1885 / 183 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

en n Deutschen Rei3- und Köntgl. und das Central-Handel3- nimmt an: die Königlihe Expedition Das Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Prenßisheu Staats-Anzeigers : Wilhelm-Straße Nr. 32.

n

Berlin SW.,

Steckbriefe und Undersuihungs- Sachen.

Stebrief,

aen beschriebenen Bâäkergesellen elm Jacob, 6 1 verborgen bält, ift die Jubuncsbaft wegen Diebstahls und gung in actis F. Ic, 570. 85 verbângt.

\ \ zu D und in

BESS

s Unt erfubunge

n L August 1885 : igliche Staatéanmalt\>aft am Zane

Bes <reibun g: Statur unterseßt, Haare blond, Augenbrauen blond,

Sprache ‘deut c, g: blauer Rod, braune h dun fle Müte. i \chielt auf hat O-Beine und geht nach vorn g Steckbrief. Gegen den unten beschri ebenen - Otto Schwerin, Potédam geboren,

Gesicht rand, Gesichtsfarbe

Metalldreher

wel<(er Aüdtia i E d ver- ift die Untersuhungshaft wegen Be- günstizung in den Akten J. 1III D.

Es reird ersucht,

571. 84 verhängt. denselben zu verhaften und i das La „Gefängniß zu Berlin NW,, 2, abzuliefern.

Juli 1885, Staatsanwalifaft bei

Moabit 11/1 Berlin, den 31.

tg

Beschreibung: A E Ui

Statur E

S

“Augenbrauen _Élond,

‘vollständig, e E A gesund, S der reten Augenbra Oberhalb der red E senkrechte N

? lede Augenbraue A der Nase < beitelbein bo, Ste>brief,

Ds ertha August Henriette Hähnisch erlas!ene

—— L D

der Di en t,

de eóniglitves Amtsgericht.

Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

Daus, em die nachstehend adolE Ea haben, Namen aufgeführten Parzellen:

A Ver Gemarkung Westuffeln : r Friedri<h August & Von Westuffeln das Grundstück [. 13 Nr. 95. Wie se unterm a 18 a 45 E, Schuhmacher von Weftuffeln das Stund d Bl. 15 Nr. 18. A>er vor'm Wattt berg 22 a 63 am, Johann Heinrich

Leimbach, Johann Georgs

c. der Müller ler, Johann Heinrichs 8 E

24 Ae 117/76.

Fe rur N U

“West uffeln

Grundstü> 0d. E O

hn, von Westuffeln das O G 18 Nr. 107. Weide bei der Hasfenmühle

5 6 ol q g. der Lai

ftufeln da Hold I, Justus Hein-

s Grun d >

S A E Ie rae Gu A die Gr anl ver

a2 L

D jen ft

e

47. e Wiese ¿13 E Im Renneborn, Acker 6 E B, der Gama rfung Udenhausen alôhner Wilhelm Müller,

cen das Grun dst üd

7

der Gemarkung Mariendorf: E: Louis Bonnet 28 Grur E

r

im Eig entbumöbesig en, werden auf ihren Antrag alle be Rechte an “verme inen, Aufgebot stermine den

Oktober 1885, Morgeus 12

2 ®

i \pâ ¡testens im

Deffentlicher Anzeiger.

5, Indnustrielle Etabliszements, Fabriken und

Steckbriefe und Untersnuchungs-Sacken.

2. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

u. dergl.

3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc. 4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung

u, s. W. Von öffentlichen Papieren.

Grosshandel. 6, Verschiedene Bekanntmachungen. 7, Literarische Anzeigen.

8. Theater-Anzeigen. ] In der Börsen-

O Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen deg „Juvalidendank“, Rudolf Mose, Haasenstein & Bogler, G. L. Daubve & Co., E. S{hlotte, Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux.

Auszug,

e N re<tskräftiaes Urtbeil des biesigen König-

Landgerichts II. Civilkfammer vom 7. Juli

1885 ift in Sachen der Ebefrau des Tagelöhners Arnold Wirk, Gertrud, geborene Herweg, ohne Ge- werbe zu Mülheim am Rhein wohnend, Klägerin,

9, Familien-Nachrichten. / beilage. O der Registratur des Köniali&en Provinzial-Schul- 122236] Collegii zu Magdeburg bei dem Herrn Kanzlei- Eisenbahn-Direktionsbezirk Hannover, Rath Kob und in der biesigen Registratur einge- Neubau: Münster—Rheda—Lippsftadt, sehen werden; zur örtlicen “änformation der Abtheilung A. jeßige Pächter, Herr Ob ber-Amtmann Jaeger bereit. Die Lieferung von

c. Das Pacbtgeldermi nimum ift auf 40000 A, rot. 44 m = rot. 6417 kg 40 cm weiten, das naczuweisende diéponible L Vermöger des Pächters e. $84m= , 6187 kg 30 cm

gegen ibren genannten Ebemann , Beklagter, die zwiscen den Parteien bestehende geseßliche Güter- gemeinschaft für aufgelöst erflärt, an deren Stelle vollständiae Gütertrennung angeordnet und der König lie Notar Wagner zu Mülheim am Rhein der Auscinandersezung der Gütergemeinschaft Mat ieias worden. Köln, den 3. August 1885.

Der klägerisde Rechtéanwalt. Mainoné. Veröffentlicht :

Köln, den 5. Auguft 1885.

E Günther, i

ts\chreiber des Köni( glichen Landgerichts. Beschluß. L e

ntrag der Kaiserlihen Staat8anwaltschaft

aeaen : D Banau, Nicolaus Emil, geb. 21. Februar 1861 in Dieuze, zuletzt in Nancy, 2) Joly, Georg, Rlemprn er, geb. 15. Januar 1861 | in Dieuze, jeut in Amerika, 3) Munsch, Joseph, geb. 5. Dezember 1861 in

zuleßt in Paris,

4) Negler, Eugen, aeb, 29, Juli 1861 in Dieuze, ZU ule Bt in Nancy, Ï : 5) Velle, Nicolaus, aeb. 10, Mä: 18601

dermalen in Frankrei,

6) Feslar. Franz Augusî, geb. 24. April 1861 in Gilocourt, zuleßt in Dombaële,

7) Petsche, Philipp Ludwig, geb. 9, Januar 1861 in Gilocourt, zuleßt in Frouard,

8) Colin, Johann Laurent Justin, Ta . Oktober 1861 in Köttingen, zuleßt in 9) Oswald, Karl Franz, geb. 16. Jan in Güblingen, zuleßt in Paris,

welche hinreichend verdäcbtig erscheinen, als Wehr- O in der Absicht, sib dem Eintritte in den Di ienst des steher nden Heeres oder der Flotte zu ent-

aner, geb. Iardille,

uar 1861

obne Erlaubniß entweder das Bunde8a Er

oder nab erreibtem militärpflicbtige sib außerbalb des Bundes®gebietes atlgebalien Vergeben gegen 8, 140 St.- G-B. das Haupt-

N) s der Strafkammer des Kaiserlichen T

gericts hierselbst eröffne

Zur Deckung der die Angeklagten möglier- ise treffen en bôdsten Se eldstrafen und der Kosten Verfahrens wird in Gemäßheit des $. 140 r. 3 St..G.-B. und der 88. 325, 326 St.-P.-O. die Besblaznabme von genügenden BVermögensstü>en

erent. ibres ganzen im Deutschen Reiche

Anbitben Vermögens biermit angeordnet. Mes, den 21. Juli 1885.

Kaiserlies Landgericht, Strafkammer. [lba. Grünewald. Rosenberg.

Beschluß.

Auf Anirag der Kaiserlihen Staat2anwaltschaft

V Blanpied, Emil O i A aeb, am 20. August 1861 zu Attiloncourt, zulegt in Meurmeton woh-

2) Bréquel, Karl Joseph, Kommis, geb. am März 1861 zu Chambrey, zuleßt in Reims

3) Degré, Victor, ohne Stand, geb. am 9 Ok- tober 1861 in Chateau -Salins, zuleßt in Nancy

Grosdemange, Emil, Weber, geb. am

H S 1861 zu Chateau-Salins, zuleßt in en db aufhaltend, : ) Ae, On geb. am 24. Oktober 1861 zu

l, zuleßt ß in Afrika aufhaltend,

C,

) Rodhain Nicolaus Julius, geb. am 3. April zu Conthil, zuleßt zu Paris wobnend ) Lapointe, Joseph, Knecht, geb. am 5, De- h r 1861 zu Hamypon dermalen sämmtlich Aufenthaltsort E binreihent

Q

T Es S

hne bekannten Wohn- und

dâchtia eri \ceinen, als Wehr- i ch dem Eintritte in nden ÔHee Ei oder der Flotte zu obne L das Bundesgebiet verlassen A erreichtem militärvfli <tigen Alter ih s Bundes8gebietes au fachalten zu haben,

Vergeben gegen S8. 1401 Str.-G.-B.,

ren vor der Strafkammer des

iserliben Landgerichts hierselbst eröffnet. Zur Deckung d

d er die Angeschuldigten möglicer- efffcnden Geldstrafen und der Kosten des

P eetabreas wird in Gemäßheit des 8. 1403 St. G. B, und der $8. 325, 326 St. P. O, die Be- \&lagnabhme von genügenden Vermögens8stü>en der- lben, eventuell thres s ganzen im Deutschen Reiche befin findlichen Vermögens hiermit au8gesproc{en.

, den 23. Qulii 1885.

Ly (bes Landgerit, Ferien-Strafkammer.

Grünewald. Rosenberg.

techts na dthe ils ; i | nnten Biioien als | 28 Beunbbus cingetragen verden,

nab Ablauf diefe Eigentbümer in

läßt, sein Recht gegen L 8 S Grundftüd>e i machen a Denjenigen, Bai

frist angemeldet

orb en ba! Cin, ein Vor ugsred <t ge genüber

Sex db a Grebenstein, den König lies 2

Grebenfieia, 3 den T (Unterschrift), Geri

tai

Stsfreiber, E

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. Oeffeutliche Verpachtung. der Lande sfcule Pforta gehörige, zwischen t

40 burg a. S. und Kösen belegene Gut Pforta

Lei L QuE 1886 pachtlos und foll von au 19 aufeinanderfolgende Jahre neu ver-

: Abgabe der Pachtgebote is vor dem Unter-

D Termin auf

‘den 4. September cr., Vormittags 10 Uhr, im Gasthofe „zum muthigen Ritter* in Kösen an-

Gutsareal beträgt im Garzzn 460 ha

t 89 a M nd.

Pachtbedingungen und zugehörigen Ver- sowie die Licitationsbedingungen können in

auf

werden zu dem gedachten Die Stließung des Termins erfolgt,

straße Nr. 2 2, @ Treppen, sow

waltungen

straße Nr.

in offentliber Submission

von

dem Unterzeicb

ua lificirte

J

“i

J

Zur Landwirthschaft

Pforta, den 22. Juli 1885. Der Prokurator.

[225301 Bekanntmachung. Die Lieferung des für den Garnison- un

dreitheiligen Leib matraßerhülsen, ung cefüttert gefütterten_ Krankezröten, Krarkenhofen wollenen So>ten und Kopfmatrayenhülsen zu Lager- 90 000 ke W 5 L ; 200 Weizenhartbrod, 24 000 kg Weizen- stellen für Kranke soll im Wege der Submission ait: 5000 e Nod genmebl, 4000 Ée en unter den in unserer Registratur, G Geswasts- 850 kg Thee. Ss s E ie in den Geschäfts B Ñ i L - Für die Osftsee-Station. lofalen s Garnison-L Lazareths zu Frankfurt a. D, 7600 kg E Rintlelfb. 2250 kg vrâf. Ham, t melfleisb, 5000 kg Corned beef, 45 000 kg Weizen wei c bartbrod, 5000 kg Roggenbartbrod, 51 000 kg S N MWeizenmebl, 10 900 kg Roggenmebl, 5500 kg Kaffee, A 1000 kg Thee, P Ls sol im Wege öffentliber Submission a a. O. zu liefern sind, ist in diesen Bedingurger | 11, Angust cr,, Mittags 12 Uhr, 0E A L ziel angegeben, In den uns einz zureienden | ¿ben werden. Die für die Präserven und der erten ift nur der voraufgeführte Wäschebedarf zu übrigen Dauerproviant getrennt aufgestellten Be-

und der Garni ifon- „Verwaltung g zu Spandau schenden Ec en und na < den bei dies ausgeleaten Normalproben

werden. Die Anzahl der zu verdingenden sowie welbe Stücke rab Spandau bezw.

“(Es ‘bleibt ‘dahe 1s fie au au

i Corps refleftiren, ihre diesbezügliden Offerten treffenden Corvs-Intendanturen direft einzusenden,

20 000 und 5068 m

225 000 Æ, die Pacbtkaution auf Í ind auf | aufeisernen Robren foll in sfentliher Verdingunz

urd die etwa zu erlegende Bieterkaution 15 000 M festgeseut.

Termine eingeladen.

blau- en und

en und | er

c den Unternehmern überlassen, f die Lieferung anderer Armee-

den

e 118 971 kg 10 ecm

4.in drei Loosen verzeben werden.

Pachtbewerber Verstegelte-und mit der Aufschrift :

„Lieferung gußeiserner Rohre“

E ein | versehene Angebote sind bi#“zum Mei\tgebot bis dahin exzielt ift, um 2 Uhr ‘Nath- Montag, deu 17. August 1885, mittags.

Vormittags 11 Uhr, postfrei an den Unterzeichneten einzusenden, von welchem aub die Bedingungen gegen Einsendung von 1,00 M bezogen werden können. 7 Die Zeichnungen und Berechnungen sind kei dem

Lazaretb- | Unterzeiwneten zur Einsicht ausgelegt. Haushalt unseres Bereicbs für das Jacr 1886/87 Warendorf, den 26. Juli 1885

erforderlichen Waschebedarfs an wollencn De den, feinen Bettde>enbezügen, blauburten Bettde>kenbezügen, feinea Kopfpolster bezüg bunten baumwollenen Kopfpolsterbezügen, ordinären Bettlaken, feinen und ordinä tücbern, Strobsä>en, Kopfpolftersä>ken,

Der Abtheilungs- Baumeister.

baumwoll-1en Démanget. E [22682] Bekanntmachung. Die Lieferung von Prä! erven und Dauerproviant Dit für die Kaiserlicbe Marine und zwar: A. Für die Nordsee-Station :

dingungen liegen in der Registratur der Station#- öIntendantur zu Wilhelmshaven, in unserer Re- gistratur, in der Expedition des Berliner Sub- missions - Anzeigers und der Submissionszeitung „Cyclop*“ zu Berlin zur Einsicht aus und werden

„i bis zum patt vei S ad E Ae gegen Baar-Einsendung von # 0,75 versandt. Et O an uns etnzu]endenden, auf de Ne B ist jedoch in den bezüglichen Reguisitionen anzugeben,

Das Nähere über die Wäscheproben

Nachwe ifung und Beschreibung der Normalproben.

Berlin, den 31. Juli 1885.

Königliche ZJutendantur 3, Armee-Corps.

[22528] Am Mittwoch, den 12. August cr.,

um 11 Ubr Vormittags,

sollen im Bureau der Unter; einung 10 für den biesigen Milit ärtirbbof a, der Bau eines Gerätbes@uvpens und Einfriedi

gungs8zaunes, veranschlagt zu 5354, 51 Me,

b. die Wegearb eiten veranflagt zu

Näheres im Bureau.

Straßburg, den 3. Auaust 1885.

Kaiserliche Garnisou- «Verwaltung. [22681]

rungen K Wege offen!liher Submission wird Ter min im Bureau der unterzeibneten Verwaltung Donnerstag, den 183. August cr., und war

Vormittag 9 Uhr

für Abbrucs-, sowie Erd- und Maurer-, mez-, Zimmcr- und Staaker-, Klempner-, Arbeiten,

Vormittag 11 Uhr

für Lieferuna ciserner Träger, Mauersand, lishen und Weißkalk, II. Klasse anberaumt

Bedingungen 2c. liegen da] selbst zur Einsicht

Glogan, den ò. Auzust 1885.

Königliche Garnison-Verwaltung.

i

))

Abtheilung x. Die Licferur g pon 911 ITd. Mete -_ 0

Versiegelte und mit der Aufschrift :

Vormittags 11 Uhr,

postfrei an den Unrterzeichreten einzusfer welchem aub die Bedingungen gegen von 1,00 M bezogen werden können. Die Situationspläne und Zeichnungen neten zur Einsicht ausgelegt.

Warendorf, den 28, Juli 188d,

Der Abtheilungs- Baumeister.

Démang ET.

Züritter- sind:

verdungen werden

T

hbydrau- E D C Hintermauerungé steine I. und [10474]

Satedi Dircïtionsbezirk Saunover. Neubau: Münster Rheda—Lippstadt.

Thonrohbren Direkte Billets G Ä pr Be Ct U nbagen— zwischen Berl in— Co e et

30 m liter Weite und von 12 lfd. Meter ; i

Thonrobren von 0,40 m lihter Weite soll in ôöffent- | Billet-Case auf dem Stettiner Bahnhof in Berlin

licher Verdin gung vergeben werden,

von

Nin J s 0 Gin! Eng Redacteur : J. V.: Siemenroth.

„Suk mission auf die Lieferung des Wiäschet DeDatid i a tas \ E A A ür den Garnison- und L Qazaretb- Haushalt 3. Armee- np: mene ur d a e Corps“ zu bezeibnenden Offerten werden an dem | ® Fiel im Auauft 1885 gedachten Tage, Bormittags 11 Uhr, in dem N Kaiserlihe Jutendautur Geschäftszimmer der 4, Abtheilung in Gegenwart der Marine-Statiou der Ostsec der etwa persönlich FGiéiiien Submittenten f eröffnet werden. E - Von den zur Verdingung gestellten Wäscbegegen- L S ständen sind 509 ungefütterte und 500 gefütterte Berufs-Genofssenschaften. Krankenrö>e bis zum 1. April 1886, die übri [22838] B E f L Ee 2s 22838 ekanntmachung 5 o 8 3 t T te U o ¿ ù

Ne Is E F as “A E ; apa tin der Sektion Dresden der E CLIVuA (o i S E S L l o i R E E S genoenshaf}t ort. able O. franco Aufbewaßrungs Der Se ftiong vorstand besteht aus

Herrn Rittergutsbesißer Wee in Wiesa, f vertretender Vorsißtender,

lten Herrn Rittergutépäbter G. Andrä in Limbach,

Schriftführer, Herrn Direktor Be>mann in Dresden, Herrn Rittergutsbesißer Bake in Reuners-

dorf und Herrn Dr. G. Calberla in Hirschfeld, Vor- iter.

Die stellvertretenden Mitglieder des Vorstandes

Herr Rittergutsbesißer von Wächter in

ie Räknigz,

Herr Amtmann Töpfer in Böhlen, F rr Rittergutébesißer Steiger in Sahlis, Herr Ritterguts vâächter Mittag in Preitib, Scwiedsgerichtsbeisitzer sind: Herr “Ritterguts sbesißer von Ochlschlägel i Oberlanugenau, Herr Rittergutsbesißer Seiler in Neuensalz. Stellvertretende Schiedsgerictsbcifige r find:

Zur Verdingung der zur Neueinrichtung einer He / B err Rittergutsbesißer Pelt in r lite ui E 5 weiterung des fogenannten südlichen R Rlecauts La 2 D gn I Kasernenf füg els im St. Michael - Kasernement zu V Tes E A S Glogau erforderliben Arbeiten und Materialliefe- i; \ j Herr Steinbre<ht (in Firma S{lobach & Co

in Leipzig, Herr Adolph Eulit in Pulfizz. e Hirschfeld, bei Deutscvenbora, den 31. Juli 1885. Als Vorsißender des Sektionsvorstandes

Stein- | e ; f se: Dresden der Brennerciberufsgenofsenschaft. Swmiede- G. Calberla. s

Passagier - Postdampfschifffahrt. Stettin—Copenhagen : jeden Montag, Dienstag, Freitag 2 Uhr Nachmittags, Stettin— Gothenburg: jeden Montag und Freitag 2 Ubr Na<bmittags, E Christiania: jeden Dienftag 2 Ubr Nachmittags, Hin- und Retour- sowie Ruudreise-Billets zu ermäßigten Preifen

i S L

Gothenburg— Christiania, Tour und Retour, an

Güter zu billigsten Frahten na allen Pl [äen

Skandinaviens

„Lieferung ns FAIRLEIRen zu Durchläfsen“ Prosvekte gratis dur versehene Angek ind bis z Stun, bèn 18. August 1885,

fra O & Mahn, Stettin.

I

Berlin: ——

L of ver Verlag der Expedition (Sholz.

Dru> : W. Elsner. Vier Beilagen (einshlieslih Börsen-Beilage).

| | Erste Beilage | hen Reichs- Auzeiger und Königlih Preußischen

den 7. August

Staats-Anzeiger. 1885.

zum Deuï ¿ 183,

i T———

Berlin, Freitag,

Oeffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Grosshandel.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

Literarische Anzeigen.

Teeater-Ánzeigen.

9, Familien- Nachrichten.

F

M Anserate für den Deutschen Reihs- und Königl. -Anzeiger und das Central-Handel3- register nimmt an: die Königliche Expedition des Dentschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußis<hen Staats-Anzeigers : Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 32.

die Annoncen-Erveditionen Rudolf Mosse, Haaseuftein

Inserate nehmen an: | „Zuvalidendauk“, & Bogler, G. L. Daube & Co., Büttuer & Winter, sowie alle übrigen größeren Annoncen - Bureaux.

US

Preuß. Staal18-

Steckbriefe und Untersuchungs-Sachen, Fabriken und

. Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen

b) j

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen ete. Amortisation , u, 8. W, Von öffentlichen Papieren.

Ds

Zinszahlang In der Börsgen-

N> o

Verloosung ,

Eubhaftationen, Aufgebote, Lai k

Nachdem bei den un om Tage der leßten Wi diese der bvvothekirten Grundtüte al ez Ansprüwe bei dem unterferti oschen erflärt und im

- n

e Ford derungen e besiebenden ‘jenigen, „we [be auf irgend ei innerhalb 6 Ms n Da e13fbt würde.

IT Tabellarise Zusammenfstell1

| Teiiedat, Die Wi ittwe Grasemann, Marie, geb. Plat, ; 1 bat das Aufgebo ib nen A6 re<nungsbudes der S Sparkaffe der Stadt et ausgefertigt für Wittwe Graseinan in über 564 M 83 A beantrag t wird aufgefordert, \pä

S ra

2217 N 4 nzumelden, widri

sa

rerloren ge- Gläubiger 2c.

X thaber des Buches

“den : 16. Oktober 1885, Mittags 12 L! interz eichneten Gerichte, beraumten Aufgebots termine S id das Bub vorzulegen, wid éigeafalis bie Buches erfolgen wird. agdeburg, den 28. reit 1885,

inia lies Amts8g

Sia

Aa ge Loe aTten betreffend.

n Anwesen der GütlerEehe leute Anton und 34 in Wiesent sind 1828 im Hypothekenbuche für

Im Hypothekenbuch e

Ccurr.

Nr.

p bectläcuia ves

Ar. dreas Kö>el's Wittwe

VBormundschaft des Math on Oberndorf m Franz’'\{he Eheleute

Abtbeilung 6. Mg Spra Kefl er

D

Sas ung e

Schmid Hs. 24 ‘September IV. S. 127 Ÿ : Afra Spitzer von 25 Fl.

eler, Johann Adam

Künstler, Adam, * Deutelba<

Johann, Eva und Barbara i von Riene>

I

von Wiesent ein Heirath- = 42 M. 8G A,

: Simon Stadler von Augsburg, Simon Stadler von Barbing, Michael Rosenhammer von Bibers

Ea Via ü mann in Burzsian

Georg Adam, Anna Maria Re ‘bberge r iR

O00

ür citaGaid Pflamminger von Etter8-

Cy

50 Fl. Kapital

im Auraeraru: b 4 bat e

G3 O

T M T Fristen- n Anselm Kahn, Schuhmacher in = 253 M bfr] dun gen nad den reden

geblieben und

M

f l i Wohnungsre<ht -[Y agdalena und

aobahaus

I

Loran Sachs, uer in Aura

Rent tba iveiber Elsäfer in

2 W

proed

xn dies er Forderunge auf dieselben f Ltt 30 Sahre e offen find, Antrag des K nauer V Rec gensburg als Stmidsche n Ebele ute gem. $8. $23 u. ff. d. N. C. P D O, a Art. 123 d. F. Februar 1879 Diej enig en, wel<be ein Recht zu hab en clauben, j zur Anmeldung innerhalb 6 Monate unter Re e<têna<theile aufgefordert, daß im Falle den licterl assung der Anmeldung die e im Hypothekenbuche

eter, Johann Georg, Nikol Elisabetha und Iohann Ap Gd mann von Fellen

D

Forderungen

s 2 D e

24 F1l. Zinsenrü>stand Madlon, Co!

erflärt und

es wird hiemit auf Anordnung Freitag, den 26, März 1886, Vormittags 9 Uhr,

ufs öffent lier “Tafitdaa mit Bs

è n Aufgebotstermin auf: Giincritás, den 12, November L 0.

Vormittags 9 Uhr,

Muna ante anberaumt ift.

"Salinen, am 4,

: agnciheil vem E Auss{lußurtheil v E

im diesgerihtlichet Wörth, den 31. Márz 1 Gerichtsschreiberei

C T

E As des Landwirths

c) dO rs

Amts ¿gerihts Wörth. Der K. Sekretär;

O

S

{u fgebotsverabren s auf in dem Hauptbuch der Sp ar-

auf den Name , geb, Hage on / Marktb r E OO 630,81 tîo, So bn de er Witt

der : Emma ‘Pauscbbach C ¿adt Mannke im Un eingetragen ift und 492 60 s desselben Termin auf: Donnerstag, 1. April 1886, „Bormitiags 9 Uhr, E III. dahier bestimmt. wird aufg? fordert, seine Recbte a rz ile gen, ¡widrigenfa Kraft [oserfiäri ung E c Urkund e CET olg en wird “Mannheim, den 10. Der Ge Udissdreile r Gr, Amtsgerichts.

d

) Bd. 1 Dl 45 “in n R E; Me 3

ment R EI i 2) Sophie, e, 6) Friedri

; Januar 1885 ein Guts , eingeleitet und

A Das 39 fe n dem Kautio

Zur Erled digung g e Geibwister:

T r ertl [ärt

Beim d den 6 Ebefrau z zur E le, diejenigen ad

) S d

folge ut ny s 18, ding etragen. e Po stt ist angeblich get:

aufgefü ihrten

r Inbaber der

Die >

Inte e Ms Ä“ L aiv

Durb Auêsblußurthei Rebts E fo : c

un bekannten 1 mit ibren An iprû f on

H lden und olger der uter 1 N tit; 2b ungs] fâu s im Fürster ntbu:

n liarvermd gTT î bebufs Be efriedi e : berauSjugeben :

den n L die Koften zu

n T4

10

Ka u: ions-Instrumen E : "G if f ee Eduard d Vetter von Lo folger der ad1,

e der etro e Inba

s-Eig L we rden dedbalb die Re>bt2s Interessenten, s Ka autions-Inftruments

den Guts 6 fue Ca rl ] von Doristhal Grund des Vertrages rom 17./21. Mai 1852 in

eingetr agen Wilhelm Wittig i ri Rose aus Roeî < Amerika aus-

A n nann Fried wa 309 Jahren na seit dieser Zeit keine Nachricht L bon N A>ersmann Josef erklärung bes

Er

s O Wie

Abtbeilung TII C l

é

haber der Urkunde, dies

in dem Auf- E E n

Ls 14, Dezember 1885, Vormittags 9 Uh zit der Aufford erung, i ela?enen Anw

fügung vom 10, Pillkallen, den 26. König lies Amtsgericht

September

5 “am a 9, Teer 1885, Vorm. 10 Uhr, R, sie mit ibren Ansprücben auf die Poft Kraftloserklärung der

einen bei dem g alt zu bestellen.

j Zwe>e der öfentlicen A q an Mitbetlag ten ad 3d.

werden und die erf fola jen wird “An den 2: iglipes “Amte

--

A ard ufurtheil e Hypothekendokument

-—

9. Zuli 1886, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Termine z ers<einen, wid rigenfalls der Friedrih Rose für tod

den fh legitimirenden

e

an hiesiger Ge s S wird dieser Auszug Le

Die Ausfertigung der. ggerihtli@en Schuldscbrift .: e Saarbrücken, den 24. I J

D. September 18 ED pol S szug und Ei intragungdrezistratur

te mber 1859 üb

erflärt und sein Vermögen Erben ausg 0A i Warburg, den 29. Juli Rönigliches Amtsgericht.

Metres:

Altentbeiler Iohann Heinrih Engel Hart- ails Bevollmättigter der Anna Ma ria Elisabeth Käse lau

Seite y I Obligation vom 23. Dezember E A weila nd Wittwe des Anna Maria auf der dem

Gerichtsschreiber des König lichen Landger

L mnd Wittwe in}en, ge theilung III. :

ner von Lasdehnen. Pillkallen, den 26. Ql 1885.

E ung. r uns: Stade l in L aa, ‘vertreten ra 0)

in Mosba, geb, Tine von G Orten abwesend, we egen Scheid ung der zwischer [en am 28. Mai 1884

SU] zu ‘Scmilau, dufa r : Hans Heinri ChriZoph We en> zu A nad>*) be en Amts Rageburg

zur Zei it an unbek

g am 6. 3 trug am Oeffentliche Zustellung. _

Wittwe Friedrih Beer Il, borene Dreher, zu Volimersbad, dur< Rechtéanwalt

egestelt im Dezember 1883 gef<lofsenen Eb

von Besitzer August Kuhr in fällig am 1. April Laafer et Neu-

. über 245 - oder Anfangs 1884 v / r gp auf E Jonuszies,

ufgeführten Vollbufe N. 2/3 à 31 Sill. Der Inbaber der Ur- 5 in dem auf Oktober 1885, Mittags 12 Uhr, en Gerichte anberaumten seine E anzumelden und die ‘Ur- die Kraftloserklärung

gläherin, 2e vertreten lassung cines Urtheils ‘dahin beantrag E da ß die Doe schen beiden Theilen ges<lofsene Ehe den der L Veklagk

fte hen, beantragt. faefo d 5

aufgefordert, „acer erfi Y

Nechtästreites

zum Zwe>e der fiat

Wi ittwe Philipp Ca arl Bierbrauer Margaretha, gebo rene in En N

Ehefrau ihres 2) Carl Philippi

aba, in Vollmers8- d als güterge ten verlebten Chemannes,

und la det (“>y ]

Verhandlung ved Recbtsstreils l

SamFfag, den 28. November l. J,., Vormittags 9 Uhr,

Civilkammer des genannten Gerits. öffentliche Zustellung

willigt hat, wird dieser.

Sor dem Unterzeichn :0t E S

Dar id Szirniks an die in Okslinden, werden für fraftlos erflärt. Heydekrug, d Königliches Amtsg ericht.

n l e vorz zule gen, widrigenf Vrdre des es Wirth

der Urkunde erfolgen wird. E Í den 4. August 1885.

óni Amtsgericht.

in Nr. 182 d.

Tris Mertins

3) die Erben des Carl Bierbrauer, a. Catharina, geboren

der Klage an die Beklagte be