1885 / 214 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vertranensmänner, deren Stellvertreter und Bezirke : (Links Vertrauen8männer, rechts Stell Landkreis Kassel, Hofgeismar un 1) Gerecht, Zimmermfir., 2) Heiftermann, Maurerm ausen, S{malfkalden, Melsungen, , Zimmermftr., Í Weißbindermftr., Eschwege. zréfeld, Hünfeld. G Zimmermftr., Heréfeld. 2) Töpfer. Maurermftc., Lamdorf. Sektion VI. mit Sig in Gießen, ungébezirk Kassel die Kreise Markurg, rk Wiesbaden den Dilikreis und den Kreis Biedenkopf, saft Itter (Vöbl) __ Vom Großherzogtbum Hessen. Die Kreise Gießen, Schotten, Alsfeld und Lauterbach. Den Sektions-Vorstand bilden: als Mitglieder : 1) L. Petri 11., Weißbindermftr., Gießen, Vors. 9) Steinbad, Maurermstr., Gi

Sektion 1x. mit Siß in Wiesbaden,

den Unter-Taunuékreis, den Ober- und Unter-Westerwald- Labnkreis und den Rheingaukreis. Den Sektions-Borftand bilden : als Ersaßmäuner: Mükler, Wiesbaden. châfer, Tünchermstr., Wiesbaden.

3) W. Stemmler, Bauspengl., Wiesbaden.

8, Wiesbaden. 5) W. Wergandt, Bauglasermstr., Wiesbaden. 6) W. Fischer, Steinb., Wiesbaden. 7) A. Beckel, Wiesbaden.

deren Stellvertreter und Bezirke:

(Links Vertrauensmänner, rets Stellvertreter.)

Ortsbezirk Wieébaden.

1) Chr. Stein, Sieinb. u. Maurerraftr.,

2) C. Hammelmann, Tünchermstr., Wiesbaden.

3) Cbr. Becke!, Dacbdecckermfstr , Wiesbaden.

4) W. Wahrmund, Zimmermstr., Wiesbaden. Sieamund, Dekorationsmaler, Wiesbaden. 6) F. G. Roth, Steinbauermftr., Wiesbaden.

) F. Priger, Spenglermftr., Wiesbaden.

Landkreis Wiesbaden, Amtsbezirk Wiesbaden. Birk, Maurermstr., Sckierstein. Smidt, Zimmermstr., Biebrih-Mosbac. Stabl, Maurermstr , Erbenbeim. . Stubenrau&b, Maurermstr., Heßloc. Landkreis Wiesbaden, Amtsbezirk Hocbbeim. 1) H. Méireis, Zimmermstr., Breckenbeim. ) Math. Mokr 1I., Zimmermsftr., Flörtheim. rf Langenshwalbab. 1) C. Fubr, Zimmermstr., Langenshwalba(W. Pb. Smidt, Maurermstr., Kemel. Amtsbezirk Jdfstein.

1) H. Kappus III., Bau-Unternebß

9) S. Wevrib, Maurermftr., Kamberg. Maurermftr., Niederems. Niederseelbach.

Eschenbabn. Strinztrinitatis.

d Landkreis Wiesvaden,

kreis, den Ober- und Unter- d Wolfshagen.

Hofgeismar. ftr., Hofgeiêmar.

umfaßt den Stadt- un 8 E 1. Bezirk. Kafsel E. Duvpborn, Zimmermftr., Kassel. A. Swnidtmann, Weißbindermftr., Kassel. ezirk. Esbwege, Witenk eißbindermftr., Melsungen.

als Mitglieder : 1) Bernb. Jacob, Zimmermftr., 2 H. Wollmerscheidt, Zimmerge!

3) A. Grün, Maur 4) A. Leidlert, 5) G. A. Jobl

6) W. Lal 7) I. G. B

Wiesbaden,

châft, Wiesbaden, 1) I. Zöl&

2) Saame, Z. Bezirk. Homberg, Rotenburg, H

1) Lômmerzabl,

2. B 1) A. Wollenbaupt, 2) Holzapfel, Maurermftr.,

ergeschäft, Wiesbaden, 2. Stellv. —— S , Labnftein. 1) Röfe, Zimmermftr., Bebra.

Maurer und Steinbr. ftr 2) Welbing, Maurermsftr., Hertfeld.

en, Maurermsftr., Weilburg. er, Bauunternehmer, Diez a /L. rôß, Maurermftr., Limburg.

Vertrauensmänuner,

in, Ziegenhain, Fulte

Frankenberg. Kirhba mit Ausnahme der Herr

umfaßt von dem Regier dem Regierungasdbezi

f

1, Bezirk. Maurermftr., Wiesbaden. alther, Tünchermftr., Wiesbaden. S@midt, Dadbdeckermstr., Wiesbaden. P. Sauer, Zimmermstr , Wiesbaden. be, Dekorationsmaler, Wiesbaden. _ Dormarn, Steinhauermfstr., Wiesbaden. . Kleidt, Spenglermftr., 2. Bezirk. Silbereisen I., Maurermfstr., Doßbeiw. Winkler, Maurermfstr., Biebrid-Mosbach. 3) C. Wever, Zimmermftr., Bierstadt. 4) Bach, Maurermfstr., Sonnenberg. Z. Bezirk. 1) Caëp. Merkel III., Maurermítr., Hochheim, 9) Gerb. Kotl, Tüncbermftr.,

1) C. Balter, Maurermftr., 2) Gg. Herborn, Maurermsftr.,

Wiesbaden.

als Ersaßmänuner : Winn, Maurermftr., Lib. Spenalermstr., Gießen. Sc&erf, Glasermftr , Gießen. S{mwalb, Louis, Da&bdeckermftr., Gießen. Zimmermftr., Grünberg. ) Iockel, Dacbdeckermstr., Hungen. ; X Hartmann, Maurermftr , Rauschenberg, rèreter-und Bezirke :

toe

A

Gieten, 1. Stello. Seorg Ma Pit, Zimmermstr , Gießen, 2. Stellv, Giller, Dahdecktermstr., Marburg. 5) Rob. Beer, Zimme!tmftr,-, 6) Cbr. Hauba, Maurer Zimmermstr., Biedenkopf. Vertrauen3männer, deren Stellve (Links Vertrauentmänner, reck&ts Stellvertreter). Stadtbezirk Gießen. Cb. Haubad, Maurermstr., Gießen. eim, Allendorf a. der Steinbach, Alba,

N L

Wiesbaden.

mstr., Gießen. 7) Dreher,

1. Bezirk. Gg. Marx, Spenglermftr., Gießen. 2, Bezirk. Landbezirk Gießen, Großenlinden, Langgöns, Leibgeftern, t E R” Peter Pit, Zimmermstr., Gießen. irk. Großenbuseck, umfaßt die C’limba, Alertébausen, Allendorf a. Lollar, Daubringen mit Heibertébau]en,

Großenbuseck 4. Bezirk. A

5. Bezirk,

rte Wieseck, Heucbelb en, Garbenteih,

Naurermfir., Gießen.

Reiéfirben, Winnerod, Berêrod, Staufenberg mit Friedelbauser, en, Ann erod, Appenrot,

Großenbuseck.

umfaßt die Watenborn-Steinbera, Hau? Holzheim, Oberbörgen. Iob. Wagner, Orte Grokßenbuseck, Altenbuseck, L, Treis a. L, Mainzlar, NRutteréhausen mit Kir Burkhard®felden. Hb. Moos, Maurermítr., mtébezirk Lich. Carl Scbwenk, Dachdcckermstr., Lich. Amtsbezirk Hungen. Ht. Iockel, Dahdeckermstr., Hungen, rk. Amtsbezirk Grünberg. Daniel BockF, Maurermfstr., Grünberg. 7. Bezirk. Sens

8, Bezirk,

Maurerms\ir., Homberg. 9, Bezirk.

10, Bezirk,

11. Bezirk, Amtsbezirk Herbstein. Ch. Nanz, Spenglermftr., 12, Bezirk. Amtsbezirk Schotten. C. F. Meiéki S Amtsbezirk Laubacb. Gebr. Des, Weißbindermftr., L Amtsbezirk Ulrichftein. Conr. Hofmann IV., Amtsbezirk Markura. Carl Groth, Maurermftr., Marburg.

Wieißbindermstr., Wetter.

Flörsheim.

4. Bezirk. Amtsbezi Langenschwalba. Sc@langenbad.

5, Bezirk, 1) F. Tappe, Maurermsftr., Idstein. mer, Idstein. 9) Pb. Hartmann, Tüncher, Kamberg. 3) C. Klapper, Maurermftr , Niederrotb, 4) A. Diehl, Zimmer

1) Adam Schneider, Zimmermstr., Weben. 2) C. Rüker, Maurermstr., Br 3) Pb. Menges II., Maurermíftr.,

1) C. Kalbs, Zimmermstr., Hof. 2) W. Buwner, Bürgermfir.,

Donner, Maurermftr., Hacenburg. Becker, Zimmermsftr., H

Hennrich: Loß, Maurermístr., Rennerod. illbabner, Vürgermitr.,

3) A. Heiler,

4) Ph. Habn, Maurermftr., Amtébezirk Weben.

1) Ph. Heil, Zimmermftr., 2) G. Pb. Puff, Zimmermíftr., 3) W. Müller, Maurermstre., Hausen. ezirk Marienbzrg. 1) C. Weber, Maurermstr., Pfubl. 2) Scbürg, Zimmermstr , Zinnhain. Hachenburg. W. Klein, Zimmermstr., Berod. 2) F. Steiger, Zimmermsftr., Mörlen. 9. Bezirk Amtsbezirk Rennerod,

1) L. S&warz, Maurermstr., Gem

2) Th. Hofmann, Dacbdedermstr., Westerburg. tsbezirf Montabaur.

1) I. B. Gerharz, Maurermsftr,, Arzbach.

2) Chr. Klein, Zimmermsftr., Der

3) Chr. Pfeil II1., Zimmermstr., Siershahn. Amtsbezirk Selters.

1) Hôrle, Zimmerwstr., Hersbac.

2) I. F. Eisenbarth, Maurermstr., Grenzau.

3) Gebr. Gorg, Maurermstrc., Helferskirchen. tébezirk Wallmerod.

1) M. Steincbac, Zimmerwstr., Bilkheim.

2) O. Wolf, Maurermfstr., Veudt.

3) M. Weber, Zimmermstr., Molzberg. Amtébezirk Weilburg. Ratbsc&laa, Zimmermsftr., Löhnberg. Hirscbbeuser, Maurermsftr., Weilmünster.

3) W. Hoin, Zimmermstr , Odersba. Amtsbezirk Hadamar.

1) K. Weiland, Dacbdeckermstr., Hadamar.

2) I. Stenk, Maurermftr., Elz

3) I. Fröhli, Maurermitr., Langendernba(. Amtsbezirk Runkel.

1) C. Swilling, Zimmermstc., Runkel, immermstc., Arfurt. Maurermstr, Scbuvb ) Lenz, Zimmermstr., Heckholzhausen.

Amtsbezirk Limburg.

1) Prefser, Zimmermstr., Limburg.

9) C. Rücker, Maurermíftc., Heringen.

3) H. I. Bauer, Maurermíftr., Dauborn-Eufingen.

Amtsbezirk Diez

1) W. Bübl, Maurecmstr., Diez.

2) Ph. Biebricher, Maurermstr., Hahbnstätten.

3) F. Koh, Maurermftc |

Amtsbezirk Nafsau.

1) P. Hofmarn, Zimmermitr., Nafau.

2) A. Sittel, Lackirer, Ems.

3) F. Friesbhohn, Zimmermsftr., Amtsbezirk Nastätten.

1) H. Stade, Maurermstr., Nastätten.

2) Ph, Edbternaw, Maurermstr., Katenelnbogen.

3) P. Hund, Zimmermstr., Rettert.

Amtébezirk Rüdesheim.

1) Hugo Becker, Bauunternehmer

2) Wend. Kremer, Zimmermstr , Winkel.

3) Jos. Arz, Zimmermstr., Ransel.

Amtsbezirk Braubach.

1) P. Neitzer, Maurermstr., Kamp.

2) Clem. Rings, Bauunterrehmer, Niederlahnftein.

3) I. Sauer, Zimmermstr., Nievern.

Amtsbezirk Eltville,

1) F. Maibach, Tünchermstr., Eltville.

Sattler, Zimmermstr., Niederwallof. b. Maurer, Maurermstr., Hattenheim. t. Goarshausen. 1) H. Rößler, Zimmermstr., 2) G. Zorn, Zimmermftr., Oberwalmenbach. 3) I. Napp, Maurermstr., Weisel.

Sit in Mainz,

mftr., Steinfisbbac. . Demper, Zimmermstr.,

6. Bezirk. Winn, Maurermftr., ÄL.

Breithardt.

Micbelbach.

7, Bezirk. Amtsb

. Falk, Maurermftr., Hungen. aas, Zimmermstr., Grünberg.

ill, Maurermfstr., Storzdorf. irk Homberg a. O Wilb Strau, Zimmermstr., Homberg. Amtsbezirk Lauter Cari Metzendorf,

zirk Scblig. Smidt, Maurermftr., S(&lit.

. Döring 11, Maurermftr., Herm. Nau,

Stöpler, Maurermstr., Lauter

8, Bezirk. S

_

A

MWeißbindermstr., Lauterba.

dD t

R aa

Stablhofen.

10. Bezirk. Am ¿wenguth, Maurermftr., Montabaur. ôller, Maurermftr., Höher. adland, Zimmermitr., Hillscbeid.

11. Bezirk.

tibel, Maurermftr., Selters. nz Scbwaderlapp, Zimmermstr., Grenzhausen. nnig, Maurermsftr., \

Metzendorf, Maurermftr., S

, Oswald, Maurermftr.,

V D A

. Neumann, Zimmermfir., , Weißbindermfstr., Schotten.

13. Bezirt, 14. Bezirk.

Bobenbausen.

. Lôwer III., Zimmermftr.,

N

s 2:0

Sefsenhausen.

12. Bezirk. Am Steineba, Zimmermstr., Wallmerod. Siegel, Bau- Aufseher, Meudt.

Fein, Zimmermsftr., Weidenb

S

Smidt 11, Weißbindermftr., Weißbindermftr , Bobenbausen. Fr. Giller S., Dachdeckermíftr.

Herm. Backer, Maurermftr.

15. Bezirk. , Marbura.

16, Bezirk, 17. Bezirk.

Frobnhausen.

18, Bezirk, Amts , Frankenberg. 19, Bezirk. r, Maurermfstir., Gemünden.

20. Bezirk. 21. Bezirk.

l, Scieferdecker, Amöneburg. 22. Bezirk, Rauschenberg.

Amtsbezirk Wetter, Chr. Sweerer, Amtsbezirk Frobnhausen. Ht. Hormel, Zimmermsftr., geriht Frankenberg. Fobs. Wilbelmv, Zimmermftr., Amtsbezirk Gemünden mit Rosenthal. Peter Klein, Zimmermstr., Gemünden. Amitsbezirk Kirchhain. Lud. Kamm, Zimmermstr., Kirhain. Amtêgeriht Amöneburg.W Jobs, Müller 1, Zimmer wstr., Amöneburg. Amtsbezirk Rauî Chr. Volland, Zimmermstr., Rauschenberg, 23. Bezirk. Amtsbezirk Neuftadt. Fr. Eifert, Spenglermftr., Amtsbezirk Ziegenhain mit Treysa. H. Smidt jr., Zimmermstr., bezirk Neukirchen mit Oberaula. Aëmus Knauer, Maurermftr., Stadtbezirk Fulda. Fean Kramer, Weißbindermstr., Fulda, Landbezirk Fulda. M. Frit, Zimmermstr., Fulda. Amtsbezirk Biedenkopf. evpler, Maurermstr., Biedenkopf. Amtébezirk Gladenbac©. Ht. Geßner, Dahdeckermstr., Gladenbach. Amtébezirk Battenberg. Mild, Müller, Dachdeckermfir., Battenberg. Amtébezirk Dillenburg. Jacob Reeb, Stein Amtébezirk Herborn. Fr. Benner, Steinbauer, Herborn. Amtsbezirk Haiger. G. Rosenstein, Weißbindermstr., Haiger.

kopf die Herrschaft Itter (Vöbl).

als Ersaßmänunuer: Mengeringhausen.

: 13. Bezirk. Michel, Zimmermstr , Weilburg. Chr. Leiß, Maurermstr., Philippftein. Michler, Maurermstr., W

Dietr. Heb, Zimmermstr., Frobnhausen.

Moritz Adel, Maurermsftr. Frankenberg.

14. Bezirk. immermstr., Hadamar. immermftr., E abm, Zimmermsftr., Lahr.

Hartm. Fabe 15. Bezirk. Hch{. Wormébäger, Maurermftr , enning, Tünchermftr., Runkel, egand, Bürgermftr., Arfurt, v, Zimmermstr., Villmar.

J. Fiebig, Maurermítr.,

B U UULIS UURNA

Thomà, H., P. Freitag, Obertiefenbah. mann, Maurermstr., 16. Bezirk. Ph. Hofmann, Maurermístr., Limburg. F, Kasteleiner, Zimmermstc., Niederbrecten, Ph. Sweidt, Zimmermstr., Obrn. 17. Bezirk. , Lorenz sen., Zimmermstr., Diez. uunternebhmer, Oberneisen. Güll, Zimmerwstr., Holzappel. : _18, Bezirk, Scchrupy, Maurermfstr., Naffau, . Balter, Bauunternehmer, Ems. Kaffa, Maurermftr., Oberwies. 19, Bezirk, W. Hehbner, Maurermstr., Naftätten. Mareiner, Zimmermstr., Katenelnbogen. Fuhrmann, Zimmermiir,,

Bened. vom Sw&loß, Maurermstr.,

Ph. Mengel, Maurermftr.,

24. Bezirk, Ziegenhain. 25. Bezirk. Amt Nicol. Grob, Zimmermstr., Neukiren.

26. Bezirk.

27. Bezirk, 28, Bezirk.

29, Bezirk. Gladenbaw. 30. Bezirk. Battenbera. 31, Bezirk. Dillenburg. : 32, Bezirk. ômper, Maurermstr., Herborn.

F, A. Theis, Maurermsir., H

Ziegenhain. Neukirchen.

G

[9]

A. Her es, Maurermftr., Fulda.

Adam Kramer, Maurermstr., Fulda

es s

S

PH. Dreher, Zimmermstr., Bieden H. Waldschmidt, Maurermstr.,

H. R. Schmidt, Spenglermftr.,

S

20. Bezirk, Maurermstr., Rüdesheim. 8 Maurermftr., Geisenheim.

Kind, Maurermsftr., Lor.

Sofsenbeimer , Rüdesheim. Frit Steiof, Maurermstr., Pflafterer , Dillenburg.

S

C

L

C

33. Bezirk.

Sektion VII. mit Sig in Arolsen, bergs und der Eder, von dem Kreis Bieden Den Sektions-Vorstand bilden

21, Bezirk. . Thuw, Maurermstr., Brauba. Leidckert, Bauunternehmer, Oberlahnftein, br. Mün, Zimmermstr., Oberlahnftein. 22. Bezirk. . Kopp, Maurermftr., Eltville. Fecher, Maurermftr., ODestrich. . Grebet, Zimmermstr., Kiedrich, 23. Bezirk. M. Greif, Maurermstr., St. GSoaréhausen. . Bubinger, Zimmermstr., Caub. E. Kremer, Zimmermstr., Reitenbain. : Sektion 1IV. mit umfaßt die Kreise Mainz. Bingen, Alzei, Worms und Oppenheim. Den Sektions-Vorftand bilden: als Ersaÿmänuner : Leo Arnoldi, Mainz. ) Carl Zulebner, Mainz. W. Stlitmann, Dacdeckermstr., Mainz. rdr. Grob, Bauunternehmer, Kastel. ob. Dillenius, Zimmermftr., Mainz. F. B. Usinger, Mainz. 7) Franz Becker, Bauunternehme llvertreter und Bezirke: (Links Vertrauer. männer, re Für den ganzen Se

è

(

L

umfaßt die Kreise der Twiste, des Eisen

A

è

als Mitglieder : l

1) Fried. Müller, Zimmermstr., Mengeringbausen,

Borsitender. 2) Ernst Vangert, Dackdeckermstr., Arolsen, 1. St 3) W. Bicker, Mengeringhausen, 4) Carl Müller, Gotba. 5) G. Huneck, Baugeschäft, Nieder-Wildungen. 6) H. Schäfer, Nieder-Wildungen. 7) Chr. Huneck, Goddelsheim.

C

L

Opfermann,

ent

N

L

è

C. Bangert, Mengeringhausen.

H. Rothauge, N. Wildungen.

) Fried. Illian, Corba.

Vesper. v. Rboleder, Münden.

6) L. Hildebrand, Mengeringbausen.

7) Carl Schaller, Maurermftr., Sa{senhausen. rtireter uud Bezirke :

Amtsbezirk S Z St. Goarshausen. Stellvertret

ensmäuner, deren Stellve Links Vertrauenêmänner, rets Stellvertreter.) Nördlicher Kreis der Twiste.

Auguft Bracþt, Zimmermstr., Rhoden. der Twiîte. Carl Bangert, Dachdeckermftr., des Eisenbergs. . Bangert, Zimmer msftr., Welleringhausen. des Eisenbergs.

Fried. Schäfer, Goddelsheim. Nördlicher Kreis der Eder. i; Carl Neuhaus, Satsenhausen i. W. Südlicher Kreis der Eder.

W. Nordbeim, N. Wildungen. 7. Bezirk. Amtébezirk

uf Weite:es die Genofsenshafts- Mittheilungen

Reichs- Versicherungëamt®, 5) Intelligenzblatt

als Mitglieder: 8, Bauunternehmer, Mainz, Vorsißender. Mainz, 1. Stellv.

J 1. Bezirk.

Adam Dinger, Maurermstr., Rhoden. 2. Bezirk. Mengeringhausen. Nördlicher Kreis

1) Ph. Kreb 9) Fr. Iof. Usinger, Bauuntern., P. G. Rübl, Bauuntern., Mainz, . A. Gerfter, Zimmernwstr., Mainz. 5) Adam Allendorf, Mainz.

6) Fried. Zucker, Worms.

7) Garl Amendt, Oppenbeim. Vertrauens3männer, deren Ste

Südlicher Kreis

Jonas Opfermann, Dachdeckermíîtr., Mengeringhausen.

Gbr. Weishaupt, Maurermstr., Flechtdorf.

r, Ludwigshöhe. i 4, B Südli%er Kreis chté Stellvertreter). | Fried. Bangert, Zimmermftr., 5, Bezirk.

C. Sthaller, Maurermsfstr., Sachsenhausen i. W H{. Shhaller, N. Wildungen.

Carl Breiter, Vöhl.

Wir bringen gleibzeitig zur Kenntniß, daß bis a entlibt werden sollen: 2) Amitli§e

kftion3-Bezirk :

y rust Zebrlaut, Architekt, Mainz. e Sektion V. mit Sig in Kafsel,

t- und Landkreis Kassel, die Kreise Eschwege, Friglar,

Rotenburg, Witzenhausen, Wolfhagen, Hersfeld, Hünfeld, S@malkalden.

Den Sefktions-Vorsftand bilden:

als Mitglieder :

. Hoapfel, Maurerwitr., Kafsel, Vorsiß

chmidtmann, Maurermítr , Kafsel, 1. Stellv.

ofdachdedermftr., Kafsel, 2,Stellv.

aurermftr., K

Héäinrih Vögler, Maurermítr., M

umfaßt den Stad Hofgeiëmar, Homberg, Melsungen,

als Ersaßmäuner : in folgenden Blättern veröf cher Reichs-Anzeiger, F Gewerbeblatc in Darmstadt, 4) Gewerbeblatt in Wiesbaden, ageblatt u. Anzeiger in Kafsel.

2) Bolle, Zimmermstr., Eschwege. Nachrichten des

3) Küllmer, Maurermftr., H 4) Madckenrodt, Maurermftr , Unterrieden, 5) Babmann, Maurermstr., Elber dorf. 6) Welbinag, Maurermftr., Hersfeld. 7) Leifter, W., Zimmermitr., Kassel.

3) C. Reichhartdt, 4) A. Machmar, 5) Noll, Maurermítr., Kafsel.

6) H. Large, Weißbindermftr., Soden. 7) Heine, Klempnermftr., Kafsel.

rankfurt a. M., 6) T rt a. M., den 1. September 1885.

Der Borstand der Hef August Albert in Vertretung des

en-Nafsaunischen Baugewerks-Berufs

ossenschaft. Vorsißenden F ranz f

Dritte Beilage

zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. M 214. Berlin, Sounabend, den 12. September 18S.

Der Inkalt dieser Beilage, in welber au die im S. 6 des Gesezes ü 2 9 5 | E E l Beilage, f i s Gesezes über den Markenschuz, vom 39. November 1874, sowie die in dem Gescy, betreffend da Urbeberret an Musfteru nud Mode vom 11. Januar 1876, und die im Pateutgesez, vom 25. Mai 1877 vorgeschrießenen Bekanntmachungen veröffentli&t werden, erscheint azch in einem Dns Blatt unter dem Titel v Es

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x: 212)

j D Gui “Mus E e das Deutsche Reih kann dur aue Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutihe Reich erscheint in der Regel tägli. Das Berlin aub dur die Röniglibe rvedition des Deuti&cn Reihs- und Köntglih Preußischen Staats- j Abonnement beträgt 1 4 50 4 für 2as Vierteljahr. Einzelne Nummern fkoften 20 &S. Anzeigers, SW. Wilhelmftraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 5.

C E E “E P Sr G B E R A E | og E SEI E B Ed s Als Freizeihen im Sinne des &. 10, 2 des Der Handel in Kolonialwaaren weist weniger be- | Ländern auf immer größere Shwierizkei eine3- i Ganzen tigen U Ma ? Thntirehea Gnd nth D T T a D Á uD_e o. Ee A N E v A Aut f 4b Ci, i T. 4c 244 D Markenshußgesetes find na einem Urtbeil des : friedigerde Resultate auf. Kaffee. Die Termin- | thcils wegen der dortigen eigenen Fabri i Hopf erster ern! - D # Es in e 92 E p S A 4 L ma bzs Li Chi Ls wh ck Ï É Reich8geribts, I. Civilserats, vom 23. Mai märkte baben während des ganzen Jahre? den Ton | dann au in Folge der Konkucrenz eagli S d. I., au solche bisher in freiem Gebrauch befiad- | angegeben. Im Anfang des Jahres riesen groze belgiscber Fabrikate, welde mit aller An S: e iét S s D L N L F s E O O 4" van LTS ZUELUBD G Ï 7 c - rel S wes L Cir 131k RUCL ; lide Waarenieicbe? anzuerkennen, welce cine bereits Terminkäufe von Konsortien eine Steigerung der | auzwärtige Märkte zu erwerben oder si An A nth Hrrr Al c anidap E 4 e i e E F 2c c f n untergegangene Birma enthalien; N ursprünglich j Preise bervor;_ obald indeß die Giafäufe nadbließen, sucben g balb 2 das Zeichen as Kennzeichen ibrer Waare gedient fielen die Preise wieder. Der reelle Handel batte | ftofe hat einige batte. „Der Berufungêribter nimmt selbst Bezug | dem Treiben der Spekulanten mit Mißirauen ju- | s&ränkung auf tie Ausfübrung dee 11. Civiisenats des R-G,, j aeschen; die Spekulation bra zusammen, als fie | saben fi de das Gesetz erfenne als Freizeiwen auc soldbe Zeichen ! die enormen Quantitäten nit länger halten Tonnte nöthigt, ein an, „die ursrrünglid als Kennzeichen der Waaren | und die Folge wzr ein Sinken ter Preise, welWes anbielt. bestimmter Gewerbetreibender gedient baben mögen, j mit kleinen Unterbre&ungen bis Oftober tauerte n Bördern, Liten und Kordeln diese Bedeutung jedcch im Laufe der Zeit völlig ver- | Der niedrigste Werth im Oktcber war dur die | Lage nit verändert. loren baben und obne weiteren Zweeck zur Zeit rur f Umstände mt aerecztfertiat, er konnte b deShal 2 Ls! f E Is L c z A ait Á wh * T w Le E i M S wh - _. now cebrau&t werden, weil eben das Publikum sich | nit lange balten, und îo {loß das Jahr Ki : „Shnt h 2 milie Maron amilie Alo 1 donis Mf E p A 5 gs gew at, „bei Seronen Waaren gewißte Zeichen j dense ben Preisen, welhe wir im September ha i sudbun angebracht zu seben“. Begriffli% ift biernaw nit j In den Niederlanden waren die Preife für gut eine | ftcellung : auëgescklofjen, daß ein eichen, weiches einen Per- | Java am Anfarg des Jahres 35—355 Cts. ungünftig ein. | der Svielk | sonennamen oder eine Firma entbält, als Freizeiben | 99 Oktober 262 Cts, am Ende des Fabres 282 | MWagrenkenn n B - 2 C E. Gr Qs P as G 2 E E SREs E N D -— 2 ] Se EILENE ¿ Cut un Gebrau T Ta... Die Waare izet&en, | Mets Der Konsum tn dic!em Artikel war | Sf e 2 2 c ch d . g s - L bi haba h î t L én wie die Beklagte sie gebrauchte, enthielten eine von } und die Preise erlitten nur geringe Veränderungen. | RüEl rat von Fiber. der der Klägerin verschiedene Firwa. Wird also | Zucker. Die größte bisber gekarnte Produktio : l v Ga Gu Laomteio = io nto Da L ain as T iw E E E E E E o As S il, T O n erin ELGGRr 1E, taß die von der Beklaaten gebraubten | 1883 wurde im Jahre 1884 noch bedeutend uver- | Fur Ll ng | tel zur Vergährung hocbpr renzetdDe ihrer Totalität Fretzieichen S few und erret L G AL c ç 2 j L is m E Waarerzeicben in ibrer Totalität Frelzeicben find, | troffen und erreicote eine solde HôLe, daB dieselbe | ein. D en- | Reis zum Brauen z1 verwenden so fommt §. 10 Abs. 2 des Markenscußzesetes zur | weder rem Konsum nob vom Export dbewäitigt j besaß vi den | dec Abgaben : Neue Defraudati Anwendung, und die Klägerin kann die Führung ! werden konnte. In Folge defsen geben zrofe j Winter dufk- i lide Erkenntnisse Rei derselben der Beklaaten unter Berufung darauf, daz Quantitäten in8 Fabr 1885 über “Die Preise | tion E Ansbafu De - . . ? 6 E Æ I eh “h. t h Fp ckckt. r A E 4 Ti “—— “73ck lil e445 der Unterschied zwischen den beiderseitigen Waaren- ningen ankalterd zurück und sanfen bis unter dea j Hause : elche | Pfannenstein kann als Sz t e Mamenbunra her He E N aae G S I 4 uny D [T weile | ck+sannentlein ann Salz ange]eben werden, ¡eiden nur dur Anwendung besonderer Aufmer?- } Produfktionswerth, wodur% der Zroiscbenbandel j sid aud den Weften mitthcilte än Folge dessen j 22./5. 85, 8. 137 des Ver.-Zell-Ges. Gewe amfeit wahrgenommen werden könne, ebensowenig | enorme Verluf Tit Ç S ned s ¡f ck L tai kn car | R PIE S E Ne e Ee 1 E E T Ane, Cen Gy | ome Berluite erlitt. Erít am Ende des Jahres, tamen unter Steigerung der Arbeitslöbne aub für j und Verkehréerleitterungen : Denaturirung t untersagen, als Derjenige, welGer ein Waarenzeichen | als Natricvten von Einschränkungen des Rüben- | glatte Lizen bedeutende Kontrakte zum Absciuß. | Talg. Autfuhr von Müblenfabrikaten. hat ein ragen lafen, Demjenigen, welcher früber ein baues befannt wurden und die Zablunaseinfellungen | Diese Aufbesserung war jedod nur eine vorüber- ¡ Privattransitläger fär Getreide. Steuervergütung n A E E IE Ad s “98 ¿ Ss POGeS di - : Lz L p e M V park, o E _ L Ui S S ic SULLLTE F STV 412464411112 Ur - L Le. S iti L Ae folches bat eintragen laffen, die Beredbtigung 1m | ven Zuckerbändlern und Fabriken im œn- und | gebende. Die Preise der Waare blieben gedrüdckt, | für Branntwein, der in Bassinwagen ausgeht. Geb ub deNzelben weg L A Nel I S s Í n L S ck+Cel} e Baare outeren georult, ; ur rann Wein, er in Va!hinwagen auSge2t. ebraub deftelben wegen der großen Aebnlichteit | duélante aufbôrten, trat ein Umschwung der | und die Lage des Stavelartikels wird cine immer | Denatucirung von Gewerbebeftellsalz it Metr9- k A S «a j s Ò s S mitt +6 deftelbden mit den einigen bestreiten kann. | Preile ein. schwierigere | Tleurn NRerfebr mit dem Ausland ‘Tarifánderun- A E E 04 L A C o E A REE Loth E E «L a a E s T I (Se AUOE bee Baubetal __|,„Halbseidene, im _Stuck gefärbte Satins, meiit Das Knopfgeiä?t leidet unter der fortwährend | gen in Frankrei, Rußland, Türkei, Niederlande, Er reue Iu L E Handelskammer | [eiczterer Qualität für Hutfatter, Portefeuitlezwecke | wefelnden Mode | Rumänien. Wünsche, VerbefserungEvors{läge de - ® Taat soinem E Hon Fol | un f S Kla T h C A 5 - D R C d a G) A u E Mg g É für Elderseld Jag m einem tbatiätlihen Tkeil | und Besay, welwer bis vor einigen Jabren von In gewebten Gummiwaaren hat sh die Ge- j Handelskammer zu Wesel, betreffend Tabakscwmug- über den Gang der Müblenirdustrie und des Ge- | Frankrei bezogen wurde, bat für den einheimiswen | swäftêlage nit gebessert | gel, Tabackoerwiegung, Käsezoll, Ausfuhr verzütung ; arSelis i -_ A ._ Or L c s » l 5 e az E e ä e L G E N E "a 4 E E E s S l EckE ugtabuoed aas m da rj v v g « Vi win dave wan ns zer lofsenen Zar, dak bedeutende Bedarf sib bebaurtet, und die darauf laufenden In der Kattundruderei war das Etablissement | für Zucker, Brausteuer, Leder und Rinderzoll. 6 14 1 4 5 (4 o 7 + L - pEN a. 5] 4 L422 dri I G. i E Ai e c I e E N E E Das S châft | Stühle waren, wenn au zu wenig lohnenden Prei- am Ort bis Eade April und in den beiden leyten | Verschiedenes. Briefkasten. Neue Bücher. na inen uUotaen eriau cet matten Pretlen. len, melili 5 icáftia Ri 247 ls Sn M anton 21 noi mMAtriat n don 17 TA R i Mori an5 44 r} idi tr; . D Die Produktion war theilweise eine el bette ¡ u T bel@UtIg, ob Don Sa2tia als Bejaßz Peonaten gut be ba tigt, „in den darau olgenden j Per onalnacridbten. - Unterm Strich: Der S E l S Rob A E IE s Ege eger! wurde. Am Export indessen konnte | wurde der Ablaß dur Loondrucä nas dem Aus- 4 voetishe ReichézöUrer (Fortsetzung). Beilage: z e „Hande y in Robîeide litt unter der er- der Artikel bei der bestehenden starken und sebr billig | lande mit großen VDvfern ermöglidt. In der | Anmerkungen zum S{hweizer Tarif (Fortsezuna). D A Trr t a d t E ; i ie L ° L E Tr F A Ô Z T R E Z - * s D B) ic y dez 108 MTatrens ns der augenblidticen Mode, arbeitenden Konkurrenz Franfrei%s und der Schweiz | Türkiswroth-Garn-Färberei hat das Gescbärt feine E 7 e n ‘PIARart 4 ino T -& v 541425 j 2 r u ort - T vnArta255 2+ - G C 53 + 2 2 WOMe Der Seidenitoffen und !etdenen BVesaßartikeln | sid nur in kleinem Maße betbeiligen. In | Besserung erfahren, das Exportgeschäft bewegte fich Fnduftrie-Blätter. Nr. 36. In in neuerer Zeit entgegen ist, während die Frage nach | seidenen und hbalbseidenen Tüebern aller Art ift {in den engen Grenzen. Prei3 der Kraft für Kleinmotoren. Ein baumwellenen und wollenen Fabrikaten gewaltige | der in vorjäbrigem Bericht signalisirte Aufs{wunz Fn der Alizariafabrikation mat die ausländifbe | Erfindung an Rettun2s%0 [eis Zunabme erfährt. Laut Register der Eiberfeld-Barmer | ju Gunsten mittlerer, resp. besserer Qualitäten leider Produktion weitere Fortschritte, so daß der Preis | G5ronif der Verfälsbung Pngte Ap Ie haben 85 Verkäufer an 221 Käufer ras wieder verschwunden, und nur billicste Waare | litt, der Absag nach Großbritznnien ftockte gegen | Einwirkung von fon 2 ck trgelte 2018 intslEe ur N E N S S : R _ R N l E Tus p ck Setden erngelte ert Segen beispielêweise ur O ers fand Abîa8. Pocbettes bildete vorübergehend ein | Ende des Jahres. 8 r dem Einfluss käufer an ebenfalls 221 Empfänger im Jahre 1874. | starkes Verkauféobjekt, dagecen waren façcannirte } In Anilinfarben blieb der Abésaß das gan lüifzteit. Es wurden im Jaßre S0 in der Glberfeld- Barmer | Damentüwer vernachlässigt. Auch beuer erschien der | bindurd ein rect befriedigender und die ve Kola-N1 Seiden-Trocknunz in Elberfeld fonditionirt 3735 Nen., ! Winter nicht rechtzeitig, um dem Weibnachtäverkauf | Quantitäten fteüten sd wesentli höher auf Sp 92 944 4 H oro : ¿ Doof Fe, L E -_.- "E a e 5 “T n ; E : F 223 222 Eg, Kuperdem Wurden in Krefeld für den | Leben ju aeben; es blieben dadur den Händlern } Vorjahre, die Preise wiben jedo nten» und Verbrauch des retérbeinischen Bezirks konditionirt | und Detailliften starke Läger. Das Geschäft in den | Fa Cauipagen-Ausêrüstungsgegenständen zianbranntwei Aa 8, in Elberfeld für linkêrbeinishe Orte | gemusterten Sammetgeweben war in den erst-n act der Zustand nidt verändert. Desgleicben prüfung. Gewinnung von 4 ( 819 Eg. Monaten ein ¡ufried nf Nendos+ (arme Reb, | Lon Eilen » GSrblmaaron ntÞts GBY A K 574 digt R E L MZhronh 3 zualiie Sie uud au C, E S cen ( iu rieden Telendes ; 16 nmtlice WeL iudie | L0ñ Éllen- URKd WSrablwaaren n1@ls QU aus totern? Den und pflanz WBadrend in englt!®Mer ZBole 1? d englischen MWeollen- | fanden während dieser Zeit lohnende Beschäftigung | riften Zur Anwendung des alia E garnen das Geschäft im Iabre 1883 ein sebr flaues | Es gelang dur besondere Anstrengungen auf dem | Die ziî mlich befriedigende Bes Läftigung der met in der Druckerei. Magnet H gewesen und die Preise mehr und mebr gewicben | Gebiete des inländischen Konsums, den Auëfall des j Eisengießerciwerke dauerte im Jabre 1884 en. Die Bereitung des # ¿Tat G . B ot m S . Ie. =Qc C h S - V = s N E E mats gas aas S he _— i L atr LTO T Os a rbeit ersten Monaten des Be- | französishen Geschäftes ¡u ersegen, welden die i Preise gingen jedo, der rückzängigen Vew Deutite ? Stro - C . N 4 A 5 ¿EES, des L S «! A T . s 4 M - 4 L C , —_ , s . F E gn Piigr E eit im Markie und wenn j Leistungen ter dur die admission temporaire des | Robeisenmarfktes folgend, nod weiter erbebli zu n-Kraft-Elirir. Fluid gegen dice zuna c k ï 1tattr 18 o -2Unftt n fran Ses k, 2 i es H ftinn “A iron und farbigen Tat ck m N L ES : auH zunac [t ein a %wung nitt ¡u konstatiren fis de coton begünstigten französi!eR Konkurrenz j Die Produktion ron weizen und farbigen peten è Pferde. Maukensalbe für Rind- war, 10 gingen die Notirungen do ub nit weiter | bewirkt batten. Die Krifis auf nordamerikaniscen |} papieren hat im verflossenen Fahr dur neue Be- | vieh. Harnuntersutung. Weißer Lak E da man E der Lage des Sescha]ts an- | Märkten und reränderte Mode störte den guten Ge- | trievëanlagen namentli in Sacbsen, S&leßien und | Metallgegenstände. i : : T4116 G onplti L A Lten E Éin Cel ç S Gn A S0 ino M, ohnuna A B l 2 nemen n aue, daß engli be Lustrewollen | \cäftsgang An glatten Maïchinensammeten war j Thüringen etne Auétdehnuna gewonnen, welcDe ju 0, ? f t ay { "s?! (R, y T2 , . , , m res - - c r - - -- wieder mehr in Aufnahme kommen würden. Diese | das Ges%äft dis September ein sehr gutes und die | dem Konsum in keinem Verbältaiß mehr tedt. Auch Wochenschrift für Brauerei. Nr - zt Î A a e E e ? î Erwartungen bestätigten sid au uyd zu Arfang | Produktion konnte dem Bedarf kaum Jaenügen, obe | der Absaß nad dem Auslande wurde dur fremd- | Inhalt Zum Gersten- und Hopferba April liefen größere Ordres für derartige Garne | glei die U-berprotuttion s{ließlid scadete ländiibe Konkurrenz sebr erschwert, so daß ein weiterer j Brauereibétriebe Skandinaviens. Bon Ot 4 azu Trat vom Mai ab eine ftärkere Nach- n der Möbelstoffbrandbe ließ das Berichtéjahr j Rückgang der Preise unvermeidlid blies. Die | Ueber die Erscheinungen bei Verarbei rage Seitens: der Litzen-Tressen- und Kordelbesat- | zu wünschen übrig. In dem Adbsay der Pha Ea e Baveitabilalton hat ene weientlihe| bet n En Sinai G 5 Sabcitiion, welide bis în pen Ms L bind zu wun cen Uorig. In dem Adsay der Pha tasie- j L2ge der appenfabrifation hat eine we?eë1 tliche i weidem und hartem Brauwaher. Ci: E I S elwe dis in den Tone August binein | artikel trat Stockung ein und die Webestüble für Veränderung gegen das Vorjahr nicht erfahren. j Gährung auf die Farde des Bieres. 4 n Et S aris E) (5 Fed L E T t Ce A 7 : E g I 9 i a t d Ph E S un gene Ann Mohairs. Mb glaite Möbelplüshe mußten in der Zabl be bränkt | Natdem die Preise in England dur das ta fe | ciner neuen Brauerei in Berlin. Vi U h 111 T M 5 M An o L nt ort S. c E L L Ta e. is s C , r L A M 0 Æ - r c ° L Fiden V E G ab Laufe dieer EOAIE werden. Gemusterie Sachen fanden gegen glatte Angebot seit den legten Jahren in unglaubliéem j brauerei im Grofkberzogtbum Luremburg. ine É rigen N A, Aer stetig in die Höbe, | den Vorzug und wurde darin ein besseres Gesäst Maße heruntergegangen sind, bringen die großen oî- | fluß der Photphate auf gährende Wüczen. Zur H i og Trg e A0 G IA ei ¡igen Genappe- erzielt. friesishen Fabriken, wele früher auss@ließilid für | Hopfenernte des Jahres 1885, Wocbensbhau. i rten oga 3 zu 209/ U em L iauéwesten ae fakt ti Q E L Bal La L acfoe aus j Cette s licien A m agr S Ím L erbíte In Piquéwesten war das Geschäft sowobl für | dea Londoner Markt arbeiteten, nunmehr einen bey | duézüge aus den Patentsriften. Patent-Anmetls inge L L ata A Es uns den E Markt wie für Export cin | deutenden Tteil ibrer Produktion zum Schaden der | dungen. Patent-Ertheilungen. Handelstheil: E Ci eim DI@TaQurg verur!’amtî wurde ; ¡iemlic ebbafter Abrend wollene Westen vernaD- Preise na Deutichland Mittbeiluna über Brauereien M3s1oroto 0 I N I OROTEE S D ° arent Mount 2D n V T e o L 0 IT Len alteren E a 2D Sviini a A C c ader -_ 1464s Cin G is L : i “- T , - Ï R L. 1E E die Sv r ins neue Jabr binein | [ässigt blieben. L Der noc immer andauernde Rückgang der Papter- | Waarenverkehr des deutschen Zoligebietes. Han œWaTIita oitr 2er Î 2 G Aan iein S its zt g K t S 2 olcher p Stn E SS luf: Di Ge: eg R: a r nid am | Kammgarn- und Streichgarntüber aller Art | preise, bedingt ¡um Tbeil dur den Fort]ck@r1t ter | deléberihte. Anzeigen. Juli E ¡Mia re auf dem Punkte, welchen fe tim leiden i:br dur& den milden Winter und unter der | Technik, namentli in Erzeugung billiger, aud für E : get di O - Mode. N weiße Schreibvapiere verwendbare Faser aus Polz, ader ZeitiscbriftfürSpiritus8indu} C t E ; 5 ¿ A595 Ch T Wr of ; S5 M Muff 4d 3; 4 ation „t Cart ina TL rie Fh ; A toria G Die Baumwolle hielt s im verfloffenen Jadbre Die Preisridtung der Wolle war im Anfang | aych nidt ¿zum wenigsten dur eine s{aärfere inlan- Hrift für die Vesammiinterefien mit geringen S@twarkungen auf den Preisen, welche | 1884 für dée meiiten Sotken abwärts gebend, do | disWe mit Uebervroduftion verbundene Konkucrenz, | der Stärke-, Spiritus-, Preßhe im Januar notirt wurden; nur egvptise erfubr in | kcat s&on im 2. Quartal eine starke Steigerung j welche bei den derzeitigen deutswen Zollverbältnifsen | kation. Cigenthum des Vereins d der zweiten Hälfte des Jahres eine andauernde Preis- bis zu 2d °/o bei engliswen Slanzgarnen ein. Der | und dadurch erihwertem Erport fic naturzemäß | kanten in Deutsbland. Organ deë reduzirung. Die erglis@en Baumwollengarne vartir- Preiéerböbung folgten die Kammgarne in bescei- | bildete, hat auc im vorigen Jahre auf die Fabri- | Iriteretleaken in Deutschland. N ten dementspredend durchs{nittlich nur wenig in den denem Maße, s{wädten sid dagegen zu Ende des kation von Briefcouverts störend eingewirkt. Die j Bekanntmachung. Brennerci-BerufEg Notirungen, mit Augnabme ter aus egyptiscer | Jahres, au die hêchsten Preise für Lustregarne Verluste an den Papierlagern waren manbmal nit | Bekanntmawungzen. Die Branntwei 2 Q orAplis . ot s s! anal «t F C E F W472 D M 7 L Ce T3 c Baumwolle hergestellten Gespinnste, welwe am | wurden nur selten angelegt. vrnbedeutend. Im abgelaufenen Geschâftéjahre ergad | in Wärttemberg. Von Julius Wolf. Scblufse des Iabres einen Rückgang zeigten. E: Bedarf in hbalbwolleren Kleiderstoffen war } si für die dur MascinenarLeit hergestellten Papter- | Brennerei im Großßerzozttum Luremburg Das Engro®-Geschäft in Manufak:urwaaren ift | bis zum Ende des Jahres ein bedeutender. Die Sätze, -Düten und -Beutel ein etwas größerer At- j das Auffrishen der Spirit 8maiscen i :

Preise für Kammaarnstefe blieben stationär; die

in den ersten Monatin des Jahres 1884 wesentlich | Preite fU s Lustrestefe erzielten einen verhältnißmäßig un- | b

? 1 dei n L Í als im vorbergehenden Jabre, wogegen die Fa- Wasser bei dem gegenwärti aünstiger, als in den vorhergegangenen Jahren ge- r

ifation gepreßter Pavier!%üfseln aus dem im | rituéfabrifkation die Aikob ine nicht un- | ausbeute einen Nutzen ?

wesen. Der Umstand, daß die Preise der baumwol- bedeutenden Aufsclag. In ganiwollenen Kleider- } vorigen Berichte angeführten Grunde e

lenen sowohl, wie aud der wollenen Gewebe stofea waren verscbiedene Fabriken bescäftigt, | wesentlibe Einbuße erlitt. wirtb\sbaftlihen Gewerbe. Woche stetiger waren, trug wesentli dazu beiz auch | deren gegenseitige Konkurrenz die Preise în Das deutsche Tapetengeschäft blieb fast glei§ dem | ratur. Auszüge aus den * atentsbriften. war die Nachfrage na besseren Qualitäten | einzelnen Qualitäten drüdckte, was umsomehr | im Vorjabre; indessen mußten bäufiger Preisceduk- | Ertbeilungen. Handelstheil: V vorberrsend. Der Bedarf in baumwollenen ju _ bedauern war, als Mustterspesen und ! tionen stattfinden, die im Rückgana der Rohmate- | Aktiengesellswaften. Verkehrêwesen. Druckwaaren war sebr groß. Durch die günstige | Risiko das Rendit diescr Artikel obncbin beein- | rialien-Preise nur theilweise ibre Deckung fanden. | des deutshen ZolUgebietes. Börsenberi

Witterung des Frühjahrs wurden die Läger in den träWtigen. Im Sanzen war namentlich im erften Der Verkehr mit dem Autlande war im Allgemeinen | zeigen. Artifeln zur Zeit geräumt, so daß auc für die Halbjahr Arbeitermangel. Das Geschäft in Zanella | einigermaßen befriedigend, während speziell das ¿pfer- und Ziegler-Zeitung

fektion gebrauht. Dér Bedarf in fkonfektionirten Pee eine Aufbesserung ecsahrea werden, da die | deutscen Zollgebieie. Patentberiht. Su

j

J

|

Frübjabréfaison 1885 ein gutes Geschäft in Druck- | war, was den inländischen Absag anbelangt, in 1884 | rusfise Geschäft tro weitgehenderer Konzesfionen | Deutscbe Töpfe : waaren zu erwarten ift, tregdem die Preise gedrückt ein befriedigendes. In Folge des zeitig beginnenden nit mebr zu beleben war, vielmehr von Jahr | Nr. 37. Inhalt: Ziegelei-Berufägenofenschaft. find. In halbwollenen und wollener Kleiderftoffen Früblings und der bald darauf si zeigenden guten | zu Jahr abnimmt. Der Abjaß in Ziegeln | Verfahren zur erstellung von Datplattien, Dachs ar die Nachfrage in tev criten Monaten eine | Ernte-Auéësichten entwidelte si in vielen couranten | war wegen der regen Bauthätigkeit im Zahre reitern 2c. aus Thon. Ueber Eizscvienen- und normal gute. Die zweite Hälfte des Jahres ent- Artikeln eine rege Nachfrage, woran auc | 1884 wi-:derum ein guter. Do wurden | Zweischienenbahnen. Russischer Ziegelofen. spra nit den Erwartungen. Ein großer Umsaß | die Zanella - Industrie Theil nabm. Das Ex- | die Preise durch erhöhte Konkurrenz noch j Berictigung. Literatur. Vermischtes. wurde in baumwollenen Flanellen gemacit; dieselben portge]@äft in Zanella erfubr dagegen dur | mehr gedrüdckt als in dem vorhergegangenen Jahre. j Marktberict des Berliner Baumarkt. Eine und wurden in Ledeutcnten Quantitäten für die Kon- | Rödgang im Absaße nach den Vereinigten j Für 1885 ist indessen Aussicht vorhanden, daß die Ausfubr von Cement und cinigcn Thonwaaren im Staaten eine weitere Beeinträchtigung und | / Patentb Sub 1 J

Manufakturwaaren hat fietig zugenommen bei ge“ | stößt nab dem Verlust von Oesterrei, Rußland, | - acbfrage na Ziegeln eine ungewöhnli große ist. | missionen. Anzeigen, drückten Preisen. j Belgien, Frankreich und England auch in andern ° Im rergangenen Jahre war der Brauereibetrieb im. ———