1885 / 189 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Generalversammlung 4 Werkzeugmaschinenfabrik „Vulkan“ in Chemnis. Die Herren Aktionäre werden biermit zu der am 31. August a. ec., Vormittags 10 Uhr, im Gesellschaftslokale stattfindenden dreizehnten

ï i 237 23637] mit der Aufforderung, cinen bei dem bezeichneten [23786] [ Des

Landgerichte zugelassenen Retsanwalt zu bestellen. Zur L A E L Sand

Ï er ô iche tell wird Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wir ev Zuderfabrik Nakel

diéser Auszug der Klage bekannt gemadt. Stargard i, Pom., den 4. August LUOS, am Donnersiag, den 3. September 83- €C-,

früher des Rechtsanwalts Carl Ulrich | seit 1. Mä:z 1885, von 120 Æ seit 1. April 1885 in Ballenstedt, an den Kaufmann Wilhelm Walck- und dem Ärtrage, dies Urtheil gegen Sich2rheits, bof in Gernrode, früher an den Fleiswer August | lcistunz für vorläufig vollitreckvar zu erfkläc:a, und Hohmann in Gernrode beantragt Der Inhaber der | ladet den Beklagten zur mündliwen Verbandlung

p. Günther, [23419] Oeffentliche Zustcllung.

er Kräutercibesitzer Joseph Herrmann zu Liegniß, l À dur den Rectsanwalt Pallasfe zu Liegniy,

t gegen : A i . N M verwiitroete Particulier Charlotte Hübner,

laut Kaufs vom 15. Dftober 1811 und eingetragen

Zwangëverfteigerung l f e auf demselben Grundbu&tfolium rubr. III. unter ck

Kläger seinen Artrag cuf zurüF1erommen, aufgehoben Eschershausen, den 5. August 1885, Herzogliches Amtsgericht.

Nr. 3/111. seit dem 15. Oktober 1811, 8) a. 3 Thlr. 15 Gr. 4 Pf. C.-M. oder 3 Tblr.

Dony. 22 Nar. 2 Vf. im 14 Thalerfuße unbezahltes Kauf- | Urkunde wird aufgefordert, svätestens in dem auf | des Necbtéstreits vor die 5. Kammer für Hardels. 1) t , M ü ; ; s 5 z1 ingeladen E geld für die Erben Anxen Mushick in Spittel, den 1. Dezember 1855, Vormittags 9 Uhr, | saen de Königliben Landgerits T. zu Berlin, ges. Deos zu ea de ister Bertha Kersten, | als Caititigrciber des Königlichen Landgerichts. Bormittags 104 A O ano e ordentlihen Generalve E ges (na [23656] Aufgebot. b. 4 Thlr. 22 Gr. 3 Pf. C-M. oder 5 Thlr. | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 9, } Füdenliraßz: 59, 2 Trepp.n, Zimmer 79, auf 9) die verehelidte Bahnmeister E ets Ee nd + s E E Nakel ladet die Herren Ac is e 98 der Statuten) ibre Aktien tem in der Non dem unterzeibneten Königliben Sächs. Amts- | 1 Ngr. 9 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für Marie | anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumel- | den 19. Oktober 1585, Vormittags 105 Uhr, geb. Hübner zu Bunzlau, im Beistande ihre i fell gebenst ein. l, den 11. August 1885 Seneralversammlung fungirenden Notar zu präsen- gericht ist behufs Löschung nachstehend aufgeführter | Graf, Urthin Zimmermann und Marie Gloß ta- | den und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | mit der Auf'orderung, cinen bei dem gedabten Ge» Ehemannes baselbît, S (23663] _ Oeffentl die Zufic ung, Fiedt, ver- Ruditkec b. Nakel, en 11. us ¡L 10099, Veneralver]ammiung T R s Hvpotbeken und zwar: selbft, Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. richte zugelassencn Anwalt zu bestellen. 3) die verehelihte Rechnungsrath Marie Lipke, | Dr Vollmeier H. Lindemann zu Zt R tb Dr ; E Barian T E notlofal wird um 9 Uhr geöffnet und 1) a. 6 Thlr. Conv.-M. oder 6 Thlr. 5 Ngr. im | e. 4 Thlr. 6 Gr. 8 Pf. C.-M. oder 4 Thlr. Ballenstedt, den 18 Mai 1885. Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser aeb. Hübner in Berlin, im Beistande ibres | treten dur den Nette s Pastor Défar A. Gohlke. C. e: l H. Tonn, De rug rede geor S U S 14 Thalerfute unbezahltes Kaufgeld zum Begräbniß | 11 Ngr. 9 Pf. im 14 Thalerfuße- dergl. für Magda- Herzogli%es Amtsgericht. Auszuz der Klage bekannt gemacht. Ehemannes daselbst, Ï 5 Mcyer dahier, klagt gegen den ICIVETLE E et _____ Tagesorouung: um s E fn D 5 Annen Rosinen, verw. Friedrich, geb. Lehmann, lenen Lorenz Erben allda, gez. Heinemank. Chriftopci, 4) die verehelichte Dber - Postsekretär Selma | Wegener zu Kolnrade, zeitiger Aufenthalt uy “chaft 1) Gesbäftlides. L and Ertkei Q v E und der Bilanz b. 94 Tklr. Conv.-M. oder 96 Thlr. 18 Ngr. | d. 10 Thir. 20 Gr. 25 Pf. C.-M. oder 11 Thlr. Ausgefertigt: Höhne, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I, Bahr, geb. Hübner in Neisse, im Beistande } aus einem Darlehn bezw, Wernommenes See 2) Vorlegung der Jahresre{nung und Srkhele- 1) Dorreag E S E E S R 3 Pf. im 14 Thalerfuße unbezahltes Kaufgeld für | 4 Nar. 3 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für Marie Gerichtsschreiber Herzogl. Amtsgerichts. S B E E ihres Ehemannes daselbst, Gieit mit dem Antrage auf lostenpfllvnae 2 S B 0/ luag der Decharge. eta rideltung der Ve&atge U s s diefelke jährlih mit 4 Thlr. Conv.-M. oder 4 Thlr. | Adam zu rautke, E S E E [23666] Oeffentliche Zustelluug, 5) den Ockonom Paul Hübner in Amerita, | des Beklagten zur Zablurg a E t den Beklagten A 2) Neuwabl cires Aufsihtsrathsmitgliedes an 3 Ngr. 3 Pf. im 14 Tbhalerfuße zahlbar, laut Kaufs vom 28, Mai 1791, eingetragen auf | [23655] Ausfertigung, Der Abbau? ejiper Carl Bro!ch zu Grunau, ver- näherer Aufenthalt unbekannt, tit Zinsen feit 1. Januar 1884 O E Recbtsftreits vor | [22837] Avis, ® E Ls autidelbenbews aber Fort wicder laut Kaufs vom 22, Oktober 1813, cingetragen | Fol. 18 des Grund- urd Hppothekenbubes far Aufgebot. - treten dur d¿n Justizrath Niedt in Heili: enbeil, als Benefizialerben des zu Liegniß verstor enen | zur mündlichen Verhandlung E daerichts zu | Der Gencral-Direktor der E reu Herrn Prof Mar Dieznann ouf Fo!. 72 des Grund- und Hypothekenbuches für | Spittel rabr. III. unter Nr. 1/1. a.—d. \eit dem Anna Arnold, ledig, von Reistenhausen, geboren | flagt aegen den Schmiedemeister Johann Herrmann Partifulier Ernft Iosef Hübnec, wegen Wschung | die Il. Civilfammer des Königlichen Landger ö _ G ellschast wählba er oi. Pa AOPRIRR, Obersobland IIa. R. rubr. IIL unter Nr. 1/l a. | 28. Mai 1791. den 27. September 1818, ist im März 1849 nah | Bros aus Dt. Tbierau, Kreis Heiligenbeil, Ostpr, ciner Grundsœuld von 2100 #6, mit dem Antrage Verden a. d. Aller auf : 10 Uhr Anonhymen €) ps Gedruckte Gescäftsberichte liegen für die Herren und b., seit dem 24. Jonuar 181d, 9) a. 20 Thlr. C.-M. oder 20 Tblr. 16 Ngr. 7 Pf. | Amerika ausgewandert und seitdem vers{ollen. dess Aujeathait uñbekannt ist, wegen Löscungébes auf Verurtheilung der Beklagten als Benefizialerben den 1. Dezember 1885, Vormittags dachten der vereini ten Glashutten iei B B Guvfqzuguabme e E E As S 9) a. 7 Mark 14 Gr. C.-M. oder 6 Thlr. | im 14 Thalerfuße für Johanne Rahele Hempel, Auf Antrag eines Erben ergebt die Aufforderung j willigung mit den Antrage, den Beklagten fosten- des zu Liegniß verstorbenen Partifuliers Ernst Josef mit der Aufforderung, einen bei gus Ge L y g TIE 7 Ra Es i e Sesellschaftskase 15 Nar. 3 Pf. im 14 Thalerfuße unbezahltes Kauf- | b, 20 Ttlr. C.-M. oder 29 Thlr. 16 Nar. 7 Pf. 1) an die Abwesende, spätestens im Aufgebots- | pflibtig zu verurtheil?n, in die &öicbung der. sür ihn Hübner, die Löschung der auf Nr. 73 des Hiller ien Gerichte zugelassenen Anwalt D beste Gn ird dieser von Vallcrysthal und Portieux 2 C T E vel Chemnigzer ‘Bank- geld für Annen Zebistin zu Noîtiy Erben, im 14 Thbalerfuße für Johann Gottlob Hempel, termine am im Grundtude von G:unau Nr. 50 Abtheilung Ill. Konsortiums zu Liegniß im Grundbuche Abthei- | Zum Zwecke der öffentlichen ZuitelLung wir N A N Aktionäre zu béenacridtigen T was s E E b. 11 Mark 14 Gr. C.-M. odec 9 Thlr. 11 Ngr. c. B Tblr. C -M. oder 20 Tblr. 16 Ngr. 7 Pf. Freitag, den 6. Juni 1886, Nr. 1 cingetragenen väterliwen Erbgelter vo lung 111. Nr. 5 eingetragenen Grundschuld von | Auszug der Klage bekannt gemacht. beehrt fi die Herren lichen un nfs ra wöhn- D „ge ne m M br. Arnhold L E ia P alts 1 für Anne Dorothee | in Thalerfuße für Johanne Christian 3 135 Thlr. 26 Sgr. = 407,60 nebst 59/6 Zins h insen zu bewirken, Verden, den 29. Juli 1889, daß dieseibe zur gewöhnlichen und anßerge in Dresden bei Herren Ge r, Arno. 8 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für Anne Dorothee | im 14 Thalerfuße für Johanne Christizne Hempel, Vormittags 9 Uhr, p 00 t [t 59/6 Zinsen 2100 4 nebst Zinsen z L R , i l uf Dienstag, den n e 15. Ruauit 1885 F fe zu Lauéke : d, 20 Tblr. C.-M. oder 20 Tblr. 16 Ngr. 7 Pf. persönlich oder \criftlid bei Geridt sih an- | geritich cdcr notariell zu willigen, und ladet den und ladet den Mitbeklagten Oekonom Paul Müßhry, : lihen Generalversammlung auf Vienas, is Chemnis, am 19. Auguil 1889, ad R I ugd Bs A0 ata A ; Lt 6 TA L t A hef Benttolds tat t EH =.+ | Reflaaten 11er mündlicden Verbandluna des R 7 ; i ¿he halt unkekannt Berichtis\ckreibe Föniglichen Landgerichts. 15, September, um ein Uhr Nachmittag, in Direktion der Werkzeugmaschinenfabvrit laut Kaufs vom 13. Dezember 1742, cingetragen | im 14 Tébalerfuße für Fobßann Gottlieb Hempel, zumelden, widrigenfalls sie für todt erklärt | Beklagter zur mündliden Verhar dlung des Nechtzs Hübner in Amerika, näherer Aufenthait ur ¿etannt, Gerichtsschreiber des KöontgicE v S Att De E d Bulfan“ auf Fol. 3 des Grurd- und Hypothekenbubes für | “e. 20 Thlr. C.-M. oder 20 Thlr. 16 Nar. 7 Pf. wird, streits vor die IL Civilkammer des Königlichen zur mündlihen Verhandlung des Rechtéstreits vor Ban arpiges Der sin ‘August 1885 illi Benndorf Karl Benndorf Wokßla, Nosftitzer Antheils seit dem 13, Dezember im 14 Thalerfuße für Johann Traugott Hempel, 2) an die Erbbetheiligten, ihr Interesse im Auf- Landgericbts zu Brau: sberg auf die erste Civilkammer des Königlichen Landgerichts Vallérysthal, T 9. ep 309. I A M E AP Sie S E L 1742, laut Erbvrergleib vom 29, Januar 1785, ein- gebotétermire wahrzunehmen, den 10. De:ember 1885, Vormittags 10 Uhr, zu Liegnitz auf [23750] Bekanutmachung. L Thouvenin. Ga 3) a. 10 Thlr. Pr. Cour. unbezahltes. Kaufgeld | getragen auf Fol. 28 des Grund- und Hypotheken- | 3) an alle Diejenigen, welhe über das Leben der | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten den 30. November 1885, Vormittags 10 Uhr, Der Gerichts-Assessor Emil Neubert von bier ift S E E S 23785) teralversammlung der Aktionäre jährli mit 5 Thlr. zahlbar für Christiane, verehel. | buches für Okerottenhain, rubr. III. unter Nr. 1/1. Verschollenen Kunde geben fönnen, Mittheilung | Gericht zugciassenen Anwalt zu bestellen, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ges zur Rechtsanwaltscaft bei dem unterzeichneten Amté- [23781] Generalversammlung Die Generalver e ey g der Ulttonare Kretschmar, geb. Sand, in Neuhepda, a.—e. fcit dem 29. Februar 1785, bierüber bei Gericht zu machen. Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser richte zugelafienen Anwalt zu bestellen. Z / geritte zugelassen worden. Derselbe Bat einen f L290" G 3-H ti 5 E A du 7: a b. 6 Thir. Pr. Cour. unbezabltes Kaufgeld für | f. 74 Thlr. C.-M. oder 76 Thlr. 1-Ngr. 7 Pf. | Stadtprozelten, den 11. August 1885. Auszug der Klage bekannt gemadt. um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Fbnfit hier genommen und ist als Nechtsanwalt der Annener Gas-BCUel- Société lorraine de idanges Anna Dorothea, verw. Sard, geb. Jeschbky, im 14 Thalerfuße für Johanne Rahele, Johann Königliches Amtsgericht. Brauunstcrg, dea 7. August 1885, dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ab Nr. 5 der Liste der Rechtsanwälte eingetragen Gesellschaft t E o ragig c. 6 Tklr. Pr. Cour. unbezabltes Kaufgeld für | Gottlob, Johanne Christiane, Jokann Gottlieb und (I, 8) gezeichnet Geßner. Fuhg, Liegnitz, den 7. August 1885. Â L. eas 2 +14 . e NZrals Fobanne, verchel, Biebrach, geb. Sand, in Groß- | Johann Traugott, Geshwister Hempel, Für die Uebereinstimmung vorstehender Ausferti- Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts, Der Gerichtss{hreiber des Königlichen Landgerichts : Juowrazlaw, den 12. August 1885. Montag, den 31. Angust er. Nachmittags findet am . Hennersdorf, laut Schenkungsurkunde vom 26. Januar 1785 | gung mit der Urschrift. —— Prüfer, i. V Königliches Amtsgericht. 3 Uhr, findet im Lokale des Wirthes Beckkoff 12. September 1885, um 2 Uhr Nachmittags, d. 6 Thlr. Pr, Cour. unbezabltes Kaufgeld für | und Consens vom 29. ejd., eingetragen auf dem- Stadtprozelten, den cilften August eintausend- (23673] Oeffentliche Zustelluu hierselbst die ordentliche Generalversammlung in ibrem Gesellscaftélokal, Ludwigtplaß 32, zu Anne Marie, rerehel. Freund, geb. Sand, zu Bell- | selben Grundbuchsfolium rubr. 111. unter Nr. 2/II. ; a4thundertfünfundaWtzig. Nr. 3031 e Ghefrau des S hne: ters Mürrl [23668] Ocffentliche Zustellung. der Auncuexr Gas - Actien - Gesellschaft stalt, Metz statt. S ; L wiß, g, 40 Thlr, C.-M. oder 41 Thlr. 3 Nar. 3 Ps. | Der Gerichtsschreiber des Königlicben Amtsgerichts, Scébarina “geb Caftern zu Dillftein, v ritei S “Der Güterexpedient a, D. E. W. Nebe und die [23749] Bekanntmachung. wozu die Herren Actionaire ergébenst eingeladen Die Inhaber von wenigstens fünf Aktien müssen e. Naturalautzuz sür die sub b genannte verw. | im 14 Thalerfuße unbezabltes Kaufgeld für Johanne | (L. 8.) Daumenlang, K. Sekretär. durd Recisanwalt Dufner fiagt gegen ifren Ghes verehelidte Minna Fiedler, geborene Nebe, zu Die Eintraguna des Rechtéanwaltes und K. Advo- | werden. . ihre Titel drei Tage im Voraus einreichen. Es ¡wird Sard, _| Christiane Hewrel, S Rd ur Zeit i aubelaundei Drten E f ye Bernburg, vertreten dur den Justizrath Daechsel | kzten Ludwig Louis von hier in den Rechtsanwalts- Tagesordnung : A ibnen cine Bescheinigung über die Niederlegung eins [aut Kaufs vom 5, Juli 1830, eingetragen auf | h, 12 Thir. 20 Gr. 66/7 Pf. C.-M. oder 13 Thlr. | [2270] Aufgebot. wege i Gt iScidung it det A tra f Unheil! u Sangerhausen, klagen gegen die Erben der | [isten des K. Ober-Landesgeribts Müntben und des K. 1) Berit dér Revisions-Kommilhion. _ | gebändigt, welche sie vorzuzeigen haben, und die ihnen Fol. 23 des Grund- und Hypothekenbuches für | 6 Ngr. 4 Pf. im 14 Thalerfuße unbezablte Kauf- und Bei dem unterzeichneten Gericht ist das Aufgebot See 6 Seits E “Eb "ver Nies Artheil, Witiwe Juliane Nebe, geborenen Tettenborn, in | Landgerichts München II. ift wegen Aufgabe der Zu- 2) Vorlage des Geschäftsbericbts und der Bilanz als Eintrittskarte dient. Wendifccunnersdorf 1ubr. 111. unter Ne. 1./1a.—d. | Ecbegelder für Chriftian Friedrih Hempel in | folgender Sparkaffenbücher : u Beklagt n aut E, S Mißh Mee Ee Wallhausèn, insbesondere den Maurer Heinrich | [assung gelöscht worden. pro 1884/85 und Ertheilung der Decharge. Tage3orduung: und f scit dem 5. Juli 1830, Dreéden, 1) des auf den Namen von Charlotte Klitscher aus- es A eits r h vei ft L E Ae Wilbelm Barthel, zuleßt in Chicago in Nord- | München, den 6. August 1885, 3) Feststellung der Dividende. ua 1) Bericht des Verwaltungsraths. 4) 3 Thlr C.-M. oder 3 Thlr. 2 Ngr. 5 Pf. im | laut Kaufs vom 1, Februar 1802, Kaufs vom g:stellten Sparkassenbubes Nr. 92507 der hie- Bekla: e vie A A s Nertabrena S Lago: 4 amerika, jet in unbekannter Abwesenheit lebend, Die Prôsidenten 4) Ersaßwahl für ein ausseidendes Mitglied 9) Kassenbericht des Jabres 1884/1885. 14 Thalerfuße unbezabltes Kaufgeld dem Häuéler | 14, Dezember 1804, vom 17, November 1806, figen städtisden Sparkasse über ein Guthaben s S “d B “plles E A hat, wegen "9519 M 50 4 nekst 59% Zinsen seit dem | des K, Ober-Landesgerichts München und des K. Land- des Aufsi&tsraths. - 3) Enilastung an die Dircktion und Veiwal- Gotilieb Wechler in Eberédorf laut Kaufs vom | Registraturen vom 8, und 23, April 1802, ein- von 38 4 24 S, lu A M, EN Se 11 Cioilfa Berhand- 97 Januar 1883 mit dem Antrage: S gerihts Mürchen 11. 5) Wahl dreier Rechuungs-Revisoren. tungêrath. : 92. September 1823, eingetragen auf Fol. 52 des | getragen auf ebendemselben EGrundbuchsfolium vom Arbeiter August Wilbelm Klitscher hier, Se Said ZEA f E els E L 1) daß in Ansehung der Mitbeklagten 2 abed,, Fn deren Vertretung: Auncn, den 13. August 1885. 4) Wakl eines Mitgliedes des Verwaltungs Grund- und Hypothekenbubes für Oezlsa 1ubr, III. | rubr, 1II. unter Nr, 3/11, a. u, c. seit dem 1, Fe- | 2) des auf den Namen des Rieselwärters Karl | 2:08 Mo tän, N 30. N a Ee trt ies inébesondere des vorgenannten Heinrich Wilhelm v. Langlois, v. Widmann, Dex Vorsizende des Aufsictsraths, ratbs an Stelle des ausscheidenden Mit- unter Nr. 1/1. seit dem 3. Oftober 1823 bruar 1802; Günther und dessen Ehefrau Karoline, geb. E R S: É A7 er 1550, Barthel im Falle des Ausbleibens im Termine für Senatt-Präsident. Direktor. Frieg, glicdes8, 5) a. 4 Mark C.-M. oder 3 Thlr. 5 Ngr. 9 Pf. | i. 200 Thlr. C.-M. oder 205 Lhlr. 16 Ngr. 7 Pf. Vüttner, (Marienfelde) autgestellten Sparkassen- | nit der Auff ormittags g u d (53 zugestanden anzunehmen, daß sie die alleinigen L Amtmann. Der Verwaltuugsrath. N im 14 Thalerfuße unbezahltes Kaufgeld für die | im 14 Thalerfute sammt Zinsen zu 5 v. H. und budes Nr. 3931 der Sparkasse des Kreises T a E e A gedachten Ges Intestaterben des verstorbenen Maurers August Ey e S Gutsberrshaft zu Noîtit, den Kosien der Rückzahlung, Darlehn Georg Heinrich Teltow über ein Guthaben von 190 4 60 s, Zum Zwee Se öffentlichen Zusteäung tes Barihel zu Hamburg geworden und sle die Erb- Sommanditgesellschaften auf Aktien [23783] [23638]

b, 8 Mark 7 Ge 22 P! G-M. oder 6 Vir. Ngr. 2 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für Martin Schnmidts Kinder zu Traus%wit,

c. 8 Mark 7 Gr. 34 Pf G-M, oder 6 Thlr. 21 Ngr. 2 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für Peter S{midts Erben zu Trauschwitz.

d, 8 Mark 7 Gr. 3) Pf. _G.M. oder 6iTülr. 91 Nar. 2 Pf. im 14 LThalerfuße dergl. für George SEmidt3 Grben zu Trauschwit,

8 Mark 7 Gr. 34 Pf, C.-M. oder 6. Thlr. 91 Nar: 2 Pf, im 14 Vhalersufie dergl. für Do- rotheen Dube, geb. Sd&midt, zu Spittel Erben,

C SMart Or 35 D C oder 9 hir; 21 Ngr. 2 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. für die

Erben Ucsula Sitreble zu Belbit.

g. 10 Mark C-M. oder 7 Shlt. 29 Nar. 8 Vf, im 14 Thalerfuße dergl. für Hans Schmidten zu

Traus{hwit,

laut Kaufs vom 26. November 1783, eingetragen auf Fol. 17 des Grund- und Hypothekenbuches für Trauschwit, rubr. 111. unter Nr. 1/T, a. g. seit dem 26. November 1783,

C

6) 39 Thlr. C.-M. oder 30 Thlr. 25 Ngr. im 14 Thalerfuße unbezabltes Kaufgeld für Christoph

ck

Reinhardten zu Traushwiß laut Kaufs vom 16. Fe- bruar 1790, eingctragen auf Fol. 15 des Erund- und Hrpothekenbuhes für Traushwig 1ubr. 111. unter Nr. 1/1. seit dem 16. Februar 1790,

. 26 Görl. Mark 14 Gr. C.-M. oder 21 Thlr. 11 Ngr. 5 Pf. im 14 Thalerfuße unbezahltes Kauf- geld für George Höônigs ¿zu Sxittel Erben als Cbristoph Hönig in Spittel, Iohann Hönig in Maltiy, George Hönig in Traushwiß, Johann Hönig, Hanne Hönig, verehel. Noack und Margarethe Hs6n1ta, verebel. Dürrlih in Spittel,

b. 24 Gôrl. Mark 14 Gr. C.-M. oter 19 Thir. . 5 Pf, im 14 Thalerfuße, dergl. für Martin Enkcl, als Hanne Hönig, verehel. Schmidt, altizg, Marie Hönig, verehel. Bartsch, in [l und Ioharne Hênig zu Svittel,

c. 12 Görl. Mark 14 Gr. C.-M, oder 10 Thlr. 5 Ngr. 8 Pf. im 14 Thalerfuß: dergl. für Annen Schmiedin Erben, als George und Johann Gebrüder Schmidt zu Traushwit, ingleihen Christoph Sc{midten und Marien Smidt, verehel. Kloß zu Krappe,

d, 24 Görl Mark 14 Gr. C.-M. oder 19 Thlr. 23 Nar. 5 Pf. im 14 Tkalerfuße dergl. für Ursula

Zichbisfin Erben zu Spittel,

_e, 15 Görl, Mark 13 Gr. 9 Pf. C.-M. oder 2 Thlr. 17 Nar. 4 Pf. im 14 Thalerfuße dergk, an Annen Groß zu Spittel Erben,

L 19 Gol, Mart 13 Gr, 9 Vf Ge. odex 12 Sir, 17 Nor, 4E 1 14 Lhalerfute veral. n Ursula Grahl in Lauske Erben. :

g. 15 Görl. Mark 13 Gr. 9 Pf. oder 12 Thlr. 7 Nar. 4 Pf. im 14 Thalerfuße an Margarethe Wuctatsh zu Särka Erben,

h. 15 Görl. Mark 13 Gr. 9 Pf. C.-M. oder

Thlr. 17 Ngr. 4 Pf. im 14 Thalerfuße dergl. Marien Hauptmann zu Spittel Erben, {aut Kaufs vom 6. April 1742 eingetragen auf Fo!. 7 des Grund- und Hypothekenbubes für Spittel rubr. III, unter Nr. 1/1, a.—h, seit dem 6. April 1742,

i. _17 Görl. Mark 3 Gr. 111/s Pf. C.-M. oder 13 Zhir, 22 Nar. 7 Pf. im 14 Thalerfuße unbe- zahltes Kaufgeld an Marie Lehmann, geb. Noack, zu Weikßtenberg,

K, 1/ Gôorl. Mark 3 Gr. 111/65 Ps, GeMt, over

13 Tblr. 22 Ngr. 7 Pf, im 14 Thalerfuße dergl. an Margarethe S{uster, geb. Noack, zu Tetta,

laut Kaufs vom 5, November 1780, eingetragen auf demselben Grundbuchsfolium rabr. Il]. unter Nr. 19 Gi u: e dem 5, November 1780,

L SBöôrl. Mark 3 Gr. 111/57 Pf. C.-M, oder 15 Thlr. 10 Ngr. 7 Pf. im 14 Thalerfuße unbe-

444+ 44

I

v

2

s

] a

r i

=

Meusels in Zittau laut S@uldverschreibung vom 93, Sanuar 1821, eingetragen auf demselben Grunts- buchéfolium rubr. III. unter Nr. 4/II1, seit dem 23. Januar 1824. 10) 32 Thlr. C.-M. odex 32 Thlr. 26 Nar. ( Pr. im 14 Thalerfuße undbezahites Kaufgeld, jährlich mit 5 Thlr. C.-M. oder 5 Télr. 4 Ngr. 2 Pf. im 14 Thalerfußfe zablbar, wovon jedo 10 Tblr. abge- \{ch1teben, für Iobann Gottlob Mai in Wohla laut Kaufs vom 19/10. 1816 und Registraiur vom 27 /9. 1827, eingetragen auf Fol. 10 des Grund- und Hy- pothekenbuches für Wohla L. V. ruvr. III, unter Nr. 1/Ta. feit dem 19/9, 1816.

11) 20 Tblr, C -M, oder 20 Thlr. 16 Ngr. 7 Pf. im 14 Thalerfuße unbezahltes Kaufgeld, jährlich nit 10 hle, C M. oder 10 le) S Nar. 9 P im 14 Thalerfuße ¿ahlboar für Johann Nicolaus von König, vormals auf Nieder-Sohland a. R.,laut Kaufs vom 20,/10. 1798 und MRegistraturen vom 20/1, 1808, 21/1 181 10/1 1818 uno 10 /P. 1820, eingetragen auf Fol, 20 des Grund- und Hy- pothekenbuches für Niedersohland II. a. R. rubr. III. unter Ny: L, leit dem 2071, 198.

12) 25 Shlr, Ge: oder 25 Shle: 20 Nar. 8 Pl im 14 Thalerfuße sammt Zinsen zu 5 v. H. unbe- zahltes Kaufgeld für Karl Gotthelf Zieshen, Mühlen- besißer in Nietdersohland I. a. R. laut Kaufs vom 23./1. 1816 eingetragen auf Fol. 4 des Grund- und Hypotkekenbuches für Niedersohland II. a. R. rubr, III. unter Nr. 1/Ia. felt dem 23./1, 1816.

Auf gestellten Antrag:

ad 1 des Hausbesißers Friedri Ernst Lehmann in Mittelsohland a. R,,

ad 2 des Halbbauergutsbesiters und Rittergut8- pa E Hermann Gießner in Wohla,

ad cs

Ernst August Krebs in

des Kleingartennahrungsbesitßzers Friedrich Schmidt in Trauscbwiß,

des Hausbcesizers Johann Karl Ernst Schmidt in Trauschwit,

ad 7 des Halbbauergutsbefißers Christoph Bartfe in Spittel, ad 8 des Halbbc u?rgutêbesizers Karl August Ernft Kottwit in Spittel, ad 9 des Gartennahrungsbesiters Ernft Julius

Heinze in Oberottenhain, ad 10 der Frau Magdalene, verwittw. Freund, geb. Schmidt, in Wohla, u. Gencssen,

ad 11 tes Hausbesiters Karl Heinrih Schmidt in Nicdersohland IlI. a. R, ad 12 des Gartennahrungsbesißers Johann Gott- fried Stübner in Niedersoßland das Aufgebotsverfahren zu eröffnen, worden, _Es werden daßer alle Diejenigen, welche aus irgend cinem Grunde an die Hypotheken unter 1—12 Ansprüche zu haben glauben, hiermit aufgefordert, in dem auf den 18, November 1885, Vormittags 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine ihre Ansprüche an- her anzumelden, widrigenfalls die Hypotheken unter 1—12 für ungültig erklärt und in den speziell be- zeicbneten Grund- und Hypothekenbüchern gelöscht werden werden. Löbau, am 3. Juli 1885.

Das Königliche Amtsgericht.

A Bauer. Veröffentli{t: Act. Moese, G. S. [9495] Aufgebot.

Der Rentier Cbriftian Franke zu Radisleben, als Vollstrecker des Testaments des Rentiers Andreas Güntkber daselbst, hat das Aufgebot der Ausferti-

zahltes Kaufgeld für Martin Noaten zu Spittel

gung der Scbuld- und Pfandverschreibung vom

von den Rieselwärter Güntherschen Eheleuten

zu Marienfelde, 3) des auf den Namen von Emma Bornemann auêgestellten Sparkassenbus Nr. 119958 der hiesigen städtiswen Sparkasse über ein Gut- haben von 163 M 60 s,

vom Maurer Wilbelm Bornemann hier, des auf dein Namen dcs Mechanikers Louis Brandt ausgestellten Sparkassentucbes Nr. 123797 der hiesigen städtishen Sparkasse ükter ein Guthaken von 16 M 44 3, von dem 2c. Brandt hier,

beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 3. November 1885 Vormittags 105 Uhr, vor demunterzeichneten Gerichte, Jüdenstr, 58, Saal 21, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ter Utkunden erfolgen wird, Berlin, den 31. März 1885. Das Königliche Amtsgericht T. Aktheilung 48.

[23660]

4)

Im Namen des Königs!

Verkündet am 6. August 1885. Rfr. Beder, als Gericbtés\creiber. Auf den Antrag des Superintendenten Eck in Hilbeck, vertreten durd Recbt8anwalt Reigers hier- selbst, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Werl für Recht: Die Hypothekenurkunde, nah welcher für den Superintendenten Eck Vol. 72 Vol. 166 des Grund- bu8 von Hilbeck in der III. Abtbeilung unter Nr. 4 auf dea Immobilien des Tagelöhners Gott- lieb Withaus zu Hilbeck ein Darlehn von zwei- hundertfünfundzwanzig Thaler nebft 4 evtl. 5% Zinsen und Kosten aus der notariellen Obligation vom 15, April 1882 eingetragen steht, wird für fraftlos erklärt, und die Kosten des Aufgebots werden dem Antragsteller auferlegt. Werl, den 6. August 1885. Königliches Amgericht.

[23661] Jm Namen des Königs! Auf den Antrag des Rebtéanwalts Dr. jar. Frit Friedleben, als geritliwen Pflegers des Weißbinder- meisters Fricdrich Gramm von hier, in heutiger Sitzung vertreten dur seinen Generalsubstituten, Herrn Justizrath Dr. Fiiedleben, erkennt das König- lie Amtsgericht zu Frankfurt a. M. für Necht : Die Ausfertigung eines Eintrags zum hiesigen Hypothekenbude vom 21. September 1878 über cinen Antheil der Kuratel des hiesigen Weißbinder- meisters Friedrih Gramm in Höhe von 19714 M 29 an der ersten Hypothek von 114 428 M 58 zu Lasten des Bauunternehmers Jean Gramm und dessen verstorbenen Ebefrau Catharina Gramm, geborenen Müller, auf der Liegenschaft Frankfurter Gemarkurg Gew. 15 Nr. 192 A. an der Savigny- und Rheinstraße, im Flächengehalt 8 Ar 31,60 M,., wird für kraftlos erflärt. Fraukfurt a. M., den 7. Auguft 1885. Königliches Amtsgericht, Abtheilung IV. [23662] Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann Oetcar Igel in Berlin, Groß- beerenstraße 54, vertreten durch den Rechtsanwalt Golde in Berlin, klagt gegen den Kaufmann August Körnchen, früher zu Berlin, Pionierftraße 12 a., jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Gehalts für Januar, Februar und März 1885 mit je 100 A und ferner 2/9 der Brutto-Einnahme, welche mindestens durc- \{nittlid monatlih 1000 4 betragen habe, also 3mal 20 = 60 Æ, Summa 360 #4 abzüglich der pro Dezember 1884 zuviel erhaltenen 20 S 85 und der im Januar 1885 anderweit verdienten 10 4, mit dem Antrage auf Verurtheilurg des Verklagten zur Zahlung von 329 4 15 Z nebst 6 9/9 Zinsen

28,/29. J1ini 1875 über 2400 A Forderung des

dieser Aus.ug dcr Klage bekannt gemacht. A / GerichtssHreiver des Großherzoglichen Landgcrithts.

[23676] Ocffeuntlizze Zustellung.

Die Ebefrau tes Kaufmanns Robert Streit von Baden. Marie, acb. Merkle, in Karlsruhe, vertreten dur Recbtéêanwalt Görirg in Baten, klagt gegen ihren Ehemann, z. Zt. an unbekannten Orten ab- wesend, mit dem Antrage auf ESbescbeidung und kadct den Beklagien zur mündliben Verhandlung des Rechtsstreits vor: die 11. Civilkammer des Große berzogliccen Landgerichts zu Karlsruhe auf den 19, November 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ges richte zugelassznen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwecke der öffentiihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

S R. Müller,

Gerichtés{reiber des Großherzoglichen Landgerichts,

[23669] Oeffentliche Zustellung. Die ledige und gewerbloîe Maria Marchand, zu

Mey, Rue St Ciement Nr. 4, vertreten dur Rechtsanwalt Müller, klagt gegen die Erbcn von

Johanna Robinet, Ebefrau von Etienne Labriet, nämiic c. Iustine Labriet, Ebefrau von Peter Hurlin, Pferdebändler, früher zu Thiaucourt, jeßt unbekann- ten Aufenthalts, und gegen den Ehemann selbst der cheliben Ermächtigung und Gütergemeinschaft wegen, und Consortea, wegen Verlust der Eigenschaft als Benefiztalerben, mit dem Antrage auf Verurtheilung zur Zablung von 93,34 M nebst Zins vom 23.-Septbr. 1873, obzüglid des Erlöses von rersteigerten Im- mobilien, urd auf Nechnungëêlage innerhalb 8 Tage, andernfalls sofortige Verurtheilung zur Zahlung der ganzen Beträge, und ladet die Beklagten zur münd- lichen Verbandlung des Rech1sftreits vor die I, Civilkfammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Mey auf den 18. November 1885, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Berichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke der öffentlichen Zustellung [wird dieier Auszug der Klage bekannt gemacht. Meg, d?:n 10 August 1885.

_ Mezger, Landgerichts-Sekretär, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[23670] E

Oeffentliche Zustellung.

Der Reger !chirmfabrikant Thomas Meunier zu Paris, rue de la Harpe Nr. 30, vertreten durch Recbt8anwalt Wündisch in Zabern, klagt gegen den Joseph Abel, ohne Gcwerbe und ohne bekannten Wohnort und Konsorten, nachdem er gegen das Urtheil des Kais. Amteégerihts zu Lörchingen vom 14, Juli d. J. Berufung eingeleat hat, mit dem Antrage, das angegriffene Urtheil aufzuheben und die Beklagten und Berufungt beklagten, hypothekarisch für das Ganze und unter sich na Verhältniß ibrer Erbtheile am Nachlasse des verlebten Dominik Abel, die Ehemänner solidarisch mit den Ehefrauen, zu verurtbeilen, an den Kläger 180,50 4 nebst Zinsen seit Klazetag zu zahlen und die Kosten beider Instanzen ¿u tragen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Recbtsftreits vor dic Civilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern

auf

den 14, Dezember 1885, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ges rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen.

Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hörkens, Landg.-Sekretär.

von 89 A 15 «S feit 1, Februar 1885, von 120

Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichis.

\Maft angetreten baben, daß auch das Verfahren des gegenwärtigen Prozesses von ihnen als aufgenommen auszusprehen, i . 2) eben diese Miibeklagten zu verurtheilen, ihre Ectlegitimationen als Erben des Maurers Auguit Baithel zu führen und die Erbbeschcinigung den Kiägern zuzusteüen, 5) in der Hauptsache wird gegen alle Beklagte der Antrag dahin wiederholt bezüglich ergänzt erden: E l die Beklagten zu verurthcilen, als Erben bezüglih Erbeserben der Wittwe Juliane Nebe, ge- borenen Tettenborn, an die Kläger 3512,50 mit 59%/9 Zinsen seit dem 27. Januar 1883 aus dem noch ungetheilten im Erbschastssorum hefindlihen Nach- fe zu zahlen, : S : en außer den Prozeßkosten insonderbeit auch die Kosten des Verfahrens betreffend Erlaß der einst- weiligen Verfügung nah Beschluß vom 11 Su 1884 zu tragen, : : E e Urtbeil gegen ; edit für vor- ufig vollstreckbar zu erklären, 6 laden die Kläger den Mitbeklagten Barthel zur mündliwen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste E des Königlichen Landgerichts u Nordhausen au den L bee 1885, Vormittags 9 Uhx, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. : Zum Zwecke der öffentliwen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Dietscke, Assistent, i. V, Gerichtsschreiber des Königlichen

Landgerits.

23672 Oeffentliche Zustellung. j In a aven L Ehefrau des Cisenbahnboten August Aer: D A Srell, in Oldenburg, Klagerin, wider n ge- R Ehemann, Beklagten, betreffend Cheschei- dung wegen böslicher Verlassung, bat Klägerin Gol» gendes vorgestellt: „Da der Beklagte dem Urtheil vom 1, Dezember 1884 niht nachgekommen ist, ladet Klägerin denselben vor das Großherzogliche Land- geribt zu Oldenburg zu dem hier anzuseßenden Ter- mine zur Verhandlung des Rechis\treits und fordert ibn auf, einen bei diejem Gerichte zugelassenen Ans walt zu bestellen Klägerin wird beantragen: Großberzoglides Landgericht wolle die Ehe der Parteien heiden und aen Beklagten für den \{hul- digen Theil erklären ref. exp.“ i E

Der Aufenthalt des Beklagten ist fortwährend unbekannt und wird demselben daber angeordneter» maßen diese Ladung hiemiitelst öffentlich zugestellt und ihm bemerft, daß Perhandlungêtermin auf

Montag, den 9. November d, 5 Vormittags 11 Uhr,

vor hiesigem Großherzoglichen Landgerichte ange? sett ist,

‘Oldenburg, 1885, August 5.

Bohlje, l Gerichtsschreiber des Großherzogl. Landgerichts.

[23675] : Die Ehefrau des Swneîiders

Rechtsanwalt

¿zuleßt in Seefeld wohnhaft,

Aufenthalts, wegen

nung der Ebe mtï dem Antrage: die Ebe der Parteien zu klagten für den allein klären,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung L E E Civilfkammer des Stargard i. Pom. auf

des Rechtsftreits vor die Erfte

Eduard Priebe, Marie, geb. Albrecht, zu Seefeld, vertreten durch den Block zu U s L

gen î n, den Schneider Eduard Prteve, gegen ihren Eheman E aabetanaten

bösliher Verlassung auf Tren-

trennen und den Be- schuldigen Theil zu er-

und Uftiengesellschaften. [23694] A i Demminer Zuckerfabrik in Demmin. Zur ordentlichen Generalversamm:

lung werden die Herren Actionáire hiermit

auf Sounabend, den 29, August d, J3., Nachmittags 3 Uhr, na Krug’s Hôtel „Zur Soune“ ergebenst eingeladen. = Auf der Tagesordnung stehen: 1) Striftlicher Bericht des Aufsichtêrathes. i 2) Lericht des Vors Vorlegung der Bilanz.

tandes unter 5) Feststellung der Reihenfolge der aus\cheiden- 2 ben Mitglteer des Aufsichtsrathes, Aus- loosung vcn drei gegenwäritg aué {eidenden Mitgliedern, Neuwabl von drei Mitgliedern und Wabl ron drei Ercsapmitgliedern zum Aufsichtsrath. A s der Revisions-Commi}sion über die Bilanz, die Bücher und die Rechnungen dés Baujahres, sowie Ertheilung der Decarge. Abänderung der §S. 43 und 44 des Statuts (Abschreibungen und Reservefonds), fowie Vorlegung eincs auf Gruad der bisherigen Nbänderungen neu redigirten Statuts.

in Demmin

4)

Am Freitag, den 11. September d. F G Mittags 1 Uhr, findet zu Paxchinr im Nathhause eine

Generalversammlung der Actionaire der Medlenburg. Südbahn- Gesellschaft

statt, in welcher folgende Gegenstände zur Verhand» 1g kommen wcrden : :

N Aenderung des Gesellshaftsstatuis (des §. 4). 9) Neuwahl von Mitgliedern des Kuffichtsral9s. chéndem der Unterzeicbnete zu diejer Versammlung

ergebenst einladet, gestattet er sih, auf die Bestim-

mungen des S. 21 des Gesellschaftéstatuts hinzuweisen.

Die Devonirung der Aktien kann erfolgen: 1) bei der Norddeutsben Bank in Hamburg, 9) bei den Herren Delbrück, Leo & Comp, Berlin, 3) bei den Herren Gebr. Bethmann | G a. M.

und von Erlanger & Söhne, Die Actien, Depositionsbescheinigungen und

Nummernverzeihnisse wird der Vorstand in seinem Geschäftslokal zu Parchim entgegennehmen. Barchim, den 11. August 189d. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths

der Medlenburgischen Südbahn- Gesellschaft.

Zer Vorsitzende des Aufsichtsraths. L, Hey demann.

F. Stegemann.

Die Herren Actionaire werden zu der am 115 Uhr, im Lokal der Zuckerfabrik stattfindenden eingeladen,

9) Festseßung der Dioidende.

3) isra

4) Neuwahl eines aus eidenden Der Geschäftébericht pr. 1884/85 is im B Actionaire ausgeleat.

[23787] Zuckerfabrik Opaleniza

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz. Antrag auf Ertheilung der Decharge.

J g nitérathes auf Bewilligung einer Tantième an den Vorstand. Antrag des Aufsi Mitaliedes des Aufsihtsrathes.

Actien-Gesellschast.

Freitag, den 4. September d. J. Vormittags ‘ordeutlichen Geueralversammlung ergebenst

üreau der Zuckerfabrik zur Einsiht seitens der Herren

Da die am E N X u angezogenen ‘jermit in Gemäßheit der angezogen d / Sonnabend, den 26.

der Gesellshaftéstatuten n

außerordentlihen

den. Z Be Der Saal wird um 3 Uhr geöffnet

2) Ergänzung8wahl zum

Arons, E e

BVorzcigung ihrer Aktien oder eine hein

hörde, ‘bet der Dreédner Bank in Dreêden, bei der

Nieritz in Chemniß oter Herrn F, G. Salefsfy in übrenden Motar zu legitimiren. :

s Die Statutenabänderungévorlagen fönnen

und Herrn I. G. Salefsly in August 1885, Der

in Chemniß

E Wibschdorf, am 11.

Königlichen Landgerichis zu

den 25, November 1885, Vorm, 97 Uhr,

Opaleniza, den 7. August L Äutitzeath: H, von Tiedemann. 23788] L y N E : Sächsische Náhfadenfabrik (vorm. N. Heydeurecich)

in Wibßschdorf.

95. Juli dss. Jrs. abgehaltene ordentli%e Generalver}

Statutenbestimmung zu einer T "September 1885, Nachmittags 4 Uhr,

resden i ¿r Kaufmannschaft, Ostra-Allee in Dresden im Saale der Kaus | Ble ccatücrfammlinng

und pünktlih um 4 Uhr geschlossen werden. Tagesorduung: _, s a L 1) Abänderungen der Geselfchaftöstatuten in Gemäßheit des Reich8gesetes vom 18, Juli 1834, Auffsichtsrathe. S

e nmlung Theil nehmen wollen, haven, 1, der durd E e airs über bei der Gesellschaft, bei einer öffentlichen Be-

i in Dre res in i der Dresdner Bank in Dreêden, bei der Dresdner Bank L Sea n i Leipzig entnommen werden.

Aufsichtsrath. Oswald. Matthael.

e

ammlung zu Punkt 3 der

iht bes{lußfähig gewesen ist, so werden die Aktionäre

Nr. 9, abzuhaltenden

baben {ih eniweder dur

Dresdner Bank in Berlin, den Herren Kunath & Leipzig deponirte Aktien an den die Pcrâserzliste

fowoßl im Comptoir der Gesellschaft,

von heute ab Berlin, den Herren Kunath &

Die dictjährige ordentliche Generalversammlung der Zudckerfabri? Mewe finde Sonnabend, den 29. August, N. M. 4 1Bhr, im Dentschen Hause ¿u Mete statt. Tagesorduung : -

1) Bericht des Aufsichtsraths gemäß des Ges. vom 18./7., 84. Bericht der Direktion unter Vorlegung Bilanz in Gemäßheit des Art. 2 vom 1/4 __,; 3) Wakl von 4 Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stelle der Herren Raykowskt, Damrath, von Raabe, Thomas. Wahl von Revisoren ¿zur Prüfung der Vi gemäß Art. 239a. des Gis. vom 18 /(. 84. Beschlußfassung übe Nichtzahlung einer Dividende für das abgelaufene Rechnungê|adr. 6) Abänderungen des Statuts in Gemäßkbeit

der Bestimmungen des Ges. vom 18./7. 84. 7) Beschaffung des Steuer- und Bankkredits für

das Geschäftsjahr 1885/36, Die Dircktion der Zuccrfabri? Mewe. Freytag. Anspach. Neumeyer.

Art, 225

2)

Q Á

l

[23225]

Norddeutscher Lloyd.

Die Generalversammlungen vom 28. April und 90. Juli d. J. haben cine Erhöhung des Grunds- capitals auf 30 Millionen Mark durch Auëgabe von 10000 Stud neuen Actien à # 1000, welche iedoch erst vom 1. Januar 1886 an am Gewinn und Vero lust Theil nehmen , beshlofjen und zugleich den jeßigen Actionairen ein vorzugswei]es Bezugsrecht in der Weise eingeräumt, daß ste gegen Einlieferung von 2 alten Actien à Gold-Thlr. 100 mit Talon und Dividendenschein Nr. 30 bis zu einem vom Nerwaltungsrathe näher zu bestimmenden Tage und Zahlung von 342,70 «5 eine neue Actie über c 1000 erbalten follen. S : Demgemäß werden diejenigen Actionaire, welde von diesem Rebte Gebrauh macen wollen, aus- gefordert, unter Ginreibung eines Anmeldesceins in duplo, ihre Actien nebft Talon und Dividenden]cetn Nr. 30 in der Zeit vom 15. August bis 1, Septeimo ber d. J. der Direction einzureihen und zuglei M 100 auf je 2 alte Actien zuzuzahlen, wogegen 11e cinen auf ihren Namen lautenden Interimssccin empfangen werden. Gegen diejen Interimssccin und fernere Zahlung von H 241,20 erhalten 1e alsdann am 2. Januar 1886 die neue Actie über (A 1000. Erfolgt die Zahlung der reslire iden M 241,20 A später als am 2. Januar 1886, fo find darauf 5 °/9 Verzugêzin]en tet dem 2. Januar 1886 zu entricten.

Das Bezugsrecht kann auch in Berlin bci dern Bankhause S. Bleichröder ausgeübt werden. Bremen, den 8. August 188. Die Direction. Lohmaun, Marguardt, Director. Procurant.

Anmeldescheine sind gratis von Carl Schiünce- mann's Buchdruckerei zu beziehen.

[23636] Verloosung. N Am 31. Juli d. D L ane Ss Magdeburg: Leipziger Prioritäts-Dbiigationen der IMagdeburg-Halberstädter Eisenbal;n: Ge- sellsthaft Litt. B. zum Zwecke der privileg- mäßigen Amortisation ausgeloost: à 30900 , 2 Nr. 215 234 254 443 460 5294 960 985

So VL

iQE G

1254 1341 1382 1510 1535 1585 2912 2037 2086