1928 / 296 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reiïch3- un taatsanzeïger Nr. 296 vom 19. Dezember 1928. S. 4. : o —_—— | Erste Zentralhandelsregisterbeilage

Abg. Rau (Komm.) bezeichnet die Auseinanderseßungen den Arbeit abgeschlossen seia, worauf das ganze Material: Ent um 12.4 Mill. auf 515 7 Mill. RM vergrößert hat. Dement1prechend L Q L L bürgerlichen Parteien und der Sozialdemokraten über den s{ließungen, Verhandlungen, Gutachten veröffentliht wird. Der | hat si der Bestand der Neichébank an Rentenbank1cheinen auf E É Ct Pei San 4 er i d > >cheuer-Konzern als Spiegelfehterei. Jm Prinzip seien alle Xusshuß hat cs abgelehnt, mit feinen Beratungen auf die Ver- | 21,6 Mill, RM vermindert. Die fremden Gelder zeigen mit E zum Ci N LEl Î Ci Ad anzeiger diese Parteien einig in ihrer Zustimmung zum Scheuer-Konzern. | öffentlihung sämtlither no< in A E: Lega A R V! Un Ae um 93,9 E Le Ee E Z L S Fm Scheuer-Konzern hätten die Großgrundbesiyer so maßgebenden | kationen Fremder Länder zu warten, Es wurde geltend gemacht, | an Bold Und de>ungötähigen Devisen tnsgelamk haden 1 ur + l t Í D {S Í Í Einfluß, daß nan ies weiteres Ten men E ReE E n immer daß weder die _Aktenveröffentlichungen, noch die wissenschaftli e | 30 Mill, aut 2861 1 Mill. RM vergrößert; im einzelnen sind die E ZU@ eich Zen La ain e LEgï er ur as euts Ç eich von der ihm gegebenen Möglichkeit Gebrauch ‘machen, die Pen Los darüber E ec A p Ee O IEEE “eis o mit Os Ee Rh die E D dgunar, Í Getreidepreise zu erzielen, Das bedeute eine weitere Ver- | während es von großer zichtigkeit sei, das bis jeßt vorliegende ähigen Deviten mit [0,6 Pl. A ausgewiesen. Die Ve>ung 5 It 39H ¿ j See bee S heitenbon Massen, aber au der Miitel- und | Material zusammenzufassen und auszuwerten. Dex Ausschuß | der Noten durch Gold allein besserte sih von 58,29/6 in der Vor- , L. s“ Berlin, Mittwoch, den 19. Dezember 1928 Kleinbauern. Das bezeihnende sei, daß die Sozialdemokraten | hielt aber auch eine sofortige Veröffentlihung der ihm erstatteten | woche auf 60,8 %/o, diejenige dur<h Gold und de>ungésähige Devijen S [— R s C aT A M E eam E earmauma anns remen s u s u diese Aktion mitmachten. i Gutachten On ohne daß zu “rcdtid i nag kritisch Stellung ge- von 62,2 9/9 auf 64,7 9/0, E S B s

Abg. Wigand (D. Vp.) erklärt, ganz offensichtlih sei von nommen wäre, für unzwe>mäßig. eber ein wichtiges Sonder- E e ¿ 4 Z ; 1 den Staatsunterhändlern bein Aukauf des Scheuer-Konzerns | thema liegt jedo<h das ganze Material bereits abgeshlossen vor. L Erscheint an jedem Wochentag abends VBezugS&- Anzeigenpreis für den Raum einer 1 A nicht die erforderlihe Rü>sicht auf de Mittel der Steuerzahler | Der Ausschuß hat die Haltung der deutschen Regierung auf den Tele ise Au8zahkurx L preis vierteljährlich 4,50 M Alle Postanstalten ff f spaltenen Petitzeile 1,00 K : Güterrectsregister genommen worden. Man hâtte den Konzern erheblich billiger | Haager Friedensfonferenzgen vorweg behandelt. Das Ergebnis L EFENTaAPYL E 1 V 5 nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer gea Nereinsreaister E erwerben können. (Sehr wahr! rechts.) Die eigentliche Absicht | dieser unter dem Vorsiy der Abgg. Dr. Gradnauer und Dr. E i : in N au< die Geschäftsstelle SW 48, Wilhelmstraße 32. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an : Genossenschaftéregister der Regierung, der Landwirtschaft und der Allgemeinheit durh | Breit scheid geführten Verhandlungen wird samt den Gut- | 19. Dezember 18. Dezember i Ei 9 sten 15 A Sie w Befristete Anzeigen müssen 3 Tage Musterregister, Einzahlung an dîe P a zu dienen, sei an- | ahten der Sachverständigen Professor Dr. Hans Wehberg, | Geld Brief | Geld Brief : Hinzetne Baume fosten 1d. e Sue L Ae vor dem Einrü>ungstermin bei der . Urheberre<téeintragörolle, uerkennen. Aber seine Parteifreunde glaubten nicht, daß dieses | Professor Dr. Zorn, Genera, Graf Montgelas, Dr. | Buenos-Aires | 1 Pap.-Pel. 1,763 1,767 1,762 1,766 gegen bar oder vorherige Einsendung des Betrages Geschäftsstelle eingegangen sein Konkurie und Vergleichsfachen, schwierige Absazproblem sich dadurch regeln ließe, daß der Staat | Thimme, Wirkl. Geh. Rat Dr. Kriege, Mitglied des | Canada « - » « | l fanad, $ 4,181 4,189 4,182 4190 einsließlih des Portos abgegeben. YelM)aTtdi igegang - R g 1 Yen 1/925 1/929 1,932 1,936 ägypt. Pfd. | 20,865 20,905 20,828 20,898 türk, L 2063 2067 2,063 2,067 L 20,343 20,383 20,336 20,376

einmal 12 Milltonen zur Verfügung stelle oder daß der Scheuer- | Preußischen. Landtags, Ende Famuar 1929 bei der Deutschen Ver- | Japan

D “y if ¿ 9 »f 2 af »f ite i ie n 6 c ç 1 NCH 4 s A ; 5 ot : * En S

Konzern überhaupt, der auf das, Weizengeschäft eingestellt sei, die | lagsgesellschaft für Politik und Geschichte erscheinen. N

in ihn geseßten Erwartungen erfüllen könne, zumal ja der Roggen- 2 Konstantinopel | 1

anbau das wesentliche sei. Ju der volksparteilichen Fraktion habe S : : S E London. t

man daher das Wort geprägt: „Wer von diesem Kongzern ißt, der Der Bevölkerungsausschuß des Preußzi [et New Bork 1 I 1

a n E e E n E R renner

( ) 9” 1000 RM, alle auf den JFuhaber | 31 901 Siegfried Cohen Gesellschaft | 1000 Stü> zum Nennbetrag, wel<e zur schränkter Haftung, Küstrin. Ein Kont- stirbt daran!“, Mit Befriedigung könne man die Erklärung der Landtags beschäftigte sich gestern abend mit einem Antrag, | Rio de Janeiro Milreis t 0/498 0.496 0.498 1. Handelsregister. lautend. Nx. 18 586 Brauukohlen- | mit beshränkter Haftung: Die Ge- Durchführung der Fusion mit der | manditist is eingetreten. Dem May Regierung entgegennehmen, daß eine weitere Expansion nicht be- | mit der Reichsregierung Maßnahmen zu vereinbaren, die eine | Yrugay s Goldpeso 4976 4984 1976 4284 : : ____„, Produkte Aktiengesellschaft: Eduard | sellschaft ist uichtig (Z 16 Goldbilanz- | Gedevag, Vemeinnuügige Deuts<e Ver- | Steier Berlin, ist Prokura erteilt. absichtigt sei. (Beifall bei der Deutschen Volkspartei.) ; rehtgeitige Auszahlung besonderer Weihnachtsbeihilfen Nmsterdam- - : / : i Altona-Blankenese,. [80587] } Lissauer ist niht mehx Vorstands- | verordnung in Verbindung mit $ 1 | siherungs - Aktien - Gejellschaft dienen, Gelösht: Nr. 2468 L. Friedr. Abg. Dr. Zeitli n (Dem.) bedauert, daß die Scheuer-Aktion | an bedürftige Kleinrentner ermöglichen. Ein Ver- Rotterdam . | 100 Gulden | 168,41 168,75 168,39 168,73 j _ Eingetragen am 11. Degember 1928 | mitglied. Dr. Edgar Erlenbach, | der Verordnung vom 91. Mai 1926, | und 1000 Stü>k zum Kurse von 110 vH. | E>ardt Juh. Johannes Jaeger, arteipolitish ausgewertet worden sei. Für ein Geschäft gelte als treter des Finangministepiums wies darauf hin, daß im Reichstag | (then . . . « „| 100 Dracm 5495 B436 5/4925 5435 > in das Handelsregister A bei Nr. 67 | Chemiker, Berlin, ist zum Vorstands- | RGM. S. 248). Liquidator ist der bis- | Das gesamte Grundkapital zerfällt jeßt | Nr. 2153 W, Bauke, Nr. 609067 Vorausseßung, daß es vorsorglih auf seine Güte geprüft sei. jede Sondevbetihilfe abgelehnt wovden e und daß der preußische | Brüssel u Ant: N É Ï 0 ' („Elbkurhaus“ Docenhuden. Hotel, | mitglied bestellt. Nr 20 459 Dinse | herige Geschäftsführer. Bei Nr. | in 5000 Namensaktien zu 1000 Reihs- | Krebs & Co, Schon im Hauptauss<uß aber sei festgestellt worden, daß es sich Haushalt feine Mittel für diesen Zwe> zur Verfügung halbe. Mitt e n 1100 Belga 58.295 58,415 5830 68,42 L Restaurant & Weinhandlung. rFriß Maschinen au Aktiengesellschaft: 38 048 VBepag Berliner Papier: mark. Nr. 41552 Saint1-Didier Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt, 90. Ae um kein gutes Geschäft handle. Däs habe auch aus der Rücksicht auf diese Erklärung wurde der Antrag zuvütgezogen. Budapest “f 100 Pengó 73,05 73,19 73,05 73,19 E Binge): Die Firma ist erloschen. Prokuxist: Erich Schaefer in Char- | hanvelsgesellschaft mit beschräukter | Automobile Aktien - Gesellschaft: ——- S Regierungserklärung im Ausshuß geklungen. Man könne das ruhig Der Verkechrsauss<huß des Preußischen Danzig 7 7 7/100 Gulden 8132 81,48 8130 81,46 2 Amtsgericht Altona-Blankenese. lottenburg. Er vertritt gemeinschaftlich Haftung: Paul Schewe ist ni<ht mehr Wladimir Kaß und Dr. Michae! Zeiner | Bernhurg._ L [80598] anerkennen, ohne Rü>sicht auf die Parteizugehörigkeit. (Rufe bet | Sandtags befa te fich gestern mit Uvanträgen der Doiuokraten 4-H lsingfi 1s; ;|100 finnl. S 1054 1056 10542 10562 E : E T E R 80588 mit etnem Vorstandsmitglied oder |} Geschäftsführer. Kaufmann Albert | sind ni<ht mehr Vorstandsmitglieder. Fn das Handelsregister ist €iu- n Nationalsozialisten: „Machen Sie keine Shmonzes!“.) Sie | und der Deut zte sich gestern mit Uvanträgen der Demotraten -| L Malo I o ' N ' ' Alzey. _ l [80588] | einem Prokuristen. Der Prokurist | Dochan i it i m Geschäfts-| Berlin, den 12. Dezember 1928 etragen: E da Nationalsozialistes) Eber Ben die Spratbe f e vas und der Deutschnationalen über die Werkstättenein- | Italien « .% 100 Lire 21,955 21,995 21,95 21,99 s In unser Handelsregister wurde | Eduard Krakau ist auch berechtigt, ge Dochan p E n Ls s e M n 2 E i A, g Ans E 11 1VS bet dax: offi oi 419 ELV ele j o gut, E R : uet A 2 i A E S P N ; c < c l ues 2 A Tei 2 L L M igl, ge- | f tar i 38592 AmtSgertMt Berlin-Mitte. Abt. 89 Þ. DU, 11, 1920 C î is Fonen zu ete Lehrern nur Glück wünschen E Sun Zu- | (0 L ellshaft E pr M bis de 4 Oen "Rad teres aen 100 Vis 11194 11216 8 11209 I a - a Ga m L L Berolina Damenhutfabrik Gesell- Bande Lt Firma e unft müsse die Regierung, wie dies ja auch der Ausschuß verx- | 95{8\prache A L A S A u E N E Es Lo Du 9 Sie 09'n: 9' E o E E A Verte r: 2387: $roß- | chaft m b änkt aftung: | Berlin. [205961 | Böttge““ in Bernburg Abt. langt habe, vor Abschluß jolcher Geschäfte den Zwoölferauss{huß E O N A des O E e 100 isl. Kr. 92,03 92,21 92,03 92,21 E Dis E heißt jeßt Heinrich Lan Berliner Heimstätten- und Sied- E Tie 1 eutfagose, E In unser Handelsregister B ift Leute Nr. 474 —: Der bisherige Gesell- des Landtags vorher informieren. Man könne nux der Hoffnung | Stil L S CAal Unt evn zu ersu O E thavon Un . u ; E & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- | lungs-Aktiengesells<haft: Die Gene- | i der Kaufmann Arthur Schoene in eingetragen worden: Bei Nr. 7449 hafter Diplomoptiker Theodor Böttge 5 ; 148 T RAL Scho ane iäen 2 ; '; Stillecqungsplänen der Deutschen Roichsbahn=-Gesellshaft im Ge- Oporto . « «/ 100 Escudo 18,33 - 18,37 18,26 18,30 e tung in Alzey. : Cs a E E s L ) j z v E E > (Wosdha ÿ 2 : Ausdru> geben, daß der Scheuer-Konzern gutes namentlih für | cite des Preußi E O i i É ' ' ' L g! S 4 _ \ ralversammlung vom 30, November | Berlin. Bei Nr. 39671 D 3 | M. Stutterheim & Co. Gesellschaft führt das Geschäft unter unveränderter die Klein- und Mittelbauern wirken werde. biete des Preußischen Freistaates die ernsteste Aufmerksamkeit zu | Dölo. «- +«- 100 Kr. 111,79 112,01 111,76 111,98 L _ Emil Weber in Alzey is als GBe- | 1927/25. Oktober 1928 hat die Herab- Chlormagnesinm-Syndikat Bn mit beschränkter Haftung: Die Firma Firma mit Aktiven und Passiven als Abg. Dr. S<hmidt-Hoepke (Wirtsh. P.) bezeichnet den wnen, insbesondere sid nit allem Nachdru> gegenüber Reichs- ads - « + * «100 Frs. e s es R i [Ne listübrer ausgeschieden. Als Ge- sevung des Grundkapitals um 1 450 000 | ¡haft mit beschränkter Haftung, | ist gelöst. Bei Nr 7731 Rena | Einzelkaufmann fort. Der Gesell- Scheuer-Konzern als ein Verlustgeschäft. Der Präsident Klepper ierung und Reichsba; n für unbedingte Aufrechterhaltung der Prag « « o'« « « | 100 Kre, 12,41 4 422 L42442 f <ästsfü: rer sind eben dem Mann Reichsmark beschlossen. Nr. 31899 | und bei Nr. 39 672 Deutsches Brout- A e erung êneseBait mit be- | hafter Theodor Böttge ist durch - od Reich8balhnausbesserungswerke im preußischen Osten, namentli Schweiz « « « « | 100 Fres. ; 80,94 80,79 80,95 Ü Karl ‘Zorn in Frankfurt a. M. der | Deutsche Vereins - Film - Aktien- Syndikat Gesellschaft mit beschränk- | schränkter Haftung: Friedrich | ausgeschieden; die Gesellschaft ist auf-

4

. e . . . - . e

habe sich bei seiner falshen Preisbewertung des Konzernt N ; S A S i ; : : I / ) fich sei falshen Preisbewertung des 01 gerns von | der Werke in Franksurt a. d. Over, Glogau, Breslau, Oppeln, | Sofia . 100 Leva 3,035 3,026 3,032 h Fabrikant Otto Schill in Osthofen und | gesellschaft: Die Prokura für Sig- | tex Haftung: Die Prokura des Walter SFolowicz ist nicht mehr Geschäftsführer. gelöst. 100 Peseten 68,38 68,16 68,30 E der Kaufmann Richard Hirsch in Hilles- | mund Rothschild is erloshen. Heyn ist erloschen. Laut Beschluß ‘vom | Fräulein Frida Müller in Wrlin ist | Am 4. 12. 1928 bei der Firntà

ite Tat Frs 2 eli Pa E L n : Gleiwiß und Schneidemühl einguseßen; Þ) den preußischen Ver- Spanien geit leiten lassen, was natürlich volkswirtschaftli<h unmöglich sei. S f S A O Af N i = í c ; P ; # Mrg : j ; : Die Preußenkassc gehöre nicht zu den Justituten, denen man er- treter im Verwaltungsrat der Reichsbahn-Gesellschaft m N und ide 112.47 11223 11246 E 2 (Kr: Oppenhein) be tellt worden. Nr. 832537 Berliner Hausver- | 59 November 192 ist der Gesellshafts- | zur Geschästsführerin bestellt, Bei „Fr. Luße Nachsg.““ in Bernburg lauben könne, spekulative Geschäfte, wie es das des Scheuer- | Fe zu unterrichten, e) bel allen diesen Maßnahmen dem aus Gothenburg .| R 25 69'165 | 69.035 59 158 y Durch Beschluß der Gesellschafterver- | waltungsgesellschaft Mercur Aktien- | vertrag bezüalih des $& 5 (Dauer) ab- | Nr. 25 030 W. Siebenhüner « Co. | Abt. A Nr. 340 —: Fuhaber ist jeßi Konzerns auch darstellen soll, zu machen. Durch den Erwerb des Anlaß des Ueoberganges der pre s E in die Hue Wien. « « « - «| 100Schilling 99,19 ¡(V0o D490 A sammlung vom 21. Juni 1928 wurde gefellschaft: Rechtsanwalt Willy geändert Tie Kündigung “etr: erst Gesellschaft mit beschränkter Haf- die Witwe Elise Wolff geb. Stamm it Scheuer-Konzerns sei au nicht, wie Herr Klepper behaupte, eine ae O S Ot e O L, L weiter gend aa h S: N Bachwitß ist nicht mehr Vorstand. Zum | ¿1m 31. März 1929 erfolgen. Ver- iung vormals M, Selig junior «& Bernburg. S A a Ankuxbelung der Wirtschaft ausgegangen, sondern der Staat habe S Preuhishe P e ‘Mer Gle banbett A Ausländische Geldsorten und Banknoten. É N A E s Geschäfts. Borstand ist bestellt: Hausverwalter | szngerung der Dauer ist nah Maßgabe | &o.- Verlin: Die Prokuren der Frau | Am 4. 12. 1928 bei der Firma einfah wieder Privatwirtschaft übernommen, und zwar mit der fährdeten preußischen Ostens, mit aller Entschiedenheit zu ver- |} ___— Ï i Gesellschaft ues E G Ee - | Gustav Scheibel, Berlin. Nr. 41 568 | $,s Protokolls vom 29. November 1928 Gertrud Siebenhüner und des Fräulein „Martha Ewald“ in Bernburg Saniepung e ted E en O A (Rufe bei LVeten, | 19, Daitáber 15, Sein E evt D E E bauen gin rone ant A agt Ente: möalih, Bei Nr. 40 379 Vohle «& Jrma Wigdor sind erloschen. Wilhelm Ao A E 1075 mami it jeu en Nationalsozialisten: Eine Judenfirma!) Fm übrigen könne | L LOE x 2 E g E A Que S rt | Organisation uud «Verwaltung: e 0e ut e e | Siebenhüner is niht mehr Geschäfts- | dle SYesrau des aufmanns Walter er sih den Ausführungen des bgeordneten Lakoby-Raffauf an- | Geld Brief Geld Brief L bis 30. a Tie A EID n E Durch Beschluß „der Generalversamm- E tr r d führer Frau Gertrud VE Ee L a es Richter, Erna geb. Ewald in Bernburg. <ließen, der leider nur damit fast allein auf weiter Zentrums- 5 T î | 2. | Sovereigns «_. |} Noti 20,46 20,53 20,45 20,53 E onaie vorher gekündigt, dann läuft | lung vom 16. November 1928 ist der | zem ge Baut Dun aon l geb, Paris ‘in Berlin, Fräulein Dipl» Am 6. 12. 1928 bei der Firma „Ge- ' S Z [4 r al ] ( A e d u - reigns « (015 20,20 M D i ; C E o QUERL mottor Vio 1 RHATINT ase E 1A vember 1928 ist der GesellshaftSvertrac g t E QN * iet ne c ; C L Q ur stehe. Die E E C ivolle nicht die Zusammenarbeit Gesundheitswesen, Tierkrankheiten uud AYPerrungs 20 Fres.-Stücke für = E ; Le s von Jahr u Des Erde Gele ischaftévertrag in 919 _„(Ge- bezüglich der E E E Jng. Jrma Wigdor in Berlin [ind zu schwister Boettcher“ 28 DEENDRrg, R zwischen dem roten und |<warzen Sozialismus fördern. : maßregeln. Gold-Dollars . } 1 Stü> 4910 - 4/28 4915 4,235 E rode A 6 Ee IN : atfibe O O Sto A Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, | Ses<äfts/ührern bestellt. Bei Nr. Abt. S SE q ino q bes N Abg. Vollmers (D. Frakt.) erbli>t für die Landwirt- Das Erlöschen der Maul- und Klauenseuche Amerikanische: / Bek Gie Mde x Gi fe e Berlin-Char- | #5 ist jeder zur alleinigen Vertretung 29812 Krüger, Radlik & Co. Ge- Aeaulein Ae Denen eite \haft keinen Vorteil in der Uebernahme des Scheuer-Konzerns. | ist vom 1d i 5 1000—b Doll. |1 4,173 4,193 4,174 4,194 : Bekanntmachungen der Gesellschaft er- | lottenburg, 2. Lr. Ernst Schneider, | 5 ugt Bei Nr. 41617 Alex sellschaft mit beschränkter Haftung: | Der Uebergang der in dm Betriebe Der Konze D f PrtiA A E Aa 26 de ist vom Schlat- und Viehhof in München am 16, der Au8- f} Z "in / 4 : i lassen werden, ist aufgehoben worden. | Bexrlin-Charlottenburg Ein jeder von | Ug. Bei Nr. 41617 Alexis du | Dem Arthur Moll in Dahlewiß, Krets | des Geschäfts begründeten Forderungett Der Konzern werde genau so verdienen wollen wie jedes Privat- | hru< der Maul- und Klauenteuche vom Sch!lacht- und 2 und 1 Doll. 4,177 4,197 4,178 4,198 E E : S 2 A i Caire Luxus - Zigaretten Gefsell- Dem Arthur o! in Dahlewlß, Kreis | nd Verbindlichkeiten L ie Sue (Ea: S Ee schaft mit beschränkter Haftung: Teltow, ist Prokura erteilt. Der Helene | rbe des Geschäfts di P Saite Duofis

1$ i A Z A 0s : B j E T Alzey, den ‘8. Dezember 1928. ihnen vertritt die Gesellschaft in Ge- unternehmen. Die Verwaltungskosten würden nux no<h steigen. N ü j i Argentinische .| 1 Pap.-Pes. A L Age, r T S nei vertritt die Ga L e N SFte : gsfos s ) eig Viehhof in Nürnberg am 17. Dezember 1928 amtlich gemeldet | Arg [< Pap.-Pel / / Hess. Amtsgericht. meinschaft mit einem Vorstandsmitglied | Zj, Firma ist acändert in: Alexis el- Radlik in Berlin und der Magda Radlik | werbe des Geschäfts dur Käthe Dreßler Aduc Lurus-Ligareiten-Gesellschaft

ber fiktiven Beschäftigung des Unternehmens in der bold fei.

eme een

Herru Leinert könne man nicht als landwirtschaftlichen Sach- î Brasilianische | 1 Milreis -— i E | : d verständigen anerkennen. Herrn Wachhorst d O lboan worden, e T1 a E 41,163 4,183 F 9 L A (80589) Oder einen anderen Dae, L in Berlin isi Prokura erteilt derart, a Ar T S die Bauern noch die entsprechende Antwort geben. Dex Redner Englische: große | 1 S 20,305 20,389 20,302 20,382 h Firma „Otto Weinschenk“, Siß Ams Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abt, 89A. nit beschränkter Haftung Laut [ Laß [ede berehtigt ist, die Gesellshaft L E Det De MEREN erklärt dann, daß ex nicht gesagt habe, daß von den landioirt- 18 u. darunter |1 L 20,29 20,37 20,29 20,37 E Vér Hopsen- und Brauereiartikelhand A E ME a Beschluß vom 20. November "41928 ift j gemetnjanum mit einem anderen Protu=- L Günt Gas I O „Möller <aftli<hen Betrieben Hannovers 80% niht mehr sanierungs- I e 1 türk. Pfd. 2,03 2.05 Ï lia, M nunmehriger SFnhaber: Hugo Berlin. [80597] | der Gesellschaftevertrag beaitnlid: der risten zu vertreten. Auch ind hie be- Gs Sünther, E, s ähig seien, sondern daß von den Betrieben, die sih zur Um- Handel und Gewerbe. Belgische « « . | 100 Velga 58,18 98,42 Sas G | Weiuschenk Saaten i ‘Ambera. : Jn das Handelsregister B des unter- | Firma abacänbert Bet E 4A 997 | fugt, die Gesellschaft beide gemeinsam zu QEBULI Abt N E E E <uldung gemeldet hätten 80 % nicht mehr zu sanieren seien, Berlin, den 19 Dezember 1928 Luguriie A E a 1173 112.17 111,63 112.07 i: ] Amberg, den- 13 Dezember 1928. E S Jeuis Cc Bau- und Holzhanvelsgesellschaft R S Eo E i Ge: F Cra N e Me Sir ] i : / i äntsche . « » «1 100'Kr. 111,7 2,1 1,62 | “miZoeuidt —— Registergericht. vorden: Nr, 42030. ,AUtoorom it beshrá o Sort Bos [10 E E E G E

Landwirtschaft auch von den aag M Konsumvereinen Wocenüberiicht der Nethsbank vom 15. Dezember E ._» «(100 Gulden 81/16 81/48 81,14 81,46 i E Gesellschaft mit beshränkter Haf- E E e aas 1 p schaft mit beschränkter Haftung: Eee Kurt, Zigarren-Zentrale“ int gekauft würden. Der Landbund sorge sowohl für den Land- 1928 (in Klammern +- und im Verglei zur Vortooche) : Finnische. « . « | 100 finnl. A6 pri 10,48 10,52 | Annaberg, Erzgeb [805991 | tung. Sig: Berlin. Gegenstand des Gesellschaftsvertrag bezüglich 8 5 gh, [Be Firma lautet Jet Sommerfeld Nr 981 at Spre -ge v ions gf A arbeiter wie für den Großgrundbesißer. Die Wirtschaftspautei sei Aktiva. RNM Französische « « | 100 Fres. 16,39 16,45 16,375 16,436 : L Auf Blatt 1116 ves hiesigen Handels: Unternehmens: _Die Erpachtung und | geändert. : S & Co., electrische Anlagen und | X. E A wegen Fu Ae nah wie vor gegen die Uebernahme des Scheuer-Konzerns. Noch nicht begebene Reichsbankanteile 177212000 | Holländische . . | 100 Gulden 168,11 168,79 168,11 168,79 E registers die Firma Flitter- & Gelatine- | der Betrieb des auf dem Grundstüd |" Berlin, den 11. Dezember 1 Drahtgeslechte, Gesellschaft mit 2 E N E eme E ‘Ubg. Shulze-Stapen (D. Nat.) erklärt, die Deutsh- | * C Es | ****| (unverándert) | Atalienische: gr. | 100 Lire 21,92% 22,005 R * i folien-Fabrik Starke & Co. in Anna- Berlin 8. 59, Uvbanstraße 96, von dem | Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 152 [Eee E E La S nationalen stimmten der dee, die deutsche Getreideproduktion >), Goldbestand (Barrengold) iowie in- und aus- 10(' Lire u. dar. 100 Lire as Lies 21,97 992 05 A bera Bete ist eingetragen worden: Eigentümer Des Grundstü>s neu er- anes Fe ets ra pi E zentral zusammenzufössen, durchaus zu, nur hielten sie den be- ländische Goldmünzen ‘das Pfund fein zu Jugoslawische . | 100 Dinar 7,305 7,329 7,305 7,329 E “Die Firma lautet künfüg: Starke richteten Bauwerts, welhe8 in ueu- ; N ArQAN Ver eung Be E S R shrittenen Weg für zu kostspielig und für den angeblih ver- 1392 Reichsmark berechnet 9 690 356 000 | Norwegische . | 100 Kr. 58 11202 I 111,53 111,97 N & Co. Ver Familienname des Firmen- | Ls Rundfahrt Ein- und Ausfahrts- | Wert. elsreailter Abt [80604] | und Krarlontagen. Lui S l euti FaNEDGT JUtgien Zwe> für ungeeignet. Es sei klar zu erkennen, daß man / Met e etnen e (2 38214000) | Oesterreich. : gr. | 100 Schilling 93 99,17 58,93 99,17 N inoabers lautet ‘nit mehr Kir[< gee | di Kraftsahrgeuge ge» | V das Va Ea: 1 Ha B |6. 6. 1028 ist der GejellsWastovertrag | eee E ter oail l K iex mit einer Sozialisierung den Anfang machen wolle. Die und ¿war: E i Y E i / ges | vährt, um in ‘diesem Gebäude einen | des unterzeihneten Gerichts ist heute | bzgl. der Firma und des Gegenstands| Jn das Hanbelsregister Abt. A

Kerr Leinert solle dafür sorgen, daß die Produkte der deutschen

{928 M) 92

13. 12. 1928

100S, u.dar. | 100 Schilling | 59,08 59,32 59,08 59,32 E n Starke, sondecn nur no< Starke i: S f A4) x : : : x: M Ie è y / è irte ten f p t offer thr Gr «ahe “a Cot S 7/2 A E s E nannt arte, sondern nun not) S | Gagragenbetrieb, eine Tankstelle 5 die | eingetragen: Nr. 5209 Georg A. Jas8- des Unternehmens abaeandert. Bei | Nr. 1486 ist bei der offenen Handels- andwirte wollten si aber nicht selber ihr Grab graben. Es se! Goldfasienbestand . . « - NM 2 604 730 000 Rumänische: Amtsgericht Annaberg, 14. Dez. 1928. | Voomietung v eine Tankstelle und die | hi Aktiengesellschaft Zweig- | Nr. 30292 Mundus Jmvo t Export | gesellschaft „Max Weid 4“ in bedauerlich, daß die Sozialdemokratishe Partei hier einen Redner G 1000 Lei und L Bevmietung von Büroräumen und | maßi [ktiengesellshaft Zweig- | Nx. 30292 Mundus Fmvort Sport Sen Q S E E A SE vorgeschi>t habe der so demagogis< der Landwirtschaft gegenüber Gee U neue 500 Lei | 100 Lei Di 9 5E O S E La R S 780591] Läden ¿u betreiben. Ferner ist der niederlassung Berlin: Die 6000 Vor- Me mit beschränkier A Beuthen, O. S., eingetragen: Die Pro“ LLLUL N E (L ) V gui ausglàá n Zen nt Ge TEl | Di | (Db: E Baden- alen. i LOVDIL 1 | s onstat A D Say Va “ragottien 2 325 Reichsmark sind in | tung: Vie Firma ist gelöscht. Bet | tura des Emanuel Glaser aus Beutheit die Wahrheit verdrehe. r, ac 500 Le ) c ias C Î O I C SATLHaN PAECO C Geaenstand des Unternehmens der Ver- ¡ug8attien zu 329 RelSmarl d A E L geor. Ura 0e el GWialer aus DeulHeit, À ) S L R A O e, N F banken . E 85 626 000 S unter 9500 Lei | 100 Lei - 2,9 : 2 h Handelsregistereintrag Abt, À Bd. Ul | e uf d Benzin Oblen Fotten. Be- | 1500 zu 1300 Reichsmark entsprechend | Nr. 36 886 Alfred Urbscheit Stahl: |O.S., is erloschen Amtsgericht Abg. Oberdörster (Komm.) erklärt, die Politik des Bestand an de>ungsfähigen Devisen 170 737 000 | Schwedische . .| 100 Kr. j 112,47 112,05 112,49 L O.-Z. 103: Firma Haus- der Moden, | ‘auf von Denz, Delen, ¿¡yellen, De}. R R rat ; N . GoersossiMaf z ai D S 18 Do 902 ntm R L Kas G UGaUE ed O T R A « eia! ngSTager [41/04 E E L E | ) D z S As E E 4 E !} retfur Autozubehör H die Er- ¡der 9, Durchführungsverordnung Fur lager Gesellschaft mit beschränkter | Beuthen, V. S. 13. Dezember 1928. Brotwuchers werde der Scheuer-Konzern au<h nach seiner Ueber- (— 8233 000) Schweizer: große| 100 Fres. 81,16 80,81 81,13 L Franz Frenschkowski in Baden-Baden reifung, Autozubehor, auch die ST* | r H 9 D ob S A nahme durch die Preußenkasse fortseßen. a) Neichs\haywechseln L 100Frc8,u.dar. | 100 Fres. 80,89 81,21 80,89 81,21 Î Ser ist A aüe fran SFrens<h- mietung und Errichtung von Garagen- Ss e E N ari A A E | in A —— [80206] Abg. Hillger-Spiegelberg (D. Nat.) wendet ih T M IEN E N T 79 É { | Net fa 68,01 68,29 i P L LOA 7 19 199 unternehmen außerhalb -des Gebäudes. | Bur De[Quy Ler Generalversamm- | Berlin-Mariendor} lt Protura Lr n Q it E E s R G M E, R —- 57 340 000 Spanische . . « | 100 Peseten ' 9 N oro Baden-Baden. (7. 12. 1928.) | =. : T Ga U E E SA O Qu ei 1008 Bn N orart. daß er ‘0 » (3osell- n das HandelZregister wurde ein gegen einen Zuruf des Abgeordneten Meier-Berltn Soz), der b stigen W J d Sche>s i 1 890 466 000 Tschecho - slow. | i y : Diver E pw e 1928 Stammkavital: 20 000 RM. Geschäfts- [ung vom 16. „Fun! 1928 Ind geändert derart, daY Er Le ne die Gesell- irn Gt E A hn aufgefordert habe, von jenem Gefangenen zu erzäh en, den er ) « ORJLGEN ABEGNETN A Me ES (— 153 563 000) | 5000 Kr. . « « | 100 Kr. 12,39 12,45 12,39 12,46 : O ia Gesaftstele führer: Fabrikant Leo Schuster in | $8 1, 8, 6, 12, 14, 15. und 16, Mt 1 00s ees Ie F, T bteilu betrogen habe. Als Verleger habe er im Jahre 1923 dem be- Á L A C i 1000K ESA B 100 Kr 12,405 12,468 12.405 12,465 Ia Ee Berlin, Kaufmann Adolf Schuster in 88 3g und 3 sind vereintgt. Nr. 8770 | Prokuristen zu vertreten. Bel V 8 e «t tnososfat treffenden Gefangenen tür, inan literarischen Beitrag den sein Dn Qen, SMEDEINRIEN «9 2 42000 Ul Z ise V 100 Vengs Ci As 72/99 732 4 des bad. Amtsgerichts, T. Berlin, Die Gesellschaft ist eine Ge- | M. Pech Aktiengesellschaft für sa- | 38590 Verlagê- und Jndustrie | 1928 be! E Sara g : C ( : 1e ; i j 2 ngari]Me « . „! LUO Pengo ass _— (2,02 D G f e S ete t “Tze T S, Ms $52 | Druekerei Gefecllidaf j "F. Soenne>en in Bonn: Die Prokura dec Gef als unverwendbar bezeihnet habe, trodem einen mit | 6 Noten anderer Banken : 22 144 000. : j Bensberg [80592] le tel Ft lt Haftung: Der \ Sus olg ist t agt Nr. \chräutter GOL Dent [5 Et: Ernst Kreßmann ist erloschen. Dem er Gefängnisverwaltung abgemachten Betrag übersandt. Der E eas S 6 135 000) l S rfen Sandél8veatitéc : A Besellschaft8vertrag ist am 23. No- | Jus Se E L E ich t e e MUZR A au E RAHritbtret Gan8 Wrede in B | i y e L LAEEE ! í 5 000) | Fn unser Handelsregister U Ae goa L ee, R ezu PSS v . Nop 9etion. | hart Stariy in Berlin ist Prokura ec- Fabrikdirektor Hans Wrede 1n Donn Gefangene habe h danach s<riftli< „mit allem einverstanden Lombardforderungen . 56 905 000 Nach dem Bericht des Köl n-NeuessenerBergwerks- L Nr. 119 ist heute bei der Firma Dauben- A. L Le ift Un e E iniivree (eilt. Die Prokura des Theodor Si> ist | ist, Gesamtprokura erteilt derart, daß er er E E Uv L ' i U T ï E.

A y

Abteilung A: Nr. 98 am 28. 11

und zufrieden“ erklärt. Vor einem halben Fahre sei nun der (darunter Darlehen auf Reichsschah- 420 000) | 5 : : I büdel & Haake, Dru>erei und Ver g ; x nit | erlosche ei Nr. 41 741 Revifions- | mit cinem anderen Prokuristen zux ; C on ¿2 I I E 90A 16 haß- 20 O ; F s , für 1927/28 betru 1926/27 E büchel & Haake, Dru>erei und Verlag | ¿ z0lvertretunasbe ; Dts os . Gans Burmeist | erloshen. Bei Nr. 41 741 Revifions- | mif etnem anzeren Prokuristen zur So iberang unter Assistenz der Liga für MenschenreL Vi cic S Me, 10) i 92 357 000 in Klammer): ie "oblenforderung 2 545 850 6 (2 622 600 9) ofs l u N ias aab S E Ri N toe A U d A Ee bes gau: und O Ua iten S BUFUUL T Lex En ge N A E sat E O S Mine Na S Oa o 2397 573992 t (455 183 #6), Herstellung: an Teer 232350 b |} vorden: Dem Verleger Franz Heider | {933 und wiv m 31, Den er | ann Dr- Rudolf Féiberr von: Gagern | it beraus Dane: Die Pro-4 Nr. 2141 am 6. Lo, LESE e He abe ihm erklärt, daß von ciner derartigen Forderung keine Rede f s 18 000) herstellung Ah x on t D nts i zu B.-Gladbach ist Prokura erteilt 1933 und wird nah Maßgabe des Ge- | 3 Dr. Rudolf Freiherr von Sagen | tra des Dr. jur, Roderich Kerstan ist | offenen Handelsgesellshaft Chenrische Lin une, es babe ihm aber anheimgegeben, mit Rüsicht auf sonstigen Aktiv 536 119 000 (20 082 6), an RNeinbenzol 4967 t (4200 £), an Neinammoniak 2012 & ä Be O 18 B eiiinbee 1928 sellschaftsvertrags verlängert. Als ni<ht [in Berlin ist zum Vorstand8mitalied “losen C b L E gas eritan {| Fabrik Faber & Schergens A e: 78 Weibnachtsfest dem Gefangenen freiwillig einen Betrag s igen AtUtven « ao O (1682 b). Die Belegichatt betrug (einschließlich der Beamten, jedo DEN®P0eTg, 9e A 29. | cingetragen wird veröffentlicht: Oeffent- bestellt. Nr. 32 906 „Motag“' Ver- ertojen, * MeLYIENt ALCTUngeT ist nich R a t ata e Mita zahlen. E Babe ege O Lieg M t A A ohne die zeitweilig Krankteiernden) im Durchichnitt des Geschäfts« i i206 Amisgeriht. liche S naa e Gesellschaft | sicherungs - Aktiengesellschaft: Ge- mehr ; Gesa ee: : S S e lden E OUGGLONS S S Abg. Dr. Kaufhold (D. Nat.) wendet sih gegen Aus- : i; Passiva, jahres 8053 Mann, gegenüber 8016 Mann im Vorjahre. Sie belief L Berlin T e [80593] | erfolaen nur dur< den Deutschen | mäß den bereits durchgeführten Be- | Lr N Hos <aFtSfüh: En Ml Ber N L Nr. 2360 am 4. 12. 1928 die Firma führungen des Abgeordneten Leinert (Soz.). Er habe, jo erklärt } Grundkapital; S OARA sich out 8283 Mann im Juli 1927; zum Shluß des Berichts i “Sn das Handelsregister Abteilung B | Reich8anzeiger. Boi Nr. 11593 | schlüssen der Generalversammlung vom e E019 Nu "Buc s t. Ge f- | Sally Levy in Bonn, Sternstraße 51 er, darauf hingewiesen, daß das Scheuer-Konzerngeschäft für die 0) benden eo S0 122 788 000 | jahres mußte sie wegen der eingetretenen Abjagzsto>ungen auf : des unterzeichneten Gerichts ist “am | Gennderwerbsgesellschaft Pflüger- | 7. November 1928 ist das Grundkapital hi ft “ager m En pak fell- Snhaber ist Kaufmann Sally Levy in Preußenkasse sehr gefährlih sein würde. Er habe es nit für i (unverändert) TTôL Mann vermindert werden. Nach Vornahme einer Abs i 11 Dezember 1928 folgendes cin- | straße 64 in Neukölln mit be- | um 20 000 Reichsmark herabgeseßt und tam at Í al E Haftung San 1 Sally &e vihtig gehalten, daß die Preußenkasse sich in derartige Geschäfte b) no< nicht begeben . « « o 177 212 000 shreibung auf die Bergwerksanlagen in Essen-Altenessen mik Zu l getragen: Nr. 213 Allgemeine Elek- schränkter Haftung: Paul Pirsh ist | um 320 000 Reichsmark erhöht. Das Mezanber Schneiden E Dirlin-Reite “Abteilung B: Nr. 286 am 29. 11. einlasse. Sie sollte das Geld lieber dem gewerblihen Mittel- R i (unverändert) behör in Höhe von 2731 481 NM beträgt der aus der Interessen- 4 fricitäts - Gesellshaft: Die Prokura | nit mehx Geschäftsführer. Bürovor- Grundkapital beträgt jeyt 500 000 | fn ist Prokura erteilt auf den Be- | 198 bei der Firma Deutsche Bank, stand und den landwirtschaftlihen Genossenschaften zuführen. eservetonds. 9 m gemeinschaft der Getellichaft zufallende Gewinn 4 123 132 RM. Ein- E ür Carl Kre>e ist erloschen. | steher Helumuh Neumann in Berlin | Reichsmark. Ferner die von der- | ¡ieh der Zweigniederlassung Berlin. Filiale Bonn in Bonn, und Nr. 496 Die nun folgende Abstimmung über den Antrag des a) gefeßliher Reservefonds «ooo 43 722 000 schließlich des Vortrags aus dem vorigen Getchäftéjahr in Höhe von j tial 1515 Enzinger !Uniou - Werke ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei | selben Generalversammlung beschlossene | " Borlin, 1e Dezember 1928 ; bei der Firma Deutsche Bank, Zweig- Hauptaus schusses bleibt zweifelhaft. Die Auszählung ergibt | v) Spez ir ivi (unverändert) | 347 969 RM sowie einer Entnahme aus dem Dividendenautg'eihs, | Aktien - Gesellschaft Abteitung | Dr Vis Deutscher Archiv-Veriaa, | Saungsändevung der $8 4, 5, 7. Als | \mtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 122. | stelle Godesberg in Godesberg. Demi: die Befchl ‘“biakei A Ja E N hlung erg ) Spezialre}ervefonds für künftige Dividenden- : fonds hinsichtlich derjenigen Hoe|\-Aktien, deren Erträgnisse vit i Berlin: Die Prokuren für Paul | Druek- unv Verlags-Anstalt Gesell- | niht eingetragen wird no<h veröffent- ger E herigen stellverträtêndèn Vorstalhonit- ie Beschlußunfähigkeit des Hauses, da die anscheinend in der A S 45 483 000 | unter die Snteressengemeinschatt fallen, in Höhe von 338587 RKM : Dehne und Walter Frensdorff sind er- | schaft mit beschränkter Haftung in | lih:: Auf die Grundkapital8erhöhung | Berlin. [80595] | glieder Dr. Paul Bonn und Dr. Werner A OR gh ehab des S ea des Hauptausschuß ) sonslige (ugu O zur BELdauos der Pete es M j loschen. Karl Enzinger ist niht mehr | Liquidation: Die Firma is} gelöscht. us aug 320 me In das Handelsregister Abteilung A | Kehl sind zu ordentlihen Vorstands$- antrages außerhab des Saales bleiben, c) fonslige Jldlagen. « « « oe 60/0/0080 I 0 ie Dividende von 79/9 au? die Stamma tien (33 9% au? die jungen j Vorstandsmitglied. Heinri<h Adam, | Bei Nr. 26 830 Kraft Gesellschaft | über le 10 eihsmart zum MNenn- | ift am 13. Dezember 1928 eingetragen | mitgliedern bestellt. Duxch Beschlu Das Haus vertagt sich auf Mittwoch, 10 Uhr: Kleine 3. Vetrag der umlaufenden Noten Tao O all Bn = t R Die ae B L L Ange ee, De Leere A A fan ir le A Bitt Co E De en 20000 Reichdmart sid dne E M: ie D Ah, der Generalve saunlung A dpr s N : o oe 000 GE D ) O l tandsmitglied besteut un erechtigt, | Firma lautet feßl: 209 Sompany | Zan Z VLEICISINAY 4n- | Gutmann Modewaren erlin. In- | 1928 ist der Ge]ellschastsvertra in $ 2 Vorlagen. : Wi R (— 130 253 000) | Aufsichtsrats beläuft sih auf 163 147 RM. Der Rest von nam Batli® mit einem Vorstands: mit beschränkter Haftung. Der | gezoaen. Das gesamte Grundkapital | haber Siegmund Gutmann, Seuituianti. H 4 R Les Aufsichtsrats Schluß 20 Uhr. 4, Sonstige täglich fällige Verbindlichkelten « « ( f A4 000) 963 940 RM ist auf neue Rehnung vorzutragen. miiglied oder Prokuristen zu A E L ens e OOE O et O E zu | Berlin. Als nicht eingetragen wird dux< den Vorsißenden oder e i: _—_LUA ———— i _— Nr. 12 474 Dresdner Bank Zweig- | gedehnt auf Beteiligung an anderen Reichêemark. Nr. er- | veröffentliht: Geschäftslokal: Berlin- | Stellvertreter) und $ 23 (Teilnahme d. Sonstige PMNbE «ae o ded 8 293 656 000 / S N S4 / j niederlassung Berliu: Der Umtausch Unternehmen, Vermittlung von Dar- | einigte Kraunkenversicherungs Ak- | Neutempelhof, Hohenzollernkorso 7. —|an der Generalversammlung und : : E 10 806 000) | (Weitere Nachrichten über „Handel u. Gewerbe“ \. i. d. Ersten Beilage} der Aktien i 40, 80 und 240 Reichs- | lehen, Hypotheken und Versicherungen, tiengesellschaft (vormals Gedevag, | Bei Nr. 39 324 Besser «& Kämmerer, Hinterlegung der Aktien) geändert; die Zu der vorstehenden Uebersicht teilt .W. T. B.* mit: Nach dem j mark und der Anteilscheine zu 16 und | Vertrieb chemischer Präparate unter |Ko8mo8 und Selbsthilfe): Gemäß | Berlin-Schöneberg: Die Gesellschaft | Aenderung des $ 23 Absay 1 Saß 2 : / Autweis der Re1chébank vom 15. Dezember hat die ge)amte Kapital- Ï 8 Reichsmark ist auf Grund der zweiten, dem Warenzeichen „Dolit“. Der Ge- | dem bereits durchgeführten Beschluß | ist aufgelöst. Alleiniger Jnhaber der wird jedo< einstweilen von der Ein- Der Untersuchungsaus <uß des Reichstags | anlage der Bank in Wechieln und Sche>s, Lombards und Effeiten | Gorantwortl. Schriftleiter: Direktor Dr. T [, Charlottenbur fünften und siebenten Durhführungs- | sellschaftsvertraa ift dur Beschluß vom | der Generalversammlung vom 14. Juni | Firma ilt der bisherige Gesellschafter | tragung ausgeschlossen. i (arate Arag e uder Vorgeshichtedes Weltkrieges | in der vergangenen Bankwoche um 211,3 Mill. aut 20397 Mill. RM f} eraniwortl, Shtlleese Diceltor Be LIE0 2, A verordnung zur Goldbilanzverordnung | 27, Juni 198 hinsichtlih des Ge- | 1928 ist das Grundkapital um 2 000 000 | David Addor. Die Prokura des Otto | Nr. 315 am 28. 11. 10WV bes ae at sein endgültiges Programm nunmehr festgesevt. Die bisher | abgenommen; im einzelnen hat sih der Bestand an Wedeln und Verantwortlih für den Anzeigenteil: | durchgeführt. Der Gesellschaftsvertrag | shäftsiehrs und des Stimmrechts und | Reichsmark erhöht und beträgt jevt | Albrecht bleibt bestehen. Nr, 34 807 Aktiengesellschaft Dresdner Bank, vorliegenden Gutachten werden als Grundlage t die General- | Sche>ks um 103,6 Mill. aur 1890,95 Mill. RM, derjenige an Rechnungsdirektor Mengering in Berlin. ist dementsprechend in $ 4 dur<h Be-4 dur<h Beschluß vom 19. November 1928 | 5 000 000 Reichsmark. Ferner die von | Grosser & Klische, Berlin: Die bis- | Filiale Bonn in Bonn: Der Umtausch aussprache mit dem Hiel abschließender Feststellungen für aus- | rombards geringiügig um 0,4 Mill. auf 56,9 Mill. RNPè ver- Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin. \<luß des dazu ermächtigten Aufsichts- | hinsichtlih der Firma, des Gegen- | derselben Generalversammlung be- herige Kommanditgesellshaft ist auf- | der Aktien zu 40, 80 und 240 Reichs- reichend angesehen, Mit der Ausarbeitung des Berichts, der der | ringert, An viétontierten Reich\chagwechselnn ist ein Be- | Dru> der Preußischen Drucerei- und Verlags-Aktiengesellsaft rats abgeändert worden. Als nicht ein- | standes des Unternehmens, der Zu- | schlossene Sapungsänderung des $ 4. | gelöst. Neue Kommanditgesellschaft seit | mark und der Anteilscheine zu 16 und Aubsprache Ge gelegt werden soll, ist Generalsekretär | stand ni<t mehr vorhanden. Die Anlage in Effekten ist mit Berlin, Wilhelmstraße 82. : getragen wird no< veröffentliht: Das | lässiakeit der Einforderuna von Nach- | Als nicht eingetragen wird no< bver- j Sager 1928. Persönlih haftende | 8 Reichsmark ist auf Grund der zweiten, T n

Parlamentarische Nachrichten.

Dr. e r beauftragt. Die Aussprache, an der die Sachver- | 92,4 Mill. N M annähernd unverändert geblieben Der Umlauf Grundkapital zerfällt jeßt in 135 000 | s<h\ßleistungen, der Ausgabe von Ge- | öffen-liht: Auf die Grundkapitals- | Gesellschafterin ist die Gesellschaft mit | fünften und siebten Durchführungsver- Firma Nord- IR zur Goldbilanzverordnung

ständigen teilnehmen werden, beginnt spätestens nah Ostern und |} an VYeichébantnoten hat um 130,3 Mill, auf 4424,7 Mill. 9M Funf Beilagen Aktien zu je 20 RM, 113 000 Aktien zu nuß\cheinen und der Bestellung eines | erhöhung werden ausgegeben 2000 |bes<ränkter Haftung in & i f: wird dann fortlaufend durchgeführt. Jm Herbst 1929 soll die ! abgenommen, während derjenige an Nentenbanfscheinen {ih * (eins<ließl. Börsenbeilage und zwei Zentralhandelsregisterbeilagen). je 100 RM und 86 000 Aktien zu je ! Aufsichtsrats abgeändert. Bei Nr. ! Namensaktien über je 1000 Reichsmark, ! deutsche Kartoffelmehlfabrik mit be- durhgeführt. Der Gesellschaftsvertrag

d