1928 / 264 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[69821]

Nachdem die Frist für den Umtausch der Paviermarkaktien unserer Gejellscha!t in Neicbémarfaktien abgelaufen ift, werden die Besitzer der Aftien Nr. 103 590 $12 943 4902/3 225/44 5265/66 5312 5499 5500 5555/56 5620/39 5956/58 6024 6036/40 6056/59 6102/6 6117/29 6277/82 6308 6344 6363/67 6413/14 6420 6435/40 6452/56 6538/39 7351/54 7405/24 7947/51 gemäß $ 219 H.-G.-B. ihrer Anteilrechte aus den Aktien und den geleisteten Bar- einzahlungen für verlustig erklärt. /

Düsseldorf. den 7. November 1928.

Düsseldorfer Allgemeine

Verficherunas-Aktien-Gesellschaft,

Der Vorstand.

[69491]. Bilanz der Firma Carl FieiheltBaumwollgarue A.-G., Neugersdorf i. Sa.,, zum 30, April 1928.

Aftiva. RNM N YUNDIIE «C 06/8 3 750|— JSnventar S 11 637/80 Kasse und Wechsel 4 455/95 Vanken und Postscheck . 1 192/94 Wertpapiere L 34 000|-— Beteiligungen. .. « « 82 548/27 Schuldner in laufender

MEMHUIA v bebe 066 559 635/14 Hypotheken 3471/50 Waren 20 683/65

Verlustvortrag 100 497,50 | Gewinn 1927/

1928 , 2 024,85 98 472/65 819 847/90 Passiva,

Gläubiger in laufender Rechnung A 4170 016/90 Dat E S 16 831|— Rückstellung « a 3 000|— Aktienkapital « « « « 5 330 000|— 819 847/90

Neugersdorf i. Sa., 30, April 1928, Der BorstandD. Der Aufsichtsrat.

{69 162 k, Bilanz am 31. August 1928.

Aktiva. U Grundstücskonto é i 231 000|—- Gebäudekonto T 576 000,—

Abschreibung 20 000,— 556 000|— Gebäudekonto I1 28 500,— :

Abschreibung 1 500,— 27 000|— Maschinen- u. Einrichtungs-

fonto . 457 000,—

Abschreibung 58 000,— 399 000|— Säckekonto . [4 066,92

Abschreibung 14 065,92 1 |— Effektenkonto . L 2 585|45 Naalonto A a 5 088/91

Kontokorrentkonto: a) Debitoren 82 745,40 b) Bankgut-

haben 383 561,48 116 306/88 NSAENIOIO s eee 353 602|— 1 690 6584/24

Passiva. : Aktienkapitalkonto « » « « 900 000|— Hypothekenkonto « « - - 450 000|— Reservefondskonto . « « 90 000|—

Delkrederefondskonto 16 000|—

Prioritätsanleihetilgungs-

O L aa 607 95 Dividendekonto l 1 020/35 Kontokorrentekonto: Kre-

DIEOIEN A a ob, C 67 132/03 Gewinn*): i

Vortrag von 1926/27 . 8 576/63

pro 1927/28 250 813,20

Abschreibg. 93 565,92 | 157 247/28 1 690 584/24

*) welcher wie folgt zur Verwendung

gelangt: RM 4%, erste Dividende . « »+ » 36 000,— Delkrederefondskonto . . . » 8 000,—

Tantieme dem Aufsichtsrat . 15 000,— Tantieme und Gratifikation an

Vorstand und Beamte . . 45 000,— 6% Superdividende . .. « 54 000,—

Vortrag auf neue Rehnung . 7 823,91 165 823,91

Geivinn- und Verlustkonto vro 31. August 1928.

An Debet, RM |H Generalunkosten s e « - 594 943/74

. 93 565/92 165 823/91

854 333/57

Abschreibungen » « Gewvinn .

0 M. S

Per Kredit. Vortrag aus 1926/27 « Bruttogewinn « « - -

8 576/63

845 756/94

854 333157 Dresden 27, im Oktober 1928, Der Vorstand der

Sächsijchen Malzfabrik.

Paul Reißhauer. Otto H. Knoop.

Vorstehende Bilanz und das Gewinn-

und Verlustkonto haben wir geprüft und

mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden.

Dresden- A., un Oktober 1928,

Treuhßhand-Vereinigutig

Aktiecngeselischaft. R, Albrecht. Kunzendorf. Die Auszahlung der fälligen Dividende

erfolgt auf Dividendenschein Nr. 39 mit dem Aufdruck des Geschästsjahrs 1927/28. 750 erfolgt die Er-

Für die Aktien Nr. 501

Auszahlung gegen Vorlegung des

Zweite Anzeigenbeilage zun Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 264 vom 10. November 1928. S. 4,

[69466]. Liguidationseröffnungsbilattz ver Königsberger Großhandel- unD Vereins-Rösterei A.-G,

per 7. Mai 1926. Aktiva. Hypothekenkonto . « « « 3 Kontokorrentkont» « « 12 Kassakonto . Gd 9 Grundstück8fonto . « « - Einrichtungs- u. Fahrzeug- fonto

Maschinen- 1

Warenkonto Schuppenko1

Grundfapita Ostpr. Land

| Schlußbilanz per 30. Sep

1. Werkzeugkto. Effektenkonto . S

Wechselkonto Cs Verlust- und Gewinnkonuto |

Pasßsiva.

Aftiva. Verlust- und Gewinnkonto Ostpr. Landgefsellschaft

O Ge

94

150 000

1 000 4 127 2748

31

58

8/95 He

38 606/5 26 806

H

4 0581/1: 566 894

4 2527

(9)

lfonto 600 000|— gesellschaft 344 2052|" 944 252

tember19

600 000- 326 364

926 364

08

79

2H

Vorstehen

gestellt,

Darlehn .

Wohlfahris

Gewinn: davon 1. W170

Gejwinn- vortrag

was

Bürgschaften 221 801,84

Aktienkapital 6 E. S Reservefonds « « o o «

Kreditoren .

Rückstellungen eins{l. Auf- wertungs

Bürgschaften 221 801,84

De

sowie ih hierdurch Kurt Radtke,

Königsberg i. Pr. Ulrich Spies,

handel- und Vereins-Nösterei -A. Lr T B E R S R gs [69460].

Der

e,

38 564 445 Pafßsiva. i 117 600 000 « 4 2400 000 s 4 O04 O N 6 323 620

zverpslichtungen TONOS s ea

6%, Div, auf 00 000,— 2 816 000,—

83 085,27

4 067 589 200 000/-

2 899 085

)8 Paffiva, Grundkapitalkonto « « « 600 000|— Ostpr. Landgesellschaft __326 364 08 926 364/08 Berlustz und Gewinnrechunung. Verluste. Zinsenkonto La 21 927/18 Unkostenkonto « « « + . 11 178135 Verlustvortrag « « » ° » 566 894/47 600 000 Gejvinne. Gesamtverlust « « « + « }__600 000|— 600 000|—

Liquidationseröfsnungs bilanz und vorstehende Liquidationsschluß- bilanz nebst Verlust- und Gewinnrechnung habe ih auf Grund der mir übergebenen Bücher und Unterlagen vom Liquidator gemachten Angaben auf- bescheinige. Königsberg, Pr., dên 1. Mai 1928,

mir öffentlich angestellter vereidigter Blicher- revisox und gerichtlicher Sachverständiger,

als Liquidator der Königsberger Groß- Ta Ade

Königsberger Zellstoff=Fabriten und Chemische Werke Koholyt Afktieugejellschaft, Verlin. Bilanz per 30. Juni 1928.

Aktiva.

Grutbtde e e 4 7 2041 000 WEBGUDe e ed el SOSUDZOOS Maschinen « + «- « « « } 6857 785/96 Vorräte E HLO 8ST VOLIOT Debitoren einschl. Holzvor-

schüsse u. Bankguthaben | 6 968 916/01 Essekten u, Beteiligungen 5 547178 Kasse und Wechsel . . - 779 737/50 Vorausbezahlte Vecsiche-

rungsprämien . « 148 176/65

2

38 564 445|25

I

In

William

merzienrat wwiedergew Königs

neuerungsscheins, der abgestempelt wieder

zurückgegeben wird,

der

und Chemische Werke

Chas, Snelling.

London,

F, Heumann, ählt.

Generalversammlung 15, Oktober 1928 wurden die ausscheiden- den Mitglieder des Aufsichtsrats Herr Harrison, Jakob Goldschmidt, Berlin, Herr Georges Alexander Pike, London, und Herr Kom- Königsberg,

Herr

Gewinn- und Verlustrechnung. | Maßgabe des Gesebes für Rehnung der E E E E Beteiligten verkauft. Der Erlös wird Soll, abzüglich der entstandenen Kosten an die Geschäftsunkosten einschl. Empsangsherechligten ausgezahlt oder Binsen, Provisionen, für dieselben hinterlegt. E Steuern u. Rückstellung. | 4474 352/45] Dessau, den 10. November 1 928. Abschreibungen a. Anlagen Allgemeine Gas-Actien-Gesellschaft, und Maschinen « « « 800 000|-— Der Vorstand. Hel. Gewinnsaldo « « « e « « |_2 899 085/27 M ———— R 8 173 43772 S S E S E E S E ug DaT É: | S . Kommanditgesell- Yelvinnvortrag per 90, 0, L , y & TTPR 1927 E N chaften ani Attien. Betriebsüberschüsse « « « } 8091 723/43] ._ 5 S (67828] | : ï 8173 437/72] Rüte & Zicherniß Kommanditgesell-

vom

Dr.

berger Zelistoffff-Fabriken

«P

v

Attiengesellschaft,

Der BorstanD.

2holy

t

Dex Vorsitzende des Aufsichtsrats: William Harrison,

[69131]

Deutsche Bürsten- und Pinfel- JFndusftrie, Lifktienge}ellschaft L in Liguidation, Neinfeld i. Holstein. Zu der am Sonnabend, den l. De- -¿einber 1928, mittags L Uhr, im Büro der -Nechtéanwälte und Notare Dr. jur. Hertel. Dr. jur. Fallenstein und Mund in Bremen, Am Markt Nr. 15/16, s1attfindenden Seneralversammlung mit ter Tagesordnung: Vorlage der ckchlußrechnung des Liquidators, lade ih hierdurch ein. E Stimmberechtigt find nur diejenigen Aktionäre, welche ihre Aktien |\pätestens am dritten Tage vor dem Tage der Ver- ammlung im Geschäitälokal der Gesell- hatt oder bei der Girozentrale Bremen, Bremen, btnterlegen. An Stelle von Aktien fann auch der Depot\chein eines Notars hinterlegt werden. Die Hinterlegung ist aub dann ordnungêmäßig er'olgt, wenn Aktien mit Zustimmung etner Hinter- legungstelle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der General- vertammilung im Sperrdepot gehalten werden. ; Der Vorsitzende des Auffichtsrats. Hermann raue

[69812] Allgemeine Gas-Actien-Gefell- {ast zu Macdeburg.

Afktienumtausch, Wix fordern hiermit die Fuhaber unserer Stammaktien zu 60 RM und 80 RM gemäß der 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung Uber Goldbilanzen auf, ihre Aktien nebst laufenden Gewinnanteilsheinen und Erneuerungsscheinen zum Saat H neue börsenmäßig lieferbare Aktien zu 100 RM bzw, 1000 RM bis zum 25, Februar 1929 (einschließlich)

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellsha#, bei dem Bankhause S. Bleich-

röder, bei dem Bankhause S. Simonsoi, in Magveburg bei dem Bankhause Zuckschwervt «& Beuchel, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Filiale Magde- burg - während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen, S Gleichzeitig fordern wir die «Fuhaber unserer Stammaktien zu 20 RM und

400 MM auf, ihre Aktien mit laufenden Gewinnanteilsheinen und Erneueruugsscheinen allein oder gu-

sammen mit den Stammaktien zu 60 Reichsmaxk und 80 RM zum frei- willigen Umtausch in Aktien zu 100 RM und 1000 RM einzureichen. Soweit Aktien im Nennbetrage von mehr als 1000 RM zur Einreichung gelangen, werden hiergegen nah Möglichkeit neue Aktienurkunden zu 1000 RM aus- gehändigt, 2 Die Jnhaber der Aktien zu 60 RM und 80 RM sind berechtigt, insoweit die Gewährung von Aktien zu 20 RM zu verlangen, als dies d Vermeidung des gänzlichen oder tei Men Barrltes ihres Aktienrechts erforderlich ist. Die obengenannten Stellen erklären sich in- dessen bereit, um die erneute Ausgabe von Kleinaktien zu vermeiden, einen für die Einreicher provisions- und börsen- umsaßsteuerfreien Spißenausgleih nah Möglichkeit vorzunehmen. Der Umtausch erfolgt möglihs Zug Unt Bug} „Cr Ut Uv iten 24 Aktien provisionsfrei, falls dieselben mit einem der Nummernfolge nach geordneten Verzeichnis an den Schaltern der obigen Stellen eingereiht werden oder dem Sammeldepot angeschlossen sind. Andernfalls wird bei dem Umtausch der Aktien zu 60 RM und 80 RM die üblihe Provision in Anrehnung ge- braht. Der freiwillige Umtausch der Aktien von 20 RM und 400 RM ist in allen Fällen provisionsfrei, i Diejenigen Aktien unserer Gesellschast zu 60 RM und 80 RM, die nicht bis zum 25. Februar 1929 cinschließlih ein- gereicht sind, werden nah Maßgabe der geseßlihen Bestimmungen für kraftlos erklärt werden. Die auf die für kraft- los erklärten Aktien entfallenden neuen Aktien unserer Gesellshaft werden nach

¿chaft auf Aktien (NRüntß Likörfabrik, LBeingroßhandliung),

Burgdamm bei Brennen.

Sn der Generalverjammlung der Ge- sellshaft vom 30, Juni 1928 ist die Ab- änderung derFirma inFriedrichZscherniß Kommanditgesellschaft auf Aktien be- \{chlossen, Ferner die Liquidation und Auk- lô)ung der Gesell\chaft. Als Liguidator der Gesellichaft fordere ih die Gläubiger der Gesell)\chaft auf, ihre Ansprüche fo)ort anzume!den. L Burgdamm bei Bremen, den 31, Of- tober 1923.

[69814]

hl. Georg‘ G. m. b. S. ift aufgelöst. Die Gläubiger der Ge!ell\haft werden aufge!ordert, sih bei ihr zu melden.

[68130]

aufgelöst.

8 297 H.-G «B. aufgefordert, thre An-

10. Gesellschaften m. b. Ÿ.

Bekannimachung. Die adelige Familienstittung „Zum

Hovestadt, den 7. November 1928, Der Liquidator; Fosef Grat von Plettenberg- Lenhausen.

Durch Beschluß der Gesellsbafter vom l. September 1928 is die Gesell\haft Zum Liquidator wurde der Treuhänder A. Lippmann zu Breslau be- stellt. Die Gläubiger der Wochenend- Verlag G. m. b. H. i. L werden gemäß

\prüche umgehend anzumelden. Wochenend-Veriag G. m. b, H, i. L, Lippmann.

(69872! Die Stephanstr. 13 Grdft. Gef. m. b. S. ift aufgelöt, Gläubiger wollen sich melden. Liqu.: F. Hahn, Stegliß, Stephanstr. 12.

[69873]

Die Stephanstr. 11 Grdst.-Ges, m. b, H. ist aufgelöst. Gläubiger wollen fich melden. i

Ligu.: Herm. Jeslseridck, Stegliß, Stephanstr, 1L.

[61900]

Straßen-Fernruf G. m. b. $,,

Düsseldorf.

Durch Gesellschatterbes{luß vom 1. Ok- tober 1928 ist die Fa. Straßen-Fernruf, G. m. b. H., Düsseldorf, aufgelöft, Die G!läubigex der Gesellschaft werden auf- gefordert, thre An} prüche bei der Gesell- haft anzumelden. Die Liquidatoren,

[67789]

Adolf Feiler Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Pforzheim. Durch Beichluß der Ge}elchafter vom 15. September 1928 ist die Getellschatt aufgelöst. Die Gläubiger der Ge)ellschaft werden aufgefordert, sih bei derselben zu melden.

[66479] Weingroßhandlung Parkhotel G. m. b. $9. Die Gesellschaft ist durch Beschluß vom 25, Oktober 1928 aufgelöst; der Unter» zeichnete ist zum alleinigen Liquidator be- stell. Die Gläubiger der Gesellschait werden aufgefordert, fich bet der Gesell- schaft zu melden. Düsseldorf, den 25, Oktober 1928, Der Liquidator: Direktor Hans Kohl.

[65672] | Die Firma Heitschriftenvertrieb Staiber & Co. G. m. b. S. in

Stuttgart-Wangen ist durch Beschluß der Gesell1chafterversammlung vom 18. Ok- tober 1928 aufgelöst, Ich. fordere - die Gläubiger der Gefellshaft auf, fich bei dieser zu melden. Stutigart - Wangen, Wiesenstr, 37, den 18. Oftober 1928. L Der Liquidator: Adolf Stat

(65696]

Dur die Gesellshafterverfsammlung vom 22. August 1928 ift die Liquidation unserer Gesell|chaft beschlossen worden. Die Gläubiger werden erjucht, ihre For- derungen bei dem unterzeichneten Liquidator anzumelden. / Friß Marti A. G. & Co. G, m. b, H.,

Hamburg. Der Liquidator : C. Koellreutter, Dipl.-Ing,

ber.

[68509] Bekanuimachung.

Laut Beichluß. der ordentlichen Generals versammlung vom 2. Vai 1927 ist das Stammkapital der Gesellshaft von 112000 Neichêmark auf 72 000 Reichs- mark herabgesezt. Evenil. Gläubiger wollen fich melden.

Diez, den 2. Mai 1927.

Kalkwerke Müller & Schueider Gesellichaft mit beschränkter Haftung.

[667541 Ofenbaugejellschaft m. b. H., München, Mozartstr. 8.

Fn der Getellihaiterver\ammlung vom 4, Juni 1928 ist die Liguidation un}erer Gejellschaft beihlossen worden. Gemäß 8 65 des Gesetzes, betreffend die Getell« \chatten mit be1hränkter Haftung, fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft

hiermit auf, ihre Ansprüche bei uns au- zumelden.

München, den 26. Oktober 1928. Der Liquidator: Dr. G. Heer k.

Genosien- chaften. [70109]

Automobil - Betriebs - Genoffenschaft selbftändiger Kraftfahrer Groß- Berlins (Auto-B.-G.) e. G. m. b. H.,, Charlottenburg, Tegeler Weg $4, Generalversammlung am Mittwoch, 21, November „Busitag“’, nach- mittags 16 Uhr, im Lokal von Lam- preht, Siemensdamm 7. Tagesordnung: 1, Verlesung des Protokolls. 2. Geschäftliches. - 3. Beratung der eingegangenen Anträge, 4, Ersatzwahlen Vorstand und Auf- fichtsrat. u Für den Vorstand: Paul Schulze. Aufsichtsrat: J. A.: Paul Kant.

13. Bankausweise.

70110) Wochenübersicht der Bayerischen Notenbank vom 7. November 1928.

Aktiva, L Zes Ï Goldbestand Le —_— Deckungsfähige Devisen. . 6 092 900,—= Wechsel und Schecks . . « 51 092 000,— Deutsche Scheidemünzen 66 000,— Noten anderer Banken « « 1/967 000,— Lombardforderungen « - « 680 000,— VGeLtVaNICe ae Qa 10 09% 000,— Soristige Aktiva . . . « « 9165 000,— l Passiva. 000 000

Grundkapital « « « « o ) ass Nücklagen . « L i . 13 936 000,— Bet der umlaufenden “Ven a a C 0G: 004000, Sonstige täglich fällige

R Z 2724 000,— An ündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten 186 000,—= Sonstige Passiva . . « . 3796 000,— Berbindlichkeiten aus weiterbegebenen,

m J de zahlbaren Wechseln E NM 2 309 000,—

[70117] i Bank des Berliuer Kassen - Vereins am 31. Oftober 1928,

Aktiva. l. Darlekben RNRM 11 385 249,

2 Wechselbestände usw. , 2321 000, 3. Effekten U OOCTATOO d. Me und Sen

geld, Guthaben be

der Lank ae 2 443 284.56 5. Grundstü und Ge-

wölbe 4 707 007,—

Bern, hauptpostlagernd.

| Passiva. Giroguthaben usw. NRM 14 641 244,06

Wochenübersicht der Reichsbank vom 7. November 1928.

Berlin, den 9. November 1928

Orea UDCI

Sckchachtk. : Friedrich,

Vode.

Otto Kellermann.

Friedr, Zscernißt.

S Es Veränderung i Éti egen die [70111] Aftiva, A ode RNM NRNM 1. Noch nicht begebene Reisbankanteile s 177 212 000 9. Goldbestand (Barrengold) fowie in- und ausländische

Goldmünzen, das Pfund feia zu 1392 NM berechnet 2 539 923 000} 4- 7 108 000

und zwar: T A RNM 2454 297 000

Golddepyot (unbelastet) bei aus i :

ländijhen Zentralnotenbanken NWM 85 626 000 i 3. Bestand an P e en S T 168 126.0004 / 4/869 000 4, a) y MeiheimatWeMeln N

D) Ï sonstigen Wechieln und Schecks . . « 2 182 866 000! —165 414 000 54 ë e deutschen Scheidemünzen « « C 86 831 000 4 323 000 6, è « Noten anderer Banken .. « « - 17 615 0001 + 8 876 000 Ls Ï Lombardforderungen S 33 848 0001 61 379 000

(darunter Dae a Neichs\chaÿ- esel NM 1000) 8. o a : V N * 4 D 6 o. ® 92 308 000 E Ï Ï: 206 000 9. * sonstigen Aktiven. « « « + + o o « «} 547 662000] 4 34372000 Passiva. E 1. Grundkapital: a) begeben Ses 122 788 000h b) noch nicht begeben. . «o. 177 212 000 _— 2, Neservefonds: a) geseulicher ötejervefonds « «- « 43 722 000 b) Spezialreservefonds für künftige Dividendenzahlung . » »_- »- 45 433 000 c) jonstige. Rücklagen , + » 195 000 000 : 3. Betrag der umlaufenden Noten aa 4 410 332 000 —261 681 000 4. Sonstige täglich fällige A iat f 585 157 000] 4- 91 254 000 H cine Rlindi( ‘ift gebundene Verbindlichkeiten _ 6. E ads E ada El 266 687 000] 2 024 000

. “S 4 P A » mo. ——— Berbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln RM —,—s»

Reichsvank-Direktoriumnt.

Bernhard. Setffert. Schnetder.

tes. Fuchs.

“t

Erste Anzeigenbeilaze zuin Neichs- und

Bayerische Reitscßule

Uktiengefellchaît, München.

Die Aktionäre un)erer Gesellschast werde zu der am Freitag, den 30. Novembe

1928, vornmittags 11 Uhr 30, in

den Näumen der Bayeri|chen Neit1chul

A.-G., München, Königinstraße 34, ftatt: Generalver-

findenden ordentlichen fammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlage des Geschättéberihts un

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver-

lustrechnung für das Geschäitéjah

1927.

Gewinn- und Verlustrechbnung.

2, Gntlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. ; 3, Zuwahlen zum Aufsichtsrat.

2

legung der Aftien ($ 290 H.-G -B. im Verhältnis 2: 1 aung ciner Unterbilanz.

b, Wiedererhöhung des Grundkapitals

von NM 105 000 aut bis zu Neich#- Des ge!eßlihen Bezugérechts durch Aus- neuer auf - den Inhaber lautender Aktien zu Neichs- mark 1000; Feftfezung der näheren und

mark 200 000 unter Aus\{h!uß

gabe von % Stück

Modalitäten für die Ausgabe Begebung der neuen Aktien.

8, Abänderung des $ 3 der Satzung,

betr. Höhe und Einteilung des Grund- zu den Ziffern 4 und 5 biw: Ermächti-

Tapitals gemäß ten Beschlüssen

gung des Auisichiérats hierzu.

7. Beschlußfassung über die Genehmt-

gung zur Veräußerung von. Grund- stücteteilen zur Bebauung.

8. Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der ordentlihen GBe- neralversammlung sind diejenigen Aktio- nâre berechtigt, welde ihre Aktien \pä- testens am zweiten Werktage vor der an- beraumten (Generalversammlung | bei dex Ge/ellschaftékasse, München, - Königin- ftraße 34, oder bei einem deuten Notar hinterlegt haben.

München, den 9. November 1938:

Bayerische Reitschule N.-G. Der Vorstand. [70101]

88] KUödner-Werke A.-H,, Hauyty-rwaltung Nauxe!.

Einlavwg zu dexr Sonnabeud, 8, Dezember A928, nachmittags

G Uhr, in Duisburg, Hotel Duts-

buraer Hof, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung. Tagesordöunztttg:

1. Vorlage des Geschäftsberichts

\o-

wie der Bilanz nebst Gewinn- und |

Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1927/28. 2, Genehmigung dex Bilanz und der Gewinn- und Vexlustrehnung für das Geschäftsjahr 1927/28 sowie Beschlußfassung über die Verwen-

J

dung des Reingewinns.

3, Entlastung ¿s Vorstands und Aufsichtsrats. 4, Beschlußfassung über Aenderung

dex Sazungen: ($ 5 und $ 28, bes treffend Stimmrecht dex Aktie von NRM - 800).

5, Wahlen zum Aufsichtsrat,

6, Verschiedenes.

Zur Teilnahme sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien saßungsgemäß am dritten Werktage vor der Generalversammlung (Hinter- legungs- und Versammlungstag nicht mitigerechnet) hinterlegt haben. Als Hinkerlegungsstelle gelten außer der Ge- sellschaftskasse in Rauxel:

A, Schaaffhausen'scher

A.-G. in. Köln,

A. Levy in Köln,

Deichmann & Co. in Köln,

Sal. Oppenheim jx. & Cie. in Köln,

F. H. Stein in Köln,

Bankverein

Commerz- und Privat-Bank A.-G. in Berlin,

Darmstädter und Nationalbank in Berlin,

Deutsche Bank in Berlin,

Direction dex Disconto-Gesellschaft

in Berlin und Frankfurt a. M,, Dresdner Bank in Berlin, Klöcknerx Eisen Aktiengesellschaft

Duisburg,

Simon Hirschland in Essen,

Deutsche Effekten- und Wechselbank in Frankfurt a. M.,

Norddeutsche Bank in Hamburg,

M. M. Warburg & Co. in Hamburg,

G. F. Grohé-Henrih 8 Co. in Saar=

in

brüden, von der Heydt-Kersten & Sbhne in Elberfeld,

Osnabrücker Bank in Osnabrück und sämtliche Effektengirobanken cines deutshen Wertpapierbörsenplaßes.

Bei den Berliner Hinterlegungs- Da können an Stelle der Aktien œuch ie Depotscheine der Bank des Berliner Kassenvereins übex die daselbst ruhen- den Aktien hinterlegt werden. Die Hinterlegung is auch dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zu- stimmung der Hinterlegungsftellen für E bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung îm Sperrdepot gehalten werden.

Vollmachten find gemäß $ 25 der Satzungen fspätesten2 am dritten Werk- tage vor der Generalversammlung bei den genannten Stellen einzureichen. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Genehmigung der Bilanz nebst | 5

Beichlußfassung über die Herabsetzung des Grundkapitals von NM 210 000 4 auf NM 105 000 durch Zusammen- 5

zwecks Beseitkt-

[70108] Gebrüder Adt UAktiengesellschafst in Wächtersbach (Heffen-Naffau).

Die Aktionäre unterer Ge}ellscha!t werden hiermit zu der am Freitag, den 20. No- vember 1928, mittags 12 Uhr, im Hotel „Adler ¡u Hanau à. M. statk. findenden ordentlichen Generalver- sammiung eingeladen

Tagesordnung :

1. Vorlage des Geschättsberihts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung tür das Geschättéjahr 1927/28. 2. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Btlanz und der Gewinn-

und Verlustrechnung. 3, Beschlußfassung übec die Entlastung des Voistands, des Verwaltungs- aus|chusses und des Aufsichtsrats. Autsichtsratéwahl. ) . Venwaltungsaus}{Wußwahl / Bebufs Teilnahme an der Generalver- sammlung haben die Aktionäre ihre Aktien fpätefteus zwei Tage vor der General- versammlung bei der Direction der Diéconto-Gesell- schaft, Berlin, Frankfurt a. M. oder Saarbrücken, bei der Nheini\hen Creditbank, Mann- heim oder Kailerélautern,

bei der Dreédner Bank Gelnhausen,

bei einem deutschen Notar oder

bei der Gefell)chaitéfasse in Wächterébach zu hinterlegen und den Hinte1rlegungs|chein bei der Generalversammlung vorzulegen Die Hinterlegung ist au da»n ordnungßs- mäßtg ertolgt, wenn die Aktien mit Zu- \timmung einer Hinterlegungsstelle tür fle bei anderen Bankfirmen bis zur Beendt- gung der Generalverjammlung im Sperr- depot gehalten werden. Wächtersbach (Hessen-Nassau), den 8. November 1928.

Der Aufsichtsrat.

n r

F

d

Dr, h C Weim LUD owie, Vorsitzender. [69820]

Udler Kaliwerke Aktiengesell- schast, Hberröblingen a. See.

Erste Nufsforderung zum tumtausch der Stammaktien über RM 250,

Auf Grund der fünften Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen und des Generalversamm- lungsbeshlusses unsexer Gesellschaft vom 8. Mai 1928 fordern wix die «Fn- habex unserer Stammaktien über RM 250,—. auf, ihre Aktien nebst den ¡ dazugehörigen Gewinnanteilsheinbogen [mit laufenden Gewinnanteilsheinen ! unter Beifügung eines arithmetisch ge- | ordneten Nummernverzeichnisses bis zum 28, Februar 1929

beim A. Schaaffshausfen' sen Bankverein A.-G., Köln und Düsseldorf,

bei der Direction ver Disconto-

Gesellschaft, Verlin und Essen, bei dex Comnierz- und Privat- Vank A.-G., Verlin, Düfssel- dorf und Essén, bei der Süddveutschen Dis8ceonto- Gesellschaft A.-G,, Mannheim, während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtausch in neue Stammaktien über RM 1000,— bzw. RM 500,— einzureichen. Füx einen eingereihten Nennbetrag von RM 1000— wird eine neue Stammaktie im Nennwert von Reichs-

marf 1000— mit Gewinnanteil- sheinen Nx. 1 Und f, nebt Ex- neuerungsschein ausgehändigt. Soweit |! die Aktionare Beträge besißen, die

RM 1000,— nicht erreichen oder nicht dur RM 1000,— teilbar sind, werden

Staat3anzeiger Nr. 264 vom 10. November 1928. S

. 3,

[69822]

Berliner,

Tièfenfsee.

Bekanntmachung.

Bankdirektor wurden in

und

Berlin, den

sicbtérat gewählt. Berlin, den 22 Oktober 1928. J. C, Lutter (Weingroß,handlnma}

Mtkt.-Gej. Der Vorstand. Dr. Unru bb.

Die Herren Bankdirektor Dr. Leopold Guttmann Ludwig | —=

Aut-

[694671]. Bilanz zum 31, Dezember 1927.

Attiva,

Grundstück . 50 000|—

(69825)

Ostdeutsche Stanz- und Emaillierwerke Aktiengesellsczaft,

Berichtigung.

Uai

In unserer Bekanntmachung vom 20. 22. und 23. Oktober 1928 muß es - slatt $ 299 H-G.-B. $ 289 H.-G.-B.- heißen

Küstrin, den 8. November 1928.

Ostdeutsche Stanz- und Emaillierwerke Aktiengesekll{cchaft,

Ge ae S 40 750|— Met A 1}— Licht- und Kraftanlage U— Beétriebsinventar 1N— Büröoinventar s I 1 = | Werkzeug und Geräte . 1¡— Pferd und Wagen . 1 |¡— Kassenbestand ° 41428 Effekten E E 13 324/45 Guthaben bei der Reichs- V C e 100|— Guthaben beim Postscheck- antt . E E 57174 Debitoren 35 992/07

Rohstoffe, Halb- u, Ferlig- TADIIG E «e S

W-M

39 666/47

[67826] Bilanz

vorm 31, Dezember 1927,

180 311/01

Grundvermögen .

Aktienkapital .

Gewinn- und Verlustkonto vom 31. Dezember 1926,

Aktiva.

Pasfiva,

E M 9) 36 000|—

36 000|—

Soll...

eur E

[88108].

Bad VDeynhausen, tober 1928.

Aktiengesellschaft Mechanische Bautischlerei und Holzgesch{chäfßt in Bad Deynhausen in Liquidation,

Der Aufsich{tsrat., Adolf Pohl. Der Liquidator, H, Timmerberg.

. —,— [Haben S4 den 80,

Leonardi-Kunsimühle Bad Tölz, Aktiengesellschaft, Bilanz per 80. Juni 1928.

Debitoren JFnventar

Gebäudean

Aktiva. Kassabestand . . Postscheckonto Bankguthaben

Fmmobilien Verlust per 30,

Passiva, Stammdsfapital . Kreditoren . Hypothekenkonto

NRückstellungskonto .

S 0. S S

2 . D) *

_ R R R e $- S .@ 10%

167 312

648 215

Funi 1928

* s s . e ey 293 594/62 S 126 344/0 worfisationskonto 26 468/49

1 807168 648 215/75 Gewinn- und Verlustretnung per 30. Juni 1928.

Of-

a wre c R“ S E I I E T E 2A P IN i R LIECAE C T IRTEC E 7 I E Q F: T

e

RM |5, ; 1 248/88 7198

9 200|-— 61 752158 47 006/50 368 68687 94

E I E M M E | mern

200 000|—

I

Allgemeine Zinsen Steuern . Verlust per

Verlust per

E

70103]

AV|Mreblngen «ee

Haben, Mahllöhne . Mieteeinnahmen

E

Soll, RM |5 Unkosten « 38 492131 E 12 218/82 545/48

30, Juni 1927

30, Juni 1928 167 312

176 367

München, den 30, Oftober 1928,

Der Vorstand.

t D N L R Er D “E ag pUEH Er

Süidbayerische Metallisator Aktien- gesellschaft, München. Bilanz per 31. Dezember 1926,

für den nicht durch RM 1000,—, aber durch RM 500,— teilbaren Betrag Ab-

Sammeldepot angeshlosfen haben, wird keine Provision berehnet. Desgleichen ist der Umtausch provisionsfreï, falls die Einreichung der Aktien an den Schaltern der obigen Stellen exfolgt Jn anderen Fällen wird die übliche Provision in Anrehnung gebracht.

Der Umtausch dexr alten Stamms- aktien in die neuen Stücke erfolgt nach

Verlustvortrag von 1925 Mnn L a

Bel E Vilanz þper $1. Dezember 1927,

Aktiva,

Gewinn- und Verlustrechnung.

NM |Z

shnitte zu nom. RM 500,— mit Ge- | Maschinenkonto « » « « » . [18 860|— Nan Mellen Nr. L U ff nebt Beteuntonlo «e s ce P 2 4006- Erneuerungs\chein auzgegebèn, Das | Materialfonto . «o. 1|— gleihe gilt für den Fall, daß Stücke | Mobiltenkonto . « «» «+ 1\— Uber NRM 1000,— nicht mehr zur Ver- | Kassenkonto . . . „e - 266 fügung stehen. De a e E SEOUCIES Die niht durch RM 500,— teilbaren | Gewinn. u, Verlustkto. (Verlust) [20 871/14 Beträge sind durch entsprechende l Eo Spiven-An- oder Verkäufe bei den 0 LOSIEG oben genannten Stellen abzurunden Passiva, oder zur Verwertung zur Verfügung zu | Aktienkapital. „. . « « « . 130 000|— stellen. 4 h / STTEOITO N «a a ia R Od et "0 3 "s HFH o o “grey Den ionaren, die ihre Aktien dem 413 152147

_RNM | 18 621

20 871 . 20 871

102 684/57 22 426/27

176 36741 2 906/72 61477! 94

41

D250

}

)

gereiht werden, der die Durhführung

Gewinn- und Verlustrechßnung.

Prüfung Zug um Zug. Die alten

Stammaktien über RM 250,—, die

niht bis spätestens 28. Februax 1929 : Aktiva, NM [4 bei den vorgenannten Stellen zum | Devikoren « „e « « « 1 021/35 Umtaush eingereiht worden sind, | Verlust... «e «12897865 werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für 30 0001— kraftlos exklärt. Ebenso werden solche - ers Stämmaktien für kraftlos erklärt, ; , Passiva,

welhe nicht in einem Betrage ein- | Aktienkapital... . . . . . [30 000|—

es Umtausches ermögliht, und nit

werden. Oberröblingen am See, den 5. No-

Pee Ale.

vember 1928. |

Dex Vorfiand,

Genehmigt in der Generalversammlung vom 6. November 1928 Südbayer

zur Verwertung zur Verfügung gestellt HNM | worden sind. ‘Die an Stelle e fir Berluslvortrag - » » + « « . 1081987 kraftlos erklärten alten Stammaktien | Handlungsunkosten , « 1 008/28 auszugebenden neuen Stücke werden | Maschinenkonto « « « « «+117 15050 sür Rehnung der Beteiligten verkauft. 28 978/65 Der Erlös wird nach Abzug der Kosten |_ —— zur Verfügung der Beteiligten gehalten Verlust . E E 28 978165

ische Metallisatox A.,-G, todckhausen,

: Passiva. Aktienkapital . E 45 000|— UIGIGTUCTONDS. De aus 3 000|— MEIELVEIONDS IT » «6+ 6 168/10 Reservefonds TIL , G 15 346/77 Grundertverbsteuerrücklage 1 203/10 Erneuerungsrüdcklage . 24 500|— Delkredererüdlage . . « «- 1 821/45 Ball WUIDCt 2 o o 69 13 432/37 Akzepte C a E A 1 700|— STGOHOIEE e 18 715|74 Nur rechnungsm. Passiv-

posten . 90

Z E 5 474 Rücklage für Steuer und

E E Reingewinn:

Vortrag a. 1926 2 391,96 Gewinn 1927 16 556,62

25 000|—

18 948/58 180 311/01 Gewinn- und Verlustrehnung.

AufswanD5,

Kosten

N 9 Reingetvinn

439 524/51 18 948/58

* 0 6 * . 458 473/09 WEIDINNVOLILag « o 6: 6 2 391/96

Erlöse G0 S: 0/0 D E S

456 081/13

458 473109 Wiêmarsche Hobelwerke Áctien-Sefellschaft.

wrwck-erck ut

[69468]. VBermögensrehnuung an 30, April 1928,

Vermögen.

RM |A

Kasse- und Postsheckgut-

DODCt a «E Ca 3014177 Effekten * +06 ® $. $@ # V 22 500 |— Ge e a 867 182/63 MaMal » s « q e l L396 2001 U «s U Inventar E A 18 Warenvorräte , « ¿15 267 069/182

Außenstände und Bankgut-

haben « ¿o a 10070064158 10 631 863/75

Schulden, F ATHenlaptal «s ¿t 2000 000 DTGTCTUCTONOS L e e 160 000 |— Außerordentliche Reserven 75 000|— Unerhobene Dividende 677/70

P. Dürrschmidt-Stiftung u, Unterstüßungsfonds .

BEL Met s UTGENGCIOIAN e ao ps

44 810|— 8 185 598/81 165 777/24 10 631 863|75 Verlust- und Gewintirehnung am 30. April 1928.

RM |, 528 410198

: Soll, Unkosten und Gehälter

Vortrag vom Jahre 1927 UVUGCID E eb

18 129/92 953 781/85 971 911177 Leipzig, den 22, September 1928, Teppichsabrik-Zentrale A-G.

_(Teszet),

Pab. Steudel. Thieme. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung haben wix mit den ordnungsmäßig geflhrten Büchern der

stattgehabten Westendorf Ex- Gej., Hamburg, sind Bilanz und Ge- wvinn- und Verlustrehnung für das Ge- \häftsiahr genchmigt worden. E Vilanz per 31. Dezember 1927

E pat N RM Di

6 000

n ema

Operationen Ut MeOTIDCAER ea oe

Aktienkapital

ees

Cisenbahn-Gesellsczaft

[69497].

4

Fn der am 4. Generalversamml Pa

1927 wie folgt

Aktiva, auf Vergtwerke Passiva.

ung

6 M

Oktober 1928 zu Hamburg

der

Zmvori Aft,

| —_

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1927,

German Traders

Deutsche Handels Aftien-

Gejßellschaft. Paul Westendorf,

Vorsißendex des Aufsichtsrates,

Heinrich

Sebes, Vorstand.

t e Ca ’ENA

ins

Mühlhaufen-Ebeleben.

Fehlanzeige, da Geschäfte nicht getätigt wurden,

Jn der gleichen Generalversammlung wurde Aenderung dér Fitnienbezeihnung beschlossen, welche inzwischen durchgeführt worden ist. Hamburg, den 7, November 1928,

Bilanz vom 31. Dezember 1927,

E R M E E E E Bestände RM |H Eisenbahnanlage . . . . 1 2 023 000|—

Betriebs- und Werkstatt- materialien S 7 023/20 Spezialreservefondsanlage 10 489/76 Erneuerungsfondsanlage « 82 385/52 Se s 148 695/98 MAIEILDEIONO 6 e o 198/15 2 271 792/61

VBervindlichkïeiten. Aktienkapital e «T LOBONOOLES Ordentlicher Reservefonds 160 277/47 DOUDOIMEIEt ee e 66 196/37 Spezialreservefonds . , 5 10 489/76 Wertberichtigungskonto 312-000|— Erneuerungsfonds - « 82 385/52 GHOUDIOeT «s G bio 026 38 900|— MOHIOLIDE «a 51 543/49 2 27179261

Gewinn- und Verlustrechuung von: 31. Dezember 1927.

Rückllagen in den Erneuerungs- TONDS a c E Binien . » MENdebinNt s us

Mühlhausen i, Thür., zember 1927.

Gebäudekonto. .

aba s «

r 4

Haben,

Saldovortrag « ». s e e

DCTTIEDSACIVINN « e o a o 4

Der VorstauD.

Dr. Klemm.

1,

Rubacch.

[69471].

Hagener Stadthallen A.-G.

12 460) 3715/25 51 643

Soll, KM |N Abschreibung auf Beamten- | wohnhaus E ) 750|14 Nükstellung für Hypotheken aufwertung . O 4 500|— Zuweisung an den Spezial- rEJEYUETONDS « » + » 2 010|—

39

[49

) TT927

) 084

70 695

76 deti 31, De-

} 779

Bilanz per 31, März 1928,

L

Vermö geit.

Abschreibungen E S 277 123/55 | Mobilientfonto 21 000,— MEINMCIONNE 6 p 165 777/24! 10% Abschreibung 2 100,— 18 900 971 911/77 | Kontokorrentkonto . . 3 159 e R A TSTOTOIDNIO e eee 2 581 Haben. Q L e 4 726

Schulden,

Gläubigerkonto dex Stadt E E 81 888 Rückstellungskonto . « « 1 750 Gel e «ae 529 289 167

Gewinn- und Veriustrechnung.

259 800

289 167

205 000/-

Firma Teppichsabrik-Zentrale A,-G,, Leipzig, übereinstimmend befunden,

L o t27 n 22, Sey » 92 s E T E eiae 1928, Eigene Veranstaltungen « | 1946 Revisionsgesellschaft m. b, H, | Fr O E S Dr. Rents\ch, Gaat s h L y VENAUEL «e 0 C ese L -NAIS «51 der Generalversammlung vom 3, 11. Jnstandseßungsarbeiten 9 008 1928 wurde die Verteilung von 5% Divi- Binsen (Verzinsung des bon ;

dende beschlossen, auszahlbar an der der Stadt Hagen hergege- Gesellschaftskasse der Teppichfabrik-| benen Baukapitals) . . . | 4094 Zentrale A.-G., Leipzig N. 25, Friedrichs- | Versicherungen (Feuer) . . 1 000 hafener Straße 80. i Umjaßsteuer 1924 und 1925 | 1621 Die Zusammenseßung des Aussichts- Abschreibungen. . Ï 2 100 rats g gemäß Generalversammlungs- Sonstiges . E : : 2 i: : 2 322 beschluß vom 3. 11, 1928 folgende: Gewinn 1927 . , E 529

Herx Bruno Fischer, Annaberg, Vor-

PIENIET, Herx Bankdirektor Karl Grimm, 60 824 . siellvertr. Vorsißender, Herr Otto S5 E as Haben. Schmidt, Oelsniß, 2, stellvertr, Vor- | Gewinnvortrag aus 1926 . . 679 fißender, Herr Paul Dürrschmidt, Genf, Heizung, Beleuchtung usw. . 131 229 Herr Hermann Ludwig Pab, München-| Wirtschaft . . . . . . . . . [10390 Ludwigshöhe, Herr Erhardt DIOAI, T Sani 0. E TB0 510 C0 Herr Bankdirektor Friedrich Mot, Eigene Veranstaltungen . 1 893 Velpzig, Qinsen . : 10 Leipzig, den 7. November 1928, S S E Der Vorstand. 66 824

Heizung, Beleuchtung ustv,

Pay, Steudel. Thieme.

Soll,

31 863

Figge, Dr, Dönneweg,

m

13 14 27

[69502]

62 04 86 52

ll | B

l

70

72

05 84 92 43 55 93

H

I

_—.

50 61 72 22

09

Hagener Stadthallen A-G,

14