1885 / 181 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stellung à la suite dieses Regts., zum. Gommandeur der 22. Kav. Sachsen: Altenburg. Altenburg, 3. August. (Lpz. | könne, wolle er (Salisbury) sich nicht aussprehen. Ex | - England des Mitbewerbes des \{ußzöllnerisden Kon- New-York, 3. August. (W. T. B) Weizenverschif- | von Deutsbland, von Prof. Dr. S. Ruge, Dresden; Haus- und Dorf- ° rede Met

Brig. ernannt. v. Alvensleben, Oberst-Lt. und Commandeur | Ztg.) Gestern ist d iähri ilitärjubilä F s Ç Mr / f 1 Y d ¡fe x V D land, vom Geh. N s Rath Prof. D - l 1 as 401ährige Militärjubiläum nur von der Gegenwart und erkläre ; E se vollständig erwehren kann, sondern auf langsamem Rück- ungen der letzten Woche von den atlantiscen Häfen der Ver- | anlage in Deutschland, vom Geh. egierungs ath a. D., Prof. Dr, h g erk , daß von der ‘nid einigten Staaten na Großbritannien 56 000, do. na Frank- | Meißen, Berlin; Wirthscaftsae ographie von Deutschland, von Dr.

des Hus. Regts. Nr. 3, in gleicher Eiger: saft zum Drag. Regt. Nr. 24 | S ; : ; Ea - indis Elf ) Mens )

, r. Hoheit des Herzogs durch ein Fesidiner des Offizier: | Regierung ein derartiges Proje Aussich Gen vor demselben begriffen it, so wird jedenfalls kein Mens mehr B. C iber Deuts verseßt. v. Podbielski, Major vom Großen Generalstabe, s gefeiert worden y D a ein Siri enba aeA 2E rd E N in Aussicht genommen sei, F ‘1s Beispiel für die angebliche Ucberlegenbeit der freihänd- | reich —, do. nad anderen Häfen des Kontinents 3000, do. W. Göy, München. Weitere Bände, besonders über Deut]blands unter Entbindung von seinem Kommando zur Dienstleistung bei dem F f "T 7 “O S E x y rihlet die Anjrage an die Regierun in a tationen im Welthandel anführen können. Kalifornien und Oregon nach Großbritannien 28 000, do. nac Küsten, Deutslands u: über die Bevölkerungsvertheilung und Ulanen-Regiment Nr. 13, zum Commandeur des Husaren-Regiments stattgefunden hatte und Tags zuvor Concert und Ball für die | ob keine Schritte gethan seien zum Schuß der befreunt?: E u“ deren Häfen des Kontinents Qrts. Be evölkerun: gstewegung in Deutschland, über deutsche Volkskunde Nr. 3 ernannt. Graf v. Sclieffen, Hauptmann aggreg. dem Mannschaften gewe}en waren. Der Jubilar ist vor 40 Jahren ten Stämme im Sudan, entsprehend den nah d Der „Reichsbote“ sczreibt : , New-York, 4. August. (W. T. B.) Der Wert u. A. sind in Aussich aentontine n. Als erster Band wird derjenige Generalstabe, unter Belassung bei dem Großen Generalstabe, in den als Prinz und Neffe des damals regierenden Herzogs Josef in |} Tagebuch General Gordons gemachten Versprechungen. em Der soeben erschi E Jabresbericht der Handels- und Gewerbe- | Produfktenausfuhr in der leßten Woche betrug 6218 09 . | über „Die Gletscher der Ostalpen“ voraussihlidb im Jahre 1886 enne e iee urangis, 928. Juli. v. Goßler, | das 5. Bataillon, sodann 1847 in daës Königlich preußische | Salisbury erwiderte: seit der Zeit, zu welcher 6; O S uen, L Ss 1 Vg thâlt nuch Mittheilungen erscbeinen. Die „Forscbungen zur deutschen Landes- und - a or im Kr eas-Minif: erium d L \ i V n F \hâf G t - î S o 5 i 21175 io . i Mono ift A 0 L i 0 on d S 1 )1en gere ne Ir en a au( l enun gen -_— ® . e Iz ) os Due vie der bez 1g iche Proc L i l 2) aat daz! cines Abtheil. Chefs, zum Abtheil Ghef im Kriegs-Ministerium ernannt. Gebe eainent 1 F. ge aare Im g AA Sun Zu E s 4 E Er kön e, seien s 6 der indireften Besteuerung, die ja für die Beurthei- Submissionen im Auslande. b helfen, rie heimisb. E ‘und vo fófundlicen Stut ien Pa Trüßscler v. Falkenstein, Pr. Lt. vom 1. Garde-Regt. z. F., | d L i : i Si r me einmal 1 der wirthscaftli E Lage des Bezirks von besonderem Interesse i dem sie aus allen Gebieten derselben bedeutendere und in ihrer Tragweite

S : Dée Des er inzwischen (1853) zur Regierung gelangte Herzog zum | die Versicherun; bgeben, ob die England 0 E ; M 4 Niederlande. ind em hne aus c ieten derjelben bede dil E AO I ERES in das Inf. Regt. Nr. 130 verseßt. de e Lt y M Q) g ag ngland befre E y U feinem Handelskammerberihte fehlen dürften, A4 : E a blog à ved e ebe nata berausareifen und ed verseßt. Frhr. v. Ende, Sec. Lt. vom | Chef des 6. Königlih preußischen Jäger: Bataillons, 1866 | Stämme, welche den Schuß Englands verlangt E u t sib die Kammer die Ergebnisse der Scblachtstzuer 12. August 1885. Timmerhuis zu Rotterdam. über ein blos Me Inte R IEE Ls TEemear Joi

1. Garde-Regt. z. F, Prinz Friedxid Leopold von Preußen hätt k visenschaftlibe Abhandlu: O 9 e S L. 3 E ô e E S en, d L Q A C E - x e Qi ef runa von 50000 kg Gie Bblei darüber kürzere wien] aft bhandlungen | rragenoc Königl. Hoheit, Lee. LI, von demselben Negt zu Pr. Lts. befördert. zum Königlich preußischen General der Infanterie, 1873 gege nwärtig noch er istirten ; es sei ihm im Gegentheil be annt, M der ga ngs zölle von den Haup tzoll- und Hauptsteueramtkern des J Zedtr agung: n Ln L im Min M E Timme rhuis, Burcau der männer bring en. Sie wollen ferner auf folhe Weise zug! eich dahin

Son

Michaelis, Oberst-Lt. und n mae Tri ay "Stabsoffizier des Inf. | zUm Chef des Kaiserlih russischen Bjalystocker Regiments | daß zahlreiche, England befreundet gewesene Stämm A ve;irfs mittheilen laffen und für die Jahre 1883 und 1884 | e S e L A 556 e Leit E a e S, unsares

1 Sag 3 Ves A A i Es v A PR s Tho 2 : n e vert 71 d Q - T ; c, S tadtii Werke, ¡ur Einf t aus und find für O 0 l. Ffäufli ch bei Iren, daß dorc ezugltchen, 12 den ver tedenen Qetlen ui ere

Regts Nr. 22, behufs Vertretung des Regts. Commandeurs zum Nr. 50, 1876 zum Chef des 1. Bataillons des 7. Thüringischen | tet worden seien, und es sei wahrscheinli, daß diejenige iner Tabelle zusammengestellt. Als Resultat (wir führen dîe adtishen 2e d ! G: - | Landes betriebenen Forsbungen mehr, als dies bisher meist der Fall C! 7 G

F

As S i ; : ç : ; h: NO Cc i 5; e Le, den Buchdrucke rcn Wed. P. van Waesberge cn Zoon zu Rotterdam, Ord , De : Inf. Regt. Nr. 117 kommandirt. v. Bonin, Sec. Lt. vom Drag. Infanterie-Regiments E 96 und 1878 zum Chef des 1. | Stämme, welche nicht aufgerieben worden seien, aufget Berichtes selbst an) „ergiebt si die Thatsache, daß der Houttuin 73 s ed. + eRDErIs Di 9 i war, unter einander in Verbindung kommen. Endlich wollen sie au Regt. Nr. 11, dessen Kommando zur (Hestüt-Verwaltung um ein | Königlich Sächsishen Jäger-Bataillons Nr. 12 ernannt, nach- | hätten, Freunde der Engländer zu sein. Auch hätten die Ente er Fleiscbsteuer und demgemäß der Fleisve rbrauh im Jahre Ftalien. dazu beitragen, das Interesse für diese Studien in den böher gebiideten

Gie A 4 n o, . L . E L . . e. 9 ° ly a 18 N ) U G T ( de C 1000 un S E , (T2 . V s or 7 Fo a ck 1 1 ? Men Jahr verlängert. 30. Juli. Prinz Friedri Carl von Hessen | dem ihm bereits früher die Ernennung zum Königlich | land befreundet gewesenen Stämme, welche sich gegenwärtig j 44 gegen das Vorjahr um 6,94, der Ectrag der Zölle sogar um 18. August, 2 Uhr. Territorial-Direktion des Militär-Ko-nmissa- Klassen unseres Volks lebhafter anzuregen und allgemeiner zu mac / rtig in F Tetie; jen ist.“ bes VIII. Armee-Corps in Florenz. Lieferung von Nilitär- Bisher sind von dieser Sammlung ausgegeben (und an dies er Stelle

Hobeit, in der Armee, und zw s Sec. L suite des 1. Garde- | {si ; : ‘(r Infanterie p » : T: tats

ah Reats e 0 d zwar als Sec. Lt. à la suite des 1. Garde- | sächsishen General der Jnfanterie zugegangen war. Den | Folge dieser ihrer Haltung England gegenüber in Ge j riais T 2 A O Dee Bora M ¡ f rag. Negts., angeitelll. Feldzug von 1870/71 hat der Herzog i ) ie F ine Bitte un fahr Ausrüstunasgegenständen im Taxwerth von 981 550 Lire. Näheres an | besprochen) worden: Heft 1: „Der en Mecklenburgs*, o on Prof Königlich Bayerische Armee. ¿s eLDzug i 1870/71 hat der Herzog im Hauptquartier des | befänden, keine Bitte um Schuß an England gerichtet. Das F (Les E R ah aas E Dr. E. Geiniß in Rostok; Heft 2: „Die oberrheinische Tiefebene Abschiedsbewilligungen. Im aktivenHeere. 27. Juli. Großherzogs Friedrih Franz von Mecklenburg-Schwerin mit- | England wegen seiner Aktion im Sudan in Betreff der grofen | Statistische Nachrichten RIa Han M Numänien und ihre Ra andgebirge“, von Prof. D-. Rickard Lepfius in 1 Darinstadt Lang, Pr. Lt. des 2. Train-Bats., mit Pension und mit der Er- gemacht und fich an den Belagerungen von Toul und Soissons | Masse der Bevölkerung eine Verantwortung trage, erkenne E 5, Sc pt tembe Ministère des domaines, Bufarest. Bau von | (mit Karte), und Heft 3: „Die Städte der norddeutsben Tiefebene laubn zum Tragen der Uniform, unter Verleihung des Ansprucbes sowie an den Kämpfen um Orleans vetheiligt , Wor | vollständig an, fürch te aber, daß die Zeit vorüber sei, in Die uverseeil che Auswanderung aus dem D eutschen Scbulhäusern, Voranschlag: 400 000 Fr. in ihrer Beziehung zur Bod engestaltung,* von Dr. n O. Hahn in auf Anstellung im Militär-Verwaltungsdienste, der erbetene Abschied SL. Hoheit außer anderen _Ausz zeihnungen d das Eiserne Kreuz welcher ein olcher Schuß gewährt werden könne. Was die c .ih (über deutsch PM n und Antwerpen) betrug im Monat Juni E Leipz g. Demnächst soll als 4 Pt erscheinen: ¿Dex Sins bewilligt. 5 | 5 L und der Kaiserlich russishe St. Georgs-Orden verliehen wurden, | Sudanfrage im Allgemeinen angehe, so sei dies eine Ano: Ÿ 185 9163 und im 1. Halbjahr 1885 65 345 Köpfe. Nab Her- fluß der Gebirge auf das Klima von Mitteldeutsland , von X11. (Königlih Sächsisches) Armee-Corps. legenheit, welhe ganz besonders zu der Mission Dru. F ftländern vertheilt sid diese Zahl auf Pommern (8271), Posen De, R. Aßmann, Vorsteher der Wetterwarte in Magdburg, F Grnennungen, Beförderungen und Versezungen. mond Wolffs gehöre. Augenblicklich lieg : rum- 138), Westpreußen (6750), Hannover (5693), Bayern rets des Berlin, 5. August 1885 Für den {nellen und ren Fortgang der Sammlung ist Sorge M aktiven Peere. 23. I ulî. Graf von der Schulen- Vaters Dos c lia g die V ¡hl ege es nit im gins (46: 32), Schleêwig- Holstein (4: 366), Brandenburg mit Berlin erun, °. g D. getragen Eine ( wf Reibe “herr vorrazer der Fachmänner, deren

burg, Sécc, Lt. im Huf. Regt. Ne, 19, zun Po 2, vorläufis Oesterreich-Ungarn. Wien, 3. August. Ueber das Interesse des dffentlihen Dienstes, die Borschläge mitzutheilen, M 7), Württemberg (3132), Rheinland (2261), Hessen-Nassau Preußische Klassenlotterie. Namen De p t fid

1b "hne Pate "rff, Pr. Lt. i el d-2 \ N 2 5 5; T h elben Beiträge zu liefern Ei ; n ohne Patent, Ge « rs D Or Pr. El, um Feld Lrt. Regt. Nr. T2, cze ch if ch e BY an fp rogra m m äußert nch Der „Pesler Lloyd“ felben Beiträge i. (An fünf ftes U! 11 ernehr: men der K com

-y R l N der gern bere it find en ofen, zu der-

Haupî Battr. Chef 4t, Sec. Lt. in dems. Regt E dem Sultan oder anderen Machthabern D Baden (2038), Königreich Sachsen (1644), Swlesien (1631), (De Gatte be 5 n zum auptim. ins ) ATIL. el, F UL ec, L, M Dem, ULEOL,, fol n 0 Lai G E M ¿ ì i s Î e 7 1494), Gr J h rzoathum Hesse n (136 1) Provin Sachsen (Vhne 3e misfion ift das \ ä Forscher E w ienscbafts- ofe Ç Tae L O gendermaßen: „Eine einfache Kritik des Planes, d s : s ; M 3: ffale ( oßherzogthu C I); zl : ] i S nil |

R D E “E E n, G , 08 Lt. im Feld-Art. Regt. ev j 4 f S Planes, der auf i Unterhause theilte dexr Unter: Staatssctieil ir 7 Hamburg (1068), der Rest auf die übrigen deutschen Staaten. Bei der beute fortgescßten Ziehung der 4. Krasse | licher Landes Deut] ckcn Mei _ Deutsch Ver. er Charalter als Pr. Lk. verltehen. Â v A e E DV | ODesterrei(8, der C ct uxem? l er Niederlande un

Im Beurlaubtenstande. 23. Juli. Thieme-Gar- a p E A N e czechischen Politiker so zu | den anderen Regier! rungen an Chile gerichteten Vorste!lun- | ichniß wi i i ian ), Sossmann, Smidt, Set, Ls, voin de agen außer Hand und Band zu bri Öt ir ti E E S S lies Atrcßbuch mann, Kaut O, Gossmann, Smd, Sec. 2s, von dee ( B j zu bringen. Da mochten wir gen angeschlof ssen l abe, in welchen auf die Ausführuy g des M tionen Ceua, MaUE E S y/ L ëÏ 1882 auf 117 801 8 Gewinne von 6000 4 auf Nr. 6377. 27 948. 39 967. liches Adrcßbud

Res. des Inf. Regts. Nr. 104, zu Pr. Lts. der Res. befördert. | vorerst doch die Frage stellen, ob die Czechen etw 18 ¿r- ; 1 8 9: U ; tung eine weit beträch: lidere wissenscaftlich ragweite haben.

2 m i d c a e | a 4 Ba E aas rid Ge A a Bersprechens, „nuit den berechtigten Gläubigern Perus E x 1584 Z A M 58 356. 67 900. 80 868. 82 2 92, 88 60%. : e Œ3 wird die betreffenden Forscher ni&t blos nach Namen, Stand

Rittm. der Nes, Romisch, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des ihre nátionálen Aspirationen zum Siege zu sühren ? ein billiges Abkommen treffen zu wollen, gedrun( N wird, F und i I; 1880 65 345 38 Gewinne von 3000 / auf Mr. 2186. 2421. 4897. und Wohnort na weise n, fondern au( nöglicbst na Fa

1. Bats. Landw. Regts. Nr. 1 0, Bamberg, Sec. Lt. von der Ist das aber niht der F ll wese E lie t Was Unterhaus nahm in zweiter Lesung die Bi!l, be: M: ‘nd also seit 1882 eine beständige Abn abme der Uulwintènna A988, 68S, S686, 129960. 15121, 15142. 21 539, 23 198. räumliczer Erstceckuyg die Gegenst l ezeicbaen, auf welcbe sich ihre i \ ) A) L D Fol gewa, dann ug treffend den Ve rka uf von Pachtgütern O Mal nd, an F E L statt. i 99 308. 33298. 34832, 38571. 43149. 47028. 52184. | Forschungen beziehen. Durch zweckmäßige Einrichtung des Berze ich

Landi, Inf, des 2 Bats, Landw, Megts. k, 100, Bra vogel F ; ; C: , j s

Q S G e R Bee r A En chlechterdings fein tidhaltiaer G1 M6 - l M : 4 | H i Cinrid

Sec. Ll, LOE VOE ZURVIs, Inf. des 1. Bats. Landw. Negts. Nr. 101, E egen Ungarn g E 98e s é gs Ae und erledigte in der ( Spezialde batte die Bill über die Er- Y 54 005, 54012. 55600. 55768. 56096. 58891. 60 206. | niffses foll dafür gesorgt werden, daß E

B O P "06; E von der On. Inf, des 1. Bats Landw. gelingt A sterreichische Ne gie rung U geri len E Reichs- rihtung des Bundesraths für Australien. : Land- und Forstwirthschaft. 60673. 64 273. 64 872. 65059, 65182. 693283. 70891. E S er g A dem Gebiet dcr heimische

Regts, Nr S) Mann, De, Se LI8, von der Landw. E , T €( L ne Drummond Wol wird am D Bs Se j e. U L NBE H A0 v 196 unde leicht setne Arbeit s- H hon ;

s 5 D See. zu üÜberzeuge n » E am Freitag oder Sonn- : e 2 014. : 367. 2, 128. 82396. 87 126.

des 1, Bats. Landw. des 1. NE 105, DE Sammani, Sec. Lt, rath zU überzeugen, ja nur die böh mische N Handelskammern bend mah N r By M r vai U (Kege! überhand nehmenden WVerfälschungen der / M ad G N 0 da E Nr 1174 1318. 4999 dur wissenschaftliche Art eite! gemí(

von der Landw. Ins, bes 1, Bats! Landw. Regts. Nr. 106, Jolles, sämmtlich zu ralliiren, dann wird «s n0ch immer Zeit sein, ien aufhalten | E E o L WMnitter, resv. gegen die unter aeflifentlice m Verschweigen der D Y 390 0 E 19 ) 168. "12'901 13 063 E ata in Beziehung treten kann. Die F mt nit sion he

Timäus, Scc. Lts. von der Landw. Inf. des Res. Landw. Bats. | Ungarn vor ein Ultimatum zu stellen. Bis dahin müssen | I . a heit in den Handel gebrachte Kunstbutter, werden jeyt in den E E E I E diescm Verzeichniß cine Handhabe zu gewinnen, die ihr für die

Nr. 108, zu “Pe. Lts. T | s l 18449 18/568, 18696 20888 NLOSS 2 « | weiteren landesfundlihen Unternehmungen werthvolle Dienste leisten im Laufe des Sommers im Dru ersceinen.

söderalistische Gestaltung der Vesterreichish-Ur garischen | Yourke mit, daß die britishe Regierung sih den von f ahre ¿nd die deutsche überseeische Auêwanderung 172, Königlich preußischer Klassenlotterie fielen: S im 1. Halbjabc 1881 no 126 139 2 Gewinne von 15 000 6 auf Nc. 35 837. 44 162. Belgiens

M 0 E N Inf S {röder, Scc. Lt. von | wir die Zumuthung ablehnen, daß es Ungarn sei, welches die Frankreih. Paris, 4. August. (W. T. B.) Der M nisten Staaten Maßregeln ergriffen. Nachdem fon vor wenigen oe 20080 S2 S 386 Dasselbe #

9 V, A 4 a 5 i » 5 2 L E Cv L E , 1]. ©J _ é ¿s 4 P d » L E , D « T) - ap x Y (E M AROD A c L ¿ ê ° F 6 «¿ ° p ¿ D: L « L N Ô n A5 ( ( Lo I! A CA

der Landw. ar L 2 als. Landw M egts. Nr. 106, zum Pr. Lt. | czechishen Forderungen in der Banksrage zu Fall brächte. .…. { Senal genehmigte heuie die Kreditforderung für ahren in Gngland das Parlament strenge Geseße (¡egen S E E N Dahjelbe Jol nod O H in

Ie Landw. Kav. ilt vid N p nil. M Graz, 4. August, (W. T. B) Die Gräfin von | Madagaskar : | 101 Mara arinbutter, namentli gegen das Versczweigen der richtigen | 33 349. 34 542. 34620. 36 161. 40266. 42870. 44440. | Iroß der Bescbränktheit, welhe ihr die vollkommen freiwillige e e llanen- | gy A R ne e a S R S ; i h tsleistung 'italî und Mitarbeiter und die Geri

: T O e tes. des Ulanen- | Meran is heute gestorben. | Die französi A Daten t Den Su t: | die

Negts. Nr. 7 angestellt. E c Y c A C i l p shiedsbewilligungen. Imaktiven Heere, 23. Zuli. Pefi, 8, August, (Presse) Die „B. C,“ meldet: „Jn | uattonaten Lee

rr Ocs reo CoCr » 90 22 CAC G ? 9 rf i il pop NoV

dnung derselben, gefaßt chat, ist im vorigen Jahr au@ Frank- 65963, 56665, 60086. 65804, 66642. 996 A V A ing ihrer Viitgltieder 73182. 73 565. ¡igkeit der zu Gebote stehenden Mittel auferlegt, wagt

mil lon doch, im Vectr raue auf ih re gute Siache, noch weiter

|Y ju fassen, deren Ausführung gleid nach_ Fert |

J f l 1c8 Gesetzes gegen M E G 089 I GUTSI C817 GOSTE. (8127 i x N ) i; Ç E ih energischer dur den Erlaß ß einc / Ld G7 082 G) T G08. T3127 ) 4 Lt, im Ulan. § S Angelegenheit der Negelung è i ti sich heute Abend dorti n : hen fongreß in Berlin deg Segen: gen, In Dôânemark ist gleichfalls mit tem 1. April d. J. ein | 75 198, 86 504. 88825. 90055. 90550. 90 937 V R S im 11 an. Re S Der erbetene UNngeregengeit Der HACgelUng Ler r Patentfrage, respektive | 11 yeulê Abend vorle. reues Gesetz in Kraft getreten, welches mit e El renge darauf 53 Gewinne von 550 6 auf Nr. 636. 1430. b bewilligt. : Adermann, Pr, T1, im Feld-Ar t. Neal. Feststellung neuer zwecentsprehend er Normen, wird zwar dem- } Nußland und Polen. St. Petersburg, 2. August, Ÿ tilt, ; Kunstbutter nur unter ihrem wahren Namen zu verkaufen und 4343. ‘4732 ps 567 5954 8568 0 44 N 860 19 ch 940. Nr. 12, in Genehmigung seines E mit der a:seßlichen | nächst eine Vorberathung von Vertr etern der österreichischen | (St Pet. Ztg) Der Kaiser d die Kai N Bn o le Gesbäftsmanipulationen zur Verdunkelung der Wahrheit streng | 75 R E e Pension und der Erlaubniß zum Forttragen der Regts. Unif. mit S Ney naoriTan Nogtornuna q E Dk, Pei, H) Wel Nl iser und die Kaiserin haben am R; e, C8 N b lid in An k f O o A S268 8 2 E 20/887 d et e Nb dh ) ) Î B Ane c N ‘Cha Ms L (8 Und UCL ungari)chen 4 Leglerung l? Wie 1 stattfinden : merito- Freitag den Gesa n dten der VereinigtenSta ate nvon 2 n Ie MECHTE Kun \tbutter wird ckannt i r d merì E Tis 4 188 96 159 18 311 98 DEO 2 en vorgeschriebenen Abzeichen, unter Verleihung des Charakters als | rische Berathungen dürften jedo vor Bee! S a, : t und von dort nach Europa importirt, wodur der Fabrikation | 22400. 40 199% ch0091/. 40 S0 L Cts aof rische Berathungen dürften jedo vor Dn na der Bertrc:gs: | 9 pit g E ç E Mi l und von Dor ch Curopa importî S ( 2 A A E 2 Hauptm., u Disp. geftellt. E verhandlungen kaum erfolgen. Es erscheint : ¿war L Amerika, Mr, Last, in Abschiedsaudienz empjangen, Hier F \;z dem Export von Naturbutter daselbst der größte Schaden zuge- 45155. 45318. 46966, 49681. 5317 416 Ii D eurlaubtenstande. 22 U E E E wünschenswerth daß bezüglich der Ectl aa 1 Nt eau haite Der Ves eingetroffene Gesandte der Vereinigten M igt wird. Zum Schuy der letzteren ist, wie die „Veröffentlibungen | 55628. 56 390, 59005. 63 219. 63! 5 4 34 i der Res. des U. Negts. Ne 104 L See, Pt L von leaie E 5 heißt te E E A 0 E teuprtuIs Staaken, M Lot ho pie die Gh JULen Majest ten vor N des Kaiserlichen Ges undheitsamts" me Iden, neuerdings in St. E O45. 1606 7889, T9509. Nes. des Inf. Regts Nr. 107, Gerlach, Sec. Lt, von der Res. | Leglen, Das 9e pa enlreMten, in Vesterreih und 11 Ungarn gestellt zu werden und de m Kaiser seine Beglaubigungs: F «e Behörde errichteï worden (the Dairy Division), we!che die Sd, S555 S720, S852 O SOO 3 ; 02. _ Inf. Regts. Nr, 105, Merklein, Sec Lt. von der Res. des | Nah ganz gleichen A vorgegangen werden mög e, aber | {reiben zu überreichen interessen der mit Herstellung von Naturk utter sich befassenden Land - ats I 7 b E T î 4 » 2 4 Gi f. V: J î / S E 4s h E S B S E A n 107, Uhlema in, P ptm. von der Lantw. In eine gemeinsame Angelegenheit bildet dies keineswegs.“ 5 E Œ E B) Der Minister des Aus- virthe und Milchereien wahrzunek men, zugleich aber au gegen i L Gaté E i Nr. A diesem mit D g E laubni ß e August. Ca 30 O eid wärtigen, von Giers, hat heute seine Reise nah dem Aus- F Verkauf von Kunstbutter mit allen zu Gebote stehenden gesetz . es val E rdre E 13, T : er i N ce (¿1 éin ut M ] ! zum Tragen er Landw. Armee-Unif, Kaifer, Pr. Lt. von de! orientalischen kirchlichen B: chörden reichten z E , e “_— M lten Mitteln anzukämpfen hat Gewerbe-Museum zu Nürnberg gestattet worden, zu der vet | L jedürfniß sei, als notorisch in vielen Theilen unseres Landes, de- eh den rechten zu wieder: | Igndo Évoto lden Mitteln anzutkamPsen aT. ; ; i A E ; L 40 f O tande angetreten. : Gelegenheit der dort stattfindenden Internationalen Nus stel» | sonders in den indust riellen Gegenden und in der Nähe größerer

Landw. Inf des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 101, diesem ‘mit der ! Holt } ; L

E E E e | | en Vialen | vei der Königlichen Landesregierung die Klag? Wi B C ifer | ; 7 i 1d S Fi ; Erlaubniß ¿um Tragen der Landw. Armee-Unif., Zangen berg, M daß von E Sten Sa S Os Cldes De : Wib org, 9. A Q D B) Der Kaiser u:1d Gewerbe und Handel Ung Von Ar Pete S Gera Sn Le girungen | Stadte, die altüberlieferte : i * UnD Stammées-Cigaenart Des Pr. Lt. von der Landw. Inf. des 1. Bats, Landw. Regts. Nr. 106 A A N Tini, E M er g ehisc-orienta ien Neugions- | die Kaiserin sind ç gestern Pi hier eingetroffen und Ÿ i mit Genehmigung der Königlich | bayerischen Stac ibi regieru na von dem | bäuerliden Hauses und (Gehöfts "dne ll den Bestrebungen des nivellis Bergter, Sec. Lt. von der Landw. Inf. des 1, Bats. Landw. lehrer dem ReligionSunterriht die gebührende Aufmerksamkeit | von der Be völferung enthusiastish empfangen worden, Nah Vom Berliner Pfandkrief-Institut find bis Ende | genannten Institut zu veranslaltenven Aubspiezung von Uu | renden, rein auf das neuzeitlih praktisch Nüßlicbe gerichteten Zeit- j P QOR F ï s e Loose | geistes Plat mache, aus dieser Eigenart abec, ganz abge sehe t VOR

nte M MR h It ict Widm De Dio LandesreatcrUuUn ie R L ata oaon än en toe t8ano l Regts. N 106) der erbeten bschied bewilligt. - mt gewidmet werde. Dis E hat daher die einem Besuch dex ruf isischen und der {wedischen Kirche sowie iu N 1885 1 480 500 6 349/ ige 19 822 200 M. 4°/vige, 44 350 800 stellun gögegen ständen auch im diesseitigen S naebie l 3 ! i i: Y y id; » N 1 4 L Dv, / c g Y C Im Sanitäts. Corps. 16, Juli. Dr. Zo ber, Stabs- | gricchisch-orientalischen Religionslehrer der Volksschulen ernstlih | des russishen Gymnasiums haben die Majestäten sodann di: M 4%ige und 9 396 600 M 5 ‘/oige, zu! en 75 050 100 Pfand- |} zu vertreiben, | dera Intercsse, wel&es die Bewahrung ihrer Kenntniß an sid hat, E in Le Se (d- Art. Reat. Nr. 12, der Charakter als Ober-Stabs- aufgefordert, ihren Verp ficht tungen gewi! jenhaft nachzuïo! l ai 1s E rb i s A 4 80 E 910 ige 19 195 S0 l uh vielfah ethno (logische und fonstige wissen be ¿Fraaen

S G M 1 f : A E gen gewißs chzutemuien, j Reise nah Willmanstrand fortgeseßt. rfe au ¡gegeben, wovon E 1480 500 6 349/oige, 19 195 800 e - E ( R O N B E A arzt 2. Kl. ve erliehen. De Mut e-Wob P Stabsarzt im Inf. | da he jonjst genöthigt wäre, die strengst en Maßregeln in An: i 2 : E H / ige, 29 996 4 V M6. A1 ‘gige und N O h » ge, ¡usammen Die Central - Kommission für Wissen sd aftlihe hervortreten. Vle Komm i sion geden T, si _für die i Gr- Regt. Nr. 105, zum Inf. Regt, Nr. D De ne Gaus | wendung zu bringen. Amerika. New-York, 4. August. B 2 9323 200 G Pfandbriefe verzinslich sind. Es sind zugesichert, Landes funde von Deutschland ha: ihren Ver.cht für das Jahr hebungen in erster Linte an die Techniker des Baufaches sowte die arzt im J Inf. Negt. Nr. 133, zum Inf. Regt. Nr. 105, Dr. Bu, R Einna ca O Leiche des Generals Grant ist heute Nachmittag in F tir nos nich: abg:hoben 375 000 4, im Laufe des Monats Juli | vom April 1884 bis März 1885 erstatte: und avêgezeben (Müren, | Maurer- und Zimmermeister zu wenden, foweit folche für die Sache Sec, Ll, e der Res. des Schüten- (Füs.) Regts, Nr. 108, zur A Sroßbritannien 1 nud rland, vondon, 4, Augu L Albany angekommen und im Kapitol aufgestellt worden §6 angemeldet 3 Grundstücke mit einem Feuerversicherungswerthe | Druck von L. Oldenbourg). Die Kommission bestand danach aus den | waärmere? Interesse zeigen , da besonders Leßtere die aiten "und bis ind Rej. des Sanitätécorps, unter gleich;eitiger Ernennung zum Assist. | (W. T. B.) Jn der heutigen Sitzung des Oberhauses 2r- 5 E Cy M on 191 600 6. Herrea Prof:ssor Dr, R. Credaer, Greifswald ; Professor Dr. A. Ki rch- j Hâufer und v le ihres Wirkungêbereichs am besten und bis ins Brit 2. Kl. der Res. be eim Res. L Landw. aa E 10S Vei De Harte Loro Sa Da Med Aa Fa | : Afrika. Egypten, Alexandria, 2. 2 ua et L Die „New-Yo rker Hdls, Ztg.“ {reibt in ihrem vom | hoff, Halle a. S. ; Hauptmann im Ingenieur- Sorps G. Kolim, Straß- Einzelne kennen. Der Fragebogen soll jor afältig detai irt enlworfen U Assist. Arzt E Kl, N der 2 Res. des 1, Bate. Landwehr- | und Penvscheh Rußland verbleiben solle. Dies sei von | Corr.) Das 1talien1]c e Panzerge\ch wade r geht heut F 4 M. datirten Wochenbericht Dem Ges@äft am Waaren burg i. E. ; ; Professor Dr. R. Lehmann, Münster i W, Schriftführer ; r : mit einer feinen Md eius rungs e Ae 1 _we N Vie Q 27 \ or erhotene bewi , , E ps s Z ¡ + ior N Rat j ink y a A F a 4 48 E N S Mabol ? run 8 neue anes ) ) L Or eben der : egts, Ir, L der erbetene Ab \chicd ewi tigt. der vorigen Regierung zugestanden worden ; seitdem iei von Nachmittag von hier nach Cypern Und Port Said l J un) Pr odutften markt fehlt es nad wie vor an Lebe N. Got Professor De N Lepsius, Darmstadt; Profe Ior DE E Nagel, «tuSTUyrung di el o Neuen P anes wird der Kommi nebetr

5 2 2 Oresd vertre Fortführung der 1 i \ähnten Unternehmungen mindestens für Et än ai A e N toff Ruge Dresden, itellvertre- FFortsuUyrung Der ub rigen Cen iTerxneomunge DeJlens N iner Seite etwas angeregt, wodur dieses Abkomm: ?- c C 1 C

c * S x | nen gs tuhizen Verkehr; Mais machte eine Ausnahme und begegnete für | tender Vorsigender. Der Hinzu: ritt der {hon genannten Herren | das ganze

«l U F)

or‘cerverzeichnisses und mit Hülfe desselben

»c Tate ommen iverden foll. ei den Monographien y ein ; von Hrn. Geheimen R zierungs-Rath Professor Dr. Meitzen in

01 20 Ml 08, 4: | Bcrlin zu bearbeitenden Bandes über „Haus- und Dor

. 04 959, vér Deutsen gedawt, teser Ban ll dadurch einen

3 65629. ha Je ti ß ; 1]

D.

84 428,

l ï | monumentaien I Tenduna ees | redenden

Mot iv irt wird

). M. ist dem Bayerischen | Echebung auf

f

haben im Ganzen genommen williger2 Pceistendenz und | München, Vorsißender; Profcssor Dr. S. è ¿ste Geschäftsjahr reichlid Arbeit geben. Es werd na T6 Pu ( (Duc gevet D Cre

ört werde. Jn Betreff des ZUlfikar-Passes könne exr E f ; S ber d uch weit? n würdigen Aufgaben nit fehlen, und di 4s A4 j j 7 - L n n ‘rort recht guter Nachfrage, während Weizen nach dieser Richtung Credner, Kirchhoff und Lepsius gestatte/e eine neue Vertheilung der | A ann aub weiter „an neuen würd igen Aurgaben m en, u e Nichtamtliches. nicht behaupten, daß die N inge gegenwärtig erheblih Zeitungsftimmen. M eni oder ger feine Beachtung fand. Das Vesro :chtung8geschäft it | Arbeiten und ermözlichte die ‘räftigere Förderung der beiden großen darüber ebenfalls bereits vorhandenen Gedanken würden in zwiscen Zei S anders lägen as zur Zeit der Uebernahme der Ge- ? M nuhi: geblieben. Disponible Baumwolle war ill; Termine ver- | literarischen. Unternehmungen: der „Monographien“ und der haben, gehörig au8zurcifen und sh zu konkreteren Plänen zu geftalten. Deutsches Rei. schäfte dur die gegenwärtig e Regie crung. _ England be- N Berliner Polt oen Na G M harren Anfangs in weichender Tendenz, getan inen aber die | „Forschungen Zur deutscher. Landeskunde“. M dur diese Ver- - Was dic Fin e ¡la( E er gommi ssion bet N M 4 Preußen o n.5 Mia E N haupte, daß der ZUl fifar - Paß Afghanistan JUge! sagt | lesen wir: M ‘rlitt¿ne Einbuße \pät:x unter dem Einfluß reger Kauflust nchruvg wurde es auch möalih, das riesige Material für das E A s E Zuwc U aus GUAiA O E E Berlin, 5. ugust. S Ma]e ät der worden sei, Und auf Grund dieser ZUjage habe Lord Zu den von freihändlerishec Seite als Ariome behandelten F n alle in wicder, sondern zogen noch weiter an und haben „Adreßbu dex landeskundlicben Ge orscber“ ¿u sammeln und zu oen Segal A es (dâa erwe N e clio O a E König brahten, wie „W. T. B,“ aus | Dufferin dem Emic von Afghanistan versprochen, dc er | Säßen gehört au der, baß für die Welthande lsftellung und insb F 3 dem Avanz ret lebhaftes Gescäft gehabt. Am Wollmarkt ge- | ordnen, und überhaupt das Arbeitsfeld der Kommission so erheblich | garnicht zuflossen, seit Wllexn 1 E a A T0 Gastein meldet, DEN gestrigen Abend in der Villa der Gräfin diese Position erhalten solle. Die Regierung halt te sid) dur " sondere Ao den Außenhandel einer Nation der _Q Trethandel di2 Vor- ungte, trotz i mmer noch Leschränfter F ‘age, eine festere E S zu G A j a G ns ah dew | Q v A ibt L “cifilie i e E e, n E ; A Lehndorff ZU, L G E A fo es 4 ausseßzuag gedethlihen Fortschritts bilde, der Schutzoll dagegen (l? ium ; Dur N u. Brasil-Kaffees behaupteten vorwöchentlicbe Schluß- zeigt. Fine weitere Bermehrung E S Ie ut O enun Der ge Ce erwiejen Halte. Heute Vormittag promenirten Se. Majestät mit dem E I De E e N N i 4 Mone M dieses ( Sa A wird vorzugtwei|e F u. aber fast durchgehends ruhig g ewesen. Westindi\che | joll, un den \ckriftlicen Verkehr niht noch {wle De R Wo V Brie: ie ; Gb cleidwle das vor ai 7 h tg / ; i S Ll 1 die gen Völker i tberragende Stellung Eng M Sorten n ar en begehrt n ebenso wie ostindi ¡he Kaffees fest. Roh- Ho mae Mur im allerdringendsten Fall eintreten, iden Vrucikcsller das Wei ahr chwie das vorige mi Rae t U N ar ie rinzen aber die Behauvytung der englischer, niht zugegeben. Er ! ive E a e U A heran uer stelite fh in r mit dem doner Mautle niedriger, | Am ersten würde maz no eine bibliographi}che Kraft kooptiren, | einem kleinen Defizit abschlie i De 5 der 1 [0e x a Vit mit dem S Sta L. Mini dem Spaziergange auc (Saliëdury) lönne nicht sagen, wann. der bezügliche Schrist- | gezogen. Die Thatsachen aber, welhe {hon fo mand Y chne n Nachfrage A zu haben. Für Thee mate sich ctwas | welcher die Verzeihnu.ng der landet kundlichen Schriften und Karten Geographentag in Hamburg hat di ie Ce tntral-Kommisfio n in der A E bi em Staats-Minister von Boelticher und ] wechsel vorgelegt werden werde; der Verzug sei in der Hauptsache freihandlerische Kartenhaus umstürzten, sind leider aud so u" igefällio, I wehr Kavfiust bemerkbar, die dem _ Markt einen elwas | nach den aufgestellten Grundsäßen obläge. Was die „Biblio- getheilten N BUng b wiederge: vählt und E ide dessen E l oi vor V ¿ : dem Wunsch t ber russischen Regierungzuzuschreiben, weitere Fnfor:- | fich diesem Ariom nicht zu beugen, sondern seciae vôllige Nahaltbar Wigeren Ton einflößte. Séehmalz, Schweinefleisch und | graphien“ be trifft, 8 hat, dem Bericbt zujolge, die Zufammen- e A E s A E E 0 E Ü hi ce p 5 , g - o 7 C Es , 5 o! c [4 Ÿ » T) A F ho » +to D) d) (Vi C 4 I c eili Mw (0 1e THresre M1 Zur sind heute der Botschaster Prinz Reuß, Fürst | mationen über den streitigen Begeustant einzuziehen. Den gesamm- | keit zu beweisen. Denn sie zeigen, daß Englands Antheil am E Zet verkehrten bei anhaltend ftillem legitimen und Spekulations- } stellung der geographischen Literatur über die Länder Mittel-Curopas | &aGkrast zu ergange Ce /

_ c! e 9 ( » Jh "7 t E Ji f Þvt / Ber dantend B ti eti Dolgoruki und Graf Dohna geladen. ten Bericht über die Zusammenkunst Lord Dufferins mit dem handel, sein Außenhandel, mit dem der Gesammtentwiä E j gedâft in vorwiegend williger Tendenz, während für Schinken, | ihren Fortgang genommen n werde man in den nächsten Monaten, d PA gun Sl L Miri ris f O Mitthei y mehr Shritt zu halten vermag, statt ihr voranzicilen, hinter der A T dersczinken und „Bellies“ unter dem Einfluß regen Begehrs in l De gewöhnli Gen Erscheinunaszeit der Gesell\häftss{riften, eine Reihe | day das Preuytice Aus: Lintirertun e

Smir öffentliche i niht roünschens ren l 97 16 Von: j L A i 8 A ine Beihülfe von 50: « zur Förderung ihrer Arbeiten Mae, O I Tie L Ne, selben vielmehr zurückbleibt. Während nämlich Englands ußen? Gia: clalirt worden it. E Harz E e von neun N E e i Literatur E sehen, N O von 509 M zur Förderung ihrer A Den Gemeinden Gruol, Stetten und Haigerloch | des englischen Parlan:ents nicht verstär:d S O O, A M be Son Ode U 1874/10 noV 2M tung und haben im Preije eine Einbuße erlitten. Raff. Pe- | scharfen Kritik gegenüider, Wee R

aigerloh | des englischen Parlanents niht verstär.den und dic Publi- | 24 0% des gesammten Welthandels betrug, i er Y ‘oleum ist fest und steigend, Pipe line Certificates sind seit Mitt- Alten hatten, wird darauf hingewiesen, daß sie zunächst dem Bedürfniß : E e im Regierungsbezirk Sigmaringen, welche den Bav einer fation als einen VextraueasbruŸ betrachten könnten. Die | auf 19,5 ©/6 gesunken. Aebnlich stellt sich die Sade, wenn A wod 7—3 C gestiegen und behaupteten diesen Avanz am Schluß | des landesknundlichen F G! orschers dieren jollen und danach zu beucthe ilen Stolze’sher Stenographen-Verein. Hauptver}amm- Straße durch das Stu nzahthal, beginnend bei dem | Bedingungen des Uebereinkommens der englishen Regierung | man den Außen handel Englands mit dem Gesammtauße! nha ide A temlich fest, N oheisen war vernacbläfsigt und matt; Zinn ift bei se len ; erst in zweiter Linie scien sie als Vorarbeiten für eine große | lu: a Donnerstag, den 6 August, Abends 8 s im Restaurant Hektometerstein 9/3 der unwittelbaren Landstraße des Eyach: | mit dem Emir scien keinerlei Kbänderung oder Amendirung | Europas vergleiht 1874/75 belief sih der erstere noch auf 9? 'c0, M auge n Schwankungen ebenso wie Kupfer still gewesen; für Blei | bibliograpdiicbe Leistung anzuschen. Um Verschiedenheiten in der Kurfürstenkeller, Poststraße 5. Tagesordnung: 1) Vortrag des Hrn thales und führend bis zu dem Brie Gruol, oesclossen haben, | unterworfen wordeti, Was die Frage angehe, ob es in | des leßteren, 1882 dagegen stellt sich das Verhä!tniß wie tk zu Nil? e 3ink gab fich eine festere Stimmung kund. Dir S ot Ste :fff-Anordnung zu vermeiden, sei bereits ein Normalscema versandt, | cand. med. Mangel N Die jüngsten n E S it durch Allerhöchste Ordre vom 24. v. M. das Ent- der Nbsicht der englischen Negicrung liege, das Während ferner Englands Außenhandel in dieser E it Niliarden ; 30) j aer Web O e „L 1 A l “t heute E „Wothe Ai y O die innere uu A Ge ‘und volfs i lze’chen Scbule. y O od s au n ; tf : E60 ç E eo s ation N f Cl ) L j 04 D egen Ii L 2 elwoche des cen aturmwe ett? inzeine v ac anne Ga d | HeretnébetTtrage —_— DCDeN ONNer nd8 8 d) eignungsrecht für bie zu diesem Straßenbau erforderlichen Pishinthal zu bejeßen, jo sei es schwer, diese j A N E N |aßres g O S E Ct a den, wenn als berechtigt So Berüksich- im Vereinslokale Leseabend, Circa 90 ftenog N che Zeitungen

gegen 3 ; Fvaao E -: c | im Jahre 1884 gesunken ist, hat sich der Außenhandel des europail® [agr . . A Ls : Grundstücke verliehen worden. Frage zu beantworten, Denn E Ee U Sontinents. ne dar ift, bat sich d Deutchland, Rußländ, Gr D nigsh erg î. Pr. August. (W. T. B.) Die Betriebs- | tigung finden. Mit den zu Gebote stehenden Mitteln und den frei- | vcrschiedener Sprachen und Svstcme, sowie die neuesten sienographi-

0! n

vaten Vor

L Ì ü d 5 ihno A C S + 4 na y Eon N 4 5 +5 tir orto Ino 5701 47 S o =teno Der Gencral - Jnspecteur der Artillerie, General- G E Das Pischinthal sei bereils von } rei, Oesterrei um rund 42 Milliarden vermehrt. O „mahme der Ostpreußi A Südbahn pro Îuli 1885 betrug | willigen Kräften könne es sid immer nur urn Vorarbeiten handeln; | sen Literaturerzeugnise liegen, „zur freien Benußung A Steno- Lieutenant von Voigts-Rhebß, ist nah Beendigung der Seiten Sans beseßt; s sei gar nicht im Besib des Emirs, Gerade diejenigen Staaten Europas, welche im Gege! M 0 vorläufiger Feststellunz: im Personenverkehr 88257 &, im } für die Riesenarbeit einer Bibliotheca geographica Germaniae fei ein graphen aller Systeme aus. Gäste sind willkklommen. Nortbezirk: Besichti S 8 sondern gehöre Eng! and. Das Thal werde mit der Zeit | England in Bezuc uf en ußenhandel starke Fort hritt E æuterverkehr 191 497 K, an Extraoroinarien 20 000 #&, zusammen | fabmöäßige Apparat nothw endigz sie we rde sich nur bei au8giebiger Ünter- j Jeden Mittwob, Abends § Uhr, Uebung8verfammlung im Restaurant esihtigungen auf den Schießpläßen bei Stettin, Königsberg hrscheinli e A) &ng! Dezug a r Hort det S A G ien Gefellichaften durchführen lassen. | D w. Chausseestraße 9. Die Uebungen beginnen wied i: d Lockstedt Besi D -A till N be | Way rsheinlic) stärker beseßt werden, da die Nothwendigkeit nb alle Srager ber Su zzolipolitik, wie England de ‘13 Jo 2E 6, darunter auf der Strecke Fishhaufen Palmnicken | stügung von Seiten der geographisd n Kesellshaften durchführen lassen. | Damerow, Chausscestraße Die Uebungen beginnen wteder am un e zULVr es tigung 3 ¿FUß- rtillerie Briga 6 ç v L ve8 Welthand b ) » c: c U. Qt ; d h M E 4 6 Auf Sub Sebe ‘reit Nbend3 abgereist ; desgleichen d t dêr 1. Artill G, | Ce Verstärkung der indischen Grenze gedicte und die Regie- FFreihandels, Konnte man gegenüber jenen Daten des é Staaten S n M Quit 1884 be An B e M 20 ‘verschiedene, einzeln aufgeführte Literatur Sammlungen find rens J tittwoch, der: 5, August. Sn Se en Freitag, Abends ß gleichen der Jnfpecteur der Fuß-Artillerie:ZJn- rung diese Politik so s{chnel! und fo enerçisch als möglich v auf den fstctig steigenden Antheil der Nereintgken ite ¿ven den entspre ‘enden Monat des Borjahres roeniger 15 657 M; } beendigt oder der Volle nduag nahe, andere selbständige Untersubun- | 8 Uhr, ÜUebunçcêversammlung n Deaus Biechallen, Kommandanten- spektion, Generab-Lieutenant Wiebe, zur Besichtigung der folge. Eine ephemerz A der ? dip E hinweisen, deren Emporblühen zwar auch unter ein im Ganzen vom 1, Januar bis ultimo Juli 1885 2777923 #, | gen an manchen Orten im Werke. Das zweite Unternehmen der | straße 62. Schieß- und Armirungsübungen der unterstellten Regimentec, werde die Re fig ht erung late iplomatischen Situation fequenten | Schutzzollpolitik sich vollzicht, aber Do N au 5 n v4 71S M im Vorjahre, mithin gegen den entspreenden Kom: mission, die „Monograp hien zur deutschen Landes- und der Inspecteur der Kriegs\chulen, General-Lieutenont ziehun a : P iti d id E e in 1rgend einer Be- Hauptsache auf ‘andere Faktoren zurückzuführen O Mi a aan E Vorjahres mehr 736 205 M e, verfolgt den Zwet, in ‘ein wissenschaftlicher Weise die Am leuten Sonntag, den 2. August, hatte ic der Zo ologishe Graf von Schlippenbah, zur Fnspizirung der Kriegs- cht g f adt Bata 1 d zen oder zu verändern, welche | gleiche Einwand sih gegen ben Ve E Englands mit i [mebr reien, 1, August. (Wien. Ztg.) Nab dem Bericht E Post- | wictigsten Seiten der Landes- und Volkekunde des deutschen Gebieis | Garten eines außergewöhnlich lebhaften Besuces zu erfreuen, wozu schulen in Hannover und Kassel. nicht von dem transitorisczen Zustande der englischen Beziehun- Ländern Europas nit erheben lassen. Vor diesen hatke lle V N fenamts wurden im Monat Juli 1885 23 490 58 5 Fl. in | so zu behandeln, damit eine feste, für langehin dauernde Grundlage | wobl außer dem ermäßigten CEinrrittspreise die gegenwärtig aus- ld 5. A (f c i S gen Zu dies V Uer Jener Macht E sondern welche abso- England in der Konkurrenz um den Be Tthandel so ziemli 2 m 4132 5 „Wi inlagen i E Staats\pyarkasse Ae geacn zum Weiterbauen ges{ affen werde Fol gende Beiträge, jeder gestellte HagenbedwLsche Somali-Erpedition das ihrige bei! F Uz a, D, ugut, früh. (W. T B.) Zur Theilnahme lut Ur W Sicherheit des indi schen Ne iches nothwendig jet. Es theile voraus. Neben der Pri vatstellung \iner Indulirie g nd der M in G 2 Fl. im gleichen Monate des Vi orjahres und 21 163 341 Fl. als abgeschlc sener Band gedacht, find bis heute gesiccert : getragen haken mag. Nakhezu 60 000 a4 onen (genau 59 178) iôsten äl Der Kon Terens ver pr Mee Bischöfe sind der | werde nicht beabsichtigt, die strategischen Positionen in den | Weltmarkte besaß cs nahezu das Monopol der Ve rfrahtung Han im G monate. Im gleicben Monat fanden 77 171 Rüczahlungen | Geologishe Beschreibung Deutschlando, von Professor Dr. R. Lepsius, | am genannten Tage Eintrittskarten. Nächst dem 5. August 1883, an Fürstbishof von Breslau, der Erzbischof Þr. Krement und die | Befißungen des Emirs in biefem Herbst mit einem Obfer- Gcldvermittelung im überseeischen Verkehr. Seine E Han? nelê i a ammtbe etrage von 22067 481 FI. statt. Dearmitadt ; Die Gletscher der O stalpen, von Prof. Dr. Eduard welbem bei Gelegenhe it der Kalmücken-Ausst Vung 91 868 zahlende Bischöfe von Hildesheim, Trier, Osnabrück, Münster und | vationscorps zu beseßen. Der Emir sei ein unahüngiger velsflotte, welche die Hälfte der Tragfähigkeit sämmiliwer in ded 39 P werpen, 4, August. (W. T. 0's O E Uten, Salzburg; Die Eiszeit in Deutschland, von Dr. Albrecht | Personen den Garten besuchten, hatte somit d der leßte Sonntag die Limburg hier eingetroffen ; die Bischöfe von Paderborn und | Macthaber, und selbstverständlich könne England eine solche | Life der Welt repräsentirt, [eine gewaltigen ehe 1 Mille WS unveränd N O S A E E “a A C E Oer on Prof. L a Besucberzahl aufzuzoci]ea. ; ci , | R L §4 Cx D) 5 li ai sein Ftrtander ta Die Küste rD- Und Y ee, vo ) D. N sind S Domfapitulare vertreten. Die Konferenzen Besetzung g nicht ohne Zustimm ung des Emirs vornehinen, Ein O r) E E dampfer sein Kolontalbe i ata ow, 4. August. (W. T. B.) Die Verschiffungen C, Kil Pflan Á ng n von DeutsWlank, von Prof. Df. E vie früh und werden, wie es heißt, bis zum derartiger Wunsch des Emits jei jedo) nicht vorhanden. Dar- | Kapitalreichthum arbeiteten in wirksamer Weise zur Ve hahe ‘das fre a oheise en Fs trugen in der vorigen Wee 7500 gegen 9500 | Oskar Drude, Dresden ; Thiergeographie von De eutschland, von Prof. A L RLLE: über, was unter gewissen Eventualitäten der Zuk nft geschehen * Industrie auf dem Weltmarkte mit. Wenn sich tropden j “in derselben Woche des vorigen Jahres. Dr. H. Ludwig, Gießen; Geschichte der Geographie und Kartographie