1928 / 277 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nerhandlung des Nechtéstreits wird der Beflagte vor das Amtegericht in Neuwied au! den 8. Januar 1929, vormittags 9 Uhr, geladen.

Neuwied, den 20. November 1928. Der Urkundsbeamte der Geschästsftelle des Amtsgerichts.

[74339] Oeffentiiche Zustellung.

Die Firma Holsteinische Margarine VFndusirie und Kaffeevertriebd Gustav Danfkert in Mölln i. Lbg. flagt gegen den TBarenverteiler Gustav Krüger und dellen Ebetrau Marga1ete. aeborene Bee)e, früber in lliedom (Amtswiek), jet unbekannten Nufenthalts, weaen Forderung mit dem Ant1age, die Beklagten koltenpflicbtig und vo1läufig vollsitreckbar zu verurteilen, die durch Sicherungtübereignungsvertrag vom 11. August 1928 zu Eigentum fibertraçenen Gegenstände: 1 Kleider|h1rank, maisiv Eiche mit 2 Türen, 1 Kleider|hrank, poliert, 2 Türen, 1 Vertifow, rotbraun poliert, 1 Kommode mit 3 Schubladen, 1 Gßtilh mit 4 Füßen, 4 Nohrstühilé, 1 Wand- spiegel, 1Negulator, 1 Herrentad, Dütkopp", 1 Buscbbinokelbiélux, 1 Blumenkrippe, 1 Kücbenschrank, grau, 1 Küchentisch, grau 1 Waschti)h an Klägerin herauszugeben vder an Stelle der Herausgabe 245,90 Neichê-

mark nebst 119/59 Zinsen pro anno leit dem 17. Oktober 1928 zu zahlen. Zur

mündlichen Verbandlung des Nechtsftreits werden die Bek!iagten vor das Arbeits- geriht in Natzeburg auf den 9, Fa- nuar 1929, vormittags 8¿ Uhr, geladen.

Natzeburg, den 21. November 1928.

Die Geschästsftelle des Arbeitsgerichts, [74335] Oeffentliche Zustellung.

Matthias Hain, Herren- und Damens- \{neider, Trier, Johann-Philipp-Str. 3/4, Pi1ozeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Dr. A. Kneer in Trier. klagt gegen den WVitt- meitter a. D. Müller, früher Düsseldork, jetzt unbetannten Aufenthaltsorts, auf Grund der Behauptung, der Kläger habe dem Beklagten im Februar 1927 Schneider- arbeiten ausgetührt und lei mit der Zah- lung leit 1. 5. 1927 im Verzuge, mit dem Antrage auf 1. Zahluna von 473 25/ 100 M nebst 1009/9 Zinten seit dem 1. Mai 1927, 2, dem Beklagten die Kosten des Nechtsstreits und die Kosten des Arrest- verfahrens zur Last zu legen, 3. das Urteil tür vorläufig vollstreckbar zu eflären. Bur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgericht, hier, Zimmer Nr. 32, auf den 19. Ja- nuar 1929, vormittags 9 Uhr, ge- laden.

Trier, ten 20. November 1928. Greiveldinger, Justizober)ekretär.

[74336] Oeffentliche Zustellung. Gustav Kögel, Fabrikant in Waiblingen, YTlagt gegen I. Lopez, Inhaber der Firma „CElide“ J, Lopez, zuleßt în Barcelona, auf Grund Kaus und beantragt vorlaufig vollstreckbares Urteil zur Zahlung des Gegenwertes von 336 spanischen Peseten in Neichsmark nebst Zinten hieraus und zwar 180% vom 7. Januar 1925 bis 31 Dezember 1925, 16 9/6 vom 1. Januar 1926 bis 30. Juni 1926 und 10% ab 1. Juli 1926. Zur mündlichen Verhand- lung wird Beklagter vor das Amtsgericht Waiblingen auf Freitag, 18. Fanuar 1929, vorm. 9 Ukr, geladen. Amtsgericht Waiblingen.

Berlust- und Fundsachen.

Erledigung. Die im Reichsanzeiger 22

[74765]

vom 26. 1. 1928 gel|perrte 43 %/9 Meri- Fanishe Bewässerungsanleihe ist ermitte!t.

Berlin, den 26. 11. 1928. (Wp. 36/28.) Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E.-D. I, 4.

[74766]

Abhanden gekommen: Mantel zu Schlesi1he landschattl. Ptandbr. 4 9/% zu b00 PM Lit. D Ser. 1V Nr. 3669.

Berlin, den 26. 11. 1928. (Wp. 131/28.) Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E.-D. I. 4.

74767) i Abhauden gekommen: Zinsschein- bogen zu GM 100 899% 41er Preuß. Ptandbrietbank Gold-Pfdbr. A/O Nr. 8873. Berlin, den 26. 11. 1928. (Wp. 132/28.) Der Polizeipräsident. Abt. 1V. E.-D.I. 4.

[74061] Aufruf.

Die von uns autgesteliten, nachstehend verze:chneten Papiere sind nah uns er- statteter Anzeige in Verlust geraten : Kebentversiherungés{hein Nr. 512401 des Hertn Louis Dirks Kaufmann in Garding, Lebensversicherungs\chein Nr. 642964 des Herrn Wilhelm Schwarzloje, Werkmeister und Landwirt in Heiligentelde, Lebens- versicherungs|chein Nr. 188940 des Herrn Harry Shwerdtteger, \. Zt. Gymnasiaft in Bebra, nun Kaufmann in Hamburg- Groß Flottbek, Lebensversicherungéschein Nr. 501555 des Herrn Dr. med. Erich inne, Arzt in Gevelsberg, nebst Nach- trägen bierzu vom 2. April 1924 und 99. November 1924, Hinterlegungsschein vom 10. November 1910 zur Lebens- versiherung Nr. 188822 des Herrn Emil Funk, Kreisaueshußsefkretär in Heiléberg, nunmehr Obersteuerinspektor in Berlin, Lebenéveisicherungs8\hein Nr. 517829 des Herrn Hugo Heinrich Steiner, Postassistent in Leipzig-Schönefeld, Hinterlegungs|chein vom 16. Januar 1926 zur Lbensve1siche- rung Nr. 903842 des Herrn Rudol} Finke,

Erste Anzeigenbeilage zum Neichs- und StaatLauzeiger Nv. 277 vom 27. November 1928, S. 2,

Geschäftsführer in Osnakrück, Erneuerungs- hein Nr. 642616 des H-:rrn Berthold Noll, Lehrer in St. Georgen, nun in Mannheim, Lebensversicherungsschein Nr. 520178 des Herrn Karl Schmitt Professor in Sinéheim a. E., nun in Mannheim, Lebenéversicherungéschein Nr. 500685 und Nachtrag hierzu vom 31. Januar 1924 und 17. November 1924 des Herrn Benno Baron, Depntist in Bonndorf u. Erneuerunngé!chein Nr. 617346 mit Nachtrag hienzu bom 3. November 1924 der Frau Luise Baron geb. Teufke in Adorf, Erneuerungé|hein Nr. 633212 des Herrn Franz Scbindler, Nangierer in Z andweier, Versicherungs'chein Nr. 377452 und Hinterlegunge|cheine vom 13. Sep- tember 1913 zu den Lebenéversicherungen Nr. 215246/47 des Herrn Dr. Friy Zahrt, pr. Arzt in Lüneburg, Versicberungé!chein Nr. 507093 des Herrn Willy Sander 1. Zt. Prokurist in Sagan, nun Kau!mann in Kusser, Versicherungsschein Nr 643549 des Herrn Konrod Unmuth, Pfarrer in Thalheim, Versicherurge]chein Nr. 297662 des Herrn Karl Hoffmann, Ofen]euer- meister in Neisse. Besißer dieter Papiere werden aufgefordert binnen zwei Vionaten für Lebensversicherung Nr. 188940 binnen drei Monaten ihre Rechte bei uns anzumelden und die Papiere vorzu- legen, widrigenfalls diele kraftlos werden. Karlsruhe, den 22. November 1928. Ka1löruher Lebensversiherung auf Gegen- jeitigfeit vormals Allgemeine Versorgungs- anstalt im Großherczogtum Baden und Karlérubher Lebenéversiherungébank A.-G.

Attien- gejellichasten.

(74592)

Bankdirektor Ludwig Muß in Hamburg ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden, an ieine Stelle i\t Gustav Grießbauer in Hamburg gewählt worden.

Hamburg, den 24. November 1928, Hamburger Futeindvustrie Uktiengejellschaft,

Q Umm,

(74578]|

Herr Generalkonsul Kommerzienrat Dr.-Îng. e. h. Paul Klaproth in Zürich ist aus dem Aufsichtsrat unjerer Ge]ell- schast ausge|\chieden.

Hannover-Linden, den 21. November 1928. Hannoversche Maschiuenbau-Actien- Gesellschaft vormals Georg Egestorff

(Hanomag).

[74571]

Infolge des am 19. Juli 1928 erfolgten Ablebens ist unser bisheriges Autsichtörat- mitglied Herr Kaufmann Philipp Hey- mann aus dem Aulsichtsrat un}erer Ge- lelichaft ausge|chieden.

Oberhaujener Bank Aktiengesellschaft, Der Vorstand. Koop, DEnthaus,

[74861]

Die Generalversammlung unserer Aktio- näre vom 25. September 1928 hat be- f{lossen, das Aktienkapital auf Neichs- marf 850 000 hberabzujegen.

Unter Bezugnahme auf § 289 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger unserer Gefell- \ha}it auf, ihre An)prüche anzumelden.

Crimmitschau, den 27. November 1928. Kuustanstalt Etzoid & Kießling A.-G.

On V OT: De,

(74119]

In der o. G.-V. vom 6. Nov. 1928 wurden die turnuëämäßig ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrats:

1. Herr Frit Vöhl, Düsseldorf, als Vor-

fizender,

9. Herr Hugo Loewenstein, Düsseldorf,

3. Herr Max Chambre, Lich/Oberhessen, wiedergewählt. Der Au)sichtsrat besteht nur aus den genannten drei Herren.

Düsseldorf, den 22. November 1928. Oelwerte Gebrüder Vöhl Afkt.-Ges.

Der Vorstand.

[74574]

Fn dem Aufsitêrat unserer Gesellschaft sind nachstehende Aenderungen eingetreten : Ausgeicbieden find Aw: ust Volk und Franz Stumy, beide in Mannheim, neu einaetreten find Fabrifant Dr. Wilhein Bitterih und Elisabeth Stump, beide in Mannhe1m.

Mannheim, den 23. November 1928 Vercinigte Marnrheimer Spiegel- fabriren Peter & Co. und Friedrich

Lehmann Uktiengesellschaft. Der Vorstaud. F. Stump.

{ (4066)

Die Aktionäre unterer Aktiengesell\chaft laden wir hiermit zu der am 11, De- zember 1928, 17 Ußr, stattfindenden Generalversammlung nah Mußmanné Hotel in Hannover ein.

Tagesordnung :

1, Bilanzvorlegung 1926 und 1927.

9. Wahl von Autsichtsräten.

3. Beschlußfassung über Erhöhung des

Attienfavitals.

4. Vertraulihe Mitteilungen.

Diejenigen Aktionäre, welche das Stimm- recht autüben wollen, werden er}ucht, ihre Aktien \pätestens einen Tag vor der Ge- neralversammlung bei einem deut|chen Notar zu hinterlegen. Es werden nux Aktionäre zur Generalversammlung zu- gelassen.

Hannover, den 22. November 1928,

Plantagen-Aktien-Eefellschast „Ufagara““.

Hermann Lehmann.

[74962

Laut Beschluß der Generalver|lammlung vom 5. Mai d. J. steht den Aktionären unserer Gesellschaft ein Bezugsreht au! die neu aufgeleaten NM 175 000 jungen Attien unsz1er Gesell\caft zu. Die Aktien sind von dem Baukhaus Hanêmann & v. Zimmermann, Berlin NW. 7, Mittel- straße 25; mit der Verpflichtung über- nommen, den bishertgen Aktionären au! je 10 Stück der alten zu)ammengelegten Aftien à NM 100 eine neue Aktie zu NM 1000 zum vorzugs8weisen Bezuge und zum Kurse von 100% zuzüglih 95 9% Kosten und Spesen anzubieten. Wir tordern unsere Aktionäre hierdurch aut, von diesem Necht bis spätestens 29, De- zember d. F. Gebrauch zu machen, widrigen- falls das Bezugsrecht erlischt.

Bad Freienwalde (Oder), Alaun- werk, den 24. November 1928.

Oliaunwerk

Tonindustrie Aktiengesellschaft. N. Horn. C S S E E S E P R É E P E E I E A [74120] Lombard A.-G., Königsberg Pr. Bilanz per 30. Juni 1928.

Aktiva, NM |x Un va A 046 48 Postscheckkonto « » « e o o - 309 91 Wechselkonto. . « - o o e + (31495 65 Kontokorrentkonto « « . e «122 7978

91 644/62

NVassiva, :

Aktienkonto U s 6 6 400

Kontokorrentkonto Gewinn: Vortrag aus 1926/27

318,88 Gewinn 1927/28 1773,54

2 092/42

91 649/62 Gewinn- und Verlustrechnung.

| NRM |s . | 4 435/90

An Handlungsunkosten .

Steuernkonto » « « » 1 075/60 Gewinn T 82 S 2 092/42

7 603/92

Per Gewinnvortrag aus 1926/27} 31885 C ANTaUSTON I c s S 289/04

7 6031/92 Königsberg, Pr., den 25. Oktober 1928. Lombard A.-G. Newger. P Ene Or tr ir Wag aArTaMaa Fr T I T" E Z

[74121] : Krassch & Co. A.-G. Abschluß per §0. Funi 1928,

[74777] Eisenwerk Wülfel, Haunover- Wülfel. Weiterer Antrag zur Tagesordnung derx Generalversammlung am 8. Dezember 1928. Punkt 4. Eventuelle Beschlußtassung über redattionelle Aenderung der §8 d und 6 der Satzungen. Hannover, den 24. November 1928, Eifenwerk Wülfel. Der Aufsichtsrat. Hugo Grefkffenius, Vorsitzender.

74776] Krasftloëerftlärung. Deutsche Schiffsbeleihungs-Bank

Uktien-Gesellschaft, Hamburg.

Die nicht gemäß dem (Beneralverj)amm- lungébeshluß vom 2. Februar 1925 zum Umtausch eingereihten PM 980 000 Aktien unserer Gesellihafst werden hiermit auf Grund des § 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt.

Die dagegen validierenden NM 980 Aktien unserer Gesellshait sind an der Hamburger Börie in öffentliher Ver- steigerung meistbietend verkauft und der Er168s ist hinterlegt worden.

Auf je PM 1000 nit getauschte Aktien unterer Gesellshast entfällt ein Betrag von NM 1,02.

Hamburg, den 27. November 1928. Der Vorstand der Deutsche Schiffsbeleihungs-Bank Aktien-Gesellschaft,

Vermögenowerte. Mw Grundstücke und Gebäude 111 618/40 Maschinen u. Einrichtungen 224 107/53

Dle dite 204 007/07 Außenstände E 216 579/34 Eftekten und Kassa « « 2 782/89 DIBaOIO 6 264 |—

Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag 1926/27

0436,09

Verlust 1927/28 35 709 90

Verbindlichkeiten.

46 145/99 811 0D

A a ele B00 000 Hypotheken und Darlehen . 141 105

310 397/22 811 00522 Gewinn- und Verlnftrechnung.

Soll, A Generalunkosten . . __571 727/07 Haben, i M Betriebsübershuß . . « - 536 017/17 Werl S 35 709/90 571 T2TIUT Herr Direktor Dr. Carl Kraemer, München, legte sein Amt als Autsichtérat- vorsißender nieder. Wiedergewählt wurde Herr Kommerzienrat Otto Maagin, Lands- hut. Neugewählt als Aut!sichtératvor- sißender wurde He1r Marx Nixrath, Ge}ell- \chaftsdirettor, München.

Kredttoren « « e e

[74569]

Herr OberforstverwalterWilhelmSattler, Bi1choféheim/Nhön, ift aus dem Aufsichts- rat der unterfertigten Gesell!s{haft vom 15. XL. 1928 ausgeschieden.

Sammermühle Bischofëheim Nfktioen-Gejellschaft. Der Vorstand. Hedwig Graeb.

[74580]

Ab 24. November 1928 besteht de1 Aufsichtsrat unterer Gesellschaft aus den Heiren: Everhard Gruner. Vorsitzer, Georg Strauch, stellvertr. Vorsitßer, Peter Leny, Wilhelm Wättjen.

Bremer Ligarrenfabriken vorm. Viermann & Schörling.

[74570] Nheinische Aktiengesellschaft für Braunkohienbergbaun und Briketifabriïation, Kölu, Herr Protessor Dr. med. Ernst Leutert, Gießen, ist durch Tod aus dem Aussichtsrat unterer Gesellschat|t ausgeschieden. Köin, den 26. November 1928, Der BorsiandD. Brecht. Maste. Frie. Fohanningmetier. Schreiber.

[745921 Rheinische Holzindustrie Actiengesellschast.

Einladung zu der am Sonnabend, den 22, Dezember 1928, nachmittags 4 Uhr, im Sitzungssaal des Innungs- ausschusses, Düsseldorf, Alexanderstr. 6, stattfindenden 6. ordentlichen General- verfammlung.

TagesLorduung :

1, Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Ge|chäftöjahr 1927 gem. 88 260 und 246 H.-G.-B.

2, Beschlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz.

3, Beschlußfassung über die Entlastung des Borstands und des Autsichtsrats.

4. Verfchiedencs,

Düsseldorf, den 24. November 1928.

Der Vorstand. J. Ströher.

74533]

Wir. laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 18. Dezember 1928, nachmittags §4 Uhr, im Hotel Kaiserin Augusta“ in Weimar \tatk- findenden ordentlichen Generalver- fammlung ein.

Tagesordnung :

1. Entgegennahme des Geschäftsberichts, Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrelmung für 1927/ 1928 fowie Beschlußfassung über die}e beiden Vorlagen. i

2, Entlastung des Vorstands und des Autsichtsrats. é

3. Be1chlußfassung über die Herabseßung des Aktienkapitals im Verhältnis 2:1 auf den Betrag von NM 150 000.

4. Aenderung des § 3 der Saßungen, und zwar gemäß Beschluß zu Punkt 3.

5. Autsichtsratswahl.

Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gemäß § 20 der Satzungen späte- stens am 14. Dezember 1928 zu hinter- legen bei der Commerz- und Privat-Bank Aft.-Ges. Filiale Weimar oder Leipzig oder dem Bankhause H. F. Lehmann, Halle, Saale.

Weimar, den 23. November 1928.

Apparatebau Uktiengeselischaft

Vühring. i Der Vorstand. Otto Bühring.

(74556)

Die Aktionäre unserec Gesellschaft laden wir hierdurch zu der am Montag, den 17, Dezember 1928, vormittags 11 Uhr, im Geschäftshause der Mittel- deutschen Landesbank Girozentrale für Provinz Sachsen, Thüringen und Anhalt zu Magdeburg, Hauptwache 4/6, statt- findenden ordentlichen Sauptversamm- lung ein,

VTage®Lordnung :

1, Vorlage des Geschäftöberihts für 1927/28, Genebmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrech- nung für das verfloïsene Geschäftsjahr.

9, Entlastung des Verstands und des Autsichtsrats.

3. Aenderung der Stückelung der Vor- zugsaktien auf je NM 309 und ent- sprechende Aenderung des Sttinmrechts der Vorzugsaktien. :

4, Aenderung der Satzungen gemäß den

Beschlüssen zu Punkt 3 der Tages-

ordnung (8 9, § 24).

Gesonderte Abstimmung der Stamm-

und Vorzugsaktionäre über die Be-

\chlüsse Punkt 3 und 4 der Tages-

ordnung.

6. Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche bis spätestens zum Donners- tag, den 13. Dezember 1928, mittags l Übr, bei der Kasse der Gesellschaft oder bei der Direction der Disconto-GeselU- haft Filiale Magdeburg, Otto - von- Guericke-Straße 78, ihre Aktien mit einem doppelt ausgefertigten, zahlenmäßig ge- ordneten Nummernverzeichnis oder die darüber lautenden Hinterlegungs8|cheine der Neichébank oder eines deut\chen Notars hinterlegen und bis zur Beendigung der Hauptversammlung dort belassen.

Magdeburg, den 23 November 1928

Bühring & Co. Uktiengesellschait.

S)

[74082] Herr Direktor Paul Henke ist durch Tod aus dem Aufsichtérat auêge|chieden, Berlin, im November 1928. Textiiwerte A.-G, von NRieben.

[74563] Dampfstessel- und Gafometer- fabrik vormais A. Wilke &Comp.,

Braunschweig. Erste Aufforderung zum Umtausch der Aktien über 89,— RM und

160,— NM.

Wir fordern hiermit die Fnhaber der Stammaktien unserer Gesellschaft auf, hre Aktien im Nennbetrage von 80— RM und 160— RM nebsb laufenden Gewinnanteilsheinen in Bes gleitung eines arithmetish geordneten Nummernverzeichnisses in doppelter Ausfertigung

bis zum 1, Mai 1929 zum Umtausch inm Aktien von 1000,— Reichsmark bzw. 100, RM | in Vexlin bei der Deutschen Bank und bei der Darmstädtex und National- bank K.-G. a. A., in Vraunschweig bei der Deutschen Bank Filiale Braunschweig während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen, i

Gegen Einreihung von 50 Aktiew übex je 80,— RM oder von 25 Aktiew über je 160,— RM oder gegen Eins reihung von gemishten Stüden über 80,— RM und 160,— RM im Gesamt- nennbetrage von 4000,— RM werdem vier Aktien über je 1000,— RM au83=

gereiht. Der Umtausch erfolgt jeweils mit laufenden Gewinnanteilscheinen,

Beträgt der Gesamtnennbetrag dexr von einem Aktionär eingereihten Aktien nicht 4000,—— RM oder ist er nicht durch 4000,— RM teilbar, so wird für je 1000,— RM Aktiennennbetrag eine Aktie Über 1000, RM und für 1e 100— RM Atktiennennbetrag eine Aktie über 100,— RM ausgereicht, Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spitenbeträgen für die Aktionäre zu vermitteln.

Den Aktionären, die ihre Aktien dem Sammeldepot angeschlossen haben, wird feine Provision berechnet. Ebenfalls erfolgt der Umtaush an den Schaltern der Umtauschstellen provisionsfrei; iw allen anderen Fällen wird die übliche Provision inm Anrechnung gebracht.

Die Aushändigung der neuen Aktiens urkunden erfolgt gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien ausges-

stellten Empfangsbescheinigungen bei derjenigen Stelle, von der die Be-

scheinigungen ausgestellt worden sind. Die Bescheinigungen sind nicht über- tragbar. Die Stellen sind berechtigt, aber nit verpflichtet, die Legitimatiow des Vorzeigers dexr Empfangsbescheinis gungen zu prüfen. iy

Die Lieferbarkeit der neuen Aêttiew über 1000,— RM und 100,— RM wird an der Berliner Börse rechtzeitig bes antragt.

Diejenigen Aktien unserer Gesell schaft, die niht bis zum 1. Mai 1929 eingereiht worden sind, werden naGch Moßgabe derx geseblihen Bestimmungen für kraftlos exklärt werden. Das gleiche gilt von eingereichten Aktien, die nach den vorstehenden Bedingungeat niht umgetausht werden können und zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten niht zur Verfügung gestellt worden sind.

Die Jnhaber der umzutauschendew Aktien über 80,— RM können nah Maßgabe dex geseßlichen Vorschriften innerhalb von drei Monaten nah Ver- öffentlihung dieser Bekanntmachung im Reichsanzeiger, jedoch noch bis zum Ablauf eines Monats nach Erlaß der leßten Bekantmachung Über die Auf- forderung zum Umtausch durch {rift lihe Erklärung bei unserer Gesellschaft Widerspruch gegen den Umtausch er- heben, Außer der Abgabe dieser schrift lichen Widerspruchserklärung uns gegen über is zur ordnungsgemäßen Er hebung des Widerspruchs erforderlich, daß derx tvidersprehende Aktionär seine Aktien oder die über sie von einent Notar, dex Reichsbank oder etner Effektengirobank ausgestellten Hinter=- lequngs\cheine entweder bei unserer Kasse oder bei einer der oben bezcih- neten Stellen hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist bes

läßt. Ein etwa erhobener Widerspruh verliert seine Wirkung, falls der Aktionär die hinterlegten Aklien-

urkunden vor Ablauf der Widerspruh3- frist zurückfordert.

Erreichen die Anteile der Fnhaber der Aktien über 80,— RM, die recht- mäßig Widerspruch eingelegt haben, zu- sammen den zehnten Teil des Gesamt- betrags der Aktien über 80,— RM, so wird dexr Widerspru wirksam und der zwangsweise Umtausch der Aktien nah

Maßgabe des Geseyes unterbleibt. Die Urkunden derjenigen Fnhalbber von

Aktien über 80,— RM, die nicht Wider- \pruch erhoben haben, werden A in diesem Falle als freiwillig zum Ums. taush eingereiht umgetauscht, sofern nicht von den Aktionären bei Eins reihung ihrer Aktien ausdrücklih das Gegenteil bemerkt ift. Vraunschweig, 24. November 1928. Dampvfkessel- und Gasometerfabrik vormals A. Wilke & Comp.

Landshut, den d, November 1928,

Der Vorstand, Adolf Gruhler.

vom Feld, Schulte,

BRTIABE R mm Et

mar

E E E

L

et

!

Ir. 277.

Zweite Anzeigenbeilage zum Deutschen ReichSanzeigex und Preußischen StaatSanzeïger

Berlin, Dienstag, den 27. November

1928

7. Aktien- gesellschaften.

[73421]. Bilauz per 31. Dezember 1927. Aktiva. RM |% Kassakonto . . 151,90 ; Bankenkonto ._14 746,24 14 898/14 Debitoren 1 133 119/10

Noch nicht eingezahltes ATHCHTaPHal » ¿ « «s 37 500|— Sa.| 1 185 517/24 ; Pafßsiva. Aftienktapitalkonto . . . « 50 000|— STCOHDYER « «e o a e « 14A IOD Sd Sa. | 1185 51724

Geivinrn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 1927.

j Verluft. RM ‘|D5 Agio Und Zinsen « « «+ » «1 /50494/45 i N f 1 072/85 Handlungsunkosten . « . . „F 1 563/11

Sa. | 8 130/41

Gewinn, D e o d t S TOOHT Sa. | 8 130/41

Vexlin, im November 1928. Fôrael-Frister Aftiengese!lschaft. _Berkaufsgesellschaft dec ver- einigten Fabriken fürVelcuchtung®- Törper, Heiz- und Kochapparaté. Der Vorstand. Felix Jsrael. Beer.

Ha Ln Enc Se E n T Ia Ou S R e E a E R EL L S

[74575]. Waldhaus-Siedlungs-A.-G,, Berlin, Bilanz per §1, März 1928.

Littiva. RNM Di Grundstücke und Gebäude 47 660|— Umbaukonto s 313 8109/88 Dee e s o o 1 103/38 WOTILIVOTEIAO aas 5 841/47

367 915/73

“4

En:

2

Faßsiva. Meta pital ann 6% Hypothek Kreditoren .

50 000|—

90 000|— 227 91573 367 915/73 Gewinn- und Verlustrechuung ver 31. März 1928.

5 Soll, L Unkosten, Steuern, Zinsen und Repaxatitren .

RM

z : Haven. Einnahmen . « » Verulustsaldo . .

13 210/75 5 841/47 19 052/22 Waldvhaus=Siedlungs-A,-G, _ _NRoskowski. Knof.

Verlint, den 31. März 1928. Vorstehende Bilanz genehmigen wir, Der Aufsichtsrat.

Dr. Harry Knopf, als Vorsißender.

d 30. O6; D! @

[74573].

Vilanz zum 31. August 1928.

, Aftiva. RM [N Gebäude o o e. oe 180:000|— Einrichtung und Geräte „. | 1 600|— Uet 6 2e s 300|— Wee E s o s 6 12602005 BANTQui baben è » . « « « « | 4660/25 E, ; 303 |—

Pensions- und Uaterstübungs- fasse RM 24 282,65

67 902/20

; Passiva, Me a, 4 120/000 MEIGIDOTOTIOS n G e U FOUO Hypotheken . 13 750|—

Kreditoren u. Rückstellungen Pensions- und Unterstüßzungs- fasse NM 24 282,65 Gewinn: Vortrag 1926/27 Reingetvinn .

24 132/50

72,28 6 947,42 | 7 019/70

67 902/20

Erfolgsrechuung.

RM |H . | 1 097/45 175 97717 . 1 65 814/06 « f T7 019/70

89 908/38

Aufwand. Abschreibungen . . .. Handlungsunkosten Hausertrag Ums MEINDEIVN i ao eap s

S S S

: Ertrag. Getvinnvortrag aus 1926/27, 72/28 Get s v 4 189:880110

89 908/38 Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Vankdirektor Franz Meyer, Bankdirektor Cuno Lindenlaub, Handelskammersyndikus Dr. Heinrich Reichelt, sämtlich in Plauen. Plauen i. V., am 15. Oktober 1928, Vogtläudisch-Erzgebirgische Treuhand- Aktiengesellschaft,

[74554] Westerwaldbrüche Aîtien- gesellshaft, Bonn a. Rhein.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der aut Freitag, den 21. Dezember 1928, vormittags 11 Uhr, anbe- raumten ordentiichen Generalver- sammlung im Hotei Königshot“, Bonn a. Rh., Koblenzer Straße, eingeladen.

è Tagesordnung :

1. Geshäftsberiht des Vorstands, Vor- lage der Bilanzen und Gewinn- und Verlustre{nungen für die Ge!chälts- jahre 1926 und 1927 fowie Prüfungs- beriht des Au!sichtérats.

2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanzen nebst Gewinn- und Verlustréhnungén jowie Entlastung des Vo!tftands und Autsichtsrats,

3, Beschlußfassung über Zu)ammen- legung des Aktienkapitals:

a) von 7 auf 4,9 Millionen RM zwecks Beseitigung des Kapitalent- wertungsfontos;

b) weiter von 4,9 auf 1,75 Mil- lionen NM und die hiernach erforder- lihe Aenderung des § 3 der Saztung.

d, Veihlußtafsung“ über Erhöhung des Grundkapitals um einen Betrag bis zu NM 1 750 000, Festießung der Aiusgabebedingungen. Ausschluß des geleßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Beschlußfassung. über:

a) Aenderung des § 9 der Saßungen, betreffend die Zahl der Aufsichtsrats- mitglieder ;

b) Aenderung des § 13 der Satzungen, betreffend Hinterlegüng der Aktien.

8. Wahlen zum Aufsichtsrat “Zur- Ausübung des Stimmrechts in der Generalverfammlung müssen die Aktien oder: die darüber lautenden Hinterlegung8- scheine. einer- Bank oder - eines Notars spätestens eine Weche vor der Bersamm- lung bei der Landesbank der Rheinprovinz in Düsseldort oder der Landesbank der Provinz Westtalen in Münster oder bei einem Notar hinterlegt werden.

Bonu, den 27. November 1928. Westerwáidbrürhe Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Klein.

cen

[74567] Shiele & Steinert

Attiengesellsczafît, Freiberg i. Ga. Hierdurch laden wir untere Aktionäre zu

der am Montag, den 17, Dezember

1928, vormittags 11 Uhr, in Dresden

im Sitzungszimmer der (Commerz- und

Privat « Bank Alktiengetell|chatt, Filiale

Dresden, Abt. Pirnaischer Plaß, Amalien-

straße 1, stattfindenden ordentlichen

Generalversammlung ergebenst ein,

TagesLorvnung :

1. Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustreßnung für das Ge- schäftsjahr 1927/28 sowie des Berichts des Vorstands und Aufsichtérats bierzu; Beschlußfassung über die Ge- nehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung und die Ver- wendung des Reingewinns.

. Entlastung des Aufsichtsrats und Vor- stands.

. Aufsichtsratéswahl.

, Be\chlußfafsung über Aenderung bzw. Neutassung des Gesell)chaftévertrags in folgenden Bestimmungen:

a) Neuaufnahme eines Abs. 6 in 8 3, betr. Abstimmungsertordernis bei Generalversammlungsbe1hlüssen fowie Ausgabe neuer Aftien für einen höheren Betrag als den Nenntvett,

b) § 10 Abs. 1, betr. Zahl der Aufsichtsratsmitglieder,

c) § 11 Ab}. 1 Say 2, betr. Neu- wahl von Au!sichtsratsmitgliedern,

d) § 13 Abi. 2 Sag 1, betr. Be- \chlußtähigkeit des Aussichtêrats,

e) Neuautnalme eines Ab}. 6 în

dD

R 2

8 13, betr. feste Bezüge des Auf- fichtsrats, D S 16. Betr. Drt und Eins

berufungstrist der Generalverfsamm- lungen,

œ) § 17, betr. Aenderung und Er- leihterung der Hinterlegungsbeslim- mungen,

h) Neuaufnahme einés § 23, betr. Ermächtigung des Autsichtsrats, Sägzüngéänderungen, die nur die Fassung betreffen, vorzunehmen,

5, Ermächtigung des Au!sichtérats, die Stückelung der Aktien nah der Durchführung des Verfahrens au! Grund der Bestimmungen der 7. Ver- ordnung zur Derchführung der Ver- ordnung über Goldbilanzen festzusetzen und die notwendigen Aenderungen der Satzungen vorzunehmen.

Aktionäre, welche der Generalversamm-

lung beiwohnen und ihr Stimmrecht aus-

üben wollen, müssen ihre UAttien oder die

Bescheinigung über Hinterlegung der Aktien

bet einem Notar 1\pätestens am dritten

Tage vor der Gene1alversammlung ent-

weder bei einer der Niederlassungen der

Commerz- und Privat-Bank Li fttien-

gesell)chaft in Di esden oder Freiberg

oder bei der Gezellschastskasse in Frei- berg bis nah der Generalver)ammlung hinterlegen.

Freiberg, den. 23. November 1928

Thiele & Steinert Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat.

[74590] Norddeutsches Fahrradwerk, Uktiengesellscchzaft, Berlin.

Hierdurch laden wir unsere Aftionäre zu der am Donnerstag, den 20. De- zemver 1928, nachmitiags 2 Uhr, in den Räumen der „Behak“ Beamten- Handels- und Kreditbank A.-G. in Berlin, Linkstraße 33/34 1, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung tür 1927.

2. Beichlußtassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1927.

3. Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Berlin, den 25. November 1928, Norddeutsches Fahrradwerk, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Kurt Koplowiß.

[74088]. „Hungaria“ A.-G. zur Erzeugung und zum Verschleiß von Tabvak- fabrifaten der Kgl. Ungarischen Tabakregie, München, Bilauz per 30. Zuni 1928,

Aktiva. K [S AUKan tate a l SDDAIDO Verlustvortrag 1924/27 . , . } 1261/90 Verlustvortrag 1927/28 . « « 143/55 5 000|— Passiva,

Allienlapital es e l D O00 5 000¡—

Gewinn- und Berlustrechunung. D E 5 Uno «e e e 143/55 Val 143/55

München, 20. November 1928, Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. Liguidationseröffnungs bilanz per 20. November 1928.

Aktiva. M

(S AUREn ande 4 d eas P OO0AOD

Verlustvortrag aus 1924 bis Is a 4 S 1 405/45 5 000|—

: Passiva.

Alenlabial «e s «6 l O O00= 5 000|/—

München, 20, November 1928. Der Vorstand. Der Aufsichtsrat.

D C T r Ey R E E S TAC Er E R T r Free [74577].

Jüterboger-Straßenvahn A.-G. KraftomnibuZ3betrieb. Bilauz am 30. September 1928.

Aktiva. RM Depottonto «e o e e «C TEOV00=— Wagenkonto . « « « « - e »- [34 800|— ran L 300|— GSUAUIANEN «e é o A 200|— E n C 826/20

53 026/20 Pasßsiva. Altienlabllal ¿(«o « «+ « EJ0 O00 MCIELVETUNDS a o os es 900|— MUCIaOEn 6 o 00 6d oe O O SICUCPTONIO «a o G 2 Ad MONTOTOTVENE + ee a e c f V0

11 763/20

Gewinn .

53 026120 Gewinn- und Verlustkonto.

Soll, Qo v e Futterkonto . Steuerkonto . . Versicherungskonto Betriebstofskonto . Unkostenkonto . Abschreibungen. . Bet «a4

RM |HÀ «7743/82 3 046/05 5 923/22 657/10

1 252/15 5 716/63 4 140|— 11 763/20

40 242/27

d ckck ck00 H D S7, E G T.0 S. S S-M S S S G S0 S S S

Haben, V Betxriebs8einnahmen « « «. «

EA

2 218/97 38 023/30 40 24227 Die für 1927/28 auf RM 10,— pro Aktie festgeseßte Dividende gelangt, abzügl. RM 1,— KFKapitalertragssteuer, von heute ab gegen Ablieferung des Dividenden- scheines 1927/28 bei der Firma N. Estrich, Jüterbog, zur Auszahlung. Ebendort werden den Aktionären, gegen Nückgabe des Erneuerungsscheines, die neuénDividendenscheinbogen eingehändigt. Zeichnungen auf die, laut General- versammlungsbeshluß vom 19, 11, 1928, zur Ausgabe gelangenden neuen Aktien unserer Gesellschaft sind gleichfalls bei der Firma R. Estrich in Jüterbog bis 1, De- zember d. J. einzureichen. Füterbog, im November 1928, |

Estrih. Lehmann. |

Schmidt.

Georg Günther, Vorsigender.

[74551] Sport- und Schwebebahn Ver- kehrs-A.-G., Oberwiesenthali.Sa.

Nach unserer Bekanntmachung im )eichs- anzeiger vom 28. September d. I. werden die an Stelle der kraîtlos gewordenen Aktien ausgegebenen neuen Aktien unserer Gesellschaft vom Mai 1928 nach den geseßzlihen Bestimmungen öffentlih ver- steigert.

Diese Versteigerung findet in Anna- berg/Erzgeb. am Sonnabend, den 15, Dezember d. F., vorm. © Uhr, in den Ge'chäftsräumen des dortigen Notars Dr. Weigel, Mu)eumsgasie 9, statt

Der Versteigerungéerlö8 abzüglich der entstandenen Kosten wird den Berechtigten Zug um Zug gegen Eimeichuns der für kraftlos ertlärten Aktien eirs{ließlich Dividenden- und Erneuerungs|cheinen an unterer Gesell|chaftéfasse ausbezahlt oder, fofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ift, hinterlegt werden.

Oberwiesenthal, Sa., am 24. No- vember 1928 Der Vorftand. Carl Viehweger.

| Portlandcement- und Kalkwerke „Slsa‘‘, Aktiengesellschaft, Neubeckum i. W. [73808] Erste Aufforderung zum- Aktienumtausch.

Auf Grund der 7. Verordnung zur Durchführung der Verordnung über | Goldbilanzen vom 7. Juli 1927 fordern | wir die Fnhaber der auf RM 80,— | lautenden Stammaktien unserer Gefell- haft auf, ihre Stüce mit Gewiun- anteilscheinen für 1928 und ff. sowie Frneuerungsscheinen unter Bei eines zahlenmäßig geordnete Nummernverzeichnisses in doppelter Ausfertigung bis zum 15. Avril 1929 einshließsich zum Umtausch in Stammaktien über RM 1000,— bzw. RM 100,—

bei der Gesellshaftskasse dexr Port-

landcement- und Kalkwerke „Elsa“, A.-G., Neubeckum i. W,., bei der Darmstädter und National- bank, Berlin W. 8, Behrenstraße Nr. 68, oder bei dem Bankhaus Hermann Schüler, Bochum, ivährend der üblichen Geschäftsstunden einzureichen.

Gegen Einreichung von 25 Aktien über je RM 80,— werden 2 Aktien über je RM 1000,— mit laufenden GBe- winnanteilshein2n nebst Erneuerun gs- schein ausgereiht. Beträgt der Gesamt- betrag der von einem Aktionär eîin- gereihten Aktien nicht RM 2000,— oder ist er niht durch 2000 teilbar, so wird für je RM 1000,— oder Reichs- mark 100,— Aftiennennbetrag ele Aktie über RM 1000,— oder RM 100,— ausgereiht. Die Umtauschstellen -ver- mitteln den An- und A von Spivenbeträgen. Der Umtaush der Aktien ist provisionsfrei, sofern die Ein- reihung dexr Aktien am Schalter der Umtauschstellen erfolgt, im anderen Falle wird die übliche Provision be- rechnet.

Die Aushändigung dex neuen Aktien- urkunden exfolgt nah deren Fertig- stellung gegen Rückgabe der Empfangs- bescheinigungen über die eingereichten Aktien bei derjenigen Stelle, von der die Bescheinigungen ausgestellt worden ind. Die“Bescheiniguagen sind nicht übertragbar. Die Umtauschstellen sind berechtigt, aber niht verpflichtet, die Legitimation des Vorzeigers der Entp- fangsbesheinigungen zw prüfen.

Diejenigen Aktien, welhe nicht bis zum 15. April 1929 einschließlich | eingereiht worden sind, werden gemäß 8 290 des H.-G.-B, für kraftlos erklärt. | Dasselbe gilt von eingereihten Aktien, | welche die zum Umtausch erforderliche Zahl nicht erreichen. und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Betei- ligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos er- klarten alten Aktien ausgegebenen neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten verkauft. Der Erlös wird abzüglih der entstandenen Kosten zur Verfügung der Berechtigten gehalten bzw. für diese hinterlegt.

Die Fnhaber der umzutauschenden Aktien sind berechtigt, bis zum 27. Fe- bruar 1929 duxch shriftlihe Erklärung bei der Gesellshaft Widerspruch gegen den Umtausch zu erheben. Hierzu ist erforderlih, daß der widersprehende Aktionär seine Aktien oder über sie von einem Notar, der Reichsbank oder. einer Effektengirobank ausgestellten Hinter- legungsscheine bei der Gesellschaft hinterlegt und dort bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist beläßt. Werden die hinterlegten Urkunden vorzeitig zurückgefordert, so verliert der erhobene Widerspruch seine Wirkung. Der Widerspruh wird nur wirksam, wenn Fnhaber von Aktien, deren Stücke den zehnten Teil des Gesamtbetrages der Stammaktien erreichen, dem Umtausch widersprechen.

Nevbectum, im November 1928. Portlandeement- und Kalkwerke „Elsa‘‘, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Mundhenke.

iautna iQGuUig

[74779] SGamlandbahn- Aktiengesellschast.

Die ordentliche Generalversamm- lung unserer Ge!ellihast für das Ges schäftsjahr vom 1. Oktober 1927 bis 30. September 1928 findet am Donners- tag, den 20, Dezember d. J., mittags 12 Uhr, in Berlin W. 62, Kurfürsten- straße 87, in den Gelchäftsräumen der Aktiengesellschaft für Verkehrswesen statt.

Tagesordnung:

1, Vorlegung des Geichäftsberichis, der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1927/28.

2. Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrechnung sowie Ver- teilung des Reingewinns,

3. Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

9. Geschäftliches.

__ Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind nur diejenigen Aftionäre berechtigt, welche innerhalb der Frift von drei Tagen vor dem Tage der Generaiversammlung ihre Aktien bek einein Notar oder bei nachstehenden Bank häusern hinterlegt haben :

1, Ostbank für Handel und Königsberg i. Pr.,

2. Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin.

Amtliche Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kommunal- kassen oder von einem Notar über die bei denselben befindlichen Aftien gelten als hinreichende Ausweise über die erfolgte Hinterlegung.

Jeder Teilnehmer an der Generalver- fammlung, welcher sein Stimmrecht aus- üben will muß ein von ihm unter- \chriebenes Verzeichnis der Nummern seiner Aktien in geordneter MNethenfolge, und ¡war in 2 Cremplaren, mit dem Vermerêö der erfolgten Hinterlegung übergeben.

Königsberg i. Br, den 26. N9- vember 1928.

Der Auffichtsrat ver Samlandbahn-Aktiengefellshaft.

E F E S N DOEETT E C E E E E E EE T D ERRENTT “A I E E“ RE-E T C Li did A A em ah

[74081]. Vilanz am 30. September 12:

Gewerbe,

Aftiva,

L

RY Einrichtung 7 I O e e 6.6 06 é @ are L M - 9 STON C, MOHTCIU s « e 2 o 4 15 0

Außenstände « e e » o «

Warenbestand

18 749/05

0m O Q Wi

Vafßsiva, Aktienktapital Neservefonds Verpflichtungen

¿ Reingewinn - « -

S: S S S

S..-Sck 0-0 6 G: 20D-/-/20" 0 S 2

VBerlust- untd Gewinnrechztiung.

Ad l RM |N ; 52 749/97 199/02 5 373/25 58 322/24

: Getwittit, | Vorträg 1925/26 . 4 » « 506/86 Rohgewinn - « e «e « « « [07 810/38

Verlust, Generalunkosten . « Abschreibungen. .„ « Reingewinn « « « »

e“ eo. s. S:

68 322/24

Görliß, den 5. Januar 1028, Lausitzer Fleischeinfuhr Aktiengesellsch aft. Der Vorstand. Dr. Gräf. Rie D ck25}

L L [72660]. Füllfederhalterfabrit Lißta Adolf Sinn «& Cie. A.-G. Bilanz per 81, Dezember 1927.

—_—

Aktiva. C 2G 154188 Postscheck 1 169 L B 0 1 2331 Debitoren 58 439/35 Ben E 6

0. S G. @ D M S 6/S

S D

Maschinen und Werkzeuge 8 192|— INODIIEN ee v s e l 237|— Belt. Ce E 18 329/60

Passiva, Aktienkapital. «e» 30 000|— M s E E 4 000|— Po (n E E 2 707/08 NLLDUOLEN «» a 06 s 74 748/64 SLOINIOICt « s C4 300|—

111 755|72 Gewinn- und Verlustrechuung.

Soll, Saldovortrag 1926. . « « «. |19 267/61 Une e 06 6H 39 108/56 Abschreibungen « - « « « » | 1 636/24 / 60 012/41

Haben. Wee C6 A GSNSE Vet s E N 18 329/60 60 012141

Die Unterbilanz hat sich somit gegen- über dem Vorjahre um RM 938,01 ver- ringert.

Konstanz, den 19. September 1928, Der Vorstand,

Ma