1885 / 229 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

treten durch Rechtsanwalt Prinz, klagt gegen den 1. zur Ermittelung der bei Abste Tung

ay M Oesfentde ea, | zu Tegen, und ladet den Deflagten Vcivilkammer Michael Müller, Tagner, früber zu Beide Weiderecbte auf den unter Ziffer 4 vorst der

D Faufmann Ri owie 2) der Ge- | V gs ¿streits v W ebend H . L 4 ee aon Le Mee fonte 2) der Ge. | Berin tes Ne r Mülhausen f | si oe fefomien ¡Bess ard aafentbaltert, | n" Balle "dean a n Deutschen Reichs- Uizehet und R iniglic “Gas Staats-Anzeiger.

a Soumalt v. Gern in 5. m wegen Theilung, mit i pen dur E Rechtsanwalt E Chemnis, Dienstag, den 17 DYeSee ppe ®” Qais. Landgericht wolle die ‘Theilung und Aus- Rechte sowie bne

F flagen gegen den vormaligen Lieutenant Felix Perl, oumitins j s der zwischen Nikolas Hen und 1]. zut förmlihen Eröffnung und Ve s Be Y d 30. Se er P früber in Rohhliß, jeßt un® f mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- einander}eßzung L N : + zue g \ deutlihun Cr lin, tittwoh, cen da E s S n "s x Hari T g A richte zug gelaffenen Anwalt zu bestellen. der ve erstorbenen Maria Bour sowie der “zwis en des Plans. 229

) M Fsifabeth Ludmann bestande- Die unbekannten Theilnehmer, welche aus En ma I ———— I —— H E E L f keberredt an Muste Modellen, dert in Rochlitz ausgestellten, v a ate "e öffentlihen Zustellung wird dieser Nikolas Hen und e C ? aus irgend o —————— Not L A A E E m 30. Novemb wie die in dem Geseß, ve! id das Uri r an = Rudert in Nohlig ausgestellten, von vem Bee note e Fwedte der fannt dee f; aen Gütergemeinschaft und ferner die Theilung | cinem Grunde Ansprüche an die unter Ziffer fa er enbalt dieser Beilage, in welcher au die im F. s Gesetzes n Mar ckenschut, v vom li V per. D z i

rormtivton 11 «. 2 E ontormr D L „. | Aus m es M. Eee e Befanni ä ¿fen cheint au in ci G und ese ôU. b gea Fenn Ene ge den 25. September 188 des Nachlasses der Elisabeth Ludmann verfügen, | zeichneten Theilungêgegenftände zu machen baben, n 11. Januar 876, und die im Vateutgeseßz, vom 25, Mai 1877, v vorgeschriebene: anntmaungen vers ¡ wesenen zwei Wechseln mit dem Antrage auf Totlen- , L vom 11,

( Massen gehörigen Immc- | werden zur Anmeldung und Klarmacung ib Es i

oidtiage Verurtbeilung des Be wur Ses Stahl, Sekretär, die zu den einzelnen E 2 werde t aQung ibrer An- D p Ie S S R Gerichts\hreiber des Kaiferlichen L Landgerichts. bilien für in natura untheilbar erflären und sprüche oder Widersprüche in diesem Termine unter and el Res if cer für das 229.) zahlung —— E N | deren öffentliche Versteigerung verordnen, der Verwarnung aufgefordert, daß sie im Falle des int i ?

21 von 2 ( d Oa a v L S [30217] Oeffentliche Zustellung. und ladet den Beklagten zUr mündlihen Verhand- Aus bleibens ibre Berehtigungen nur nach Angg abe E

2) von 3000 M Z Be i / : E 4 Er 8 tsstreits vor die Civilkammer des | der übrigen Betheiligten berücksichtigt, u ntra andels - TUL Ul Me c i 3 RViertel iat _ sammt Zinsen zu 6 9% vom Terminstage ab gerehnet | l Maria, geborene Farny, gewerblose Ehefrau | lung des Rechtsjire gl, und sie in ie Königliche Erpedition

Ee Ç ck Its 3 ac Bez 1a als I 1 2E “, e { Ur D ÎLL

und laden den Beklagten zur mündlichen Verhand- | bon Daniel Arnold, Uhrmaer, zu St. Amarin Kaiserl. Landgeri®t Ä e Sa des ea Tolle ichungen als zustimmend angeschen Berlin auc séclmstraße 32, bezogen wer

lung d des Nech HtS ¿treits Vor die Kammer für Hande [â- wohnhaft , vertreten durch Herrn Rechts anwalt auf G Uh E l ¡G ird d d MnzcgesS; A A C E 5 3 r L

saden des Königl. Landgerichts zu Chemniß auf Dümmler, klagt gegen ihren vorgenannten Ehemann, | Vormittags h B ablen Gee F Zuglei E Fn u c eie Grunde bei Bs Mata E L E r Berggeist. Nr. 77. TInbalt: Patente. | z ;

den 13. November 1885, Vormittags 9 Uhr, irüber in Felleringen i. E., zur Zeit ohne bekannten | mit der Aufforderung, einen E A f gedachten Abstellung dieser J Weidere le etheiligten dritten Entwicklung des Zei zenregisters | für Flähenerzeugnisse oder Jur Bal N Een ugu irie Rundschau. Ueber die Klein- | Rarmen. Jn unser

mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Unterstüßung, | richte zug gelassenen Anwalt zu e T f _| Personen, insbe "A den Zehntberren, Guts berren, im August 1885. uß, of E. Es SeAeacricianie OBeE r | beNemerci in Amerika. Mittheilungen. Markt- | ist unter Ir. 499 U

Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen mit dem Antrage: den Beklagten zu verurthe ilen, Zum : Zwecke der öffentlichen ENSANG wird dieser | Pf S utungS-, Fischerei- oder son stigen ) Augu it 1885 WUuCdet im | | A Pee, E E Ta La oTonant | und Metallpreise. | zu Baru mth eingetro Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser an Klägerin als Unterstüßung, vom 1. Mai 1885 | Auszug der Klage bekannt gema! | Servitut-Bere tigten naGgelafsen, e etwaiaes : | d C3 L A |

Ch Í ; A E es e ter des Deutschen Reichs- Auszug der Klage bekannt g emadt. | beginnend, vorläufig auf die Dauer von Jahren Saargemünd, den 25. September 1885. Interesse bei dem Geschäfte, soweit sie es für nötbi a 201 €1 gister Ds N L G) Chemnitz, den 28. September 1885,

| den Betrag von jährli vierhundert Mark, in piertel- Der Ober-Sekretär: balten, zu beachten. E b Anzeigers n Zeichen resp. Zeichengruppen, V0N | H Act. Haueiß, jährlichen Raten vorauszablbar zu bezahlen, auch dem Erren. | Sodánn, ¿p I zu Ziffer IT. vorstehend die | 6 Firmen eröffentl licht (gegen 11: E Zeichet en Geribtsschreiber des König lichen Landgerichts. | Beklagten die Kosten zur Last Ju legen, und ladet Ï | unbefannten Pfandgl Fubiger und_ diejenigen dritten a O F L A im Juli V 2E und 91 Zeichen e Ce Zeug S, enver ns S u Suli Ls Nusstellunc runas as £ sge! ( wu unveranderter Aa, : : | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | [30445] Oeffentliche Zustellung. ___| Personen, welchen als Guts-, Dienst-, Erbenzins- “1 72 Firmen im August 1884); es befanden | gelegt wird oder wenn Le Meftora etne Norsiiine | zeU “od tir den Exvort nah Rumän Ueber ! ent inter Nr. 2626 des Firmenre [30419] Oeffentliche Zustellung. | Ne chtsf\treits vor die Civilkammer des Kaiserlichen Die verchelichte Brauercipähter Littmann, Ma- | und Lehnsherren, als Lehns- und Fidtikommißfolgern ch ¿runter 31 (in Leipzi 1g angemeldete) | f D. Nee ita L S ltrbiad i únecalische i mieróle. Neber V1 g. f Me Fill a Wilcke & Lief 10 EEEN R 1) der Kaufmann Arthur Hermes zu Krefeld, Lan dgerichts u Mülhausen auf thilde, geb. Heinze, j Pläßwit, Kreis Striegau, oder aus sonstigem Grunde eine Einwirkung g in A 1 von 1? aus sländischen Firmen, Lad t E P 0 A ti Prtt[ E iSQUêE n. | deren 1 r ufmann U 9) der Kaufmann Carl Caesar zu Elberfeld, | Siendaa, den 15. Dezember 1885, vertreten durch Re Tia ia Sboccutil 3 u Schweidniß, Beziehung auf die Aus führung der ganz en Theil ungê- pen L an 4 Fremen in esterreid | vertreten durch Rechtsanwalt Wilms in Krefeld, | Vormittags 9 Uhr, _|flagt gegen den Korrektionshaus - Aufseher Julius sache zusteht, zum Erscheinen in diesem Termine und I D 2eiche “i mun 5 Firmen in Großl bri flagen gegen den Buchbinder Edmund Nichter, früber | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Littmann, zuletzt in Schweidniß, jeßt unbekannten | zur Angabe ibrer Rechte unter Freistellung einer een a A, tbe s einer Firma in ¿u Krefeld, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- | richte zugelaîsenen Anwalt zu bestellen. - Aufenthalts, wegen böslicher Verlassung mit dem | vorgängigen Einsicht oder abshriftlihen Mittheilung j tan! nien, e E E A s s enthaltsort, wegen fäuflich erhaltener Waaren und | Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser | Antrage auf Trennung der A und Verurtbeilung des Pla 18 und unter der Verwarnung aufgefordert, j veiz Und 1E L Æ E eine E ckÎ Zeich | Kosten eines Arrestverfahrens mit dem Antrage auf | Auszug der Klage bekannt gemacht. | des Beklagten als allein s{uldigen Theil und d ladet daß fie im Falle des Ausbleibe ens mit ihren etwaigen : Lal nkrei und Schwe 1 (gegen O 5 N fostenfällige Verurtheilung des Beklagten zur 2a | Mülhausen, den 95, September 1885. den Beklagten zur mündliche n Verhan dlung des Nechts- | Einwendungen gegen die planmäßige Ausführung an 20 fremden Firme E n Ju d. J lung von zusammen 171 M 14 4 nebs\t 69/0 an 4 tahl, Sekretär, i streits vor die II. Civilkammer des Königlichen aus geschloffen sein sollen. l ; Zei ¡hen von 6 auswärtigen Firmen ‘im| seit derm Tage der Klagezustellung und vorläufige | Gerichts séhreiber des Î Kaiferlihen Landgerichts. Landgerichts zu Schweidnitz auf Unter der glciGen Verwarnung werden die aus Jugust 1884). Voll lstreckb arkfeitserflärung des Rees und fa den 29. Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr, | den Hv SéfefenbliGern befannt gewordenen, jcdoch Hr m Aug1 ift 1 1285 veröffentlichten 93 3 Zei e M net zog rugneiin tember 1885 ist | | l | l

lim

À Sil 75 Roch erschein n der Kegel Tagl1M. f O c 5 « & bs §9» î E ntral - Handels - Register für das Veut)che Lit fann ta s E E S l Finzelne Nummern fosten 20 S.

Kon : em L erg d register d 564 f Di 4 I 541i

gerichts U 4 Berlin.

de 1 Ne des - Aufforderung, einen bei dem ge dachten Ge- | nit aufzufindenden, Pfandgl säubigern als: i de eine solche U L atten Hat, L | bezw. Sonnavends temberg) un n | : " den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des | [30214 d mit der Aufforderun( C et de D N ( et andgläubigern , G anm lde stätt ; E E E N rielben mi E c A q m 1 Berg e oroNsaftsreaisier Fol Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Bekanntma ung. rite zugelassenen Anwalt zu bestellen. 1) Pa rviermacher Gribhpobl zu Bodenfelde, iben bei 50 in O E c A Ur V ns L Pz1g, . Sea l TA E emsta 1am 1 Tage.in ur eJeu] Ca Tore gUies UY! i E 7 ; et emericitl UTZUTOTDELN, At C INTTAMG Ui f 10 01 n ertteren wogen 0), A8 A E y\ n: Krefeld auf l D m A i C ! gendes cinge N it Dicustag, den 17. November 1885, 1 Vormittags 97 Uhr. ? S E e —_—— : Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Freigabe einer Kaution, wurde mit Beschluß des Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. D Friedrich Paland zu Bollensen, als Vormund E 19 Zeichen: Hamburg, l Auszug der Klage bekannt gemacht K Landgerichts T. vom 23. dss. Mts. die_öffent- S für das unchelihe Kind der weil. Gtefoun des Gast- i 6 Leichen: Barmen, 1 l 1

In Sachen des Schmal [zhändlers Karl Falliter Zum Zwecke der öffentl lihen Zustellung wird diefer 2) Friedrich Niemann zu Dinkelhausen, eingetragen, Die 1 i de | hier, gegen den Schmalz händler Franz Obermaier, | Auszug der Klage bekannt gemacht. 3) Iohann Ghrist. Friedri Wittler zu Allerê- Gesammtzah der Zeichen partiziy iren : E

früber hier, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Wengler, hausen, f tant is E Gotha,

Zeichen : HOs, E L O E A j P ann zu | lte cie: Zeichen: Kalbea. S. | zeugnisse Ut unzuianig, Aas per V aáuax | Stolberg yar das von hm daselbt unter der «irma Bierhallen Actien ‘Gesellschaft

9 A F . : der Gesell|cha\l:

Krefeld, den 26. September 1889. | liche Zustellung der Klage des Rechtsanwalts Siegel I. [30234] Oeffentliche Zustellung. wirth Thiele, Christine, ‘gebotne Heck zu Bollensen, | Ar, . Kiel Zeichè n: Kassel, E E E E E f As S ‘gel chf. P. gefunrie | aile 9. S B i 8) Find, | bewilligt, und ist zur Verhandlung über diese Die Mathilde Schöninger, geb. Ochs, in Stutt- |_ 5) Vormund des unehelichen Kindes ber Karoline 3 4 Sd Rottweil YULLer O Qua N Ga A m | Handelsge] a]k al gegeben. A ai U E Gerictéshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Klage die öffentliche Sißung der I. Civilkammer vom | gart, vertreten durch Rechtäanwalt “Friedri Hauß- | Böhrke, Namens Charlotte Tdahl, i 0 Cg A Breslau, | a. Bbge., Ra A L uon 4 : SRL na tenannte Firma wurde daher unter N. i Svalte 4. Rechtsverh C Dienstag, den 15. Dezember lfd. Js-, man daselbst, flagt gegen ibren Eheman n Christof | 9) Vormundschaft über weil. Unterförsters und | j: R L Sale Magde- [s Müstétr

[30227] Oeffentliche Zustellung. A Vormittags 9 Uhr, Friedri Schöninger. Bäder von da, mit un- | B S Ghristian De Ge Kinde T U Eschershausen l, ) fra Ï burg, I d u L

‘ohann Baptist Lassur, Tagelöhner in Markirch, bestimmt. A E fanntem Aufenthalt abwesend, mit dem Antrage auf | 7) Heinrich Philipp z1 zu Bollensen, ; geen O br | 1 Actie: Münéen verein durch Rechtsanwalt Dr. Ruland, klagt gegen Hiezu wird der Beklagte mit der Aufforderung | Scheidung ihrer am 31. März 1877 zu Brößingen | 8) Wittwe Amalie Schmock, geborne Mackenrotb, 9 Zeichen : HeUtbronn Roichewte Neuf d vie Ebeleute Anton Grosjean, Tagelöhner, und geladen, rebtzeitig behufs seiner Vertretung einen bet | eingegangenen Ehe wegen böslicher Verlassung Seitens | zU Uslar, E E ; : a | 1 Been. Ana Marie Anna Lassur, früher beisammen in Saulcv diesseitigem K. Landgerichte zugelaffenen Rechtsanwalt | des Ehemannes und Zuscheidung der Kosten des 9) Maurergesell L Sprenger zu Soßhlingen, | eichen : Koblenz, i 1. D (Vosges), jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- | ¿U b estellen. Nechtéstreits an letzteren, und ladet den Beklagten 10) Gastwirth und Gärtner Steinbrink zu i 9 Leichen : Köln, Zeichen : Neuwied,

haus WOla- : : A d et Cie. : L U eichen : Reckling- ( rium die raaweite dét DUTC e UnmeldpUlig Ll 2 i; A 4 19) Wenzels Vormünder JIohanning und Cerl J j A D hause S I E T G aan i [leftiv-" fu ura bezügli ; on: Dessau jau}en, | 1 ( intragung 11 ( Nu\terreg E, A 2 R zu Eschershausen, D S e in S rbeberrechts für die Interessenten möglichst | Erstgena jen

wegen, mit dem Antrage: Kaiserliches Landgericht K. Landgericht wolle erfennen: | die I. Civilkammer des Königlichen Landgerihts zu 1) Christoph Engelke zu Dinkelhausen, : ) C

wolle die von dem Kaiserlihen Notar Helck in 1. Beklagter hat in die Freigabe der von dem Stuttgart auf

Markirch unterm 9 M ai 1885 uber die zwischen Kläger zu seine en Gunsten bei dem Bank- Samstag, den 12. Dezember 1885, det Eheleuten Gabriel Lassur, Steinbrecher, und geschäfte Rüderer u. Comp. in München Franzis fa Thirict, bei Lebzeiten in Markir woh- hinterlegten Kaution zu 1000| E E, willigen, nend, bestandene Gütergemeinschaft und über den beziehungêweise zu gestatten, daß Kläger nah Nahlaß der Cheleute Lassur-Thiriet errichtete Liqui- Eintritt der Rechtskraft des Urtheils diese

dation und Theilung bestätigen, dem Kläger die Kaution bei dem genannten Bankgeschäfte

e ; Hi Sai j o A 11 LEL, 13) Vormund der Malusine Becker zu Dinfkel- j 9 : Düsseldor], ULtgar

T |1 Vormittags 9 Uhr ( _De( E I N | / bausen, L C RAAEAN Müller daselbst, | Zeichen : Elberfeld, 1 Be Zei Witten, (fl

mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Ge- ridte zugelassenen Anwalt zu bestellen

14) Gottfried Starke, 1 O Freiburg Stuttgart, 24. September 1885. 15) Johann Heinrih Horstmann zu S N D | A Offitelles T ‘gan des i Sekr. Merz, 16) Georg Ghristian Jahns aus Dinkelhausen, : M11f \erschiedenen Jndustriez 4 Wege | und des deutschen H: opfenbau-Vereins. Y : | rec

ps g ' trFE SoR NoF F c; F - . S N E S U. Wey E . a8 p FAASAE 07 Antra an Kosten zur Last legen mit der Befugniß, dieselben | ohne Mitwirkung des Beklagten für si er- Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. jeßt Müller in Soblingen, : Í A (i allen I La Gesammtzahl der im August | Inhalt: Synthese des Harnst: »ffes mitt elt Eleftrici- | eingetragen. E vorab der Maße zu entnehmen, und ladet die Be- hebe; j E e l INESüTdeN Christian Busch zu Dinkelhausen, | veröffentl lichten Zeichen : | Kt. Zymotecnisch? Reiseskizzer YXII.: Dic | Aachen, Zeptember 1850 flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits | 11. derselbe hat die Kosten des Rechtsstreites zu | 18) Gemeinheit8meister Karl Horstmann zu Uslar, i : ati S :

Londoîl. Königliches Amtsgerit. vor die Abtheilung 1. Civilkammer des Kaiserliche:

3e [lerfeld

| | S | ) , V \ ç \ FES E G s haltéort; der Ehemann der chemaligen Ermächtigung Der Antrag lautet: | zur mündlichen Rerhandlung des Rechtsstreits M Amielith, : | Doi Altena Zeichen : Nürnberg, ) | D | | | |

n 2) «I D)

D

D

L elm

[30422] Oeffentliche Zustellung.

Die Dilette Amm, geb. Schmidt, in Neu- stadt a. R, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. jur. Michaelis in Hildburghausen, klagt gegen ihren Che- |

G Aa C | wegen Forderung, bewilligt, und_ ist zur Verh mann, den Handelsmann Heinrich Robert Amm aus | S 0 O erhandlung

MITLAR E ; Vf über diese Klage die öffentliche Sitzun (Sivil- Neustadt a. R., jet unbekannten Aufenthalts, wegen | O : A 0e De D ng der 11. Civil böslicher V rlaîu ] mit dem Antrage, die zwische A 90990] i Wartcien besllente Ehe E T & 8 Dienstag, den 15. Dezember 1885, [30220] Oeffentliche Zustellung. l \ Ci 4 t a A A4 (D E G i S E S Vormittags 9 Uhr, Die Wittwe Jubert St. Martin zu Vorbruck und trenne! 1, und ladet den Beklagten zur mündlicher eut Re Rerbandlung des Rechtsstreits vor die erste Civil- | bestimmlt. | Kons, vertreten dur Rechtsanwalt Traut in Zabern, | ( ( CB (DLIOILLCLLO L (( I Vis Set T d 5 9 E D l Ç amme des aemeinsGatili@ ndaerichts zu Mei- | Hierzu wird der Beklagte mit der Aufforderung | klagen gegen die Eheleute Adolf Ziegler und Maria | k r 5 Amen (MAI Lc anb L A a | at E Yt | n / a N geladen, rechtzeitig einen bei diesseitigem K. Land- Rosalie R obne bekannten Wohnort, und 3 i bil al 4 Î |

9 ; ; 20 » 1 D » der Nah: | „Austro-Bavarian La rbeer-Brewery“ in Lond: | tragen; 7 [5 3029 M E Oeffentliche Zuftellung. S | 19) Schullehrer Rabe zu Dinkelbausen, E 28 Ze E De N S |»? eb 2 A E R 6E Landgerichts zu Kolmar i. E. | 11]. das Urtheil wird gegen Sicherheitsleistung für | E S Loue O geb. Pe R M 20) Johann Cristoph Hennecke, i Zt E e K R Metalle Ce l s n Anzeigen. | / | L auf den 11. Dezember 1885, | vorläufig vollstreckbar erklärt. Norwillfischken Me reTen S en Justizrat) uwe ert 20) Johann Daniel Hoppe zu Uslar, J Zeichen: Jndustrie? Der e. G ; : N i i | E ee M S OES mens S Vormittags 9 Uhr, München, den 24. September 1889. | von hier, klagt E den Nene Gottlieb Lob- 99) Jürgen 1 Pfortmüller aus Dinkelhausen E Ses Fndustrie | | wurde eingetragen die Firma, Wilh. Leblanuc- e [e 8 Je] 9) 5 En Éé M mol ikr i cen Dal uni mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | Der Kgl, Obersekretär: | | 109 K aok E A4 O a R 14 23) Samuel Grever, j eie Che mische Înd ustrie ç h ib ) Neue Zeit\chr \ur Vaessen, 1 pelcje iron iy in R in rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Rodler. dem Antrage, die Che de L zu trennen und | 24) Der Beer’ \{che Vormund Ludwig Müller / 3 Nei L n: R der M asi E s N L Inhalt: | deren r Tbsstt wohn ae | den Beklagten für den allein huldigen Theil zu er- | Dinkelhauf Ñ J M te UVenzuU( Du ere E Í : Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diejer | Aêren Und ladet den Beklagten zur noRGer E E Cl, A ertzeu C, 2 PPaaEs A. | Ribendiüngungs- us Anbaupe rsud Auszug der Klage bekannt gemacht. | [30213] Bekanntma un E adet N L S / 25) Andreas Warnecke zu Dinkelbaufen, z 3 Noti Fnd ustrie der Q eiz L i i ; er Landgerichts-Sekretär: | . | Verbandlung des Rechtsstreits vor die II, “Civil- 96) Friedri Wilhelm Kirchhof zu Dinke lbausen, j D x s ber S E Tan! u ? E | Das Kal. Landgericht M tünchen T Bat mit Re- | fammer DeZ x Kl öônigl liche N Landgerichts Zu Tilsit aus N (Christian Büngener zu Dinkel lhauser : U ‘eudtstof A) D E | {luß vom 23, d. Mis die öffentliche Zustellung | Den 17. D Dezember 1885, E 11 Uhr, bezw. deren Erben und Rechtsnacfolger, t diesem : : »: Gummt | ficher Zuderstäbe, guch C, bena | | der Klage L Holzhändlers Ioseph Schilling dahier, mit der Aufforde runs, einen bei dem g ahten (G ge Termine bicrdurch 6 Fentlib geladen. i : J P S ¿D EV- / 1 S A [ M atau. Neuerung an tbeilt worden it | vertreten vom K. Advokaten und Rechtsanwalt | richte zuge la}}enc1 Anwalt zu bestellen. E Uslar, den 24. September 1885. j “Indu es x a E in fen von 8 alk Von I. F. Leh- Aachen, Den Prenner, E den Scchmalzhändler Franz Ober- | Zum T »Ve cke Der öffentlichen Zustellung wird dieser Der Speztal- Kommissar: i / E H Jndustrie Der E f A hen D; dor ; tonen | ( maver, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, | Auszug der Klage bekannt gemacht. Lau enstein, M nd Schniß stoffe. i natd als tndikator. Von Dr. f | S chmalz, Oekonomie- Kommissions-2 Rath. | Bete: Ade Der S eber icht iber die von de n Nübenzu der! abrikan | | l

( 2 ntt Æ s, X. V E Gerichts chreiber d is Königliczen Landgerichts 25: B, E | “Und E d en: | N Zollgc iets ve teuerten bhenme! Ache r

[30456] Oeffentliche Ladung. | Zeiche Jndustrie E î T4 über » Einfuhr und Ausfuhr on. zucker in wurde In der Forstservitutablösungssahe von Mükhlbach, j dung al Reinigung; | H, Patentangelegen l M. 54, wird die nah Amerika ausgewanderke Anna e Zeichen: Polygraphische Catharine Robde aus Raboldshausen, im Kreise | “werbe: Homberg, zur nachträglichen Vollziehung des Re- | J s

zeses II auf eichen wurden für Waaren angemeldet, |

/ D

tretung zu bestellen. den 14. November 1885, Nachmittags j welche mehreren L P U E ren.

der Aufforderung, cinen bei ae Ge R B | 2 S Forner wurde 9 d. e L) M) ung | er Au i dem gedachten S O Geantragk: Schirmeck N die Güteraemeins{Gaft der Ebe- | 2 Uhr, in das Bureau der Königlichen | Ferner wurde im Augu}t 1

Gi | gerichte zugelassenen Rechtsanwalt behufs seiner Ver- | Konî., mit em Antrage auf Bestätigung der am | den 15. Januar 1886, Vormittags 97 Uhr, (j 3 zuaelaŸenen Anwmwal 1 beste j | : EEEL l N! F ive 12 Firm ZTT R Anwalt zu be alli a Kgl. Landgericht wolle urtheilen, | leute Justin Heck und Maria Rosalie Grandadam, Spezialkommission UV zu Kassel, Grüner: | von 17 Zeichen veröffentlicht, e L : | \

30. Juni 1885 durch den Kais. Notar Glesser in wecke der ôf ntlicen Zustellung wird dies | - C af Nr. | i Ger Gs G N : em L E E E Be klagter sei_ \chuldig, M in E ee bezcióne- | 2) die Gütergemeinschaft der Eheleute Constant weg Nr. Sè, T angehörten, nän ilich je ein Zeichen einer Firma

4 x A bek 4 4 4 . ¿I Hs L SRENGOO F ten 9) Stück Franz Josephs-Bahnaktien Nr. 97 SI,

Son 97 Ä L ov Q f ch A V Meiningen, n 25. September 1889, | 74 402, 71 540, 71 539, 69 280, 69 279, 1058, 2604, L Ender Op r m1 19 ; : e N

Sr E A 41606, 41686 41687, 46, 462 á6 713, | Constant Douvier errichteten Liquidation und lade (Borthtschreiber des ga 1A T 4 A f S , d / L (1 L E ( ( Di aen | derihts\chreiber des gemeinscha tlichen Landgerichts 46 896, 60088, 97818, 63661, 63662, 69 978 | die B alten zur münd lichen Ve rhandlung des | oder 20 Stü der gleihen Art und Coupons vom M Oeffentliche Zustellung. L 1. Juli 1885 und Talons an den Kläger as u- Nelanie, geborene Pfiffer, Chesrau des geben oder die Summe von 5848 #. sammt 5 °/o

unter Hinweis aus die gesetzlichen „Folgen E E in Bamberg eipzig, Magde La, | Me E G des Iron e Ste bleibens und 1er Bezugnahme n 8. 90 der Civi E Al ls À B, 1-, Eisen- und Vetaumar j : E | Altona, D Uu, Sadan d U E prozeßordnung hierdurch vorgelade i, Der g Kassel, den 24. Sevtembe r 1885.

ç A 3, M : Könic [iche Generalfommission. Rechtsstreits vor die Civil ifammer des Kaiserlichen O Y (Jn Bezug auf die Jndustriezweige gehörten | Mans

Landgerichts zu Zabern auf D id von d i Zeichen von | den 16. Dezember 1885, Vormittags 9 Uhr, on den gelöschten ‘Zeiche A len

Douvier und Marie Rosalie Grandadam, 3) den Nachlaß des 3 Justin Heck und 4) den Nachlaß des Kr-Gohlenrevier S s | ) E i EAE 5 5 Zeichen von 4 Firmen in München und | Die Ne brung des Unfallversicherungsgeseßes | in E A 128E Berlin, den 5 Zeichen von einer Firma Ner C U 3 d, Die Kupfe gewin g Um | : en 2 i ‘Swviember 1 C tagncridt. Königliche

| | b N 5) fen i. E Enli 186 3039 2 d 5 Zeichen von zen estfälisher .Kohlen-Ausjuyr- Deren e | S erlin. Handelsregister 00:

Fabrifarbeiters Alphons Klein, zu ülhausen i, E. | Zinsen seit 1. Juli 1884 zu bezahlen und alle | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- [30397] Bekanntmachung. 2 Firmen der Textil--Znd ag: J De d |W E fe s ortinund-Gronau-Enscheder | a e K ónigliche er u Amtsgerichts É. zu Berli n.

wohnhaft, vertreten durch Rechts ¿anwalt Linck im | Streitskosten zu tragen { rit lac Anw ¿u bestell 2, Qr " its j 4 Firmen der Industrie er (ahrungs- Und | Wagenge rets i N | \ Befanntmachung. [JU49U! | DES c fu E E a6 h

A Neurod faat b vO ; Ehe: A, relto osten zu a x | rimte zuge a)enen nwalt zu ste Gl. j Si die Liste der E dem K königlichen Landgerichte C 9 9 me! de U Gisenbabn N | R A tei lia ona il uifolad 0) ( Iaung N J Gepltemopber J [Hil

s i M | a E e rgenannten Che: | München, den 24. September 1885. | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser | Berlin T. zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechts- zenußmittel, 2 Zeichen von ch4 Fir H S | Die unter Nr. 1 des Proturenr Sid R S : nde Eintragungen erfo

P er iu Ar N e Zeit ohne Der Königl. Obersekretär : | Auszug der Klage bekannt gemaht. anwalt Dr. Hugo Stein, wobnbaft zu Berlin, y Chemischen _Jndustrie, E HeiGen von eine i j

bekannten ohn- u ufentha téort abwesend, auf No D r. | Hörkens, Landg.- Sekretär, beute eingetragen worden. Firma der Jndustrie Der Heiz- und Leuchtstoffe, B

deutsches Bank- n i N ; s Ge Y | ck _ Ehescheidu a, ut Den Antrage : Das Gericht wolle Gerich ts\chreiber des Kaiserl lien Landgerichts. Berlin, den 23. September 1885. ¿Feie, Oélé C Und D Zeichen von einer Firma fe 5

Wos uUdd L E J P e A ¿1 T L. O N Í N N N i rgan für Volkswirthschast, Gan -, Geno}len| ui L Jaene Handelsge! [l\chaî! : Sie: 4 ‘Pateut 3 apier Fabrik - ; A Î Is ( V f r S M 7 9, Cy h 5 «L | C 4d ch) 4. lge y , 4 n Bap y I y A Es ] “4 N alis E: Holz und Shnibstofse an) f E enk ltniffse der deutschen Industrie. | bert zu Uten“ dem Sihe zu Berlin und einer Zwelg : - 4 P nv J L eu 1 l {. j ( cko vte: r B, mit Un i effffentliche Ladung. der Präsident: Bei den 5 Zeichen in München und einem | ter- und S e E Des N nbe E [D S eiosa Du A E S y i e Ie (L U g Jen UTSL ll Cs Y , den : evte! D qun | ird P Depes) 1 schriftlicher Der Lönigliches AmtsgertQt. m Firma : s dur tele iraphische N Ó en E E C e e Könic ( Sabrit zu ion trag entstehen # - Vom Augsburger Fndu]trië N : E E ie po Aktien-Markt. nanzielle, Handels- unk —" | Aken. Bekanntmachun (0% it steht, ist ei A IO na zu Hohen

» Zweigniederl n

| . - _ - - , | die unter den Parteien bestehende (She ur geschieden [3042 20] Oeffentliche Zustellung.

erklaren und dem Beklagten die Prozeßkosten zur er Kaufmann Joseph May zu Salmünster klagt | Last legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen gegen den Maurer Alerander Weigand von Roms- |

S Laa betreffend: N A N Cat A S E t : ( l 2 : j Z3ardeleben. / : msta- erhandlung des Rechtsstreits vor dic Civilkammer | thal, dermalen unbekannte! Aufenthaltsorts, aus ie Abstel (lung der Weiderebte von den in der ] n Dessau wird _ in der Beröffentlihung 0

SoR (2 {4 Ç 5 c - cen - c f Sz des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen auf Ovvothek vom 12. Juni 1861 und Cession vom Feldmark Dinkelhausen, Kreis Uslar und Regie- | tirt, daß sie auf Grund des §. 9 des 2 Reichs

3039 | | Be 15. Ee 1885, 3 Januar 1885 wegen rückständiger Zinsen von einem rungsbezirf Hildesheim, belegenen Grundstücken 30398] Bekanntmachung. | geseßes über den Markenshuz vom 30. Novem- und 2 D | 1g. E 4 dex Qu ormittags ( Ihr, ; L Restkapital von 36 M 93 Z für die Zeit vom im Koppenthale, im Malliehagen, im Kessel- Der geprüfte Nechtspraktikant Dr. Heinrich Tinsch ber 1874 zur Löschung kommen. | ficher ungs-Nachrichten. Ratb- E Handelsregister unter Nr. d eing A m Der E cinen e E gedachten Ge- | 1. Januar 1884 bis dahin 1885 mit 1 A 66 berge, im Ortberge, im Breitenborn sowie in | in München ist am 21. d. M. zur Recht sanwalt- / Seit Bestehe1 des Deutschen Zeichenregisters | Grth eilung Büchertisch. nzeigen. | offene Handelsgesellschaft L A V Sobènosen dei aid a. D. richte E 1d E A M lu L in Us nebît 1 46 20 4 Porto und Katasteramtskosten, mit den Bommhofswiesen und Wüstenwiesen, chaft bei dem Kal. L Oberlandesgeriite München zu Mat 1875) bis Ende August 1885 beträgt | Coursta belle. | „,DE inrich IEvens u S q i Fabrif 3 Zum Zwecke. der öffentlichen Zustellung wird dieser 9 2 ; ie Verkop r S ause A 6 E | ¿7+ gufgelöst und deshalb gelöst zufolge Bersugung | , e D E L s 5 Zu F g e DIPIO dem Antrage auf Verurtheilung Zur Zahl ung dieser 9) die Verkoppelung der Feldmark Dinkelhausen gelassen und beute in die Nechtsanwaltsliste dieses di Zahl Der veröffentlichten Zeichen (ohne | 11T au gel öft und deshalb ge t Ur hiesiae Actien chaft tn

i er dp. 39, | vori 19. September 1889. Die ngeselli d

n [ „Union“ Bau- Gesellschast auf

E ck y nICTi L

I

s

J

Ausz ug der Klage be tannt _gemacht. t Prozekkos I Nus\chluß (E 2] Ft : \ ( [ns 3 C v3 lc c 5 n I e j P 4 d ÀÔ p, p f X N 1 Mülhausen den 96 September 1885. Forderungen nebst Proze o ten, und ladet A Wer mit Aus\chluß der vorbez zeihnet n Grund tude Gerichts ¿hof eingetragen worden. J Rücksicht auf D die inzwischen wieder gelöschten) Der Dée che P au UnNTELN l | du. E H. Sevteml 1885. , D klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- fowie der fiskalishen Wiese im Koppenth ate, München, den 26. September 1885 13 777 [dend rmen halt: Die Buchführung des Bauunternehmers. | Ukeu, den tai eee | Nef \ Nr. 4093) Stahl, Sekretär, y streits vor das Königliche Amtsgericht zu “Sal- 3) die Spez ialtheilung der Gemeinheiten vor Dinkel- | Der Präsident des Kal. S erlinbol gerichts München 3775, die Zahl der E A N M L | duo D fg F s Aosf 4 2 stehende Arbeiten | zniglid Amtsgericht. (Ge fi HeN chafts regi! n Me Las T Ht v S y d ita E 4 i 2 uad A T B 0) ( 1D L cil N G O é s} a Î U] n übe Î uSn1d nde ch | | Baue el zu Be 11 n { Gerichts\d reiber des Kaiserlichen Landgerichts. münster auf hausen und der Landabfindung der Realgemeinde In Vertretung: 2209, hiervon gehören 330! Ge 1 n der Schweiz E Gin elektrischer Heizofen. | 20492] e für fich allein : j den 26. November 1885, Vormittags 9 Uhr. Dinkelhausen aus den fiskalishen Forsten der v Schmitt, Senatspräsident. | ländischen Firmen an. Q O von Städten mit Dampf. S micde- | Aen. Bekanntmachung. [ A E R ‘ibnen berechtigt {30216] Oeffentliche Zustellung. A Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Oberförsterei Uslar und 5 : E : R ad e rtes n vor shauéshild mit Tranë parent der | Die unter Nr. 17 des Firmenreg zisters eingetragene | E N E teCPró furenregister Der pensionirte Lehrer Barth volomäus eiß, zu Aus; zug der Klage befannt gemacht. ) die Abstellung der Meiderehte auf den im (i 0396] Bekanntmachun E Bezug au e L Be estimmung des O T 1876 Restauration Sitece a j L (r. 04 l t «A T) o S. L 4 ç tonkar . T5 M volonono h U efetes 4“ TanUc ) LCIL v T z Gebweiler i. E. wohnhaft, vertreten dur rch Rechts Salmünster, 20, 6 September 1885. Breitenborn _der Feldmark Ot belegenen 5 y g. lstershußzg( ee bild 11. E ufen Aus dem Ge biete der Ei senbahnte tenik. Brief - | : i „Sarl Schüs| In O Zeptember en unser Firmen anwalt Dümmler, klagt gegen den Iohann Baptist Matthäus, Wiesen und Holztheilen, Ktb. § Par. 2; 3,40, In der Liste der bei dem Landgericht Meiningen J E als verbotene Nachbi dung ni auz R Gas faster Submissionen. Submissions- { ist ge löscht zufolge * TErgung von T L Sanblung M 1 \ : ck— ç : ( I 97/ c y 2 S E +. C 27 Ur (ito 4 e 1 1 x (el en Oen | b Ti n( n Brender, früher Gerichtévollzieher in S1. Amarin, Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. l S 12 b 20, fo aur Ginen zugelassenen Rechtsanwälte ist heute ] Ur: die Nachbildung von Muÿtern, we he Er- Erg Frage N cfanntmachungen des Central-Verein | 1889. E e Os 4 Vichtenthal I E Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort - Theile von Ktb. 7 Parz. 42 und 43 der Grund- der Rechtsanwalt Ernst August Rudolph j Flächenerzeugnisse bestimmt find, dur par H 6- deutsche r B zunnternehmer , Patent-Ertheilungen. Aken, den 19. September 1850. | nit dem Sitze zu Altona und ciner Zweignieder- abwe}end, wegen Forderung, mit dem Antrage : den | [30265] Oeffentliche Zuftellung. N steuergemarkungskarte von Knobben Hertel in Salzungen anne und umactehtt. hat das Reichs- | deul]cher Utt! ° Königliches Amtsgericht (pit dem Sige zu vermerkt steht, ist eingetragen : (Un d

B eklagten zur zeigen

in Berlin mit Jllustration. | Firma:

Zahlung von Sechshundert sech8und- Die Konkursmasse des Nikolas Hen, früher steht Termin an auf gel ö\cht worden. | j I]. Civilsenat, durch Urtheil vom 8. Juni | Anzeigen. C : | fünfzig Mark und von Hundert vierundsechszig Mark Aterer, Wirth und Krämer, zu Erustweiler woh- | Donnerstag, den 12. November dieses Jahres, Meiningen, de 26. September 1885. / R i gesprochen, das bei der Anmeldung eines

mit 5 9% Zinsen dieser Beträge seit dem Klagetage | nend, vertreten durch den Konkursverwalter RNeferen- Morgens 10 Uhr, Der Präsident des Landgerichts : |

zu verurtheilen und ibm die Proz eßkosten zur Last ! dar Se uffgen zu Saargemünd und dieser ver „' im Becker’schen Wirthëhause zu Dinkelhausen Diez.