1928 / 278 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L E A

ei E

Zweite Anzeigenbeilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 278 vom 28. November 1928. S. 2.

Beteiligungen. Die Kaliwerke Salzdetfurth besißen sämtliche Kuxe der 1000 teiligen Gewerkschaft Lichtenberg zu Braunschweig, 100 teiligen Gewerkshaft Süllberg zu Braunschweig. Ferner ist die Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellshaft maßgeblich beteiligt an dem Aktienkapital der —- : Kaliwerke Aschersleben, deren Gesamtkapital RM 15 $24 000,— be- trägt, der : : ; i - Consolidierten Alkaliwerke, Westeregeln, die ein Gesamtkapital besien von RM 16 650 000,—, und an der S 1500 teiligen Gewerkschaft Braunshweig-Lüneburg zu Grasleben, Kreis Helitedt, : : Die Gesellschaft beschäftigt zurzeit etwa 500 Angestellte und Arbeiter. Die Förderung betrug in den Jahren:

O de Ráalisalzè

L O 5

O S d Dex Gesamtabsat betrug in den Fahren:

O e e S 487 676,56 dz Reinkali

O L 7 ,

P A OBUO O ;

Die Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellshaft gehört dem Deutschen Kali- Bi G. m. b. H., Berlin, an, und zwar mit Beteiligungsziffern gemäß abelle 5 a/1928 vom 11, Septemher 1928 sür Salzdetfurth 1 (Shaht T) mit 6,3993 Tausendsteln, A C, I) 6,8563 s f C. U, 50766 5

Dex Gesamtfeldesbesiß der Gesellschaft beträgt rund 40 000 000 qm, be- xuhend auf im Jahre 1890 abgeschlossenen 100 jährigen Rg E, verträgen. Er liegt in den Gemarkungen Salzdetfurth, Detfurth, Fünfberge, Söder, Halenstedt, Wehrstedt, Breinum, Almstedt, Segeste, Peßbe und Söhre der Kreise Marienburg, Alfeld und Gronau in dex Provinz Hannover.

Der Gesamtgrundbesit beträgt zurzeit 58.12.90 ha und liegt in der Ge- markung Salzdetfurth. Auf demselben befinden si<h nachstehende Betvieb8- anlagen:

Schacht 1 (am Ortberge) hat eine Teufe von 775 m und ist mit einer Dampffördermaschine für 100 t Stundenleistung ausgerüstet. Er besißt aus- reichende Tagesanlagen für den Förderbetriech, insbesondere ein eigenes Kessel- haus. Er dient jevt zur Seilfahrt und zur Wetterführung.

Schacht 11 ist bis zu 760 m Teufe niedergebraht. Er ist mit einer elek- irxis<hen Fllgner-Fördermaschine von 115 t Stundenleistung versehen und besißt als Hauptfördershacht sehr leistungsfähige mehanishe Einrichtungen über und unter Tage. Die geförderten Kalisalze werden zur Vermahlung und Ver- arbeitung der gemeinsamen Rohsalzmühle sowie der Chlorkaliumfabrik dur eine besondere Kettenbahn zugeführt.

Schacht 111 (am Salzbergc) hat eine Teufe von 828 m und ist mit einer elektris<hen Fördermaschine von 90 1 Stundenleistung ausgerüstet. Die Tages- anlagen sind neuzeitlih eingerihtet. Die Kalisalze werden mittels Drahtseilbahn nah Schacht 1 und von dort durch cine Kettenbahn nah der Mühle und Fabrik befördert.

Schacht T, IT und Il sind miteinander dur<hs{<lägig.

Jn dem Grubenfelde sind zwei Kalisalzlagerstätten aufgeshlossen worden, cine jüngere Lagerstätte in einex Teufe von 625—866 m, deren obere Partie aus reinen sylvinishen Salzen mit einem mittleren Gehalt von 25 % K.0 und deren untere Partie aus reinem weißen CLarnallit mit einem mittleren Gehalt von 15% KO besteht, sowie einer alteren darunterliegenden Lagerstätte, welche in derx Hauptsache normalen Carnallit mit einem Gehalt von 10 % K.0 und Hart- salz mit einem solchen von 15 % K.0 aufweist. Die Faltungen des Salzgebirges bedingen einen erheblihen Wechsel in Mächtigkeit und Fallen der beiden Kalisalz- lagerstätten. Zurzeit wird nux die jüngere Lagerstätte abgebaut.

Auf den Werksanlagen unmittelbar am Bahnhofe Salzdetfurth werden die geförderten Nohsalze, aus hohprozentigen Sylviniten und Carnalliten be- stehend, entweder in der für alle drei Schachtanlagen gemeinsamen Chlorkalium- fabrik verarbeitet oder in der gemeinsamen Rohsalzmühle für den Versand fertig gemacht. Umfangreiche Speicher- und BVerladeeiurihtungen sorgeu für einen geregelten Betrieb in Zeiten starken Versandes.

Zur Versorgung der gesamten Shacht- und Fabrikanlagen mit elektrischem Licht- und Kraftstrom ist eine eigene . elektrishe Zentrale. von etwa 3000 KW Leistung ervichtet, „Der, Abdampf dex Turbinen wird in der Chlorkaliumfabrik zu Lösezwe>ken ausgenußt.

Die Chlorkaliumfabrik stellt hohprozentiges Chloxkalium und als Neben- produkt Brom hex. Sie ist mit mechanischen Löseapparaten, De>- und Trocken- einrihtungen e mit Transport-. und Verladevorrihtungen versehen. Für die Lagerung der Fabrikate sind ausreichende Vorratsspeicher vorhanden. Die Gesellschaft besißt die Genehmigung zur Ableitung der aus einer täglihen Ver- arbeitung von 5000 dz Carnallit eutfallenden Endlaugen in die Funerste. Wegen Genehmigung der Erhöhung der Endlaugenableitung aus einer täglihen Ver- arbeitung von 12.000 dz Carnallit s<hwebt das Verfahren in Rekursinstanz.

Eine mit neuzeitlihen Hilfsmaschinen eingerichtete Zentralwerkstatt sorgt für die Fustandhaltung. der zahlreihen Apparatur. N :

Auf dem Gelände der Tagesanlagen am Bahnhofe Salzdetfurth befinden fich no< das Verwaltungs8gebäude. und das Laboratorium, während die 83 Be- amtenwohnungen in der näheren B pre und eine Arbeiterkolonie von 1ns- gesamt 80 Wohnungen im Orte Salzdetfurth errichtet sind.

Die Gewerkschaft Lichtenberg besißt eine rd. 17638 000 qm große Kaligerehtsame von 9,5 km streihender . Länge, nämlich die Salzbergwerke „Frieda“, „Bismark“ und „Donnersmar>“. bvauns<zweigishen Bergrehts 1n den Gemarkungen Lichtenberg, Osterlinde und Westerlinde, Kreis Wolfenbüttel im Freistaat Braunschweig, sodann auf Abbauverträgen mit den Grundeigentümern beruhende Gerechtsame in den Gemeinden Grasdorf, Luttrum und e O ees Kreis Marienburg, in der Provinz Hannover. Aufsgeshlossen ist das Feld dur aht Tiefbohrungen, welche Sylvinite, - Havtsalze und -Carnallite in einer Teufe von etwa 595—665 m exschlossen haben. s |

Die Gewerkschaft Sülberg versügt über ein verliehenes, in der braun- \{<hweigishen Gemarkung Oestrum belegenes Steinsalzbergwerk, welches keilartig in die Salzdetfurther Gerehtsame hineinragt. Eine _ Tiesbohrung ers{hloß Carnallite in großer Mächtigkeit sowie Sylvinite in einer Teufe von 1282—1317 m.

Die Gewerkschaft BVraunschweig-Lüneburg verfügt über etwa 52 ver- lichene braunschweigishe Grubenfelder im Kreise Helms|tedt, Freistaat Braun- schweig, in denen Carnallite, Sylvinite und Hartsalze in einer Teufe von 420—750 m ers<hlossen sind. Es ijjles zwei Sl achtanlagen (Grasleben mit einer Teufe von 600 m und Heidwinkel mit einer Teufe von 670 m) in Betrieb, die dur eine Drahtseil- sowie Schmalspurbahn miteinander verbunden sind.

Die Beteiligungsziffern der Gewerkschaft am Kaliabsaß betrugen nach dev Tabelle 5 a/1928 für:

Schacht Grasleben . « « « « 4,0681 Tausendstel und O e 9,6008 ri Die Betriebergebnisse dev leßten drei Fahre waren: 1 N Gowinn M 1838 720,03 E 7 „184 809,80 JUEi x 2H ü » 312-655,59

Als Kaliwerk ist indessen ‘die “Gewerkschaft Braunschweig-Lüneburg auf

Grund des $ 83a f. des Kaliwirtschaftsgeseßes bis Ende 1953 stillgelegt. Es wird nur die Förderung und“ Aufbereitung von Steinsalz betrieben, während die

Quoten in Kalisalzen auf die Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellschaft zur

Lieferung übertragen sind.

mit einem günstigen Ergebnis gere<hnet werden. Bad Salzdetfurth, im November 1928. S Kaliwerke Salzdetfurth Aktiengesellschaft.

(uf Grund des vorstehenden Prospektes sind

Reichsmark 16 000-000,— . Stammaktien dexr Kaliwerke Salz- detfurth Aktiengesellschaft in Bad Salzdetfurth, 12 000 Stü über je Reichsmark 1000,— Nr. 1—12 000, 40 000 Stü>k über je

Reichsmark 100,— Nr, 12 001—52 000, : zum Handel und zur Notiz: an dex Vörse zu Hamburg zugelassen worden, Hamburg, im November 1928. Norddeutsche Vauk in Hamburg. Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft. I Darmstädter und Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien ‘iliale Hamburg.

Die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr können im allgemeinen als ünstig bezeichnet werden. Falls" die Nachfrage im bisherigen Maße weiter be- tehen bleibt und keine unvorhergefehenen Ereignisse eintreten, fann wiederum

[73370] Lx. Bekanntmachung. Aufforderung an die Aktionäre der Firma

Der Kommende Tag UAktiengesells<haft, Stuttgart.

Dur<h Be\<hluß der Genetalver!amm- lung vom 9. Juni 1928 und gemäß Han- deléregistereintragung vom 7. Juli 1928 ist der Name unserer Firma in Uhlandshöhe Aktiengesellschaft sür Grundstücfsverwaltung, Stuttgart, geändert worden.

Wir fordern daher hiermit die Inhaber umerer Aktien auf, die sämtlichen alten Aktien mit den laufenden Gewinnanteil- scheinen und dem Erneuerungéschein zum Umtaus< in neue Aktien mit Gewinn- anteil\<ein Nr. 1 u. ff. und Erneuerungé-

Stuttgart, Uhlandstr. 4—8, einzureichen. Soweit es sih bei den einzureichenden Aktien um solche der Serie B im Nenn- wert von NM 950 handelt, erfolgt gleich-

Durch\ührung der Verordnung über Gold-

Umtausch geschieht kostenlos.

Stelle zum Umtaush eingereiht sind

halten werden. : Stuttgart, den 28. November 1928, Uhlandshöhe A.-G. für Grundstücksverwaltung. Leinhas.

[74581]. Schnellpressenfsavrit A,-G., Heidelberg.

Die Aufl&tung unserer Gesellichaft ist in der Gesellihatteiver)ammlung am 10. Nos 1928 beschlossen worden. aufgetordert,

Berliner Wohnungsbau Gemeinnützige Afktiengesells<haft. Vermögensbere<hnung

für den 31. Dezember 1927. Gläubiger werden Offset-Dructerei, Gleiwitz, Gesellschaft mit beschränkter Haftung

in Liquidation.

Oscar HaënseL

Besitzwerte. Rückständige Einzak

SchulDwerte, Aktienkapital « .

&

É $0

11. Genossen- \hasten.

Hauptversammlung Freitag, den 7. Dezember 1928, abends 8z Uhr, im Porterhaus Millerntor. Einkaufsvereinigung ver Kolouial- Hamburg - Neustadt e. G. m. b. H., Kohlhöfen 35,

——

250 526133

Gewinn- 1d Verlustbere<hnung für den 31. Dezember 1927.

bein bis spätestens 31. Fanuar

1 Wertavgä 1929 bei der Gesellschaftskasse in

Wertzugänge. Steuerrcückstellung L Gewinnvortrag aus 1926

warenhändler

¿eitig auf Grund der 7. Verordnung zur Haftpflichtgenossenschaft der Deutschen Steinindustrie zu Berliu, eingetr. Genossenschaft mit be- \<ränkter Haftpflicht. : Die Mitglieder werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamu- lung auf Montag, den 17. Dezember 1928, nachmittags 5 Uhr, nah Char- lottenburg, Bleibtreustr. 14, eingeladen, Tagesordnung ; 1. Aenderung des Tarifs. 2. Verschiedenes. Charlottenburg, d. 23. November 19283, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Heinrich Laas.

—_—

; 14 Bilanzsaldo + » « + bilanzen vom 7. Juli 1927 der Umtau\< | L! anzsaldo

in Aktien im Nennwert von RM 20 in der Weije, daß gegen Einreichung von je zwei Aktien über je NM 50 fünf neue Aktien über je NM 20 ausgegeben werden. Bei Einreichung nur einer Aktie über RNM 50 werden zwei Aktien über ie NM 20 ausgefolgt, während die sich dabei ergebende Spiye jür Nechnung des Ein- reichers bestmögli<h verwertet wird. Der

Berlin, den 3. Juni 1928, Vorstehende Vermögensberechnung so- wie die Gewinn- und Verlustre<hnung sind in der Generalversammlung vom 29, No- veinber 1928 genehmigt worden. Berlin, den 14. Oktober 1928. Berliner Wohnungsbau Gemeinnützige Aktiengesells<haft. (P R EO E R E G S N E E U ET I

Diejenigen Aktien, die niht bis spâte- stens 31. Januar 1929 bei der vorgenannten

L Kommanditgesell- schaften auf Aktien.

Wolf Netter & Jacobi-Werke Kommanditgesellschaft auf Aktien, Berlin W. 15, Kurfürftendamm 52. Untere Kommanditisten werden zu der vierten ordentlichen General- versammlung am Donnerstag, den 20, Dezember 1928, 97; Uhr, in den Geschäftsräumen d Direction der Disconto-Gesellschaft, Berlin 3ehrenstr. 42/45, eingeladen. : Tagesordnung:

1, Vorlage des Geschäftsberichts,

Bilanz und derx Gewinn- und Verlust-

rehnung für das 6 Monate um-

bzw. die Aktien zu RM 950, die uns nicht zur Verwertung der Spißen zur Verfügung gestellt werden, werden gemäß $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ausgegebenen neuen Akticn werden für Nechnung der Beteiligten öffentlich ver- steigert. Der Erlös wird nah Abzug der Kosten zur Verfügung der Beteiligten ge-

Kolonialwaren - Einkaufsgenossen-

schaft „Krone““ e. G, m, b

Dortmund.

Die Mitgliederbewegung im Jahre 1927 war wie folgt: / Stand am 1. Januar 1927 Abgang im Laufe des Jahres

Zugang im Laufe des Jahres

Mithin Stand am 31. De-

eber 12 ( Jedes Mitglied hat einen Anteil von Á 300 und übernimmt gleichzeitig die Haftsumme von .( 600.

A E R D S P O S E E E A; P R R

vormittags

D E I I C E I S O R R R E E O D

Bilanz per 31. Dezember 1927.

Werkzeuge, Vorrichtungen eut

Modelle e L E Pâtenté «s Warenvorcäte ¿lé Außenstände « « - - Avále L,

Grundshuld und Obliga-

Langsristige Bankverpflich-

H S 300 000/-

Avale 1,—

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1927.

Haben.

Nr. 1 sofort zahlbar bei: Hauptniederlassung in Berlin, Heidelberg,

Filiale Mannheim.

zurückgesandt werden.

berg, Berlin. 6

Fahrbacher, Heidelberg.

Bastian, Heidelberg.

Schnellpressenfabrik A.,-G., Heidelberg.

F Mitteldeutsche Creditbank Filiale Hamburg.

Der Borstand.

fassende Geschäftsjahr vom 1. 1. bis 30. 6. 1928. 92, Beschlußfassung über die Genehmigung des Nechnungsabs<hiusses und über die Zerwendung des Reingewinns. 3. Entlastung der Geschäftsinhaber und des Aufsichtsrats. . Autsichtsratswahlen. Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts sind die Kommanditisten bere<tigt, ihre Aktien oder, solange solhe ni<t auf- etwa auszugebenden Interims|\cheine spätestens am dritten Werk- tage vor dem Tage der Generalversamm-

13. Bankausweise.

Wochenübersicht der

Bayerischen vom 23, November 1928.

Aftiva. RM Grundstücke und Gebäude 350 000|-— M o 990 000|—

Notenbank

und Geräte ‘« » e * 108 000|— Büroeinrichtungen ;

. . S E .. S eo. e. «“

. 28 559 000,— 6 097 000,—= . 52 673 000,—

Goldbestand :

Deekungsfähize Devisen Wechsel und Sche>s . . Deutsche Scheidemünzen Noten anderer Banken » « Lombardforderungen «- « » Beta Iee «e «e Sonstige Aktiva . « +

374 706/63 634 169/32

721 000,— 9 614 000,— 5 563 000,—

. 15 000 000,— 13 936 000,—

67 680 000,— 3 337 000, —=

5 Grundkapital .

bei der Gesellschaftskasse, : Srundfapita

bei einer Cffektengirobank eines deutshen Wertpapierbör|enplatzes,

bei einem deutschen Notar oder

in Berlin : L

bei der Direction der Disconto-Gesell-

chaft, : er Berliner Handels-Gesell\ aft, Bankhaus Lazard Speyer- Ellissen, Kommanditges. a. Aktien, in Frankfurt a. Main: bei der Direction der Disconto-Gesell- schaft Filiale Frankfurt a. M., Lazard Speyer- Ellissen, Kommanditges. a. Aktien, hinterlegen. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungs- mäßig erfolgt, wenn Aktien mit Z : mung einer Hinterlegungsstelle für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten werden. s Im Falle der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinterlegung in Ur)chritt oder in Abschrift \vätestens einen Tag na< Ablauf der Hinterlegungsfrist bei der Gesell|chaft einzureichen. Berlin, den 26. November 1928, Die Geschäftsinhaber.

10. Gesellschaften b. Ÿ

umlaufenden

66-009 S D L

Betrag der

Effekten u. Beteiligungen 2\— De E 22 219/15 e E 0D 1 448/02 1710 548/12

Passiva. E Aktienkapital 351 000/—

tionsaufwertung « - 525 275|— nstige tägl | v Verbindlichkeiten .

Kündigungsfrist bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva Verbindlichkeiten im Inlande zahlbaren Wechs : NM 2 522 000,—

Verschiedene Bekanntmachungen.

Bekanntmachung, betreffend Antrag auf Zulassung von Wertpapieren an der Börse zu Köln, Seitens der Bankfirmen hausen'sher Bankverein A. G., Commerz und Privat-Bank A.-G., Filiale Köln, Delbrück von der Heydt & Co. und J. H- Stein ist bei uns beantragt worden: nom. NM 2 500 000 neue Stamms- 38 837--43 002 RM 600, Nr. 38 835 und 38 836 zu je NM 200, der Braunkohlen- Industie-Aktiengesellshaft „„Zu- kunft“ in Weisweiler zum Handel an der hiesigen Börse zus

Sonstige Kreditoren . « - 474 89871

Go. eve 59 374/41 weiterbegebenen,

1710 548/12

Se TEER

E S E

Soll, RM A Abschreibungen « « « - - 122 734 77 Reingewinn « « » - e. 59 374/41

182 109/18

Gewinnvortrag aus 1926 . 1 155/57 Geschäftsgewinn aus 1927 180 953/61

182 109[18 A. Schaaff

Die von der Generalversammlung am 21. November 1928 genehmigte Dividende von 10% isst gegen Gewinnanteilschein

Direction der Disconto - Gesellschaft,

Süddeutsche Diskonto-GesellschastA.-G.,

Commerz- und Privat-Vank A.-G.,

Auf die nom. RM 12 350,— Genuß- rechte unserer Altbesißobligationen wird ein Gewinnanteil von 45% _aus- geschüttet, der bei der Gesellschaftskasse zahlbar ist. Zu diesem Zwed>e sind uns die Mäntel der Altbesißobligationen ein- zureichen, die mit entsprehendem Zah- lungsvermerxk versehen alsdann sofort

Köln, den 26. November 1928.

Die Zulassungsstelle für Wert-

papiere an der Börse zu Köln. A. Düring.

Wir sind in Liquidation getreten, und bitten die Gläubiger, sich zu melden. Olympia Lichtspiele G. m. b. H. i, L,,

Aachen, Vaalser Str, 82, Verein der Kunstfreunde

im Preußischen Staate.

E 10, Dezember 1928, nahm. 6 Uhr, Berlin, Bellepuestr. 3 Der Vorftand.

rt. Müller- Münster,

Neu in den Aufsichtsrat unserer Gefsell-

/ j Verlosung: schaft wurde gewählt: Herr Wilhelm Lim-

Grethlein & Co. G, m. b, S,,

þ Durch Beschluß der z 22, Juni 1927 ist das Stammkapital von NM 600 000 auf NM 400 000 herab- Die Gläubiger der Gesell- \haft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden, falls sie Pas der Herabsetzung widersprechen zu sollen. Leipzig, den 15. Oktober 1928, Der Geschäftsführer der Grethlein & Co. G. m, b, H, Curt Hau]}child.

(Künstlerhaus).

g- z Gesellschafter vom Dr. Bolle

Als Betriebsratsmitglieder des Ausf- sichtsrats sind ausgeschieden: Herr Oscar

Reumund, Heidelberg, und Herr Fohann

Markomannen-Hausverein E, V,

in Münster (ŒWesftf.).

Die diesjährige Hauptversammlung findet am 8. 12. 1928, Vereinshause Tagesordnung statt Der Vorstand. I

gesetzt worden.

Dafür sind neu eingetreten: Herr Hans Schul, Heidelberg, und Herr Ernst 16 Uhr s. t.» jatzungsmäßiger

. A.: Dr. O denbre it.

Heidelberg, den 22. November 1928,

Ir. 278.

Srste Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger Zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Berlin, Mittwoch, den 28. November

1928

t bends. Bezugs- A Jynhaltsübersicht,

E A E “Alle Postanstalten Anzetgenpreis für den Raum einer L. HanpeBpa Ber, nebmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer fünfgespaltenen Petitzeile 1,05 M L iee, au<h die Geschäftsstelle 8W 48, Wilhelmstraße 32. R E Fer ee 4. Genossenschaftsregister,

E : j efristete Anzeigen müssen age 5. Musterregister, pati gmg A S i v, Ra vor dem Einrüungstermin bei der L P O

n - V æ 9 V 5 g

einshließli<h des Portos abgegeben. Geschäftsstelle eingegangen fein. s Borsbies E ergleidsfachen,

1. Handelsregister.

Aachen. [74123]

Fn das Handelsregister wurde ein- getragen am 22. November 1928:

Bei der Firma „Bangue de Verviers Société Anonyme Succursale d’Aix «la - Cha-

elle“ in Aachen, eine Zweignieder- assung der belgischen Aktiengesellschaft „Banque de Verviers Société Anonyme“ in Verviers: Dur<h Generalversamm- Tungsbes<luß vom 12. März 1928 ist unter Abänderung des Gesellschaftsver- trags der Gegenstand des Unter- L wie folgt erweitert: Die Ge- sellshaft kann si<h an Finauz=-, Fn- dustrie- und Handelsorganen, die den Zwe> haben, die JFndustrie und den Handel zu begünstigen, beteiligen, wenn das Fnteresse der Bank es rechtfertigt; (o8 unter der Bedingung, daß die

ntscheidung mit der Mehrheit von 4 der, in der zu diesem Zwe> ein- berufenen Versammlung anwesenden Mitglieder des Generalrats an- genommen wird. Bankdirektor Charles Fabri zu Brüssel ist zum .weiteren Ver- ivaltungsratsmitglied bestellt?

Bei der offenen Handelsgesellschaft Waggonfabrik Vraund der Linke- Hofsmanun-Busch-Werke Aktiengesell- schaft, Offene Handvel®gesellschaft““ in Braud bei Aachen: Zur Ver- tretung der Gesellschaft sind von der personli<h haftenden Gesellshafterin Linke-Hofmann-Bush-Werke Alktien- gesellshaft au<h deren Vorstandsmitglied Generaldirektor Dr. Otto Oesterlen in Breslau und deren Prokurist Alex Hoeft in Breslau gemeinschaftli<h ermächtigt.

Bei der offenen Handelsgesellschaft „Pohl «& Co,“ in Aachen: Die Ge- fellschaft ist aufgelöst. Die Firma ift er- loschen.

Bei der offenen Handelsgesellschaft „Jansen «& Laufenberg““ in Aachen: Die Prokuren von Leo Fansen und Elisabeth Laufenberg sind erloschen. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen,

Bei der Firma „Peter Jeaudrée““ in Kohlscheid bei Aachen: Die Firma ist von Amts wegen gelöscht.

Amtsgericht, 5, Aachen.

Altdamm. [74124] Jn unsex Handel8register Abt. A sind unter Nr, 107 heute die offene Handels- gesellshaft in Firma „Pommersche rFleishwarenfabrik Bergemann & Höppner“ mit dem Siß in August- walde und als persönlih haftende Ge- sellschafter dexr Fleischermeister Ernst Bergemann und der Kaufmann Albert Höppuer, beide in Augustwalde, ein- getragen. Nicht eingetragener Geschäfts- zweig: Fleisherei und Wurstfabrik. Altdamm, den 20. November 1928. Amtsgericht.

Altenburg, Thür. [74125]

Jn das Handelsregister Abt. A ist heute bei Nr. 492 (Firma Thams & Garfs in l Part eingetragen worden: Die Niederlassung (Haupt- Br GLuEN ist na< Köthen (Anhalt) verlegt worden. Die bisherige Alten- burger Niederlassung ist in eine Zweig- niederlassung der Firma Thams & Garfs in Köthen umgewandelt worden.

Altenburg, am 23. November 1928.

Thüringisches Amtsgericht.

Andernach, [74128] _JIm hiesigen Leier B 104 ist am 10. 11. 1928 bei der Firma „Sektkellerei Hoffa>er & Co., Gesell- schast mit beshränkter Haftung“ zu Andernach eingetragen worden: Hotelier, jeßt Kaufmann Ludwig Meyer zu Koblenz hat p Amt als Geschäfts- führer niedergelegt. Amtsgericht Andernach.

Andernach. [74129] __ Jm hiesigen Ban reg ser B 108 ist bei der Firma „Chemische m eAuxil“ Mainz mit beschränkter Hastung“ zu Andernach, früher eingetragen im Handelsregister des Amtsgerihts Main Abt. B Nr. 216, vermerkt worden, da die Kaufleute Leopold und 0 Steindorff als Geschäftsführer aus- geschieden sind. Andernach, den 12. November 1928. Amts®gericht,

Andernach. __ [74127] _JIm iesigen Handelsregister A 665 ist am 16, 11. 1928 bei der offenen

emze ati did uzatiii Éa rid r Miri “s Vie 15 ver Bure

Handels3gesellshaft in Firma „F. M. Schumacher Söhne“ in Andernach €in- getragen worden: Die Scgei ist aufgelöst. Die bisherige Gesellschafterin Wwe. Mathias Shumacher, Agnes geb. Müller, in Andernach ist alleiniger a n- haber der Firma.

Amtsgericht Andernach. Andernach. [74130]

Jm hiesigen Handelsregister A 292

ist am 22, 11. 1928 bei der offenen Handelsgesellschaft in Firma „Habeth & Bau“ in Andernach eingetragen tworden: Dex bisherige Gesellshafster Harald Bau, Kaufmann in Weißenthurm, ist alleiniger Jnhaber der Firma. Die Niederlassung is na< Koblenz verlegt. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Amtsgericht Andernach.

Andernach, [74126] Jm hiesigen Handelsregister A sind folgende Firmen gelöscht worden: Nr. 17: Eduard oe reT, Anderna<h. Nr. 85: Wilhelm Bell, Burghrohl. Nr. 105; Fakob Wasserscheid, Nieder- weiler, Andernach, den 22. November 1928. Amtsgericht [74131] Bad Frankenhausen, Kyffh. «om hiesigen Handelsregister Abt. B Nx. 14 ist am 9. November 1928 zur Firma „Reinhold Strobel Nachfolger, Yesellschast mit bes<hränkter Haftung, in Frankenhausen“ eingetragen worden: Die Vertretungsbefugnis des Liqui- dators ist beendet. Die GesellsHaft ist erloschen. Bad Frankenhausen (Kyffh.), den 19. November 1928. Thüringisches Amtsgericht.

Rad Ceyunhausen, [74606] Fn unsex Handelsregister Abteilung B ist heute bei der unter Nr. 47 eingetra- genen Firma Zigarrenfabrik Havanien, Gesellshaft mit beschränkter Haftung, Hannover, mit Su Dea LNDI in Eidinghausen, folgendes eingetragen worden: Der Fabrikant Georg Bodenstab ist als Geschäftsführer ausgeschieden. Der Kaufmann Pankratius Schulz in Hannover ist zum Geschäftsführer bestellt. Bad E den 22. November 1928. Das Amtsgericht. Bamberg, [74132] Handelsregistercintrag.

Geschw. Thomas, Siß Bamberg. Gesellschafter: Thomas Anna, Gertraud und Charlotte, Geschäftsinhaberinnen in Bamberg. Offene Handelsgesell- ei W Juli 1890. Kleinhandel mit

einkost.

Josef Jungeugel, Siß Bamberg: Fnhaber nun Strober, Michael, Kauf- mann in Bamberg. Forderungen und Verbindlichkeiten sind ni<ht über- nommen.

Vayerische Verein8bank Filiale Bamberg, Siy Bamberg Haupt- niederlassung in München —: Vor- standsmitglied Adolf Pöhlmann ist ausgeschieden.

Baptist Zöttlein, Siß Re>endorf: Firma erloschen,

Bamberg, 22. November 1928.

Amisgeriht Registergericht.

Bensberg, [74608] Jn unsex Handelsregister Abt. B

Nr. 93 i} heute bei der een Woll- abrik Mittelsteeg, Gesellschaft mit be- <ränkber Ha! E in Jmmekeppel bêi ensberg, folgendes eingetragen wor-

den: Der Fan Albert Dierks hat

sein Amt als Geschäftsführer Me TRSEOA Bensberg, den 16. Novemhex 1928.

Dos Amtsgericht.

Bensberg. « [74609] Jn unserem Handelsregister Abt. A

Nr. 168 ist heute bei der Firma Molkerei

Hoffnungsthal Pfeiffer und Wasserfuhr

in Hou gere folgendes eingetragen

worden: Die Firma ist erloschen. Bensberg, den 17. November 1928,

Das Amtsgericht.

Bergen, Rügen. [74610] adbur G. m. b.

Betr, Ahre Mt, H. für gandwlrtin, M, B 39. Fn das Handelsregister ist heute eingetragen:

Dem Administrator Heinri<h Stellmann in Ahrensburg und dem Kaufmann Hubert Wilke in Klein Wanzleben ist Prokura erteilt. Der Gesellschast8vertra

ist wie folgt geändert: Die Gesellschast hat einen oder mehrere Geschäfts T,

Zur Abgabe von Willenserklärungen ist die Zeihnung dur< zwei Geschäfts- führer oder dur< einen Geschäftsführer mit einem Prokuristen oder mit einem Handlungsbevollmächtigten odex die Zeichnung dur<h zwei Prokuristen oder dur< einen roturisten mit einem Handlungsbevollmächtigben erforderli und genügend. Zst nur ein Geschäfts- führer bestellt, so gn die Unterschrift dieses Geschäftsführers. Der Geschäfts- führer Heinri<h Pflug ist verstorben, Dr. Oskar Rabbethge in Klein Wanz- leben ist zum Geschäftsführer bestellt. Bergen a. Rg., den 19, Oktober 1928. Das Amtsgericht.

Berlin. _ : i as Jn das Handelsregister Abteilung B ist am 19. November 1928 eingetragen worden: Bei Nr. 1453 Germania Actien-Gesellschast für Verlag und Druckerei: Nah dem Beschluß der Generalversammlung vom 18. Sep- tember 1928 soll das Grundkapital um bis zu 600000 Reichsmark erhöht werden. Nr. 35870 Grundfstü>s- und Handels - Aktiengesellschaft: Wolter Fischer ist ni<ht mehx Vorstand. Arthur Weiß, FJngenieur, Berlin, Hermann Döring, Kaufmann, Berlin, sind ¿u Vorstandsmitgliedern bestellt. Nr. 38857 Hegl - Veringer Farbenfabriken Aktiengesellschaft: VDtto Max Constantin Heyl ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 a.

Berlin, [74137]

«Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen ivorden: Nr. 41937. Filmkopier- anstalt Zeitlinger & Co, mit be- schränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: die Ent- widlung und das Kopieren von kine- matographishen Filmen sowie die Vor- nahme aller hiermit zusammenhängenden Arbeiten und der Abschluß aller si hierauf bezichenden Geschäfte sowie Beteiligung an gleihwertigen Unter- nehmungen. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann rFosef Zeit- linger, Wien, Kaufmann Dr. Max Markus, Charlottenburg. Die Gesell- schaft ist eine Gesellschaft mit be- shränkter Haftung. Der Gesellshafts- vertrag ist am 3. November 1928 ab- eschlossen. Sind mehrere Geschäfts- führer bestellt, so erfolgt die Vertretung ur< je zwei Geschäftsführer gemein- sam oder dur<h einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Die Geschäftsführer find von den Be- shränkungen des $ 181 B. G.-B, befreit. Nr. 14940. Gebrüder Linden- berg, Gesellshaft mit beschränkter Hastung. Siß: Verlin, wohin er vou Osnabrü> verlegt ist. Gegenstand des Unternehmens it die Fabrikation und der Vertrieb von Wäschefabrikaten und verwandten Artikeln. Die Gesellschaft darf gleichartige oder ähnli<he Unter- nehmungen ganz oder teilweise er- werben, sih an solhen Unternehmungen beteiligen, thre Vertretung übernehmen und Zweigniederlassungen errichten. Stammkapital: 30 000 RM. Geschäfts- führer: Kaufmann Max Alcxander, Berlin, Kaufmann Siegbert Levy, Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine A mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22, März 1922 abgeschlossen und am 24. No- vember 1924 und 13, Funi 1928 ab- eändert. Sind mehrere Geschäftsführer estellt, so vertritt jeder Meer die vet as ana allein. Es Tann an Prokuristen Gesamtprokura erteilt werden. Zu Nr. 41937 und 41940: Als E eingetragen wird veröffent- licht: effentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Reich8anzeigec. Bei Nr. 7662 SHSenuigs8dorfer Siedlungs- gesellsshafi mit beshränkter Haf- tung: Kaufmann Dr. Ernst Lemd>e in Berlin-Wilmersdorf it zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Vei Nr. 10 987 Grundfstücksverwertungs- gesellschaft Gottschedstraße 3 mit beschränkter Haftung: Laut Beshluß vom 30. Oktober bzw. 18. September 1928 ist der Gesellschaftsvertrag bezüg- lih der Vertretung abgeänoer1, Die Geib hat jeßt einen oder mehrere Geschäftssührer. Zu Ge¡häft8führern ind bestellt: Hahnarat Dr. Paul Gott- tein, Schöneber aufmann Meyer, Jsak Borgenicht, a dors: Dex Ge- chäftsführer E ist verjlorben. ei Nr, 36618 Beteiligungs- und

Verwaltunggesellschaft mit be: s<räufkter Haftung: Die Ges>-üscheft ist aufgelöst. Liguidator ist die bis- herige Geschäftsführerin. Vei Nr. 37012 Deutscher Landwirt schafts- dienst U, Cleve & Co. Gesellschaft mit bes<hräunkter Haftung: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer. Bei Nr. 37960 Der Student, Deutsche Akademische Stimmen Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung: Die Firma lautet jeßt: Deutscher Hochschul- verlag Gesellschaft mit bes<räntter Haftung. Gegenstand des Unter- nehmens ist fortan: die Herausgabe von akademischen Zeitschriften und sonstigen Veröffentlichungen sowie die Vornahme aller Geschäfte, die damit zusammen- hängen. Das Stammkapital is um 23 000 RM auf 35009 RM erhöht. Laut den Besclüssen vom 15. Sep- tember 1928 und 8. Oktober 1928 ift der Gesellschaftsvertrag bezüglich des Stammkapitals, der Firma, des Gegen- standes des Unternehmens, der Ver- tretung sowie au<h sonst abgeändert, er ist völlig neu gefaßt. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so sind je zwei gemeinsam vertretungsbere<htigt. Bei Nr. 39 562 Verlin-Blanken- felder Kies- und Mörtelwerke Ge- sellschaft mit bes<ränkier Haftung: Das Stammkapital ist um 10 000 RM auf 120000 RM erhöht. Laut Be- {luß vom 1. Oktober 1928 ift der Ge- jellschaftsvertrag bezüglich des Stamm- kapitals abgeändert. Bei Nr. 39 406 Germania Palafst-Lichtspiele Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Das Stammkapital ist um 50 000 RM auf 1050 000 RM erhöht, Laut Be- \<luß vom 1. November 1928 ist der Gesellschaftsvertrag bezügli des Stammkapitals (8 4) abgeändert. Dex Geschäftsführer Elbe ist ausgeschieden, an seiner Stelle ist zum l i Kaufmann Georg Gollnis Beclin, bestellt,

Berliit, den 19. November 1928. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 152.

,

Berlin. [74133] «Fn das Handelsregister Abteilung A ist am 20. November 1928 eingetragen worden: Nr. 73229. Joseph Mei- ninger, Berlin, wohin die Nieder- s von Göttingen E ist. Ju- E: Max Meininger, Kaufmann, erlin. Prokura: Moriß Oppenheim, Berlin. Bei Nr. 20427 Augusi Schultze, Berlin: Die Firma lautet jezi: Paul Nits<mann vorm. August Schulße, Nr. 60383 Max Seiler: Die Firma ist exrloshen. Nr. 64379 Nadeke «& Milde: Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Nr. 72760 Uran - Radium - Gefell- schaft Trömmler «& Co,: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst, Die Firma ist erloschen. Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung $6.

Berlin, {74135] Fn das Handelsregister Abteilung B des unterzeihneten Gerichts T heute eingetragen: Nr. 41 942 e<uo- Commerz Aktiengesellschast: Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung, der Vertrieb und die Verwertung technischer Neuheiten und Patente, M die Einfuhr und Ausfuhr von tehnis<hen Erzeugnissen jeder Art sowie die Uebernahme von Bauausführungen im Zusammenhange damit. Die Gesellshast darf Grundstü>ke erwerben und veräußern, soweit dies mit ihrer Zwe>bestimmung zusammen- hängt, Ati 50000 Reihs- mark. Aktiengejellshaft: Der Gesell- tel 4 am 22. Oktober 1928 estgestellt, teht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesell- val, dur ein Le n oder ur< zwei stellvertretende Borstands- mitglieder oder dur ein stellver- tretendes Vorstandsmitglied in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen ver- treten. Zum Vorstand is bestellt: Kaufmann Rudolf Stangenbe Berlin. Als nicht cingetragen wi noh veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet si<h Berlin W. 9, Eichhorn- ane 12. Das Grundkapital E t in Jnhaberakticn über je 100 Reichs- mark, die zum Nennbetrage ausgegeben werden. Der Vorstand wird durch die R e E Brit bestellt. Er be- steht je nah Bestimmung der General- versammlung aus einer Persou oder mehreren Mitgliedern. Bekanntmachun-

gen der Gesellschaft und Einladungen | Die

zur Generalversammlung erfolgen duch den Reich8anzeiger. Die Gründec, welche alle Aktien übernommen Haben, sind: 1. Direktor Rudolph Tischer, 2. Fabrikant Max Balke, 3. Kaufmann Arthur Rosenhain, 4. Kaufmaun Ernst Roth, 5. Direktor Arno Berndt, alle in Berlin. Den exsten Aufsichtsrat buoen: 1, Bankier Eugen Friedmann, 2. Rechtsantoalt Gerhard Merrem, 3. Stadtrat Richard Weser, alle in Berlin. Die mit dex Anmeldung der Gescllshaft eingereihten Schri ttüde, insbesondere der Prüfungsberi<ht. des Vorstands und des Ausfsihtsrats, können bei dem Gericht eingeschent werden. Nr. 14547 Verkehrs- und Handels - Aktiengesellschaft: Zum Vorstandsmitglied ist bestellt: Kauf- mann und Volkswirtshaftler Dr. Wal- ter Bauer in Berlin-Lichterfelde. Nr, 34510 Waren-Aktieugesellsc<haft vorm. von Vary & Co.: Die Liqui- dation ist beendet. Die Firma ist er- loshen. Nr. 38 551 Judustrieverlag von Hervhaufsen, Atiiengesells<aft: Ludwig Strauß ist ni<ht mehx Vor- standsmitglied. Nr. 39916 Kauf- redit A.-G. Zürich Zweignieder- lafsuug Berlin: Die dem Siegfried Katz erteilte Gesamtprokura ist in eine Einzelprokura umgewandelt. Ex ist au< zur Veräußerung und Belastung von Grundstü>en ermächtigt. Die Pro- kura des Dr. Martin Pariser ist er- loschen. Nr. 40236 Prokredita Gläubigershuß für Handel, Ge- werbe und Juduftrie Aktiengesell- schaft: Die S ist dur< Be=- [<luß der Generalversammlung vom 30. Oktober 1928 aufgelöst. Der bis- herige Vorstand Walter Eißen ist zum Liquidator bestellt. Nr. 41 336 Ver- einigie Korkindustrie Afkttieugesell- schaft: Zum Vorstandsmitglied ist be- tellt: Kaufmaun Hermaun Koehler in Berlin. Verlin, den 20. November 1928.

Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 89 b.

Berlin, [74613] Jn unser Handelsregister B ist heute eingetragen worden: Nr. 41943. „JFR- fasjo“’ Gesellschaft mit bes<hräukter Haftung Jukassozentrale des Ver- bandes nueuzeitlicer Warenver- trieb8häuser E. V. Siß: Berlin, Gegenstand des Unternehmens: Die Einziehung von Forderungen der Mit- licdex des Verbandes neuzeitlicher

arenvertriebshäuser E. V. und die Abwi>lung aller damit im Zusamme"- hang stehenden Geschäfte. Stammkapital: 20 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Max JZungnitsh, Berlin. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gejsell4 shaftsvertrag ist am 11. 10, 1928 abge- ¡<lossen, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so exfolgt die Vertretung durch je zwei Geschäftsführer gemeinsam oder durch cinen Geschäftsführer in Gemein- haft mit einem Prokuristen, Nr. 41 944. Osthandelsgesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Verliu. Gegenstand des Unternehmens; Die Ein- und Ausfuhr, insbesondere aus und nah den östlihen Ländern Europas und der Levante, ferner œau<h die Be- arbeitung von Rohstoffen, landivirtschaft- lihen Produkten und Waren jeglicher Art. Stammkapital: 20 000 RM. Ge- schäftsführer: Rechtsanwalt Dr. jur. Adolf Nast-Kolb, Berlin. Geselischaft mit beshränkter Haftung. Der Gesell- shaft8vertrag ist am 8. 11. 1928 und 19. 11. 1928 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur<h zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Ge- meinschaft mit einem Prokuristen. Zu Nr. 41 943, 41 944: Als ‘nit ein- getragen wird veröffentlicht: Oeffent- ca ekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2414 Nota- print Gesellschaft mit beschränkier Haftung: Der Geschäftsführer Edmund Lichtenstein ist verstorben. Bei Nr. 7538 Werkkuust Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelös<t. Bei Nr. 12714 Siedlungs- gesellschaft Hirschgarten mit be- schränkter Haftung: Hans Henkel ist ni<t mehr Liquidator, Kaufmann Dr. Dimitri Totchkoff in Berlin ist zum Liquidator bestellt. Die Firma ist ge- lôsht. Bei Nr. 15741 Krieger-Dauk Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Paul Lange in Berlin- Tempelhof ist wun Ei rokura erteilt.

rokura des Karl Biswang ist er-

É E E E

E