1906 / 153 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Karlsruhe, Dai, [28195]

kauntmachunug. S ndelsregiitec B Band 11 D.-Z. 14 Seite 115/16 ist zur Firma Meeß «& Nees, Aktieugesellschaft für Betou- uud Eiseubetou- bauteu im Hoch- und Tiefbau, Karlsruhe, eingetragen: Nr. 7. In Ausführung des Beschlusses der Generalversammlung vom 12. Mat 1996 hat die Grhöhung des Grundkapitals um 170000 4 PaetgesaDeo durch Ausgabe von 170 auf ten Jn- aker lautenden Vorzugsaktien von je 1000 M „Diese Vorzugsaktien sollen vor den übrigen Aktien (Stammaktien) dadur bevorzugt sein, daß fie von dem Ciheliden Reingewinn 6 9% vorweg ohne Recht der Nachza iung erhalten sollea, dann die Stamm- aktien 4 0/6, und der verbleibende Rest soll gleich- mäßig auf Vorzugs- und Stammaktien verteilt werden. Bei der Liguidation sollen ferner die Vors zugsaktionäre zunächst den Nennwert ihrer Aktien ausgezahlt erhalten, alsdann erft die Stammaktionäre, während der Rest an die Vorzugs- und Stamm- aktionäre nah Verhältnis ihres Aktienbesizes verteilt werden soll. Die Ausgabe dieser Vorzugsaktien foll zum Nennbetrage zuzüglich Aktienstempel und Schluß- notenstempel erfolgen; jedoch haben die Aktionäre 40/9 Stückzinsen vom 1. Januar 1906 bis zum Zahlungstag zu entrichten. Die neuen Aktien sollen bom 1. Januar 1906 ab am Gewinn teilnehmen.“ Das Aussichtsratsmitglied, Stadtrat A. Mecß ift lt. Beschluß des Aufsichtsrats vom 13. Juni 1906 als DEUMRUeGA für die Zeit bis 1. Oktober 1906 ellt.

Karlsruhe, den 28. Juni 1906. Großh. Amtsgericht. III.

Kellinghusen. Bekanntmachung. [28197]

In das hiesige Dandetsregitier ist bei der Vereiuê- bauk Neumünster, Geschäftsstelle Kelliughuseu, folgendes eingetragen worden: j

Fn der Generalversammlung vom 29. Mai 1906 ist eine Erhöhung des Grundkapitals um 1 000 000 46 beshlossen. Die Erhöhung ift erfolgt. Das Grund- kapital beträgt jest 2600 000

Nach dem Beschlusse der Generalversammlung vom 99. Mai 1906 find die §8 2 und 3 des Gesellschafts- vertrages abgeändert worden.

Kellinughuseu, den 27. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Königsberg, Pr. Sanbel8regifter [28074] des Königlichen Lame Königsberg i. Pr. Am 23. Juni 1906 ist eingetragen: Abteilung A : bei Nr. 99: Für die hiefige Firma Beer & Beumelburg it die Gesamtprokura des Louis Heymann und des Georg Carl Beer in eine Einzel- rokura umgewandelt und olf erloschen, bei Nr. 143: Für die Firma Carl Peter if dem Kaufmann Carl Peter bier Prokura erteilt worden, bei Nr 1359: Die Prokura des Max Jerid) in Danzig für die Firma Smolizanski & Kolpenitzky ift erloshen. Abteilung B:

bei Nr. 73: Für die Aktiengesellschaft für

ld- und Kieiubahnen - Bedarf vormals

renstein & Koppel ist dem Kaufmann Bruno Marcuse in Schöneberz-Berlin und dem Kaufmann Mor Hesse in Berlin Gesamtprokura erteilt derart, daß ein jeder derselben ermächtigt ift, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen und, wenn der Vor- stand aus mehreren Mitgliedern besteht, auch in Gemeinschaft mit einem Vorftandsmitzliede, ordente lien wie stellvertretenden, die Gesellshaft zu ver- treten. Der Kaufmann Cornelius Meyer in Grune- waid-Berlin ift aus dem Vorstand ausgeschieden.

Konitz, Westpr. {28198] In unser Handelsregister ift das Grlöshen der Firma Franz Kurowsfi in Czersk eingetragen. Konigs, den 25. Juni 1906. Königliches Amtsgericht.

In das

Leipzig. [28199] än das Handeléregister ift heut? eingetragen worden : 1) auf Blatt 6501, betr. die Aktiengesellschaft

Russische Traunsport- und Verficheruugs-

Gesellsczaft in Leipzig, Zweigniederlafjung: Die

Generalversammlung vom #0. Juni 1898 hat die

Grböhung des Grundfapitals um 250 0090 Nubel,

in 2500 Aftien zu 190 Rubel zerfallend, mithin auf

3 250 000 Rubel, beshlofien. Die Erböhung des

Grundkapitals ist bereits erfolgt. (Die neuen

Aftien lauten auf den Namen.) Das durch Dekret

vom 19. Mat 1893 ftaatlich genehmigte Statut ist

mehrfad+ seit dem leßten Eintrage vom 9. Sep- tember 1893 abgeändert worden. Zur Zeit gilt das

Statut, von dem fi bei den Akten Blatt 359 ein

Grezmplar befindet, das vom öffentlichen Notar

Franz Holm unter dem 30. Januar 1996 beglaubigt

worden ist. Gegenstand des Unternehmens ist

s. die Bildung von Niederlagen zur Annahme und

Bewabrung von Waren mit Ausgabe von Depot-

und Versaysceinen und für den Betrieb der irx

Artikel 719 der rufsishen Handelsgelege Band Xl

Teil 2 der Geseße, Ausgabe von 18935 erwähnten |

Operationen sowie auch Bildung von Warennieder- lagen ohne Ausgabe solher Seine; þ. die Be- förderung von Gütern in Rußland und ins Aus- land, sowohl ¿u Wasser, als auch auf Eisenbahnen, Chausseen und anderen Landverkehröwegen ; ec. die Ausführun kauf von Waren ; d. die Erteilung von Borshüfsen auf die von dec Gesellshaft zur Beförderung, Be- wahrung und in Kommission genommenen ren, wie auch auf die von der Gesellschaft ausgegebenen Depot- und Versaßscheine; 6. die Versicherung von Traaéëporten, d. f. von Ladungen, Waren, Fahr- zeugen und sonftizen Transportmitteln gegen jegliche Unfälle, sowohl unterwegs, als an Haltestellen oder Aubewahrungsorten, und f. die Versiherang aller Art beweglichen und unbeweglichen Gigentums gegen Feversgefahr.

MWBe-wsel, Vollmahten, Kontrakte, Verträge, Kaufbriese und sonstige Afte, ebenso Nückforderungen der ter Gelellihaft gehörigen Summen von Kredit- anstalten, wie aud Stheck8 in laufenden Rechnungen müsen von wentgstens zwei Mitgliedern der Ver- waltung unterschrieben sein. Gelbsummzn, Pafeten und Dokumenten von der Poît genügt tie Unterschrift eines Vecwaltungs- mitglieds wit Beifügung des Siegels der Gesell-

It, Aus dem Gesellschaf!svertrage wicd noch bekannt gegeben: Die Berwaltung der Gesellschast besteht

die Prokura des August ?

von Kommissioasaufträgen zum Ver- ;

Zum Empfange von ;

, aus 5 Direktoren, welGe von der Seneralpersamm- lung dec Aktionäre aus ihrer Mitte auf vier Jahre Die der Vernoaliung ali der

e hlt werden. t ftionäre werden von der Verwaltung alljährlich, spätestens im Mai, einberufen. Ueber die Ein- berufung der Generalversammlung werden rechtzeitig öffentlihe Anzeigen gemaht und jedenfalls nicht später als einundzwanzig Tage vor dem zur Ner- sammlung festgesezten Tage. In den Anzeigen müssen genau angegeben sein: a, der Tag und die Stunde, zu denen die Generalversammlung ein- berufen wirb; Þ. der Ort, wo dieselbe statlfinden soll, und c. eine detaillicerte Aufzählung der von der Bercsammlung zu verhandelnden und zu entsheidenden Fragen. Abgesehen von den öffentlichen Bekannt- machungen werden die Aktionäre, innerhalb des oben bestimmten Termins, mittels durh die Post an sie esandter etngeschriebener Huf orberuages zur Ver- ammlung eingeladen, welche nah den in den Büchern der Verwaltung angegebenen Wodhnorten der Aktionäre adressiert werden. Die Aktionäre genießen das Stimmrecht in der Generalversammlung nur in dem Falle, wenn sie wenigstens fieben Tage vor dem age der Generalversammlung in den Büchern der Verwaltung verzeihnet sind, wobei zur Teilnahme an dec Generalversammlung die Vorzeigung der Aktien ‘nicht erforderlich ist. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft in allen durch die Gesege oder d ese Statuten vorgesehenen Fällen gesehen, wenn die Zeitungen, in denen solhe Bekanatmachungen ge- druckt werden sollen, niht angegeben sind, durch den Regierungs-Boten, den Anzeiger für Finanz-, In- dustrie- und Handels-Angelegenheiten (Anzeiger der Regierungs-Verfügungen im Messort des Finani- ministcriums), dur die Zeitungen (Wiedomoiti) der beiden Hauptstädte und die Zeitung der St. Peters- burger Stadthauptmannshaft und Polizei, unter Beobachtung der für solch: Bekanntmachungen vor- geschriebenen Regeln.

29) auf Blatt 12939 die Firma Verband deutscher Feintalgschmelzen, Gesellshaft mit beschränkier Haftung in Leipzig (Colonnaden-

straße D Der Gesell¡chaftsvertrag 1ft am 25. Mai 1906 abgeschlofsen worden. Gegenstand des Unter- nehmens tit die Förderung ter wirtschaftlichen

nteressen der Gesellshafter,. insbesondere durch Ner- wertung der gewonnenen Produkte, namentlich der verschiedenen Sorten von Feintalg, durch cine gemein- \chafilihe Geschöftsstelle und die Besorgung anderer ähnliher Geshäfte im gemeinshafclihen Jateresse der Gesellshafter. Das Stammkavital beträgt 20000 A Zum Geschäftsführer ist bestellt der Kaufmann Gustav Hermann Karl Heari Albert Fournier in Leipzig. Aus dem Gesell\haftsvertrag wird no bekannt gegeben, daß die Bekanntmachungen der Gesellihaft durch Veröffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger erfolgen ;

3) auf Blatt 12 940 die Firma Deutsche Kugel-

lagerfabrik, Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Leipzig (Plagwiß). Der Gesellshafts- vertrag ift am 14.

uni 1906 abel worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb cines Fabrikgeschäfts behufs Herstellung von Kugellaaern und anderen Fabrikaten und die gewerbliche Ver- wertung der Patente des Gesellschafters Friedrich Wilhelm Witte (fombinierte und ecinfahe Kugel- [lager betr.) sowie der Patente der Gesellschafterin Pre Badckbaus & Langenfiepex, Gesellschaft mit eschränkter Haftung, und des Gesellschafters Franz Hermann Törpsch (Kugellager für beliebige Dru- rihtung und für beliebig viele Kugelreihen betr.) und sonstiger Patente und Schuzrehte. Das Stammkapital beträgt 750 000 4 Sind mebrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Geshäfteführer oder dur cinen Geschäftsführer und einen Prokuristen ver- | treten. Zum Geschäftsführer ift bestellt der Kauf- mann Carl Langensiepen in Leipzig.

Aus dem Gesellschaftsvertrag wird noch bekannt gegeben: Der Gesellschafter Friedrih Wilbelm Mitte leiftet seine Stammeinlage in folgender Weise : Gr bringt in die Gesellshaft ein a. seine ältere Er- findung (kombiniertes Kugellager) mit dem Deutschen | Reichspatent Nr. 156 689 vom 7. Jani 1903, dem | Patent für die Vereinigten Staaten von Amerika | Nr. 752498 vom 16. Februar 1904, dem Patent { für Belgien Nr. 175 190 vom 29. Juli 1904 und | allen aus der Patentanmeldung in Italien er- | worbenen Rechten; þb. seine neuere Erfindung (ein- fahes Kugellager) mit allen Reten, die er dur Anmeldung des Patentes in Deutshland, den Ver- einigten Staaten von Ämerifa, Belgien, Jtalien, | Oesterrei, Schweiz und Canada eclangt hat und etwa noch erwirbt. Als Wert der bezeihneien Gr- findungen und Patente wird angenommen für die unter a 160000 , für die unter þ 25 000 M4 | Der Gesellshafter Witte hat durch Ueberlassung der Erfindungen sezine Stammeinlage von 125 000 M voll geleistet. Die Gesellshafter Firma Batkhaus & Langensfiepen, Gesellshaft mit beshränkter Haftung und Franz Hermann Törpsh bringen unter An- rechnung auf ihre Stammeinlagen das von ihnen von dem Grfinder Niemüller auf gemeinschaftliche Rechnung erworbene, dem Gesellschafter Witte zur Auégestaltung und Verwertung für feine neuere Sr- findung zur Verfügung gestellte Reichspatent Nr. 166 796 (Kugellager für beliebige Druck- | richiung und für beliebig viele Kugelreihen) im Cin- | verständnifse des Gesellschafters Witte in die Ge- | sellschaft ein. Mit Rücksit auf die Bedeutung des | Patentes für die neuere findung des Gesellschafters

itte wird der Wert dieser Einlage auf 125 030 M fesigesezt, wovon jedem der beiden Gesellschafter 62500 H auf ihre Stammeinlage angerehnet werden. Sofern öffentlihe Bekaanimahungen er- forderlich find, erfolgen sie vurch einmaligen Ab- druck im Deutschen Reicyëauzeiger ;

4) auf Blatt 3794, betr. die Furma R. H. Paulcle in Leipzig: Die Gesellichaft ist auf- elôst. Zum Liguidator ist gerihtlich bestellt der

aufmann Garl Max Tauybenheim in Leipzig. { Leipzig, am 27. Zuni 1906.

Königliches Amtsgericht. Abt. I1 P.

Leipzig. In das Handelsregister is Heute

worden:

auf Blatt 12941 die Firma Kalle & Co. Aktieugesellschast Biebrich Verkaufsstelle Leipzig in Scipaig, Zweigniederlaffung der în | Biebrich a. Rh. unter der Kalle & Co. ' Aktieagesellschaft bestehenden Hauptniederlassung. f Der Gesellschafisvertcas is am 7. Dezember 1904 seiigeliestt und am 21. April 1906 abgeändert worden.

E T

—_—

i [28200] eingetragen

irma

Gegenffand des Unternebmens ist die Herstellung und der Vertrieb ischer und pharmazeutischer Erzeugnisse. Die Gesellschaft kann aber auch andere Unternehmungen betreiben und \ich in jeder Form daran beteiligen, sie kann insbesondere aud im Ja- ai P ani Zweigniederlassungen und Agenturen errihten.

Das Grundkapital beträgt 3 500 000 4, zerfallend in 3500 Aktien iu 1000 A Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch zwei Mitglieder des Vorstandes oder dur ein Morstandsmitglied und einen Prokuristen oder durch zwei Prokuristen gemeinschaftlich vertreten.

Zu Mitgliedern des Vorstandes sind bestellt der Kaufmann Dr. Wilhelm Ferdinand Kalle in Biebrich a. Rh., dec Fabrikdirektor Dr. Eugen Fischer in Wiesbaden. Zum stellvertretenden Mit- Ce des Vorstandes ift bestellt der Kaufmann

ugen Shmolz in Wiesbaden. Prokura ift erteilt dem Kaufmann Hermann Ochs in Biebrich, dem Kaufmann Otto Hochmuth in Gera.

Aus dem Gesellshaftsvertrage wird noh folgendes bekannt gemaht. Der Vorstand der Gesellschaft be- steht aus zwei oder mehr Mitgliedern. Seine Be- stellung sowie die der Stellvertreter erfolgt dur den Aufsichiérat. Die Einberufung der Generalversamm- lungen geschieht durch den Aufsitsrat oder dur den Vorstand. Sie erfolgt dur öffentliche Bekannt- mahung. Zur Teilnahme sind die Aktionäre bes rechtigt, welche spätestens am dritten Taze vor dem Versammlungstage bis Abends 6 Uhr

a. ihre Aktien oder Interimsscheine oder die Hinter- legungs\cheine der R-ichsbank darüber bei der Gesell- schaftäfkasse, cinem deutshen Notar oder anderen in der öffentlichen Bekanntmachung bezeichneten Stellen hinterlegen und

b. ein doppeltes Nummernverzeichnis einreichen.

Der Hinterlegungsshein dient als Eintrittskarte. Die Versammlung kann erst 21 Tage, nachdem die Bekanntmachung erschienen ist, stattfinden.

Die von ter Gesellichaft au8gehenden Bekannt- machungen erfolgen im Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staatsanzeiger , und zwar einmal, sofern niht mehrfache Bekanntmachung besonders vorgeschrieben ist. Weitere Bekannt- machungen kann der Aufsihtsrat anordnen. Die Bekanntmachungen werden von dem Gesellschafts- organ, welches sie erläßt, in der ibm sonst vor- geschriebenen Form unterzeinet (Dritten gegenüber find die Erklärungen des Aufsichtsrats wirksam, wenn fie von dem jeweiligen Vorsißenden und einem weiteren Mitgliede abgegeben werden).

Die Gesellshaft hat das Geschäft der offenen gee Kalle & Co. in Biebrih am

bein von den Inhabern Kommerzienrat Dr. Wil- helm Kalle und Dr. Wilbelm Ferdinand Kalle, beide von Biebriß am Rhein, zum Preise von 4174 197,24 Æ erworben. Die hierfür in bar zu gewährende Vergütung if für den Kommerzienrat Dr. Wilbelm Kalle aur 370 513,73 #, für Dr. Wil- helm Ferdinand Kalle auf 83 135,78 f festgeseßt. Im übrigen wird von diesen beiden Gründern das Geschäft als Einlage auf das Grundkapital ein- gebraht. Dem Kommerzienrat Dr. Wilhelm Kalle find dafür 2075, dem Dr. Wilhelm Ferdinand Kalle 475 Stück Aktien gewährt.

Die drei anderen Gründer bringen in die E haft als Einlage auf das Grundkapital einen Teil ibres Gutbabens an die offene Handelsgesellschaft Kalle & Co. ein, und ¡war

Karl Georgi den Betrag von 740 000 #4, wofür er 740 Aktien erbält,

Dr. Eugen Fisher den Betrag von 200 000 A, wofür er 200 Aktien erhält,

Eugen Shmohz den Betrag von 10 000 4, wofür er 10 Aktien erhält.

_ Den Rest jener Guthaben übernimmt die Gesell- shafi. Die dafür zu gewährende Barvergütung ift festgesetzt für

Karl Seorgi auf 173 134,20

Dr. Eugen Fischer auf 46 920,60 M,

Gugen Schmolj auf 492,93 M

Die Aktien lauten auf den Inhaber und find zum Nennwert ausgegeben.

Die Gründer der Gesellschaft find: Kommerzienrat Dr. Wilbelm Kalle, Dr. Wilhelm Ferdinand Kalle, beide in Biebrich a. Rb. Kausmann Karl Georgi, Gießen, Fabrikdirektor Dr. Eugen Fischer und Kauf- mann Eugen Schmolz, beide in Wiesbaden.

Sie haben sämtliche Aktien übernommen.

Mitglieder des erften Aufsichtsrats sind: Kom- merziearat Dr. Wilbelm Kalle, Biebrih a. Rh,, Kaufmann Karl Georgi, Gießen, Rechtsanwalt Dr. Richard Schreiber, Mainz.

Von den mit der Anmeldung eingereihten Sthrift- stüden fann bei dem unterzeichneten Geriht Einsicht genommen werden.

Leipzig, am 28. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht. Abt. I1 B.

Lengefeld, Erzgeb. [28201]

Auf Blatt 122 des Handelsregisters für den Amts- gerihtsbezirk Lengefeld ist heute eingetragen worden :

„Sesczwister Waguer ia Poau.“

Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Landes- produkten.

Gesellschafter find:

a. der Produktenhändler Edmund Martin Wagner,

b. Wirtschaftsgehilfin Marie Magdalena

agner, c. bie Wirtshaftsgebilfia Martha Wagner, zu a bis c M OPAN und

à. Georg Odwin Wagner in Leipzig-Plagtwoih.

Die Gesellshaft ijt am 1. Januar 1892 errichtet worden.

Die unter þ und c Genannten fs von der Ver- tretung der Gesellshaft ausges{lofsen.

Prokura if erteilt dem Geschäftsführer Paul Gerhard Wagner in Pockau,.

Lengefeld, den 27. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Löbau, Saehsen. [28202] In das Handelsregister Blatt 357 ist heute die am 6. Juni 1906 erricztete Firma Brauere verbaud der \ächsischeu Obverlausit, GVesell- [war mit beschräukter Haftuag, mit dem Sihe n Löbau eingetragen worden. _ Gegenstand bes Untecnehmens ist: die Standes- interefsen der Brauindustrie zu wahren, die gewerb- lien Interessen derselben zu fördern, die Mitglieder gegen unlauteren Wettbewerb jeder Art sowie gegen terruftecklärungen und Boykottierungen zu \{chühen, sie ia allen gemeinschastlihen, besonders fta teuer- politishen Fragen zu vertreten und für den Verkehr

mit den Abnehmern gemeinsame, alle Gesellshafter

bindende Ausführungs ungen e aug

Die Gesellschaft dauert bis 31. Dezember 1908; ihre Dauer verlängert fi über diese Zeit hinaus um je 2 Kalenderjahre, wenn niht ein Gefellshafter spätestens vor Beginn des lezten Geschäftsjahres ge- kündigt hat. Im Falle einer solchen Kündigung find jedo die übrigen Gesellshafter berechtigt, von dem o e Abtretung seines Stammkapitals zu verlangen. ¿¿Das Stammkapital beträgt 24 000 M S.

Geschäftsführer ift der Rechtsanwalt Woldemar Neumann in Löbau.

Löbau, den 28. Juni 1906. -

Das Königl. Sähs.- Amtszericht.

Marienburg, Westpr. [28203] In das Handelsregister A ist beute die Firma „Courad Samerski“ mit dem Siß in Marien- burg und als deren Inhaber der Kaufmann Conrad Samerskîi ebenda eingetragen. Marienburg, den 25. Juni 1906. Königliches Amtsgericht. Meinizge=. [28204] Unter Nr. 165 des Handelsregisters Abt. A ijt zur Firma „Drogerie zum roten Kreuz Oskar Pfannschmidt“ in Meiningen heute eingetragen worden, daß die Firma in „Kreuz-Drogerie Oskar Pfaunschmidt“ geändert ift. Meiningen, den 29. Junt 1906.

Herzoglihes Amtsgericht. Abt. 1. Meissem. i [28205] _ Im Handelsregister des unterzei{neten Amtsgerichts ist beute auf Blatt 212, die Firma E. W. Gänzel in Meißen betreffend, eingetragen worden, daß dem Kaufmann Friedrih Wilhelm Gänzel in Meißen Prokura erteilt ift.

Meißen, am 27. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Mosbach, Baden. [28206]

Zu O.-Z. 113 des Handelsregisters Abt. A Bd. I, betr. die Firma Peter Braun in Fahrenbach, wurde eingetragen: Die Firma ist erloschen.

Mosbach, den 27. Juni 1906. Gr. Amtsgericht. Mülheim, Ruhr. S)

In das Gesellschaftsregister ist unter Nr. 259 be der Firma Vecker & Schweikart in Mülheim Ruhr eingetragen:

Die Firma ist erloschen.

Mülheim-Ruhr, 21. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Neumünster. [28208]

Eintragung iu das Handelsregifter W am 27. Juni 1906 bei der Firma Beftmaun «& C°,_, G. m. b. H. in Neumünaster: Dem Ingenteur Johannes yon Palaszewski ist Prokura erteilt.

Königliches Amtsgeriht Neumünster.

Neustadt, Westpr. Sefanutmachung. [28209] In unser Handelsregister B ist bei der unter Nr. 2 verzeihaeten „Oftdéutschen Hols Industrie Aktiengesellschaft zu Gofsentin““ heute einge- tragen, daß der Kaufmann Otto Ferchland zu Goffentin zum Mitgliede des Vorstands bestellt {t und daß zur Vertretung der Gesellshaft nur die beiden Vorstandsmitglieder Ingenieur Reinhold Kaifer und Kaufmann Otto Ferhland E \{aftlich oder ein jeder von ihnen in Verbindung mit einem Prokuristen oder Handlungsbevollmächtigten befugt find. Neustadt Weftpr., 27. Juni 1906. Königliches Amtsgericht.

Nidda. 7 [28210] Die Firma „Friedrich Kraft Nachf. i

Schmid“ zu Nidda wurde heute in das hiesige Handelsregister eingetragen. Angegebener Geshäfts- es z Bierbrauerei, Gastwirtshaft und Apfelwein- elterei. Nidda, den 21. Juni 1906. Großh. Amtsgericht.

Nidda. [28211] Die Firma „Friedrich Kraft Nachfolger, Ju- res guft von Shlemmer“/ zu Nidda ist eute im biefigen Handelsregister gelö\cht worden. Nidda, den 23. Juni 1906. Großh. Amtsgericht.

Posen. VBekanutmachuug. [28212]

In unserem Handelsregister Abteilung A sind heute folgende Firmen gelöscht :

Nr. 109: A. S. Lehr in Posen.

Nr. 119: Desfsossé SUCCesseur de Mon- tigny in Posen.

Nr. 555: S. Stauiewska in Poseu.

Nr. 1059: Philipp Ephraim vorm. Jouas Saudbrand in Pesen.

Nr. 1162: Mendel Dawidowiez Schuhfabrik in Posen.

Nr. 1210: Wladislaus Gabryelewicz Atelier für Junuen-Dekoratiou in Poseu.

Poseu, den 22. Juni 1906. Königliches Amtsgericht, Radeburg. [28213] In das Handelsregister if Heute auf Blatt 84,

die Firma Menzel «& Co. in Radeburg betreffend, Angernagen worden :

x Gesellschafter Herr Kaufmann August Her- mann Robert Lüdde, jeßt in Dreóden, ilt ausge-

schieden. „e Gesellschaft ist am 1. Juni 1906 aufgelöst orden. Der Lederzurihter *Herr Ernst Paul Menzel in Radeburg führt das Handelsgeshäft und die Firma

fort. Mabrbwg, den 27. Juni 1906. ónigl. Sähs. Amtsgericht, Ratingen. j [28214] In unser Handeltregister Abteilung B ist heute

bei der unter Nr. 13 eingetragenen Firma „Pahl'sche Gummi- uud Asbest - Gesellschast mit be- \schräukter Haftuu qu Nath“ eingetragen worden:

Das Stamink ist durch Beschluß vem 15, Mai 1906 um 150000 4 erhöht worden und

i- | beträgt jet 1 000 000

M NRatiugeu, den 21. Juni 1906, Königliches Amtsgericht.

Verantwortlicher Revakteur: Dr. Tycol in Charlottenburg,

Verlag der Expedition (I, V.: Koye) in Berlin,

Druck der Norddeutshen Buhbruckerei und Verlags“ Anstalt Berlin 8W,, Wilhelmstraße Nr, m

V, j

„nit nur felbst erwerben,

zum Deutschen Reichsanzeiger und

Me 153.

Neunte

Beilage

Berlin, Montag, den 2. Juli

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachun | onkurse sowie die Tarif- und Fa rplanbekanntmachungen der Eijenbahnen enthalten

zeichen, Patente, Gebrauchsmuster,

Zentral-Handelsregister

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für

Selbstabholer au du taatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

die Königliche A G Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

nd, erschein

Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

1906.

en aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins- MenossensGae, F Mr bela Ddrsenreg tern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Waren- em besonveren Bla

unter dem Titel

für das Deutsche Reich. @:. 1530,

entral -Handelsregister s das Ee Reich erscheint in der Regel täglich. Der r.

Einzelne Nummern kosten 20 S.

. Das U eträat L Æ& 50 S für das Vierteljah Fnsertionspreis für den Raum einer Druckzeile S0 „S.

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmftraße 32 Fezogn mm ———————

Handelsregisier.

Reichenbach, Schles. [28215]

In unser Handelsregtlier Abteilung B ist am 26. Juni 1906 unter Nr. 10 mit dem Siye in Schmolzhof, r P Kreis Reichenbach i. Schl. die Actienge ellschaft für Industrie und E die U ihren Siy in Breslau hatte, eingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. Dezember 1903 errichtet. Gegenstand des Unternehmens sind Ge- {äfte jeder Art, welche sich auf das Gebiet der Industrie, namentli der landwiuts{aftlihen In- dustrien, erstrecken oder die Verwertung der Erzeugnisse folher Industrien zum Gegenstand haben. Die Mea kann zur Erreichung dieses Zweckes alle einschlägigen Unternehmen im JIn- und Auslande errihten und betreiben

sondern au in jeder Weise und Form, namentli

dur Kommanditierung, durch Kapitalsbeteiligung, dur achtungen, Zeichnung und Uebernahme von Geschäftsanteilen und Allien, dur Darlehns-

gewährung gegen Hypotheken, Schuldverschreibungen oder Obligationen sich an solchen Geschäften und Unternehmungen dritter Personen oder Gesellschaften sowie an Finanz- und Bankgeschäften beteiligen. Ausgeschlossen ist N die Hergabe eines eigenen Akzepts. Die Gefellshaft kann die von ibr her- gestellten oder erworbenen Anlagen, Einrichtungen und sonstigen Vermögenswerte aller Art wieder ver- äußern. Sie kann überall Zweigniederlafsungen er- richten.

Das Grundkapital beträgt 200 000 „X in 200 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 1000 M.

Der Vorstand bestebt aus dem Oberamtmann Emil Schmekel zu Brosdorf (Oesterreich. Shlefien) und dem Rentmeister Carl Nowak aus Peterwiß, Kreis Frankenstein (Direktoren). Alle die Gesellschast verpflichtenden Erkiäcungen müssen, um für dieselbe verbindli zu sein, von 2 Virektoren abgegeben

werden. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Amtsgericht Reichenbach u. Eule.

Reinbek. Eintragung [28216] zu Nx. 1 des Handelsregisters Abteilung B. Firma Aktiengesellschaft des Sophienbades zu

Reinbek.

Kaufmann Otto August Carl Lantius in Ham- burg ist aus dem Vorstand ausgeschteden und an seiner Stelle der Kaufmann Bruno Meyer in Rein- bek zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Reinbek, den 25. Juni 1906.

Königliches Amtêgericht.

Ruhland. [28219]

Jn unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 9 eingetragenen Firma: „Erfte Hohenbockaer Glas- fabrik Mansuet Eibenstein““ die Witwe Anna Eibeaftein, geb. Greiner, zu Peickwitz infolge Erb- gangs als neue alleinige Geschäftsinhaberin ein- getragen und gleichzeitig deren bisherige Prokura für die bezeihnete Firma gelöst worden.

Rußland, den 22. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht. Sayda, Erzgeb. [28220]

In das biesige Handelsregister ist heute eingetragen worden :

1) auf Blatt 125, die Firma Oskar Glöckner in Neuhausen betr, daß Jda Marie verehel. Brauereibesizer Glöckner, geb. Philipp, in Ditters- bah bei Neuhausen und der Brauweister Karl Albert Glöckner daselbst in das Handelsgeschäft als persönlih haftende Gesellschafter eingetreten, jedo von der Vertretung der Ge)ellshaft ausgeschlossen sind,

2) auf Blatt 156 die Firma: Gebrüder Lorenz in Neuhausen und als deren Gesellsh2fter der Geschäftsführer Bruno Heinrih Lorenz und der Klempnermeister Reinhard Paul Lorenz, beide in Neubausen. Beide Selen Bote dürfen die Gesell- haft, die mit dem 1. Juli 1906 beginnt, nur ge- meins{chaftlich vertreten.

Angegebener Geschäftszweig: Holzschneiderei und Holzöreherei.

Sayda, den 29. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Im Handelsregister Abt. A_Nr. 38 Kühn & Co in Schmölln isst heute eingetragen worden, daß Max Louis Kühn auz der Gesellschaft außgeschieden und gleibzeitig der Kaufmann Ernst Richard Fis@er in mölln in die Gesellschaft als persönli kaftender Gesellshafter eingetreten ist.

Schmölln, den 28 Juni 1906.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 3.

Seesen. [28222] _In das hiesige Handeléregister Blatt 144 ist heute cingetragen:

Die Firma: Rudolf Kühne.

Inhaber : Kaufmann Rudolf Kühne zu Seesen.

Angeblicter Geschäftszweig: Geschäft zum Vertrieb

nge r Ge zweig: Ge zum Vertrie

elekftrotehnisher Artikel.

Scesen, den 26. Juni 1906.

Herzoalihes Amtsgericht. O. Müller. s

Stadtilm. [28224] ___Oeffevtliche Bekauntmachung.

Die Nr. 31 Abteilung A hiesigen Handelsregisters eingetraçene Firma: C. Dornheim Jan. Leder- fabrik Stadtilm ift erlos{en.

Stadtilm, den 25. Juni 1906.

Fürstliches Amtsgericht.

Soest. Bekauntmachunug. (28223]

In unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 147 eingetragenen Firma A. Neukamp in Soest eingetragen:

Spalte 3. Bezeichnung der Gesellshafter :

1) Kaufmann Sally Neukamp in Soest,

9) Kaufmann Adolf Abraham Neukamp in Soest.

Spalte 6. Rechtsverhältnifse:

Die Befugnis, die Geselishaft zu vertreten, steht jedem der beiden Gesellschafter ju.

Die aus der Gesellschaft ausgetretene, mit thren Kindern in provinz. westfälisher Gütergemeinschaft lebende Witwe Seligmann Neukamp, Minna geb. Speyer, in Soest ist im Register gelöst.

Soeft, denz22. Juni 1908s.

Königlihes Amtsgericht.

Stuhm. f / [28225] In unserem Handelsregister A ist heute unter Nr. 48 die Firma: „Kaufhaus A. Steinig Stuhm“, Inhaber Kaufmann Alfced Steinig aus Stuhm, gelöscht. Stuhm, den 26. Juni 1906. Königliches Amtsgericht.

Verden, Alle. [28226]

In unser Handelsregister ist heute zu der Firma Carl Sesse in Verden eingetragen, daß der Or. phil. Richard Hesse zu Verden als per önlih haftender Gesellshafter eingetreten ist und daß die Firma dadurch eine offene Handelsgesellschaft ge- worden ift, welche am 1. April 1906 begonnen hat.

Verden, 29. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht. I.

Wilhelmshaven. Befanntmachuug. [28227]

In unser Handelsregister Abt. B ist Bou unter Nr. 11 die ÄAktiengesellshaft in Firma Gebrüder Goedhart, Aktiengesellschaft mit dem Sitze in Düsseldorf, Zweigniederlassung in Wilhelms- haven eingetragen worden. Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. März und 28. April 1906 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens is Uebernahme und Ausführung von Bauarbeiten aller Art, insbesondere Ausführung der verschiedenartigsten Baggerarbeiten auf See, in Flüssen und Häfen, Kanalbauten, Hafen- anlagen und Eisenbahnbauten in allea Ländern der Erde, sowie Abschluß aller damit zusammen- hängenden Geschäfte. Die Gesellschaft ist be- rehtigt, Zweigniederlassungen und Kommanditen zu errichten, au si bei anderen Gesellschaften, welche ähnlihe Zwecke verfolgen, dauernd oder vorüber- gebend zu beteiligen. 2

Das Grundkapital beträgt 3 500 090 f und ist in 3500 Inhaberaktien von je 1000 4 zerlegt, die zum Nennwerte ausgegeben werden.

Vorstand der Gesellschaft ist:

1) Peter Cornelius Goedhart, Ingenieur, Düsfsel-

dorf, 2) Paul Weiß, Konsul a. D., Kaufmann, Düssel-

dorf.

Der Aufsichtsrat hat dem Peter Cornelius Goed- bart die Befugnis ertcilt, die Gesellschaft allein zu vertreten.

Die Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt durch Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger, welhe vom Aufsichtêrat mit mindestens einundiwanzigtägiger Frist zu erlassen ist.

Wilhelmshaven, den 26. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Wittenberge, Bz. Potsdam. [28228] Jn unser Handelsregister A ist beute unter Nr. 69 die Firma Hotel Stadt Frankfurt Frau Therese Nauen mit dem Sitze zu Wittenberge und als deren Inhaberin die Hotelbesizerin Frau Therese Nauen zu Wittenberge eingetragen worde1t Wittenberge, den 25. Juni 1906. i Königliches Amtsgericht.

Zschopau. [28229]

Auf Blatt 257 des Handelsregisters, die Firma Erzgebirgische Kunftanftalt für Chromo- und Merkantildruck, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Zschopau betr., ist heute eingetragen worden: Dur Beschluß der Gesellshafter vom 18. Juni 1905 ist das Stammkapital auf 40 000 46 erhöht worden.

Zschopau, den 28. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Berlin. [28230]

Zufolge Beschlusses der Generalversammlung der MWilmerêdorfer Spar- und Darlehnskafse, eingetragene Genossenschaft mit Eee aftpfliht, Deutsh- Wilmersdorf, vom 23. ‘Mai 1906 if der „Berliner Lokal-Anzeiger" als Pukblikationsorgan der Genoffene {aft oa erren Berlin, den 27. Juni 1906. Königliches Amtéêgeriht Berlin-Mitte, Abteilung 88.

Berlin. [28231] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 189 //: Spar- und Darlehnskafse des Verbandes

deutser Beamtenvereine, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflitht, Berlin :/| eingetragen worden: Wilhelm Hoc zu Berlin is als ordent- lihes Mitglied in den Vorstand gewählt. Berlin, den 27. Juni 1906. Königliches Amtsgericht Berlin- Mitte, Abteilung 88.

Brochsal. Bekanntmachung. [27007]

Unter O.-Z. 34 des Genossenschaftsregisters wurde heute eingetragen: Landwirtschaftlicher VezugS- und Absatvcrein Heidelsheim, eingetragene

Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Heidelsheim. Statut vom 20. Mai 1906. Gegen- stand des Lens: Gemeinsaftliher Einkauf von Verbrauchs\toffen und Gegenständen des land- wirtshaftlihen Betriebs; gemeinschaftlicher Verkauf landwirtshaftliher Erzeugnisse. Die Befkannt- mahungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- [Qa peieane, von zwet Vorstandsmitgliedern, im

ohenblatt des Landwirischaftlihen Vereins in Baden. Mitglieder des Vorstands find: Jakob Schwedes Il, Landwirt, J. H. Zimmermann, Land- wirt, Andreas Bauer R. S., Landwirt, Jakob Rommel, Landwirt, alle wohnhaft in Heidelsheim. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsen- haft erfolgt durh zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden u der Firma der Genossenschaft ihre Namen®unter- rift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen st während der Dienststunden jedem gestattet.

Bruchsal, den 22. Juni 1906.

Gr. Amtsgericht.

Delmenhorst. [28232]

In das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 2 verzeihneten WMolkereigenosenschaft Delmenhorst, eingetragene Genossenschaft mit ANTS R RRLzoE Haftpflicht in Delinenhorft, ein- getragen :

Christian Bücking in Hasbergen ist aus dem Vor- stande ausgeschieden.

Der Landwirt Arend Oekermann in Hasbergen ift in den Vorstanck gewählt.

Delmenhorst, den 25. Juni 1906.

Großherzoglihes Amtsgericht. I.

Eckernförde. Befanutmahung. [28233]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 9 ift bei der Spar- und Darlehnskafse, GunGrogene Genossenschaft mit unbeschränkter Hafipflicht, in Brekendorf heute eingetragen worden: Der Lehrer Hans Schmidt ist aus dem Vorstand aus- gl ieden und an seine Stelle der Kaufmann Rob:rt

ohimsen in Brekendorf in den Vorstand gewählt.

Eckernförde, 27. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht. 2.

Geratungen. Befanutmachuug. R

In Band 1 unseres Genossenschaftsregisters is heute unter Nr. 14 eingetragen worden:

Frauensee’er Spar- und Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht in Frauensee.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Hebung der Wirtschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zweckes geeigneten Maßnahmen, insbesondere:

a. vorteilhafte Beschaffung der wirtschaftlichen Betriebsmittel, i:

b. günstiger Absaß der Wirtschaft38erzeugnisse.

Vorstandsmitglieder sind:

Oberförster a. D. Max Eißfeld, Vereinsvorsteher,

Bürgermeister Heinrich Trieshmann, Stellver-

treter des Vereinsvyorstehers,

Landwirt Georg Mey,

Wagner Heinrich Wohlfarth,

Bergmann Georg Heiderich, sämtli in Frauensee. i

Die Satzung ist am 5. Juni 1906 errichtet.

Die von der Genossenschaft ausgebenden Bekannt- mahungen haben in dem Landwirtschaftlichen Ge- nossenschaftsblatte zu Neuwied oder in demjenigen Blatt zu erfolgen, welbes als defsen Rehtsnacfolger zu betrahten ist. Ste sind, wenn fie rehts- verbindlihe Erklärungen enthalten, von mindestens 3 Vorstandsmitgliedern, unter denen si der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß, zu E yrgrinen, in anderen Fällen vom Vereinsvorsteher allein.

Die Einladung zu der Hauptversammlung (Generalversammlung) geschieht durch den Vereins- vorfteber oder in den in den §8 26, 30 der Saßung erwähnten Fällen durch den Vorsigenden des Auf- N mittels \{riftliher Zustellung an sämtliche

eder.

Die Willenserklärungen und Zeihnungen des Vorstands sind abzugeben von mindestens trei Vor- standsmitgliedern, unter denen sh der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. |

Die Einsicht der Liste der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Gerftungen, am 27. Juni 1906.

Großb. S. Amtsgericht. Grimma. Berichtigung. [28235]

In der Bekanntmachung des biefigen Gerihts vom 2. März 1905 in der 7. Beilage des Deutschen Reichsanzeigers Nr. 58 v. 1905, den Konsumverein für Braudis u. Umg. betreffend, muß es auf der vierten Zeile „bes{ränkte Haftpflicht“ heißen.

Kal. Ämtsgeriht Grimma, am 29. Juni 1906. Herzberg, Elster. ; [28236]

Im Genossenschaftsregister ift bei Nr. 3, Vau- genoffenschaft für die Bcamten und Arbeiter der Staatseisenbahnuverwaltung zu Falken- berg (Vez. Halle) cingetragene Genoffenschaft mit beschräukter Haftpflicht, heute eingetragen : An Stelle dcs Bahnmeisteraspiranten Hanne ist Bahnmeisterdiätar Seipke zu Falkenberg in den B eabeeg (Elster), den 22. Juni 1906

g , den 22. i è Königliches Amtsgericht. Wirschberg, Schies. [28237]

Fn den Vorstand des Voberröhrsdorfer Spar-

und Darlehnskafsen-Vercins, e. G. m. u. H.-

G an Stelle des verstorbenen Ernst Hellwig der

utsbesitzer Emil Rösler in Boberröhrsdorf gewählt.

Hirschberg, Schlefien, den 27. Juni 1906. Königliches Amtsgericht.

Neu-Ruppin. [28238] In unser Genossenschaftsregister ift bei Nr. 10, betr. die Lichteuberger ilchverwertungs- enofsenschaft, eingetrazen worden : Die Genofjen- haft ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Juni 1906 aufgelöt. Die bisherigen Vor- standsmitglieder sind die Liquidatoren. Neu-Ruppiu, den 25. Juni 1906. Königliches Ämtsgericht.

Oberndorf, Neckar. [28239] K. Amtsgericht Oberndorf.

Fn das Genossenschaftsregister Band IIT Blatt 1 ist unter Nr. 1 beute wörtlich eingetragen worden :

„DarlehenskafsenvereinHarthausen, E. Genu. m. u. H. mit dem Sitz iy Harthausen. Statut vom 28. Mai 1906. Gegenstand des Unter- nehmens ift:

Den Mitgliedern die zu ihrem Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu be- schaffen sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen. Außerdem kann derfelbe für seine E den gemeinschaftlihen Ankauf landwirtschaftlicher Bedarssgegenstände fowie den gemeinschaftlihen Verkauf landwirtschaftliher Er- zeugnisse vermitteln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen erfolgen unter deren Firma im Amtsblatt des Bezirks armer Boten) und werden durch den

orsteher bezw. den Vorsißenden des Aufsichtsrats czeihnet. Die Genossenschaft ift zeitlich nicht bes schränkt. Der Vorstand besteht aus :

Johannes Dietrich,

immermann, Vorsteher, August Garten Bauer, f

ius Vetter, Bauer, Josef Merkt 1., Bauer, Josef Domonell, Bauer, sämtliche in Harthausen.

Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft, indem der Vorsteher oder sein Stellvertreter und pel weitere Mitglieder des Vorstands der Firma hre Unterschriften hinzufügen.“

Die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Den 16. Juni 1906.

Hilförichter Votteler.

Oeynhausen, Bad. [28240]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter lfo. Nr. 8 eingetragenen „Väuerliche Ve- zugs- und Absatz-Geuofseuschaft Eidinghauseu, eingetragene Genofsenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sißze zu Eidinghausen folgendes eingetragex worden :

E Vertretungsbefugnis der Liguidatoren ift be- endigt.

Oeynhausen, den 27. Juni 1906.

Königl. Amtsgericht.

Ohlau. 28241]

In unser Genossenschaftsregister ift heute bei dem unter Nr. 16 eingetragenen „Klein-Peiskerauer Spar- und Darlehnskafseuverein, cingetra- genen Genofseuschaft mit unbeschränkter Haft- pflich1““ zu Klein-Peiskerau, vermerkt worden, daß an Stelle des ausgeshiedenen Gutsbesitzers Paul Hoerder der Stellenbesizer Karl Steinert 11. zu Klein-Peiskerau in den Vorstand gewährt ift.

Ohlau, den 27. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

ReppPen. d 4 S,

In unser Genossenschaftsregister ist bei der Spar- und Darlchnskas}se, cingetragene Genofseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Kohlow folgendes cingetragen worden : S

Der Bauergutsbesizer Wilhelm Bache ift feit 1. Juli 1906 aus dem Vorstand ausgeschieden und an feine Stelle der Bauergutsbesißzer Emil Thiele getreten.

Reppen, den 21. Juni 1906.

Königliches Amtsgericht.

R össel. Bekanntmachung. [28242] In unserem Genossenschaftsregister ift bei Nr. 3, Roefseler Spar- und Darlehnskafsenverein Eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, am 6. Juni 1906 eingetragen worden : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 16. Mai 1906 if in den Vorftand an Stelle des verstorbenen Besitzers Josef Schwark der Besitzer Franz Ott in Robawen gewählt. Die SF 42 und 47 der Statuten des Sparvereins find geändert. Der Geschäftsanteil ist auf 100 „ä erhöht. Nöffffel, den 6. Juni 1906. Köntalihes Amts8gericht.

Thorn. L [28244] In das Genossenschaftsregister ift bei dem Schwarzbrucher Spar- und Darlehnskafseu- verein, cingetragene Geuofsenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht in Schwarzbruch heute cir reer August Lange zu Ziegelwiese_ist aus dem efitzer August Lange zu Ziegelwieje au Vorstande autgeshieden und an seiner Stelle Besiger Gustav Raguse 11. zu Schwarzbruh in den Vorstand ge- wäblt. Stellvertreter des Vorsitzenden des Vorstandes S jevt das Vorstandsmitglied Hofbesizger Gustav irste

Thorn, den 28. Juni 1906. Königliches Amtsgericht. Trebnitz, Schles. [28245] In unser Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 22 eingetragenen ossenshaft;: Spar-