1885 / 187 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 187. Berlin, Mittwoch, den 12. August 18VWZ.

Ea Deffentlicher Anzeiger.

Prenß. Staats-Anzeiger und das Central-Handels: Inserate nehmen an: die Annoncen-Expeditionen des register nimmt an: die Königliche Expedition | 1. Steckbriefe nund Untersnchnungs-Sachen, «Diafibenton", MUIRy FIONE Ven 2, Subhastationen. Aufgebote, Vorladungen

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Ms i & Vogler, G. L. Daube & Co., E. Shlotte, - . u. Gergl. . Ve hied i ¿e c : o. , Prenßishen Staats-Anzeigers : 2, VettDal Vent badet. rschiedene Bekanntmachungen Büttner & Winter, sowie alle übrigen größeren

E 7. Literarische Anzeigen. s ! Berlin SW., Wilhelm-Straße Nr. 832. 4. Verloosung, Amortisation. Zinszaklung 8, Photo A | In der Börsen- VSRIEN - M # Mi U. s. w. von öffentlichen Papieren. beilage. K H

9, Familien-Nachrichten. / Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen. Mittwoch, den 14, Oktober 1885, [23411] [23377] Ste>brief. Vormittags 113 Uhr, Auf Antrag der Erben des am 1. Februar 1885 Gegen den unten besbriebenen Zimmermann Rein- 2) zum Ueberbot am bierselbst verstorbenen ber-Amtmanns Heinri hard Carl Rudolf Krüger, welwer \si< verborgen Mittwoch, den 18, November 1885, Julius Weidner, vertreten dur< den Rechtsanwalt hält, ist in den Akten V. R. I. 386 de 85 die Unter- Vormittags 115 Uhr, Justizrath Bohm in Stettin, werden sämmtliche subungshaft wegen Diebstahls verhängt. 3) zur Anmeldung dingliher Rechte an das | Natlaßgläubiger und Vermäthtnisznehmer des 2c. Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in Weidner hierdur< aufgefordert, spätestens in dem

: denjsel zu Grundftü> und an die zur Immobiliarmafse das Untersuchungêgefängniß hierselb, Alt-Moabit auf den 13. November 1885, Vormittags 103 Uhr,

desselben gehörenden Gegenstände am

11/12, abzuliefern. . E l Mittwoch, den 14, Oftober 1885, Berlin, den 7. Auguft 1885. am 3. März 1861 zu Dahme geboren, zuletzt daselbst : : Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Neue Friedrich- Der Untersuchungsrichter wohnhaft gewesen, S : i im Zimmer Nr. 8 des hiesigen Amtsgerichtsgebäudes | straße 13, Saal 32, anberaumten Aufgebots- bei dem Königlichen Landgericht I. 16) der Kaufmann Johann Adolf Ferdinand | statt. termine ihre Ansprühbhe anzumelden, widrigen- Hollmann, Gerlah, am 26. Oftober 1861 zu Lu>enwalde Auslage der Verkaufsbedingungen vom 29. Sep- | falls sie dieselben gegen die Benefizialerben nur Landgerichts - Rath. geboren, ¿uleßt dort ansässig gewesen, tember d. I. an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem | insoweit geltend machen können, als der Nawlaß Beschreibung: Alter 27 Jahre, geboren am 17) der Cigarrenmacher Gutav Hermann Schulze, | zum Sequester bestellten Herrn Rechtsanwalt Beyer | mit Ausf{<luß aller seit dem Tode des Erblassers 14 März 1858, Geburtsort Lübbenau, Größe am 9. Dezember 1861 zu Dahme, Amtsfreiheit, ge- | bieselbst, wel<er |Kaufliebhabern na< vorgängiger | aufgekommenen Nußungen dur< Befriedigung der

1,56 m, Statur kräftig, Haare blond, Bart: hell- angemeldeten Ansprüche nit ers{<öpft wird,

Berlin, den 18. Juli 1885.

boren, zuleßt dort wohnhaft gewesen, Anmeldung die Besichtigung des Grundstü>s mit blonder Schnurrbart, Augen dunkelblau, Zähne ge- | 18) der Militärpflichtige Karl Friedrib Wilhelm | Zubektör gestatten wird. sund, Gesicht länglih. Besondere Kennzeichen : Im Lennius, am 30. Dezember 1861 zu Woltersdorf Wismar, den 31. Juli 1885. Königliches Amtsgericht L, Abtheilung 49. Naden cine Narbe und auf dem Rü>en eine kleine Großherzogli< Me>lenburg-S $werinsches E Amtsgericht. [23408] Aufgebot.

geboren, zuleßt dort wohnhaft gewesen, Warze. 19) der Swneider Karl August Eschholz, am

A Zur Beglaubigung: Bründel, Gerichtsdiätar. Auf den Namens der minderjährigen Geschwister [23381] Steckbrief. Wenzel,

20. November 1861 zu Lehnin geboren, zuletzt dort wobnhaft gewc sen, Gegen den Gärtner Johann Sahm aus Dieburg, D der Knecht Erdmann Fran; Senft, am 7. Juni Otto Julius Carl, ¡uleßt wohnhaft dahier, wel<er flüchtig ist, ist die | 1863 zu Reey geboren, zuleßt dort wohnbaft ge- Martha Amanda Laura, Untersuchungshaft wegen Nothzucht verhängt. Alma Wilhelmine Louise, Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in Antonie Ida Adele,

wesen, das Iustizgefängniß dahier abzuliefern. Olga Auguste Laura,

21) der Kne<t Hermarn Bunge, am 18. No- vember 1863 zu Sandberg geboren, zuleßt dort Frankfurt a. M., den 10. August 1885, Helene Aibertine Maria, Der Untersuchungsrichter Anna Mariîia,

Die Legitimation zur Generalversammlung gee {iebt dur< Einlaßkarten, wel<he gegen Vorzeigung der Actien in Hambura bei der Vereinsbank am 24. und 25. d. Mts., Morgens von 10 bis 11 Uhr, und in Kiel bei dem Herrn Justizrath Feldmann am 26. und 27. d. Mts., Morgens von 10 bis 11 Uhr, abzufordern sind. Die Einlaßkarten bezeichnen gleich- zeitig die Zahl der von dem Inhaber vertretenen Actien. s

Kiel, den 19. Auqust 1885.

Der Verwaltungsrath.

[2340]

[23511] Actien- ; [lung vom 23. Mai cr. hat Die Generalversammlung per Mai Ware io

o M 2 ; L ie Reduction unseres t v Actien-Gesellschaft zu Dresden. Zu>erfabrik Munzel -Holtensen. 1 500.000 4 auf 1,000,000 M beslofsen ; dieser Di Aktionäre werden hierdur< ¿u einer am Die Herren Actionaire unserer Gesellschaft werden Beschluß is in das Handelsregister eingetragen ie reitag ten 4. September l, Z., Vierpurd m de 30. August 1885 worden. Pes BEEE pr Argo g T Y j u onutag, . ' ierdur< un , im Börsensaale a E-Börie zu Dresden Has Mane. L idt S une q melten vage L E E T MA j : - hi asemannswen Gasthau YL, , n, den 10. Augu?î 5. (Waldslößchen-Stadt-Restauration, I. Etage) statt Ee ordentlihen Generalversammlung Ber Die Direction

findenden höflichst eingeladen. des Admiralsgarten-Bades.

außerordentlichen Generalversammlung T étéddénti F. Heyrich.

[23399] Dampfsmühlen-

E i 3z eöffnet. i; i ;

E ite od an E ist 1) ne den E 0d Devage der 9. nbnettielia Milit Fabriken nund

L man Ee H i fi solcher in ilanz pro 1534/89. En E :

jeder Aftionär berebtigt, wel<er sich als solche 9) Ersabwablen für die statutenmäßig aus|cei-

Gemäßheit des s D T E MPRINESS, G ad und für zwei anderweitig ausgeschiedene ( höhung des Aufsihtsrathsmitglieder. :

G trn e e000. auf 810000 d durb | 2) Wahl von zwei Reinungs - Revisoren beiw.

x - 7 F X t deren Stellvertreter für das laufende Ge- Nugcabe von 270 Stüt auf den Inhaber lautender \Gäftsjahr und zwar aus den Actior.airen.

Aftien à 1000 Æ und Feststellung der Bestim- : r aus R vg L R ioïe (Srhöhuna e 4) Berathung und Beschlußfassung über sonstige > unter welchen diese Erhöhung stattfinden ) Anträge des Aufsibtsraths und einzelner 9) Bescblußfassung über damit in Zusammenhang __ Actionaire. S i n (Cs des Gesells(aftöstatute ind 5) Ns De, L Des O eventuel Ermächtigung zu redafktionellen Aende- ung 2. E d i igen auf ipetenten Richters. 6) Genehmigung der Umwandlung der gr rge A e RUE cacleader Tagesordnung L EUDet R e fesie verzineliche und 8 biéherige Nechtsverbältniß unter den versciedenen intragung der Zinsen. : Ai Aa gt Nacbtheile einer derselben ab- Munge-Poleon, Sen E 1885. geändert werden könnte, so bedarf es auf Grund er oran bén des Art. 215 des Gesezes vom 18. Juli 1884 zu Dr D eramas E S k den von der gemeinschaftliben Generalversammlung G. E : gefaßten Beschlüssen der Zustimmung der einzelnen 4 : Aktiengattungen e ¿Tes E ia it E A leicbzeitig in dasselbe Lokal und für dentelben Tag: | [23519 ; i N a. Vie ahaber unserer Aktien zu einer außer- [ E Bilanz pro Juni 1885.

ordentlihen Generalversammlung auf Nachmittags | S * N ità i Ï ü Ï 524,138/90 | b. die Inhaber unserer Prioritätsaktien zu einer I. Grundstü>- und Gebäude-Conto. . 138, | A Le auf Nachmit- 11. Maschinen, Modelle und Inventar- Conto. E S E J 4 tags 55 Uhr, zu welchen beiden leßteren die Tages- | III. Pferde- und Wagen-Conto. «Ll 607,242 45 IV. Sh=ldbu-Conto, Creditores 1,737/70 ordnung ebenfalls die obengenannte ift. IV, Waarenfabrifations-Conto . . 63,652 45 Ÿ D E , é ¡ a2-487160 Zu einer giltigen Beschlußfaffung is na F. 23 | Y, Schuldbucb-Conto, Debitores . 24,125 35 | , Accep j le Ca 50

[23512] Generalversammlung der Actionaire der Actien-Zu>erfabrik Seeseæz am Bee, Den 6. s Es P . S achmittags €, Vereinsbank in Kiel. im Gasthof zum Wilhelmsbade bierselbft. Generalversammlung am 29. August d. J., Tagesordnung : 5 um 12 Uhr, im Bankgebäude. 1) Berichterstattung über das verflossene Gesäftss Tagesordnung: 21 jahr, Vorlegung der Bilanz, Decharge- 1) Vorlage der Bilanz und des Geschäfts- ertheilung. _ berichts. s 2) Aenderung der Statuten von $. 4—32, dem 2) Bes(lußfafsung über einen Statutenentwurf neuen Actiengeseß entsprecend. in Anlaß des neuen Actien-Gesces vom | 3) Genehmigung einer Anleihe zur De>ung der 18. Juli 1884. S Schuld bei der Sparkasse in Bo>kenem. 3) Wabl von 4 Mitgliedern des Aufsichtsraths | 4) Ausloosung und Neuwahl zweier Direktions beziehungsweise von 2 Mitgliedern des Ver- mitglieder. waltungêraths. Seesen, den 9. August 1885. 4) Wahl von 2 E S Direction f Der Entwurf der Statuten liegt in der Berein8- ion- > bank in Kiel zur Ansicht aus, und werden daselbst der Actien Zuerfabri h Seesen. Eremplare abgegeben. R. Lohmann. G. Schüler.

[235171

Ue>termünde, gebocen, zuleßt in Lu>fenwalde wohnhaft gewesen,

13) der Militärpflichtige Albert Fciedrih Ganzert, am 23. November 1862 zu Kammer geboren, zuleßt daselbs wobnhaft gewesen,

14) der Knecbt August Franz Bunge, am 24. Fe- bruar 1862 zu Sandberg geboren, zuletzt dort wohn- haft gewesen,

15) der Schreiber Richard Wilhelm Mar Sachse,

P assiva.

M |S . | 60,000 : |__538,800'—

I. Actien-Capital-Conto . II. Partial-Obligationen-Conto

i 598,800 11]. Partial-Obligationen-Zinsen-Conto .

123,651

[23403] Oeffentlihe Bekanntmachung.

In dem Subhastationsverfahren der Baufonds- kasse Untercuerheim gegen die Bauerseheleute Franz und Maria Barb. Saar von da, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wurde Verthbeilungstermin auf

Donnerstag, den 17, September l. J,, Vormittags 10 Uhr,

27,025 20

unseres Statuts nothwendig, daß mindeftens ein | 7 Wecbsel-Conto . «. . B05 E Drittel des V lbieicoig E A n Ga S 556 95 88,798 45

Dresden-Plauen, den 8. August 1559, Zewinn- und V Go Der Aufsichtsrath. VIII. Gewinn- und Verlust-Con |

I l 0943090

749,476 20 |

wohnhaft gewesen, werden bes<{Guldigt:

Carl Swloßmann, z. Zt. Vorsißender.

[23393

Glas- & Spiegel - Manufactur zu Schalke bei Gelsenkirchen.

In der am 2. April 1884 stattgehabten ordent- lihen Generalversammlurg der Actionaire unserer Gesellsaft ist bes{lossen worden, das Grundkapital in der Weise auf A 900 000,— zu reduziren, daß jede Actie im derzeitigen Nominalbetrage von M. 400,— auf M 150,— herabgeseßt und auf Namen gestellt wird. S

Die Actionaire unserer Gesellschaft werden hier- durch ersucht, ihre Actiendocumente mit einem nah Nummern geordneten Verzeichnisse, worin au< Vor- und Zuname, Stand und Wohnort des resp. Actionairs anzugeben ist, behufs Abstempelung und Eintragung

Tiefenfurt, den 10. August 18835.

Shhlesishe Porzell

an- & Steingut-Manufactur Actien-Gesellschaft in Liquid,

Linke.

Hoyaer Eisenbahn-Gesellschast.

Gewinn- und Verlusi-Re<hnung des Geschäftsjahres 1884/89.

Einnahmen

(Au3zug aus der Betrieb3-Rechuung.)

M. Titel | Ausgaben

in das Actienbu< bei uns einzureichen.

Schalke, 31. Juli 1885. Die Direction.

[23394] E

Glas- & Spiegel - Manufactur zu Schalke bei Gelsenkiren.

Der Aufsihtsrath der Glas- & Spiegel- Manufactur zu Schalke bei Gelsenkirchen besteht gegenwärtig aus den Herren:

Friedr. Grillo, Vorsißender, Th. Movius, Stellvertreter des Vorsitzenden, D. Boniver,

W. Schürenberg, E. Hilger,

Ludwig von Born, Moriy Elybacher, 7 : Eduard Joeft, Geheimer Kommerzienrath.

Gemäß $. 10 des Statuts werden hiermit die Natren sämmtlicher Mitglieder des Aufsichtsraths bekannt gemacht.

Schalke, 31. Joli 1885.

Die Direction.

Norddeutscher Lloyd.

Die Generalversammlungen vom 28. April und 20. Iuli d. I. baben eine Erhöhung des Grund- cavitals auf 30 Millionen Mark dur Ausgabe von 10000 Stü> neuen Actien à 4 1000, welche jedo erst vom 1. Januar 1886 an am Gewinn und Ver- [luft Theil nehmen, bes<lossen und zuglei<h den jetzigen Actionairen ein vorzug8weises Bezugsrecht in der Weise eingeräumt, daß sie gegen Einlieferung von 2 alten Actien à Gold-Thlr. 100 mit Talon und Dividendenschein Nr. 30 bis zu einem vom Rerwaltungsrathe näher zu bestimmenden Tage und Zahlung von M4 342,70 -Z eine neue Actie über Æ 1000 erhalten sollen.

Detngemäß werden diejenigen Actionaire, welche von diesem Re<hte Gebrau<h macen wollen, auf- gefordert, unter Cinreihung eines Anmeldescheins in duplo, ihre Actien nebft Talon und Dividendenschein Nr. 39 in der Zeit vom 15. August bis 1. Septem- ber d. J. der Direction einzureihen und zugleich M. 100 auf je 2 alte Actien zuzuzahlen, wogegen sie einen auf ihren Namen lautenden Interimsschein empfangen werden. Gegen diesen Interimsschein und fernere Zahlung von F 241,20 -$ erhalten sie alédarr am 2. Januar 1886 die neue Actie über 4M 1000. Erfolgt die Zahlung der restirenden

#4 241,20 A später als am 2. Januar 1886, so

sind darauf 5 °/9 Verzug8zinsen seit dem 2. Januar

23225

. |[Bahn- Conto:

. [Effecten'Contso:

. |[Amortisations3-Conto :

. |[Cafsen-Conto:

Uebertrag aus dem Vorjahre .

Aus dem Personen- und Gepä>verkehr

Aus dem Güterverkehr. . .

Vergütung für Ueberlassung von Bahnanlagen : Vergütung für Ueberlassung von Betri

Erträge aus Veräußerungen Verschiedene sonstige Einnahmen

Activa.

Änlagekosten für die Bahn bis ult Va 1E Anlagekosten für die Bahn im Gescbäftsjahre 1884/85 . Hierzu: . Anschaffungtkosten der Betriebs- E s sowie Uebersbuß aus dem Bau- kapital e

a. Svarkassenbub Nr. 6419 (Er- neuerunasfonds) . . « « - b. Sparkafsenbu<h Nr. 7134 (Re- e C e c. Sparkaffenbuch Nr. 6160 (de- ponirt beim Königl. Eifen- Bau- | bahn-Betriebs- ) Ergänzungs8- ( amt Bremen fonds | für Vorfrachten d, Sparkassenbuch Nr. 7244 .

Abtrag auf die 100 090 -Anleihe oro E Abtrag auf die 100 000 é-Anleihe PrO 1804/00 a s ó

Betriebs-Einnahmen im Geschäfts- Tabre 1884/00 «A

eb8mitteln .

13 525,42

I, u. II. ‘Betriebs-Ausgaben: Abtheil. T. Persönliche Ausgaben . 13 681,16

III,—IX, Abtheil. 11. Sachliche Ausgaben Summa der Betriebs8auêsgaben

27 542,86

S erner baare Rü>lagen in den Erneuerungsfonds

S G 4 in den Reservefonds .

ZUE Verzinsung und Amortisation der Anleihe 5 A DEOIL « Clienvanniscuer S L t

44 834,67 Summa aller Ausgaben M 33 711,56

Race O ÆŒ 12911 welcher laut Bes&luß der Generalversammlung vom 8. Aug. 1885 wie folgt verwendet wird: : .

1) 5% Dividende an die S Nas M L

2) 39/0 Dividende an die Stammaktien. . . . - ,— j

3) Vortrag auf das Geschäftsjahr 1885/86. . . » A 1123

Bilanz am 1. April 1885.

M s A 10 Passiva.

1. [Stamm-Aktien-Conto : 960 Stüd> Stamm-Aktien à 500 4

2, |Prioritäts-Stamm-Aktien-Conto:

260 Stü> Pr.-St.-Aktien à 590 M

| . [Freiwilliger Beiträge-Conto :

| Beiträge a tonds perdu . é

| . \Anleihe-Conto: :

| Hypothekarische Anleihe It. Anleihe- Vertrag vom 29, Januar 1884

. [Erneuerungsfonds-Conto: Guthaben des Erneuerungsfonds .

. |Reservefonds3-Conto: Guthaben des Reservefonds

. |Bauergänzuugsfounds3-Conuto: Guthaben des Bauergänzungsfonds

. [Cafsen-Conto: Betriebs-Ausg. i. Geschäfts}. 1884/85 Rü>lagen in den Erneuerungsfonds Rü>klagen in den Reservefonds Anleihe-Zinsen pro 1884/85. .. Abtrag auf die Anleihe pro 1884/85 ; Staats-Eisenbahn-Steuer . 5 152/16 59/9 Div. für die Pr.-St.-Aktien 39/9 Dividende für die Stammaktien Vortrag auf das Betriebéj. 1885/86 . |[Gewinn- Conto: Dur Abtrag auf die 100 000 #- Anleibe pro 1883/84

662,69 14 942,81

|

|

| 280 598 63

75 982/21 361 280

361 280

L L

44 83467 |

| |

92/55 256 50

|

Hoya, den 29, Mai 1885.

S d r Eisenbahn- Der Borstand der Hoyae \ C L Beeaell

Peuold. Heinr. Ko.

E

| 70 788 52

Vorstehende Bilanz is mit den von den Unterzeichneten zuvor revidirte"

Büchern e Rechnungen der Hoyaer Eisenbahn-Gesellschaft übereinstimmend befunden worden.

, den 8. Juni 1885. : Ste Acffichidrath der Hoyaer Eiseubahnu-Gesellschaft.

August Hüpeden, | Pg Friedr. R Revisoren.

Durch Abtrag auf die 100 000 Anleihe pro 1884/85 s

|

44 834 67

Gesellschaft.

R Es

E

bei dem Königlichen Landgerichte.

[23376] Stecbriefs-Erledigung.

Der unterm 9. Dezember 1884 hinter den Stell- macherlebrling Albert Ebel aus Ketin in den Akten „M. 1, 91, 84* erlassene Steckbrief is durch dessen Erareifung erledigt.

Potsdam, den 7. August 1885,

Königliche Staatsanwaltschaft. [23375] :

Nachstehende Perfonen:

1) Carl Eduard Fuhrmanu, am 5. November 1862 zu Nieder-Würschwitß bei Chemniy ge- boren, zuleyt in Weißstein, Kreis Waldenburg,

2) Bergmann Josef Herden, am 7. August 1862 zu Kunzendorf, Kreis Neurode geboren, zuleßt in Altwasser, Kreis Waldenburg,

werden beschuldigt,

als Wehrpflichtige in der Absicht, si< dem

Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres

oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß

das Bundesgebiet verlassen resp. nah erreihtem militärpflihtigen Alter si< außerhalb des

Bundesgebiets aufgehalten zu haben.

Vergehen gegen $. 140 Abs. 1 Nr. 1 Str.-G.-B.

Dieselben werden auf den 8, Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr, vor die Strafkammer bei dem Königlichen Amts- gerite zu Waldenburg i. S<{l. zur Hauptverhand- lung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nach $. 472 der Strafprozeßordnung von den Herren Civil-Vorsißenden der Erfsaß-Kom- mission des Aushebungsbezirks Stollberg zu Chem- niß und des Kreises zu Neurode über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklä- rung verurtheilt werden.

Waldenburg i. Schl., den 5. August 1885,

Der Staatsanwalt.

[13190] Oeffentliche Ladung.

Nacbstehende Personen:

1) der Schlosser Friedrih Wilhelm Kersten aus Criesac, daselbst am 18. Juni 1858 geboren, zur veit unbekannten Aufenthalts,

2) der Militärpflihtige Johann Friedri Wil- belm Ernst Oesterrei<h aus Rathenow, geboren daselbst am 13. Mai 1861, zur Zeit in Amerika,

3) der Militärpflihtige Julius Wilhelm Hermann Schulz aus Rathenow, geboren daselbst am 19, August 1861, zur Zeit unbekannten Aufenthalts,

4) der Weber Heinrih Emil Macher aus No- wawes, geboren daselbst am 8. Jult 1861, zur Zeit unbekannten Aufenthalts,

9) der Militärpflichtige Robert Jahnke, geboren am 30, März 1862 zu Caracas in Venezuela, zur Zeit in Amerika, in Potsdam fkontrolirt,

6) der Militärpflihtine Johann Friedrib Wil- belm Paul, unecheli< geboren zu Potsdam am 2. Januar 1862, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, l) der Militärpflichtige Karl Adolf Schumann zu Potsdam, geboren zu Potsdam am 28. April 862, zur Zeit in Amerika, 9°) der Militärpflichtige Bernhard Arthur Steldt 4 Potédam, geboren zu Potédam am 16. Dezember 1862, zur Zeit unbekannten Aufenthalts,

2 der Militärpflihtige Wilhelm Schüler zu

Potsdam, geboren am 12. August 1862 zu Riga in

Rußland, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, in otsdam fkontrolirt,

d 10) der Militärpflihtige, Franz Rudolph Alexan-

a Wilhelm von Michalowsky, geboren am

2. März 1861 zu Freiburg, Kreis Schweidnitz, zur Je in Texas, leßter Aufenthalt im Jnlande zu

8sdam

als Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen, oder nach erreichtem militär- pflihtigen Alter sih außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten zu haben,

Vergehen gegen $. 140 Absay 1 Nr. 1 des _Straf-Geseß-Buches,

Dieselben werden auf den 18, September 1885, Vormittags 9 Uhr, vor die Strafkammer des Königlihen Landgerichts hierselbst zur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der na $. 472 der Strafprozeßordnung von den Civil-Vorsißenden der Ersaz-Kommissionen des Kreises Westhavelland, des Aushebungsbezirkes Teltow, der Stadt Potsdâm und der Aushebungs- bezirke Schweidniß und Kolmar i, P, sowie den Königlichen Landräthen des Kreises Ue>ermünde, Zauw-Belzig und Jüterbog-Lukenwalde über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsacben ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden.

Potsdam, den 2. Juni 1885,

Königlihe Staatsanwaltschaft.

Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

5 N = . [23405] Hwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Grundbuche der Rittergüter Band I. Blatt 34 auf den Namen des Lieutenant a, D. Graf Mar von Strachwitz eingetragene, zu Chroëczina belegene Rittergut Nr. 34 Chrosczina

am 31. Oktober 1885, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht an Gerichtsftelle Zimmer Nr. 30, versteigert werden,

Das Grundstü ist mit 1149,39 Thlr. Reinertrag und einer Fläche von 344,6318 ha zur Grundsteuer, mit 960 M Nugtungswerth zur Gebäudesteuer veranlagt. Auszug aus der Steuerrolle, beglaubigte Abschrift des Grundbucbblatts Grundbuchartikels etwaige Abschäßungen und andere das Gru:dstü> betreffende Nachweisungen, sowie besondere Kaufbedingungen fönnen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer Nr. 33, eingesehen werden. E

Alle Realbere<{tigten werden aufgefordert , die nit von selbst auf den Ersteher übergehenden An- sprüche, deren Vorhandensein oder Betrag aus dem Grundbuche zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermerks nit hervorging , insbesondere der- artige Forderungen von Kapital, Zinsen, wieder- kehrenden Hebungen oder Kosten, spätestens im Ver- steigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und, falls der betreibende Gläubiger widerspriht, dem Gerichte glaubhaft zu machen, widrigenfalls dieselben bei Feststellung des geringsten Gebots nicht berü>sihtigt werden -und bei Bertheilung des Kaufgeldes gegen die berüd>sichtigten Ansprüche im Range zurü>treten.

Diejenigen, welche das Eigenthum des Grundftüds beanspruchen, werden aufgefordert, vor Schluß des Versteigerungstermins die Einstellung des Verfahrens herbeizuführen, widrigenfalls na< erfolgtem Zuschlag das Kaufgeld in Bezug auf den Anspru< an die Stelle des Grundstüds tritt. 7

Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 2. November 1885, Vormittags 10 Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 30, ver- kündet werden. 7

Ovpeln, den 3. August 1885.

Königliches Amtsgericht.

[23404] : Nacþ beute erlafsenem, seinem ganzen Inhalte nah

dur Anschlag an die Gerichtstafel und dur

theile des Aus\{lus}ses

derungen geladen werden. Schweinfurt, den 7. August 1885. Königliches Amtsgericht.

Original : (L, S.) Der K. Sekretär: Eberth.

{11537} Aufgebot. _ Auf Anirag der Töchter des Kaiserlichen Stempel- amt8s-Verwalters von Münchhausen zu Straßburg,

dem weiland Fuhrmann Friedrih Fähler zu Goslar am 15. Januar 1862 vor dem Königlihen Amts- gerihte Goslar zu Gunsten der verstorbenen Wittwe des weiland Müllers Friedrih Hirs, Karoline,

Pfandverschreibung über 700 Thaler irgend welche Rechte zu haben oder aus der bezei<hneten Urkunde irgend welche Rechte herleiten zu können vermeinen, aufgefordert, solhe Rechte spätestens in dem unten vermerkten Aufgebotstermine bei dem unterzeichneten Gerichte anzumelden, widrigenfalls die bezeichnete Urkunde auf Antrag für kraftlos erklärt werden soll. Der Aufgebotstermin wird auf Montag, den 20, September 1885, Vormittags 10 Uhr, anberaumt.

Goslar, den 7. Mat 1885. Königliches Amtsgericht. III, Blan>meister.

[23406] S Aufgebot. Der Glasermeister Theodor Zartmann hieselbst hat als Eigenthümer des sub No. ass. 77 in hie- figer Stadt belegenen Wohnhauses das Aufgebot rüdsihtli< einer auf das geda<te Wohnhaus No. ass. 77 in hiesiger Stadt für die Erben des Hand- \cbuhmachers Iohann Christian Conrad Leitmann und dessen Ehefrau Johanne Sophie Christiane, geb. Meyer, hieselbst eingetragenen Hypothek über 1400 Thaler aus dem Kaufkontrakte vom 5. August und 7. Oktober 1851, sowie dem Verlaßkoniralte vom 22. März 1856, deren Tilgung vor dem 1. Ok- tober 1878 glaubhaft gemadt ift, beantragt. Der unbekannte Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 23. Februar 1886, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte anberaumten Nuf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, widrigenfalls die Hypothekurkunde dem Eigenthümer gegenüber füc kraftlos erklärt, die Hypothek aber gelös{<t werden wird. Wolfenbüttel, den 8. August 1885. Herzoglihes Amtsgericht. gez. Voges. Zur Beglaubigung: (L. 8.) W. Gropp, / Gerichtsschreiber Herzoglihen Amtsgerichts.

[23407] Aufgebot.

Der Vormund des am 11, Mai 1804 in Fechen- beim geborenen Friedri Kitzingen hat dessen Todeserklärung und Aushändigung des Vermögens an dessen Erben beantragt.

Es wird der gedachte Friedrich Kitzingen auf- gefordert, im Termin,

den 4. November 1885, Vormittags 9 Uhr, persönli< oder dur< einen Bevollmächtigten zu er- scheinen, widrigenfalls er für todt erklärt wird und sein Vermögen seinen Erben ohne Kaution aus-

anher, Geschäftszimmer Nr. 8, anberaumt, zu wel- <em Termine die Schuldner unter dem Rechtsnach- mit ibren Einwendungen gegen den aufgestellten oder im Termine berichtigten Vertheilungsplan und die darin aufgenommenen For-

T hen. Für den Gleichlaut der Ausfertigung mit dem

als Anna, Wilhelmine und Bertha von Münch- hausen, werden alle diejenigen, welche an der von

geb. Thies, zu Goslar verlautbarten S<huld- und

von den Vormündern, Fabrikbesißer Hermann Schuett zu Czersk und Gastwirth August Zuehlke zu Mod>rau gestellten Antrag werden die Nachlaß- gläubiger und Vermächtnißnehmer des am 24. Iuni 1885 zu Czersf verstorbenen Gastwirths Friedri Wenzel aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine den 42, Dezewber 1885, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeibneten Gerichte, Zimmer Nr. 25, ihre Ansprüche und Rechte anzumelden, widrigenfalls sie gegen die Benefizialerben ihre Ansprücbe nur no inso- weit geltend machen können, als der Nachlaß mit Aus- \{<luß aller seit dem Tode des Erblassers aufge- kommenen Nußungen tur Befriedigung der an- gemeldeten Ansprüche nicht ershöpft wird. Konitz, den 8. August 1885. Königliches Amtsgericht.

[23409] Aufgebot.

Auf Antrag der deutschen Genofsenschaftsbank von Sörgel, Parrisius & Co. zu Berlin werden der oder die Inhaber des angeblih verloren gegangenen 4è9/o igen privilegirten neuen Pfandbriefs der vers bundenen Pommerschen Landschaft über 200 Thlr. preuß. Courant, auszefertigt am 24. Dezember 1871 und eingetragen unter Nr. 10 687 des Registers der Departements-Direktion zu Stargard, sowie des Talons und der Coupons Serie IX. Nr. 12 bis 20 zu demselben aufgefordert, ihre Recbte auf den Pfandbrief, den Talon oder die Coupons spätestens im Aufgebotstermine am 18. September 1886, Vormittags 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Geriht (Zimmer Nr. 20) an- zumelden und die genannten Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Leßteren er- folgen wird.

Stargard i. Pom., den 31, Juli 1885. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

(67231) Bekanntmachung.

Auf den Antrag des Rechtsanwaltes Dr. Perls zu Glaß, Bevollmättigter des Handels8mannes Amand Dinter zu Tuntschendorf, wird der Inhaber des angeblih verloren gegangenen Wechsels über 672 Æ 35 &S$ d, d. Tuntshendorf, den 1, August 1883, zahlbar am 1. Oktober 1883, ausgestellt von dem Stellenbesißer Amand Kluge zu Tuntschendorf an eigene Ordre, acceptirt von der verwittweten Theresia Kluge daselbst, domizilirt bei der Komman- dite des Schlesischen Bankvereins zu Glatz, mit den Blancogiros des Amand Kluge und des Kaufmannes Emil Brieger zu Glatz, versehen, hierdur< auf- gefordert, seine Rechte auf diesen Wechsel spätestens im Aufgebots-Termine,

dem 26. Oktober 1885, Vormittags 9 Uhr, im Richterzimmer Nr. 1 des unterzeichneten Amts- gerihts anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos - Erklärung desselben er-

folgen wird.

Glas, 8, Februar 1885. Königliches Amtsgericht.

[23412] Auf das Colonat Linnemann Nr. 65 in Hausten-

be> ift 17. Orts am 10. Juli 1869 für den Oeko- nom Friedrich Huneke daf. ein Darlehn zu 800 Thlr.

hypothekaris< eingetragen, von welhem na< dem Tode des ursprünglihen Gläubigers nah dem Erb-

legitimationsreceß des damaligen Kreisgerichts zu

Paderborn vom 3. Juli 1875:

1) der Charlotte Altmüller, verehelihten Pott, in Dortmund, 40 Thlr.,

2) dem Heinri Altmüller in Pittfield in den Vereinigten Staaten Nordamerikas 40 Thlr.,

3) dem Wilhelm Altmüller in Dortmund 40 Thlr,

4) der Wilhelmine Caroline Elisabeth Huneke, jeßt Ehefran von Heinri S tneider zu Bay in den Vereinigten Staaten Nordamerikas

1886 zu entrichten. i Das Bezugsrecht kann au< in Berlin bei dem

Bankhause S. Bleichröder ausgeübt werden. Bremen, den 8. August 1885,

Die Direction.

Lohmann, Marquardt, Director. Procurant. Antmneldescheine sind gratis von Carl Schüne- mann's Buchdruckerei zu beziehen.

u Lat Abdru> in den Me>lenburgishen Anzeigen bekannt gemabtem Proclam finden zur Zwangsversteigerung der bes<lagnahmten Häuslerei Nr. 11 zu Kleinen mit Zubehör Termine : F zum Verkaufe na zuvoriger endlicher Regu- lirung der Verkaufsbedingungen am

i 6 able otte H

5 arie arlotte Huneke, verebelichte ier- wirth, ebendaselbst, 160 Thlr. P zugefallen sind. Der Antheil der Erbin zu 5 ift na< deren Tode auf ihre Kinder Heinri Bier-

[ 8. August 1885 genehmigte Bilanz, Gewinn- n A e E Gesellschaft am ugu! g ) der Militärpflicbtige, Fleisher Heinrich O is,

Bergen , 6 August 1885. i Königliches Amtsgericht. Gößmann.

Vorstehende von der Generalversammlung der Hovyaer Eisenbahn- m 8. i 1 Rechnung vie E in Gemäßheit des S. 185 c. des Handelsgesezbubes und des $. 19 der Gesellschastsftatuten veröffentlicht. Gabrielsohn, geboren am 12. Dezember 1861 zu

E N o i Die Dividende, fünf Prozent für die Prioritäts-Stammaktien = 25 4 pro Aktie, und drei Prozent für die Stammaktien = 19 6 Pr [@, ¡ur Zeit in Amerika, leßter Aufenthalt im

S 1 A Y Inlande z Aktie, können gegen Rückgabe des Dividendenscheines Nr. 4 , i L ande zu Potédam, j E bei unserer Stationskasse in Hova E 12) der Swreiber Max Georg Adrian Falken-

agen, ( ÎÂr; \ i von heute an in Empfang genommen werden. ß am 4, März; 1858 zu Pasewalk, Kreis Hoya, den 10. August 1885.

Der Vorstand der Hoyaer Eisenbahu - Gesellschaft, : Petzold, Heinr. Koh. G. D. Herbell.