1885 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leinöl per 100 Kilogr. loco M, Lieferung —. :

Mi (Raffinirtes Standard white) per 100 Kilogr. mit Fass in Posten von Ctr. Termine still, Ge- kündigt Cir. Kündigungspreis . Loco #6, per dieaen Monat 23,7 é, per A —, per September- Oktober 23,7 6. per Oktober- Tovenm er Í j E Spiritus per 100 Liter à 100% = 10 000 Liter °/o, Termine niedriger, schliesst fester. Gek. 40000 Liter. Kiündigungspreis 425 6 Loco mit Fass bez., per dienen Monat 427—42,4— 426 bez., per August - Sentember 42,7—42,4—42,6 bez., per September-Oktober 43,1—42,7—42,9 bez., per Oktober-November 42 6—42,4—42,5 bez., per November - Dezember 42,4—42.2— 42.3 bez., per Dezember-Jan1ar bez., per April-Mai 1886

43,6—43 5—43.6 bez. :

Spiritns per 100 Liter à 1009/6 = 10 000 ?% Îs6co ohne Fass

bez.

M Weizenmehl No. 00 93.00—21,00, No. 0 21.00—20 00. Roggemaehl No. 0. 4100—1975 No. 0 u. 1 19 50—18,50. Feine Marken über Votiz bez.

Bericht der ständigen Deputation für den Eierbandel von Berlin. Eier eind hente bei mässigem Geschäfte à 2,60 2,65 per Schock 2u notiren.

Stettin, 12. Augnss (W. T m

Getreidemarkt Weizen fest, ioco 158,00—160,00, pr. Soptbr.-OKt. 161,50, pr. April-Mai 173,00, Roggen unverändert. (/0c0 134,00—-137.00, pr. September-Oktober 141,50, pr. Ápril Mai 149 59. Rüböl unverändert, pz. August 46,09, pr. Sept.-Okt. 46.09. Spiritus matt, loco 42,80, pr. August-September 42.80, pr. Sep- tember-Oktober 42.89, pr. Nov.-Dezbr. 42,20. Petroleum loco alte Cesance X ?/g Tara Cas8a { 9/o T0;

P os6n, 12, August. (W. T. B.)

Spiritus loco ohne Fass 42,60, per August 42 60 ME. September 42,60, pr. Oktober 42,30, pr. November-Dezbr. 41,40. Mait.

iRresIasu, 13. August (W. T. B) Z

Getreidemarkt, Spiritus pt. 100 Titer 100 °/e per Angnet- September 42,40, per September-Oktober 42,30, per April-3ai 42,50. Weizen per Angust 163. Roggen Pr. Septbr.-Oktober 137,50, per OKkt.-Nov. 139,50, per April-Mai 147,00. Rübö! loce por Augnust-Sep- tember 47,00. per September-Oktober 47,00, Zink: Vest, Wetter: Schön.

Hagdeburzg, 12. August. (W. P. B) :

Zuckerbericht. Kornzucker, excl. von 96% 25,80 A Kornzucker, excl. 88° Rendenm. 24,50 #, Nachprodukte. exat., 76 9 Rendem. 20,80 é Ruhig, Nachprodukte etwas bes8er bezahlt, Gem. Raffinade. mit Fass 31,00 #, gem. Melis I, mit Fass

30,00 # Sehr still. (W. T. B)

S5@lR, 12, August.

Getreidemarkt. Weizen loco hiesiger 17,00, fremder 17,50, per November 17,05, per März 17,60. Boggen joco hiesiger 14,25, per November 14.60, per März 15,00. Hafer loco 1400. Rübö! loco 25,50, pr, Oktober 95,39, pr. Mai 26,30.

Bremen, 12. August. (W. T. B.)

Petrolenm (Schinssbericht) fest. Standard white loco 7.60 bez, pr. September 7,60 bez., Pr. Oktober 7,70 Br., pr. Novbr.

Fest, 12. Angust. (W. T. B.)

Produktenmarkt. Weizen loco besser, Pr. Herbst 7.45 Gd, 7,47 Br., pr. Frühjahr 8,11 Gd, 8,13 Br. Hafer pr. Herbst —.— Gd., —,— Br. Mais nr. Mai-Juni 5,25 G4d., 5,27 Br. Koblraps Pr. Angnst-September 103 à 11. Wetter: Schön.

Emsterdarmm, 12. August. (W. T. B.)

Bancazinn §4},

AmaterCam, 12. August. (W. T. B) :

Getreidemarkt. (Schlussbericht). Weizen auf Termine Boggen loco niedriger, auf Termine

höher, pr. November 213; L still, pr. Oktober 141, pr. März 152. Raps pr. Herbt 285 FI.

Rübö! loco 274, pr. Mai 28%, pr. Herbst 27#.

IRotterdam, 12. August. (W. T. B.)

Die heute von der niederländischen Handelsgesell- schaft abgehaltene Kaffeeauktion über 86 017 Ballen Java-, 1063 Kisten Padang und 62 Ballen Deli liberia-Kaffee ist wie folgt abgelaufen: 874 B. Java Preanger hochgelb, Taxa 47, Ab- lauf 463 à 474. 6422 B. do. do. blank, Taxe 29 à 323, Ablauf 99 à 334, 4000 B. do. do. grün, Taxe 264 à 275, Ablauf 264 à 971, 1060 Kisten Padang westindische Bereitung, Taxe 45 à 61, Ablauf 47 à 611, 1355 B. Java blass, Taxe 27x, Ablauf 28 à 284, 6466 B. do. westindische Art, Taxe 96 à 29, Ablauf 264 à 31, 3990 B. do. Cheribon grün, Taxe 96 à 264, Ablauf 265 à S7, 4173 B do. Tagal grünlich, Taxe 25 à 27, Ablauf 243 à 285, 16 288 B. do. blass grünlich Taxe 25 à 26, Ablaaf 244 à 263, 39 423 B. do. Passaroean grün Taxe 245 à 952, Ablauf 24} à 26, 5090 B. do. Probolingo grünlich, Taxe 951, Ablauf 25% à 255, 62 B, do. Deli liberia grünlich Taxe 20 à 38, Ablauf 303 à 355, 3234 B. do. ord. u. Triage, Taxe 12 à 18, Ablauf 123 à 177, 1792 und 3 Kisten B. S. Diverse.

Antwerpen, 12. August. (W. T. B.)

Petroleummarkt (Schluasbericht). Raffinirtes, Type vweiss. loco 19} bez. und Br., pr. September 197 Br., pr. Oktober 194 Dr, DE: September-Derember 19+ Br. Rubig.

Lendsn, 12. August. (W. T. B.)

Getreidemarkt. (Schlussbericht.) Fremde Zufuhren seit letztem Montag: Weizen 34 620, Gersete 4800, Hafer 49 720 Qrts.

Sämmtliche Getreidearten rubig zu letzten Montagspreisen, angekommene Ladungen gehr fest gehaîiten.

E ondou, 12, Angust. (W. T. B.)

Havannazucker Nr. 12 15 153 à 15 träge, Centrifagal Caba —. 92 Weizenladungen.

(W. T. B)

Liverpool, 12, Angust. Baumwolle (Schlussbericht). Umsatz 7000 B., davon für

Spekulation und Export 500 B. Ámerikaner stetig, Surats ruhig. Middl. amerikanische Lieferung : Auenst-September 5/6 Ver- känferpreis, September. Oktober 51 Känferpreis, Februar-März 515/39 Verkänferpreis, März-A4pril 54 Känterpreis.

Leith, 12. August. (W T. B.)

Getreidemarkt. Sämmtliche Artikel sehr still, nominell unverändert.

Glasgow, 12. August. (W. T. B.)

Robeisen. (Schluss.) Mixed numbers Warrants 417 sh.

Paris, 12. August. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen ruhig,

nouúnell , Rüben - Rohzucker -—- Án ¿er Küste angeboten

Preise

pr. August 21.30,

Pipe line Certificatea D, 984 C. Mebl 3 D. 85 C. Rother Winter. weizen loco D. 994 C. pr. Augnst D. 98x C., pr. September 1 D. 4 C. pr. Oktober 1 D, 27 C. Mais (New) 535, Zncker (Fair refining Mauscovades) 5.00. Kaffee (fair Rio-) 8,50. Schmale (Wilcox) 7,09. do, Fairbanks 6.85, do. Rohe & Brothers 6,99, Speck 61 Getreidefracht 24. S

Wetterbericht vom 13. August 1885, 8 Ubr Morgens.

Barometer auf | |

Stationen. p any A Wind.

Millimeter. |

754 |NW [halb bed. 752 NW [Regen 751 08 heiter!) 755 '8SSW heiter

759 SSW wolkenlos 758 8 wolkenlos 764 80 wolkenlos | 17 766 N wolkenlos 10

———.

| 11

[heiter | 14 15

\balb bed.2)'

[halb bed.3):

halb bed. | 14

wolkig 18

heiter?) 19 18

T7

|Temperatuz FYetter. jin ©° Caliána 59 C 4B E E I 13 18 18 14

Mnllaghmore | Aberdeen . .! Christiangund Kopenhagen , | Stockholm . .

Haparanda . St Petersburg

Moskau ..

Cork, Queens- P E ¿cel Sylt Hamburg ..| Swinemünde, | Neufahrwass. | 760 | mal... 761 [080

n el 763 |W

Münster . . .| 758 ¡SW Karlsruhe . .| 72 80 Wiesbaden . | 761 4 München ..| 764 |NW Chemnits ..| 760 WSW Born …. 709 18M

O e 5s 761 |

Breslau 761 [880 [halb bed.?)

Ile â'Aix 166 [WNW 1 |wolkig®) | 0 1 \beiter10)

| E d... l 1000 1 [halb bed. |

i A D I I

766 765 755 753 758 758

L NNW

wolkig) wolkig) |

16 16 L 16

wolkig Regen /heiter [heiter | heiter | \heiter?) | ¡wolkenlos wolkig

| | i 3 j i H f f O U M o D T En Bo Lo

ne er A

3) Seegang mässig. #) Nachts 6) Heute früh Gewitter mit 7) Nachts Wetterleuchten. 9) See ruhig,

1) See rubig. ?) See unruhig. Than, S) Nachts Wetterleuchten. starkem Regen. See sehr ruhig. 8) Gestern Abend und Nachts Gewitter mit Regen. 19) See sehr rubig.

Anmerkung: Die Stationen sind in 4 Gruppen geecrünet! 1) Nordeuropa, 2) Küstenzone Von Irland bis Ostpreussen, 3) Mittel enropa südlich dieser Zone, 4) Südenuropa. Gruppe ist die Richtung von Wesv nach Ost eingehalten,

Skala für die Windstärke: 1 = Ileiser Zug, 2 = leicht, 3 = schwach, 4 = müssig, 5 = frisch, 6 = stark, T At 8 = stürmisch, 9 = Sturm, 10 = starker Sturm, 11 = heftiger

Innerhalb jeder-

7,80 Br., pr. Dezember 7/89 Br Bamberg, 12. August. (W. T. B) Getreidemarkt Weizen loco rubig, loco 170,00 bis 174,00. Boggen loco rubig, scher loco 150,90 bis 160,00, russischer 10C0 bis 115.00, Hafer still, Gerste matt. pr. Oktober —. Spiritus rubig pr. September-OKktober 387 Di T. pr. April-Mai 334 Br. Kaffee ruhig, fest, Stavdard white loco 7.65 Br., Wi iem, 12 August. (W. T. B.) Getreidemarkt. pr. Frübjabr 8,45 Gd, 8,50 Br. ß 77 Br., pr. Frühjabr —,— Gd.,

Rüböl matt, , pr. August-September 337 BL.,

Oktober-November Umsatz 2500 Sack, Petrolenui 7.55 Gd. gr. Angust 7,45 Gd., pr. Septbr.- Dezember 7,70 Gd. Wetter: Bewölkt,

Weizen pr. Herbst 7,83 Gd.,

Roggen pr. Herbst 6 72 Gd., —,— Br. Mais pr. September- Oktober 5,58 Gd., 5,63 Br., Dr. Mai-Juni 5,68 Gd.. 5,73 Br. Hefer pr. Herbst 6,97 Gd., 6,42 Br. px. Frühjabr O G

bolsteixischer mecklen Mrgi- rubig, 112 00 loco 47t,

Februar

Spiricas rubig, pr. Angust Septernber-Dezember Paris, 12. Angust. Rokizucker 88° fest,

steigend, Nr. 3 pr.

334 Br,

7/98 BE,, New-York, 12. August. Waarenbericht.

hes

| do, in Philadelphia 85 Gd, r

pr. September 21,50, pr. SLeptember-Dezenaber 92.75. Meh) 9 Margues weichend. pr. Septbr. 47.80, pr. September-Dezember 12 Marqnes 48,50 vember-Februar 49,30. Rüböl behauptet, pr. August 59,50, pr. September 60,25, pr. Septe Dee, L pr. Januar-April 63,75, 7,25, 48.09, pr. Jannar-April 49,00. (W.:T, B) loco 43,00 à 43,50. 100 Kilogramm pr. Angust 48,10, pr. Sep- tember 48,60, yr, Oktober-Januar 51,87, (V. E. Bi Banumwoile in New-York 104, do. in New- Orleans 92, Baff. Petroleum 70/6

22,10, pr. November- August 45 60, pr. pr. No-

pr. September 47,75, pr,

Weisser Zucker

fort.

ausbreiten. statt,

Abel Test in New-York 8} Gd. Petroleum in New-York 74. do.

Sturm, 12 = Orkan. VUebersicht der Witterung.

Zwischen barometrischen Maxima von über 766 mm im Süd- westen der britischen Inzeln und über dem Innern Russlands liegt über der Nordsee ein Minimum von ostwärts fortschreitend, im westlichen Nordseegebiete frische bie atürmische norwestliche, an der westdeutscheu Küste stark auf- frischende, stellenweise stürmische südwestliche Winde mit Regen- wetter verursacht, heitere trockene Witterung mit schwacher Luftbewegung noch Die Temperatur hat sich wenig verändert, indessen dürfte sich

etwa 745 mm, welches,

Im Uebrigen danuert über Centraleuropa die

in Deutschbland durchschnittlich die Abkühlung, welche sich

über Grossbritannien zeigt, auch über Dentechland westostwärts In Ostdeutscbland fanden Gewitter mit Regenfällen

_Dentsche Seewarte __

A

Theater.

Königliche Schauspiele, Freitag: Dpern- haus. 151. Vorstellung. Die Stumme von Portici, Oper in 5 Aufzügen von Scribe. Mußk von Auber. Ballet v. Paul Taglioni. (Frl. Wisouky, Frl. Leisinger, Hr. Rothmühl, Hr. Kalisch, Hr. Biberti.) Anfang 7 Uhr.

Schauspielhaus. Keine Borstellung.

Sonnabend: Opernhaus. Keine Vorstellung.

Schauspielhaus. 151. Vorstellung. Was ihr wollt! Lustspiel in 4 Akten von Shakespeare, nah Schle- gels Ueberseßzung und mit Benußung der Bühnen- bearbeitung von W,. Oecchelhäuser. Anfang 7 Uhr.

Neues Friedrich-Wilhelmstädt, Theater. Freitag: Zum 118, Male: Der Großmogul, Operette in 3 Akten (der 2. Aft in 2 Bildern) mit Ballet von Chivot und Duru, deutsch bearbeitet

von Ed. Jacobson. Sonnabend: Zum 119, Male:

Der Grofimogul.

Krolls-Theater, Freitag: Erstes Gastspiel

des Herrn Julius Perotti und Gastspiel der Frau Garlotta Grossi. Die Hugenotten. Oper in 4 Akten von Meyerbeer. (Raoul: Hr. Perotti; Margarethe von Balois: Fr. Grossi.)

Bei günstigem Wetter vor und na der Vorstel- lung, Abends bei brillanter Beleubtung des Som- mergartens: Großes Doppel-Concert. Anfang 5, der Borstellung 7 Uhr.

Sonnabend: Der Vampyr.

Billets und Abonnementsbillets à Did. 9 4 sind vorher zu baben an der Kasse, bei den Herren Bach, Unter den Linben 46, Lindenberg, Leipzigerstraße 50a, C. Heinze, Unter den Linden 3, und im JInvaliden- dank, Markgrafenstraße d1 a.

Passé-partonts und frei Entrée haben zu dem Gastspiel des Herrn Perotti mit Ausnahme für die Herren Vertreter der Presse keine Gültigkeit.

Belle-Alliance-Theater.

6. Male: Seiu Steckenpferd. Schwank in vier Akten von Leon Treptow (Novität.) Nach dem 3, Akt des Stückes; Concert des Schwedischen Doppel-Quartetts im Theater.

Im prachtvollen Sommergarten: Doppel-Concert (Musikcorpys Ruscheweyh und die Hauskapelle). Auf- treten der Wiener Duettisten Herren Schmuß und Kater, des Tyroler Trios Suchard und des Schwe- dischen Doppel-Quartetts. Abends: Brillante Sfumination durch 20000 Gasflammen. Anfang des Goncerts 6, der Vorstellung 7 Uhr.

__ Sonnabend: Zum 7. Male: Eine Sommernacht im Belle-Alliance-Theater. Dieselbe Vorstellung,

Freitag: Zum

Familien-Machrichter.

Verlobt: Frl. Mary Mügge mit Hrn. Reg.-Bau-

f meister Christof Wende (Hannover). Frl. Meta Jesversen mit Hrn. Kal. Forst-Assessor Emil Bellermann (Rattei—Zanow).

Verehelicht: Hr. Gymnasial-Prof. Nobert Schmidt mit Fcl. Emma Lä(hler (Tübingen).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Prediger Hans Gruber (Lübben N.-L ).

Gestorben: Hr. Rittmeister a. D. Pressentin (Kößschenbroda).

Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. [23658]

Aufgebot.

I, Auf Antrag:

a. der Frau Kammerjäger Rubolph, Johanna,

geb, Hermann, zu Hamburg,

þ, der Frau Korbmacher Pahblow, Bertha, geb. Hermann, zu Brooklyn bei New-York Ana

c. der Frau Korbmacher Bohl, Emma, geb. Hermann, zu Glogau,

soll die verschollene Chesrau des Arbeiters Carl Granzow, Wilhelmine, geb. Boerkewißz, aus Tribsees;

I auf Anaat

a. der Arbeiterfrau Caroline Schneider, Meinke,

b. des Arbeiters Heinrich Meinke,

beide zu Grimmen, soll deren vershollener Bruder, Arbeiter Friedrich Meinke aus Gransebieth, für todt erklärt werden.

Die vorgenannten Verschollenen werden deshalb aufgefordert, sich spätestens im Aufgebotstermin den 17. September 1886, Vormittags 10 Uhr, zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfol- gen und ihr Vermögen als ihren Erben angefallen erklärt werden wird.

Zugleich werden hiermit ihre unbekannten Erben aufgefordert, ihr Erbrechi bis zu dem Aufgebots- termine nachzuweisen, widrigenfalls die Antragsteller als nächste geseßliche Erben erachtet werden werden.

Grimmen, den 31. Juli 188,

Königliches Amtsgericht. IT.

Carl von

geb.

[23657] Ausfertigung,

Aufgebot.

Auf Antrag der ledigen Dienstmagd Josefa Hoerburger von Bergen, Gemeinde Waltenhofen, zur Zeit in Osterhofen, wird der etwaige Inhaber der 2 Syparbücher der Sparkasse Kempten Nr. 2346, ausgestellt für Josefa Hoerburger, minderjährig, von Waltenhofen, mit einer Gesammteinlage an Kaxital und Zinsen zu 1013 4 6 § und Nr. 5527, ausgestellt für Josefa Biscblager, minderjähria, von Waltenhofen, mit einer Gesammteinlage von 791 f 82 S, welche beiden Sparkassebücher gelegentlich des Brandes des Johann Steiger'shen Anwesens in Osterhofen am 30, Mai 1885, mitverbrannt sein sollen aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine

vom

Samstag, den 27. März 1886, Vormittags 9 Uhe, , seine Rechte bei dem unterfertigten Gerihte anzu- melden und die genannten Sparbüer vorzulegen, widrigenfalls diese Sparbücher für kraftlos erklärt würden. Kempten, den 31. Juli 1885, Königliches Amtsgericht. L Haneberg. Für den Gleihlaut vorstehender Ausfertigung mit der Urschrift Kempten, den 5. August 1885, Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Der ge\chäftsl. K. Sekretär: Wurm.

[23674] Oeffentliche Zustellung.

Die Arbeiterfrau Emilie Zierte, aeborene Schmidt, aus Dreydorf , vertreten dur den Rechtsanwalt Justizrath Toelle zu Schneidemühl, klagt gegen den Arbeiter Hermann HZierke, unbekannten Aufenthalts, wegen Chescheidung auf Grund böslicher Verlafsung, mit dem Antrage: das zwischen den Parteien be- stehende Band der Ghe zu trennen, den Beklagten für den allein schuldigen Theil zu erklären und ihm au die Kosten des Verfahrens aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Civilkammer des König- lichen Landgerichts zu Schneidemühl auf den 7. Dezember 1885, Vormittags 11 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelaßenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszua der Klage bekannt gemacht.

: _ BDUMWiB, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[23671] Oeffentliche Zustellung.

Die verchelihte Schlofser Neumann, Anna, geb. Gaertig, in Görliß, vertreten durch die Rechts8s anwälte Mittrup und Praffe, klagt gegen ihren Che- mann, den Swlofier Emil Neumann, zuletzt in Görliß, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehes scheidung, mit dem Antrage, das zwischen den Par- teien bestehende Band der Ghe zu trennen, den Ver- flagten für den allein s{uldigen Theil zu erklären und demselben die Kosten des Prozesses zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die IT. Civil- fammer des Königlichen Landgerichts zu Görlih auf

den 15, Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- richte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Me Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auézug der Sage bekannt gemacht.

ühn, Gerihts\chrciber des Königlichen Landgerichts.

Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengefellschaften.

Brauerei Ponarth, E. Schifferdeckder & Co.

ie Actionaire unserer Gesellshaft werden hier durch zu einer außerordentlißen Generalversammlung am Dienstag, den 8 September, N.-M. 4 Uhr, in unserm Gescästslocale, Tuchmacerstraße Nr. 20/2 hierselbst, ergebenst eingeladen. : Ï Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind, na dem Gesetz vom 18. Juli 1884, nur die u Actienbub eingetragenen Actionaire berectigt. Ein- trittsfarten und Stimmzettel (Z. 33 des Statut) werden vom 4. September cr. ab an die Stimm? berechtigten in unserem Geschästslocal verabfolgt. Wir bemerken, mit Rücksicht auf die nachstehende Tagesordnung und nah §. 36 unseres Statuis, daß von den nicht in der Generalversammlung erscheinen den Stimmberechtigten angenommen werden wird, daß sie auf ihre Stimmen verzihten. Tagesordnung: : Antrag der persönlich haftenden Gesellschafter und des Aufsichtsraths, zu beschließen: A 1) Die von den persönli haftenden Gesellschasleri gemachten baaren Einlagen von zusamm Dreißigtausend R.-Mark werden als aui das Gesammtcapital der Commanditisten, gemad! übernommen und werden deshalb für diele Betrag 30 Stück neue Actien zu 1090 é daé Stü ausgestellt und je zur Hälfte den pers lich haftenden Gesellschaftern mit der a8 Art. 181 Abs. 3 des H. G. B. hervorgehenden Einschränkung zum Eigenthum gewährt; dus pie Aa Einlagen sind diese Actien voll? ezahlt. le Demzufolge werten §8. 5 und 6 des Gesellschasl® Statuts und 8. 50 des Nachtrags (Beschlu der Generalversammlung vom 18. Dezember 1871) dahin geändert :

5 s Das Grundcapital der Gesellschast ist au 1 500 000 R.-Mark festgeseßt. Dasselbe bildet da? Gesammtcapital der Commanditisten einsclicßlid der darauf gemachten 30 000 4 betragenden T7 lagen der persönli haftenden Gesellschafter G, Scifferdecker und E. e Das Grundcapital ift zerlegt : S fa. in 2450 Actien zu je 600 4 1470 020 b, in 30 Actien zu je 1000 , welche zufolge Beschlusses vom 8. September 1885 für die in 8. 5 gedachte Einlage der per- sönlich haftenden Gesellschafter neu ausgestellt sind . ._… 30 s : Summa 150000 - Königsberg, 10. August 1885. Der Aufsichtsrath. F. H. Gâädeke.

[23687]

(R E 8 M G

Si E A

T Orden dritter Klasse ; dem Hegemeister a. D. Kleemann zu

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

x

für das Vierteljahr.

feine für den Ranm einer Druckzeile 30 „4. |

d M 189. Berlin, Freitag,

| für M ret

den 14, August, Abends.

Alle Post-Anftalten nehmen Bestellung anz; è Berlin außer den Post-Anstalten au die Expe- ; dition: 8W. Wilhelmstraße Nr. 32. f

15.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerußt: dem Direktor des Luisenstädtishen Real-Gymnasiums zu Berlin, Professor Dr. Foß, Mitglied der Ober-Militär- Examinations-Kommission, den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife und Schwertern am Ringe; dem Pro- fessor und Musik-Direftor Commer zu Berlin, Mitglied des Senats der Akademie der Künste, den Königlichen Kronen-

Oberstedten im Obertaunuskreise den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Hegemeister a. D. Meißer zu E im Kreise Merzig das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Ordens-Fnsignien zu ertheilen, und zwar: des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich württembergischen Friedrihs-Ordens: dem Oberförster von Schüß zu Zehdenick, Regierungs- bezirk Potédam ; des Ehrenkreuzes dritter Klasse des Fürstlich lippishen Gesammthauses: dem Oberförster Freiherrn Spiegel von und zu Pecktelsheim zu Padrojen, Regierungsbezirk Gumbinnen ; sowie des Commandeur kreuzes zweiter Klasse des Königlih schwedischen Nordstern-Ordens: dem Kammerherrn von Veltheim auf Schönfließ.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Titular-Forstmeister Runnebaum zu Eberswalde zum Forstmeister mit dem Range der Regierungs-Räthe, und den Gymnasial: Oberlehrer Dr. Baule zu Attendorn zum Professor der Mathematik und Geodäsie an der Forst-Akademie zu Münden zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Bekanntma ung.

An dem in der Königlichen Turnlehrer-Bildungsanstalt zu Berlin in den Monaten April, Mai und Juni 1885 ab-

gehaltenen Kursus zur Ausbildung von Turnlehrerinnen haben theilgenommen und am Schlusse desselben das Zeugniß der

Befähigung zur Ertheilung von Turnunterricht an Mädchen-

schulen erlangt : a, 1) Elise Annus ke, Lehrerin zu Elbing, 2) Minna Atorff zu Enste bei Meschede i. Westf, 3) Emilie Behn cke, Lehrerin zu Buxtehude, Reg.- Bez. Stade, 4) Katharine Benedcke zu Berlin, 5) Emma Berner, Handarbeitslehrerin daselbst, 6) Agathe von Böhmer, Lehrerin daselbst, 7) Dorothee Böliß, Handarbeitslehrerin zu Wesel, 8) Maxie Boretius zu Berlin, 9) Elisabeth Breidenstein, Handarbeitslehrerin zu Halberstadt, 10) Bertha Brömmel, Lehrerin zu Hannover, a, 11) Elite Büg2, Handarbeitslehrerin zu Köthen, Herzogthum Anhalt, : 12) Olga von Cotzhausen, Lehrerin zu Berlin, . 13) Marie Dufke, Zeichenlehrerin zu Danzig, 14) Anna Echtermeyer zu Riesenburg i. Westpr., 15) Helene Eckler zu Berlin, 16) Johanna Ehlert, Lehrerin zu Pr. Stargardt, 17) Johanna Eichhorn, Handarbeitslchrerin zu Königsberg i. Pce., ; . 18) Kat ha rine Eller, Lehrerin zu Hujum, Reg.- Bez. Schleswig, : i 3 19) Alexandrine Frit sch, Musiklehrerin zu Heils- berg i. Ostpr., 20) Elisabeth Hannemann,

zu Berlin, E 21) Klara Herrforth, Lehrerin daselbst, . 22) Klara Herzog, Lehrerin daselbst, : 23) Marg rotb von Heyn zu Driesen i. D. mark, . 24) Hedwig Holdinghausen, zu Braubach a. Rhein, . 25) Marie -Jungklaus,

Pyrig i. Pomm., | . 26) Alma Kämpffer, desgl. zu Hagen i. Westf.,

Handarbeitslehrerin

Neu- Handarbeitslehrerin

Handarbeitslehrerin zu

27) Mari

29) Marg 30) Mart 31) Elisa 32) Anna . 33) Hédw . 34) Elisa 35) Mari 36) Elma 37) Marg 38) Elise 39) Mari

42) Anna 43) Rosa

arbeite 45) Anna 46) Luise

berg 1.

©

52) Elise

54) Gertr

56) Joha1 57) Katha

59) Anna ¿ C6O) G érr ¿ C0

berg i , 64) Elise

a, 66) Hermi burg, F

6) , 68) Marie

a, 69) Katha 70) Anna 11) Jda S

bei Wit

72) Anton 73) Anna 74) Dhere Elbing,

T0) De

78) Amali

Berlin,

79) eann

, 80)- FoYan

81) Marth Und

a. 82) Marth

Königl

Minister der heiten zweiten dem Bildhau

je

a, Dieselbe hat auh Schwimmunterri{t erhalten.

reise nah Jtalien b

28) enes

pandau,

. 40) Marie Mielke, Handarbeitslehrerin zu Danzig, . 41) Marie Müller, Lehrerin zu Ratibor, Es

. 44) Katharine Nordmann, Zeichen- und Hand:

47) Jenny Prellwiß, geb. Dulf, zu Königs3-

48) Johanna Prigzel, Lehrerin zu Berlin, 49) Karoline Puttkammer, geb. Mach, Hand- arbeitslehrerin zu Belgard i. Pomm.,

. 50) Angelika i, OsipL.,„.:

51) Else Reinicke, Handarbeits!-hrerin zu Danzig,

53) Auguste Reu ß, Handarbeitslehrerin zu Schlüch- tern, Reg.-Bez. Kassel, andte

55) Antonie Römer, Handarbeitslehrerin zu Berlin, . 58) Emma Rüdiger, desgl. zu Danzig,

Hedwig Schmidt, desal. zu Königsberg i. Pr., 62) Mathilde Schmidt zu Eisleben, 63) Elisabeth SwMretver,

i, Wesipr., 65) Agnes Schult, desgl. zu Königsberg i. Pr.,

Gertrud Schulze, Lehrerin zu Teltow,

Reg.-Bez. Posen,

75) Luise vonTönges, desgl. zu Münster i. Westf.,

77) Else Wartenberg zu Berlin,

Berlin, den 11. August 1885. Der Minister der

Voekanutmacgun@ck Auf den Bericht des unterzeihneten Senats über das Ergebniß der diesjährigen preis, wonach Keinem der der Stimmen der Preisrichter geistlichen, Unterrichts- Bewerbern, nämlich:

dem Bilhauer Reinhold Felderhoff zu Berlin,

welche Beide eine gleiche

ein Stipendium von

e Kauffmann, Lehrerin zu Thorn, Knittel, Handarbeitslehrerin zu arethe Koch, desgl. zu Posen,

ha Koch zu Thorn, |

beth Kohn, Lehrerin zu Berlin, Kurth, desgl. zu Greifswald,

ig Lamprecht, desgl. zu Köslin, beth Lange, desgl. zu Teltow,

e Lenzewski, desgl. zu Berlin, Löbell zu Jnsterburg,

arethe Löser, Lehrerin zu Berlin, Mähler, Lehrerin daselbst,

e Meyer, Lehrerin zu Königsbera i. Pr.,

Müller, Zeichenlehrerin zu Berlin, Neumann, Lehrerin daseibst,

lehrerin daselbst, Papfke, Lehrerin zu Stolp i. Pomm., Peter, desgl. zu Kassel,

P,

Redner, Lehrerin zu Heilsberg

Rennémann, Zeichenlehrerin zu Berlin,

ud von Röbel, Lehrerin zu Allenstein,

ina Röthig, Handarbeitslehrerin daselbst, rine Ro sener, Lehrerin daselbst,

Schäler, Handarbeitslehrerin zu Berlin, ud Schettev, desgl. zu Soest i. Wesif.,

Lehrerin zu Königs- Br h z g Schultheiß,

desgl. zu Großnebrau

ne Shulze, Seminarclchrerin zu Saar- teg.-Bez. Trier,

Schwarz, Handarbeitslehrerin zu Ostrowo,

rine Seger ,„ Lehrerin zu Wesel, Seidel, desgl. zu Berlin,

öhnchen, Handarbeitslehrerin zu Annen ten, Reg.-Bez. Arnsberg,

ie Spielhagen, Lehrerin zu Berlin, Steppuhn, desgl. zu Königsberg i. Pr., se Straube, Handarbeitslehrerin zu

g Wahl zu Danzig,

è Wegelin, Handarbeitslehrerin, z. Z. zu ette Wegner, desgl, zu Danzig,

na Weiland, Lehrerin zu Köln a. Rh, a Wunnedcke, Zeichenlehrerin zu Berlin,

a Zappe zu Magdeburg.

geistlichen, Unterrichts- und Medizinal- Angelegenheiten. Jm Austrage: Barkhaufen.

iche Akademie der Künste.

Konkurrenz um den großen Staats- Bewerber die absolute Mehrheit zugefallen is, hat der Herr und Medizinal: Angelegen-

er Wilhelm Neumann, und

Anzahl von Stimmen erhalten hatten,

General-Lieutenant Graf Vevri de la BVolua, Theilnahme an der Uebungsreise des Großen Generalstabes hier eingetroffen.

Die von den Bewerbern gefertigten sowie die zur Bewerbung um das Stipendium der I. Michael-Beer'schen Stiftung eingereihten Arbeiten sind vom 16. bis inkl. 23, d. M, während der Tagesstunden von 11 bis 3 Uhr im Königlichen Akademie-Gebäude hierselbst zur unentgeltlichen Ansicht ausgestellt.

Berlin, den 12, August 1885.

Der Senat. Sektion für die bildenden Künste. C. BedckLer.

BelanntnaQUg,

Milo Aufnahme von Studirenden in die Königliche Tech- nishe Hohshule zu Berlin erfolgt für das Studienjahr 1885/86 in der Zeit vom 1. bis einschließlich 28. Oktober d. J. Für solhe Vorträge und Uebungen, welche nicht an einen Jahreskursus gebunden sind, kann die Aufnahme auch in der Zeit vom 1. bis einshließlih 21. April k. F. stattfinden.

Die Annahme von Vorträgen und Uebungen, sowie die Anmeldung bei den Herren Dozenten erfolgt für das Winter- Semester 1885/86 in der Zeit vom 1. Oftober bis eins{ließlich 5, November d. J. und für das Sommer-Semester 1886 in der Zeit vom 1. bis einscließlich 28. April k. J.

Das Programm für das Studienjahr 1885/86 ist vom 20. August d. J. ab im Sekretariat der Technishen Hoch- [U Charlottenburg, Berlinerstraße 151 gegen 50 H fäuflih zu haben; auch kann dasselbe gegen kostenfreie Ein- sendung von 60 S (in deutschen Briesmarken) oon daher bezogen werden.

Charlottenburg, den 10. August 1885.

e Der Rektor der Königlichen Technischen Hochshule zu Berlin. Dobbert.

Königliche Technische Hochschule zu Aachen.

Im Winter-Semester 1885/86 beginnen die Immatrikulationen am 1, Oktober, die Vorlesungen am 8. Oktober. Programme übersendet auf Ersuchen das Sekretariat.

O U heutigen Haudelta ep Veane wird Nr. 33 der Beichenregister- Bekanntmachungen veröffentlicht,

Nichtamkliches. Deutsches Nei ceckch.

Preußen. Berlin, 14. August, Kommodore Paschen meldet: „Der Sultan von Zanzibar hat die Schuߧ- hevrschaft Sr. Majestät des Kaisers Uber albe unter den deutschen Schutz gestellten Gebiete, ein- \chließlich des Festlandes von Witu, oUne Der dingung anerkannt. Die Truppen und Beamten von Zanzibar sollen sih aus den genannten Gebieten zurücfziehen. Da ein Zusammenstoß in Witu als nahe bevorstehend ge- meldet war, so ist bereits gestern der Befehl des Sultans an alle seine Behörden ergangen, Frieden zu halten.“

In der gestrigen Sißung der Jnternatio- nalen Telegraphen-Konferenz, welche fast 6 Stunden währte, fand die Generaldisfussion der Wai ragen, ee sonders der Vorschläge Deutschlands und Oesterreih-Ungarns, statt. Die Meinungen waren, wie zu erwarten war, sehr ge- theilt, wodur sih die Diskussion sehr lebhaft gestaltete. Daß der gegenwärtige Zustand im internationalen Telegraphen-Tax- wesen ein gänzlich unhaltbarer sei, wurde allgemein anerkannt. Eine ansehnlihe Mehrheit spra sih über den deutschen Vor- {lag günstig aus, wenngleich es auch an gewichtigen Stimmen dagegen nicht fehlte. Beide Vorschläge wurden an die Tarif- kommission gewiesen,

Morgen findet die Besichtigung der hiesigen Telegraphen- und Post-Einrichtungen sowie der Reichsdruckerei statt.

_— Der General der Kavallerie von Rauh, General- Adjutant Sr. Majestät des Kaisers und Königs und Präses der General-:Ordenskommission, ist von Urlaub aus der Schweiz

zurückgekehrt.

Der Chef des Königlih bayerishen Generalstabes, U Ur

Oesterreich-Ungarn. Wien , 13. August. (W. T. B.)

Sir Drummond Wolff empfing heute die Besuche des Reichs-Finanz-Ministers von Kallay und des türkischen Bot-

3300 4 zu einer einjährigen Studien- ewilligt.

schafters Sadulla Pascha.