1928 / 298 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r Ey Neichs- und Staaisauzeigex Nr. 298 vom 21. Dezember 1928. S. 8.

tieutiger | Borigei | eutiger | Bortger Kurs Kurs E E R O. ai i { Teutonia Mibburgj16 j12 | 1.1 [2016 [1.4 [117.75B | Textil Kiederrhein| 6 j 4 |1.1 8066 | Thale Eisenh. .…..4 41711] —, 103,5b G Scherina.chem.7.A [C Thiea u. Söhne] 5 | 6 {1.1 id 1} —,- C a-Kahlb} v 19,6] 1.1 3086 0,B./3126 | Friedr Thomóe ..{ .11/90,5b reien 1 |25,T5ebB [25.756 | Ecieß-Tefries .../ 0 | 7 [1.1 1666 1066 | 4-14 Jod .4 [837b (88,25b G z (2235 6G [2246 Thöri's Ver. Cel... 1 836 S83b 127,5b n Us

M B e E m —— —— T ————

| Heutiger | Borigetr Kurs

teutiger | Vorige Heutige! | Borige:

Ku rs

ge L, U Ö E: E L L R E E RETE E. G —— I

169,5 6 ike Dpft, u. Gass16 10 rsd NRheing |o D| Metall [11 |

(

Witten Gupstahin ) )

römi g zjabr A

i ZarontaPrtl.-C em. al L 1 5 Lingne1i Werte „…. i

i

l

| | .1 1930b |930sb 6 | Panzer AE.-Gej.(/| 68 | /169,5 O 41b B 40, b | Passage Bau .. {0 |

97b 6 [93Eb 6 j Peipers u. Cie .. 10

Î 1 241, 5b [243b | 1

40 ,—_ 6 B Peters Union ....| 8 148i G

1 (61758 (61758 |O.3.Sc | | 1 |94b G 940 6 | 1}. Turbon-S haet) o 426 426 10/104,75b G

141 T Schul ckcueter Bled B j L -— £ Ludw. Loewe u Co./fit M LOTENS. a6 of Löwenbraueret

Böhm Braulk

Wittkop T iefhqu 10 160 Wrede Mälzeret X16 [10 E.Wunderli(z u.Co.11

147,16b | Pfersee CZpinner. X12 14 [9 flügerBrieiumscchlj v j 0 Phönix Bergbau .| 3! 6}

l 98,25 G 43b G 43 G 161b 162! G

! 1.10/306b 308 | Lucfau u & 1,1 f £46 8,26 G do. Brauntohlen 6 Lüdensch ( } [1.6 1162, 56G 11C1.6b „Þinnau“ Köntgsb/ 3 Lüneburg, Wachs . 17 ¡73 B ¡7250G | Julius Pintsch „A 5 6 | | Pittler Werkz. A.G| 7 [10 | Plauene1 ( ardinen!10 [12 78,T5b „Tf | do Eptyen,....} 0 1£9.75b t | Tlill u. Gard, .| 0 595ebG 19,256 rxm. Pöge Elekt

Vorz.-A. Lit. 4

(175,5t G 79 25ebB ckad, Gummi C D Magirus, et G 35! eb G Titay B. Þolaci 1

do. Vrz -Akt, Lit. A - 48 5eb G Polyphonn« i

Mal - Kah KBigarett j * 16c G itbb Pon1m. Cisengieß 1

PViannesmannröh Ê\!| 4 122,56 124eb G Ponarth, Kénitgt 1 Mansfeld Berg | 111,75b 11iv 6 Pongs E pinnezei L: Marie Con. Ber B B P ong8 Uahn T ext 114 L

FTS

1

1

1

1

| | | | | é | |

.7 1141b

150b G 150b

i 133,75b 131 6 ?agdeb. * G

do. Bau u Cr

do. Bergwer!

do. dog

j li do. Mühien E .-|! |

1 l i 1 1 1 1 1 1. 1 1 1 1 1 1 1

| | 6

Markt- u Kli 12 [112 1516 151b G Poppe u. Cirth Martini u H jv .1 1126b 126b Porzf. Klost Beilsdf. Masch.Starke u.H A] L „7 [v2t 52b G do, Tettau Majchin. Breuer . “ige i 4. Prang : do Buckau R. Wolf 134h G 134þ G Preßluftwerktzeug 106,256 [1066 do Kappel. , X 11,266 [796 Tad CONI

Maximilianshlitte. [16 .4 [179t 176b Preßspan Unters i 11,6 (68,7568 (68,76B Mech Web Lindenj1n 203,256 6 202% 6 D. ©. Preuß ì .1 |67,5b —- do. do. Sorau... 1 1456 [214566 Preußengrube f 1 1110,56 110,5 G do. do. Zittau „| 4 5 |€B G 87,25 G MehltheuerTüllf.A 23,756 ¿Gei G H. Meinede. 83,75bG [B4L Meißner Of. u. Pz. 1 16:et B 1£4B Merkur, Wollw X 9 11.12/1€96 it96 Metallgesellschaft . .} » 10/129 5b 136b G H. Meyer u.Co., Lik. [14 1 [1686 1£8h Meyer Kaufsmann 71,75b 71.756b KarlMez u.Söhne/(/ £2566 51,5 6 Miag, Vilhlb.u Ind} 1 [126,56 137,25b Mimosa A.-G N 7 [1.1 [280 B 2: 9,76b Reictelt, Vietall .1 B01 B 18 b Minimax 11£b G 119,25b J. É, Meinecier. F 116,25b 115t 8

12856 [123/256

194,5 G 125,5b

194,25 G 126,5b #*

| Nadeberg Exp,-Br,|123 Fr. Rasquin, Farb] 4 9hiathenow. Dpsm A Ô "” _— Rathgeber: Wagg. 7 5 £36 83t G

Hiaucw Walter F 110b G 111,56 G 9avensb Spinn . —,— B _— Hieicielbröu .…... 1 278 G 278 G

b be

I dns Tee eus due fene fas fund a D d bus de I I

44,5 B

d dus dep Ser dus So M 23 5 3 lr drs de m3

880b G BE0 G 1185G 1118,56

1 9% 57h G

149 6 1496 9.D.

22eb 6 160,5 G

Ds , E T I T

1145eb G 145b | €8,25 6 66,26 6 149 25€b B 149

mi smd sia seen) Hnd sent dient sti Pud Sai Fnd b Hum Hei) Sis Sins Hue Hes Pini samt Fred Pari Hens ns! sens Hos Ft sets rab anti Perab frei ns ie sf sene gee pas us Put undi Ff send Sus Sun ent: Fend ee , M S D 0D R E “O a S E S e G E E a e

“O is de

Nürnb Herk -W , Runge-Werke Ruscheweyh Rütger8werke... X

ESliddeutsch, Zucker] K Svenska Tändsttclt/10% (Schwed. Blindh. i. \ck{ch.]ZD RM f. 1St.z.100Kr|Kr. 1.1 14876 480b

—I fer Ls b s l us de Le D Da Gee i Se De O e I 3 t D De

1 14eh G 104,756 B

1145b G 164b G

3 do r D

Dberbaye1. Ueberi. Oberschl. Eis.Bedf,

1116 6 110b 111,6 11266

cYo L

Ds

abfindung in Höhe des 20fachen Jahresbetrags abzulösen. Bei Begründung. ei A 2 K Bar, I ungen jeder due aufs | 118B E L es L Tse e End Ï 219 i s s h ; ¿ eführten Arten der Regelung des Geseßes unterstehen sollen. ¿1.1 wBB 86 Rit Le DA MLEDEr Len R V Q a Tos r 1. Verschiedene deutsche Länder sind noch mit Renten- q Wande Renten die sich A Sache nah als Abfindung oder | E O IONEREDELTON, Mex E A der N „den E e verpflich:ungen belastet, die ihren Ursprung in zeitlih lange, zum | Entschädigung für bestimmte Rechte, für Grundbesiy oder andere 7 146, Bi 929 im ch csdurchschnitt gezahlten Beträge nah billigem Er» R hovts E I, Glas Q: I L AACLYZE s N DV l | star @ [145250 E L chschnitt gez etrag ) ge Teil jahrhundertelang „zurüdliegenden, næh e er i Auf Vermögensgegenstände darstellen, sind der juristischen Form nah ; s Q À Mee TERAIIEYEN, 8 9 g Di Eten N a Le Sl ivicuas als Abfindung für den Verzicht auf den Erwerb der betreffenden t f R A 4 A S c; s sind dies Renten, die ganz oder tetitweije Sni g! Vermögensgegenstände begründet worden. Abs. 3 stelli den V 12 Tblx Bleiweikfbr. j j E A ; p A z S -S In , : E N t gensgegenstände begrundet worden. Abs. 3 stellt den Vers f D zin E 4M, 7 : | Sofern ein Rentenberectigter infolge der De ür die Aufgabe oder den Verlust von landesherrlichen und | ¿icht auf den Erwerb der Ausgabe gleich. 1766 1766 -, i 6 Bloty Thür Gas. Leipz. & 1 161 25b6 | Zeiger Maichtnen.s160 110 |4 [142,756 dieses Gesezes niht in der Lage ist, die ihm obliegen Ce e tandesherrlichen oder tehnsherrlihen und ähnlihen Rechten, von Zu 8 2 wird auf die Ausführungen im ersten Teile der Bes e 000 do Dan Beuthen [12 Tielsch u. Co 38 F E eas Se Rg eat ¿e 1D 11T n, Pre a gehal:sverpslihtungen oder sonstige geitli Lese e zwedcks Ver- Berechtigungen ZUr Erhebun von Steuern und Abgaben, von gründung verwiesen î „D 3 do Celluloie …... Leonhard Tiep.. 2 v [087,6 G |[268: Zellstoff-Waldhot V2 [12 11.1 v 7 oran he iaex Be i L h nommenen blen J ‘o t A iche 2 2 2 » : » T3 ; 5 e 43,5 G 43,56 do. Elektr u. Gat —,— T rachenb. uer . 7 [40b 6 38 B do Vorz.-A Lit B| 6 | 6 | 1.1 [83h 79,5b Bebind OMCCEE E Es rig af L ehörigen gewerblichen Zwangs- und annrehten oder ähnlichen Rechten Zu § 3. Abs, 1 enthält die grundsäuliche Bestimmung Uber dis 7 (60,261 & 60,5 G dd. da 24 2218 T ransrad1o 1 (152,260 |1Stv Zucterf.Kl.Wanzlb] 6 | 6 [1.7 102,56 [1026 zerbindlihkeiten zu erfüllen, ohne Age R U kni T E E sind, ferner Renten, die zwar der Sache E Neusestsezung der Renten. Wenn der Entwurf die erhöhte Rente 7 62,260 G a do vein Kramsta 37,26 6 T riptib Aft.-Geh.. i E 6025 do. Rastenburg! 1.4 (48,256 [48G angemessener Lebensunterhalt gefährdet wird, 1 Sia 15 n Entschädigungen für reine Vermögensverluste darstellen, aber do von 25 vH auf die Fälle beschränkt, wo der ausgegebene oder vers 2 do Téxtilwerte. | 3€ 75b v. Tuchersche Br. 7 11495B [149256 Rentenverpflichteten eîne laufende Beihilfe e ilf r ait mit Rücksicht auf die besondere staatsrehtlihe oder | [orene Grundbesiß auf Grund privatrehtlihen Titels von dem 106 G 106,25b do. do Genußsch.A| v | o [1.1 25,56 266 T uchfabri! Aachen. .10/122,756% [122,75b Versiche des Goldmarkbetrags seiner Rente zu gewähren, Die eihilfe i nastishe Stellung gewisser Familien begründet sind. Auch dem en Besiber odex seinem NRechtsvorgänger erworben war, so ist 0h 0 S N S A x : Berficherungsaëtien, E 2 ae Sie fäll stens mit Ablauf von zehn In eung ( S y L | Y eßten Besiß L m Rech gänger e L (feab 4000 Elekt Ecuite Mo ] - Ley Tüllfabrit Klöha # « | s [1,4 81G R v Ee geitlich zu begrenzen. t fällt Me 0 m n Mia Au Reiche liegt eine solche von einem Lande übernommene Renten- | dabei von der Erwägung ausgegangen, daß die Aufgabe oder der 191,250 [192,76b | Schöfierh. Bd.Bürg. 66 [3626 G E e z ; Geschäits1ahr Kalenderjahr. Jahren nah dem «Fnkrasttreten dieses Geseyes fort. 2 L * | verpflihtung ob. Rentenberetigt sind zumeist Privaipersonen, Verlust von Grundbesitz, der z. B. einem Landesherrn als solhem V 6 |W A Scolten Gebir Unger... gu Haden Militietier Keula 9006 gehörige im Sinne diejer Vorschrift gelten diejenigen Fami e teilweise auch deutsbe Länder, Gemeinden und sonstige Körper- jugesallen war, ebensowenig Anlaß für eine höhere Festseßung E O C Banue s 146,25 G „Union“ M . IeLE Go Aachener Rücfversicherung, .…|165b mitglieder der Rentenberechtigten, welche ihm gegenüber kraft Ge- | haften des öffentlihen Rechts. er Rente bietet, wie die Aufgabe oder der Verlust eines landes 1,9 Tv AUEE De g E N e e j B : , s Alltanz u. Stuttg. Vex. Vers. ./253b sezes zum Unterhalt berechtigt sind. L : 5 Die Frage der weiteren Gestaltung dex Renten ist gegen- errlihen Rechts. Aufgabe von Grundbesitz und Verzicht auf 73,56 13,5 6 Hermann Echöti. 57,5 6 Unton Werkz. Diehl [106,5 G du do Leben8v.-Btk 290eb 6 it eine Rente als Beitra ur Unterhaltung historish R { Die Entwidckl ift in die Hi iht dadurd E G L l Bi d s E Me A hi Ecriftg Lfienbad L Union-Gießeret, 0 [1.1 11,SebG [11,56 Aft: Union Datibira 10s Sowelt etne Kente b D ag „Î e G au efichert wärtig noch offen. Die Entwi: ung ist in dieser Hinsicht dadur einen Erwerb sollen selbstverständlih nah § 1 Abs. 3 auch hier Sd ubert u. Salze 336,5b 0.B. | Unterhaui.Spinn # 1 | —.- —.— Berliner Hagel-Asieturanz , 487,5 6 wertvoller Baulichkeiten, Parks odex ähnlicher Anlagen zuge L hintangehalten worden, daß die gerihtliche Geltendmachung der | einander gleistehen. Schüchtermann 9 3 N29 G ; ne i f ( l Ñ j iche 6 î Di iber S f F - | Sücitermann u} lis l a les da DO Lit. 13 296 ist, hat der Rentenverpflichtete dem Rentenberechtigten für die großen, den ehemals landesherrlihen und standesherrlichen Die Bestimmung darüber, was als Goldmarkbetrag einer §remer-Bauni (X o (D U 84,25 G Varzinei Papierf. «4 |136,75h 137eb B Berlin-Hambg. Land- u Wasï./296 A 7 L ° Go Beihil L höd tens 15 vH des 5 LEDS 2 p pf G c s S A N “p s J 0A Schucter! u C0... 256668 [259,5b Veithwerte R e Berliniscie Feuer (voll) .….. X/61,5b 6 Unterhaliung eine laufende Beihilfe von hochjtens 19 v Familien zustehenden Renten bis zum 30. Funi 1927 urch die | Rentenverpflihtung gilt, weiht von den entsprehenden Bes Scitlib-B C 1 (22l1ebG [225 O Lee 8 1038 do do. (25% Einz.1.|67p Goldmarkbetrags der Rente zu gewähren. Ls Gs anläßlich der Auseinanderseßung der Länder mit den ehemals | stimmungen des Aufwertungsge ces ab. Da hier der Goldmarks S EBi Iun 4 dg gus do: Beri, Vdrietw: 1265b li2860@ | Eflonta,Feuer- u, Unf.-B. Kölns247b Jn den Fällen des Abs. 1 und 2 findet die Vorschrift des 5 323 | regierenden Fürstenhäusern erlassenen Sperrgeseße gehemmt war | betrag niht nur für Markverbindlihkeiten, sondern auch für solche Echwabenbräu 287,75b |288b | do Böhlerstahlwte, i ock C N (aas dex Zivilprozeßordnung entsprehende Anwendung. und die vershiedentlich unternommenen Versuche, zu einer geseß- | Verpflihtungen zu bestimmen ist, die auf ausländishe Währung ZAAn e Lon Nr 0D e S B L T S O §04 Einz./8026 8 10 lichen Regelung dexr Frage zu gelangen, bisher niht von Erfolg | lauten oder die Leistung von Sahwerten zum Gegenstande haben, Eee Ce Es URT l Le SUA mom M 0aRn ema 140d bo O E Haben sich die Vermögensverhältnisse eines Rentenberechtigten begleitet waren. | E i kann er niht auf den Nennbetrag abgestellt werden. Die ein G ESeebedck N 43 6 436 do Flansczentabr. 1,1 [100,266 [100.25 G D E R L infolge ‘der Bestimmungen dieses Geseßes wesentlih geändert, so Die Reichsregierung erachtet es La geboten, die Angelegen- | heitliche Grundlage für die Neufestsezung der sämtlihen vers S ega Strunm 1 7 l ¿El 3H 2 R Ï N E SSE © T ch : ot » i . z (7 7 Gori A 7 2 j too ; S 5 t ? 10 ) P d M 3 e {4 San Stri A O Do C Et L ee DtO Frantona Rütck- u. Mitverj. L A/141b fann er lanaen, daß ihm obliegende Unterhaltungsverpflih- | heit nunmehr einer endgültigen geseßgeberishen Lösung zuzu- | shiedenartigen Renten kann vielmehr nur der Markbetrag sein, Seidel u Naum. X 7:,5B 76b G do do. neue 1 (£21 G 527b is Clo97 ann ex verlangen, dag 191 g s s Lies S122 E L f cir L2H S A E E Q e B | Fr ESeifser! u Co.| » 156 6 155 6 do Gothanta Wle 13466 [133b 0 0 At eeTS tunge derweit festgeseßt werden. Die Festseßung erfolgt im | sühren. Sie ist der Auffassung, daß die Aenderung der staats- | der bei der Erfüllung der Verbindlichkeit zu einem Zeitpunkt aufs Dr. Selle-Eysler.… 176bG (1766 do Gumb. Maich.. .1 [86,75b G |85,25b G Be L L QRME S alle ee Le obe Nie Gerichte na billiaem Exmessen. | rehtlihen Verhältnisse, die Geldentwertung und die gespannte | zuwenden gewesen tväte, an dem die Markwährung noch keiner A L E e E Kölnische Hagel-Versicherung d| „= O d N e 11 f Lage der Staatsfinanzen es rechtfertigen, a lle aus der gn s Se ausgeseßt war. Ein solcher Zeitpunkt ist dex s L ERS i B aiShdE due A: : Eiegersdorf. Wer }.76b 6 È 0. Jute-Sp.L.B2 : Ï kölnische Rückversicherun 1100b 5 der Staatsumwälzung stammenden im § 1 des Entwurfs näher - Juli 1914, Viitteldtshe EStahl 1126,06 G [126,56 G NMeisholz Papiers .|12 |12 11.7 7336 336 Eiemens Glasind. 140h G 139d G do Lausiyer Glas.| 6 i 1896 G 206 Kölnif J L E N 6:84 L 0 E z 2 : Ura eer U eal der StaalSsuUmmai zung 4 D S S ERI A V ip a ; S D Sani e. l Mix u Genest ,. X 111,5b 118b Hieiß u. Vartin 1 6 e Q: LEicmens u S 420b 0b ba Mart Tucis,. *| [TEbG 78b SEPIIREN Ae N eus Ansprüche auf Grund der §8 3, 9 dieses Geseßes müssen D ERE bezeichneten staatlichen Rentenverpflichtungen arundsäblich neu 5 Abs. 2 hat den Fall imi Auge, DaR eine der Regelung unters ai rg E 681 si O Geb.Eimon Ver. T. 1236 [1236 do. MetallHallerA\] 6 | 6 [1.1 26d [4B d do Ser 8 \670b halb einer Frist von sechs Monaten nah dem Fnkrafttreten Veses zu regeln, ohne Rücksicht darauf, ob die einzelne Rente dur den | stellte Rente infolge dingliher Sicherung bereits von dem Auf« 00 Lire} M 58 5 sFvMeich uBay. { f 3 e f 3261 L S o Miosat M pl 6 g 2 S é : A N & 2 DY ) ï { C ce g. E , Sins e a gn E: L S A T. C D. e 4 E as Et G TAN Ce * A Vlotoreh fabé, Déiml- 7 4 O Meeiniaid L L ad 13h Sas [he Al ebriten Ea S Magdeburgez Feuer-Wers 5370 Geseyes bei den vom Reiche und den Ländern alsbald nah Ties Währungsverfall betroffen oder wertbeständig ist Der Entwurf | wertungsgesey betroffen ist. Jn diesem Falle soll bei der Neu Mühle Rüningen X ; [118b 116,25b Y9iheingau Zuder.. Q —— 60 | „Soúag“Eächi.O X10 172,26b 152'5b do. Porti. Schim.- j Ds aft Mel E a Fnkrafttreten des Geseves zu bezeihnenden Stellen m E A ist kein Aufwertungsgeseß; die Rentenverpflihtungen sollen viel- rejtjezung der Rente von 1hrer ursprünglichen Höhe nit etwa en L 1 126 102 6 A 220,260 6 218b Sonderm u.StierA| 0 1058b G 102b 6 Sil. u. Frauend. 415 1. 239 G ¿39h Dl as débutger Cb 4UsLf "Bet d. 905 6 werden. Die as wird auch gewahrt dur Anmeldung bei d nehr durch das Geseß neu festgeseßt werden. wur von dem nah dem Aufwertung®geseß auf 25 vH festgeseßten 5 Müller, GummiX] ! i J Ï 1motte .. N 39,1 E j ) d. V E E ; c Scyn!iirg V 3 b G Z L R E E A 1AM : »nonhott 211y Nortre 18fu8 berutene Be- T t 5 7 A E 1 O E e V Ra ano 6 orde Do man Tot S 9 i Müller. Speise d U U Élettrizitäl : X 1466 1E Ra A E J E O ho O S E Magdeburger L Bej, 82,5b in der Angelegen Ei zur S N zen *4 BA i Die Vorlage geht davon aus, daß der Fortbestand von eli On werden. Demgemäß set Abs. g Puy Münch. Licht u.Kr. X] a i ; i do. Vorz-Akt, 76,5 B 78,5b G Sprengsi.Carbon. \| 4% s 5A Berueis-Wesiel80 63,766 [63,5G do. do. Stilcke 89. 8004 -— hörde oder bei der für die Auszahlung zujtandigen Ka Renten, die als Ausgleih für die Aufgabe odex den Verlust | Fallen diejer 2 rt das Aufwertungsgesey ruckwirkend außer Krast a C A E Seieceas 16D 168.25 6 fet d Pn i can B E E Le 77M T4 Mannheimer gersicher.-Gel, [1546 Das Reich und die Länder haben si E N landesherrliher oder standesherrliher Rechte begründet sind, | Zu § 4. Nach § 3 sollen die Renten, soweit sie niht wegs Naphta PÞPrd. Nob. F BESG C ENR Q s e Stg, Dee d O O N 4 E 20a „Nattional” Allg.V. A.G.Stettins10956 6 inwieweit sie den angemeldeten ARPrates Ges e 7 “ilt nicht mehr gerechtfertigt ist. Der Entwurf sieht daher im 8 9 fallen, auf einen bestimmten Hundertsaß ihres Goldmarkbetrages Nationale Auto .…| 6 1 [£25ebG [£4b'B 1. 4 Jah | 0 L Genu 14756 [1616 bo Thür, Met, & 61,7566 [62B Norblterk Aug: Von, (1 N S, Erklärung nicht innerhalb von drei Monaten abg.geben, jo g vor, insoweit die Renten entshädigungslos wegfallen zu lassen. | festgeseßt werden. Die zu leistende Geldsumme kann aber nur iw NEWRS L U 146 G 146,5 G d MELLODEHER S ) 42b G 408 Steattit-Magnefia „| b 1€4b 163,56 do. Trik.Voumoeu., 146,6b 6 145b G Nanu C LAR Lloyd N1244 6 Der Anspruch als ab( elehnt. / 5 Ablauf eines Ebenso sollen Renten wegfallen, soweit sie als Ausgleich für die geltende Währung bestimmt werden. 8 4 stellt klar, daß dabe E Rai 286 2B%b E aat S SOO C a E O E E aa Sächsische Versicher (50H Einz. —,—= Jst der Ansprudc abgelehnt, so A Q bis O S Reh ets Aufgabe oder den Verlust von Leibeigenschaftsrechten oder ähn- | eine Reihsmark einer Goldmark gleihzuseßen ist. S. K T t j G ch Ï Y mee . div ante ew S f Zu Ç -_ E: g V1 UIUvEeLT ä L C 2 S Eine Gal GAO , L f A p Y ohe ca °) DI {S ve 3 vf è as c: G : O 7 L L Q n R S A U E : E ) L S S mie e use E a Sa o d Mets N 202,706 eo Steingu1 Coldiß [10 | e 116,75 G Vogei Telegr.-Dr..| & j; E A G LIN A Ua A RREL A L R cite ueinn dieses Gejeßes im HehiSeg lichen Rechten begründet „find, n E nach Den e Zu § 5. Die Vorschrift in Saß 1 entspricht der Reg (EUE AMPELTTANIV, L I NIVO,EB o do Kall. ., D,L 6.5b G Stettiin.Chaniotte\| 8 1G 75sb G Vogi u. Wolf. j „0 G i E ti R gelte ge L Cron, L j ; 5 it ichauungen der heutigen Zeit als unsittlih angesehen werden muß. in § 26 Abs, 1 Sat 2 und 8 31 Abs. 2 Sat 2 des Aufw Neue Realbesiy. . (6.4 1 /112,6bG 112,66 do, do.Sprengft. X £9, b 97b 6 do do. Cenußj4p 4456 14456 Vogtländ Maschin. 7 |[T7,6b 786 O E Ansprüche, die nicht innerhalb der im Abs. 1 bezeichneten it O bri e1 bika C rf in A 6nu die An- e En E as E Ca A e: 5 e Sort han NeuWestendAa 8 tLlo T|.4 p Ei, [34vt 243b do.do.Stahiu.Walz 15876 136,5 G do Eleftr1z.-Lo A|12 1396 G 1296 0.B. | do Worz.-A ft 71.2566 [716 Thuringta Erfuri (voll einge} L L h Ableh1 it innerhalb dex im Abs. 3 be- Jom Ubrîigen [chlagt dex Entwur} in Antehnung an dre - | geseßes. Darüber hinaus sollen auch Schadensersaßan} Niederl. Kohlenw [10 156,756 [126,56 Tuvtd miditei M 204 G 206b 6 do Cderwerte …| v 47! h | * (r-8 Suhre Me a Gle 12080 angemeldet oder as O 1 ) G Pt sind erlöschen [eiheablösung vor, die Rentenverpflihtungen grundsäßlih auf | wegen Nichterfüllung oder Verzuges, soweit sie die Zeit vo P NELIQ!, Ee 10 Ie reh Gried, ViMtet u, C0, el 5 bo Pap.u. Pappe 6 10,2566 [70,25 G do Sptyenweberet Ae 99b @ Unton, HagelBerücz, Wün: =ar zeichneten Frist im Rechtswege geltend gemacht ino, erteilen. | 8 vH ihres Goldmarkbetrages festzuseven 3). 1. Januar 1925 betreffen, erlöschen.

A OLDD TISIVEVIE „¿ILY 1156G [116er B | Rievec Vontay 148b 150b G do VPortl.-¿¿ement|i 132ebG [1521 do. Tüllfabrit| v 6266 838 Vaterl. Rhenania Elberfeld. 5686 Wird ein Anspruch für eine Familie als jolhe geltend ge- Eine Abweichung davon ist für folgende Fälle vorgesehen: E a R o Ge E do. Kabelwerke . | « 1245b [134 5b Gbr. Mitter Wäsche! 1256 125 6 Sticterei Viaue 148,9 6 8,5 Voigt u. Haefsne 212b 6 ckaterl. MIenantia WCIVELFGto, JO . . Mahr - Fri ie Anmeldung und Sine AOwerung davon 1E U JOLYettoe E Bee Zu 6. Soweit die Rentenansprühe nah der Staaiss t 5 r. Mitte äf I ESticterei Plauen . Y 148,5h Votgi u. Haesfsstne1. 1 Vittoria Allgem Ver ‘ung A12900b macht, îo genugt zur Wahrung der Frist die Anme DUNnNg UND E A e 2 Ne LIG ÿ v 4) 2 | je y do. Steingut .…. [10 4 162,66 [162,66 | Yosiroh-Bterte… R. Etoct u. C 107,26bG 1107 G | Volkst. Aelt. Porz. 56,5bG (67,6 G Viktoria FeretaVerlich Li A N47 6 A s er Son i Die Renten sind zum Teil als Ausgleich für die Aufgabe | umwälzung durch Vergleih oder rechtskräftiges Urteil bereits do. Trikot Sprick | « ) 63 L 830 Roddergrube, Brl. , H.EStodici u Co. A 1216 120,5 G Voitohm —,— O S Klage eines Mitglieds der Familie, odex den Verlust von Grundbesiy gewährt. Soweit es sih hierbei | ¿ine Regelung gefunden haben, soll es bei dieser bewenden. Dies do. Wollkämmerei 16 [12 [1.1 |187b 187b Ph.Roientha! Porz.| ! Etöhr u. Co., Kmg. c4febG |[:49b Vorwärts, Viei. Sp. 22.25 G 8 12 Grundbesiß bandelt de ‘dem kraft privatrehtlihen Titels a ng gesund Act, 0 D E : e AARA E: Nordpart Terrain |oT S1 ./4058 G 066 Nosiper 4ucerrafi. Stoewer VLiähm... 25t 24b Vorwahles Portl 160,5 G N E j E tialeiten. die fi aus diesem um WVrundveliß handelt, der VOLDEU O A red Lichen ZIiei2 entspricht dem Grundsaß, von dem auch der § 67 des Aufwertungs- JiordjeeDampffisch., g 7 11766 G 175b Q Rost. Mahn u. Ohl. Stolberger 2Zintkh.. 1:8,75b 179b g l . N) S FÜr die Entscheidung von tre glei El, G a s Y “al Ua erworben war, joll 0e Rente ¡Unsitg ¿00 VD ihres (Goldmart- geseßes ausgeht. Was für rechtskräftige Urteile gilt, muß naÔ O I A, Roth-Blichner .… A Tuo 470 Gebr. Eteliwerc A 179,25 [178,5b Waugnez u. C0. E olonialwerte, Geseh ergeben, ist, sofern der Goldmarfbetrag 9) einer „Jahres- | betrages betragen. & 1040 der Zivilprozeßordnung auch für Schiedssprüche gelten C A AOtophot 0 H 66,6 G Stralsund. Spiell. 1 26966 [285b Wandercr-Werke 1 0/126 113b * Noch uth! umgest rente oder bei mehreren Renten eines Berechtigten deren Gesamt- Den Rentenverpflichteten liegen zum Teil erhebliche | "5 E R E B: G Nordwestd Kraftwk Ruberoidwerke Hbgi1% 140 G 140b Sturm Akt, -Ge1.…. €68,7556G [70r B Warstein. u. Hrzgil : : i j M ) O Gor ftoi in S t des Reichsgerichts, im E: A L 7 7 N G E L S Zu 8 7. Bezüglich der Schiedsabreden ist die Rechtslage, wie Carl Nottrott Rüctforth 9achi 78,25bG [78b Südd. Immobil #/| £0ebG (89,26b Schl.-Holst. Eisen 13466G 1133,5b Deutsh-Ostafrika.. [0 155 B 152% betrag 10 000 e übersteigt, ein Sena L N b R N Pensions- und ähnliche Unterhaltslasten ob. Jn solhen Fällen sie sich aus allgemeinen Grundsäßen des Vertragsrehts ergibt

1 156B 156b Wasierw Gelsen! | 7 1346 134Þ Famerun Eb.Ant.L.B/0 "9756 9,7560 übrigen ein Senat des Oberlande8gerihts ausschließlich zuständig. | kann der Wegfall oder die Neufestseßung der Renten nicht nur ttaonbe: Sofern bas Siebêderibt! lebiatit dazn fac it Wayß u Fueytag.. 133,5bB [133,5bG | Neu Guinea. „….../8| [1,4 6061 & 590 Den Senat bestimmt das Präsidium des Gerichts Hinsichtlich C Go Manta or Moi onder G tür die Untérhalt3s | (Beo, Ie Las Schiedögeriht lediglich dazu einge}eBt 1, 135,5b |135/25b | Ostafr. Eisb.-G.-Ant. 1/216 2180 R Ri Wee Ole Saerihte ailt & 18 der | jr den Rentenberehtigten, sondern auch [r die Aner L | über die Aufwertung der Rente zu entscheiden, wird die Abrede 97tB (976 Otavt Minen u. Eb.\*|+*/1.4 61,708 |62b @ | | dex örtlichen Zuständigkeit des OberlandeSgerihts gilt 3 19, der } berechtigten erheblihe Härten im Gefolge haben. Der Entwurf | durch die in den 88 2 ff. vorgeshlagene Regelung ohne weit 76,266 [75.75b S A, / Zivilprozeßordnung entsprehend. Die Vorschrift des § 10 über | gewährt daher dem Rentenberectigten, dex mit derartigen Ver- | ogenstandslos: denn auf der L Bete E ents bee hicrd 169,66 183,5 6 * 2 Sch. netto, ** 12% die Zuständigkeit der ordentlihen Gerichte wird hierdurch nicht pflihtungen belastet ist, nah näherer Maßgabe des § 9 Abs. 1 gegen|landS10S; denn auf ten Sette tf angeitch1S der dur} berührt, [

Aug. Wegelin A-G. d t Wegelin u. Hübner U 0) leßt ia 11386 Wenderoth pharm. N LLEUL E: i «b / Werich.-We1fient.B, E G ¿ ; do. do Genußsch| 0 | 6 84 5b 46 GSachienwer!.,,. A 7 131b 131b G Con1. Tad u. Cte 4 —— Ludw. Vesiel Porz 18et G 16eb G E L e dem Umfange Und dexr Dauer nat das Gese selbst vorgenommenen Umwandlung der ehemaligen Loenw L arthein , 140 B 140 B do Vorz. Lít B Ul .1 1236 Tafeiglas Fürth 107,25b 107.5eb G Westd Handelsge. N O besch Vei ias Reibe —— G LIT mange UN der Laue u ) Paviermarkrente in eine Reichsmarkret te für die Festseßung einer Î 281,5b b veihrantte Belle. Aufwertung kein Raum mehr, und auf der anderen Seite würde

37,0b 38B '"ck s 0s E C E G Las j f A U] El ¡ul g LEIN Aaumt Mer, bn L 1 de ai DCLE Dre

c0bG [90bG 2 Goter Hie die O A X Infidies De Oa Ea den Schiedsrichtern, die ihre Enischeidungsgewalt allein deny

73.256 [73eb Q histori\ch wertvoller Baulichketten oder aner Antagen g c | Schiedsvertrage entnehmen, die Befugnis ermangeln, über die sih ist, soll der Rentenberehtigte nach Age des § 9 Abs. 2

Leting, Stahlw 1 186,25 G 36,26 G Eächs. Gußst Döhlen 7 1126 G 1256 Teleph. I. Berliner} 6 |2! 1 |64,6b |64,5b G Westeregeln Alkali 14 Leiterr.Eisenb Verl | do. Thür, Port! M1: 167,5 G 187.5 G * für § Jah! S | Westfalia-Dinnend, ? M p.Stck zu 30Sch.|3 S|t 29% G 29% 6 do Welt. Schönh.| - 129,75b 1127,5b Teltow. Kanalterr.|i.L.,A p. S1,/110b [112b G Westf. Draht Hanmj ! ¿ ¿ 165eb B 165b r Y 74 1D Der 70110 Regel tr T A6 det tvo fte 1n8 U A Obies GRaN “7 86% Md R R : 503b 5050 E E E 69b 00 Tut a j 720 « 706 A A E E L Q é 9 ; auf Grund DEL NEUEN ALeagelung ergeben en i CIretlpun e, Ins Orenstein u. Koppel] 4 | s | 1.1 [100,5b8 100,768 | Sangerb. Masch. .| 6 12656 |125b C C O À 4 P |WiélilerglipverBrsi 255566 |257G CIentans h R auf eine Beihilfe zu dem thm 0b- | besondere über die Frage des Fortfalls der Rente und die Be- Oïtpreuß, Dampîw. : 0,D,| Sarotti Echokotades1s 200b G 186b Wiesioch Tonw. Hegenden Lasten haben. E G S inden. Jst dagegen das l | f . rud Was die Gestaltung des Verfahrens anlangt, so zwingt | ute . 1 z ec _ ‘,, . Y f, . i | | Ecreitta einer die Rente betreffenden Streitigkeit bestimmt, so würde dex 4 S S R L p: E R T SMESE V E N Fi E E R B . ck A A +4 2A Ln 4 t T {41 a §4 : A L, E O A C N K ) : i S i Schiedsvértrag an sih unverändert in Geltung bleiben. Durch dis ; sich nach den Vorschriften der Zivilprozeßordnung und Eigenart der in Betracht kommenden Verhältnisse geboten er- J ; f 7 E: Ee E C64 A e A RAS j Let! P q El U E Aufgabe u. U. eine derart weitgehende Verschiebung, daß es nicht Meg E S S ide ao al das Nreige | ¿usammenzufassen. Aus diesen Erwägungen wird vorgeschlagen, | jm Sinne der ursprünglichen Abrede a eastehe wenn dia M, S "L Sa 0 s tor ! n s en, C J : L T A2 F Es 0d Aa U E 6 L E 2 14 S b \ J O* 2 L L AE.. J ed) 10% 40 } Rehtsverhältnis einstweilige Anordnungen treff mit der Entscheidung in erster und leßter ZFnstanz das Reichs- | Parteien an die unter wesentlih anderen Verhältnissen getroffenen S 15 geriht und in den minder bedeutenden Fällen die Oberlandes- Vereinbarungen \chlechthin weiter gebunden wären. Man wird

S 13. : i

Zu dem Verfahren kann das Gericht außer dem Kläger auc andere Mitglieder der Familie zuziehen. Es hat sie auf ihren An- trag zuzuziehen, wenn sie ein rechtlihes Fnteresse glaubhaft machen,

J e bme dus des d

S 14

D , E “o . s e E Das Gericht hat zunächst einen gütlihen Ausgleih zu ver- Jm übrigen bestimmt es sein Verfahren nach freiem

pet gent senb ent Pre 0 E e gr purd g ge prt BE gn pend pt Drr

due dus dus der dur des ps

Die Beweisaufnahme und die Rechtshilfe N es Ge-

tieutiger Kurs Heutiger Kurs Voriger Kurs 9 2060 92%b 0.D,

do. Siem -Schuciw SachtlebeKAG1.Babs12 1 1686 198 6 Tempelhofer Relbd.lo T “q 163,5b E4u bd uuter RMp.St1. zu15ES ch. 13,25b 13%B Saline Salzungen 13: b G 139,756 | Terr.-A.-G. Botan. Wicktng Portl.-23.X Oft f , ; do Nud, - Iohthal. i 3000 200 G 1106 108,5b messung des Beihilfen Ra 9, is bef i i E 2 y B | i H 1s W 66 _— 7 2 L , . N= C Ditwe rfe 278b 6 2826t B G. Sauerbrey Vi. 3256bG 143,75 G do. Slidwesien {L 245b H u. F. Wiharb . 36,266 |38,25b nntal die Nolivenbiakait iner rasen Gelebdiauna zune Als Schted8Sgeriht nah der Parcteiabrede allgemein zur Entscheidung einm die Ycoivendtgrleit E Je S TLeDIguUng ZUnMn AUS= {luß jedes weitläufigen Fnstanzenzuges; weiter läßt es die ( E tden V E in dem Entwurf vorgesehene materielle Regelung erfährt indesse 4 t8verfassungsge]eßes. e O E ton VNavtot 0m Aas bes cheinen, die Entscheidung der Streitfälle im Fnteresse möglichster | der Streitfall E Sek y G die Don Shicdsgerit Cat Das Gericht kann auf Antrag einer Partei zum Zwecke der | Gleihmäßigkeit der Rechisprehung bei einigen wenigen Gerichten eas z el

Dt.Retch8b.Vz.S,4 u.5:Inh.3Z.dR.B.) | 92% 6 Hamb.-Amer.Palk 140 a 139,5 à 139,75b Hamburg. Hochb | 75h Hamb.-Südam.D | 4 179b Hansa Dampfsch. | =— 4 172,75b Norddeutsch. Lloyd

UAjchaffenb. Zelst, Augasb.-Nlirnb. M Bajal1 das : Jul. Berger Ttefb 403 1 402 89 403b 401 à 402,5b Verl.-Karl8r. Ind | 69,75 a 706 69,56 G a 69,25b Byk-Guldenwerte | g3þ S A 1

92,25 à 92%

137,75 4 138,75 à 138Ÿh 75.25b

a 179b

Fortlaufende Iotierungen.

136 4 135,75 à 136.,5b

Deutsche Anl. Auslos.-Sch einschl. !, Ablösungssch Deutjche Anl-Abiöjungs}ch ohne Auslosungs8ichein

Heutiger Kurs 58216 6526

148 1142B à 14,16

VBosnitiche Eb. 14 4 do Jnuest. 14 WMexifan Anleihe 1899 do do. 1899 abg do do 1904 do do. 1904 abg 44 ‘h Oest. Staats1chaßsch. 14 «X h do. do. 14 m. neu Bog d Catsse-Commune 4X ‘h do mort Eb Anl 4 do. Goldrente .…... 4} do o, m. neu. Bog. d Catsse-Commwune 4 do Kronen-Menute 45 O [Uv A D is A do onv M N. 4! 4 do Silber-Neute .…. 4! h do. Papier-Rente. Türk. Administ.-A 19083,. 44 do. Bagdad Sex.1.. 4, do do. 44 do. unt. Aul, 1903-06 4h do. Antleitie 1905 4 do. do. 1906 43 do. otl-Obligationen Türtische Fr.-Lose 4h Ung. Staatsrente 1918 44h do. do. 13 m. neu. Bog d Catsse-«Commune 4h do. do 1914 4X4 do. du, 14 m, neu, Bog d Caisse-Commune dh do. Goldr.m.neu.Bog d. Catfe-Commune 4h do. Staatsrente (#10 4h do do, 10 m. neu. Bog. d Catsse-eCominune 44 do. Kronenrente 4h Lissabon Stadtich. | 11 44) Mexitan Bewäß .. 4X h do do abg Anuatoniche Eveub Ser 1 do. do. Ser. 9 8h Mazedonische Gold. o Tehuantepec Nat 6 do. 4% y do. 48° do.

R L,

8 34h 21,5b

d 1,7 Q 2,4 8bB n 8,4 à 8b

11.75 à 15Yb d

,

27,26 à 27,25b —a 26B a 26b B

Ban! Eletti. Were... Bani ‘lr Brauindufstrie Oesterreichtsche Kredit... Neichsban! «i Wiener Bankverein... Baituore-Ohto „...... v. Canada-Pacifi Abl. -Sch o Div.-Bezugsschetn Elektri\che Hochbahn... Desterr «Una Staat8h. Schantung-Etzenbahn …. Vereinigte Elbeichtnahrt,. Accumutatoren-Fabrik .„. S LARW E Cc edu pv oopbos

4 176,256 8 177,756 34 5h

335 a 334 a 337,75b

a 115 a 115,5b

6 62b

Ta 1446 61486 5,568

‘a 162 à 162,5b 88 a 88,5 a 88D

Boriger Kurz 52b G

1396 à 146

39% G

e s

-___—_ r

-—_— ,

_—_—_—_ _—_— e

2,db - 66

11,75 à 11K 11,75 à 11 6b

a 19% à 19 Q

27% à 27,256 25kb

22.,25b 1.76 G à 1,756

19;5t G à 19,66 200 11,75a 1138

16b G diene

176b - 13436 3311 6 935133,59333,75t G

—'a 1158 115,56 62,25 a 64,5b

—a146 65,56 161 a 163b 89 a 88h

LTalmon Asbest Chem.von Heyden Dtich.-Ati, Telegr Deutsche Kabelwf? do. Teleph u Kab Deutsche Ton- u Steinzeugwerke DeutsheWolUlenw Deutscher Eisenh Eisenb.- Verkehr Elek, -W Schlesien Fahlberg, List u.Co Hackethal Draht F. H. Hammersen Harb-Wien.Gum Hartm Säch) M Hirsch Kupfer .…. Hohenlohe «Werke Gebr Junghans Gebr, Eörtiug „.. krauß u. Co. Lot Lahmeyer u. Co. . Laurahítte Leopoldgrube... S. VOTENA «s v eve Maschfav Buckau Maximiliaushütte Miag, Milhienbau Mitteld Stahlwke Miz u Genest .. Moutececatini Motorenftbi. Deup Oesterr. Stemen8- Schuckertiwerke Hermann Pöge. Nhein.-Westf,Elel. do. Sprengstoff Sachsenwer! Sarott1 : Schlej.Bgb. u. Kink do Bgw. Beuther do Portl. -em do. Textilwerke ugo Schneiden Stegen-So1,.Gußsi Stöhi uC. Kamme Stolberger gin! Telph. J. Berltine1 Thör!'8 Ver. Oel! Ver. Schu ht. V, eW Vogel.Telear.-D1 Voig! & Haeffne! Wicking Portland

122,75 9 122,25b 14260 G a 140,50

"

a 156b

48,56‘ B

B2%n 82 n 8236 15481 G 8 154,5h

- ‘a 119,75b 100 « 99b

83 a 82,25b

16501 G a 16G 91366

81b

821 0.D,

74eb B a 73,75h

69,75b

82,5b

148,5 a 148b

178 a 179,5b 137 a 136,56 128,5b

113:

65% a 65%b #4 69 Q

136 a 13,25b

232,75 à 232 Q à 233b 131,5 13tb

198 4 206,5þb

127,5v

208,5 à 209b

19/5 a 19b 241,5 a 248,5b

‘a 65b 9 97,25b

805 a 80,25b

165b

122b

a 1416 # 69,5b  1340

155b à 4B{b 82k 1 813b

a 1546 û 1556 1281

81198 & 119h 98b

16h G

134h

79,25 à 80,25b 87,5Þb

13,5 n 73,25b

179.,75b

67,25 a 67,756 81,75b

146 a 147,56

.

137b 128,5b

65,25 3 65/b 69 a 70 a 69h

13a 133 8 62,56 n 63h 232 » 2338 n 232,26h

1306 G 9 1316 195 4 196h 126b

209,5 a 2096 36,750

- 116b

17,75 » 18,75t B 250,25 247,50

- n" 17%

à 64 à 65b

2986 u 98,25h 80b G à 80b

—'a 165b

Auj Zei! gehandelte Wertpapiere per Ultimo Dezbr. 1928. Prämten-Erklärung, Festlezung der Ltqu.-Kurse u leyte Notiz p Ultimo Dezbr. 27. 12.

Ein reichung des Effeftensaidos: 28. 12

Allg. Di. Cred.-YU BarmerBank-We1 Bay Hup u Wech do. Vereinsban! Berl Hand. - Ge) Comm.-u.Prtv.eV Darmst.u.Nat.-B! Deutsche Ban!,. Disfonto-Komm Dreädner Ban! Mittetd, Kred,-B! A-G, Verkehrön Allg.Lokalb, u.Krífi

138 a 138,75 G 9 1430

172,5b

168

241.,25b

194 25 a 193,25b

¿90,25 a 2B9,51

171,251 170,5 a 171b

1624 161,75

171,758 171,5b

215 82 214,5D

1766

185h

= Zahltag: 81. 12,

139b

-— a 143,59

170.5 + 171,75b

166 a 1670

246 » 246,5 à 246 à 246,5 ù 245.5b 193 a 193,5

290.25 # 291 a 290,254 290,5/290,25b 170,25 4 171,54 171,25 a 171,5 4 161 a 161,75b [171b 170,75 1 171,5b

215

174,5 176 a 175,75b

_— à 185,50

Alg Elettr.-Ge/ Bayer. Motsren . J. P. Beinberg.. Bergmann Eiektr Berl. Maschinenv Buderus Eisemwvi Charlottenb. Wass Compan Hispano Umer. de Electric Cont Caoutchuc Datmier Benz... Du. Com G. Desi Deutsche Erdö! . Dtsch, Linol.Werke Deutsche Majch. . Dynamdütti A. Nobel Eleftrizil. » Liefer Eleftr. Licht u. Kr Essener Steink... J. G Farbentind Feldmllhle Papte: Felt.uGuilleaune Gelsent. Bergwerk Ges. r. eftr.llntern Th. Goldichmidi HamburgerElefix HarpenerBergbau Hoesch Et1.u.Stah! PhitippHolzmann Jlje Bergbau... KaltwerteAichers! Nud Karstadt alöcener-Werke-.. Köln-Neuess.Baw Ludw Loewe „.. Mannesm.- Röhr Mansfelder Bergb MetalUlgesellschaft Nattonale Autom Nordd. Wolliämm Oberschl Eijenbb Oberschi.Kotk8wte, 1 FKof8w.uChem.F Orenstein u Fopv Ostwerke Phön11 Bergbau. Polyphonwerke Rhein Braunt.uGB Rhein Elektriz... Rhein. Stahlwerke A. RiebeckVontan Rütgerswerte „.. Salzdetfurth Kal! Schle1. Elektriz. u Gas vLíi1. 18, Schuber! u.Salzer Schuctert u. 0... Schulth. - Papen Stemens u.Hals'e SvenikaTändsttcke Schwed, Zündh., Thíir Gas vLetpz Leonhard Ttes Transradio Ver Glanz Elbt Ver. Stahlwerke . WesteregeinUAikali 8elistoff - Waldho Otavi Min, u. Esb.

137,54 137%b 193% à 192,25 à 193 à 192,75 à 193b | 191,5 4 192,5» 192 à 194 à 193,25h 231.5 232,5 a 233,5 a 232 a 232,5Þ

434 1 430,5b 438 1 437

233% » 233 a 2331 232,5 4 233 a 232 a 233,56

à 87 ù 87.75b

83,5 » 83,25b a 83b

130 à 129,75b 129,5 6 130,Sb

484,5b 140,25 à 140,75b

781 79B u 77.5 à 77,75b

217,54 217a 218,5 a 217,75 à 210%h 1356 8 136b

344 a 346 1 344,25b

45.25 4 45,750

124 4 125 25!

1825 a 183 à 182 à 183,5 4 182%b 254,75 1 254,5 ù 257 n 256 a 257,5b 120 (123 » 122,5b

265 à 264.25a265,250264,750266.25h 240 « 242b {265,25b 1474» 147,25 a 146,15b j

478,25b 0. D,

- # 140.75

18,5ù 7875 77,5ù 788 à 77,5b 2183 4 216,75 a 217,756 136 4 135,75h 344,75 à 343 a 344 À 3426 à 343b 46,25h

126,25 a 126b 182.5 a 162 4 182,75 à 1923b 248.25 » 246,5 s 248b 0, D. 123,5 a 123b 265,75 4 264,75 6 2666 243 à 242,5 u 243,75b 147,255 146,5» 147b 121,5 & 120 » 120.25 a 119,75h 120,5 a 1225 a 121ÿv 264.15 4 264,56 à 265b 265 1 264,56 u 264,756

- 497b 96 n 97b 155,5 " 154Y 2 155b 154,5 # 154% à 154,25b 134,75 à 134 a 134,5h 6134.54 135,5b 127 u 126,5b 124 à 126 a 125,25D - #13504 136 a 135,5h a 136b 231,75 a 232i —_ a 233

a 271,25 a 279b - À 279,5 à 281 n 280,25b 227 a 226 a 226 25 à 226bh 2266 " 227 ü 226.5 u 227,256 197 a 105,75 à 106b 104,5 1 106,5 # 106 125,25 à 126b 124.25 a 126,25 4 125,75b 242,5 4 244 1231124,254123,5à26 B 6125 à125,5b 111,53 1120

139,b

# 53,75 àù 54%b

185% 8 187 a 186,25b 111bG a 112,5b

124,73a 1236 a 124 à 12358 112,75 111,5b

à 139,50

2 54 u 53,75h

187.5 à 185,56

112,25b

114464 114 ù 115 à 1145b 113,51 114b

100 G a 1004b 100% + 100,25b

280 » 278% 9 280h 281 » 280,5

89 5b 4 88,5 1 90.25 à 89,5 à 90 à 8950 460 «4 456.,5b 462 : 460 » 463 #1 459,5 u 460b 280,5 4 279 a 279,25 & —à 271,5 1 2190

#1769 175,5 9 1 76b

133,5 « 138 a 138,50 138 a 139,5 a 139%b

_ a 1511

106,25 » 104,5b

503 » 501 a 503 a 502,5 à 503b

104,25 G » 104,75 a 104,75 G 505,5 4 508 # 505 a 506,75 3 504,5b

A4 227 # 2288 9 226b

336 » 3370p ó. B

259 25n261,51260,54261,75 n259,75b 325 ÿ 325,5

421.15 4422 1420,25 a 423,5 à 422,5h

227 a 226.25 a 2276

336,5 9 338 G

258 4 256,25 a 258 a 257 àùà 260b

323 a 323,5b

422,25 4 420 à 421 à 419 ù 422 à [420,5 a 422i

485 1 489 2 487b 416,54 480 1479,58

162 a 162,5b - 4163 1 162,5b

290 75 à 290 4 291 9 290,5h 291 1 290,75b

152b 151 a 151,750

538 #4 534 a 536 a 532 544 a 5410

92h 6 u 9b 91.751921 91.75à 926 92h

280,5 4 280 » 280,25b 2831.25 " 281,75 4 280,5 281,5 à284b

276 1 2715.5 a 2760 211n 271651 211,250

614 6 61,5b 624 a 62% u 620

Soweit Erklärungen, die in dem Verfahren abgegeben werden, vormundschaftsgerihtliher Genehmigung bedürfen, wird diese durch die Genehmigung des Gerichts erjeßt. u gleicher Weise werden die Genehmigung und die Bestätigung der Fidet- fommißaufsihtsbehörde oder -auflösungsbehörde erseßt.

16. cteilt dex Vorsißende des Gerichts. & 17: :

Das Gericht seßt bei Abschluß des Verfahrens eine an- gemessene Gebühr fest und bestimmt die Zahlungspslichtigen. 5

Die den Parteien in dem Verfahren erwachsenden Kosten sind nicht zu exrstat*en,

Die Vollstreckungsklausel

S 18.

Wird in einem im ordentlihen Verfahren anhängigen Rechts treit wegen einer dem Reiche oder einem Lande obliegenden Ver- bindlichkeit geltend gemacht, daß sie diesem Geseh unterstehe, so ist darüber die Entscheidung des nah § 12 zuständigen Gerichts ein- oen. Das Gericht hat die Parteien vor der Entscheidung zu

ören,

E Erachtet das Gericht seine Zuständigkeit für begründet, so zieht es die Sache zur endgültigen Entscheidung an sih. War der Anspruch vor Ablauf von sechs Monaten nah Fnkrafttreten dieses Gesetzes rechtshängig geworden, so findet § 11 Abs. 4 keine An- wendung. Das Gericht entscheidei über die in dem voraus- gegangenen Verfahren den Parteien erwachsenen Kosten nah freiem Ermessen. S

Findet im übrigen ein anhängiger Rechtsstreit infolge der Vorschriften dieses Gesebes seine Erledigung, so gelten die Kosten des Verfahrens, vorbehaltlih anderweiter Vereinbarung der Parteien, als gegeneinander aufgehoben.

8 19.

Die Länder werden ermächtigt, im Wege der Landesgeseß- gebung die Festseßung und Ablösung anderer als im § 1 Abs. 1 aufgeführten von ihnen geshuldeten Renten, welche auf einem vor dem 1. Januar 1850 liegenden Rechtsakt beruhen oder ohne Gegenleistung des Berechtigten begründet sind, zu regeln. Die Regelung daxf für die Rentenberechtigten niht ungünstiger sein als die Regelung dieses Gefeßes.

8 20.

Die in den Artikeln 138, 175 der Reichsverfassung bezeichneten

Staatsleistungen werden dur dieses Geseß nicht berührt.

& 21. i Die Reichsregierung wird ermächtigt, zur Durhführung des Gejeßes Rechts- und Verwaltungsverordnungen zu erlassen, S 22, : L Dex Reichsminister der Us wird ermächtigt, bis zur Er- ledigung dex auf Grund dieses Gesetzes anhängig werdenden Ver- fahren Hilfsrihter aus der Zahl der Mitglieder der Oberlandes- gerichte und Landgerichte sowie der Amtsrichter zum Reichsgericht zur Erledigung der S leiGu Zivilsenate einzuberufen. Die Abordnung eines jeden Hilssrichters ist bis zu dem Zeitpunkt un- widerruflih, in welhem die Wahrnehmung seinex Tätigkeit nicht mehx exrsorderlich ist.

gerichte zu betrauen 12). E i |

Jm übrigen nimmt derx Entwurf darauf Bedacht, in möglichst weitem Umfange gerichtliche Entscheidungen entbehrlich zu machen. Zu diesem Zwedcke sieht der § 11 ein dem Rechts- streit vorgelagertes, mit Ausschlußfristen ausgestattetes Anmelde=- verfahren vor. Dies bietet vor allem den Vorteil, daß nur wegen solher Ansprüche Klage erhoben wird, hinsihtlich deren in dem Vorverfahren klargestellt ist, daß sie der richterlißen Entscheidung bedürfen. Es wird damit gerechnet werden können, daß die übers wiegende Mehrzahl der Fälle durch die von dem Rentenver- pflihteten gemäß § 11 Abs. 2 abgegebene Erklärung oder dur einen in diesem Stadium abgeschlossenen Vergleich ihre endgültige Erledigung findet. ; ; E

Der Entwurf enthält {chließlich im § 19 eine Ermächtigung an die Länder, die Festseßung anderer als der im § 1 Abs. 1 aufgeführten Renten, die auf einem vor dem 1. Januar 1850 liegenden Rechtsaki beruhen oder ohne Gegenleistung des Be- rechtigten begründet sind, landesrechtlich zu regeln. Wenn der Entwurf davon absieht, diese Renten von sich aus zu regeln, o ist der Grund der, daß es sich hierbei um überaus zahlreiche, auf vershiedenartigen Verhältnissen beruhende Verpflichtungen handelt, deren einheitliher shematischer Regelung s{hon der Ums ftand entgegensteht, daß die Renten zum Teil sozialen oder fulturellen Zwecken dienen. Die von dem Lande vorzunehmende Regelung darf, wie ausdrücklich klargestellt ist, nicht ungünstiger sein als die des Entwurfs selbst.

IT. Zu den einzelnen Vorschriften ist folgendes zu bemerken:

Zu § 1, § 1 umschreibt den Kreis der der Regelung unter» stellten Renten. Es sind dies nux solche, die vor dexr Staats- umwälzung entstanden sind und die, wie bereits hervorgehoben, ihren Ursprung in Verhältnissen haben, die nah heutiger Auf- fassung im wesentlihen dem öffentlihen Recht angehören. Die Rentenansprüche selbst können dabet öffentlihrechtliher oder privatrechtlicher Natur sein. Zu diesen Renten gehören in erster Linie die Renten, die für die Aufgabe oder den Verlust der unter Nx. 1 a—d aufgeführten Rechte begründet sind. Diese Renten [r unter das Gesey au dann fallen, wenn sie gleichzeitig für ie Aufgabe oder den Verlust von Grundbesig oder fonféigen Ver- mögensgegenständen gewährt sind. A

Es gibt ferner staatlihe Renten einige der großen preußischen Renten gehören dazu —, die niht zum Ausgleich für die Aufgabe oder den Berlust von Rehten der erwähnten Art begründet sind, für deren Gewährung oder Bemessung aber die eihere staatsrechtlihe oder dynastishe Stellung des Renten- erehtigten