1885 / 192 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verlags- und Dru>erei- Aktiengesellsha

Nachdem die dietjähri sammlung unserer Aktion den Gewinn aus dem Ge! batte, wird hiermit eine außer versammlung einberufen, den 5. September C, Konferenzsaale des König anwalt Heinrich Lüders, werden wird. dnung ist: Bes des Gewinnes aus stimmberechtigten

Berlinische

lie Generalver- die Entscheidung über dâftsjahre 1884 ausgeseßt ordentliche Genueral- l<he am Sounabend, Abends 645 Uhr, im ihen Notars Herrn Rechts- Wallstraße 25, hieselbst ab- Einziger Gegenstand der <luß über die Berwendung châftéjahr 1884. Zur Theilnahme an der Generalver- diejenigen Aktionäre berechtigt, Aktien drei Tage vor der Generalver- der Gesellschaftskasse (Kochstr. 3)

er Berlinischen Berlags- tiengesellschaft.

welche ihre Al sammlung bei deponirt haben. Der Aufsichtsrath d und Druerci- Af Dr. jur. Bruno Mertelmeye r.

der Actien von Des Arts, große

Bekanntmathung der neuen Gesells om 8. Mai d reit liegt. Minister ermächtigt worden, chuldverschreibungen (Priori- oder 4Zprozentiger Anleihen deren Kündigung nach lgen kann, vor der ü Schuldverschreibungen uf 4°%/0, im Uebri- er bisherigen An- tlice Bekanntmachung daß das Angebot für binnen einer in der unter Einrei- Baarzahlung

Dur das Gese v J. (D.S. S. 117) ift der Finanze- den Inhabern von S täâté-Obligationen) 5-

verstaatlihter Eiser bahnen, den Anleihebedingungen erfo Belassung dieser des Zinéfußes a <thaltung d

[24110] Die

digung die unter Herabseßung gen aber unter Ausre leibe-Bedingungen dur öffen mit der Wirkung anzubieten, n gilt, wenn nicht bung festzuseßenden Frist ldverschreibungen die

angenomme Bekanntma <ung der Schu des Kapitals beantragt wird.

Von dieser Ermächtigung Betreff der viereinhalbprozentigen gationen der Schleswig|<{en welche in beliebiger Höhe der der allgemeinen

Indem das gationen unter He auf vier Prozent Aufrechthaltung hierdur< gema Inhaber, welche die! wollen, die Frist zur erforderlichen brieften Kapitalbetrages zu elbe mit dem 4. September d. J. der bezeichnete Antrag Eisenbahn-Hauptk CEijenbahn-

mache i< Gebrauch in Prioritäts-Obli- bahn-Gesellschaft, Nusloosung und somit Kündigung unterliegen. Angebot der Belassun( S sußes derselben li 1886 ab und unter der biéherigen Anleihe-Bedingungen iimme ic für diejenigen es Angebot nicht annehmen Stellung des dann ihrerseits f Baarzahlung des ver- nnwerth dahin, daß

vom 1. Ju

<t wird, bef Antrages au

zu diesem Tage ist bei der Königlichen oder bei den Königlichen zu Berlin (Cis Hamburg, Kliel der Obligationen anzubringen. Berlin, den 17.

asse zu Altona Betriebskassen Direktionsbezirk Altona), und Flensburg unter Einreichung

Nugust 1885. Finanz-Minister.

Bekanntmachung des Herrn Finanz- hierdur< mit dem Bemerken ver- den etwaigen Anträgen auf Baar- albetrages außer den Schuldverschrei- ein Verzeichniß, welches teren enthält, in doppel- n ist. Das eine Exemplar scheinigung versehen, sofort wieder auêgehändigt und bei Wiederausantwortung der von Vermerk zu versehen- Formulare zu den von der Königlichen sowie von den zu Berlin

(23225)

Norddeutscher Lloyd.

ungen vom 28. April ünd rhôöhung des Grund-

Vorstehende Ministers wird öffentlicht, daß zahlung des Kapit bungen (Obligation Nummer und Nennw ter Ausfertigung beizufüge wird, mit einer dem Eirreichenden

90. Juli d. I. haben cine [G capitals auf 30 Millionen Mark dur< Ausgabe von 10000 Stü> neuen Actien à M 1000, welche jedoch erst vom 1. Januar 1886 ab am G lust theilnehmen, teslossen und zuglei cin vorzugsweises Bezugsrecht t, daß sie gegen Einlicferung von 2 alten Actien à Gold-Thlr. 100 mit Talon und Dividendenshein Nr. 30

Verwaltungérathe näher zu bestimmenden Tage und Actie über

Cmpfangbbe

hmestelle mit einem in der Weise cingeräum

den Obligationen zurü>zugeben. erwähnten Verzeichnissen konnen Cisenbahn- Hauptkasse zu Eisenbahn - k Altona), bezogen werden. Obligationen , deren Baar- <t beantragt ift, wird Abstempelung auf Ausreichung neuer en über Zinsen zu 4 Prozent für i 1886 ab oder wegen Abstem- ons auf diesen Zinssaß ns bekannt gemacht

Königlichen Betriebt kassen (Direktionsbezir Flensburg unentgeltlich

Hinsichilich derjenigen zahlung zum

von diesem Rechte

Nennwerth ni wegen Einreichung derselben zur 4 Prozent Zinsen Coupons zu denselb die Zeit vom 1. Jul pelung der bisherigen Coup später das Erforderliche von u

17. August 1885. liche Eisenbahn-Direktion.

Nr. 30 in der Zeit vo ber d. I.

bei der unterzeichneten Direction oder bei der General - Direction der See-

und wegen

Altona, den

i d. J. in Gegenwart Verloosung von ts-Actien

Bei der am 5. Ma cines Notars stattgehabten 77 Stü Stamm-Prioritä unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen Nr. 10 40 45 83 143- 159 190

903 253 389 405

520 557 559 590

G64 T3 T88 S144 996

018 921 944 992 901

411 448

g des Capitals mit

Mark 630.— pr. St

erfolgt gemäß $. 29 un Dezember d. I der ausgelooften scheine Nr. 13—50.

Stettin, den 30. Juli 1885.

Pommerscher Fudustrie-Verein auf Actien.

Die Auszahlua

seres Statuts vom 31. serer Kafie, gegen Rückgabe. Actien ein\<ließli< der Dividenden-

22% Ayußerordentliche

Generalversammlung der Actionaire der Actien Ges. Marienthaler Bierhalle «m Freitag,

den 28. August cr., Nachmittags 23

Uhr, im Locale der Raboisen).

g Beschlußfassung über die in Folge des Actieu- eseßes vom 18. Juli 1884 erforderliche Ab- Tnderung der Gesellschafts-Statuten. Die zur Theilnahme an der Generalversammsung erforderlichen Stimmkarten sind gegen Vorzeigung beute an bis zum 25. August er. incl., zwishen 10—1 Uhr Vormittags, im Bureau der Notare Herren Dres- Stocffleth. Bartels & >erstraße 13 Hamburg, in Empfang zu nehmen, woselbst gleichzeitig für jeden unserer Herren Actionaire ein gedru>tes Exemplar afts-Statuten zur Verfügung be-

Tagesorduuug:

Hamburg, den 8 August 1885, Die Direction.

Vormittags 10 Uhr,

im Gasthofe „Zu den drei Linden“ in Uelzen.

Tagesorduuug :

1) Geschäftsbericht und Vorlegung der Jahres- rechnung und der Bauabrebnungen Seitens des

Vorstandes.

Bericht des Aufsichtsrathes, betr. die Jahres-

abrecbnung.

Beschlußfassung der Generalversammlung ad 1

und 2.

Beschlußfafsung der Generalversammlung über die Gewährung einer Delcredere- Vergütung an Diejenigen, welche sih für die Anleihe verbürgt

haben.

Beschlußfassung über den Antrag des Aufsichtê- rathes, betr. Aenderung bezw. Ergänzung der 4 8 16 18, 20; 21, 22.24, 092 34 und

39 des Statuts.

Antrag des Vorstandes, betr. Betheiligung an

dem Magdeburger Konsortium.

Erledigung der nach S. 32 des Statuts vorzu-

nehmeaden Wahlen. Uelzen, den 1. August 1885, Der Vorstand

der Actien Zu>er-Fabrik Uelzen.

Lübbe>e. Hagelberg. Rohde. Bütehorn. v. Spör>en.,

Die Generalversamml

jetzigen Actionairen

Zahlung von H. 342,70 eine neue

c 1000 erhalten sollen. i den tdicjenigen Actionaire, welche

Gebrau<h macen wollen, auf- gefordert, unter Beifügung eines Anmeldescheins in n nebft Talon und Dividenden m 15. August bis 1, Septem-

Demgemäß wer

duplo, ihre Actie

handlungs-Societät

hci der Direction der Disconto - Ge-

sellschaft - bei dem Bankhause S. Bleichröder

bei dem r dd Robert Warschauer 0, bei tem Bankhause M. A. von Nothschiid &

Söhne in Franffurt a.

einzureichen und zuglei 6 100 auf je 2 alte Actien zuzuzahlen, wogegen fie einen auf ihren Namen lau- terims\{hein empfangen werden.

hein und fernere Zahlung m 2. Januar 1886 Erfolgt die Zah- später 9, Januar 1886, so sind darauf 5 °%/6 Verzugszinsen

tenden In diesen Interimsf #6 241,20 erhalten sie alsdann a die neue Actie über 4 1000.

lung der ristirenden 241,20

seit dem 2. Januar 1886 zu entrichten. Bremen, den 8. August 1885. Die Direction.

Lohmann, Marquardt, Director. Procurant.

[24266]

genonnten Herren is noc wie

Kling, Junkertroyl. Tiegenhof, den 16. August 1885. Die Direktion.

Heinr. Stobbe. I. Hamm.

[24108] Messgieurs les Actionnaires de la

Société du „Grand Hôtel“

a Ste. Marie aux mines soat convoqués en assemblée gémérale extraordinaire ui se tiendra au Siége de la Société, le Mardi, Septembre 1885, à 4 heures, de

q L

relevée. Ordre du jour:

Angmentation du capital s0cial. Emprunt.

Le conseil de surveillance.

-Gesellshaft.

s-Anleihe.

882 bringen wir hierdur< zur ¿xrn Dr. Des Arts im Büreau 8geloost worden sind. 00, rämlidb:

29 4721 4919

fahrt-Actien

£0/ Priorität

Amerikanishe Patet

liche Ausloosung der 4 Anleihe-Bedingungen ter Hinzuziehung des „Obligationen au bligationen à 4 10 327 3878 4131 448

Hamburg Dritte ordent

Nach Maßgabe des $. 3 der er Betheiligten, daß heute un olgende Prioritäts 325 Stü O

Kenntniß d heil der Gesellshaft hierselbst

Gesellshaft (Eingang

4319-4646 7

ionen à 4 500, nämli:

Stü Obligat 7239 7242

7050 7148 7146 7149 7240 7243 T7211 (41

7297 7313 7309 7314 7244 T7312

7026 7047 7027 7048 7028 7049

04 lwerthe von 4 350 000, wel< Büreau einzurei

6515 6598 6546 6604 6560 6710 6580 6719 zusammen im Nom Coupons zur Ausza von resp. M 22,50 und Eine Verzin mehr statt.

7317 T7321

diesjährige ordentliche Generalversamm- 7318 7322

lung der Actionäre der L Actien-Zu>er-Fabrik Uelzen

findet statt am Donnerstag, den 10. September d. J-,

F. mit sämmtlichen Zins-

e am 15. November d. n st den fälligen Coupons

en sind, um al pari neb m 15. November d. I. uicht

hlung an unserem DU 6 11,25 eingelöst zu wer

sung der aut geloosten Obligationen findet nah de

n von der Tilgung per 15. November

Nr. 4282 à M. 1000 Die Verzinsung dieser Obligationen h Hamburg, den 15. August 1885.

k Nr. 7289 à A 500. at mit dem 15. November 1884 aufgehört.

Die Direction.

General-Bi

lanz vom 31. Mai 1885.

An Grundstü>k-Conto | Per Actien - Kapital- | Bau-Conto . 1 063 500 Maschinen- und Fabrik-Utensilien-Conto Electr. Anlagen-Conto Bahngeleise-Conto ._. Comptoir-Utensilien-Conto Mobilien-Conto Robzucker Conto, Melasse-Conto, Knochenkohle- Conto, Rübensamen- Conto, Betriebeunkosten-Conto, Cassa-Conto, Effecten-Conto, Dünger Conto Rübensamen-Conto Affsecuranz - Conto

Guthaben bei ‘Ba

593 461/11 619 502/04

Kreisf parkass es : KöniglichesS

M N Grâäfl. Stolberg- Wernigerodische

Apparaten-Conto i

345 168|—

‘Vorrath laut ‘Inventur Accept-Conto Diverse Creditoren

Gewinn:Conto

(im Boraus i bezahlte * 4 303 830. 50. 14A

318 80450 _ 42151449 2 266411 88|

der Zuderfabrik Warb

Otto Lehífte. relust-Conto vom 381. Mai 1885.

—————_—

Diverse Debitoren 9 266 411/88

Der Vorstand

Re>nagel. Gewinn- und V

ewinn und Ver-

bis zu einem vom

Per Rohzu>ker-Conto 1 101 634. 69.

Contrahenten Vorrath laut In-

M 96 828, 97. 46 979. 60.

Actienrüben-Conto Rübensteuer-Conto Kohblen-Conto . Lohn-Conto . Salair-Corto . Betriebsunko Beleuchtungs-Conto . Knochenkohle-Conto . Zinsen-Conto . Provisions-Conto Affecuranz-C / Bahngeleise-Betriebs Gewinn-Conto

An Kaufrüben-Conto, 98 065. 11. 13 742, 86.

35 114, 87.

143 808 57

319 240/27 527 456

1 199 699 80

Melasse-Conto . Vorrath laut In-

Dünger-Conto Ften-Gonto : Nübensamen- Vorrath laut Jn- Betriebs-Unk.-Conto,

4 Vorrath laut Inventur Knochenkohle-Conto,

1301 (5212 —T30L 752/12

Der Vorstand der Zud

Otto Lehfste.

erfabrik Warburg.

Recknagel. Bering.

Lombard-Bauk zu Zwiekau in Liquid.

Bilanz am 30. Juni 1885. Haben.

Per Actien-Capital-Conto Reservefond- Creditoren- Dividenden-

unerbobene Dividende . Gewinn- und Verlust-Conto .

An Debitoren-Conto .

Zuderfabrik Tiegenhof. Außer den in unserer Annonce vom 12, August cr. dergewählt worden :

in die Direktion als Mitglied Herr Aug.

Gewinn- unnd Verlust-Conto am 30. Juni 1885. Waben.

Per Saldo-Vortrag . Interessen-Conto . Provisions- Prolongationé-Zin Pfandüberschüsse .

An Zinsen für Capitaleinlagen Unkosten-Conto . ¿

sen-Conto ;

——_—_—_

emacht und werden gleicbzeitig a r Aktiengesellswaft aufgefordert, bei der unterzeichneten Commission anzu-

Bekanntmachung. in der am 28. März 1885 abgehaltenen Generalversammlung der Aktionäre

Lombard-Bank zu deren Liquidation be Liquidations- zufolge geseßlicher

Zwidau {lossen und die unterzeichnete

sion ernannt worden ist, wird Bestimmung solches hiermit be-

Zwi>au, am 17. Juli 1885. Aug. Gustav Wagner. Dr. med. Fo b. Heinri <B

Karl August Goldammer.

r. He eyer. Emil Käfiner-

M 192.

Zweite Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeig

Berlin, Dienstag den 18. August

T

Der Inhalt dieser Beilage, in wel&er auch die im 8.6 d 3 Gesezes ü E L. 6 des Gesetzes Ü vom 11. Januar 1876, und die im Patentgesetß, vom 25, Mat 1877 reis Ae vet Bekanntmachunge

Central-Handels-Negister für

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann 2 . Ü Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutichen O On o Rabiclide Vot m Ie

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ver den Markens<hnut, vom 30. November 1874, a veröffentlicht werden, er

V S F H

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich Abonnement beträgt 1 50 4 für das Vierteljahr. Ein Fnsertionspreis für den Raum einer Drulzeile 30 s.

L anin

Die G. sche Handels- und Kredit-Bank war mit dem Kaufmann S. auf Grund einer Empfehlung dcs Kaufmanns B., welcher die Kreditwürdig- keit des S. bekundete, in Geschäftsverbindung ge- treten und hatte diesen Wechsel diskontirt. Die G.'\%e Bank wurde bald in ibrem Glauben an die Krediiwürdigkeit des S. wankend, seßte aber nichtsdestoweniger ihre Gescbästsverbindung mit S. fort und machte, um si zu sichern, den Kaufmann B,, welcher den S. empfohlen hatte, auf seine Ver- antwortlichkeit für den etwaigen aus der Ge- s<äftsverbindung mit S. erwachsenden Schaden wiederbolt aufmerksam, ohne daß jedo D: seine Verantwortlichkeit irgend wie anerkannte. Schließlich diskontirte S. bei der G.’chen Bank gefälshte Wechsel, und die Bank klagte gegen B, auf Ersaß des nahe an 5000 Æ betragenden Scba- deus. Diese Klage wurde in der Berufungsinstanz abgewiesen. Die von der Klägerin eingelegte Revision wurde vom Reich8gericht, I11, Civil- senat, dur Urtheil vom 16. Juni d. J. zurü>- gewiesen, indem es begründend auéführte: „Als actio doli würde die erhobene Klage begründet sein, wenn der von der Klägerin erlittene Schaden auf den dur Vorspiegelung falscher Thatsachen erregten Irr- thum zurü>zuführen wäre. Gs hat jedo< s<on das Landgericht in ausführlicher Begründung festgestellt, daß die Klägerin, in ihrem Glauben an die Kredit- würdigkleit des S. bald wankend geworden, alls mählih die Sachlage übersehen und bei der Dis- kontirung der gefälschten Accepte, wodur der Stade herbeigeführt worden ist, den früher ge- machten, längst widerlegten Angaben des Beklagten Glauben nicht mehr gesenkt hat. Dieser tbat- sählihen Würdigung hat sich der Berufung3richter angeschlossen und noch weiter angenommen, daß die Klägerin ganz allein dur das Vertrauen auf die Cchtheit der Accepte, und in der Absicht, Geschäfte zu macen, zur Dis- fontirung der gefälshten Wechsel bestimmt worden ist. Diese thatsächlichen Feststellungen und An- nahmen {ließen den Kausalzusammenhang zwischen dem b:haupteten dolosen Verhalten des Beklagten und dem von der Klägerin erlittenen Schaden aus, und die Rüge der Revision, daß der Kausalzusam- menhang zu Unrecht nit angenommen set, richtet sid der Sache na eben nur gegen die thaisächliche Würdigung des Berufungsrichters3.“

Baugewerks-Zeitung. Nr. 65. Inhalt: Hat der Maurerstrike die Nothwendigkeit einer Reform der R S O T gezeigt und in wie weit. Die Gewerbe- und Jndustrie-Aus- stellung zu Görliß im Jahre 1885. Freiwillige Berufêgenofsenschaften. VBereins8angelegenheiten. Lokales und Nermischtes. Technische Notizen: Reinigung von Kalksteinfaçaden. Soitales, Bücheranzeigen und Rezen)ionen. Brief- und Fragekasten. Bau-Submissions-Anzeiger. An- zcigen. Beilage: Anzeigen.

_Glüdauf, Berg- und Hüttenmännise Zeitung für den Niederrhein und Westfalen, zuglei<h Organ des Vereins für die bergbaulichen Interessen. Nr. 63 und 64. Inhalt: Patent - Anmeldungen und Patent-Ertheilungen. Der Steinkohlenbergbau des preußischen Staates in der Umgebung von Saarbrücken. Ueber die Kohlengewinnung und Roheisenerzeugung Großbritanniens. Luft-Draht- scilbahnen. Korrespondenzen. Gisen- und Me- tallmarkt. Notirungen der Düsseldorfer Börse. Wagengestellung im Ruhrkoblenreviece vom 16. bis 31, Juli 1885. Submissionen. Inserate. Patent-Anmeldungen und Patent-Grtheilungen. Dor Steinkohlenberabau des preußiscben Staates in der Umgebung von Saarbrücken. (Sc&luß.) Veber die Kohlentarife auf den Eisenbahnen. Ueber den Erzbergbau und die Eiseaindustrie des Handelskammerbezirks Altena im Jahre 1884. Ein neuer Kontrolappyarat für Bergwerk8mascbinen. Der oberslesisce Steinkoblenmarkt im Monat Juli 1885, Eifen- und Metallmarkt. Korre- \pondenzen. Nachweisung über die Kohlenbewe- gung in dem Ruhrorter Hafen. Literatur. Magnetishe Beobachtungen zu Bochum und Ober- haufen. Inserate.

Deutsche Uhrmacher-Zeitung. Nr. 16. SFnhalt: Bekanntmachung. Der Verbaudstag in Hannover. Dr. Herm. Arons” patentirte elektrishe Pendeluhr. Skizze einer Geschichte der Chronometer nebst einer Revue der leßtjährigen Er- fahrungen und Beobachtungen über die Ursachen der Gangveränderungen VIT. Ankerhemmung für Torsionspendel. Patentnachrichten. Briefkasten.

Anzeigen.

Süddeutsbes Bank- und Handels- Blatt. Nr. 33. Inhalt: Die Regterung und die Geschäftswelt. Geschäftsgeheimnisse. Lebensversicherungs - Gesellshaft zu Leipzig. Finanziele, Handels- und Versicherungs-Nach- richten. Rath- und Auskunft-Grtheilung.

Gefsundheits-Ingenteur. Nr. 15. Inhalt:

Nekrolog über Gottfried Stumpf. Cinfache

Form eines Zug-Meß-Apparates. Wollmar's Detinfektions - Methode. Welford’s rauchlose euerung. Der deutshe Verein von Gas- und asserfa{männern. Erlaß des Ministeriums

der öffentlichen Arbeiten, betreffend das Ver-

dingungswesen. Literatur-Bericht. Auszüge aus deutschen Patentschriften. Kleine Mitthei-

lungen. Mittheilung der Redaktion. Sub- missionen. Angemeldete und ertheilte Patente.

Glasers Annalen für Gewerbe und Bauwesen. Bd. XVII. Heft 4. Nr. 196. Inhalt: Die Entalcisungsgefahr aus dem Kurven- widerstand, mit Adbild. Von dem Kontrol- Ingenieur im scbrweizeris><{en (Eitenbabndepartement zu Zürih. J. Giauser. Die erplosionésicheren Dampfkessel von Walther u. Cie. in Kalk bei Köln a. Rh. Doppelte Oscillirsäge mit Selbst- scärfapparat zum Zerschneiden von Metallen 2c. mit Abbild. von Heinr. Eóvrhardt, Werkzeug- maschinenfabrik in Düsseldorf. Die Festschrift der Königl. Technischen Hochschule zu Bérlin. =* Berichte aus Facvereinen: Vortrag, gehalten im Technologiscben Gewerbe-Musecum zu Wien über es<nellgehende Dampfmaschinen für elektriscbe Bee leu<tung“ von C. Pfaff. Verwendung der Stein- kfohlens&lade zum Bauen, Die Neuordnung des Verdingungswesens vom 17. Juli 1885. Ueber die Struktur gac\<{liffener und polirter Obeflächen. Deutscher Marktbericht. Englischer Eisen- und Stahlmarkt. Die erste Anker-Kettenschmiede in Pren Königlib te<nise Prüfungskoms- missionen in Preußen für das J3hr 1885/86. Glod>en aus Stahlguß. Verstellbarer Bureau- bezw. Zeichen-Tisb, mit Abbitd. Ciserne oder messingene Siederöhren? Durchschneiden von Glasréhren. Personal-Nacbrichten, Anlage 1: Patentliste. Anlage 2: Literaturblatt. Bei- lagen : Blatt 111, 5 der Normalien füc Betriebs- mittel der Preußischen Staatébabnen betr. drei- acbsige Tender-Lofomotive mit Nußensteuerung. Beilage 2: Geschäftsprospekte.

Compaß, Informationsblatt sür Exportinduftrie und Welthandel. August Auegabe. äFnhalt : Die Stellung der deutsben Induitrie ¡um Export und ihre Aufgabe. Hardeis- und Exportverbältnisse in Deutschland und Oesterrei. Handels- und Verkehrsverhältnisse in Mexiko und den central- amerikanischen Staaten. Der norddeutsche Lloyd und seine Bedeutung. Schwindelficmen. Der

Export Deutschlands nah der Sc<{weiz. Infor-

mationex und Anregungen. Verkehrswesen.

Zur gefl. Notiz. Inserate. Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sachsen, dem Köuigreih Württemberg und dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags, bezw. Sonnabends (Württemberg) unter det Nubrik Leipzig, resp. Stuttgart und Darm stadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßteren monatli.

24064 Aachen. Das zu Nanderath unter M G. Schippers bestehende Handelsgescwäft ist dur Vertrag auf den Kaufmaun Joseph Berg daselbst übergegangen, welwer dasselbe unter der Firma G. Schhippers Nachf. fortseut.

Es wurde daher unter Nr. 374 des Firmen- registers gelöst die Firma G. Schippers und unter Ne. 4201 daselbst eingetragen die Firma S Nathf. füc den rorgenannten Joseph

erg.

Aachen, den 13. August 1885.

Königliches Amtsgericht. V.

[24065] Aachen. Die zu Aadhen unter der Firma Herz- berg & Guthmaun bestehende Handelsgesellchast ist dur< gegenseitige Vebereinkunft am heutigen Tage aufgelöt worden und in Liquidation getreten. Dec Kaufmann Meyer Kaufmann in Aachen ist zum alleinigen Liquidator bestellt worden. Vorstehendes wurde vermerkt unter Nr. 1049 des Gesellschaftsregisters, woselbft die genannte Gesell» haft eingetragen ist. Aachen, den 15. August 1885. Königliches Amtsgericht. Y. 24066 Aachen. Unter Nr. 4202 des fili afiai wucde eingetragen die Firma Gotthold Herzberg, welche ihren Sitz in Aachen hat und deren Inhaber E a wohnende Kaufmann Gotthold Herz- erg ist. Aachen, den 15. August 1885. Königliches Amtsgericht. V. 24067 Aachen. Untcr Nr. 4203 des o E wurde eingetragen die Firma L. Guthmaun, welche ihren Siß in Aachen hat und deren Inhaber der daselbst wohnende Kaufmann Levy Guthmann ist. Aachen, den 15. August 1885, Königliches Amtsgericht. Y. f 5 o E S T S Achim. Bekanntmachung. [24068] In das hiesige Handelsregister ift heute Blatt 222 eingetragen die Firma: : Frese & Trampf mit dem Niederla\ssung8orte Hemelingen, und als deren Inhaber die Agenten Christian Frese in Bremen und Albert Eduard August LTrampf in Hemelingen. Rechtsverhältniß: Offene Handelsgesellschaft. Athim, den 12. Auzuft 1885. Königliches Amtsgericht. Dieckmann.

Apolda. Bekanntmachung. [24069] Auf Grund des Beschlusses vom heutigen Tage

ift die

P

38D.

sowie die in dem Gefeß, betreffend das Urheberre<t Musteru und scheint au< in einem besonderen Blatt e erre itel IRRONE O E

das Deutsche Reich. (x. 192)

erscheint in der Regel tägli. Das zelne Nummern kosten 20 &&.

Fol. 588 Bd. II. des Handelsregisters eingetragene

Firma: „M. Lehmann in Apolda“ gelös{<t worden. 9 x Apolda, den 15. August 1885. Großherzogl. S. Amtsgericht. TIkI. Lin >e.

Apolda. Bekanntmachung. {24070 e BEGAEs vom S d. I. find Fol. a ; . des diesseitigen andelsregisters heute MEIE erdge bewirkt worden: O N Firma H. Wunderli<h in S firmirct künftig: : E Gutbier & Wunderlith in Siadtsulza.

2) Der Kaufmann Hermann Cugen Eduard Gutbier in Stadtsulza int gleichberehtigter Mit- inhaber der Firma.

Apolda. den 12, August 1885.

Großherzogl. S. Amtsgericht, Abth. I[L. Linke. Berlin. Haudelsregister [24244] des Königlichen Amtsgerihts L. zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 15. August 1885 find am 17, August 1885 folgende Eintragungen erfoigt:

In unser Firmenregister , woselbst unter Nr. 15,082 die Handlung in Firma:

; Brasch & MRothensicin mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassungen zu Vlissingen, London, Leipzig, Gotha, iFrauk- furt a. t. , Eisena, Wien, Dortmund, Ditter3bach bei Waidenburg in Swleßen, Bent- heim, Mühlhausen in Thüringes, Hamburg, Bremen und Paris vermerkt steht, ist eingetragen:

Die Zweigniederlassung zu Eisenach ist auf- gehoben.

Ein gleicher Vermerk ist bei Nr. 6002 unseres Profurenregisters eingeiragen worden.

Dagegen ift bei Nr. 6003 unseres Prokurenregisters vermerkt, daß die Kollektiv-Prokura des Wilhelm Diedel erloshea und die Zweigniederlassung zu Eisenach aufgehoben ist.

Dem Julius Rothenstein zu Berlin it für die vorgenannte Handlung Einzel - Prokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 6428 unseres Prokuren- regifters eingetragen worden.

Ferner ist dem Wilhelm Diedel zu Frankfurt am Main für dieselbe Handlung Einzel - Prokura er- theilt und ift dieselbe unter Nr. 6429 unscres Pro- furencegisters eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 16,156

die hiesige Handlung in Firma:

Gazemeier & Unger Nac<hf.

vermerkt stebt, ist eingetragen : Der Kaufmann Anton Wulf zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Max Simon Schmey zu Berlin als Handels8gesellschafter cin» getreten und es ist die bierdur entstandene Handel8gesells&aft, welche die bisherige Firma beibehalten hat, unter Nr. 9607 des Gesell- \chaftsregisters eingetragen worden.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 9607 die ofene Handelsgesellscbaft in Firma:

: Gagemeier & Unger Nachf. mit dem Siye zu Berlin, und es sind als deren Gesellschafter die beiden Borgenannten eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 15. Auguft 1885 begonnen.

Gel[s\>t ift: Prokurenregister Nr. 4965, Die Prokura des Max Fischer für die Aktiengesellschast in Firma „Vereinsbank“,

Zufolge Verfügung vom 17. August 1885 find am selben Tage folaende Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftêregister, woselb unter Nr. 267 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: C. A. Fesca & Sohn

vermerkt steht, ist eingetragen: Am 1. August 1885 find: 1) Frau Wittwe Martha Henriette Auguste Mitscher, geb. Feéca, 2) Fräulein Catharine Henriette Ida Fesca, 3) der Kaufmann Paul Friedri August Fesca, ad 1 bis 3 zu Berlin, 4) Frau Stabsarzt Helene Marie Friederike Schultze, geb. Fesca, zu Halle a. S. als Gesellschafter in die Handelsgesellschaft ein- t ur Vertretung der Gesellschaft ist au jeßt nur der Theilhaber Louis Schunke berechtigt. x

Gelöscht ist: Firmenregister Nr. 14,785. Die Firma: . & A. Salomon, Berlin, den 17. August 1885, Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 56 I. Gasterstaedt.

Bonn. Bekanntmachung. [24072] In unser Handels-Gesellshaftsregister ift heute unter Nr. 512 die Gesellschaft unter der Firma: „Chamotte und Graphittigel-Werke i: D. Stemaun & Co. mit dem Siße in Königswinter eingetragen

worden. Die Gesellschaft ist cine Commandit-Gesellscaft, Diedrich Stemann, Fabrikant zu Königswinter, ist allein persönli haftender Gesellschafter. Bonn, den 8. August 1885. Königliches Amtsgericht. II,

Bremen, In das Handelsregister ift eingee-

den M nue 1885: rünewald, Bremen: Inhaberin Er Grünewald zu Swildesce bei Bielefeld.

Hermann Diey, Bremen: Am 8. August 1885 ist die Firma erloschen. /

Pferdebahn,

1. August d. J. hat die Generalversammlung

i 2, Juni vom Vorftand getroffene Er-

aänzugswahl des Friedriþh Kämena an Stelle

l Borstandsmitglieds

Heeder und die am 7. Juli vom Vorstand ge-

troffene Ergänzungëwahl des Carl Konißky

an Stelle des ausgetretenen Vorstandsmitglieds

C. B. Keysser bestätigt.

hat der Vorstand Jacob Schierenbec> zum

Vorsißer und Otto Bobhlmann zum Stello

vertreter des Vorsißzers des Vorstands erwählt.

L 1 Aug. d Ut die

Herabseßung des Grundkapitals um 20 0/9 von

250 000 6. auf 200000 beshlofsen und

ferner sind die zu ihrer Durbfübrung erforder-

ten Maßregeln gemäß den folgenten Bestims mungen beschlossen worden:

A, Innerhalb Monatsfrist na Ablauf des

in Art. 248, 245 des Aktiengesetzes vom 18,

Juli 1884 vorgesehenen Sperrjahrs sind die

alten Aktien bei der durÞ den Vorstand zu

bezzeihnenuden Bankstelle neu zu emittirenden Aktien werden ausgegeben in Stü>ken zu 1200 4 lautend auf den In- haber und zu 240 M lautend auf den Namen.

. Gegen Einlieferung voa alten Aktien im

Nominalbetrage von 1500 M4 (5 Stück à 300 6

oder 10 Stü> à 1509 M) ist der Inhaber zum

Bezuge einer neuen Aftie über 1200 M oder

von ó auf den Namen lautenden Aftien über

je 240 M nad seiner Wahl berectigt.

t muß sofort bei Einlieferung der

alten Aktien bei der Empfangsftelle ausgeübt

Die neuen Aktien gelangen innerhalb

des ¿zweiten Monats nah Ablauf des Sperr-

tahrs zut e. Die Einlieferung von alten

Aktien im Nominalbetrage von weniger

1500 M bere<tigt den Inhaber nur zum B

entsprehenden Anzahl

den Namen lautenden Aktien. niht zum Bezuge eingelieferten

Bremer

des ausgetretenen

Am (Ut d S.

einzuliefern.

jahrs zur Ausgabe.

zuge einer neuer auf d, Die sol{er- v en Akti tian on neuen Aktien werden vom Vorstande öffentli< oder unter der Hand beftmöglichft verkauft und dec Erlös dem Inhaber ausbezahlt. Nicht rebtzeitig ein- gereichte Aktien verlieren ihre Gültigkeit. Borstand ist berechtigt für die hierna<h aus- fallende Summe neue Inhaber- und, erforderlich, Namen- Aktien aus8zufertigen und E e S La 2 oS von Been- igung des Sverrjahrs a für Rechnung der Betheiligten öffentlih oder N N bestmöglihst zu verkaufen. von, den Betheiligten nah Verhältniß ihres Aktienbesißes gegen nacträglihe Einlieferung der alten Aktien bei dem Banquier der Gesell- {aft in Empfang genommen werden, bleibt indessen bis zur Abforderung unverzinslih im Besize der Gesellschaft. î aus der Kanzlei der Handelsfachen, den 14, August 1885. G. H. Thulesius, Dr.

Der Erlss kann

Kammer für

Brilon. I. In unser Gesellschaftsregister ist zu Nr. 35, Firma Schneider & Vieregge zu Nuttlar, Folgendes eingetragen: Die Handelsgesellschaft ist dur den Austritt des Kaufmanns Wilhelm Vieregzge erloschen.

_ 1]. In unser Firmenregister is unter Nr. 81 Folgendes cingetragen: 1) Laufende Ne. 81, 2) Bezeichnung des Firma-Inhabers : Kaufmann Franz Schneider zu Nuttlar. 3) Ort der Niederlaffung: „Nuttlar“. 4) Bezeichnung der Firma: Schueider & Vieregge. 5) Ei Beil der T i ingetragen zufolge Verfügung vom 3, 8. Juli 1885, G E ten über das Gesellschaftsregister Band IIk, Blatt 142. andi 6) Bemerkung: Alleiniger Jnhaber ist der Kaufmann Franz Schneider zu Nuttlar. Brilon, den 10. Juli 1885. Königliches Amtsgericht.

Brilon. Sn unser Genossenschaftsregister ist Folgendes eingetragen : 1) Laufende Nr. 4, Firma der Genossenschaft: „Consumverein Eintracht“, 3) Siy der Genossenschaft : Messinghausen, 4) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft: , Datum des Gesellshaftsvertrages 3. Juni

b. Gegenstand des Unternehmens : gemeinschaftlicher bedürfnissen im Großen. fleinen Partien an ihre Mitglieder,

und Ablaß in