1928 / 298 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ersie Zentralhandel8registerbeilage zum Neihs- und Staat3auzeiger Nr. 298 vom 21. Dezember 1928, S, 4,

Erfie Anzelgenbeilage zuin Neichs- und Siaat8anzeiger Nr. 298 vom 22, Dezember 1928. S, 83,

Nr. 910, „Hermaun Hauseu“‘, Köln: D Becker, Helene ist aus der Gesellschast

born, Drogengroßhandlung, Gesellschaft mit beshränfter Haftung in Liqui,” in Dezember 1928 fol-

gemeinde Köln abgeschlossen hat, mik

Kost in Heidelberg ist erloschen allen Rechten und Pflichten und deit

zember 1928.

Geschäftsführer Nr. 40 001 —42 000 über je nom. RM 1000 mit Dividendenberechtigung ab 1, Januax 1928 wurden von einex Bankengemeinschaft unter Führung der Direction der Dis- conto-Gefsellschaft Filiale Meiningen übernommen mit der Verpflichtung, sie den alten Aktionären derart zum Vezug anzubieten, daß auf je nom. RM 2000 alte Aktien

nom. RM 1000 neue Aktien zum Kurse von 100% frei Stückzinsen bezogen werden

200% mit Dividendenberehtigung vom Geschäftsjahx 1927/28 ab entfällt.

Windsheimex Maschinenfabrik Ausübung des Bezugsrechtes sollte auf

Aktiengesellschast vormals maria“‘ in Windsheim.

Die ordentliche Geueralversamm- lung unserer Gesellschaft für das Ge- {häfi8jahx 1928 findet am Donners- 17. Januar 1929 14 Uhr, in der Kanzlei des biesigen | Notariats statt mit folgender Tages- | Jmmobilien z Maschinen- und Brau einrihtung . .

Ukiiengesell‘chaft Paulanerbräu Salvatorbrauerei und Thomas-

bräu München. Vilanz am 31. August 1928,

geb. Dietrich ausgeschieden, Gesellschafter und August Becker sind berechtigt, jeder gemeinschaftlich einem persönlich haftenden Gesellschafter oder mit einem Prokuristen zu vertreten.

Die Gesellschaft ist auf- Die Firma ist erloschen.

Nr. 2950, „Oelwerke Fritz Wihl““, Köln: Der Kaufmann Samuel Kounen ist durch Tod aus der Gesellschaft aus-

Fichtenau am 11 gendes eingetragen worden: Die Liquidation ift beendet und die Firma ist erloschen. Amtsgericht Kalkterge,

Hermann Gräaiug «& Co. Persön Gesellschafter : Heidelberg

14, Dezember

niht wesentlihe Bestand=- Grundstücks zum Werte von 4000 Reichsmark. den ersten Aufsichtsrat wurden gewählt: Hans Schröter, Rechtsanwalt, Köln.

Nr. 6746: „Werfkftatt „Das Kinder- fleid“’ Gesellschaft mit beschräufter Bismarckstr.

daß vom Tage der ordentlichen General- versammlung, welche über das Geschäfts- jahr 1926/27 Beschluß faßte, bis 1. Juli 1928 und vom Tage der ordentlichen Generalversammlung, welche 1927/28 Beschluß bis 1. Juli 1929 auf je 10 alte Aktien eine Verwertungsaktie Gegenwertes von 200% = RM 500,— für das Stü ausgegeben wird.

Wir fordecn demgemäß unsere Aktio- näre auf, das Jhner. hiernach zustehende zweite Bezugsrecht bei Vermeidung des Ausschlusses in der Zeit bis zum 1, Fuli 1929 einshließlich

bei der Deutschen Bank, Filiale

München, Lenvahplaÿy 2 geltend zu machen. Anmeldung des Bezugsrechtes sind die Gewinnanteilsheine Nummer 6 der alten Aktien nah der Nummernfolge - | géordnet mit einem Anmeldeschein, wofür

Kaufmann, zu Altona, Die Fomman- ditgesellschaft 1928 begonnen. Sie hat einen Kom- manditisten.

Dr. Paul W. Herrmann. Die Firma ist erloschen.

Ylmol-Versand von Vollrath Was- muth. Die Kommanditgesellschaft ist

Striegel & Co. in Heidelberg: Die Ge- Gesellschaft

ft ist aufgelöst; die Firma ist er- Das Grundkapital beträgt nunmehr RM 6 900 000 und ist eingeteilt in 40 000

auf den Jnhaber lautende Aktien zu je RM 100 Nx. 1—40 000 und 2000 auf den Jnhaber lautende Aftien zu je RM 1000 Nr. 40 001—42 000. Die neuen Aktien tragen die faïsimilierten Unterschriften des Aufsichtsratsvorsißzenden und des Vor- standes und sind von einem Kontrollbeamten handschriftlich unterzeichnet. Aktienurkunden Nr. 1—40 000 sind gelegentlich der Umstellung des Aktienkapital3 auf Reichsmark mit dem Stempel „Umgestellt auf RM 100 Hundert Reichsmark“ versehen worden. Die Aktien über RM 100 haben eine Stimme, diejenigen über RM 1000 zehn Stimmen. Die Einziehung von Aktien i} zulässig. Der von der Generalversammlung zu wählende Aussihts8rat besteht aus mindestens vier Personen, zurzeit aus den Herren: Ludwig Fuld, Mannheim, Vor- standsmitglied der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G., Vorsißender; Focelyn Walker, Frankfurt a. M., stellvertretender Vorsißender; Hans Arnhold, Berlin, Mit- inhaber des Bankhauses Gebr. Arnhold, Dresden; Kommerzienrat Simon Bamberger, Otto L. Benzinger, Frankfurt a, M., Vorstandsmitglied der Bamberger, Leroi & Co. A.-G.; Otto Beseler, Meiningen, Direktor der Direction der Disconto-Gesellschaft Filiale Meiningen; inhaber der Firr1a Guilleaume-Werk S:hleismittelfabrik in Beuel a. Rh.; William Hayward, Eastbourne, und Frank Haytvard, London, Jnhaber der Firma Brandon & Co Ltd., London; Generaldirektor Nikolaus Jungeblut, Charlottenburg, Vorstand der Deutschen Ton- und Steinzeugwerke; John Slater, i. Fa. John Slater, East- bourne. Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten neben einer festen Vergütung von RM 3000 einen Anteil am Jahresgewinn, welcher von dem nach Vornahme sämtlicher Abschreibungen und Rücklaçen sowie nach Abzug einer 4%igen Dividende verbleibenden Reingewinn zu berechnen ist. anteil beträgt, wenn die Gesellschaft keine außerordentlichen Abschreibungen und Rüdklagen beschließt, 10%, wenn fie solhe beschließt, 15 als im ersteren Fall, Den Vorstand bilden zurzeit die Herren: Generaldirektor Heinri} Rundez Diplom-Fngenieur Max Hollenweger, Bonn; stellvertretender Direktor Hans Schlegelmilch, Wesel.

Die Generalversammlungen finden in Meiningen, Bonn, Köln, Frank- furt a. M., Mannheim, Berlin, Dresden oder Düsseldorf statt,

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft exfolgen rehtswirfsam im Deut- schen Neichsanzeiger; die Gesellschaft verpflichtet sich, ihre Bekanntmachungen außer- dem in einer Berliner Börsenzeitung, bis auf weiteres in der Berliner Börsen-Zeitung, und im jeweiligen Amtsblatt des Rates zu Dresden, zurzeit dem Dresdner Anzeigerzy zu veröffentlichen.

Der Reingewiun wird wie folgt verteilt:

1, Dem Reservefonds sind 5% so lange und so oft zu überweisen, als ex 10% des Grundkapital3 nicht überschreitet. Sodann erhalten die Aktien, soweit nicht die Generalversammlung Rüd- stellungen beschließt, bis zu 49% Dividende. Demnächst sind dem Reingewinn diejenigen Beträge zu entnehmenz deren Verwendung zu außerordentlichen Abschreibungen und Rücklagen die Generalversammlung beschließt. Von dem hiernah verbleibenden Beirag kommt die obenerwähnie Tantieme des Aufsichtsrats in Abzug. ( Der Rest gelangt zur Verteilung an die Aktionäre, soweit die Generals versammlung nicht beschließt, ihn anderweit zu verwenden.

Die Gesellschaft verpflichtet sich, in Berlin und Dresden je eine Stelle zu unterhalten und jeweilig bekanntzugeben, bei der die Auszahluug der Gewinns anteile, die Ausgabe neuer Gewinnanteilscheinbogen, die Hinterlegung von Aktien zwedcks Teilnahme an der Generalversammlung, die Ausübung von Bezugsrechten sowie alle sonstigen von einem der Gesellschaftsorgane beschlossenen, die Akltien- urkunden betreffenden Maßnahmen kostenfrei bewirkt werden fönnen.

An Dividenden wurden gezahlt: auf ein Aktienkapital von RM 4 000 000

Karlsruhe, Baden. Handelsregistereinträge. 1, Freund & Comp. in Ettlingen mit einer Zweign:ederlassung in Karlsruhe: Hauptniederlassung

D. -B. 80: Firma Heidelberger Zeitschriftengesellshast mit beschränkter G Gegenstand des

Köln-Nippes: Haftung““, Geschäftsjahr Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Hummelsmarfe fleidern und verwandter Artikel. Stamm- fapital: 20 000 Reichsmark

ordnung: : t. Bericht des Vorstands und des Auf- z über das Geschäftsjahr | Elektr. Licht- und §

Heidelberg. Unternehmens is Er- Herausgabe

Zahlung des

nah Karlsruhe niederlassung, hier, ist als folche Einzelkaufmann: Siegfried Meißner Ehefrau Anna geb. Der Uebergang der im Betrieb des Geschäfts bi8her begrün- Fovderungen feiten ift bei der Uebernahme des Ge- [chäfts durch Frau Anna Meißner aus 11. 12, 1928.

Zeitschriften,

Verlagsartikeln aller hiermit zusammenhängenden ein- \hlägigen Geschäfte, die geeignet sind, die Unternehmungen der Gc Stammkapital Der Gesellschaftsvertrag ist am 309. No-

bisherige persönslih haftende Gesell- \ Bortaae L Sie D M Gewinn=- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1928.

, Beschlußfassung über die Genehmi- gung der zu Punkt 1 und 2 ge- itellten Anträge.

. Beschlußfassung über die Auflösung

der Gesellschaft.

Bestellung der

, Genehmigaung

eröffnungsbilanz.

Beschlußfassung

lastung des Vorstands

Kaufmann Nr. 5187, „Franz Jos. Schmülling““, Die Eintragung vom 8. Juni 1928 wird dahin ergänzt: Bezüglich des Grundstücks Weyerstraßerweg i Firma in Liquidation getreten. Liqui- ¿ranz und Theo Schmülling ist zur Vertretung

August Wasmuth. Samuel Hecfscher senr. {äft i Dr. Rudolf Heckscher, Kauf- mann, zu Hamburg, als Gesellschaficr eingetreten, gesellschaft hat am 1,

ter Schmidt, und FraU

mann, Weiden b. : Kaufmann,

Jn das Ge- Karlsruhe. Köln-Nippes Eisenbahnwagen Hummelsheim, Haimerl, Weiden b. Köln. Gesellschasts- vertrag vom 12. Dezember 1928, Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so ist jeder allein vertretungsberechtigt. Ferner wird bekanntgemacht: Oeffentliche Be- fanntmachungen Deutschen Reichsanzeiger.

Am 15. Dezember 1928: „Rheinische verleißhanstals Gesellschaft schränkter Haftung“, Köln: Die Ein- tragung des Geschäftsführers ist dahin berichtigt, daß niht Heinrich Weigand, sondern Karl Smidt, Kaufmann, Köln, Geschäfisführex ist. i

Amtsgericht, Abt. 24, Köln.

Verbindlich- ) ° Verbindlich Bankïtguthaben,

Wechsel und Effekten | Diverse Debitoren . . «

Juli 1928 be- i ; Frankfurt a. M.; frühestens auf 31. Dezember 1932 mit

einjähriger Frist gekündigt werden. Er- folgt feine Kündigung, Vertrag zu den gleihen Bedingungen s fünf Fahre weiter. Geschäftsführer ist allein zur Vertretung Geschäftsführer Alfred Hüthig, Verlagsleiter in Heidel- Friedri Schulze,

Heidelberg.

geschlossen. Liouidator

e Cnt

Liquidatoren Walther Guilleaume, Bonn, Mit- h, 2 . E 2 Es 1 a. Karlsruhe : Liquidations§-

Bezüglich des Jn 11: 12 1025,

habers K. F. A. Reggentin ist durch einen Vermerk auf eine Eintragung Güterrehtsregisber

Karl Neagentin. g 7900, „Mudolf Geldmacher““,

: Die Firma ist erloschen. . 11 066, „Nathan Grodtcziusky““,

Die Firma ist erlo¡chen, Abteilung B. : e,MNheinifsche ziegelei Jordan «& Comp. Gesell- beschränkter Saftung““, Beschluß der schafterversammlung vom T7. Dezember Gesellschaftsvertrag ge- ändert in 8 13 und 14, betr. Geschäfts- Heinrih Eer, Köln-Lindenthal, ist zum weiteren Ge- {häftsführer bestellt. „Fac. Ziegler mit beschränkter Haftung“, Köln: Erich Mücher Kaufmann, Köln, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt Die Prokura von Erih Mücher und August Meyer ist erloschen.

Nr. 3476, „Zeitunasbeftell-Anfstalt Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung i. L.“, Köln:

Die Firma ist erloschen.

3. Karlsruher Kunstanstalt und Kar- tonnagenfabrik Karlsruhe:

A

Aktienkapital . .

Geseßliche Reserve | Prioritätsanlehen Hypotheken Kausschillingsreste . . Rüdcständige

Die Firma ist erloschen. Filiale München, erhältlich sind, einzu- Der Bezug der neuen Aktien erfolgt provisionsfrei, sofern die Gewinn- anteilscheine Nx. 6 an den Schaltern der Deutschen Bank, Filiale München, ein- andernfalls übliche Bezugsprovision berechnet.

Auf je 10 Gewinnanteilscheine Nr. 6 der alten Aktien kann eine neue Aktiè RM 250,— zum Kurse von Die Aushändi-

Edwin Braune Nachf. Der Inhaber . A. Krebschmar 1928 verstorben. Das Geschäft ist von Ernst Nichard Curt Krebschmar, und

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens aht Tage vor Beginn der Generalver- sammlung bei dex Geschäftsstelle oder bei einem Notar oder einer Bank hinter- legt haben.

Windsheim, den 19. Dezember 1928.

Der Vorftand. Cofulich.

(E S S Zk

4. Hera Pianovertrieb Heinrich Rauch, Karlsruhe (Waldhornstr. 30), faufmann: Heinrih Rauch, Kaufmann, Karlsruhe.

Ringofen- l Dividenden- Der hiernach festzustellende Gewinns

Kautionen und Einlagen

d. G E, Ma Mio M

Zeitungsverleger fanntmachungen erfolgen in den Heidel- Nachrichien. schafter sind: Dr. Alfred Hüthig, lagsleiter in Heidelberg, und die Heidel- und Druerei chräânfkfter Haftung in eisten ihre Stamm- sie ihre Anteile und

Gesellschaft

Theisebah Filiale jedoch feinesfalls mehx ruhe, Hauptsiy Gießen: niederlassung in Karlsruhe ist als solche aufgehoben, Amtsgericht Karlsruhe.

graphen, zu Hamburg, übernommen Handelsgesell- ck» Juli 1928 begonnen. Petroleum- außerordent- Generalversammlung Aktionäre vom 6, November 1928 ift die Erhöhung des Grundkapitals um 22 000 000 NM auf 40 000 000 RM durch Ausgabe von 110 000 auf den Namen lautenden Aktien zu je 200 Reichsmark beschlossen worden. Kapitals8erhöhung if erfolgt. Beschluß derselben Generalversanrm- lung ist der § 6&6 Absatz 1 des Gejell- \chaft3vertrags Einteilung) geämdert rowrden. Gru1:9- fapitas; 40 000 000 RNM, eingete.lt in 200 000. auf Namen lautende Aktien zu je 200 RM.

Ferner wird bekauntgemach : neuen Aktien

chaft hat am 3 schaft h ¡ Erneuerungsreserve . «

Deutsch-Amerikauische Gesellschaft.

Verlagsan Direktor Adolf Heubach

ellschaft mit be Heidelberg.

ch Kaufmann über nom.

200% bezogen werden. gung der bezogenen neuen Aftien erfolgt sofort nah Zahlung des Gegenwertes, Die neuen Aktien werden mit Gewinn- anteilshein Nr. 7 geliefert und find für Geschäftsjahr 1927/28

FPrignitz. h serem Handelsregister B Nx, der Landwirischaftlichen beshränfkter

SLEUCLLE serve Gewinn- und Verlustk Vortrag vom Vorjahre

K arlertutse Handelsregistereinträge.

1, Oskar Dilger, Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung, Karlsruhe: Beschluß der Gesellshafsterversammlung vom 16. November 1928 ist die Gesell- Der bisherige Ge- tsführer Dsîkar Dilger, Fabrikant in Karlsruhe, ist Liquidator. 12. 12. 28, Verlagsdruckerei Volksfreuw beshränfkter Karlsruhe: Durch Gesellschafterbeshluß vom 26. November 1928 wuvde der Ge- sellshaftsvertrag anteile) geändert.

3. Reibel & Co. Cementhandelsgesell- ‘haft mit beschränkter Haftung, Karls- ruhe: Dem Kaufmann Adolf Stammlec und dem Kaufmann beide in Karlsruhe, ist derart erteilt, daß sie gemeinsam oder jeder von ihnen gemeinsam mit einem anderen Prokuristen die Firma zu ver- treten berechtigt sind. 13, 12. 28,

4. Deutsche Praeposit-Werke Ettlingen, beshränkter Haftung, Karlsruhe: Durch Beschluß der General- versammlung vom 22. November 1928 wurde die Gesellschaft unter Aufhebung der Bestimmung über die Dauer der Gesellshaft aufgelö Warnemünde

Sleftrishe Licht- und Kraftanlagen Aktien-Gesellschaft, Serlin, Bilanz am 30. Juni 1928.

taschinengesellschaft

Haftung, Kyritz, eingetragen worden:

Die Firma ist erloschen.

Kyritz, den 14. Dezember 1928. Das Amtsgericht,

Leipzig. E L In das Handelsregister ist heute ein- getragen worden: : i: 1. auf Blatt 10111, betr. die Firma E. Kretschmar in Leipzig: «Fn das Handelsge]chäft sind eingetreten: a) der

bürgerlihen Rechts über die Zeitshrift „Die Holz- bearbeitungs8maschine“ und andere Ver- lagsartikel laut Vertrag vom 12. De-

das abgelaufene m | dividendenberechtigt.

München, den 15. Dezember 1928, Aktien gefellschaft Panlanerbräu Salvatorbrauerei und Thomas8vräu

Dr. K. Thomaß. K. Haggenmiller.

A Apo D S ET A R DI T "T P

Ä 1927/28 1 143 659,59 : Vermögen. E E A Kasse und Bankguthaben .

t aufgelöst. Gewinn- und Verlustrechnung

Verbindlich- erbindlih am 31. August 1928.

bürgerlichen Rechts im Wert von je 10 000 RM in die neue G. m. b. H. einbringen.

«3. 81: Firma Emil Meier Nachf. Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Gegenstand nehmens ift die Herstellung chemish- tehnisher Produkte und der Vertrieb dieser Erzeugnisse sowie der Vertrieb aller Bürobedarf8artifel. aus fönnen sämtlihe Rechtsgeschäfte ge- tätigt werden, die im 7Fnteresse der Ge- und im Rahmen des

Der Gesellschafts-

(% 5 9 0 o W A G L j : Gesellschaft Die Firma ist er- zertpapiere und Beteili

; Dr. v, HOPleE, Grundkapita E O S R Nr, 4905, „Kloth Afktiengesellschaft““, Geschäftseinrichtung . » Köln: Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 24. November 1928 ist 8 97 des Gesellschaftsvertrags, betr. das | K Geschäftsjahr, aeändert worden.

Nr. 6283, „Mens Friedmann «& Co. Gesessschaft

02

26 775 266

Brennmaterialien und Eis Schäfflereiunkcsten Reparaturen und Unter- haltung der Jmmobilien, Maschinen usw. . é Fuhrwesenunkosten Betriebsunkostzn ; Büro- u, Verwaltungsun- fostzn, Versicherungen . Abschreibungen lt. Bilanz Neberschuß laut Bilanz

Berbindlichkeiten, Aktienkapital:

Stammaktien . « - «

Vorzugsaktien

Heidelberg. (Geschäfts- Bilanz vom 309, Juni 1928.

Kretschmar, b) der Kaufmann Robert Walter Hans Kreyshmar und c) Emma Anna Charlotte led. Kre lih in Leipzig. Die Gese 1. Januar 1928 errichtet worden. unter a und b Genannten Gesellschaft nur in Gemeins einander vertreten. nannte ist von der Vertretung der Ge- sellshaft ausgeschlossen. :

2, auf Blatt 17 692, betr. die Firma Otto Kirhbach & Co, in Lei Gesellschaft i Otto Kirchbach ist a

Ausgabe! der zum Nennwert. Amtsgericht in Hamburg.

mar, sämt- Grundstücke, Gebäude « -

Druckwaren haft ift am aft ist a

schränkter Haftung““, Beschluß der Gesellshafterversammluna vom 24. Oktober 1928 i} der Gesell- bezüglich des Gegenstandes des Unternehmens und des Stanmkapitals in §8 2 und 3. stand des Unternehmens ist fortan: Her- und Vertrieb von und bedruckten ( weben sowie der Betrieb ähnliher Ge- Stammkapital Grund des Beschlusses der Gesellschafter- versammlung vom 24. Oktober 1928 um 300 009 Reichsmark erhöht worden und

Darüber hin- T8 030 000|—| _ Malchtnen ujw... . „1 369 624/35 | Maschinen . ... Werkzeuge, Fuhrpark, elektr. Licht- und Kraftanlage, Jnventarx und Utensilien, Modelle, Effekten . .. Kasse, Postscheck, Wechsel Außenstände . Warenvorräte

E

z Josef Laux, Reservefonds .

Hannover. csamtprokura

Jn das Handelsregister ist eingetragen: Fn Abteilung A:

hast mit-

schaftsvertrag ; Die unter c Ge-

GBesellsh. ¡tszwecks8 kapital 20 0090 RM. vertrag ist am 2. April 1928 festgestellt und am 26. Juni 1928 geändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durh feden selbständig Geschäftsführer mann Rudolf Christoph in Heidelberg. Bekanntmachungen erfolgen im Deut- schen Reichsanzeiger. Heidelberg, 15. Dez, 1928. Herborn, Dililcr. Handelsregister A. Theodor Pfeiffer Unter dieser Firma betreibt Kaufmann Handel3gewerbe als Einzelkaufmann. Herborn, den 12. Dezember 1928. Amtsgericht,

Nicht eingelöste Zinsscheine

Nicht abgehobene

Lilienfeld & Co. mit Siß in Han- dit ab E Sewinnanteile 19 407,0

nover. Schillerstr. 31, und als persönlich E : rohen, ge- P Gesellschafter Gesellschaft 1 074 823

Reingewinn Vortrag vom Vorjahre

s Gesellshafter aus-

Klaus Pinkus in Berlin. Handelsgesellschaft hat am 14. Dezember 1928 begonnen. Dem Handlunagsgehilfen Nosemeyer Einzelprokura erteilt. Den Handlungs- ehilfen Otto Dehlmann und Philipp tern in Hannover ist Gesamtprokura erteilt derart, daß sie beide nur gemein \haftlich die Gesellschaft vertreten.

Zu Nr. 7282, Firma Arno Haase Abt. Chemikalien:

Die offene 26 775 266

Gewinn- und Verlustrechnung für vas am 30. Juni 1928 abgelaufene Geschäftsjahr.

Aktienkapital . . Genußscheine .„ Reservefonds T Reservefonds IT

Obligationen Laufende Verbindlichkeiten Geivinn einschl. Vortrag «

S! 40, ch9

ührt das Geschäft und die Firma als DI aue S [hâl E Zinsen und Mieten . .

Alleininhaber fort.

3. auf Blatt 17 465, betr. die Firma Facgerhof“ Christian Clausen in Leipzig: Die Firma lautet künftig: Christian Clausen.

4. auf Blatt 21 871, betr. die Firma Gebr. Kempe in Leipzig: Werner Karl Emil Kempe ist als Gesellshafter aus-

5. auf Blatt 23 212, betr. die Firma Vermittlungs - Gesellschaft urit beschränkter Hastung in Leipzig! Fohannes Emil Sändig ist als Ge- schäftsführer ausgeschieden. schäftsführer

Direkior Carl in Essen-Ruhr

Liquidator bestimmt. 13. 12. 28. Anzeigen-Aktiengesellshaft Dweigniederlassung Karlsruhe, Haupt- Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 9, Fuli 1928 soll das Grundfapital um den Betrag Reichsmark

Amtsgericht.

Die Vilanz und Gewinn- chunung für das Geschäfts jahr 1927 lauten wie folgt:

Bilanz am 31. Dezember 1927.

Reichsmark.

gesellschaft tung“‘, Köln:

Die lt. Beschluß der heutigen General- N | versammlung für das abgelaufene Ge- 9 schäftsjahr 1927/28 auf 12

9 | Dividende gelangt vom 17. d. M. ab mit X 30,— abzüglih Kapitalertragssteuer in München bei der Deutschen Bank,

Filiale München,

Vayerischen

„„Sperrholz - Handels8- beschränkter Haf- Ernst Wember, Kauf- mann. Bad Godesbera, ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt

Nr. 6640, „Autofarben Vertriebs- beschränkter Haf- tung‘, Köln: Durch Beschluß der Ge- sellschafterversammlung, vom vember 1928 ist der Gesellshafi8vertrag abgeändert in den 88 4 (Einzahlung der Stammeinlage) und 5 (Beirat und Ver- iretungsbefugnis der Geschäftsführer). Vorhandensein Geschäftsführer ist jeder derselben zur Vextretung der Gesellschaft berechtigt. „„Rheinisch2r

Zuckerfabrikation“‘, Köln: Die Prokura von Robert Thiesius

„„Lava-Gesellschaft mit beschränkter Haftung“, Köin, Elisen- straße 1. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb von Lavakies und sonstigen Stammkapital: (C Reichsmark. Geschäftsführer: Christian Carl Ney, Kaufmann, Köln. schaftsvertrag vom 6., 11. und 12. De- ember 1928. Sind mehvere Geschäfts- ührer bestellt, so erfolgt die Vertretung durh zwei Geschäftsführer oder durch eimen Geschäftsführer in mit einem Prokuristen.

führer Christian

Handlungsunkosten

iy Berlin:

Grundstückkonto Betrieb8gebäudekonto « « « «» » Abschreibung . Beamten- und Arbeiterwohnhäuserkonto Abschreibung - « Dfenanlagenftonto Abschreibung Maschinenkonto Abschreibung . « - Licht-, Kraft- und Wasseranlagenkonto Abschreibung Hochbahn-, Gleis- und Kaiaulagenkonto « s Abschreibung . - Fuhrwerke-, Kraftwagen- und Pferdek LLe-, g Abschreibung Mobilien- und Utensilienkonto . Kassakonto: Bestand am 31. Dezember 1927. Wechselkonto: Bestand am 31. Dezember 1927 . Effektenkonto: Bestand am 31. Dezember 19271) Beteiligungenkonto?) i Kontokorrentkonto: Debitoren, Bankguthaben Vorräte in Flörsheim, Wesel, Ratingen an: fertigen und halbfertigen Waren?) Rohmaterialien E E A s o E e L E

Anleihezinsen .

Reingewinn Gewinn- und Verlustrechnung

zum 30. Juni 1928.

Gd. D S o

1 617 200,— 167 200,— 210 800,—

ie Firma i

14: 12:23. gesellschast

Vereinsbank,

bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank,

bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale München,

Fn Abteilung B: Bu. Ne Ge Gummiwerke Gesellschaft: Durh den în dex Gene- ralversammlung vom 10. Dezember 1928 genehmigten Fusionsvertroq vom 17. No- Nachtragsvertrag dazu vom 10. Dezember 1928 ist das Vermögen der Gesell\haft als Ganzes untex Aus\{luß der Liquidation an die „Continental-Caout- und Gutta-Perha-Compagnic“ Gewährung von Aktien der übernehmenden Gesellschaft Die Gesellschaft ist auf- gelöst; ihre Firma ist erloschen. Iu Nr. 478, Firma G-br. Jänecke «& Fr. Schuneemann Gesellschaft mit b-\schränkter Haftung: Die Liquidation ist beendet. Die Firma is erloschen. Zu Nr. 2866, Firma August Lutter- b-rg Fafrgroßhandlunq Gesellschaft beshränkt-r Haftung: Beschluß der Gesellsh-fterversammlung vom 9. September 1928 i} der Gesell- chaft8vertraq im § 1 (Sik der Gesell- ch-ft) geändert worden. Gesellschaft ist nach Hannover verlegt und die bisherige hiesige Zweltgnieder- Hauptniederlassung ge- Die Geschäftsführerin Friedel Lutterberg ist als solche ab- berufen und der Kaufmann Friedrich von Westernhaoeœn în Hannover zum weiteren Geschäftsführer bestellt, L Nr. 68, Firma Caontchouc und Gutta-V-rcha Con: Die Aktiengesellschaft Han- novershe Gummiwerke Excelsior Aktion- Hannover-Limmer nrch den în der Generalversammlung vom 10. Dezember 1928 genehmiaten Fustonsvertraq vom 17. November 1928 nebst Nachtragsvertrag dazu vom 10. De- zember 1998 ihr Vermöaen al83 Ganzes unter Ausf{chlnß der Liquidation aeaen Gewährung nehmenden Gesellsch-ft an die hier ein- getragene Aktiengesellschaft übertraaen.

Amt83geriht Hannover, 15. 12. 1928.

Bodenbank Zweigniederlassung der Deutschen Bau- und Bodenbank Aktiengesellshaft Karls- Berlin: Prokurist: Wil- Er vertritt cinem Vorstand3-

| Hannoversche 492 889/50

B d M ohe ito „Excelsior“ Handels-u. Betriebsunkosten

Steuern und öffentl, Lasten Abschreibungen - Vel = « e «o 0 os

Saldovortrag . Gewinn aus Wertpapieren, Dividenden, Zinsen und Verschiedenem

T 900

ck

Hermsdorf, Kynastí, In unser Handelsregister A ist heute bei Nr. 58 eingetragen worden, daß die Firma C. Enge, Petersdorf i. R., er- loschen ift. Hermsdorf (Kynast), 13. Amft3gericht, Hindenburg, O. S, unser Handelsregister Nr. 606 ist heute bei der Fivma Jakob

e, Hauptsiy

helm Siebreht in Berlin. —250000,—

Versicherungs- E direktor Dr. phil. Karl Emil Sändig in Oeysch-Markkleeberg bestellt.

6. auf Vlatt 24 550, betr. die Firma F. Ludewig «& Co. gesellschaft in Leipzig: Fn die Ge- sellshaft ist Marie Anna Martha verw. l geb. Hädicke in Leipzig als persönlih haftende Gesell]chastecin ein-

: 26014 die Original - Schlayand : Buchhaltung

[S

Mülinchen, Ludtwigstr. 26, |__757 153/39 bei der Gejellschaststasse, Ohlmüller- straße 42, und in Coburg bei der Coburg-Gothaischen Bank A.-G., und der Direction der Gesellschaft, Einlieferung des scheins Nr. 7 zur Auszahlung. Wegen des von der Generalversammlung des Vorjahres beschlossenen Bezugsrechtes ver- weisen wir auf das untenstehende Be- zugsangebot.

badi

Do

14. 12. 28. . Karl Fingado, § Gesellshaft mit beschran Karlsruhe:

—T00 000,—

Dezbr. 1928, fenhandlung, er Haftung, Kaufleuten Stöhr jun. und Karl Weid, beide in Gesamtprokura erteilt, daß jeder gemeinschaftlich mit einem andexen Prokuristen zur Ver- tretung der Gesellshaft berechtigt ist. 10, 18.98; Badisches Amtsgericht Karlsruhe.

Dex Vorstand. Wir haben die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 30.Funi 1928 geprüft und bestätigen ihre Ueberein- stimmung mit den von uns ebenfalls ordnungsgemäß Büchern der Gesellschaft.

Berlin, den 17. November 1928.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft, ppa Wenz.

Laut Beschluß unserex gestrigen Ge- neralversammlung wird die Dividende von 10% für das Geschäftsjahr 1927/28 außer an unserer Gesellschaftskasse

bei der Deutschen Bauk in Berlin

und ihren Filialen in Vremen, ElberfelD, Hamburg, München

Vortrag aus 1926/27 Fabrikations8gewinn «- « -

Kommandits

750 402 57 757 153/39 Aus dem Gewinn gelangen zur Ver- teilung 7% Dividende auf Aktien und Genußscheine, der verbleibende Rest ist nach Zu¡ührung von f 10 000,— zum Reservefonds 11 auf neue Rechnung vor-

Aktiengesellschaft

0. ch0 0 S (S D:

Nür ; Nürnberg, Zweigstelle

Gewinnanteil-

ist erloschen.

S ck20 00 6. #20 0M E

übertragen. Fivmeninhaberin jeßt die Wiwe Johanna Steiniß geb. Karliner in Gleiwiß-Sosnißa. Hinden- burg, Oberschl., den 4. Dezember 1928, Amtsgericht.

Hindenburg, O. S, Jn unser Handelsregister Abt, A ift

- *

Bodinus,

(Salomonstr. Kaufmann

Theodor Schlayer in Leipzig ist Ju-

Sau ofen, Die Bilanz is durch Mitglieder des Aufsichtsrats und durch eine Treuhand- gesellschaft geprüft und stimmung mit den

Jn das Handelsregister wurde am 14, Dezember 1928 eingetragen: Abteilung A. Nr. 11692: „Buchkremer «& Co.““, Köln, Friesenplay 25. Gesellschafter:

ugsaugebot,

Generalversammlung unserer Aktionäre vom 17. Dezember 1927 hat beschlossen, den Jnhabern der Stamm- aktien unserer Gesellschaft ein Bezugsrecht derart einzuräumen, daß auf je 5 alte Aktien über je nom. RM 250,— eine Verwertungs3aktie über RM 250,— zu

8. auf den Die ordent 22 167, betr. die Firmen Floßplatz- Friß Kretschmar Granitwerke Kirchbruch-Beucha Ges sellschaft mit beschränkter Haftung,

Ae in Leipzig: Die Firma ist er-

9, auf Blatt 26 015 die Firma Christ- sicher Verlag Friedrich Krause in Der Kaufmann Friedrich Krause in Nordhausen ist JFn- Prokura is an Henriette Elsa ledige Herfurth in Leipzig erteilt.

Amtsgericht Leipzi den 15. Dezem

565 194,60 | 911 384/08

6 417 730/05

n E E ———_—

Büchern gefunden

Persönlich haf-

rna geb. Schuster, Kauf- Köln-Ehrenfeld. und Kaufmann vd Puchstein, Handelsgesellschaft, die am 15. Oktober 1928 begonnen hat.

Nr. 11 693:

Ingenieur stallation Bauklempnerei dachungsgeschäft, Hindenburg, O. S.,

Hindenburg,

Saalfeld (Saâle), den 16. Oft, 1928. Nähmafchinenfabrik Adolf Knoch Akt.-Ges.

Max Walther.

Bresiau, Frantsuri a.

Nürnberg, / bei der Mitteldeutschen Creditbank in Berlin und Frantfurt a. M, und ihren Filialen in Hamburg,

Nürnberg, bei der Rheinischen Creditbank in Mannheim, bei dem Bankhause J. Dreyfus & Co., Berlin und Frankfurt a, M., Bankhause Sal. Oppen- heim jr. & Cie., Köln, : bei dem Bankhause JacobS. H. Stern, in Voun.

hen Kreditan- gut, F

Gemeinschaft Der Geschäfts- ‘arl Nev i} jedo stets für sich allein vertretungsberechtigt. Ferner wird bekanntgemacht: L-ffent- liche Bekanntmachungen erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 6745: „Kölner Garagen- und Neparaturbetrieb Hängebrücke, G2- sellschaft mit b:schränkter Haftung““, Köln, Siegburger Str. 2—6. Gegenstand des Unternehmens: haltung und Fnstandse fahrzeugen, die Ausbil i shülern. Stammkapital: 20 000 Rei mark. Geschäftsführer: Willy Haas und Paul Schoenenberg, Kaufleute, Köln. Gesellshaft8vertrag vom 6. Dezember 1928. Sind mehrere Geschäftsführer be- olgt die Vertretung dur Ferner wird be- kanntgemacht: Zur vollständigen Deckung ihrer Stammeinlagen bringen die Ge- sellschafter Rehtsanwalt Hans Schröter und Kaufmann Julius Grün, Köln. in die Gesellschaft ein: Waren, Fahrzeuge und Werkstattinven- erte von 16 000 Reichs- ulins Grün: den Mieltvertrag, den er îin Ansehung der heute von thm _ Reparatur- anstalt Köln-Deuyz-Hängebriicke Sieg- burger Straße

Buchkremer | Aktienkapitalkonto 4 000 000 Reservefondskonto 5% Obligationenkonto#) Dividendenkonto:

Noch nicht eingelöste Dividende aus 1926

Noch nicht eingelöste Dividende aus 1925 Juterimskonto: Rückstellu

Der Siß der

eingetragen Willy Knoch.

Oberschl,

Amtsgericht. Leipzig (Luther

-„Myra Perlen Ver- trieb Anna Schütz“‘, Köln, Deutscher und als Fnhaber: ) Josef Schüß Anna geb Hauß, Kauf- frau, Köln.

Nr. 11 694: „R. P. Wichterich «& Co.““, Köln, Schaafenstr, 25 a. sellschafter: deter Wichberich, Köln, und Artux Rollmann, Offene Handelsgesell am 1. August 1928 begonnen „Hermann Die fortgesebte schaft der Witwe Landauer mit dem RecheSanwalt Alfred Gomperß und Frau Edit Staelin geb, Gompery is aus der Gesells ausgeschieden.

: Prospekt über Reichsmark 2 009 009 neue Aktien der

„Keramag“ Keramishe Werke Aktien-Gesellschaft

zu Meiningen. 2000 Stück über je Reichsmark 1000 Nr. 40 001-—42 000,

Die „Keramag“ Keramishe Werke Aktien-Geselishaft wurde im Jahre 1917 mit dem Sit in Meiningen gegründet; die Verwaltung befindet fi

Hindenburg, O. S,

Jn unser Handelsregister Abt. B ist die - Firma Margarinefabrik Hindenburg,

623 410/12 299 430/80 150 000|—

abgerechnete Posten

heute bei Oberschlesische

Aktiengesellschaf\t O. S,., folgendes cingetragen wovden: Durch Beschluß der Generalversamm- sung vom 20. November 1928 Gesellschaft aufgelöst. Vorstand is abberufen und der Kauf-

Delkrederekonto Grunderwerbssteuerrüdstellungsf Rückstellung für Arbeiterwohnhäuser Gewwinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1926 Gewinn in 1927 « o o o o o 5

Continental-

Einstellung, 100 009/—

ung von Kraft- ung von F

Lippehne. y U In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 65 die Firma Riedel, Lippehne, und als haber der Kaufmann Ferdinand Riedel in Lippehne eingetragen. Lippehne, den 15. Dezember 1928. Das Amtkt3gericht.

161 058,10 782 055,03

* . o s ®s

943 113/13

aesellschaft 6 417 730/05

; : . D, e Der t#sberige deren Jn-

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation von sanitärem Stein- euerton und anderen keramishen Artikeln und der Handel mit solchen. Die | Gejellschaft darf überall Zweigniederlassungen errichten, fsih an industriellen und bei der Basler Handelsbank in kaufmännischen Unternehmungen, deren Geschäftsbetrieb zu dem Zwedck der Gesell- | schaft in Beziehung steht, in jeder Form, insbesondere auch durch Zeichnung oder mit ‘dem geseßlichen Steuerabzug von Erwerb von Aktien von Aktien- oder Kommanditgesellschasten auf Aktien oder An- 10% sofort ausgezahlt. Die Zahlung ex- teilen von Gesellschaften mit beschränkter Haftung beteiligen oder solche Unter- folgt bei den Aktien über je RM 300 nehmungen erwerben.

(Nr. 1—60 000) mit RM 27,— gegen den Gewinnanteilschein Nx. 4.

Die zur Einlösung gelangenden Ge- zu je nom. f 1000. winnanteilscheine sind auf der Rückseite mit | el oder dem Namen des | vember 1924 hat bes | von 10:1 auf nom.

Frankfurt a. M bei der Schweizerij stalt in Zürich,

Gewinnverteilung! Zuweisung zum Reservefonds . « « - 4%, Dividende . . E Delkrederekonto . « « uperdividende . . « - Vortrag auf neue Rechnung « « «. «+ »

Gomperßz““, Gütergemein- ity Gomperß

Wilmersdorf zum dator bestellt. Hindenburg, Oberschl, den 10, Dezember 1928.

RM 490 000,—

160 000,— 100 000,— 440 000,— 203 113,13

RM 943 113,13

1) Darunter nom. RM 375 000 Aktien der Bamberger, Frankfurt a. M., Grundkapital RM 3 000 000, Buchwert RM 1. wurde bisher nit gezahlt; nom. RM 25 800 eigene Aktien, Buchwert

2?) Darunter Bankguthaben RM 40

3) Fertigfabrikate RM 399 503,05,

4) Von dieser Anleihe sind nux noch P Sicherungshypothek ift gelöscht,

stellt, so er

Amtsgericht. zwei Geschä

+§+- S. S S. S. .S

HWindenburg, O. S.

Jn unser Handelsregister Abt, A ift die Firma Nichard Pietka, Hindenburg, O. S., eingetragen

Verantwortliher Schrifileiter Direktor Dr. T yrol in Charlottenburg. Verantwortlich den Anzeigenteil Rechnungsdirektor Mengering, Berlin.

Verlag der Geschäftsstelle (Mengering)

Das Grundkapital betrug ursprünglich nom. ./ 100 000 und wurde mehrfach

Kommanditg ; erhöht; zuleßt im Jahre 1923 auf nom. e 40 000 000, bestehend aus 40 000 Aktien

t ist in eine offene Handelsgesell- die 0M L QUH 1928 begonnen hat. Fakob Bind, Kauf- efrath b, Köln, ist in sellschaft als persönlich hafrewder Gesell- schafter eingetreten. Die Prokuren von Hugo Arnolds und Jakob Bind sind erloshen. Dem Carl Delfs, Köln, ist Einzelprokura erteilt,

Leroi & Co. A.-G,z Eine Dividende RM 10 088,10,

Hans Schröter:

t umgewandelt, Die außerordentliche Generalversammlung der Gesellshaft vom 29, No- ssen, das Aktienkapital von nom. .f 40 000 000 im Verhältnis M 4 000 000,— eingeteilt in 40 000 Stück auf den Jnhaber lautende Aktien über je nom. RM 100 Nr. 1—40 000, umzustellen.

Ju der ordentlichen Generalversammlung vom 15. Mai 1928 wurde beschlossen, das Aktienkapital zur Verstärkung dexr Betriebsmittel um RM 2 000 000 auf [81593] | RM 6 000 000 zu erhöhen, Die neuen 2000 auf den Fnhaber lautenden Aktien

Weidgelberg. Handelsregister O.-Z. 192 zur

Hindenburg,

Oberschl., Amt3gecicht.

Kalkberge, Mark. Jn unser

dem Firmenstemp Einreichers zu versehen. Berlin, den 19, Dezember 1928. Elektrische Licht- und Kraftanlagen ftien-Gesellschaft.

: Firma Albert Kehrer in Heidelberg: Die Prokura des Georg Merler ist erlo*‘chen.

Band VI O.-Z.

Halbfabrikate RM 165 691,55.

Druck der Preußishen Druckeref- M 2500 im Umlauf; die dafür eingetragene

-Aktiengesell schaft, Berlin, ilhelmstraße 832.

Hierzn eine Beilage.

betriebenen und Ser

115: Die Firma

ndelsregister B unter August Wagner Lebensmittel & Fein-

Nr. 44 ist bei der Firma „Eugen Stein-

mit der Stadt- (Fortseßung auf der folgenden Seite.)

E E R fn 2