1928 / 274 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

#& Zweite Anzeigenbeilage zum Neichs- und Staat8anzeiger Nr. 274 vom 23. November 1928. S. ®2, A 9 e e 0 e e E . L R E MM , v 3 e L s At i S e [72999 Von der Hotelbetriebs-Aktiengesellshafi und ihren Tochtergesellshaften | gewinnanteilsberechtigte RM 6 000 000,—. Von den dem Spezialreservefonds [73392 / werden folgende Unternehmungen betrieben: zur Verfügung der Generalversammlung Weriniesemen Meinigan toutze in BOA Plauener Bank Aktiengesellschaft, 1. in dem der Eisenbahn-Hotel-Gesellshaft in Berlin gehörenden und an and fx 1905/26 d E ‘tür 1926/27 d % g 1927/98 4105 di N SLFGE, Plauen i. V. die Hotelbetriebs-Aktiengesellshaft verpaGteten sogenannten Sentr@n- L Die Berliner Hotel-Gesellschaft verteilte in den leßten Geschäftsjahren Bezugnehmend auf unsere im Deut- hotelgrundstück (f. oben) das Centralhotel, das Restaurant „Zum Heidel- folgende Dividenden: Für das Jahr 1924 5% auf RM 3750 000,—, für das | shen Reichsanzeiger vom 20. September erger“, das Café Centralhotel, der Wintergarten im Centralhotel und Fahr 1995 6 0 auf RM 3 750 000,.—. 2E und 25. Oktober 1928 veröffentlichten das Café Bauer, Der Pachtvertrag, dur den der gesamte Central- | V E A i L ¿eit | Bekanntmachungen fordern wix hiermit umts y Ends 1ebs-Aktiengesell «n den Betrieben der Hotelbetriebs-Aktiengesellshaft werden zurzeit Nl L Cp RES und -gebäudekomplex der Hotelbetriebs-Aktiengesell- 238 kaufmännische Angestellte und 1042 sonstiges Personal beschäftigt. emäß § 17 Absag 5 der 2./5. Durch- aft derart übertragen worden ist, daß die Hotelbetriebs-Aktiengesell- |“"" “Per Umsa beteug 1925/26 RM 13 122 000,— 1926/27 RM 19 132 000,—, | führung8verordnung ger Ebldbiianie pa! die gesamten Näume und die darin Len Ee wie Me 1927/28 RM 17 2 VUO,—, 1926, “—'| verordnung die Jnhaber von Anteil- igentümerin besißen und benußen soll mit dem Recht und der Pfli E Qu R Me G tale Ms Sala beiten zufrieden- | sheinen unserer Gesellschaft über der Namens- bzw. Firmenführung für dieselben, läuft vorläufig bis nes CoRs vil i E Mee Vau auscteden- RM 10,— zum dritten Male auf, 31. März 1935. Falls der Vertrag von keiner Seite ein Jahr vor das laufende Geschäftsjahr mit einem zufriedenstellenden Ergebnis gerechnet | diese Anteilsheine zum Umtaush Ablauf gekündigt wird, tritt jedesmal eine fünfjährige Vertrags- Weiden : E \ Aktien über RM 20,— einschließlich verlängerung ein. Jm Vertrag ist ausdrücklih festgelegt, daß es Absicht Berlin. im November 1928 Dividende 1924 u. f. in der Zeit bis der Kontrahenten sei, daß die Pächterin das Grundstuck einerseits wie f E rio a-MIEH e E At spätestens 31. Dezember 1928 s Ee: i; j ten R Hotelbetriebs-Aktiengesellschaf#t : A eine Eigentümerin besißen und benußen solle, andererseits au, ab- (Bristol, Kaiserhof, Bellevue, Valtic, Centralhotel) bei der Plauener Bank Aktiett- gelSen von den auf dem Grundstück bestehenden Schulden und Schuld- N x S s s ia in Plauen Ger Arn zinsen, alle Ausgaben, Kosten, Gefahren der Eigentümerin, namentlich M Geh hei tas A R YtieDderlassungen in uervac, also auch ausnahmslos alle die Eigentümerin betreffenden Schäden Auf Grund des vorstehenden Prospekts snd E Falkenstein, Markneukirchen tragen habe Reichsmark 11 740 000,— Aktien, Oelsnitz Reichenbach un 9 E : B Brift E Ulais lon Oa d e 8200 Stüdck zu je nom. RM 700 mit den Nummern 12 301—20 500, Treuen i S over #. das Potel Bristol, Unter den Linden (s oben). aa 9600 Stück zu je nom. RM 500,— mit den Nummern 25 201—34 800, bei der Deutschen Bank in Berlin 3. die Konditorei Kranzler. Der Betrieb wurde im Jahre 1912 von den 000 Sti x1 io M 200 nt den Armer 34 01 j et dex Ve Fit : Jl ans A : i; T REN j 6000 Stuck zu je nom. RM 200,— mit den Nummern 34 801—40 800, der der deren Filialen in Dresden Erben des Vorbesißers Hofkonditor Kranzlex käuflich erworben und Hotelbetriebs-Aktiengesellschaft E Seitat g va für, die Betwvirtschaftung die J. G. Kranzlex G. m. b. H. (\. oben) (Bristol, Kaiserhof, Bellevue, Baltic, Ceutralhotel), Berlin, bet Bus Tominers uit Via errichtet, Q va e ü _Und zwar Reichsmark 5 740 000,— Aktien, Vank Aktiengesellschaft in #4. das Hotel Kaiserhof am Wilhelmplaß (s. oben). 8200 Stü zu je nom. RM 700,— mit den Nummern 12 301—20 500 mit vollem Berlin oder deren Filialen in 5, das Hotel Baltic am Stettiner Bahnhof (s. oben). Dividenderecht seit 1. April 1927, und Drebdes uns Litiai le beiden ledtoren Beirtéde fi -ch Fusi it der Berliner Hotel- Nei 000 000,— Akti So) a HIt dg. Die beiden leßteren Betriebe sind durch Fusion mit der Ber iner Hote | Reichsmark 6 ,— Aktien, während der üblichen Geschäftsstunden Gesellshast im April 1927 auf die Hotelbetriebs-Aktiengesellshaft übergegangen. 9600 Stüdck zu je nom. RM 500,— mit den Nummern 25 201—34 800, mit einem arithmetisch geordnete Die Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto der Hotelbetriebs8- 6000 Stü zu je nom. RM 200,— mit den Nummern 34 801——40 800, Nummernverzeihnis in doppelter Aus Aktiengesellschaft Per 4M März 1928 lauten wie folgt: mit halbem Dividenderecht [Ur die Geschäftsjahre 1927/28 Und 1928/29 fertigung einzureichen. Vilanz per 31. März 1928, L und mit vollem Dividendereht ab 1, April 1929 Die Anteilscheine unserer Gesell- t zum Handel und zur Notiz an der Berliner Börse zugelassen worden, schaft, die nicht spätestens bis zum Aktiva. RM RM {5 Berlin, im November 1928. i 31, Dezember 1928 eingereicht finv, Grundstücks- und Gebäudekonto Bristol*) « « « « « | 6370 000/— r DveSdnor Bank, Gebr. Arnhold. werden für kraftlos erklärt werden. ea. «a E 15 000|—} 6 355 000|— Commerz: "eiae Cen, SIOIAN, Das gleiche gilt E Bs : D ? anan rens y S M s oty 4 its s Grundstücks- und Gebäudekonto Kaiserhof*) . . + - 6 648 439/10 N den Vetrag von R / nih E : grie E E E 00 |— | S T R m G N TETTT E ETTETTTETE | L Chen Und nit bis zum vorgenannten Grunödstück8- und Gebäudekonto Baltic®) «o 1 180 000 pup S e : i L 7 Grunödstücks- und Gebäudekonto Kranzler*)) « « « | 385 000|— [73381] [72708]. Termin zur Verwertung für Neum Oa 5 000|—| 380 000|—- Vadische Holzexpori Aktien: | Gaswerk Groß-Ottersleben A.-G, der Veteiligten gur Sey ga ta p : R : E 1 Bremen, Lengenstr. 139/46, sind. Die an Stelle der für kraftlos ers „nventarkonto S O E geselischaft, Kehl a. Rh. Bilanz per 31. Juli 1928. klärten Anteilsheine tretenden Aktien | Maschinenanlagenkonto « « «eee oooooooo 1[—]| Einladung zur L. ordentlichen Ge- - unserer Gesellschaft werden für Rech- | Veteiligungsfonto) . « « « « «e o o oooooo L 400 0C0F-— neralversammlung am 18. Dezember Aktiva. RM [H [nung der Beteiligten verkauft werden. 6 Konto für vorausbezahlte Prämien. o -. « o.» 18 960 18 1928, nachmittags 4 Uhr, im badi- Grundstück und Gastverks- Wir erklären uns Gagern | Kassakonto . . . « « E E E 91 358/57 schen Notariate Kehl. 4 C N bereit, je 5 Aktien unserer Gesell- det 3 6 403 500|— H anlage n C a 00 478 438197 e e D s Effektenkonto?) 0 Eo Es L Tagesordnung: Kasse D schaft über je NRNM 20,— in eine | Z H i’ 4 adt e d assenbestand E 4 134 60 A 9 00 Ö i Debitorenkonto: L ao aro 1. Vorlage des Geschäftsberichts, der | Außenstände . 78 034/35 | Aktie über RM 100,— spesenfre | Bankguthaben « «e e «e ooooooo e 722497970 Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- Warenvorräte « « e 16 319125 Na en, i i Forderungen an Tochtergesellschaften“) « « « « « | 1201 908/45 rechnung für das- Geschäftsjahr 1927 | @ayitalortragaltonon 9 Plauen i. V., 22. November 1928, M E 332 229116 759 117134 i ( L e VNEET SSZAE Kapitalertragssteuer o 00 26|— / Verschiedene « « « «eee o oooooo e | 393222919) 87659 117 sowie des Prüfungsberichts des Auf- —[— | Plauener Bank Aktiengesellschaft. : Hiothelensorderungenkoniod + s o «eco 167 251/06 sichtsrats. 7 572 953/17 Meyer. Lindenlaub. þ Toarenvorratonlo » e - eer oan 1 196 378/92] 2, A E über S Genehmi- Passiva, 73407]

: 32 600 016|14| ,„ gung des Jahresabslusses. Ta... «180000 : : P Wattib ——|—| 3. A des Vorstands und Auf- | Gläubiger . . . .... 97 571/54 Universum - Film Aktien- j Passiva, E ichtérats. Rückstellungen für Unkosten, f | Aktienkapitalkonto (S 00 0 E 21 680 000|— 4. Aufsichtsratswah[. Linsen e E N : 17 092199 gesellschast, Berlin. i

Reservefondskonto D: 0 M S S #20 L E M 2 168 000 d Kehl a, Rh., den 19, November 1928. Erneuerungskonto S 236 000 ais Die Aktionäre Unserer Gefellschafb Spezialreservefondskonto®) . eee o oe o o o 0a 407 960|— Der Vorftand. Blonde. Geseßhliche Rüklage 18 000|— | werden hierdurch zu der am Freitag, C arl S 6 362 500|— l =- Bt S “V s ck # D 1928 P 0) P 362 50 ————————— | Dividendenkonto i 260|— | den 14. Dezember 28, nach= MIDLIIGOHONS Ion J e o na oov, 751 950 | [72707]. Gaswerk Schandau Konto pro Dubiöse . . 2 800|— | mittags 4 Uhr, in Berlin, _Hotel Genußrechtekonto . . « « « C G Eo 9 300 047/40 Aktiengesellschaft, Gewinn- u. Verlustkonto: „Kaiserhof“ (Gelber Saal), Haupts Obligationszinsenkonto . .. G E Ca 11 601/95 Bremen, Langenstr. 139/40, Vorkrag a1!s 1926/27 eingang Mohrenstraße 1—5, statt- Konto für noch nicht erhobene Dividenden « « . «- » t 494/03 Bilanz per 31. Juli 1928. 1 159,53 findenden ordentlichen Generalverz Korto: fux voransbezaghlie Mielen » « e 5s. op 4 833/30 E | Reingewinn in sammlung eingeladen. S a i Sd 2 635 727 37 AÆttiva. RM [H 1927/28 . 20 069,11 21 228/64 __ Tagesoronung: SUDITANZCLIallUgStonlo*) « » e o. ea so o o 606 2 363 650/90 | Hrundstück n. Gaswerksan- S T 672 965117 1. Bericht über das Geschäftsjahvu Wei Un Gerl e e reo om 1 909 251/19 lagen in Prossen, Schan- | : : 9 95 1927/28. 2 ; Vertvendung des Getvinnes: —— dau, Wendischfähre, Krip- Gewwintt- uit D Verlustrechnung 2. Beschlußfassung über die Ges j 9% Dividende auf voll gewinnanteilsberechtigte : pen, Poftelwiß, Ostrau, per 31. Juli 1928, nehmigung der Bilanz nebst Ge / A 15 680 000, +64 v Ev as e L S ZOO S Rathmannsdorf-Plan 551 637|12 7 N winn- und Verlustrechnung für s s 414% Dividende auf zur Hälfte gewinnanteilsberecch- Kassenbestand und Bank- ____ Aufwand. RM das Geschäftsjahr 1927/28. j tigte RM 6000 000— . . « G G ER S 70 000|— Mutbalet «s 3 580/46 | Abschceibungen: Erneuerungs- 3. Beschlußfassung über die Entlastung Tantieme an Aufsichtsrat und Vorstand. «+ » « s 193 831 |— ieine 16 768|25| fonto . .. S epa 16 000|— des Borstands und des Aufsichtsrats Vortrag auf neue Rechnung « - o o oe eoeo 34 220/19 Warenvorräte ,.. 13 561|— | Zinsen- und Steuernkonto: für das Geschäftsjahr 1927/28, T 909 251/19 Kautions- u. Effektenkonto 1—| Zinsenkonto . . 6432,65 4. Wahl von Aufsichtsratsmitgliedert. D D RAN ER gs Kapitalextragsteuerkonto d Steuernkonto ° 14 404,56 20 8371/21 5, Verschiedenes. : E GUO L ; ax roglan | Reingewinn, wie folgt zu ver- Aktionäre, welche ihr Stimmrecht *) Die Vorkriegsfeuerkafsenwerte der Gebäude betrugen: Hotel Bristol L E ARES teilen: : ausüben wollen, müssen ihre Aktien bis „M 3 029 500,-—, Hotel Kaiserhof {f 3 846 100,—, Baltie f 850 800,—, Kranzlerx Passiva, 10% Dividende 18 000,— zum 10. Dezember 1928 einz (Hälfte) Æ 264 400,—. Aktienkapital . , « « « + | 200 000—| 15% Tantiemea. schließlich E !) Hälfte des Kranzler-Grundstückes und -Gebäudes. j Ee . e «e «m o 600|— d. Aufsichtsrat 1 930,36 i A n RUE 2) Unter den Linden 2 Grundgesellschaft m. b. H., J. G. Kranzler G. m. b, H.,| Gläubiger . .. « «5 130 711/27 Vortrag auf neue Del der BeUt] N zen ' Privat-Bank Löhago Finanzierungsgesellschaft m. b. H. : Gesetzliche Rücklage « « 19 254/35 Rechnung . 1298/28 [21 228/64] bei der ere und Privat-Ban ?) Jn der Hauptsache nom. RM 800 000,— Aktien derx Eisenbahn-Hotel- | Erneuerungskonto . . . 222 000|—- as 58 065185 Aktiengesellschast, s eian Gesellschaft im Buchwert von RM 6 400 000,—. : Noch nicht eingel. Dividende 420|—— l V DEE N E fell L t auf 4) Forderung an die Eisenbahn-Hotel-Gesellschaft für abgelöste Aufivertungs- | Gewinn- und Verlustkonto, Ertrag. bank Kommanditgefellshaäf a verpflichtungen. einschl. Vortrag s + 11 604/21 | Vortrag aus 1926/27 », « + | 1159 53 Aktien, E 5) Bei der Getvinnverteilung für 1927/28 als Bonus (4,05%) verwandt, 584 589/83 DIUITOgEWINNn e « e «s « 106 906/32 bei der Dresdner Bank, s) Aufwertungshypothek, eingetragen auf Hotel Baltic. i e bid a Der Der U S Co. G. m . : j Gewinn- und Verlustrehnung 98 065/85 | hei der Ostbank für Handel und Ge-

?) Aufwertung; hypothekarish sichergestellt auf Hotel Kaiserhof. :

?) Mehrerlös gegenüber dem Buchwert des im Jahre 1927 verkauften che- maligen Hotel-Vellevue-Grundstücks (Friedrih-Ebert-Stiraße 11/12, Potsdamer Play 11 und Bellevuestraße 1).

Gewinn- und Verlustkonio per 1. April 1927 bis 31, März 1928.

Debet, M [2 RM [Di Sieueur und Abgabenlono) .. e oe oa 2 068 320/80 Sonstige stenerlie Abgaben-Konto « « « «o o e 274 444/30 - DUUSICIEI Se e eo eei 6 898/58 ' U e ae Es V H 1163 915/85 E D aar Er 2 895 343/98 Be Ga Ie O Saa 2 812 341/53 L Barabfindungskontogenußrehte « «o... 300 047/40 Ge Abschreibungen auf Gebäude: A C e 15 000|— E U Sa C C E00 5 000|— (Es 20 000|— Vilanzkonto:

S: Vortrag aus 1926/27 , . . . RM 101 788,58 G! Gewinn 1927/28 . « « « « . ,„ 1807462612) | 1909 251/19 1929 251/19

e 4 11 450 563/63 P Kredit,

E e / 101 788/58 Zinsenkonto S E S S 6 E E 6E C. S E S 424 769 16 WELNELBIDEI C v e e Ca ad oe 10 924 006/89

11 450 563/63

E

1) Hierunter laufende Steuern RM 1 772 544,78,

?) Hierunter Gewinn aus Beteiligungen RM 209 988,27,

9) Hiervon Ertrag aus Mieten RM 1 016 114,16.

In den lebten drei Geschäftsjahren hat die Hotelbetriebs-Aktiengesellschaft folgende Dividenden verteilt: Für das Fahr 1925/26 7 % auf RM 15 680 000,— abzügl. 7% auf RM 5 740 000,— Stammaktien, die gemäß Vereinbarung nicht zur Ausschüttung gekommen und dem Spezialreservefonds zur Verfügung der Generalversammlung überwiesen worden sind; für das Jahr 1926/27 7 % auf RM 15 680 000,— abzügl. 7% auf RM 5 740 000 Stammaktien, die wie in den Vorjahren gemäß besonderer Vereinbarung nicht zux Ausschüttung gelangten und ebenfalls dem Spezialreservefonds zur Verfügung der Generalversammlung Überwiesen wurden; für das «Zahr 1927/28 9 9 Dividende auf voll gewinn-

anteilsberehtigte RM 15 680 000,— und 414 % Dividende auf zux Hälfte

per 31. Juli 1928,

RM [H 101 110/89

Bremen, im Septembex 1928, Der Aufsichtsrat. Carl Francke sen,, Vorsißer. Der Vorstand. 5, Theuerkauf. Die Auszahlung de: in der General-

Aufwand, Kosten des Betriebes « « Abschreibungen ustv.:

Erneuerungskonto » « « 7 000/— | versammlung vom 6. November 1928 Gewinnverkeilung: für das Geschäftsjahr 1927/28 festgestellten 5% Reservefonds Dividende voa 10% = KM 100,— für H 580,21 die Aktie findet gegen Einlieferung des 5% Dividende 10 000,— Dividendenscheines Nr. 29 bei der Direction 15% Tantieme 423,80 der Disconto-Gesellschaft, Bremen, statt. Vortrag a. n, , Dem Aufsichtsrat gehören nach der Rechnung 600,20 11 604/21 | Neuwahl folgende Herren an: Carl 119 715|10 | Frande sen., Bremen, Gemeindevorsteher —[— | Heine, Gr. Ottersleben, Bürgermeister a. D Ertrag. .„ | Drawer, Gr. Ottersleben, Direktor M. Vortrag aus 1926/27 . 198/68 | Hagemeyer, Berlin, Direktor W. Heidt- Einnahmen aus dem Ver- feld, Berlin. kauf von Gas und Neben- produkten sowie aus Jn- SEUEA E R REEI E T S R I CE E K A E stallationen und Mieten [73430] usw, «eee eo 119 51642] Münchener Rückverficherungs-

Gesellschaft,

Der Getwvinnanteilshein Nr. 48 für 1927/28 gelangt von jeyt ab mit RM 17,28 (= RM 19,20 abzüglich 10 % Kapitalertragsteuer) in München bei dem Bankhaus Merck, Finck & Co.; in Berlin bei der Berliner Handels- Gesellschaft, bei der Darmstädter und Nationalbank K.-G. a. A,, W. 8, E auf 5% festgelegt. Der Dividendenschein | straße 68/70, bei der Deutschen Bank, Nr. 23 unserer Aktien wird bei der Direc- | bei der Dresdner Bank; in Zürich bet tion der Disconto-Gesellschaft in Bremen | dex Schweizerishen Bankgesellschaft; mit RM 50,— eingelöst. außerdem bei der Darmstädter und

Dem Aufsichtsrat gehören nach der Neu- | Nationalbank K-G. a. A. in Darm- wahl folgende Herren an: D. Schnur- | ftadt und bei der Filiale der Darm- busch, Bremen, Direktor Aug. Krollmann, | städter und Nationalbank K.-G. a. A. Bremen, Bürgermeister a. D. Berg, | in Frankfurt a. M. zur Einlösung. Bremen, Bürgermeister Ritter, Schandau, München, den 20, Novembex 1928. Direktor M. Hagemeyer, Berlin, Direktor Der Vorstand.

W. Heidtfeld, Berlin. Dr. Kißkalt, Vorsitender.

119 715/10

Vremen, im Oktober 1928, Der Aufsichtsrat. A. Krollmann, Vorfißer, Der Vorstand. H. Theuerkauf. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 12, November 1928 wurde die Dividende für das Geschäftsjahr 1927/28

werbe, u

bei dem Bankhaus Lazard Speyer- Ellissen KommanditgeseltsWalt auf Aktien, :

bei dem Bankhaus A. E. Wassermannz

in Frankfurt aä. M:

bei der Deutshen Bank Filiale Frankfurt,

bei der Commerz- und Privat-Bank Aktiengesellshast Filiale Frankfurt,

bei dexr Darmstädter und National- bank Kommanditgesellschaft auf Aktien O Frankfurt (Main),

bei dex Dresdner Bank in Frank furt a. M., 2

bei dem Bankhaus Lazard Speyer- Ellissen Kommanditgesellshaft auf Aktien E

innerhalb der üblihen Geschäftsstunden hinterlegen

Die dem Effektengiroverkehr ange- \chlossenen Bankfirmen können die Hinterlegung auch bei ihrer Effekten- girobank vornehmen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für É bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalver- sammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Die Hinterlegung der Aktien kann

auch bei einem deutshen Notar ge- hehen; in diesem Falle T die Be- lele des Notars über die erfolgte

Hinterlegung in Urschrift oder Abschrift spätestens einen Tag nah Ablauf der Hinterlegungsfrist der Gesellshaft ein- zureichen. Berlin, den 22. November 1928. Der Vorstand der Universum-Film Aktiengesellschaft.

Itr. 274.

Srste Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSsregister für das Deutsche Reich

Berlin, Freitag, den 23. November

Erscheint an jedem Wochentag abends. Þreis vierteljährlih 4,50 ÆZÆ#Æ

Bezugs- Alle Postanstalten

nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer

auch die Geschäftsstelle

SW 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 15 X Sie werden nur gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages eins{ließlich des Portos abgegeben.

e

Anzeigenpreis für den Raum etner

fünfgespaltenen Petitzeile 1,05 ÆA

Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an.

Befristete Anzeigen müssen 3 Tage

vor dem Einrückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

_1928

JFnhaltsüberficht,

90 DI D I if C DO ps

Verschiedenes,

Handelsregister, Güterrechtsregister, Vereinsregister, Genossenschaftsregister, Musterregister, Urheberrechtseintragsrolle, Konkurse und Vergleichssachen,

1. Handelsregister.

Altcna, Westf, TE2TITI

Handelsregistereintragung vont 8. No- vember 1928:

a) zu B Nr. 73 (Deutsche Bank Zweig- stelle Altena i. W.): Durch Beschluß der Generalversammlung vom 4. April 1928 D der Gesellschaftsvertrag in § 22 Abs. (Vertretung des Aussichtsvats durch den Vorsißenden oder seinen Stell- vertreter) und § 23 (Teilnahme an der Generalversammlung und Hinterlegung der Aktien) geändert; düe Aenderung des S 28 Absaß 1 Saß 2 wird jedo einst- weilen von der Eintragung ausge- lossen. Die bisherigen stellvertretenden Vorstandsmitglieder Dr. Paul Bor.n und Dr, Werner Kehl sind zu ordent- lichen Vorstandsmitgliedern bestellt.

b) unter A 469 die Firma Wilhelm Kämper, Nachrodt i. W., und als deren Inhaber der Kaufmann Fricdrih Wil- helm Kämper, Nachrodt,

c) unter A 470 die Firma Keune & Appelfelder, Altena. Offene Handels8- gesellschaft. Die Gesellshaft hat am 1. November 1928 begonnen, Persön- lich haftende Gesellschafter sind Ketben- \{chmied Wilhelm Keune in Altena und Kaufmann Ludwig Appelfelder in Mainz.

Amtsgericht Altena (Westf.).

Amberg. [72718] Ostbayerishe Fndustrie- u, Handels- bank, Aktiengesellschaft, Siß Furth i. W.: Die Firma it erloschen. Amberg, den 17. November «928. Amtsgeriht Registergericht.

Annaberg, Erzgeb. [72719]

Auf Vlatt 359 des hiesigen Handels- vegisters, die Firma Schluttig & Co. in Buchholz betr., ist eingetragen wovden:

Der Kaufmann Louis Emil Schluttig ist au8geschieden; die offene Handels- gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Rudolf Schiller in Buchholz führt das Handelsgeschäft als Alleininhaber unler der bisherigen Firma unverändert fort.

Amt3geriht Annaberg, am 17. November 1928.

-_

Apolda, [72720] Jn unser Handelsregister A ist heute eingetragen worden die Firma Wilhelm Gruwe in Apolda. Persönlich haftende Gesellschafter sind: a) Kaufmann Wil- helm Gruwe in Apolda, b) Fräulein Else Selke in Apolda. Die Gesellschaft

hat am 1. Fuli 1928 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter allein ermächtigt. Apolda, den 14. November 1928, Thüvingisches Amtsgericht. Aschaffenburg. 72722]

-„Marien-Apotheïe, Drogen-HandD- lung Lohr Hermant Emanuel““ in

Lohr. JFnhaber der bisher von dem Apotheker Josef Wiesmann unter

obiger Firma betriebenen Apotheke sind nunmehr: die Apothekenbesiberin Mar- gareta Emanuel, geb. Rupprecht, in Lohr und deren Kinder Kurt Emanuel, zurzeit Kaufmann in Frankfurt a. M., und Margareta Elisabet Emanuel, Apothekenbesiberstohter in Lohr, in Erbengemeinschaft. Die Firmck is un- verändert.

Aschaffenburg, den 17. November 1928. Amtsgericht Registergericht. Bad Kreuznach. {72723]

Fm hiesigen Handelsregister A Nr. 685 ist heute die offene Handelsgesellschaft „Gebrüder Schmitt, Heddesheim“ mit dem Siß in Heddesheim eingetragen worden.

Persönlich haftende Gesellschafter sind: Konrad Schmitt, Sohn von Philipp, Schuhmachermeister und Schuhhändler in Heddesheim, Fulianne Schmitt, ohne Stand in Heddesheim, und Wilhelm Schmitt, Shuhhändler und Landwirt in Heddesheim. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1928 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind nur die Gesell- schafter Konrad Schmitt und Wilhelm Schmitt ermächtigt, und zwar jeder allein,

Bad Kreuznach, 12. November 1928,

Preuß. Amtsgericht.

Belgard, Peraante, [72724]

Bei der unter Nr. 116 des Handels- registers Abt. A eingetragenen Firma Otto Hensel in Belgard a. Pers. ist ein-

Firma der Kaufmann Karl Rakowo in

Belgard a. S ist.

Belgard a, Pers, 30. Oktober 1928. Amtsgericht.

Beriin, [73021]

Jn das Handelsregister Abteilung B ist am 15. November 1928 eingetragen worden: Nr. 41 921, Dondorf Kuztst- verlag Aktiengesellschaft, Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Die Herstellung, der Verlag und der Ver- trieb von Kunstdruckden, Papierwaren und verwandten Produkten aller Art. Die Gesellshaft is befugt, sich bei anderen ähnlichen Unternehmungen zu beteiligen oder solhe zu erwerben. Grundkapital: 50 000 Reichsmark, Ak- tiengesellshaft. Der Gesellschafts ver- trag ist am 4. Oktober 1928 festgestellt und am 6. November 1928 geändert. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft dur zivei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten; der Auf- sichtsrat ist berechtigt, einzelnen Mit- gliedern des Vorstands die Befugnis zu erteilen, die Gesellschaft allein zu ver- treten. Zum Vorstand ist bestellt: Pro- kurist Philipp Kühnlein, Berlin. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- licht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Berlin S0. 16, Schmidstraße 8 a. Das Grundkapital zerfällt in 50 Jnhaber- aktien über je 1000 RM, die zum Nennbetrag ausgegeben werden. Der Vorstand besteht aus ciner oder aus mehreren Bexfonen. Die Mitglieder des Vorstands werden durch den Auf- sichtsrat ernannt, Die Berufung der Generalversammlung und die sonstigen Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch - den Deutshen Reich3- anzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1. Kaufmann Frtiedrih Bosch, 2. Di- rektor Ludivig Reif, 8. Bankprokurist Friy Stedtelmacher, 4, Bankprokurist Alfred Trier, 5, Bankbevollmächtigter Max Fr. Halberstadt, alle in Frank- furt a, M. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Staatsbankpräsident a, D. Walter Loeb, Frankfurt a. M, 2. Kauf- mann Otto Doudorf, Frankfurt a. M., 3. Recht8antwalt Dr. Kurt Boenheim, Berlin. - Die mit der Anmeldung der Gesellshaft eingereihten Schriftstücke, insbesondere der Prüfungsberiht des

Vorstands und des Aufsichtsrats, können bei dem Geriht eingesehen werden. Nr. 17308. „Amstea“

American Steel Engineering and Automotive Products Aktiengesell- schaft, Prokuristen: Werner Weissen- born in Berlin, Curt Kranß in Berlin- Stegliß. Feder vertritt gemein\chaft- lich mit einem Vorstandsmitglied. Nr. 24 693 Hansa Lloyd Aktiengesell- schaft für Versicherungsvermitt- lung: Georg August Zorn ist nit mehr Vorstand. Ernst Scheibel, Kauf- mann, Berlin, ist zum Vorstand bestellt. Nr. 29 975 Bau und Ausbau Af- tiengesellschaft: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen. ‘Nr. 32912 „Deutsche Volksbank Ak- tiengesellschaft“’ Zweigniederlassung Berlin: Prokurist: Albert Brusten in Essen. Er vertritt gemeinschaftlih mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen die Zweigniederlassungen der Gesellschaft in Berlin, Duisburg, Saarbrücken und Münster. Nr. 40188 Vlank «& Co. Aktiengesell- schaft Zweigniederlassung Berlin: Die Prokura für Kurt Groppler ist er- loshen. Nr. 40492 Handelshaus für Orient-Teppiche Aktiengesell- schaft: Morphis Papastavri, Kauf- mann, Berlin-Wilmersdorf, ist zum Vorstands mitalied bestellt. Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 89 a.

Bernburg. i In das Handelsregister ist

getragen:

Am 22, 10, 1928 bei der Firma „Sächsisch - Thüringische Portland- Ln, Prüssing & Co., Kom- manditgesellshaft auf Aktien, Abteilung Jesarbruch Nienburg“ in Nienburg a. S., Zweigniederlassung der unter derx

Firma „Sächsish-Thüringische Port- land-Cement-Fabrik Prüssing & Co.,

Kommanditgesellshaft auf Aktien“ in Göshwiß bestehenden Hauptnieder- lassung Abt. B Nr. 94 —: Dur Beschluß - der außerordentlichen Ge-

Reichsmark durch Ausgabe von 11 000 Stamminhaberaktien über je 100 RM erhöht werden. Die Erhöhung is} er- folgt. Das Grundkapital beträgt jeßt 5311 000 RM. Als nicht mit ein-

getragen wird bekanntgemaht: Die Aktien werden zum Nennwert aus- gegeben.

Am 7. 11. 1928 bei der Kommandit- gesellshaft in Firma „Leopold-Vertrieh Wilhelm Oppermann & Co.“ in Bexrn- burg Abt. A Nr. 1253 —: Die Pro- kura des Arthur Steinert und Ehrhardt Schmidt ist in Gesamtprokura um- gewandelt. Dem Kaufmann Walter Becker in Bernberg ist Gesamtvrokura erteilt, Fe zwei von ihnen sind ge- meinschaftlich zur Vertretuüg befugt.

Am 9. 11. 1928 bei der Firma „Stern & Sai, Gesellshaft mit beschränkter Haftung“ in Bernburg Abt. B Nr. 148 —: Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist beendet und die Firma erloschen,

Am 15. 11. 1928 bei der Firma „An- haltishe Salzwerke, Gesellshaft mit be- (Oräntter Haftung“ in Leopoldshall Abt. B Nr. 167 —: Die Prokura des Eugen Krause ist erloschen.

Amtsgericht Bernburg, 16. Nov. 1928.

Bocheslt. 72733]

«Im Handelsregister Abt, A Nr. 437 ist am 5. November 1928 bei der Firma Textil-Ausrüstungs-Gesellshaft Martin «Folseph Marlie & Co., Bocholt, ein- getragen, daß die Gesellshaft aufgelöst und die Firma erloschen ist.

Preuß. Amtsgeriht Bocholt.

Bocholt. [72732]

«Im Handelsregister Abt. A Nr. 6 ist am 14. November 1928 bei der Firma Lueb, Hitpaß & Comp. in Lankern bei Dingden, folgendes eingetragen: An Stelle der Gesellshafterin Witwe Johann Vagedes, Louise auch Aloysia geb, Kolks, sind die Kaufleute Bernhard Vagedes in Biemenhorst, Wilhelm Vagedes in Bocholt und Friß Vagedes, das, als persönlich haftende Gesell- schafter getreten,

Preuß. Amtsgericht Bocholt.

Braunsberg, Ostpnr. [72734]

Jn das Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Nr. 208. Anton Weßler, Frauenburg. JFnhaber Een Anton Weßler in Frauen- urg. Amtsgericht Braunsberg, 17. Nov. 1928.

Braunsechweig. [72735] «Fn das Handelsregister ist am 15. November 1928 eingetragen die Firma Carl W. Bonse, Fnhaber: taufmann Carl W. Bonse in Braun- shweig. Siß: Braunschweig. Dem Kaukf- mann Carl Bonse sun. in Braun- {weig ist Prokura erteilt. Amtsgericht Braunschweig,

Braunschweig. S [72736] In das Handelsregister ist am

16, November 1928 bei der Firma Möller u. Bertram Komm.-Ges., hier, eingetragen: Die Handelskammer in Braunschweig hat an Stelle des Kauf- manns Otto Mielzinexr, hier, dem Brauereidirektor a. D, Heinrich Röbbel, hier, die Befugnis zur Geschäftsführung and Vertretung der Firma übertragen. Amtsgericht Braunschweig.

Bruchsal. [72737] Handelsregistereintrag A III 9, Firina Wilhelm Hoffmann Glas- und Por- zellangeshäft Fnhaber Jda Hoffmann itwe, geb. Zimmermann, Bruchsal.

Bruchsal, den 17. November 1928.

Amtsgericht. I, Burgstidt, [72738]

In das hiesige Handelsregister ist ein- getragen worden:

An M Qltobev- 1928 quf Blatt 855, die Firma Erich Heucken- dorf in Hartmannsdorf, betr.: Die Firma ist erloschen.

2. Am 16. November 1928 auf Blatt 882, die Firma Bernhard Schön- herr in Burgstädt betr.: Die Firma lautet künftig: Bernhard Schönherr & Sohn. Fn das Handelsgeschäft ist als Gesellschafter der Kaufmann Karl Albert Schönherr in Burgstädt ein- getreten. Die Gesellshaft ist am 1. Ok- tober 1928 errichtet worden.

Burgstädt, den 17. November 1928,

getragen worden, daß FJnhaber der

E vom 2. Oktober 1928 soll das Grundkapital um 1 100 000

Das Amtsgericht,

Damme. [72739]

«Fn das hiesige Handelsregister Abt, A ist heute bei der Firma Adolf Braun, Steinfeld, als neuer Fnhaber einge- tragen: Buchhändler Leopold Braun, Steinfeld,

Damme, 12. Novemberx 1928.

Amts8gericht.

Darmstadt, : _[72740]

Einträge in das Handelsregister Ah- teilung A: Am 12. November 1928 hin- sichtlih der Firma Guggenheim «& Marx, Darmstadt: Die Prokuren des Kaufmanns Fsidor Marx in Maing und des Kaufmanns Salomon Salomon in Frankfurt am Main sind erloshen. Die Firma ist erloschen. Abteilung B: Am 14. November 1928 hinsichtlich der Pen 1. Wohnung®sfürsorgegesell: chaft für Hessen gemeinnüßige Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Ot: Die Prokura des Regie- rungsbaumeisters Otto Döhner ist er- loschen. 2. Hessische Landeszeitung Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Darmstadt: Das Stammkapital ist durh Beschluß der Gesellschafterver- sammlung vom 19, Juni 1926 um 70 Reichsmark auf 124 000 Reichsmark, und durch Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 4. November 1927

um 96000 Reich8mark erhöht. Das Stammkapital beträgt jeßt: 220 000

Reichsmark. Durch Beschluß der Ge- sellshafterversammlung vom 4. No- vember 1927 ist der Gesellschaftsvertrag geändert. 3. Hessenkauf Aktiengefell- schaft, Darmstadt: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 4. Junt 1928 ist der Gesellshaft8vertrag geändert. Durch gleichen Beschluß ist der Gegen- stand des Unternehmens wie folgt ge- ändert: 1, Großhandel in Kokonial- waren, Lebensmitteln, Feinkost und aller sonstigen Artikel dieser und ver- wandter Branchen, 2. Komarission, Spedition und Lagerhausgeschäfte, 3. Beteiligung und Ervihtung von Unternehmungen, welche dem Beru f8- stand der Aktionäre diemen, Die am 259. August 1924 durch die Genera4lver= sammlung beschlossene Erhöhung des Grundkapitals um den Betrag bis zu 10 000 RM , die bezüglih 5000 RM bereits früher durchgeführt wurde, ist nunmehr auch bezüglih der restlichen 5000 RM durchgeführt. Das Grund- kapital beträgt jeßt 40 000 RM. Als nicht eingetragen wird m'èveröffentlicht: Das Grundkapital ist eirgeteilt in 2000 auf den Namen laucende Aktien zu 20 RM. Diese werden zum Betrage von 115 ausgegeben. Die neuen Aktien nehmen am Gewinn der Gesell-

haft vom 1, Fanuar 1924 teil. Hin- sihtlich des obenerwähnten Betrags

von restlich 5000 Reichsmark sind 250 Aktien zu 20 RM zuzüglih 15 2 Agio ausgegeben. 4, Motorenfabri? Darmstadt, Aktiengesellschaft, Darms- stadt: Dr. Wilhelm Mahr, Volkswirt in Darmstadt, ist zum Gesamtpro- kuristen bestellt in der Weise, daß er berechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen odex einem Vor- standsmitgliede die Firma zu zeichnen und zu vertreten.

Darmstadt, den 17. November 1928. Hess. Amtsgericht T, DeImenhorst. [72741] Jn das Handel3register Abt. B ist am 14, November 1928 untex Nr. 61 zur Firma Zentralspedition Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Delmen-

horst folgendes eingetragen:

Der Geschäftsführer F. Nordmann ist gestorben, an Vie Stelle ist Hinrich Wessels zum Geschäftsführer bestellt.

Delmenhorst, 14. November 1928.

Amtsgericht. Abt. T1, Demmin, [72742]

Bei der Firma Elektrizitäts- u. Mühlenwerke Farmen, Richard Krüger, Klein-Toitin, ist heute eingetragen worden; Die Firma ist erloschen.

Demmin, den 13. November 1928,

Amtsgericht.

Dessau. [72744] Untex Nr. 13567 des Handelsregisters Abt. A, woselbst die Fivma „Walter Rother's Wasch- & Reinigungsmittel“ in Dessau geführt wird, ist eingetragen: Die Firma 1} erloschen. Dessau, den 13. November 1928. Anhaltisches Amtsgericht.

Detmold. n : [72743] «Fn das Handelsregister B Nr. 54 D, zu der Firma Meyerwerke G. m. b, H.

in Pivitsheide V. H. heute eingetragen worden :

Durch Beschluß des Amtsgerichts U in Detmold vom 31. Oktober 198 ist das Konkursverfahren nach erfolgter Schluß- und Nahtragsverteilung aufs Men worden. Die Firma ist damit erloschen.

Detmold, den 7. November 1928,

Das Amtsgericht. L. Dömitz. {72745]

Handelsregistereintrag vom 6. Nos- vember 1928 zur Fa. August Ahrens & Co. in Döômitß a. E.:

Die Gesellschaft ist mit Wirkung vom 21. Januar 1928 aufgelöst. biqui dator ist der Kaufmann Paul Reichert sen. in Dömißt.

Amtsgeriht Dömitz.

P E E E E R,

Dramburg. [72746]

n unser Handelsregister A ist heuté folgendes eingetragen worden:

Nr. 67 bei der Firma Franz Brat in Dramburg: Die Firma ist erloschen.

Dramburg, den 29. Oktober 1928.

Das Amt3gevricht. Dresden. [72748]

In das Handelsregister ist heute einà getragen worden:

1. auf Blatt 19 289, betr. die Koms manditgesellshaft „Autohage““ Auto- mobil-Handelsgesellschast Hofmann «& Co. in Dresden: Ein Kontmanditist ist ausgeschieden.

2. auf Blatt 15065, betr. die offené Handelsgesellshaft Cigaretten-Fabrik ¡|„Jaffa““ Hering, Bretschneider & Co. in Dresden: Der Gesellschafter Kaufmann Curt Bretschneider ist aus84

geschieden. Die Bestimmung, daß zuu Vertretung der Gesellshaft je zwei Ge« sellschafter gemeinschaftli{ch erechtigg

lind, ist aufgehoben.

3, auf Blatt 21 017 die Firma Linus Hähnsh in Dresden. Der Bandagist und Orthopäd Ernst Linus Hähn\ch iw Dvesden ist Fnhaber. (Anfertigung orthopädischer A»paraie und Bandagen, Große Zwingerstraße 5.)

4. auf Blatt 12 733, betr. die Firma Centrale Franz Menzel in Dresden Der Kaufmann und Orthopäd Euge Franz Menzel ift als Fnhaber aus geschieden. Frgeborg Margaretha iFran- ziska ledige Menzel in LViebenthal im Schlesien (Beg. Liegniß), geboren ant 6. Fuli 1912, Ruth-Liselotte ledige Menzel daselbst, geboren am 14. Oktober 1913, Wolfgang Eugen Maria Menzel in Dresden, geboren am 16. Oktober 1914, und Winfried Olaf Menzel das selost. geboren am 3. Januar 1917, sind als Erben des verstorbenen Kaufmanns und Orthopäden Eugen Franz Menzel in ungeteilter Erbengemeinshaft Fn- haber der Firma.

5. auf Blatt 13 000, betr. die Firm Georg Gräber in Dresden: Die Firma ist erloschen.

Amtsgeriht Dresden, Abt. Il, am 16. November 1928.

Dresden, 3 (72749]

Auf Blatt 21 016 des Handel8vegisters ist Heute die BAG haft DresLduer Verwaltungsgesellshaft mit bez schränkter Haftung mit dem Siß iw Dvesden und weliter folgendes einge=- tragen worden: Der Gesellshaftsver- trag ist am 13. Oktober 1928 abge=- shlossen und am 12. November 1928 abgeandert worden, Gegenstand des Unternehmens is die Uebernahme von Gvundstüks- und Vermögensverwal- tungen, die Uebernahme von Ver- mögenswerten zur Verwertung fün eigene oder fremde Rechnung, der An- und Verkauf von ORO sowie die Durchführung von Geschäften, die mit den vorgenannten Zwecken îm Zu=- sammenhang stehen. Das Stamnt- kapital beträgt A Banggtautend Reich84 mark. Sind mehrere Ge äftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft dur} zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristew vertreten. Zum Geschäftsführer ist be- stellt der Dipl.-Fng. Jordan Natscheff in Dresden. (Geschäftsraum: Wal- purgisstraße 10.)

Amtsgeriht Dresden, Abt. TIT, anm 16. November 1928.

Diillien, [72750]

Jn das hiesige Handelsregister ist heute in Abt. A bei der unter Nr. 14 eins getragenen Firma Ferd. Fuesers, Kom- manditgesellshaft in Liquidation in Diilken, folgendes cingetragen worden.

M B

a A h: Ä M EEREA LETETTO BSB De EUSI O ORLSSA 2ER M N 2-9 5 Bab I E e S L L V e AL R S I S E S E E E E I E E S