1928 / 287 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

im Gerichtsgebäude zu Wesermünde- Geestemünde, Zimmer Nr. 19, Wesermünde, den 4. Dezember 1928. Das Amtsgericht Wesermünde-Geestemünde,

'Ahrweiler. [77869]

Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Drogen- haus Plachner, Fnhaber Gebruder Guder, zu Ahrweiler wird eingestellt, weil eine den Kosten des A entsprechende Konkursmasse niht vor handen ist.

Ahrweiler, den 1. Dezember 1928.

Das Amtsgericht, {77870]

Altenkirehen, Westerwald.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Heinrich Schneider jr. in Altenkirhen ist Schlußtermin auf den 20. Dezember 1928, 160 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 13, anberaumt,

Altenkirchen, den 4. Dezembe1

AmtZ3gericht.

1928.

Berlin. [77871]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am 25, Mai 1905 ver- storbenen Harry Douglas, wohnhaft ge- wesen in Berlin, ist am 19. September 1928 mangels Masse eingestellt worden. Zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters ist der Schlußiermin auf den 10. Januar 1929, 10/4 Uhr, vor dem Amtsgeriht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, I11, Sto>, Zimmer 147/148, bestimmt.

Geschäftsstelle, 83, des Amtsgerichts

Berlin-Mitte.

Berlin,

Das Konkur3verfahren über Vermögen des Kaufmanns Alex Stein- meg, Berlin, Taubenstraße 34, Privat- wohnung Charlottenburg 9, Leistikow- straße 4, ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins am 30, 11. 28 aufgehoben worden,

Gs des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 83. Biberach a. d. Riss. [77873]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Karl Weiger Spezial- zigarrengeshäfts in Biberach/Riß, ist nah exfolgter Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Den 4. Dezember 1928. i Württ. Amtsgericht Biberach a. Riß.

Calau. [77874]

Bekanntmachung. Das Konkursver- fahren über das Vermögen des Bau- unternehmers Carl Slany in Calau- Altnau ist wegen Mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Konkursmasse eingestellt.

Calau, den 28. November 1928,

Das Amdutszgericht,

Crimmitsehau,. {(TT8TS5]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Tabak- und Zigarren- händlerin Marie Martha verehel. Zaum- egel geb. Hausdörfer in Crimmitschau, Thiemeskraße 10, ist nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. _ Amtsgericht Crimmitschau, 6. Dez. 1928.

Demmin, [77876] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Willy Lindau, früher in Demmin, jeßt in Solingen, ist zur Abnahme der Schluß- re<hnung des Perwalters; zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis dèêx bei der Verteilung zu berüd>sihtigenden Forderungen der Schlußtérniin auf den 29. Dezember 1928, ‘vormittags 10 Uhr, vor dem Anitsgericht hierselbst bestimmt. Demmin, den 29. November 1928. Das Amtsgericht.

Döbeln, [TT8TT] Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Holzhändlers Erhardt Mergner in Döbeln wird die Vornahme der Schlußverteilung genehmigt. Schluß- termin wird auf den 29. Dezember 1928, vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht bestimmt. Sächs, Amt3geriht Döbeln, 5. 12, 1928. Duderatadt. [77994] Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Handelshaus A0 Jnhaber:; Kaufmann Heinrich öh, in Duderstadt ijt infolge eines von dem Gemeinshuldner gemachten Vorschlags gu einem Zwangsvergleich neuer Vergleichstermin auf Dienstag, den 8. Fanuar 1929, vormittags 11 Dye vor dem Amtsgericht in Duderstadt’ Zimmer Nr. 8, anberaumt. Der Ver- leihsvorshlag is auf der Ge ae stelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt, Amtsgericht Duderstadt, 26. Nov. 1928.

Erfurt, __ [77878]

Das Konkursverfahren über den

Nachlaß des Samenhändlers Karl

Dörffler aus Erfurt wird mangels

Mosse eingestellt.

Erfurt, den 1, Dezember 1928. Amtsgericht. Abt. 16,

Erfurt. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Kuschke aus Erfurt, Daberstedter S Nr. 13, wird mangels Masse eingestellt, Erfurt, den 1. Dezember 1928. Amtsgericht, Abt, 16.

[77879]

Fastrow anberaumt.

Zwelte Zentralhandelsregifterbeilage zum Neich3- und Staatsanzeiger Nr. 287 vom 8. Dezember 1928. S. 4,

Erfurt. [77880] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau Fohanne Keulmann in Erfurt, Paulstraßze Nr. 23/24 (Leben8mittelgeshäft, Privatwohnung: Brühlerwallstraße 7 II11), wird nah er- folgter “Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Erfurt, den 3. Dezember 1928. Amtsgericht. Abt. 16,

Frankfurt, Main, [77881]

Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Fngenieur Karl Zimmermann Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung in Frankfurt a. Main, früheres Geschäftslokal Niddastraße 76, wird eingestellt, da cine den Kosten des Verfahrens entsprechende Masse nicht vorhanden ist.

Frankfurt a. Main, 30. Novbr. 1928.

Amtsgericht, Abteilung 17.

Ireiberg, Sachsen, (77882] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Fahrradhändlers Georg Richard Göhlex in Naundorf wird nah Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben.

Amtsgericht Freiberg, 4. Dezbr. 1928.

Hannover, [77884] Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen des Herrenwäschehändlers Kon-

rad Suffrian in Hannover-Linden,

Deisterstraße 23, wird infolge des

Schlußtermins aufgehoben.

Amitsgeriht Hannover, 30. 11. 1928.

Hetistedt. [77885]

Beschluß. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Einkaufsgenossen- haft für das Bädkerhandwerk, einge- tragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, in Hettstedt wird auf An- trag der Liquidatoren der Gemein- huldnerin eingestellt, nahdem die Be- friedigung der beteiligten Gläubiger nachgewiesen ist bzw. die Gläubiger thre Zustimmung zur Aufhebung des BVer- fahrens erteilt haben.

Hettstedt, den 8. Dezember 1928.

Amtsgericht.

Faatrow,. [77886]

Fn dem E Oen über das Vermögen des Kaufmanns Bruno Konkolewski in Jastrow ist infolge eines von dem Gemeinschuldner GenaQtes Vovschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichstermin auf den 28. Dezember 1928, 9 Uhr, vor dem Amtsgericht in Der Vergleich8s- vorshlag ist auf der Geschäftsstelle des KonkurZ3gericht8 pte Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Fastrow, den 3. Dezember 1928.

Amtsgericht.

Koblenz. [77887]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Otto Bernhard, Wohnungseinrihtungen, Fnhaber Oito Bernhard in Koblenz, wird mangels einer den E des Verfahrens ent- sprechenden Masse eingestellt.

Koblenz, den 1. Dezember 1928.

Preuß. Amtsgericht.

Koblenz, {77888] Das Konkursverfahren über das Ber- mögen der Firma Wilhelm Schäfer in Koblenz, Schenkendorfstraße, wird mangels ciner den . Kosten des Ver- fahrens entsprechenden Masse eingestellt, Koblenz, den 1. Dezember 1928. Preuß. Amtsgericht. Lennep. [77889] Oeffentliche Bekanntmachung Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Albert Fröhlich, chemische Fabrik in Dahlerau a. d. W., ist infolge eines vom Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangs=- verglei<h Vergleichstermin auf den 929. Dezember 1928, vorm. 102 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 10, anberaumt. Der Ver- gleich8vorshlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Ge- \chäftsstelle des Konkursgerichts gur Einsicht dec Beteiligten niedergelegt. Lennep, den 3. Dezember 1928. Das Amtsgericht.

Ludwigshafen, Rhein. [77995]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Bä>er & Co., Ges. in. O Haftg. in Liquidation, Handel mit Baumaterialien, Holz und Dünger fowie Landesprodukten und Auto- mobilen betreibend, mit dem Siß in Oppau, mit der gewerblichen Nieder- lassung aber in Ludwigshafen a Rh., ist nah Vornahme der Schlußverteilung aufgehoben worden.

Amtsgericht Ludwigshafen a. RhH.,

Osten. [77891]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Obstabsaß- und Land- wirtschaftlichen Ein- und Verkaufs- genossenshaft Neuhaus a. O, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Bp im Neuhaus-Oste ist zur Ab- nahme r Schlußrechnung des Ver- walbers, zur Erhebung von Eimven- dungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über das Honorar des Verwalters sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Aus3- sagen und die Gewährung einer Ver- gütung an die Mitglieder des Gläu-

bigeraus\chusses der Schlußtermin auf Freitag, den 14. Dezember 1928, vor- mittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst bestimant. Amtsgericht Osten, 4, Dezember 1928. Papenburg, [77892]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gerhard Poppinga in Papenburg if zur Prü- fung nachträaliher Forderungen, Aur Abnahme der Schlußrechnung des Ver- walters und zur Echebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichn1s der bei der Verteilung zu berüctsich- tigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 21. Dezember 1928, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht hierselbst, Zim- mer 8, bestimmt. Amtsgericht Papenburg, 28, 11, 1928. Rennerod, [77893]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Spenglers Albert Dapp- rih in Rehe ift zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Ver teilung gu berücfsihtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 4. Januar 1929, vorm. 1014 Uhr, vor demn Amtsgericht Rennerod, Zim- mer Nr. 4, bestimmt.

Rennerod, den 4, Dezember 1928,

Das Amtsgericht. [77894]

Sn dem Konkursverfahren über das Vermögen des verstorbenen Viehhändlers HeinriÞß Säinnig in Blankenhagen wird zur Prüfung nach- träglich angemeldeter Forderungen Ter- min bestimmt auf den 22, Dezember 1928, vormittags 9 Uhr, vor dem hiesigen Amtsgericht.

Ribniß, den 30, November 1928.

Das Amtsgericht.

E ibDanitz, Beschluß.

Rodach, Coburg. [77895]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Bernhard Deuerling in Gauerstadt wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben

Rodach, den 29, November 1928,

Bayer, Amt38gericht,

Sehneeberg-Neustädtel.[77896]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Musikers Edmund Walter Heinz in Schneeberg, Fürsten- plaß 8, Inhabers einer Mujikalien- und Tabakwarenhandlung wird Ter- min zur Verhandlung über den von dem Gemeinschuldner eingereichten Vergleich8vorschlag vom 27. November 1928 auf den 21. Dezember 1928, vor- mittags 10 Uhr, bestimmt. Der Ver- gleihsvorschlag ist auf der Geschäftsz stelle des Konkbursgerihts zur Einsicht ntedergelegt.

Schmecberg, den 5. Dezember 1928, Das Amtsgericht. Stargard, Pomm, [77897]

In dem Konkurs über das Ver- mögen des Zimmermeisters O. Dam- mann in Döliß i. Pomm. soll die Schlußverteilung erfolgen, Dazu find 43051 RM verfügbar, Zu berüd- sichtigen sind Forderungen im Vetrag von 5535,57 RM, darunter keine bevor- rechtigten, Das Schlußverzeichnis liegt auf der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amtsgerichts zur Einsicht aus.

Stargard i, Poman., 7. Dezbr. 1928, Der Verwalter: Ernst Beggerow.

Sd iega. [77898]

Das Konkursverfahren über das Ver- mogen des Weinstubenpächhters Friedrich Thiel in Striegau wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. (4, N. 4/25.)

Amtsgericht Striegau, 1. Degbr, 1928,

Beoeriimn, [77899] Ueber das Vermögen der Fa. Ehr- mann u. Rosenberg, Konfektion in Berlin, Schüßenstr. 58 und ihrer Ju- haber, Witwe Alma Ehrmann und Willy Rosenberg, ebenda, ist am 6. De- zember 1928, 109 Uhr, das Vergleichsver- fahren zur Abwendung des Konkurses erósfnet worden. (81. V. N. 42—44. 28.) Dex Kaufmann Hugo Bacha1ach, Berlin, Haberlandstr. 4, ist zur Ver- trauensperson ernannt, Termin zur Verhandlung übex den Vergleihsvor- \<hlag ist auf den 2. Januar 1929, 129% Uhr, vor dem Amtsgericht Berlin- Mitte, Neue Friedrichstraße 13/14, [TI, Sto>, Zimmer Nr. 106, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- ens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81.

Berlin. [77900]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Herbert C. Weile, Alleininhabers der Se Max Gottschalk & Co. Nachf. Weile & Co. in Berlin 8. 42, Prinzen- straße 31, ist am 6 .Dezember 1928, 129 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des S eröffnet worden. 84. V. N, 64. 1928, Der Bücherrevisor Hans Hupke in Berlin- Lichtenberg, Scheffelstraße 12, ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur

Verhandlung über den s<hlag ist - auf den 5. Fanuar 1929, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Berlin- Mitte, Neue Friedrichstraße 13/14, ITI. Sto>, Zimmer Nr. 147/148, an- beraumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebft seinen Anlagen und das Ergebnis der wetteren Er- mittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. Geschäftsstelle des

Amtsgerichts Berlin-Mitte, Abt. 84. Burgstädt, [77901]

Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Handschuhfabrikanten Walter Bartelt in Taura wird heute, am 5. Dezember 1928, vormittags 10 Uhr, das gerichtlihe Vergleichsver- fahren eröffnet. Vergleichstermin am 28. Dezember 1928, nachmittags 3 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Ge- schäftsstelle zur Einsiht der Betei- ligten aus.

Burgstädt, den 5. Dezember 1928, Das Amtsgericht. Hamburg. (77902]

Ueber das Vermögen des Schneider- meisters Rudolf Karl Raab, wohnhaft: Hamburg, Osterstraße 71 part., ist zum Zwe>k der Abwendung des Konkurses das gerihtlihe Vergleichsverfahren am 4. Dezember 1928, um 11 uhr 26 Mis- nuten, eröffnet worden. Zur Ver- trauensperson ist bestellt worden: be- eidigter Bücherrevisor Hans Pohlmann, Hamburg, Rambachstraße 2. Zur Ver- handlung über den Vergleichsvorschlag ist Termin auf Freitag den 4. Fanuar 1929, 12 Uhr, vor dem Amtsgericht in Hamburg, Verwaltungsgebäude, Dreh- bahn 36 IV, Zimmer 440, bestimmt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- gleichsverfahrens nebst seinen Aulagen und das Éxrgebr.is der Ermittlungen sind auf der dib phar ps Zimmer Nr. 437, zur Einsichtnahme der Be- teiligten niedergelegt worden.

Hamburg, 4. Dezember 1928.

Das Amtsgericht. Tnsterburg. {77903]

Ueber das Vermögen des Kauf- manns Friß Schulz in Fnsterburg, Schlachthof, ist das Vergleihsverfahren zux Abwendung des Konkurses am 30. November 1928, 17 Uhr (nah- mittags 5 Uhr), eröffnet. Als Ver- trauensperson ist der Kaufmann Adolf Friese in Georgenburg, bestellt. Termin zur Verhandlung über den Vergleihs- vorshlag ist auf den „5. Januar 1929, vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, be- timmt. Der Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens nebst feinen Anlagen und das Ergebnis derx wei- teren Ermittlungen ist auf dex Ge- \chäfts\telle, Zimmer Nr. 6, zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Fnsterburg, den 80, November 1928. Das Amtsgericht,

[77904]

Ueber das Vermögen der Firma H. Duneka in Wangerooge wird heute, am 3. Dezember 1928, 11,55 Uhr, das Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. Der Kauf- maun Alberti S<hmidt in Wangerooge und der Auktionator Anton Fink 1n Jever sind zu Vertrauenspersonen be- stellt. Zux Verhandlung über den von derx Gemeinshuldnerin eingereichten Vergleichsvorschlag \

Jever,

wird Termin auf den 3. Fanuar 1929, vormittags 9 Uhr, vox dem unterzeichneten Gericht, Zim- mer Nr. 1, anberaumt. Der Antrag der Gemeinschuldnerin nebst Anlagen und dex Aeußerung der Handelskammer ist auf der Geschäftsstelle des unterzeich- neten Gerichts zur Einsicht der Be- teiligien niedergelegt. Jever, den 3. Dezember 1928. Amtsgericht Fever

K Öln-Müllhcim. [77905]

Ueber das Vermögen der Firma Wäschpulverfabrik „Keform“, G, m. b. H. in Köln-Mülheim, wird heute, am 5. Dezember 1928, vormittags L ALOT, 06S De es ers öffnet und Termin zar Verhandlung über den Vergleich8vorschlag auf den 4. Januar 1929, vormmttags 10 Uhr, Hansa-Haus, 2. Sto>, Zimmer 7, Buch- heimer Straße, Eingang Clevischer Ring, anberaumt. Der Treuhänder Robert Peus in Köln-Lindenthal, Krieler Straße 17, wird ais Ver- trauensperson bestellt.

Köln-Mülheim, 5. Dezember 1928,

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Paderborn. [77906] Ueber das f gnt d des Restaura- teurs Rudolf Koch, alleinigen Fnhabers der Firma idoli Koch in Paderborn, “n, am 65. Dezembex 1928, 10 Uhr, das Vergleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden, Der E Dr. Huperz in Paderborn ist zur Vertrauensperson ernannt. Termin zur Verhandlun über den Vergleihsvorschlag wird au den 20. Dezember 1928, 10% Uhr, vor dem Amtsgericht in Paderborn, Zimmer Nr, 18, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der S, stelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. ; i Paderborn, den 5. Dezember 1928. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Vergleichsvor- ; Recklinghausen,

{77907]

Ueber das Vermögen des Kausmanns Oskar Jäd>el in Re>linghausen, Kaiserwall 16, ist am 4. Dezember 1928, 11 Uhr, das- Vergleichsverfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der FJustizobersekretär i. R. Bernard Prein in Men ist zur Vertrauensperson. ernannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichs- vorschlag wird auf den 7. Januar 1929, 11 Uhr, vor dem Amtsgericht in Re>- linghausen, Zimmer Nr. 44, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Ver- fahrens nebst Fes Anlagen ist auf derx Geschäftsstelle zur Einsicht der Be- teiligten niedergelegt.

Recklinghausen, den 4. Dezember 1928. Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Zittau, [77908] Zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Adolf Schweißer in Zittau, Aeußere Oybiner Straße 12b, der in Zittau, Aeußere Oybiner Straße 12, unter der eingetragenen Firma „Ad. Schweitzer & Co.“ eine mechanishe Weberei be- treibt, wird heute, am 1, Dezem- ber 1928, vormittags 11% Uhr, das gerihtlinze Vergleichsversahren er- offnet. Vertrauensperson: Rechtsanwalt Dr. Langer in Zittau. Vergleichstermin am 28. 12, 1928, vormittags 11 Uhr. Die Unterlagen liegen auf der Ge- \häfts\stelle zur Einsiht der Be- teiligten aus. Amtsgericht Zittau, 1. Dezember 1928.

Berlin, [77909]

Das gerichtlihe Vergleihsverfahren über das Vermögen der Gustav Müller Baugeschäft G. m. b. H. in Berlin- Tegel, Hermsdorfer Str. 13, ist heute, nah Annahme und Bestätigung des Vergleihs aufgehoben worden. 6 f N 9 20e

Berlin N. 20, den 14. November 1928. Amtsgericht Beclin-Wedding. Abt. 6.

[(77910j ur Ab-

Dresden.

Das Vergleihsverfahren wendung des Konkurses übec das Ver- mögen des Tapezierermeisters und Dekorateurs Felix Großmann in Dres- den, Tagberg 51, Wohnung Gerokstr. 60, ist zugleih mit der ag Q des im Vergleichstermin vom 30. November 1928 angenommenen Vergleihs durh Beschluß von demselben Tage auf- gehoben wovden.

Amtsgericht Dresden, Abt. IL, den 6. November 1928. Gehren, Thür. [77911] Das Vergleihs8verfahren zur Ab- wendung des Konkurses über das Ver- mögen der Frau Marie Ortloff in Gehren ist heute aufgehoben worden, nachdem der vorgeschlagene und ange- nommene Vergleich bestätigt worden ist.

Gehren, am 24. November 1928.

Thür. Amtsgericht,

Görlitz. Bekanntmahung. [77912] Das Bergleihsverfahren über bas Vermögen der Firma Paul BVlasig Jnh, verwitwete Anna Blasig, geb. Schubert in Görliß, Ho vitalitr. 39, wird nah erfolgter gerihtliher Be- stätigung des Vergleihs hiermit auf- gehoben. Görliß, den 4. Dezember 1928: Amtsgericht. Plauen, Vogt1. {779131 Das gerichtliche Vergleichsverfahren, das zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Spizenfabrikanten Walter Kemnißy in A alleinigen Inhabers der Firma Walter Kemniß in Plauen, Weststraße 61, eröffnet worden ist, ist zuglei<h mit der Be- stätigung des im Vergleichstermin vom 27, November 1928 angenommeneit Vergleichs dur< Beschluß vom 4, De- zember 1928 aufgehoben worden. Amt3geriht Plauen, 4. Dezember 1928. Remscheid,. L [77914] Beschluß. Fu dem Veurgleichsyerfahren zur Abwendung des Konkurses über as Vermögen der Bn Hermann Scharwächter zu Remscheid wird der im Verfahren angenommene Vergleih vom 15. 10. und 23, 11. 28 hierdur< be- stätigt und das Verfahren Ul a Den. Remscheid, den 30. November 1928. Amtsgericht.

[77916]

Stettin. * über das

Das Venrgleihsverfahren Vermögen des Kaufmanns Walter Schuppenhauer, Jnhaber dexr Firma R. C. Schuppenhauer in Stettin, Gr. Domstr. 22, ist dur< Beschluß vom 4. Dezember 1928 ausgehoben worden, nachdem ein Vergleich angenommen und bestätigt worden ist.

Stettin, den 4. Dezember 1928.

Das Amtsgericht. Abt. 6.

Vreden, Bz. Münster. [77916]

n dem En über das Ver- mögen des Kaufmanns Friy Thier in Stadtlohn wird zur Verhandlung über einen von a rb 1 3 ggr e eshlagenen Zwangsvergleich ein Ber- gleistermin auf den 28. Dezember 1928, vorm. 10 Uhr, vor dem Amt$- gericht Vreden, Zimmer Nr. 8, anbe- raumt. Der Vergleihsvorschlag ist au der Geschäftsstelle des Konkursgericht zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Vreden den 83. Dezember 1928,

Das Amtsgericht,

Ersie Zentralhandvelsregifterbrilage zuni Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 287 vom 8. Dezember 1928, S. 3,

xil- und Pflegeanstalten, G. m. b. H., iy in Zlten, folgendes eingetragen worden: Die Firma ist erloschen, Amts3geriht Burgdorf i. Hann., den 1. Degember 1928.

PDuderstadt. [77088] Jm hiesigen Handelsregister A Nr. 211 ist heute zu der Firma „Erstes Duder- Se Farben- und Tapetenhaus eblon und Pernex““ folgendes ein- etragen: Die Firma 1st in „Erstes uderstädter Farben- und Tapetenhaus Deblon & Verner, Jnhaber: Ernst Bachmann und Paul Brauhard, Duder- tadi“ geändert und unter Nr. 254 der Abteilung A des Handelsregisters neu eingeiragen. Die persönlich haftenden Snhabexr sind: 1. Kaufmann Ernst Bachmann zu Duderstadt und 2; Kauf- mann Paul Brauhardt zu Duderstadt. Offene Handelsgesellshaft. Die Gesell- haft hat am 1. August 1928 begonnen. Amtsgeriht Duderstadt, 12. Nov. 1928, Frankenberg, Sachsen, [77400] Auf Blatt 588 des Handelsregisters, betr. die Firma C. G. NRMeichelt Aktiengesellschaft in Sachsendurg bei Frankenberg, ist Heute eingetragen worden: i

a) Die Firma lautet künftig: Spin- nerei Sachsenburg Afktieungesell- schaft.

b) Das Grundkapital is durch Beschluß der außerordentlihen Gene- ralversammlung vom 15. November 1928 um 200 000 RM dur<h Ausgabe von 200 Stü>k auf den Fnhaber lautende Aktien Lit. A 501 bis 700 von je 1000 Reichsmark auf 7009 000 RM erhöht worden. Die Erhöhung ist durchgeführt.

c) Die Satzung 1st in den $8 1 und 4

Abs, 1 geändert worden. Weiter wird bekanntgemacht: Die Ausgabe der neuen Aktien L zu Pari unter Auss<luß des geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre.

Die neuen Aktien sind ab 1. Januar 1929 dividendenberechtigt. Sie erhalten aus dem Reingewinn der Gesellschaf 6 9% Vorzugsdividende. Alsdann ent- fallen auf die alten Aktien 6 % Divi- dende, Ein weiterer vorhandenex Rein- gewinn wird gleihmäßig auf sämtliche vorhandenen Aktien verteilt. Reicht der Gewinn in einem Fahr zur Zahlung dex Vorzugsdividende nicht aus, fo ist der Reingewinn der folgenden {Fahre zunächst zur Nachzahlung auf die rû>- ständiae Vorzugsdividende zu ver- wenden.

Sächs. Amtsgeriht Frankenberg, den 3. Dezember 1928. Eramafurt, Main. [77401]

Handelsregister.

B 4336, Lederfabrik Ebert, Winden im Taurnus, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Der Kaufmann Franz Ohli in Bad Homs- Du 00 N if zum Liquidator be- stellt worden, Die Gesellschaft ist auf- gelöst.

B 3898, Theaterbetriebs8-Gesell- schaft mit beschränkter Hastung: Die Liquidation ist beendet. Die Firma ist erloschen.

B 4298, „Eden“ vegetarisches Restaurant G. m. b. H.: Fräulein Ruth von Hermauni ist als Geschäfts- führerin ausgeschieden. Dur< Be- {chluß der Generalversammlung vom 21. 11. 1928 ist die Saßung in 88 6, Abs. 111, und 7 abgeändert worden.

B 4467: Deutsche Drem-Gesell- \<ast mit beschränkter Haftung. Unte?r dieser Firma is am 27. No- vemher 1928 eine Gesellshaft mit be- <ränkter Hastung mit dem Sih in ¿srankfurt a. M. eingetragen worden. Der Gesellshaftsvertrag ist am 27. Ok- tober 1928 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens i} der Vertrieb dex von der Firma Drem Bromöldru>zentrale Nicolaus Benedik in Wien hergestellten, mit der Schußzmarke „Drem“ ver- sehenen Artikel für Photobedarf inner- halb Deutschlands. Eine Erweiterung des Vertriebs auf die Deutschland be- nahbarten Länder Europas p in Aus- sicht genommen. Es bedarf hierzu nur eines einfahen Beschlusses der Gesell- schafterversammlung, Das Stamm- kapital beträgt 20 000 Reichsmark. Herr Benedik leistet seine Stammeinlage zur Hälfte in der Weise, daß er der Gesell- ai die alleinige Befugnis überträgt, ie mit der Shuymarke „Drem“ ver- ap Waren für Photobedarf inner- alb Deutschlands und, soweit der Wirkungskreis der Gesellschaft nach 8 2 spater aus8gedehnt werden sollte, auch innerhalb der einbezogenen Nah- barländer zu vertreiben. Der Rest von RM 5000 i} in bar zu leisten. Ge- lt A sind: Rechtsanwalt Dr. Emil Mayer, Wien I, Kaufmann Nicolaus Benedik, Wien II, Run Carl Neithold, Frankfurt a. M. Jeder dieser drei G Que? ist selb- ständig vertretungsberehtigt. Bekannt- machungen erfolgen im Reichsanzeiger.

B 4468: Stürmer Gesellschast mit bes<hräufter Haftung. Unter dieser Firma ist am 27. November 1928 eine Gesellshaft mit beschränktex Haftung mit dem Siß in Frankfurt a. ‘M. ein- getragen worden. Der Gesellshafts8- vertrag ist am 30. Oktober 1928 fest- gestellt Gegenstand des Unternehmens ist die Uebernahme und Durchführung

' Geschäfte, desgleihen die Beteiligung

an Ünternehmungen der vorerwähnten Art. Das Slkammkapital beträgt 20 000 Reichsmark. Beschäftsführer ind: a) Kaufmann Josef Stürmer jun., Mannheim, þ) Kaufmann Dr. Heinrich Stürmer, Mannheim. Es werden vers zwei er für die SenEel bestellt. Diese können die Gesellihast nux gemeinsam vertreten, und zivar bei mehr als zwei Geshäfsts- führern jeweils zwei Geschäftsführer gemeinsam. Bekanntmachungen er- olgen in der „Frankfurter Zeitung“.

B 83925, Clüdwestdraht Handel8- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dur<h Beschluß dex Gesell- shafsterversammlung vom 16. 11. 1928 ist der $ 83 des Gesellshaftsvertrags abgeändert worden. (Auflösung der Gesellschaft.)

B 602, Thiergärtner Gesellschaft

mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Albert Erforth in Baden- Baden ist zur Zeichnung der Firma in Gemeinschaft mit etnem Geschäftsführer oder einem andexen Prokuristen Pro- fuxa erteilt worden, _B 1609, Vh. Kit, Kohlenhandlunug, Gesellschaft mit bes<hräntier Haf- tung; Durch Beschluß dex Gesell- s<hafterversammlung vom 18. Oktober 1928 ift das Stammkapital um 35 000 Reichsmark erhöht worden und beträgt jeßt 60 000 RM. Durch S der Gesellshafterversammlung vom 18. Ok- tober 1928 H die Sabung in $ 4 (Stammkapital und Geschäftsanteile) abgeändert worden.

B 4469. Posen «& Cie. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Unter diesex Firma ist am 29. November 1928 eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit dem Sig in Frankfurt a. Main eingetragen worden. Der Ge- e e ist am 20. 11. 1928 estgestelll, Gegenstand des Unter- nehmens ist dex Vertrieb von Haus=- und Küchengeräten aller Art in eigener oder für fremde Rechnung. Das Stammkapital beträgt 20 000 Reichs- mark. Herr Markus Posen bringt auf seine Stammeinlage ein Auto Marke „Hanomag“ ein, das mit 1500 RM (Eintausendfünfhundert Reichsmark) be- wertet wird. Damit ist seine Einlage in Höhe von 1500 RM (Fünfzehnhundert Reichsmark) geleistet, Geschäftsführer ist Kaufmann Markus Posen in Frank- furt a. M. Falls das Unternehmen nicht nahweisbar rentabel ist, hat jeder Gesellschafter das Recht zur Kündigung des Gesellschaftsvertrags unter Ein- haltung einex Frist von vier Wochen. Vor Ablauf von se<8 Monaten ist jedo< O unzulässig. Jm übrigen gilt der Gesellschaftsvertrag “als für un- bestimmte Zeit abgeschlossen.

B 4108. Emil Köster Deutsche Be- amten - Einkaufs Aft. Gesellschaft: Die in der Generalversammlung der Aktionare vom 6. JUnt 1950 bes schlossene Erhöhung des Grundkapitals um 2500000 RM auf 5 0009 000 RM ist exfolgt durh Ausgabe von 2500 FFn- haberaktien zu je 1000 RM zum Kurse von 110 %. Das Grundkapital beträgt jeßt 5 000 000 RM, eingeteilt in 5000 auf den Fnhaber lautende Aktien zu je 1000 RM. Durch Beschluß des hierzu ermächtigten Aufsichtsrats vom 7. No=- vembex 1928 ist der $ 6 des Gesell- schaftsvertrags (Grundkapital und Ein- teilung) geändert worden.

B 188, Telefon- und Telegrafen- baugesells<haft, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die hisherigen Geschäftsführer Generaldirektor Se- natox Carl Lehner, Direktor Karl Leichthammer und Direktor Hermann Leichthammer, sämtli<h in Frankfurt am Main, sind zu Liquidatoren ernannt worden mit der Maßgabe, daß je zwei berehtigt sind, die in Liquidation be- findlihe Firma as zu ver- treten. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

B 2571. Arnold-Eilers Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung: Durch Beschluß dex Gesellshafterversammlung vom 5. November 1928 ist die Saßung in $ 6 (Geschäftsführec) abgeändert. Die Gesellschaft wird dur< den Ge- {häftsführer vertreten. Emil Eilers ist als Geschäftsführer abberufen. Die Prokuren der Frau Eilers und des Friedrih Philipp Arnold sind erloschen.

B 4470. Vhrenfabrik Electromat Gesellschafi mit beshräánkter Haf- tung: Unter dieser Firma is am 30, November 1928 eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung mit dem Sih in Frankfurt a. M. eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Sep- tembex 1928 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von elektrishen Uhren aller Art. Die Gesellschaft 1} berechtigt, alle geshäftlihen Handlungen vorzu- nehmen, welche zur Erreihung und Förderung dieses Zwe>s der Gesellschaft dienlih sind. Das Stammkapital be- trägt 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer e Kaufmann. Herr Ferdinand M. Busse zu Berlin-Chaxlottenburg, Kaufmann Herr Albert Strauß zu Berlin. Die Gesellschaft wird durch einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. Sind zwei oder mehr Geschäftsführer bestelli, so wird die Gesellshaft immer durx< mindestens zwei Geschäftsführer vertreten: Bekanntmachungen eifoltien im Reichsanzeiger.

von Lotterien allein oder in Gemein- schaft mit anderen Unternehmungen so- wie die Ausführung ähnlicher mit dem

'svertrieb in Zusammenhang stehender

B 504. Gelände-Gesellschaft Frank- furt a. Main Gesellschaft mit be- \s<räukter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Dex bisherige Geschäfts=

führer Jean Adam ist zum Liquidator bestellt.

B 2499. Harif «& Co. Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung: Durh Be- {luß der Gesellshafterversammlung vom 6. November 1928 ist die Satzung in $ 1 (Sig) geändert worden. Der Siv ist nah Berlin verlegt.

B 83687. Karofsserie-Innenbedarf Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung: Durh Beschluß der Gesellschafter- versammlung vom 10. November 1928 ist das Stammkapital um 14000 RM erhöht worden und beträgt jetzt 20 000 Reichsmark. Duxrh Beschluß der Ge- lellshafterversammlung is die Saßung entspre<hend der Kapitalerhöhung und au<h sonst in mehreren Paragraphen abgeändert, einzelne Paragraphen sind gestrihen und ein neuer Paragraph ist eingefügt worden; alsdann ist die Sabung neu gefaßt worden.

Frankfurt am Main, den 1. De- zember 1928.

Amtsgericht. Abt. 16. Förde. Q 7399]

Fn unser Handelsregister B Nr. 21 ist heute bei der Firma Di>gräve & Hilchenbach, Gesellshaft mit beshränk= ter Haftung in Grewenbrü>, folgendes eingetragen worden: Die Liguidation der Firma ist beendet. Die Firma ist erloschen.

Forde, den 19, November 1928.

Das Amtsgericht. Glaiz. (77402]

Die in unserem Handelsregister A unter Nr. 73 eingetragene Firma R. Caro’'s Nachfolger Max Hestex, Glaß, ist erloschen.

Amtsgericht Glaß, den 29. 11. 1928. Glatz. [77403]

Die in unserem Handeksregister A unter Nr. 248 eingetragene Firma „Paul Schößler, Molkerei Glaß in Glaß“, ist erloschen.

Amtsgeriht Glab, den 29. 11. 1928.

T7740 r. 18

Goch, ( In unsex Handel8registex A I f ist heute bei der Firma W. B Paeßens, Kirsel bei Uedemerfeld, fol- gendes eingetragen worden: Die Ge- sellshaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Goch, den 28. November Amtsgericht,

17 F

s 1 j ¿ I

1928

Gotha. [77405]

Jn das Hafidel3vegister À wurde heuie cingetragen die Firma Hermann Pahde Bielefelder Wäsche, Gotha. {Fn- haber is Kaufmann Hermann Pahde daselbst. Dex Frau Paula Pahde geb. von Grafen in Gotha ist Prokura er- teilt,

Gotha, den 30. Novenber 1928.

Thür. Amtsgericht.

Grebenstein, [77406] Fn das Handel3register Abt. B Nr. 5 ist bei der Firma G. Kersten, G. m. b, S. in Grebenstein, am 30, November

1928 folgendes eingetragen: Veterinärrat Otto Shulß in Greben-

stein ist als Geschäftsführer aus-

geschieden and an seine Stelle Groß- kaufmann Gustav Kersten daselbst zum

Geschäftsführer bestellt.

Grebenstein, den 30, November 1928. Das Amtsgericht. Wamburg,. [77407] Eintragungen in va8Handelsregister. 1. Dezember 1928.

Ad. Nathjen & Co. Die offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst worden. Fnhaber ist der bisherige Gesellshafter Adolph Hinrih Rudolph

Rathzjen.

Eugen Mansfeld. Die Firma ist er- loschen.

Husfeldt «& Co. Gesellshafter: Fo- hannes Wilhelm Hermann Husfeldt und Heinri<h Amandus Friedrich Emil Burmeister, Kaufleute, zu Hamburg. Die offene Handelsgesell- schaft hat am 1. Dezember 1928 be- gonnen. Prokura is erxteilt an

Arthux Müller.

Hille « Hille. Gesellschafter: Ewald Wilhelm Hille und Karl-Hermann Wilhelm Hille, Kaufleute, zu Hams- burg. Die offene Handelsgesellschaft hat am 1. Dezember 1928 begonnen.

E, Weber's Theefabrik, Die Firma und die an H. A. J. A. Husfeldt er- teilte Vrokura sind erloschen.

Busse & Möring. Die offene Handel8- gesellschaft ist aufgelöst worden. Fn- G ist der bisherige Gesellschafter Slement Alfred Busfe.

Emil Hauenschild. Die an F. T, Mön>eberg erteilte Gesamtprokura ist exloschen.

Gustav Holzmann & Co. Jnhaber ist jeßt Julius Wilhelm Gustav Holz- mann, Kaufmann, zu Hamburg.

Mühluer, Jacobsen & Co. Die offene Handelsgesellschaft ist ausgelöst worden. Die Firma ift erloschen.

Holst & Ams8er Gesellschast mit beshränkter Haftung. Prokura ist erteilt an Emil Gehring.

Th. Wendt & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die Ver- tretungsbefugnis des Geschäftsführers E. T. Wendt ist beendet. Conrad Karl Ludwig Nolte, Kaufmann, zu Hamburg, ist zum Geschäftsführer be- stellt worden.

Esdar FKraftfuttersabrik Gesell: schaft mit beschränkter Haftung.

Die Vertretungsbefugnis des Geschäfts-

führers F. Sturhan is beendet. Guil-

lermo Standke, Kaufmann, zu Hams-

burg, is zum weiteren Geschäfts-

führer bestellt worden. Durch Ge-

lellschafterbes<luß vom 5. November 1928 ist der $ 7 des Gesellshaft8ver- trages (Vertretung) geändert worden. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellschaf! dur je zwei Geschäftsführer gemeinsam oder dur<h einen Geschäftsführer in Ge- meinshaft mit einem Prokuristen vertreten. Prokura is erteilt an Friedri<h Sturhan; exr ist in Gemein- schaft mit einem Geschäftsführer ver- tretungs8berehhtigt.

Adolf H. Beftmann. Von Amts wegen gelöscht.

Aug. Ahrens «& Co, Das Geschäft der aufgelösten offenen Handelsgejell- haft ist von Kurt Brinkama, Kauf- mann, zu Altona, ühernommen worden. Die im Geshäftsvetriebe be- gründeden Verbindli(eiten und Forderungen sind niht übernommen

worden. 3. Dezembe1'.

Nadunz «& Co. mit beschrünkter Haftung. Dur< Leschluß vom 99. November 1928 ha: der $ 7 des Gesellschaftsvertrages (Vertretung) einen Zusay erhalten. Jeder Ge- \<häftsführer ist alleinvertrefungs- berechtigt. Arthur Dahlheim, Kauf- mann, zu Hamburg, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt worden

Noeser «& Noldan. Die offene Handel8gesellshaft ist aufgelöst worden. Die Firma ist erloschen.

Curt Noldan. Jnhaber: Kurt Noldan, Kaufmann, zu Hamburg.

Heinri<h Sövöhler. Die offene Handels- gesellshaft ist aufgelöst worden. 7Fn- haber ist der bisherige Gesellschafter Heinrih Christian Söhler.

Noth's alte englishe Apotheke Friedri<h Hammann. Die Fn- haberin Witwe Hammann, geb. Düssler, führt die Vornamen Frieda Maria Cathinka.

Walter Amsin> & Co. Von wegen gelöscht,

Johann Stump. Jnhaber: Fohann Stump, Kaufmann, zu Hamburg. Thiergäriner, Gesellschaft mit be- ichränkter Haftung. (Zweignieder- lassung.) Prokura ist erteilt an Albert Erforth. Er is in Gemeinschaft mit einem Geschästsführer odex einem anderen Prokuristen vertretung$S-

berehtigt.

Commerz - Aktiengesellschaft. Generalversammlung der Aktionäre vom 13. November 1928 hat die Zu- sammenlegung und den Umtausch der bisherigen Aktien derart beschlossen, daß je 20 Aktien zu je 50 RM zu einex Aktie von 1000 RM zusammen- gelegt und umgetausht werden. Zu- jammenlegung und Umtans<h der Aktien sind durchgeführt worden. Dur<h Generalversammlungsbes{hluß vom gleihen Tage ist dec $ 3 des Gesellschaftsvertrages (Grundkapital, und Stimmrecht) geändert worden. Grundkapital: 50 000 RM, eingeteilt in 50 auf den Junhabex lautende Aktien zu je 1000 RM.

Amt®8gericht in Hamburg.

Amts

A; xe

Waunover, _[77408]

Jn das Handelsregister ist ein- getragen:

Jun Abteilung A:

Zu Nr. 1040, Firma Theodvr Tiarks8: Die Kaufleute Hugo Tiarks und Theodor Tiarks jun, in Hannover ind als persönli<h haftende Gesell- hafter in das Geschäft eingetreten; die adux< begründete offene Handeis- gesellsha®t hat am 1. Juli 1928 be- gonnen. Die Prokura des Hugo Tiarks ist erloshen. Die Eingzel- rokuren des Erhard von Fisher und es Karl Elbe bleiben bestehen.

Zu Nr. 2061, Firma Ferdinand Sichel Kommanditgesellschaft: Die Prokura des Ernst August Lose is er- loschen.

Zu Nr. 5401, Firma Stiegelmeyer «& Co., Riemenwerk: Die Prokura des Paul Donath ist erloschen.

Zu Nr. 7641, Firma Reinhardt «& Greve: Die Prokura des Paul Donath ist erloschen.

Zu Nr. 9326, Firma Otto Bötel & Co,.: Die bisherige Gesellschafterin Fräulein Anneliese Bötel is alleinige Snhaberin der Firma. Die Gesellschast ist aufgelöst.

Unteer Nr. 9333 die Firma Fromme « Symbpher Fngenieurblüiro mit Siy in Hannover, Braunschweiger Straße 7, und als persönlih haftende Gesellshafter Diplomingenieur Hans Fromme und Major a, D. Arthur Symp ex in Hannover. Die offene Handelsgesellshaft hat am 80. No- vember 1928 begonuen,

Unter Nr. 9335 die Firma Karl W. Hofmeister mit Niederlassung in Hannover, Hinüberstr. 12, und als FJn- habex der Kaufmann Karl Wilhelm Hofmeister in Hannover.

In Abteilung B:

Zu Nr. 637, Firma Wilharm «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß der Gesell- schafterversammlung vom 26. November 1928 ist der Gesellshaftsvertrag im $1 (Firma) geändert. Die Firma is} ge- andert în Berneburg’sche Stein- industrie Gesellschaft mit be- schränkter Haftung.

Zu Nr. 2884, Firma Germania- Werk Erdölgesellschaft mit be- schränkter Hastung: Dur<h Beschluß dex Gesellshafterversammlung vont 26. November 1928 ift die Gesellschaft aufgelost. Dex bisherige Geschäfts- führer Bruno Haushalter ist Liquidator,

Zu Nr. 2868, Firma Jmperia- Automobil - Verkaufsgesellschaft mit beshränkter Haftung: Dur<h Be- \{<luß dexr Gesellshasterversammlung vom 30. November 1928 ist der Gesell- schaftsvertrag in den $8 1 (Firma), 9 (Siv) und 3 (Gegenstand) geändert. Die Firma ist geändert in Deutsche äImpveria - Automobil Verkaufs gesellschaft mit bes<hränkter Haf- tung. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt Vertrieb von Jmperia - Auto- mobilen auf eigene und fremde Rech- nung für Deutshland, ferner Be- teiligung an Unternehmungen gleiher Art sowie Erwerb von solhen Unter- nehmungen. Der Geschäftsführer Holz- apfel ist abberufen. Der Siß der Ge- sellshaft ist na<h Halle an dex Saale verlegt.

Zu Nr. 2872, Firma Oelfix-Gesell- schaft mit beschränkter Hastung: Dem Kaufmann Hans Richter in Han- nover ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er berechtigt ist, die Gesellshaft in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen zu ver- Treten.

Unter Nx. 2906 die Firma Rump «& Lehners Gesellschaft mit bes schränkter Haftung mit Sih in Han- nover, Kirhwender Str. 21. Gegen- stand des Unternehmens is Einkauf, Herstellung und Vertrieb von <hemishen und pharmazeutishen Präparaten, medizinishen Verbandsstoffen, Spezia- litäten und sonstigen Bedarfsartikel für Apotheker sowie der Betrieb von Geschäften die unmittelbar odex mittelbar hiermit zusammenhängen, insbesondere der Fortbetrieb des zu Hannovex unter der Firma Rump & Lehners betriebenen Handels- und Fabrikationsgeshäfts,. Das Stamms- kapital beträgt 20 000 RM. Geschäfts führer sind Dr, Emil Böklen in Hans novex und Prokurist Hugo Georg1 in Hamburg. Der Gesellshaftsvertrag ist am 22. November 1928 geschlossen, Sind mehrere E bestellt, so wird die Gesellshaft dux< mindestens zwet Geschäftsführer gemeinsam oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Die Uebernahme der in dem Betriebe des mit der Firma eingebrahten Geschäfts Rump & Lehners entstandenen Ver- bindlichkeiten ist ausgeschlossen. Die Firma is von H.-R. A 1232 hierher übertragen. Nicht eingetragen: Die Gesellschafterin Hageda Handelsgesell- haft Deutscher Apotheker Aktiengesell- haft in Berlin bringt in die Getell- haft ein das von ihr laut den notariellen Verhandlungen vom 8. Ok» tober 1928, 21. Oktober 1928 und 5. No- vember 1928 (Nr. 78, 83 und 86 des Notariatsregisters des Notars Dr. Jakob Sieskind zu Berlin für 1928) er» worbene bishex in offener Handels$=- gesellshafst betriebene Handelsgeschäft Rump & Lehners in Hannover mit der Firma sowie mit den gesamten deu Geschäftsbetrieb dienenden Maschiven und sonstigen Einrichtungen, dem Fuhr park, insbesondere dem vorhandenen beweglichen «Fnventar und den vors rätigen Rohmaterialien, im übrigen je- do<h unter ausdrüd>lihem Auss{hluß der in dem Betriebe des g nei ents Pans Verbindlichkeiten, ferner au ie Rechte aus den vorbezeihneten Ver» trägen vom 8., 21. Oktober und 5. Nos vember 1928, jedo< mit Ausnahme der Grundstü>le Hannover, Kirchwender Straße 20/21 und Scifsgraben (vero zeihnet im Grundbu von Hannover Bd. IV Bl. 142) uad der auf diese Grundstücke getroffenen Bestimmungen. Der Wert dieser Sacheinlage ist auf 19000 RM festgeseßt, womit die Stammeinlage dieser Gesellshafterin ausgeglihen ist, Die Vekannt- machungen der Gesellshaft erfolgew nur durh den Deutschen Reih8anzeiger.

Zu H.-R. A Nr. 132, Firma Rump «& Lehners: Die Liquidation diesex aufgelösten Gesellschaft wird unter der jeßt Nr. 9334 eingetragenen neuer Firma Abwi>elungsgesellhaft Rump, Schmieder & Böklen in Liquidation durchgeführt, deren Liquidator der Rechtsanwalt Dr. Heinrih Peters in Hannover ift.

Amtsgeriht Hannover, 3, 12.

m

1920;

[77409] HWarburg-Wilhelmsburg.

Jn unsex Handelsregister B Nr. 170 Firma Elite Werke Kurt Heldern Ge- jellshaft mit bes<hränkter Haftung i eingetragen: Dur Beschluß dex Gesell- \chafterversammlung vom 7 11. 1928 e die Firma und $ 2 des Gesell- haftsvertrag8s (Gegenstand des Unter- nehmens) geändert. Die Firma heißt jeßt: Elite«Grundstü>sgesellshaft mit beshränkter Haftung. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: Der Erwerb und die Verwaltung eines oder mehrerex Grundstü>de. Kaufmann Otto Lose in Hamburg ist zum Geschäfsts= führer bestellt.

Harburg-Wilhelmsburg, 23. 11. 1928.

Amtsgericht, 1X. [77410] Harburg-Wilhelmsbutg. 2

Jun unser Handelsregister A 933 tit

heute das Erlöschen der Firma Nord-