom 2. Januar 1886 ab. a. bei der Königlichen Eisenbahn-Hauptkasse hierselbst, b. bei der Königlichen Eisenbahn-Betriebs- fasse (Berlin—Magdeburg und Berlin— Blankenheim) in Berlin, Potsd. Bahuhof, , in der Zeit vom 2. bis 22, Januar 1886 bei der Direction der Disconto-Gesellschaft und dem Bankhause S. Bleichröder iu Berlin. Für etwa fehlende Coupons wird der Werth der- selben vom Kapitale in Abzug gebracht. Aus früheren Verloosungen sind no% rück- ftändig: Aus der Verloosung zum 2. Januar 1885 (abzuliefern mit Talons und Touvons Nr.2—10): Nr. 1243 1550 2225 2759 2949 = 5 Stü. Die aus früheren Verloosungen bereits eingelöften Stüde sind in Gegenwart eines Notars verbrannt. Magdeburg, den 29. Juli 1885. Königliche Eisenbahn-Direktion.

21740] Gelsenkirchen: Schalker Gas- und Wasserwerke.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft beehren wir uns zur diesjährigen

ordentlichen Generalversammlung

auf Samstag, 22. August d. J-.,

Vormittags 11 Uhr,

im Kurhause zu Königsborn bei Unna mit dem

Bemerken einzuladen, daß die Tagesordnung folgende

Gegenstände umfaßt:

1) Bericht der Gesellschaftsorgane über das ab-

gelaufene Geschäftsjahr, Vorlegung des Recb-

nungs-Abschlusses und der Bilanz, Bescbluß

über die zu vertheilende Superdividende und

die Ertheilung der Decharge.

2) Watkl von Aufsichtsraths-Mitgliedern und

Rechnungs- Revisoren.

Nach §. 18 des Gesellschafts-Statuts haben die-

jenigen Aktionäre, welche an dieser Generalversamm-

lung Theil nehmen wollen, sich späteftens bis

15. Augu§, Abends, bei dem Vorftande dur Vor-

legung der Aktien oder eines von einem Bankhause

oder Notar ausgestellten Besitzeugnisses als folche zu legitimiren.

Schalke, den 27. Juli 1885. Der Vorftaud.

An Gebäude-Conto

Contractliwe Tantièmen an Remunerationen an die Directions-

Gratificationen an die Beamten Grundbubschvld-Amortifation Neubau-Conto . . . . Fabrik-Verbesserungs-Conto . Syecial-Reservefond-Conto

Dividenden-Conto 5 °/g

Undereien-Conto . . Gebäude-Conto . . Todtes Inventar-Conto Lebendes Inventar-Conto . Rüben- Conto

Cafsa-Conto : Versticherungs- Conto . Ackerbau-Conto

Saldo als Verlust

A. Iohíft.

Z Abschreibung Maschinen-Conto . . . L Sven ot - - + » * ° Gasfabrik-Anlagekoften - Conto s Gel O «4 - M Saldo als Reingewinn X 69 114,57 zur Vertheiluna, wie folgt: 9/9 zum Reservefond . . . 3 455,75 7 169,30

7 375,— 1 350,— 6 000,— 10 C00,— 90D

Be- 1 P

mitaliedckt 5

Activa.

M S 242 616 08 109 637 47

20 852 82

37 686|—

2 206/79 661 26 506 80

4 040 75

27 506/21

445 714 18

Liefsau, den 30. Juli 1885.

Der Auffichtsrath. O. Moeller. W. Friedriìch. Th. Goehrt. Ad. Kluge.

Guts3-Abschluß.

Per Betriebs-Conto, Gewinn-Ueber- E Zinsen - Conto, Gewinn-Ueber- trag .

M S 731815 11 512 95 368 65 215 35 s 744 4 363212

|

69 114 57 E 89 274/12 89 274 12 Passiva.

# S

140 000 120 000

100 000 85 714 18

A So Ga Guts-Anzablungs8-Conto . . . Magdeburger Lebens-Versiberung8- e Actien-Zuckerfabrik Liessau

4145 71418

Actien-Zuckerfabrik Liessau.

Die Direction.

R. Weichbrodt. A. Kruppa.

Th., Tornter.

[21585] Actien-Zuckerfabrik Liessau. Gemäß 88. 37 und 38 unseres Statuts wird biermit zur öffentlichen Kenntniß gebrabt, daß die Generalversammlung am heutigen Tage den Herrn Gutskesiger R. Weichbrodt in Liessau ¿um Mit- gliede der Direktion auf die Dauer von drei Jahren wiedergewählt hat. Die Direktion besteht demnach wie bisher aus den Herren:

Gutsbesißer Th. Tornier in Gr. Lichtenau,

Gutsbesißer R. Weichbrodt in Liessau,

Fabrikdirektor A. Kruppa in Liessau. Zum Mitgliede des Aufsichtsraths auf die Dauer von fünf Fabren an Stelle des ausgeschiedenen Herrn Gutsbesitzer W. Friedrich in Gr. Lichtenau ist Herr Gutsbesizger G. Worrach in Damerau gewählt worden und besteht der Aufsichtsrath nun- mebr aus folgenden Herren :

Rentier A. Johst in Liessau,

Rentier O, Moeller in Danzig,

Gutsbesitzer A. Kluge in Barendt,

Gutébesitzer Th. Goehrz in Liessau,

Gutsbesitzer G, Worrach in Damerau. An Stelle des ausgeschiedenen Herrn Rentier O. Thiel in Liessau ist Herr Gutsbesißer Ludw. Goehrs in Liessau zum stellvertretenden Mitgliede der Direktion und an Stelle des Herrn Gutsbesißer G. Worrah in Damerau der Herr Gutsbesitzer Katfuß in Kunzendorf zum stellvertretenden Mit- gliede des Aufsichtsraths gewählt. Die Dividende für das Geschäftsjahr 1884/85 ift auf 10 Prozent, glei 60 Mark pro Aktie, und zwar durch Absforbirung der aus dem vorigen Geschäftsjahre 1883/84 reservirten 94 009 Æ und eines gleihen Betrages aus dem Reingewinn des letzten Geschäftsjahres, festgestellt und wird vom 1. August 3. e. gegen Einreichung der Dividendenscheine in unserm Fabrik-Comtoir gezahlt. Liessan, den 27. Juli 1885.

Die Direktion der Aktien-Zudckerfabrik Liessau.

Th. Tornier. R. Weichbrodt. A. Kruppa.

[21586]

Actien-Zuckerfabrik Liessau.

Gemäß Eintragung der Grundscbuld über die im Grundbuche von Liessau Band 2 Seite 73 auf unserem im Marienburger Kreise belegenen Grund- stücke Lifsau Nr. 26, A-tbeilung II1. Nr. 2 einge- traoenen 180 000 A (60 000 Thaler) kündigen wir bierdur folgende unserer Grundschuldbriefe und

war : y Nr. 166 167 183 184 185 189 256 257 282 nnd 284 über je 600 Mark (200 Thaler) zur Rückzablung am 1, Februar 1886 wit dem Bemerken, daß die Einlösung an diesem Termine

briefe und der Zinsquittungs\cheine in unserem Fabrik-Comtsir erfolgt. -

&Gine weitere Verzinsung über den 1. Februar 1886 hinaus findet bei etwaiger späterer Ein- lieferung der Grundschuldbriefe nit statt. Liessau, den 28. Juli 188d.

Die Direktion der Actien-Zudckerfabrik Liessau.

Th. Tornier. R. Weichbrodt. A. Kruppa.

[21629] L 4 Meißner Felsenkellerbrauerei

S vorm. Stephan & Sohn in Liquidation. Behufs Erledigung nachstehender Tage®ordnung werden die geebrten Aktionäre zu einer außer- ordentlichen Spneral Sas Dounerstag, den 20. August d. J., Nachmittags 2:4 Uhr, im kleinen Saale des Gasthofs zur Sonne in Meißen, hierdurch ergebenft eingeladen. Die Legitimation er- folgt durch Vorzeigen der Aktien. Das Lokal wird 13 Uhr geöffnet und §4 Uhr ges{loffen. Tagesordnung : 1) Ergänzungswahl des Au sichtsrathes ; 2) eventuelle Ergänzungswahl der Liquidatoren. Meißen, am 29. Juli 1885, Der Auffichtsrath der Meißuer Felscukellerbranerci vorm. Stephan & Sohn. H. Zie ce, z. Z. Vorsitzender.

[21443]

Zur nothwendigen Wiederholung der am 27, v. M. stattgefundenen ordentlichen jährlichen General} versammlung der

Aktien-Gesellshaft Zuckerfabrik Ebeleben

werden die Aktionäre terselben zu einer außer- ordentlichen Generalversammlung am Sonnabend, den 22. August d. J., _ Vormittags 10 Uhr, s im Jacobs’shen Gasthause in Cbeleben hiermit eingeladen. __ Tagesorduung: T and 1) Seleane Mittheilungen des Aufsihts- rathes. 9) Die im §. 18 der Statuten vorgesehenen Berathungsgegenftände. Die Legitimation erfolgt nach §. 12 der Statuten. Alle für die Generalversammlung vom 27. Junt d. I. gestellten Anträge sind eventuell zu erneuern. Ebeleben, den 25. Juli 1885.

1106 1122 1162 1167 1323 1479 1534 1646 1668

gegen Einlieferung der betreffenden Grundschuld-

Der Borsitzende des Auffichtsrathes. H. Gremsfe.

lieferten mittleren, dagegen das auptnahrungs- : mittel, die Kartoffeln, einen sehr rlltbin p aat | bei ausgezeichneter Qualität. Der Ertrag für Holz | war etwas günstiger, indem Brennholz sowie

Tannenbauholz ziemli in die Höhe gingen, während ! Tannensägholz einen Abschlag von ca. 2 Æ per | Festmeter erfuhr.

Die Aufzut von Vieh is für die Landbevöl- ! kerung verhältnißmäßig lohnend, insbesondere in den Gebirg8gegenden, und foll hauptsächlich die Schweine- zut zugenommen haben.

Das Geschäft in Bausteinen, Baksteinen war bei der regen Bautbätigkeit in Freiburg ein lebhaftes, ! ebenso das Cementgeshäft, nur wird bei leßterer ! Branche über zu sehr gedrückte Preise geklagt. Der i Verbrau von Steirkohlen, Coaks und Briquettes | ist von Jahr zu Jahr steigend, das Geschäft aber |

| führung gelanat find. tungégeschaäft wird über zunehmende Konkurrenz ge- klagt, ebenso im Tapctenhandel in Folge zunebmen- den Bezugs von auêwärts ungeachtet billiger Preise und großer

der Absatz immer mehr und mebr \{wierig gemacht

geklagt, in leßterem für Herrenkleider das sogar ctwas besser als 1883 bezeichnet. Aus dem Engrosge\häft für Putwaaren wird ge- lagt, daß durch die erhöhten Eingangszölle ins- besordere das Geschäft nab der Scbweiz, das von

Freiburg aus von einer Firma lebhaft betrieben | { wurde, sehr erschwert werde, da aub dort gerade

erbeblih erhöhte Zölle für diese Artikel zur Ein- Im Haushaltungseinrich-

Auêwahl. Bei dem Drogueric- und Farbwaarengesäfte ist es besonders der direkte Verkebr größerer autwärtiger Engros8geschäfte und sogar Fabrikanten mit den Handwerkern, wodurch

Resultat !

verfiheruna. Amtliche Bekanntmathungen : Gesetz Über die Ausdehnung der Unfail- und Krankenver- siherung. Reich2gerihts-Entscheidungen: Haft- ! vflichtgae!? Dio A5ho 4 AMt M A J

Vtge!eß. Die Höhe der Entscädigungsrente beim Unfall ift nah dem Durcbswhnittsverdienst der Ver- leßten zur betreffenden Zeit festzusezen. Stempel- abgabengesfeß. Die Mittheilung über ledigli ein- | Tassirte Beträge ist niht ftempelpflihtig. Export : Auëftellung deutswer Muster im Auslande. Be- sprebung gewerbliber Etablissements: Die Werke | von Felten & Guilleaume in Köln und Mülheim a. Rh. (Sluß.) Möbelrollen mit Gummi- puffer. Interessantes aus dem Ges§äftsleben: Die badische Landesgewerbehalle (S{luß). Jahres- berit der Handels- und Gewerbekammer zu Dresden. Jahre®beriht der Handelskammer für Aachen und Burtscheid für das Jahr 1884, Ge\cbäftsresultate der

4 Ï

j j

wegen zu s{charfer Konkurrenz wenig lohnend.

Für die Bierbrauerei war das Jahr 1884 i O : c ) „Aa O tn Folge des Ausfalles der Weinernte kein ungünstiges zu nennen, wogegen der Weinhandel wegen der ge- ringen Erträge seit Ende der 1870er Jahre {on

längere Zeit sehr wenig lohnend ift.

I trr S rata ie Branntwein-Erzeugung in der Gegend war durch das Fehlen der Kirschen und Zwetschgen sehr gering, wogegen der Bezug von autëwärts ein an- nâbernd gleider war, wie im Vorjahre. Die Mühleninduftrie ist in Folge der scharfen inneren Konkurrenz wenig lohnend und war beson- ders gegen Schluß des Jahres bei beständig weicen- den Getreidepreisen ungünstig. Das Resultat der Malzfabrikation wird wegen ausländischer \ccharfer Konkurrenz nit gelobt und erwartet man von dem beantragten Zolle, wenn der- selbe genehmigt wird, Besserung. In der Tabackindustrie, besonders der Cigarren- brane baben sich die Verhältnisse ctwas gebessert und ift dieselbe im Zunehmen begriffen. Aus der Textilindustrie lauten die Berichte ver- schieden. In der Baumwollspinn- und Weberei war der Geschäftsgang etwas s{chleppend, ebenso in der Fabrikation von Nâhseide, wo das erste halbe Jahr ziemlich gut, das zweite Semester aber in Folge weichender Seidenpreise flau war. Die Florettspinnerei ist Mangels genügenden Zolls{butzes mehr und mebr unlohnend, während in der Seiden- gazeweberei si eine kleine Besserung bemerklich ge- macht hat. Jn der Hanfspinnerei sowie Leinen- weberei wird das Resultat als ein befriedigendes be- E E an der Fabrikation von Tuchen, d8kins 2c. die Berichte ü eschâf verfbieden E chte über den Ges&äfts8gang Bon den Hülf8sindufstrien für die Spinnerei l der Berit aus der Kratenfabrikation, wie 1 mehrere Jabre, wegen Mangel an Zollshut nicht gg, während in der Herstellung von Badi dülsen der Geschäftsgang als etwas besser als wie im Vorjahre bezeihnet wird. _ Bn Der Papierfabrikation war man vollauf be- os nur wird über die Preise bei den billigeren Sorten geklagt, der Gestäft2gang der damit zu- Tenn Hol; stoff\{leiferei läßt wegen lläandig zunehmender Konkurrenz ebenfalls zu wün- lden übrig, auch derjenige der Tapetenfabrikation at Ursache der ständig si vermehrenden Produk- ion. Nur cin mittleres Geschäftsresultat erreichte man troß gematter Anftrengungen bei der Four- uter\âgerei aus dem gleihen Grunde. c, 00s die Eisenindustrie anbelangt, so ist das Ge- l ft besonders sür die Eisengießerei, den Brücken- fa . und fonftige Konstruktionsarbeiten zufolge E Konkurrenz, wie {on längere Jahre, S , \chwierig gewesen, wird dagegen für f pezalifäten, wie Drabt- und Sthrauben- Gon , Stahlwerkzeuge, Kassenverslüfse, * raubenspundfabrikation, sowie auch für die zu- L metallverarbeitenden Zweige wie die Her- Frenas a ren, Fen, chirurgishen In- e » 1 W., DEsTIE i ei wie im Vorjahre igend und beffer bezeichnet n der Fabrikation musifkalisher Instrumente eftell Orcbestrions und Drehorgeln ift gros mit A esultate des Berichtsjahres befriedigt, ebenso Dis der Uhrenfabrikation. it Wichslederfabrikation hatte einen besseren Ge- hátt nd als im Vorjahre, während für Schub- S wo bisher fehr viel na der Schweiz ge- ies K L in Folge der Zollerhöhungen in falte E e sid das Geschäft weniger günstig ge- zus der Chemischen Branche wird das Geschäft theilweise als durch Ueberproduktion erü E von Weinite ur aus Ran Zweige, der Herftel'ung n e teden- ftelend Ee und deren Salze als zufrieden a Leimfabrikation batte ein flaues Geschäft wie G en Vorjahren, ebenso war auch die Herftelluug n fünstlihem Dünger aus Knocbenmasse nicht

odn : G wirth Folge \chlechter Erträge der Land-

[E enig_ Die vielen | Prozesse wegen Weinfälshung haben insbesondere | dem reellen Weinhandel unserer Gegend bedeutenden |

| wird.

Es ergiebt sich nun aus vorstehend Ausgeführtem, | daß in Bezug auf die Verbältnisse, in denen sich ! Industrie und Großgewerbe befinden, im Bericts- ! jabre wesentlihe Fortschritte niht gemacht worden find, dod ift immerhin in manchen Zweigen eine Besserung zu konstatiren, Beim Handel, der mehr

| ist, war gegenüber den seit Jahren fortdauernden | \blechten Erträgnissen der Landwirthschaft, insbe- sondere der geringen Au€fälle der Weinernten, ein Umscbwung kaum zu erwarten und ist deshalb sehr zu hoffen, daß auch hier dur Jahre mit besseren Erträgen bald eine Aenderung eintreten möchte.

Papier-Zeitung. Nr. 31. Inhalt: Papier- macer-Berufsgenofsenshaft. E Berufsgenossenshaft. Bayr Holzindustrie-Berufe- genofsenschaft. Unfallversiberung. Londoner Papvenmarkt. Die Papierfabrikation in Amerika. Verstärktes Papier. Berichte uns. Korrespon- denten (Desterr.). Nachweis des freien Chlors und freier Säuren im Papier. Verein d. öfterr.- ungar. Papierfabrikanten. Prüfung der Leim- festigkeit der Papiere. Die Papiermacherei vor 100 Jahren. Ursprung der Zeitungen. Buch- binderei. Druckindustrie. Bucbhandel. Aus den amilien Patentlisten. Beschreibung neuer in Deutschland patentirter Erfindungen. Aus- stellung in Antwerpen. Böêwillige Verleumdung. Lumpensperre. Nachträge zu den Zolltarifen des In- und Auslandes u. st. w. Aus dem Jahresberidt der Handeléekammer zu Koblenz für Has Jakbr Z00E P (Siam). Beband- ung von Leder-Treibriemen. Sammelmappe. Briefkasten. Anerkennung. Lis

Der Deutshe Leinen --Indufktrielle. Nr. 134. Inhalt: Sektions-Versammlungen der Leinen-Berufsgenossensbaft. Ausführungsverord- nungen zur öfterreiwishen Gewerbegeseßnovelle. Literatur über Flaéspinnerei. Das Wirthschafts- jahr 1883 in der deutshen Flah8-, Hanf und Jute- Industrie. Berichte über den Stand der Flachs- felder. Technische Mittheilungen. Industrielle Notizen. Submissionen. Marktberichte. Anzeigen. Wehfelcourse.

AllgemeineBrauer-u.Hopfen-Zeitun E

Offizielles Organ des Deutschen O De und des Deutschen Hopfenbau-Vereins. Nr. 77, Inhalt: Ueber die nit frystallisirbaren Produkte bei der Einwirkung von Diastase auf Stärke. Vor- kehrungen zum Scuße des guten Rufes des Saazer Hopfens. 11. (Schluß) Zymotecnische Reise- \kizzen. XIR.: Die Braueret „Oranjeboom" von Baaryß u. Sohn in Rotterdam. Der Harzsche Keimapparat. Brauerei- und Mälzerei-Berufs- genessenscaft. Hopfenmarkt. Kleine Mit- theilungen. Briefkasten. Anzeigen. Der Ledermarkl Nr. a0. Inhalt: Woen-Uebersiht. Sumab. Vom A: Markte. Bom engliswen Markte. Aus dem Jahresberiht der Handelskammer zu Koblenz für 1884. Allerlei Beactenswerthes, Nochmals von der amerikanis{en Spionage. Ungarische Landes8-Ausftellung. Vom Markte der La Plata- Staaten. Neue Firmen-Einträge der deutschen und ösfterreichishen Handelsregifter, Konkurs- Zeitung.

Der Deutsche Oekonomist. Nr. 135. Inhalt: Staatseisenbahnen und Kartell der Fabri- kanten von Eisenbahnmaterial. Egvptische Anleihe. Die Fondsbörse. Der Geldmarkt 4t{pro- zentige Pfandbriefe der Stockholms Intecknings Garanti Actiebolag. 3 prozentige Oesterreichish- Ungarische Eisenbahn - Prioritäten. Aktien der Donetz Steinkohlen Eisenbahn-Ges. Marienburg- Mlawka Eisenbahn-Ges. Nordhausen- Erfurter Eisenbahn-Ges. Aawen-Jülicher Eisenbahn-Ges. Prag-Duxer Eisenbahn. Gotthardbahr. „Kette“, Deutsde Elbschiffahrts-Ges. in Dresden. Aktien-Gesellsbaft für Eisen-Industrie und

Was den Handel anbelangt, so if aus den

von den örtlichen Verbältniffen der Gegend obbängig

Kreditvereine zu Berlin. Der Rhein-Em*?-Kanal. Getreide und landwirthschaftlihe Produkte. Petroleumverkehr. Medizinverein. Kreditver- lnicerung. Zur Beachtung: Schutz gegen die Ge- fahren elektrisher Ströme hoher Spannung. Eine künftlibe Sonne in Paris. Elektrish beleuchtete Zifferblätter. Der ftatistisÞbe Theil brachte : Patent-Anmeldungen. Neu eingetragene Firmen sowie Konkurie, beide mit Angabe der Geschäfts- branche. Verloosungen Amtlich festgestellte Course. Submijsionen 2c.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Körnigrei SacGsen, dem Königreich Wkrilembee, q dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, dit leßteren monatli. T EEE, Bekanntmachung. [21587] R Mka ringe ive s unter Ne. 30 | zufolc ügung vom heutigen Tage folgende Vermerk eingetragen: E ie Inhaber der Firma A sind ieb: E F dolf Hagenguth ) die Wittwe des Kaufmanns Adolf Hagengut Auguste, geb. Borchert. hierselbst, Tr 2) die Chegattin des Buchhändlers Oswald Schwabe, Marie, geb. Hagengutd, bier}elbit, 3) der minderjährige Otto Hagenguth hierselbit. Der unter 1 genannten Wittwe Hagenguth ist die alleinige Befugniß zur Vertretung und Zeichnung der Firma ertheilt worden. Ballenstedt, 28. Juli 1885, Herzoglich Anhaltiscbes Amtsgericht. Heinemann. Höhne.

/ i [21632]

Barmen. In unser Handels-Gesellshaftsregister ist unter Nr. 810 zu der Firma Ehriughaus & S zu Barmen eingetragen folgender Ver-

rk:

: Der Kaufmann Wilhelm Kcomberg hier ist am 31. Januar 1885 aus der Handelsgesellschaft aus- E

_Das Geschäft wird ron dem anderen Theilhaber Kaufmann Guftav Ebringhaus unter unveränderter U r N

Demnächst unter Nr. 2611 des Firmenregisters die Firma Ehringhaus & Kromberg zu Aden und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Gustav Ebringhaus bierselbft.

Weiterhin unter Nr. 983 des Prokurenregisters die Seitens der Firma Ehringhaus & Kromberg zu Barmen der Ehefrau Ehringhaus, Sophie, geb. Lambert, bierselbst ertheilte Prokura.

Barmen, den 28. Juli 1885,

Königliches Amtsgericht. I.

Berlin. Handelsregister 21743] des Königlichen Amtsgerichts L. zu E _ Zufolge Verfügung vom 30, Juli 1885 sind am g g Lage GNigende A NEngen erfolgt :

n unser Firmenregister find je mi Sit B gister find je mit dem Sitze zu unter Nr. 16,235 die Firma:

_ Lincoln Valentine (Geschäftslokal: Hedemannfstr. 15) und als deren Inhaber der Kaufmann Lincoln Valen- tine bier,

unter Nr. 16,236 die Firma: L Jean Baonnell (Nee Semer 21) und als eren Inhaber der Kaufmann Jea ni Friedrich Bonnell hier, n E unter Nr. 16,237 die Firma: (Geschäftslokal Sinkt 20) eschâftslokal: Linfkitr. 2 und al Inhaber der Kaufmann Moses Edel bier iges eingetragen worden. Berlin, den 30. Juli 1885. Königliches Amtsgericbt T., Abtbeilung 56 I.

Braunsechweig. S SE I. ampffkessel- und Gasometer-Fabrik vorm A. Wilke & Co. i heute vermerkt, (n Ip Ä N 4e L D ie 10, 21. 24, 25 24 25, und 28 der Statuten abgeä sind, deren Veröffentlichun S geändert sind, deren er fortan dur die Braunschweigischen Anzeige d den Deutschen Reichs-Anzeiger idi s Mitglieder des Aufsichtsraths für einen im Voraus begrenzter? Zeitraum zu Stellvertretern von behin- M A des Vorstandes bestellt werden

Großherzoglich Sächsisbes Amtsgericht. Reinhard.

Bonn. _ Bekanntmachung [21589]

Auf Anmeldung wurde heute bei Nr 1196 unseres Handels-Firmenregisters, woselbst die Firma „G. Spindler & Söhne“ mit dem Sitze in Königs- tvinter, sowie Zweigniederlaffungen in Nieder- breisig und Einern bei Barmen und als deren alleiniger Inbaber Ignaz Spindler, Kaufmann und Steinbrucbesitßer zu Königswinter, eingetragen steht Golgendes vermerkt: / Die Zweigniederlassungen in Niederbreisig Einern bei Barmen sind aufgeboben. Bonn, den 14. Iuli 1885.

Königliches Amtsgericht. IT.

und 4

Bonum. Bekanntmachung. [21590] Auf Anmeldung wurde heute bei Nr. 295 unseres Handel8-Gesellschafts-Registers, woselbft die Handels- gesellshaft in Firma: Aw Í _&. Wilh, Gammersbach“ mit dem Siye in Roisdorf eingetragen ift, Fol- gendes vermerkt: Der Kommanditist Kreisphvysikus Dr. Willems zu Meckenheim ist dur seinen am 11. Juni 1885 er- folaten Tod aus der Handel sgesellshaft ausgeschieden. Boun, den 17. Juli 1885.

Könizliches Amtsgericht. IL.

21634 Bonndorf. R E A r wt Unterm Heutigen, Nr. 6740, wurde ia das Ge- nossenschaftsregifter O.-Z. 12 eingetragen : Am 3. Juni d. J. wurde in Blumega eine Ge- nofsenshaft unter der Firma „Landwirthschaft- liher Consumverein Blumegg, eingetragene Genossenschaft“ gegründet. A Der Zweck des Vereins ist die gemeinschaftlich billigfte Beschaffung von Bedürfnissen der Haus- und Landwirthschaft in bester Qualität, der gemein\chaft- lidbe Verkauf von Produkten der Landwirthschaft und Schutz der Mitglieder vor Uebervortheilung. Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind: Josef Frei, Landwirth von Blumegg steher, : Josef Rendler, Rathscbreiber von da, Kassier Fridolin Duttlinger, Landwirth von da, Bei- und zuglei Stellvertreter des Vor-

ner Landwirth

Vor-

stehers, Franz Napoleon Kaiser,

Beisitzer. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter derer Firma in dem Landwirthschaftlichen Wocenblatt, dem Organ der landwirtbschaftlichen Konsumvereine in Baden. —— Der Vorstand vertritt den Verein geribtliß und außergeribtlich und zeichnet für ihn, Die Zeinung geschieht rechtskräftiz durch die Namensunterscbrift des Vorstehers oder seines Stellvertreters und eines weitern Vorstandsmitgliedes unter der Firma des Vereins, Das Verzeichniß der Genofsensckchafter kann jeder Zeit dahier eingeschen werden. é Bonndorf, den 23. Juli 1885.

Großh. Amtsgericht. Burger.

Boxberg. Handelsregistereintrag. 21591 Nr. 7819. In das diesseitige S OS el E unterm Heutigen eingetcagen :

Zu D. Z. 134: Die Firma Richard Spall in Baltenberg, Kaufmann Richard

Inhaber der Firma ift Dn noa Baltenberg. erselbe ist mit Eleonore, geb. Riegler, v Baltenberg vereheliht. Nach §8. 1 M ke vertrags wählen die Brautleute die im L. N. S. 1536 vorgeschriebene vollständige Vermögens- p a. O Agen, daß jeder Ebegatte en Lasten der Che die Hälfte beizutra at. Borberg, 27. Juli 1885. E Großh. Bad. Amtsgericht. Huffshmid.

von da,

: ; __[21599] Zu der im Aktiengesellshafts- Fol. 3 eingetragenen Firma:

daß die

es nur infofern bedarf, als die von

Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachungen

Braunschweig, den 24. Juli 1885, Herzoglides Amtsgericht.

Brückenbau vorm. F. C. Harkort in Duisb Danziger Oelmühble, Petter, Patig & Se

Pottlich.

R. Engelbrecht.