1928 / 285 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

nach den roerden fonnte.

Neidenburg

Maul- und Klauenseuche (Aphthäe epizooticae), Räude der Einhufer (Scabies eguorum), Schweineseuche und Schweinepest (Septicaemia suum et pestis-s8uum).

a) Negierungs- ufw. Bezirke.

f

f i

Laufende Nummer

|

1), Nummelsburgq 2, 3,

Bütow 3, 4 (1 Neg. - Bez.

Gesundheitswesen, Tierkrankkeiten und Nbsperrungz®- hl: Deui\h-Krone 1,

mafzcegeln.

Nachweisung ber den Stand von Viehseuchen im Deutschen Reich 30. November 1928. (Nach den Berichten der beamteten Tierärzte zuj)ammengestellt im Neichégesundheitsamt.}

Nachstehend sind die Namen derjenigen Länder, Negierungs- ufw Bezirke und Kreise (Amts- uw. Bezirte) verzeichnet, in denen Tollwut und Tollwutveidaht, Nou, Maul- und Klauenseuche, Lungen)euche det Nindviehs, Pockenjeuhe der Schafe, Beschälj)euche der Pterde, Yäude der Cinhufer (\ür die Räude ter Einhufer werden die Namen der Kreise usw. nicht autge|ührt) oder Schweineseuhe und Schweinepest nach den eingegangenen Meldungen am Berichtstage berr|chten. Die Zahlen der betroffenen Gemeinden und Gehöfte umfassen alle wegen vorhandener Seuchenfälle gesperrten Gehöfte, in denen die Seuche Vorschriften noch

Bez. Liegniß: Görli Stadt l, 1,

Kelheim T 4, Bauyen: ; h Mectlenburg. Schwerin :

Fnsgesamt: 21 Kreise ujw.

davon neu: Rot (Mallens).

Preuf;en. Gumbinnen: meinde, 2 Gehöfte (neu). Neg.-Bez Schleswig: Grevenbroich 1, 1.

Insgejiamt: 4 Kreise, neu: 1 Gem., 2 Geh.

Tollwut (Rabies). Neg.-Bez. Allenstein: ( meinden, 18 Gehöfte, Lößen 4, 4, Lyck 6, 10 (davon neu 1 Gehöft), 3, Ortelsburg

Fohannisburg 8 Ge-

Maul- und Klauenseuche Näude der Einhufer

Nea.-Bez. Schneide - Breslau: Oels 1, 1 Neg -Bez. Oppeln: Neu- Niederbayern:

Sachsen. Dresden:

z.

Landéhut 2, 2, Mainburg l E:

Neg.-Bez.

K.-Y. Ludwigélust 1, 1,

43 Gemeinden, 64 Gehöfte;

Darkebmen 1 Ge- Neg.-Bez. Allenstein: Senéburg 1, 1, Düsseldorf:

4 Gemeinden, 5 Gehöfte;

Lungenseuche des Nindviehs (Pleuropneumonia bovum contagiosa)

Pockenseuche der Schafe (Variola ovium) und Beschälseuche der Pferde (Exanthema coitale paralyticum).

Schweineseuche und Schweinepest

Negierungs- usw. Bezirke sowie Länder,

|

die nit in Negierungsbezirke geteilt find

sw. | d U

Gemeinden | Gemeinden | Geböfte Gemein

Gehöfte | Gemeinden |

| Kreise

1

j E j

1

î

1

í

o | Kreise usw. } D |

S Gehöfte

en j U Io b j E F

F }

D P E C5 D d

36

43

45 46 47

49 50 51 62

4“

3 54

96 Ti

08 99 60 61 62

63 69 66 67 68 69 7U 71

n (2

T3

m

boò d) bund jed

Königsberg . . « (Gumbinnen

d

| A 11 Jf

Westpreußen :

ms C15

«rankfurt. .

0.0.0 S. ck d 0g

D. A6 E Gi G El

[i

h E O C5 N

Schneidemühl .

L T

Ll E E L4 S

Eli

Magdeburg

A Go

j |

fsk C mae D) fermaò fran Bumnì C3 brem L) femerd frreab

O D

Hannover . . .

fmd farb hene bam 2 ed D) bent jenen:

brd hram grad Jack jwanò jem

Lüneburg . « «

1A 11

114 144114411

dD

(S)

A

C3 fal panò bes C D D fend brank fmò jaunò

bai C D D bub funk jemè pur beò C0 D D fund jouì jb jmd

Düsseldorf .

|

dO

I L

bd

0:6 D O O D D S E S S E S m. D M. Wr 0ckck ch. DAS 0.0 6.0 D ck0 0. q. § D S. _G

° 0.0 ch0 4.0. 0 S 2 E

|

Sigmaringen . .

|

Oberbayern . Niederbayern . «

El E 441

Oberfranken . Mittelfranken Unterfranken . .

e.

| E

M: S.

[Lf

S0 @ 0.0.0 @ S

D S E

La 14

E

Gemnß . »

G

Württemberg.

MÉUArTTel8 a ev es Sdchwarzwaldkreis .

11 L It

0

Donaukreis

=J

ns _

Montan. „v

b U b DO É L EOR bm I N S A i114 j El

D000. S

Mannheim . . Thüringen.

—__

Starkenburg . . Oberhessen . ,„ . Nheinhessen „.

Hamburg Meccklb.-Schwerin

Oldenburg. Landesteil Oldenburg . . be Birkenfeld . . BraunfMweêlg .

0:90: 0:9

D D

0E E "9. 0.0. E

E F 4

Fl

ea neo.

S 6. 90:20 0E 06S

70 .ck 0 0.0.6 0: #

| F

FEEIES E El E L E E

[E

0 S 0A E

Schaumburg-Lippe . Deutsches Neich am 30, November 1928

am 15, November 1928

484 543

insgefamt 2 S S 4 2188S S T M56 R 0 406| 509 O I d O 9 5 5 237 1 4 8 8 9 E 1 h M 298 4 60 1899 6 4 58 3 V 18 18 4 M ol 95 4 3 4 4 1 4 9 3 O 26 O H 9 4 a fs N A 6 0 10 2 1 2 O e 2 0 0 S 4 3 3 M S M0 0 I 14 9 As 1 1 1 1 2 Q Moor 98 7 E 5 9 g Z 2 L 2 3 3 1 - 2 8 8 1 7 12 9 e 1 1 4 K A a 11 121 17 b 6 7 a 1 1 E M D 1 1 1 A 2 S 6 H H D 1 1 E A 1 1 i E 2 9 d 1 ] 1 E 1 1 Ei N l I 2 vas 2 2 A ea Wi S 1 1 1 4 4 6 2 9 2 E 1j 1 ] 6 0 O ais 1 1 1 ius 1 1 1} 5D 17 p. 4 4 1

C0 O E F E C C A I ES

ck

F1FTTI E

Neichs- und Staatsanzeiger Nx. 285 vom 6. Dezember 1928. S. 2,

b) Betroftfene Kreise usw.)

Waul- und Klauenseuche (Aphthae epizooticae).

3. Osterode i. Ostpr. 1 Gemeinde, 2 Gehöfte (neu) 6: Nieder- barnim l, 1, Teltow 1, 2. 10: Grimmen 1, 1. 11: Deutsch Krone 2, 3. 16: Bitterfeld 1. 2 (1, 2), ‘Delizsh 4, 5, (4, 9), Merseburg 1, 1 (1, 1), Saalkreis 8, 13 (7 12), Torgau 1, 2. 18: Pinneberg 3 3 (3, 3), Stormarn 1, 1 (1,1). 19; Dieps holz 13, 123 (2, 60). Haweln Stadt 1, 1 (1, 1), Hoya 16, 34 (10 22), Linden 2,2 (2,2) Springe 22 Stolienau 1 1 (1, 15 Sulingen 9, 12 (2, 9), Syke 33, 236 (4, 116), 21; Winsen 1, 1. 22; Achim 14, 100 (5, 72), Blumenthal 4, 9 (2, 7), Bremerso vörde 1, 1 Geestemünde 2, 2, Jork 1, 1 (1, 1), Osterholz 3, 9 (3, 5), Rotenburg i. Hann. 5, 9 (2, 7), Verden 13, 31 (3, 14), Zeven 1, 2 (—, l). 23: Bertenbrück 6, 6 (3, 3), Lingen 1, 1 (1, h), Wittlage L, 1 (1, H). 25; Beckum 1, 1 (1, H TeWenburg: 1, 1, S7: Altena l, 1. (1; 1): Hagen 1, 1, Veste 2 2. (2, 2) 29: Frankfurt a. M.:Höchst 1, 1 (1, ). 30: Adenav 2, 2 (1, 1). 31: Geldern 2, 2 (1, 1), Keinpen t. Rheinprovinz 2, 2 (1, 1), Mörs 2, 3 (1, 2). 34: Jülich 2, 2 (1, 1). 35: Sigmaringen 2, 2 (1, 1). 36: Aibling 1, 1, Aichach 12, 56 (2, 24), Altötting 2, 2 (1. 1), Dachau d, 12 (—, 6), Eberéberg 3, 4 (1, 1), Erding 18, 59 (—, 26), Freising d, 9 (4, 8), Friedberg 3, 9 (—, 2), Fürsten feldbruck 6, 14 (1 6), Garmisch 1, 1 (1, 1), Ingolstadt 7, 51 (3, 18), Landsberg 9. 45 (5, 36), Miesbach 2, 3 (1, 2), Mühldort 6, 9 (1, 7), München Stadt 1, 2 (—, 2), München 11, 46 (1, 15), Pfaffen- hofen 8, 11 (4. 7), Schongau 5, 9 (2, 4). Scrobenhausen 7, 79 (—, 64), Starnberg 8, 18 (3, 8) Wasserburg a. Inn 2, 4 (1, 3), Weilheim 18, 180 (5, 87), Woljtratshausen 4, 8 (—, 2). 37: Eggentelden 3, 4 (1, 2), Griesbah 4, 4 (—, 3), Kelheim 1, 1 (1, 1), Landéhut 1, 2, Pfarrkirchen 3, 3 (2, 2), Rottenburg 1, 1, Vilsbiburg 10, 18 (2 5). 38: Pirmasens 1, 1 (1, 1), Zwet- brüden 1, 1 (1, 1). 39: Amberg 3, 3, Neustadt a. d. Waldnaab 1, 2, Sulzvah 2, 2. 40: Lichtenfels 1, 1 (1, l), 41: Eichstätt 1, 4 (—, 2), Fürth Stadt 1, 1 (1, 1), Nürnberg Stadt 1, 1 (1, 1) Weißenburg i. Bay. 2, 2 (1, 1). 43: Augsburg 9, 33 (1, 183), Dillingen Stadt 1, 1 (1, 1), Dillingen 8, 42 (1, 17), Donauwörth Statt 1, 1 (1, 1), Donauwörth 9, 17 (5, 11), Füssen 5,13 (—, 9) Günzburg Stadt 1, 3 (—, 2), Günzburg 11, 41 (4, 17), JIller- tissen 9, 28 (2, 13), Kaufbeuren 14, 66 (3, 38), Kempyten Stadt 1, 2 (—, 2), Kempten 26 245 (1,8), Krumbach 5, 7 (2, 7), Undau (Bodenjee) Städt 1, 2 (—, 1), Lindau (Bodensee) 13, 30 (4, 18), Markt Oberdorf 9, 56 (1, 28), Memmingen Stadt 1. 2, Memmingen 35, 196 (5, 108), Mindelheinr 10, 29 (5 16), Neuburg a. Donau Stadt 11, 27 (7, 25), Neu Ulm 13, 44 (3, 17), Schwabmünchen 1, 2, Sonthoten 15, 140 (2, 61), Weitingen 18, 213 (1, 71), Zuêämarghausen 7, 25 (2, 17). 45: Chemniß Stadt 1, 1 (1, |). 47: Leipzig Stadt 1, 2 (1, 2). 49; Besigheim 1, 3 (1, 3), Ludwigsburg 3, 7 (3, 7), Maulbronn 5, 6 (5, 6). 52: Biberach 1, 6 (—, 5) Laupheim 6, 41 (1, 23), Leutfirch 10, 56 (1, 21), Ravensburg 2, 2 (1, 1), Saulgau 2, 3, Tettnang 5, 10 (—, 3), Ulm 9, 23 (2, 15), Wangen 20, 72 (—, 37). 53: Engen 1, 1 (1, 1), Ueberlingen 1, 1 (1, 1). 54: Kehl 2, 20 (—, 16). 55: Bruchsal 2, 4 (1, 3), Karlsruhe 1, 1 (1, 1), Pforz» beim 1, 3 (—, 2). 56: Mannheim 1, 1 (1, 1). 58: Darmstadk 1, 1. 60: Bingen 1, 1, Oppenheim 1, 1 (1, 1). 63: Oldenburg Stadt 1, 1 (1, 1), Oldenburg 1, 3 (—, 1), Westerstede 1, 1 (1, 1), Butjadingen 1, 2, Eléfleth 1, 2, Delmenhorst Stadt 1, 19 (—, 13), Delmenhorst 4, 93 (—, 41), Wildeshau'1en 5, 24 (—, 19), Vechta 11, 129 (1, 68), Cloppenburg 4, 6 (2, 2). 66: Braunschweig (Teil Thedinghausfen) 2, 5 (—, 2). 68: Bremen Stadt 1, 1, Bremisches Landgebiet 6, 16 (1, 6). 69: Brake 1, 2. 73: Stadthagen 1, L.

Schweineseuche und Schweinepest, (Septicaemia suum et pestis 8unm.)

1: Braunéberg 1 Gemeinde, 1 Gehött (neu), Fishhausen 3, 3, Heiligenbeil 1, 1, Königsberg i. Pr. Stadt 1, 1 (1, 1), Königsberg i. Pr. 13, 15 (4, 5), Labiau 10, 12: (1, 2), Mohrungen 6; 7, Pr. Holland 8, 9 (2, 3), Rastenburg 1, 1, Wehlau 1, 1. 2: Anger- burg 8, 10 (2, 2), Darkehmen 2, 2 (1, 1), Niederung 6, 6 (1, 1), Tilsit Stadt 1,2, Tilsit-Nagnit 5, 5 (1, 1). 3: Allenstein 1, 1, Sobannisburg 4, 5, Lößen 6, 7, Neidenburg i, 1, Osterode i. Ostpr. 14, 23 (1, 1). 4: Elbing k, 1, Marienburg i. Westpr. 2, 2: (2,2), Marienwerder 3, 3, Stuhm 2, 2, 5: 3. Kreistierarztbezirk 1, l, 4. Króbez. 1 Geh., 6. Kröbez. 1, 7. Kröbez. 3, 8. Kröbez. 3 (Fe 9. Kröbez. 2 (1). 6; Angermünde 1, 1, Beeskow-Storkow 1 1, Eberêwalde Stadt 1, 1, Niederbarnim 4, 4 (1, 1), Oberbarnim 8, 8 (2, 2), Osthavelland 1, 1, Ostprigniy 1, 1, Prenzlau 2, 12, Nuppin 5, 7 (1, 1) Teltow 1, H Westhapelland 17 1e ©: Guben 1, 1 (1, 1), Königsberg t. Nm. 3, (E 1), Landsberg a W. 1, 1, Lebus 10, 13 (2, 3), Sorau 2, 3

(2, 3), Züllihau-Schwiebus 1, 1. 8: Anklam 12, 14, Demmin

7, 9 (1, 1), Greifenberg 3, 4 (—, 1), Greitenhagen 1, 1, Naugard 2, 2 (1, 1), Rándow 2, 2, Regenwalde 2, 2, Saaßig 1, 1, Stargard i. Pomm. Stadt i, 1 (1, 1), ÜedLermünde 12, 21 (—, 1), Uedoms Wollin 1, 1. 9: Belgard l, 1, Bütow 1, 1, Lauenburg i. Pomm. 2, 2 (1, 1), Rummelsburg 2, 2, Shlawe 1, 1 (1, 1), Stolp i. Pomm. Stadt 1, 1 (1 1), Stolp 5, 5 (1, 1). 10: Greifswald Stadt 1, 1, Greifswald 11, 15 (2, 2) Grimmen 9, 9 (2, 2). 11: Bomst 2, 2, Netzekreis 1, 1 (1, 1), Schlochau 1, 1. 12: Glag 9, 5 (1, 1), Nimptsh 2, 2 (1, 1), Oels 1, 1, Schweidnig 1, 1“ (1, 1). 13: Boltkenhain 2, 2 (2, 2), Bunzlau 2, 2 (1, 1), Freystadt 1, 1, Glogau 2, 2 (1, 1), Görliß 9 10 (3, 3), Hoyerswerda 6, 8 (2, 6), Liegnitz 1, 1 (1, 1). 14: Groß - Strehliß 2, 2, Tost-Gleiwiy 2, 2. 15:

Calbe 1, 1, Gardelegen 1, 2 (1, 2), Neuhaldensleben 2, 3, (—, e Salzwedel 1, 1, Stendal 1, 2 (—, 1), Wanzleben 4 4 (1, 1), Graf \ajt Wernigerode 1, 1 (1, 1). 16: Halle a. S. Stadt 1, 2 (—, 1), Mansfelder Gebirgskreis 1, 1 (1, 1), Merseburg 3, 3, Naumburg 1, 1, Querfurt 1, 1, Saalkreis 2, 2 (1, 1). 17: Schleusingen e 18: Eckernförde 1, 1 (1, 1), Norderdithmarichen 1, 1, Pinneberg 5, 6, Segeberg 4, 4 (1 1), Steinburg 4, 9 (1, 1), Süderdith- mar)chen 1, 1 (1, 1). 19: Hoya 1, 1, Nienburg 1, 1, Sulingen 1, 1. 21: Jienlagen 2, 2 (1, 1), Uelzen 8, 10 (5, 6), Win]|en 4, 5 (4, 5). 22: Achim 1, 1 (1,1), Jork 3, 3, Kehdingen 1, 1, Lehe l, 1 (1, 1), Stade 4, 6, Wesermünde Stadt 1, 2 (—, 1). 23; Melle 1, 1 (1. 1). 25; Ahaus 2, 2 (1, 1), Beckum 5, 6 (1, 2), Borken 3, 3 (1, 1), Coesfeld 2, 4 (—, 3), Lüdinghausen 4 7 (4, 1), Sedlenburg 1, 1. 26: Bielefeld 2,9 (2/ 0), Büren 1, 1, Halle i. W. 12, 19 (2, 4) Minden 1, 1, Wieden» brück 4, 4 (3, 3). 27: Bohum Stadt 1, 1 (1, 1), Brilon 2, 2 (2, 2), Dortmund Stadt i, 2, Hagen 2, 2, Hamm 1, 1 (1, 1), Herne Stadt 1, 1, Lünen Stadt 1, 2 (1, 2), Me\chede 1, 1, Wanne-CEidel Stadt !, 2 (—, 1). 28: Grafi\haf#t Schaumburg 2, 2 (1, 1), Herr- schaft Schmalkalden 1, 1 (1, 1). 29: Frankfurt a. M. Stadt 1, 1, Usingen 2, 2 (1, 1). 30: Altenkirhen 2, 2 (1, 1), Meisenheim 6, 6. 31: Dinslaken 1, 1, Essen Stadt 1, 4, Essen 2, 2 (1, 1), Mörs 1, 2, Neuß Stadt 1, 1, Remscheid Stadt 1, 1 (1, 1), Solingen 1, 1. 32; Köln Stadt 1, 4. 34: Aachen 1, 1, Düren 2, 2, Jülich 1, 1, 36; Erding 1, 1, Freising Stadt 1, 2 (1, 2), Mühldor}f 2, 2, München Stadt 1, 1, München 1, 1. 37: Mallersdorf 1, 1. 41: Eichstätt 1, 1, (1, 1), Fürth 1, 1 (1, 1), 42; Würzburg 1, 1. 43: Krumbah 1, 1 (1, 1), Memmingen 1, 5 (1, 9). 44: Kamenz 1, 1. 45: Flöha 1, 1. 46: Dresden Stadt 1, 1 Großenhain 1, 1. 47; Grimma 1, 1 (1, 1). 52; Leutkirch 1, 1, (1, 1). 53; Donaueschingen 1, 1, Konstanz 1, 1, 56: Mannheim 10, 19 (2, 4), Sinsheim 1, 1, Weinheim 3, 4 (1, 1), Wertheim 1, 1, (1, 1). 57: Weimar 1, 1. 58; Dieburg 1, 1, Groß Gerau 1, 1, 59: Büdingen 1, 2 (1, 2), Lauterbach 1, 2 (1, 2). 61: Vier- laden 1, 1 (1, 1). 62: Grevesmühlen 1, 1, Güstrow 1, 1 (1, 1), Malchin 2, 2, Nostock 7, 7 (1, 1), S&werin 2, 3, Waren 7, 14 (1, 1). 63: Butjadingen 1, 1. 66: Helmstedt 2, 14 (1, 1), Gandersheim 2, 2, Holzminden 1, 1 (1, 1). 67: Zerbst 4, 4 (1, 1): 69: Detmold 3, 7, Schötmar 2, 3, Blombérg 1, 1. 71: Woldegk 1, 1.

_1) An Stelle der Namen der Regierungs- usw. Bezirke ist die entspredende laufende Nummer aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt.

Ièr. 285.

ESrste Anzeigenbeilage zum Deutschen NeichSanzeiger und Preußischen StaatsSanzeiger

Berlin, Donnerstag, den 6. Dezember

1928

7. Aktien- gesellschaften.

(77338)

Wir machen hiermit bekannt, daß die Herren Maaßen-Milos, Anton und Ladis- Leopold Brandl Nechtsanwalt Dr Lateiner ihr Amt als

laus Janousek,

Au!sichsratsmitglied niedergelegt haben. Delphi-Palast-Betriebs-A.-G,

Der Vorstand. Pelifan.

P U Spr JUE L, M T I E T R

[75861]

Jahresbilanz per 30. Juni 1928.

ar Z mem wrypruT-Z2 waw V

und

Aktiva. Debitoren E Anlagewerte (Maschinen

Schriften, Inventar, SEUDEDAI E a ors 6

QOvbothefen. «,

Firmenwertkonto

Verlustvortrag 1926/27 46 490,15

Gewinn 1927/28

Passiva.

Ktebltoren a s Sl

Aktienkapital .

111 013

103 785 16 500 33 000

45 892! 310 141

250 191 60 000

3101914 Gewinn- und Verlustrechnung.

Abichreibungen . «

Unkosten

Gewinn 1927/28 ;

Grträagnis Dubiojeneingänge .

13 998 1 008 597

15 6014

J. Nosenberg & Co.

(77049

(ftiengesellschaft, Köslin.

Gußzstahl-Werk Witten.

Bilanz þpro 1927/28.

15 604/19

Aktiva.

Grundstükonto: Saldo am

30. Juni 1928

Gebäudekonto: Saldo am 30.Juni 1927 2 901 237,

Zugang pro 1927/28

2903 306,29 Abschreibg. 152 306,25

Maschinenkonto: Saldo am 30. Juni 1927 4 207 916,—

Zugang pro

1927/28 41 831,12

4 249 74,12

Abschreibg. 742 747,12 Gerätefonlo Saldo am 30, Juni 1927 48000, Abschreibung 24000

Mobilienkonto. Saldo am | 30. Juni 1927 16 486,

Zugang pro 1927/28

16 879, Abschreibung 16 878,

Waren und Betriebsmate-

rialien E Debitoren é Kautionskonto , « Effektenkonto . « Wech!elkonto C) Kassakonto Da Werl 6

Passiva.

Aktienkapitalkonto . . Obligationsanleibekonto . . TVOUNUNGOToNtO e

Kreditoren

e 000.05 ..Q.-0 S. S: E E ee ooo.

[0 400 000

RNM 1 605 485

2751 000

3 507 000

24 000

1

2219 980 4 595 443 42

186 956 72 475

22 254/01 1721 704|/x8

16 706 344

8 005

06

G ari

29

131 339/64 6 166 999/13 16 706 344

Gewinn- und Verlustkonto þro 1927/28,

06

An Soll.

Saldovortrag vom 30, Jun

1927

Generalunfkostenkonto a

Zin'ienkonto . Abichreibungen:

a) Gebäude 152 306,29 b) Maschinen 742 747,12 c) Geräte . 24 000,— d) Mobilien 16 878,

NM

1 339 881/85

1 155 521

341 592/60

9235 931/37

Per Haben.

Generalbetriebskonto . « . Verlust Ls

Der Aufsichtsrat

3T(2927

2051 222/12 1 721 704/88

3772 927

unserer Gesellscha

besteht gegenwärtig aus den Herren :

Eugen Schlitter, Direktor, Düsseldorf, Direktor,

Vorsizzender,

Dr. Adalbert Keil, stellvertr. Vorsitzender

Hugo Schmit, Fabrifkbesigzer, Hagen i. W.

C. Mertens, Direktor a. D., Witten,

Wilhelm Aßhoff, Direktor, Dortmund,

Dr. jur. Heinrich Giesbert, Raurxel, Witten, den |. Dezember 1928,

Die Direktion,

Essen,

[77058]

Einladung zur Generalversammlung der L. A. Gottstein & Sohn Nachf. W. Goitstein Afktiengejsell)cha#\t für Pelzbedarf, Breslau.

Hierdurch laden wir vnfere Aktionäre

zu der ordentlichen Generalversamm-

lung auf Donnerstag, den 27. De- zember 1928, nachmittags 5 Uhr, in die Geihätteräume des Notars Or.

Walter Lux in Breélau, Gartenftr. 7, ein.

Tagesordnung :

I. Vorlegung und Genehmigung des Ge- \chäftöberihts sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geichäftsjahr 1927/28.

IT. Entlastung des Vorstands und Auf- sichterats,

[IT. Beschlußfassung über die Auflötung der Gesellshaft oder fonstige Ver- wertung des Unternehmens, auch durch Verkauf mit oder ohne Firma

IV. VBerichiedenes. ur Tetlnahme sind die Aktionäre be-

rechtiat, welche ihre Aktien spätestens am

dritten Tage vor der Generalversatnmlung beim Vorstand der Gesell\haft hinterlegt haben

Breslau, den 6. Dezember 1928.

Der Vorstand. Paul Gottstetn.

[77492 Schifsswerste und Maschinen- fabrik (vormals Fanssen & Schmilinsky) A. G,

Außerordentliche Generalvex- sammlung am Freitag, den 28, De- zember 1928, vormittags 11} Uhr, im Verwaltungsgebäude der Gesellschaft in Hamburg, Hakenstraße 45—49,

Tagesordnung :

1. Beschlußfassung über die Fortführung

des Unternebmens.

2. Autsihtsratswahlen. i

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der Generalver)ammlung beteiligen wollen, erhalten ihre Stimmfarten gegen Bor- zeigung der Mäntel ihrer Aftien in Ham- burg bei der Vereinsbank in Ham- burg, in Essen bei dem Bankhause Wilh. & Conr. Walvthausen in der Zeit vom 10. bis 22, Dezember 1928. Die Stimmkarten werden auf Grund des Be- \chlusses der Generalversammlung vom 20 September 1927 austgestellt. Je RNM 20 Aktien des zusammengelegten Kapitals gewähren eine Stimme. Soroeit Aktionäre ihre Aktien aemäß dem Beschluß vom 20, September 1927 noch nit zur Abstempelung eingereiht haben, stehen ihnen auf die nicht. abgestempeiten Borzugsafktien zu je NM 100 vier Stimmen, auf je 4 nicht zusammengelegte Stann1- aftien zu je NM 20 eine Stimme und au! 2 nicht zutammengelegte Stamm- aktien über je RM 200 fünt Stimmen zu.

Hamburg, den 4. Dezember 1928. Der Vorsißende des Aufsichtsrats;

Kurt Mertens.

[7(485] Mercedes Büromaschinen-Werke Aktiengesellschaft, Benshausen.

Die Aktionäre un}erer Ge)ellicha!t werden hterdurch zu der am Sonnabend, dem 12, Januar 1929, vormittags 10 Uhr, im Sitzungsjaal der Commerz- und Privat - Bank Alktienge)ell|chaft, Berlin W., Behrenstr. 46/48, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1, Vorlegung des Geichättsberichts über das Geschäftsjahr 1927/28, der Jahres- bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung.

2, Beschlußfassung über die Genehmk- gung der Jahresbilanz nebst Gewinn- uyd Verlustrechnung sowte über die Verwendung des Neingewinns.

Nchtsrats. 4. Aenderung des § 15 Absay 2 des

5. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die in der Generalversammlung das Stimmrecht aus- üben wollen, baben spätestens am dritten Tage yor der Generalverjammlung bis

der Gesellschaftäfasse oder bei der Commerz- und Privat - Bank Alktienget)ell\chaft, Berlin W., Behrenstr. 46/48, ihre Aktien oder die über dieje lautenden Hinter- legungéscheine einer Effeftengirobank zu hinterlegen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort zu belassen. Statt der Aktien können auch von einem deuten Notar ausgestellte Hinter- legungs|cheine hinterlegt werden. Die Hinterlegung is auch dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungestelle für fie bei- einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalverjammlung in Sperrdepot gehalten werden. Die Hinterlegung von Hinterlegungs- \cheinen der Reichsbank ist niht mehr zu- lässig da diese nur noch die Bedeutung einfacher Quittungen haben. Benshausen, den 95, Dezember 1928. Mercedes Büromaschinen-Werke

Aktiengeiellschaft.

Der Aujsichtörat.

Harter, Vorsigender.

3, Erteilung der Entlastung an die Mit- glieder des Vorstands und des Auf- !

Gefellschattêvertrags (Hinterlegung | betreffend).

zum Ende der Scalterkassenstunden bet

(75496] Zweite Aufforderung.

Die Kraftverkehr Marken Afkt.- Ges, Berlin-Schöneberg, ift autgelöst, Die Gläubiger werden au?!gefordert, ihre Forderung anzumelden.

Der Liquidator: Herrmann.

[77331]. Gomag Sächsische Dfen- und Wandplatten- Werke Akt.-Ges., Meißen.

TL, Aufforderung. Umtausch von. Attien und Anteil- Fcheinen gemäß der 2,/5., und 7, Durchführungsverordnung zur

Goldbilanzverordunung.

Auf Grund der 2./5, und 7. Durch- führungs8verordnung zur Goldbilanzver- ordnung fordern wir die Jnhaber unserer ' Aktien zu RM 60,— und RM 40,— sowie unserer Anteilscheine zu RM 12,— auf, ihre Stücke zum Umtausch in Aktien zu RM 1000,— oder RM 100,— bziv. RM 20,— bis zum 15. Februar 1929 einschließlich in Begleitung eines arith- metisch geordneten Nummernverzeichnisses während der liblichen Geschäftsstunden bei einer der folgenden Stellen einzureichen:

in Verlin : bei der Commerz- uuD

Privat-Bauk Aktiengesell=- \chaft oder bei der Dresdner Bank, in Dresden : bei der Commerz- und Privat -Bant Aktiengesell= schaft Filiale Dresden oder bei der Dresdner Bank oder bei der Deutschen Banf Filiale Dresden, in Meißen : bei der Commerz- unD Privat-Vank Aftiengesell- schaft Filiale Meißen oder bei der Dresdner Bank Filiale Meißen oder bei der Deutschen Bank Filiale Meißen.

Bei dieser Gelegenheit is beabsichtigt, auch unsere übrigen bisherigen Aktien zu RM 400,—, RM 100,— Reihe B und RM 20,— Reihe A durch freiwilligen Umtausch in neugédruckte Aktienurkunden, wie oben angegeben, aus dem Verkehr zu ziehen. Wir fordern demzufolge auch die Jnhaber dieser Aktien auf, sie in der gleichen vorerwähnten Weise einzureichen, Unsere neuen Aktien aus der Emission März 1928 über RM 1000,— Nr. 1——500 und RM 100,— Nr. 1701—5700 kommen für diesen Umtausch nicht in Frage.

Den eingereichten Aktien sind die Ge- ivinnanteilscheinbogen mit laufenden Ge- winnanteilscheinen und Erneuerungsschein beizufügen. Einreichungsformulare sind bei den vorgenannten Stellen erhältlich.

Für einen Nennbetrag von RM 1000,— wird eine Aktie im Nennwert von RM 1000, mit Geivinnanteilscheinen

¡ Nr. 1 1. f, nebst Erneuerungsschein aus-

gereiht. Soweit die - eingereichten Be-

| träge 1000 Reich3mark nicht erreichen oder nicht durch 1000 Reichsmark teilbar sinb, | werden für die durch 100 teilbaren Be-

träge Aktien zu RM 100,— ausgegeben.

| Die Aktien können au gemischt zum Um- ' tausch eingereiht werden. Die Umtausch-

stellen sind bereit, den Ankauf oder Ver- kauf von Spißenbeträgen zu vermitteln. Zur Vermeidung des gänzlichen oder teil- weisen Verlustes von Aktienrechten werden auf besonderen Antrag auch Aktien zu RM 20,— ausgegeben. Der Umtausch erfolgt möglichst Zug um Zug. Auf die

! eingereichten Anteilscheine gelangt gleich-

zeitig die noch nit erhobene Dividende jür die Geschäftsjahre 1925 = 12%, 1926 = 10%, 1927 = 12%, zusammen

| aljo 34%, abzüglich Kapitalertragssteuer

in bar zur Auszahlung.

Die zur Ausgabe gelangenden Aktien sind börsenmäßig lieferbar.

Der Umtausch der Aktien über RM 60,— und RM 40,— erfolgt provisionsfrei, wenn die Einreichung der Aktien an den Schal- tern der obigen Stellen erfolgt, oder wenn es sih um Aktien handelt, die in Sammel- depots bei Effektengirobanken ruhen; in anderen Fällen wird die übliche Provision in Anrechnung gebracht, Dagegen wird der freiwillige Umtausch der alten Aktien

“liber RM 400,—, RM 100,— Reihe B

und RM 20,— Reihe A in jedem Falle kostenlos vorgenommen.

Diejenigen Aktien unserer Gesellschaft über RM 60,— und NM 40,— sowie die Anteilscheine über RM 12,—, die nicht vis zum 15. Februar 1929 ein- schließlich cingereicht worden sind, wer- den nah Maßgabe der geseßlichen Be- stimmungen für kraftlos erklärt. Das gleiche d von Aktien und Anteilscheinen, die niht in einem Betrag eingereicht werden, der die Durchführung des Um- tausches ermöglicht und die uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos erflärten Aktien und An- teilscheine entfallenden neuen Aktien- urkunden zu NRM 1000,— oder RM 100,— bziv. RM 20,— werden nach Maßgabe des Geseßes verkauft. Der Erlös wird abzliglih der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahlt bzw. für diese hinterlegt werden.

Meißen, im Dezember 1928. Somag Sächsische Dfen- und Wand- platten-Werke Afkt.-Ges,

Der Vorstand. Blume.

——

Waaren-Commissions-Bank (7732591 in Hamburg.

Die Aktionäre werden hierdurch zu einer ordentlihen Generalversammlung am Freitag, den 28, Dezember 1928, vormittags 11 Uhr, im Sitzungdjaal der Commerz- und Privat-Bank Attien- gesellschaft, Hamburg, Neß Nr. 9, ein- geladen. Tagesordnung :

1, Geschäftéberiht des Vorstands fowie

Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit

1928,

der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre{nung und die Entlastung des Borstanos und des Aufsichtsrats. 3, Wahlen zum Aut!sichtsrat. Dieienigen Aktionäre, die an- der Gere- ralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aftien ohne Dividendenscheinbogen bis zum 22, Dezember d. J., mittags während der üblihen Geschäftsstunden bei der Wertpapierabteilung der Com- merz- und Privat-Bank Aktiengetell1chaft, Hawburg. ferner bei den Effektengiro- banfen \ämtlicher deutiter Wertpapier- pläge, bei denen auch die Eintrittskarten in Enipfang genommen werden fönnen, zu hinte-!egen oder einen ordnungs8mäßigen Hinterlegungs\chein eines deutshen Notars einer der obengenannten Stellen in Ver- wahrung zu geben und bis zum Schluß der Generalverjammlung daselbst zu be- lassen. Samburg, den 3. Dezember 1928, Waaren-Commissions-Bank in Hamburg. Der Vorstand. G. Joesting. J. Niemann.

(77328]

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gejellshaît zu der am Freitag, den 28. Dezember 1928, vormittags 10 Uhr, in Leipzig, im Sitzungssaal der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Nichard-Wagner-Straße 1, stattfindenden außerordentlichen Generalversamm- lung ein, Tagesordnung:

Beschlußfassung über Ermächtigung des

Vorstands, mit der Kammgarnspinneref Stöhr & Co. Aktien-Gesellschaft, Leipzig, einen Fufionsvertrag abzu- schließen mit gesonderter Abstimmung der Stamm- und Vvr{ugsaktien gemäß § 275 H.-G.-B.

Nach § 14 des Gesellschaftsvertrags fst die Teilnahme an der Generalversamm- lung davon abhängig, daß die Aktien spätestens am dritten Werktage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Allgemeinen Deut\hen Credit - Anstalt, Leipzig, beziehungsweise dem Leipziger Kassenverein, Aktiengesells{hatt, Leivzig, oder bet einem deutschen Notar hinterlegt sind. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist dessen Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Genera!ver- sammlung erfolgte Hinterlegung !pätestens am zweiten Tage vor dem Tage der Ge- neralversammlung bei dem Vorstand der Ge)ellichaft einzureichen.

Leipzig W. 31, den 4. Dezember 1928.

Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig Aktiengesellschaft.

er Vorstand. Walter Cramer. Georg Stöhr.

[77324] Leipzig-Borsdorfer Vaugesell- saft in Liqu., Borsdorf.

Die Herren Altionäâre werden zu dec am Sonnabend, den 29. Dezember 1928, 16 Uhr, im Landhaus Füssel, Borsdorf, Grimmaishe Str. 13, statt- findenden 56. ordentlichen General- versammlung hiermit eingeladen.

Tagesordnung: . Geschäftäberiht des Liquidators und Nechnungsabschluß für das Jahr 1927, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Entlastung der Ver- waltung. ;

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

4, Beratung und Beichlußtassung über etwa von den Aktionären gemäß § 22 unseres Statuts cingehende Anträge.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind gemäß S 24 unseres Statuts alle Aktionäre berechtigt, welche bis zu Beginn der Versammlung sih als solche legi- timieren durch Vorzeigung von Aktien oder von Depositen)cheinen, in welchen die Hinterlegung von Aktien unter An- gabe deren Nummern durch die Ge|ell- schast selbst, Behörden, Notare oder von Firmen, deren Zeugnis von der Gefell- haft als hinreihend erachtet wird, be- scheinigt ist. L

Exempkare des Geschäftsberichts, Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto können von unseren Aktionären vom 10. Dez. 1928 ab bei der Speditionsfirma Her- mann Wittner, Leipzig, NRitterslr. 7, in Empfang genommen werden.

Borsdorf, den 2. Dezembér 1928, Leiþpzig -Borsdorfer Baugesellschaft in Liquidation. Der Auffichtsrat, Dr. jur. Heinrich Barban, Borsitender. Der Liquidator:

mai

D

Architekt Nichard Füssel.

vom 1 September 1927 bis 31. August |

2, Beichlußfassung über die Genehmigung

{77354]

Herr Gustav Braunbeck, bisher Mits- glied un'eres Aufsichtsrats, ist verstorben, Thüringer Zeitungs-Verlags- Aktiengesellfchaft, Berlin,

Vorftand.

[77016]

Gutehoffnungshütte,Aktienverein

für Bergbau und Hüttenbetrieb. Rechnungsabschluf

auf den 30. Funi 1928.

A4. Vermögen. Werfksanlagen in Düfsel- dorf, Altenhundem u.

Schwerte :

Bergbau: Kalkstein- u. Dolomit- brüiche ._2,—

Erzbergbau . 1,—

Waldungen u. Grund- |

stücte 0 2 Beteiligungen - « « Außenstände « « « «s + Wertpapiere . . --+ Bürg)chaften 880 948,359

Zusammen

B. Verbindlichkeiten.|

Aktienkapital ; Gesegliche bzw. saßzungs- mäßige Nücklage Nücklage für Gewinn- auSgleh. : Schulden s Bürgschaften 880 948,35 Gewinn und Verlust: Reingewinn im Jahre 1927/28 einschl. Vor-

trag ausdem Vorjahre |

Zusammer:

RM

ean 3 616 997|—

Zi—

103 000) 98 337 715/47 1 686 365/49 I

|

103 644 084/96

l 80 000 000|— 8 000 000|—

j j

4.000 006! 5 723 995/27

5 920 088/69

103 644 083/96

Gewinn- und Verlustrechnung für das 56. Geschäftsjahr 1927/28,

Soll,

EDIMTCIDUNdeN «e s Hebe ¿a et

Zusammen

Haben.

Gewinnvortrag aus dem

Vorjahre

Geminn im Jahre 1927/28 Uebernahme des Gervinns von der Guteßoffnungßs- hütte Oberhaufen Afkttien-

ge!ell|Maft

Zusammen

RM 2 880 759190 | 5 920 088/69

8 800 848/59

517 445[L1 631 791/69

o

| 7651611) 8 800 848

DILS

Nürnberg, den 1. Dezember 1928.

ape

[77017

Der Vorstand.

Es Gutehoffnungshütte

Oberhausen Aktiengesellschaft, Nechnungsabschlüß

áuf den 30. Juni 1928.

A. Vermögen. Werksanlagen in Ober- haufen, Sterkrade, Osterfeld, Waljum u. Geljsenkirhen. . .. Bergbau: Stein?oblen- E Waldungen und Grund- de. « L Betriebêmittel : Außepv\tände und Bank- guthaben N Kaffenbestand . . Wéech)elbestand Bac N Bürg|chaften x 17 367 899,11

Zusammen

B, Verbindlichkeiten.

Aktienkapital Gesetzliche bzw. satzungê- mäßige Rücklage .. DoOllaranete lu o R Bürgschaften 17 367 899,11 Gewinn und Verlust: *)Neingewinn im Jahre 1927/28 7 651 611,83

Zusammen

152 977 300/45

RM A

39 683 000|-—— 29 340 000} 9 197 000} 60 208 544/0L 282 883/09

H 537 683/44 12 728 189/9L

60 000 000|—

6 000 000|— 36 860 753/29 90 116 547/20

152 977 300145

*) Der Reingewinn von NM7651611,83 ist an die Gutehoffnungshütte, Aktiens verein für Bergbau und Hüttenbetrieb in

Nürnberg, überwiesen.

Gewinn- und Verlustrechnung für das 5. Geschäftsjahr 1927/28,

Soll. Abschreibungen

Reingewinn (an die Gute- boffnungshütte, Aktien- verein für Bergbau und Hüttenbetrieb in Nürn-

erg, überwie!en)

Zusammen

Haben.

Betriebsgewinn im Jahre

TOB C20 E S Zusammen

|12 692 988/99

RNM |Z 5 041 377/16

7 651 611/83 12 692 988/99

12 692 985/99

Oberhausen, den 1. Dezember 1928,

Der Vorstand,