1928 / 267 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

R

ri D I ri A 20 e Ot: E 6 T A s S e tr Sp r FS Se s

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 267 vom 14, November 1928, S, 2,

[70601] Aufforderung.

Durch Generalver!/ammlung ist die Auf- Iôösung unserer Gesellihaft beschlossen. Gemäß $ 297 des H.-G.B. werden die Gläubiger aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Metallgesellschaft Kamps, Behr & Co., in Liquidation, Köin, Deichmannhaus.

[70962] a) Alle Beschlüsse der Generalversamm-

Tung bedürten nur der eintahen Mehrheit

mit Ausnahme derjenigen Fälle, in denen

sringende ge)eßlihe Vorschriften entgegen- eben.

Dieje Bestimmung wird dem Gesell- schaftsvertrag der Firma als neuer $ 19a angefügt.

b) In $ 17 Absay 1 wird hinter dem ersten Satze eingesügt: „Der Aut!sichts- ratsvorsitende und stellvertretende Vor- sißende erhalten die doppelten Bezüge".

Nach dem zweiten Satze des $ 17 Absatz 1 wird eingefügt: „Von “diesem Gewinnanteil erbält jedes Auffichtsrats- mitglied einen Kopfteil, der Vorsißende wei Koptteile“.

Hiernach hat- der Absaß 1 des $ 17 fünftig folgenden Wortlaut: „Jedes von der Generalver)ammlung gewählte Mit- glied des Aufsichtsrats erhält neben seinen Auslagen eine fesle Vergütung von RNM 800. Der Aussichtöratêyorsißende Und stellvertretende Vorsißende erhalten die doppelten Bezüge. Außerdem beziehen die Aufsichtsratsmitglieder einen Gewinn- antei! von zusammen 10% des Nein- gewinns, der nach Vornahme sämtlicher Ab!chreibungen und Nüccklagen sowie nach Abzug von 49% tür die Aktien verbleibt, Von diesem Gewinnanteil erhält jedes Au!|sichtsratsmitglied einen Kopfteil, der Boisitzende zwei Kop|teile.

Worms a. Rh., den 12. Juli 1928.

Roÿhpyappen-Fabrik A. G., Worms.

[7UV954] Gartenstadt Harlaching A. G.,

München.

Die Aktionäre der Gesellshaft werben zur 5, ordentlichen Generalversamm: lung au! Montag, den 10, Dezember 1928, nachmittags 3,30 Uhr, in den Amtsräumen des NotariatsMünchen XYŸ 11, Karléplay 10/1, eingeladen Die Aktionäre, welhe an der Beschluß- fassung der Generalver})ammlung teilnehmen wollen, haben ihre Attien spätestens 3 Tage vor der anberaumten General- verfammlung unter Beifügung eines nah dén Nummein der Aktien geordneten Ver- zeichnisses bei der Gesell|ihaî\t, Wein- straße 8/111, oder bei dem Bankhause A. M. & J Heilbronner, München, oder bei dem Bankhause Julius Ulmer & Co., Nürnberg, oder bei der Dresdner Bank, Filiale Augsburg, zu hinterlegen oder sich anderweitig über deren Besitz aufzuweisen, dagegen werden Eintrittskarten ausgestellt.

Die Vorlagen an die Generalver})amm-

lung liegen 14 Tage vorher zur Einsicht

der Aktionäre in dem Geschäftsloka) der

Gefellshatt, München, Weinstr. 8/111, auf. Tagesordnung:

1. Borlage der Bilanz jamt Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- ihäftsjahr 1927/28, Bericht des Vor- stands und des Aufsichtérats, Geneh- migung desselben jowie Be)\chluß- fassung über Genehmigung der Bilanz

2. Entlastung des Aufsichtêrats und des Borstands.

3. Zuwahl zum- Aufsichisat.

München, den 12. November 1928.

Gartenstadt Harlaching A.-G,, München. F. von Sigriz.

[70229] Papierfabrik Großenhain A.-G.,

Großenhain i. Ga.

Die Aktionäre unserer Gesellschast werden hiermit zu der ordentlichen Ge- neralversammlung, die am 3. De- zember 1928, vormittags 11,30 Uhr, in unterem Gesellschaftsgebäude in Großen- hain stattfindet, eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalversamms- lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens am 3. Tage vor der Generalversammlung

bei unjerer Gesellshaft in Großenhain

in Sachsen oder

bei der Deutschen Kredit- und Handels-

ge)ellschatt, Aktienge!ellshaft, Berlin

A Q SUieotimite, LO0, hinterlegt haben und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort belassen.

Tagesordnung:

1, Vorlegung der Bilanz jowie Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- schäftsjahr 1927/28 forote Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2. Be\chlußfassung über den Geschäfts- abschluß. 3. Be\chlußfassung über die Entlastung. Authebung der in der Generalver- sammlung am 27, 4. 1928 festgeseßten e jür die Einreichung der zu- ammenzulegenden Aktien und Durch- führung der Zusammenlegung. Die Frist für die Einreichung zur Zu- Jamimenlegung ist auf den 31. 3. 1929

e

Papierfabrik Großenhain A.-G,

Leo Stag.

[70944

Hierdurch laden wir die Aktionäre unserer Ge}ell\chaft zu der am Montag, den 10. Dezember 1928, vorm. 11 Uhr, im Sizungésaale des Bankhauses C. G. Trinkaus, Düsseldorf, stattfindenden 16,Ge- neralversammlung ergebenst ein.

Tagesordnung :

1, Berichterstattung des Vorstands über

die Geschäftslage, Vorlage der Bilanz,

der Gewinn- und Vertustrechnung tür

das verflossene Geschäftsjahr. . Beschluß!assung über Bilanz Gewinn-

und Ver!ustrechnung sowie die Er-

teilung der Entlastung des Vorstands

und des Aus!sichtsrats, 3. Aufsichtsratswah1.

Birresborner Mineralbrunnen Aktiengesellschaît, Düsseldorf.

Der Vorsizende des Aufsichtsrats:

Justizrat Dr. Altred Klein. Der Vorstand.

Walter Lüttger sen.

D

Schwäbische Möbelindustrie Aktien- gesellschaft in Stuttgart. Die Aktionäre werden hiermit zu der 8, ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 6, Dezember 1928, nahmittags 5 Uhr, in die Ge- ichäâftéräume der öffentlichen Notare Faber und Häfele in Stuttgart, Poststraße Nr. 6, Tagesordnung. nehmiguny der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre{nung tür das 8. Geschäftsjahr, umfassend das Kalenderjahr 1927. 2. Ent- lastung des Vorstands und Aufsichtsrats Stimmberechtigt ist ieder Aktionär, welcher ipätestens am Tage vor dem Tage der Versammlung bei der Gesell|chaft oder bet einem Notar hinterlegt hat und letzterenfalls die Hinter- legung spätestens am leßten Tage vor der Versammlung nachweist. Stuttgart, den 10. November 1928. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

verlängern bis zum 15. Februar schließlich, und zwar findet bis zu diesem Zeitpunkt an unseren Kassen Leipzig 8. 3, Kantstr. 111, Leipzig C. 1, Kurprinzstr. 9, während der üblichen Geschättsstunden ein Umtausch dergestalt statt, daß gegen Ein- reichung von nom. PM 8000 alter Aktien NM 20 neue Aktien bzw. nom. PM 40 000 alter Aktien NM 100

markaftien

[70937] Leipziger Handels- und BVerkehrs-Bank A.-G.

/ x. Bekanntmachung.

Zwecks Durchführung der unserer außerordentlichen Generalversamm- lung vom 25. November 1924 hatten wir u. a. im Deutschen Neichéanzeiger vom 3. Februar 1925 gefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungéscheinen bis 26. Februar 1925 zum Umtausch einzureichen. die Einreichungskrist 1929 ein-

neue Aktièn

einshließlih laufender Gewinnanteilscheine Zug um Zug ausgegeben werden. Alte Attien, die bis 15. Februar 1929 neue Aktien nicht ein- gereiht werden oder deren Gesamtnennwert die zum Umtausch in Neichsmarkaktien er- forderlihe Summe nicht erreiht und die uns nicht zur Verwertung für Nechnung der Inhaber zur Verfügung gestellt werden, werden nah Maßgabe der geseßlichen Be- slimmungen für kraftlos erklärt. Stelle der für kraftlos erkläiten Papiec- Neichémarkafktien unserer Gesellschaft werden nah Maßgabe des Gesetzes verkauft. abzüglih der entstandenen Kosten an die Berechtigten hinterlegt. Leipzig, 12. November 1928. Leivziger Handels- und Verkehrs:

L Bank N,-G,

Hugo Vogel.

zurn Umtausch in

Mahn & DLhlerih Bierbrauerei Aktiengefellscaft zu Rosto in Mecklenburg.

Zu der am Montag, den 17. De- ¿ember 1928, mittags 123 Uhr, im Geschäftsgebäude der Gesellschaft, Dobe- raner Straße 27, Nostock stattfindenden Generalversammlung werden die Aktionäre unserer Gesell|chaft ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1, Vorlegung der Bilanz und der Ge-

winn- und Verlustrechnung für das

Fahr 1927/28. . Antrag auf Entlastung des Vorstands

und des Autsichtsrats. . Beschlußfassung über die Verteilung

des MNeingeroinns. . Wahien zum Aufsichtsrat. Teilnahme an

ordentlichen Aktionäre aufk-

hiermit

E

der Generalver- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Aktien volle drei Tage vor der Generalversammlung (Tag der Versammlung nicht mitgerechnet) bei unserer Gesellschaft, Bank zu Berlin Mecklenburgischen Depositen- und Wechsel- bank zu Schwerin hinterlegt haben. Roftock, den 14. November 1928, Der Aufsichtsrat der Mahn & Ohlerich Bierbrauerei Aktiengesellschaft zu Nostock. Dr. Faull, stellvertr. Vorsißender.

der entsprechenden Hinterlegungsscheine,

Kaiserslautern in Kaiserslautern.

Diamalt- Aktien-Gesellschaft, München.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu der am 4. Dezember 1928, vormittags 11 Uhr, in unserem Ge- \chä}tslokal, München, Karolinenplay 3, stattfindenden K VIL. ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen. Tagesordnung : 1, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnun \häftsberihts des Vorstands und Auf-

tretenden N ; : x nebst den dazugehörigen Gewinnantetil-

Der Erlös wird : : e # anteilscheinen unter Beifügung eines

ausgezahlt einschließlich

Ermisch. sowie des Ge-

Der Vorftand.

[70952]

Schuhfabrik Silberstein &

Neumann, Aktiengesellschaft, Schweinfurt, M.

Die Aktionäre un})erer Gesellschaft werden

hiermit eingeladen zu der am Dienstag,

den 4. Dezember 1928, nachmittags

3 Uhr, im Sißzungszimmer der Ge!ell-

|haît in Schweinfurt, Cramerstraße 3,

stattfindenden XKUU. ordentlihen Ge-

neralverfsammlung mit nachstehender Tagesordnung :

1. Vonlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustre(nung sowie des Be- richts des Vorstands und des Auf- sichtsrats für das abgelaufene Ge- schäftéjahr 1927/28,

2, Beschlußfassung über die Bilanz und

Vetlustrechnung für

das" abgelaufene Ge|chäfts8jahr 1927/28

und über die Verwendung des Nein-

Getvinn- “und

gewinns.

3, Beschlußfassung lber ‘die Entlastung der“ Mitglieder des Vorstands und des“ Aufsichtsrats.

4. Statutenänderung : stellungsverträge und Bezüge. $ 11: Betr. Schaffung von Ausschüssen.

welche in der General-

Stimmrecht

Die Aktionäre

versammlung ihr wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Werktag vor der (Beneralversamm- lung in Schweinfurt : bei der Gesellschaftskasse, bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, bei der Darmstädter und National- bannt K a: U, Bamberg: bei der Bankfirma A. E. Wassermann, Berlin: bei der Bankfirma Wassermann, bei der Darmstädter und National- _bank K. a. A., München: bei der Bayerischen Hypo- thefen- und Wechselbank, bei der Darmstädter und National- VANT M di V, Nürnberg: bei der Bayerischen Hypo- theken- und Wechselbank, bei der Darmstädter und National- nlegu bank K. a. A. oder und für die Durchführung der Zu- | bei einer Effektengirobank an einem der sammenlegung auf den 30. 4. 1929 | deutschen Wertpapierbörsenpläte zu hinter- festzu)ezen. i legen oder sich bis zu dem genannten H, Wahlen zum Aufsichtsrat. Termin anderweitig entsprehend über den Großenhain i. Sa., 10. November 1928. | Besitz ihrer Aktien auszuweisen. Schweinfurt, 12. November 1928. Der Vorftand.

er das Geschäftstahr 1927/28 und Beschlußfassung darüber.

2. Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

3, Entlastung von Vorstand und Auf-

4, Aufsichtsratswahlen. Zur Teilnahme an sammlung sind diejenigen Aktionäre be- spätestens am dritten Werktag vor dem zur Abhaltung der Ver- jammlung bestimmten Tag ihren Aktien- ß durch Hinterlegung ihrer Aktien oder daruber lautender Hinterlegungéscheine bei der Gesellschaftskasse in München oder derx Bayeri|chen Vereinsbank in München oder der Donauländischen Kreditgesell|chaft A.G. in München oder einer deutschen Effekten- girobank nahgewie|en haben.

München, den 12. November 1928, Der Vorsizende des Aufsichtsrats: Felix Sobotka.

während der üblichen Geschäftsstunden zum Umtaush in neue Stammaktien über RM 500,— bzw. RM 100,— ein- zureichen.

von RM 500,— wird eine neue Stamms- aïtie im Nennwert von RM 500,— mit Gewinnanteilsheinen Nr. 1 und ff. nebst Erneuerungsschein ausgehändigt, Soweit die Aktionäre Beträge besißen, die RM 500,— nicht erreichen odér nicht durch 509 teilbar sind, werden für den nicht durch 500, aber durch 1090 teilbaren Betrag Abschnitte zum Nenmwvert von RM 100,— mit Gewinnanteilscheinen Nr. 1 und ff. nebst Erneuerungsschein ausgegeben.

der - Generalver-

An- und Verkauf oon Spibenbeträgen für die Aktionäre zu vermitteln,

falls die Einreichung dér Aktien an den Schaltern der öôbigen Stellen erfolgt | oder falls die Aktien im Sammeldepot } bei einer Effektengirobank liegen. Jn allen anderen Fällen wird die übliche Provision in Anrechnung: gebracht.

Freiherrlich von- Tucher'sche Nürnberg. Wir geben hiermit bekannt, daß die Getwwinnanteilscheinbogen unseren Aktien Nr: 1—-4700 ab jeßt zur Ausgabe gelangen,

& 8: Betr. An-

aktien, welche sämtlich auf RM 120,— lauten, in neue Stückte erfolgt nach Prüfung mögl:chsst Zug um Zug. Die alten Stammaktien, die .niht bis \pä- testens 31. Januar 1929 bei den vor- genannten Stellen zum Umtausch ein- gereiht worden sind, werden gemäß 8 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Ebenso werden solche Stammaktien für kraftlos erklärt, welhe nicht in einem Betrag eingereiht werden, der die Durchführung des Umtausches ermög- liht, und nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt worden sind, Die an Stelle der für kraftlos erklärten alten Stammaktien auszugebenden neuen Stücke werden für Rechnung der Be- teiligten verkauft. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten gehalten werden.

genannten Aktien werden gebeten, die entsprechenden Er- neucrungsscheine

in Nüenberg: bei der Gesellschaftstasse, bei der Dresdner Vank Filiale Nürn-

bei der Direction sellschaft Filiale Nürnberg, in München:

bei der Direction der Disconto-Ge- sellschaft Filiale München,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank,

bei der Bayerischen Vereinsbank,

in Berlin: bei der Dresdner Bank, bei der Direction der Disconto-Ge-

rankfurt a. M.:

resdner Bank in Frank- furt a. M.,

bei der Direction der Disconto-Ge- sellschaft Filiale Frankfurt a. M.,

bei dem Bankhaus L. & E. Wert-

der neuen Stüke an der Vörfe zu Frankfurt a. Main sind die erforder- lichen Schritte in ‘die Wege geleitet; voraussichtlich wird der Börsenvorstand die zum Umtausch einzureichenden alten Stammaktien nah dem 26, Januar 1929 j für niht mehr lieferbar erklären. einzureichen.

Nürnberg, im November 1928,

Universum-Film Aktiengesellschaft. Diejenigen Aktien unjerer Gesellschaft, welche troß der ertolgten Aufforderungen im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger Nr. 98 vom 28. April 1927, Nr. 142 vom 21. Suni 1927 und Nr. 147 vom 27. Juni 1927 zum Um- taush gemäß dem Be\chluß der General- versammlung vom 21. April 1927 nit eingereiht ‘worden sind, werden hiermit gemäß. $ 290 Abs. 2 des Handelsgeset- buchs für kraftlos erflärt. Berlin, den 9. November 1928. Universum-Film Aktiengesellschaft. Der Vorstand. [70945]

[70960] VBleichert' sche Braunkohlenwerke Neukirchen- Wyhra Aktiengesellschaft in

Neukirchen-Wyhra. Gem@ß $8 7 und 10 des Statuts unserer Gesellschaft laden wir die

Herren Aktionäre zu der am Montag,

den 3, Dezember 1928, vormittags

12 Uhr, im Sibßungssaal derx Deut-

hen Bank, Filiale Leipzig in Leipzig,

stattfindenden 283. ordentlichen Gene- ralversammlung hiermit ein, Tages8orditung :

1, Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Vilanz, Gewinn- und Ver- lustrechnung für das 23, die Zeit vom 1. Juli 1927 bis ‘80, Juni 1928 umfassende Geschäftsjahr so- wie Beschlußfassung wber Verwen- dung des Reingewinns. 2. Entlastung der Gesellschaftsorgane, 3, Aufsichtsratswahl. Zur Teilnahme an- der Generalver-

sammlung sind alle Aktionäre berechtigt,

welche spätestens am 3, Werktage vor der Generalversammlung Aktien bei der Gesellschaftskasse zu Neukirchen

(Bez. Leipzig), bei der Deutschen Vank,

Filiale ‘Leipzig in Leipzig, bei der

Deutschen Bank, Filiale Dresden in

Dresden, bei der Hildesheimer Bank in

Hildesheim oder bei einem Notar hinter-

legt haben und dies durch Vorzeigung

welche die Nummern der hinterlegten Aktien angeben, erweisen. Neukirchen-Wyhra, 12. Novbr. 1928. Der Vorfißende des Aufsichtsrats: Dr. Schönfeld,

(7098) Kammgarnspinnerei

2, Aufforderung. Auf Grund der 5. und 7, Verordnung zur Durchführung der Verordnung über Goldbilanzen fordern wir die Jnhaber unserer Stammaktien auf, ihre Aktien

scheinbogen mit laufenden Gewinn-

arithmetisch geordneten Nummernver- zeichnisses bis zum 3x. Januax 1929

in Kaiserslautern bei der Rheinischen Creditbank Filiale Kaiserslautern,

in Mannheim bei der Rheinischen Creditbank,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale- Frankfurt a. M.

Für einen ceingereichten Nennbetrag

Die Umtauschstellen sind bereit, den

Der Umtausch erfolgt provisionsfrei,

Der Umtausch der alten Stamm-

Zur Herbeiführung der Lieferbarkeit

Kaiserslautern, 12. November 1928.

Kammgarnspinnerei Kaiserslautern. Der Vorstand.

[69805].

[70592] Aufforderung.

In der Generalversammlung vom 12.Ma} 1928 ist ‘beschlossen worden, das Grund- kapital unserer Gesell|chaft von nom. NM 11 250 000 auf nom. NM 1 125 000 herabzuseßen. Dieser Beschluß ist in der Zwischenzeit eingetragen worden.

Gemäß $ 289 Abs. 2 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger un}erer Gesellschaft zum zweiten Mal aut, ihreAnsprüche anzumelden.

Bietigheim, den 14. November 1928, Deutsche Linoleum-Unternehmungen

Der Vorftand. R Ea E I R E E S E E I S E I E E [67824]. Gerber & Söhne Aktiengesellschaft i für Tiefbau, Stuttgart. Vilanz pro 31. Dezember 1925, 1926

und 1927, Aktiva, RM |5 Geräte Q E40. 4 ck P 5 000|— Passiva, Mena «e 4 e] D 000

Gewinn- und Verlustkonto 0. Stuttgart, den 31. August 1928, Der Vorstand. Max Grünzweig.

e E E

[69440]. Versicherung8-Gesellshaft vou 1873 Hamburg.

Bilanz per 31. Dezember 1927.

Aktiva, RM |5 Guthaben bei Versicherungs- unternehmungen « « » » 10 000 Passiva. UHNENTAPHOL 4 s s s 10 000/—

Der Aufsichtsrat. N. H. P. Schuldt, Vorsitzender, Der Vorstand, Herm. Mußzßenbechex jr. Oswald Berdcktkemeyer.

Conrav Weber & Co.

Aktiengesellschaft i. Ligqu., Berlin,

Liquidationseröffnungsbilanz für den 16, Dezemver 1927.

Außenstände bei Kunden

Liquidationskonto « « « - | 9 449/66

Altienkapilal »- » » - » Spezialreserven (Duhiosen) 6 760/15 Nen e «a e e a

Friß Wachsmann, stellv. E T

v |

Aktiva, M H oen 2 500|— Kasse, Bank, Postscheck . « 7 660/42

und Gesellschaften « 80 647/78

100 -257|86 Passiva. 20 000|— 73 49771 100 25786 Berlin, den 25. August 1928. Der Vorstand. Rud, Veyer.

Der Aufsichtsrat. Vorsitender.

Bilanz am 30, April 1928.

Gesamteinlagen :

Wertbestände .

Aktiva,

a) Grundstüde . « » » « 17 000 b) Gebäude u. Einrichtung | 250 002

267 002 165 038

I SS1I1 1

Warenvortite « «6 « 366 132 Beteiligungen « « - » - 1 500 Schuldner . - «. «- + «e + | 1 000 065|78 1 799 738/94 Passiva.

MHIEnlagiial «e «did, 600 000|— DICIENDCTONDS «Sue ri dice 60 000 QHOUDIOE s Geivinn- und Verlustkonto 91 376/47

1 048 362/47

1 799 738/94 Gewinn- und Verlustkonto.

AVMLEWUNgen « «1» e Handlungsunkosten « - 4 SLUEU e ev 6 Cd FOUIMIagEN e e 4e 6 Reingetwwvinn cinschl, Vortrag 91 376/47

Rohgetwwinn S Vortrag aus 1926/27 « . | 24 448/61

Der Vorstand, Leonhard,

Soll, 89 831/75 191 533/67 90 396/73 50 000

513 138/62

Haben, E 488 690/01

513 138/62 Jch bestätige die Uebereinstimmung der

obigen Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung mit den von mir lt, Bericht ge- prüften Geschäftsbüchern.

Salzwedel, den 19. Mai 1928,

Kar. F. Schmidt, beeid. Bücherreviser,

Salzwedel, den 30. April 1928.

G. Neukranz Aktiengesellshaft für

cchemische Produkte, Heymann. ppa, Went.

Jn der am 31. Oktober 1928 stattge-

fundenen Generalversammlung wurden die saßungsmäßig ausscheidender. Mlt- glieder des Aufsichtsrats wiedergewählt;

Herr Hugo v. Gahlen, Düsseldorf, Herr Generaldirektor Dr, Wilhelm Landmann, Berlin-Wilmersdorf, Herr Generaldirektor Dr. Max Matthias; Berlin-Nikolassee,

Herr Eugen v. Waldthausen, Essen,

Herr Generaldirektor Oberbergrat v. Velsen, Herne,

Herr Generaldirektor Dr. Vöglerx, Dort- mund,

Herr Generaldirektor Dr. Heinhold,; Eisleben,

Herr Direktor Dr. Ernst Poensgen, Düsseldorf.

F Fd R IPEE t: E Le M Es E I T E N

\ é

E SETTTr enr r

[69446].

Münchener Bau- Aktiengesellfchaft. Bilanz per 30. Juni 1928.

Bilanz per 31. Dezember 1927.

Afktiva. Naaloito » » # 6-4 s Bankllorilo » « v oos Debitoren p 9 0 6 S

Passiva. Aktienkapital T S0 0D MEeJerven - e s s o 4 s Gewinn E .

Geivinn- und Verlustrehnung per 30, Juni 1928.

Kasse, Posticheck,

Î-.o + - ..

S D S Q

8 Aktienkapital .

é .

Gewinn- und Verlustrechnung

Soll, Unkostenkonto . « « e (Gewinn S: 0.0.0 0. E: D

Habe. Auftwertungskonto « « - QUUENtoO «e Gewinnvortrag 1926/27

Aus dem Aufsichtsrat sind ausgeschieden: Die Herren Jos. Olbrich, Aug. Kurz, J. R, Rud. Latuxner, Dir. Joh. Groh.

Neu gewählt wurden in den Ausfsichts- rat: Die Herren Rechtsanwalt Dr. Kurt Erhardt, München, Bankier Ludwig Frey, München, Bankier Johannes

München.

[70630].

Bilanzkonto per 30. Funi 1928.

per 31. Dezember

Fabrikationsverlust Handlungsunkosten Abschreibungen « - »

Berlitt, den 8, November 1928, Märkische Blant- und Profil= zieherei A.-G.

Bilanz anm 30, April 1928,

Fabrikanlagen Abschreibung. 29 205,75

Beteiligungen

Aktiven, E e Poftscheck o Debitoren « - Bank C02 D526 Effekten . Beteiligungen Warte N Maschinen und Geräte . Gebäude und Grundstücke

e s ooo. S0. A. S 0D

0. S @ 0: $. S. M40: 00-0

Pasßßiven. Kreditoren 7 þ E Aktienkapital . Reservesonds T Reservefonds 11 Reingetvinn:;

d S Se 0.0.6.0 5 0 4.0

Vortrag - - 1368,78 Vortrag 27/28 46 063,98

Abschreibungen 1 500,— Wertpapiere «

Wertbestände . g Warenbestände « « « -

Aktienkapitalkonto . Reservefonds T, Konto Reservefonds 11, Konto Delkrederekonto .

1

R A u

16 138/24

Gewinn- und Verlustïionuto.

Gewinn- und Verlu per 30. Juni 19

Abschreibungen « »+ “+ Generalunkosten

10% Divibende 50 000,—

Soll.

Betriebs8- und Handlungs-

unkosten. «e. Reingewinn:

Boas - - 4 908/79 Vortrag 27/28 46 063,98

Vortrag a. neue

Genexralwarentonto

Haven. Vortrag von 1926/27 + » MODACINNN 6 oe s

Genehmigt durch die Generalversamm- lung vom 16. Oktober 1928, Medaäesheim, 16. Oktober 1928, Der Vorstand der Zündholz- und Wichsefabrik Gebr. Ditzel Aktiengesellschaft. Clemens: Dibßel, Heinrich

[70637].

Apollo Lichtspieliheater A.-G.

Leipzia.

Bilanz per 31. März 1928.

H. A, Meyer & Riemann Chemische Werke, Aktiengesellschaft, R. Buttenberxg,. Geprüft und mit den von mir geprüften, ordnungsmäßig geführten Büchern über- einstimmend gefunden. Hannover-Linden, 6, Juni 1928, Mahlstedt, Handelskammer zu Hannover beeidigter und öffentlih angestellter Bücherprüfer. Jn der am 31. Oktobex 1928 stattge- Generalversammlung saßungsmäßig ausscheidenden Mit- glieder des Aufsichtsrats wiedergewählt: Herx Eugen v, Waldthausen, Essen, Herx Generaldirektor Oberbergrat v. Velsen, Herne, Herr Generaldirektor Dr. Vögler, Dort-

Aktiva. Grundstü und Gebäude Grundstücksmehrwert SUPCNtaL 1%» 4 Aufwertungsausgleich GNellen «e a Bankguthaben . « - Se C aa Verlust: Vortrag

1926/27 . . 10 865,86 1927/28 . . 18 361,82

Generaldixektox

Herr Direktor Dr, Düsseldorf. S S E E R E I I S I I I E

\ch & Co. A.-G.

ß am 30. Juni 1927.

_ Vermögenswerte, Grundstücke und Gebäude Maschinen u. Einrichtungen

Pajßsiva, Altientaontal © « e « Darlehnshypothek . . Aufwertungshypotheken MCDITOVEN « » pes

Gewinni- und Verlustrechnung per 31. März 1928.

Warenlager Außenstände . . Effekten und Kassa . -

Getwinn- u, Verlustkonto: Verlustvortrag

Soll, Allgemeine Unkosten U ev aa 06 Abschreibungen « - -

Verlustvortrag aus 1926/2

Haben,

Dae, und Mieteinnahmen . ransitorisches Konto . « «

DEIGLVGTUNDS «a Co Verlust E 0G m0: W ® «

Leipzig, den 10. November 1928, Apollo Lichtspieltheater Aktiengesellschaft.

Der Vorstand, R. Henning.

Verbindlichkeiten. H

Hypotheken und Darlehen LCEDILO C S 2A

Gewinn- und Verlustrehnung,.

Generalunkosten

Betriebsübershuß 1926

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 267 vom 14. November 1928, S, 3,

[70206].

Vermögen, Grundstück « » + e - Den s e 0/49 Aufwertungsausgleich

Vet e e R

Schulden, Aktienkapital . ..

Steuerrüdsstellung »

1 AB Abschreibung 1 500,—

Hypothekenschulden «. s

Bilanz per 31. Dezeinber 1927.

RM 292 000) 11 575/:

5 945

314 729

300 000

10 445 4 284

314 729

Geivinn- und Berlustrehnung per 31. Dezember 1927.

Süd-Film Aktien-Gesellschaft. Bilanz ver 39. Juni 1928,

Wechsel und S

Bankguthaben

Vorauszahlung auf Filme (Prod. 1928/29)

Beteiligung

Bürgschaften 23

H

Kraftwagen Warenbestand

Ausgaben, Allgemeine Unkosten Abschreibungen « « » Aufwertung « + «. - » Verlust 1926 „o 9 Einnahmen,

Sina » e é « « De 6s 6464

Dex Vorstand,

[70221].

o...

e e...

RM 55 907 5 000 1 500 2 239

64 647

59 438 5 208

Neuköllu-Mittenwalder Eisenvbahn- Gesellschaft. Vilanz am 31. März 1928,

Aktienkapital . Reservefonds . Bankschulden .

_—

R

Bürgschaften 23 000,— Reingewinn 5

[SIRA H

Gewinn- und Verlustrechnung.

64 647107 Berlin-Charlottenburg 9,i.Oft,1928, „Linkao“ Chemische Produfïte Aktiengesellfschaft, Appelbaum.

la L E a

Generalunkosten

e ck S e -..

Q D S

Abschreibungen « Reingewinn

Getvinnvortrag a. Effektenertrag Bruttogewinn

Vermögenswerte. Bahnanlage

Eigene Anschlußgleise

Oen «a 6% é Erneuerungsfondsanlage «

Forderungen » «. a « »

Verbindlichkeiten, Aktienkapital: Stammaktien A Stammaktien B Bahnpfandschuld Erneuerungsfonds » Spezialreservefonds » Bilanzreservefonds Verpflichtungen

eee. e.

«

e eee.

Noch nicht abgehobene Ge- INNanielle e « Q 6 Get «e C aaa

Gewinn- und Verlust für 1927/28.

7A

3 345 240 20 000 454

102 000 348 751

3816 445

2 930 000 170 000/- 188 0332/4 306 658

6 7241/3!

31 755

18 577

640 164 056 3 816 445 rechnung

Berlin, im Oktober 1928. Süd-Filtit Aktien-Gesellschaft. Goldschmid.

Wir bestätigen die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts jahr 1927/28 mit den von uns geprüften, ordnungsmäßig befundenen Büchern der Gesellschaft,

Frankfurt a, M,., zurzeit Berlin, den ! 5, Oktober 1928,

Treuhand- und Revißions- Gesellschaft Hessen-Nafsau G.m.b.H. ; Dr.. Horn. Dex ausgewiesene Reingewinn

im Vorjahre - vor- getragenen Reingewinns von 18 302,32 e L Go O OO echnung vorgetra ; Goldschmid, | Reingewinn

zuzügl. des

insgesamt . wird auf neue R Dex Vorstand,

Ausgaben,

Anschlußgleise““ . » « Hn s e a e 9-9 Ueberweisung zum:

Erneuerungsfonds

Spezialreservefonds

Bilanzreservefonds Geluint « « e «9 t

6 $0-.@. M

Einnahmen.

O Berl

Verwaltungskosten Und Ster T e « o Abschreibung auf „Eigene

Gewinnvortrag a. 1926/27 Betxiebspacht « « « o - En a e

Gebr. Prinzen Nachfl, A.-G, Bilanz vom 39, Juni 1928.

414 806:

21 983 392 362 460

414 806

Die Auszahlung dex Dividende erfolgt mit f 50,— auf jeden Dividendenschein für 1927/28 der Stammaktien A bei der

n, den 9. November 1928, Dex Vorstand, Nolte, Luxem.

JFahresrechnung am 39, April 1928.

. 432 480,— Abschreibung 6 800,—

Werkseinrichtung Abschreibung 830 683,78

Büroeinrichtung 5 943,68 Abschreibung

- | Jmmobilien

re, Vorratsaktien und Beteiligungen

Kasse, Postscheck, Vanklgut-

Wechselbestand ; Ó Außensiände «- » -

08. e e... S S.S G

do

Verbindlichkeiten, Aktienkapital:

Stammaktien 350 000,—

Vorzugsaktien350 000,— Gesetzliche Reserven . « + (aufgewertet) Verbindlich-

Hypotheken Langsristige

Afïtiva, Boe e ABEUICT à oe «e Kasse und Devisen Außenstände - » Fuhrwerk .

D. -S ck__ck G D 09 S

Passiva.

Buchgläubiger .

Vel S

s e 2. T 0s o . . s“. -

Nicht eingelöste Schecks

Nicht bezahlte Rechnung Mena « Gesetßlicher Reservesonds -

Kontokorrent- und \hulden » 2

Gewinn- und Verlustrehnung am 30. April 1928

Geschäftsunkosten . Steuern, Zinsen und Bank-

Kursverlust s |{ Abschreibungen auf Jm mobilien, Werks-u, Büro- einrihtung - « « Sönderabschreibung VOLIAIE « e oa 6

[44 369 18 22115 Gewinn- und Verlustkonto.

Landshut, den 5, November 1928, Dex Vorftand,

Unkostenkonto « « « « ASarenlonlo «e C Cs

Die Gebr. Prinßen Gesellschaft zu M,.-Gladbach is aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschast werden aufgefordert, sich bei ihx zu melden.

M.-Gladbach, d. 1. November 1928, Der Liquidator der Gebr. Prinzen Nachf, Aktien-Gesellfs

(Unterschrift

Nachf.

M 314 103

295 881 18 221

Der Vorstand, C. F. Lamberts Dex Vorsitzende des Aussihtsrats : Arthur Lamberts,

ckcha}t in Liqu,

Bruttoertrag Gewinnvortrag a. 1, 5.1927 Verlust in 1927/28 .

Aufsichtsrat is ausge- schieden Herr Max Boehm, Bankdirektor, München; vom Betriebsrat wurden in den Aufsichtsrat entsandt die Herren: Matthias Sattler, Magazinier, München, Schrettenseger, berg a. Lech. Vasing, den 6, November 1928, Vereinigte Landsberger Pflug- und

Aktien-

[69804].

MetalloGzemilüe Werte Rodleben

Gef

Liquidationseröffnungsbvilanz

Soll,

Grundstücke:

Dessau . . 14000,—

Rodleben . 125 311,86 Gebäude:

Dessau « « 42 000,—

Rodleben . 27500,— Maschinen und Apparate . Gleisanschluß. . - «ch « «+ O C a o m 26 Debitoren « « 42754,05 Sasse ¿e » ¿ 1818,66 Postschek . . 1922,20 Rohstofse . 96 494,10 Fertigfabrikate 216 464,35

| Materialien . 7/720,—

Haben. Kreditoren » » + o. Vermögen - » s « -

o * - s

Berlin, den 29. Juni 1928, Metallochemishe Werte Nodleben A.-G. in Liquidation. Viktor Bach. Dr. Hirsch.

[70212]. Vilanz der

Reiniger, Gebbert & Schall A.-G. zum 31. Juli 1928.

Bezitteile. “E E S Guthaben bei Banken Sicherheiten « « « - « « Aftivhypotheken é Dauernde Beteiligungen « Grunofide « » «»ck Gebäude:

Bestand . 1552 629,80 Abschreibung 77 581,54 Werkzeugmaschinen Betriebs8maschinen, Hei- zungs- u, Beleuchtungs- UNIGGEN, ¿»o o ias Rohmaterial ,

| Angefangene und fertige

Savrilale «e 6. SUMIDNeL «e S 0%

SchulDteile, Stammaktien « + - » NUCUAAS « uo e s Passivhypotheken « » »

Dispositionsfonds » »

Gläubige + » .. « * # d

, 444 531,53 zuzügl. Vortrag aus 1926/27 205 135,66

/ Gewinn- und Verlustre 9, | Reiniger, Gebbert & S

O

S3 R

He

Do r =] 9

S

[S Io H

Fit

o D

11 003 120

nung Dec all A-G.

Soll. Abschreibungen a, Gebäude Soziale Leistungen « » e Reingewinn « q - o o.

Haben. Vortrag zum 1, August1927 Rohüberschuß„ « « « * »

Jn - der heute stattgefundenen ordent- lichen Generalversammlung wurde vor- stehende Bilanz, sowie Gewinn- und Ver- lustrechnung zum 31. Juli 1928 genehmigt und die Verteilung einer Dividende von 7% beschlossen. Die neuen Attien nehmen ab 1. Februar 1928 am Erträgnis teil,

Die Auszahlung der Dividende erfolgt sofort bei folgenden Stellen:

in Berlin bei der Darmstädter und

Nationalbank Kommanditgesellscha\t

auf Aktien,

in Erlangen an unserex Gesellschastskassez in Erlangen bei dex Bayerischen Staat3-

bank

in Frankfurt a. M. bei der Darmstädter Kommandiiges sellschaft auf Aktien, Filiale Frank=-

und Nationalbank

urt a. M.,

in München bei der Bayerischen Staats8-

bank,

in Nürnberg bei der Direction der Disg-

conto-Gesellschaft, Filiale Nürnbergz und zwar für Gewinnanteilschein

Nr. 1 zu den Aktien Nr. 1—1500 mit

NM 1,40 je Schein,

Nr. 21 zu den Aktien Nx. 1501 bis 78 000 mit RM 1,49 je Schein, îrx. 1 zu den Aktien Lit. A Nx. 1—1780 mit RM 35,— je Schein, Nr, 1 zu den Aktien Lit. A Nr. 1781 bis 1810 mit RM 70,— je Schein, Nr. 1 zu den Aktien Lit. B Nx. 1—10 000 mit RM 3,50 je Schein, nah Abzug von 19% Kapitalertragsteuer. Aus dem Aufsichtsrate scheiden saßungs8-

gemäß aus die Herren:

Direktor Dr. phil. und Dr.-Jng. e, hz

Adolf Franke, Berlin,

Direktor Heinrich von Buo Bankdirektor Ludwig Deut

Frankfurt a. M.,

Kommerzienrat Adolf Mohr, Münchenz Oberfinanzdirektor Friedrih Moroffz

München,

Dixektor Dr. phil Erich Thürmel, Berlinz Geheimer Baurat Dr.-Jng. e. h. B | thold Winter-Günther, Nürnberg,

| welche wiedergewählt wurden. Erlangen, den 8. November 1928, Reiniger, Gebbert & Schall

MünchenerEggenfabrilen, Akt,-Ges, Der Vorstand, :

ftiengesellschaft.